Ponchomann in KölnDer PI-Lesern als Ponchomann bekannte Leo S. aus Herne machte heute von 10-12 Uhr in der Domstadt auf sein Anliegen aufmerksam. Der Blog Quotenqueen hat sich den unbeugsamen Einzelkämpfer einmal etwas näher betrachtet und seine Botschaft kritisch hinterfragt. Hier gehts zum Bericht…

UPDATE: Der Ponchomann erhielt einen Platzverweis in Köln

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

38 KOMMENTARE

  1. Schön, dass der Mann Mut hat. Leider macht er mit seinen undifferenzierten Thesen mehr kaputt als gut. Die „mainstreem Gebildeten“ Mitmenschen muss man argumentativ fundierter und informativer einfangen. Wenn er nur den Schwertvers (9:5) oder ein Hadith plakatiert hätte, wäre der Effekt besser.

  2. #3 Moderater Taliban (19. Apr 2011 14:18)

    War doch absehbar… und wie nicht anders zu erwarten war, berichten unseren Gesinnungsfunk-Medien DARÜBER kein Sterbenswörtchen..und wenn dann nur in einer dürren einsilbigen Meldung in den Spät-Nachrichten nachts um 1 Uhr. Wir sollten Zeitungsredaktionen und Foren der Sender mit E-Mails und Leserbriefen bombardieren und Auskunft verlangen, warum DAS (mal wieder) keine Meldung wert, keine Nachricht ist! Warum berichtet Phönix nicht über einen solchen ungeheuerlichen Wahlbetrug, einen solchen Bruch von Wahlversprechen mit dem sonst so gut einstudierten Gestus der Empörung? 😉

  3. Ist das rechts auf dem Bild immer noch diese ekelhafte „Ausstellung“ von diesem linken Arschloch?

  4. Ponchomann kämpft gegen Nazis – wo bleibt der Beifall der Linken??

    »Hitler gefällt mir«
    – Viele muslimische Jugendliche in Deutschland denken antisemitisch. Und ihre Gewaltbereitschaft wächst …“

    zeit.de/2007/24/Muslim-Antisemitismus

  5. OT: Israels Sicherheitsbehörden haben die palästinensischen Schlächter der israelischen Familie Fogler gefaßt. Sie haben u.A. einem Baby die Kehle durchgeschnitten, um ins Mohammedanerparadies zu kommen.

  6. Schade, dass ich ihn nicht gesehen hab 🙁 War heute nicht in der Innenstadt unterwegs.

    Ist das rechts auf dem Bild immer noch diese ekelhafte “Ausstellung” von diesem linken Arschloch?

    Ka, als ich da vorbeiging, stand da sowas drauf wie, dass Isreal die Palastina vertrieben hätte, wie die Amerikaner die Indianer.

    Und hintern den Bildern ist ein Buch, wo man unterschreiben kann, dass die EU sich in der Angelegenheit von Isreal raushalten soll und die Palestina unterstützen soll.

    Also, extrem Linke Propaganda.

  7. Hier der auf dem Plakat erwähnte Koranvers im Kontext (aus meiner Sicht nicht wirklich passend):
    17 Keineswegs! Vielmehr behandelt ihr die Waise nicht freigebig
    18 und haltet euch nicht gegenseitig zur Speisung des Armen an.
    19 Und ihr verzehrt das Erbe, ja ihr verzehrt es ganz und gar.
    20 Und ihr liebt den Besitz, ja ihr liebt ihn voll und ganz.
    21 Keineswegs! Wenn die Erde eingeebnet, ja platt eingeebnet wird
    22 und dein Herr kommt und die Engel, Reihe um Reihe,
    23 und herbeigebracht wird an jenem Tag die Hölle, an jenem Tag wird der Mensch bedenken. Wie soll ihm dann die Selbstbesinnung (nützen)?
    24 Er wird sagen: „O hätte ich doch für mein (jenseitiges) Leben (etwas) vorausgeschickt!“
    25 An jenem Tag wird niemand strafen, so wie Er straft,
    26 und niemand wird fesseln, so wie Er fesselt.

  8. Ja. Ein Einzelkämpfer.
    Leider ist die Beschriftung seiner Ponchos nicht gerade informativ, und wird daher seitens der Presse als platter, dumpfer Rassismus abgetan werden.
    Aber er kämpft wenigstens!

  9. Der Bundespräsident= Türkenvater, Kanzlerin = Türkenmutter, Claudia Roth = Türkenliebe.

    Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Mit seriöser Islamkritik hat das leider alles nichts zu tun.

    Das stimmt, jedoch zeigt solch eine „Einzeltäteraktion“, auch die Verzweiflung mancher Bürger.

    Immerhin – vereinzelt gab es auch Zuspruch einzelner Bürger, die den Mut der Aktion lobten.

    Der Michel schläft doch nicht 😉 Der kritische Bürger durchschaut nach und nach was hier alles Schiefläuft.

    Anfeindungen oder gar Angriffe, denen Leo S. nach eigenen Angaben schon wiederholt ausgesetzt war, gab es während unserer Anwesenheit nicht.

    Das hört sich so an, als wenn man es ihm nicht glaubt. Finde ich sehr schade. 🙁
    Die „edlen“, brauchen doch nur das Wort „Türke..“ zu lesen und schon rasten die aus.
    Zum Beweis, sog. „Einzelfälle“ gibt es doch zu hauf.

  10. #16 attempto (19. Apr 2011 16:01)

    Ja. Ein Einzelkämpfer.
    Leider ist die Beschriftung seiner Ponchos nicht gerade informativ, und wird daher seitens der Presse als platter, dumpfer Rassismus abgetan werden.
    Aber er kämpft wenigstens!

    Ja, er kämpft wenigstens, während viele den Ars… nicht aus dem Sessel kriegen, geht dieser Mensch auf die Straße und zeigt Gesicht. R E S P E K T !!!!!!!!

  11. Ich habe hier eine Sammlung meiner schönsten Koransuren, die ich zur Weitergabe immer dabei hab, allerdings nur für Menschen ohen krankhafte Wahrnehmungsstörungen (Never diskuss with idiots):

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …” (Die “Ungläubigen” stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 2.223 “Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.

    Sure 3, Vers 118 : “Oh ihr, die ihr glaubt schließet keine Freundschaft außer mit euch. …”

    Sure 4, Vers 34: “Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…”

    Sure 4.89 Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”
    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”
    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.”

    9.123 O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

    24, 2: Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!

    Sure 24, Vers 4: Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …

    Sure 33,27 Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, daß ihr vorher nicht betreten hattet.

    Sure 47, 4-5 “Und wenn ihr die Ungläubigen
    trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 66.9 Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende!

    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

  12. Für mich gibt es an den Kernaussagen der plakate NICHTS zu bemängeln ..
    Wer von euch hat den Mut , das Gleiche zu tun ?

    Am PC anonym lästern ist aber einfacher ….

  13. Den armen Kerl sollte man nicht auch noch bei seinen Spinnereien ermuntern. Er ist weder politisch noch Protest sonder
    ein geistig verwirrter Fall fürs Sanatorium. Hoffentlich dreht der nicht irgendwann völlig durch und verletzt jemand oder läuft amock. Der Mann braucht Medikation und nicht anfeuerungen.

  14. #21 Chester (19. Apr 2011 17:07)

    Für mich gibt es an den Kernaussagen der plakate NICHTS zu bemängeln ..
    Wer von euch hat den Mut , das Gleiche zu tun ?

    Am PC anonym lästern ist aber einfacher ….

    #18 lorbas (19. Apr 2011 16:28)

    #16 attempto (19. Apr 2011 16:01)

    Ja. Ein Einzelkämpfer.
    Leider ist die Beschriftung seiner Ponchos nicht gerade informativ, und wird daher seitens der Presse als platter, dumpfer Rassismus abgetan werden.
    Aber er kämpft wenigstens!

    Ja, er kämpft wenigstens, während viele den Ars… nicht aus dem Sessel kriegen, geht dieser Mensch auf die Straße und zeigt Gesicht. R E S P E K T !!!!!!!!

    JETZT SIND WIR SCHON DREI ! 🙂 😉 😆

  15. #22 jackflash (19. Apr 2011 17:24)
    zitat
    Den armen Kerl sollte man nicht auch noch bei seinen Spinnereien ermuntern. Er ist weder politisch noch Protest sonder
    ein geistig verwirrter Fall fürs Sanatorium. Hoffentlich dreht der nicht irgendwann völlig durch und verletzt jemand oder läuft amock. Der Mann braucht Medikation und nicht anfeuerungen.

    zitatende
    medikation braucht der islam und solche leute wie du. ihre europäischen helfershelfer und kulturverräter sogar in sehr hohen dosen. damit sich verstand wieder durchsetzen kann, der von „unseren eliten“ leider bis aufs (türkisch/arabische) messer bekämpft wird.

  16. Im auftreten , Botschaft und Wirkung trifft ponchomann der derzeitige Zustand der anti Islam Gemeinde ziemlich auf den Punkt – surreal, verwirrt, beleidigend, xenophobe, grenzdebile . Ein Käfig voller Narren. Da wendet sich der wahlbürger entsetzt ab bei c.a. 0,5 %.

  17. Kompliment. Der Mann ist nicht nur mutig, sondern er hat einfach nur Recht. Schade, dass ich ihn in Köln noch nie gesehen habe.

  18. Die QuotenQutmenschenBlog schreibt verächtlich:

    „….Der Hinweis auf eine nicht näher nach ihrem Inhalt erläuterte Koransure und Vorwürfe gegen die Bundeskanzlerin, „die Türken“ auf Kosten unserer Enkel zu ernähren, auf der Rückseite. Vorne noch wirrer: Der Bundespräsident= Türkenvater, Kanzlerin = Türkenmutter, Claudia Roth = Türkenliebe. Mit seriöser Islamkritik hat das leider alles nichts zu tun. Ganz im Gegenteil, es riecht schwer nach undifferenzierter Ausländerfeindlichkeit und macht es wieder einmal denen leicht, die das wichtige Anliegen auf xenophobe Eigenbrödler reduzieren wollen. So gesehen hat der Mann gute Chancen, demnächst in einschlägigen Talkshows vorgeführt zu werden…“

    ———————————————–

    Ja warum MACHT ihr es denn nicht besser ihr neunmal klugen Quotenpussies !
    Es liegt doch genug MACHT in eurem WISSEN. Oder nicht ?
    Warum steigt ihr nicht herab, von eurem Elfenbeinturm mit Qualitätsprädikat, und MACHT es den „Verwirrten“ vor, wie es geMACHT werden sollte.

    Vom sicheren Hochsitz lässt sich leicht krakeelen. Auch wenn die Botschaften des „Verwirrten“, „undifferenziert“ sein mögen, sie regen auf jeden Fall zum nachdenken an. Sein Mut ist auf jeden Fall beispielhaft.

  19. @#22 jackass wirbt:

    „der Mann braucht Medikation“

    Wie wär’s hiermit?:

    „United States Air Force Major George R. Jordan bezeugte vor dem Komitee für Unamerikanische Aktivitäten des US-Kongresses in den 50ern, dass in seiner Position als U.S.-Sowjet Verbindungsoffizier, die Sowjets offen zugaben „Fluorid in der Wasserversorgung der Konzentrationslager zu nutzen, um die Gefängnisinsassen dumm, gefügig und unterwürfig zu machen.“

    propagandaschock.blogspot.com/2008/01/gedankenkontrolle-und-eugenik_20.html

    Fluorid gehört zu den grundlegenden Bestandteilen von PROZAC (Fluoxetin) und dem Nervengas Sarin (Methylfluorphosphonsäureisopropylester).

    Heute schon die Zähne mit RATTENGIFT geputzt, Sklave? 😉 – Sorry.

    „Sagen Sie niemals Fluor!
    Das kennen die Leute als Rattengift.
    Sagen Sie Fluorid, das klingt harmloser!“ So der amerikanische Gesundheitsbeamte Buli, Einpeitscher der Fluoridierung in Wisconsin (USA), als er seinerzeit seine Kollegen belehrte. Dieser Tipp
    wurde von den deutschen Fluorbefürwortern übernommen. …“

  20. #23 lorbas (19. Apr 2011 17:27)
    #21 Chester (19. Apr 2011 17:07)

    Für mich gibt es an den Kernaussagen der plakate NICHTS zu bemängeln ..
    Wer von euch hat den Mut , das Gleiche zu tun ?

    Am PC anonym lästern ist aber einfacher ….

    #18 lorbas (19. Apr 2011 16:28)

    #16 attempto (19. Apr 2011 16:01)

    JETZT SIND WIR SCHON DREI !

    —————————————————–

    Nein, jetzt schon vier !! Alter Mann mit Arsch in der Hose !! Bewundernswert !!

  21. #27 7berjer, wg. TÜRKENVATER (= „Atatürk“),

    leider das erhellende Zitat des Staatsgründers wohl nicht auf den Poncho gepaßt. Schwer islamofob, da hilft lt. „jackass“ bloß die „AMOKDROGE RITALIN®“. 🙂

    „Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.
    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.
    Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.
    Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.

    Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

    – Mustafa Kemal „Atatürk“

  22. chester, lorbas, atempto es sind noch viel mehr die diesen Mann Respekt zollen, verweise auf das Interview mit dem Ponchomann :
    http://www.pi-news.net/2011/04/pi-interview-mit-dem-ponchomann/

    Mein Respekt hat er auf alle Fälle und diejenigen die nur rum maulen sollten sich doch mit ihren Aussagen auf einen belebten Platz stellen! Aber dazu fehlt dann wohl doch der Mut!
    Demos gegen die EURO Rettungspakete und die drohende Transferunion . Diese finden jeden Samstag in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr vor dem Bundeskanzleramt statt.
    http://www.diefreiheit.org/demo-gegen-die-euro-rettungspakete-die-freiheit-war-dabei/

  23. #27 7berjer (19. Apr 2011 17:59)

    Ja warum MACHT ihr es denn nicht besser ihr neunmal klugen Quotenpussies !
    Es liegt doch genug MACHT in eurem WISSEN.
    Auf die Gefahr hin, in Rätseln zu sprechen: In der Tat liegt keine Macht mehr in derem Wissen (öfters mal was Neues).

  24. Der letzte Satz sollte nicht im Zitat stehen:
    Auf die Gefahr hin, in Rätseln zu sprechen: In der Tat liegt keine Macht mehr in derem Wissen (öfters mal was Neues).

  25. Ich finde die Analyse bei Quotenqueen an sich durchaus treffend. Islamkritik hin oder her, aber es darf nicht im stupiden Türkenbashing enden.
    Das füttert nur unsere Kritiker die da sagen das wir pauschal was gegen Ausländer haben.

    So ein Spruch wie „Kanzlerin macht Schulden um die Türken zu ernähren“ kann auch auf die wenigen Christen oder Armenier dort umgemünzt werden – da diese genau wie die Moslems ebenfalls einen Türkischen Pass haben und damit türkische Staatsangehörige sind.

    Der mutige Herr – und ich meine das wirklich im positiven Sinne – sollte lieber bei der Islamkritik ansetzten so wie er es mit der Sure getan hat. Am besten wäre es auch die Suren auf seinem Poncho zu zitieren. Das wäre sinnvoller.

  26. Der Bundespräsident= Türkenvater, Kanzlerin = Türkenmutter, Claudia Roth = Türkenliebe. Mit seriöser Islamkritik hat das leider alles nichts zu tun. Ganz im Gegenteil, es riecht schwer nach undifferenzierter Ausländerfeindlichkeit

    Was schreibt die Quotenqueen denn da ? Es geht doch klar um Türken, und wie sie durch die Kolonisierung (Islam und Türknazismus) die Kassen belasten..was heißt da pauschal „Ausländerfeindlichkeit“ ?
    Ist die QQ etwa eine linke Zofe ?

    Das ist das schlimme, wenn Weiber nicht jemand in den Rücken fallen können, ist die Welt nicht rund. Es gibt keine Geschlossenheit, weil(piepspups) Madame ist eben doch ein bißchen besser als die andere.
    Scheiß weibische Eitelkeit, so kanns keine Einheit geben.
    Und dann der Spruch „kritisch hinterfragt“..na prima, sind wir jetzt auf 68er-ARD Niveau angekommen ?
    Der Mann ist doch klar gegen den Islam und gegen die türkische Kolonialisierung.

    Ich finde wirklich, es ist an der Zeit mal die Quotenqueen kritisch zu hinterfragen, vor allem da sie seit einiger Zeit ja öfter hier zitiert wird.
    Ein neuer Stern am IslamkritikerInnen-Himmel ?

  27. Mit seriöser Islamkritik hat das leider alles nichts zu tun. Ganz im Gegenteil, es riecht schwer nach undifferenzierter Ausländerfeindlichkeit und macht es wieder einmal denen leicht, die das wichtige Anliegen auf xenophobe Eigenbrödler reduzieren wollen.

    Wenn ich das schon wieder lese. Herrgottnochmal, „seriöse Islamkritik“ gibt es in „Gutmenschdeutschland“ nicht, ist Euch das IMMER NOCH NICHT AUFGEFALLEN??? Und was soll dieser, aus der Mottenkiste der Bessermenschen entliehne Terminus der „undifferenzierten Ausländerfeindlichkeit“?? Leute, stellt Euch selbst die Frage und reflektiert nur mal EINE Minute darüber: Wie stark ist eigentlich mein eigenes Gehirn von diesem MultiKulti-Virus befallen?? Tut Euch mal den Gefallen…

  28. Die Zeiten um „seriös“ etwas gegen den Islam zu unternehmen sind definitiv vorbei! Heute geht es bereits um die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder!!! Bald wird es heissen „DIE“ oder „WIR“ und deshalb muß Islamkritik verdammt nochmal nicht seriös oder unseriös sein, sie muss überhaupt erstmal da sein!

  29. #34 Justinianus (19. Apr 2011 18:46)

    Die Türken sind nunmal (in Deutschland) das Übel!

Comments are closed.