Heidi bedankt sich bei den PI-LesernLiebe PI-Leser, ich möchte mich bei Euch allen für die tollen Kommentare bedanken. Ihr seid echt Klasse und das meine ich genau so! Kein Schrott dabei, alles aufrichtige Standpunkte. Ihr seid die wirklichen Helden! Auch die unglaubliche Zahl von Menschen, die diesen Videoclip angeschaut hat, beeindruckt mich. Das fühlt sich für mich so an, als ob die Leute wirklich danach dürsten, im Zusammenhang mit der Islamisierung Mut zu spüren.

Tut mir leid, dass mir ein paar Fehler in dem Interview unterlaufen sind, Geschichtszahlen waren noch nie meine Stärke. Bitte seht es mir nach. Wie Ihr wisst, befindet sich unser Land im Umbruch. Ihr könnt auch ein wenig stolz auf Euch sein, dass Ihr die Zeichen der Zeit erkennt. Es sind noch so wenige, die sehen, was auf uns zukommt. Andere sehen es und sind nicht bereit sich zu bewegen. Ihr habt beides.

Viele Politiker ignorieren die Gefahren, andere weiden sich selbst. Auch mit einigen Kirchenfürsten habt Ihr leider recht. Wir haben eine ähnliche Situation wie vor dem Dritten Reich. Auch damals haben sie ihre „Schäfchen“ betrogen. Die Folgen kennen wir.

Was viele der Massenmedien tun, wissen wir leider auch. Sich darüber aufzuregen, hilft uns nicht weiter. Es ist gut, dass es solche Seiten gibt wie diese. Wir brauchen neue Zeitungsverlage. Wenn Du Dich dazu berufen fühlst, fang an. Wenn ein anderer das Geld dafür hat, setz es ein. Wir wissen sowieso nicht genau, wann die Wirtschaftskrise Deutschland erfasst. Eins ist sicher, sie ist nicht vorbei, sondern kommt noch. Dann hat unser Geld auf der Bank eh keinen Wert mehr, also setze es vorher sinnvoll ein.

Die breite Masse der Bevölkerung in Deutschland schweigt. Ein altes russisches Sprichwort besagt: Schweigen heißt Zustimmung. Sie stimmen zu, da sie nichts dagegen unternehmen.

Es ist unsere Aufgabe, die positiven Kräfte im Lande, europaweit und wenn es möglich ist, auch weltweit zu sammeln und der Dunkelheit mit vereinter Kraft entgegenzutreten. Lasst uns nicht auf unsere Unterschiede sehen, sondern auf das gemeinsame Ziel, das uns vereint und stärkt. Auch wir im vereinten Deutschland können sagen: Wir sind das Volk! Es ist unser Land, wir haben Verantwortung dafür und für unsere nachfolgenden Generationen. Sie werden es uns eines Tages danken. (Das hoffe ich zumindest!)

Ein Leser schrieb, dass wir besser jeder einzeln an seinem Ort tätig werden. Wir sollten das tun, aber die gemeinsamen größeren Aktionen forcieren.

Wenn ich sage, dass die Christen in Deutschland und Europa aufstehen sollen, dann meine ich den geistlichen Bereich. Selbstverständlich müssen alle Menschen aufstehen, so viele wie wir zusammen bringen können.

Wir brauchen alle! Gute Rechtsanwälte, Journalisten, Lehrer, Kindergärtner, Politiker, Handwerker … alle, die wir bewegen können. Das ist Aufklärungsarbeit.

Lasst uns dabei im Blickfeld behalten, dass wir nur noch wenig Zeit haben!

Menschen, die dem Islam den Rücken gekehrt haben, haben uns schon vor Jahren die Nachricht überbracht und uns gewarnt, dass der Islam Deutschland im Jahr 2020 politisch übernehmen will. Die Aggressivität, mit der die Moslems die letzten Jahre, ich nenne es mal so, missionieren, deutet auf die Richtigkeit dieser Information hin. Sie erscheinen überall in wichtigen Gremien, in religiösen Vereinigungen, in der Politik usw.

Ihr Lieben, gemeinsames, intelligentes und organisiertes Vorgehen mit Entschiedenheit ist jetzt sehr wichtig! Noch einmal: Lasst uns von unseren Unterschieden wegsehen. Es ist im Moment egal, wo jeder Einzelne steht. Es ist aber nicht egal, wie und wohin wir uns bewegen.

Ich für mich persönlich weiß, dass wir die Hilfe Gottes, ich meine des lebendigen Gottes, dazu brauchen. Wir werden es ohne Jesus nicht schaffen. Aber ich weiß auch, dass er unsere Gebete erhört. Ich weiß, dass er für alles ist, was uns Menschen dient und er ist mit seinen Kindern, ich bin eines davon!

Jeder sollte mit den Fähigkeiten zum Einsatz kommen, die Gott ihm gegeben hat. Wer gut organisieren kann, organisiere; wer sich im deutschen und internationalen Recht auskennt, übernimm‘ Dein Feld und berate uns; Wer schreiben kann, schreibe, wer beten kann, das kann übrigens jeder, der bete…

Nur alle zusammen können wir etwas erreichen – lasst uns gemeinsam aufstehen!

Eure Heidi

image_pdfimage_print

 

121 KOMMENTARE

  1. Und wieder war es eine Frau.

    Nicht ein Minister, nicht eine Mediengehypter Star, nicht ein ungewählter Bundespräsident…

  2. Ihr seid die wirklichen Helden!

    Heldentum braucht Mut. Ich fühle mich nicht mutig, wenn ich hier unter Nickname kommentiere. Ich fühle mich nur erleichtert. Zum Teil ist das Frustabfuhr ohne Einsatz von Messer oder Stiefelspitze.

    Was Sie getan haben, Heidi, ist nicht nur unendlich viel mutiger, sondern letztlich auch um einiges wirkungsvoller!

    Das weiß jeder hier.

    Doch freue ich mich, dass Sie PI mögen und dem Blog vielleicht – und sei es „nur“ als Leserin – erhalten bleiben.

  3. Liebe Heidi,
    DU bist für mich eine Heldin dieses unsäglich Tages, in dem ein zum Islam Konvertierter seine unsägliche Gehirnwäsche betreiben konnte. Deine Worte machen Mut!

    Ich habe dieses Video an viele Freunde versandt mit der ausdrücklichen Bitte, es weiter zu versenden. Es wird Zeit, das wir Deutschen uns endlich gegen den modernen Faschismus, der sich unter dem Deckmantel einer Religion verbirgt, auflehnt!
    Vielen Dank für Deinen Beitrag. Du bist für mich eine Heldin.

  4. Wären wir Deutschen uns einig und hätten wir nur so viel Mut wie Sie, und würden uns endlich Formieren, dann könnten wir innerhalb weniger Wochen die Welt (in diesem Fall Deutschland) verändern!!!

  5. Wir brauchen neue Zeitungsverlage.

    Ausreichend wären bereits neue Journalisten in den bestehenden Redaktionen.

    Noch besser (und realistischer): Weniger Leser, die sich von den etablierten Presse-Erzeugnissen desinformieren lassen, und mehr Menschen, die sich im Internet selbst informieren.

  6. Liebe Heidi,

    auf diesem Wege nochmals ganz herzlichen Dank und meinen aufrichtigen Respekt für deinen Mut.

    Es bestätigt mich, dass ich nicht allein bin und das vielleicht noch Hoffnung für Deutschland besteht.

    Gott segne dich!

  7. Ohh Frau Heidi, sie sind so, wie ich es mir von uns Deutschen immer wünsche, sie haben Rückgrat, sind überzeugt von der eigenen Sache und wissen es entsprechend nach außen zu tragen, die wahre Heldin sind sie, auf dass sich, dank ihres Einsatzes, endlich der DEUTSCHE WIDERSTAND regt und mobilisiert.
    DANKE =)

  8. Ihr Lieben, gemeinsames, intelligentes und organisiertes Vorgehen mit Entschiedenheit ist jetzt sehr wichtig! Noch einmal: Lasst uns von unseren Unterschieden wegsehen. Es ist im Moment egal, wo jeder Einzelne steht. Es ist aber nicht egal, wie und wohin wir uns bewegen.

    Meine volle Zustimmung! Wichtig ist, was uns eint, nicht was uns trennt.

    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben hat genau das mit der ersten Strophe im „Lied der Deutschen“ gemeint. Lasst uns diesen alten Geist wieder aufleben und vereinigt gegen die größte Herausforderung unserer Kultur im 21. Jahrhundert vorgehen und uns nicht selbst die Steine in den Weg legen!

  9. Vielen lieben Dank für diese positiven und aufmunternden Worte.

    Sie sind ein Beispiel dafür, wie Jesus Orientierung geben kann und Mut und –

    natürlich Liebe.

    Die tritt aus jedem Ihrer Worte heraus.

    Jesus kann jedem Orientierung geben, auch Menschen mit schwachem Glauben, wie mir oder auch Atheisten/Agnostikern.

    Es ist Fakt, dass ein spirituell leeres Volk von außen gefüllt werden wird mit ungewünschten Inhalten, die mit echter Spiritualität oder Transzendenz nichts zu tun haben.

    Islam hat definitiv nichts mit einem positiven Verständnis von Glauben zu tun. Er schafft geistig-moralisch und psychisch zerüttete Menschen, jedenfalls je vollständiger er gelebt wird, wie in den mohammedanischen „Vorzeigestaaten“.

    Das heißt nicht, dass man nicht auch schöne und richtige Koranverse finden kann. Die gesamte Richtung stimmt nur leider nicht. Das Positive am Islam wird durch das Negative überlagert. Glaubt es mir, liebe hier mitlesende Muslime.

    LG

  10. GEERTA WILDERS???
    Die worte hör ich wohl, allein mir fehlt der glaube…. solange der deutsche resp. österrechische steuertrottel seinen kühlschrank füllen kann, solange die tankstellen treibstoff abwerfen, solange ist für diese deppen die welt in ordnung. aber alle, die sich in pi-gruppen engagieren, müssen aktiv werden. ich hoffe, dass mein beispiel in den österreichischen bundesländern schule macht, und dort ebenfalls ortsgruppen entstehen. erhebt eure hintern!!!

    lg melli39ibk
    pi-innsbruck@gmx.at

  11. Top Heidi 😉 Nächstbeste Gelegenheit Flagge gegen das Abschaffungsverbrechen in Form von Islamisierung u. Türkisierung zu zeigen ist am 7.Mai beim Marsch für die Freiheit! Es ist verdammt wichtig dass wir dort zahlreich erscheinen 😉
    @PI wo ist eiglt der Banner dafür? oder seh ich den nur nicht?

  12. Da werde ich doch glatt zu Karol Gott und fange an zu singen!!!

    So ein Beitrag wirft ein sehr interessantes Licht auf unsere Kommentare. Zwar werden zu drastische Kommentare sofort mit Gegenkommentaren bedient, doch selbst dann sind sie eine Botschaft für alle die hier mit lesen. In diesem Fall bin ich froh, dass der Gesamteindruck für Heidi positiv ist. Wie es auch nicht anders sein könnte!!

  13. Danke Heidi!
    Für die Freiheit!

    Leider sind „wir“ alle noch viel zu satt und zu träge!
    Damit meine ich weniger wirklich „uns“ als vielmehr „die Deutschen in Deutschland“, um deren Zukunft es ja geht.
    Es muss noch viel schlechter werden…
    Und da kommts:
    Mit den Folgen der Finanzkrise kann ich dir nur Recht geben!
    Nehmt euch in Acht!!!
    Es kommt noch ganz sicher sehr dicke!

    Der Euro ist dabei eine Luftnummer!
    Haltet so wenig wie möglich in Euro!

  14. ********************************************
    Ich wiederhole mich gerne:

    „Eier. Wir brauchen Eier. Wenn Sie wissen was das heißt.“ – Oliver Kahn, der Titan

    Heidi,

    Sie sind mein neuer Titan und haben Mut sowie Aufrichtigkeit bewiesen. Ihre Aktion hat sicherlich Vorbildcharakter gehabt, davon kann man ausgehen.
    Sie werden zwar von vielen als Hetzerin oder islamophobe Person dargestellt, die die Klappe halten soll, aber diese Masche kennen wir ja sehr gut.

    Ich möchte jetzt mal einen Kommunisten zitieren, obwohl ich kein Kommunist bin:

    „Verurteilt mich; das hat nichts zu bedeuten; die Geschichte wird mich freisprechen.“ – Fidel Castro, Oktober 1953

    Die Geschichte wird auch Sie freisprechen und Ihnen Recht geben. Und weil mir Castro gerade in den Sinn kam:

    „Ideen brauchen keine Waffen, wenn sie die großen Massen überzeugen können.“ – Fidel Castro, August 1985

    Sie hatten weder Knarren noch Handgranaten, dafür Mut und Argumente. Und viele YouTube-Klicks, weil sie die Masse überzeugt haben.
    ********************************************

  15. @#12 Iwan Sirko 1969

    Das heißt nicht, dass man nicht auch schöne und richtige Koranverse finden kann. Die gesamte Richtung stimmt nur leider nicht. Das Positive am Islam wird durch das Negative überlagert. Glaubt es mir, liebe hier mitlesende Muslime.

    Die „schönen und richtigen“ Koranverse werden ohnehin durch die späteren widersprechenden Koranverse aus der Medina Zeit aufgehoben und haben somit keine wirkliche Relevanz für einen Moslem!

  16. Gutes Pamphlet, welches man auch als Atheist befolgen sollte (bis auf die Sachen mit Jesus, Gott und dem Beten ;)).

    Danke, Heidi! 🙂

    Habe vor kurzem mit „meiner“ PI-Gruppe Kontakt aufgenommen und hoffe, sie unterstützen zu können.

    Wird dringend Zeit, dass sich was bewegt.

  17. … dann bin ich ein Rassist!

    Meist werden Menschen in Deutschland, welche den Beitrag gewisser Personengruppen zu unserer Gesellschaft kritisch hinterfragen, mit der Rassismuskeule bedacht.
    Dass es den Kritikern hierbei nicht um die Hautfarbe, Sprache, Nationalität oder Herkunft geht, wird von den Rassismus-Keule-Schwingern gar nicht mehr wahr genommen. Weil sie derartig in Ihren ideologischen Begrifflichkeiten und der Beanspruchung der moralischen Deutungshoheit gefangen sind, dass Sie zu einer wertneutralen, objektiven Aufnahme von Argumenten Andersdenkender gar nicht mehr in der Lage sind. Allein bei den Begriffen Ausländer, Migrationshintergrund, Sozialsysteme, etc, wird bei den Rassismus-Keule-Schwingern ein automatischer Reflex ausgelöst, welcher eine demokratische Diskussion nicht mehr zulässt.

    Dabei würde es in einer mittlerweile mehr als notwendigen Diskussion vielmehr um die aktuelle Ausnutzung einer Solidargemeinschaft gehen, um eine Solidargemeinschaft, deren Grundlage gemeinsame Werte und Normen sind, welche erst das Funktionieren einer Solidargemeinschaft ermöglichen. Es würde um eine Solidargemeinschaft gehen, die gemeinsam in Sozialsysteme einzahlt, um sich gegenseitig vor Risiken zu schützen und diejenigen, die in Not kommen, aufzufangen. Menschen, die zu dieser Solidargemeinschaft gehören wollen und die die ihr zugrunde liegenden Werte und Normen akzeptieren und schätzen sowie etwas zum Gelingen dieses Systems beitragen möchten und können, sind herzlich willkommen. Die Kritik richtet sich gegen jene Menschen, die diese Solidargemeinschaft, zu der sie keinen Beutrag leisten, bewusst ausnutzen, ja sogar die Menschen und Werte dieser Solidargemeinschaft verachten.

    Wenn meine Meinung, dass Menschen, welche Zuwendungen aus dieser Solidargemeinschaft empfangen, ohne einen positiven Beitrag zu ihr leisten zu wollen, nicht zu dieser Solidargemeinschaft zugelassen werden sollten, rassistisch ist, dann bin ich Rassist.

    Wenn meine Meinung, dass Menschen, welche Zuwendungen aus dieser Solidargemeinschaft empfangen, die Werte dieser Solidargemeinschaft aber ablehnen (und sich in Ihren Kreisen abschotten), nicht zu dieser Solidargemeinschaft gehören, weil sie selbst nicht dazu gehören wollen, rassistisch ist, dann bin ich Rassist.

    Wenn meine Meinung, dass es auf Dauer eine Solidargemeinschaft nicht aushält, wenn eine Gruppe, die die grundsätzlichen Werte und Normen des Zusammenlebens der Solidargemeinschaft ablehnt und dies irgendwann zwangsweise zu einem Zusammenbrechen der Solidargemeinschaft führen muss, rassistisch ist, dann bin ich Rassist.

    Wenn die Mitglieder der Solidargemeinschaft, die versuchen auf Gefahren aufmerksam zu machen, und sich für einen Erhalt dieser Solidargemeinschaft einsetzen (welche nur funktionieren kann, wenn alle einen positiven Beitrag zu dieser Gemeinschaft entsprechend ihren Möglichkeiten leisten und leisten wollen sowie die zugrundeliegenden Werte und Normen schätzen und akzeptiern) mundtot gemacht und ausgegrenzt werden, wenn Mitglieder der Solidargemeinschaft, die Transparenz über Missstände schaffen, diffamiert werden, dann wurden die wichtigsten Normen und Regeln der Solidargemeinschaft bereits abgeschafft: Meinungsfreiheit, das Recht auf Widerspruch.

    Willkommen im Faschismus.

  18. Ihr seid echt Klasse und das meine ich genau so! Kein Schrott dabei, alles aufrichtige Standpunkte. Ihr seid die wirklichen Helden!

    Keineswegs, Du bist die Heldin. Wir bloggen, posten, machen Interviews, senden Mails, Links und verteilen Etiketten oder Handzettel – aber sich (als Frau!) in eine Horde Salafisten zu stellen und den Anhängern dieser rückständigen Ideologie die Meinung zu sagen – das ist ein ganz anderes Kaliber.

  19. Die Schwäche des Menschen ist die Stärke des Menschenfeindes. Unsere Gottlos und orientierungslos gewordene Gesellschaft wird sich speil rückbesinnen als auch von Gund auf erneuern müssen, wollen wir nicht mit leeren Händen dastehen in dieser Schlacht aller Schlachten in diesem Kampf aller Kämpfe.

  20. @#21 Hirneinschalter
    „(…)Allein bei den Begriffen Ausländer, Migrationshintergrund, Sozialsysteme, etc, wird bei den Rassismus-Keule-Schwingern ein automatischer Reflex ausgelöst, welcher eine demokratische Diskussion nicht mehr zulässt(…)“

    Und deshalb bezeichne ich die linken Spinner eben als Spinner, weil es eine Krankheit ist und die linken Spinner alles unterwandern, von Medien bis Politik, von Schule bis Justiz. Ihr Kommentar bringt es auf den Punkt, danke.

    Dieser Nazi Komplex wird zudem systematisch aufrechterhalten, aber die Folgen dürfen wir sehr bald alle ausbaden. Und es wird Blut fließen.

    Der Elite kommt das alles entgegen, weil die einzelnen Staaten in Europa (das ist kein deutsches Problem)

    – geschwächt werden;

    – ihre Souveränität verlieren;

    – ihr Gesicht verlieren;

    – ethnisch ausgedünnt werden;

    – mit Krisen überschüttet werden können und vieles mehr.

    Das Ziel: http://indo-european.eu/wiki/images/thumb/9/99/EUROPE_MANY_TONGUES_ONE_VOICE.GIF/250px-EUROPE_MANY_TONGUES_ONE_VOICE.GIF

    http://lh6.ggpht.com/_c69g8A2OOfA/SFZ1cZq-8xI/AAAAAAAACFQ/DSv8yQTVNcs/IMG_0893.JPG

    Wacht auf!!! Der Islam ist lediglich ein Instrument, das Problem; aber nicht der Feind. Der Feind sind diejenigen, die das alles systematisch planen.

  21. Liebe Heidi,

    vielen Dank !!
    Es sind nämlich Menschen und deren Aktionen, die die unwissende Masse wachrütteln vor der Gefahr, die auf uns zurollt.

    Und Du hast Recht, wir dürfen nicht nur einfach motzen, wir müssen was TUN. Jeder, was er kann, gemeinsam für unsere Sache. Ich für mein Teil bin Mitglied bei „Die Freiheit“ geworden und betätitge mich auch aktiv dabei.

    Ich wünschte jeder würde das tun. Noch können wir das Ruder rumreissen. In ganz Europa haben nämlich die Völker zunehmend die Nase voll von Ihren „volksvertretern“, die wohl eher als volksverräter zu bezeichnen sind.

    Immer mehr stehen auf und erkennen die agressive Ideologie des Islam, die keinen Frieden mit Andersgläubigen kennt.
    Und das ist wichtig und gut. Ich bin sicher, wir werden mehr und mehr und gewinnen zurück, was wir in so weiten teilen Europas schon verloren haben. Nämlich Respekt, Anstand, innere Sicherheit und wirkliche soziale Gerechtigkeit.

    Alles Gute für Dich Heide, bist ne kleine Heldin für mich ;))

  22. @Heidi. Ich war am besagten Tag auch in FFM. Es war eine enttäuschende Szene. Bei Youtube gibt es einige Video wo man die Islamisten sieht, wie sie Allahu Akbar schreien, als wären sie Irre geworden.Pakistanische Verhältnisse sozusagen.

  23. Heute morgen las ich in der Bibel:

    Matthäus 5.13:

    „Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten.“

    Wie passend! Du – Heidi – bist würziges Salz! So wie viele, die ich bei PI lese oder bei der FREIHEIT kennengelernt habe.

    Ihr seid das Licht der Welt!

    Und wie meine Vorfahren zu sagen pflegten:

    Lux lucet in tenebris!

    Also: Das Licht leuchtet in der Finsternis!

  24. Ein Artikel, den ich Wort für Wort gerne unterschreibe. Danke, Heidi. Schön, daß es Sie gibt.

  25. Liebe Heidi,

    Frauen wie Sie braucht dieses Land. Ich wünschte, ich hätte diesen Mumm gehabt.

  26. Ich ziehe meinen Hut und verbeuge mich. Heidi du bist echt spitze. Wenn nur jeder klaren Kopfes wäre, so wie du. Du hast die Dinge richtig erkannt und hast bei der Demo unendlich viel Mut bewiesen.

    Solche Menschen wie dich braucht dieses Land, damit es aus seinem (tausendundeinenacht Märchen) erwacht und die Menschen endlich erkennen, was da die nächsten Jahre und Jahrzehnte auf sie zukommen wird. Nämlich Verfolgung, Verdrängung, Kriminalisierung, Unterdrückung, finanzielle Ausbeutung und ein ideologischer Größenwahn biblischen Ausmaßes.

    Übertrieben? Schaut euch muslimische Länder an, die einst christlich waren 🙁

  27. Wir brauchen 500 000 Heidis…

    und keine die nur schwatzen und sich über andere aufregen weil die Meinung nicht passt…

    Der Weg ist das Ziel nur anfangen muss man mal.

  28. Hallo Heidi
    Du kannst sehr sehr stolz auf Dich sein , Schneid kommt Nie aus der Mode.
    Nur schade daß Du für Deine mutige Aktion von Seiten dieser Regierung und der MSM keine Anererkennung erfahren wirst schlieslich richtete sich Deine Kritik nicht gegen deutsche Patrioten o. Wertkonservative sondern , oh Schreck gegen die Religion des Friedens .
    Das bedeutet , man wird Dich nicht bei Kerner und Co hofieren und der Bundesgrüssonkel wird Dich auch nicht auf sein Schloss einladen schade eigendlich ,aber soviel Anstand kann man von denen auch nicht erwarten .
    Von mir bekommst Du aber höchsten Respekt und alle Guten Wünsche obendrauf .

  29. Hallo, Heidi, Sie waren toll!

    Sie waren mutig und überzeugend, und wir haben allen Grund, Ihnen dankbar zu sein.

    Wir PI-ler hier haben zumindest schon mal begonnen umzudenken, für den Rest der Gesellschaft seh ich eher schwarz: die Ösis haben nicht mal die Zivilcourage, im Supermarkt mit etwas lauterer Stimme die Öffnung einer weiteren Kassa zu erbitten. Da stehn sie lieber wie die Doofen endlos in der Schlange…

  30. wir haben zu danken, liebe heidi.

    als frau! alleine gegen gewaltbereite und unberechenbare salafisten zu stehen und ihnen die meinung ins burkaverdeckte gesicht zu sagen, ist ähnlich hoch zu bewerten, wie die flugblattaktionen der weissen rose damals.

    danke für deinen mut und deine furchtlosigkeit.

    alles gute wünschen dir ein ex-muslim und seine frau.

  31. Würde in den Kirchen solche Predigten gehalten, würde es kaum noch Kirchenaustritte geben!

  32. #18 Platow (29. Apr 2011 14:20)

    Genau so ist es. Danke für die Ergänzung.

    Und danke auch für die anderen guten Beiträge hier.

  33. Sehr geehrte Heidi.
    Ich denke mal das jeder einzelne hier und uns wohlgesonnene in der ganzen freien Welt dir zu danken hat.
    Nur in einem Punkt stimme ich dir nicht 100% zu.
    Wir dürsten nicht danach Mut zu verspüren,wir lechzen geradezu danach!!!
    In diesem Sinne wünsche ich dir von Herzen alles Gute!!!

  34. Wow, wirklich guter Artikel.
    Sitz ein wenig gerührt auf der Couch.
    War heute Morgen in Trier u war wieder absout erschreckt wie viele Musulmänner mit ihren vielen Kindern da durch die Straßen ziehen.

    Ebenso erschreckend ist es, das es scheinbar niemand zu kümmern scheint.
    Es wird wohl als abslut normal angesehn,das Frau mit Robe und Kopftuch da rumläuft, keine Burka,aber finde das reicht auch so schon.

  35. Liebe Heide,

    voller Respekt haben meine Familie und ich Dein Video angeschaut…

    Wir haben den Link sofort an alle Freunde geschickt und nur, ich Wiederhole, nur positive Rückmeldungen bekommen.

    Du bist der heimlich Star….

    „Du bist Deutschland“

    Gruss und Dank aus Hannover

    Lindener

  36. Liebe Frau Heidi, Sie sind für mich ein Vorbild geworden.

    Auch meine größte Sorge ist, dass wir Deutschen in der Mehrheit wieder so feige sind wie zu Hitlers Zeiten.
    Und leider sind deutsche Medien zu feige um brisante Fälle aufzugreifen.
    Wir brauchen einen eigenen TV-Sender, der die Bilder und Videos der breiten Masse zeigt, die DDR1 und DDR2 uns täglich vorenthalten.

    Feigheit ist ein deutsches Phänomen.

    Und wie die Dinge derzeit liegen,hatte Hans Magnus Enzensberger sicherlich nicht unrecht, als er einmal sagt: „Die Ehre der neuen Männlichkeit ist Feigheit!“

    Dabei müssten die Männer in unserem Lande alles tun um diesen Moslem-Macho-Männern contra zu geben und nicht vor ihnen zu kuschen.

  37. Eine Korrespondenz mit PI Schweiz zum weinen – oder schmunzeln – ich weiss es nicht. Ist es bei euch in Deutschland auch so umständlich?

    ——-Originalmeldung——-

    Von: PI Gruppe Schweiz
    Datum: 28.04.2011 17:14:53
    An: Betreff: Re: Betreff: Re: Anfrage

    Guten Tag, verehrte Frau Wagner

    Da wir Diskretion, Sicherheit und Verschwiegenheit in den PI Gruppen GROSS schreiben, beginnt alles mit einem Vertrauensbeweis IHRERSEITS.

    Sobald Sie uns Ihre Wohnadresse und Ihre Festnetznummer haben zukommen lassen, werden wir mit Ihnen in Kontakt treten und das weitere Vorgehen besprechen.

    Nächstes PI Schweiz Meeting ist im Mai 2011.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Nachricht. Wir freuen uns Sie bald kennenlernen zu dürfen.

    In Freundschaft
    PI Schweiz Admin

    —–Ursprüngliche Mitteilung—–
    Von:
    An: pischweiz
    Verschickt: So., 10. Apr. 2011, 16:49
    Thema: Betreff: Re: Anfrage

    Guten Abend lieber PI Schweiz Admin

    Mir scheint Sie sind leicht überfordert weil:

    1. Meine Anfrage erfolgte am 19.03.11

    2. Ihr Feedback erhalte ich am 09.04.11!?

    3. Nächstes PI Schweiz Meeting ist im März 2011 – wollen Sie mich veräppeln??? Oder ist der Termin für 2012 geplant?

    4. Für mich ist März 2011 vorbei – deshalb hege ich grosse Zweifel an Ihrer Kompetenz.

    Selbstredend ist auch für mich Diskretion ein MUSS!

    Deshalb würde ich gerne erfahren wie gross die Mitgliederzahl in der Schweiz ist?

    Diese Frage stelle ich, da von der PI Gruppe Schweiz nichts mehr als laute Grabesstille hörbar ist.

    Auch in Freundschaft
    Heidi Wagner

    (queensland)

    ——-Originalmeldung——-

    Von: PI Gruppe Schweiz
    Datum: 09.04.2011 11:54:44
    An:
    Betreff: Re: Anfrage

    Guten Tag, verehrte Frau Wagner

    Da wir Diskretion, Sicherheit und Verschwiegenheit in den PI Gruppen GROSS schreiben, beginnt alles mit einem Vertrauensbeweis IHRERSEITS.

    Sobald Sie uns Ihre Wohnadresse und Ihre Festnetznummer haben zukommen lassen, werden wir mit Ihnen in Kontakt treten und das weitere Vorgehen besprechen.

    Nächstes PI Schweiz Meeting ist im März 2011.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Nachricht. Wir freuen uns Sie bald kennenlernen zu dürfen.

    In Freundschaft
    PI Schweiz Admin

    —–Ursprüngliche Mitteilung—–
    Von:
    An: pischweiz
    Verschickt: Sa., 19. Mrz. 2011, 19:51
    Thema: Anfrage

    Hollo zusammen

    Wo und wann finden die PI-Treffen in der Schweiz statt??

    Danke für ein Feedback.

    Freundliche Grüsse
    Heidi Wagner

  38. Unser Land braucht mehr Heidi und weniger Claudi, sonst:

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  39. Heidi, ich möchte Deine Hand mit beiden Händen halten und Dir sagen, dass ich Dir von Grund auf dankbar bin.

    Selten hat es jemand dermaßen treffend auf den Punkt gebracht.

    Ich betrachte mich aber nicht als mutig, als ich selbst niemals den Mumm hätte aufbringen können, unter diesen Massen ein derart lautes und klares Wort zu sprechen…
    Lediglich, wenn ich wüsste, dass ich nicht allein bin und nicht fokussiert kollektiv mundtot gemacht würde, würde ich meine Stimme erheben und in diesem Punkt hast Du mir sehr vieles voraus, meine Liebe. Nicht nur mir…

  40. Hallo Heidi!

    Sie wurden am Ende von einigen Moslems oder ihren nützlichen Idioten niedergebrüllt.
    Ihre mutigen und wahren Worte sind aber trotzdem oder gerade deshalb überzeugend an ihr Ziel gelangt!

    Satte Völker sind träge – besonders das deutsche Volk, das sich in den letzten Jahrzehnten bestimmten Denk- und Sprechverboten untergeordnet hat, die man mit den Schrecken der Nazizeit begründet hat.
    Dabei müsste man sich besonders als verantwortungsvoller Deutscher, als verantwortungsvolle Deutsche, gerade im Bewußtsein der Folgen der Naziherrschaft, gegen die neuen totalitären und menschenverachtenden Strömungen stellen, die heute dem bei uns expandierenden Islam entspringen.
    Das ist von den Herrschenden aber nicht gewollt und deshalb schweigt die große Mehrheit.
    Vielleicht ist es wirklich so, dass man sich in Deutschland besonders leicht der gerade Macht ausübenden Ideologie fügt und lieber das Maul hällt, solange der eigene Magen voll ist und die nett einheitliche Soße aus der Glotze einem wohltuend die Birne vernebelt.
    Diesen Eindruck habe ich leider momentan in diesem Land.

    Deshalb tut es so gut, einmal eine freigeistige Frau wie Sie zu erleben, liebe Heidi, der dieser Zustand öffentlich lautstark hochkommt und die auch noch dabei gefilmt wurde.

    Ihre spontane Leidenschaft für die eigene Überzeugung, die vom eigenen Volk hart erkämpften Werte und Freiheiten fehlt dem Europa, den Europäern dieser Zeit!

    Draussen kommt gerade ein Gewitter auf…
    Heidis einsames Donnerwetter inmitten dieser versammelten Feinde von Aufklärung, Freiheit und Demokratie wird die ideologischen Bretter vor den Köpfen der derzeitigen Machthaber wohl auch nicht lösen – es hat aber immerhin eine beachtliches Echo gezeigt und hinterher ist die Luft immer ein kleines Stück weit sauberer als vorher.

    Dank Dir dafür, Heidi! 🙂

    SAPERE AUDE!

  41. Ob die „Christen“ aufwachen, habe ich so meine Zweifel.

    „Koran und Bibel sind die Offenbarung eines Gottes!“ so der Dialogbeauftragte der Diözöse Münster Ludger Kaulig.

    Das einzelene Christen aufgewacht sind, bzw. da Bibelkundig wissen, das derjenige, der leugnet, das Jesus, Marias Sohn der Sohn Gottes ist, der Antichrist ist, weis ich. Der Koran leugnet das Jesus der Sohn Gottes ist.

    Somit müssten alle Christen Gegner des Islams sein.

    Sind sie aber nicht. Lutherische und Katholische Kirche überschlagen sich bei der Werbung für den Islam.

    Politisch ist unser Land im Umbruch. Gemeinsam mit den anderen europäischen Bürgern beginnen wir uns wieder selber für unser Schicksal zu engagieren.

    „Die Freiheit“ ist unsere Chance.

    Die Freiheit braucht viele Mitglieder. In Hessen steht die Gründung des Landesverbandes bevor.Es gibt wohl schon einige hundert engagiert Mitglieder.

    Pi und die Pi-Gruppen haben schon viel bewirkt.

    Auch BPE-Pax Europa leistet einen wichtigen Beitrag.

    Wir können jedoch nur etwas wirklich ändern, wenn wir geschlossen auf die Straße gehen!

    Nehmen wir uns Heidi, den Sarrazinmann, den Ponchomann als Beispiel.

    Semper paratus!

    aufbruch2011@yahoo.de

  42. Vielen Dank liebe Heidi für Deine starken

    Worte.Engagiere Dich doch bitte mit in der

    FReiheit.So eine tolle Frau wie Du,wäre ein

    grosser Gewinn,für unsrer Land!!!

  43. Heidi
    Wir wissen sowieso nicht genau, wann die Wirtschaftskrise Deutschland erfasst. Eins ist sicher, sie ist nicht vorbei, sondern kommt noch. Dann hat unser Geld auf der Bank eh keinen Wert mehr, also setze es vorher sinnvoll ein.

    Liebe Heidi

    Damit liegst du vollkommen richtig. Du gehörst offensichtlich nicht zu den Menschen, die sich blenden lassen von einer Royalen Hochzeit, dem Bundesliga-Endspurt … und nicht zu vergessen, dem Jobwunder in Deutschland.

    Die USA, Verfechter des angelsächsischen Kapitalismus, stehen kurz vor der Zahlungsunfähigkeit, und sie werden die Welt schon sehr bald mit in den Abwärtssog ziehen.

    Deine Aktion gegen das andere Übel, das drohend über den Köpfen unserer Kinder schwebt, setzt ein jetzt-reichts Zeichen für viele Deutsche. Wir können uns wehren, es braucht nur mehr Menschen wie dich, die andere durch ihre Aktionen ermutigen.

    Danke für deinen Mut zur Wahrheit, Heidi !!!

  44. Oh Maria Oh Maria,,, Warum machen wir die Psychofrau nicht gleich zum Bundeskanzlerin quasi als Entschädigung für Frau Dr. Merkel

  45. ********************************************
    @#53 emil3333 und

    @#56 emil3333:

    Wer bist Du denn? Ein gekränkter Muslim, der es nicht ertragen kann, dass es in Deutschland auch noch Menschen gibt, die sich offen gegen den größten Blödsinn der Weltgeschichte, der Islam, aussprechen?

    Der Islam hat ein narzisstisches Fundament und daher verwundert es kaum, dass Muslime immer gleich die bekannte narzisstische Kränkung offenbaren, wenn man sie mit der Wahrheit ihrer Religion konfrontiert:

    Mohammed ejakulierte gern in kleine Mädchen, rottete jüdische Stämme aus, ließ politische Gegner ermorden, unterdrückte Menschen und vieles mehr.

    @#58 amemar:
    Er ist ein Muslim.

    Ich verweise ansonsten noch auf #19 marooned84.
    ******************************************* 

  46. Liebe Heidi,(oder wie auch immer Sie heißen)

    danke für ihren MUT,
    danke für ihre Courage,
    danke für ihre Aufrichtigkeit,
    danke dafür das Sie vielen hier wieder Mut machen und Ansporn geben weiter Gesicht zu zeigen und Flyer verteilen, Infostände zu besetzen und friedlich zu demonstrieren.

    Vieles von dem würde ich den PI-lern hier auch wünschen, den MUT für ihre Ziele einzustehen.

  47. That woman is brave enough to shout out loud what most people in this country use to think – but don’t dare to tell. It’s a result of current politics and medias. Their intentions might be politically correct. But that’s not democraticy anymore.

    (Diese Frau ist mutig genug, laut heraus zu schreien, was die meisten Menschen in diesem Land denken – aber nicht wagen zu sagen. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Politik und Medien. Ihre Absichten mögen politisch korrekt sein, aber das ist keine Demokratie mehr.)

    http://usactionnews.com/2011/04/female-protester-disrupts-muslim-radicals-rallying-in-frankfurt-germany/

  48. warum psychofrau? weil sie durch dreht im video.

    @ marooned84 sagmal du brauner ist egal wer was ist, ob chrust, muslim oder jude usw. wir sind doch alle gleich und atmen die selbe luft.

  49. Thank you very much Heidi,

    In Holland, Germany and all over Eurabie we are facin the same problems. Keep up the good work. Fight for your country and your rights.

    It is soon to be taken over. Don’t let it come so far!

    We need more people like you, Geert Wilders, and Pamela Geller.

    From Holland, Max Micha

  50. Viele komplimenten aus den Niederlanden HEIDI, du bist ein vorbild für vielen…Petre Vogel sollte man Deutschland ausweisen…Er ist eine schande für seine frühere freunden aus Monchengladbach
    Grüsse von Elisa -Niederlande

  51. @#66 emil3333:
    „sagmal du brauner ist egal wer was ist, ob chrust, muslim oder jude usw.(…)“

    Ich bin weder ein Neonazi noch ein hysterisches Pferd. Auffallend ist jedoch, dass Du „Chrust“ statt „Christ“ schreibst.

    Außerdem: Schlecht geklaut ist nicht besser als schlecht erfunden:

    „(…)wir sind doch alle gleich und atmen die selbe luft.“

    Das erinnert stark an JFK, nur das „und wir sind alle sterblich“ fehlt.

    Zu Deiner Heidi Kritik, und ich wiederhole mich gerne:

    „Verurteilt mich; das hat nichts zu bedeuten; die Geschichte wird mich freisprechen.“ – Fidel Castro, Oktober 1953

    Verurteile Heid, in Zukunft wird sie Recht bekommen.

  52. Danke für diese netten Worte und deine Courage!!!
    Ich überlege schon ob wir als PI-ler vielleicht auch etwas machen können,um mehr Leuten die Augen zu öffnen z.B. Flyer mit Artikeln verteilen oder einen eigenen Protest organisieren.

  53. @#71 elisamad:

    Er ist ein gekränkter Muslim, der feststellt, dass die Frau für viele Menschen gesprochen hat. Er fühlt, dass sich etwas ändern wird, das etwas bevorsteht, weil die gute Heidi so viel positive Resonanz bzw. Akzeptanz in Deutschland, aber auch darüber hinaus erhält.

  54. @ #67 elisamad (29. Apr 2011 17:12)

    Die Mutter von Pierre Vogel soll sich in Grund und Boden schämen!
    Sie hat ein Monster groß gezogen.

  55. @ #75 marooned84 (29. Apr 2011 17:23)

    Bonjour, je suis allemande, mais j‘ était sur une école française.

  56. Vorneweg einmal ein Dankeschön für die lieben Worte zu unseren Kommentaren. Es gibt einen einzigen Punkt, an dem ich widersprechen muß: Wir hier sind keine Helden, und möchten es (hoffentlich) auch nicht sein. Wir sind in höchster Sorge um die Zukunft unserer Heimat und unserer Kinder, so wir welche haben. Wir melden uns hier zu Wort, was zwar auch ein gewisses Risiko darstellt, sich aber mit Ihrem mutigen Handeln absolut nicht vergleichen läßt.
    Ich teile Ihre Ansicht über unsere Politiker, und den Klerus. Man sieht, wie bei den Mißbrauchsfällen auch, das Fehlverhalten einiger überdeutlich, doch die treue Arbeit der Masse an Priestern und Ehrenamtlichen wird nicht beachtet.
    Ebenso wie Sie hoffe ich noch immer auf eine friedliche Lösung des Problems Islam. Im Rahmen meiner Möglichkeiten bin ich bereit, das Meinige dazu beizutragen. Leider sehe ich mit jeder Woche die verstreicht, mit jeder Wahl, die islamophile Gruppierungen stärkt, mit jeder Position, die von Multikultiverfechtern besetzt wird, den Tag näherrücken, da in unserem Land wieder Blut vergossen wird. Darüber bin ich traurig – nein, entsetzt!
    Einer meiner Vorkommentatoren hat zu einem anderen Artikel geschrieben, daß er verzweifelt sei, und auf ein Wunder hofft. Ich bin mir sicher, daß dieses Wunder geschehen wird. Aber leider auch, daß es wieder niemand als solches erkennt.

    Jede ‚Revolution‘ hat ihren Zündfunken, der zumeist weiblich war. In unserem Nachbarland gab es eine Jeanne d’Arc, und die legendäre Marianne. Die deutsche Marianne heißt für mich Heidi…
    ———————————————-
    #56 emil3333 (29. Apr 2011 16:34)
    Tu uns allen bitte einen gefallen : Setz dich bitte wieder auf dein rotes Töpfchen, und pinkel in deine braune Soße…

  57. @ #79 marooned84 (29. Apr 2011 17:38)

    Merci beaucoup , mais vous écrivez aussi très bien quand même!

  58. @#80 JeSuis
    Merci aussi. I also speak English, better then French.

    I love Heidi, because she is brave and I am sure: also though. We need more people like her. That is very clear and very very important. By the way: French is very similar to Latin.

  59. @ #82 marooned84 (29. Apr 2011 17:46)

    I don’t mind speaking & writing in english.
    Yes, Heidi is a very brave woman, we most certainly need more people like her.

  60. @#84 JeSuis
    „Yes, Heidi is a very brave woman, we most certainly need more people like her.“

    Crystal.

    JeSuis – does she speaks also Latin? A question just for fun 😉

  61. #52 Freikorps
    „…Somit müssten alle Christen Gegner des Islams sein.
    Sind sie aber nicht. Lutherische und Katholische Kirche überschlagen sich bei der Werbung für den Islam.“
    —-
    Doch, alle Christen sind Gegner des Islam!
    Diese Kirchenvertreter oder besser gesagt alle Islam-Befürorter sind keine Christen!

  62. @ #85 marooned84 (29. Apr 2011 17:58)

    I had latin for awhile in school, but I didn’t like it at all !

  63. Absolut richtig was die Dame da anspricht.

    Ich verneige mich vor so viel Enthusiasmus.

    Auch ich bedanke mich eher bei der Dame als das ich auf die Details dessen was sie sagt eingehe.

    Danke..Heidi.
    Nur sprechen sie die falschen Leute an.

    Jene die dort provokant die Sache anheizen und auch die Symphatisanten haben eines gemeinsam.

    Unendlichen Hass auf andere Menschen weil einige nicht den rechten Glauben haben, den falschen Glauben haben und bei der zweiten Kategorie handelt es sich um die übelste Sorte…jene hassen Menschen weil sie einen Glauben haben.

    Solche Leute wollen die Welt(unsere Welt) einfach nur brennen sehen.

    #73 JeSuis (29. Apr 2011 17:21)

    Wer ist denn eigentlich der unsympathische Alte der ständig “hör auf” schreit?

    Genau so einer ist der nette ältere Herr.

    Typ Baumschützer oder einfacher S21 Gegner.
    Das sind jene guten Menschen die den Belzebub mit dem Satan austreiben.

    Und immer schön drüber reden(gebetsmühlenartig totreden)…das schubsen und einschüchtern übernehmen die Haustierchen jener Gutmenschlichen Meinungsfaschisten.

    Jene sind ja defakto und perse gegen jeden Zweifel rassistisch faschistoider Gedanken erhaben.

    Heil „grüne“ Gauleitung und Antifa.

    Am guten deutschen Wesen wird die „Welt“ genesen.

    Wieder einmal.

    @@ emil3333

    mir ist es lieber wenn meine waschmaschine durch dreht als solche Psychofrauen.

    Nicht wirklich zielführend aber durchaus wegweisend.

    Der Feind meines Feindes ist…richtig…nicht mein Freund, aber ein gewisses Stück des Weges mein Verbündeter.

    Nicht mehr , aber auch nicht weniger.

    Frauen wenn sie sich für etwas einsetzen sind halt emotionaler als Männer.

    Mir sind solche Damen so sie die Eistellung wie jene haben ganz recht.

    Jeder kennt doch die Wirkung von Frauen welche angegriffen werden und geschützt werden müssen.

    Richtig….dann ergeben sich genau jene Situationen die für mehr als nur gelaber gut sind.

    🙂

    Ich freu mich drauf.

    Ich war auf der Demo der jungen Aramäische Union in Frankfurt.

    Damals war der Tenor ein anderer aber die „üblichen Verdächtigen“ samt Antifa waren bestens aufgestellt.

    Dem Veranstalter der Kundgebung war vorher Druck ohne Ende gemacht worden.

    Da gibt es einen netten Briefwechsel mit einem der Veranstalter.

    PI hatte dereinst auch dazu berichtet.

    Ich war da in Frankfurt…es war nicht wirklich prickelnd.

    Die Sache mit den Kerzen anzünden und mit den Tätern im gleichen Zug laufen sind nicht mein Ding gewesen.

    Aber es gibt immer Lösungsansätze.

    Die Heidi habe ich damals nicht getroffen…Schade…aber was nicht war kann ja noch werden.

    Das mit dem beistehen liegt mir eher.

    Wenn es die richtigen Leute sind.

    Bloggy

  64. @#86 Alster:
    „Doch, alle Christen sind Gegner des Islam!
    Diese Kirchenvertreter oder besser gesagt alle Islam-Befürorter sind keine Christen!“

    Einer, der es verstanden hat. Und offen ausspricht. Dafür haste bei mir ein Stein im Brett (woher kommt dieses dämliche Sprichwort…).

    „Ich bezeuge allen, die da hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: So jemand dazusetzt, so wird Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buch geschrieben stehen. Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil von Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buch geschrieben ist.

    Es spricht, der solches bezeugt: Ja, ich komme bald. Amen, ja komm, HERR Jesu! (1. Korinther 16.22)
    Die Gnade unsers HERRN Jesu Christi sei mit euch allen! Amen.“ – Offenbarung 22:18-21

    Christen würden niemals behaupten, dass der Koran von Gott ist – jedenfalls nicht von demselben. Von Satan vielleicht, aber nicht von Gott. Davon einmal abgesehen: Sie würden ansonsten ja konvertieren, würde ansonsten ja überhaupt keinen Sinn mehr machen.

    Und nicht zu vergessen: Laut Koran sind Christen Menschen zweiter Klasse, die es zu vernichten gilt, sofern sie sich nicht unterwerfen, eine Schutzsteuer bezahlen, ihrer grundlegenden Rechte beraubt werden und die Scharia annehmen.

    Kein Christ – es denn aus Geisteskrankheit – würde den Islam hofieren und die Islamisierung forcieren!!!

  65. #87 JeSuis (29. Apr 2011 18:02)
    Jesus! You are very well educated, respect. Unfortunately I can’t speak Latin, but of course I know many words.

    „We don’t need no education
    We dont need no thought control
    No dark sarcasm in the classroom
    Teachers leave them kids alone
    Hey! Teachers! Leave them kids alone!
    All in all it’s just another brick in the wall.
    All in all you’re just another brick in the wall(…)“ – Waters, 1979

    I prefer other albums from Pink Floyd, but the lyrics are great.

    „Leave them kids alone!“ – This was me 😉

  66. Ja liebe Heidi. Danke für die Blumen.
    Einen Kuss und einen tollen Strauß Blumen auch für Dich.

    Selbst meine Frau, die dem Thema Islam gerne aus dem Weg geht war von Deinem Auftritt begeistert. 🙂

  67. @ #89 marooned84 (29. Apr 2011 18:16)

    Keep the Faith, we will never give up .

    Heidi’s video is an opportunity for us all to spread awareness and connect to other islam critics across the world.

    cu

  68. Danke Heidi, Du bist meine Heldin!

    Danke auch für Deinen Mut, hier über Deinen Glauben zu schreiben.
    Ich bin echt gerührt!

    Wir brauchen viel mehr echte Christen und nicht solche, die der Amtskirche hörig sind.

    Alles Liebe, viel Glück und Gesundheit!

  69. …wenn ich die Kommentare lese, denke ich immer an eine Idee: gibs´s nur einzige Weg,die Islamisierung zu stoppen, den alle Frauen im Bewegung bringen !!! Vivat, Heidi!!!

  70. Als ich dieses Video sah, hab ich automatisch gedacht, was für ein Schwächling ich eigentlich bin. Heidi, Sie sind für mich persönlich eine sehr couragierte und vor allem sehr mutige Frau. Chapeau!!!

  71. Hallo Heidi , ganz grosse Anerkennung für Ihren Mut, achten Sie auf sich , es ist traurig , dass Sie zu Ihrem Schutz anonym bleiben müssen. —

  72. Beste Grüße aus Santiago, Heidi! Du bist eine große Ermutigung. Ich wünsche dir hiermit ganz offiziell Matthäus Kapitel 6 Vers 33!

  73. HALLO HEIDI, DANKE FÜR IHRE COURAGE, IHR ENGAGEMENT UND DAS RÜCKGRAT, DAS SIE BEWIESEN HABEN.
    MENSCHEN DIE AUFSTEHEN UND MUT HABEN, STELLUNG GEGEN UNRECHT ZU BEZIEHEN, BRAUCHEN WIR MEHR DENN JE.

    ICH HOFFE DOCH SEHR, SIE BLEIBEN UNS ERHALTEN, d.h. MAN HÖRT AB UND ZU ETWAS VON IHNEN.

    DANKE!

  74. Frau Heidi im amerikanischen Fernsehen !

    Gerade erfahren.

    Habe mit einer Freundin in den USA gesprochen der ich den Clip mit Heidi geschickt hatte. Sie sagte gerade, dass Beck den Clip mit Heidi auch in seiner TV-Show bei Fox gezeigt hat!

  75. Liebe Heide,

    auch von mir herzlichen Dank für Dein Engagement.

    Wahrscheinlich kann nur eine Frau so von Herzen uns Männer (und auch Frauen) aufrütteln.

    Besonders hat es mich gefreut, dass Dein Mut und Deine Motivation auch vom christlichen Glauben geleitet wird.

    „Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nur fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen.“ Brief des Paulus an die Galater, 5,1.

    In diesem Sinn grüßt dich herzlich der Altsachse.

  76. Nochmals, vielen Dank liebe Heidemarie !

    Aser Herrgott soll Dich beworen, uch Dir vil gaadet schinken.

    Gott erhold Dich !

  77. Zitat Heidi:

    „Lasst uns nicht auf unsere Unterschiede sehen, sondern auf das gemeinsame Ziel, das uns vereint und stärkt. Auch wir im vereinten Deutschland können sagen: Wir sind das Volk! Es ist unser Land, wir haben Verantwortung dafür und für unsere nachfolgenden Generationen. Sie werden es uns eines Tages danken.“

    Das spricht mir aus dem Herzen.

    Leider sind die konservativen, patriotischen und rechten Kräfte zersplittert, ja verfeindet.

    Es herrscht eine menschliche Kälte zwischen den verschiedenen Parteien und Gruppen. Sicherlich auch zum Teil Resultat der persönlichen Anfeindungen, Diffamierungen, Ausgrenzungen bis zur Vernichtung der Existenzen.

    Das kann aber keine Rechtfertigung für erbärmliches menschlichen Verhalten sein.

    Opportunistische Einstellungen und wahltaktisches Verhalten bis hin zur Ausgrenzung von aktiven Patrioten, weil sie mal in einer „falschen“ Partei waren, behindern bzw, verhindern die Entstehung einer nennenswerten Widerstandskraft in unserem Land.

    Es wird auf die Leute noch eingetreten die bereits von den Medien fertig gemacht wurden. Feige zieht man sich zurück, meidet die Verleumdeten, um ja nicht auch in den Bannstrahl des Rechtsextremismus – Vorwurfs zu geraten.

    Am schlimmsten verhält sich Stadtkewitz und die Freiheit, die grenzen selbst Patrioten aus, die mal kurzfristig bei Pro NRW waren.

    Erbärmlicher geht`s nimmer.

    Wer Politik nur nüchtern, kalt betrachtet und betreibt wird scheitern, er wird nie bei den Menschen ankommen.

    Ohne die Kraft der Liebe, auch die Liebe zu unserem Vaterland Deutschland, wird man nichts bewegen.

  78. Heide Du trägst den Himmel im Herzen.

    Für die Feiglinge, Zauderer, Weicheier, Opportunisten, Wahltaktiker, Bedenkenträger usw.:

    „Sorge dich nicht um das, was kommen mag, weine nicht um das, was vergeht; aber sorge, dich nicht selbst zu verlieren, und weine, wenn du dahintreibst im Strome der Zeit, ohne den Himmel in dir zu tragen.“

    Friedrich Schleiermacher, „patriotischer Prediger“ ev. Theologe und Philosoph.Aus seinem Hauptwerk „Über Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern.“

  79. #90 marooned84
    Ich habe gerne ein „Stein im Brett“ bei Dir.
    —-
    Bat Ye`or „der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam“, Resch Verlag, schildert auch schon die klerikalen Unterwerfungsmechanismen unter dem Islam, während sie ihre Schäfchen dadurch gänzlich verlassen haben.
    Heute:
    Nie bekomme ich von Atheisten eine Antwort auf die Frage, warum denn sowohl die Linken als auch die Islamophilen das Kreuz so hassen und bekämpfen. Dieser gemeinsame Hass…

  80. Dieser emil3333 ist, wenn dich das in diesem freien land mal so sagen darf für mich persönlich ja ein arschloch.
    natürlich kann es sein,das er genauso über mich denkt,wenn ich auf seinen linken propagandaseiten pro deutsch schreibe.
    ok,sie ist sehr radikal aufgetreten da im video,
    ich für mein teil häts nicht gemacht,aber wir,also die meisten hier im forum sind froh darüber, das es menschen wie heidi gibt.

    und emilxxxx, toleranz ist heilbar

    grüßchen

  81. Sehr geehrte Heidi!
    Vielen Dank für das Feedback und diese großartigen und wahren Worten:
    „Wir sind das Volk! Es ist unser Land, wir haben Verantwortung dafür und für unsere nachfolgenden Generationen. Sie werden es uns eines Tages danken.“
    Ich wünsche mir das diese klare Aussage möglichst viele Menschen erreicht.

  82. Also, Heidi, lange können wir anderen uns vermutlich nicht mehr davor drücken, tatsächlich zu Helden zu werden, ich meine, es Richard Löwenherz nachzutun und auf den Letzten Kreuzzug zu gehn.

    #63 JeSuis (29. Apr 2011 17:03)

    But that’s not democraticy anymore.

    Was, bitte, ist democraticy ? Steht wohl im Koran. Die gerade aus einem tunesischen Gefängnis ausgebrochenen 800 moslemischen „Freiheitskämpfer“ – habe ich soeben auf ALJAZEERA gehört – werden es den Deutschen schon erklären können, wenn sie demnächst auf Flaschenpfands Pfandflaschen Lampedusa erreicht haben und später in einer von Erdogans nur scheinbar überdimensionierten Moslemkasernen, Duisburg Marxloh vielleicht, untergebracht werden.

    Gaddafi hat übrigens den Hafen von Misrata erobert und lässt keinen da rein. Und der zu Haus in den USA mit Katastropheneinsatz beschäftigte Moslembruder Barry von der „afrikanischen Rasse“ – steht so drin in der dubiosen hawaianischen Lebendgeburtsbescheinigung, die Barry letzten Mittwoch nach drei Jahren, in denen das unmöglich war, als Ersatz für die immer noch nicht vorgelegte Geburtsurkunde auf einmal hervorzaubern konnte – lässt es sich nicht nehmen, den Drohton von Sanktionen gegen Syrien anzuheben.

  83. #113 Wasserbock (30. Apr 2011 00:13)

    Nochmals der letzte Absatz mit hoffentlich funktionierendem Link:

    Gaddafi hat übrigens den Hafen von Misrata erobert und lässt keinen da rein. Und der zu Haus in den USA mit Katastropheneinsatz beschäftigte Moslembruder Barry von der „afrikanischen Rasse“ – steht so drin in der dubiosen hawaianischen Lebendgeburtsbescheinigung, die Barry letzten Mittwoch nach drei Jahren, in denen das unmöglich war, als Ersatz für die immer noch nicht vorgelegte Geburtsurkunde auf einmal hervorzaubern konnte – lässt es sich nicht nehmen, den Drohton von Sanktionen gegen Syrien anzuheben.

  84. #113 Wasserbock (30. Apr 2011 00:13)

    „Und der zu Haus in den USA mit Katastropheneinsatz beschäftigte Moslembruder Barry von der “afrikanischen Rasse” – steht so drin in der dubiosen hawaianischen Lebendgeburtsbescheinigung…“

    —————————————————–

    LAYERING: OBAMA’S NEW COLB RAISES MORE QUESTIONS THAN IT ANSWERS

    „And so the question is, why release such an obvious forgery?

    Over at Free Republic:

    I thought there was something wrong with my computer when I tried to import the .gov’s PDF file into Photoshop. But now that I see what you got when you put it in Word, it’s the same thing that Photoshop does to it when I import it! It’s DEFINITELY a Layered image that has been cobbled together!

    Now, why would only the signatures (and just a partial of Stanley Ann Dunham’s) come up? It certainly looks as if someone took Obama’s Birth Certificate and then cut&pasted it together!

    Keeping in mind that PDF’s are made Adobe’s creation…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/04/layering-obamas-new-colb-raises-more-questions-than-it-answers.html

    Also:

    Pamela Geller on Fox Business: Obama’s Birth Certifcate

    http://tinyurl.com/66cmp6t 😉

  85. Danke,liebe Heidi.

    Wenn schon ein Wutausbruch einer (sehr,sehr mutgen) Frau ausreicht,das es eine Welle der Zustimmung und dies Weltweit/Europaweit gibt,da frage ich:
    Was passiert,wenn wir uns ALLE mal vernünftig Organisieren und zu Tausenden auf die Strasse gehen würden?

    Am besten bei einer Veranstaltung,wo auch Heidi war.

    Alle PI-Gruppen.Wer kein Geld hat für die Anreise,bekommt Geld aus nem Spendentopf.

  86. Liebe Heidi,

    Hochachtung vor Deinem Mut. Pass auf Dich auf.

    Liebe Männer, es sollte Euch zu denken geben, dass eine einzelne Frau einen solchen Mut beweist und Euch vormacht, wie es geht 🙂

  87. Sehr geehrte Frau Heidi!
    Bedanke mich auch für Ihren Mut und Ihren Einsatz.
    Wir brauchen auch Freiheitskämpfer in Europa wie Simon Bolivar, Wilhelm Tell, Jan Dearc die Östereicher, Ungarn, Spanier usw. usw. usw.
    Nur gemeinsam ist diese islamische Unterwerfung, Besetzung und Imperialisierung Deutschlands, Europas und der Welt zu bekämpfen. Der sehr ausgeprägte Individualismus und die Kinderlosigkeit in Europa helfen den Islamisten Europa zu besetzen und zu unterwerfen. Auch bei PI zählt oft die Individuelle Meinung mehr als der gemeinsame Kampf gegen die Islamisierung der Welt. Individualität ist gut, sollte aber zur richtigen Zeit eingesetzt werden. Wir haben nicht mehr viel Zeit! Viele haben den Ernst der Lage noch nicht begriffen. Nur gemeinsam und mit vereinten Kräften lässt sich der faschistisch, terroristische IS Lam, Koran, Scharia usw. usw. bekämpfen.
    Wir sind das Volk und müssen etwas tun. Politiker, Juristen, MSM sog. böse Gutmenschen sind unglaubliche ignoranten usw. etc.pp.
    ( Schreibe mal lieber nicht was ich von diesen Herrschaften halte, falle sonst der Zensur zum Opfer ) So kann es nicht weiter gehen. Die Abschaffung Deutschlands wird auch noch mit Tranzfährleistungen und H4 finanziert. Warne schon seit Jahren vor dem fanatisch, faschistisch, menschenverachtenden Islam. Weil ich den Wahnsinn des Islam in Indien, Pakistan, Iran, Syrien, Türkei, Europa usw. kennen gelernt habe. Nach dem Selbstmord -Terroranschlag am 11 Sep. habe ich gehofft das die Weltgemeinschaft aufwacht und die gefahren die von Islam und den Islamisten ausgehen erkennen, und diese Gefahr bekämpft, aber leider Vergebens. Schon 1972 haben islamitische Palästinenser in Deutschland die Israelischen Sportler in München ermordet. Was muss noch geschehen das die intelligente Menschheit erwacht. Jeden Tag Mord und Totschlag in der Welt durch diese Islamisten. Es geht rund um die Welt man kann die Orte nicht alle aufzählen. Das ist ein weltweiter Krieg der Islamisten. Die Nachrichten sind voll von islamistischen Selbstmordanschlägen, Terror, Mord und Todschlag. Warum wurde Jahrelang für die Menschenrechte und die Emanzipation in Deutschland und Europa gekämpft. Heute werden diese Ziele von den Politikern, und Islam Verstehern verraten und verkauft. Wie geistlos können diese Menschen sein. Die Menschen in Deutschland sind nicht ausländerfeindlich, sonder die Meisten sind Islamfeindlich, und
    gegen Menschenverachtenden Islam, Koran, Scharia, Unterwerfung, Terror, Schächten, Mord und Todschlag durch die Weltweit agierenden Islamisten.
    Europa braucht Freiheitskämpfer wie Sie danke…….
    Hochachtungsvoll
    Simon B.
    Adios

  88. Europa hat sich schon einmal von der Islamisierung befreit. Es wird Zeit das wieder zu tun. Der Freiheitskampf ist wieder nötig.
    Europa muß nicht nur am Hindukusch verteidigt werden sonder auch in Europa selbst.
    Wie kann es sein das heute schon über
    30 000 000 (Dreißig Millionen) Islamisten in Europa leben und Täglich werden es mehr und mehr.
    Die meisten H4 und Steuergelder finanziert. Oft noch die erst, zweit und drit Frau und ihre vielen Kinder. Wo bleibt die Geichstellung vor dem Grundgesetz? usw.usw. Kein Moschee Bauten mehr in Europa. Es sind die Kasernen der Islamisten. Es gibt 100000de fanatisch,gewaltbereite,islamische Terroristen in Europa.
    Retten wir die Zukunft unserer Kinder, die europäische Kultur und die Freiheit.
    Man kann gar nicht so viel schreiben was alles im Argen liegt.
    Gute nacht Nachtland, Absurdistan.

Comments are closed.