Freiheit, Gleichheit und Muslimbruderschaft

Europa, es ist bezahltDas folgende außerordentlich informative Video über den dramatischen Einfluss der muslimischen Bruderschaft wurde von einer norwegischen Produktionsgesellschaft gedreht und am 25. November 2010 in einem Kino in Oslo gezeigt. Der Mann, der uns durch den Film führt, ist ein Moslem, der als Flüchtling aus dem Irak nach Norwegen gekommen ist. Er hat die Prinzipien unserer westlichen Gesellschaft wie Gewaltentrennung, Gleichheit und Demokratie nicht nur adaptiert sondern auch schätzen gelernt. Er hat verstanden, dass Freiheit des Geistes die unabdingbare Voraussetzung unseres Erfolges ist und wert, verteidigt zu werden.

Er fragt sich, woher der religiöse Fanatismus, der Dominanzanspruch und das Sendungsbewußtsein vieler Muslime herrühren, insbesondere von Vertretern der muslimischen Bruderschaft. Er kann das nicht verstehen. Seine offenbare Unwissenheit über ein wesentliches Element der muslimischen Doktrin – den Auftrag zur Beherrschung der Welt – irritieren den Betrachter des Videos anfänglich. Wir bekommen in der 34. Minute des Videos die Erklärung dafür. Offenbar war der Imam, der für die religiöse Bildung des Filmemachers zuständig war, einfach ein netter Mann, der die ganze Gewalt und den ganzen Hass des islamischen Dogmas außen vor gelassen hatte:

„Der Islam, mit dem ich aufgewachsen bin, fasziniert mich.“

„Ich erinnere mich an die heiligen Feiern in den Moscheen meiner Kindheit.“

„Der Imam gab uns Süßigkeiten, damit wir wieder kämen.“

„Die Geschichten von Moses, Abraham und Jesus, die er uns erzählte.“

„Islam war eine Religion und ein gutes Gewissen.“

„Ich kann mich im heutigen Islam nicht wiedererkennen – das Schreien auf den Straßen – sie schreien: „Allahu Akbar“ – „Gott ist groß“ und stiften zu Hass, Macht und Invasion an.“

Herausgekommen ist jedenfalls ein Video, das die Rolle der muslimischen Bruderschaft und ihrer Exponenten im Orient und Okzident umfangreich dokumentiert. Auch wird klar erkennbar, dass diese Organisation ihre dogmatischen Aussagen nicht aus der Luft greift sondern aus dem islamischen Dogma schöpft.

Vergleiche:
» The Muslim Brotherhood „Project“
» Koranverse zum „Heiligen Krieg“ mit Exegese

(Gastbeitrag und Video-Übersetzung vom Propheten des Islam)