KopftuchschuleFrau Freitag (Pseudonym) arbeitet als Lehrerin an einer Problemschule in einer deutschen Großstadt und unterrichtet „leistungsschwache“ Schüler mit Migrationshintergrund. Über Ihre Alltagserfahrungen hat sie ein Buch geschrieben, in dem unter anderem steht, dass ihre Schüler „Sarrazin“ für eine Säure halten und dass Hitler die Berliner Mauer gebaut habe.

Die Bild erwähnt einige Anekdoten:

1. Eine der Lieblingsbeschimpfungen aller Schüler ist ja Spast. Jedes Mal, wenn ich das Wort höre, frage ich die Schüler: „Weißt du denn, was ein Spast ist?“ Und ich bekomme immer die gleiche Antwort: Ja, klar. Ein Spast ist ein kleiner Vogel.“

2. Geschichtlich ist es ein ähnliches Trauerspiel, denn auf die Frage „Wer hat denn die Mauer gebaut?“ bekomme ich in jeder Klasse immer die gleiche Antwort. „Hitler.“

3. Deutsche heißen in unserer Schule übrigens grundsätzlich Kartoffeln. Die Schüler nennen uns zwar nicht dauernd so, aber wenn jemand sagt: „Das war die Kartoffel in Ihrer Klasse“, dann weiß jeder, dass der Schüler keinen Migrationshintergrund vorweisen kann.

Keinen Migrationshintergrund zu haben, bedeutet daher also einen Mangel, der mit dem abwertenden Prädikat „Kartoffel“ gekennzeichnet wird. Besonders angesehen scheint demgegenüber zu sein, wer sich „türkisch“ nennen darf – dafür gibt’s sogar verlängerte Ferien:

5. Meine absoluten Favoriten sind die schon im Voraus angekündigten Ferienverlängerungen. „Frau Freitag, wir fahren aber schon am Montag Türkei.“ „In die Türkei. Aber Emre, da sind doch noch gar keine Sommerferien.“ „Is doch egal.“

Gelungene Integration bedeutet an der Schule übrigens, dass Rainer in den Unterricht kommt und sagt: „Ich heiße ab jetzt Mohamed.“ Nur damit da keine Missverständnisse aufkommen.

Auf die Frage hin, wer Thilo Sarrazin ist, meinen die Schüler:

„Sarrazin, ich weiß!“, meldet sich Yusuf. „Sarrazin ist doch so eine Säure.“

Weitere Einzelheiten Lesen Sie im Buch „Chill mal, Frau Freitag“.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. “ Ja, klar. Ein Spast ist ein kleiner Vogel.“

    Wasn daran falsch? Der Spast ist ein kleiner Vogel. Wäre auch fast unser Wappentier geworden, aber dann haben wir uns für den Bundesalder entschieden…

    *keuch*

  2. Und noch so eine Auffälligkeit aus einer unserer PIZZA-Klassen:
    Der Islam gerhört zu Deutschland!

  3. ich habe mich schon immer gefragt warum Hitler den Reichstag direkt neben die Mauer gebaut hat.

  4. Ich muß mein bisheriges Bild über unsere „Schätze“ revidieren. Hätte niemals gedacht das diese „Herrschaften“ über ein so fundiertes Hintergrundwissen verfügen. Alle Achtung. Respekt.

    Deutschland schafft sich wirklich ab!

    Falls mich jemand sucht, bin auf Toilette, Kot***

  5. Kartoffel also. WIR wissen das.
    Sollten wir dazu übergehen die Araber Datteln und die Türken Feigen zu nennen?
    Wenn es ihnen sauer aufstößt oder die Üblichen Verräter dies als Rassismus bezeichnen, haben wir sie am Ar5ch!

  6. 9. Telefonat mit einem Vater:

    „Guten Tag, hier spricht Frau Freitag, ich bin die Klassenlehrerin von Derya. Ich wollte fragen, warum sie nicht in der Schule ist.“

    Vater: „Derya?“

    „Ja, Derya, Ihre Tochter.“

    Vater: „Derya Schule!“

    „Nein, Derya nix Schule. Hier ist die Schule. Ich bin Schule.“

    Vater: „Derya Schule!“

    „Derya nix Schule!“

    Der Vater stockt kurz: „Derya nix Schule?“

    „Nein.“

    Vater: „Danke.“

    Oberaffengeil! 😆 Morgen renn ich los und kaufe mir dieses Buch!! 😆

  7. OT zu Auswirkungen Japan:

    Aus Indiserkreisen heißt es soeben, auch hier in Deutschland sei bereits alles schon mit Atomen verseucht.

  8. Das mit Hitler finde ich noch ok, die sind ja stolze Moslems und haben nichts mit den deutschen Nazis zu tun. Aber, dass die über Sarrazin so schlecht informiert sind, das finde ich erstaunlich!

  9. #5 lorbas

    Ok, ich gehe währenddessen mal die Spasten auf der Adolf Hitler-Gedenkmauer füttern – mit Sarrazin-Säure. 😉

  10. „#4 kabelkanal (14. Mrz 2011 19:20)

    ich habe mich schon immer gefragt warum Hitler den Reichstag direkt neben die Mauer gebaut hat.“

    Hat der Depp nicht auch den Kölner Dom direkt an den Bahnhof gebaut?

  11. #6 Pazifaust

    „Kartoffeln“ ist doch lang bekannt. Wenn ich Muhsels nicht PC-gerecht als das bezeichne, was sie sind, nämlich Korannazis, dann nenne ich sie Ziegenf*****.

  12. #12 kaffee? (14. Mrz 2011 19:30)

    #5 lorbas

    „Ok, ich gehe währenddessen mal die Spasten auf der Adolf Hitler-Gedenkmauer füttern – mit Sarrazin-Säure. 😉 “

    Ey, bist du Kartoffel oder was? 😆

    Der Bundeswuffi hat zu dem Thema auch schon Wau gemacht. Brav Chrissie, brav mach schön Platz.

    Bundespräsident Christian Wulff „Bildung braucht mehr Anstrengung“
    http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/14/bildungsumfrage-zukunft-durch-bildung/start-unterstuetzung-bundespraesident-christian-wulff-bildung-braucht-mehr-anstrengung.html

  13. #10 scabo

    OT zu Auswirkungen Japan:

    Aus Indiserkreisen heißt es soeben, auch hier in Deutschland sei bereits alles schon mit Atomen verseucht.

    Nicht nur das: mittlerweile sind die Gene in sämtlichen Lebensmitteln! 😀

  14. #10 scabo

    Wie auch in Deutschland alles mit Atomen verseucht? Dazu gesellt sich zudem die Durchdringung von uns allen mit Genen. Das wird böse enden. 😉

  15. Liebe Leute, ihr kommentiert hier so, als würden unsere türkischen Bereicherer so ähnlich denken wie wir.

    Nach allem, was auch die Wissenschaft kennt, ist dieses aber, vor allem aufgrund eingeschränkter Denkfähigkeit (schlechter durchschnittlicher IQ), nicht so.

    Also bitte, – mehr Nachsicht!

  16. #14 DerBoeseWolf (14. Mrz 2011 19:31)

    “Kartoffeln” ist doch lang bekannt.

    dIR; MIR; VIELLEICHT UNS: aBER FRAG MAL EINFACH EINEN bEKANNTEN ODER DIE bÄCKEREIVERKÄUFERIN ODER SONSTWEN ISLAMISCH UNKRITISCHEN: sIE WISSEN ES NICHT:
    caps lock drama

  17. Ich frage mich mich gerade wohl die Salze der Sarrazinsäure heißen. sarrazinat und hydrogensarrazinat.

    Ich versuch die morgen mal im Labor darzustellen.

    Chemische Eigenschaften der Sarrazinsäure: Heftige Reaktion mit allen Elementen die nach Muslimen, islamischen Göttern oder islamischen Orten benannt sind. Achja solche Elemente gibts es ja nicht.

  18. #13 Prof.Kantholz (14. Mrz 2011 19:31)

    „Hat der Depp nicht auch den Kölner Dom direkt an den Bahnhof gebaut?“

    Danke das es http://www.pi-news.net gibt, hier lernt man für`s Leben. 😆

    4. Gespräch In einer 10. Klasse:

    „So, Erdal, was weißt du denn über den Mauerfall?“

    „Gar nix. Interessiert mich nicht.“

    „Aber du wohnst doch hier. Das ist die Geschichte von Deutschland.“

    „Frau Freitag. Da war ich noch gar nicht geboren!“

    Ich frage mich, wie hat es die Erdal-Schuhcreme http://www.erdal.de/ bis in die 10. Klasse geschafft? 🙁

  19. Ich habe die Stelle nicht gefunden, in der erklärt wird, warum diese Lehrerin an einer solchen Schule arbeitet und für was sie dort eigentlich bezahlt wird. Da wird eine Generation absoluter Idioten hochgezogen und diese Frau schreibt ein Buch darüber, das sich selbst in diesen kurzen Auszügen wie die Biographie eines absoluten Versagens liest. Traurig, dieser Verfall, echt traurig.

  20. Ich bin auch Lehrerin an einer Hauptschule und habe solche und ähnliche Dialoge schon 100mal gehört.

    Nett ist auch, wenn sich moslemische Väter weigern mit mir zu reden oder die Hand zu geben, muss ich jetzt noch erwähnen, dass ich weiblich bin?

    Die m-Kiddies sind echt besonders schwierig und bildungsresistent.

  21. So was habe ich auch gehört. Als Schimpfwort wurde Jude benutzt und die Lage der Moslems wurde dann mit Juden im dritten Reich verglichen.

    Bei Kriegen profitieren laut einer Musel-Schülerin die Bekleidungsindustrie???

    Horst Köhler war ein Ossi und der Tsunami 2004 war die Rache Gottes für die vielen Kinderschänder vor Ort.

    Und weil das alles so innovativ war, bekam die Musel-Schülerin für ihre Aussagen mündlich eine zwei.

  22. Erstmal sollte man wissen, wie alt denn die
    Schüler sind…. Grundschule? Oder was will man schon von einem 10 Jährigen erwarten?
    …Haben wir unsere Italiener nicht auch Spaghettis genannt? Kartoffel geht doch noch.
    Alles halb so wild…finde ich

  23. @ #28 lorbas

    „So, Erdal, was weißt du denn über den Mauerfall?“

    „Gar nix. Interessiert mich nicht.“

    „Aber du wohnst doch hier. Das ist die Geschichte von Deutschland.“

    „Frau Freitag. Da war ich noch gar nicht geboren!“

    In einem SPON-Forum schrieb heute jemand, er habe noch nie von großen Beschwerden über die Millionen deutscher Auswanderer der letzten Jahrhunderte gehört. Eine der Geistesleuchten dort antwortete, das sei kein Wunder, die Leute seien ja auch schon alle längst tot. Vielleicht ein ehemaliger Schüler der Frau Freitag?

  24. „…“Sarrazin” für eine Säure halten und dass Hitler die Berliner Mauer gebaut habe.“

    Nun, diese „Kenntnisse“ gibt es ganz sicher auch an deutschen „Abur“-Ausgabestellen, früher „Gymnasien“ oder auch „Oberschulen“ genannt.

    Man muss nur mal in der Öffentlichkeit die Ohren aufmachen. Das nackte Grauen….

  25. Wir in Deutschland haben kaum Rohstoffe. Es gibt keine größeren Ölfelder auf den wir unseren Wohlstand begründen können. Und selbst die reichlich vorkommende Kohle wird nicht genutzt. Unsere Kohlebergwerke werden geschlossen und die Kohle aus Australien und China eingeführt.

    Unser ganzer Wohlstand begründet sich seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges auf Know How! Wir haben hier eine super Infrastruktur an Schulen und Universitäten. Unser Kapital sind Menschen die erfinden und tüfteln. Menschen mit Gehirn und Wissen.

    Und jetzt kommen die südländischen Südländer. Die haben ganz sachlich gesehen einen erschreckend niedrigen IQ. Sarrazin eine Säure und Hitler der Erbauer der Berliner Mauer sagt doch alles. Für Anhänger der steinzeitlichen Affenreligion langt es vollkommen den Koran auswendig zu lernen. Das hat die letzten 1400 vollkommen ausgereicht. Wohlstand wurde stets durch die Eroberung und Unterwerfung von fremden Ländern erzeugt.

    Und jetzt ist halt Deutschland dran. Was die Moslems hier machen ist keine Integration sondern eine offen ausgetragene Invasion.

    Sarrazin hat nicht Recht! Deutschland schafft sich nicht ab. Sondern Deutschland hat sich schon abgeschafft.

  26. @ #30 PeterT.

    Erstmal sollte man wissen, wie alt denn die Schüler sind…. Grundschule?

    In dem BILD-Artikel steht, dass die Frau unter anderem eine 9. Klasse unterrichtet hätte – und ich nehme an, im Unterricht einer solchen Eliteschule wird nur nach Sachen gefragt, die man vorher mal durchgenommen hat.

    Alles halb so wild…finde ich

    Ich wünsche mir von Herzen, dass du Kinder hast, die das Zusammensein mit den halb so Wilden in all seinen Facetten genießen können!

  27. OT:

    In Kommentatoren ist zu lesen, daß es zu einer Teilung des Landes kommen könnte, wenn die Flugverbotszone eingerichtet wird. Es ist aber keineswegs sicher, daß es überhaupt dazu kommt. Wenn es dem libyschen Militär gelingt, alle aufständischen Städte bis dahin zurückzuerobern, dann bleibt den Aufständischen nur die Wahl zwischen Kapitulation mit Annahme der Amnestie oder einer Fortsetzung des Kampfes im Untergrund. Nachdem die Regierung Sarkozy die libysche Gegenregierung bereits anerkannt hat, würde Frankreich dann zur Schutzmacht für eine Gruppe, die Gadaffi wohl zurecht als Terrororganisation einstufen würde …

    Reuters schreibt:

    Russland verlangte mehr Informationen zur Forderung der Arabischen Liga nach dem militärischen Schritt, denn die arabischen Länder hätten zugleich angedeutet, dass die Souveränität Libyens beachtet werden müsse, sagte Außenminister Sergej Lawrow in Moskau. Auch Kanada mahnte mehr Details zu einer Umsetzung an.

    Einen Ruf aus der Region hatte die Nato als eine der Voraussetzungen genannt, um eine Flugverbotszone auszurufen. Daneben verlangt das Militärbündnis einen Nachweis für die Notwendigkeit und eine Resolution des UN-Sicherheitsrates. Neben Russland hatte sich auch China zu den Plänen bislang aber zurückhaltend geäußert. Die Türkei meldete Widerstand gegen jegliche Nato-Einsätze in Libyen an. In der Vergangenheit habe sich gezeigt, dass militärische Interventionen Probleme nur verschärften, sagte der Ministerpräsident des Nato-Mitglieds, Tayyip Erdogan, in Istanbul.

    Russland spielt geschickt auf Zeit und Kanada macht mit. Das ist allerdings nur möglich, weil die Resolution der Arabischen Liga so widersprüchlich ist („wasch mich, aber mach mich nicht nass“). China will die Sache nicht gefallen und auch die Türkei schätzt die Lage richtig ein.

    Westerwelle verwies auf Widersprüchlichkeiten in der Haltung der Arabischen Liga: Einerseits sei diese für ein Flugverbot, andererseits lehne sie eine Intervention in Libyen ab. Die europäischen Außenminister müssten jetzt mit ihren arabischen Amtskollegen zusammentreffen, um darüber zu beraten. „Es kann nicht so sein, dass die Verantwortung für das Handeln international bei den europäischen Außenministern liegt“, sagte Westerwelle.

    Westerwelle hat vollkommen Recht. Sollen die Staaten der Arabischen Liga diese Flugverbotszone doch selbst betreiben und verantworten! Nur so läßt sich ausschließen, daß „der Westen“ am Ende wieder die Schuld für die irgendwelche Opfer trägt. Man braucht sich nur das endlose Gezeter um die Bombardierung dieses Tanklasters in Afghanistan in Erinnerung rufen, um zu wissen, weshalb es nicht NATO-Generäle sein sollten, die bei so einer Flugverbotszone die Entscheidungen treffen, sondern Militärführer aus Ägypten, Saudi-Arabien usw. usf.

    http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3856&Alias=Wzo&cob=549755

  28. Ist das Buch bei Am*** unter der Kategorie Witz- oder Horror-Bücher zu bestellen?

  29. #29 Wintersonne (14. Mrz 2011 19:50)

    „Ich habe die Stelle nicht gefunden, in der erklärt wird, warum diese Lehrerin an einer solchen Schule arbeitet und für was sie dort eigentlich bezahlt wird.“

    Die Schulen in denen es keine solcher als „eher leistungsschwach“ deklarierte Klassen gibt, kann man an einer Hand abzählen!

    Merke: „Deutschland schafft sich ab.“

    #30 PeterT. (14. Mrz 2011 19:56)

    „Erstmal sollte man wissen, wie alt denn die
    Schüler sind…. Grundschule? Oder was will man schon von einem 10 Jährigen erwarten?“

    Hallo, AUFWACHEN!

    Beispiel: „4. Gespräch In einer 10. Klasse:

    „So, Erdal, was weißt du denn über den Mauerfall?“

    „Gar nix. Interessiert mich nicht.“

    „Aber du wohnst doch hier. Das ist die Geschichte von Deutschland.“

    „Frau Freitag. Da war ich noch gar nicht geboren!““

  30. Das kommt daher wie harmlose Schmunzelgeschichten.

    Dazu „Bild“:

    Haben Sie sich beim Lesen auch die Frage gestellt, ob sie wirklich bei diesen Anekdoten schmunzeln, zustimmend nicken oder sogar lachen sollten?
    (…)
    Verharmlost die Autorin in ihrem Buch das Problem, indem sie es ins Lächerliche zieht oder ist die Art der Publikmachung des Themas „Bildung“ nebensächlich – Hauptsache, es verschwindet nicht aus der öffentlichen Diskussion?

    Ich würde sagen: Es ist okay, so lange ihr Buch viele Menschen erreicht. Manchen wird das Schmunzeln ohnehin ganz langsam vergehen, eher er/sie bis zur letzten Buchseite gelangt ist.

  31. habs schon mal ge3postet

    DEUTSCHLAND HAT JETZT DIE CHANCE IHRE 5 MILLIONEN UNQUALIFIZIERTEN „GASTARBEITER“ WIEDER NACH HAUSE ZU SCHICKEN UND SIE DURCH MILLIONEN HOCHQUALIFIZIERTER „FACHKRÄFTE“ AUS JAPAN ZU ERSETZEN !

    (hoffentlich bringen sie ihre Samureischwerter mit)

  32. #19 mullah-milch (14. Mrz 2011 19:36) u.
    #20 KDL (14. Mrz 2011 19:39)

    ohje, ohje, herjemineh, die Gene auch schon überall? Ach du liebe Güte, da werd‘ ich mich mal lieber ganz schnell dick Alufolie einpacken. 🙂

  33. Auch Bonobo Kanzi schaffte es, englisch in Form einer Bilderschrift zu erlenen und erschuf irgendwann mit grosser Phantasie Wörter – Mittlerweile, im für einen Affen stolzen Alter, beherrscht er Englisch in Form dieser Bildersprache relativ flüssig und kann sich, wenn man den Forschungsberichten im Internet vertrauen darf, vermutlich gewählter ausdrücken, als so manches Talent…

  34. Ich bin erstaunt, dass die
    deutschen „Kartoffeln“ ertaunt sind. Denn es müsste jetzt schon bekannt sein, dass muslim. Eltern nur auf eines Wert legen, dass ihre Goldkinder in die Koranachule gehen, und sonst nix. Die könnten doch auf den Realschulen oder Gymnasien endlich einige eigene Gedanken bekommen, und zur lieben Grossfamilie „tchüss ihr Lieben“, machts euren Islamkram allene! as wäre der Supergau für eine Muselfamilie. Das Auseinanderbrechen der Herde ist die höchste Gefahr die droht. Lieber dumm bleiben, und brav Muslim sein. Die Steuerzahler blechen auf jeden Fall auch für den dümmsten Türken. Hat doch der Präsi III.Wahl gesagt. „Der Islam gehört zu Deutschland“. Also gehört Armut, Rückständigkeit, Korruption, Vetternwirtschaft, Frauenhass, Kinderdeformierung zu willigen Marionetten, Brautkauf, Ehrenmord, Steinigung, etc. zu Deutschland!
    Und da wundert man sich über Schulversager?
    Warum? Im Islam ist „Unterwerfung“ wichtig-sonst nix!

  35. Ich würde die Mutter Natur beleidigen, würde ich sagen, dass die Türken, über die hier berichtet wird, dümmer als Stroh sind.

    Grundsätzlich: Kein Deutscher, weder Erwachsener noch Kind, braucht sich von so einem zu uns gelaufenen Dummkopf beleidigen lassen. Wenn allerdings unsere Kinder als Kartoffeln beschimpft werden, was sie ja nicht sind, ist das mehr als eine Beleidigung. Gehen wir etwa hin und nennen diese Üzli-Brüzlis als Gammeldöni oder Turkimuffi ? Andere Kulturen sind in diesem Land immer willkommen, abgesehen von Sozialdieben und laufenden Müllsäcken. Und Religion ist eine Privatsache. Sonst müssten wir mit der Missionierung der Muslime beginnen. Wer nicht zum Christentum übertritt, der bekommt keine soziale Unterstützung mehr. Man muss ja den Andersgläubigen nicht gleich töten, wie die Muslime es nach ihrem Koran-Roman verpflichtet sind.
    Übrigens haben Moslems keine Kultur. Womit wollen die uns bereichern? Etwa mit ihren gewalttätigen, unerzogenen Sprösslingen? DSSSA … Deutschland schafft sich selbst ab. Ab? Ja, ab ins Camp nach Türkiland.

  36. #26 Bianca (14. Mrz 2011 19:44)

    Dihydrogenmonoxid? Das gehört sofort europaweit verboten! 🙂

  37. #34 One World (14. Mrz 2011 19:58)

    „Für Anhänger der steinzeitlichen Affenreligion langt es vollkommen den Koran auswendig zu lernen. Das hat die letzten 1400 vollkommen ausgereicht.“

    Selbst zum auswendig/lernen reicht es bei vielen, mangels Schulbildung siehe oben und/oder IQ nicht. Die meisten werden in Hassreaktoren (ehem. Moscheen) aufgehetzt und durch hörensagen.

    Zum restlichen Kommentar 100% Zustimmung!

  38. Langweilig !

    Sowas schockt doch nur noch Villa Kunterbunt-Bewohner in der Wir-haben-uns-alle-lieb Straße in Gutmensch_Innehausen

    Ich bin mit 12 Jahren nach Hamburg gekommen und mittlerweile 27 Jahre.

    Ich kann euch Storys erzählen !

    Besonders von der Berufsschule.
    Wo wir auch eine BVJ-Klasse hatten
    wo die ganzen Versager hingekommen sind.

    90% Moslemanteil, ein Paar Deutsche und Russen.

    Auf dem Hof war immer alles schön nach Rassen und Ethnien getrennt- wie im Knast.
    Anders war da auch keine Ruhe reinzubekommen.

    Jeden Montag wenn die Alis es am Wochenende haben knallen lassen, kamen die Bullen entweder in zivil oder als SchuPo mit nen roten Zettel in der Hand- Haftbefehl !

  39. Bildung, Integration und deren Vorteile…

    Ali kommt zum Kumpel. „Ey alder, deutsche echt krass.“
    „Wollte kaufen Lampe für Dusche“.
    Also fix in Obi.
    „Sage Duschlampe ey“
    Und nu hab ich Hausverbot. 😆

  40. #26 Bianca (14. Mrz 2011 19:44)

    Dihydrogenmonoxid? Das gehört sofort europaweit verboten!
    ———————-
    ja genau ,nach einer weile mit dem umgang mit
    Dihydrogenmonoxid vwird meine haut auch immer ganz runzelig..scheiss zeug …

  41. #51 prinz eisenherz (14. Mrz 2011 20:27)

    Neulich hat mir einer heimlich das Zeug in den Whiskey gekippt – hab‘ ich natürlich sofort ausgespuckt!

  42. Wer so was live erleben möchte, sollte nach
    Offenbach fahren. Am Besten Samstag nachmittag und die Einkaufszone besuchen. Höchswahrscheinlich wird man sich dort einsam und verlassen vorkommen, obwohl es dort nur so von dunkelhäutigen Personen mit vielen Nachkommen wimmelt. Wenn man Glück hat, wird man nicht blöd angemacht. Auf Hilfe zu hoffen lohnt nicht, man ist allein. Also, überlegt euch das, falls ihr mal nach Offenbach wollt.

  43. Bitte, da tut eine Lehrerin, was sie kann, ohne Prügelstrafe. Immerhin ist sie ja nicht für die Einwanderungspolitik der CDU verantwortlich. Oder doch? Und auch nicht dafür, daß die Zugewanderten kein Deutsch können müssen. Sie hat auch nicht die Grenzen für jeden Abschaum geöffnet und sie verteilt auch nicht Staatsbürgerschaften und schon gar nicht schmeisst sie die Steuern der Deutschen zur Züchtung weiterer Idioten raus. Sie macht ihren Job, in dem sie Kindern versucht, etwas beizubringen. Daß man in Deutschland mit HARTZ IV gut über die Runden kommt, kann Frau Freitag was dazu? Nein!

  44. !. Hitler hat die Berliner Mauer gebaut
    2. Die Türken haben Deutschland wieder aufgebaut
    3. Die Türken haben Autobahnen gebaut
    4. Der Islam gehört zu Deutschland
    5. Ein Spast ist ein kleiner Pierre Vogel
    6. Islam heiß Frieden

  45. Ja genau, Sarrazin = Säure, Hitler = Erbauer der Berliner Mauer und Atatürk ist ein anatolisches Scheuerpulver (mit dem z.B. die Armenier „weggeputzt“ wurden)

    Toll, da fühl‘ ich gleich echt total bereichert….

  46. „Weißt du denn, was ein Spast ist?“ Und ich bekomme immer die gleiche Antwort: Ja, klar. Ein Spast ist ein kleiner Vogel.“

    Ähnliche Antworten bekommt man auch, wenn man fragt: „Weisst du, was ein Nazi ist?“

  47. War bei Lanz neulich nicht diese Frau „Freitag“ versammelt und fand alles gar nicht so schlimm, und Sarrazin natürlich blöd? Ich kann mich auch irren.

  48. 59 Fetzer

    Atatürk ist ein anatolisches Scheuerpulver (mit dem z.B. die Armenier “weggeputzt” wurden

    ,

    LOL herrlich

  49. Da haben diese kleinen sprechenden Scheißhaufen die Frau Freitag(sgebet)aber schön verarscht 😉

    Die wissen ganz genau was ein „Spast“ ist….. Das ist so missverständlich wie Missgeburt oder Spermaeimer.
    Nämlich gar nicht!

    Allah sucht Nacktbar…..wie…..das heißt in wirklichkeit „Gott ist Groß“ ???

    Is´doch egal 🙂

  50. 2. Geschichtlich ist es ein ähnliches Trauerspiel, denn auf die Frage „Wer hat denn die Mauer gebaut?“ bekomme ich in jeder Klasse immer die gleiche Antwort. „Hitler.“

    Ach, das kann man doch eigentlich noch durchgehen lassen. Der Atlantikwall war schließlich auch so etwas wie eine Mauer 😀

  51. Warum sollen die Schüler klüger sein als die kinderInnenlosen StudienabbrecherInnen der Linksgrün_innen, die uns das mohammedanische Hartz IV-Proletariat eingebrockt haben?

  52. #53 Davi55 (14. Mrz 2011 20:30)

    Wieso nach Offenbach? Der kann auch in fast jede andere deutsche Stadt ab 50.000 Einwohner fahren. Überall das gleiche Bild. Sich mehrfach vervielfälltigte stark pigmentierte Kulturbereicherung.

  53. SPIEGEL-ONLINE versucht wieder einmal, für Spasten einen bisher noch in keiner Weise bestätigten „Brandanschlag“ auf der Mitleidstour zu einer ausländerfeindlichen Tat zu machen:

    „Es war wie damals in Zvornik“, sagt Subhija Salcinovic, die als Bürgerkriegsflüchtling nach Deutschland kam. „Ich hatte Angst um unser Leben.“

    Die Salcinovics erheben schwere Vorwürfe gegen die Hausverwaltung Ernst G. Hachmann. Seit ihrem Einzug im April 2008 hätten sie sich immer wieder über die Kinderwagen im Hausflur und die nicht abgeschlossene Haustür beschwert.

    Auf den Wunsch, einen Wachmann einzustellen oder Kameras zu installieren, habe die Firma nicht reagiert.

    Hätte ein Deutscher verlangt, Kinderwagen aus dem Flur zu entfernen, hätte er unter dem Hassgeschrei der kinderlieben Migranten ausziehen müssen! Und warum die Hausverwaltung einen Wachmann einstellen sollte, bleibt unerklärt – außer durch den Hinweis auf eine Moschee im Hinterhaus.

    Dann der gefühlsduselige Schluss für Spasten:

    „Uns hat die Hausverwaltung gesagt, dass es noch dauern kann, ehe wir eine neue Wohnung bekommen“, sagt Subhija Salcinovic. Nun ist auch noch die Tochter krank geworden.

    Der Alptraum für die junge Familie geht weiter.

    P.S.: Die Kommentarfunktion wurde hier natürlich wie immer deaktiviert. Rechtsextreme könnten ja versuchen, hetzerisch nach Belegen für die romantische Geschichte zu fragen.

  54. Deutschland schafft sich ab:

    1. Mohammedanisches Hartz IV-Präkariat mit desaströsen PISA-VersagerInnen

    2. Keine Kohlekraftwerke wegen des pösen Düngers CO2, obwohl sich die Erde ganz ideologiefrei seit 1998 abkühlt.

    3. Keine AKWs mehr hierzulande wegen der hohen Erdbebengefahr mit Tsunamis bis Grafenrheinfeld.

    Mit dem Wohlstdand war es das dann wohl!

  55. die frau tut mir leid
    Wenn ich da Lehrer wäre würde ich nur mit Teleskopschlag und pfefferspray antanzen.
    Aber dieser Vorabdruck zeigt wieder, dass die Bild unser Mitkämpfer sind

  56. #11 Feniks (14. Mrz 2011 19:29)
    Das mit Hitler finde ich noch ok, die sind ja stolze Moslems und haben nichts mit den deutschen Nazis zu tun. Aber, dass die über Sarrazin so schlecht informiert sind, das finde ich erstaunlich!
    ——
    Who the f*** is Sarrazin?

    Nee, ist nicht erstaunlich weil die ihr eigenes Satelliten-TV haben und weder deutsche Zeitungen lesen (falls sie lesen können) noch deutsches TV anschauen. Die Integrationsdebatte findet doch nur unter uns blöden deutschen Gutmenschen statt, und denen geht es sonst wo vorbei, thanks to „Parallelwelt“. Dort findet kein Sarrazin und auch kein Deutschland statt.

  57. @ #65 Eurabier (14. Mrz 2011 21:02)

    .. aber, aber, der kinderInnenlose Oberhamster und StudienabbrecherInnen der Linksgrün_innen ist doch immerhin Zahnarzttochter 😉

  58. #71 JeSuis (14. Mrz 2011 21:14)

    Und seine SchwesterInnen haben immerhin selbst noch Medizin studiert aber OberhamsterIn machte lieber Nobelpreis verdächtige Theaterwissenschaften ohne Abschluss, faules Kind aus gutem Hause!

  59. #69 ruhrgebiet

    die blöd-zeitung ist doch nur „mitkämpfer“, seit die gemerkt haben, dass ein großer teil der bevölkerung sarrazin rechtgibt und die wollen ihre auflage doch gut verkaufen. ich weiß noch, wie die zu beginn gegen sarrazin gehetzt haben. da fielen gutmenschliche sätze wie „…dabei sind die meisten muslime in deutschland intergriert…“ und andere aussagen, bei denen man als vernünftiger mensch fast brechen musste.

    aber immerhin gehen sie jetzt mit dem volk 🙂

  60. Ist die Rotznase die Tochter von einem Zahnarzt?
    Na, der hat sich ja was Komisches zusammengebastelt. Und das alles in Grün!
    Was sagt der denn heute über sein Produkt?
    Kann sicher nur noch säuerlich rülpsen.

  61. keine Panik! die zukünftigen Rentenzahler werden alle Ingenieure, Ärzte und Wissenschaftler! bestimmt!

  62. Wer hat denn die Mauer gebaut?“ bekomme ich in jeder Klasse immer die gleiche Antwort. „Hitler.“

    Ja, und dank des immensen deutschen Soldatenverschleißes im Krieg, hat er uns zu dieser Art von gewinnbringenden kulturbereichernden Migrantenströme verholfen.

  63. Jetzt weiss ich warum die ganzen Versuche eines Bombenanschlags bisher in Deutschland scheiterten. In Pakistan usw. scheinen die Kids besser Ausgebildet…

  64. In den Niederlanden war „Türke“ bis vor kurzem ein uraltes Schimpfwort, mit der Bedeutung wild, barbarisch, blutrünstig. Heute noch ist z.B. ein „Turkenbak“ ein großes, altes Auto dunkler Herkunft.

  65. „Leistungsschwache“ gingen früher zur Hilfsschule
    und haben normalen oder „leistungsstarken“ Kindern nicht die Unterrichtszeit gestohlen.

    Aber wir sind ja sooo gut!

    Bald sind alle gleich gut und gleich blöd!
    „Abur“ mit der Ausstellung der Geburtsurkunde!

  66. wir müssen dazu übergehen, die Moslems „Feiglinge“ zu nennen… denn die brauchen immer 5 Mann um eine Kartoffel zu verprügeln….

  67. So, man muß das Ganze jetzt auch mal realistisch sehen:

    Diese ganzen Dumpfbacken-Schüler werden niemals in ihrem Leben hier in Deutschland, – selbst wenn aus Deutschland ein ausschließliches Agrarland werden würde -, ihren Lebensunterhalt verdienen können.

    Und umgekehrt wird niemals irgend eine auch noch so produktive Gesellschaft diese Massen an Dumpfbacken lebenslang alimentieren können.

    Essen aber, essen wollen, müssen alle lebenslang, jeden Tag.
    Die kommenden Szenarien kann sich jeder je nach Phantasie, Mut, emotionaler Belastbarkeit ausmalen.

  68. Die Wissenschaftlerin Frau Foroutan muss auch in so einer Spastenklasse gewesen sein: „von 3% auf 18% ist eine Steigerung von 900% und 28% ist och 1/3 von Hundert oder??“

    Das haben wir in der 4. Klasse mit 10 Jahren schon besser rechnen können..!!!

  69. #90 hundertsechzigmilliarden (15. Mrz 2011 00:31)

    Ich habe eine sehr schöne, persönlich gefaßte Antwort-Email von o.g. Rechenkünstlerin.
    Hauptaussage: Dieses sei nicht ihr Kerngebiet!!! Muahahaha!!!!

  70. Ich kann an diesem Buch nichts Lustiges finden, belegt es doch eindeutig, wie sehr unsere deutschen Kinder von dieser Brut von Nachkommen von anatolischen Ziegenhirten in jeder Beziehung heruntergezogen, diffamiert und gemobbt werden. Und wir alimentieren einen Großteil dieser Elemente auch noch mit unseren Steuergeldern. Wieso unternimmt niemand dagegen etwas? Ich fordere eine strikte Trennung von deutschen Kindern und türkischen Elementen. Es muss eine neue Schulform für diese Kinder geben. Eine Schule nur für Türken. In den ersten 4 Schuljahren wird ihnen unter anderem das kleine Einmaleins, Lesen und Schreiben, unsere Sprache beigebracht, und wie sie sich zivilisiert zu verhalten haben. Die Besten unter ihnen dürfen danach auf eine deutsche Hauptschule gehen. Alle anderen verbleiben auf einer 4-jährigen weiterführenden Schule mit dem Abschlussziel „Förderschulabschluss“ um sie nicht zu überfordern. Nach der Schule besteht für diese Elemente Arbeitspflicht. Gegen solche geradezu schwachsinnigen Türkenkinder, wie sie auch im Buch beschrieben werden, sind unsere Kinder wahrlich Herrenmenschen.

  71. Bis zur geordneten Repatriierung der osmanischen Unterschichtler, sollten sie zunächst mal in Sonderschulen unterrichtet werden. Besonders schwer beschulbare Bereicherer in geschlossenen Internaten mit Aussgangssperre

  72. Nichts Neues und nichts Migrantenspezifisches:

    Bereits 1979 erschien: „Was ich über Adolf Hitler gehört habe“ von Dieter Boßmann.

  73. Die Folgen der finanziellen und kulturellen Bereicherung (muhaha) sind für GB bestens beschrieben in :Gates of Vienna, Muslim Immigration Teiel 1-4.
    Sehr fundiert und auch bei uns gültig. Schon Ulfkotte hat das Thema behandelt, aber kein Talkshow-Volkwirt hat jemals seinen Finger in diese Wunde gelegt.Armut für alle.Aber wenn die demographische Entwicklung so weitergeht, dann brauchen wir in 30 Jahren auch keine Theater,Museen, Bibliotheken und Konzerthäuser,vielleicht auch keine staatlichen Gymnasien mehr.Bei mir hat in 34 Jahren noch nie ein Moslem sein Abitur hingelegt, alle anderen Migantengruppen sehr wohl und auch gut!Nein, halt… ein Adoptivkind (!!!), Waise,vgl. Rösler, hat es zum Autor gebracht.Respekt.

  74. „1. Eine der Lieblingsbeschimpfungen aller Schüler ist ja Spast. Jedes Mal, wenn ich das Wort höre, frage ich die Schüler: „Weißt du denn, was ein Spast ist?“ Und ich bekomme immer die gleiche Antwort: Ja, klar. Ein Spast ist ein kleiner Vogel.““

    Dazu fällt mit noch „Der Spast vom Wallraffplatz.“ ein, sowie das Sprichwort: „Die Spasten pfeifen es vom Dach.“ 😆

Comments are closed.