Niederländische Lehrer werden von ihren Schulleitungen unter Druck gesetzt, Drohungen und Beleidigungen von Schülern nicht zur polizeilichen Anzeige zu bringen. Dies meldet die holländische „Dutch News“. Die Schüler haben – welch Überraschung! – oft einen Migrationshintergrund. Die „Maßnahmen“ der Schulleitungen reichen bis zur drohenden Entlassung.

Wohlgemerkt, es geht um Todesdrohungen! Zum Beispiel für bessere Noten. „Dutch News“ schreibt:

Schools are putting teachers under pressure to keep silent if they receive death threats from pupils. Teachers are advised against going to the police and sometimes even offered hush-money, according to TV programme EenVandaag.

A teacher recounted on EenVandaag how the school management instructed her to give a higher mark to an aggresive pupil for fear he would turn to violence if he did not receive this. This pupil had at that time already made death threats to six teachers.

There was reason to assume that the pupil was dangerous because he was a friend of the Turkish boy who shot a teacher through the head in a school in The Hague in 2008. But instead of informing the police, the school management tried to please him.

Another teacher recounted how schools sometimes dismiss teachers when they go to the police to make a report against a violent pupil. One teacher even had to promise as a condition for her severance pay that she would never discuss the threats made against her with anyone. Another teacher, whose exam questions were stolen by a pupil, was advised by the school management to buy the questions back from the thief.

One school allowed pupils to put up pornographic posters on which the faces of their teachers were used. These were only removed for the periodical parents evenings, when parents come to discuss the performance of their children with the teachers.

According to a poll by EenVandaag, 10 percent of the secondary school teachers say they have experienced physical violence in the past three years. Sometimes the perpetrator was a parent, but mostly a pupil. Some 24 percent say they receive threats of violence or death threats. The problems are worst in schools with many immigrant pupils, and at the lower educational levels.

Schulbezirke mit vielen Zuwanderern sind besonders betroffen. Welch Wunder! Sicher nur Zufall.

(Spürnase: Rüdiger W.)


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. Anscheinend sollen noch mehr Niederländer Geert Wilders wählen 😉

    Aus Protest gegen die EU-Diktatur: In 2 Tagen will die EU viele Naturheilmittel verbieten, und mehr von uns dazu zwingen, pharmazeutische Arzneimitteln einzunehmen und die Profite der großen Pharma-Konzerne noch weiter zu mehren.

    Die EU-Richtlinie errichtet hohe Hürden für alle pflanzlichen Heilmittel, die nicht 30 Jahre lang auf dem Markt waren.

    http://www.avaaz.org/de/eu_herbal_medicine_ban/?cl=1044890293&v=8990

    386,878 haben in 24 Stunden unterzeichnet. Gemeinsam erreichen wir 1,000,000

  2. …und die Medien, die Linken und die weiteren Spassvögel fragen sich doch ernsthaft, warum der „Populist“ in Holland solch eine Zustimmung erfährt.

  3. na passt doch, erst werden die lehrer mit den problemen alleingelassen und wenn dann was schiefgeht, was passiert dann?! ja genau schnauze halten sonst keule.

    wann genau hat man in den schulen eigentlich aufgehört, schülern grenzen aufzuzeigen und was genau erwartet man eigentlich was aus diesen schülern einmal werden soll? wo genau sollen die eigentlich lernen das nicht jeder als prinz oder prinzessin geboren ist und handlungen konsequenzen haben?! aber eigenverantwortung ist wohl auch abgeschafft…

  4. Feiglingen kann man nicht helfen.

    Wer seine Rechte nicht nutzt, um ein erbärmliches Leben weiterzuführen, ist bereits tot-obwohl er eventuell nach außen lebendig erscheint.

  5. Warum nur nur machen so viele Politiker, Beamte und Behörden beim Genozid am Europäischen und Christlichen Volk mit???

    Die werden wahrscheinlich sogar Ihrer eigenen Hinrichtung hysterisch applaudieren.

  6. Zur Polizei gehen, die Halunken anzeigen und die Schulleitung wegen Nötigung gleich mit. Oder wollen die Lehrer etwa warten, bis einer der Schüler die Drohung in die Tat umsetzt? Hinterher nützt einem der Richter nichts mehr.

  7. Die Lehrer, die ich auf verschiedenen Stationen meines Bildungsweges kennen lernen durfte, waren zu 80% Linksgrüne oder Dunkelrote, die ihre Macht gegenüber Meinungsabweichlern nicht selten eiskalt ausgespielt haben und ihre Schüler von frühauf links indoktrinierten.

    Die wenigen Schüler, die sich eine eigene Meinung leisteten und die jetzigen Zustände schon Anfang der 90er Jahre voraus sagten, bezahlten das nicht selten mit Benachteiligungen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass das in den Niederlanden ähnlich war, bzw. noch ist.

    Von daher fällt es mir schwer, mit diesem Berufsstand Mitleid zu haben.
    Die Lehrer ernten jetzt das, was sie über Jahrzehnte gesät haben.

  8. deswegen hat mein alter Klassenlehrer schon vor 15 Jahren aufgegeben. Dauernd die zerstochenen Reifen waren ihm zu teuer.

  9. Nachtrag:
    Ausage Burka, Niqab, Kopftuch: ich bin eine ehrenhafte Muslima, ich darf von Niemandem anderen vergewaltigt werden als von meinem Vater, Bruder oder Ehemann. 😆

  10. Haben die Lehrer dort keinen Beamtenstatus?
    Da sieht man mal, wie wichtig dieser ist!
    Kein Wunder, daß die Linksgrünen den bei uns abschaffen wollen.

  11. Das schlimme ist ja, dass man dieses rote Lehrerpack nicht feuern kann, inkompetente, linksdemagogische Lehrer werden einfach an eine neue Schule verwiesen und treiben dort ihr Unheil.

    In Amerika wird nun versucht, diesen skandalösen Umstand gegen den erbitterten Widerstand der marxistischen Lehrergewerkschaften zu ändern. Bei uns ist man davon leider meilenweit entfernt!

  12. @ marooned84

    Das käme auf einen Versuch an. Als betroffener Lehrer kann man sich mit anderen Lehrern zusammenschließen, in einer Gruppe fällt es leichter und diese hat mehr Gewicht. Wer allerdings bereits vor der Schulleitung kneift, sollte besser gleich kündigen und sich eine Stelle in einer weniger problematischen Schule suchen.

  13. Ich bin mal gespannt wie die naechste Generation von „Talente“ aussieht. In 20 Jahren werden wir es wissen. Viele amerikanische Konservative haben Westeuropa schon aufgegeben. Ich hoffe Sie haben unrecht, aber mein Verstand beginnt zu zweifeln…

  14. Erinnert mich an die Reportage vom letzten Montag über deutsche Schüler in der Minderheit, die Lehrer und die restdeutschen Schüler wirkten wie eine Theatergruppe in einem Konzentrationslager der BraunsozialistInnen, als eine Delegation vom Roten Kreuz zu Besuch war.

    Die Angst, etwas Falsches zu sagen, wenn die Kameras wieder weg waren…..

  15. Eine derartige Anhäufung seltener „Einzelfälle“ ist statistisch nicht zu erklären….

  16. Ich lese gerade das Buch von Udo Ulfkotte
    „Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.
    Armut für alle im „Lustigen Migrantenstadl“

    Da sträuben sich einem die Haare :mrgreen:

  17. #8 NewWriter (30. Apr 2011 17:25) Warum nur nur machen so viele Politiker, Beamte und Behörden beim Genozid am Europäischen und Christlichen Volk mit???
    ———————————————-
    Du must sehen,dass die meisten Menschen Mitläufer sind. Aus Bequemlichkeit. Mit den Wölfen heulen! Gegen den Strom schwimmen ist anstrengender.

  18. #20 Wintersonne (30. Apr 2011 18:03)
    Da ist was dran.

    Dennoch: Ein weiterer Eklat kommt ans Tageslicht. Und dieser hat es in sich!!! Dieser Einfluss der Spinner ist enorm, und viele kapitulieren schon.

  19. Wenn so nicht, wie denn sonst sollen die hirnlosen (und falls dann doch einmal ein paar Zellen vorhanden sind, dann haben die Mohameds und Ahmeds eben eine Bildungsallergie) Mosis, unseren Fachkräftemangel ausgleichen. Um Fachkraft zu werden brauchen sie doch einen Abschluß.
    Ich finde es aber auch unverschämt von Lehrern, wenn sie Mosis, die sogar von jedem Arzt beschinigt bekommen, dass sie eine Allergie gegen Bücher (außer dem grünen Buch) haben, nicht mit aller Tolleranz und Vorsicht behandeln.

  20. Ja, der Islam hat seine Krakenarme überall schon drinnen, und wird dabei noch von der unfähigen und feigen EU-Politallianz unterstützt. Inzwischen haben wir 40 Millionen Feinde der Christen und Juden, aller Andersgläubigen und Anderdersdenkenden in Europa, die zum grossteil von den hiesigen Steuerzahlern leben, O-Bereicherung, aber 100%ige Belastung, Bedrohung für die Kulturnation Europa – darstellen.
    Wer heute bei dieesem kulturlosen, lernunfähoigen, islamhörigen, und leider meist sehr hässlich aussehenden „Bereicheren“ noch unterrichten will, der ist nur zu bedauern.
    Hatte aber trotz dieser islam-trächtigen Misere heute beim Autofahren einen guten Lacher. Da brachte der DLF eine Rede von Ruprecht Pollenz, den besten Lobbyisten, den die Türkei je hatten, mit folgemdem Bekenntnis.
    „Gerade jetzt !! – bei den vielen arab. Revolten gehört die Türkei unbedingt in die EU !!. Erdogan, dieser edle „Führer“ würde dann die „Demokratie“ der EU – in die islamisch-.stürmischen Länder tragen:
    Ich lachte Tränen. Ist dieser Mann noch normal, noch zu retten. Erdogan,den ärgsten islam-fundamentalistischen Despoten, den die Türkei ja gehant hat.
    Und dieser soll quasi als „Leuchtturm“ der Demokratie, die arab. Staaten zur Demokratie bekehren.
    Und sowas (Pollenz) ist in höchsten polit. Kreisen, in einer christl. Partei.
    Wer solche Politiker hat, braucht die Neo-Osmanen kaum mehr zu fürchten!
    Wir werden nur mehr von Verdagern regiert.
    Was können da noch engagierte Lehrer noch hinbiegen.
    Versager sind sie alle – unsere „Volksvertreter“, pardon „Islamvertreter!)

  21. #13 Eugen von Savoyen (30. Apr 2011 17:49)

    Die Lehrer, die ich auf verschiedenen Stationen meines Bildungsweges kennen lernen durfte, waren zu 80% Linksgrüne oder Dunkelrote, die ihre Macht gegenüber Meinungsabweichlern nicht selten eiskalt ausgespielt haben und ihre Schüler von frühauf links indoktrinierten.

    Die wenigen Schüler, die sich eine eigene Meinung leisteten und die jetzigen Zustände schon Anfang der 90er Jahre voraus sagten, bezahlten das nicht selten mit Benachteiligungen.

    Hallo Eugen von Savoyen,

    mir erging es Anfang der 80-ziger so. In einer
    Geschichtsstunde (Erster Weltkrieg) Diskussion
    Schuldfrage verteidigte ich Deutschland, in dem
    ich den Hintergrund der Zeit beleuchtete, vehement. Sämtliche Argumente wurden zum Schluß
    von der in die Enge getriebenen Lehrerin nieder-
    geschrieen. Die brave Sozialdemokratin und Schulleiterin verstand es auch den Rest der Klasse gegen mich auf zu bringen, da ich ohnehin als Streber galt. Einige meine „Schulkameraden“ genossen es dabei sichtlich.
    Am Ende ärgerte sich die Lehrerin drüber, das Sie meine Note nur auf eine 2 drücken konnte.
    Heute freut es mich manchmal, wenn ich mitkriege wie diese GEW- und Linke-Grüne-Sozen
    Clique von den Mohamedanern gejagt wird. Solidarität verdienen diese Leute erst, wenn Sie geläutert
    sind.

  22. #19 LinksLiegenLassen

    Das schlimme ist ja, dass man dieses rote Lehrerpack nicht feuern kann, inkompetente, linksdemagogische Lehrer werden einfach an eine neue Schule verwiesen und treiben dort ihr Unheil.

    Im Prinzip ginge das schon, denn ein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot ist ein Dienstvergehen, das ein Disziplinarverfahren nach sich ziehen kann.
    Das Problem ist nur, daß die Schulämter selbst linksgrün unterwandert sind und untätig bleiben.

    Ein weiterer Systemfehler bei uns ist das Lehrerauswahlverfahren, das Referendariat. Hier spielt nicht die Fachkompetenz die entscheidende Rolle, sondern Lehrproben, die willkürlich, ohne feste Kriterien, bewertet werden.
    Die Studienseminare sind schon seit langem linksgrün dominiert, wer bekommt also die guten Noten?

  23. #32 phoenix33 (30. Apr 2011 19:35)

    Danke, das ganze Ausmaß dieser sozialistischen Unterwanderung habe wohl selbst ich noch nicht ganz überschaut. Es ist Wahnsinn! Stalins Erben haben alles fest im Griff und laufen trotzdem geradezu Amok, weil es angeblich so viele böse, andersdenkende Konservative gäbe…

  24. Nein! Nein! Nein!

    Eine Islamisierung gibt es nicht!
    Alle werde ich lieben wie ein Gedicht!

    Der Kasper, der war kerngesund,
    Ein dicker Bub und kugelrund,
    Er hatte Backen rot und frisch;
    Die Suppe aß er hübsch bei Tisch.
    Doch einmal fing er an zu schrei’n :
    „Ich esse keine Suppe ! Nein !
    Nein, meine Suppe ess‘ ich nicht !“

    Am nächsten Tag, – ja sieh nur her !
    Da war er schon viel magerer.
    Da fing er wieder an zu schrei’n :
    „Ich esse keine Suppe ! Nein !
    Ich esse meine Suppe nicht !
    Nein, meine Suppe ess‘ ich nicht !“

    Am dritten Tag, o weh und ach !
    Wie ist der Kaspar dünn und schwach !
    Doch als die Suppe kam herein,
    Gleich fing er wieder an zu schrei’n :
    „Ich esse keine Suppe ! Nein !
    Ich esse meine Suppe nicht !
    Nein, meine Suppe ess‘ ich nicht !“

    Am vierten Tage endlich gar
    Der Kaspar wie ein Fädchen war.
    Er wog vielleicht ein halbes Lot –
    Und war am fünften Tage tot.

    Und in der Not sag ich zu mir,
    Nein, nein, nein, noch ein Bier…

  25. #38 WahrerSozialDemokrat (30. Apr 2011 20:20)

    bier..^^ das war mein stichwort, ich muss jetzt heidnischen frühlingsgöttinnen huldigen 😀

  26. Von oben verordnetes Dhimmitum – Ich könnte Ko***!
    Was mich dabei am Meisten aufregt ist, daß die Verantwortlichen dabei nicht verantwortlich zu machen sind. Zumindest wären sie es in Deutschland nicht. Oder glaubt hier jemand, man könne mit einigen Aussichten auf Erfolg z.B. Herrn Körting verklagen, wenn bei den bevorstehenden Maikrawallen Autos abgefackelt werden, oder die MdB’s für die Kosten der Immigration haftbar machen?
    Warum stehen bei Mord, Totschlag und Vergewaltigung hin und wieder mal die direkten Täter vor Gericht, und nicht deren Hintermänner aus unseren Regierung, Parlamenten und Moscheen?

    Ein Gutes kann ich der Nachricht trotzdem abgewinnen: Die traditionell linke Lehrer_innenschaft, zumindest die ‚Bereicherten‘ wird sich ihr Leben lang hassen, früher ‚links‘ gestimmt und gelehrt zu haben.
    Für Alles muß man auf dieser Welt bezahlen. Für Alles! Auch fürs ‚gut‘ sein!

    Jetzt brauch‘ ich Baldrian….

  27. „Niederländische Lehrer werden von ihren Schulleitungen unter Druck gesetzt….. Die “Maßnahmen” der Schulleitungen reichen bis zur drohenden Entlassung.“

    ———————————————–

    Schmeisst das r evolutionäre Sozialistenpack aus dem Schulbetrieb !! :mrgreen:

  28. #20 Wintersonne (30. Apr 2011 18:03)
    @ marooned84

    „Das käme auf einen Versuch an. Als betroffener Lehrer kann man sich mit anderen Lehrern zusammenschließen, in einer Gruppe fällt es leichter und diese hat mehr Gewicht…“

    —————————————-

    Wäre wünschenswert.
    Aber leider sind die meisten heute so konditioniert, daß sie immer und unbedingt eine „individuelle“ Meinung vertreten MÜSSEN. Sonst „läuft“ man ja mit der Masse, und das geht gar nicht.
    Das schaffen nur die Linken im „Kollektiv“.

  29. Ein wenig Geschichte:

    Das Bild is von ein Schülerdemonstration im Jahr 2007 in Leiden, ein Stadt zwischen Den Haag und Amsterdam.

    Man sieht auf die Rückseite des Rathauses.

    Im Jahr 1928 gab es ein großes Feuer in dem Rathaus. Nur die Fassade wurde geretted. Dort gibt es jetzt noch kleine Türme mit Halbmonden.

    In 1574 hatten die „Watergeuzen“ Leiden befreit von ein Belegerung durch die Spanier. Die reformierte „Geuzen“ trugen silber Halbmonde mit dem Motto: „Liver turcx dan paus“ (oder „Liever Turks dan Paaps“, auf Deutsch „Lieber Türkisch als Papst“), weil, sagten sie, die Türken wären tolerant und die Katholiken nicht.

  30. Bedenke ich, dass ausserordentlich viele Lehrern sowieso verkappte antisemitischen roten Weltverbesserer sind, freue ich mich nahezu über diese Nachricht.
    In der Schweiz herrscht z.B. ein „Lehrermangel“, welcher einfach zu erklären ist, denn auch die vor der Berufswahl stehende Kandidaten für den Lehrerberuf sich ausdenken können wo die Demographie in 20 Jahren stehen wird.
    „Punchingball für kleine Mohameds, nein danke“.
    Die Folge wird sein: Für Moslems lassen sich keine Lehrer finden, und ihre eigene lehren nur den Koran.

  31. Das christliche, kulturvolle abendland ist zur hure für exoten aus allen ländern von unseren volksverrätern gemacht worden.
    Auf dieser kann herumgetrampelt werden, weil sie kraftlos und irre gemacht wurde – durch umerziehung, kommunistischer sabotage in der bildung und in den medien und einer unrechtsjustiz, die selbst diktaturen übertrifft.

  32. Diese Zustände sind in Deutschland bereits Alltag. Mit Entlassung wird zwar sicher nicht gedroht, aber einen Beamten darf man nach Belieben versetzen, und die besoders bereicherten Schulen sind, allem Leugnen zum Trotz, bei Schuleitung und -amt sehr wohl bekannt. Erinnerungen kommen auch auf bzgl. der Anweisung in Wien, bei der die Behandlung des Themas „Türken vor Wien“ nicht im Unterricht behandelt werden durfte!
    Es gibt sehr gute Lehrer, aber leider nur sehr wenige. Die meisten anderen kennen außer „Schule – Uni – Schule“ mit finanzieller Rundumausstattung nichts von der Welt.
    Da braucht man schon eine ordentliche Portion Bereicherung, um die aufzuwecken…

  33. #47 Ping

    Diese Zustände sind in Deutschland bereits Alltag. Mit Entlassung wird zwar sicher nicht gedroht, aber einen Beamten darf man nach Belieben versetzen,

    Das ist ein weiterer Systemfehler. Hinzu kommt noch die „dienstliche Beurteilung“, auch eine sehr willkürliche Angelegenheit, die einem die Beförderung und damit bares Geld kosten kann.
    Entlassungsschutz alleine reicht eben nicht, um Schulen vor politischer Einflußnahme zu schützen.

    Die Frage, warum sich nie jemand über die linksgrünen Lehrer beschwert hat, ist einfach zu beantworten: Zu meiner Schulzeit gaben diese Lehrer einfach keine 5en und 6en, und solange die das nicht tun, beschwert sich auch niemand.

  34. Leider nicht so einfach!
    Den vielen rotgrünen Islamverstehern unter den Lehrern bin ich die Bereicherung geradezu vergönnt, weil sie früher selbst höchst intolerant gegenüber Nicht-Linken waren. Es gibt aber auch viele vernünftige. Würden die sich zusammenschließen,… WÜRDEN ! Die sind nicht einmal fähig, sich bei ihren linken Kollegen, die sich ihrerseits schamlos bei den Schülern einschleimen, durchzusetzen und das Thema Gewalt zur Diskussion zu stellen.

    Als Lehrer bist du Einzelkämpfer, die Kollegen mobben dich gnadenlos, wenn sie dadurch auch nur einen winzigen persönlichen Vorteil im Dschungel der Schule sehen.

  35. Wenn man den Originaltext mal bis zum Schluss liest, erfährt man:

    Ab nächstem Schuljahr ist es in den Niederlanden PFLICHT, dass Beleidigungen, Drohungen und Gewalt angezeigt werden.

    Da muss Wilders also nix mehr machen.

  36. #50 Aaron:

    „Ab nächstem Schuljahr ist es in den Niederlanden PFLICHT, dass Beleidigungen, Drohungen und Gewalt angezeigt werden.“

    Klar, wenn jemand „kanake“ oder neger oder sonstein schlechtes wort über die okkupanten sagt….!

  37. > Zur Polizei gehen, die Halunken anzeigen und die Schulleitung wegen Nötigung gleich mit.

    Korrekt – das ist die einzige Alternative …

  38. Der Bericht überrascht mich wenig. Es dürfte ein offenes Geheimnis sein, dass die Pädagogenzunft überwiegend aus links-grünen Ideologen und realitätsfremden Gutmenschen besteht. Ihren Mangel an Sach- und Fachkenntnis versuchen sie durch Aktionismus und falsch verstandene Milde zu kompensieren. Wenn nun herauskäme, dass all ihre Irrlehren von der Gleichheit der Religionen und Nationen völlig falsch sind, wäre dies eine ziemliche Ohrfeige, die natürlich um jeden Preis vermieden werden muss – notfalls auch durch solche Anweisungen, die offensichtlich den Fürsogeauftrag für ihre Untergebenen verletzen.

    Die Frage ist eher, wie es so weit kommen konnte. Wieso werden unsere europäischen Völker heute von dermassen inkompetenten bis verbrecherischen Leuten (v)erzogen?

    Antwort: Weil die Holländer – gerade so wie ihre deutschen Nachbarn – sich in grosser Mehrheit vom heilsamen Glauben an Jesus Christus und die Gnade Gottes abgewandt haben. „Gottesfurcht ist der Anfang der Weisheit“, sagt die Heilige Schrift. Somit ist es kein Wunder, dass in Europa die Tür für jede Art von Wahnwitz weit offen steht – und dann kommen Dinge wie der Islam oder linke Ideologien herein, die das Potential haben, die Selbstauflösung der europäischen Nationen herbeizuführen.

    Schon Rom ist an seiner ablehnenden Haltung gegenüber Christus zugrunde gegangen.

  39. #52 Wolfgang:

    > Zur Polizei gehen, die Halunken anzeigen und die Schulleitung wegen Nötigung gleich mit.

    Korrekt – das ist die einzige Alternative …

    Was soll denn dann passieren?

    Nichts wird passieren!

    Denn Die Justiz ist die Hure der Politik!

Comments are closed.