Am 9. April veranstalteten mehrere Mitglieder der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) und Islamkritiker verschiedener PI-Gruppen einen Infotisch in Pforzheim zum Thema Christenverfolgung und Islamkritik. Bei wunderbarem Sonnenwetter trafen wir uns um 11 Uhr am Beginn der Pforzheimer Fußgängerzone in der Innenstadt.

(Von kybeline)

Routiniert bauten wir unseren Stand auf, zu dem auch stets zwei große Plakatwände gehören, auf welchem wir dann umfangreiche Zeitungsberichte der letzten Zeit zum Thema anbringen. Auf unserem mitgebrachten Tisch legten wir zahlreiche Infobroschüren zum Mitnehmen aus.

Innerhalb kurzer Zeit hatten sich aufmerksame Pforzheimer zu uns gesellt, die sich sehr für unseren Stand interessierten und uns fast sämtlichst wohlgesonnen waren. Man erzählte uns unter anderem, dass man zuerst dachte, schon wieder ein Islamisierungsstand, wie sie seit Wochen zuhauf in der Pforzheimer Fußgängerzone zu finden sind. Auch uns fiel gleich beim Ankommen in Pforzheim auf, dass mindestens zwei Islam-Info-Stände nur wenige Schritte oberhalb und unterhalb von uns aufgebaut waren.

Mehrere unserer Leute gingen offensiv mit Broschüren bestückt unter die Passanten und erlebten hierbei oft sehr beeindruckende Momente, in denen die Pforzheimer sich zumeist auffallend über unser Engagement freuten.

Moschee mit Minarett am Ortsende von Pforzheim
Pforzheim ist ein ganz heißes Pflaster, was die Islamisierungs- mission betrifft: Hier auf dem Foto ist die repräsentative Moschee mit Minarett am Ortsende von Pforzheim zu sehen.

"Hier gehts zur Moschee!" - Verkehrsschild in Pforzheim.Eine Passantin kam zu uns, weil sie zunächst dachte, bei uns könnte sie die Islam-Schönrederei widerlegen, von der sie nur ein Wochenende zuvor in der Fußgängerzone bedrängt wurde. Hierzu hatte sie extra eine Ausgabe der Zeitschrift GEO mitgebracht, in welcher ein großer Foto-Bericht zur Zwangsverheiratung Minderjähriger mit alten Männern im Islam stand. Nachdem wir die ältere Dame aufklärten, dass wir Islamkritiker sind, war sie sehr positiv angetan und erzählte vieles aus ihren Erfahrungen der letzten Jahre im massiv islamisierten Pforzheim und den damit einhergehenden Gewaltorgien, welche von den Medien in üblicher Manier zensiert werden. Der rüstigen Dame gaben wir anschließend Mut und Info mit und sie zog schnurstracks zum Infostand der Islamisten, wo wir sie noch lange Zeit intensiv Kritik üben sehen konnten.

Es begaben sich mehrere Fälle, wo einkaufende Pforzheimer so positiv von unserem Stand überrascht waren, dass sie zunächst weitereilten, dann aber doch wieder zurückkamen und dann sogar einer mehr als eine Stunde lang sich bei uns aufhielt und das Thema wie Wasser ein durstiges Pferd nach einem langen Galopp in sich aufnahm.

Alles in allem ein sehr gelungener Tag in Pforzheim, was uns klar das Gefühl gibt, dass es noch so viel zu tun gibt überall, man muß nur rausgehen und die Leute in den Städten und Gemeinden informieren. Wichtig vor allem ist es ein Zeichen zu setzen, dass die Leute sehen, da sind noch mehr, die sich berechtigte Sorgen machen und dass es nicht so harmlos ist, wie die Medien uns immer wahrmachen wollen.

Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Ein schöner Artikel über eure gut geleistete Arbeit, da spreche ich wohl im Namen aller, wenn ich sage: „WIR SIND STOLZ AUF EUCH“

    Brüderliche Grüße
    Arminius99

  2. Wieso gab es eigentlich noch keinen Artikel zur Atompolitik der Türkei und deren Reaktion auf die Vorkommnisse in Japan (Fukushima)?
    Hier zu Lande werden 7 AKW`s vom Netz genommen und sollen dauerhaft abgeschaltet werden. Die Türkei dagegen will nun anstatt 3 gleich 4 AKW`s bauen, da ja in den nächsten Jahren der Bedarf an „billigem“ Strom steigen wird und somit Deutschland weiter abhängig machen.

  3. Klasse, und DANKE!
    Weg vom PC, raus auf die Strasse! …
    Zeitgleich waren wir mit einem BPE-Infostand in HH aktiv …

  4. Etwas OT:
    Am Samstag fand in Oslo die erste Kundgebung der NDL (Norwegian Defense League). Das Datum 9. April war nicht zu fällig. Am 9. April 1940 wurden Norwegen von den Nazis angegriffen.
    Und der Islam ist nach der NDL der neue Nazismus.
    Allerdings kamen nur eine handvoll Leute. Die NDL war allerdings zufrienden, da dies nur ein test war.
    Linke und Co. hatten dann zur gleichen Zeit eine Gegendemo organisert, dabei wurde ein angeblicher Rassist blutig zusammen geschlagen.

  5. Wunderbar, und grossen Dank den mutigen Aufklaerern in der fernen Heimat.

    Moege der Verstand der (abermaligen) Aufklaerung in die Koepfe der Buerger uebersiedeln.

    Der Hirnvernebelung der Buerger durch die links-„silamische“ Mediendiktatur und das Kartell der politischen Verfassungsverraeter muss beendet werden.

  6. Sehr gute Aktion .

    Die Verarsche geht weiter:
    Türken-Schmid Nils aus B.W. im neuen Focus-Interview (letzte Seite) zur Frage Lieblingsbuch: Bibel.
    Der soll zu seinem Koran stehen, elendiger Gaukler.

  7. #3 1123 (11. Apr 2011 10:21)

    Bin dabei !

    #8 lorbas (11. Apr 2011 10:27)

    Ja, danke. Gelesen habe ich es auch, jedoch in der Mediathek wurde das Video dazu rausgeschnitten, zumal das Thema im Trailer ja noch angekündigt wird.

  8. Fakt ist, dass die Osteuropäer, Griechen und christlichen Kaukasier bis 500 Jahre lang gegen den Islam gekämpft hatten – wobei der letzte Krieg zw. Bulgarien und der Türkei vor 100 Jahren stattfand, um die pausenlose türkische (islamische Bedrohung für allemal zu beseitigen, weil der Türken Sultan in Konstantinopel/Stambul war gleichzeitig islamischer Oberguru sog. Kalif), deshalb war dies auch Befreiungskrieg gegen die islamische Dominanz und Despotie.
    Aufgrund dieser geschichtlichen Ereignissen, haben die Osteuropäer ein besseres Gedächtnis bezüglich Islam, Türken, etc. Man würde nicht 500 Jahren gegen den Islam kämpfen, wenn er so prima wäre.
    Deshalb versuchen die Islambonzen, wie der analtolische Frankenstein Erdogan, Osteuropa umzugehen und über Westeuropa den Kontinent zu kolonisieren und unterjochen. Und die Gutmenschen (Soft und Ökonazis, sowie die Islamversteher und Klimapropheten) dies den Invasoren leicht machen; weil sie den ideoligischen Ersatzfeind erfunden haben, Nuklearenergie, Logistik/Infrastruktur, sowie den Klimakollaps.

    Der Balkan wurde nicht deshalb rückständig, weil die dortige nichtislamische Bevölkerung blöd war, sondern der Islam schottete ab die eroberten Gebiete, um sich vor den humanistischen Ideen und sonstigen kulturellen Aspekten, die dem Koran/Islam widersprachen oder ihn negierten, oder als Irrlehre entlarvten, zu schützen. Man muss sich dies vorstellen – ein osmanischer Gesetzt der damals bis ins 20.Jh. angewendet wurde – ein Nichtmoslem, der sich vor der Prophetenflagge (heutige Staatsflagge der Sau Diarabien) nicht unterwürfig verbeugte, wurde sofort auf der Stelle durch Enthauptung umgebracht.
    Soviel zum Thema „Islam bedeutet Frieden“.

  9. #10
    Habe es auch gelesen, entweder ist es hier auch bald so, oder es ist hier auch schon so…

    Es kann doch nicht sein, dass eine Regierung oder die Gesellschaft so schläft, dass alles aus dem Ruder läuft ;(

  10. ***off topics***

    Muslime errichten „schwulenfreie“ Zonen in Europa. Auch in Frankfurt, Hamburg und Berlin rufen mit Schlachte-Messern bewaffnete Scharia-Horden zu Hetzjagden auf Homosexuelle auf.

    http://www.kybeline.com/2011/04/10/muslime-fordern-schwulenfreie-zonen-in-europa/

    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    Sehen Sie hier bitte das Foto von zwei homosexuellen Freundespaaren, erhängt am Baukran….

    http://deutschelobby.wordpress.com/2011/04
    /06/der-islam-zeigt-sein-wahres-gesicht/
    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

  11. Danke für die gelungene Aktion!

    Für alle aus dem Raum Stuttgart.

    Heute um 19.30Uhr, Vortrag zum Thema Islam.
    CVJM, Fellbach bei Stuttgart, Gerhart-Hauptmann-Str.32.

    Referent ist Pfarrer Hanna Nouri Josua. Er ist im Libanon geboren, dort aufgewachsen und hat Islam und Politikwissenschaft an der American University Beirut studiert.

    Bei einem Bombenanschlag wurde er verletzt und erblindete, kam infolge dessen zu einem neuen Nachdenken und konvertierte zum Christentum.

    Wie Pfarrer Josua bezüglich dem Islam eingestellt ist kann ich nicht einschätzen.

    Es dürfte ein spannender Abend werden, so oder so.
    Da die Lokalpresse den Abend angekündigt hat ist mit einem „bunten“ Publikum zu rechnen.

  12. #15 systemfeind (11. Apr 2011 10:40)

    #8 lorbas (11. Apr 2011 10:27)

    Ja, danke. Gelesen habe ich es auch, jedoch in der Mediathek wurde das Video dazu rausgeschnitten, zumal das Thema im Trailer ja noch angekündigt wird.

    Wenn wunderts, wurde doch von der Mutter des einen Mädchen`s, ganz klar dem Islam die Schuld an dem Verhalten der Pakistanischen-Vergewaltiger gegeben. Womit sie auch recht hatte.

    Schön das sie die Schätze, hier zu sehen http://www.dailymail.co.uk/news/article-1299844/How-schoolgirl-fell-clutches-gangs-forced-sex-slave.html ausführlich gezeigt haben.

  13. # 5

    In Nürnberg bei den unter 6-jährigen sind es über 66% mit Immigrationshintergrund. Bei den unter 3-jährigen absolut sicher über 71%. Denn in den Realschulen in der Nürnberger-Südstadt sind es schon über 72% mit Immigrationshintergrund…

  14. # 14

    Diesem Nils Schmid von der SPD würde ich mal einen guten Zahnarzt empfehlen. Bei Interviews sieht der ja grausam aus…

  15. Enorm wichtig, dass eine Stadt wie Pforzheim in dieser Hinsicht mal beackert wird, zumal nicht nur die hiesige Integrationsbeauftragte, sondern auch einige Kommunalpolitiker an eine multikulturelle Zukunft glauben, wie an das Amen in der Kirche. Dabei ist die ehemalige Goldstadt eines von vielen abschreckenden Paradebeispielen, wie es in Punkto Hartz IV und Migration völlig aus dem Ruder laufen kann. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, Pforzheim ist die erschreckende Vision, wie es in den meisten deutschen Städten in einpaar Jahren aussehen kann: überfremdet, verblödet, verdreckt und völlig pleite. Das ist Pforzheim im Jahre 2011!!!

  16. OT: EU-Wahnsinn

    italienische Agrarlobby betrügt die EU und den italienischen Staat um Milliarden:

    Milliardenbetrug in Italien
    Wundermilch von Oma Kuh

    Es könnte lustig sein, wenn es nicht um so viel Geld ginge: In Italien wird die Milch von 300.000 Kühen verkauft, obwohl sie uralt sind – oder längst tot. Polizeifahnder vermuten einen Milliardenbetrug mit EU-Subventionen, in den auch staatliche Stellen verstrickt sein sollen.
    […]
    Aber merkwürdig: Irgendwer hat irgendwann das potentielle Lebensalter der Kühe in den amtlichen Computern von einst 122 Monaten auf 999 Monate umgestellt. Das war die technische Voraussetzung für den Schwindel, denn sonst wären die steinalten Kühe automatisch aus der Datei geflogen. Wer das war, ist einstweilen noch unklar.
    […]

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,755904,00.html

  17. Islam overkill. Das thema kann man anscheinend nirgends mehr entkommen.

    Morgenzeitung – Minarettenstreit
    Deutschland radio – Kopftuchdebatte.
    Fernsehprogramm – Immigrationsstreit
    Internet, blogs, facebook………

    und jetzt auch noch fußgängerzone?

    langsam wirds läßtig. Dabei laüft das thema bei allen wahlen unter „ferner liefen“ bei 1- 1,5 punkte. Anscheinend laüft hier eine riesige medienblase der politische realitäten hinterher.

  18. Verschleierung und Maskierung ist verboten, ob Frumka oder Burka. Danach haben sich alle zu richten, ob Juden, Christen oder Moslems….

    Jeder will hier eine Ausnahme, es gibt keine mehr, Punkt, fertig!!!

  19. Gerade in dieser Stadt gibt es noch viel zu viel Verschlafene, Desinteressierte und jämmerliche Mitläufer.
    Gerade die deutschen Bewohner solcher Städte sind doch zuerst die Gelackmeierten bei der unberechtigten Bevorzugung der moslemischen Zuwanderer.
    Immer wieder die Frage, wieso wehren sich so wenig gegen die Zwangsenteignung ihrer Heimat?

  20. #38 Icetrucker66 (11. Apr 2011 12:24)

    Verschleierung und Maskierung ist verboten, ob Frumka oder Burka. Danach haben sich alle zu richten, ob Juden, Christen oder Moslems….

    Jeder will hier eine Ausnahme, es gibt keine mehr, Punkt, fertig!!!

    .da mögen die franzmänner mit durchkommen aber der deutschen behörde möchte ich sehen der jüdinnen verbietet sich gemäß ihre religiöse überzeugungen zu kleiden.

  21. Wirklich mutig, aber leider schade um die Zeit. Der „Höhenflug“ der Grünen zeigt, dass sich die Deutschen mit der Islamisierung und Massenzuwanderung abgefunden haben, ja diese geradezu herbeiwählen.

  22. Eine schick angezogenen besserverdienende Gutmenschen-Frau hat mich in Pforzheim frech angesprochen und gemeint, dass erst in unserem Fernsehen vor ein paar Tagen der Toleranztag war und wir heute mit unserer Intoleranz gegenüber dem Islam Hass sähen würden.

    Auf meine Entgegnung, wieso sie den Frauensteinigungen, Handabhacken und Schwuleaufhängen tolerieren würde antworte die naivdoofe Gutmenschen-Frau: “Man darf doch nicht einzelne Sachen beim Islam herauspicken und kritisieren, das sei doch Rassismus”.

    Ich schüttelte den Kopf und musste innerlich vor so viel Blödheit und Gutmenschentum kapitulieren. Weil dann dürfte man ja auch nicht die Konzentrationslager und den Völkermord der Nazis an den Juden “herauspicken”, wenn man den Nationalsozialismus kritisieren würde.

    Und daran kann man erkennen wie dumm grüne Gutmenschen sind.

  23. „Großbritannien: Gang-Gewalt gegen Mädchen Es sind Verbrechen mit großer gesellschaftlicher Sprengkraft: Jugendgangs aus den Einwanderervierteln greifen Mädchen aus der weißen Unterschicht an, belästigen, vergewaltigen und demütigen sie. Englands Rechtsradikale versuchen, daraus Kapital zu schlagen – und die Einwanderer-Organisationen sind ratlos“

    Hat das jemand aufgenommen?

    http://programm.ard.de/TV/einsextra/2011/04/10/weltspiegel/eid_287216335851222?list=main#top

  24. #39 Harry M
    Och, die armen Flüchtlinge aus Nordafrika kommen doch nur, „weil sie ihre Äcker nicht mehr bestellen können“. Das habe ich heute früh bei PHOENIX gelernt. Fand ich zwar erst ein bisschen komisch, wo sie doch alle keine Bauern, sondern Akademiker sind. Aber dann wurde mir klar, wie der Satz gemeint war. In Interviews aus Lampedusa sagten etliche Nordafrikaner, dass sie in ihrem Land nicht heiraten könnten, weil sie nicht genug Geld hätten. Ja und ohne Ehe kann der brave Moslem schliesslich nicht seinen Acker so düngen und besamen wie es im Koran steht. Das geht nur über den Umweg Europa, da gibt es ja bekannterweise genug Kohle für Äcker. Die ökologisch korrekten Europäer machen doch gerne was locker, Nordafrika wird ja sonst Ödland.

  25. #37 jackflash   (11. Apr 2011 12:15)  
    populistischer unsinn, das ganze.
    ***************
    Wirklich? Dann informieren Sie sich einmal, was der Schleier wirklich bedeutet!

    In Frankreich wollen es einige Frauen auch wissen, was es kostet, wenn „ihre Rechte“ beschnitten werden…

    http://www.bernerzeitung.ch/ausland/europa/Diese-Zugfahrt-mit-Burka-kostet-sie-150-Euro/story/27977807

    Wer wissen möchte, was „das Volk“ (bei uns in der Schweiz) dazu meint, soll die Leserkommentare ein bisschen anschauen. Wird in anderen europäischen Ländern gleich tönen.

  26. #44
    Bericht im Weltspiegel
    “Großbritannien: Gang-Gewalt gegen Mädchen Es sind Verbrechen mit großer gesellschaftlicher Sprengkraft: Jugendgangs aus den Einwanderervierteln greifen Mädchen aus der weißen Unterschicht an, belästigen, vergewaltigen und demütigen sie. Englands Rechtsradikale versuchen, daraus Kapital zu schlagen – und die Einwanderer-Organisationen sind ratlos”

    Hallo, ich habe gerade mal in der ARD-Mediathek nach dem Weltspiegelbericht gesucht(habe den Bericht gestern abend auch gesehen) und was finde ich da:

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=6915332

    HINWEIS: Auf ausdrücklichen Wunsch der im Film interviewten Jugendlichen kann der Teilbeitrag „Großbritannien – Ganggewalt gegen Mädchen“ nicht im Internet gezeigt werden. Damit sollen Nachteile für die Betroffenen vermieden werden. Wir bitten um Verständnis.

    Fragt sich hier nur wieso die Sendung ausgestrahlt wurde und im Netz nicht abrufbar ist. Welche Betroffenen werden hier geschützt?
    Die armen englischen Mädchen oder die pakistanischen Gangs, die die Mädchen unter Drogen setzen, vergewaltigen und unter Androhung von Gewalt auf den Strich schicken und die gesamte Familie einschüchtern. Die Betroffenen schweigen aus Angst und kaum einer dieser Burschen kommt in den Knast !!!!

    Vielleicht kann jemand den Beitrag bei Youtube einstellen, der die Sendung aufgezeichnet hat.

  27. #48 Sturmzeit
    Dieses Video sollte man sich in Kombination mit dem Bericht über Marine Le Pen ansehen, der ebenfalls gestern im Weltspiegel kam. Fazit: wenn Landsleute der Täter das Schweigen über Verbrechen von Pakistanern an einheimischen weissen Mädchen brechen, weil sie sonst ja nicht der britischen Gesellschaft den Schwarzen Peter zuschieben können, ist das gut. Dann heisst es, dass das Schweigen niemandem nutzt. Wenn Marine Le Pen Klartext über Gefahren für ihre Landleute durch Zuwanderer spricht, ist das Rassismus. Schliesslich hat sie zu warten, bis so viele Französinnen (und Franzosen) Gewaltopfer wurden, dass die eingewanderten Moslems um ihren Ruf fürchten und wie in GB fordern, junge einheimische Mädchen (und vielleicht auch schwule Männer) gefälligst nicht zu vorgerückter Stunde angesäuselt auf die Strasse zu lassen. Dem ist dann natürlich Folge zu leisten, die Katze hat ja keine Schuld, wenn sie vom unbedeckten Fleisch nascht.
    Übrigens: sorry für OT, gibt leider keinen regelmässigen Thread für TV-Propaganda und ich musste das loswerden. Der Aktion in Pforzheim gilt mein Respekt, ihr seid sehr mutig.

  28. @ #1 systemfeind (11. Apr 2011 10:17)

    Ja genau, mitmachen. Wir hatten in HH auch eine Aktion gegen eine Großmoschee, war auch gut.

    Das Problem ist, daß alle am Internet sitzen und daddeln, aber kaum einer auf die Strasse zu kriegen ist. Deshalb klingt das „weiter so“ wie „leckt mich am Arsch“.
    Nicht applaudieren,

    M I T M A C H E N !!!!

    WIR MÜSSEN RAUS, UND DAS VOR DER BERLIN-WAHL

  29. #58 halal_iiih (11. Apr 2011 18:21)

    Meine volle Zustimmung, geht man auf die Strasse, wird man von der breiten Masse als Nazi eingestuft (so geschehen auf der Demo gegen den Moscheebau in Berlin-Pankow vor einigen Jahren) und muss sich dem stellen .
    Anonym seinen Kommentar abgeben, sollte daher zweitrangig sein.
    Entweder man will etwas verändern und nimmt dann auch Konsequenzen (Ich beispielsweise wurde von der Antifa fotografiert,von einem ehemaligen Klassenkamerad erkannt und mein Vermieter wurde umgehend informiert, dass er einen Nazi beherbergt) mit in Kauf, oder man lässt es gleich bleiben .
    Raus auf die Strasse !

  30. Der Kampf gegen den Islam wird auf der Strasse entschieden und nirgends wo anders, auf die Politiker können wir uns nicht verlassen.Denn wir haben im Moment keine charismatische führungs Person der ich das zutrauen würde den
    Herschaften in den Arsch zu treten .Denn der Islam der ist schon auf der Strasse und das wird
    uns oft genug brutal vorgeführt.Es ist fünf vor
    Zwölf !!!!

  31. #13 Kueltuervertriebener (11. Apr 2011 10:30)

    Wunderbar, und grossen Dank den mutigen Aufklaerern in der fernen Heimat.

    die neue islamisierungs Flüchtlingswelle rollt

  32. Islamistenstand in Pforzheim am 9.04.2011
    Sind das islamistische Misionare die deutsche Konvertiten suchen um sie dann in Pakistan zu Terroristen aus zu bilden ???
    Absurdistan Deutschland………………..

  33. Islamisten raus aus Deutschland und Europa.
    Islamismus macht geisteskrank.

    Auf die Straße gehen und den Islam bekämpfen ist gut.
    Sonst einfach mal die PETITIONEN im deutetschen Bundestag mitzeichnen.!!!!!!!!!!
    Ist eine von vielen Mögklichkeiten etwas gegen die islamisierung Deutschland zu tun. Leider wurde wieder versäumt eine
    eindrucksvolle Mitzeichnerschaft zu mobilisieren und zu gewinnen…….

    Noch bis 13.04.2011 Petition 16604
    für die Ausweisun krimineller Ausländer mitzeichnen……………………
    Jeder wiederstand zählt!!!!!!!!!!!!!!

Comments are closed.