Hoovers UrwurmDer renommierte Astrobiologe Richard Hoover von der NASA veröffentlichte im US-Magazin Journal of Cosmology Bilder, die Würmern ähnelnde kleine Kreaturen zeigen (Foto). Das spezielle an diesen Würmern: Sie stammen nicht von der Erde, sondern sind außerirdischen Ursprungs, was bedeuten würde, dass es Leben auf anderen Welten gibt.

Darüber hinaus, könnte das Leben durch ebendiese bei ihrer Landung noch sehr lebendigen Würmer, erst auf unsere Erde importiert worden sein – Erich von Däniken lässt grüßen. Demnach wären wir alle Aliens, die sich nach einem Bauplan entwickelt hätten, nach dem sich auch die Lebewesen auf dem Mutterplaneten und vielleicht anderen „Kolonien“ ausgebildet haben.

Ein Schock für das Haus des Islam. Denn wenn es tatsächlich gelingen sollte, diese Welt zu erobern, bleiben vielleicht noch Milliarden von anderen Menschen irgendwo im All, und die Chancen stehen recht günstig, dass sie keine Muslime sind.

» Hoovers vollständigen Alien-Bericht lesen Sie hier.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. Schlimmer finde ich, dass wenn auf der Erde nur Muslime übrig bleiben, sie die Repräsentanten der Menschheit vor dem Rest des Universum sind.

  2. Sorry, dass ich das jetzt sagen muss, aber manche Beiträge (zu Glück nicht viele) sind wirklich schwach und am Thema vorbei.
    Ich schieb es mal auf Rosenmontag…

  3. „Panspermia“

    Wer heute noch glaubt, wir wären alleine da draußen, der leidet definitiv an Realitätsverlust 😉

    Wäre aber echt zu begrüßen wenn mal bald einer kommt und „Hallo“ sagt, denn dann würden die Kartenhäuser der großen Religionen endlich in sich zusammen stürzen, und die Menschheit hätte einen großen Sprung nach vorne gemacht.

    Raumfahrt, Kolonialisierung anderer Planeten und Wissenschaft allegemein sind zumindest mit dem Islam schon mal nicht möglich.

    Die Menschheit sollte beseitigen, was ihr im Wege steht 😉

  4. So interessant die Sache an sich ist – mit dem krampfigen versuch, die Kurve zum Islam zu kriegen, hat sich PI leider wieder mal ein Eigentor geschossen.

    Ich würde den Beitrag rausnehmen, bevor die Didis und die Edathierer davon Wind bekommen.

  5. Grundsätzlich interessanter Artikel, den Bogen zum Islam hätte man in diesem Zusammenhang aber nicht extra schlagen müssen.

  6. Welt voller Ausserirdischer?? — Wer könnte das bezweifeln , wenn er unsere linken Gutmenschen betrachtet. —

  7. Der Artikel ist Mist – und weil nur meckern nicht gilt, hier die wirkliche Sensation des Tages.

    (Quelle: MMnews, 07.03.2011; vgl. a. NBC etc.)

    Die Abgeordneten des State House in Utah stimmten für die Einführung von Gold und Silber als gesetzliches Zahlungsmittel. Die Abstimmung pro Edelmetalle erfolgte mit großer Mehrheit. 47 Abgeordnete stimmten dafür, nur 26 dagegen!

    Einen solchen Vorgang gab es in den USA seit 80 Jahren nicht. Kommt es nun zur zur Goldrevolution? In den USA gab es einen offiziellen Goldstandard von 1873 – 1933, danach wurde Gold im Privatbesitz verboten und erst nach 1971 wieder erlaubt.

    Der Gesetzbeschluss im US-Bundesstaat Utah ist offenbar erst der Anfang: Bisher planen 13 Staaten in den USA ebenfalls die Wiedereinführung von Gold- und Silbermünzen als gesetzliches Zahlungsmittel. Die Abstimmungen stehen zwar noch aus, im Allgemeinen wird aber damit gerechnet, dass das Ergebnis ähnlich ausfällt wie in Utah.

    Wer’s nicht versteht: Das sind ganz ‚böse‘ Vorzeichen in Richtung kompletter Zusammenbruch des Weltwährungssystems einschl. Geldsystem. Die gewaltigste Depression ever steht nur einen Schritt vor der Tür.
    Gruß an all diejenigen, die mir (sinn- und argumentfrei) stets und ständig Panikmache vorwerfen.
    Silberpreis seit heute morgen im übrigen: PLUS 3,5%. Wieder ein wunderschöner Tag, wie die ganze vergangene Woche auch!

  8. Wenn Mosleme in eine andere Gesellschaftsform einfallen und zu ihrer Invasion, Eroberung und zur Islamoforming ansetzen muss ich immer unwillkürlich an die Borgs bei Star Treck denken!

    Wieso eigentlich?

    Und ich muss an die Kaninchen in Australien denken. Die hat man damals als Bereicherung bei der Jagd eingeführt und die so harmlos aussehenden Kuscheltiere haben fast die gesamte Flora- und Fauna von Australien ausgerottet.

    Und so gesehen sind Moslems Aliens! Und zwar gefährliche Aliens!

  9. Der Artikel hat doch einen Bezug zum Islam. Diese Forschung und die daraus resultierenden Erkenntnisse sind ein Produkt der Abwesenheit von Islam.

    Ich habe mal Wörter gelistet, die etwas beschreiben, was es eigentlich gar nicht gibt. Nichtexistentes hat oft einen Namen:

    Kälte (existiert nicht, lediglich die Menge an Wärme definiert den Grad der „Kälte“)
    Dunkelheit (lediglich die Abwesenheit von Licht)
    Vakuum/Leere (Abwesenheit von Luft/Gasen/allem)
    Islam (Abwesenheit von eigenständigem Denken)

    kann gerne forgeführt werden

  10. #6 One World (07. Mrz 2011 13:07)

    Ich werde da sein und Verstärkung mitbringen, habe mich schon vor Wochen verabredet dazu.

  11. #11 One World
    Bitte nicht die süßen kleinen Mümmler so beleidigen! Die Moslems sind weit eher die Agakröten der Humanoidenwelt.

  12. #12 Pazifaust (07. Mrz 2011 13:17)

    Fortführung der Liste:

    freiheitlich-bürgerliche Gesellschaft: Abwesenheit von Islam.

  13. Es kommt ja noch viel schlimmer. Wenn man gut unterrichteten Fachkreisen (z.B. Muppets-Show) glauben darf, gibt es sogar „Schweine im Weltall“.

  14. #10 scabo (07. Mrz 2011 13:14)

    1. Servus, lange nicht gelesen.

    2. Ich habe am Wochenende einen Freund (Manager in einem Konzern) gefragt, ob er nun endlich von seiner Freizeitbeschäftigung Aktienhandel Abstand genommen hat und in Edelmetalle investiert.

    Ich soll nicht so verrückt sein, er würde doch nicht beim Allzeithoch in Gold investieren.

    Ich habe ihm gesagt, dass es nicht um eine Anlage geht, sondern darum, dass er gefälligst dafür sorgen soll, dass er und seine Familie was „zu Fressen“ hätten, wenn der Dollar / und Euro zusammenbrechen. Und dafür braucht er Silber und Gold.

    Im Anschluss haben wir uns über Essensvorräte unterhalten. Sein Keller ist leer. Es war zwischenzeitlich 01.00 h Früh und wir hatten die 3. Falsche Wein. Er sagte, Mist, wenn ich an den Dollarkurs denke, kann sein, dass du recht hast.

    Am Samstag um 15.00 h läutet das Telefon, er hat soeben für knapp 600 Euro Lebensmittel eingekauft, sein Keller ist ist jetzt rappelvoll. Und nächste Woche würde er Gold kaufen.

    Meiner übrigens auch.

    :mrgreen:

  15. Demnach wären wir alle Aliens….

    Den Verdacht hatte ich schon lange….

    Ne im Ernst Leute, wir kommen schon aus dem All, das stimmt schon.
    Wir bestehen aus Sternenstaub, dieselben Elemente, die im Universum sich finden lassen, stecken auch in uns Menschen und in allem, was wir so als Materie kennen.

    Nur die äußerst glückliche, ja eben fast schon einmalige Stellung unserer Erde im Sonnensystem hat aber wirkliches Leben erst ermöglicht.

    Wenn z. B der Mond fehlen würde, würde das Auswirkungen auf die Erdachse haben mit den dazugehörenden Folgen.(Klima)

    Und NUR weil auch unser Mond so groß und schwer ist (normalerweise sind Monde viel kleiner und üben keine so großen Anziehungskräfte aus wie unser Mond auf die Erde) und die Erde in eben diesem speziellen Gleichgewicht und damit ihrem eigenen Rhytmus hält, ist hier wirklich dieses Leben erst möglich, so wie wir es hier kennen.

  16. Der Koran sagt, dass die Erde flacht ist wie ein Teppich und es sich bei den Sternen um Lampions handelt.

    Trotzdem glauben selbst im Deutschland Hunderttausende Mohammedanbeter, der Koran sei wortwörtlich von einem allmächtigen Gott namens Allah diktiert worden.

  17. Schweine im Weltall war prima, wie überhaupt die ganze Muppetsshow. Statt Muppetsshow haben wir heute nur noch die Freakshow „Die Grünen“ – und Pierre Vogel & Co.

  18. Vielleicht könnte man noch kurz etwas zum Beweis des außerirdischen Ursprungs schreiben?

  19. Sollte diese Meldung stimmen, wäre nicht nur der Islam, sondern auch der christliche Kreationismus letztendlich als Fiktion überführt. Vielleicht schaffen es die Menschen dann, Religion nicht mehr so ernst zu nehmen und unsere Gesellschaften auf Vernunft zu gründen statt auf Gottesmärchen…

  20. #10 scabo (07. Mrz 2011 13:14)

    So lange die Amis nicht den Euro bei sich einführen wollen, ist ihre Wirtschaft überlebensfähig.

    😉

  21. #18 Bonusmalus (07. Mrz 2011 13:26)

    Servus! Manchmal gelingt es ja, jemanden da zu überzeugen. Glückwunsch!
    In der Regel holt man sich ja da eine blutige Nase, wird bestenfalls ausgelacht, schlimmstensfalls als paranoid hingestellt.

    Und dabei frage ich mich dann immer: Für jemanden, der halbwegs gut verdient, ist es doch nun wirklich absolutes Kleingeld, für sich und seine Familie Lebensmittel für 3 Monate zu kaufen und für 10k Euro Silber und Gold – nur so zur Sicherheit.
    Und meine Antwort auf meine Frage ist (versuchsweise): Offenbar ist der Gedanke an katastrophale Zeiten von vielen Leuten nicht denkbar, und wenn, dann emotional nicht ertragbar.

    Und allgemein: Mir und vielen anderen, die FÜR Lebensmittel und ein wenig Silber und Gold plädieren, geht’s nicht darum, recht zu behalten – sondern Schaden abzuwenden von Leuten, die im Zuge des Neuaufbaus dringend gebraucht werden.

  22. @Oneworld: Nur dass die Borg hochentwickelte Spezies sind (siehe Seven of Nine) und keine zauselbärtigen, ziegenbeglückenden, gestörten Analphabeten. Der Vergleich hinkt total.

  23. #22 Kooler (07. Mrz 2011 13:38)

    Und weiters sagt ein islamisches Rechtsgutachten Nr.:10348
    Von Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdul-Lah al-Fauzan (12.08.2008(

    Fatwa zu der Frage der Rotation der Erde

    Frage: Wie ist die Frage der Rotation der Erde um die Sonne richtig zu beurteilen?

    Antwort: „Dies ist eine Sache Allahs, der das Universum verwaltet. Der Koran sagt, dass die Sonne sich bewegt, während die Erde still stehen bleibt. Diese Tatsache teilt uns der Koran offensichtlich mit. Wir glauben der Botschaft des Korans, nicht das, was Wissenschaftler behaupten.“
    „Selbst die Geologen sind sich untereinander darüber nicht einig. Die früheren Geologen sagten, dass die Erde um die Sonne rotiert. Jedoch wurde dies von jüngeren Geologen widerlegt.“
    „Wir glauben dem Koran und dem, was der Koran in aller Klarheit sagt. Die Worte der Wissenschaftler sind nicht heilig. Die Worte des Korans und des Propheten sind dagegen heilig, wahr und ewig.“

    Quelle: http://www.alfawzan.ws/AlFawzan/FatawaSearch/tabid/70/Default.aspx?PageID=10348

    Und ich sage dazu : HELLAU !

  24. incorrect78 (13:44)
    >>Sollte diese Meldung stimmen, wäre nicht nur der Islam, sondern auch der christliche Kreationismus letztendlich als Fiktion überführt. Vielleicht schaffen es die Menschen dann, Religion nicht mehr so ernst zu nehmen und unsere Gesellschaften auf Vernunft zu gründen statt auf Gottesmärchen…<<

    Und welche Vernunft meinen Sie? Etwa Rassenhygiene oder anthropogene Erderwärmung?
    .
    Der Glaube an die menschliche Vernunft ist auch nur peinlicher Aberglaube.

  25. Die Erkenntnisse der NASA haben für Muslime weitreichende Folgen:

    Der Koran ist falsch!

    Somit hat Allah geirrt oder Mohammed gelogen!

    Ergo ist Allah weder allmächtig noch der „wahre“ Gott.

    Der Islam ist damit die unwahre Religion. Ein sadistischer Witz, sonst nichts.

  26. Völlig sinnfreier Artikel.
    PI hat sich in den letzten Monaten sehr verändert. Die Masse der Artikel stieg, die Klasse derer sank.
    Ich gebe #3 Recht, wenn er verschlägt den Beitrag wieder zu löschen. Ich wüsste da noch einige andere die löschenswert wären, da sie das Gesamtbild PI´s nicht unbedingt aufwerten. Sie sind, mit Frau Merkels Worten: „Nicht hilfreich“.
    Zu verschiedensten Ansätzen und Themen wird versucht einen Bogen zum Islam zu schlagen. Nur zu oft merkt der geneigte Leser, dass der Autor dies mit Gewalt versucht und nichts sinnvolles dabei rauskommt. S. o.
    Die Absichten der Autoren in Ehren, aber manchmal kommt es einem so vor, als gäbe es keine Redaktion und jeder eingereichte Beitrag wir veröffentlicht, weil sich nunmal jemand die Arbeit gemacht hat ebendiesen zu schreiben. Man muss, ich tue das auf jeden Fall, davon ausgehen, dass auch täglich Gegner von PI hier sind und Beiträge lesen. Was soll denn in einem dieser Gegner vorgehen, wenn er obigen Beitrag liest? Da ist es doch kein Wunder, wenn im Alltag zu hören ist, dass PI radikalisiert und nur ein Haufen verkappter Nazis ist.
    Weitere Beiträge mit nichts als heisser Luft:
    http://www.pi-news.net/2011/03/ein-mann-eine-tat-eine-revolution/
    http://www.pi-news.net/2011/03/beim-zauselbart-des-propheten/
    Das sind nur zwei der letzten Tage.
    Ich hoffe, man versteht mich nicht falsch. Ich liebe PI! Nachrichten die von den MSM nicht veröffentlicht werden, Auklärung über den Islam betreiben, etc.
    PI verdient noch viel mehr Leser. Man stelle sich nur mal vor PI würde über eine Woche großflächige Anzeigen in der BILD schalten (ur ein Beispiel) um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Was sollen denn potentielle Neuleser von PI halten, wenn sie auf Beiträge stossen, deren Inhalt so an den Haaren herbeigezogen ist? PI täte gut daran die Beiträge härter zu selektieren und die Vorgaben für die Autoren ein wenig höher zu setzen.

    Dies sollte eine konstruktive Kritik sein. Ich hoffe, ich werde nicht falsch verstanden.

  27. #32 jizyaberater

    …und welche Ansprüche stellst du intellektuelles Genie am Nachmittag eines Rosenmontags an einen Kölner? ;roll: 😛

  28. Dass es Leben außerhalb unseres schönen Planeten gibt, ist schon an dem außerirdischen Verhalten von Muslimisten zu erkennen, die uns täglich beweisen, dass sie nicht von dieser Welt stammen können!

  29. #27 scabo (07. Mrz 2011 13:47)
    #18 Bonusmalus (07. Mrz 2011 13:26)

    Nicht vergessen!
    Geeigneter Wasserfilter.
    Alternative Koch- und Heizmöglichkeit (wenn es keinen Strom mehr gibt, funktionieren auch Gas- und Ölheizungen nicht mehr).
    Rechtzeitig Gedanken über das Wie und Womit der Sicherung des eigenen Besitzstandes machen.

  30. #31 Graue Eminenz

    Die Dinge, die Sie da beschreiben, scheinen Sie selbst nicht für vernünftig zu halten. Wo ist also das Problem? Das Problem ist, dass es Unvernunft bei allen Menschen gibt, schon klar. Allerdings wäre mir wesentlich wohler, wenn unser aller Schicksal nicht von Leuten abhängt, die schon von vorne herein einen gravierenden Mangel an Vernunft zeigen, indem sie an 70+ Jungfrauen im Jenseits, einen bärtigen alten Mann „da oben“ oder wasauchimmer glauben, vor dem sie sich rechtfertigen müssten. Jeder sollte sich schlicht und ergreifend seiner Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen bewusst sein. DAS nenne ich Vernunft. Hat Jesus (der Mensch) auch schon gewusst.

  31. Bei dem Artikel fehlt mir die relevanz.
    Man kann jetzt hier diskutieren was es für uns bedeutet „Aliens“ zu sein, aber ich glaub da sind wir hier falsch was solls.
    Ich finde es jedoch albern alles auf den Islam zu beziehen

  32. Wir sind quasi alle Migranten. Ergo können wir sofort alle auf die Straße gehen und Forderungen stellen. Und da wir (noch) mehr sind als die Muslime, sollte es damit doch möglich sein diesen Schwachsinn von Islam und seinen Forderungen aufhalten, oder sagen wir den Forderterror einer Mindherheit, mit den Forderungen der Mehrheit zu übertrumpfen?! Richtig?

    Oder gibt es im Islam einen ähnlichen Anspruch daran, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums sei wie im Christentum, bis dann dieser Christentumbeleidiger Kopernikus auf die Bühne getreten ist?

  33. #37 raboteux (07. Mrz 2011 14:04)

    richtig! alles schon gemacht!

    Neulich fiel mir noch ein – du hast ja gar keine mechanisch aufziehbare Uhr!

  34. Platow (14:07):
    >>Wir sind quasi alle Migranten. Ergo können wir sofort alle auf die Straße gehen und Forderungen stellen.<<

    Dafür sind wir zu gut integriert. 😉

  35. Das ganze läuft doch unter den Rubriken „USA, Weltanschauung“..

    Unter Weltanschauung kann ich mir ne Menge sinnfreier Beiträge vorstellen. Ob wir nun alle Würmer oder alle nur eine elektromagnetische Welle sind….

    Ich rechne ja jede Minute mit einem närrischen Beitrag zur 5. Jahreszeit und konkreten Ideen wie sich das auf die Probleme mit unseren Migranten übetragen läßt.

    Wobei mir wieder einfällt, dass Migranten mit islamischen Hintergrund doch recht Faschingsresistent sind. Verdammt! Bin ich am Ende noch Moslem?? 😉

  36. #37 raboteux (07. Mrz 2011 14:04)

    Danke für den Tipp. Aber ich halte es wie MacGyver.

    Gebt mir eine Büroklammer, Gummiringe und ein Stück Kaugummi und ich baue euch eine NASA-Rakete. :mrgreen:

  37. Ein Schock für das Haus des Islam. Denn wenn es tatsächlich gelingen sollte, diese Welt zu erobern, bleiben vielleicht noch Milliarden von anderen Menschen irgendwo im All, und die Chancen stehen recht günstig, dass sie keine Muslime sind.

    Na ja, das wären ja dann keine Menschen, sondern andere evtl. intelligente Lebewesen, die Menschen in keiner Weise besonders ähneln müssen.

  38. Treffen sich 2 Planeten.
    Sagt der eine zum anderen: Du siehst aber schlecht aus. Ja, sagt der andere, ich muss mir irgendwo Moslems weggeholt haben.
    Ach, sagt da der eine, das hatte ich auch schonmal, das geht wieder weg.

  39. #44 Graue Eminenz (07. Mrz 2011 14:12)

    Dafür sind wir zu gut integriert. 😉

    Wäre ich jetzt sonen linksgrüner Öko wurde ich entgegnen: Ich beziehe mich auf den Inhalt des Artikels, nicht auf bestehende Staaten. Fragen Sie mal den Planeten Erde, der wird Ihnen etwas anderes erzählen!!

  40. Für den Beweis der Existenz von GRÜNEN Männchen brauche oich im Übrigen keine NASA.
    Da brauche ich mich bloß in Berlin-Kreuzberg auf die Lauer legen und warten, bis ein besonders hässliches Exemplar vorbei geradelt kommt …

  41. #48 Schlecht_Mensch

    Bitte geneaue Adresse in der Sternenkarte mit angeben. Das wäre dann zum ersten mal die Antwort auf die hier so oft diskutierte Frage, wohin man denn überhaupt auswandern muss um dem Fluch Islam zu entkommen!

  42. bleiben vielleicht noch Milliarden von anderen Menschen irgendwo im All, und die Chancen stehen recht günstig, dass sie keine Muslime sind.

    Nach der Theorie des Multiversums (die ja keine reine Spinnerei ist) in der jede mögliche Welt irgendwo verwirklicht ist, gibt es sicher zumindest eine Welt gänzlich ohne Islam. Ich weiß nicht ob es danach viele geben könnte. Ich würde vermuten, dass es nur eine gibt in der der Islam verharmlost wird.

    Aber das nutzt uns nach dem heutigen Stand der Theorie nichts, denn die Multiversums-Theorie sagt auch, dass wir nie mit dieser Welt in Kontakt treten und im Falle des Falles in diese fliehen können. Zumindest wird zu dem Zeitpunkt, wo diese Flucht die einzige Rettung wäre, die Technik noch nicht weit genug entwickelt sein.

  43. #52 ingres

    Diese Islamfreie Welt wird, wenn, auch die einzige sein, die die technologische Entwicklungstufe dann doch noch erreicht, um in paralle Welten des Multiuniversums zu reisen.

    Also immer schön die Augen aufhalten und den Daumen hochhalten! 😉

  44. #52 ingres (07. Mrz 2011 14:24)

    Theoretisch ist das Multiversum ja praktisch bewiesen. Allerdings nur mathematisch.

    Und um das nachvollziehen zu können, fehlt mir aber der Verstand. Wie den meisten anderen Menschen wahrscheinlich auch 😉

  45. Ein Schock für das Haus des Islam. Denn wenn es tatsächlich gelingen sollte, diese Welt zu erobern, bleiben vielleicht noch Milliarden von anderen Menschen irgendwo im All, und die Chancen stehen recht günstig, dass sie keine Muslime sind.

    Neinneinnein. Jeder Mensch wird als Muslim geboren – sagen Muslime. Das behaupten „Islamgelehrte“ ja sogar von den australischen Aborigines und den Indianern Nordamerikas – weswegen beide Länder eigentlich islamisch seien. Auf einigen muslimischen Websites ist sogar zu lesen, dass Eingeborne schon vor Tausenden von Jahren muslimisch gewesen seien – lange vor Mohammed.
    Was hindert also Muslime daran, Extraterrestrier zu Muslimen zu erklären? Grün sind diese ETs ja ohnehin schon (nach allem, was die Überlieferung uns sagt).
    Selbst die Kreationisten werden mit der Nachricht klarkommen. Die haben sich ja schon die Existenz von Sauriern in ihr Weltbild passend hineingebogen.
    Mich hingegen interessiert vor allem, ob diese Würmer den Magen-Darm-Trakt befallen können.

    @ #48 Schlecht_Mensch (07. Mrz 2011 14:17):

    😀

  46. Die sog. Panspermie-Hypothese ist weder neu, noch geht sie auf Erich von Däniken zurück, sondern auf Francis Crick.
    Die Vorstellung, dass irgendwo im All Leben gibt, vielleicht sogar intelligentes Leben, hat durchaus ihren Reiz. Schließlich tendieren alle Religionen, Ideologien usw. dazu, sich und ihre Anhänger zum Nabel der Welt zu erklären. Dass Erich von Däniken erst im Zuge der gegen des Establishment gerichteten Hippie- und 68er-Bewegung richtig populär wurde, ist ja kein Zufall.

  47. Am heutigen Rosenmontag habe ich eine Menge Zombies und Aliens gesehen…..

    ….ahoi!

  48. Ein netter Artikel, der mal über den Tellerrand schauen lässt. Kann natürlich sein, dass sich der gemeine Müslihasser ebenso überfordert fühlt wie manch fundamentaler Religiot.

    Wie müssen davon ausgehen, dass Mohammed seine halluzinatorischen Instruktionen nicht von einem Engel empfing, sondern in Dialog mit einem Würmchen zu gelangen suchte. 🙁

  49. Dass die Menschen von Weltallwürmern abstammen, widerspricht nicht nur dem Islam, sondern vermutlich jeder menschlichen Religion.

    Also ist das mal wieder ein blödsinniger Artikel.

  50. #56 Maethor

    Vor über 100 Jahren hat bereits Svante Arrhenius eine Panspermie-Theorie veröffentlicht. Vorläufer waren Jahrzehnte zuvor Pasteur, Kelvin und Helmholtz. Sogar der alte Grieche Anaxagoras phiolosophierte bereits über den Samen des Lebens, während heutzutage noch immer Menschen sich gegenseitig umbringen, weil ihre als heilig angesehenen Märchenbücher sich widersprechen.

  51. @ PI: DAS FOTO IST FALSCH!

    Laut der angegebenen Quelle handelt es sich um das irdische Riesenbakterium Titanospirillum velox. Der Weltall-Wurm ist darüber abgebildet:

    (Abb. Weltall-Wurm)

    Fig 1d. FESEM Backscattered Electron image of an Ivuna filament with N<0.5% and sulfur-rich globules S and rounded terminus R that is similar in size, morphology and internal composition to terrestrial bacteria (See e, below)

    (Abb. Titanospirillum velox)

    Fig 1e. Giant bacterium Titanospirillum velox. Image 1.e Courtesy: Dr. Riccardo Guerrero.

  52. Ich bin sicher, dass diese Würmer Muslime sind und dass sich hierfür ein Beweis im Koran finden lässt.

  53. Diesen US After-Wissenschaftler zu zitieren ist so wenig originell wie das Thema neu ist.

  54. Ich stelle mir gerade vor die Moslems erobern mit ihrer aggressiven und brutalen gewaltbereiten Ideologie die gesamte Erde.

    Und dann landen Außerirdische hier.

    Ich denke mal die Aliens sind bedient und hauen sofort wieder ab. Die werden denken jetzt hat sich dieser Planet wieder in die Steinzeit zurückentwickelt.

  55. #63 Nelson (07. Mrz 2011 15:01)

    Ich bin sicher, dass diese Würmer Muslime sind und dass sich hierfür ein Beweis im Koran finden lässt

    Normalerweise bezeichnen Mosleme Ungläubige als Würmer, die von den moslemsichen Herrenmenschen zu zertreten sind.

  56. #59 Hagene von Tronege (07. Mrz 2011 14:38)

    Dass die Menschen von Weltallwürmern abstammen, widerspricht nicht nur dem Islam, sondern vermutlich jeder menschlichen Religion.

    Entscheidend ist aber allein, ob es zeitgemäßer Wissenschaft widerspricht. Und moderne, seriöse Wissenschaft ist areligiös.

  57. Ich will meinen Vorrednern zustimmen:
    PI, das ist ein Thema, das in den wissenschaftlichen Blogs sicher noch ausgwertet wird.
    Und so lange zu diesem Fund kein Peer Review vorgenommen wurde, würde ich als wissenschaftlicher Laie die Finger von solchen Artikeln lassen.
    Ihr riskiert sonst euren Ruf.

  58. #65 One World (07. Mrz 2011 15:14)

    Ich stelle mir gerade vor die Moslems erobern mit ihrer aggressiven und brutalen gewaltbereiten Ideologie die gesamte Erde.

    Und dann landen Außerirdische hier.

    Dann erblicken die ETs als Erstes eine Burka-Frau und glauben, die ursprünglichen winzigen Würmer seien im Laufe der irdischen Evolution einfach nur viel länger und dicker geworden, hätten sich schwarz verfärbt und sich eine vertikale Haltung bei der Fortbewegung angeeignet.

  59. #68 SchwarzerKaffee (07. Mrz 2011 15:23)
    Ich will meinen Vorrednern zustimmen:
    PI, das ist ein Thema, das in den wissenschaftlichen Blogs sicher noch ausgwertet wird.
    Und so lange zu diesem Fund kein Peer Review vorgenommen wurde, würde ich als wissenschaftlicher Laie die Finger von solchen Artikeln lassen.
    Ihr riskiert sonst euren Ruf.

    Nicht so strenge! PI muss keinen Ruf als naturwissenschaftliche Fachpublikation wahren. Die Leser nehmen den Artikel ja auch eher spaßig. Und so ist der Artikel – oder besser: die kleine Meldung – wohl auch von PI gemeint. Nur das Foto stimmt nicht (ich wiederhole mich, siehe #62).

  60. In #52 war ich pessimistisch, doch jetzt kommt ein wenig Hoffnung in mir auf.

    Sollte es dem Islam zu kommunizieren sein, dass es in fremden Galaxien Muslime geben könnte oder gar in anderen Universen, was ja sicher wäre, so könnte man darauf hoffen, dass der Islam die westliche Zivilisation zumindest solange leben läßt, wie diese Brüder und Schwestern in die Ummah integriert sind.

    Denn um diese Integration durchzuführen, benötigt man ja die westliche Technik zur Kontaktaufnahme. Und bis diese Technik entwickelt ist hätten wir noch eine lange Schonfrist.

  61. Selten so gelacht!
    Das Photo zeigt Titanospirillum velox, ein keineswegs außerirdisches Cyanobacterium.
    HIER nachzulesen.
    Das Ganze ist nix weiter als Artefaktforschung. Beim Präparieren von Material für die Rasterelektronenmikroskopie können bei unsachgemäßer Durchführung die interessantesten Dinge (Artefakte) entstehen.
    Selbst wenn das Leben auf anderen Planeten entstanden sein sollte, was durchaus möglich ist, würden die Musels auch dafür eine Erklärung finden. Schließlich ist deren Mondgott Allah nicht nur der Herr über die Erde sondern übers ganze Universum.

  62. #25 incorrect78 (07. Mrz 2011 13:44)

    Sollte diese Meldung stimmen, wäre nicht nur der Islam, sondern auch der christliche Kreationismus letztendlich als Fiktion überführt.

    Der Kreationismus ist auch ohne Fossilien in Meteoriten wissenschaftlich völlig unhaltbar. Ein zusätzliches Gegenargument geben die aber nicht ab, denn aus kreationistischer Sicht wäre es unerheblich, auf welchem Himmelskörper Gott das Leben erschaffen hat. Das braucht nicht die Erde zu sein.

  63. Ach?
    Sind wir nun doch alle Migrationshintergründler?

    Sagt das nicht der Roth…
    😉

  64. #54 Bonusmalus

    Nein, um das zu verstehen reicht der gesunde Menschenverstand aus.

    Damit wir existieren können, müssen die Naturkonstanten extrem fein abgestimmt sein.
    (also es gibt auch Aufweichungen dieser Ansicht)

    Das ist extrem unwahrscheinlich. Denn wie sollte rein zufällig einmal ein einziges solches Universum entstanden sein?

    Eine Möglichkeit wäre, dass es eine Vielzahl von Universen gibt und unseres eben eins davon ist.

    Die Physik befand sich auf der Suche nach einer Theorie, die genau unser Universum aus bestimmten Randbedingungen heraus erklärt.

    Sie glaubte, in der Stringtheorie einen Kandidaten auf dem Weg dorthin gefunden zu haben. Dann stellte sich aber heraus, das die Stringtheorie so meine ich 10 hoch 500 verschiedene Realisierungen hat. Das sind zwar nicht unendlich viele, aber es ist eigentlich noch imposanter als das und alles andere als eindeutig.

    Nun machen einige aus der Not eine Tugend und sagen halt diese 10 hoch 500 Möglichkeiten sind alle verwirklicht und dann ist es klar, dass auch unser Universum darunter ist (das kann man dann wahrscheinlichkeitstheoretisch ausrechnen). Es gibt auch aus der Inflationstheorie heraus Anhaltspunkte dafür, dass es viele Universen (Blasen) geben muß.

    Die Frage ist wie man das prüft? Die Physik ist (war) ja bisher trotz aller Mathematik darin, eine empirische Wissenschaft.

    Eine Fraktion der Physiker besteht auf empirischen Beweisen und fordert, notfalls die Stringtheorie zu verwerfen wenn es keine Möglichkeit der empirischen Prüfung gibt. Die andere Fraktion meint, dass man den Ansatz weiterverfolgen soll, weil man so eben unsere ansonsten unter dam Aspekt der Wahrscheinlichkeit unmögliche Existenz erklären kann.

  65. Hey Alder,
    voll krass aber nix korreged, der Wurm trägt keine Burka, also ist der voll Nazi.

    Mehr Geld für den Kampf gegen die Naziwürmer!

    Toilettenpapier, der Islam und die Multikulti- Würmer, die gehören zu Deutschland.

    h2so4

  66. man könnte die muslime ja ein wenig scharf machen auf ausserirdische. sollen sie doch die konvertieren und uns in ruhe lassen.
    nur, ob die ausserirdischen so blöd sind wie unsere gutmenschen und sich das gefallen lassen, ist mehr als fraglich. 🙂

  67. #77 ingres (07. Mrz 2011 17:05)

    Eine Fraktion der Physiker besteht auf empirischen Beweisen

    Alle Physiker (ich bin einer von ihnen) bestehen auf empirischen Beweisen, denn in der Physik sind solche eben erforderlich. Da es derzeit keine gibt, ist das Multiversum vorläufig nur eine Hypothese. Es herrscht aber duchaus ein gewisser Optimismus, in Zukunft auch einmal empirische Beweise (oder Gegenbeweise) zu finden.

  68. Keine Aufregung!
    Das sind bloß ein paar Nachwuchs-Predatoren. Da diese bereits alle Aliens weggeputzt haben, wollen sie sich demnächst auf die Moslems stürzen.

    Ich suche mal den Link dazu raus.

  69. #65 One World (07. Mrz 2011 15:14)
    zitat
    Ich stelle mir gerade vor die Moslems erobern mit ihrer aggressiven und brutalen gewaltbereiten Ideologie die gesamte Erde.

    Und dann landen Außerirdische hier.

    Ich denke mal die Aliens sind bedient und hauen sofort wieder ab. Die werden denken jetzt hat sich dieser Planet wieder in die Steinzeit zurückentwickelt.
    zitatende
    nein! sie denken, die saat der vernunft die sie doch hier ausgelegt haben ist nicht aufgegangen und nichts hat sich entwickelt. alles wie gehabt oder ausser spesen nichts gewesen 🙂

  70. #71 ingres
    Sollte es dem Islam zu kommunizieren sein, dass es in fremden Galaxien Muslime geben könnte oder gar in anderen Universen, was ja sicher wäre, so könnte man darauf hoffen, dass der Islam die westliche Zivilisation zumindest solange leben läßt, wie diese Brüder und Schwestern in die Ummah integriert sind.

    Nach muslimischem Herrenmenschen-Verständnis ist jedes Lebewesen von Geburt an Muslim – auch der Maulwurf, der meinen Rasen demoliert. Wir – die Ungläubigen – sind nur vom rechten Weg abgewichen und leugnen, dass wir Muslime sind. Da man aber den muslimischen Glauben nur bei Strafe an Leib und Leben verlassen kann, müssen die Ungläubigen entweder getötet oder wieder zurück geholt werden. Das Universum ist demnach bereits mit Muslimen bevölkert – es sei denn, es hat sich auf irgend einem fernen Planeten intelligentes Leben entwickelt.
    Das gilt es dann (bei Islamresistenz) auszurotten oder zu islamisieren. Aber erstmal sind garantiert wir dran.

  71. Ja wenn das so ist, dann FORDERE ich unseren wullffischen Präsidenten ultimativ auf, endlich öffentlich zu erklären, daß auch die Weletraumwürmer zu Deutschland gehören.

    Ps.
    Das wäre jetzt doch die Gelegenheit für die Religionsgemeinschaft der NICHTGOTTGLÄUBIGEN, ihre Solidarität mit den nichtgöttlichen Weltraumwesen zu demonstrieren. Wo sind denn all die „evolutionären Humanisten“ ? Auf zu Solidemo !

    Täträääh ! Täträäähhhhh !!
    Allahf !! Hellau!! Fastelovend zosamme !!! 🙂

  72. Au weia… wird PI jetzt esoterisch? Solche Beiträge sind kontraproduktiv in der Sache.

  73. Hat jemand schon den Link zum entsprechenden Artikel veröffentlicht?

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/wuermer-aus-dem-all/3924504.html

    Sorry, habe nicht alles gelesen… scheint aber eher etwas dubios zu sein, zumal ja nur Versteinerungen von irgendeiner Wurmart gefunden wurden, die möglicherweise natürlich doch auf der Erde existierte. Nur wirklich renommiert scheint der gute Forscher nun doch nicht zu sein…

    Wie dem auch sei: vielleicht gibt es noch irgendwo Leben, nur die wirklich aktuelle Relevanz für den Islam erschließt sich mir nicht so ganz…

  74. Gut, diese „Kurve“ zum Islam ist komisch – Aber wenn manchem die Nachrichtenauswahl hier nicht passt, soll er nicht in den Kommentaren rumheulen. Das war jetzt schon desöfteren so, dass manche hier zu dumm sind, aus den Nachrichten ihre eigenen Schlüsse zu ziehen.

  75. #81 ingres (07. Mrz 2011 17:05)

    bitte, bitte, bitte! Ganz offenbar sind Sie kein Naturwissenschaftler (und wenn doch, dann ein grottenschlechter).

    Nahezu alles, was Sie da dargestellt haben, ist falsch. Keins der von Ihnen angesprochenen Themen haben Sie durchdrungen. Deutlich merkt man hingegen, daß Sie Ihr ‚Wissen‘ aus entspr. Propagandaschriften des Kreationismus haben.

    Befragen Sie sich selber: Könnten Sie mit einem, einem einzigen Ihrer ’naturwissenschaftlichen Wissensfelder‘ in der freien Wirtschaft oder an einer Universität Geld verdienen? Wohl kaum. Ergo -Sie verstehen nichts davon.

  76. #92 scabo

    Deutlich merkt man hingegen, daß Sie Ihr ‘Wissen’ aus entspr. Propagandaschriften des Kreationismus haben.

    Also eine Schrift des Kreationismus habe ich noch nie gelesen.

    Aber nach allem was ich über den Kreationismus mitbekommen habe ist es ja so, dass der Kreationismus sich anläßlich dessen, „daß die Physik eine zufällige Feinabstimmung der Naturkonstanten gewöhnlich als mit einer hohen Unwahrscheinlichkeit verbunden ansieht“, in seiner Annahme eines Schöpfers bzw. eines intelligenten Designers bestätigt sehen würde.
    Aber dafür gilt ja dann die Frage „who designed the Designer“. Darüber kann man derzeit nur philosophisch reflektieren. Das alles darf ich doch auch als Laie behaupten.

    Wenn ich bei meiner Darstellung grobe Fehler gemacht habe kann man mich ja korrigieren.

    Am Kreationismus stört mich übrigens nicht, dass er einen Designer postuliert, sondern dass er diesen möglicherweise (bzw. in den fundamentalistischen Varianten) als bewiesen ansieht. Das sehe ich nicht.

    #84 Argutus rerum existimator

    Alle Physiker (ich bin einer von ihnen) bestehen auf empirischen Beweisen, denn in der Physik sind solche eben erforderlich. Da es derzeit keine gibt, ist das Multiversum vorläufig nur eine Hypothese. Es herrscht aber duchaus ein gewisser Optimismus, in Zukunft auch einmal empirische Beweise (oder Gegenbeweise) zu finden.

    Lee Smolin ist der Ansicht, dass die empirische Beweislage derzeit so dürftig bzw. aussichtslos ist, dass er eine andere Ausrichtung der Physik fordert. Leonard Susskind ist gegenteiliger Ansicht. Deshalb sprach ich von zwei Fraktionen. Aber das müssen die Physiker unter sich ausmachen. Ich bin da in der Tat nur interessierter Laie, aber für solche schreiben doch die Physiker ihre populärwissenschaftlichen Bücher.

  77. Jeder Mensch wird als Muslim geboren – sagen Muslime.

    Ist das wahr? Das wird ja immer verrückter. Aber wenn das behauptet wird, dann muß doch Mohammed das schon behauptet haben. Oder gibt es da unabhängige Weiterentwicklungen?

    Aber ich meine ein Problem im Islam ist ja auch, dass es keine Instanz gibt die die Inhalte des „Glaubens“ allgemeingültig festlegt. Da sieht man wie wictig so was ist, auch wenn man als Atheist über sowas sonst nur die Nase rümpft.

    Worauf kann man sich also seriös beziehen wenn man behauptet der Islam behaupte, dass jeder Mensch als Muslim geboren werde? Denn je nachdem wie es gerade paßt würde die Gegenseite ja bestreiten, dass der Islam eine solche Position vertrete.

  78. Völlig reale Wesen, diese Würmer. Eine Evolutionsstufe von ihnen, die Schnappoiden,
    eine dreizüngige Spezies, die sicher den Trialog predigen, haben in der Gemeinde Perfection/ Nevada (USA) alles verwüstet und ein Blutbad angerichtet haben.

  79. Naja, da gibt es gute Gruende warum dieser Artikel nciht im Journal of Astrobiology erschienen ist, obwohl er dorst 2007 eingereicht wurde. Der Peer-Review Prozess wurde laut NASA dort nie beendet, bis dann die spontane Publikation im Journal of Cosmology kam. Normalerweise darf man keine Artikel an ein zweites Journal einreichen, wenn der Peer-Review Prozess im ersten noch laeuft. Mal abwarten wie das weitergeht und wann die Hintergrundinformationen zur Publikation bekannt werden. Inzwischen lese ich mir den Artikel mal durch.

  80. Jeder Mensch ist ein Außerirdischer. Irgendwo im Weltraum.

    Denn wenn es tatsächlich gelingen sollte, diese Welt zu erobern, bleiben vielleicht noch Milliarden von anderen Menschen irgendwo im All, und die Chancen stehen recht günstig, dass sie keine Muslime sind.

    Aber Lutheraner sind bestimmt darunter. Denn dass spontane Evolution Lutheraner hervorbringen kann wurde experimentell duch die berühmte Physikerin Lisa Simpson bewiesen.

Comments are closed.