Print Friendly, PDF & Email

Anschlag auf SwissnuclearHeute ist im schweizerischen Olten ein Brief-Bombenanschlag gegen die Fachgruppe Kernenergie, Swissnuclear, verübt worden. Zwei Personen wurden schwer verletzt. Zunächst hatte es so ausgesehen, als hätte sich der Anschlag gegen die im selben Gebäude befindlich Filiale der Bank UBS gerichtet. Das Ziel Swissnuclear und der Anschlag über den Postweg lassen auf „Öko-Terror“ einer links-grünen Atomgegner-Täterschaft schließen.

Die Neue Zürcher Zeitung schreibt:

Nach Angaben der Polizei ist ein größerer Briefumschlag beim Öffnen explodiert; die Detonation ereignete sich gegen 8 Uhr 15. Um welche Art von Sprengstoff es sich dabei handelt, könne derzeit nicht gesagt werden. Die Personen – nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters handelt es sich dabei um zwei weibliche Angestellte – die durch die Detonation verletzt wurden, sind mit ernsthaften Brandwunden ins Spital gebracht worden. Der Grad der Verletzungen sei nach Auskunft des Sprechers Andreas Mock wohl aber nicht lebensbedrohlich.

Ein Augenzeuge berichtet gegenüber Blick:

„Ich habe die Explosion beobachtet. Es gab einen riesigen Knall“. Eine Frau habe dort in dem nahegelegenen Büro gearbeitet. „Sie begann laut zu schreien“, sagt der Leserreporter. „Sie konnte danach immer noch selber laufen, verließ das Büro dann aber mit einem Verband am Kopf.“

Bei Swissnuclear handelt es sich um eine Atom-Lobby-Organisation der großen Schweizer Energiekonzerne. Sie setzt sich für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Atomkraftwerke in der Schweiz ein.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

40 KOMMENTARE

  1. Sicher, sicher. Man muß erst mal die Ermittlungsergebnisse abwarten. Dazu wünsche ich den Schweizer Behörden eine glückliche Hand und raschen Efolg.

    Ich habe aber da so eine Ahnung. Es könnte die lebensgefährliche Clique aus AutonomIen, ÖkofaschIsten, sozialistischen KommunIsten und ihren für die Scharia gölenden brandschatzenden, prügelnden und mordenden Söldnertruppen für die Täterschaft in Frage kommen.

    Wetten über die Identität der Täter werden ab sofort angenommen.

    Bitte übergeben Sie zu treuen Händen Ihren Wetteinsatz dem nächsten Schweinemetzger, jedem christlichen Pfarramt oder oder direkt bei der Schweizer Bunten Präsidentin ab.

    http://www.blocher.ch/

    http://www.teleblocher.ch/

  2. Achja, Briefbomben.

    Wirklich der Anschlag für besonders mutige und ethisch bedachte Terroristen.

    Denn was ist moralisch korrekter und zielführender, als irgendwelchen untere-Mittelschicht Sachbearbeitern und Sekretärinnen die Hände zu verstümmeln?

  3. Bei mir fällt das unter Terrorismus !

    Oder ist das noch von der Meinungsfreiheit gedeckt wie linke Ökospinner sie verstehen ?

  4. An die Linken „Helden“:

    Ihr habt zwei Sekretärinnen verwundet. Ist halt saudumm wenn Arbeiten ein Fremdwort ist -kein Boss der Welt öffnet seine Briefe selber.

  5. Ich würde es Öko-Terrorismus nennen! Das sind ganz normale Menschen, die dort arbeiten. Wie krank muss man eigentlich sein, diese Menschen verletzten zu wollen?
    Scheiß links-grüne Gutmenschen.

  6. Das größte Problem unserer Zeit ist doch, dass nicht mehr die Kompetentesten die Regierung bilden, sondern DIEJENIGEN die am lautesten Brüllen und ohne Moral und Anstand sind aka DIE GRÜNEN ÖKO-FASCHISTEN in BW.

  7. #8 Peter Blum
    Es wäre auch keine Heldentat, wenn sie den Leiter der Geschäftsstelle verletzt hätten. Solche Attentate sind immer menschenfeindlich, feige und zu verachten.

  8. @ #11 Frankoberta (31. Mrz 2011 14:22)

    Richtig!
    Diese Erkenntnis hat doch Konsequenzen für UNSER handeln!!!

    Wir müssen lauter werden – so laut, daß wie die Antifanten überbrüllen!
    Und:
    wir müssen uns von unserem letzen Rest von Gutmenschlichkeit trennen – der erziehungsbedingt immer wieder durchscheint.

  9. @ #14 Denker (31. Mrz 2011 14:32)

    Genau, wir müssen sehr viel lauter, offener, deutlicher und vor allem FORDERNDER werden.

  10. Warten wir ab, was am 29. April in London los ist, am Tag der Hochzeit von Prince William mit Kate Middleton. Ob die Briten schafsgeduldig abwarten, oder die Truppe, die sich „Muslims Against Crusades“ nennt, vorher unschädlich machen. Die Herrschaften kündigen nämlich an, diesen „Tag, von dem die Nation geträumt hat, zu einem Albtraum zu machen“. Es sei denn, Prince William und sein „Nazi-Sympathisant“, gemeint ist Bruder Harry, gehorchen, ziehen sich aus der britischen „Kreuzfahrer-Armee zurück und geben alle Beziehungen zum tyrannischen britischen Empire auf“. Sehr lustig auch, ausgerechnet von Muslim-Seite den ironischen Hinweis zu lesen, dass der Steuerzahler die „extravagante Hochzeitszeremonie“ bezahlt; der Kopf dieser „Muslims Against…“-Truppe bezieht laut „Jihad Watch“ jeden Monat 792 Pfund „state benefits“:

    http://www.jihadwatch.org/2011/03/uk-thugs-from-muslims-against-crusades-intend-to-disrupt-royal-wedding.html

    http://www.muslimsagainstcrusades.com/

  11. @ #16 markwillihans (31. Mrz 2011 14:35)
    Re: Die SPD-Integrations-Tusse

    Nicht zu fassen, diese Islamisten sind überall vernetzt und brüllen am Lautesten.
    Das deutsche Duckmäusertum sollte endlich aufmucken und zurück brüllen. Ihr würdet Euch wundern wie schnell die sich wieder in ihre Löcher verkriechen würden.

  12. @ 12 Smithers:

    Klar, kein Widerspruch! Aber die Poststellenangestellte wird wohl kaum das Ziel des Anschlages gewesen sein, oder?

    Das Wort Helden steht absichtlich zwischen Anführungszeichen, bitte beachten!

    Oder um es ganz Deutlich zu sagen:

    Es war ein dummer, feiger Anschlag, für den die geistigen Brandstifter der Grünen Parteien und die von Ihnen gesteuerten Medien verantwortlich sind.

    Das Täterprofil:

    Männlich zwischen 18-25 Jahren, Schul-Studienabbrecher, Drogenkonsument, der linken Szene als Mitläufer zuzurechnen. Diesen „Daniel S.“ werden die Behörden in wenigen Wochen präsentieren, die geistigen Vorbereiter dieser Tat werden ungestraft bleiben.

    Gutmenschen….

  13. #22 Peter Blum
    Alles klar, ich hatte dich auch so verstanden. Auch mit dem Täterprofil liegst du wahrscheinlich richtig. 🙂

  14. Hier ein vereitelter Anschlag:

    Bomben-Anschlag auf Stadion vereitelt

    Dortmund – Das Bundeskriminalamt hat offenbar einen Sprengstoff-Anschlag auf den Signal Iduna Park vereitelt! In einer spektakulären Aktion hoben die Ermittler nach BILD-Informationen in der Nacht zu Donnerstag zwei Erd-Depots mit Sprengstoff und Waffen aus. Eins in unmittelbarer Nähe des Dortmunder Stadions, eines in Krefeld. Ein Einzeltäter soll den Anschlag geplant haben. Er wollte offenbar am kommenden Samstag anreisende Fans beim Bundesligaspiel BVB gegen Hannover 96 umbringen. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen Deutschen handeln. Er habe in ersten Vernehmungen islamistische Tendenzen formuliert. Die Ermittler halten es aber auch für möglich, dass es sich um einen verwirrten Einzeltäter handelt.

    http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=17190626.bild.html

  15. #14 Denker

    Alle gutmenschlichen (= biedermännischen) Reste sollten wir tatsächlich aus unserem Denken tilgen; dafür sollten wir aber entschieden daran arbeiten, wirklich gute Menschen zu sein, die sich für Wahrheit, Gerechtigkeit, Freiheit und Menschenwürde einsetzen.

  16. Die Hälfte der Kommentare hier hat überaupt nichts mit dem Artikel zu tun – aber is ja egal, den haben die Leute dann wohl eh nicht gelesen.
    Die andere Hälfte besteht aus plumper Vorverurteilung von imaginären Feindbildern, die von einem frustrierten Möchtegern-Bürgertum gehegt werden.
    Meine Frage: Gibt es eigentlich noch normale Deutsche mit gesundem Menschenverstand?
    Bei den links-liberalen eher nicht und in der konservativen Ecke anscheinend auch nicht.
    Wo findet man Leute, die fähig sind sich auf gewissem Niveau ohne vorherige ideologische Totalfixierung zu unterhalten?
    Armes Deutschland!

  17. O.T BKA vereitelt Anschlag auf Dortmunder Fussballstadion !!!

    Der Verdächtige soll deutscher konvertit sein.

  18. Unsere Grünen fordern immer wieder ein Verbot der NPD, wenn sich Anhänger der NPD danebenbenehmen.

    Fordern unsere Grünen jetzt ein Verbot der Schweiz-Grünen, weil sich deren Anhänger als Öko-Terroristen betätigen?

    Legen Grüne an sich selbst geringere Massstäbe an als bei anderen?

    Gelten für Grüne andere Rechte und Freiheiten?

    Fragen über Fragen…

  19. #26 Israel_Hands
    Kampf gegen Rechts? Ich dachte, dass der Kampf gegen die Islamophobie in Deutschland jetzt das wichtigste Thema ist, oder nicht?

    (Vielleicht habe ich diese Woche auch zu viel Morgenmagazin gesehen. Da waren die gezeigten Moslems doch alle so lieb und nett. Ich war total gerührt. Alle haben einen Job, sind integriert, tolerant, gebildet und gute Deutsche.) 🙂

  20. Kölner Polizei warnt vor der Räumung des Autonomen Zentrums,
    Schulen verseuchen die Gedanken der kleinen mit ihrer links-grünen Ideologie
    und schweizer Nuclear Firma bekommt Briefbomben.

    Es muss mehr gegen die Gewalt von rechts getan werden. *zynismus off*

  21. @ 31 sodom.und.tomora:

    Normale Deutsche mit gesundem Menschenverstand findet Frau im Zweifelsfall beim Friseur und Mann auf einer Tuningmesse. 😉

    Ist Dir das „Normal“ genug?

    Fehlendes Interesse an Politik und den Zusammenhängen, jahrelange Indoktrination durch Medien bei denen Hedonismus und Deutschenfeindlichkeit unter dem Schleier des 68 er Hippiekultes Einstellungsvoraussetzungen sind, vertreten durch Parteien deren Ziel die Ertragsmaximierung Ihrer Spitzenvertreter ist….

    Ist das Deine Definition von „Normalen Deutschen“?

    Wir hier nennen das Biosteuerkartoffel.

    Dein Misstrauen kann ich verstehen. Auch mir wurde Schwindlig als ich das erste Mal auf PI ankam.

    Kennst Du den Film Matrix?

    Die rote Pille: Komm nie wieder auf diese Seite, Dein Leben wird so weitergehen wie bisher. Du wirst Dir Fragen stellen, auf die Du keine Antworten findest.

    Die grüne Pille: Stelle Fragen, schau Dir die Links an, lies die Buchempfehlungen, denke. Antworten wirst Du finden, aber nie wieder einen Weg zurück.

    Wie wirst Du Dich entscheiden?

  22. Das ist das Gesicht der Grünen und Linken !! Demokratie und freie Meinungsäusserung zählt nur noch, wenn man derer Meinung ist .. Ansonsten gibts was auf die Fresse !! Das erlebt man fast täglich !! Das darf nicht sein, diese Rechte müssen erhalten bleiben ..

  23. Soviel ich weiss, hat man das im Umkreis von 100 km um Tschernobyl vor 25 Jahren auch behauptet.

    Hier ist ein Film von Greenpeace, in dem gezeigt wird 1Min:30Sek, wie ein Greenpeace-Aktivist ohne Schutzanzug die Radioaktivität vor dem Reaktor 4 misst. Nun frage ich mich, setzt sich dieser Greenpeace-Aktivist bewusst oder aus Dummheit dieser angeblich tödlichen Stahlung aus. Oder die Strahlung ist nicht tödlich. Seltsam ist am Ende der alte Mann, der als Mitarbeiter den GAU unmittelbar mitbekommen hat. Und sagt, die Katastrophe war längst nicht so gewaltig wie in der westeuropäischen Presse sie beschrieben wurde. Sehen Sie es sich selbst an.

    http://www.clipfish.de/video/258718/tschernobyl-video/

Comments are closed.