Timo SoiniWer etwas auf sich hält, wählt links und wer rechts wählt, muss dumm sein, so lautet die einfache Formel, die für viele gilt, die lieber links wählen, als sich eine Blöße geben zu müssen. Rechts = doof, diese Gleichung bemüht auch die auf einem neuen Tiefpunkt angelangte Welt, die die Wähler des finnischen „Rechtpopulisten“ Timo Soini pauschal als „ungebildete Klientel“ abstempelt, um sich so mit dem Gütesiegel „Qualitätspresse“ zu schmücken.

Die Welt in einem „Qualitäts“-Erguss:

Mit sicherem Gespür für den Geschmack seiner Zielgruppe präsentierte Soini seine Idee von einem Finnland, das bitte wieder so sein soll, wie „früher“: Ohne Zuwanderer aus fremden Kulturen, ohne den Euro und die EU mit überschuldeten Ländern in Südeuropa, ohne staatliche Anerkennung von Schwulen- und Lesben-Ehen und ohne die Erlaubnis für Abtreibungen.

Die fast 20 Prozent Wähler für die Wahren Finnen waren überwiegend Männer mit vergleichsweise schlechter Ausbildung. Die konnte der bebrillte, übergewichtige und oft sichtbar schwitzende Soini mit seinen Protestparolen gegen das akademische Establishment in Helsinki erfolgreich mobilisieren.

Er wirkte einfach viel farbiger als all die schlanken, akademisch wirkenden und um ausgewogene Mitte-Rhetorik bemühten Konkurrenten wie die liberale Ministerpräsidentin Mari Kiviniemi oder auch Katainen, der bisher Finanzminister war.

Ach, liebe Welt, bisher sollte doch „farbig“ immer etwas Gutes sein… Geschwollene Rhetorik vermag nun einmal nicht mehr glaubhaft über die offensichtlichen Missstände in Europa hinwegzupalavern. Diese nicht zu sehen, dafür ist das Volk nicht dumm genug und vielleicht geht das einfache Rezept bald nicht mehr auf, dass man den Rechts-Wählern Dummheit vorwirft, um die Bevölkerung davon abzuhalten, zu ihrer Meinung zu stehen.

Wie verzweifelt die Gesinnungshüter mittlerweile sind, zeigt sich daran, dass man Menschen wie Soini Verschwitztheit und Übergewicht vorhält, wenn einem keine vernünftigen Gegenargumente zu ihrer Politik mehr einfallen. Als ultimativer Beweis für die Dummheit der Soini-Wähler muss die Tatsache herhalten, dass er bekennender Fan eines englischen Zweitligavereins ist:

Sichtbar wurde der Unterschied schon durch den seltsamen blauen Schal, mit dem Soini auch bei der Stimmabgabe in seinem Wohnort Espoo, der Heimat von Nokia, aufkreuzte. Es war ein Fanschal des FC Millwall, Soinis erklärtem Lieblingsverein aus der zweiten englischen Liga, berüchtigt auch für gewalttätige Fanklubs.

Da spritzt das „Pfui“ aus jedem Buchstaben – wie groß muss angesichts dieser Worte die Angst der Gesinnungshüter vor dem Aufwachen des Volkes über die allzu offensichtlichen Missstände unserer Gegenwart sein.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

121 KOMMENTARE

  1. wer rechts wählt ist blöd, jung und hat wenig einkommen. ist das wirklich so einfach? da bin ich wohl eine ausnahme.

  2. Mit sicherem Gespür für den Geschmack seiner Zielgruppe präsentierte Soini seine Idee von einem Finnland, das bitte wieder so sein soll, wie „früher“: Ohne Zuwanderer aus fremden Kulturen, ohne den Euro und die EU mit überschuldeten Ländern in Südeuropa, ohne staatliche Anerkennung von Schwulen- und Lesben-Ehen und ohne die Erlaubnis für Abtreibungen.

    Das nenn ich mal ein Programm. 🙂

    Wann gibt es in Deutschland eine solche Partei?

    Die bekämen bei uns auch 20 Prozent! 😆

  3. Der schlimmste Feind der Gutmenschen-Reporter ist die Realität.

    Und wenn die Realität nicht mehr mit dem Weltbild von naivdoofen Gutmenschen übereinstimmt, dann muss man nicht das krude Weltbild der Gutmenschen ändern, sondern man muss sich die Realität Schönschreiben.

    Jetzt sind alle die gegen das Verheizen von hunderten von Milliarden sauerverdiente Euros in Griechenland sind Rechte. Ich frage mich was hat das mit Rechts zu tun. Selbst Linken wird das Geld in ihrem Land fehlen. So können keine Straßen, keine Krankenhäuser, und keine Aufnahmelager für Scheinasylanten gebaut werden, wenn das Geld ohne Gegenleistung in südeuropäische Länder verschwindet.

    Und dagegen zu sein, dass unser Geld, bzw. das Geld der Finnen verschenkt wird soll jetzt rechtspopolistisch sein.

    Um diese komische Logik zu verstehen muss man Gutmensch sein, oder Leiter einer geschlossenen Anstalt!

  4. Sind Sie islamophob? Hier ein einfacher Test.
    Lorna Saltzman’s Test

    • Bevorzugen Sie gleiche Rechte für und gleiche Behandlung von Frauen und Männern?

    • Lehnen Sie das Steinigen von Frauen ab, die des Ehebruchs bezichtigt werden?

    • Befürworten Sie verpflichtende Bildung von Mädchen auf der ganzen Welt?

    • Lehnen Sie Sklaverei und Kinderprostitution ab?

    • Unterstützen Sie die völlige Meinungs- und Pressefreiheit?

    • Unterstützen Sie das Recht des Individuums, einen selbstgewählten Glauben zu praktizieren?

    • Sind Sie gegen regierungs- und moscheengestützte antisemitische Publikationen, Radio, TV und Lehrbücher?

    • Lehnen Sie das Tragen von Burkas in öffentlichen Räumen, Schulen und Gerichten ab?

    • Sind Sie gegen Geschlechtertrennung im öffentlichen Raum und in Gebetshäusern?

    • Lehnen Sie die Todesstrafe für Nichtmuslime und für Muslime, die zu einer anderen Religion konvertieren, ab?

    • Sind Sie gegen “Ehrenmorde”?

    • Sind Sie gegen weibliche Genitalverstümmelung?

    • Sind Sie gegen erzwungene sexuelle Beziehungen?

    • Sind Sie gegen die Diskriminierung von Homosexuellen?

    • Unterstützen Sie das Recht, Religion zu kritisieren?

    • Sind Sie gegen Polygamie?

    • Stellen Sie sich gegen Kinderehen, erzwungen oder nicht?

    • Stellen Sie sich gegen die Anweisung des Korans, Nichtmuslime und Abtrünnige zu töten?

    • Lehnen Sie die Installation von Schariagerichten zusätzlich zum Rechtssystem Ihres Landes ab?

    • Verabscheuen Sie den Überlegenheitsanspruch des Islam gegenüber allen anderen Religionen?

    Falls Sie die meisten oder alle dieser Fragen positiv beantworten können, dann sind Sie ein abscheulicher Islamhasser und verdienen es, enthauptet zu werden, so wie es der Koran befiehlt.

    Falls Sie ein Drittel oder mehr positive beantworten konnten, sind Sie ein Quasi- Islamhasser und benötigen Gehirnwäsche, um ein vollständiger Dhimmi (geduldeter Monotheist, Anm.) zu werden.

    Falls Sie ein Viertel oder weniger positiv beantwortet haben, benötigen Sie Privatunterricht in „Dhimmitude“, um sich von den Resten Ihrer Islamophobie rein zu waschen.

    Falls Sie KEINE dieser Fragen positiv beantwortet haben, Gratulation! Sie sind ein angemessen frommer (radikal- politisch korrekter Zusatz) Moslem und haben eine schimmernde Zukunft damit zu verbringen, Juden zu verunglimpfen, Frauen zu quälen, oder, insallah, ein Selbstmordattentäter zu werden.

    Danke für die erhellende Analyse, Lorna.

    Zur Information: Lorna Saltzman ist seit den frühen Siebzigern umweltaktivistische Autorin, Vortragende und Organisatorin und war Kandidatin der Grünen bei der Präsidentschaftswahl 2004. Ihre Artikel über Evolution, Energie, grüne Politik und Säkularismus können auf ihrer Website

    http://www.lornasalzman.com

    nachgelesesen werden.

    http://europenews.dk/de/node/25856

  5. Also wenn Fettleibigkeit und Schwitzen jetzt als verabscheuungswürdige Eigenschaft bei Politikern gelten, dann frage ich mich, was ich von linken Politikern wie z. B. Beck oder Gabriel halten soll. Und eine gewisse CF Roth trägt ja auch eine ganz schöne Kiste mit sich rum…

  6. Junge, männliche Wähler werden zur Gefahr für Europa

    Es sind vor allem jüngere, männliche Wähler, die sich gegen Europa entscheiden. Einfaches Bildungsniveau, geringes Einkommen. Das gilt nicht nur für Finnland. Auch die österreichische FPÖ sammelt seit Jahren Stimmen bei dieser Klientel. Mit 26 Prozent in einer aktuellen Umfrage liegt die Partei von Heinz-Christian Strache sogar nahezu gleichauf mit den regierenden Sozialdemokraten. „Die Kanzlerschaft eines Rechtsradikalen“ rücke in greifbare Nähe, schreibt das Magazin „profil“.

  7. Die fast 20 Prozent Wähler für die Wahren Finnen waren überwiegend Männer mit vergleichsweise schlechter Ausbildung.

    Komisch, woher die das wohl wissen? Ich dachte immer Wahlen sind geheim. Hab mich wohl getäuscht 😉

  8. […] der bebrillte, übergewichtige und oft sichtbar schwitzende […]

    Wer keine Argumente hat, wird persönlich …

  9. Die Kommentare zu dem WO-Artikel sagen alles.

    Deshalb ist die Kommentarfunktion auch abgeschaltet.

    Sigi Pop und Fischer sind gute Dicke, da links…

  10. Die Wiedergabe der hierzulande eifrig gepflegten politischen Klischees, wie sie nicht anders zu erwarten war. Ob dies richtig ist, steht auf einem anderen Blatt. Seriöser Journalismus sieht anders aus. Dies hier war lediglich Propaganda, vermengt mit den dazugehörigen Deutungen finnischer Befindlichkeiten.

    Die vorgenannten Sätze bildeten den Kommentar, den ich bei „Welt Online“ unter oben angeführten Artikel einstellte. Leider waren sie wohl wieder einmal zu deutlich, um beim amtierenden Zensor des neuen „Disqus“-Systems Gnade zu finden.

    Tatsächlich ist die Vorführung Soinis, den man mittels ausgestellter „Eigenschaften“ eines irgendwie absurd erscheinenden, zu Übergewicht neigenden schwitzenden Mannes zumindest unterschwellig in die Schmuddelecke setzte, alles andere als seriös. Von der Vorstellung allerdings haben solche Schreiber, die Volkserziehung und Propaganda mit Journalismus verwechseln, sich längst verabschiedet, und so ist es auch kein Wunder, daß sie jenseits der Behauptung, der Mann „verführe“ die „Ungebildeten“, womit knapp 20 Prozent aller Wähler gleich mit diffamiert werden, keine wirklichen Inhalte mehr anzubieten haben.

  11. …der bebrillte, übergewichtige und oft sichtbar schwitzende Soini mit seinen Protestparolen…

    Na wie schön, dass es in der BRD so überaus gut aussehende, schlanke, durchtrainierte, topfitte und kin bisschen transpirierende MenschInnen wie Claudia Roth, Andrea Nahles, Sigmar Gabriel et tutti quanti gibt.
    Da muss man sich um die politische Zukunft ja wirklich null Soregen mehr machen…

    PS: Die Kommentarfunktion des welt-online Artikels ist mittlerweile deaktiviert (wer die vorhandenen liest, weiss warum!)

  12. Also zumindest die finnischen Nichtwähler scheinen gar nicht so schlecht drauf zu sein und widerlegen die Welt. Ich war gestern Abend baff als ich las, was ich seit zehn Jahren auch für Deutschland denke.

    Ich war vor allem von den Socken, dass das hier so unverblümt von einem bürgerlichen Nachrichtensender formuliert wurde:

    Die Verdrossenheit mit der etablierten Politik dagegen erwies sich bei den Wahlen als mindestens genauso stark wie in der Mitte Europas. Die Wahren Finnen nahmen nicht nur allen drei großen Parteien Wähler weg, sie konnten auch massiv Nicht-Wähler mobilisieren. Die hatten vorher bei Umfragen zu Protokoll gegeben, dass die traditionell führenden Parteien Zentrum, Konservative und Sozialdemokraten für sie ein nicht unterscheidbarer Einheitsbrei sind: Ein Drittel der 4,3 Millionen stimmberechtigten Finnen wissen deshalb gar nicht mehr, wer in der Regierung sitzt.

  13. #2 Donaufalterzeitung

    Ich hab‘ die noch nie gewählt, d.h. ich bin rechtsreaktionär und das ist gut so!!!

  14. OT:

    Vandalismus im Namen des Herrn – Fotografie „Piss Christ“ zerstört

    http://www.noz.de/deutschland-und-welt/kultur/53546994/vandalismus-im-namen-des-herrn-fotografie-piss-christ-zerstoert

    Natürlich nicht wirklich zerstört! Nur eine Scheibe beschädigt! Die wird ersetzt und das „Kunstwerk“ ist nun doppelt so teuer.

    Die „Fundamental-Christen“ sind blutige Anfänger…

    Serrano hat auch noch seinen Kopf und bedankt sich für die Aufmerksamkeit…

    PI berichtete über das „Kunstwerk“ hier:
    http://www.pi-news.net/2011/04/piss-christ-kreuzverhohnung-in-avignon/

  15. Hier mein Brief an die „WELT“

    Guten Tag.

    Kurze Frage, erheben Sie überhaupt noch den Anspruch auf eine journalistische Arbeit, oder werden Sie nur noch von dubiosen Geldgebern finaziert.

    Anders kann ich mir Ihre „angeblich, journalistische“ Parole nicht erklären. Aber lesen bildet ja bekanntlich. Ich wusste nicht, das die Finnen gleichzeitig eine IQ-Ermittlung vornehmen und gleichzeitig den Bildungsgrad abfragen. So lernt man halt jeden Tag.

    Dem muss ja so sein, da Sie wissen, das es nur ungebildete Wähler waren.

    Sagen Sie mal, verstehen Sie noch den Sinn der alt hergebrachten Zeitung. Eh Sie jetzt das Papierargument kommen, ich meine damit eine wertungsfreie Berichtserstattung, wie sie ja auch eigentlich gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Aber wie gesagt, ich lerne jeden Tag.

    MFG

  16. Wenn jetzt schon in den Blättern des Springer-Konzerns, die neben der F.A.Z. die letzten verbliebenen MSM darstellten, in denen wenigstens ab und zu ein winziger Teil der Realität durchblitzte, solche Stimmungsmache betrieben wird, dann ist der deutsche Journalismus endlich zur Gänze vollends am untersten Boden angekommen, so daß man sich in Zukunft ausschließlich anderer Medien (z. B. PI) bedienen muß, um halbwegs neutral informiert zu werden.
    Das Problem ist: Viele können dies nicht, und die internetferne Rentnergeneration, welche einen zunehmend größeren Wähleranteil ausmacht, wird immer wirkungsvoller manipuliert.
    Interessant ist es, mit welchen »Argumenten« von seiten der Einheitspresse gearbeitet wird, um Politiker, die sich noch den Interessen ihrer Wähler verpflichtet fühlen, zu diskreditieren: Wilders habe gefärbte Haare, spreche deutsch wie Rudi Carrell, Strache habe als 18jähriger mit Leuten, von denen einige später straffällig wurden, Paintball gespielt, Soini sei übergewichtig und trage eine Brille, De Wever esse gerne Wurst und sei ebenfalls übergewichtig usw. usf.

    Nur gut, daß Frau Nahles, Frau Roth und Herr Gabriel wahre Schönheiten sind, nicht wahr …?

  17. Abgesehen davon….wenn ich Finne wär, würde ichauch „Elton“ wählen….lol….der sieht doch genau so aus

  18. Der Artikel von Gestern,wurde von zahlreichen seiten positiv und mit eindeutiger Zustimmung kommentiert. Gegen Abend wurde dieser Artikel durch eine neure Version ersetzt in dem das Kommentieren bis auf wenige Wortmeldungen dann geblockt wurde. SO SIEHTS AUS MEINE FREUNDE

  19. Meine Güte, kennt das jemand?
    Gerade turnt es mich an, mich immer wieder neu in PI einzuloggen, um die Zahlen zu steigern. Ist das traurig… :-))

  20. THESE ARE BREAKING NEWS

    Präsidentenkür in Nigeria
    Muslime eröffnen Jagd auf Christen

    Erinnert sich noch einer, an die Beseitigung des christlichen Präsidenten der Elfenbeinküste mit der tatkräftigen Hilfe Frankreichs, obwohl der Ausgang der Wahl unklar war?

    Jetzt machen in Nigeria Mohammedaner Jagd auf Christen, weil sie die Wahl gewonnen haben und die Welt, inklusive Frankreich, schweigt!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,757819,00.html

  21. Leute, ernsthaft! Habt ihr von unseren MSM etwas Anderes erwartet?

    Gerade wegen solch einem geistigen Dünnschiss boykottiere ich sämlich Online Nachrichtenprotale wie WO o.Ä.
    Zeitungen lese ich grundsätzlich nicht: meine tägliche Dosis PI News reichen mir vollkommen aus 😉

  22. Ja, deshalb wählen auch die doofen, ungebildeten Süddeutschen eher konservativ und die hochgebildeten Berliner und Bremer hochintellektuelle Linksparteien. Nun ist mir alles klar.

  23. OT

    Türkische Ambitionen

    Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu erklärte vor ein paar Tagen großspurig: „Wenn die Welt in Flammen steht, ist die Türkei die Feuerwehr. Die Türkei übernimmt die Führungsrolle für die Stabilität im Nahen Osten .“

    http://europenews.dk/de/node/42387

  24. Es geht doch garnicht um das Aussehen von Politikern. Von mir aus könnnen die Aussehen wie weiss ich nicht. Ich verlange auch von keinem Masterbrain, das er aussieht wie ein Topmodel.

    Umgekehrt wohl auch nicht. Jeder hat seine Berufung…nur die Moslems nicht, die machen immer alles nur kaputt.

  25. Ich gratuliere den Finnen zu dem nun eingeläuteten Erwachen.

    Aber ich wusste gar nicht, dass „Elton“ jetzt in der Politik ist. Naja, warum auch nicht.

  26. Ich bin quasi Migrant
    (ich hatte nie das Gefühl Ausländer in DE zu sein) bin mit einer Polin verlobt und lebe jetzt in Niederschlesien, ich bin Jung-Unternehmer mit Erfolg und habe eine bildhübsche Tochter- und habe immer rechts gewählt.

    Gut, ich gebe es zu, ich habe in der bunten Republik nur den Hauptschulabschluss gemacht.
    Aber als ich zuletzt die völlig verblödete Jugend so gesehen habe, scheint es mir das mein alter Hauptschulabschluss weit mehr Substanz hat als ein Bananen Abitur das man der Jugend heute so nachwirft.

    Damit auch keiner auf der Strecker bleibt 😉

    BTW:

    Zur Beseitigung der Diskriminierung an Hauptschülern fordere ich die soforte Zulassung von Hauptschülern an den Hochschulen.
    Es kann nicht sein das Hauptschüler hier auf perverse Art und Weise ausgegrenzt werden :mrgreen:

  27. #30 Lady Bess (18. Apr 2011 20:54)
    Lady verzeih mir, aber in welcher Währung zahlt die Türkei? Abgeschittene Vorhäute?

  28. Also ich für meinen Teil bin zwar (relativ!) jung und männlich, habe aber einen hohen Bildungsabschluss und ein gutes Einkommen… trotzdem hätte ich die wahren Finnen gewählt wenn ich gekonnt hätte.

    Aber da bin ich dann eben (genau wie zehntausende Andere auch) ein Einzelfall, gelle? 😉

  29. Es fehlt in Deutschland eigentlich nur noch die richtige Partei (wie die Freiheit), dann haben die ganzen Lügner in den Medien und die Akademiker bei den Grünen (mwwwuahahaAHAHAAAAAHahaAAAHhhhaaahahaaaaaa) und den anderen Drecksparteien endlich ausgeschi**en!
    Denen glaubt sowieso niemand mehr in diesem Land. Die Wahlen sind zu reinen Protestwahlen verkommen.

  30. “Wenn die Welt in Flammen steht, ist die Türkei die Feuerwehr…”

    http://www.youtube.com/watch?v=qaBHJwss2qs

    sorry für das OT, konnte ich mir nicht verkneifen.

    Zum Thema:

    Was soll man dazu sagen, die Welt ist endgültig auf dem Niveau des Stürmer gelandet.
    Schön wie die Linken ihre Masken fallen lassen, wenn sie ihre Felle davon schwimmen sehen.

    Unter dem Welt-Online Artikel habe ich bisher übrigens noch keinen einzigen positiven Kommentar gefunden.
    Die Leser hauen dem Schreiberling das Pamphlet reihenweise um die Ohren.

  31. #25 Lorelei (18. Apr 2011 20:48)
    Es gibt keinen Einlogcounter. Die Leser werden gezählt, per IP oder sonst was.

  32. ABER MAL ANDERS RUM

    Wie geil wäre das, wenn wir wirklich in ein paar Jahren moslemisch wären….Wir könnten dan irgend einen Alten Stein umdrehen, uns ne Religion draus basteln, Frauen schlagen, Kinder ficken, WIR Männer wären die absoluten Kings. Und damit uns das nicht verloren geht, bauen wir die Religion des umgedrehten Steins so aus, das alle Ketzer sofort getötet werden.

    Da die neuen Machthaber in Deutschland auch satt und träge geworden sind, profilieren sie sich mit „Der Religion des umgedrehten Steins“ eine einigermassen, bevorzugte, religionsfreiheit vorspielende Politik zu machen.

    Das reicht uns dann aber nicht. Wir lollen umgedrehte Steine in jeder Schule und Kita….und SteinTempel wollen wir auch….in jeder Stadt, in jedem Dorf an jedem Ort.

    Wer das nicht will ist religiondesumgedrehtensteinphobisch und mit Sicherheit ein MoslemNazi.

    usw..usw…ich hoffe ihr versteht den Spass

  33. Es war ein Fanschal des FC Millwall, Soinis erklärtem Lieblingsverein aus der zweiten englischen Liga,

    Also ich weiß nicht wie lange Soini schon diesem Verein die Treue hält.

    Die Treue zu einem Fußballvereins hält wie die Treue eines Hundes zu einem Menschen möglicherweise länger als alles andere.

    Vielleicht sollte man die „Welt“ mal über solche elementaren Dinge des Lebens aufklären.

    Ich bin seit 1960 Anhänger des HSV. Schalke läge für mich näher. Ich erkläre mir das damit, dass der HSV damals Meister war, wir unseren ersten Fernsehapparat hatten und der HSV damals mit Super-Persönlickeiten auftrumpfte.

    Gegen Barcelona lag er im Halbfinale 2:0 vorn und nur in der letzen Minute fiel das 2:1 und im Entscheidungsspiel draußen mit 0:1. Nicht clever genug damals.

    Aber die Treue zum HSV hält bis heute. Vielleicht ist auch Treue für die Welt beliebig wie alle anderen Werte. Oder man macht sich lustig über sowas.

    Was sind das nur für Kreaturen?

  34. Ohne Zuwanderer aus fremden Kulturen

    ,

    Ich komme aber aus der selben Kultur, der westlich europäischen. Daher ist es mir egal ob Leute einer anderen Kultur nicht reingelassen werden.

    Wobei ich mir sicher bin, das damit keine Japaner gemeint sind.

    Hoffe das die Partei endlich was sagt wie.
    das sie nicht Städte oder Stadtteile wie Mälmo bekommen wollen

  35. Jung und ohne Ausbildung?
    Dann hat der gesamte Grünen-Vorstand also die Wahren Finnen gewähl? :mrgreen:

  36. #7 kt
    #29 survivor

    Man merkt die MSM haben Angst. Die Volkserziehung fruchtet nicht mehr. Diese ganzen Diffamierungen und Beleidigungen sind ein Zeichen von Panik und fehlendem Anstand.
    Beim Spargel gelten eben nur Linkswähler, die Sozialpädagogik oder Theatherwissenschaft studiert haben, als „gebildet“.

    Maschinenbauer, Physiker, Ingenieure, Informatiker oder Mediziner wie ich sind dagegen strunzdumm – wenn sie die „falsche“ Partei wählen. Man muss schon tun, was die MSM sagen, sonst sind sie mächtig böse.
    Aber in einem hat der Spargel Recht:

    In Deutschland gibt es dieses Potential ebenfalls, was die Diskussion um den Bestseller von Ex-Bundesbanker Thilo Sarrazin im vergangenen Jahr zeigte. Nur fehlt bisher der Anführer.

  37. #37 kaffee? (18. Apr 2011 21:04)

    In Deutschland werden Wahlen nicht beim Wählen sondern beim Auszählen entschieden.

  38. Naja bei aller Islamkritik dieser Partei der Finnen aber:

    “ Kein Sex vor der Ehe“ bzw. das wird von dieser Partei religionsfanatisch vertreten.

    Für mich wäre so eine Partei die scheinbar noch im katholischen Mittelalter lebt, nicht wählbar.

    Noch was:

    Ist diese Partei tatsächlich islamkritisch? In Finnland gibt es sehr wenige Muslime, und auch bis dato keine nennenswerten Probleme im Gegensatz zu Dänemark, Norwegen, Schweden, Deutschland, Frankreich etc.

  39. #44 Hayek (18. Apr 2011 21:11)

    Beim Spargel gelten eben nur Linkswähler, die Sozialpädagogik oder Theatherwissenschaft studiert haben, als “gebildet”.

    Maschinenbauer, Physiker, Ingenieure, Informatiker oder Mediziner wie ich sind dagegen strunzdumm – wenn sie die “falsche” Partei wählen.

    Dazu wieder einmal Thilo Sarrazin wunderbar treffend:

    Es gibt einen ganz einfachen Trend: Je weniger Mathematik verlangt wird, um so mehr begeistern sich die Studenten für ein Fach.

    (Thilo Sarrazin auf einer Lesung seines Buches »Deutschland schafft sich ab« am 8. November 2010 in Pforzheim)

  40. Wie verzweifelt die Gesinnungshüter mittlerweile sind, zeigt sich daran, dass […]

    Nun, schön wäre es, wenn die selbst ernannten Volkspädagogen und Chefpropagandisten in den immer linkslastiger werdenden Zeitungen verzweifelt wären. Das sind sie aber nicht, denn in Deutschland läuft doch alles wie am Schnürchen!

    Alle Landtagswahlen dieses Jahres haben bestätigt, dass die Leute entweder zuhause bleiben oder im Zweifelsfall ganz wie medial propagiert links wählen.
    Es stinkt der roten Journaille natürlich mächtig, dass sie auf Nachbarländer keinen Einfluss haben, aber in Deutschland regiert der Linksjournalismus unangefochten und damit das auch so bleibt, wird nach jedem Wahlerfolg der „Rechtspopulisten“ im europäischen Ausland die Propagandamaschine angeworfen.
    Offenbar klappt das prima, denn die Mehrzahl kann sich offenbar nicht von der medialen Beeinflussung frei machen.

  41. Gut so. Lieber einfache Menschen mit gesundem Hausverstand als die sinistren Aparatschicks, Hochstapler und Ideologen denen ungeborenes Menschenleben keinen Wert hat aber islamischen Terroristen diesen skrupellosen Halsabschneidern den roten Teppixh legen.
    Geh sei so lieb !!!

  42. Ich gratuliere den Finnen zu dem nun eingeläuteten Erwachen.

    Aber ich wusste gar nicht, dass “Elton” jetzt in der Politik ist. Naja, warum auch nicht.

    by Surenhohn on Apr 18, 2011 at 20:55

    LOL!! Sie Surensohn!

  43. @ #50 Der-Perser

    Ein völlig unbedeutender Anteil an Muslimen in Finnland, ähnlich wie in Irland und Portugal wo auch sehr wenige leben.

    ,

    Auch Schweden, GB, Deutschland, Frankreich, hatte mal einen geringen Anteil an Muslimen.

    Sofern ich mich nicht irre wurde in letzter zeit viel Gen Müll aus Somalie importiert, sonst hier schauen.

    http://www.youtube.com/watch?v=30SSbpq-o_A&feature=player_embedded

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_ApQouNDR9w

    die kommentare mit der besten Bewertung vom 1. video finde ich gut, kann mich nur anschließen.

    Wenn Finnland nichts unternimmt wird es wie Schweden werden. Die Muslime hauen erst dann ab wenn sie für ihr Geld arbeiten müssen oder Angst haben, oder beides.

  44. [Zitat] Er wirkte einfach viel farbiger als all die schlanken, akademisch wirkenden und um ausgewogene Mitte-Rhetorik bemühten Konkurrenten …

    Die politische Landschaft in Finnland ist mir zwar eine völlig unbekannte, aber was da im Welt Artikel steht, versteh ich so:

    Politiker, deren Sprache verkommen ist: sie sprechen ein akademisches Finnisch, das mit der gemeinen Sprache kaum noch Ähnlichkeit hat.

    Sie können regionale Dialekte -sowie derbe Mundart- [wie sie für Arbeiter charakteristisch ist] kaum noch verstehen.

    Die Sprache von Menschen, auf die uns das pol. Establishment [1] per Sprachrohr Welt auffordert herab zu sehen [2] -da angeblich ohne Bildung- [3], die aber erfahrungsgemäß in der lokalen Gemeinschaft verwurzelt, moralisch konservativ und familienorientiert sind.

    Und die vor Allem eins sein wollen: Selbstbestimmt sein -> aber genau das machen ihnen EU und Euro [bzw. ein außer Kontrolle geratener Kapitalismus] unmöglich.

    [1] Heuchler, Wohltäter auf Kosten anderer Leute Loyalität und auf dem Rücken andere Leute Kinder
    [2] niederträchig [wie gewöhnlich]
    [3] als ob das ein Argument wär

  45. Übergewichtig? Schwitzend? Hm, da fallen wir doch sofort Claudia „Moonface“ Roth, Siegmar „Pop“ Gabriel ein… egal. Wer nicht Grün oder Rot wählt ist ein Nazi. Punkt!

  46. Die Blödzeitung versuchte es auch mit dem gleichen „Stil“ Timo Soini schlecht zu machen.
    So suggeriert die BLÖD:
    fieser Finne,isst gerne,schwitzt viel,polternder Populist,feister Finne…
    und das hier auch noch:
    „Wo andere geschliffene Worte finden, spricht der feiste Finne Timo Soini „Straßensprache““

  47. Ich begrüße alle EU-Kritiker mit der Bitte um Stellungnahme;
    Die politische und wirtschaftliche Elite, mit ihren unzähligen Wirtschaftsberatern und sonstigen Experten, spricht sich für die EU und den Euro aus. Wie könnt ihr Euch anmaßen – ich unterstelle mal, dass alle von Euch über weitaus weniger Fachkompetenz verfügen, als die o. g. – die Haltung der Experten in Frage zu stellen. Allein die Tatsache, dass so viele Leute, die weitaus mehr Ahnung von der Wirtschaftspolitik haben als Ihr, eine andere Meinung haben, müsst ihr Euch doch automatisch die Frage stellen, ob die EU und der EURO ggf. doch gut für die BRD sind…
    Schade, dass es hier kein Forum gibt, um derart wichtige Fragen auszudiskutieren…

  48. #44 Hayek (18. Apr 2011 21:11)

    Ja, Du hast recht. Wenn die Presse so laut brüllt, ist es ein gutes Zeichen.

    Erheiternd wirkt auch, dass die linken Bildungsschnösel mal wieder die Unterschicht als Buhmann einsetzen. Die Gleichheit der Klassen ist bei denen wirklich eine Herzensangelegenheit…

  49. Auch ich war Linker, als Student. Jetzt bin
    ich 57..und konservativ. Damals war es chic,
    frei Liebe usw. Nieder mit den Alten! Bald merkte ich, wie reaktionär diese Leute waren. Wehe wenn man nicht ins (politische) Konzept passte.WG(Wohngemeinschaft)-Bewerbungsgeschpräche waren richtige Inquisitionen. Linksspießer.. das Wort habe ich damals erfunden. Intoleranter, als Ihre verhassten Eltern, denen sie Intoleranz vorwarfen, sie aber versorgten, wenn´s kein Bafög gab.-In der linken Szene gab es aber die geilsten Weiber…Wären die im Kirchenchor, wären wir
    Jungböcke auch dort…Aber die waren im Stupa (Studentenparlament)– Als mir mein reicher Onkel, der mich finanzierte, einen CSU-Aufkeber für die klapperige Ente schenkte, wurde selbiger sofort abgerissen, der Wagen bespuckt ..ich wurde WG-intern gerügt und musste abschwören oder ausziehen.
    ..Mir fiel dann auf, dass ich öfter mal von den Genossen finanziell gelinkt! wurde, aber vom „rechtsradikalen“ Onkel gesponsert wurde.- Mein Weltbild wankte. Ich zog aus und werde immer werterhaltender, halt konservativ. Die Genossen wurden Lehrer oder-und gingen in die Politik. Das ist die Wahrheit.

  50. #58 BernhardGoetz (18. Apr 2011 21:42)

    Wo andere geschliffene Worte finden, spricht der feiste Finne Timo Soini „Straßensprache“

    Die schlimmste Beleidigung, die sich Journalisten vorstellen können.

  51. Es ist garnicht mal negativ zu sehen, das Soini von ungebildeten gewählt wurde.

    Bildung sagt nichts über Intelligenz aus. Viel häufiger sind die mit weniger Bildung (und damit auch weniger Schulzeit) schneller im Beruf und arbeiten produktiv für’s Land.

    Und wenn es wirklich mal in Europa knallen wird, dann sind die ungebildeten wohl eher die, die überleben. Denn im Überlebenskampf nutzt keine Bildung der Welt was. Da geht es um’s anpacken.

  52. Oh ja, die „Welt“ zensiert, daß sich die Balken biegen!

    Gerade eben gesehen: Auf welt.vermischtes.de wurde über eine heutige Serie von Ölspur-Attentaten im Allgäu berichtet, die bereits einen jungen Motorradfahrer und Familienvater das Leben kosteten.

    Im Kommentarbereich bat ein Leser höflich darum, doch solche Mordanschläge nicht detailreich breitzutreten, um keine Nachahmer zu animieren. Als Schlußsatz kam noch der vermutliche Grund für die Zensur: Der Leser schrieb, daß die Presse bei Kriminaldelikten von „Migrationshintergründlern“ schließlich auch peinlich darauf achte, deren Natinalität zu verschweigen.

    Als ich zurückblätterte, war dieser Kommentar bereits verchwunden …

  53. zitat
    ” Kein Sex vor der Ehe” bzw. das wird von dieser Partei religionsfanatisch vertreten.

    Für mich wäre so eine Partei die scheinbar noch im katholischen Mittelalter lebt, nicht wählbar.

    Noch was:

    Ist diese Partei tatsächlich islamkritisch? In Finnland gibt es sehr wenige Muslime, und auch bis dato keine nennenswerten Probleme im Gegensatz zu Dänemark, Norwegen, Schweden, Deutschland, Frankreich etc.
    zitatende
    deine argumente sind schwach. im islam ist sex vor der ehe auch verboten – natürlich nur für frauen.
    persien hatte auch einmal nur gaaaanz wenige moslems. wieviel hat das land heute?
    ich werde dir was sagen: selbst als atheist würde ich lieber unter katholischer herrschaft leben als islamischer.

  54. #71 kradmelder

    Versuch mal bei Anti AKW die Transmutation von Atommüll zu erwähnen, womit es möglich sein wird die Halbwertszeiten auf 500 Jahre zu reduzieren anstatt 500.000 Jahre.

    Da siehst Du auch die Zensur zuschlagen. Ist die Endlagerfrage doch das gewichtigste Argument der Gegner.

  55. #46 Der-Perser

    Für mich wäre so eine Partei die scheinbar noch im katholischen Mittelalter lebt, nicht wählbar.

    Eben, ich will auch nicht zurück ins Mittelalter, egal ob islamisch oder christlich…

  56. #45 kt
    Ich bin selbst in einem Wahlvorstand, also bei den „Stimmzettelzählern“.
    Ich würde mich echt nicht wundern, wenn der geringe Anteil der Stimmen für rechte Parteien seine Ursache hat in der großen Zahl der rot/grünen Mitglieder der Wahlvorstände.

  57. #68 PeterT. (18. Apr 2011 21:51)
    zitat
    Auch ich war Linker, als Student. Jetzt bin
    ich 57..und konservativ.
    zitatende
    …bist kein einzelfall. ich bin 65 und kenne die wg’s so wie du sie hier beschreibst. mein „werdegang“ von links bis konservativ deckt sich mit deinen erfahrungen.
    die spießer von links wählen heute alle schön den islam hier rein. die, welche damals schon blöd waren, setzen heute mehr als genug „noch einen drauf“. 🙂

  58. Gerade als ich dabei war, einen Kommentar bei der Welt zu schreiben, wurde die Kommentarfunktion gesperrt. Mich freut diese Wahl für die Finnen, aber auch für uns „wahre Deutsche“, die wir noch etwas länger für so eine Partei brauchen, vielleicht schafft es ja die Freiheit. Denn man mag gegen die EU vieles sagen, durch die EU profitieren wir immerhin indirekt ebenfalls von all den vernünftigen Parteien in den Nachbarländern, von Vlaams Belang, über die FPÖ, usw. bis hin zu den Finnen jetzt. Die vertreten unsere Interessen doch tausendmal besser als unsere eigenen Volksver(t)räter. Wenn wir europaweite Listen hätten, könnten wir sogar von Deutschland aus Geert Wilders wählen. Vielleicht sollten wir uns dafür einsetzen, daß der Bundestag möglichst zügig ganz entmachtet wird.Nur mal als Gedanke.

  59. #72 noreli

    ich werde dir was sagen: selbst als atheist würde ich lieber unter katholischer herrschaft leben als islamischer.

    Und ich will unter keiner, wie auch immer gearteten, religiösen Herrschaft leben…

  60. #70 achot (18. Apr 2011 22:01)

    Das ist richtig. Die oberflächlich linken Journalisten benutzen es nur zum Stigmatisieren. Keiner möchte als ungebildet oder arm gelten.

    Es wird versucht möglichst schnell das attraktive Image vom strahlenden Gewinner, dem sich der Bürger anschließen möchte, mit vielen negativ besetzen Begriffen zu koppeln.

  61. Naja die Partei ist nicht perfekt „gegen unehelichen sex- lächerlich“ aber soll mir egal sein, ich hoffe das die hier herrschen Politiker erkennen das diesese partei so stark wurde weil sie gegen die EU sind und nicht weil sie gegen Homo Ehen sind.

    Zum Thema links gewesen sein. Vor 1,5 Jahren war ich sehr links, nur dann bekam ich in der Schule (Fach Politik) ein Thema mit Islam, seid dem bezweichne ich mich nicht mehr als linker. Vorallem frage ich mich wie die Linken so positiv auf dem islam zu sprechen sind.

  62. Der politische Gegner hatte für PI o.ä. auch schon einmal die Formulierung „NAZIS mit Rechtschreibschwäche“ verwandt. Leider kommt es hier sehr häufig vor, daß die vermeintlich national gesinnten Besucher noch nicht einmal ihre eigene Sprache richtig beherrschen. (Ich rede jetzt nicht von Flüchtigkeitsfehlern.)

  63. #68 PeterT. (18. Apr 2011 21:51)
    „Auch ich war Linker, als Student. Jetzt bin
    ich 57..und konservativ.“….
    ————————————-

    Das geht mir ganz genauso (gleiches Alter).
    Das Schlimme ist nur, dass das heute noch genauso funktioniert.
    Links ist heute Mainstream und Opposition wird sanktioniert.

  64. @ #9 kt (18. Apr 2011 20:37)

    Es sind vor allem jüngere, männliche Wähler, die sich gegen Europa entscheiden. Einfaches Bildungsniveau, geringes Einkommen.

    Komisch!
    Ich bin (relativ) alt, habe einen selbst erarbeiteten Doktor-Titel und ein ganz erkleckliches Einkommen.
    Wer liegt jetzt falsch? Das „profil“ mit seiner „Analyse“, oder ich mit meiner realen Existenz?

    Don Andres

  65. … der bebrillte, übergewichtige und oft sichtbar schwitzende Soini …

    Bebrillte, übergewichtige und oft sichtbar schwitzende Männer ziehen primitive Proleten an – bebrillte, übergewichtige und oft sichtbar schwitzende Frauen (allen voran „unsere Claudi“), ziehen feinsinnige Intellektuelle an. Das ist doch aus der Verhaltensforschung längst bekannt!

  66. Betr. 71 / 73 Zensur durch welt.online

    Mein Beitrag, in dem ich auf den gelöschten / zensierten Beitrag eines anderen Lesers hinwies, ist nun auch verschwunden …

  67. Dafür hat die Qualitätspropagandaabteilung der „Welt“ den Kommentarbereich für diesen Artikel vorsorglich gar nicht erst eröffnet. Sie wussten selbst schon, warum….Echt schäbiger Laden.
    Ich bin stolz darauf, in diesem Sinne echt doof zu sein!

  68. Ich freue mich auch über die Wahlergebnisse in Finnland.
    Trotzdem versuche ich immer meine Objektivität beizubehalten.
    Mit den Punkten:
    1.Kein Sex vor der Ehe
    2.Keine Abtreibung (für mich in Notfällen wie Vergewaltigung und sicherer Behinderung zum frühen Zeitpunkt anwendbar)
    3.Keine gleichgeschlechtlichen Ehen (kann man Liebe verbieten ? Haben wir das Recht dazu ?)
    kann ich mich nicht anfreunden.
    Ich kenne mich mit den finnischen Verhältnissen nicht aus und kann nur hoffen das sich die Fremdenfeindlichkeit nur auf Islamisten und kriminelle Ausländer beschränkt.
    Ihre Europafeindlichkeit kann einen Rutsch in die richtige Richtung auslösen.

  69. Ich wünsche mir für alle MSM in DEutschland nur das eine

    Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

  70. Wenn die Welt in Flammen steht, ist die Türkei die Feuerwehr.

    Vielleicht so eine Feuerwehr wie in Fahrenheit 451..

  71. Der Artikel in der WELT war so peinlich, ignorant, arrogant und absolut dümmlich, dass ich herzhaft lachen musste.

    Für wie dämlich halten uns diese Gestalten eigentlich?

  72. # 64

    Die klugen Schwachköpfe, die so viel mehr Ahnung haben als wir, haben uns doch erst in diese Lage gebracht. Die haben Holzhütten in Amerika finanziert mit 300%, die sie noch nie gesehen haben. Diese Holzhütten schauen aus wie das Haus von „Rocky Docky“….und sind keinen Pfifferling mehr wert. Und jetzt?? Dann haben diese klugen Schwachköpfe Griechenland finanziert, das schon seit 2001 pleite ist und das bereits seit 2004 die Spatzen von den Dächern ganz laut pfeifen…

    Dann haben diese klugen Schwachköpfe eine Balkanbank in Österreich gekauft…! Die haben z. B. einem kroatischen General 450 Mio. EUR als Kredit für Wohnungsbau gegeben bei einem Einkommen von 3000 EUR monatlich…!! Das Geld ist futsch, der General sitzt im Gefängnis. Die klugen Schwachköpfe haben auch mehrere 100 Yachten auf dem Balkan finanziert und verleast, die Yachten sind jetzt spurlos verschwunden und das Geld 3,7 Milliarden EUR futschigago…!! Die klugen Schwachköpfe haben Islands Banken soviel Geld für Spekulationen gegeben, das den Haushalt von ganz Island von 10 Jahren entspricht!! Und die sind klüger als wir??? Lange nicht mehr so gelacht.

  73. # 82

    welche Sprache denn?? Plattdütsch? Fränggisch? Bayerisch? Ostfriesisch? Westfälisch? Ost?? Sächssch? Hochdeutsch?

    Oder welche der 5 Rechtschreibreformen ist gerade (noch oder schon wieder) gültig?

  74. @ #59 Cendrillon

    Bei Zeit.de wird noch mehr zensiert, und kritische oder polit. unkorrekte Benutzer vielfach sogar sofort gesperrt.

    Was die Welt-Artikel und ähnliche betrifft, so habe ich den Eindruck, dass sie von einer Propagandastelle der Bundesregierung unter Beteiligung von NGOs und „Integrationsindustriellen“ vorgeschrieben, und an die Medien, bzw. Agenturen verschickte werden. So oft haben sie fast denselben Wortlaut.

    PS: Im Kommentar der Tagesthemen hetzte ein WDR-Mitarbeiter heute gegen Ungarn. Er verbreitete meiner Ansicht nach Unwahrheiten, wie früher die DDR über Westdeutschland, und versucht den Eindruck zu vermitteln, als sei Ungarn bereits eine Diktatur, die Menschen dort nicht mehr die Werte der EU wie „Pluralismus“ und „Vielfalt“ teilen.

  75. Dümmer und intellektuell armseliger geht’s nimmer! Die links angehauchte Mainstream-Volkserzieher-Presse hat nur noch lausige Platituden auf Lager, während man instinktiv spürt – und deshalb wie tollwütig um sich beißt -, dass die eigene Deutungshoheit immer mehr ins Wanken gerät. Die Realitäten in Deutschland, Europa und der Welt im Jahr 2011 scheren sich unverschämterweise kein bisschen um die ideologisch angefärbten Erklärungsmuster der 68-er und ihrer Erben von radikal linksaußen (Rotz-Grüne, Linke) bis zu gemäßigt linksaußen (CDU). Die Linken können nichts, rein gar nichts zur Erklärung der aktuellen Phänomene beitragen, da sie schmerzhaft an die überaus engen Grenzen ihrer Gutmenschen-Multikulti-Ideologie gestoßen sind. Nun schlagen sie nahezu blindwütig um sich und brüllen jedes Widerwort mit Megaphon-Stärke nieder. Überall wimmelt es nun nur so von feisten, transpirierenden Rechtspopulisten und fiesen Islamophoben, die den braven Moslems ihr friedfertiges Dasein einfach nicht gönnen wollen. Draußen im Lande glaubt kaum mehr einer diesen geistigen Dünnpfiff, jeder Sonderschüler merkt, dass die reale Welt komplett anders tickt. Die Verblödungsmaschinerie stößt an ihre Grenzen – und das ist verdammt gut so!

  76. Nun, wenn die These stimmen sollte, dass nur die ungebildete männliche „Unterschicht“ Parteien wie die „Wahren Finnen“ wählt – deren Ansichten in der Tat sehr anti-liberal erscheinen – müsste sich der Staat nicht fragen, warum es so eine „Unterschicht“ überhaupt gibt? Wurde nicht gerade Finnland jahrelang als bildungspolitisches Musterland propagiert – als DAS Vorbild schlichthin? Wie kann also eine solche Bildungsrepublik und Wissensgesellschaft eine „ungebildete Unterschicht“ produzieren? Ist das nicht ein Widerspruch in sich?

    Ich bleibe dabei, wer sich antieuropäisch gibt, schadet sich letztendlich selbst. Es ist völlig illusorisch zu glauben, dass der einzelne Nationalstaat mit den Herausforderungen und Problemen des 21. Jahrhunderts fertig wird. Nationale Alleingänge ändern nicht den Lauf der Welt – die Herausforderungen sind supranational, die Wirtschaft ist supranational, also muss es auch die Politik sein. Laut dem EUobserver hat auch Herr Soini durchaus einen Bezug zur EU: Soini also sits as a deputy in the European Parliament. It is unclear as to whether he will keep both posts.

    Und wer Teil einer Regierung sein will, muss auch lernen, Kompromisse einzugehen. Insbesondere wenn man von sich selbst behauptet, nicht radikal zu sein. Da kann man dann nicht die „reine Lehre“ verbreiten. Wir sind Europäer, also haben wir auch Verantwortung für die Zukunft Europas zu übernehmen.

  77. Die Propagandamaschinerie läuft auf Vollgas wie zu den Zeiten, als Hitler noch vom Endsieg träumte.

    Die Wochenschauen lieferten erfundene Erfolgsmeldung auf erfundene Erfolgsmeldung und lobten die Überlegenheit über den Feind, indem der Feind schlechtgemacht wurde, wo es nur ging.

    „Nur Ungebildete wählen Rächtz“.

    „Nur Ungebildete wählen EU-Kritisch“

    Blöd nur, dass Finnland ganz vorne bei den PISA-Studien abschnitt… 😆
    Nach der Logik des WELT-Online Propagandisten müsste es dann auch heissen:

    „Nur Ungebildete führen bei PISA“
    und
    „Nur Unwissenheit ist Stärke“

    Gut, letzteres zumindest stimmt…Die Unwisseneit unseres Volkes ist die Stärke unserer Regierung und ihrer Medien.

  78. Die sprachliche Verunstaltung über diese Partei hat schon früh begonnen. Laut einem FAZ-Kommentar, nennen sich die Perussuomalaiset gar nicht „Wahre Finnen“
    „Suomalaiset“ heißt zwar „Finnen“, „perus“ aber „Grund“, „Grundlage“, „Basis“ oder „Fundament“. Genauer betrachtet nennen sich somit die Perussuomalaiset etwa „Fundamentalfinnen“ in dem Sinne, daß das Finnentum ihr Fundament ist und sie auf dieses Fundament Wert legen.
    Den Perussuomalaiset vorzuwerfen, daß sie sich „Wahre Finnen“ nennen, ist daher nichts anderes als Ignoranz – mitverschuldet durch die Medien, die aus welchem Grunde auch immer diese Falschübersetzung verbreiten.

    In Spon wird eigentlich alles dazu gesagt.
    „Zwischen Nordkap und Palermo. Jahr für Jahr mehr Erfolg. In immer mehr Ländern ziehen sie in die nationalen Parlamente ein, längst hat sich die politische Europa-Karte eingefärbt“.

    „Norwegen, Schweden, Dänemark, Lettland, Litauen, Österreich, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Bulgarien, Griechenland, in Frankreich Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen im Umfragehoch. In Italien und der Schweiz sitzen die Rechten in der Regierung, in den Niederlanden tolerieren sie den Ministerpräsidenten. Und nun Finnland, 19 Prozent“.

    Die Aufzählungen aller Blätter sind übrigens jeweils unvollständig. Ich nehme an mal wieder ganz bewusst.
    Die Flamen aus Belgien mit Vlaams Belang, die Esten, von den „nationalistischen“ Russen, Weissrussen und Ukrainern ganz zu schweigen. Oder gehören die gar nicht mehr zu Europa – im Gegensatz zum Islam?

    In jeder Talkshow, jeder Nachrichtensendung, in jedem Interview wird erklärt, Deutschland sei Fremdenfeindlich und ganz Europa sei erfüllt von einer wunderbaren Willkommenskultur. Überall ist Friede, Freude, Eierkuchen. Wie viel wir verlieren würden wenn wir uns nicht endlich bessern. Ganz Europa würde uns schon besorgt betrachten, wegen Sarrazin. Wir Deutschen würden schon allein wegen Sarrazin und weil so viele gegen die EU-Zahlmeisterei sind in ganz Europa kritisch beobachtet und würden bald ganz viele Aufträge verlieren.

    Unsere Medien heulen darum wie tollwütige Hunde, weil sich diese Märchen eindeutig kaum noch aufrecht erhalten lassen.
    Trotz der Zensur in den Medien.
    Inzwischen merkt langsam selbst der dümmste Kommentarleser, was da alles gelöscht wird.
    Vordergründig ist so was erst mal wirksam. Viele trauen sich dann nicht ihre Meinung öffentlich zu sagen. Ohh das ist ja so phööse.
    Auf Dauer geht der Schuß aber nach hinten los. Wird sogar zum Rohrkrepierer. Es wirkt wie schleichendes Gift. Das Vertrauen in die Ehrlichkeit und Wahrheit der Medien schwindet zusehends.
    Nun denn, es sind bald weitere Wahlen in Europa. Ich bin schon auf das erneute Heulen und Zähneklappern gespannt.

  79. Das Niveau unserer linksgrünen Qualitätsmedien erreicht immer mehr einen Tiefpunkt.Den Vergleich mit dem „Völkischen Beobachter“, „Stürmer“ aber auch dem „Neues Deutschland“ und anderer Hetzblätter brauchen sie nicht mehr zu scheuen! Ich erwarte ja noch das erscheinen des neuen Printmediums „Das Grüne Korps“, denn dann sind wir endgültig im Faschislam angekommen!

  80. Es geht doch und vielleicht ist Frankreich bald das nächste Land in dem sich die Rechten durchsetzen können. Warum klappt das in Deutschland nicht? Die Parteien die eher im dem konservativen/rechten Lager abgehören, müssten sich zuerst auf eine oder zwei große Parteien verständigen, damit sich ihre Wählerschaft nicht zersplittert.

  81. Wenn einem nix mehr einfällt, und die Menschen tatsächlich der Realität entsprechend wählen MUSS doch irgendwas nicht stimmen. Sie wählen jemand mit „schiefer Brille“ und einem der „schwitzt“.
    Billig, verkommen und panisch diese „Journalisten“ Attacken auf den gesunden Menschenverstand. Oder einfach die Realtiät nicht wahrhaben wollen und Linksfaschistisch.
    Hinterm Laptop und Schreibtisch ist die Welt halt eine andere als in Echt!

  82. @mohamedahmedmohamed, in Deutschland hört man lieber dem Rufen des Muhezin aus dem Reichstag und lässt sich wieder und wieder beruhigen. Siehe die plötzlich panischartigen Reflexe der Parteien die sich im angeblichen Atomausstieg überbieten wollen. Es wird kurzfristig auf Wählerstimmen geschielt in einer Gesellschaft in der es immer tausende Möglichkeiten für EINE Wahrheit geben MUSS.

  83. #5 Hellgate (18. Apr 2011 20:33)

    Und dagegen zu sein, dass unser Geld, bzw. das Geld der Finnen verschenkt wird soll jetzt rechtspopolistisch sein.

    Vertragstreue ist also auch rechtspopulistisch?!

    Immerhin gibt es die „No bail out“-Klausel, die das jetzige Szenario ausdrücklich ausschloß.

    Um diese komische Logik zu verstehen muss man Gutmensch sein, oder Leiter einer geschlossenen Anstalt!

    Eher Insasse.

  84. Während es in ganz Europa einen „Rechtsruck“ gibt (Niederlande, Schweiz, Österreich, Belgien, Schweden, Ungarn usw und jetzt Finnland), driftet Deutschland als einziges Land weiter nach Links ab.

    Der deutsche Michel wird nicht ohne Grund mit einer Schlafmütze karikiert.

  85. #51 Der-Perser (18. Apr 2011 21:21)

    ” Kein Sex vor der Ehe” bzw. das wird von dieser Partei religionsfanatisch vertreten.

    Für mich wäre so eine Partei die scheinbar noch im katholischen Mittelalter lebt, nicht wählbar./blockquote>

    Wären bei den Finnen solche ständig mäkelnden Schwachmaten ebenso verbreitet wie in Absurdistan, hätte es heute diesen Jubel-Beitrag nicht gegeben.

    Was hat kein Sex vor der Ehe mit Religionsfanatismus zu tun? Das war sehr lange auch ein konservativer Standpunkt.

    Sollen sie doch im ihrem Wahlprogramm stehen haben, was sie wollen. Keinen Sex vor der Ehe kann man als Standpunkt verbreiten (würde sicher auch diverse unerwünschte Schwangerschaften verhindern), aber gesetzlich nicht durchsetzen. Die einzige zu setzende Grenze in solchen Belangen ist eine nach unten orientierte Altersgrenze!

  86. @76 noreli

    „#68 PeterT. (18. Apr 2011 21:51)
    zitat
    Auch ich war Linker, als Student. Jetzt bin
    ich 57..und konservativ.
    zitatende
    …bist kein einzelfall. ich bin 65 und kenne die wg’s so wie du sie hier beschreibst. mein “werdegang” von links bis konservativ deckt sich mit deinen erfahrungen.
    die spießer von links wählen heute alle schön den islam hier rein. die, welche damals schon blöd waren, setzen heute mehr als genug “noch einen drauf”. :-)“

    Adabei. Wer mit 20 kein Kommunist ist, hat kein Herz, wer es mit 40 noch ist, keinen Verstand.

  87. Nun ja, das Medien-Kartell der Willi Münzenberger 1) Adepten muss seiner Linie treu bleiben.

    Es ist sehr gut, wenn bürgerliche Parteien in Europa stärker werden und das linke Kartell der Versager herausfordern, auch wenn es noch einige Zeit dauert.

    1) Jeder kennt den Hugenberg, aber wer kennt schon seinen marxistischen Pendant?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Willi_M%C3%BCnzenberg

  88. Wieder mal typisch PI – Wer nicht unsere Meinung vertritt, ist links. Was für ein Quatsch.
    Linke und rechte Positionen haben sich seit 1945 massiv verändert, wer in diesen alten Denkschemata verhaftet bleibt, hat nichts kapiert.

  89. Finnland, das PISA-Vorzeigeland, hat also bei einer Arbeitslosenquote von 3,6% (lt. Spiegel) einen Anteil von 20% ungebildeten jungen Männern. Irgendwor stand noch was von Hauptschule. Gibt es zwar in FI nicht, aber merkt der Leser eh nicht. Hauptschule ist heutzutage bähh…
    Ich habe gestern die Kommentare und Foren auf Welt, Zeit und Spiegel verfolgt, ca. 88% aller Beiträge sind EU/Euro-kritisch, freuen sich über das Wahlergebnis in FI, wünschen sich eine solche Partei in Deutschland oder kritisieren, das EU-Kritik sofort „rechts“ und „Nazi“ ist.
    Im Spiegel-Forum hat ein „Finnländer“ zu dem Parteiprogramm STellung genommen, die Behauptungen mit ABtreibung, Homo-Ehe usw. sind persönliche Ansichten des VOrsitzenden bzw. einiger Mitglieder und stehen NICHT im Wahlprogramm. Welt und Spiegel haben da fein manipuliert, da sich einige wenige Stimmmen auch mit diesen Themen auseinander gesetzt haben, Stichwort „Mittelalter“.
    Leider werden Links auf PI zensiert.

    Trotzdem zeigen die Kommentare die wahre Stimmung, und ganz oft ist den linken Schreibern nichts anderes eingefallen als Worthülsen („Deutschland hat am meisten vom Euro profitiert“) oder sich mit dem Stil statt mit dem Inhalt auseinanderzusetzen. Differenzieren können die jedenfalls alle nicht, da wurde z.B. ernsthaft gefragt, wie man für vernünftigen Zuzug und gleichzeitig gegen den Islam sein könnte.
    Auch an dem Wort „wahre“ stießen sich einige, und einige konnten nur ihr Unverständnis über die die dumpfe/dumme/rechte Stimmung ausdrücken und warnten düster vor 1933-1945, als ob Herr Soini der nächste Hitler wäre.
    Maximal 5 intelligente Kommentare der „Gegenseite“, in allen Medien zusammengenommen.
    So weit zum Thema „ungebildet“…

  90. Ich meine natürlich, das Verlinkungen auf PI zensiert werdn, der Satz war mißverständlich

  91. Dieser Welt Artikel ist eine Frechheit! Wie gleichgeschaltet unsere Medien sind erkennt man schon das BILD fast das gleiche über den Mann schreibt! Wenn ich dann allerdings die Kommentare unter den Artikeln lese und sehe das geschätzt 90% der Leser sich gegen diese Artikel empören und zu Finnland halten geht mir das Herz auf! Das zeigt das auch hier die Menschen endlich aufwachen!

  92. Da spritzt das “Pfui” aus jedem Buchstaben – wie groß muss angesichts dieser Worte die Angst der Gesinnungshüter vor dem Aufwachen des Volkes über die allzu offensichtlichen Missstände unserer Gegenwart sein.

    Das ist leider bestenfalls Zweckoptimismus, schlechtestenfalls Realitätsverlust. Schon die Landtagswahl in Baden-Württemberg vergessen? Der deutsche Michel hat panisch die islamapologetische Wohlfühlpartei Die Grünen an die Macht geputscht. Von einer rationalen Wahlentscheidung oder der Erkennung des Islam als gravierendes Problem keine Spur.

  93. JAPAN hat von allen Industrienationen die niedrigste Kriminalitätsrate.
    Wie kommt das wohl?
    Zeit für den BRD-Qualitätsjournalismus, ‚was über die „doofen“ /rassistischen /rechtspopulistischen Japaner, denen offensichtlich Multikulti-Bereicherung (Islamisierung) fehlt, abzusondern.

    „der bebrillte, übergewichtige und oft sichtbar schwitzende …“ KBW-Bütikofer?

  94. #111 Aktivposten,

    „Ich habe gestern die Kommentare und Foren auf Welt, Zeit und Spiegel verfolgt, ca. 88% aller Beiträge sind EU/Euro-kritisch … “

    Mach‘ ich schon länger. Kann ich nur bestätigen.
    Bei der WELT läuft seit einiger Zeit eine Umfrage zum EU-Korruptionsnetzwerk: „Was halten Sie von der EU?“ – Klares Meinungs- und Stimmungsbild:

    77%: Ich wünschte, Deutschland würde austreten

    10%: Sie ist ziemlich schlecht.

    2 (zwei)%: Sie ist großartig

    http://www.welt.de/politik/article2145728/Mehrheit_der_Europaeer_sieht_die_EU_negativ.html

  95. Noch gehört ein klein wenig Mut dazu, sich als konservativ zu bekennen. Aber es macht auch Spaß, dafür zu streiten. Sinn, Baring oder Henkel sind auch konservativ und alles andere als blöd.

    Wahrscheinlich fällt es leichter, wenn man weiß, dass der viel gescholtene Stammtisch heute nicht mehr Alfred Tetzlaff ist, sondern grün.

  96. #84 Don Andres (18. Apr 2011 22:42)

    Ich bin (relativ) alt, habe einen selbst erarbeiteten Doktor-Titel und ein ganz erkleckliches Einkommen. Wer liegt jetzt falsch? Das „profil“ mit seiner „Analyse“, oder ich mit meiner realen Existenz?

    Bei mir ist es ähnlich. Natürlich sind zwei Einzelfälle noch keine seriöse Statistik, aber wer sagt denn, daß die „Analyse“ seriös ist? Ich habe da so meine Bedenken …

  97. Ob die beiden heutigen DPA Meldungen im Zusammenhang stehen. *lach*

    Höhenflug der Grünen hält an
    Berlin – Der Höhenflug der Grünen hält an: In einer Umfrage von «Stern» und RTL rangieren sie mit dem Rekordwert von 28 Prozent weiter klar vor der SPD mit 23 Prozent. Demnach könnten sie den Kanzler in einer grün-roten Regierung stellen. Die Union legt in der Forsa-Befragung einen Punkt zu, bleibt mit 31 Prozent aber weiter unter ihrem Wahlergebnis von 2009. Die FDP gibt einen Punkt ab und sackt erneut auf ihr Rekordtief von 3 Prozent. Die Linke stagniert bei 8 Prozent.(dpa)

    „Deutschlands Schüler in Europas Mittelfeld
    Brüssel – Deutschland landet beim neuen EU-Vergleich zur Bildung im oberen Mittelfeld. Spitzenpositionen erreichen deutsche Schüler nirgends. Verbesserungsbedarf gibt es etwa beim Lesen und Schreiben. Im EU-Schnitt liegt der Anteil an Schülern mit geringer Lesekompetenz bei 20 Prozent. Insgesamt ist das Fazit des neuen Bildungsberichts der EU-Kommission: Besser ist es geworden, aber nicht gut genug. Die europäischen Staaten haben zwar Fortschritte gemacht. Von den konkreten Zielen wurden aber kaum welche erreicht.(dpa)“

  98. Den Linkspopulisten gehen immer mehr die vernünftigen Argumente aus, deswegen müssen sie mit Hetze, Drohungen und Empörtsein antworten. Hat man ja am Sonntag erst wieder beim Talk gegen Sarazin gesehen.

  99. Die wahren Finnen…. Und wir warn mal Deutsche, bevor uns die links-grünen Medien und Politiker ausgerottet haben.

Comments are closed.