Wegen des hohen Interesses unserer Leser in die im Wahlkampf befindliche Wählervereinigung „Bürger in Wut„, stellen wir für alle Leser, die nicht in Bremen und Bremerhaven vorbeikommen, eine kleine Auswahl der ausgehangenen Wahlplakate vor:

(Danke an Spürnase Kristin HB)

image_pdfimage_print

 

44 KOMMENTARE

  1. Bremen hat sich offenbar der gewaltsamen Landnahme bereits unterworfen.
    Doch sie nennen es Bereicherung

    Gerade gefunden bei
    http://www.ungeheuerliches.de/?p=5863

    Bremen in Angst, aber nicht nur Bremen: Seit 30 Jahren treiben Mitglieder des libanesischen Miri-Clans in Bremen ihr mörderisches Unwesen. Pervers: Sie wurden von den Deutschen mit dem eigens dafür geschaffenen Asyl-Betrugs-Gesetz ins Land geholt. Die Miris mussten deshalb nicht wie frühere Invasions-Armeen mit einer ganzen Streitmacht einrücken. Sie konnten im Laufe der Zeit mit immer mehr kriminellen Gewalttaten, eine Art Partisanenkrieg, einen beachtlichen Teil Deutschlands sozusagen ohne nennenswerten Widerstand unterwerfen. So jedenfalls sehen viele Bremer die aktuelle Situation. Die Bevölkerung huscht geradezu geduckt durch die Straßen und die Polizei wagt sich nicht mehr, in die Nähe der kriminellen Clan-Mitglieder zu kommen.

  2. Das Beispiel Bremens zeigt, es lebt sich gut, mit jedweder Art von Gewaltherrschaft, man muss sich nur anpassen. Wir können aber sicher sein, geht es um Bunt statt Braun, was eigentlich heisst Rot statt Bunt, also, daß jeder, der nicht im Wohlfühlmainstream mitschwimmt, blockiert, geschlagen und beschimpft werden darf, werden die wackeren Bremer Bürger zu den Stellplätzen eilen um Zivilcourage zu zelebrieren, eine Art Ersatz für entfallene Stellungnahme gegen kriminelle Ausländerclans. So ungefähr muß das nach der Machtergreifung in Deutschland 1933 und 1949 gewesen sein, von der wir wissen, hätten die tapferen heutigen Demokraten damals schon gelebt, dann wäre das nie passiert.

  3. „Klare Kante zeigen“

    Was ist denn das für ein Satz ?

    Wo Sind die Plakate gegen die Miris ?

  4. Welcher Weltherrschaftshaufen es auch immer sein mag, der dieses menschenverachtende, mit schwerkriminellen Muslimen befrachtete Überfremdungsprogramm den „elitären Volksparteien“ ins parteiliche Lastenheft diktiert hat, er hat es mit gleich dumpfer Gewalt erreicht.
    Gleichviel, wer immer hinter dieser, wie „Elsa 38“ schreibt, gewaltsamen Landnahme steckt, die Miris sind ein widerwärtiges Instrumentarium dieser tatsächlich Herrschenden. Ich kann es mir nicht anders erklären. Wie sonst kann es sein, dass es diesen in Selbstherrlichkeit und Arroganz erstarrten Volksvertretern so einerlei ist, was hier passiert? Um die Sache noch auf die Spitze zu bringen: sie sind sogar erbost, wenn Bürger und ihre Initiativen sich gegen diese Zustände auflehnen!

  5. Warum gibt es diese Plakate nicht auf Türkisch und Arabisch??
    Sonst kann sie keiner in Bremen lesen.

  6. Man kann ja schon mal Wetten abschließen, on dann zur 5% Hürde 1 oder 2 Stimmen fehlen werden…. .

  7. Wer mit „Protestplakaten“ in den Wahlkampf geht, stellt sich selbst in die Schmuddelecke.

    In Kombination mit der Distanzierung auf dem selben Plakat („mit Verstand!“) wirkt das urkomisch.

    BIW hat seinen (für die Verhältnisse recht) guten Ruf als Law and Order Partei. Der muss gepusht werden. Alles andere ist Mist.

  8. Vorschlag für ein Plakat:

    Sie haben ein Recht auf Sicherheit!

    Klare Kante zeigen. Ihre Stimme für
    BÜRGER IN WUT (BIW)

  9. Ich finde die Plakate ein bisschen ZU neutral. Klar, man will nicht mit der Tür ins Haus fallen oder gar abschrecken, aber WOGEGEN die Partei protestiert, sollte schon irgendwie erkennbar sein. Oder ist Bürger in Wut in Bremen wirklich bei jedem Bekannt?

  10. Vorschlag für ein Plakat:

    Sie haben ein Recht auf Sicherheit in jedem Stadteil zu jeder Uhrzeit

    Klare Kante zeigen. Ihre Stimme für
    BÜRGER IN WUT (BIW)

  11. #14 Paroline (13. Apr 2011 07:30)

    Ich finde die Plakate ein bisschen ZU neutral. Klar, man will nicht mit der Tür ins Haus fallen oder gar abschrecken, aber WOGEGEN die Partei protestiert, sollte schon irgendwie erkennbar sein. Oder ist Bürger in Wut in Bremen wirklich bei jedem Bekannt?

    Bremer sind sehr zurückhaltend. Die Plakate passen schon irgendwie zur Mentalität.
    BIW ist nicht jedem bekannt. Im Moment schwimmen die Bremer auf der Atomkraftneindanke-Welle, möglicherweise wählen sie voller stolz Grün und wissen nicht, was sie damit tun.
    Sie wissen’s wirklich nicht.

  12. Wir ! haben ein Recht auf Sicherheit.- Gegen
    kriminelle Täter und ihre politischen Helfer!
    –Sehr gut!. Auch das erste Plakat ist gut.
    Lasst bloß das Foto mit Timke und den Boxhand-schuhen weg. Das ist kindisch und er sieht aus
    wie J. Haider.

  13. #4 Karl Eduard (13. Apr 2011 06:39)

    was eigentlich heisst Rot statt Bunt, also, daß jeder, der nicht im Wohlfühlmainstream mitschwimmt, blockiert, geschlagen und beschimpft werden darf

    Der Opferkreis und die zulässigen Mittel der Roten sind längst erweitert worden:

    Linksextremisten nutzten für geplanten Brandanschlag auf ein gesichertes Polizeirevier den Zeitpunkt an dem die Putzkräfte am frühen Morgen ins Gebäude gelassen wurden. Die Zecken haben nicht nur wissentlich sondern anscheinend auch geplant einen Putzmann abgefackelt!

    http://www.morgenpost.de/berlin/article1606042/Anschlag-auf-Revier-als-Vorbote-des-1-Mai.html

  14. @ #17 PeterT. (13. Apr 2011 07:43)

    Nöö – das Bild von Timke muss bleiben!

    Menschen wählen Menschen – und keine Buchstaben. Die Wähler wollen sehen, WEN sie da wählen! Die Person ist wichtiger als das Wahlprogramm!

  15. @ #12 kt (13. Apr 2011 07:21)

    Wer mit “Protestplakaten” in den Wahlkampf geht, stellt sich selbst in die Schmuddelecke.

    Das sehe ich nicht so!
    Die Grünen haben AUSSCHLIESSLICH nur Protestplakate! Schau dir mal die Grünen-Plakate an!
    Die Grünen benutzen sogar Konterfeis und Bilder ihrer politischer Gegner –
    in verfälschter Darstellung und mit Hetzparolen umgeben;

  16. TV-Tipp heute Abend: 3Sat 20.15 Uhr

    Der Rechtspopolist

    Typisches manipulatives Gutmenschen-Berichterstattung auf DDR-Aktuelle-Kamera-Niveau. Die von Gutmenschen beherrschte Medien machen mal wieder auf Billigpropaganda. Auszug:

    Herrschende Gutmenschen decken auch Verbindungen zwischen Wilders und israelischen Politikern auf.

    Als ob das ein Geheimnis wäre?

    Wer mal mit eigenen Augen sehen will wie wir in unseren Medien manipuliert, verarscht und belogen werden, der nehme sich die Zeit diese Verarschungssendung anzuschauen. So müssen sich DDR-Bürger vorgekommen sein, als sie ihr Staatsfernsehen angeschaut haben.

    http://programm.ard.de/TV/3sat/der-rechtspopulist/eid_280076321875299#top

  17. Sind wir nicht alle Wutbürger?

    Gott sei Dank haben die Bremer wenigstens eine Alternative zu den gleichgeschalteten Block- und Islamisierungsparteien.

    Ich drücke den Bürgern in Wut die Daumen und wünsche ihnen ein sattes Wahlergebnis!

    Die Macht dieser kleinen Machtclique von wenigen herrschenden Gutmenschen muss unbedingt gebrochen werden. Sonst sind wir Einheimische in wenigen Jahren, wie in allen islamischen Ländern, eine verfolgte und unterdrückte Minderheit!

  18. @ #22 Hellgate (13. Apr 2011 08:11)

    Die Macht dieser kleinen Machtclique von wenigen herrschenden Gutmenschen muss unbedingt gebrochen werden. Sonst sind wir Einheimische in wenigen Jahren, wie in allen islamischen Ländern, eine verfolgte und unterdrückte Minderheit!

    siehe Ägypten!
    Die Kopten sind die echten Ägypter – die Nachfahren der Pyramidenerbauer – und sie sprechen ägyptisch!

    Die moslemischen menschen in Ägypten sind allesamt migrierte Araber und sprechen Arabisch!

    Die Nationalsprache in Ägypten ist ARABISCH und nicht Ägyptisch! Sehr seltsam, oder?

  19. Kommen jetzt die angeforderten neutralen Wahlbeobachter?

    Wenn nicht hier ein Tipp an die Mitglieder von Bürger in Wut:

    Bei der Auszählung der Stimmen nach Schließung der Wahllokale hat jeder Bürger das Recht bei der Auszählung der Stimmen im Wahllokal dabei zu sein.

    Er darf sich Aufzeichnungen machen und kontrollieren, ob die ungültig erklärte Wahlzettel auch ungültig sind. Bei Manipulationsverstöße, wenn z.B. die Zahlen im Wahllokal nicht mit den veröffentlichen Zahlen übereinstimmen, oder wenn nur Stimmen einer bestimmten Partei für ungültig erklärt werden, kann man Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft stellen.

    Liebe Bürger in Wut: Macht Gebrauch von diesem Bürgerrecht.

    Oder noch besser bewerbt euch als Wahlhelfer und dann bekommt ihr auch noch eine finanzielle Entschädigung, eine Schulung in Wahlrecht und ihr sind an forderster Front dabei!

  20. #20 Denker (13. Apr 2011 07:51)

    Du hast vollkommen recht mit den Plakaten der Grüne. Die sind zu großen Teilen abartig und abwürdigend gegenüber ihren Gegnern.

    Ich meinte was anderes mit „Protestplakaten“. Damit meinte ich die, die wörtlich zum „Protest!“ aufrufen.

  21. @ #26 kt (13. Apr 2011 08:37)

    Eine Protestbewegung entsteht nur dann, wenn viele Bürger vor irgendwas Angst haben! Und zwar persönliche Angst!

    Ein Aufruf zum Protest wird ohne eine vorhandene Bürgerangst nur als „Waschmittelwerbung“ betrachtet.

    Der Islam hat noch den Ruf einer Religion – und vor Religionen hat der Bürger nunmal keine Angst – selbst wenn viele Gründe dafür sprechen würden.

  22. @ 29 Deutscher Kreuzritter (13. Apr 2011 09:33)

    Du hast aber sofort Antwort von einem linksradikalen Bremer:

    Damien am 13.04.2011 um 09:29:06

    Um die Bürger in Wut und Jan Timbke vorzustellen müsste der Weser-Kurier eine Serie mit Bremens rechtesten Parteien starten. Wer will sowas schon?

    Ach ja, Deutscher_Kreuzritter, ihr Name sowie die Verlinkung auf die Seite „pi-news.de“ zeigen ganz deutlich welch geistes Kind sie sind.

    Obwohl ich nicht weiss, was Darko so schlimmes erwidert hat, möchte ich dem Weser-Kurier dennoch ans Herz legen u.U.solche Kommentare wie die des Kreuzritters mit Verlinkungen auf rechte Seiten genauso aus dem Programm zu streichen.

    😉

  23. Sehr schön! Da ist weiß ich meine bescheidene Spende gut angelegt! Auch kleine Beträge helfen. Und das Beste dabei ist: Die Spende kann als Sonderausgabe in der Steuererklärung geltend gemacht werden. 50 Prozent des gespendeten Betrags müssen vom Finanzamt von der Steuer abgezogen werden, der Staat muss die Spende also subventionieren 😀

    http://www.buerger-in-wut.de/cms/?d=spenden

  24. #15 Schnitzelbrueder (13. Apr 2011 07:35)

    Mein Vorschlag :

    KONSEQUENT GEGEN ERBRECHEN !

    NEUBAU VON MOSCHEEN BUNDESWEIT VERHINDERN !

  25. abseits des eigentlichen themas:

    nette klamotten, vielleicht sucht der ein oder andere mal was nettes, patriotisches zum anziehen.

    http://www.konmo.de/

    nein, bin nicht verwandt oder verschwägert mit der Seite 😉

  26. #5 Schnitzelbrueder (13. Apr 2011 06:42)

    In Zeiten von „Flyern“, „Livestream“ und „Voting“ verstht man schon kein Deutsch mehr ❗ ❓

  27. @ #35 Sodbrenner (13. Apr 2011 11:54)

    obwohl es dafür so hübsche deutsche Worte gibt, wie:

    „Flugblätter“, „Direktübertragung“ und „Abstimmung“

    (Die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ hat ja auch keine Flyer verteilt, sondern Flugblätter.)

  28. Gute Aktion. Die Bürger müssen nicht dazu
    aufgeklärt werden.
    Die Bürger verlangen jetzt Entscheidungen
    der Politik.

  29. wer sich schon immer gewundert hat, warum niemand eingreift, wenn kartoffeln in der u-bahn zusammengeschlagen werden, findet hier die antwort:

    https://www.weisser-ring.de/internet/index.html

    meiner meinung ist das ein schlag ins gesicht (fast) aller opfer von gewalt im öffentlichen raum. und sowas auf einer seite vom weißen ring!

Comments are closed.