Chefideologen der radikalen Salafisten: Pierre Vogel (l.) und Sven Lau.Als ob Bremen mit den Miris und seiner sozialhilfeanfälligen Bevölkerungsstruktur nicht schon genug Probleme hätte, wird die Hansestadt nun auch noch von der Salafisten-Szene als ein lauschiges Örtchen entdeckt.

BILD berichtet:

Sie fordern eine streng-islamische Gesellschaft. Einige schrecken auch vor Gewalt nicht zurück. Die Anhänger der „salafistischen Bewegung.“ Rund 30 Anhänger der radikalen Muslime leben in Bremen. „Inzwischen ist die Hansestadt zu einem Zentrum der Bewegung geworden“, so ein Verfassungschutz-Experte zu BILD.

Wichtigster Treffpunkt der Bremer Salafisten ist der „Kultur- und Familienverein“ in einem ehemaligen Kindergarten in der Seewenjestraße (Gröpelingen). Zum traditionellen Freitagsgebet treffen sich die radikalen Muslime in einer Moschee am Breitenweg. Ihr Grundgesetz ist der Koran. Wer ihr radikales Weltbild vom „wahren Islam“ nicht akzeptiert, gilt als Ungläubiger. Demokratie und westliche Zivilisation lehnen sie komplett ab.

Ein Kenner der Szene: „Fast jeder muslimische Terrorist kommt aus der Salafisten-Szene. Darunter die Attentäter vom 11. September in New York, die Bombenleger vom 11. März 2004 in Madrid und vom 7. Juli 2005 in London.“

Eine Terrorspur führt nach Bremen. Ein Tschetschene plante am 11. September 2010 ein Selbstmord-Attentat auf eine Tageszeitung in Kopenhagen, weil das Blatt die Mohammed-Karikaturen veröffentlicht hatte. Sein Anschlag mit einem Sprengstoffgürtel misslang. Er wurde verhaftet. Der Mann war nach BILD-Informationen kurz vor seiner Tat zu Besuch in dem Gröpelinger Salafisten-Zentrum.

Führer der Salafisten in Deutschland ist der zum Islam konvertiert Berliner Prediger Pierre Vogel (32). Er predigte schon häufiger in Bremen. Für ihn und seine Anhänger dürfen Frauen nur verschleiert das Haus verlassen. Vogel hat nichts gegen Steinigung von Ehebrecherinnen: „Wenn es ein Befehl Allahs ist, muss er ausgeführt werden“, sagte er im April 2010 bei einem Vortrag in Dillingen.

Sicherheits-Experten beobachten die Entwicklung dieser religiösen Fanatiker mit Sorge. Ein Insider: „Noch ist die Gruppe klein. Doch es kommen immer mehr dazu.“

Es bleibt den Bremern zu wünschen, dass sie erkennen – dass außer Jan Timkes „Bürger in Wut“ – sich aktuell keine Partei solcher Themen in der Stadt wirklich annimmt. Am 22. Mai wird die Bremische Bürgerschaft neu gewählt. Das wäre die beste Gelegenheit, einmal die gelbe oder rote Karte zu zeigen.

(Foto: Chefideologen der radikalen Salafisten: Pierre Vogel und Sven Lau)

image_pdfimage_print

 

86 KOMMENTARE

  1. Dieser Staat schafft sich wirklich ab, wenn er nicht mal in der Lage ist, eine solche Splitter-Gruppe, die nun eindeutig als radikal identifiziert ist, zu zerschlagen und die Mitglieder wegen Bestreben gegen die FDGO ggf. anzuklagen.

    aber da steht ja „Islam“ drauf – dann kann es ja nicht Terror sondern nur Frieden sein …

  2. Außer Jan Timke wird es keinen interessieren. Die haben schon einen hohen Einfluss auf die muslimischen Schüler und es wird immer noch von den Kollegien heruntergespielt. Selbst wenn diese Leute mit ihren Pyamas an den Schulen erscheinen, müssen die Lehrkräfte das aushalten. Also nix neues aus meiner Sicht der Dinge.

  3. Ich habe heute das Geld f. einen BIW-Banner ueberwiesen.

    Wenn nur 10% der PI-Leute nicht nur rumquaken sondern auch den Wahlkampf monetaer unterstuetzen wuerden, wuerde auch was passieren.

  4. Nachdem sie von den Bürgerprotesten aus Mönchengladbach verjagt wurden, mußten sie sich ja nach einer neuen Bleibe umsehen.

  5. wo bleibt da die unkrautbehörde?

    wenn man sich die beiden „herren“ anschaut, fällt doch auf, dass sich allerlei ungeziefer
    hat ansammeln können. (möglicherweise auch eine etage höher.

    und übrigens:
    GEGEN FASCHISLAM HILFT NUR EIN BIOLOGISCHER SUPERGAU

  6. Wie heisst es bei „Asterix der Gallier“ so schön:

    „Dich zieh ich gleich am Bärtchen…!“

  7. Ich wohne selber in Bremen und wenn das so weiter geht werde ich wohl blad umziehen müssen. die miri´s reichen schon aber jetzt sollen auch noch die salafisten hier an boden gewinnen. na schönen dank!

  8. Was ist das für ein Argument, die Gruppe ist ja noch klein?

    Will man warten, bis sie groß ist und darum umso schwerer zu überwinden?

    Die SS war am Anfang auch eine kleine Gruppe.

    Du meine Güte – und solche Nullen regieren uns!

  9. #14 marcell

    Oh Mann, was für ein weinerlicher Jammer-Gutmenschen-Artikel.

    Die machen sich noch alle ins Hemd.

    Ja, sind wir denn schon vollständig durchislamisiert? Kopftuch kommt nun mal bei Arbeitgebern hier nicht gut an, basta!

  10. Ach ja… Soweit ich mich erinner kann, hat der Bremer Taliban ebenfalls in dieser Moschee seinen Fahrradständer gemacht.

  11. Wenn das keine gelungene Wahlkampfunterstützung für die BIW ist. 🙂
    Ich spende vorsichthalber aber noch ein paar Euro.

  12. Die Salafisten passen gut zu Bremen.

    Staatsrätin Karen Buse wird wieder erklären, dass der Rot/Grüne Senat wie bei den Miris die Lage voll im Griff hat, bis der St.-Petri-Dom auf dem Marktplatz in die Luft fliegt.

    Und auch Werder Bremens Grün ist stimmig zu den neuen Kolonialisten. Eine unterstützende Salafisten-Trikotwerbung bei Werder „SALAFISMUS IST FRIEDEN“ könnte vom Innenressort gesponsert werden.

    Allahu Akbar.

  13. Laut General-Anzeiger Bonn wohnt Pierre Vogel hier. Jedenfalls haben wir den Typen schon einige Male in Aktion gesehen. Wenn die BIW und Timke Informationen über diesen Haßprediger brauchen, so werden wir diese gern weiterreichen. Wissenswertes zu Verquickungen zwischen der Islam-Partei „Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit“, die auch in Bremen zu kandidieren gedenkt, und Pierre Vogel:

    http://bonn.pro-nrw.net/?p=538

  14. Es bleibt den Bremern zu wünschen, dass sie erkennen – dass außer Jan Timkes „Bürger in Wut“ – sich aktuell keine Partei solcher Themen in der Stadt wirklich annimmt.

    Sorry, aber bei dem Wahlverhalten, dass die Bremer so an den Tag gelegt haben und welches sich, laut Umfragen, sogar noch zu radiklisieren droht, wünsche ich den Bremern etwas ganz anderes an den Hals. Wer Rot-Grün wählt, hat sich den Moslemterror selbst eingebrockt und sollte die Folgen seines Handelns auch mit voller Härte zu spüren bekommen.

  15. Nicht doch, es handelt sich hier sicherlich um die vielzitierten „Einzelfälle“.
    Da sich diese Gruppe ungestört von Politik und Justiz in Bremen etablieren darf, besteht somit keinerlei Gefahr für die ungläubige Bevölkerung.

    Steinigungen untreuer Ehefrauen ? Allein aufgrund dieser mittelalterlichen Ansichten gehört diese Gruppierung sofort verboten.

    Wieso lassen unser Staat und unsere Politiker, die ja eigentlich die Interessen der Deutschen vertreten sollen, so etwas überhaupt zu ?

    Wenn überhaupt, wird sich die sogenannte Regierung in Bremen erst nach der Wahl hierzu äußern, natürlich wohlwollend.
    So wie auch der Bericht des Rechnungshofes auf einen Termin „Ende Mai“ vertagt wurde, obwohl er zum jetzigen Zeitpunkt vorliegen sollte.
    Tja, ein Schelm, wer Böses dabei denkt!
    Bremen wird immer mehr zum Mekka von Leuten, die zwar hier leben wollen und beileibe nicht straffrei, aber um himmelswillen hier weder arbeiten noch sich integrieren wollen.

  16. #14 marcell (04. Apr 2011 13:15)

    Danke für den Link.

    Wieder so ein unterträgliches Gejammer – dann muß sie halt ihr Kopftuch abnehmen, wenn sie Arbeit finden will. Schneller würde die ganze Sache natürlich gehen, wenn H4 in einem solchen Fall einfach nicht mehr bezahlt werden würde. Naja, schöner Traum.

    Natürlich hat der Arbeitgeber nicht nur das Recht, grundsätzlich ‚zu diskriminieren‘ sondern im Sinne des Betriebsergebnis auch die Pflicht dazu!
    Jemanden, der beim Bewerbungsgespräch nicht z.B. 29 + 4,3 rechnen kann, den ‚diskriminiert‘ der Arbeitgeber auch. Und das vollkommen zurecht.

  17. Bremen wird die erste Stadt sein, die aus der Bundesrepublik austreten wird.

    Vielleicht gibt es dann einen Umschwung.

  18. Das Schöne ist doch, dass die Miris und die Salafisten unsere Kultur von zwei verschiedenen Seiten bereichern.
    Hoffentlich kommen sie sich bald gegenseitig in die Quere und kein Unbeteiligter muss darunter leiden.

  19. An anderer Stelle kann die Bremer Polizei aber durchgreifen.
    Hat ja auch nichts mit der Friedensreligion oder „Zivilcourage“ gegen Rechts zu tun.

    Die Polizei in Bremen hat am Freitagabend die Clubräume der Rockerbanden „Hells Angels“ und „Red Devils“ durchsucht und mehrere Waffen sichergestellt. Die Aktion fand zeitgleich mit Durchsuchungen in anderen Bundesländern statt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, fand der Einsatz zur Gefahrenabwehr statt.

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Erneute-Razzia-bei-Hells-Angels_aid_885679.html

  20. Das nächste mal wenn die Hackfresse „Vogel“ nach Saudi-Arabia fliegt zur „Fortbildung“, da sollte man ihn einfach die Staatsangehörigkeit entziehen und die Einreise nach BRD verweigern.

    Der Bush hat ein solches Gesetz mit dem Patriot Act geschaffen.

    Der müsste sich dort eh am bestens fühlen, nicht hier im Land der christlichen Schweine und jüdischen Affen.

    Was macht eigendlich seine Mama ?

    Wie ich hörte will sie sich partou nicht konvertieren lassen. Und ist sogar richtig sauer 😉

  21. Es reicht. Der Verfassungsschutz muss dem Treiben der Salafisten endlich ein Ende setzen und zwar schnellstens.

    Das was die unsäglichen Salafisten um Pierre Vogel herum treiben, steht nicht mehr unter Meinungsfreihet und Religion, sondern unter Irrsinn und Verbrechen gegen die deutsche Menschenwürde und das Grundgesetz.

  22. Ich fühle mich von Leuten, die ihre Sackhaare in Gesicht tragen (s.o.) beleidigt! Und das Häkeldeckchen auf dem Kopf erinnert mich immer an den Kaffeekannenwärmer meiner Oma.

    Hat jemand FÜR MICH VERSTÄNDNIS???

  23. Meine Güte: die zwei auf dem Bild sehen aus wie ein Filmausschnitt aus „Life of Brian“.
    Vermutlich sind beide Herren verschrobene exzentrische Eigenbrötler, die sich in der freien Wirtschaft nicht zurechtgefunden haben. Da gründ‘ ich halt ne Religion oder schließe mich einer an.
    Religionen waren schon immer ein Sammelbecken für Außenseiter.
    Die zwei sind mir wurscht. Bremen ist schon verloren.

  24. Wo sind die alten Bremer Seebären ?

    Sie kannten noch den guten alten Brauch des Kielholens. Streng, aber gerecht.

    Der Champagnerblog weiß Rat…

    http://www.schampus.blogg.de/eintrag.php?id=74

    Wie POLITICALLY INCORRECT berichtete, wollte auch ein deutscher Staatsanwalt das „Kielholen“ wieder einführen. Meine zügellose, überschäumende Freude über diese Meldung war leider nur von kurzer Dauer.

    Denn besagter Staatsanwalt wollte Piraten und Gangster „nach Kiel holen“, damit sie auf Lebenszeit in den Genuß deutscher Vollversorgung gelangten, nie mehr arbeiten mußten und sich nur noch hemmungsloser Reproduktion widmen konnten…

    http://www.pi-news.net/2009/04/staatsanwalt-will-piraten-kiel-holen/

  25. #22 Bastet fragt:

    Wieso lassen unser Staat und unsere Politiker, die ja eigentlich die Interessen der Deutschen vertreten sollen, so etwas überhaupt zu ?

    Weil sie die Agenda sinistrer EU-Seilschaften und ihrer rotarischen Handlanger durchziehen. Die Lösung:

    ‚RAUS AUS DER EU!

    VOLKSABSTIMUNG JETZT!

  26. #33 Neigschifft

    „Und trotzdem wird weiterhin Grün und Links gewählt.“

    Jedenfalls, solange die Kommunalwahl-Stimmauszähler Linke und Giftgrüne sind.

  27. Bremer Studentenleben – tolerant und weltoffen:

    Von vier Männern niedergestochen
    Mordanschlag an der Bremer Uni

    Horn-Lehe – Die Gewalt in unserer Stadt wird immer heftiger. Jetzt müssen sogar Studenten an der Bremer Uni um ihr Leben fürchten. …

    „Es war kurz nach 20 Uhr. Ich bin vom Sportturm gekommen, wollte durch das GW2-Gebäude zur Bushaltestelle.“

    Als er die Treppe in den Trakt hinunterging, warteten die Täter bereits auf ihr Opfer.

    Samer: „Einer pöbelte mich an: ‚Was glotzt du so doof?‘ Ich sagte, dass ich keinen Ärger will, wollte weiter gehen. Da schlug er mir mit der Faust ins Gesicht.“

    Der gebürtige Israeli hatte keine Chance.

    Samer: „Ein zweiter Mann nahm mich in den Schwitzkasten, stach mir von hinten ein Messer in den Hals. Dann zog er mich zehn Meter über den Flur. Das Messer steckte noch im Hals. Ich schrie um Hilfe, dann wurde ich bewusstlos.“

    Dass er überlebte, verdankt Samer einigen mutigen Studenten. Sie hielten die aggressiven Täter fest, alarmierten Notarzt und Polizei.

    Samer und sein Anwalt Jan Marko van Lengerich (33) klagen nun auf versuchten Totschlag. Samer: „Ich vermute, meine Ex-Freundin hat sie auf mich gehetzt. Einer der Täter ist auf alle Fälle ein Student.“

    Jetzt hat sich auch der AStA eingeschaltet. Ein Sprecher: „Wir fordern von der Universitätsleitung eine Kriminalitätsstatistik und die Exmatrikulation der Täter.“

    http://www.bild.de/regional/bremen/bremen/an-bremer-uni-student-niedergestochen-17176418.bild.html

    Leroy Jethro Gibbs, NCIS, Regel Nr. 9:

    „Gehe nie ohne dein Messer aus dem Haus“

  28. @#14 marcell (04. Apr 2011 13:15)

    Danke dafür, Unglaublich!!

    meldet Euch doch mal alle an und schreibt Kommentare!

    Gruss

    Lindener

  29. Die Typen, inkl der Vogel, veranstalten wohl am 20 April im Zentrum von Frankfurt eine Demo.

  30. Ich denke, Deutschland braucht noch mehr von diesen Bart- und Nachthemdträgern, damit auch der letzte langsam aufwacht!

  31. @ #34 unverified__5m69km02 (04. Apr 2011 14:26)

    Wo sind die alten Bremer Seebären ?

    Hier: der „Seeteufel“

    Felix Graf von Luckner (* 9. Juni 1881 in Altfranken bei Dresden; † 13. April 1966 in Malmö) war ein deutscher Seeoffizier, Kaperfahrer und Schriftsteller.
    […]
    Graf von Luckner war berühmt dafür, bei seinen Auftritten Telefonbücher mit bloßen Händen zu zerreißen und Münzen mit den Fingern zu zerdrücken.
    […]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Graf_von_Luckner

  32. Der Fall ist klar – der Kampf im Norden scheint fast aussicchtslos …
    Alle deutschen Bremer werden nach Orten ihrer Wahl umgesiedelt, alle Salafisten, Terroristen, Islamisten und deren im Rudel kloppenden Supporter werden in Bremen neu angesiedelt und es wird ein Antiislamischer Schutzwall nach Vorbild der Berliner Mauer drumherum gebaut …

  33. #5 marcell (04. Apr 2011 12:59)
    Gilching – Wegen Bedrohung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffenrecht muss sich ein Gilchinger verhaften. Die Polizei hatte en Mann vorübergehend festgenommen.

    http://www.merkur-online.de/lokales/gilching/36-jaehriger-randaliert-bedroht-passanten-1187704.html

    es darf geraten werden!!

    Wieso ?? steht alles da !!

    Am 1. April gegen 20.30 Uhr hatte der 36-jährige Gilchinger Passanten in der Talhofstraße belästigt. Der Mann zog zudem einen bislang unbekannten Fahrradfahrer, der zufällig des Weges kam, von seinem Radl herunter. Als ein 52 Jahre alter Gilchinger dazwischen gehen wollte, wurde der von dem 36-Jährigen als „Scheiß-Deutscher“ beschimpft. Anschließend zog der Täter ein Messer und ging damit drohend auf den 53-jährigen Gilchinger zu, der nach Hause gehen wollte. Der Täter verfolgte den Mann. Zu Hause angekommen, schloß sich der Gilchinger ein; der Täter stand vor der Türe, schlug dagegen und forderte die Öffnung.
    Als der Gilchinger der Aufforderung nicht nachkam, entfernte sich der Täter und ging in Richtung Laubaner Straße. Dort beleidigte er Anwohner, schlug gegen mehrere Fahrräder und machte lautstark auf sich aufmerksam. Beim Eintreffen einer Polizeistreife stand der 36 Jahre alte Mann im Halbdunkel eines Hofes und warf einen Gegenstand davon. Einen weiteren, silbernen Gegenstand hielt er in der Hand. Erst nach polizeilicher Androhung legte sich der Beschuldigte auf den Boden und wurde von den Beamten gefesselt.
    Neben dem Täter fanden die Polizisten ein Klappmesser. Auf dem Weg zur Polizeiinspektion Germering beleidigte der 36-Jährige die Beamten aufs Übelste. Der Täter drohte ihnen: „Irgendwann treffen wir uns in der Türkei wieder, dann wirst Du schon sehen!“.

  34. PI-Leser wissen allerdings, dass Gewaltbereitschaft und Demokratiefeindlichkeit nicht bloss von Salafisten ausgeht. Auch nicht nur von Wahabisten. Auch nicht nur von Sunniten. Auch nicht nur von Schiiten. Auch nicht nur von XYZ.

    Gewaltbereitschaft, Intoleranz und Demokratiefeindlichkeit gehören vielmehr wesentlich zum Islam selbst, wie uns die letzten 1400 Jahre Islamisierungsgeschichte ebenso zeigen wie die heutige „Glaubens“praxis in muslimischen Ländern (egal welcher Façon).

  35. OT: die tunesisch-ägyptisch-lybischen Asylanten haben auf Lampedusa eine katholische Kirche abgefackelt.

    Grüne+spd+Linke forderten vor einigen Tagen die Aufnahme in Deutschland Teile dieser arabischen Flüchlinge auf Lampedusa!

    Dankbarkeit war noch nie eine muslimische Tugend…..top

  36. #37 Phylax2000
    exmatrikulieren? :-O
    Das kann man doch nicht machen. Ich verlange mehr Täter-Schutz!

  37. Bremen in der Vorreiterrolle:

    Schließlich wär‘ es doch gelacht,
    wenn der Versuch nicht Schule macht.
    Sie werden weiter demonstrieren
    und den deutschen Staat traktieren.

    Geld spielt für sie keine Rolle,
    dafür zahlt der Ajatollah,
    auch die Saudis könen nützen,
    weil sie aktiv unterstützen.

    Der Koran, die Scharia,
    sind dann bald für alle da.
    Ob wir’s wollen oder nicht,
    wird das Kopftuch dann zur Pflicht.

    Unter’m Schutz der Religion
    schaffen sie den Wandel schon.
    Mit den Grünen und den Roten,
    wird das Christentum verboten.

    Dafür kämpfen sie und beten,
    daß die Fahne des Propheten,
    alzubald, so schnell es geht,
    über ganz Europa weht.

  38. Wenn man die beiden Pappnasen auf dem Bild sieht, spürt man sofort, dass Deutschlands Zukunft in sicheren Händen liegt! 😉

  39. Sind sie nicht ein schönes Päärchen…die Speerspitze des Koran in seiner Reinform.

    Svenny und Byrdie….

    Mir tut Bremen leid…wir haben ja hier in Mönchengladbach mit den Freunden schon unsere Erfahrungen.

    Ich gebe den Bremern mit auf den Weg….

    “ Feuer, Scheere Licht, gibt man Salafisten nicht „

  40. Ich war gerade letzte Woche in HB, Marktplatz, Schnoor usw.
    Sieht soweit alles ganz friedlich aus, tagsüber….

    In Walle, Gröpelingen usw. sieht es aber anders aus, vor allem nachts…

  41. Meine Güte, was für Fressen! Da fällt einem nur noch der alte muslimische Gruß ein: „Allah du Sackhaar“

    Die Lösung der meisten Probleme mit unseren Bereicherern ist doch soo einfach. Nur zwei kleine Gesetzesergänzungen:
    1. Sofortige Abschiebung krimineller Ausländer (bzw. unlängst mit deutschem Pass Beschenkter) -gelöscht-
    2. Kein ALG II mehr für Ausländer. Nur noch ALG I, danach „Adieu!“.

  42. Vogel hat nichts gegen Steinigung von Ehebrecherinnen: „Wenn es ein Befehl Allahs ist, muss er ausgeführt werden“, sagte er im April 2010 bei einem Vortrag in Dillingen.

    Im Koran stehen viele solcher Befehle.
    Wenn es ein Befehl Allahs ist, die freiheitliche Rechtsordung in Deutschlands abzuschaffen und Ungläubige bei Verweigerung der Konversion zu ermorden oder zu vertreiben, dann befürwortet Vogel auch das.

    Und ich dachte immer, dass Verfassungsfeinde und Völkermord-Befürworter in Deutschland von der Justiz entsprechend behandelt werden.

    Tja, blöd, dass die Religionsfreiheit offenbar der Wichtigste aller Grundsätze in Deutschland ist.
    Hätte sich Hitler besser mal als Prophet bezeichnen sollen, dann würde die BRD seine Anhänger auch tolerieren und als religiöse Minderheit beschützen und ihnen die Ausübung ihrer Religion erlauben.

  43. Sie sind Moslem oder wollen einer werden?
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage…

    5VOR[20]12!!!

  44. Pierre Vogel ist aus Frechen, nicht aus Berlin, wie im Artikel steht. Sein Dialekt ist doch rheinländisch.

  45. Sicherheits-Experten beobachten die Entwicklung dieser religiösen Fanatiker mit Sorge. Ein Insider: „Noch ist die Gruppe klein. Doch es kommen immer mehr dazu.“

    Daß mit den Salafisten eine verfassungswidrige und eine dem Terror der „moslemischen Selbstverteidigung“ zumindest nicht abgeneigte Vereinigung besteht, ist unstrittig. Werden diese so genannten „Sicherheits-Experten“ nun fürs Kommentieren oder fürs Einschreiten bezahlt?

  46. Jaja der Vogel ist eh gefährlich…er hat mal im Vorbeigehen gesagt….das er sich nicht mit dem GG identifizieren würde….von Sven Lau gibt es die Aussage….das es ein Herzenswunsch jedes gläubigen Moslems ist, die Sharia einzuführen.

    Tja..unsere Kulturbereicherer und ihre menschenverachtende Religion…

    Wenn es noch Kreuzzüge geben würde, würde ich jetzt „stand a peed“ zum Pfarrer gehen und mich einschreiben.

    Eh jetzt wieder Kreuzzüge das Thema werden…es war eine Reaktion auf die Übernahme mehrerer Städte durch den Islam im heiligen Land…und man hat die Einwohner nicht gerade förmlich aufgefordert zu gehen.

    Eigentlich waren die Kreuzzüge ein Hilferuf der Ritter in Jerusalem, um die anstürmenden Horden zu bekämpfen.

  47. #12 Titanic

    „Komisch, dass die Idioten immer rote Bärte haben.“

    Bevor der falsche Prophet auf Beutezug (Djihad genannt)ging, hat er sich jeweils den Bart mit Henna rot gefärbt.

  48. Es ist für rational denkende Menschen einfach nicht zu fassen, was sich in dieser einst stolzen Hanse- und Handelsstadt abspielt und wozu Rot/Grüne Experimente führen.
    Jetzt müssen alle aufrechten Demokraten die BIW unterstützen und dafür sorgen, dass diese vielversprechende Partei und Jan Timke zweistellig in die Bremer Bürgerschaft einzieht.
    Wann, wenn nicht jetzt, soll denn eine politisch Kehrtwende hin zu einem funktionierenden Rechtsstaat erfolgen ?
    Die Bremer müssen die richtige Entscheidung treffen und wir alle müssen sie dabei unterstützen. Die Bürger im Norden haben diese Chance verdient.
    Viele Mitglieder DER FREIHEIT unterstützen die BIW. Und Sie, geneigter Leser ?

  49. @ better-world

    Das sehe ich ganz genau so! Nicht rumquaken, sondern handeln! Im Prügeln und Messern sind andere besser, aber ein paar Euro für die gute Sache müssen möglich sein! Mit Geld können gute Auftritte, gute Webseiten, Aufkleber, Banner, Grafiker, Werbetexter etc. bezahlt werden. Die Botschaft muss raus aus dem PI-Mus-Topf! Wenn nicht Baden-Württemberg, dann eben Bremen! Und danach Berlin!
    Ich habe gerade eine Spende für Bürger in Wut angewiesen, ebenfalls für Die Freiheit in Berlin!
    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

  50. @ islam the door in your face…( was ein Name .lol )

    Ich weiss ja nicht ob die BIW dir ein Dankesschreiben schickt…

    Ich möchte dir mal Danke sagen, vertretend für alle, die noch denken…wollen und können

    DANKE für die Spende

  51. Leute der Pierre wird nochmal ein ganz Großer hier in Deutschlandstan.
    Chef der Religionspolizei oder Minister für religiöse Fragen oder sowas….
    Ich meine so in 30-40 Jahren.

  52. Die Japaner sagen wir gehen falsch mit ZEIT um….der Moslem sagt wir gehen falsch mit MENSCHENRECHTEN um….

    Ich sage….ja..wir gehen wirklich falsch….

    unfähig die Zeichen der Zeit zu erkennen….blind wütend im Energiestreit…BLIND für die realen Gefahren der Tage die wir leben….

    Richtig wäre, einmal zu fragen wieviele Menschen ihr Leben gelassen haben…für eine freie Gesellschaft….

    Haben wir nicht auch die Verpflichtung…und die Aufgabe…diese, unsere Freiheitskämpfer zu ehren….?

    Ich frage mich vofür es ein Anne Frank Haus gibt….wenn wir das wogegen sie gekämpft hat, mit offenen Armen ( IslamWulff ) einladen uns zu töten und uns die Welt zu erklären….

    WOFÜR…Hr. WULFF ???????

  53. Bremen ist ja ein kleinen Bundesland, da kostet der 30 Meter hohe Zaun nicht ganz soviel.

  54. Sehe gerade Roth zu Westerwelles Rücktritt…

    Ich kann garnicht soviel k…..ihr kennt das…jetzt zitiert sie noch J.Fischer….der keinen einzigen erlernten Beruf hat..

    Auch wenn jetzt alle auf mich einschlagen….dieser Kommentar von Roth, erinnert mich zumindest an Reden von Göbbels…

    Man muss nur genau zuhören…ein Haifischbecken….mir kommt es so vor als wenn man nicht mehr sagen darf in der Politik, was man meint.

    Um das klarzustellen…ich bin kein Freund der FDP….aber noch weniger von den Grünen.

    Mir kommt es so vor, als ob alles grün gespült wird…und wer im Weg steht wird halt weggespült…

    Andere Meinung als Grün…..weg der Mann…

    Ich gönne den Grünen den Wahlerfolg…blindes Huhn trinkt ja auch mal nen Korn…..aber ganz ehrlich….ich will mich nicht von Studienabbrechern und keinen Beruf habenden grünen Politikern beherrschen lassen…

    Dumme, ungebildete Leute und offen für alles was blkint….Licht lockt Leute an…

  55. #6 Henry the 9th

    Leider irren Sie sich, die Salafisten treiben in MG-Eicken und in Waldhausen weiterhin ihr Unwesen, mittlerweile auch in Dormagen wo sie ihre Freitagsgebete in einem Keller eines Mehrfamilienhauses abhalten.
    Da viele Bewegungen gegen die Salafisten kämpfen und alle gegeneinander statt miteinander werden die Salafisten noch lange in MG bleiben.

  56. Auch ich hoffe das die Wahlen etwas bewirken in Bremen. Wenn nicht dann haben wir erneut Jahre die ins Land gehen und die noch schlimmer werden. Man sieht ja was die derzeitge Regierung in Bremen schafft.

    Bei „Hells Angels“ können sie das SEK mobilsieren, gegen andere Gruppen geht das nicht, da man das auch im Moment scheinbar nur mit „großer Sorge“ betrachtet, mehr nicht.

  57. @henry…

    Na ja….ganz sind sie nicht weg….aber die Stadt MG hat ihnen zumindest den Laden dichtgemacht….Ich weiss..dann beten die auf dem Marktplatz….aber wer immer das auch war in der Stadtverwaltung….er versteht seinen Beruf….Die Umma dichtgemacht…wegen Baumängel ( pol. korreckt )….ich finds klasse…

    Aber das löst das Problem nicht…wenn sie von Mönchengladbach weggehen…gehen sie ja nicht weg..nur woanders hin….

  58. @ kuffuur

    Danke für das Danke! Es geht mir aber hauptsächlich darum, dass es allen Lesern bei PI hilft, wenn sie sehen, dass etwas in Bewegung kommt.

    Ich fände es klasse, wenn jeder, der spendet, das mitteilte, nach dem Motto „Tu‘ Gutes und sprich darüber“. Das animiert wiederum andere, ebenfalls zu spenden.

    Dank sei dem Internet, brauchen wir heute keinen Axel Springer, Rupert Murdoch etc. mehr. Wenn jeder ein paar Euros locker macht, haben wir unsere eigene Medienmacht. Also auch nicht PI vergessen!

    Spendet!!!

  59. @islam door..

    Du bist genau richtig….ich spende auch….nicht so viel weil ich hartz4 bin….aber ich spende…

    Ich bin ja nicht par execellence ein Assi weil ich Hartz4 beziehe….Ich habe 2 Ausbildungen, spreche 3 Sprachen und spiele 6 Instrument…also kein Dummer….

    Das mit den Spenden ist gut…und dafür danke ich dir auch….weil ich denke, viele posten hier nur, aber tun nix….

    Es fühlt sich gut an, wenn Jemand…das gibt….was die Deutschen ja lieben….

    “ WAS….???…eine Katastophe..wie schlimm….ich soll spenden…na so schlimm ist es doch auch nicht….lol “

    Ich glaube das viele hier überzeugte Krieger des Wissens und der Menschenrechte sind….das Problem ist das wir uns nicht organisieren….

    Um so schöner….das einer ( DU! )…ganz selbstverständlich eine Spende bereit stellt…egal ob 1 Euro oder 1000…

    Jeder Cent ist wertvoll im Kampf gegen den Islam.

    Danke dir….aber hast du auch das Gefühl….das mehr drinn ist….ich würde mir ne Suchfunktion auf PI wünschen…nach Städten…das man sich organisieren kann…auf das wir dem Islam Einhalt gebieten….( das mit nem PI-Ring fände ich immer noch klasse )….das jeder den anderen Freund erkennt

  60. ha ha, ich hatte erst überlegt in Bremen zu studieren, jetzt weiß ich warum ich in thüringen bin.

    Kopftücher und solche Bärte sind hier eher die Ausnahme, hier fühle ich mich wohl.

    Der Osten hat Durchaus seine Vorteile und dass sage ich als gebürtiger Niedersachser.

  61. Interessiert kein Schwein in Bremen. Es werden wieder die Volksabschaffer gewählt.

    Was ich absolut nicht verstehe:

    80% aller Deutschen sagen, daß Sarrazin Recht hat.
    Wenn nur 10% von denen endlich mal eine islamkritische Partei wählen würden, hätte diese schon vom Start weg 8%!

    Aber eine islamkritische Partei kommt in Deutschland höchstens auf 1%.

    Gute Nacht Deutschland, keine Chance mehr!

  62. Warum der deutsche Staat nichts gegen Moslems resp. die Islamisierung unternimmt? Hier die (schon oft geschriebene) Antwort:

    Es geht nicht um einen Machtanspruch des Islam in Europa sondern um die Entrechtung der Europäer durch eine Machtelite, die sich der Muslime bedient. Diese Leute sind selbst keine Muslime sondern machtbewußte Multikulturalisten, die einer neuen Aristokratie angehören. Diese Neo-Feudalisten erblicken in der Primitivität und Rohheit der ausgesucht zurückgebliebenen Migrantenmassen das Vehikel, zu mittelalterlichen Herrschaftsformen zurückzukehren. Das hat nicht zuletzt mit der ins Werk gesetzten Verarmung und kulturellen Reduzierung der europäischen Nationen zu tun. Bei den zu erwartenden Armutsszenarien kann man nicht mehr mit den Methoden der Soft-Verblödung durchkommen. Da muss wieder rohe Gewalt her, der Maulkorb und die Ächtung.
    In wenigen Jahren werden die Zeitungen nur noch berichten von den Konflikten der massenhaft eingeschleusten Primitiv-Islamisten. Unsere heutigen fast schon „akademischen“ Gewissenskonflikte werden dann nicht einmal mehr Erinnerungswert haben. Dieses von Rohheit, Dummheit und Gewalt gekennzeichnete Szenario wird die Mittel rechtfertigen, die einzuführen man von interessierter Seite kaum noch erwarten kann. Die neue Aristokratie hat Geld für Jahrhunderte auf ihren Konten angehäuft und will diejenigen, die nicht zu ihr gehören unter Polizeiaufsicht bekommen.

  63. #77 Teron Gorefiend (04. Apr 2011 19:08)

    Ein Niedersachse? Gut , dass Sie hier weg sind. Niedersachsen ist wohl eines der kaputtesten BL überhaupt. In Hannover krauchen fast nur noch Ausländer rum, nur dann nicht, wenn ich frühmorgens zur Arbeit trabe.

  64. Führer der Salafisten in Deutschland ist der zum Islam konvertiert Berliner Prediger Pierre Vogel (32)

    ———————————————

    Auch wenns´mir nicht gefällt……aber Pierre Vogel ist kein Berliner, sondern Kölner……was man auch deutlich hören kann!

  65. #74 kuffuur (04. Apr 2011 18:25)
    ich würde mir ne Suchfunktion auf PI wünschen…nach Städten…das man sich organisieren kann…auf das wir dem Islam Einhalt gebieten……
    ———————–
    Guckst Du hier:
    http://www.pi-news.net/pi-gruppen/

Comments are closed.