Print Friendly, PDF & Email

Ruprecht Polenz, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages und ehemaliger CDU-Generalsekretär, referierte am 21. März 2011 auf Einladung des Deutsch-Türkischen Forums der Berliner CDU zum Thema „Die Türkei, ein Mitglied für die EU und ein Modell für die arabische Welt“. Schnell wurde klar, dass dies eigentlich eine Werbeveranstaltung für ein von ihm selbst verfasstes Büchlein sein sollte, das stapelweise zum Kauf von 10 Euro bereitlag und in dem er seinen Herzenswunsch formuliert: „Besser für beide – Die Türkei gehört in die EU“.

(Von Bärchen, PI-Gruppe Berlin)

20 solcher Veranstaltungen habe er bereits absolviert, erklärte Polenz, er freue sich nach Vorstellung der Grundthesen seines Buches auf eine spannende Diskussion. Und tatsächlich sollte die Diskussion sehr spannend werden. Konnte man den ersten Teil der Veranstaltung als „Ruprechts Märchenstunde“ abhaken, tobte im zweiten Teil eine CDU-interne Schlacht der Argumente, die für Polenz und das Deutsch-Türkische Forum in einem Desaster endeten, wie man es für einen amtierenden Politiker selten erlebt hat. Doch von Anfang an.

Gekommen waren etwa 50 Besucher, die Hälfte davon türkischer Abstammung – dem Anschein nach gut betuchte Geschäftsleute sowie einige Jungfunktionäre – die andere Hälfte deutschstämmige CDU-Mitglieder oder –Sympathisanten, außerdem drei Mitglieder der PI-Gruppe Berlin, die einmal versuchen wollten zu verstehen, wieso sich Polenz seit Jahren mit derartiger Vehemenz für einen EU-Beitritt der Türkei starkmacht, obwohl sich seine eigene Partei wie auch 80-90 Prozent der deutschen Bevölkerung in Umfragen regelmäßig klar dagegen aussprechen.

Auf Volkshochschulniveau

Großspurig begann Polenz, er habe in seinem Buch alle nur denkbaren Gegenargumente gegen den türkischen EU-Beitritt aufgelistet und sie allesamt entkräftet. Wer ein Gegenargument bringe, das er nicht entkräften könne, der habe „was gut“ bei ihm. Entsprechend gespannt waren wir auf seine Beispiele, und umso größer war die Enttäuschung, als er eine Gegenüberstellung auf Volkshochschulniveau präsentierte:

Gegenargument: Die Türkei ist doch viel zu groß, die Balance innerhalb der EU geht kaputt.

Entkräftung Polenz: Seit dem Vertrag von Lissabon sind Mehrheitsentscheidungen möglich, auch die Türkei muss sich da einfügen; außerdem gab es vor dem EG-Beitritt von Großbritannien vor 50 Jahren ähnliche Bedenken wie heute bei der Türkei.

Gegenargument: Die Türkei gehört nicht in die EU, ist kulturell-religiös zu verschieden.

Entkräftung Polenz: Es ist sehr gefährlich, die Identität von Menschen nur auf den Faktor Religion zurückzuführen, das führt automatisch zur Konfrontation. Daher die Botschaft (zum Mitschreiben, wie Polenz betonte): „Wir sind auf mannigfaltige Art verschieden, deshalb haben wir auch auf mannigfaltige Art Gemeinsamkeiten.“ Und was das „christliche Abendland“ angehe, so sei die heutige Türkei bis ins 10. Jahrhundert hinein auch christlich gewesen, sogar der Heilige Nikolaus stamme aus Myra in der heutigen Türkei. Mit einer Ausgrenzung der Türkei würden wir daher unsere eigenen Wurzeln ausgrenzen.

Türkei-Beitritt? Null Problemo!

Nun kam Polenz auf die deutsche Innenpolitik zu sprechen. Warum, sinnierte er, falle uns eine faire Integrationsbilanz so schwer? Ganz einfach: Weil niemand über die vielen erfolgreich Integrierten rede. „Probleme fallen auf, Lösungen nicht.“ Deshalb sei die Sarrazin-Debatte auch so unfair gelaufen. Viele Menschen in Deutschland glaubten: Wir haben eine Menge Probleme mit den eingewanderten Türken, also bekommen wir bei einem Beitritt der Türkei noch mehr Probleme. Auch diese Menschen könne er jedoch beruhigen, denn die Gründe, wieso Türken ausgewandert seien – wirtschaftliche Gründe und Menschenrechte – fielen ja bei einem EU-Beitritt der Türkei weg, da eine starke Wirtschaft und respektierte Menschenrechte Beitritts-Voraussetzungen seien. Im Übrigen könne jedes EU-Land lange Übergangszeiten vereinbaren.

Der türkische EU-Beitritt bringe allen Seiten nur Vorteile: der Türkei, weil Europa eine „Leitplanke“ sei, damit diese nicht in übersteigerten Nationalismus und Islamismus abgleite. Für Europa, weil die Türkei eine wichtige „Energiebrücke“ sei und dabei helfe, aus der Abhängigkeit vom russischen Erdöl loszukommen. Zudem könne die EU über die Türkei besser die Krisenregionen Kaukasus und Naher Osten beeinflussen. Nicht zuletzt werde bei einem Beitritt der Türkei das europäische Modell von Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Menschenrechten auch für islamische Länder interessant. Und die EU habe wiederum die Chance, ein „neues Selbstverständnis zu entwickeln und alte Selbst- und Fremdzuschreibungen zu überwinden“.

Nach diesem Phrasen-Feuerwerk wie aus einer Hochglanzbroschüre durfte das Publikum ran. Moderator Ertan Taskiran gab den gewünschten Tonfall vor: viele Menschen seien ungeduldig und wüssten nicht, was denn die Türkei noch alles tun müsse, um endlich eine klare Beitrittsperspektive zu erhalten. Die offizielle CDU-Linie, die nur eine „privilegierte Partnerschaft“ vorsehe, sei daher immer schwerer vermittelbar. Ja, erwiderte Polenz, zwar werde seine Position in der CDU nur von einer Minderheit geteilt, interessanterweise aber auch von den meisten CDU-Oberbürgermeistern deutscher Großstädte, denn die wüssten, dass viele Türkischstämmige sich persönlich abgelehnt fühlten, wenn man „ihr Land“ nicht wolle.

Aufruhr an der CDU-Basis

Was nun geschah, war erstaunlich und wohl von niemandem so erwartet worden. Das Publikum revoltierte. Fast 20 Fragen wurden gestellt bzw. Anmerkungen gemacht, die ausnahmslos ihr Missfallen an der von Polenz vertretenen Position ausdrückten. Anfangs erwies dieser sich dabei als äußerst geschmeidig, nickte zu allen Bedenken, behauptete, er wisse das alles genau, und gerade deswegen müsse ja die Türkei in die EU. Doch am Ende verlor er die Beherrschung.

Publikum: Bei vielen Türken gibt es eine starke Abgrenzung gegen andere Kulturen und Religionen, Konvertieren zum Christentum wird als Todsünde angesehen, ohne dass der türkische Staat dem entgegenwirkt. Vor 100 Jahren gab es noch 20 Prozent Christen in der Türkei, heute unter 1 Prozent.
Giftiger Rundumschlag einer jungen türkischen CDU-Funktionärin: Es ist sehr schade, dass hier Islam und Islamismus gleichgesetzt werden. Die Türkei achtet die Frauenrechte, lange vor Frau Merkel war in der Türkei eine Frau Regierungschefin. Wieso regen sich alle über die Türkei auf und niemand über so korrupte Länder wie Bulgarien und Rumänien?

Polenz: Es gibt seit dem Mittelalter in Europa eine historische Türkenfurcht. Aber auf Seiten der Osmanen haben auch protestantische Ungarn gegen die Habsburger gekämpft. Daher kommt unser Ausdruck „Kruzitürken“. Ich kenne die Situation der Christen in der Türkei sehr gut und weiß, dass sie nicht zufriedenstellend ist. Doch der einzige Hebel, um sie zu verbessern, ist der EU-Beitritt.

Publikum: Eine Türkin hat neulich zu mir gesagt: Wenn ihr die Türkei nicht aufnehmt, seid ihr gegen mich! So etwas höre ich oft, und das zeigt mir, dass eine Integration der hier lebenden Türken nicht stattgefunden hat.

Polenz: Wir müssen uns auch mit unserer eigenen Migration, etwa in die USA, beschäftigen. Bis heute pflegen die Nachkommen der deutschen Siedler ihre Bräuche und essen Bratwurst. Man kann also zwei Länder lieben.

Türkische CDU-Funktionärin: Der türkische Nationalismus hat historische Ursachen. Im Westen wird das Individuum geschützt, in der Türkei die Nation. Das muss man wissen.

Publikum: Ich bin erschrocken darüber zu hören, dass die Türkei beleidigt ist, weil man ihr „nur“ eine privilegierte Partnerschaft anbietet. Und ich verstehe nicht, wieso hier behauptet wird, der türkische Nationalismus habe historische Ursachen, aber mit keinem Wort gesagt wird, dass dieser Nationalismus überwunden werden muss.

Türkische CDU-Funktionärin: Wieso denn auch?

Publikum: In der Türkei darf kein Christ ein staatliches Amt bekleiden oder Offizier werden. Die Türkei hat zusammen mit den anderen islamischen Ländern die Kairoer Erklärung der Menschenrechte unterschrieben, die die Menschenrechte der Scharia unterordnet.

Polenz: Die Scharia ist ja kein unveränderlicher Kanon. Auch im Privatrecht wenden wir Schariarecht an, wenn es mit der Werteordnung unseres Grundgesetzes übereinstimmt.

Publikum: Ich bin Mitglied der Gesellschaft für bedrohte Völker: Wo sind denn die Armenier, Aramäer und Assyrer, die in der Türkei gelebt haben? Alle weg! Und heute droht Erdogan den paar verbliebenen Armeniern eine erneute Vertreibung an. Die Türkei muss sich für ihr Handeln verantworten.
Kopftuchfrau im Publikum: Das ist alles nicht wahr!

Polenz: Das Bewusstsein in der Türkei ist noch nicht so weit. Aber es gibt im Internet ermutigende Basisinitiativen, die sich mit der Geschichte der Armenier auseinandersetzen.

Publikum: Sollte die EU dann nicht auch die Ukraine oder Russland aufnehmen? So könnte sie ebenfalls ihre Energieversorgung sichern und Einfluss auf die Krisengebiete im Kaukasus und im Nahen Osten nehmen.

Polenz: Die Türkei hat ein längeres Anrecht auf die Mitgliedschaft, die Ukraine und Russland wollen gar nicht.

Publikum: Ich habe gelesen, dass Erdogan gesagt hat: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Polenz: Erdogan und seine Partei AKP haben sich sehr verändert. Die AKP sagt heute: Wir sind so etwas wie die CDU auf muslimisch. Deshalb gibt es auch eine Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien auf Bundesebene.

Publikum: Herr Polenz, Sie sind doch eigentlich ein deutscher Politiker, der den Anspruch hat, Politik zum Wohle des deutschen Volkes zu machen. Warum respektieren Sie den Wunsch des Volkes nicht, das einen EU-Beitritt der Türkei nicht will? Da könnten Sie doch genauso gut Politik im türkischen Parlament machen.
Zwischenruf eines Jugendfreundes von Herrn Polenz im Publikum: So hat Goebbels geredet!

Polenz: Und Sie sind das deutsche Volk, ja? Selbstverständlich vertrete ich deutsche Interessen! Kein Land hat von der europäischen Einbettung so sehr profitiert wie Deutschland, auch durch den Vertrauensvorschuss nach dem zweiten Weltkrieg!

Furioses Finale

Nach diesem Beitrag wurde es turbulent. Etliche Besucher riefen durcheinander, und auch um Polenz´ Selbstbeherrschung war es geschehen: Er merke wohl, sagte er deutlich aufgebracht, dass die Integration in Berlin viel schlechter gelöst sei als in westdeutschen Städten, wolle aber der Berliner CDU Folgendes ins Stammbuch schreiben: Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe. Jeder hier müsse sich fragen, wie werbewirksam für die türkischstämmigen Mitbürger an diesem Abend einige Beiträge gewesen seien. Als daraufhin wieder empörte Zwischenrufe ertönten, wurde Polenz laut: „Mein Güte, ich opfere hier einen Abend, um der CDU in Berlin auf die Sprünge zu helfen, habe extra meinen alten Jugendfreund aus Münster zu dieser Veranstaltung eingeladen und muss mir dafür so etwas anhören! Sind wir hier noch alle in einer Partei, oder nicht? Wenn Sie so weiter machen, werden Sie bei den nächsten Wahlen nur noch auf dem vierten Platz landen!“

Mit dieser Publikumsbeschimpfung endete die Veranstaltung. Kein Schlussapplaus, nur konsternierte Blicke der CDU-Türken und empörtes Gemurmel der Deutschen sowie händeringendes Entsetzen bei Moderator Ertan Taskiran, der wohl auch nicht verstand, wie die geplante Friede-Freude-Eierkuchen/Börek-Veranstaltung so hatte entgleisen können.

„Der war früher bei Mili Görüs“, flüsterte ein vor mir sitzendes Mitglied der Jungen Union seinem Nachbarn zu. Als ich zum Ausgang ging, sprach ich den Moderator darauf an: „Stimmt es, dass Sie früher bei Mili Görüs waren?“ – „Ja, na und?“

Dann gingen wir die Treppe hinunter zum Ausgang, hinter mir der junge Mann von der Jungen Union und Polenz, und ich hörte, wie der Jüngere sagte: „Herr Polenz, Sie haben sich ja wirklich sehr weit von den tatsächlichen Problemen der Bevölkerung entfernt. Ich biete Ihnen einen privaten Rundgang durch einige Berliner Bezirke an, damit Sie mal selbst sehen, wie schlecht leider die Integration im Alltag funktioniert.“ – „Was Sie da behaupten!“, brauste Polenz ein letztes Mal auf und wies mit dem Finger hinter sich: „Die sind doch alle phantastisch integriert!“

Das hatte ich allerdings vorher auch gedacht: dass wenigstens die CDU-Türken einigermaßen integriert seien. Dieses Vorurteil lässt sich jedoch nicht aufrechterhalten. Unter den 20 türkischstämmigen CDU-Mitgliedern war nicht Einer, der bei der Diskussion auch einmal Versäumnisse des türkischen Staates oder Fehler der eigenen (ehemaligen?) Landsleute bei der Integration in Deutschland eingeräumt hätte. Stattdessen: eiserne Verteidigung der türkischen Politik, Anprangerung deutscher Vorurteile, viele böse Zwischenrufe, wenn ein deutscher Fragesteller Kritisches anzumerken hatte. Bei dem „Deutsch-Türkischen Forum“ scheint es sich um nichts anderes als Erdogans fünfte Kolonne zu handeln. Und leider weisen auch die (zumindest die an diesem Abend anwesenden) Türken in der CDU wie überdurchschnittlich viele ihrer Landsleute einen eklatanten Mangel an Selbstkritik und Empathie auf sowie die Tendenz, sich persönlich beleidigt zu fühlen, wenn ihr (ehemaliger?) Staat oder der Islam kritisiert werden.

Das Zusammenspiel von atemberaubender Naivität und Ignoranz sowie skrupellosem Machtinstinkt, das Ruprecht Polenz an diesem Abend offenbarte, lässt sich nur noch als schizophren bezeichnen. Da dies alle Anwesenden gemerkt haben, hat er seinem Herzenswunsch einen Bärendienst erwiesen. Als Gegner eines EU-Beitritts der Türkei sollte man sich daher wünschen, dass Polenz die Promotion-Tour für sein Buch noch möglichst lange fortsetzt. Trotzdem schmerzt es, aus nächster Nähe miterleben zu müssen, wie die „Eliten“ ticken, die seit Jahren die Geschicke unseres Landes bestimmen und jetzt dabei sind, es gegen die Wand zu fahren.

Bleibt eine allerletzte Frage: Was haben die etwa 20 einfachen Parteimitglieder, die aus Interesse am Thema erschienen waren, eigentlich noch in der CDU verloren? Mitten im Wahljahr scheint die Berliner CDU in rasantem Tempo zu zerfallen. Das könnte für diese Partei noch sehr gefährlich werden, zumal sich – gerade in Berlin – mit der FREIHEIT momentan eine Alternative aufstellt, die vom CDU-Schlingerkurs verstörten Wertkonservativen eine neue Heimat bieten könnte.

» ruprecht.polenz@bundestag.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

174 KOMMENTARE

  1. Herr Polenz, Sie haben sich ja wirklich sehr weit von den tatsächlichen Problemen der Bevölkerung entfernt.(…)

    Genauso ist es, aber nicht nur der Polenz sondern auch ALLE regierenden Parteien, deshalb müssen die alle weg!

  2. Was ist denn das für ein Schwachkopf dieser Herr Polenz ? Dachte immer, dass er etwas in der Birne hätte. Aber das ist gut für die Partei
    “ DIE FREIHEIT “ . IMMER WEITER SO UND er WIRD RECHT BEHALTEN, wenn die CDU immer weiter absackt.

  3. Am Sonntag wird die CDU ihre Quittung bekommen ! In der Opposition hat man viel Zeit zum nachdenken…

  4. Und wenn man erst an „pro Deutschland“ als wirkliche Alternative denkt. Überall, wo man in der Stadt ist, findet man Aufkleber der Bürgerbewegung, nahezu eine halbe Million Haushalte sind mit Direktwerbemitteln schon jetzt versorgt. Was will die Freiheit da noch tun? Macht endlich Schluss mit dem Spalterprojekt und tretet geschlossen zu PRO über. Das stärkt die konservativen Islamkritiker und macht einen Wahlerfolg noch sicherer!

  5. Mehr solche Aktionen!
    Immer wider solche „Foren“ und „Diskussionsrunden“ besuchen und einen schönen großen Spiegel für die Volksverräter mitnehmen!

  6. krass der alte sag ich nur.sowas vertritt das deutsche volk-volksverräter mag eher auf ihn zutreffen.

  7. @ #9 Tyrsoleen

    Träum weiter. PRO ist abgehalftert und hat zwielichtiges Personal.
    Wo es DIE FREIHEIT noch nicht gibt, würde ich sofort PRO wählen, aber als Berliner habe ich zum Glück eine Alternative.

  8. Türkische CDU-Funktionärin: Der türkische Nationalismus hat historische Ursachen. Im Westen wird das Individuum geschützt, in der Türkei die Nation. Das muss man wissen.

    was erzählt sie da? wenn ich genauso erzähle wie sie, statt türkei deutsche nation, werde ich als nazischwein abgestempelt…

  9. „Wir sind auf mannigfaltige Art verschieden, deshalb haben wir auch auf mannigfaltige Art Gemeinsamkeiten!“ Noch so´n Spruch zum ins Kissen sticken…

  10. 😆
    Herrlich geschrieben, vielen Dank.
    😆

    Darauf kommt es Herrn Polenz und wahrscheinlich auch anderen in der Führungsriege der C*DU also an:

    Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe. Jeder hier müsse sich fragen, wie werbewirksam für die türkischstämmigen Mitbürger an diesem Abend einige Beiträge gewesen seien.

    Machterhalt.
    Kein Wort von Polenz über das Interesse, das legitime Interesse übrigens, der Deutschen auch weiterhin in einem deutsch geprägtem Deutschland zu leben und nicht in einer Türkei-Aussenstelle, vulgo Kolonie.
    Die Geister, die uns aufgedrängt…

    Sind wir hier noch alle in einer Partei, oder nicht? Wenn Sie so weiter machen, werden Sie bei den nächsten Wahlen nur noch auf dem vierten Platz landen!“

    So sprach der wackere Parteisoldat, dem sein Volk schlichtweg am Arsche vorbeizugehen scheint und für den die Partei das wichtigste auf der Welt ist.
    Gut, für die Polenze und für einige Neubürger in der C*DU kann man den Namen ja später in IDU oder TIDU umtaufen..verzeihung..umbenennen.

    Bleibt eine allerletzte Frage: Was haben die etwa 20 einfachen Parteimitglieder, die aus Interesse am Thema erschienen waren, eigentlich noch in der CDU verloren?

    Diese Frage würde ich anders stellen.
    Was veranlasst die Partei eigentlich dazu, Typen wie Polenz in der Partei zu behalten?
    Die 20 Parteimitglieder, DIE sind die Partei, nicht die Polenze.

    Polenz kann seine Türkisierungsträume ja zusammen mit seinen national-islamischen Freunden in der Milli Görüs oder der DITIB ausleben und sich beim Besuch „seines Ministerpräsidenten“ Erdogan im Kollektiv den Oberschenkel bekleckern.

  11. ich denke direkte demokratie nach schweizer vorbild wäre echt mal angebracht…..solche spinner sind schuld wenn es zu bürgerkriegs ähnlichen zuständen kommt… und solche spinner sind die ersten die dann völlig fassungslos sagen das sie nicht wissen wo dieser hass herkommt…zum kotzen

  12. Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe.

    Andersrum wird ein Schuh daraus. Gerade einmal 700.000 Türken besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Wird nicht weiter am Fließband eingebürgert, gibt es genug Spielraum, diese Anti-Deutschen außen vor zu lassen.

    „Was Sie da behaupten!“, brauste Polenz ein letztes Mal auf und wies mit dem Finger hinter sich: „Die sind doch alle phantastisch integriert!“

    Sagten die Politbürofunktionäre nicht euch, der Sozialismus funktioniert hervorragend, obwohl die Häuserfassaden verkamen?
    Leute, daß was wir hier erleben, ist Propaganda und Realitätsferne vom Feinsten.

    Was haben die etwa 20 einfachen Parteimitglieder, die aus Interesse am Thema erschienen waren, eigentlich noch in der CDU verloren?

    Darauf kommt Ihr nicht von alleine? Sie springen nur solange auf den CDU-Zug auf, bis sie ihr Ziel, eine türkisch-islamische Gesellschaft, errichtet haben.

  13. Top-Artikel, ein journalistisches Glanzstück. Polenz hatte alle Chancen, gute Antworten zu geben, die türkischen CDU-Mitglieder hatten alle Chancen, ein differenziertes Bild zu geben – sie haben es nicht. Sie haben selbst die Maske fallen lassen. Da macht PI-Lesen richtig Spaß. Über solche PI-Artikel sollte die Presse auch einmal berichten, wenn sie über PI herzieht.

  14. Durch solche und ähnliche Idioten ist die CDU für den „Normalbürger“ unwählbar geworden!

    Wir brauchen Geld für die Bildung, für die Infrastruktur wie Straßen, Verkehrsmittel, den Naturschutz, das Gesundheitswesen, zur Beseitigung der Arbeitslosigkeit, Renten usw., aber nicht für arabische Stützeempfänger, Türken, Neger, Zigeuner etc.!

    Polenz, C. Roth, Ströbele und andere Idioten gehören in einen Sack, auf den eingedroschen werden muß!

  15. Schon Adenauer wußte:
    „Wir wählen die Freiheit!“
    Es wird Zeit für die Freiheit, bundesweit anzutreten.

  16. Also die AKP und die CDU arbeiten zusammen, das sollte doch denen, die am Sonntag in B-W nochmal CDU wählen wollten die Augen öffnen.

  17. Vielleicht sollte man einfach den gleichen Maßstab für Türken anlegen, den die Türkei für die Armenier anlegt. (Erdogan: „die Armenier sind nicht meine Landsleute…“) Alle Türken die keinen Job haben und auf Sozialleistungen angewiesen sind einfach zurück in ihr geliebtes Heimatland schicken auf das sie so Stolz sind! Von den 20 ist keiner intergirert, wenn es so wäre gäb es diese Veranstaltung nicht!

  18. #17 Grummel (23. Mrz 2011 18:04)
    ich denke direkte demokratie nach schweizer vorbild wäre echt mal angebracht…..solche spinner sind schuld wenn es zu bürgerkriegs ähnlichen zuständen kommt… und solche spinner sind die ersten die dann völlig fassungslos sagen das sie nicht wissen wo dieser hass herkommt…zum kotzen

    Und das liegt daran dass solche Leute wie Polenz eben Psychopathen sind, wie viele in der Politik!
    http://quantumfuture.net/gn/zeichen/psychopathie/psychopath1.html

    Bei Polenz kommt aber sicher noch dazu das er bestens bezahlt wird von der Türkei. Mit den paar Cent die er an seinem Pamphlet verdient gibt der sich nicht zufrieden!

  19. Erfreulich ist doch, daß sich einige Zuhörer recht gut informiert zeigten und mit unbequemen Fragen Gehör zu verschaffen wußten. Nicht zuletzt darauf beruhte Polenz` anschließende Selbstdemontage. Weiter so!

  20. Bleibt eine allerletzte Frage: Was haben die etwa 20 einfachen Parteimitglieder, die aus Interesse am Thema erschienen waren, eigentlich noch in der CDU verloren?

    eine interne Revolution vorbereiten – die mit mindestens einem Fenstersturz enden wird !!!

    Die CDU/CSU-Mitglieder SEHEN sich nach einem Befreier, einen der sie nicht verarscht!
    Sobald ein solcher in Sicht ist, fliegen die Fetzen …

    so lange dauert das nicht mehr … keine 7 Jahre mehr: da wette ich nen Kasten Bier

  21. „Etliche Besucher riefen durcheinander, und auch um Polenz´ Selbstbeherrschung war es geschehen: Er merke wohl, sagte er deutlich aufgebracht, dass die Integration in Berlin viel schlechter gelöst sei als in westdeutschen Städten, wolle aber der Berliner CDU Folgendes ins Stammbuch schreiben: Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe…“

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““

    So so, jetzt haben wir es schwarz auf weiss:

    „Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe…“

    Michel schläfst du ??
    Du wirst zum Objekt der Vernachlässigung degradiert !
    Wie wäre es mit einem „nachhaltigen“ Liebesentzug für die C*DU, die Partei mit dem ehemalig hohen C ?
    Was für ein Affront gegenüber den Stammwählern dieser „Parteien“- Clique.
    Was für ein erbärmlicher Türkenlobbyist !

    Was für ein Verräter !

    Früher hätte man sich noch getraut so etwas beim Namen zu nennen.
    Und heute ist es immer noch das selbe:

    Was für ein Volksverräter !

    In Zukunft werde ich nicht einmal im Traum daran denken, diese verkommene Mischpoke auch nur als „kleineres Übel“ zu wählen. Wer jetzt noch glaubt, dieser verlotterte Haufen wüsste nicht was er tut, der lügt sich selber einen in die Tasche.

    ES IST ALLES KALKÜL !

    Wir werden von diesen treulosen Gesellen verraten & verkauft.

    PFUI !! :mrgreen:

  22. OT

    Falls es jemand interessiert, eine sehr interessante Erläuterung zur moslemischen Demographie in einigen westlichen Ländern.
    Kann der Statistik(Tab.1) geglaubt werden, wächst die Seuche in Deutschland bis 2030 auf _nur_ 5.545 Millionen an, Frankreich wird dann am stärksten kontaminiert sein. Zu den Verlierern werden Belgien und Schweden gehören. In beiden Ländern wächst der Anteil am stärksten an!
    Gewißheit werden wir in Deutschland nach dem Zensus 2011 bekommen, in dem die Religionszugehörigkeit abgefragt wird. Grundsätzlich sollten wir uns darauf nicht ausruhen, denn bestimmte Ereignisse können dazu beitragen, die Seuche schlagartig ansteigen zu lassen.
    Was wir, aber genauso andere Länder brauchen, ist ein Gegenmittel!

    http://www.citizen-times.eu/muslimische-bevoelkerungsentwicklung-1990-2030/

  23. Das beste Beispiel dass türkische Integration eine Null-Nummer ist konnte doch jeder sehen als Deutschland gegen die Türkei in Berlin Fußball gespielt hatte.

    Da wurde ein Mitglied der deutschen Mannschaft bei jeden Ballkontakt von der in der Mehrheit anwesende Türken im Fußballstadion ausgepfiffen und als Verräter an der türkischen Sache betitelt.

    Und das obwohl dieser Fußballspieler in Deutschland geboren wurde und einen deutschen Pass hat.

    Und dieses Beispiel zeigt doch sehr anschaulich, dass Türken niemals sich in Deutschland integrieren werden. Niemals.

    Was die Türken hier machen ist keine Migration, sondern eine Invasion unserer Landes. Und wir lassen auch noch diesen durchgeknallten Erdogan auf deutschen Boden eine Hassrede gegen unserer Land und seine Menschen abhalten.

    Erdogan hat gesagt: Erst kommt die türkische Sprache. Und erst kommen türkische Gesetze und türkische Sitten. Die Gesetze und die Sprache der Deutschen zählen nicht für einen Türken, egal was er für einen Pass hat.

  24. Echt erschütternd. Dieser komische Vogel Polenz will ein deutscher sein??
    Und das Volk vertreten? Der tritt eher das Volk.
    Wenn der ein bisschen Selbstachtung hätte würde er seinen Pass freiwillig zurückgeben und sich höchstselbst ausschaffen

  25. Es werden Wetten angenommen was für eine Nationalität die Täter wohl haben!

    Südländische Südländer aus dem ominösen Südland oder einheimische Deutsche?

    Einheimische Deutsche wohl kaum. Denn das wäre im Bericht mehrmals erwähnt worden. So werden Wetten angenommen ob es wohl türkische Türken mit türkischen Migrationshintergund waren!

    Kripo schnappt zwei 14- und 15-jährige Handtaschenräuber!

    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Pforzheim/arid,257729_puid,1_pageid,17.html

  26. Antwort von Polenz:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nach meinen Äußerungen anlässlich der jüngsten Ansprache des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan in Düsseldorf und auch wegen meiner Äußerungen zum Verhältnis der Religionen in Deutschland untereinander haben mich viele Zuschriften erreicht, die ich nicht alle individuell beantworten kann. Ich nehme dies zum Anlass, meine Argumente noch einmal zusammenfassend darzustellen.

    Der Auftritt von Ministerpräsident Erdogan muss im Zusammenhang mit den im kommenden Juni in der Türkei stattfindenden Wahlen gesehen werden: Er hat hier vor seinen in der Türkei wahlberechtigten Landsleuten Wahlkampf gemacht. Schätzungen zufolge leben über eine Million wahlberechtigte Türken in Deutschland. Eine solche Veranstaltung ist im Rahmen unserer Versammlungs- und Meinungsfreiheit grundsätzlich kein Problem. Im Übrigen haben auch die im Ausland lebenden Deutschen das Recht, sich an hier stattfindenden Wahlen zu beteiligen, wobei sich deutsche Politiker meist auf den Wahlkampf im Inland beschränken.

    Erdogan hat seine Landsleute zum wiederholten Male aufgefordert, sich in Deutschland nicht zu assimilieren. Das ist meiner Ansicht nach schlichtweg überflüssig, denn das verlangt hierzulande niemand. Seine viel wichtigere Botschaft lag in seinen folgenden Worten: „Ich will, dass ihr Deutsch lernt, dass eure Kinder Deutsch lernen, sie sollen studieren, ihren Master machen. Ich will, dass ihr Ärzte, Professoren und Politiker in Deutschland werdet.“ – Das bedeutet Integration ohne Verleugnung der Ursprungskultur, und hieran kann ich nichts Empörungswürdiges erkennen.

    Umstritten war seine Äußerung, wonach Kinder türkischstämmiger Familien zunächst Türkisch und danach erst Deutsch lernen sollten. Selbstverständlich bin ich der Auffassung, dass die Kinder gut Deutsch können müssen, wenn sie in die Schule kommen. Wie eine Mutter mit ihrem Baby spricht, ist keine Frage, die wir von politischer Seite vorgeben können oder sollten. Eltern müssen ihren Kindern gegenüber vor allem eins sein: authentisch. Gerade wenn sie sich auf Türkisch besser ausdrücken können, wenn sie selbst besser Türkisch können als Deutsch, ist es nur naheliegend, dass sie ihrem Kind zunächst ihre eigene Sprache vermitteln. Die sichere Beherrschung einer Muttersprache ist als gute Voraussetzung für das Erlernen einer zweiten Sprache auch unter Sprachwissenschaftlern anerkannt. Spätestens ab dem Kindergartenalter sollte allerdings, in der Regel im Zusammenhang mit einem Kindergartenbesuch, der Erwerb der deutschen Sprache beginnen. Hier ist es allerdings Aufgabe des Staates, entsprechend qualifizierte Angebote in ausreichender Zahl bereitzustellen. Hiervon profitieren dann übrigens auch deutschstämmige Kinder, die über kein Zuhause verfügen, das ihnen die Beherrschung ihrer eigenen Muttersprache ausreichend vermittelt.

    Skepsis gegenüber unseren türkischstämmigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ist leider nicht selten verknüpft mit einer generellen Ablehnung des Islam. Der Islam wird dem Islamismus gleichgesetzt, dabei ist der Islam eine Religion, Islamismus hingegen eine politische Ideologie, die versucht, eine Staatsform auf bestimmte religiöse Überzeugungen zu gründen, die aus dem Islam hergeleitet werden – hier gibt es diverse Ausprägungen. Islamisten wiederum werden gleichgesetzt mit Terroristen, die den Glauben pervertieren und für ihre Zwecke als Rechtfertigung missbrauchen.

    Das Grundgesetz spricht sich eindeutig für Religionsfreiheit aus. Zahllose Christen in aller Welt, gerade auch in muslimischen Ländern, können ihre Religion nicht frei ausüben, sondern müssen schlimmstenfalls mit lebensbedrohlicher Verfolgung rechnen. Deshalb setze ich mich als Politiker für die Gewährleistung des Menschenrechts der Religionsfreiheit ein. Aber wir können die Gewährleistung der Religionsfreiheit bei uns nicht davon abhängig machen, was in anderen Ländern geschieht. Menschenrechte gelten absolut, nicht nur auf Gegenseitigkeit.

    Zur Religionsfreiheit für die bei uns lebenden Muslime gehört z.B. auch der Bau repräsentativer Gotteshäuser, also Moscheen. Viel zu lange waren und sind Muslime teilweise auf sogenannte Hinterhofmoscheen angewiesen, die der Weltreligion Islam und vor allem den Gläubigen in keiner Weise entsprechen. Ich habe die christlichen Kirchen in Deutschland aufgefordert, sich als Leumundsbürgen für ein besseres Image des Islam in Deutschland einzusetzen, denn die Muslime verfügen noch nicht über genügend öffentlich bekannte Persönlichkeiten. Auch wenn unsere Kultur bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts nicht maßgeblich vom Islam geprägt wurde: Mittlerweile leben gut vier Millionen Muslime unter uns und damit gehört der Islam zu Deutschland.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ruprecht Polenz

    Ruprecht Polenz MdB
    Abgeordneter der Stadt Münster
    Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Telefon: +49 30-227 71093
    e-mail: ruprecht.polenz@bundestag.de
    homepage: http://www.ruprecht-polenz.de

  27. Spätestens am Ende der Veranstaltung zeigte Polenz, wes Geistes Kind er ist – und mit ihm wohl alle, die seine Meinung vertreten. Null Spuren von Intellekt, gepaart mit empörendem Nichtwissen oder Nichtwissenwollen. Ist das die CDU heute? Ein Verein von Dummköpfen, wie SPD und vor allem Grüne, diese Spinner? Na, hoffentlich nicht. Wie gesagt, Intelligenz zeigt sich nicht unbedingt in der gesellschaftlichen Stellung oder dem Grad des Bildungsabschlusses..Naturwissenschaftler ausgenommen. Die bekommen ihren Doktor nicht geschenkt oder können irgendwelchen Mist zusammenschreiben – oder klauen..Es gibt nur eins – diese dummen Verdummer und damit politischen Verbrecher müssen weg! Wann eigentlich ist es genug, damit es einen EU-weiten Aufstand gibt. Was macht die Nato dann? Krieg nach innen? Verdammt, ich rege mich nur schon wieder auf..

  28. Danke für diesen exzellenten Bericht, der eine zugleich komische wie auch äußerst deprimierend Lektüre ist.
    Übrigens heute früh gab es eine Reportage im Deutschlandfunk (Podium: Sendezeit 07:51 Uhr, Audio-Datei 56) über die erste türkische Selbsterfahrungsgruppe für Männer in Berlin-Neukölln. Sehr erheiternd: die Jungs reden lieber nicht über ihre wahren Probleme aus einem Gefühl der Ehre heraus!
    http://www.dradio.de/aod/html/?station=1&year=2011&month=03&day=23&page=6&

  29. #6 antidott (23. Mrz 2011 17:51)
    Am Sonntag wird die CDU ihre Quittung bekommen ! In der Opposition hat man viel Zeit zum nachdenken…

    Diese würde sie zur Erstellung von Konzepten nutzen, mit denen sich noch besser bei assimilierungsunwilligen Moslems und Linken anbiedern kann. Die Annahme, dass Abwahlen die „C“DU nach rechts rücken würden, ist naiv und wurde bereits in der Vergangenheit unzählige Male widerlegt. Die Parteiführung geht – möglicherweise nicht zu Unrecht – von der Annahme aus, dass Konservative in Deutschland zu einer aussterbenden Spezies gehören. Würde man das nicht glauben, würde der Kurs allein schon aus machtpolitischem Kalkül anders aussehen. Es bleibt nur CDU oder FDP zu wählen, um einen Linksblock aus SPD, Grünen und Neo-SED zu verhindern.

    #17 Grummel (23. Mrz 2011 18:04)
    ich denke direkte demokratie nach schweizer vorbild wäre echt mal angebracht…..

    Weil das deutsche Volk so schlau ist, liegen die Grünen in Baden-Württemberg im Moment ja auch bei 25 % …

  30. ……. wolle aber der Berliner CDU Folgendes ins Stammbuch schreiben: Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe.
    ——————————————
    Viel schlimmer wäre für die Bürgermeister wohl, wenn sie nicht mehr von der autochthonen Bevölkerung gewählt würden, die immer noch eine deutliche Mehrheit stellen!
    Ob Herr Polenz wohl daran gedacht hat?

    Und hat er ebenfalls auf dem Sender, dass sich bereits türkische Parteien etablieren, die der CDU Konkurrenz (und den anderen Schleimerparteien ebenfalls) machen?

    Polenz volenz, wo leben Sie eigentlich? 🙂

  31. Prima Bericht, vielen Dank!

    Diese Berufspolitiker suchen sich einfach ihre Nische in der sie bis zur Pension fett überwintern können. Ich frage mich allerdings, ob Herr Polenz selber an seine Phrasen glaubt.

    Das Beste war die Story von St. Niklaus. Da edieser Türke war ist er um das Jahr 260 vermutlich im heutigen Usbekistan geboren worden…

    Zwei Dinge sind jedenfalls sicher:
    1. Sollte DIE FREIHEIT die Wahl in Berlin gewinnen, wird Frau Merkel diesen Herrn so schnell zurückpfeiffen, dass er höchstens noch Botschafter in Ankara werden kann.
    2. Entweder verarscht Herr Polenz das Deutsche Volk oder er glaubt noch an den Weihnachtsmann.

  32. #26 Denker (23. Mrz 2011 18:35)

    Die CDU/CSU-Mitglieder SEHEN sich nach einem Befreier, einen der sie nicht verarscht!
    Sobald ein solcher in Sicht ist, fliegen die Fetzen …

    Lange nicht so gelacht. Haben Sie sich schon einmal mit aktiven CDU’ler unterhalten? Diese sind in der Mehrzahl irreparabel sozialdemokratisiert …

  33. #12 Schlecht_Mensch (23. Mrz 2011 17:55) @ #9 Tyrsoleen

    Träum weiter. PRO ist abgehalftert und hat zwielichtiges Personal.

    Auf jeden Fall hat PRO bereits AKTIV den Hintern hochgehoben und ist bereits in aller Munde mehr als 1 Million Haushalte angeschrieben

    PRO ist bereits 5 Stufen vor der Freiheit .. hat Schwierigkeiten bereits ( Mit Kontoeröffnung , Raum anmieten usw usw) , die der Freiheit , um der es einfach viel zu ruhig ist , bevorstehen

    Lieber PRO als (*DU !!! Die Freiheit reist derweil in den Bundesländern herum …

    Wo sind AKTIVITÄTEN ????

  34. Polenz ist nicht schizophren…

    „Mein Güte, ich opfere hier einen Abend, um der CDU in Berlin auf die Sprünge zu helfen, […] Wenn Sie so weiter machen, werden Sie bei den nächsten Wahlen nur noch auf dem vierten Platz landen!“

    …viel schlimmer: Er ist ein widerlicher Opportunist, wie er in dem Zitat (unfreiwillig?) zugibt.

    Frei nach dem berühmten Auspruchs Benjamin Franklins: Wer das Wohlergehen des eigenen Landes aufgibt, um ein wenig kurzfristige Wählerstimmen zu erlangen, wird beides verlieren und hat beides nicht verdient.

  35. Ruprecht Polenz leidet an dem für die 68er-Generation so typischen Gutmenschenwahn.

    „Unsere Nazieltern waren so böse, jetzt müssen wir als deren Kinder umso „guter“ sein.“
    Sie sind aber in ihrem Handeln im Grunde genommen, was das Ergebnis ihrer Politik betrifft, nicht besser, als ihre Eltern es waren.
    Diese gutmenschelden 68er wie Polenz sind ein Fall für den Psychiater und als Politiker oder Publizisten wegen ihrer Wahnhaftigkeit nicht geeignet.

  36. #34 fragmermal (23. Mrz 2011 18:44)
    Antwort von Polenz:…

    Danke, das hat mich überzeugt. Dieses Schwein. Diese Partei kann man tatsächlich nicht mehr wählen.

  37. Erstmal meinen Glükwunsch an die Autoren
    Solche Beitrag würde ich sehr viel häufiger sehen.
    Auch ist dieser Mann eine Frecheit. Die „Deutschen“ in Amerika sind assimiliert.
    Und wenn mein enkel in 60 Jahren mit einer „südländischen“ Schönheit mit einem Döner in der Hand zum Deutschlandspiel geht dann hätten wir Amerikanische Verhältnisse, aber davon sind wir weit entfernt.

    @#9 Tyrsoleen Pro hat fertig.
    Wer Leute wie Molau oder diesen Ex-dvu Mann aus Dortmund aufnimmt der gerne mal Wahlkampf mit dem „nationalen Wiederstand“ macht, der kann langfristig nichts reißen. Auch werde ich pro im sommer in Nrw nur mit der faust in der Tasche wählen

  38. Super Bericht von der Veranstaltung! Das gleiche Programm lief übrigens im letzten Sommer in Münster mit Polenz ab. Eingeladen hatte der deutsch-türkische Verein. Auch einige von PI-Münster waren dort und konnten einige kritische Fragen anbringen. Leider wares es aber nur ein oder zwei CDU-Mitglieder, die auch ein paar kritische Fragen hatten. Der Rest wirkte ruhiggestellt bis desinteressiert, war ja in seiner Heimatstadt.
    In Berlin ist man aus Erfahrung sensibilisierter als im ruhigen Münster. Sehr denkwürdig und aufschlußreich sind für mich Äußerungen, die ein gereizter Polenz in Berlin von sich gab. Da hörten wir nicht in MÜnster.

    Oberpeinlich sind die von ständig vorgebrachten Argumente wie z. B. das Märchen von den christlichen Tradition der Türkei. Das ist Hohn und Zynismus pur. Er sollte sich mal fragen, wieso es nur ein paar Christen in der Türkei gibt….

  39. @linksliegen
    Das ist doch eine bodenlosse Frechheit.
    Da sind mir die grünen hundertmal lieber

  40. Polenz verkennt, dass über 90% der Wähler eben keine Türken sind. Offenbar meint Polenz, auf diesen Teil der Wählerschaft keine Rücksicht nehmen zu müssen.

    Es zeigt Polenz‘ wohl leider realistische Einschätzung des deutschstämmigen Teils der Wählerschaft seiner Partei: Die lassen sich eh alles gefallen.

    Vielleicht wachen die CDU-Wähler ja auch irgendwann mal auf.

  41. Der Polenz will sich später einfach nur nen Lenz mit seinem fetten, von der AKP bezahlten Po machen, wenn Eurabien dann von der Türkei diktiert wird. Kollaboratuer nennt man sowas.
    Sehr vorrausschauend dieser Typ.

  42. Welch ein großartiger Bericht! Und wie erfreulich, dass die Besucher offensiv ihre Meinung vertreten haben und diese lächerliche Veranstaltung umgedreht haben. Das müßte noch viel öfter passieren… Also wenn dieser Clown diese Nummer auch bei uns in Köln oder Umgebung abzieht, bin ich auch dabei …. Das gibt ein Spaß!

  43. #50 LinksLiegenLassen (23. Mrz 2011 19:25)
    Sie sehen WAHLWERBUNG zur Landtagswahl Baden-Württemberg 2011

    http://www.youtube.com/watch?v=HshXBft3Svw

    ACHTUNG: Das ist keine Verarsche! Ich wiederhole: Das ist ECHTE Wahlwerbung!

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““

    Wie gruselig !!

    Ist das der Vorspann zu einem Horrorstreifen ? Invasion der Zombies ?

    Ps.
    Bitte daran denken; vor Ansicht des Videos, Kinder aus dem Raum bitten ! 😯

  44. @ Rolf West

    Obwohl der Mann in der CDU ist, ist er genauso penetrant naiv-einfältig wie Fatima Roth.

    Das hat nichts mit Naivität zu tun, sondern mit Korruption!
    Polenz wird von der Türkei geschmiert, er ist ein bezahltes U-Boot Ankaras.
    Dieser Mann gehört wegen Hochverrats vor Gericht gestellt!

  45. > Unter den 20 türkischstämmigen CDU-Mitgliedern war nicht Einer, der bei der Diskussion auch einmal Versäumnisse des türkischen Staates oder Fehler der eigenen (ehemaligen?) Landsleute bei der Integration in Deutschland eingeräumt hätte.

    Was ist daran überraschend? Die handeln nach den Anweisungen Erdogans …

    Wir haben uns zu integrieren, das ist die Forderung.

  46. #38 Columbin

    Niemand meint, dass man durch Nicht-wählen der CDU diese Partei zu einen Rechtsruck bringen kann.

    Man sollte die CDU allein deshalb nicht wählen, weil sie Konservativen und Rechtsliberalen nichts zu bieten hat.

    Lieber mit eigener Partei bei 10% als mit einer Merkel-CDU bei 35%.

  47. #29 Mekk@schwein
    Die Statistiken sind aber von der DITIB oder sowas, vieeel zu optimistisch.
    Schön wärs, wenn 2030 nur ca 8% Moslems wären. Ich rechne mit dem dreifachen. Oder hat Naika Foroutan die extrapolation vorgenommen?

  48. Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe.

    Da liegt der Hund begraben. Es geht nicht um das Wohl der Deutschen und ihres Landes, sondern um den Machterhalt. Dafür vertritt man gerne auch türkische Interessen. Was nur zeigt, dass der türkische Einfluss in Deutschland auch ohne EU-Mitgliedschaft der Türkei schon zu groß ist.

  49. Herr Polenz hat die Baumschule offenbar erfolgreich als Diplom-Vollpfosten abgeschlossen.

    Die Türkei steht wirtschaftlich und demographisch am Abgrund.

    Dazu empfehle ich den jüngsten – und wie immer sehr lesenswerten – Beitrag von „Spengler“ (David P. Goldman) auf atimes.com:

    The heart of Turkness

  50. Einfach göttlich dieser Bericht über einen aalglatten Phrasendrescher und machtgeilen Karrieristen, dem die geplante Selbstläuferveranstaltung schön gründlich in die Hose gegangen ist! Diese kleine Palastrevolution hat ihn offenbar so aus der Fassung gebracht, dass er sich tatsächlich verquatscht und er – sozusagen „polenz-volens“ die Strategie der CDU-„Führungs“clique offengelegt hat: Solange die dumme deutsche Steuerkartoffel zahlt und sonst die Klappe hält, kungeln wir schön in aller Ruhe mit der türkischen Besatzungsvorhut die Übergabebedingungen aus – sicher nicht ohne ordentliches Verhandlungshonorar.

    POLENZ IST EINE GANZ ÜBLE POLITSCHRANZE. Der sollte seine Phrasensammlung, die er für ein Buch hält, nirgendwo mehr ohne Widerstand und kritische Rückfragen vorstellen dürfen. Der muss jetzt unbedingt so oft es geht mit der Realität konfrontiert werde.

    Übrigens: Wieso heißt es DTF „Deutsch-türkisches Forum“ und nicht „FTD“ Forum türkisch-stämmiger Deutscher? Das sagt doch auch schon alles.

  51. Türkische CDU-Funktionärin: Im Westen wird das Individuum geschützt, in der Türkei die Nation. Das muss man wissen.

    Wir wissen es. Und wir wissen auch, dass eben deshalb EU und Türkei nicht zusammenpassen.

  52. > Bis heute pflegen die Nachkommen der deutschen Siedler ihre Bräuche und essen Bratwurst. Man kann also zwei Länder lieben.

    Ich finde dieses Argument ist das geilste überhaupt. Als wenn die Türken hier im land Probleme hätten, weil sie Döner futtern …

  53. Das gab es auch vor 15 Jahren in der SPD und ganz ohne Türken und Co! Das haben „wir“ selber geschafft! Und zwar ohne Verdächtige!!! 😆 Sorry, das ist nicht zu lachen… 🙁

    Unabhängig von der Nikolaus-Lüge war am Anfang ein kleiner unbedeutender Satz, der das Dilemma (nicht nur bei Türken-Polenz sondern auch bei uns) erklärt:

    Großspurig begann Polenz, er habe in seinem Buch alle nur denkbaren Gegenargumente gegen den türkischen EU-Beitritt aufgelistet und sie allesamt entkräftet.

    Uns fehlen die Dafür-Argumente!!!

    Wer Gegenargumente entkräften muss hat nichts dafür, bzw. wofür? Man überzeugt oder verliert, keine Verteidigung, sondern Selbstbewusstsein! Alles andere ist nur Aufgabe seines selbst, falls vorhanden!

    R.A.D. – Verrat an unseren Deutschen Vorfahren – Zensierte Fassung
    http://www.youtube.com/watch?v=fOLVJXniaoQ&feature=channel_video_title

    WSD-Film: Deutsche Trümmerfrauen! Deutsche Zukunft?
    http://www.youtube.com/watch?v=8JHSEmJN_8g&feature=channel_video_title

  54. #64 Stresemann (23. Mrz 2011 20:09)
    #38 Columbin

    Niemand meint, dass man durch Nicht-wählen der CDU diese Partei zu einen Rechtsruck bringen kann.

    Man sollte die CDU allein deshalb nicht wählen, weil sie Konservativen und Rechtsliberalen nichts zu bieten hat.

    Lieber mit eigener Partei bei 10% als mit einer Merkel-CDU bei 35%.

    Darauf kommt aber keine andere Partei – und die Stimmen, die für Splitterparteien draufgehen, verhelfen möglicherweise Rot-Grün zum Sieg …

  55. #76 charis (23. Mrz 2011 20:38)

    Er ist Konvertiert! Keine Frage!

    Wie ich Taufschein-Christen doch verabscheue!

    Da ist mir jeder Atheist, der mir in den Arsch tritt allemal lieber! Gruß an QQ! 😉

    Das Herz schmerzt mehr… 🙁

  56. Polenz war schon als genereller Sekretär eine.. Nee, ich schreibe besser ‚überfordert‘.
    Wenn ich schon so eine arrogante Ausdrucksform lese:

    …er habe in seinem Buch alle nur denkbaren Gegenargumente gegen den türkischen EU-Beitritt aufgelistet und sie allesamt entkräftet.

    Polenz hält sich wohl für allwissend?

    Der Kerl sollte sich aufs Altenteil zurückziehen, und hoffen, daß man ihn vergessen möge…

  57. Zitatz aus dem offenen Antwortbrief von POLENZ:

    …Der Auftritt von Ministerpräsident Erdogan muss im Zusammenhang mit den im kommenden Juni in der Türkei stattfindenden Wahlen gesehen werden: Er hat hier vor seinen in der Türkei wahlberechtigten Landsleuten Wahlkampf gemacht. Schätzungen zufolge leben über eine Million wahlberechtigte Türken in Deutschland. Eine solche Veranstaltung ist im Rahmen unserer Versammlungs- und Meinungsfreiheit grundsätzlich kein Problem. Im Übrigen haben auch die im Ausland lebenden Deutschen das Recht, sich an hier stattfindenden Wahlen zu beteiligen, wobei sich deutsche Politiker meist auf den Wahlkampf im Inland beschränken….

    ********************************************************************************************
    Ist der so blöd oder blickt der wirklich nicht mehr durch?

    Schätzungsweise 1 Mio wahlberechtigte Türken
    in Deutschland ??? Das sind gefühlt schon locker 10 Mio K*n*cken zu viel hier ❗

    POLENZ ein weiterer Doppel-Null Agent ❗
    Der ist flüssiger als Wasser – überflüssig ❗

  58. Noch mal, Dank für den Artikel. Bärchen, kannst gut brummen !

    In diesem Falle sage ich gerne: Ick bin ein Berliner. 🙂

  59. War lange unschlüssig was ich am Sonntag in BW wählen soll.

    Nach diesem Bericht ist die Enscheidung hin zu den Rep’s gefallen!

    Dem CDU Mann in unserem Wahlkreis sende ich den Bericht zu. Dann hat er am Sonntag Abend was zum Nachdenken.

  60. #82 Israel_Hands (23. Mrz 2011 20:49)

    #79 Gottfried Gottfried (23. Mrz 2011 20:41)
    Ich warte drauf, dass noch mehr Türken auswandern – aus Deutschland

    Und ich freue mich darauf!

    Du freust Dich leider zu früh!
    Die Dusseligen bleiben hier!
    Ebenso wie irgendwelche Neger und Zigeuner.

    ….wegen der Stütze! 🙁

    Alles Wahlvieh für Sozen und Grüne.
    Deren Zukunft ist deshalb abgesichert!

  61. Bei dem „Deutsch-Türkischen Forum“ scheint es sich um nichts anderes als Erdogans fünfte Kolonne zu handeln.

    Wird trotzdem genügend Idioten geben, die „noch ein letztes Mal“ und „mit Bauchschmerzen“ CDU wählen. Natürlich alles „aus rein taktischen Gründen“, „um Rot-Grün zu verhindern“.

    Dieses Geschwätz erinnert mich sehr an die gutmenschlichen Phrasen, die man auch schon tausendmal gehört hat. In Wirklichkeit ist es doch die pure Feigheit, weil man Angst hat, als Nazi zu gelten.

  62. #54 Rationalist64 (23. Mrz 2011 19:33)

    Polenz verkennt, dass über 90% der Wähler eben keine Türken sind.

    Vielleicht wachen die CDU-Wähler ja auch irgendwann mal auf.

    Polenz weiß, dass das Volk wegen „politischer correctness“ zuverlässig durch MSM und andere Politiker weiter systematisch verblödet wird.

    Es wählt weiter CDU/CSU/FDP/GRÜNE/SOZEN/SED

    Egal, was passiert!

  63. Polenz??

    habe gerade folgende Mail an den „Herren“ gesendet (ruprecht.polenz@bundestag.de) :

    Betr.: Türkei in die EU jetzt!

    „Sehr (noch!) geehrter Herr Polenz!

    glauben sie wirklich an den Unsinn, den sie z.B. hier bzgl. „Türkei in die EU jetzt!“ äußern?

    http://erenguevercin.wordpress.com/2010/06/28/der-islam-war-immer-ein-bestandteil-der-europaischen-geschichte/

    Daß bildungsresistente linke , grüne und linksradikale „Politiker“ derartige „Bonmots“ von sich geben, um sich die Stimmen dieser Klientel zu sichern, ist mittlerweile (so hoffe ich) hinlänglich bekannt und solche sollten nicht zur Meinungsbildung beitragen, weil sie pure Wahl-Propaganda sind!

    Wenn ein Mitglied einer bürgerlichen Partei derart linkslastig argumentiert, kommt (logischerweise) der Verdacht der gezielten Manipulation und Desinformation wie in der schlimmsten Zeit der „DDR“ und der Sowjetunion auf.

    ist es wirklich nur der „große Schatten“ Ihrer Parteivorsitzenden, oder aber Ihr grundfalsches Verständnis von Demokratie, verbunden mit der totalen Ignoranz der öffentlichen Meinung, Sie zu derartigen Äußerungen zu veranlassen?

    mfg. ….“

    (helfen wird’s nix, aber das war mir einfach ‚mal ein Bedürfnis!)

  64. Und wenn man erst an “pro Deutschland” als wirkliche Alternative denkt. Überall, wo man in der Stadt ist, findet man Aufkleber der Bürgerbewegung, nahezu eine halbe Million Haushalte sind mit Direktwerbemitteln schon jetzt versorgt. Was will die Freiheit da noch tun? Macht endlich Schluss mit dem Spalterprojekt und tretet geschlossen zu PRO über. Das stärkt die konservativen Islamkritiker und macht einen Wahlerfolg noch sicherer!

    Und wenn ihr 10 Millionen Flyer verteilt: die Leute kaufen keinen Schrott. Allein die Wortwahl von der Pro-Führung (Spalterprojekt, Stasiwitz) ist total abstoßend und vor Hass triefend, dass man sich nur noch angewidert abwenden kann.

    Wer eine NPD-Vergangenheit bekommen will und deshalb zukünftig nirgends mehr einen Job bekommt kann zur toten 1,4% Partei PRO gehen. Mehr wirds in Berlin auch nicht.

  65. Polenz ist ein Hoch- und Landesverräter und ein Kandidat für den Strick nach Nürnberg 2.0

  66. zu #38 columbin

    „Es bleibt nur CDU oder FDP zu wählen, um einen Linksblock aus SPD, Grünen und Neo-SED zu verhindern.“

    Es wird mir einfach schlecht über soviel Blödheit. Sie würden also tatsächlich weiter CDU wählen und damit genau diesen Polenz, die Merkel, den Wulff etc. bestätigen? Dermaßen fehlende Intelligenz macht mich fassungslos.

    Vielleicht schon mal irgendiwe am Rande was von REP oder so gehört?
    Aber, oh Gott, die sind ja rechts. Das geht gar nicht. Aber einen Linksruck verhindern wollen, ja?

    Einstein hat eben Recht, die Dummheit stirbt nie aus, und das von Leuten, die hier lesen.

    Armes Deutschland mit seinen Haubentauchern.

  67. #91 warthog (23. Mrz 2011 21:21)

    werde die Antwort des „Herren“ hier posten, falls denn jemals eine kommt, was durchaus zu bezweifeln ist!

    Ironie on:

    Ähnliches w.o. werde ich ‚mal an seine „Gesinnungsgenossin“ IM Erika senden, um „unsere“ Kanzelsbunzlerin über die Zustände in ihrer („Volks“)- Partei aufzuklären!

    Ironie off (hat eh keinen Zweck!!)

  68. Polenz: Wir müssen uns auch mit unserer eigenen Migration, etwa in die USA, beschäftigen.

    Gering geschätzter Polenz, ich wünschte, Du würdest Dich endlich mit Deiner eigenen Migration beschäftigen! Die USA werden Dich mangels Qualifikation kaum aufnehmen, aber in Anatolien sind Hütten frei geworden, denn deren Insassen hast Du uns aufgehalst.
    Und dann noch das da:
    An dem Tag, an dem sich Insassen der Türkei (die hat am 23. Februar 1945 Deutschland den Krieg erklärt, ihn – wie auch? – nicht verloren und ist deshalb eine „Siegermacht“) mit mir in den Biergarten setzen, ein oder zwei Schweinsbratwürste vertilgen und mit mir den Maßkrug kreuzen, liebe ich zwei Länder: Meines und das der Armenier!

    Don Andres

  69. zu #74 columbin

    „Darauf kommt aber keine andere Partei – und die Stimmen, die für Splitterparteien draufgehen, verhelfen möglicherweise Rot-Grün zum Sieg …“

    Wenn alle so blöd sind, wie Sie, dann ja. Und genau mit Ihrer Blödheit rechnet ein Polenz und die 5 etablierten Parteien. Dank IHNEN bleiben die an der Macht und werden genau so weitermachen. Dank IHNEN.
    Tut mir leid, Sie sind ein Duckmäuser und Dummkopf.

  70. Die islamophile Blockpartei CDU ist für mich für immer UNWÄHLBAR geworden, und das sage ich auch jedem CDU-Mitglied, ganz gleich auf welcher Parteiebene. Diese opportunistischen Arschlöcher sollen wissen, was man von ihrem Laden hält.

  71. Vielen Dank für diese gute Aktion!

    Die Demaskierung war wohl sehr gut gelungen.

    Nun diese „allwissenden“ Politiker, die alles mit ALTERNATIVLOS und ihren unwiderlegbaren Argumenten erklären, begehen aus meiner Sicht schlicht LANDESVERRAT! Und darauf sollte die übliche Strafe wieder eingeführt werden!

  72. #74 Columbin

    Selbst wenn Rot-Grün gewinnt, na und? Zeige mir mal jemand bitte auf, wie die Regierungen Merkel 2005-2011 nennenswert besser als die vorherige Schröder-Regierung sein sollen.

    Eine richtige Links-Regierung würde das Klima wenigstens mal wieder polarisieren.

  73. #101 Stresemann (23. Mrz 2011 21:51)

    Eine richtige Links-Regierung würde das Klima wenigstens mal wieder polarisieren.

    Ich sage auch oft, dass dies eine gute Therapie für die ganzen blöden Linbkswähler sein könnte!

    Aber, danach gäbe es so viele zusätzliche Stützeempfänger, die natürlich zwangsläufig dann auch noch Linksparteien wählen würden.

    Eine fataler Regelkreis! 🙁

  74. Danke Bärchen!

    Wahnsinn wie weltfremd dieser Mensch ist!

    Deine Artikel zeichnen sich durch einen klaren Stil und eine kokette Note aus. Mehr davon!

    LG Peter Blum

  75. Polenz ist Vorsitzender der Christlich-muslimischen Friedensinitiative[1] und Kuratoriumsmitglied der Christlich-Islamischen Gesellschaft sowie stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums von Aktion Deutschland Hilft e.V., dem Bündnis der Hilfsorganisationen. Er wirbt für einen EU-Beitritt der Türkei, sofern diese die EU-Beitrittskriterien erfülle.[2]

    Für die CDU ist er außerdem Mitglied des ZDF-Fernsehrates, dessen Vorsitz er seit 2002 innehat.

    Alles klar?

  76. Polenz, türkisiertes U-Boot in den Reihen der CDU und für diese auch im EU Parlament. Er versucht die Segregation, die er und seine Auftraggeber in Ankara systematisch betreiben, schön zu reden, bis dass ihm die Deutschen auf die Finger klopfen und ihm seine geistigen Flatulenzen um die Ohren hauen. In Berlin scheint dies funktioniert zu haben, gut und weiter so….

  77. Polenz…….und der Kniefall vor einer Kinderflut auf deutschen Kosten, zugunsten der Türkei.
    Polenz mag ein Realist sein. Es ist traurig, dass 95% der Bürger in Deutschland vor 5% türkischen Vertretern kapitulieren.

    95 zu 5…………………..

    Was stimmt hier nicht?????Diese 5% sind doch wahltechnisch völlig ohne Bedeutung!!!

    Polenz ist ein typisches Beispiel für die notwendige Ablösung der CDU durch neue konservative Parteien.
    Wie die bereits bundesweit antretenden
    REPUBLIKANERN, oder PRO DEUTSCHLAND oder auch DIE FREIHEIT, die sich aber ernst einig werden muss, was sie eigentlich will.
    Konservativ und deutsch oder „der LINKEN Liebling“.

  78. Ich überlege die ganze Zeit, was die Ditib dem Polenz für diese Lobbyarbeit bezahlt. Bekanntlich ist ja jeder käuflich – es ist nur eine Frage des Preises. Also für eine Million sage ich auch, dass Claudia Roth eine intelligente und hübsche Frau ist. Und für 10 Millionen (aber für keinen Cent weniger) würde ich sogar sagen, dass die Türkei in die EU muss 😉

  79. Einige der Phrasen/Erklärungsversuche/Essenzen aus dem Vortrag von Herrn Polenz möchte ich noch unkommentiert beisteuern. Ich habe mir vor Ort Notizen gemacht, was sehr schwer war, bei so vielen Phrasen und mir mögen kleine Fehler verziehen werden, sinngemäß ist es, teilweise wortwörtlich:
    (Reihenfolge willkürlich)

    Die Türkei hätte den „besseren Islam“ verglichen mit anderen islamischen Ländern wie Afghanistan…

    Ist es von Vorteil für uns, dass wir vom russischen Erdgas abhängig sind…?

    Die Türkei wäre die einzige Möglichkeit, als Transferland für pipelinegebundenes Erdgas zu fungieren.

    Die Wirtschaft Europas würde von einem Beitritt der Türkei in die EU nur profitieren.
    Europas Bevölkerung vergreist und die junge dynamische Türkei wäre gut für die EU…!!!!!

    Seine Lieblingsphrase ist übrigens: „Die Türkei will der EU beitreten und nicht Deutschland.“

    Der Islam hat 3 Ebenen:
    -historische-nomative Ebene
    -die vielfältigen praxisgebundenen Muslime
    -die imaginären Islambilder unter gläubigen Muslimen….(ahja? da konnte ich nicht richtig folgen)

    Er findet es schade, dass die Beitrittsdebatte derzeit durch die Integrationsdebatte überlagert wird…

    Außerdem machte darauf aufmerksam, dass die Türkei im Europaparlament genauso viele Abgeordnete haben würde wie Deutschland….

    Ihm war auch klar, dass nur 1/16 der Türkei zu Europa gehören….

    Warum sollte man nun noch etwas gegen den Beitritt haben, die Argumente für die Osterweiterung seien doch auch vom Tisch…

    Die EU hat eine fundamentale Bedeutung für die Friedensordnung….

    Die Politik des leeren Stuhls, musste herhalten und zwar verglich er in diesem Zusammenhang Großbritannien und die Türkei…

    Wir befinden uns im Übergang in eine multipolare Welt und die Interessen der Europäer müssen gebündelt werden….

    Er war auch der Meinung, dass der deutsche Staat noch mehr Souveränität an die EU abgeben muss….

    Die EU ist die Basis für Wohlstandsgewinn und den Binnenaustausch in allen EU Mitgliedsländern.

    Etwas besseres als die EU hätte und nicht passieren können, da wir(D) uns mit dem Beitritt aus einem „geostrategischen Dilemma“ befreit haben.

    Als er die Gründe (ökonomische und Menschenrechte/Kurden) für die Einwanderung der Türken nach Deutschland erklärte, schaut er übrigens fragend zu Herrn Taskiran(nur nichts falsch machen)…

    Mit Genuss verfolgte ich die anschliessende Debatte und ging mit einem zufriedenen Lächeln und glücklich nach Hause, da alle Fragen gestellt wurden, die ich Herrn Polenz auch gern gestellt hätte.

    Besonders befriedigend war, dass Herr Polenz so entsetzt über die Aussagen/Fragen „seiner Berliner-CDUler“ war….Er konnte es nicht fassen, in was für einer Verfassung selbige waren und so gar nicht und in keinem Punkt seine Meinung teilen wollten-im Gegenteil….
    Alles in allem ein erfolgreicher Abend.

    Noch erwähnt werden sollte, dass alle Anwesenden sorgfältigst von anwesenden türkischen „CDU-Mitgliedern“ fotografiert wurden, die regelrecht bösartig wurden, als nach der Verwendung der Bilder gefragt wurde.
    Man nahm sogar die kritischen Wortmeldungen per Handy auf!!!!
    Es sei eben eine öffentliche Veranstaltung…und da muss man damit rechnen, aufgenommen zu werden.
    Seltsam nur, dass besonders kritische Leute auch besonders gründlich abgelichtet wurden. Angeblich für „irgendeine Presse“….

    Mit Sicherheit war auch Milli Görüs anwesend. Einige der Argumente gegenüber Polenzkritikern waren nicht „cdu-like“..sondern eindeutig Propagandagerede aus der Ecke MG!(..türkisches Nationalbewußtsein darf/muss sein, dagegen ist nichts einzuwenden, Erdogan wurde rechtskräftig verurteilt wegen Volksverhetzung und nun darf man nicht mehr über seine Zitate reden usw. usf.) Das kenne ich schon von anderen Veranstaltungen.

    Ein besonderer Dank, an den Verfasser des Berichtes- eine bessere Zusammenfassung des Abends ist nicht möglich!

  80. ..ach ja und die Geburtenrate bei türkischen Frauen beträgt genau 2,1 Kinder und stellt also keine demografische Gefahr da.

  81. Die DITIB braucht nichts zahlen, noch ist Polenz ein Kniefaller ( das siehst Du nur 2 Pole), weder ist er
    # 103 (Peter Blum)“weltfremd“, noch siehst Du
    # 108 (pittromi) die entscheidenden 0,1%, noch reichen Deine
    # 104 (Mosigohome) nützlichen Infos zum Grundverständnis des Herrn Polenz NICHT !

    Ein wichtiger und entlarfender Bericht. Und der letztstehende Kommentar ist mehr als berechtigt. –
    Nur, es f e h l t Wesentliches, zumindest ohne Hinterfragen – denn der Rupert Polenz ist keineswegs der
    ( #1-Rolf West !) „obwohl-Mann-in-der-CDU,… penetrant naiv-einfältig ..“ – was er sich zu seiner Erdöl-/Erdgas-Strategie gedacht habe ! – Meint Ihr etwa, wenn er die Interessen von führenden deutschen Energiemonopolisten mit der Islamintegration in die deutsche Gesellschaft verbindet, dann sei das NAIVITÄT oder nebensächlich ??

    Vor ca. 3 Monaten habe ich hier vor diesem Mann, der immerhin Bundestags-Außenausschuss-Vorsitzender ist, und seiner Strategie gewarnt, wie er sie zusammen mit seinem theologischen JU-Freund von Warendorf noch dreister und zur Einwicklung der dortigen Jung-CDUler vertreten hat !
    – > Wieso wird dazu nicht nachgehakt, wenn wie doch durch Bat Ye’or* längstens bekanntgemacht, Freiheitsrechte und Freundschaft zu ISRAEL gegen Öl bzw. hier Erdgas(leitung) verkauft werden und dazu bewußt Europa für die islamische Kultur geöffnet wurde ?! *( „Der euro-arabische Dialog & die Geburt Eurabias“, auch über BPE)

    Wenn ich von dieser Veranstaltung und ihre sinnverwirrenden Tricks berichte, und das mit (Polenz´) weiteren großindustriell-ökonomischen Zahlen, Motiven und machtpolitischen Hintergründen …
    – > warum wird das hier nicht diskutiert und mein entsprechender Artikelvorschlag von den Herren der Pi-news einfach i g n o r i e r t ?

    Glaubt Ihr etwa, der aktuelle VERRAT an der lybischen Anti-Ghaddafi-Bewegung und die (erneute) SPALTUNG Kerneuropas und der NATO durch „Enthaltung“ hätte nur das Einsammeln antiwestlich-pazifistischer Wählerstimmen im Sinne und würde allein deshalb eine solche Blamage bzw Isoliertsein auf Seiten Russlands und Chinas riskieren . . . wenn da nicht der zunehmend aggressive und pro-AchmadiNettChat quertreibende NATO-, in Wirklichkeit Pipeline-Pro-Islamisierungs-Partner T Ü R K E I wäre; dessen
    „nebenbei“ ISRAELfeindlichkeit per Bundestagsresolution zufällig 2010 abgesegnet wurde, gefolgt von der Toleranz des offenen „Wölfe“-Kriegsvorbereitung-Kinofilms, welches nur die Kehrseite der lybien-„friedvollen“ Enthaltung darstellt.
    — Und ist dem nicht POLENZ vor (?)ca. ein-1/2 Jahren mit der Drohung „wenn ISRAEL so weitermacht, begeht es Selbstmord“ vorausgegangen, und vor 3 Wochen die BKin mit einem Anruf bei ISRAELs MP Nethanjahu mit Hilfsentzug drohend nach ?

    – > Wieso hakte bei dieser Gelegenheit niemand betreffend ERDOGANs kürzlich in Düsseldorf halboffenen, indirekt kriegerischen Drohungen gegen die deutsche Souveränität nach, zu dem POLENZ´ politische
    L i n i e praktisch nur die andere Seite der Medaille darstellt. – Beide drohen und locken ergänzend auf ihre Weise, – natürlich für die Deutschen ( bzw. Maschinenbauindustrie) zusätzlich mit der, durch angebliche Verdreifachung der auslands-türkischen Kaufkraft, gestiegenen Exportchancen ( s. http://www.xtraNews / Türkei-EU, bei JU-Warendorf).
    —ff. ->

  82. …2.ff.-

    Ihr, die Ihr doch eigentlich wisst, daß Djihad und Moscheenbau neben Freiheitsverlust, Antisemitismus und Blut
    m a t e r i e l l hauptsächlich durch den Öl-Import bezahlt wird, wieso kümmert Ihr Euch nicht um diese grundlagen-strategische Ebene, – zumindest wenn Artikel, Beiträge oder Vorschläge dazu angeboten wurden ?
    – Nach der KASPISCHEN (Pipeline-) ENERGIEKONFERENZ 2009 habe ich dazu über die geostrategische Lage – durch die allein schon Lybien 2.- oder 3.-rangig ist – veröffentlicht über
    die deutsch-proislamisch festland-gebundene Tradition seit Kaiser W.II und Nazis, u n d über die nach dieser Konferenz sich abzeichnende politische Zuspitzung, wechselwirkend durch das islam+national-chauvinistisch auftrumpfende Erdogan-Regime und die s c h e inbar nachgiebige deutsche, über die türkisch-kaspische Region hinaus Richtung Iran(- Ex- und Gas-Import) weisende, tendenziell zunehmend antiwestlich rivalisierende Strategie.
    ISRAEL darf dabei einerseits Djihad-Katalysator, andererseits den ewigen SÜNDENBOCK spielen, wie man bald u.a. an den Polenz´-, Niebel´schen Provokationen und die der Pro-Hamas-Blockadebrecherflotille erkennen konnte, zudem wieder an den BT-„freundlichen“ Reaktionen danach – ein Triumph aller link/rechten Proislamisten – und schon zuvor an den Köhler’schen Verdienstkreuzverleihungen an die israel-feindlichen Mankell und Langer.

    Wer nach dieser Ereigniskette und jetzt erstrecht nach dem deutschen Lybienfreiheit-Offenbarungseid durch die (seit 2003 wiederholt) verräterische Haltung und Spaltung auf Seiten der TÜCKEi in Deutschland bzw seine führenden Repräsentanten und Hauptmächte nur Dilletanten oder pro-islamisch wirkende Naivlinge sieht, darf sich selbst nach seinem (un-)kritischen Bewußtseinsstand fragen.
    Täuschlands macht-polit-ökonomisches aggressives Vordringen und Ausstechen von Rivalen besteht weniger in seinen sichtbar aktiven bzw. militärischen Handlungen, – wie die jetzt kuhhändlerich angebotene Afghanistan-Verstärkung — sondern in dem, was seine führenden Gruppen den Westen schwächend
    u n t e r l ä s s t ( noch heute, während der laufenden Angriffe, redete Westerwelle „neutral“ dagegen) . – Aber
    d a s
    zunehmend den Islam verharmlosend, ………
    …ff.-3 >

  83. ….3.ff- >

    . . . sondern in dem, was seine führenden Gruppen den Westen schwächend
    u n t e r l ä s s t ( Noch heute, während der laufenden Angriffe gegen Ghaddafi, redete Westerwelle „neutral“ dagegen). – Aber
    d a s
    zunehmend den Islam verharmlosend, dessen Kritiker und (vorsichtig) ISRAEL diffamierend, schrittweise an das Trojanische Pferd Tückei-in-die-EU (und an die MBler) gewöhnend (von Polenz am 9.Dez. betont), sich in der Rolle des Freiheitfreund sonnend, wo es in Tunis und Kairo wenig kostet, aber wo es kosten muss die blutigen Interventionen der NATO-Partner selber als Friedens- und Kulturschützer werbend ausnutzend . . .
    – in einer Energiekapital-TürkIslam-SYMBIOSE, wie sie zunehmend halal zertifiziert wird unter den Finanzoligarchen der DEUTSCHEN Groß-BANKen, die mit den Energiemonopolisten führend verflochten sind.

    Und diese schon mit der Atomenergie(propaganda) in den 60ern trendsetzenden, gut beratenen Herren, wissend, daß letztere auch aus steigenden Uran-Knappheits- und Kapitalrendite-/ Kostengründen ausläuft, wissen auch, daß sie ihren expandierenden Gewinn- und Macht n u r auf Basis einer weiterhin möglichst energie-monopolisierten Weise realisieren können – wofür vor allem Großkraftwerk, Großtanker und Pipeline-bezogene Energieträger stehen — haben in POLENZ (und vor IGMG, MHP oder MBlern um Stimmen und Integration/ Investitionen bettelnden OBs) ihren idealen Propagandisten für den „Wandel“ gefunden,
    – natürlich flankiert und abgefedert durch multi- und mono-kulturalistisch nützliche Idioten zwischen Fatima Roth, LINKs- und NPD -„Antizionimperialisten“.

    Wir, trotz so manchem gelungenen Scharmützel wie – bravo !- oben in Berlin, haben zur Entwicklung einer Gegenstrategie viel Zeit verloren, – egal ob man eher für eine neue Partei oder einen Verein ist.
    Dafür ursächlich ist, neben einer Stellvertreter-, bürokratischen und Wahlvereins-Mentalität, manch internet-basierter Selbsttäuschung und einer verbreitet einseitig antilinks-tümelnden,
    links/rechts-polarisiert realitätsverzerrten Politik-Wahrnehmung, sicher auch die Ignoranz oder Ratlosigkeit gegenüber den grundlegenden, energiemonopolistischen Mächten und ihrer technologischen und Geo-Strategie.

    ( die thermodynamischen, atomkraft-kritischen und kapital-grundlegenden Gründe für die dargestellte Tendenz muß ich der Kürze halber weglassen, wie wichtige Hinweise auf die traditions-deutsche geostrategische und ideologische ORIENTalisIERUNG; stattdessen auch betr. Stichwörtern Massenflucht, Klima, Energie und Djihad nur 2 Links:
    Arabist ww.WolfgangG.Schwanitz , „Jihad made in Germany“ u.v.a , http://www.desert-greening.com , – > wegen spezieller Fragen&Kritik hinsichtlich Strategie & Sofortmaßnahmen > freeEnergie@web.de )

  84. Peter Scholl-Latour zu den Folgen einer EU-Aufnahme der Türkei

    Die Türkei – heute 70 Millionen Einwohner- würde aufgrund ihrer Demographie bald zum zahlenstärksten Mitglied der Union.
    (…)somit eine gewaltige Migration aus Anatolien nach Deutschland stattfände, eine rapide Zuwanderung von mindestens 10 Millionen Menschen, darunter ein überproportional großer Anteil von Kurden.
    Die BRD verlöre dadurch nicht nur ihre ohnehin fragwürdige christliche, sondern auch ihre nationale Identität.
    (…)zu einem fatalen Kulturschock, ja zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, an denen gemessen die Streitfälle Nordirland oder Baskenland … als Lappalie erscheinen.
    Sehr bald würden … auch islamisch orientierte Parteien entstehen, die jede Regierungsbildung beeinflussen und -wie schon heute in Ballungsgebieten von Türken mit deutschem Paß- das Zünglein an der Waage bilden.

    WELTMACHT IM TREIBSAND von 2004 (!).

  85. „Was haben die etwa 20 einfachen Parteimitglieder, die aus Interesse am Thema erschienen waren, eigentlich noch in der CDU verloren?“
    Gute frage,“smile“ 20-13DF = 7 CDU???
    „..ach ja und die Geburtenrate bei türkischen Frauen beträgt genau 2,1 Kinder und stellt also keine demografische Gefahr da.“ in D aber 3-4 oder mehr

  86. Wow PI, bin stark begeistert von dieser so aufschlußreichen und ausführlichen Berichterstattung von dieser Veranstaltung.

  87. Andere EU-Mitgliedsstaaten, die gegen den EU-Beitritt der Türkei sind, allen voraus Frankreich, werden sich einen feuchten Kehricht drum scheren, dass ein Herr Polenz sich für die Türkei stark macht.

    Man wird höchstens die berechtigte Frage stellen, wieviel der für seine Lobbyarbeit von den Türken kriegt.

    Hat Polenz eigentlich schon eine Villa an der türkischen Ägäis?
    Und nicht vergessen, gleich die türkische Flagge rauszuhängen, Herr Polenz. Die hängt dort an jedem Klohäuschen

  88. solch ideologische verbohrtheit sieht man selten, frau roth hat die gleichen symptome.

    Heilige wie paulus sind sogar in der türkei geboren und haben dort die ersten christlichen gemeinden gegründet, die türkei ist immer das heilige christliches land gewesen, erst seit (aus geschichtlicher sicht kurzer zeit) wurde es von moslems okkupiert und die christen abgeschlachtet oder vertrieben oder zwangsislamisiert.
    Das als grund für einen türkei beitritt herzuziehen zeugt schon von grassierder bildungsferne

  89. Danke für diesen sehr erhellenden Artikel.
    Nun wollen unsere Politiker vor den muselmanischen Massen die sie ins Land gelockt haben zu Kreuze kriechen, weil sie sonst nicht mehr gewählt werden. Do legst di nieda…

  90. Ein widerlicher, dummer, ungebildeter und argumentationsunfähiger Türken-Lobbyist, dieser Polenz! Solange solche von Sachkenntnis völlig unbeleckten Hanswürste in der CDU den Ton angeben, ist diese Partei auch nicht als „kleineres Übel“ wählbar.

  91. Aus dem filgenden Polenz Zitat siht man wie wenig der mann ahnung hat: „so sei die heutige Türkei bis ins 10. Jahrhundert hinein auch christlich gewesen, mit einer Ausgrenzung der Türkei würden wir daher unsere eigenen Wurzeln ausgrenzen.“

    Wiki dazu:

    Das Siedlungsgebiet des ältesten unter dem Namen Türken bekannten Volkes befand sich im östlichen Zentralasien, auf einem Gebiet, das sich vom Altai-Gebirge im Westen bis zum Tianschan im Osten und vom Baikalsee im Norden bis zum Altun im Süden erstreckte.
    (Also nicht in Anatolien, Türken sind Besatzer!)
    Es waren die Seldschuken, die mit der siegreichen Schlacht von Manzikert im Jahre 1071 die türkische Landnahme Anatoliens einleiteten. Schätzungsweise trafen bis zum 12. Jahrhundert 100.000 bis 300.000 „Türken“ in Anatolien ein. Und trafen dort auf zwei bis drei Millionen Alteingesessene.
    (Also Türkenanteil 3% bis 10 %, weil man sie emmigrieren lies, der dank war blutig )
    http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrken

  92. Polenz wurde vermutlich auch von Erdogan nach Istanbul eingeladen.
    Wenn nicht, dann will er wenigstens beim nächsten Mal dabei sein.

  93. Übrigens…Ist es noch niemandem aufgefallen, dass Polenzens Aussage,

    Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe.

    auf keinen Fall mit der offiziell genannten Anzahl der hier lebenden UND wahlberechtigten Türkischstämmigen zu vereinbaren ist???

    Entweder schürt Polenz hier „Angst“ um den Machterhalt oder die Regierung legt seit Jahren getürkte Zahlen über die Anzahl der Eingewanderten vor.

    Sucht Euch aus, was man der einwanderungsverliebten Obrigkeit am ehesten zutrauen kann.

  94. Fazit der ganzen Geschichte: Wir haben es hier mit widerlichstem Geschmeiß zu tun, das sich einen Dreck um den Auftraggeber, das Volk, kümmert.

    Dieses Geschmeiß wird erbittert, erbittertst um seine Privilegien kämpfen. Bezogen auf die EU und den Euro heißt das: Bis zum totalen Untergang wird dieses Geschmeiß den deutschen Michel aussaugen, nur um einerseits die Privilegien behalten zu können, andererseits nicht dem Lynchmob in Form des Volkes gegenüberstehen zu müssen.

    Gewinnen kann das Geschmeiß nicht (Euro crasht mit mathem. Notwendigkeit aufgrund es Schuldgeldsystems), aber es wird ein erbitterter Kampf werden.

  95. Dieser Ruprecht Polenz ist Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages!

    Noch Fragen?

  96. Die CDU-Basis z.B. im Sauerland ist von Ruprecht Polenz und seiner Türkeianbiederung auch nicht begeistert.

    Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das Maß bald voll ist und einige Leute im Kreis Olpe die Partei verlassen werden und sich eine neue bürgerliche Partei suchen werden, wenn das schwarz-gelbe “Kasperletheater” und die politischen Amokläufe nicht endlich gestoppt werden….
    http://www.sven-oliver.ruesche.de/ruprecht-polenz-politischer-amoklauf-oder-gewollter-linksruck-in-der-cdu-20110119.html

  97. Wer Leute wie Molau oder diesen Ex-dvu Mann aus Dortmund aufnimmt der gerne mal Wahlkampf mit dem “nationalen Wiederstand” macht, der kann langfristig nichts reißen. Auch werde ich pro im sommer in Nrw nur mit der faust in der Tasche wählen

    Ich bin teilweise erschrocken über manche Berichte, wie den hier von mir zitierten.

    Einmal Rechtsextrem immer Rechtsxtrem
    Einmal Linksextrem immer Linksextrem
    Einmal Moslem immer Moslem

    Oder wie darf ich dass aus manchen Aussagen hier entnehmen?

    Mir ist es doch völlig egal, ob REP, PRO oder sonstige Parteien für welche Aufnehemen. Wenn sich die Leute an den Grundsatz der Partei halten, ist das für mich überhaupt kein Problem.

    Warum sollte ich es solche Leuten verwehren, eine Politisch andere Richtung einzuschlagen?

    Warum sollte ich einem Moslems verwehren, ein Christ/Jude zu werden?

    Ob REP, Pro oder die Freiheit. Ich stehe hinter all diesen Parteien. Und ich hoffe, dass mal irgend eine Erfolg hat.

  98. Habe obiger Sauerländer CDU gerade den Link hier vom PI-Artikel gemailt. Vielleicht gibt es ja bald neue PI-Leser 🙂

    Einer der Kommentartoren bei den Sauerländern hatte sogar schon auf „Die Freiheit“ hingewiesen.

  99. #129 Rheinlaenderin (24. Mrz 2011 01:07)

    Oha, Herr Rüsche schreibt auf seinem Blog ja klare Worte zu Polenz.

    Das Problem:
    Welche Position hat Polenz innerhalb der C*DU und welche Position bekeidet Herr Rüsche?

    Wer von den beiden Herren hat wohl mehr Einfluss auf die Gesamtpolitik?
    😉

  100. #132 nicht die mama (24. Mrz 2011 01:43)

    Das ist ja das große Problem innerhalb der einzelnen Parteien. Die kleinen Wasserträger zählen nicht. Sind nur dafür da, andere an die Macht zu heben.

    Nur wenn sehr große Teile der Basis aufmucken, wird die Führung nachdenklich. Kommt auch immer darauf an, welcher Gesinnung die Stimmberechtigten bei Parteitagen sind. Na ja, dafür gibt es ja Gehirnwäschen.

  101. Abwählen, diese gekauften C*DU-Vögel!

    Die veräppeln uns doch alle nach Strich und Faden. Wie kann der Wähler nur so stocknaiv sein?

    Wer nicht sieht, wessen Interessen diese Politiker vertreten, der muss vollkommen blind sein. Es gibt kein einziges, handfestes Argument, welches die Blubber-Sprechblasen dieser Türkei-Politiker tatsächlich überzeugend untermauern könnte.

    Dieses Geschwafel dieser Poli-Eliten kommt doch nicht aus einer inneren Überzeugung. Das merkt man doch sofort. Es sind gekaufte Polit- und Medienclowns. Und das ist es was Erdogan meinte, als er sagte, dass die Demokratie nur der Zug sei, auf den die Türkei aufspringe. Polenz und die anderen Parlamentarier sind das Allerletzte. Sie arbeiten ganz gezielt gegen 80-90% der Bevölkerung.
    Es reicht. Ständig muss sich die arbeitende Mehrheitsbevölkerung von ein paar Minderheiten zu denen auch unsere gekauften Polit-Funktioäre, Medienmogule und das gehorsame Beamtentum gehören, gängeln lassen.

    Lachend, saufen und koksen diese Eliten regelmäßig auf ihren Parties, auf denen sie sich gegenseitig als die oberen Zehntausend feiern…

  102. Unglaublich! Bitte jedem potentiellen CDU-Wähler diesen Bericht zukommen lassen – danke!

    Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass – angeblich – die „meisten CDU-Oberbürgermeister“ wegen unsicheren 0,x% Wählerstimmen von Mohammedanern auf xx,x % (ehemaliger) CDU-Wähler scheissen? – schön wärs ja, für Die Freiheit! 😉

    Aber das kann der seinem Frisör erzählen…

    …wer in Polenz´ schwachsinniges Schundwerk mal probehalber reinschnuppern möchte:

    http://www.koerber-stiftung.de/edition-koerber-stiftung/programm/politikgesellschaft/artikel-detailseite/buch/besser-fuer-beide.html

    empfehlenswert dazu auch die Rezesionen bei amazon…

  103. Jaja, die CDU, das kleinere Übel.

    Deutschlandweit Islamunterricht einführen zu wollen ist also das „kleinere Übel“?

    Ich begreife nicht warum ihr in einem anderen Artikel zur Wahl in Ba-Wü für diese Volkverräter noch Propaganda macht!

  104. Weil solche Ars……er, wie Polenz noch in der CDU sind, habe ich schon vor Jahren diesen „Verein gegen das deutsche Volk“ verlassen.
    Ich hoffe, dass Polenz bald Geschichte sein wird. Dieser Pfeife ist jedes Mittel recht, sich zu profilieren.

    Armes, unbedeutendes Würstchen………….

  105. OT, aus der „Welt“, Artikel über
    ältere Häuser abreißen und neubauen sei billiger als sanieren schreibt

    24.03.2011, 07:19 Uhr mit E-Pass sagt:

    Klasse Einstellung! Ich will Ihnen verraten, was in diesen Fällen passiert. Das haben Ihre Experten leider nicht mit berechnet:
    Die alten Häuser gehen für einen Appel und ein Ei bei uns in NS an kurdische Clans. Die setzten den volljärigen Sohn rein (Wohngeld für Eigentümer) und sanieren anschließend mit den vielen Helfern aus der Familie. Die Vollfinanzierung kriegen sie von der örtlichen Bank, die sich die Zinsen von der Arge auszahlen läßt.

  106. #141 Abzocke (24. Mrz 2011 07:14)

    Weil solche Ars……er, wie Polenz noch in der CDU sind, habe ich schon vor Jahren diesen “Verein gegen das deutsche Volk” verlassen.

    Mir ging es genauso.
    Ich wüßte auch nicht, wer in der CDU überhaupt noch wählbar ist.
    Die CDU steht heute weiter links, als die SPD früher unter Helmut Schmidt.

    Alle Parteien in den Parlamenten sind sich darüber einig, die verblieben ca. 20 mio. Netto-Steuerzahler noch weiter schröpfen zu müssen.

    Die anderen ca. 20 mio. von den insgesamt ca. 40 mio. sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zahlen netto bereits keine Steuern mehr.

    D. h. zu deutsch, dass die oben genannten 20 mio. Beschäftigten (50 % der oberen Einkommensschichtung) die Republik mit 82 mio. Einwohner finanziert, selbstverständlich incl. der ganzen zugewanderten Neger, Türken, Zigeuner und anderer Multikulti-Hasen!

    Das gefällt dem links/grünen Gesindel natürlich außerordentlich gut und sie wollen mit ihren politischen Vertretern noch mehr für die Blinden abzocken! 🙁

    Jedes Jahr hauen deshalb von den ca. 20 mio. verblieben Netto-Steuerzahlern etwa 160.000 ins Ausland ab.

    Dadurch wird die Anzahl der Steuerzahler in Deutschland immer geringer und die der Alimentierten immer größer! 🙁

    Vorwärts zum Siege des Sozialistischen Einheitsstaates BRD!

  107. Ganz hervorragender Artikel, danke nach Berlin für die erstklassige Berichterstattung!

    Da habt Ihr den Polenz schön demaskiert. Man sieht mal wieder, wenn solche Figuren mit kritischen Fragen penetriert werden, verlieren sie schnell ihre Fassung. Das gilt im übrigen auch für sogenannte „moderate“ Moslems. Nur ein paar Minuten Diskussion über Mohammed reichen aus, und schon fällt die Maske..

  108. #54 Rationalist64 (23. Mrz 2011 19:33)

    Polenz verkennt, dass über 90% der Wähler eben keine Türken sind. Offenbar meint Polenz, auf diesen Teil der Wählerschaft keine Rücksicht nehmen zu müssen.

    Es zeigt Polenz’ wohl leider realistische Einschätzung des deutschstämmigen Teils der Wählerschaft seiner Partei: Die lassen sich eh alles gefallen.

    Vielleicht wachen die CDU-Wähler ja auch irgendwann mal auf.

    In der Opposition hat die CDU endlich Zeit sich Gedanken zu machen! Und so gesehen wäre es gar nicht schlecht wenn die CDU abgewählt würde. Dann könnte sich die CDU endlich mal um ihre eigentliche Wähler kümmern, die sonst mit den Füßen abstimmen und nicht mehr wählen gehen.

    Wieso Polenz meint, man müsse auf 4 Prozent der Bevölkerung mehr Rücksicht nehmen als auf die restlichen 96 Prozent wird wohl immer sein Geheimnis bleiben.

    Und wieso Polenz meint ein Moslem würde eine christliche Partei wählen kann ich nur auf erhöhter Drogenkonsum oder vermehrten Rotweinsaufen zurückführen!

  109. Die Rechnung wird die Ferkel-CDU bei jeder Wahl zu kosten bekommen. Nur sind die Deutschen so grenzenlos blöde, daß davon das rote und grüne Geschmeiß profitieren werden, die die Zerstörung Deutschlands noch intensiver angehen werden.
    Egal, es geht sowieso in den Zusammenbruch, dann aber sollten Leute wie dieser Polenz genau darauf achten, nicht an eine Straßensperre der Rebellen zu kommen. Er wird in diesem Fall nicht einmal mehr zu Nürnberg 2.0 kommen können…

  110. #146 vlad (24. Mrz 2011 08:30)

    Die Rechnung wird die Ferkel-CDU bei jeder Wahl zu kosten bekommen. Nur sind die Deutschen so grenzenlos blöde, daß davon das rote und grüne Geschmeiß profitieren werden, die die Zerstörung Deutschlands noch intensiver angehen werden.

    Da liegst Du leider richtig! 🙁
    Nur – wo bleibt die Alternative?

    Sicher nicht in der CDU/CSU/FDP/SPD/SED/GRÜNEN/NPD.

    Von der Partei „Die Freiheit“ hört man auch nicht viel.

    Ich bekomme (hoffentlich) bald Rente.
    Dann hau ich hier ab!
    Wohin weiß ich noch nicht.

  111. Mit solchen Leuten ist die CDU schon lange für mich unwählbar geworden. Die Betonköpfe in der CDU sind Lichtjahre vom Willen ihres eigenen Volkes entfernt. Wo so etwas hinführt haben wir 1989 erlebt. Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt oder auch nicht erkennen will, muß eines schöne Tages gehen, oder er wird gegangen.

  112. @146,147
    ich glaube nicht, dass die SPD davon profitiert. Sie ist bundesweit längst auf etwa 20% abgerutscht.
    Die beiden Parteien halten sowieso mehr zusammen als manchen lieb ist, so in Sachsen-Anhalt wo die grosse Koalition keine 5 Minuten nach den ersten Wahlergebnisen bekanntgegeben wurde.
    Wo ist da bitte die Alternative oder das vielbeschworene kleinere Übel?

    Und obwohl die Kommentare sich überwiegend deutlich gegen die bisherigen Lügner und Volksverräter aussprechen wird dennoch unverholen für die „Islamunterricht an deutschen Schulen-„Partei Werbung gemacht.
    http://www.pi-news.net/2011/03/sonderberichte-zur-wahl-in-baden-wurttemberg/

    Warum eigentlich? Meint ihr die CDU oder die SPD würden sich nach jahrelangen Versäumnissen noch ändern?

    Mir gibt die CDU-freundliche Haltung von PI wirklich zu denken!

  113. Unglaublich, dieser Polenz verrät sein eigenes Land, nur um für seine korrupte Partei noch ein paar Wähler bei den „Migranten“ zu ergattern.
    Der Name ist notiert…Nürnberg 2.0 kommt.

  114. Und wieder einmal ist belegt:

    Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
    Polenz ist Volksvertreter.

  115. #149 TRS
    Ich denke nicht das PI CDU freundlich ist. Aber wenn man die anderen Parteien im Bundestag sieht, erscheint einem die CDU fälschlicherweise als das kleinere Übel. Aber darin sehe ich auch eine gewisse Gefahr, denn der Durchschnittswähler wählt auch lieber das kleinere Übel als womöglich rechte „böse“ Parteien. Vielleicht erheben sich die konservativen Politiker in der Partei ja noch gegen die Merkel Gang…

  116. Wünschen wir dieser Knalltüte Polenz noch viele solcher Veranstaltungen. Veranstaltungen, in denen selbstbewußte Bürger ihm die Stirn bieten.

    Einen herzlichen Dank an die Bürger, die ihm offen die Meinung gesagt haben.

    Bleibt noch anzumerken, dass die türkische CDU-Funktionärin das beste Argument gegen die Aufnahme der Türkei beisteuerte: „Im Westen wird das Individuum geschützt, in der Türkei die Nation.“

    Gerade die Achtung des Individuums begründet die Wertegemeinschaft der freiheitlichen Nationen. Eine Nation, die von der Aufklärung unberührt ist, die die Rechte der Individuen gering schätzt und das nationale Kollektiv als höchsten Wert ansieht, kann nicht Mitglied dieser Wertegemeinschaft sein.

    Würden die Deutschen, die Franzosen, die Portugiesen und die anderen in Europa von einem ähnlichen Nationalgefühl geprägt sein wie die Tüken, den Antifaschisten würde sich der Magen umdrehen – diesmal zu Recht.

  117. @#152 beaniberni
    Worin unterscheidet sich die CDU von den anderen etablierten Parteien?
    Islamunterricht, Geldverschwendung, Veruntreuung… ich sehe keine Unterschiede zu SPD oder den anderen.

  118. #5 Junin (23. Mrz 2011 17:50)

    Erkennst Du Deine Ähnlichkeit mit den Mu.seln?

    Die meinen, KnAllah wird es schon richten, Du wartest darauf, daß es eine Partei richtet (bei der noch nicht einmal gesichert ist, daß die überhaupt ins [Berliner!!!] Parlament kommt).

  119. #65 HomerJaySimpson (23. Mrz 2011 20:10)

    Soweit nachvollziehbar, sind die Erhebungen für Deutschland nicht von der DITIB, sondern unabhängig durchs „The Pew Forum on Religion & Public Life“ in Washington ermittelt worden und verknüpfen (ehemalige) Nationalität mit Religion.

    Grundsätzlich bin ich genauso Deiner Meinung, daß es jetzt schon mehr als 7% sind und die gottlose Seuche 2030 die 20% Marke erreicht.

    Keine Bange, in den Staaten gibt es soweit ich weiß keine Migrantenquoten. Damit würde so ein Rechengenie wie Naika Foroutan außen vor bleiben.

  120. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass Merkel Polenz ursprünglich zum CDU-Generalsekretär gemacht hat, was zeigt, dass sie genauso denkt wie er.

    Er erwies sich allerdings als totale Fehlbesetzung und wurde deshalb relativ schnell wieder entsorgt.

  121. Schoener Beitrag. Danke. Aber …
    Wer diesen Polit-cdu-Clowns noch irgendeine christlich-demokratische Ernsthaftgkeit abzunehmen im Stande ist, hat fuerwahr ein Wahrnehmungsproblem, bis hin zur Grenzdebilitaet.

    Andererseits muss man Typen wie Polenz ja auch dankbar dafuer sein, dass er Menschen die Augen oeffnet fuer den Irrsinn der in der (baldigen) Exbuergerpartei um sich greift.
    Ich habe nur Befuerchtungen, dass es im Kreise der Ex-CDU Waehlerschaft zu viele grenzdebile Gewohnheitswaehler gibt, die schlicht nichts mehr mitbekommen, und immer noch tagtraeumen, dass sich dieser Dreckshaufen noch irgendwie um das kuemmerte, was dieser mit seinem verlogenen Ex-Buergerpartei-Logo expressis verbis vorgibt zu tun.

    Insofern: Polenz, mach weiter so, und evtl. kapiert auch der duemmste C*Du-Waehler noch irgendwann, fuer was Dein verlogener Muellhaufen heute steht!

  122. Eine ganz wichtige Frage :
    Hat Herr Polenz für seine Haltung Geld
    von der türkischen Regierung erhalten ?
    Und wenn ja, wieviel ?

    Jeder weiß,
    daß es im Orient üblich ist,
    Bestechungsgelder zu zahlen.

  123. #160 Bernie0711

    Noe, als Konvert-Musel macht Polenz das pro bono!

    Denn, dass Polenz noch Christ sei, kann nun wirklich niemand mehr glauben.

  124. #157 Tip (24. Mrz 2011 11:44)

    Ganz wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass Merkel Polenz ursprünglich zum CDU-Generalsekretär gemacht hat, was zeigt, dass sie genauso denkt wie er.
    Er erwies sich allerdings als totale Fehlbesetzung und wurde deshalb relativ schnell wieder entsorgt.

    —–
    Hoffentlich können wir das bald auf eine andere CDU-Personalie übertragen:

    Merkel hat Wulff zum Bunten Präsidenten gemacht. Als totale Fehlbesetzung hat sich auch der schon erwiesen, also ab mit ihm. Vielleicht ins Europäische Parlament, da ist immer ein (Abstell-)platz frei.

  125. #160 Bernie0711 (24. Mrz 2011 12:32)

    Eine ganz wichtige Frage :
    Hat Herr Polenz für seine Haltung Geld
    von der türkischen Regierung erhalten ?
    Und wenn ja, wieviel ?

    —-
    Ich würde mal in der Hürriyet nachschauen, steht da sicher drin.
    Schließlich ist die Türkei ein zivilisiertes, korrektes, weltoffenes Land und absolut korruptions-unverdächtig.

  126. Anscheinend will sich der gute Mann als Türken-Lobbyist profilieren und bekommt dafür sicher auch was von Erdogans AKP „zugesteckt“. Den auf Bundesebene arbeiten CDU und AKP schließlich zusammen, wie er so schön sagte…

  127. #18 Mekk@schwein (23. Mrz 2011 18:13)

    Gerade einmal 700.000 Türken besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Wird nicht weiter am Fließband eingebürgert, gibt es genug Spielraum, diese Anti-Deutschen außen vor zu lassen.

    Es wird pausenlos weiter eingebürgert:

    „Seit dem 1. Januar 2000 erhalten in Deutschland geborene Kinder türkischer Staatsangehöriger die deutsche Staatsangehörigkeit kraft Gesetzes, wenn wenigstens ein Elternteil sich seit acht Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält und ein unbefristetes Aufenthaltsrecht hat. Eine Einbürgerung erübrigt sich bei diesen … “
    (aus Wiki)

    Gleichzeitig haben diese Kinder auch die türkische Staatsangehörigkeit. Wenn sie dann 23 Jahre alt sind müssen sie sich (theoretisch, mal abwarten, wie das praktisch aussehen wird) gegen die türkische Staatsbürgerschaft entscheiden, um deutsche Staatsbürger zu bleiben zu können.

  128. @ #148 Titanic (24. Mrz 2011 08:55)

    Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt oder auch nicht erkennen will, muß eines schönen Tages gehen, oder er wird gegangen.

    Nun, da Frau Margot Honecker in Santiago de Chile ohne ihren verstorbenen Gatten durchs Haus geistert, wäre ihr eine Gesellschafterin aus eigenen Landen und mit entsprechender Ideologie vielleicht ganz recht.
    Frau Merkel, übernehmen Sie!
    Wie bitte? Heute noch nicht? Erst nach der Wahl in Baden-Württemberg? Na, gut… LAN-Chile-Flüge hier!

    Don Andres

  129. Wer sich mit dem Ex(?)-Milli-Görüs-Mitglied und Moderator Ertan Taskiran an einem Tisch setzt, hat sein Koordinatensystem komplett verloren. So naiv kann kein „Aussenpolitiker“ sein!

    Auch die anwesenden türkischen CDU-Damen verrieten durch ihre Diskussions“kultur“, dass sie ebenfalls Berührungspunkte zu Milli Görüs haben. Das war einfach nicht zu überhören und zu übersehen. Hier kann man, ohne sich weit aus dem Fenster zu lehnen, ganz sicher von einer „Fünften Kolonne“ sprechen…

  130. Polenz repräsentiert den modernen Politiker. Er handelt wie ein Unternehmer, der versucht, den Marktanteil zu erweitern. Diese Handwerker der Macht würden jederzeit ihre Überzeugungen – sofern vorhanden – opfern, wenn man mit einem neuen Koalitionspartner die Machtausübung verlängern kann.

    Die Politiker, die dem Nationalsozialismus entkommen waren, standen noch für ihre Überzeugungen. Denken wir an Adenauer, der mit reichlich Pathos rief: „Wir wählen die Freiheit.“

    Wir Europäer, einschließlich unserer Politiker, müssen noch begreifen, dass im 21. Jahrhundert der gefährlichste Feind der Freiheit der Islam ist.

  131. #112 AvAntiManipulanti (23. Mrz 2011 23:13)
    Das sind sicher weitere gute Argumente. Aber statt PI vorzuwerfen, nicht nachzuhaken, wäre es besser, Sie schrieben einen eigenen Beitrag und geben ihn vorher jemandem zum Redigieren (denn Ihr Post ist schwer leserlich; dennoch gut!). Und wenn PI dann nichts tut, ist die Klage berechtigt. PI hat doch keinen Journalisten-Pool, der einfach mal so zum Recherchieren und Nachhaken losgeschickt werden kann.

  132. #154 TRS
    Es will mir einfach nicht in den Kopf, das die Partei Adenauers, die Deutschland mit aufgebaut hat, so sehr ihre Moralvorstellungen über Bord geworfen hat.
    Einfach nur zum Kotzen…

  133. Danke @Fleet, leider war meine Mühe wohl vergeblich, einen längeren Kommentar zu schreiben, denn ich war auch auf der Veranstaltung….Aber leider folgten auf meinen Beitrag dann mehrere von AvAnti in einer ungehörigen Länge…und ich denke ich hätte mir meine Worte sparen können, denn mein Kommentar ist untergegangen. Sehr ärgerlich, wenn jemand hier seine Frust ablässt, weil sein Beitrag abgelehnt wurde.
    Speziell der letzte Abschnitt meines Kommentars war mir wichtig. Milli Görüs hört und knipst mit…

  134. „Wir sind auf mannigfaltige Art verschieden, deshalb haben wir auch auf mannigfaltige Art Gemeinsamkeiten.“

    Was für eine gequirlte Scheiße!

    Solch einen dialektischen Höchstsprung hätte sich nicht mal Leonid Breschnew erlaubt, und der hatte ja echtes Talent, sich selbst das Wort im Munde herum zu drehen.

Comments are closed.