Gestern haben sich hier auch ein paar Korinthenkacker gegen das Nasenwasser von 14 Milliarden Euro an die Kirchen in 61 Jahren ausgesprochen, heute steht in BILD, daß der Bund der Steuerzahler allein für das vergangene Jahr 27 Milliarden Euro Steuergelder für zum Fenster hinausgeschmissen hält. China zum Beispiel erhält von uns um die 60 Mio Euro pro Jahr Entwicklungshilfe. Wir sind mit 2 Billionen Euro verschuldet, und China besitzt 2,4 Billionen Dollar Devisenreserven! Wir finanzieren auch Solarprojekte dort, um die Chinesen vom Atom wegzukriegen. In der Zwischenzeit beherrschen die Chinesen den Weltmarkt mit Solarzellen, und deutsche Firmen sind erdrückt! Das ganze Ausmaß der Gelder, die wir an China zahlen, liegt aber viel höher, da es noch aus anderen Töpfen kommt. So zahlt etwa das Bundesumweltministerium 120 Mio pro Jahr nach Peking!  Der Chinese lächelt und schweigt über soviel Dummheit!

image_pdfimage_print

 

92 KOMMENTARE

  1. Der Geldbetrag soll doch nur den Fuß in der Türspalte erlauben. Natürlich lachen die Chinesen über diesen Fliegenschisss .

  2. 14 Milliarden Nasenwasser? Naseweis, willst du es nicht kapieren, oder ist es einfach zu hoch für dich? Die Kirche erhält pro Jahr vom Staat ca.20 Milliarden Euronen!

  3. Moderation?! Interessant. Da kommt der Frömmler von fact-fiction, der in seinem anonymen Blog nur durch seine Fäkalsprache glänzte, zu PI und schon wird von diesem Ewigvorgestrigen moderiert.

  4. Die gleiche Dummheit wird Deutschland auch bei der muslimischen Aufbauhilfe (Hartz4, Familiennachzug, Moscheenbau, etc…..) von den Muslimen unterstellt!

    Man hofft wahrscheinlich auf Gnade wenn der Islam erst in der Mehrheit ist.

    Der Rechtsstaat wird zukünftige Generationen aber nicht vor dem muslm. Straßenmob schützen.

    Dort werden Fakten geschaffen.

  5. es gibt in meinen Augen kein dümmeres Land als Deutschland.Sparen ja, aber immer nur bei uns Deutschen.Denen würde nie in den Sinn kommen, mal bei z.B. der Entwicklungshife oder ähnlichem Dingen ein zu sparen.Bluten muß nur immer das deutsche Volk.Es kotzt mich langsam an, hier zu leben.Wäre ich noch zwanzig Jahre jünger, dann würde ich dieses Land sofort verlassen.

  6. Wir werden von Dummen regiert. Schlagzeile heute in der WAZ: Politiker fordern mehr Zuwanderung. Laschet und Struck wollen, dass mehr Facharbeiter zu uns kommen. Bin schon gespannt auf die vielen Fachleute aus Anatolien, Bulgarien, Rumänien und dem Libanon.

  7. Gelder für eine Diktatur! Gelder dafür das die Solarindustrie dort inzwischen unsere Kaputt macht!
    Es ist natürlich indirekt auch Geld für den Ausbau der Kernenergie dort!
    aber letzteres ist ja nur in Deutschland verpönt!
    Die Chinesen rollen lANGSAM ABER SICHER unsere ganze Zukunftstechnologie auf!
    Jeder cent Entwicklungshilfe beschleunigt das!
    Aber es ist ja eh das Ziel der Linksgrünen unsere Lebensgrundlagen zu zerstören!

    Auch das sind die Linken!!!
    Sexuelle Übergriffe Homophobie Gewalt Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

    Rote Nazis Autonomes Zentrum in Köln-Kalk

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisrae lisch

  8. Entwicklungshilfe an China?

    Das ist typische Gutmenschen-Politik. Das Geld der Allgemeinheit wird mit beiden Händen aus dem Fenster geschmissen. Jeder Gutmensch denkt, dass doch die blöde einheimische Bevölkerung mit ihren Steuern für ihre durchgeknallten grünen Spinnereien und Gutmenschen-Ideologie aufkommen muss. Abern niemals ein abgehobener Gutmensch.

    Und was noch perverser ist, dass diese irren Gutmenschen auch Entwicklungshilfe an Saudi-Arabien bezahlen. An das Mutterland des Hasskorans, wo heute noch Frauen öffentlich gesteinigt, Schwule zu Tode gepeitscht werden und Hände nach der Steinzeit-Scharia abgehackt werden.

    Saudi-Arabien hat eins der höchsten Bruttosozialprodukte der Welt, dank der riesigen Erdölvorkommen.

    Wir müssen endlich diese durchgeknallten Gutmenschen von der Macht vertreiben und diesen Irrsinn abstellen. Der Bürger dieses Landes hat ein Recht darauf, dass seine Steuergelder für sinnvollere Sachen verwendet wird.

  9. China ist von einem Dritte Weltland zu einer Weltmacht aufgestiegen.

    Die Devisenvorräte sind so groß, dass die USA auf China angewiesen ist und ihren Kreditbedarf in China decken muss. Und China ist wirtschaftlich, weltpolitisch und auch militärisch kurz davor Amerika und auch die Eurpäer zu überholen.

    Und was machen unsere durchgeknallte Gutmenschen?

    Die schenken China auf unsere Kosten Geld und nennen das Entwicklungshilfe.

    Wir sollten diese Gutmenschen-Politiker-Spinner teeren, federn, ihr persönliches Vermögen einziehen und aus dem Land werfen.

  10. Es gibt nur einen Grund, weshalb dieser Wahnsinn durch unsere Polit-Bonzen praktiziert wird: Korruption.

    Und was macht der deutsche Wahlmichel: er wehrt sich nicht mehr. Selbst die Zukunft seiner Kinder gibt er diesen Verbrechern preis.

    Bei den nächsten Wahlen wird wieder Grün gewählt – hast Du verstanden Michel!!!

  11. die Gefahr hin sich hier zu wiederholen:

    Nennt mich einen Rassisten, aber ich bin zu müde und abgestumpft gegenüber der Armut der afrikanischen -, südamerikanischen- und arabischen Ländern. Ich habe auch die Nase voll ständig hören zu müssen, das der “Weiße” Mann für all das Unglück dort verantwortlich ist. Es interessiert mich nicht die Bohne mehr, ob Kinder dort verhungern, Menschen geschlachtet oder Frauen erniedrigt werden. Es sind schon Billiarden an Dollar, DM, Euro, Yen etc. in diese ganzen Länder geflossen, aber irgendeinen Progress in Richtung Zukunft wurde nicht gemacht. Südafrika steht heute schlechter da, als zu Zeiten der Arpartheid.Damit will ich die Apartheid nicht verteidigen, aber sollte es nicht seit der Abschaffung der Apartheid eine Besserung statt finden? Eher findet sogar eine Verschlechterung statt. Nehmen wir 2 Länder, die mit finanzieller Hilfe des Auslandes, sich wirtschaftlich, kulturell, technologisch und sozial weiterentwickelt haben: Südkorea und Israel. Südkorea, welches erst durch die Japaner ausgebeutet, danach durch einen Bürgerkrieg gehen musste, hatte am Anfang der 60er Jahre gerade mal einen BSP von 80,-$/Jahr und gehörte zu den ärmsten Ländern dieser Erde. Dagegen waren viele afrikanische Länder um einiges den Koreanern voraus. Trotzdem schafften die Koreaner eine hervoragenden Entwicklung und stehen heute mit einem BSP von ca. 19000,-$/Jahr. Im Vergleich Simbabwe mit gerade mal 200,-$ im Jahr 2010 und das, obwohl dieses afrikanische Land nur so an Bodenschätzen und fruchtbaren Boden wimmelt. Noch in den 60ern war Simbabwe den Koreanern und Israelis wirtschaftlich voraus. Viele afrikanische Staaten waren das, aber heute ist dieser Kontinent voller Armut, trotz zig Milliarden an Hilfsgeldern und Organisationen, die Lebenmittel, Medikamente, Stromleitungen und Wasserversorgung kostenlos bereit stellen tun. Heute steht Israel, trotz armut an Bodenschätzen und einem schwer fruchtbaren Boden als Großexporteur von Zitrusfrüchten,Avocados und Blumenzucht.Sind führend in der weltweiten Agrarwirtschaft und Erfinder von vielen schmackhaften Hybriden. Zusätlich ist Israel heute neben dem amerikanischen Silikon Valley das zweite Zentrum der IT-Welt – auch genannt das Silikon Vadi. Ein großteil der Windows Software wurde in Israel mitentwickelt. Intel Prozessoren werden in Israel hergestellt. Motorola hatte seine geniale Erfindung des tragbaren Telefons / Handy , seiner Dependance in Israel zu verdanken. Der USB-Stick ist genau so eine israelische Erfindung, wie auch die Internettelephonie ICQ,Skype, etc. Heute hat Israel einen BSP von ca. 30000,-$/Jahr. Im Vergleich hat das Ölreiche Saudi-Arabien ca. 21000,-$ Jahr. Russland 18000,- und Neuseeland genau soviel wie die Isralis mit 30000,-$ und Frankreich hat gerade mal 35000,-$. Ich frage mich also, wofür pumpen wir soviel Geld in diese verarmten Länder im Nahost,Südamerika und Afrika, wenn der Wille zum Aufbau in der Bevölkerung fehlt. Lieber Spende ich für die Opfer von Terroranschlägen in Israel, an die Japaner oder an ein Deutsches Waisenheim. Da ist mein Geld zumindest besser Aufgehoben. Und Anstatt in der weiten Welt zu reisen und die Armut zu bekämpfenund sich damit in Gefahr zu begeben,weil der Undank der Lohn ist den man erhalten wird, gibt es vor der eigenen Haustür eine Menge an hilfbedürftiger Menschen die auf einen warten.

  12. Wann habe ich dem eigentlich zugestimmt? Egal! Gutmenschen reden immer von den Feinden der Demokratie, dabei sind die wahren feinde des Volkes in Positionen, aus denen man sie nicht mal rauswählen kann.

    Warum soll man hier überhaupt noch arbeiten und Steuern zahlen? Wenn wir in 5 Jahren immer noch keine rechts/konservative Partei im Bundestag sitzen haben, dann such ich mir nen schönes deutsches Örtchen in Kanada oder sonst wo…

  13. China baut gerade seinen ersten Flugzeugträger und produziert jetzt schon Tarnkappenbomber und Killer-Satelliten die unsere Kommunikations-Satelliten innerhalb kürzester Zeit ausschalten können. Und die Chinesen haben eine blühende Raumfahrtindustrie und sie schicken regelmäßig chinesische Taikonauten (Astronauten) in den Weltraum. Des Weiteren planen die Chinesen ihren ersten Mondflug.

    Und was machen unsere herrschenden Gutmenschen? Die schenken China noch Entwicklungshilfe!

    Dieser Irrsinn hat einen Namen und der lautet Gutmnenschen-Spinner-Ideologie auf Kosten der Allgemeinheit!

  14. #3 charis (20. Apr 2011 08:04)

    Geldkreislauf:

    Steuerkartoffel -> Finanzamt -> EU-Hilfe an Türkei -> Diyanet -> Moschee in Köln-Ehrenmordfeld

    Die deutsche Kartoffel zahlt auch noch für die InvasorInnen!

    Deutschland schafft sich ab!

  15. Und damit Murat nun doch zur Viloinstunde gehen soll, wirft die Ministerin noch etwas Steuergeld zum Fenster heraus:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1302889610898.shtml

    Leyen will Familien Brief schreiben

    Erstellt 20.04.11, 08:26h
    Das Bildungspaket für Hartz-IV-Empfänger ist bislang wenig erfolgreich. Daher will Arbeitsministerin von der Leyen nun jede Familie einzeln anschreiben und auf die Angebote hinweisen.

  16. Also zu den 14 Mrd an die Kirche habe ich mich gestern nicht geäußert.

    Mein Problem bei diesen 14 Mrd ist nicht, das sie ohne mein Wissen „von mir“ Geld an eine Institution unserer Kultur gezahlt wurden.

    Aber nach vielem was ich gerade hier auf PI gelesen habe, bin ich mir einfach nicht mehr sicher ob die Kirchen mit diesem Geld etwas sinnvolles tun, bzw. ob sie überhaupt noch etwas kulturell wertvolles tun. Ich kenne jedenfalls keinen Widerstand gegen den Islam und damit kein rigoroses Eintreten für Menschenwürde und Freiheit. Darüber habe ich bis vor kurzem gar nicht nachgedacht und stand der Kirche trotz Unglaubens eher immer noch positiv gegenüber.

    Freilich da unser Staat und unsere Gesellschaft auch nicht mehr für Freiheit und Menschenwürde eintreten, hat der Staat genauso wenig wie die professionellen Humanisten ohnehin kein Problem damit, solche Maßstäbe an die Kirche anzulegen.

    Alles beliebig! Alles Gaga!

  17. Ja wenn das so ist, sind die Millionen für die Großkirchen und demnächst für den Islam kein Problem, Peanuts eben. 🙂
    Wann werden die als „Korinthenkacker“ beschimpften Leser, die nicht auf kewils Linie sind, endlich gesperrt?
    Wobei sie ja noch mit Samthandschuhen angefasst wurden im Vergleich zu früheren Beschimpfungen auf seinem Blog. 🙂

  18. Gestern haben sich hier auch ein paar Korinthenkacker gegen das Nasenwasser von 14 Milliarden Euro an die Kirchen in 61 Jahren ausgesprochen…“

    Ein solcher „Kacker“ war ich.
    Als Sammelbecken für frustrierte Christen verkommt PI mehr und mehr.
    Es ist immer wieder erstaunlich, was so manche Christen für Töne anschlagen, sich aber doch dann sofort über „Christenhass“ beschweren, wenn’s mal Kontra gibt.

  19. #1 Detlef42 (20. Apr 2011 08:01)

    Richtig. Von unseren Steuergeldern wird Erpressungsgeld an China bezahlt, damit „deutsche“ Unternehmen ihre Produktionsplätze dorthin verlegen dürfen und Zuhause die Arbeitslosenzahlen steigen.

  20. #14 Hellgate (20. Apr 2011 08:21)

    Die schenken China auf unsere Kosten Geld und nennen das Entwicklungshilfe.

    Nein. Das ist „Sesam öffne dich“-Hilfe. Da sind 60 Mio doch geradezu Peanuts und es verblüfft eher, dass es inzwischen so wenig geworden ist.

    Bitte auf dem Teppich bleiben, OK?

  21. #4 Fluchbegleiter (20. Apr 2011 08:04)

    Das ist doch ok – damit schießen sich die Religiösen ins Off.

  22. @ SpiritOfAFreeWorld

    Dein Kommentar fand bereits beim letzten Mal meine volle Zustimmung. Bereits der erste Satz bringt es auf den Punkt.

  23. #22 Eurabier (20. Apr 2011 08:49)
    Und damit Murat nun doch zur Viloinstunde gehen soll, wirft die Ministerin noch etwas Steuergeld zum Fenster heraus:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1302889610898.shtml

    Leyen will Familien Brief schreiben

    Unglaublich .. da beschweren sich Bezieher über den „bürokratischen Aufwand „, man müsse zum Amt Antrag ausfüllen und kopien der Ausweise der Sportklubs mitbringen …

    24 Stunden nichts tun ( oder arbeiten die Schwarz???) , geld beziehen und sich dann über einen Gang zum Amt beschweren !

    ( ZDF MOMA )

  24. Wir bösen westlichen Kapitalisten verursachen ja auch enorme Kosten in China. Z.B. ist die Ausrichtung eines WM-Rennlaufs in der Formel 1 unglaublich teuer. Aber wenigstens 5 Deutsche haben etwas davon:
    Michael Schumacher
    Sebastian Vettel
    Nick Heidfeld
    Adrian Sutil
    Nico Rosberg
    Ob das Ganze nun ein „Return of Investment“ für Deutschland ist, lässt sich aber bezweifeln. 😉

  25. Bedauerlich, wenn ich hier lesen muss, wie mit der Meinung anders denkender, hier umgesprungen wird, schade!
    Nasenwasser, ich kann es nicht glauben!
    Dazu dieser Spruch vom „ollen Napoleon“.

    Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein
    leichtgläubigeres Volk als das Deutsche.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden,
    die Deutschen glauben sie.
    Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung,
    als ihre wirklichen Feinde.

    Napoleon Bonaparte

  26. #4 Fluchbegleiter (20. Apr 2011 08:04)

    Moderation?! Interessant. Da kommt der Frömmler von fact-fiction, der in seinem anonymen Blog nur durch seine Fäkalsprache glänzte, zu PI und schon wird von diesem Ewigvorgestrigen moderiert.

    Ich kann definitiv bestätigen, dass PI moderiert und zensiert wird. Gestern habe ich bei einem Freund, dessen Nick ich kenne, zugesehen, wie er einen harmlosen Kommentar schrieb und abschickte. Der ist bis heute nicht erschienen. Das haben wir dann noch einmal versucht. Wieder nichts! Seine Beiträge werden nicht angezeigt.

    Ich denke PI sollte so fair sein und auch offen sagen, dass selbst die harmlosesten Kommentare einiger User nicht mehr veröffentlicht werden.

    Wie war das? Es findet keine Zensur statt? Selten so gelacht!

  27. #29 Rechtspopulist (20. Apr 2011 09:06)

    Quatsch. Der Kommentar ist im Autofilter gelandet und steht mittlerweile oben.

  28. Mit diesen 60 Milliarden bezahlt die Regierung in Peking jenes Personal dass damit beschäftigt ist die Dollarreserven in den Kellern der Staatsbank umzuschaufeln. Man muss das Geld regelmäßig umschaufeln, sonst stockt es nämlich im feuchten Keller.

  29. Kewil hat nun die nächste Stufe der polemischen Ausfälle erreicht. Ganz wie in seinem Privat-Blog fängt er nun auch hier an, Leute, die nicht seiner Meinung sind, zu beschimpfen.

    Ich habe früher auch Leuten mit eher intellektuellen, kritischen Anstrich PI ohne Vorbehalte empfohlen.

    Der Autor entwertet durch seinen Stil seine Beiträge und seine Beiträge entwerten daher leider auch PI. Mir fällt es im Moment schwer, PI zu empfehlen.

    Dieser persönliche, invasive, polemische Stil dieses Autors passt einfach nicht zu PI. Über dieses „Niveau“ sollten wir hinaus sein.

    Und: Fäkalsprache und Beschimpfungen haben NICHTS mit energischem Widerstand gegen die Islamisierung zu tun!

  30. Die Devisenreserven Chinas sind im vergangenen Jahr trotz der Finanzmarktturbulenzen um 24 Prozent auf 2,4 Billionen Dollar (1,65 Billionen Euro) angeschwollen.

    Stand 2010 !

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/devisen/waehrung-chinas-neuer-dollar-weltrekord_aid_471065.html

    Und damit gehen sie auch einkaufen. Das Geld hat sich diese Volkswirtschaft verdient – durch harte Arbeit und nicht durch runde Tische und Krötentunnelgremien. Die Entwicklungshilfe ist für mich ohne die Hintergründe zu kennen nicht nachvollziehbar.

    Wo ist die berechtigte Forderung der FDP hin dt. Entwicklungshilfe bzw. zumindest das dazugehörige Ministerium abzuschaffen?

    was sag eigentlich Dirk Niebel dazu?

  31. Fragen wir doch Dirk Niebel dazu, wieso wir hier Geld verpulvern. Dann doch lieber Krötentunnel!

    Dirk Niebel, MdB

    Deutscher Bundestag
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    Telefon: (030) 227 7 34 09
    Telefax: (030) 227 7 64 09
    E-Mail: dirk.niebel@bundestag.de

    Bundesminister Dirk Niebel MdB
    Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
    Stresemannstr. 94
    10963 Berlin
    Tel. 030/2503 – 0
    Tel. 030/18 535 – 0
    Email: poststelle@bmz.bund.de

    Oder Abgeordneten-Watch

    http://www.abgeordnetenwatch.de/dirk_niebel-575-37841.html

  32. Der Schreiber dieses Artikels hat überhaupt keine Ahnung. In die Kirchen fliessen jährlich über 20 Milliarden EUR zusätzlich zur Kirchensteuer. Die genaue Summe lässt sich überhaupt niht feststellen, da dies nirgendwo zentral erfasst wird. Jedes Bundesland zahlt und der Bund auch.

    Die Kirchen sind die reichsten Unternehmen in Deutschland….

    Nasenwasser, 20 Milliarden pro Jahr??? Wäre froh, 10.000stel des Nasenwassers zu haben….

  33. Unsere Kanzleuse würde sagen, dass diese Hilfe alternativlos sei.

    Merkel Westerwelle sind wirklich der Abgrund an Blödheit.

    Die „Füsikerin“ blickt nicht durch und die Tunte kapiert nichts.

    Sowas grotten Schlechtes hat Deutschland nicht verdient.

  34. Gestern haben sich hier auch ein paar Korinthenkacker (…)

    Solange diese „Korinthen“ ordentlich und sachlich dargelegt werden, geht das auch vollkommen in Ordnung. Der Ton macht die Musik. Das Orchester marschiert allerdings nicht in einer Einbahnstraße.

    Ich verstehe allerdings das Grundanliegen, und das ist richtig. Angesichts einer aufstrebenden Weltmacht sind an China gehende Entwicklungshilfe-Milliarden geradezu ein Hohn, der uns noch wesentlich teurer zu stehen kommen wird, als diese Beträge an sich ausmachen dürften. Hier wird die teils bestehende, teils noch kommende Konkurrenz, die nur darum konkurrieren kann, weil sie sich einen Dreck um Menschenrechte schert, auch noch fett gefüttert.

  35. „China baut gerade seinen ersten Flugzeugträger und produziert jetzt schon Tarnkappenbomber und Killer-Satelliten die unsere Kommunikations-Satelliten innerhalb kürzester Zeit ausschalten können. Und die Chinesen haben eine blühende Raumfahrtindustrie“

    Man beliebt zu scherzen. China lizenziert uralte russische Technologie aus den 70er Jahren und bastelt ein bißchen daran herum, ohne durchschlagenden Erfolg.

    Das mit den Killer-Satelltiten ist mir neu – haben die Chinesen SDI neu erfunden, oder lag das als Gimmick einem Yps-Heft bei? Falls ja, sofort Ausfuhrbeschränkungen für Yps-Hefte einführen.

    Ach so, noch dümmer waren die extrem großzügigen Zahlungen unter Kohl an die Russen, damit die auch die DDR verlassen.

    Unter anderem zahlen wir den Russen die Verschrottung ihrer alten Atom-U-Boote (die natürlich trotzdem nicht erfolgt), damit die Russen auch mehr Geld für Aufrüstung und neue Atomwaffen übrig haben. Von den verschenkten U-Booten an Israel ganz zu schweigen…

    Abgesehen davon… „verblödete Historiker“, „Korinthenkacker“, „Nasenwasser“, „Gaga“ usw.

    Ist das jetzt das neue „Niveau“ von PI? Oder läuft da eine interne Wette, wer schneller das sprachliche Niveau der Bild-Zeitung unterbietet und PI endgültig der Lächerlichkeit preisgibt?

  36. Damit nicht genug.
    Deutschland zahlt auch Entwicklungshilfe an die USA, an Japan und an Israel.
    Das wird auch immer so weiter gehen, weil die Deutschen weiterhin die politischen Parteien wählen, die diesen Unsinn zu verantworten haben.

  37. @4 Fluchbegleiter: Moderation?! Interessant. Da kommt der Frömmler von fact-fiction, der in seinem anonymen Blog nur durch seine Fäkalsprache glänzte, zu PI und schon wird von diesem Ewigvorgestrigen moderiert.

    Ja, Kewil ist eine echte Bereicherung für PI. Seriöse Leser werden so wirksam abgeschreckt. Aber „Scheiße“, „Kacke“, „Arsch“ kann er gut.

  38. Die Mehrheit der Deutschen findet das gut, sonst wäre es ja nicht so, oder?
    Also entweder anders wählen, oder zahlen. So einfach ist das! Aber da das neue Idol der Deutschen ja die Ökobolschewiken vom Schlage eines Özdemir, einer Roth und als Libelingskanzler ein Fischer sind, ist es doch genau das , was sie wollen!
    Wer sich so aufdrängt, der soll ruhig zahlen. Die Finnen werden an der Rettung der Euro-Pleitiers nicht mitzahlen und sie haben ganz Recht: Wer sich so vordrängt, wie Deutschland, soll eben zahlen. Man soll Freiwillige nicht aufhalten…

  39. Diktatur hin oder her, China hat es aber ohne unsere und/oder amerikanischen Experten geschafft, sich selbst aus dem Elend zu holen. Oder gerade deswegen, weil sie diese aus dem Land geschmissen haben.
    Meiner Meinung nach begann ab der Kulturrevolution das große Unrecht an der tapferen und fleißigen chinesischen Bevölkerung von Seiten dieser Mao-Partei-Regierung.
    Dann war es ja schon wieder Gold für die Menschen, was nach Mao kam.

    Wie China jetzt wirtschaftlich dasteht, kann der Dümmste sehen – selbstverständlich muß die Entwicklungshilfe weg.

    Mit Thailand das selbe. Kriegt auch Geld.
    z.B. Friedrich-Naumann-Stiftung gibt Gelder zur Förderung der Demokratie an die Demokratische Partei die momentan am regieren ist.
    Da steht zwar Demokratie drauf aber Militärdiktatur ist drin.
    Sie Menschen, die für ihre 2006 gestohlene Demokratie auf die kämpfen, spielen mit ihrem Leben.

  40. Also da China eine Diktatur ist, sind natürlich auch seine Politiker nicht wirklich frei und müssen sicher viele Parolen von sich geben. Aber ich gewinne immer mehr den Eindruck, das China eine größere Rationalität aufweist als Deutschland im Besonderen bzw. der gesamte Westen i. a.

    Deutschlands Rationalität ist ja grundlegend eingeschränkt durch das was Verheugen wohl ernst meint wenn er sagt

    „Dieses ganze Projekt Europäische Einheit ist wegen Deutschland notwendig geworden. Es geht immer darum Deutschland einzubinden, damit es nicht für andere zur Gefahr wird. Das dürfen wir in diesem Land nicht vergessen.“

    Aber das hat ja andersherum mein Vater im Prinzip direkt nach dem Krieg so gesagt und wir haben das als Studenten in den 1970-ern auch genauso gesagt.

    Nämlich so, dass wir das „der gute Deutsche sein müssen“ beseitigt haben wollten. Vor 60 und vor 40 Jahren schon.

    Ich habe nur den Eindruck, dass es nicht besser sondern heute schlimmer ist denn je,obwohl es so aussieht, als ob eine partielle Emanzipation stattgefunden hat.

    Aber vielleicht wird uns ja irgendwann China emanzipieren, wenn wir denen aufgrund deren Rationalität irgendwann einfach nur noch leid tun, für das was wir tun.

    Die Europäer werden das nicht tun, weil sie einerseits selbst gutmenschenhaft irrational sind. Und andererseits Deutschland als Zahlmeister einkalkulieren und uns gleichzeitig über die Auschwitzkeule auch noch schief ansehen oder vielleicht sogar verachten. Genau wie der Islam das tut.

    So ist das halt wenn man sich ausnutzen läßt.

  41. So ist es absolut richtig, Kewil:
    Mit spitzer Feder geführt immer schön mittenrein in die stinkende Wunde, bis der faule Eiter rausspritzt – und er spritzt, wie man an dem Aufgejaule erkennen kann.
    Ist für manches Auge ästhetisch nicht schön, aber für die Gesundung ein probates Mittel.
    Lasst die sieben Heuler aufheulen, sie heulen mit den Wölfen.

  42. #50 aschenputtel

    Ach je seriöse Leser werden abgeschreckt von Kewil?

    Nee was furchterbar, da müssen die Armen wieder Zeit und FAZ lesen. Der Blog hier heißt PI, und Kewil ist nun mal deftig in der Ausdrucksweise, ob man ihm nun zustimmt oder nicht. Das ist nun mal PI, da muss es auch mal deftig zugehen. Schaut euch mal Debatten zwischen FJS und Wehner an, da ging es noch viel deftiger zur Sache. Genau diese deftige Auseinandersetzung fehlt uns doch heute dank PC.

  43. #50 Aschenputtel

    Wenn dir PI zu würzig ist, dann mach es doch wie mit deinem Fernsehapparat: einfach abschalten.
    Diese verlogene linke „Gut“/“Böse“-Arithmentik, diese „Was darf man / Was darf mach nicht“-Empfehlungen von Leuten mit ihrem verschrobenen linken „Bildungshorizont“ hat PI nicht nötig.

  44. Also ich habe auch PI bereits an mehrere Leute, mit meist akademischen Vordergrund, weiterempfohlen.
    Die haben sich überaus positiv geäußert, und sehen Kewil ebenso als weitere Vervollständigung des PI-Profils.

    Soviel zu dem beliebten Spiel: „Ich habe PI an Freunde weiterempfohlen bla bla bla…“

  45. An Länder, die Atomwaffen besitzen, wie China, Pakistan und Indien, sollte auf keinen Fall Entwicklungshilfe gezahlt werden!

  46. An Länder, die Atomwaffen besitzen, wie China, Pakistan und Indien, sollte auf keinen Fall Entwicklungshilfe gezahlt werden! Sofort streichen!

  47. Fluchbegleiter (20. Apr 2011 08:04)

    Da kommt der Frömmler von fact-fiction, der in seinem anonymen Blog nur durch seine Fäkalsprache glänzte, zu PI und schon wird von diesem Ewigvorgestrigen moderiert.

    Schnauze halten und geniessen! Als alter FF-Fan kann ich behaupten, das Kewil ein wenig mehr drauf hat als der Durchschnitts-PI’ler. Er bringt die Sachen gerne auf den Punkt, labert nicht rum und spricht dazu noch vielen aus der Seele, was daran verkehrt. Also.

  48. Kewil ist eine echte Bereicherung bei PI!

    Klare Sprache, einfach super.

    Wenn man diese Korinthenkacker-Kommentare liest, lächerlich.

    Wer Seriosität bemühen muss, ist die von der politische Korrektheit nicht mehr weit entfernt.

    Am besten die Stammtisch Kommentatoren ausgrenzen, dann klappt das auch mit der Anerkennung bei den seriöseren Islamkritkern und schwuppdiwupp klettert die Besucherzahl auf 100.000.

    Ganz wie das neue rechtspoulistische Flaggschiff die Freiheit. Gut, ist ein bisschen ruhig geworden, haben vollauf damit zu tun die pösen „Rechtsextremisten“ aus- und abzugrenzen, damit sie die seriöse Weihe der Linksmedien zu erhalten.

    Weiter so!

    Obwohl ich glaube das wird ein Rohrkrepierer, hoffentlich.

  49. Wer meint, dass besonders deftige Sprache = besonders einleuchtend und argumentativ überzeugend wäre, hat irgendwie ein Verständnis-Problem.

    Eine wasserdichte, geschliffene Argumentation hat nichts mit PC zu tun, aber Rumpöbeln sehr viel mit Bedeutungslosigkeit.

  50. Man solle sich nichts vormachen:
    der Betrüger ist ein geschickter Spieler von Empathie und Aufnötigung; er fordert Anstand ab, und nötigt sich selbst auf.

  51. Solange einige salzige „Fäkalwörter“ bei einigen mehr Empörung auslösen, als z.B. die jährliche schwarze Liste des Bundes der Steurzahler, komme ich nicht umhin der Überzeugung, das grosse Teile des deutschen Steuermichels noch viel mehr „bluten“ werden müssen bevor es ihnen in den Sinn kommt über die Sache zu diskutieren.

  52. #17 SpiritOfAFreeWorld

    …Nennt mich einen Rassisten, aber ich bin zu müde und abgestumpft gegenüber der Armut der afrikanischen -, südamerikanischen- und arabischen Ländern. Ich habe auch die Nase voll ständig hören zu müssen, das der “Weiße” Mann für all das Unglück dort verantwortlich ist. Es interessiert mich nicht die Bohne mehr, ob Kinder dort verhungern, Menschen geschlachtet oder Frauen erniedrigt werden. Es sind schon Billiarden an Dollar, DM, Euro, Yen etc. in diese ganzen Länder geflossen, aber irgendeinen Progress in Richtung Zukunft wurde nicht gemacht.

    lieber SpiritOfAFreeWorld …
    Zum Glück gibt es keine Rassisten
    in unserer Regierung, sondern
    Leute mit langem Atem und Ausdauer im guten Tun. Die wissen schon besser als Du und ich, was gut für uns ist und was nicht.
    Notfalls eben auch gegen den sogenannten guten Menschenverstand der einfachen Leute.
    Die kämpfen bereits seit über einem halben Jahrhundert uneigennützig dafür , dass Afrika und arme, gewalttätig- und religionsstarke Welteroberer, endlich mal wieder ein Stück Brot zu essen haben.

  53. Die Professionalisierung unserer nationalen, wie auch internationalen Hilfe , wozu auch die Entwicklungshilfe zählt, ist ein hohes Gut, mit dem wir immer optimalere Unterstützung geben könen. Da können wir stolz drauf sein.
    Grosse Erfahrungen mit landestypischen
    Eigenschaften der hilfebedürftigen Bevölkerung, helfen und halfen unseren Regierungsmitarbeiter_Innen dabei, wie z.B. hier nach den Tsunami-Schäden, in islamischen Ländern,
    mittels spezieller Modellpflege, optimale Hilfe leisten zu können.

  54. @ #22 Eurabier

    Das Bildungspaket kann nicht erfolgreich sein, auch bei Deutschen nicht denn es ist ja zweckgebunden.

    Und Eltern, die ihre Kindern nicht mittels Barmittel anhalten zum Unterricht zu gehen, werden auch nicht so verantwortungsbewußt sein, ihre Kinder über Gutschein dazu anzuhalten.

    Das konnte man voraussagen. Ich hab das auch getan.

    V. d. Leyen hat hier also einen klaren Denkfehler drin. Ich glaube auch nicht dass sie denken kann. Freilich es kann sein, dass das beabsichtigt ist und das Bildungspaket reine Show ist.

    Man hat angeblich was getan, sie hat das ja als ihr 8. Kind aufgebauscht und weiß das man nichts ausgeben muß. Jedenfalls keine Primärmittel. Nur Verwaltungsgeld wird verbraten.

    Das einzig sinnvolle wäre, die Schulen wieder so zu konzipieren wie nach dem Krieg und die Lehrer von damals zurückholen.

    Dann bräuchten wir den ganzen Mist von v. d. Leyen nicht und v. d. Leyen schon gar nicht.

  55. am rande:

    ich begrüsse nun unsere kulturbereichernden muslimischen kopftuchfrauen immer öfter mit einem herzlichen “Merhaba” womit man türken sowie araber einen freundlichen tag wünschen kann, alternativ kann man auch “Salaam Aleikum” wünschen, interressant sind die reaktionen, letztens habe ich ein freundliches “Hallo” zurückbekommen, was ich sehr schön fand, heute hat mich aber auch ein nebenher laufender bereicherer sehr wütend darüber geaeussert das ich seine frau begrüsse, ich denke das ein freundliches hallo oder merhaba jeder kopftuchfrau freundlich entgegengeworfen werden sollte, in deutschland ist es nämlich sexistisch/rassistisch mit einer bestimmten personengruppe nicht zu kommunizieren …. also, wer macht noch mit ?

  56. ck:

    Warum sollte ich in meinem Land Mitbürgerinnen dieses Landes in einer fremden Sprache grüßen?

    Das ist doch Schwachsinn!

    Und in DER Sprache schon mal gar nicht!

  57. Einigen Beiträgen von Kewil habe ich das Prädikat Höchstnote gegeben. Und dabei bleibts!
    Es gibt auch immer wieder Formulierungen die den Begriff Höchstnote verdienen. Auch dabei bleibts!

    Korinthenkacker kann man verwenden, aber nur wenn es sich tatsächlich um Korinthenkacker handelt.

    Ich vertrete zwar (obwohl ungläubig) nicht grundsätzlich die Ansicht, dass 14 Mrd in 60 Jahren an eine unsere kulturellen Wurzeln zu beanstanden sind, wobei ich freilich nicht mehr weiß, ob diese Institution diese „Wurzeln“ vertritt.

    Aber es ist gerechtfertigt, auch diese 14 Mrd prinzipiell kritisch zu sehen. Und zwischen Zahlungen an die Kirche und China gibt es inhaltlich eigentlich keinen Zusammenhang. Der wurde konstruiert. Man kann unabhängig vom einen für das andere sein und umgekehrt. Man muß es nur begründen!

    Und wenn hier von zusätzlichen 20 Mrd pro Jahr die Rede ist sollte hier vielleicht auch mal die Kirche grundsätzlich kritischer durchleuchtet werden.

  58. Langsam, aber sicher, entwickelt sich dieses Blog in eine Richtung, die ich nicht mehr mittragen kann… hiermit verabschiede ich mich als Kommentator und auch als Leser.

  59. Mit „kewil“ hat sich PI ganz sicher keinen Gefallen getan. Voreingenommenheit, Einseitigkeit, Desinformiertheit und BILD-Sprache sind eine hochexplosive Mischung, die viele seriöse und anspruchsvolle PI-Leser (und vielleicht sogar PI-Autoren?) vergraulen wird. Fäkalsprache und ganz viele Ausrufezeichen bilden eben keinen Ersatz für Substanz.

  60. Finde ich nicht weniger gaga als Spenden für Japan! Da wurden bei uns in der Fußgängerzone „Waffeln für Japan“ gebacken. Mir tun die Betroffenen ja wirklich leid. Aber ihnen steht ein Sozialsystem zur Verfügung und desweiteren werden sie auch Entschädigt.
    Jeder Euro, der an diese Opfer gezahlt wird, ist VERSCHWENDET! Währenddessen klagen die Tafeln in Deutschland über Spendenmangel, Kinder von Hartz-IV-Empfängern knurrt der Magen, in Afrika verhungern Kinder elendiglich – und der Deutsche Michel backt Waffeln, damit die Kinder in einem Land, das uns aus seiner Porotkasse aufkaufen könnte, neue Nintendos und Playstations bekommen!
    Das ist verdrehte Welt!

  61. Diese Wortwahl „Korinthenkacker“ und ähnliches hilft nur unseren Gegnern, und liefert (nachvollziehbare) Argumente gegen PI.

    Man kann nicht alle Kommentare moderieren.
    Aber wenigstens die Autoren sollten in der Lage sein, ein Thema so aufzubereiten, dass man PI empfehlen kann, ohne dass es einem peinlich ist.

    Sorry, kewil, aber du warst in deinem Blog besser aufgehoben – bisher sehe ich hier von dir nur pubertäre Versuche, dich neu zu profilieren. Da erwarten wir mehr von dir.

  62. #71 Prach

    Lieber Herr Prach,

    – Ihren Formulierungen zufolge schließe ich auf HERR –

    Ausgerechnet von Ihnen, der sich allseits als gebildet bis hochgebildet auszugeben versteht, der mit Begrifflichkeiten wie „Toleranz“ und „Humanismus“ umzugehen versteht wie kein Zweiter, ausgerechnet von Ihnen hätte man doch mehr Geduldsamkeit und mehr Akzeptanz Ihren Mitmenschen gegenüber erwarten dürfen.
    Stattdessen reagieren Sie trotzig wie ein verzogenes Kind, weil die Spielkameraden sich nicht so verhalten, wie Sie sich das gewünscht haben.
    Und dass Sie Ihre Verabschiedung wie eine theaterreife Leistung inszenieren, damit setzen Sie sich selbst noch den Deckel auf.

    Gerne hätte ich mit Ihnen noch ein ausführliches Gespräch geführt, hätte gerne mit Ihnen ein wenig geplaudert über dieses und jenes, und über „Richtungen“, da Ihnen dies Wort sehr wichtig zu sein scheint. Gerne hätte ich mehr erfahren über Ihre Richtung, ich meine die Richtung, in der Sie persönlich beharren, und nicht rauskommen.

    Ich werde Sie in Erinnerung behalten.

  63. OK, mit 60 Mio Euro kann man in Deutschland sicher was Sinnvolleres anstellen – z.B. den Topf für den Kampf gegen Rechts ™ befüllen ;-). Aber im Ernst: Bei diesem Betrag kann man ja wirklich nur von Peanuts sprechen. Ich vermute, er wurde auf Drängen unserer Wirtschaft überwiesen, weil diese hofft, einen Fuß in der aufstrebenden Wirtschaft Chinas in die Tür zu bekommen. Also eine Art Werbemaßnahme.

  64. #81 aschenputtel (20. Apr 2011 18:57)

    Neu bei PI?

    Neben dem Grill kann man genauso schlecht surfen wie im Biergarten.

  65. #43 terminator (20. Apr 2011 09:51)

    Du hast natürlich Recht wie immer. Mit so einer Sprache holt man selbst im zweiten Anlauf keine 20 Prozent. Höchstens 19:

    http://www.pi-news.net/2011/04/achtung-rechtspopulisten-nur-fur-ungebildete/

    “Wo andere geschliffene Worte finden, spricht der feiste Finne Timo Soini „Straßensprache“

    Empfehle deinen intellektuellen Bekanntschaften ruhig weiter den Spiegel statt PI. Wer Niveau an der Verpackung misst, gehört genau dahin.

  66. kt:

    Du verstehst es nicht, deswegen schweig doch lieber. Wenn Du meinst, dass Fäkalsprache und persönliche Angriffe besonders „kraftvoll“ oder „deutlich“ oder gar überzeugend seien und uns in unserer Sache voranbringen, dann ist das eben Deine Meinung. Diese halte ich aber bei allem Respekt für sehr einfältig.

    Du bist offenbar gar nicht in der Lage zu sehen, welche Gefahr dieser Autor für PI bedeutet!

    P.S.: Und Straßensprache ist immer noch etwas anderes! Ein Kommentator hat hier die richtigen worte für die Beiträge kewils gefunden: „Pubertäre Profilierungsversuche“…

  67. #38 kt (20. Apr 2011 09:36)

    „#34 Artikel20GG (20. Apr 2011 09:25)
    Ja, PI zensiert.
    Siehe hier direkt den ersten Kommentar, weil ein frank2222 sonst einen Herzinfarkt bekommt, wenn er sieht, dass sich jemand sehr emotional um seine Kinder sorgt:
    http://www.pi-news.net/2011/04/schulmadchen-als-sex-sklavinnen/
    Möglicherweise moderieren die auch.
    Aber doch eher im selten Ausnahmefällen. Der Autofilter schlägt hingegen häufig zu.“

    Absolut richtiger Gedanke, KT !
    Es ist nicht nur üblich und zulässig, ich halte es auch für geboten, dass PI über ein gutes Sicherungssystem nachdenken sollte, zur Kenntlichmachung und Ausschaltung unserer „falschen Freunde“. Durch das Eindringen ungebetener Gäste kann eine gute Wohnung zu einem Ramschobjekt verkommen. Denn wer unterhält sich schon gerne mit Faschos. Dass in diesem Metier die Linken wahre Meisterfaschisten der Verstellung und der Lüge sind und äußerst trickreich vorgehen, ist inzwischen hinlänglich bekannt und leidvoll erfahren, die von ihrer Abstammung her von der niedersten sozialen Unterschicht der Bettler und Tagediebe kommen, bei denen die List und die Lüge gängige Praxis waren im täglichen Überlebenskampf. Die Zeiten haben sich geändert, der schmutzige Charakter der Linken nicht.

    Eine begrenzte Anzahl dieser Subjekte halte ich für durchaus verträglich und nützlich, da sie so sozusagen als Projektionsfläche zur Übung und zur Stärkung und Festigung der eigenen Argumentation für uns dienlich sein könnten. Nehmen diese Elemente freilich überhand, dann wird das fatale Folgen haben.

  68. Nun, so schandhaft wie dieser Fakt auch ist, ich sage es immer wieder: Bitte werdet Mitglieder in der KWU, nur wenn Ihr uns Eure Macht leiht, können wir diesem Wahnsinn ein Ende bereiten. Macht Euch bitte mit unserem Programm zum Abbau der Staatsschulden vertraut. Gruss, kwu-info.de

  69. #84 terminator (20. Apr 2011 19:43)

    Diese Gefahr für PI existiert nur in deinem Kopf.

    Es war schon immer das Problem von Intellektuellen Theorie und Wirklichkeit in Einklang zu bringen.

    Meine Meinung zur Sprache ist die: Schreibe wie du spichst, dann schreibst du schön. Es macht keinen Sinn Aufklärer, in ein Sprachkorsett zu zwingen, erst recht, wenn die gerade einen Gang zurückschalten wollen.

    Es gab mal eine Zeit, da sahen meine PI-Erfahrungen ungefähr so:

    Was gibt es heute Neues? Ah, der Islam ist böse. Huch, gleich fünf Mal! Mal gucken, was der morgige Tag so bringen wird.

    Das hat meinen bescheidenen Intellekt nach dem zehnten Mal nicht mehr besonders stimuliert. Möglicherweise hätte es genutzt die Artikel in Gedichtform zu schreiben…

  70. #85 Von_Muttis_Gnaden (20. Apr 2011 20:31)

    Über die Notwendigkeit wollte ich gar nicht philosophieren. In den aller meisten Fällen werden die moderierten Kommentare automatisch rausgefiltert. Wer da rumbrüllt, dass man ihm persönlich übel mitspielt, blamiert sich.

  71. #88 kt

    „moderierte Kommentare“: was heißt das „moderierte Kommentare“ ? Was sind „moderierte Kommentare“ ? Und wieso gibt es „moderierte Kommentare“, und nicht-moderierte Kommentare ? Wodurch unterscheiden die sich, und wiedurch erfahren beide eine unterschiedliche Behandlung ?

    „Wer da rumbrüllt, dass man ihm persönlich übel mitspielt, blamiert sich.“: Versteh ich nicht den Satz, kannst du/können Sie den nochmal anders sagen, damit ich es versteh ?

    Super, vielen Dank.
    Gruss

  72. #89 Von_Muttis_Gnaden (20. Apr 2011 21:28)

    “moderierte Kommentare”: was heißt das “moderierte Kommentare” ? Was sind “moderierte Kommentare” ?

    Schreib mal ein paar Schimpfworte und verlinke auf rechte Seiten oder setzt einfach drei Links nach drei Seiten außerhalb von PI.

    Und wieso gibt es “moderierte Kommentare”, und nicht-moderierte Kommentare ?

    Frag das besser einen Blogger. Bei FF war (zweit-)meistens eine Voreinstellung von WordPress schuld. Am Häufigsten waren Fehler bei der Eingabe von Benutzernamen oder Email Adresse.

    Nun zum Satz:

    Kommentar wird automatisch herausgefiltert.

    Person beschwert sich, dass absichtlich gegen seine Meinungsäußerung vorgegangen wurde.

    Moderator sieht nach dem Kaffeeholen den ersten Kommentar und schaltet ihn frei.

    Person denkt sich heimlich: Mist, da habe ich wohl falsch gelegen.

    Der nächste Mensch beim nächsten Mal das selbe Spiel.

  73. Entwicklungshilfe für China? Na klar, schön blöd aber wer quantifiziert eigentlich mal den Technologietransfer unserer Wirtschaftseliten an die Chinesen? China produziert mit UNSERER Technik Waren für UNSERE Märkte mit dem einzigen Zweck, die vermeintlich zu hohen Lohnkosten für UNSERE Beschäftigten zu sparen. Dabei stagnieren die Löhne überall im Westen seit Jahrzehnten!
    Es ist keinesfalls ein Naturgesetz, dass unsere Jobs an das immer noch diktatorisch kommunistisch regierte China verloren gehen. Vernünftige Zölle könnten da schon etwas bezwecken. Aber dann könnte man den westlichen Arbeitnehmer ja nicht mehr so komfortabel in die Zange nehmen zwischen Höchstpreisen und Niedriglöhnen. Das neoliberale Pack hat sich bestens verbündet mit den kommunistischen Pack! Dagegen sind 120 Mio Entwicklunghilfe für die die Chinesen nur …. Nasenwasser!

  74. Das ist wirklicher Irrsinn und hatte „Herr“ Westerwelle nicht lauthals angekündigt, dass China keine Entwicklungshilfe mehr bekommen würde – oder war es der Niebel? Der wollte ja eigentlich nicht einmal das Ministerium erhalten, dem er jetzt vorsteht – in der Tat eine „schräge Wahl“.
    Aber noch schlimmer ist doch, dass den Worten scheinbar mal wieder keine Taten gefolgt sind! China Entwicklungshilfe zu zahlen ist schlicht bizarr. In wenigen Jahren wird China die Welt wirtschaftlich und leider auch politisch dominieren und was haben Europäer und Amerikaner dem entgegenzusetzen? Wenn sich nicht einmal die Europäer einigen können, sehe ich schwarz für die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder. Viele halten ja den Islam für die größte Gefahr des 21.Jahrunderts, aber die Dominanz eines undemokratischen, pseudo-kommunistischen Regimes, das faktisch alle westlichen Werte bekämpft, die wir verteidigen, ist mit Sicherheit nicht angenehmer. Für Chinesen zählen das Indium und die Rechte desselben nichts – und wenn es sich dabei um die Rechte einer „fremden Langnase“ handelt, zählen sie gleich noch weniger.

Comments are closed.