Nigeria: Moslem-Mob macht Jagd auf ChristenNach dem Ausgang der Präsidentenwahlen in Nigeria, bei der der Christ Goodluck Jonathan als Sieger hervorgegangen war, ist es in mehreren nördlichen Bundesstaaten zu Gewaltakten gegen Christen gekommen. Mehr als 60 Kirchen wurden von Moslems niedergebrannt und tausende Häuser von Christen zerstört. Pastoren, Gemeindemitarbeiter und mindestens 50 christliche Dorfbewohner wurden getötet und verletzt.

Der Spiegel berichtet:

Am Dienstag waren allein sechs Menschen in der Stadt Kaduna ums Leben gekommen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur AP lagen sechs verkohlte Leichen auf der Straße. Wütende Anhänger des früheren muslimischen Militärmachthabers Mohammed Buhari hatten in Kaduna und anderen Städten Häuser angezündet, als klar wurde, dass der Christ Jonathan die Wahl gewinnen würde. Tausende flohen vor den Krawallen, ausgebrannte Minibusse und Autos säumten die Straßen.

In der nördlichen Stadt Kano wurden nach Angaben eines Priesters drei Kirchen in Brand gesteckt. Nigerianische Behörden bestätigten Todesfälle bei den Unruhen, die bereits seit dem Wahltag am Samstag andauern, Zahlen nannten sie vorerst aber nicht. Präsident Jonathan bat religiöse und politische Führer, die Gewalt zu verurteilen, um weiteres Blutvergießen zu vermeiden. „Niemand will in ein Land investieren, in dem Menschen kämpfen, töten und zerstören“, sagte er am Dienstag.

Sein großer Vorsprung von zehn Millionen Stimmen hatte in dem zwischen Christen und Muslimen geteilten Land Spekulationen über Wahlbetrug genährt. Nach Angaben des Vorsitzenden der Wahlkommission, Attahiru Jega, erreichte Jonathan 22,4 Millionen Stimmen, Buhari 12,2 Millionen.

Norden gegen Süden, Muslime gegen Christen

Der Christ Jonathan war nach dem Tod seines muslimischen Vorgängers im Amt im vergangenen Jahr Präsident geworden. Seit Einführung der Demokratie in Nigeria vor zwölf Jahren hat Jonathans Partei, die Demokratische Volkspartei (PDP), die politische Landschaft des westafrikanischen Landes dominiert. Nach einem ungeschriebenen Abkommen wechseln sich Muslime und Christen im Land im Amt des Präsidenten ab.

Der Staat Nigeria mit seinen 150 Millionen Einwohnern ist zwischen dem muslimisch geprägten Norden und dem christlichen Süden geteilt. In mehreren Bundesstaaten des Nordens wird, obwohl sie unter der Gewalt des weltlichen Zentralstaates stehen, religiöses Recht nach der Scharia gesprochen. Im vergangenen Jahrzehnt kamen bei vordergründig religiös motivierten Zusammenstößen mehrere tausend Menschen ums Leben.

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Alles Einzelfälle von Einzeltätern, die, im Gegensatz zu unseren Politikern und LingsgrünInnen den Koran völlig falsch interpretieren.

  2. Wenn der nächste große Schub der Krise die westlichen Länder erschüttert, und weder Zeit noch Nerven für „Entwicklungshilfe“ ist, dann brennt der schwarze Kontinent, sodass wir die Feuer am Abendhimmel sehen, und der Rauch in Europa zu riechen ist.

  3. Islam bedeutet Frieden. Ich würde jeden Volljährigen aufhängen, der dies – wider besseren Wissens – verbreitet.

    „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

    Viele dieser Linksfaschisten wissen es besser, aber sie nennen die Wahrheit eine Lüge, um ihren Christenhass etc. ausleben zu können. Und dafür sollen sie am Galgen baumeln.

  4. Ist es bei diesem Hintergrund immernoch Islamhetze, wenn man anmerkt, dass der Islam im Koran den Djihad, also den Mord, die Vertreibung und die Zwangskonversion der Ungläubigen, befiehlt, bis lediglich der Islam als einzige Religion existiert und bis Allah der einzige angebetete Gott ist?

    Wie kann man immernoch glauben oder guten Gewissens behaupten, dass diese Christenjagd nichts mit dem Islam zu tun hat, obwohl der Islam genau dieses Verhalten von seinen Gläubigen verlangt?

  5. THE CLASH OF CIVILISATIONS hatt wohl in afrika begonnen.

    HIER können wir vorläufig nur politische
    kräfte wähle, die der zuwanderung und dem islam einen riegel vorschieben wollen.

    die finnen (und andere)haben es vorgemacht!

    dass die deutschen immer noch so gutmenschlich
    unterwegs sind, ist eigentlich unbegreiflich.
    brauchen sie wieder eine absolut desolate
    lage und anschliessend einen neuen hitler!?

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE KREATION EINES GEISTESKRANKEN

  6. @#6 nicht die mama
    „Wie kann man immernoch glauben oder guten Gewissens behaupten, dass diese Christenjagd nichts mit dem Islam zu tun hat, obwohl der Islam genau dieses Verhalten von seinen Gläubigen verlangt?“

    Das geht, ich verweise auf #5 marooned84

    „(…)dass der Islam im Koran den Djihad, also den Mord, die Vertreibung und die Zwangskonversion der Ungläubigen, befiehlt(…)“

    Technisch gesehen sind Zwangskonvertierungen sogar im Islam verboten, man glaubt es kaum. Die Schahada muss nämlich freiwillig und im vollen Bewusstsein vor zwei Zeugen ausgesprochen werden. Dann gilt man offiziell als Muslim.
    Aber natürlich zogen sich diese „Konvertierungen“ durch die islamische Geschichte. Viele nahmen ihn aber ganz einfach aus Angst an, ich verweise auf die Hadithe nach Sahih Al-Buharyy.

    Der Islam ist keine Religion, sondern eine narzisstische Persönlichkeitsstörung: http://www.youtube.com/watch?v=U_k2opaKvFY

    Dr. Wafa Sultan, die uns erklärt, dass sie es für unmöglich hält, ernsthaft an den Islam zu glauben und dabei dennoch einen gesunden Menschenverstand zu behalten. Angucken!!!

  7. Ausgedruckt und der oörtlichen Kirche untergeschoben. Einem „wir wußten davon ja nichts!“ muss entgegengewirkt werden.

    Und falls mir mal ein Moslem die linke Hand entgegenstreckt, werde ich diese erst freundlich grinsend zerquetschen und ihn anschliessend wüst beschimpfen. grrrrr

  8. Auge um Auge – Zahn um Zahn
    Für jede niedergebrannte Kirche eine Moschee anstecken – am besten Freitags

  9. #11 Alex69 (20. Apr 2011 15:00)
    Das gefällt den Linksfaschisten aber nicht. Ich verweise auf #8 marooned84.

    Es ist eine blöde Situation: Lässt man sich auf dieses unterirdische Niveau der Linksfaschisten oder Muslime (ist eh dasselbe) ein oder versucht man, die linke Unterjochung in den Medien, in unserer Justiz, in unserer Politik, in unserer Schulen zu bekämpfen??? Ich plädiere für Letzteres, gebe aber zu, dass ich keinen Plan habe, wie das funktionieren soll.

    Vielleicht gnadenlos boykottieren. Aber hierfür müssen die Leute wissen, dass sie verarscht werden. Das ist wiederum unsere Aufgabe: Wir müssen informieren und den indoktrinierten Leuten klar machen, dass sie auf dem falschen Weg sind.

  10. Für alle die der Meinung sind das kann man alles ausdiskutieren und das ist alles nicht so schlimm fragt mal die, Die gerade von den
    Moslems verfolgt und getötet werden ob man das ausdiskutieren kann oder ob Sie nicht lieber die Sache mit der Ak-47 lösen möchten ?

    Jihad works both ways – und das ist dieeinzige Sprache die Verstanden wird.

    Und alle Christen die sich nicht wehren haben Ihre Religion nicht verstanden !!!!

    Elias sollte unser Beispiel sein kein erbarmen.

    „cruce, dum spiro, fido, Deo duce, ferro comitante“

    http://www.youtube.com/watch?v=SVIR9yncoTo

  11. Jaja, die Demokratie in Afrika; die Erwartungen sind ja so freudig…

    kamen bei vordergründig religiös motivierten Zusammenstößen

    Und was sind die Hintergründe?

  12. Wo sind die Qualitätsjournalisten der Süddeutschen, der Tagesschau, der Talkshows? Wo sind die Gutmenschenpolitiker, die sich erregen, wenn irgendwo auf der Welt ein die Blut- und Gewaltbotschaft des Koran nicht ehrerbietig respektiert wird?

    Diese ganzen verlogenen und korrupten Heuchler und gekauften Medienfiguren können einem gestohlen bleiben.

  13. Nigeria erhält jährlich 320 Mio EUR Entwicklungshilfe. Deutschland zahlt davon 10 Mio EUR. Davon könnten wir in Deutschland 8.500 qm Kindergarten bauen, also Platz für 1.700 Kinder! Jährlich, wohlgemerkt.
    Sofort alle Zahlungen an Nigeria einstellen.

  14. 9:5 „KILL THE MUSHRIKUN (polytheists, pagans, idolaters, disbelievers in the Oneness of Allah, kuffar [sing. kafir] UNBELIEVERS — i.e., ALL non-Muslims (najis [filthy] 9:28) WHEREVER YOU FIND THEM.“

    8:39; 2:193 „…and religion should be only for Allah“

  15. 9:29 FIGHT THOSE who believe not in Allah nor the Last Day (1.), nor hold that forbidden which hath been forbidden by Allah and His Messenger (2.), nor acknowledge the Religion of Truth, from among the People of the Book (Bible, 3.), until they (only for Jews & Christians for „corrupting“ the Bible) pay the JIZYA (high protection tax; page 166 [vers. #2] „…this is how the mafia operates“ AliSina.org) WITH WILLING SUBMISSION, and feel themselves SUBDUED. (to live as DHIMMIS, 2nd class citizens under Islamic rule)

  16. Da bin ich ja mal gespannt was heute Abend abgeht…….

    http://www.pierrevogel.co/

    Genehmigung wurde so eben erteilt! 15:15 Uhr

    An alle Geschwister! Die Genehmigung wurde erteilt und die Veranstaltung wird Inschallah wie geplant stattfinden.

    Wir bitten alle Besucher unbedingt den Anweisungen der Ordner vor Ort folge zu leisten, da wir sehr viel Auflagen einzuhalten haben.

  17. #20 schmibrn (20. Apr 2011 15:44)
    Diese ganzen verlogenen und korrupten Heuchler und gekauften Medienfiguren können einem gestohlen bleiben.
    —————————————–

    prostitution ist im vergleich wirklich ein
    ehrbarer gelderwerb.

    keine hure würde ihrem kunden so nach dem
    maul quatschen!

    udn übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT NÜTZLICHE IDIOTEN UM SICH ZU VERBREITEN

  18. Der Islam gehört zu Deutschland.
    Und wieder schweigen alle Empörungsexperten ohrenbetäubend. Aber wehe jemand verbrennt einen Koran oder dreht ein Filmchen über Mohammed.

  19. #30 marooned84 (20. Apr 2011 16:56)
    #25 Lady Bess (20. Apr 2011 16:04)
    Was ist das denn für ein Kommentar???
    —————————–
    WAR wohl von der vogel-website zitiert!

    und übrigens:
    FASCHISLAM MACHT SEHR SCHNELL ABHÄNGIG
    FANGEN SIE GAR NICHT ERST AN

  20. Dazu passt heute pünktlich um 20:15 Uhr :

    ARTE Mi – 20.04.2011
    20:15 Aghet – ein Völkermord

    Laufzeit: 90 Minuten
    Dokumentarfilm, D 2009

  21. Irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft werden auch in Europa und auch in Deutschland Rechtgläubige Jagd auf die unreinen Kaffir, die verderbten Schwulen, die infamen Lesben und Feministinnen machen. Aber noch während dann das rostige Schächtermesser durch die Kehlen der Gutmenschen sägt, werden diese nicht einsehen wollen, daß ihre Träumereien von Mulikultur und heiler Schlaraffenlandwelt eine Lebenslüge waren sondern mit dem letzten Todesröcheln noch den bösen Rechten die Schuld am Geschehen geben.

  22. Was aus einem wird, wenn man zu viel im Koran liest, kann man heute wieder auf welt online nachlesen:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13228239/Deutscher-Islamist-kaempfte-gegen-deutsche-Soldaten.html

    In einer Szene spricht der deutsche Islamist selbst vor der Kamera.

    „Ich möchte einige Dinge ansprechen, die hier in Kundus, Afghanistan, geschehen“, sagt der Deutsche. „Wir haben hier erkannt, dass der Dschihad für alle Gläubigen Pflicht geworden ist. Meine lieben Brüder in Deutschland, es kann nicht sein, dass einige Mudschaheddin den Dschihad verrichten, und einige nichts machen und zu Hause sitzen.“

  23. Friedlich, ach so friedlich kommt der Islam zunächst daher, mit seinen Macheten und Granaten unter den Burkas versteckt, mit dem „guten Buch“ in der erhobenen Hand, predigend zu den ignoranten Gutmenschen…..bis es laut knallt und unser Blut in Strömen fliesst!
    Gruss, Eure kwu-info.de

  24. Wie gut das uns öffentlrechtl vor solchen Nachrichten schützt vielleicht würde es auch den Moscheebauprogrammen in Deutschland schaden wenn man ein ganz klein wenig objektivere Nachrichten hätte ? Vielleicht würden auch gewisse Präsidenten aus ihrem Koma aufschrecken wenn sie solche Nachrichten verstehen würden?

  25. ……..die großen Lügner erkennst du auch daran, dass sie „töten“ und „ums Leben kommen“ schreiben, wenn statt dessen journalistisch korrekt ist solches als MORDEN zu benennen.

    Wenn geludert wird mit Worten wie „töten“, „ums Leben kommen“, …….. „schlachten“ …wie auch hier auf PI viel zu lesen ……., „Opfer“ (über die Armut der deutschen Sprache diesbezüglich schrieb ich bereits ….. denn dort wird das Wort „Opfer“ für etwa DANK-Opfer und etwa „Opfer“ einer kriminellen Aktion benutzt …… im Englischen ist dies anders:http://dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed&sectHdr=on&spellToler=&search=Opfer ) …..dann steckt immer die Lüge dahinter.

  26. Die Gemordeten sollen Frieden bekommen indem ihre Mörder gefasst werden und gerichtet werden …..

  27. an PI
    wie schoen, dass mein kommentar wieder mal
    wegzensiert wurde. zu unangenehm was drin stand? kann ich mir so nicht denken, wenn auch die parallele zu deutschland und die zukunftsvision etwas duesteres haben.
    zweifellos.

  28. #7 5to12

    Solange nach den „Wahlen“ linksfaschistische Wahlhelfer die Stimmen zählen, wird keine ehrliche Partei siegen.

    Meldet Euch als Wahlhelfer!
    Bremen ist überall!

Comments are closed.