Sümeyye ErdoganDa sitzt in der ersten Reihe eine junge Dame mit Kopftuch, die weithin offensichtlich Kaugummi kaut. Ein Bild, das einen Schauspieler aus der säkularistischen Elite der Türkei angeblich dazu animiert hat, faxen zu machen und die Dame nachzuahmen. Das Pech dabei: Die junge Frau mit dem Kopftuch und dem anatolisch-ungehobelten Benehmen war Sümeyye Erdogan (Foto), die jüngste Tochter des türkischen Premierministers, die sich durch die „Nachäffung“ schwer gekränkt fühlte.

Der Tagesspiegel berichtet:

Ein schöner Abend sollte es werden, doch es wurde ein Skandal. Als sich Sümeyye Erdogan, die jüngste Tochter des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, kürzlich zusammen mit einer Freundin das Theaterstück „Der junge Osman“ in Ankara anschauen wollte, bekam sie nur noch Karten für die erste Reihe. Und so nahm das Unglück seinen Lauf. Der Schauspieler Tolga Tuncer soll die 29jährige Premierstochter von der Bühne herab ungebührlich behandelt und beleidigt haben – alles nur wegen ihres islamischen Kopftuches, sagt Sümeyye Erdogan. …

Seitdem ist in der türkischen Theaterwelt nichts mehr wie vorher. Das Staatstheater leitete ein Verfahren gegen Tuncer ein. Die regierungsnahe Presse berichtete, der Schauspieler habe schon häufiger Kopftuchfrauen im Publikum beleidigt. Der Schauspieler selbst weist alle Vorwürfe von sich. Bei fast 180 Aufführungen des Stücks habe es keine einzige Beschwerde gegeben, obwohl er stets mit Blicken und Gesten den Kontakt zum Publikum gesucht habe, erklärte er. Dass er es am Abend des 8. April mit der Tochter des Ministerpräsidenten zu tun hatte, will Tuncer erst später aus der Presse erfahren haben. …

Für die Säkularisten ist Fräulein Erdogans Kaugummi ein weiterer Beweis dafür, dass die ungehobelten Anatolier keine Manieren haben. Immerhin habe die Tochter des Premiers ihren Kaugummi nicht auf die Bühne geklebt, ätzte der Bildhauer Mehmet Aksoy. Der Künstler hat mit den Erdogans noch ein Hühnchen zu rupfen.

Schlechte Manieren haben die Anatolier wohl weniger wegen ihrer Herkunft als wegen ihres Rechtglaubens, der die Haltung vermittelt, „ich bin besser, immer und sowieso“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

90 KOMMENTARE

  1. schwer gekränkt

    Es gibt für Moslems immer einen Grund gekränkt zu sein. Selbst wenn kein Grund vorliegt, ist es schon wieder ein Grund.

  2. Naja, eine Anatolierin wird durch ihr Kopfuch ebensowenig zur korankonformen Muslima, wie ein Prolet durch einen Anzug zum Gentleman wird….

  3. was hat die dame überhaupt in einem theater zu suchen?
    sie könnte die zeit sinnvoller nutzen, indem sie z.b. in deutschland h4 beantragt und ubahntreter zur welt bringt.

  4. Der Führer ist stinksauer, die „Weltmacht“ schockiert. Das muss natürlich sofort kompensiert werden, ( Hrank Dink ).

  5. #5 kongomüller (19. Apr 2011 17:02)

    und ubahntreter zur welt bringt.

    Es muß heißen: U-Bahnkomaschläger_Innen oder
    U-Bahnkomatreter_Innen, soviel Zeit muß sein. 😉

    Beides sind Berufe aus der Sparte „dringend benötigte Fachkräfte“, für beide gibt es demnächst einen Bachelor-Studiengang, IHK geprüft, um dem „Fachkräftemangel“ in Deutschland entgegenzuwirken.

  6. Für die Säkularisten ist Fräulein Erdogans Kaugummi ein weiterer Beweis dafür, dass die ungehobelten Anatolier keine Manieren haben. Immerhin habe die Tochter des Premiers ihren Kaugummi nicht auf die Bühne geklebt, ätzte der Bildhauer Mehmet Aksoy. Der Künstler hat mit den Erdogans noch ein Hühnchen zu rupfen.

    Er sollte mit den Erdogans, lieber eine Sau durchs Dorf treiben. 😆

  7. Es wird Zeit in Deutschland endlich einen Preis, wie die goldene, beleidigte Halal-Leberwurst einzuführen und solche Dumpfbacken damit auszuzeichnen.

  8. Was wohl Mustafa Kemal Atatürk („der Vater der Türken“) zu erwarten hätte,wenn er heute seine Ansichten über den Islam zum Besten geben würde:

    „Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, …“

  9. Religion des Friedens und gewaltfreier Widerstand?

    Das Bundesinnenministerium hat die Jahresstatistik 2010 für die politisch motivierte Kriminalität vorgelegt, die Mainstreammedien haben darauf verzichtet, breiter die Detailzahlen zu vermelden – aus guten Gründen:

    – Es gibt einen Anstieg bei der Gewaltkriminalität im Bereich politisch motivirte Ausländerkriminalität und eine entsprechende Entwicklung im „sonstigen Bereich“ – durch die „Proteste“ gegen Stuttgart21:

    Unverändert besorgniserregend:
    Entwicklung politisch motivierter Kriminalität 2010

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5101

  10. Das Pech dabei: Die junge Frau mit dem Kopftuch und dem anatolisch-ungehobelten Benehmen war Sümeyye Erdogan (Foto), die jüngste Tochter des türkischen Premierministers, die sich durch die “Nachäffung” schwer gekränkt fühlte.

    Tja der Apfel fällt nicht weit vom Baum(Stamm).

    Wie der Windbeutel von Vater ist auch beim Nachwuchs alles eher heiße Luft in einer Blase.

    Sensationsmache, das rituelle Gegenstück zum „Muskeln-Spielen-Lassen“, Show um der Show willen, sinnentleert, hohl, dumm und töricht. …Erdogan.

    MfG Bloggy

  11. #8 lorbas #5 kongomüller

    und ubahntreter zur welt bringt.

    Es muß heißen: U-Bahnkomaschläger_Innen oder
    U-Bahnkomatreter_Innen, soviel Zeit muß sein. 😉

    Beides sind Berufe aus der Sparte “dringend benötigte Fachkräfte”, für beide gibt es demnächst einen Bachelor-Studiengang, IHK geprüft, um dem “Fachkräftemangel” in Deutschland entgegenzuwirken.

    Also,
    strengenommen (Nach Abendzeitung München) müsste es sogar Raucher (oben) heissen. Das ist ein ganz spezieller journalistischer Kniff, für den man jahrelang das Qualitäts-Fach studiert haben muss, um darauf zu kommen.
    Dipl. Qualitätsjournalismus eben.
    Der immer wieder auf´s neue entdeckt, wie der deutsche Spiesser (unten) sein fürchterliches Gesicht (DIE ZEIT) zeigt.

  12. …Der Schauspieler Tolga Tuncer soll die 29jährige Premierstochter von der Bühne herab ungebührlich behandelt und beleidigt haben – alles nur wegen ihres islamischen Kopftuches, sagt Sümeyye Erdogan. ……

    Ist dies nicht auch RASSISTISCH ???

  13. #1 Cedrick Winkleburger

    Habe gerade auf Ihren Link geklickt und was man da zu lesen bekommt bestätigt meine Meinung zu der Kröte und ihrer widerwärtigen Politmannschaft.

    Da stellt sich mir aber die Frage ob der Referent der Kröte auf Anweisung oder in Eigenregie gehandelt hat? Oder ist er gar so dämlich, dass er noch nicht mal die richtigen Buttons in einem Büro-Progamm mit der Maus bedienen kann (wohl eher von allem etwas)? 8)

    Mit diesem Beispiel an völliger Weltfremdheit und arroganter Selbstgerechtigkeit steigt meine Verachtung über diese Gruppierung nur umso mehr.
    Überhaupt ist’s zum Kotzen, dass die GRÜNEN dieses Gesetz abschaffen möchten.
    Welcher Paragraph ist das denn überhaupt? Etwa der §174 StGB?

    Abgeordnetenwatch.de ist mittlerweile sowieso nicht mehr ernst zu nehmen. Ich habe meinen Account schon vor einem Jahr gelöscht, da meine Fragen an Bundespolitiker/Landespolitiker (aus meinem Wahlkreis) nicht EINE einzige Frage beantwortet haben. Meine damaligen Anfragen an die Seitenbetreiber blieben auch ALLE unbeantwortet. Das ist lediglich eine Seite um kostenlos an Internetdaten zu kommen, mit den die Betreiber dann Gott weiß was, machen!

    Trotzdem danke ich Ihnen für diesen Link und bleiben Sie weiterhin so aufmerksam! 🙂

  14. Na dass mir Herr Tuncer nun nich plötzlich einem tragischen Unfall^^ zum Opfer fällt.

    In der Türkei stolpern mißliebige Personen ja schnell mal in eine Machete.

  15. #1 Cedrick Winkleburger

    Das ist typisch linke Diskussionsstrategie, eine Grund-Regel lautet da:

    „- Stelle dich blöd. Ganz egal welche Beweise und logische Argumente durch den Gegner vorgelegt werden, vermeide grundsätzlich jede Diskussion“

    Vergeiche das mit der Antwort auf Abgeordnetenwatch.

  16. #1 Cedrick Winkleburger

    Nachtrag

    bei diesem Scheiß der in unserer Heimat seit Jahren passiert ist meine einzige Antwort:

    Art.20 Abs.4 GG!

  17. Den Spiegel vorgehalten zu bekommen und die eigene hässliche Wahrheit zu sehen, kann schon sehr unangenehm sein. Aber meistens wirkungsvoll. 😀

  18. Kaugummi, das ist ja sooooo American!! Dieses grenzdebile Aggrokauen sieht man öfters bei jungen Moslemas in der Stadtbahn. Evtl. so ´ne Art Ersatzbefriedigung ähnlich dem Spucken!!

  19. Es gibt in der Türkei ein „Verfahren“ gegen einen Künstler, weil dieser in einer Vorführung Kunst mit den Gästen praktizierte?

    Das ist ja ein lupenreiner Rechtsstaat. 100 % europatauglich. 🙂

  20. #1 Cedrick Winkleburger (19. Apr 2011 16:54)

    Das ist ja wohl der Hammer ! Wie in der realen politischen Welt, immer nah am Bürger und seinen Sorgen !!
    Diese „Antwort“ ist das Sinnbild der gesamten grünen „Politik“ !! Eine Schande !! Genau wie die „Läusesperre“ des Sprosses von Osama Erdogan eine Schande für alle demokratischen Kräfte im Osmanischen Reich ist !
    Back to the Roots kann man nur sagen, auf in die Steinzeit, Ihr Freunde des Islam und den Schädelstoffminaretten !!

  21. Kein normaler Mensch will diesen vorderasiatischen Staat in einem europäischen Staatenbund zivilisierter Länder.

    Die müssen erst mal aus dem Mittelalter rauskommen und beweisen dass sie so etwas wie Zivilisation haben.

    Und selbst dann müssten die Türken diesen Hasskoran mit seinen vielen Mordaufrufe gegenüber uns Ungläubigen revormieren. Dann können wir über eine Aufnahme in der EU reden.

    Also so in etwa tausend Jahren!

  22. Wer sagt, daß die Mainstream-Medien nur islamophilen Müll senden? Morgen abend um 20:15 Uhr zeigt ARTE den Doku-Film „Aghet – Ein Völkermord“ über den Genozid an den Armeniern. Achtung, nichts für schwache Nerven!

  23. ich stelle mir gerade vor, ein künstler in deutschland (im schlimmsten fall ein „echter“ deutscher) hätte eine kopftuchträgerin nachgeäfft. seine karriere wäre wahrscheinlich beendet.

    zum letzten satz in dem beitrag:

    ich schätze, dass sie sich in erster linie für etwas besseres hält, weil sie erdogans tochter ist und nicht weil sie muslima ist. die türkei ist zu ca. 98 % moslemisch und kopftuchträgerinnen gibt es – wie hier – mehr als genug.

  24. #8 lorbas (19. Apr 2011 17:10)

    Wann werdet ihr Machos und Chauvinisten es endlich lernen? Es heißt „U-Bahn-Treter_innen“ mit kleinem „i“. Das große „I“ grenzt die Trans- und Sondersexuellen ebenso aus wie die „Noch-nicht-Sexuellen“ und die „Nicht-mehr-Sexuellen“ und alle die dazwischenliegen (bildlich gesprochen).

    Das i, Das i, Das i muss klein! Steckts Euch das i doch sonstwo rein!

  25. In dem Artikel kommt aber auch gut zur Geltung das es offenbar noch eine sehr anständige kulturelle Elite und durchaus intellektuelle Menschen in der Türkei gibt die das Erdogan-System abartig finden. Nach all den Reportagen (die häufig leider erst Nachts laufen wenn der Michel schläft) kam sehr gut hervor das es immer weniger werden da auch die Kulturbehörde von der AKP mehr und mehr unterwandert wird.

    Schade um diese Eliten – aber es zeigt einmal mehr das die Türkei nichts, aber auch rein gar nichts in der EU verloren hat.

  26. Dann können wir über eine Aufnahme in der EU reden.

    Welcher EU wollen die Türken beitreten? Die EU ist dem Untergang geweiht. Es ist zu bezweifeln, dass die Regierungen der Geld-gebenden Ländern ihr Volk weiterhin zu Sparmaßnahmen zwingen können, ohne Konsequenzen. Die Empfänger-Länder fangen, wie immer Klientel-gesteuert, bei den Mittellosen an, lassen die Reichen aus – amerikanische Verhältnisse.

    Die Türkei in der EU? Eher kommt die Massen-Auswanderung von Türken, weil es bald nichts mehr zu holen geben wird.

  27. „In dem Artikel kommt aber auch gut zur Geltung das es offenbar noch eine sehr anständige kulturelle Elite und durchaus intellektuelle Menschen in der Türkei gibt die das Erdogan-System abartig finden.“

    Ich glaub zwar eher, dass der Künstler das respektlose und pubertäre Kaugummiegeschmatze widerlich fand und die Koppwindel jetzt einfach vorgeschoben wird, damit es für Töchterlein Erdogan nicht gar zu peinlich wird und sie „mit Recht“ beleidigt sein darf, aber immerhin hat mich die Geschichte zum Schmunzeln gebracht.

    BTW:
    Ist Theater nicht eigentlich im Islam genauso haram wie Musik und Fußball?

  28. Tja das Pack, welches nach Deutschland schwappt, ist selbst in der Türkei von denjenigen mit etwas Grips geächtet.

  29. Zählt der Verbotsirrtum, wenn ich als unwissender Ungläubiger den Frauen das Kopftuch herunterreisse? Schliesslich habe ich mich beleidigt gefühlt.
    Welche Strafe ist in Deutschland maximal zu erwarten für eine solche Tat? (Abgesehen von der Verfolgung der Verwandtschaft)

  30. #43 Prof.Kantholz

    BTW:
    Ist Theater nicht eigentlich im Islam genauso haram wie Musik und Fußball?

    Die Theaterkunst welche von den Sasaniden im 7. Jahrhundert übernommen wurde lebte kulturell im frühen Mittelalter weiter. Allerdings eher bei den persichen Moslems – die ja das kulturelle Erbe der Sasaniden übernahmen.
    Also so Haram konnte das ürsprünglich nicht sein. Allerdings lassen dich im Koran sicherlich Stellen finden die diese Form der Unterhaltung verteufeln – davon kann man wohl schwer ausgehen.

  31. Das Küken des Türken-Föhrrers geht mal eben so ins Theater? Steht mit anderen Mümmeltürken an der Kasse an und bekommt nur noch einen (teuren) Platz in der ersten Reihe? Gemein, so was! Kauft sich statt türkischem Honig ’nen Kaugummi?
    Ha, ha, ha, haaaahhh!
    Wenn die Trulla tatsächlich je aus eigenem Antrieb ein Theater aufsuchen sollte, dann nicht ohne die Begleitung von mindestens vier Leibwächtern aus der Garde ihres Vaters. Und sie kauft ihr Billet auch nicht wie Abdul von der Straße nach minutenlangem Anstehen an der Kasse, sondern wird unverzüglich und mit Eskorte, aber ohne Eintrittskarte, in die erste Reihe geleitet.
    Das ganze sieht mir doch sehr nach dem Märchen aus der 1.002. Nacht und nach einer gezielten Provokation des Erdogan-Clans aus, dem die zum Teil äußerst frechen Künstler der westlichen Türkei mit ihrem ätzenden Hohn auf die Mullahpolitik des Liderli aus den Tiefen Anatoliens seit je ein Dorn im Auge sind.

    Don Andres

  32. #45 Surenhohn (19. Apr 2011 18:56)

    Es gab wohl schon Toilettenpapier mit Koransuren drauf, ist wohl verboten worden (für mich nur ein Gerücht).
    Hier wäre das ja nicht einmal als Koran im Papier ersichtlich gewesen. Wie kam es dazu? Hat ein geschäftlicher Widersacher vielleicht ein paar getarnte Korane zum Altpapier gegeben, damit er nun freie Bahn hat? Die Moslems sind so schön berechen- und damit auch manipulierbar – wenn es um gewalttätige Reaktionen geht.

  33. Was für ein Drama. Der Schauspieler sollte sich mit der Dame einfach mal auf eine Tasse Tee zusammensetzen und ihr als Entschuldigung eine Eintrittskarte für Serdar Somuncu schenken. Für die erste Reihe, natürlich (wer S. Somuncu nicht kennt, enfach mal in Youtube eingeben. Und viel Spaß).

  34. @ #49 Pazifaust

    Ja, so ein Koran + Feuerzeug ist eine Art Moslem-Fernbedienung. Abslout zuverlässig – selbst über Kontinente hinweg 😉

  35. Sorry für OT:

    Dieses Jahr ist ja wieder „Sozialwahl“.
    Kennt einer eine Interessensvertretung, die nicht wie verdi oder IGM von Kommunisten durchsetzt ist?

  36. #49 Pazifaust (19. Apr 2011 19:01)

    Hier wäre das ja nicht einmal als Koran im Papier ersichtlich gewesen. Wie kam es dazu? Hat ein geschäftlicher Widersacher vielleicht ein paar getarnte Korane zum Altpapier gegeben, damit er nun freie Bahn hat?

    Möglich. Oder es gab einfach kein anderes Papier mehr. Tatsache ist: Zu Talibanzeiten (und velleicht jetzt auch noch) war die Einfuhr von Toilettenpapier verboten – denn es könnte ja jemand einen Koran in den Recyclingcontaner geschmissen haben und der Koran auf diese Weise in homöopathischer Verdünnung an den A. gelangen. Wer ganz sicher gehen will wischt sich deshalb seinen A. besser mit der linken Hand ab. Tatsache auch: In Ägypten (und sicher auch anderswo) werden aus nichtverkauften Zeitungen zunächst die dort abgedruckten Koransuren säuberlich herausgetrennt bevor der Rest ins Altpapier geht. Die Koransuren wandern in ein spezielles hochgesichertes Zwischenlager.

  37. #8 lorbas (19. Apr 2011 17:10)

    #5 kongomüller (19. Apr 2011 17:02)

    und ubahntreter zur welt bringt.

    Es muß heißen: U-Bahnkomaschläger_Innen oder
    U-Bahnkomatreter_Innen, soviel Zeit muß sein. 😉

    könnten wir uns auf u-bahn_Innenkoma_Innenschläger_Innen einig_Innen?

  38. Ein weiterer Schritt zur Islamisierung, die unser Bundspray C. W. beklatschte, als seinerseit auch die Macht des kamalitischen Militärs beschränkt wurde – also der letzte Widerstand kippte.

  39. #53 Surenhohn (19. Apr 2011 19:14)

    Sorry für OT:

    Dieses Jahr ist ja wieder “Sozialwahl”.
    Kennt einer eine Interessensvertretung, die nicht wie verdi oder IGM von Kommunisten durchsetzt ist?

    Ebendiesen Wisch habe ich vor mir und habe mich genau dasselbe gefragt… 🙂
    Was soll man ankreuzen?
    Oder gar nicht wegschicken?
    Bzw. ungültigmachen?

    hmmm

  40. Eigentlich sollten wir ganz entschieden auf der Seite der säkularen Türken stehen.
    Die kämpfen genauso an vorderster Front wie die Israeli und riskieren oft viel mehr wie wir.

  41. Habt ihr schon einmal eine beleidigte Muslima
    keifen hören? Wie sich das anhört? Auch dann,
    wenn sie eigentlich keinen Grund hatte beleidigt zu sein? Es hört sich an, als würde
    sie gerade gevierteilt, oder mit heißen Zangen
    malträtiert. Der Geräuschpegel übersteigt den
    einer Motorsäge, wobei natürlich die Absicht
    eine Rolle spielt, männliche Muslime auf ihre
    angebliche Notlage aufmerksam zu machen. Mit
    etwas Glück, kann sie erreichen, dass dann
    ein unglücklicher Europäer ins Koma getreten
    wird. So etwas macht sich dann bei den
    muslimischen Nachbarn offenbar ganz gut. Oder
    hat schon mal jemand erlebt, dass Migranten
    gegen Migrantengewalt demonstriert haben?
    Eine muslimische Mahnwache, gegen Gewalt aus
    den eigenen Reihen? Nein, natürlich kommt das
    nicht vor, denn es gibt nur eine Art ungerechtfertigter Gewalt, und das ist die
    gegen Muslime.

  42. Es ging in Wahrheit nicht um das islamische Kopftuch, sondern um den islamischen Kaugummi. Da hört aber jeder Spaß auf! 🙂

  43. #60 Cedrick Winkleburger
    Das muss man sehr genau nehmen! Stunden- bis tagelang recherchieren, schlaue Artikel lesen, die Doktorarbeiten der zur Wahl stehenden überpüfen – und dann ein gaaaaanz großes Kreuz machen, von links unten (gute Ecke) bis rechts oben (böse Ecke) und andersrum. Dann bitte eintüten, ausreichend frankieren und A**** geleckt!

  44. @ #62 Livermore

    Wenn sie eh schon keift, als würde sie malträtiert, kann man ihr doch auch einen Grund dazu geben oder?

    Also, ich wäre nicht so zimperlich. Außerdem ist sie doch „trainiert“ von Zuhause aus …

  45. #64 Ebbelwei Express (19. Apr 2011 20:00)

    Offenbar haben Sie dies bereits für mich getan, ich handele ebenso 🙂

  46. Eigentlich hat die ein ganz süßes Gesicht! Ich plädiere für

    a)ausziehen
    b)Komplettwachs
    c)Kopftuch weg
    d)Playboy-Fotos
    [e) islamischer Weltuntergang]

    Unbedingt Reihenfolge beachten!

  47. @ #68 Ebbelwei Express

    Wir brauchen einen Maulwurf, der sie ehehlicht. Dann haben wir Zugang zu Erdogan …

  48. #39 Bernhard von Clairveaux (19. Apr 2011 18:36)
    @
    Ich sollte mal Wilders einen Brief schreiben, das er dies nicht rustikal Kopflumpensteuer nennen sollte, sonder politisch correct * Kopftuchpauschale* 😀

    Gruß

  49. #69 Surenhohn (19. Apr 2011 20:11)
    @ #68 Ebbelwei Express

    Wir brauchen einen Maulwurf, der sie ehehlicht. Dann haben wir Zugang zu Erdogan …

    Kein schöner Gedanke, aber effektiv ! 🙂

  50. @ #72 Sebastian

    Dann schließen wir bei Schwiegerpapa Erdogan die Tür für den Mossad auf 😉

  51. #74 Sebastian
    #75 Surenhohn

    Nicht so hitzig, ihr wisst nicht, wie schlimm es ist, eine ständig beleidigte Ehefrau zu haben. E sei denn, ihr seid Moslems, dann dürft ihr sie wegen Widerspenstigkeit schlagen. 😉

  52. Verstehe ich das richtig ? Die Schlampe war ohne männliche Begleitung im Theater und kaut auch noch unislamisches Kaugummi ?

  53. #78 kt
    Frauen haben zwar im Islam nicht viel Wert, aber zwischen ihren Beinen liegt die Ehre der Männer. Verstehe das einer, der kann.

  54. #29 baden44 (19. Apr 2011 18:10) Warum ist die mit 29 Jahren noch unverheiratet?

    Wie unislamisch!

    ———————————————-

    Unislamisch sind auch Theater, Oper, Gesang, Automobil, Handy u.v.a.m.

    Wird mal Zeit, dass die Muxels in ihren eigenen Ländern das durchsetzen. 😉

  55. Na die Arme sieht ja aus, als ob sie unter einen Laster gekommen ist, und schwere Kopfverletzungen davongetragen hat. Da ja Erdowahn seine Töchter zum Studium in die USA schickte (wer zahlte?) damit sie „drüben“ auch mit dem Kopftuch studieren können.
    Hat aber alles nichts genug. Das Sein macht das Bewusstsein laut Marx, und das tägliche eingebleute Koranwissen der Hass und Gewaltsuren, kann weder in den USA noch in Europa mehr aus diesen Köpfen entfernt werden. Sie sind willige Schafe ihres „Glaubens“, und es ist eine ungeheure Frechheit der westlichen Politversagers, den dummen Kartoffeln, diese dümmlichen Herzchen alle als „integriert“ zu servieren. Wo doch jeder Dummkopf weiss, integriert sind sie nur in ihren Glaubens- und (Un)Kulturzwängen, und natürlich in ihrem Verbandskopftuch. Armes Mädel. Da weiss man gar nicht= ist sie hübsch oder hässlich. Schaun irgendwie alle gleich belämmert aus!

  56. #48 Pazifaust (19. Apr 2011 18:57) Zählt der Verbotsirrtum, wenn ich als unwissender Ungläubiger den Frauen das Kopftuch herunterreisse? Schliesslich habe ich mich beleidigt gefühlt.
    Welche Strafe ist in Deutschland maximal zu erwarten für eine solche Tat? (Abgesehen von der Verfolgung der Verwandtschaft)

    ——————————————–

    Wieso „Verbotsirrtum“? In Betracht kommen meine Meinung nach: Körperverletzung und Sachbeschädigung (evtl. Diebstahl), wenn Du einer Moslima die Kopfwindel herunter reißt.

    Wenn ihr Körper also darunter nicht leidet, und das Kopftupf nicht zerrissen wird dabei, und Du auch nicht damit abhaust, ist das straffrei!
    Vergleich das mal in der Schulzeit, als Dir jemand die Kaputze Deines Anoraks aufgesetzt hat, oder umgekehrt. Oder wenn Du einem Hutträger das Ding vom Kopf stößt.
    Nirgendwo steht im Koran geschrieben, dass eine Frau ein Kopftuch tragen muss! Somit fällt auch alles vermeintlich „religiöse“ weg.

  57. Auweia, Tolga Tuncer hat ein Kopftuchmädchen beleidigt mit einer Muslima interagiert.

    Ist Tolga Tuncer nun türkenfeindlich?

  58. Ich glaube, diese Weiber machen nur noch ein Theater mit ihrer Kopftuchkeuschheit. Das Kopftuch dürfen sie nicht ablegen, weil das „unislamisch“ wäre. Sie tragen es aus Keuschheitsgefühl. Aber gleichzeitig tragen sie enge Klamotten, gehen ins Theater, rauchen auf der Straße…
    Ich glaube, sie machen auch Tabledancing mit dem Kopftuch an – hauptsache Kopftuch. So lange das Tuch da ist, sind sie keusch und fromm.

  59. Vielen Dank für die interessanten Antworten. Übrigens, völlig off-topic:

    Man kennt ja die Broschüre über Kindergartenarbeit, die zurückgezogen (dieses Wort jetzt hier…) wurde, und diese Sex und Kindergeschichte… ach…ich weiß auch nicht, mir fehlen die Worte. Schaut euch das mal an:

    http://www.youtube.com/watch?v=bOXnxmlEkY0

  60. Diese ungehobelten AnatolierInnen erlebe ich jeden Tag in der Nürnberger-Südstadt. Einschliesslich der Millionen Kaugummi die auf den Gehsteigen kleben…

    Diese ungehobelten AnatolierInnen spucken einem die Kaugummi direkt vor die Füsse…

    Diese ungehobelten AnatolierInnen fahren alle mit dem Fahrrad auf den Gehsteigen, auch wenn ein Radweg vorhanden ist. Wenn ein Fussgänger im Wege ist, wird einfach geklingelt, der Fussgänger soll dann auf die Strasse springen…

  61. Ha!Die Proleten-Tochter vom Erdowahn hat mit ihrem ungehobelten Benehmen eine noch viel gravierendere Untat begangen.Sie hat ihren volksverbundenen(haha)“Minister“-Vater ob seiner nachlässigen Erziehung vor der ganzen Nation blossgestellt… und diesbezüglich gehe ich völlig konform mit meinen Vortextern und befinde ebenfalls, dass Madame für ihr Vergehen dringendst ausgepeitscht werden sollte…am besten mit ihrem eigenen Koptuch!

  62. Im Artikel steht, im Theater sind die Säkularisten normalerweise unter sich. Auch diese Bastion wird also von den Islamoprimitivlingen geknackt.

    Das mit dem Maulwurf und ehelichen, ist übrigens keine gute Idee. Welchem Mann kann man zumuten, mit sowas ins Bett zu gehen?

  63. da gabs doch lätzlich ne türkin im playboy… wäre doch interesant. 😉
    lach

  64. #77 Dichter (19. Apr 2011 21:41)
    #74 Sebastian
    #75 Surenhohn

    Nicht so hitzig, ihr wisst nicht, wie schlimm es ist, eine ständig beleidigte Ehefrau zu haben. E sei denn, ihr seid Moslems, dann dürft ihr sie wegen Widerspenstigkeit schlagen.
    ——————————————————-

    Wir werden den Acker schon zähmen !!

  65. Dann weiß sie jetzt ja, wie sich hier in Deutschland Nicht-Türken in Gegenwart von Gruppen und Grüppchen dieses Volkes hier fühlen, wenn sie nachgeäfft und ausgelacht werden und auf Türkisch offensichtlich über einen gelästert wird und kichert wird,… Blöde Kuh!

Comments are closed.