Lukas SalibaLukas Saliba, Vorsitzender der Jungen Aramäischen Union (JAU), hat auf der Demonstration in Frankfurt am Samstag mit einer hoch emotionalen Rede die Diskriminierung, Verfolgung und Ermordung von Christen in islamischen Ländern scharf angeprangert.

(Von Pinchador)

In seinem Beitrag beschränkt er sich nicht nur auf die schrecklichen Massaker der Islamisten und ihrer Helfershelfer im Ausland, sondern auch auf die Beschwichtiger hierzulande, die massive Menschenrechtsverletzungen dem sogenannten „interkulturellen Dialog“ opfern. Der junge Aramäer spricht außerdem direkt den türkischen Ministerpräsidenten an, der mit seinem Auftritt am 27. Februar 2011 in Düsseldorf die Integrationsbemühungen um Jahre zurückgeworfen hat, während er im eigenen Land den Suryoye grundlegende Menschenrechte verweigert. Der Völkermord an den Armeniern während des ersten Weltkrieges wurde in diesem Zusammenhang ebenso thematisiert.

Ein weiteres Thema der Rede waren die Querelen mit der sogenannten „Antifa“ im Vorfeld der Demonstration. Sie hatten die Aramäer als „Rechtsradikale“ und „Faschisten“ bezeichnet, was auch von den Mainstreammedien wie üblich bereitwillig aufgenommen wurde.

Hier die Videos der Rede:

(Fotocredit: Roland Heinrich, PI-München)

image_pdfimage_print

 

50 KOMMENTARE

  1. Jetzt werden Menschen die gegen die Verfolgung und Ermordung von Christen in islamischen Ländern demonstrieren als Nazis bezeichnet.
    Wie dumm und krank sind eigentlich unsere Gutmenschen?
    Unsere Dreckspresse sollte sich in Grund und Boden schämen !!!

  2. Ich schreibe jetzt an meinen evangelischen Oberpfarrer und fordere Ihn direkt auf mit diesem Dialügquatsch aufzuhören oder ich trete aus der Kirche aus. Die wollen es nicht anders. Gewerkschaftmitglied bin ich auch noch. Wenn die nicht auftreten trete ich auch aus der Gewerkschaft aus. Egal. Nur KV der Republikaner bleib ich noch, obwohl die Freiheit mehr schnittmenge bietet.

  3. Eine sehr emotionale, aber wichtige Rede!

    Wer in dieser Regierung hat sie vernommen? Wer wird auf die Beweggründe eingehen? Wer wird damit aufhören, feig zu sein und sich stattdessen schützend vor die gerechte Sache stellen?

    ad #1 erkanmallekken:
    Ich finde es extrem unhöflich, gleich als erste Wortmeldung OT zu gehen.

    ad PI: bitte richtet eine OT-Seite ein, die sicher gern besucht wird, und sperrt Dauer-OTler!

  4. @#7 daddy0
    Nach der Wahl in BW würde ich Ihnen aber raten den Zug republikaner, denn die sind tod.
    @Kessa
    OTs nerven würklich.
    Und unöfentlich ist es auch noch.
    Der Mann ist wirklich mutig wenn er von Faschisten im roten Gewand spricht

  5. Kein Urlaub in islamischen Ländern: kein Urlaub in Ländern, wo Christen niedergemezelt werden, kein Urlaub in Ländern, welche die Menschenrechte mit Füssen treten! Ihr lieben Deutschen, Schweizer etc.: vergesst endlich die Türkei als Billig-Urlaubsland. In Griechenland, Spanien, Italien…. gibts auch Sonne, Mond und Sterne!!!

  6. #9 ruhrgebiet (13. Mrz 2011 22:17)
    bist du,
    breit? legastheniker? oder ausländer?

    deine sätze ergeben keinen sinn.

  7. @ oder „at“ #8 Kessa Ligerro und nicht ad

    Was hat das mit unhöfflich oder respektlos zu tun. Soll ich das ans Ende der Kommentare packen, wo es wahrsheinlich keiner mehr liest? Wichtig ist das, was von PI oben veröffentlicht wird. Das kann sich jeder ansehen, anhören und seine Meinung zu bilden, oder seinen Kommentar zu schreiben. PI lässt mitgestalten und über OT’s auch andere Sachen in den Vordergrund stellen. Wen es nicht interessiert, muss es nicht anklicken!
    Vor allem sind wir gegen Zensur und ganz OT ist so ein Artikel bei PI News nie…

  8. Ich war gestern bei der Demo dabei und muß sagen, daß die sehr beeindruckend verlief, insbesondere der Protestzug durch das Frankfurter Zentrum mit lauten Sprechhören „Scharia ist Völkermord!“ und „Kein Kurort für Christenmord!“ Die Türken und Araber auf den gefüllten Straßen und Plätzen (vor allem auf der Zeil) waren recht verdutzt 😉
    Rund die Hälfte der Teilnehmer waren Südländer, Aramäer, Christen aus muslimischen Länder usw. Diese Leute als „Rechtsradikale“ und „Faschisten“ zu denunzieren ist ein Blödsinn ganz im Sinne des rotgrünen linksfaschistischen Mobs und deren Helfershelfer in den deutschen Medien, die sich in dem Fall selber als Rassisten entpuppten.

  9. #12 erkanmallekken (13. Mrz 2011 23:04)

    @ oder “at” #8 Kessa Ligerro und nicht ad

    Doch, ad. @ ist ein mittelalterliches Zeichen, wurde für Adressen verwendet und symbolisierte eben das lateinische Wort ad = an

    Vgl. & = et (lateinisch für „und“)
    § = caput (Kopf, Textbeginn)

  10. Sehr kraftvolle Rede mit sehr klaren Aussagen! Danke für den Mut! Respekt für diesen öffentlichen Auftritt!

    Zum Glück steht in dieser Sache immerhin noch die CDU-CSU an unserer Seite, wenn die auch massiv die Gefahren des Islam als Lehre verharmlosen…

  11. Ein weiteres Thema der Rede waren die Querelen mit der sogenannten „Antifa“ im Vorfeld der Demonstration. Sie hatten die Aramäer als „Rechtsradikale“ und „Faschisten“ bezeichnet, was auch von den Mainstreammedien wie üblich bereitwillig aufgenommen wurde.

    Daran muss man sich gewöhnen.
    Kritik am Islam ist auf Neudeutsch IMMER „nazimässig“ oder „faschistisch“.

    Aber als Trostpflaster kann man sich vor Augen führen, dass sich die „Anti“Fa und anderes linksgrünes Gesochse damit der Lächerlichkeit preisgibt.

    Der Normalbürger macht die Schlussabrechnung.

  12. Zurück zum Thema:

    Eine hervorragende Rede. Tiefgründig, historisch fundiert, warm, auf den Punkt genau, in gutem Deutsch, praktisch akzentfrei – und politisch inkorrekt!

    Wer nicht glauben will, dass der Islam an der Kulturlosigkeit ganzer Bevölkerungsgruppen Schuld hat: Da habt ihr ein sprechendes Beispiel. Der Lukas redet klar und deutlich, mit dem üblichen Ischfickdischalter-Akzent hat es nichts zu tun.

    Bei den Chaldäern, die ich in Belgien kenne, ist es genau so: Sie reden fast alle fließend französisch und niederländisch, obwohl sie erst seit wenigen Jahren dort leben. Zufälligerweise bildeten sie die geistige Elite im Irak zu Saddams Zeiten: Ärzte, Professoren usw. Die Islamische Republik Irak braucht keine gebildeten Leute, sie sind für die Mohammedaner zu Freiwild geworden.

  13. Hat schon jemand die beiden journalisten Claus-Jürgen Göpfert und Georg Leppert von der Frankfurter Rundschau wegen Volksverhetzung und Verunglimpfung angezeigt?

    Die beiden Herren verhöhnen die Opfer der Christenverfolgung und hetzen gegen die Überlebenden in Deutschland, indem sie diese mit Nazis in einen Topf werfen. Fehlt nur noch, dass Göpfert und Leppert zur Treibjagd auf Aramäer und Kopten in Deutschland aufrufen. Genügend christenhassende Fanatiker gibt es ja in Frankfurt.

  14. #16 AufrechterDemokrat (14. Mrz 2011 00:00)

    poste mal einen link der dein behauptungen bestätigt. dann klappts auch mit der anzeige.)

  15. Ich fahre niemals in muslimische Länder in den Urlaub. NIEMALS!!!
    Sonne gibt es auch woanders. Ich unterstütze dieses Pack nicht, auch wenn die Reise ein paar Euro weniger kostet.

  16. Ich war gestern bei der Demo nicht dabei und muß sagen, daß ich auch froh bin meine Zeit für sowas verbrannt habe. Irgendwie erinnern mich diese Leute an die Zeugen Judeas von dem Film Monty Python Film „Das Leben des Brian“.
    Im ersten Weltkrieg sind sehr viele menschenverachtende Taten in dieser Region begangen worden. Ob dies aber ein Völkermord wie in Deutschland war, ist fraglich. Schließlich waren die Armenier nicht gerade zurückhaltend bei der Ermordung von Türken.
    Es wird viel von der Christenverfolgung in der Türkei erzählt. Ich war einmal im Urlaub in der Nähe von Hatay. Dort leben Assyrer Armenier und Moslems zusammen. Dabei haben wir eine armenische Kirche besucht, dessen Schlüssel nicht bei den Assyrer war sondern bei einem Moslem mit einem langem Bart. Ach ja noch etwas. Die Türkei ist leider kein billiges Urlaubsland mehr.

  17. #20 PI-Regensburg (14. Mrz 2011 00:21)

    Ich würde wetten, dass die RP zensiert… 😆

    Und da war die RP und die restliche Berichterstattung so lieb und kultursensibel, hat Namen sowie Herkunft von Verechern verschleiert und umgelogen, wo es nur ging, hat den Kommentarbereich von islamkritischen Beiträgen saubergehalten und moslemische Zuwanderung propagiert und als Bereicherung bezeichnet, wo es nur möglich war.

    Und nun?
    Nun war das alles nicht genug, Ihr habt Euer eigenes Volk umsonst belogen.
    Seht es ein, Islamer finden uns Ungläubige allesamt unwürdig und dreckig und würden liebend gerne dem Koran folgen, wo geschrieben steht, dass man Ungläubige geringschätzen, vertreiben, zwangskonvertieren oder schächten muss, wenn sie sich weiterhin dem Islam verweigern.

  18. In der ARD wird gerade der Vorzeigemohammedaner Navid Kermani ultimativ gelobhudelt, laudiert und gepriesen. Hannelore Kraft kuschelt auch gleich mit ihm. Leider konnte ich die Sendung wegen ausgeprägten Brechreizes nicht weiter verfolgen. 🙁

  19. #23 WahrerSozialDemokrat

    #19 DummeAdolfs

    „Dummer August wäre aber auch nicht schlecht…“

    Dumme Türks wäre wohl zutreffender…

  20. „die grünen : wer angesichts dessen von christenverfolgung spricht, macht sich unglaubwürdig“

    ich kann mir nicht helfen, aber das statement der grünen erinnert mich irgendwie an die nazidiktion nach 1933 … .
    der „vorteil“ der nazis damals war, daß sie wußten, daß sie lügen.
    die grünen heute scheinen zu dumm zu sein um das zu merken,
    oder?
    ODER? …………………………..
    sry, wenn ich daran und an die anfeindungen durch die antifa-ss denke, muß ich leider aus ekelgründen abbrechen

  21. Des wegen meine ich setzt die Kirchenvorstände
    und Pfaffen unter Druck mit Emails,Anrufe und
    Anschreiben .Drohen mit Austritt während des
    Gottesdienst wenn die Pfaffen predigen. Sie während derer Predig beim Worte nehmen und sie auf die Missstände hinweisen nur so bekommt man sie dazu sich zu bewegen.Was meint
    ihr wohl, zum beispiel wenn in der Landeskirche Hannover aufmal 50000 Austritte
    per Email eintreffen und das auch bei allen anderen Landeskirchen dann kann man die Herren mal sehen wie sie sich bewegen weil ihre Pfründe wegschwimmen und das selbe bei den Gewerkschaften

  22. Hey, unsere Besucherzahl steigt kontinuierlich! Gestern waren es lt. Zähler 56.000! *freu* Immer mehr Menxchen, die den kruden Schwachsinn der MsM nicht trauen, schauen bei PI rein. 🙂

  23. Alles Geschwafel, sei es noch so richtig, bringt nichts (leider):

    Das grosse Ziel muss es sein den Islam in der EU so schnell und so gut es geht möglichst zu verbieten und zu vernichten, sowohl gleichfalls seine Anhänger in der EU, die unsere Sozialkassen plündern und/oder kriminell sind auszuweisen!

    Nieder mit der grössten Seuche der Menschheit!
    Nieder mit dem Islam!

  24. Im Westmünsterland gingen am WE zwei muslimische clans aufeinander los:

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster u
    13.03.2011, 18:44 | Münster /Borken
    – Zwei Syrer bei Auseinandersetzung mit libanesischer Familie durch Messerstiche schwer verletzt –

    Am Samstagabend (12. März 2011) gegen 19:30 Uhr eskalierte in Borken (Westf) ein offensichtlich schon längere Zeit andauernder Streit zwischen einer libanesischen und einer syrischen Großfamilie. In der Vergangenheit soll es zwischen den in Borken lebenden Familien immer wieder kleinere Auseinandersetzungen gegeben haben, die im Wesentlichen von den weiblichen Mitgliedern der Familien ausgetragen worden sein sollen. Die letzten der Polizei bekannt gewordenen Streitigkeiten fanden Ende Juni 2010 im Bereich eines Supermarktes in Borken statt.

    Nach derzeitigem Kenntnisstand war am Samstagabend (12. März 2011), etwa gegen 18:30 Uhr, ein weibliches Mitglied der syrischen Großfamilie von Angehörigen der libanesischen Großfamilie im Bereich der Firma Kaufland verbal bedroht worden.
    Nachdem die junge Frau von diesem Vorfall zu Hause erzählt hatte, machten sich zunächst der Vater und einige Brüder auf den Weg, um mit den Mitgliedern der libanesischen Familie darüber zu reden. Es kam zu einem Treffen auf einer Brücke, die zwischen dem Supermarkt Kaufland und der Geschäftsstelle einer Krankenversicherung (Barmer-GEK) liegt.
    Es entwickelte sich zunächst ein verbaler Streit, der dann in körperliche Auseinandersetzungen überging und bei dem schließlich auch Messer eingesetzt wurden.
    Die Anzahl der Teilnehmer an der „Aussprache“ war durch interne Alarmieren im Laufe der Streits immer größer geworden.
    Insgesamt waren vermutlich mindestens 10 Personen daran beteiligt.
    Zwei 28 und 29 Jähre alte Männer der syrischen Familie erlitten schwere Stichverletzungen. Sie mussten notärztlich versorgt werden und befinden sich zur Zeit zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus. Nach letzten Informationen soll ihr Gesundheitszustand derzeit stabil sein.
    Ein 35-Jähriges Mitglied der libanesischen Familie wird verdächtigt, den Beiden die Stichverletzungen beigebracht zu haben. Er wurde vorläufig festgenommen.

    Neben den beiden Schwerverletzten wurden noch bei 5 weiteren Personen oberflächliche Schnittverletzungen festgestellt.

    Die tätliche Auseinandersetzung war beim Eintreffen der alarmierten Polizei bereits beendet.
    Die beiden Schwerverletzten hatten sich zwischenzeitlich auch schon in ihre Wohnung gerettet.

    „Wir ermitteln in Richtung eines versuchten Tötungsdelikts,“ bewertet Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer die Ermittlungsarbeit. „Wenn die weiteren Ermittlungen unseren derzeitigen Kenntnisstand bestätigen sollten, wird die Staatsanwaltschaft Münster Untersuchungshaft für den 35-jährigen Libanesen beantragen.“

    Das Polizeipräsidium Münster hat eine Mordkommission eingerichtet. Unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Ulrich Bux arbeiten 9 Beamte aus Münster und Borken daran, den genauen Tathergang zu rekonstruieren und die Motive aufzudecken.
    „Die Wurzeln für das Geschehen am Samstagabend liegen vermutlich zeitlich schon weit zurück. Der Streit hat wohl eine neue Eskalationsstufe erreicht“ sind die Eindrücke vom MK-Leiter Bux.

    Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Münster;
    OStA Wolfgang Schweer; Tel 0251-494-2415.

  25. Die Demo war einfach unglaublich toll!
    So viele Menschen haben den Infostand besucht und Material mitgenommen, nach weiteren Informationsquellen gefragt und diese auch sofort notiert 🙂

    Tja, die Luft wird für die Anti-Menschen und Sharia Befürworter doch recht dünn!

    Ein besonderes Erlebnis war es mit anzusehen, wie alle Menschen auf dem Platz (selbst unbeteiligte Passanten), im Schlussgebet vereint, den Worten des Gebetes von Bischof Damian lauschten.

  26. @ DummeAdolfs

    „Ach ja noch etwas. Die Türkei ist leider kein billiges Urlaubsland mehr.“

    Da wird die PI-Gemeinde aber traurig sein …

  27. #21 DummeAdolfs (14. Mrz 2011 00:19) Ich war gestern bei der Demo nicht dabei und muß sagen, daß ich auch froh bin meine Zeit für sowas verbrannt habe. Irgendwie erinnern mich diese Leute an die Zeugen Judeas von dem Film Monty Python Film “Das Leben des Brian”.
    Im ersten Weltkrieg sind sehr viele menschenverachtende Taten in dieser Region begangen worden. Ob dies aber ein Völkermord wie in Deutschland war, ist fraglich. Schließlich waren die Armenier nicht gerade zurückhaltend bei der Ermordung von Türken.
    Es wird viel von der Christenverfolgung in der Türkei erzählt. Ich war einmal im Urlaub in der Nähe von Hatay. Dort leben Assyrer Armenier und Moslems zusammen. Dabei haben wir eine armenische Kirche besucht, dessen Schlüssel nicht bei den Assyrer war sondern bei einem Moslem mit einem langem Bart. Ach ja noch etwas. Die Türkei ist leider kein billiges Urlaubsland mehr.
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Was soll der Beitrag denn ❓

    “ Ob dies aber ein Völkermord wie in Deutschland war…“

    1 x im Urlaub eine christliche Kirche in der Türkei besichtigt und der Schlüsse war bei einem Moslem… blablabla

    Troll Dich in Richtung der anderen dummen Adolfs. Der Nick scheint ja Programm zu sein…

  28. #36 johannwi (14. Mrz 2011 02:35) Im Westmünsterland gingen am WE zwei muslimische clans aufeinander los:

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster u
    13.03.2011, 18:44 | Münster /Borken
    – Zwei Syrer bei Auseinandersetzung mit libanesischer Familie durch Messerstiche schwer verletzt –

    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
    Warum ermittelt der Staatsschutz nicht???
    Der Staat muss uns vor sowas schützen. Aber zügig sonst übernehmen das über Kurz oder Lang die Herren H&K, S&W, SIG oder Glock.

    Die netten Herren stammen alle einer edlen Familie ab, sind alle adlig und sind vom Stamm der Prävention ❗ :mrgreen:

  29. #10 Hedwig (13. Mrz 2011 22:47)

    In Griechenland, Spanien, Italien…. gibts auch Sonne, Mond und Sterne!!!

    Naja, das bißchen Sonne, Mond und Sterne was in den Ländern ist…

    Aber hier in Thailand gibt es wirklich Sonne, Mond und Sterne. Sonne gerade wieder überreichlich (Miefquirl läuft).

    Und dazu muß ich nicht mal in den Urlaub fahren (fliegen), sondern habe es jeden Tag. Und der heutige Tag wird auf der Terrasse enden.

    #12 erkanmallekken (13. Mrz 2011 23:04)

    Hier schlagen immer wieder Rotärsche auf, die meinen, den Oberlehrer mimen zu müssen.

    Ich habe hier schon OTs rausgeholt daß es nur so kracht. Sind alle in meinem Archiv gelandet.

    Und das Schlimmste: Manche sind interessanter als die Beiträge (von vielen Kommentaren mal ganz zu schweigen).

  30. Ich fand die Demo großartig und es waren deutlich mehr Mitstreiter gekommen, unter anderem auch zahlreiche Mitglieder der PI-Gruppen aus dem ganzen Land, als ich zu träumen gewagt hatte.

    Das Beste war, daß der Demo-Zug prominent durch die Innenstadt zog und die Polizei wirklich alles zum Schutz der Demonstranten vor linksextremen Störern und Schlägern tat.

    Die Rede von Lukas Saliba sollten sich die Gutmenschen mal so richtig reinziehen und die irregeleiteten Antifanten insbesondere Video Teil 2!

  31. @ #44 NWO_Observer (14. Mrz 2011 12:23)

    Die Rede von Lukas Saliba sollten sich die Gutmenschen mal so richtig reinziehen und die irregeleiteten Antifanten insbesondere Video Teil 2!

    Das würde auch nix nutzen.

    Gutmenschen wollen die Realität nicht sehen, weil das ein schlechtes Gefühl erzeugen würde;

    Antifanten sind nur Zombies – hirnlose Fressmonster immer auf der Suche nach Beutefleisch

  32. Ausgewanderter (14. Mrz 2011 10:46)

    Aber hier in Thailand gibt es wirklich Sonne, Mond und Sterne. Sonne gerade wieder überreichlich (Miefquirl läuft).

    Und dazu muß ich nicht mal in den Urlaub fahren (fliegen), sondern habe es jeden Tag. Und der heutige Tag wird auf der Terrasse enden.
    ——–
    Du bist ja schon seit langem unser stolzer Fluchtheld hier.
    Wir bewundern dich und sind auch alle dolle neidisch, dass Du es als Auserwählter noch rechtzeitig geschafft hast, nach Thailand zu fliehen.
    Jetzt bist Du in Sicherheit und kannst aufatmen, und das tust Du ja auch oft hier.

  33. Ja, der Lukas Saliba traut sich was ! Leider muss es immer der „Mut der Verzweiflung“ sein, der uns bequeme Sessel- und „Jubelchristen“ auf die Strasse bringt. Habe mittlerweile Lukas Saliba eine Dank-Mail geschrieben, da man diese klaren, ehrlichen und unmissverständlichen Worte eben in unserem Lande sonst nicht mehr hört oder lesen kann(ausserhalb von PI o. ä.). Wenn man ganz selbstverständliche Solidarität mit Märtyrer-Christen in unseren Kirchen einfordert bekommt man zwei Reaktionen: 1) man wird als „Brunnenvergifter“ diskriminiert oder man bekommt 2) ein jovial-herablassendes „ja, das wissen wir alles“, dem keinerlei konkrete Handlungen folgen, zu hören. Dazu gibt es bald einen Artikel bei: http://gebetskreis.wordpress.com
    Wie auch immer: ich finde die Ideen hier im Kommentar sehr gut. Austreten aus den Landeskirchen !!!! Massenweise !! Und natürlich unter Angabe der genauen Gründe !! Dialüge, die nirgendwo hinführen, Schweigen über Christenpogrome (ja, dieses Wort muss man gebrauchen !), keine Solidarität mit Kopten, Armeniern, Chaldäern, Aramäern, Pakistanischen Christen etc.
    Raus aus den Lug- und Trugvereinen wie Gewerkschaften, Kulturvereinen und Linksparteien. Nicht nur schreiben, Leute, handeln ! Und dann aktiv werden in Freikirchen, Aktionsgruppen, Parteien etc. , die das Problem unserer Zeit erkannt haben. Ich hoffe, ihr seid dabei.

  34. 48 Bundeshorst (14. Mrz 2011 15:01) http://www.fr-online.de/home/militaer-loest-kopten-protest-mit-gewalt-auf/-/1472778/8172250/-/view/asTicker/-/index.html

    Militär löst Kopten-Protest mit Gewalt auf

    Kairo. Das ägyptische Militär hat einen Protest koptischer Christen vor dem Sitz des Staatsfernsehens mit Gewalt aufgelöst. Die Soldaten trieben die Demonstranten mit Schlagstöcken und Elektroschockern auseinander, berichten ägyptische Medien.

    ******************************************************************************************************************************************
    Na das wäre eine Freude für unsere LINKEN in Frankfurt gewesen wenn sie in gleicher Manier hätten verfahren dürfen… :mrgreen:

  35. Ich fand die Demo großartig und es waren deutlich mehr Mitstreiter gekommen, unter anderem auch zahlreiche Mitglieder der PI-Gruppen aus dem ganzen Land, als ich zu träumen gewagt hatte. [….]

    @ (#44) NWO_Observer (14. Mrz 2011 12:23)

    Kann ich nur bestätigen. Später im Steakhaus habe ich gestaunt wie viele Tische von uns besetzt waren, obwohl Einige schon vorher abgereist waren. Vom sehen kannte ich nur byzanz, später Einige mehr.

    MfGrüßen

Comments are closed.