London Taliban„Trag das Kopftuch oder wir töten dich.“ Dieser Satz stammt nicht aus Afghanistan, sondern auf diese Weise bedrohen die „London Taliban“, die für die Umsetzung der Scharia in Großbritannien kämpfen, kopftuchlose Frauen und Homosexuelle. Bereits fand die Polizei Aufkleber mit dem Slogan: „Schwulenfreie Zone. Wahrhaftig, Allah ist streng im Strafen“.

H&M-Werbeplakate mit leicht-bekleideten Frauen wurden verunstaltet. Besonders Musliminnen, die sich kaum oder gar nicht verschleiern werden boykottiert, bedroht und angegriffen. Von den Morddrohungen will von offizieller Extremisten-Seite niemand etwas wissen, angeblich laute die Forderung lediglich „Schwester, es ist deine Pflicht, dein Haar zu bedecken“. Die angesprochenen Frauen wollen da aber noch ganz andere Sätze gehört haben – Kopftuch oder Tod. Die „London Taliban“ erklären, es gehe ihnen lediglich darum zu zeigen, dass der Übertritt zum Islam der einzige Weg ist dem (christlichen) Bösen zu entkommen. Wie beruhigend…

(Spürnase: skeptiker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Die Zeit der (falschen) Toleranz sollte endgültig in ganz Europa beendet werden.

    Toleranz Gutwilligen gegenüber, Härte gegenüber solchen Elementen. Sind solche Typen Ausländer ausweisen, sonst in den Knast damit.

  2. Traurig, was mit den einstmals so zu recht stolzen Briten passiert ist, eine Nation verreckt!

  3. In Gb ist die Islamisierung vile weiter fortgeschritten wie bei uns! Aber dort kommt der Wiederstand wenigstens langsam in Fahrt! Wenns vei uns schon soweit wie dort wäre wäre hier eher der Wiederstand endgültig am Ende!
    Wenn dieser Londonner Taliban daselbe bei uns tuen würde würden ihn dieGrünen und die Kirche sicher noch verteidigen und erstere würden durch noch bessere Wahlergebnisse belohnt! Ich kann gar nicht soviel essen wie ich Kotzen müsste!!

    Presseschau zur Wahl der WahrenFinnen

    Finnland: Wahlen April 2011 Rechtspartei „Wahre Finnen“ auf Rekordhoch fast 20 %

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  4. Tu‘ das was wir wollen, oder wir töten Dich!

    Es ist immer das gleiche Muster, nach welchem die kranken Herrenmenschen vorgehen. Was tun unsere Eliten? Sie kuschen vor der neuen Herrenmenschenideologie. Vom kleinen schleimigen Qualitätsjournalisten, der froh ist, dass er mal einen Artikel schreiben darf und ein paar Silverlinge dafür bekommt, bis hin zum bundesislamischen Scharia-Wulff. Daran sollt ihr sie erkennen…

  5. können wir von denen nicht schon mal welche mieten oder so? damit sich unsere „deutschen schlampen“, die seit jahren den islam hier mit hinein wählen, sich endlich ordentlich massenhaft verkopftuchen müssen. wollten die das nicht schon immer? denn, wenn man davor gewarnt hat, dass es hier auch so kommen könnte wie in islamischen ländern, wurde man gleich „in die rechte ecke gestellt“.

  6. #2 LinksLiegenLassen (18. Apr 2011 12:18)
    Traurig, was mit den einstmals so zu recht stolzen Briten passiert ist, eine Nation verreckt!

    Ich befürchte, uns wird es in naher Zukunft auch so gehen. Wartet mal ab, wenn die jungen, dynamischen TOP-Fachkräfte aus Nordafrika eintreffen!

  7. Troubled: Whitechapel in east London is at the centre of the hate campaign by the ‚London Taliban‘ (file picture)

    Vor 130 Jahren hat Jack the Ripper in Whitechapel Frauen aufgeschlitzt, heute sind es Muslime. „Saucy Jack“ musste sich allerdings noch verstecken. Das haben seine Nachfolger nicht mehr nötig.

  8. Im Londoner East End, in dem die Flugblätter auftauchten, regiert ein muslimischer Bezirksbürgermeister der durch Wahlbetrug sein Wahlergebnis zumindest aufhübschte. In die Politik kam er auf dem Ticket der Linken. Als er sie nicht mehr brauchte kandidierte er als Moslem.
    PC wie England ist wurde kaum über seine Wählereinschüchterung berichtet,die Wähler blieben wie üblich zu Hause und dürfen sich nun freuen.
    Eine Schwulendemo im East End wurde abgesagt weil auch die Gay section der EDL mitmachen wollte. Nun gibt es keinen Protest gegen die steigende Zahl an schwulenfeindlicher Gewalt.Der Bezirk verfällt, der jüdische Friedhof ist eine Müllhalde,Juden wohnen und arbeiten schon lange nicht mehr in diesem Bezirk der eine lange jüdische Tradition hatte. Auch Schwarze, die oft christlich sind ( es war Sonntags ein schönes Bild die farbenfroh herausgeputzten schwarzen Christinnen auf dem Weg zur Kirche zu sehen) werden angegriffen. Aus einem bunten Einwandererbezirk ist die typische unfreundliche und verdreckte Monokultur des Islam geworden. Dieses Muster setzt sich in immer mehr Bezirken Londons durch.
    Wie bei uns wird zugeschaut

  9. #11 Zitadelle (18. Apr 2011 12:35)

    Ich befürchte, uns wird es in naher Zukunft auch so gehen. Wartet mal ab, wenn die jungen, dynamischen TOP-Fachkräfte aus Nordafrika eintreffen!

    Die Weichen sind eh schon gestellt, auch ohne die Flüchtlinge. Selbst wenn man ab morgen keinen einzigen Moslem mehr ins Lnad lässt ändert das nichts, der Geburtenjihad ist nicht mehr abzuwenden.
    Entweder man schmeisst die Moslems raus, oder man fängt schon mal an arabisch zu lernen.

  10. Die Muslime treiben es so weit, bis sie wie im Mittelalter mit Fackeln und Heugabeln gejagt und vernichtet werden.

    Aber scheinbar wollen sie es ja so.
    Wer in ein fremdes Land geht und dermaßen koloniale Ansprüche an die Einheimischen stellt und diese zwingen will dieser Satanssekte beizutreten hat wahrhaft nichts anderes verdient als die volle Breiteseite Hass und Wiederstand seitens der Autochthonen zu erfahren ! 👿

  11. Tja, da müssen die Gutmensch_Innen sich ja langsam entscheiden: Tolerante und liberale Multi-Kulti Gesellschft oder islamisch Mono-Kulti mit Sharia intoleranz.

    Liebe linke, grüne und andere Voltrottel_Innen:

    Ihr mög auf Grund eures helfenes Verrates die letzten sein die am Baukran hängen, aber auch ihr wird hängen, dass ist mein einziger Trost 😉

  12. Vielleicht behält ja Celente recht … die Chancen dafür steigen täglich.

    Das ein großer Knall kommen wird, das ist unbestritten. Die Frage lautet nur: Wann?

  13. Damit es uns in D´land nicht ergeht wie den Briten:
    im September zur Kommunalwahl in Berlin zum ersten Mal die Partei dieFREIHEIT wählen !
    gegen ungeregelten Zuzug, gegen Euro-Transferunion, für mehr Demokratie und Mitbestimmung der Bürger. Weitere Informationen bitte googeln !
    Psssst, bitte weitersagen !!!
    Die MS-Medien verschweigen mal wieder nur.

  14. …..in Berlin im September finden Wahlen zum Senat statt.
    ZUM ERSTEN MAL TRITT DIE PARTEI DIEFREIHEIT AN !!!
    Es gibt noch Hoffnung !!!

  15. Die “London Taliban” erklären, es gehe ihnen lediglich darum zu zeigen, dass der Übertritt zum Islam der einzige Weg ist dem (christlichen) Bösen zu entkommen.

    Gehören die zu den „moderaten Taliban“?

  16. Umvolker Beck muss ProiritätInnen setzen:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=2273&Itemid=1

    13.04.2011
    Homophobie im Sport – Bierhoff muss sich entschuldigen

    Anlässlich der heutigen Sitzung des Sportausschuss des Deutschen Bundestag zum Thema „Homophobie im Sport“ kritisiert Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher, den Teammanager der deutschen Fußballnationalmannschaft, Oliver Bierhoff:

    „Homophobie im Sport ist kein Scherz, sondern für die Betroffenen bitterer Ernst. Ausgerechnet Oliver Bierhoff gibt der Schwulenfeindlichkeit sein Gesicht, wenn er die Vermutung, ein oder mehrere Nationalspieler könnten schwul sein, als Angriff auf die Nationalmannschaft wertet. Dabei sollten gerade die Manager für Offenheit und Toleranz werben –im Interesse des Sports. Denn nur wer frei von Angst vor Vorurteilen und Karriereaus aufspielt wird mit Freude und Elan Höchstleistungen zeigen. Es ist Zeit für eine Entschuldigung, Herr Bierhoff.“

  17. „Rule, Britannia, Britannia rule the waves!
    Britains never ever, ever will be slaves!“
    (Tatata-tatata)

  18. Und die Linken finden es Toll!

    Die Schwulen offenbar auch, denn anders ist es nicht zu erklären, wieso etliche von ihnen gegen Islamkritiker vorgehen.

    Wer nicht hören will…

  19. „We have before us an ordeal of the most grievous kind. We have before us many, many long months of struggle and of suffering. You ask, what is our policy? I will say: It is to wage war, by sea, land, and air, with all our might and with all the strength that God can give us; to wage war against a monstrous tyranny never surpassed in the dark, lamentable catalogue of human crime. That is our policy. You ask, what is our aim? I can answer in one word: It is victory, victory at all costs, victory in spite of all terror, victory, however long and hard the road may be.“Winston Churchill, 1940

  20. Na, so weit weg von diesen Zuständen sind wir nicht. Es findet bei uns nur noch nicht so offen statt.
    Die Tatsache, dass weit mehr Muslima Kopftuch tragen, als vor 10 Jahren, liegt auch an dem Druck, den die musl. Gemeinden ausüben.
    Unverständlich ist, dass in GB ebenfalls der Genderwahn herrscht, und andererseits sich keiner gegen diese Talibanisierung wendet.

  21. Der Ruf des Muezzin erklingt in der Kirche

    18.04.2011 Ort: Knetzgau Von: Christiane Reuther Fränkischer Tag

    Kirchenkonzert Der Ruf des Muezzin erklingt in einer katholischen Kirche im Landkreis Haßberge. Das hat es wohl noch nie gegeben und erforderte auch die Erlaubnis des Würzburger Generalvikars. Die dieser aber gerne gab. Denn bei dem Oratorium von Karl Jenkins handelt es sich um eine Friedensmesse.

    http://www.infranken.de/nachrichten/lokales/hassberge/Muezzin-Kirchenkonzert-Knetzgau-Goettemann-Der-Ruf-des-Muezzin-erklingt-in-der-Kirche;art217,153146

    Wann wird wohl mal der Kirchenchor in einer Moschee singen dürfen?
    NIE weil das ja das „Gotteshaus“ der Moslems durch die Affen und Schweine verunreinigen würde.

    Haßberg – Nomen est Omen

    Eure Toleranz kotzt mich an !!!

  22. OT – Hausverbot gegen NPD-Chef Voigt von OLG bestätigt

    Brandenburg/Havel – Es bleibt dabei: Hotels können Rechtsextremisten wegen ihrer Gesinnung Hausverbot erteilen. Das Brandenburgische Oberlandesgericht wies die Berufung des NPD-Bundesvorsitzenden Udo Voigt gegen ein Urteil des Landgerichts Frankfurt (Oder) ab. Demnach durfte das Hotel «Esplanade Resort & Spa» im südbrandenburgischen Bad Saarow ein Hausverbot aussprechen. Das Haus hatte dies damit begründet, Voigts politische Überzeugung sei nicht mit dem Ziel des Hotels vereinbar, jedem Gast ein «exzellentes Wohlfühlerlebnis» zu bieten.
    (dpa)

    Man darf in Deutschland also jemanden Hausverbot erteilen, wenn einem die politische Gesinnung nicht gefällt, in dem man aus der politischen Gesinnung das Sozialverhalten ableitet?

    Darf man das auch bei Links-Grünen? Jeder Hotelier läuft doch Gefahr, das sie die Zimmer besetzen.

    Darf man das auch bei Moslems?

  23. Liebe Leute im Sinne Europas,

    bitte nutzt eure (unsere) Sprache nicht im Orwellschen Sinne . . .

    Nennt Okkupanten oder Invasoren beim richtigen Namen!

    Einem Flüchtling, der vor einer Ungerechtigkeit fliehen MUSS, helfe ich nach meinen Möglichkeiten, ohne selbst meine Existenz zu gefährden.

    Einem der ersteren Gruppe, zeige ich die Harke!

    Bin ich mit dieser Meinung hier allein?
    . . . dann „Auf nimmer wiedersehen“!

  24. Ich sah mal eine Reportage, wo die Religionswächter in Kreuzberg (glaube ich war das) durch die Stadt gelaufen sind zu muslimischen Familien und haben die Eltern der Schulkinder zur Rede gestellt warum diese kein Kopftuch auf hatten ! Bei manchen Familien gab es sogar eine Kopftuchprämie 100€ im Jahr pro kopftuch waren das glaube ich dieses Geld kam von irgendeiner Religionsbehörde aus dem Ausland. Deutschland und Europa wird mit aller macht von innen und außen islamisiert !

    Der Kopftuchzwang wird auch hier versucht durchzusetzen nur eben subtiler !

  25. wer sich Zecken ins Haus holt, darf sich nicht wundern/beklagen wenn er eine Hirnentzündung bekommt!

  26. Und die Türken fordern mal wieder !
    Türkei will Standards für Islam-konforme Lebensmittel

    Die Türkei will ein Institut zur Überwachung international verbindlicher Standards für Islam-konforme Lebensmittel gründen. Die Gründung der Organisation in Istanbul werde von der türkischen Norm-Behörde TSE vorangetrieben und solle Ende des Jahres die Arbeit aufnehmen, berichtete die regierungsnahe Zeitung „Zaman“ am Freitag. Bisher haben demnach 16 muslimische Länder eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet; wichtige Länder wie Saudi-Arabien und Indonesien sind aber noch nicht darunter.

    http://www.stern.de/news2/aktuell/tuerkei-will-standards-fuer-islam-konforme-lebensmittel-1675068.html

    Wann tritt Deutschland bei ?

  27. 1) Berichte über Pro Asyl

    2) Millionen für neue Asylanten-Luxus-Apartments

    3) „Sozialpädagogische Betreuung“

    4) Geldmacherei in der Ökofaschisten-Ideologie

    5) Libanesen wollen deutsche Kirmes abschaffen.

    http://www.kybeline.com/
    _________________________

    „LOB DER DISKRIMINIERUNG“

    Ein längst überfälliges Dossier vom Autor des Bestsellers „Das Dschihad-System“ ist in Arbeit.

    Hier schon ein Appetizer…

    http://korrektheiten.com/

  28. #42 Donaufalterzeitung

    „Europa hat genügend Geld, rauschte es gestern durch die Talkshow-Medien.“

    diese Talkschow-Gäste haben doch einen Knall!

    die Wahrheit ist, Europa ist plaeite, und auf deutsche Hausbesitzer rollen Zwangshypotheken zu!

    Wie der Staat sich auf Kosten der Eigentümer sanieren könnte
    Zwangshypothek im Anmarsch: Wozu der Zensus 2011 wirklich dient

    http://www.bankingportal24.de/finanzredaktion/759/zwangshypothek-im-anmarsch-wozu-der-zensus-2011-wirklich-dient/

  29. # cosanostra100 (18. Apr 2011 12:32)
    Islamisten-Aufmarsch in Frankfurt
    —————————————————–

    Ich fand diesen Kommentar zu dem Artikel. Er ist meiner Meinung nach einer der Besten, die ich zu dem Thema lesen konnte, darum wollte ich ihn noch einmal hier einstellen und hoffe, der Autor oder die Autorin, ist damit einverstanden .

    —————————————————–
    killerbee

    Das eigentliche Problem ist, dass 200 islamisten durch ihre Vernetzung und Organisation ein Mehrheitsverhältnis gegenüber 200.000 Einwohnern herstellen können.
    Die moslems sind Raubtiere, die Europäer Schafe. Wenn ein Raubtier in die Herde einbricht, halten die Schafe nicht zusammen, sondern rennen auseinander.
    Würden sie zusammenhalten, könnten sie das Raubtier einfach mit ihrer schieren Masse niedertrampeln, aber dafür sind sie nicht geboren. Es sind Fluchttiere.
    Solange wir uns unserer Macht nicht bewußt sind und genau wie die Schafe friedlich grasend 100 Meter neben ihrem Artgenossen stehen, der gerade zerfleischt wird, und sich denken „Puh, zum Glück ist MIR nichts passiert“, solange werden die Wölfe gewinnen.

    Wir brauchen keine Bürgerwehren. Das ist doch lächerlich!

    Wir haben Geheimdienste, Spezialkräfte, Polizisten (die vernetzt sind) und das Militär! Welchen Grund sollte es dafür geben, dass WIR in unserer Freizeit, auf unser Risiko, ohne Ausbildung und ohne Equipment den Job von Leuten machen, die unsere Steuergelder bekommen, um uns zu schützen?

    Wir brauchen keine Bürgerwehr. Wir müssen einfach gewaltlos dafür sorgen, dass unsere Staatsorgane wieder auf unserer Seite stehen und ihren Job machen.

    Das geht nur über Druck.
    Druck erzeugt man über Masse.
    Masse erzeugt man über Organisation und Vernetzung.

    Wer interessiert ist: email mit nick und Wohnort (Stadt oder Landkreis) an kheewon74@googlemail.com

    Quelle :
    http://sosheimat.wordpress.com/2011/04/18/islamisten-aufmarsch-in-frankfurt/

  30. @ #51 Sebastian (18. Apr 2011 14:23)

    Hallo Sebastian,

    ist doch wirklich wahr, der Staat hat die Pflicht uns vor diesen gefährlichen Verrückten zu schützen, ansonsten hat unser Staat versagt.

  31. #53 Frankoberta (18. Apr 2011 14:33)
    Einspruch! DEM DEUTSCHEN VOLKE dienen bedeutet, das deutsche Volk vernichten und die Herrenrasse zu hofieren. Und das ist in ganz Europa der Fall: Das eigene Volk wird gequält und gedemütigt, damit die Herrenrasse installiert werden kann – das Ziel der EU, denn ohne die Identität und Souveränität der einzelnen Staaten, gibt es keine einzelnen Staaten, sondern nur noch einen Staat: EU.

    Im Grunde genommen haben wir das bereits schon, aber vielen fällt das nicht auf. Kein Wunder, die meisten 68er wissen nicht einmal, dass die Reichshauptstadt Berlin eine neue, autonome Provinz von Saudi-Arabien ist und würden bei der Frage des Jahres wahrscheinlich auch antworten: 1968.

  32. #3 LinksLiegenLassen:

    „Traurig, was mit den einstmals so zu recht stolzen Briten passiert ist, eine Nation verreckt!“

    So wie sie andere nationen haben verrecken lassen.
    Darauf können sie wahrlich nicht stolz sein!

  33. @unverified__5m69km02

    Danke für Ihre Worte vor wenigen Tagen.
    Wie zu erwarten, habe ich seit Samstag, nachdem ich das „Verbrennungsvideo von Christen“ gesehen habe, nicht mehr geschlafen. Zu groß ist der Schmerz in meinem Herzen.
    Den Brief an Prof. Dr. Schavan habe ich geschrieben und ihr das Video geschickt.

    Warum ich mir das Video angesehen habe, wenn ich so etwas nicht vertrage?
    Ich mußte hinsehen, damit das Opfer der brennenden Christen nicht ganz umsonst war.
    Dieses Video soll eine Warnung und eine Lehre sein.

    Niemals hätte ich geglaubt, dass ich Menschenverbrennungen, Pfählungen, Steinigungen und Enthauptungen im 21 Jahrhundert live sehen könnte.
    Die Mohammedaner haben mich eines besseren belehrt.

  34. #60 topcruiser (18. Apr 2011 14:52)
    So sieht es aus.

    „(…)ich frage mich warum die Briten sich so etwas bieten lassen.“ – Sie müssen, ich verweise auf „#58 marooned84“.

  35. @Frankoberta: Bilal Phillips ist eigentlich von Jamaika, er ist nach Kanada ausgewandert und hat dort die Staatsbürgerschaft bekommen.Er sollte auch schon mal nach Deutschland kommen, kam dann aber nicht weil er fürchtete verhaftet zu werden. Aber sind immer die gleichen dummen Ausreden, die die Muslime bemühen wenn wieder einmal ein Hassprediger bei ihnen aufgeflogen ist. Mir kann doch niemand erzählen, dass die Philipps und seine salafistischen Ansichten nicht gekannt hätten als sie ihn einladeten!

    Könnt ihr euch daran erinnern als nach dem 11.09.2011 arabische Christen dem Zentralrat der Muslime in Deutschland anriefen, und sich als Muslime ausgaben. Sie regten sich (künstlich) auf, der ZMD würde lauter Dinge erzählen, die mit den islamischen Schriften gar nicht vereinbar wären. Die Antwort des ZMD (der auch immer mit am Tisch der Islamkonferenz sass)war:

    „was willst du Bruder, wir sagen den Deutschen was sie hören wollen….“

  36. So ebenend endeckt liebe Kameraden,

    die Hoffnung kommt aus den USA:

    THE GAY BOMB !

    Ich hoffe das ist diese Etno-Waffe die nur auf gewisse Rassen wirkt 😉

    Ist doch genau das richtige für unsere Talibans und Mullhas, ich sehe sie schon in Stuttgart aufm CSD oben aufm Truck 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=K8YTmtjyL70

  37. OT: Wichtiges Gerichtsurteil, das alle betreffen kann:

    Hotelbetreiber dürfen Andersdenkende aussperren! Hotelbetreiber als Privatunternehmer sind nicht zur Gleichbehandlung aller seiner potenziellen Gäste verpflichtet.

    Voigt muss Hausverbot in Hotel hinnehmen

    Rechtsextreme Überzeugungen reichen für ein Hausverbot: Das musste NPD-Chef Udo Voigt feststellen. Er scheiterte vor Gericht gegen ein Hotel in Brandenburg, das den Politiker nicht bei sich beherbergen will.

    Für die Richter waren die rechtsextremen Überzeugungen Voigts als Begründung für das Verbot ausreichend. Der Hotelbetreiber dürfe davon ausgehen, dass sich andere Gäste durch Voigts Anwesenheit provoziert fühlen, wie es in der Urteilsbegründung hieß. Eine Einschränkung von Grundrechten des NPD-Chefs sahen die Richter in diesem Vorgehen nicht. Anders als der Staat sei der Hotelbetreiber als Privatunternehmer nicht zur Gleichbehandlung aller seiner potenziellen Gäste verpflichtet.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/npd-chef-voigt-muss-hausverbot-in-hotel-hinnehmen_aid_619528.html

    OK – das ist zwar ein Urteil gegen den NPD-Stinkefinger, aber grundsätzlich kann dieses Urteil gegen JEDEN gerichtet werden!

    Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gilt also nicht bezüglich politischer Ansichten!

    Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – umgangssprachlich auch Antidiskriminierungsgesetz genannt – ist ein deutsches Bundesgesetz, das Benachteiligungen aus Gründen der „Rasse“, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität verhindern und beseitigen soll.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeines_Gleichbehandlungsgesetz

  38. #68 Denker (18. Apr 2011 15:41)
    Spielt der Denker etwa auf die politischen Muslime an? … … … Die will ich nämlich auch nicht in meiner Nähe haben.

  39. Bei solchen Nachrichten / Meldungen sollte doch nun wirklich jedem klar sein,wohin der Zug fährt.

  40. @ #69 marooned84 (18. Apr 2011 15:44)

    Nach diesem Gerichtsurteil hat jeder Hotelbetreiber das Recht, alle Personen aus seinem Hotel rauszuwerfen, deren politische Überzeugungen dem Hotelbetreiben nicht passen.

    Du kannst als Hotelbetreiber einen bekennenden Linken eiskalt vor die Tür setzen!
    Mit der gleichen Begründung wie die des Gerichts;

    Oder auch Scharia-Moslems – kannst als Hotelbetreiber mit gleicher Begründung schnell vor die Tür setzen.

  41. #72 Denker (18. Apr 2011 15:48)
    Wenn ich ein Hotel hätte, so würde ich dies tun ;-).

    Aber jetzt im Ernst: Ich erinnere mich an einen Fall – war indes in der autonomen saudi-arabischen Provinz Frankreich -, bei welchem ein Wirt Muslime für die Tür setzte, da diese mit Kopftuch etc. aufgetaucht waren.

    Der Mann bekam juristischen Ärger, obwohl es a. seine Gaststätte war und b. das Kopftuch ebenfalls ein politisches Symbol darstellt. Schließlich gibt es kaum etwas, das so viel Aussagekraft hat wie eben diese Verschleierung.

  42. @ 14 jeanjean

    In die Politik kam er auf dem Ticket der Linken. Als er sie nicht mehr brauchte kandidierte er als Moslem.

    Die Linken waren schon des öfteren Steigbügelhalter für die Muslime. Klassisches Beispiel: der Iran.

    Wenn das starke Bestreben einer ideologisierten Gruppe, die Welt dergestalt zu verkennen, wie sie sein solle, auf die kulturell perfektionierte Gabe trifft, glatte Lügen mit dem charmanten Brustton der Überzeugung von sich zu geben, läuft halt eine Seite ins Messer.

    Und ins Messer laufen nie die Muslime…denen läuft man ins Messer….

    Weltweit dürften deutlich mehr Linke Opfer muslimischer Säuberungen als faschistischer Paramilizen geworden sein.

    Aber die Linke ist notorisch unbelehrbar…

  43. @ #2 terminator
    Dein Wort in Gottes Ohr!

    Ausserdem: Ich bin Englaender, lebe in Suedamerika, muss manchmal geschaeftlich in die UK, und bin jedes mal erleichtert, wenn der Flieger aus diesem Sch….-Land wieder abhebt…

  44. Aber trotz Allem ist es für unsere Linksgrünen immernoch „fremdenfeindlich“, „islamophob“, „faschistisch“ und es zeugt von „zu wenig Willkommenskultur“ wenn man dieses intolerante, faschistische und gewaltbereite Mohammedanerpack in ihre Heimat zurückschicken oder einknasten möchte?
    😆

    Stellt doch bitte jedem Islam-Befürworter seinen ganz persönlichen Taliban-Koranschüler zur Seite.
    24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr.

  45. @marooned84

    Leider nicht…. aber hoffentlich vielen Wählern.
    Was hier im Land und in Europa abgeht,ist nichtmehr normal.

  46. #54 Frankoberta (18. Apr 2011 14:33)

    Jawohl !!

    Leider wird dies mit der jetzigen politischen Obrigkeit wohl nie der Fall sein !!

  47. Auch wenn ich Finnland zur Wahl gratuliere, ich glaube GB hätte den Rechtsruck dringender gebraucht.

  48. Ist das nicht der Spakko über den Gestern auf PI berichtet wurde?
    http://www.pi-news.net/2011/04/video-schmutzige-hand-nur-fur-nicht-muslime/

    Die Briten sind doch selber Schuld, dass solche Menschen dort ihr Unwesen treiben. Die Britische Regierung hat einfach einen zu laschen Umgang mit Faschismus, das ist meine Meinung.

    Britische Polizeibeamte dürfen bekanntlich seit einigen Jahren (seit wann genau ist mir unbekannt) als „Dienstwaffe“ nur noch einen Teleskopstab und Pfefferspray mit sich führen weil Beamte in der Vergangenheit zu schnell von der Schusswaffe Gebrauch machten/zu schnell mit der Schusswaffe ?drohten. Wobei der Grundsatz der Eigensicherung bei der Polizei in England ebenfalls gilt, dieser aber von der Politik/Medien mit Füssen getreten wurde.

    Das erinnert mich zwangsläufig an den Vorfall, der seiner Zeit in LA (Rodney King) passierte, wo ein mehrfacher Straftäter mit 120 mph (Meilen-, nicht Stundenkilometer!) durch die Stadt rast und eine rote Ampell überfährt. Zwei Polizeibeamte stoppen ihn und Rodney King rastet den Beamten gegenüber aus! Er versucht die Rassismuskarte auszuspielen und als er merkt, dass er damit keinen Erfolg hat rastet er noch mehr aus (Rodney King stand zu diesem Zeitpunk unter Betäubungsmitteleinfluss)! Dann kommt da ein anderer Bürger daher und fängt an zu Filmen, die Medien werden aufmerksam auf diese Aufnahme und bringen sie in ihren Nachrichten aber keiner hat die Szenerie von Anfang an gefilmt. Die Welt sieht nur wie die Beamten auf ihn eindreschen, was davor alles vorgefallen ist (mehrfache Beleidigungen den Beamten gegenüber und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss und Verkehrsverstoß) werden unter den Teppich gekehrt.
    Das Ende vom Lied? Die zwei Beamten sind unehrenhaft Entlassen wurden und mussten sich vor Gericht für den Vorfall verantworten (was aus ihnen wurde ist mir allerdings nicht bekannt)
    Und das läßt mich zwangsläufig an eine Szene aus einer US-Filmproduktion denken:
    Ein Neo-Nazi sitzt mit seiner Familie und einem Gast (Jude) am Mittagstisch und diskutiert über das Gewaltproblem in den USA. Während der Unterhaltung kommt er eben auf diesen Vorfall mit Rodney King und nennt trifftige Gründe, warum sich die Beamten absolut standartmäßig Verhalten haben.

    Diese Szene kann man sehr gut in dieses Thema setzten, man muß halt nur diese „weißen Moslems“
    (Erklärug hier:
    http://www.pi-news.net/2011/04/video-schmutzige-hand-nur-fur-nicht-muslime/
    Kommentar Nr.: 83)
    und alle Faschistischen Gewaltverherrlicher und -prediger gegen Rodney King austauschen.

    Für Interessierte, welcher Film gemeint ist, klickt bitte hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=9t8vNK8WJbM
    (ab Minute 38:00 gehts los)
    Man kann selbst den gesamten Dialog des Hauptdarstellers auf dieses Thema anwenden (die Zahlen, die da aber genannt werden natürlich nicht)

    Anmerkung: Nur weil ich einen Link zu diesem Film setzte, bin ich kein Neo-Nazi, Faschist oder gar Rassist, das möchte ich mal erwähnt haben, bevor man als dieser hier diffamiert wird.

  49. Nachtrag:
    Ich erinnere mich noch an ein Interview mit Rodney King, dass mir damals von einem schwarzen US-Soldaten, der in die Familie eines guten Freundes einheiratete, zeigte indem R.King darüber spricht das er zur Eskalation des Ereignisses selber beigetragen hat.
    Und es war R.King selber der währen der Rassenunruhen in LA, die durch die mediale Aufbauschung des Ereignisses mit R.King ausbrachen, die marodierende und plündernde Bevölkerung dazu aufrief, diese Unruhen zu stoppen.

  50. Da es die Engländer allein offensichtlich nicht mehr schaffen sich zu befreien, sollten sie mal Schottland kontaktieren.

    Ich vernahm von einer seit langem dort vorherrschenden Kampftechnik, die in der Vergangenheit selbst die größten Machos von der Insel vetrieben hat:

    „Umdrehen – Rock hochheben – und den Afxen den Arxxh zeigen!!“

    Venceremos!

  51. Man stelle sich mal vor, wenn in London Menschen öffentlich “leg das Kopftuch ab oder wir töten dich” rufen würden. Die würden ihr restliches kurzes Leben nicht mehr glücklich und Politiker aus ganz Europa würden monatelang ihren Kopf nicht mehr aus arabischen, ähm, Tunneln bekommen.

  52. Ich weiss, es klingt pervers, aber fast wünsche ich mir, dass in Berlin die Schwulen und linken Betroffenheits-Feministinnen-Gutmenschinnen in ähnlicher Weise von den radikalen Moslems „aufgemischt“ würden.

    Da könnte ich mir dann eine gewisse Schadenfreude nicht verkneifen.

  53. #84 Rechts der Mitte (18. Apr 2011 19:18)

    Habe mir das Video angesehen, aber mal ehrlich, man kann doch diesen fehlgeleiteten britischen Reservethierse nicht wirklich ernst nehmen oder ?!
    Diesen backenbehaarten Witzfiguren, wird noch früh genug aufgezeigt werden, dass sie in der weltweiten Nahrungskette am untersten Ende angesiedelt sind !! Erbärmliche Lutschommen, die mich eher erheitern als verunsichern !!

  54. @skeptiker
    Was wundert dich?
    Heute, wo jede Kultur irgendwie gleichgut ist, geht das doch völlig OK.
    OK, unsere Kultur, also speziell die westliche ist wesentlich schlechter. Es gibt nur noch eine die desaströs schlechter ist, die der USA.
    Dann gibt es natürlich noch die Nazis. Damit sind erstmal alle Islamkritiker gemeint, expliziet gehören auch linke wie A. Schwazer, M. Ahadi, Giordano usw. dazu. Egal wie links die sind, sie kritisieren den Islam und sind somit halt verkappte Nazis, die eben selbst nicht wissen, dass sie Nazis sind.
    Eine gleichwertig gute Kultur haben AntiFa usw. Je mehr das Hirn zugekifft oder zugeschissen desto gleichwertiger.

    Der Islam ist gegen den Westen also somit gut, wie Mao, Stalin usw.

  55. Immer mit der Ruhe, ich denke an Gerard Celentes: The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23
    Die Studie besagt: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben.

    Der Chef des Trend Reserach Institutes, Gerald Celente (ein Italo-Amerikaner), empfiehlt allen in Europa lebenden Muslimen und islamischen Gruppen schon jetzt, Fluchtpläne zu erarbeiten oder aber Europa schon jetzt allmählich wieder zu verlassen, da sich in Europa die Geschichte wiederholen werde und es flächendeckend zu derzeit noch kaum vorstellbaren Vertreibungen von Muslimen kommen werde. Die Empfehlung, Fluchtpläne zu erarbeiten, sei “nicht übertrieben”, schreibt die Fachzeitschrift.

    Celente ist ein US-Trendforscher der gesellschaftliche und wirtschaftliche Trends prognostiziert. Und der Celente hat eine ziemlich hohe Trefferquote. Nur mal 4 Beispiele, Crash von 1987, Zusammenbruch der Sowjetunion 1991, Asien-Crash 1997, Sub-Prime Crash 2007

    Also halte ich mein Pulver trocken und warte…

  56. britains…zeigt was in euch steckt .lasst euch nicht mehr in eine ecke zwingen obwohl der raum euer ist,wirft nicht intgrierte bzw die euer land bestimmen wollen raus…its enough

  57. Ist keine Überraschung und nichts Neues. Das läuft hier schon lange. In der Fastenzeit traut sich hier in Frankfurt schon seit einigen Jahren kein „südländisch“ aussehender Mensch mehr tagsüber in einen Imbiss.
    Es wird tatsächlich von Bettlakenträgern kontrolliert. In einem Nachbarhaus ist ein Dönerladen. Da ging die Sache mal auf nette Art daneben.
    Kommt so ein Rauschebart an den Tisch und nimmt die Teller runter. Sein Pech, es waren Serben. So hat der Kerl noch nie Prügel bezogen, bis er für jeden neu bestellt und bezahlt hat.
    Am nächsten Tag war dann eine deutsche „gegen Gewalt gegen Migranten“ truppe“ im Viertel.
    Antinazisticker und ideologisch voll aufgeplustert.
    Nach etwa einer Stunde hatten sie dann zusammen wie sich der Vorfall zugetragen hatte. 5 Minuten später waren sie verschwunden.
    Ich bin mir sicher. Hätten sich Deutsche gewehrt dann hätte am nächsten Tag eine Friedensdemo in der Srasse gestanden und die Frankfurter Rundschau hätte über böse deutsche prügelnde Rechte berichtet, die nicht bereit gewesen wären dem netten Gläubigen mit sanften Worten zu begegnen.

    So was ist hier inzwischen normal.
    Ich stelle mir gerade vor ein Priester kommt an einen Tisch und sagt „es ist Freitag, das Schnitzel darfst Du nicht“
    Was dann los wäre.

  58. Was ist nur mit den stolzen Briten los, warum lassen die sich das bieten??
    Wenn ich schon die Filzlaus auf dem Foto sehe, könnte ich dem das Mikro sonstwo hinstecken. Sorry für meine Ausdrucksweise, aber aufgrund solcher Aussagen wie im Bericht werde ich einfach nur noch wütend.

Comments are closed.