Am Freitagabend wurde die Boxerin Rola El-Halabi (Foto r.) kurz vor ihrem Weltmeisterschaftskampf von ihrem Stiefvater und ehemaligen Manager Roy El-Halabi (l.) in der Kabine mit vier Schüssen in Hände, Füße und Knie schwer verletzt worden und musste notoperiert werden. Auch zwei Sicherheitsbeamte wurden durch Schüsse verletzt.

BILD berichtet:

Zehn Minuten vor dem WM-Kampf im Berliner Pferdesportpark wärmte sich Rola El-Halabi in ihrer Kabine auf, als ihr Stiefvater plötzlich um 23 Uhr zwei Sicherheitsmänner niederschoss und brüllend in den Raum stürmte. Er schloss sich mit seiner Stieftochter ein, feuerte gezielt in Rolas Hand, ins Knie und in beide Füße. 800 Zuschauer mussten evakuiert werden. Rolas Mutter bekam einen Schock.

Polizisten einer Spezial­einheit konnten den Mann überwältigen, Rola und die beiden verletzten Sicherheitsmänner wurden ins Unfallkrankenhaus gebracht. „Verzeih mir bitte“, rief Roy El-Halabi seiner Stieftochter noch hinterher, als er abgeführt wurde.

BILD am SONNTAG besuchte die gebürtige Libanesin gestern auf der Intensivstation. Die Sportlerin erzählt: „Ich war mit meinem Trainer und Manager, einem Arzt und Physiotherapeuten in der Kabine, als Papa den Raum stürmte. Er drohte mit einer Waffe in der Hand, schrie: ‚Alle raus!‘ Und dann hat er mir aus drei Meter Entfernung in die Hand geschossen. Ich weinte und schrie.

Dann schoss er mir in den linken Fuß, ich stürzte und flehte ihn an: Papa, du hast doch jetzt alles, was du willst. Bitte leg die Waffe weg, dann ist alles vorbei. Roy drohte damit, sich zu erschießen, aber er war zu feige. Er ließ sich Zeit, zielte und schoss in meine Kniescheibe, dann in meinen rechten Fuß. Es war beängstigend. Er hatte sich genau gemerkt, auf welchen Fuß er vorher geschossen hatte. Draußen brüllten sie immer: ,Legen Sie die Waffe weg‘ und donnerten gegen die Tür. Irgendwann hat er wohl realisiert, dass das alles keinen Sinn hat und hat aufgegeben. Erst als er abgeführt wurde, habe ich die Schmerzen gespürt.“
Rolas Hand ist zertrümmert – ihre Karriere wahrscheinlich beendet.

Dabei hatte alles so hoffnungsvoll begonnen: Mit neun Jahren startete sie ihre Karriere als Kick- und Thaiboxerin. Nach dem Abitur wurde Rola Profi und gewann alle Kämpfe – insgesamt zehn. Im September 2009 wurde sie Weltmeisterin der Verbände WIBF und WIBA, der arabische Fernsehsender al-Dschasira übertrug ihren Kampf – 22 Millionen Menschen schauten zu.

„Papa und ich hatten so viele Träume“, erzählt Rola. „Wenn ich Probleme hatte, konnte ich mit ihm über alles reden. Nur nicht, wenn es um Jungs ging. Das war Tabu. Als ich 20 war, ging er mit einem Schwert auf mich los, weil ich mal mit jemandem aus England gemailt habe. Meine Mutter konnte noch rechtzeitig dazwischengehen.“

Seit einem Jahr ist Rola glücklich verliebt. Das ertrug ihr Ziehvater nicht. Er drohte, wütete. Der private Stress wurde so groß, dass sich Rola im Januar beruflich von Roy El-Halabi trennte. Rolas neuer Manager Jürgen Grabosch zu BILD am SONNTAG: „Rola wollte sich von ihm nicht einsperren lassen.“

Gegen Roy El-Halabi wird jetzt wegen versuchter schwerer Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. Rola: „Ich kann ihm als Mensch verzeihen, aber nicht als Vater.“

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

121 KOMMENTARE

  1. „Als ich 20 war, ging er mit einem Schwert auf mich los, weil ich mal mit jemandem aus England gemailt habe.“

    Warum ging der gemeingefährliche Irre nicht in SICHERUNGSVERWAHRUNG???

    Besser: Abschiebung in sein paradiesisches islamisches Musterländle.

  2. Man muss sich dazu mal den Bericht auf SPON ansehen. Keine Namen ! Da heisst es ein Vater hat seine Tochter angeschossen. Die einzigen Namen die genannt werden sind der Boxpromoter und Trainer, da diese Namen unverdaechtig Deutsch sind. Tja so macht man’s

  3. Das bestaetigt die Aussage von indischen Hindus, die sagen dass man 20 Jahre neben einem islamischen Nachbarn wohnen kann, bis dieser von heute auf morgen und ohne grund versucht jemand die kehle durchzuschneiden, weil es ihm der imam oder seine gebetsmuehle befohlen hat.

  4. „versuchter schwerer Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz“

    das muss ein druckfehler sein… die schwere köperverletzung ist ja gegeben, wo soll denn da der versuch sein? wenn dann versuchte tötung….

  5. Die junge Frau zu schlagen hat er sich wohl nicht getraut.
    Die hätte schließlich feste zurückschlagen können.
    Dann lieber auf Nummer sicher gehen und mit Knarre anrücken.

    M*usels sind von Natur aus feige.
    Entweder im Rudel oder mit Waffe.

  6. Da wird nicht lange gefackelt, sondern direkt losgeballert ohne Rücksicht auf Verluste.
    Staatsrätin Karin Bunse aus Bremen würde alles herunter spielen, ist ja nichts weiter passiert, alle leben ja noch.
    Kranke Ideologie, kranke Libanesen.
    Frag mich immer woher die ihre Waffen her haben.

  7. Wir sind so reich an Kulturen in Deutschland, dass wir glatt eine an ärmere Länder abgeben könnten.

  8. Ach ja, Herzlich und Lebensfreude in Action…

    Sonne, Mond und Sterne

    Lass Dich mal als Deutscher mit ner Schusswaffe hochziehen. Die Du dazu noch gegen Menschen eingesetzt hast. Da brennt aber der Baum…

  9. Man muß sich mal vorstellen, ein Vater geht mit einer Waffe (egal ob Schwert oder Pistole) auf seine eigene Tochter los!
    Ich bin der Meinung, daß diese Sorte von Mensch total krank ist.

  10. Hier im Interview äußert sie sich ebenfalls noch ganz positiv über ihren Vater, der wohl selbst Kickboxer war und daher auch entsprechend aggressiv auftreten konnte. http://hobbymap.de/h/qg

    Seiner Tocher dass zu nehmen was ihr am meisten bedeutet zeugt von unglaublicher menschlicher Abartigkeit.

  11. Ich bin einfach nur noch geschockt. Innerhalb weniger Sekunden hat dieser Irre das Leben und die Karriere seiner Tochter ruiniert, weil sie ein freies und selbstbestimmtes Leben führen wollte.

    Sorry PI, ich muss für heute abschalten. Das war zuviel für mich.

  12. Google News legt diese Nachricht selbstverständlich unter „Sport“ ab!!!
    Waffensport?

  13. Wer einmal das „Feuer des Koran“ in sich aufgenommen, wird es nie wieder los. Es verbrennt das Hirn, und ersetzt es durch Hass & Niedertracht gegen alles was anders ist.
    Deshalb ist der Begriff Hirnverbrannt genau zutreffen für einen Moslem.
    Ich mache schon lange keinen Unterschied mehr zwischen einem gläubigen Moslem und einem weniger Gläubigen.

  14. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  15. Was regt Ihr Euch so auf? Nur weil ein Vater mit dem Schwert auf seine Tochter losgeht oder Sie halb zum Krüppel schießt?
    Nun seid doch mal etwas toleranter gegenüber unseren lieben Talenten, Ihr bösen Nazis^^

  16. #10 Mrdefcar (03. Apr 2011 14:32)
    Frag mich immer woher die ihre Waffen her haben.

    Auch für derartige Bezirke hat Bremen bereits gesorgt, in denen man hier z.B. Waffen kaufen kann. Ich erinnere mich sogar mal an einen Beitrag in der hiesegen Sendung Buten und Binnen. Wo vor laufenden Kameras erklärt wurde, was man so alles kaufen kann.

    Bremen bekommt meiner Meinung nach auch deshalb mehr und mehr Brandherde in die der Staat mittlerweile garnicht mehr eingreifen will.

    Und die Aktion die sicher der Stiefvater geleistet hat, mir fehlen eben einfach nur noch die Worte.

  17. @ #1 Andreas61 (03. Apr 2011 14:20)

    Was ist daran so schlimm, wenn ein Muss-Essel-Kacken seiner Stieftochter erschießt und dadurch vor gesundheitlichen Schäden bewahrt?

    Er handelt nach dem alt bewährten Muss-Esel-Motto:
    Das Haus abfackeln und somit gegen die möglichen Feuerschäden versichern.

    Dem Mädchen wünsche ich schnelle Genesung.
    Dem Muss-Esel ewige Verdammnis.

  18. @Fensterzu

    Wenn so etwas in Sydney passiert, sind meistens Libanesen beteiligt.
    Der Sohn eines Bekannten war letztes Jahr dort, und hat ohne Vorwarnung dort eins in die Fresse bekommen.

  19. @ #22 madshark

    SPIEGEL-ONLINE: Gestern wurde noch erwähnt, dass an diesem Abend Rola El-Halabi geboxt hat, aber ohne zu erwähnen, dass sie unter den Opfern ist. Heute wird kein Name mehr genannt.

    Dafür muss der verdächtig klingende Name Malte Müller-Michaelis (Geschäftsführer vom Veranstalter Arena Boxpromotion) mindestens drei Mal genannt werden, um dem unbedarften Leser zu zeigen, woher der Wind weht.

    Unsere „Medien“ sind nur noch gut für den Biomüll oder zum Unterlegen bei wackelnden Tischen. Und natürlich als Beweismaterial für die zukünftigen Prozesse.

  20. BILD hat jetzt nachgebessert, die Verachtung westlichen Lebensstils rausgenommen. Es ging nur um die Gesundheit. Herr Blome, schämen sie sich.

  21. #20 oldie (03. Apr 2011 14:55) Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    ———————

    ich habe von ihnen noch nie was anderes als ewig dieses saublöde zitat. sind sie nicht imstande, einen eigenen kommentar zu schreiben?

  22. Feniks (14:32):
    >>Bin ich der einzige, der den Verdacht hat, es könnte sich hier (…) um libanesische Christen handeln?<<

    Ich denke, dass nur ein Mohammedaner auf die Idee kommt, um seine Tochter zu schützen, sie über den Haufen schießt.
    .
    Wohlmöglich aber handelt es sich beim Vater um einen Anhänger des moderaten Euroislam, denn er hat a seine Tochter boxen lassen und b ihr nicht den Kopf abgeschnitten oder sie anderweitig ermordet. Über soviel Toleranz und Integrationserfolg muss man sich schon freuen.

  23. #11 Feniks (03. Apr 2011 14:32)

    Der Vorname des Stiefvaters, Roy, könnte in der Tat christlich sein.

    Man darf sich allerdings nicht wundern, wenn die Unsitten der Mohammedaner mit der Zeit auf die unter ihnen lebenden Minderheiten „abfärben“.

    Erklärt man allerdings gesteigerte Gewaltbereitschaft zu einer Art „rassischen“ Merkmal der Araber, dann hat das mit sachlich begründeter Religionskritik nichts mehr zu tun.

  24. #25 Fensterzu

    Sollen wir hier auch schon mal raten:

    Was in Sydney als friedliches Fußballspiel von Kindern begann, endete in einer wüsten Prügelei unter Erwachsenen: Die australische Polizei hat drei Männer festgenommen, weil sie sich am Spielfeldrand mit Schere und Klappstuhl attackierten.

    Der Artikel ist mir vorhin auch schon aufgefallen und ich dachte das gleiche.

    Sydney hat ja, wie einige wissen, ein Libanesenproblem. Vor einigen Jahren gab es ja diese heftigen Ausschreitungen zwischen europäischstämmigen Weißen und den eingewanderten Libanesen, die zuvor permanent kriminell wurden und auch australische Frauen belästigt hatten.

    Überall wo sich dieser Müll auf der Welt breit macht…

  25. #11 Feniks

    Du hast recht, Halabis aus dem Libanon müssen nicht unbedingt Moslems sein.
    Der Vorname Rola ist jedenfalls arabisch.

    Wikipedia:
    „[…] many Halabi Christians have migrated to United States, England and other European countries.“

  26. Man sollte endlich Maulkorb- und Zwansgsjackenpflicht fuer die Bereicherer einfuehren.

  27. Ist natürlich nur ein Einzelfall, der Großteil dieser menschen will nur das ihre Kinder (speziell Töchter) glücklich werden und haben auch kein Problem wenn diese einen Freund haben.

    Vorschlag: Jeder Einwanderer muss einen Vertrag unterschreiben.

    oder muss eine Frage richtig beantworten

    „Meine Tochter hat einen Freund, was MUSS ich machen“

    a) Tochter und Freund töten
    b) Nur Freund töten
    c) niemanden töten
    d) nur Tochter töten

  28. „Nur nicht, wenn es um Jungs ging. Das war Tabu. Als ich 20 war, ging er mit einem Schwert auf mich los, weil ich mal mit jemandem aus England gemailt habe. Meine Mutter konnte noch rechtzeitig dazwischengehen.“

    Leute wie dieser Wahnsinnige Roy El-Halabi, laufen zuhauf auf unseren Straßen rum, leider.
    Niemand braucht und will solche Irrsinnigen.
    Wie wird man die wieder los?????

  29. #9 Krusau59 (03. Apr 2011 14:31)

    warum werden Ausländer (egal ob Islamisten,Russen oder sonst was)die mit Waffen in der Hand angetroffen werden, nicht sofort von den Sicherheitskräften erschossen!?
    ********************************************************************************************
    Das hat 2 Gründe:

    1. die Sicherheitskräfte haben keine „EIER“
    2. ermittelnde Staatsanwälte und rechtsprechende Richter haben in der Sache dann weder „Hirn“ noch „Eier“

    ********************************************************************************************

    Da lobe ich mir doch Amerika, the land of the free and the home of the brave.

    Mit der Waffe in der Hand gegen Sicherheitskräfte in Uniform = sofort ausser Gefecht gesetzt meisst tödlich – na und ?
    Who the f*ck cares?

    :mrgreen:

  30. #39 Teron Gorefiend (03. Apr 2011 15:40)

    „Vorschlag: Jeder Einwanderer muss einen Vertrag unterschreiben.

    oder muss eine Frage richtig beantworten

    “Meine Tochter hat einen Freund, was MUSS ich machen”

    a) Tochter und Freund töten
    b) Nur Freund töten
    c) niemanden töten
    d) nur Tochter töten“

    Das wird aber schwierig, da in jeder Antwort das Wort töten vorkommt. 😆

  31. Immer ruhig bleiben, Leute! Das ganze hat weder mit dem Islam noch mit Hinterweltlertum zu tun. Schuld sind die Deutschen.
    Linke und Grüne sind sicher schon an einer Initiative gegen den legalen Waffenbesitz am arbeiten. Es kursieren Gerüchte, der Attentäter (Terrorist???!!!) sei einmal in 10 Kilometer Entfernung an einem Schützenhaus vorbeigefahren. Hätte er keine Pistole gehabt, wäre das alles nie passiert. Dann hätte er seine Tochter kultursensibel und islamkonform gesteinigt oder geschächtet.

  32. „Bedauerlicher Einzelfall“ (TM)

    „Hat nichts mit dem Islam zu tun“ (TM)

    „Diese armen Menschen bereichern uns“ (TM)

    WANN werden die Deutschen endlich wach?

    Offenbar WOLLEN die Deutschen diesen Stuß, wenn ich mir die Erfolge der roten und grünen (und leider auch schwarzen und gelben) Spinner so anschaue.

    Ja, liebe Leute so SIND die Mohammedaner.

    Freundschaft? Wo kämen wir hin, wenn die Frauen FREI entscheiden könnten?

    Und jetzt kommt das BESTE:

    Da der gute Mann sie nicht erschossen hat, kommt er bestimmt auf Bewährung frei. Braucht ja bloß zu behaupten, es hätte nie eine Tötungsabsicht bestanden…

  33. Gegen Roy El-Halabi wird jetzt wegen versuchter schwerer Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. Rola: „Ich kann ihm als Mensch verzeihen, aber nicht als Vater.“

    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
    HAHAHA, die Körperverletzung hat er also
    n u r versucht oder was? Wie sieht denn eine vollendete Körpervertetzung aus?

    :mrgreen:

  34. #46 Feuersturm (03. Apr 2011 15:53)

    „Aus Sorge um meine Familie und um Sorge um
    mein Heimatland Deutschland bitte ich die
    Frau Kanzler auf sämtliche Kriminellen Türken
    und Moslems auszuweisen.
    Falls es dazu kommen sollte, das Verdächtige
    auch mit ausgewiesen werden, nehme ich dies
    in Kauf.
    Im Vorraus besten Dank an Berlin.

    Irgendwie war es früher ohne Moslems schöner.

    Aber ich habe ganz vergessen. Die haben ja
    unser Land wieder aufgebaut und wir sind Ihnen
    zu großem Dank verpflichtet.“

    Frau Bunzelkanzlerin kann gleich mitausreisen 😆 ansonsten volle Zustimmung.

    Zum letzten Satz, sehr, sehr LESENSWERT!

    Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    Immer öfter liest man, dass Gastarbeiter bzw. Ausländer am Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg oder am Wirtschaftswunder der Bundesrepublik beteiligt gewesen seien. Durch derartige Behauptungen soll zum einen eine Verantwortung der Deutschen für die freiwillig nach Deutschland gekommenen Immigranten begründet werden, zum anderen aber auch ein Anspruch auf Leistungen des deutschen Staates und der deutschen Sozialsysteme hergeleitet werden. Darüber hinaus sollen derartige Behauptungen dazu dienen, die Forderungen nach der Verpflichtung von Immigranten zur aktiven Mitwirkung beim Gelingen der Integration abzuwehren.

    Deutsche Trümmerfrauen – nicht irgendwelche Gastarbeiter bauten Deutschland wieder auf

    1955 – Das Wirtschaftswunder und die deutsche Industrie läuft auf vollen Touren.

    1955 – 0,4% der Arbeitskräfte in Deutschland sind Ausländer.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  35. Entsetzlich, dass der Lebenstraum einer jungen Frau so grausam und willkürlich zerstört wird. Es bedarf das Herz eines Boxers, um solch einen Schlag wegzustecken und sich komplett neu zu orientieren.
    Ebenso entsetzlich ist, dass wir uns fast schon an solche Verbrechen gewöhnt haben. Vor 20, 30 Jahren gab es sie noch nicht, weil sie in dieser Form aus einem bestimmten Kulturkreis stammen…
    „Versuchte schwere Körperverletzung” soll wohl ein Witz sein…

  36. Ich finde den Spargel-Artikel immer noch viel zu detailliert.
    Warum schreibt SpOn in seinem Artikel zum Beispiel, dass es ein 44jähriger Mann war? Ich finde das ist eine ungeheure, nicht hinnehmbare Verleumdung aller 44jährigen Männer in diesem Lande. Auch, dass das Opfer eine Frau war ist doch ein Klischee, das man vermeiden sollte. Ich schlage hiermit einen Text vor der dem Spargel-Niveau gerecht wird:

    XY soll YX mit ZZ in AA geXYlont haben.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,754708,00.html

  37. Wegen Mailens die Tochter mit ’nem Schwert bedroht. = L-O-L

    Vier gezielte Hilferufe!

    Übrigens könnte es sich diesmal wirklich um eine Christenfamilie (nicht „christliche“) handeln. Denn hätte Stiefpapi „Rob Roy“ der Tochter auch noch in die linke Hand geschossen, hätte es sich ja gewissermaßen um eine Kreuzigung ohn Kreuz gehandelt. 😐

  38. Seht es mal so: Diese Frau ist ein echte Märtyrerin! Ja, sie ist eine Märtyrerin für die Freiheit. Sie ist ihren Weg gegangen gegen die Widerstände des Bösen. Sie ist den Weg gegangen, obwohl sie wusste, dass es gefährlich ist.

    Man sollte das doch auch mal konstruktiv nehmen: Diese Frau könnte Vorbild für so viele junge Zuwanderinnen sein. Nehmt Euch Eure Rechte! Es ist wert, dafür etwas zu riskieren!

    Der Täter hingegen: Gesichtslos. Ein Nichts. Nichts im Kopf, nichts im Herz. Gebt ihn der Lächerlichkeit preis. Er zerstört die Gemeinschaft.

  39. Sind es Christen?

    Dann wäre DAS der Grund, warum man so ausführlich darüber berichtet!

    Ein gefundenes Fressen für Grüne, Linke und Atheisten (auch hier bei PI).

  40. Ganz „normale“ Verhältnisse, sollte man meinen, in der arabischen KRACH & SCHIESSGESELLSCHAFT 🙂

  41. HAHAHA, die Körperverletzung hat er also
    n u r versucht oder was? Wie sieht denn eine vollendete Körpervertetzung aus?

    Also bei einer Biodeutschen Scheß-Kartoffel reicht es schon aus wenn man den Mülleimer einer Dönerbude versehentlich umstößt um wegen Rassismus und brutaler Gewalt gegen Migranten eingebuchtet zu werden. Körperverletzung kommt auch noch dazu, weil Ali hatt sich vor Schreck mit dem Dönermesser in den Finger AUA gemacht.

    Naja und der Herr Papa hätte das Töchterlein dann schon 25x in Bauch, Kopf usw. schießen müssen um eventuell wegen vermutlicher Körperverletzung von Richterin Dörte Strunzig-Krätzig zu einer Jugendstrafe von drei Wochen Segetöurn verknackt zu werden.

    So ist das in Schland – Zittert! Es wird immer schlimmer kommen

  42. #32 wien1529 (03. Apr 2011 15:25)

    sind sie nicht imstande, einen eigenen kommentar zu schreiben?

    Nee !

  43. Der Papi wird doch sicher mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft werden;
    20 Stunden Sozialdienst!
    Dagegen geht er dann mittels Berufung vor und dann wird fleissig „eingestellt“.

  44. @ #59 WirSindDasVolk

    Richterin Dörte Strunzig-Krätzig

    Kennst du die auch? Ganz großes Kino! 🙂

  45. @ #60 oldie #32 wien1529

    sind sie nicht imstande, einen eigenen kommentar zu schreiben?

    Nee !

    Lass ihn doch. Einer der wenigen alten Römer, die heute noch ständig zitiert werden, war Cato, der zig Jahre lang jede seiner Reden aufhörte mit:

    „Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss!“

    Vielleicht ahnte der schon 800 Jahre vor dem Mohammed, dass aus der Gegend nichts Gutes kommen konnte.

  46. Habe auf SPON nachgeschaut. Entweder bin ich blind, oder die habnen den Artikel rausgenommen. Nicht mal unter der Rubrik „Kultur“ ist der zu finden.

  47. @ #64 Fensterzu (03. Apr 2011 16:44)

    Das VORISLAMISCHE Karthago war damals eine Weltmacht das sogar Rom in die Schranken wies aber eben lange vor dem ersten Nazi Mohamed der alles versaut hat mit seiner psychischen Karkheit

  48. @ r2d2

    na so karg wie die Wüste aus der der ganze Scheiß kommt würde ich mal sagen. Da gibts ebenZusammenhänge! Ganz eindeutig

    😉

  49. @51 lorbas
    Den letzten Satz habe ich zynisch gemeint.
    Ich bin Jahrgang 1947.
    Meine Eltern haben hier in Westdeutschland
    alles aufgebaut.
    Den richtigen „GAST – Arbeitern“ aus Italien
    Spanien und den ganzen anderen Ländern meinen
    vollen Dank.

    Die ersten Türken kamen auch weil sie die
    ganze Beterei doof fanden. Die wollten hier
    Geld verdienen.

    Erst als die Türkei begann die Imame zu senden
    war es auf einmal schluss mit lustig.

    Es gibt viele „Türken“ die sich aus ganz
    untrschiedlichen Gründen hier aufhalten.

    Kurden
    Aleviten
    Nicht moschebesuchende
    Nicht gläubige.

    Nicht alle sind da um uns auszunutzen. Aber
    viele machen es jetzt.

    Aber mal ne Frage. Wer hat die Gesetze gemacht
    Die Türken?

  50. Nun, zum Glück sind illegale Waffen verboten. Es kann natürlich vorkommen, daß ein Mitbürger aus dem leicht erregbaren Kulturkreis mal aufbrausend wird und seiner Tochter die Knie und Hände zerschiesst, aber die soziale Kälte der Gesellschaft hat ihn zu dieser Verzweiflungstat getrieben und eine Wumme mitzuführen ist in diesem reichen Kulturkreis ganz normal.

    Auch in Frankfurt gab es gestern Proteste gegen die soziale Kälte der Gesellschaft, doch begnügte man sich mit Gesichts- und Kieferfrakturem. Alles halb so wild, deshalb schreibt die Schweinejournaille wieder mal von „jungen Männern“. Nur die Polizei hatte noch keinen Besuch von der Menschenrechts- und Ethikkommission wegen der diskriminierenden Schmiererei ihrer Pressestelle:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/2019707/polizeipraesidium_frankfurt_am_main

    03.04.2011 | 12:50 Uhr

    POL-F: 110403 – 397 Sachsenhausen: Straßenraub – zwei Tatverdächtige festgenommen

    Frankfurt (ots) – In den heutigen frühen Morgenstunden um 03.30 Uhr ereignete sich im Bereich der Walter-Kolb-Straße / Deutschherrnufer ein Straßenraub bei dem zwei 25 Jahre alte Männer aus Offenbach verletzt und um eine Jeansjacke der Marke Levis beraubt wurden.

    Die beiden Geschädigten wurden zur Tatzeit von einer sechsköpfigen Tätergruppe angegriffen. Scheinbar grundlos ging die Gruppe auf die beiden Männer los.

    Beide Geschädigte wurden bei dem Angriff verletzt. Sie mussten mit Verdacht auf Mittelgesichtfraktur, Verdacht auf Kieferfraktur sowie Augen und Schulterprellungen in ein Frankfurter Krankenhaus eingeliefert werden.

    Im Rahmen der Fahndung konnten ein 21-jähriger Marokkaner sowie ein 22-jähriger Deutscher mit marokkanischem Migrationshintergrund in Tatortnähe festgenommen werden. Bei dem 21-jährigen Marokkaner fanden die Beamten Blutanhaftungen am Schuh, die von der Auseinandersetzung mit den Opfern stammen könnten.

  51. Das ist halt die kulturelle Folklore im Islam, Frauen sind Privatbesitz der Männer und dürfen bei Abnabelungsversuchen geschlagen, verstümmelt und getötet werden.

    Dafür MÜSSEN wir aber Verständniss haben als Westler und dürfen uns nicht Einreden was besseres zu sein.

    Lösung kann nur sein, mehr Muslime als Integrationsbeauftragte einzustellen, damit die Integration der Deutschen in die muslimischen Lebenswelten endlich noch besser klappt.

    Der Islam bietet sich gerne als Ordnungsmacht gegen soziales Chaos an, dass er selber produziert.

  52. Ich würde mich freuen wenn meine Tochter Kampfsport machen würde. Dann könnte ich abends ruhig schlafen wenn ich wüsste das die einen Vergewaltiger ordenlich auf die Schnauze hauen könnte.

    Aber in solchen Kulturen, lebt die Frau zu nur um den Mann zu dienen und hat kein Recht sich zu wehren.

    Um ehrlich zu sein, ich würde mich freuen wenn meine Freundin Kampfsport machen würde, wobei ich nicht gerade nen Fan von Boxen bin (dadurch bekommt man nur ein Gesicht wie Pierre Vogel) aber asiatische Künste gefallen mir dadurch um so besser.

  53. @75 Teron Gorefiend

    Melde Dich doch mit Deiner Freundin zum Kampfsporttraining an.
    Zusammen macht es doppelt soviel spaß.

  54. @ #75 Teron Gorefiend (03. Apr 2011 17:15)

    Mach Krav Maga

    lernt sich unglaublich schnell und ist die effektivste Selbstverteidigung die es gibt. Fast alle Sondereinsatz Menschen egal ob Polizei oder Militär lernen das

    http://www.kravmaga.de/

  55. #73 Hausener Bub (03. Apr 2011 17:10)

    Wenn ich so etwas lese da wird mir immer schwarz vor Augen.

    Schön daß sich angesichts solcher täglich auftretenden „Petitessen“, unsere „konservativen“ Splittergrüppchen täglich in Ritual- artigen Distanzierungstänzchen ergehen.

    Ich geh mal ko…….. 😯

  56. @lorbas
    Alles von Formelheinz habe ich schon gelesen
    und ausgedruckt.
    Ich habe 1961 meine Kaufmaännische Lehre
    begonnen. Ich weis von was ich rede.
    Ich könnte heute noch manche Leute in Stücke
    beissen. Wir hatten die Chance die Leute nach
    zwei Jahren wieder heimzuschicken.
    Ich meine damit die Türken. Nein. Wir mussten
    ja wieder einen Parteienstreit darüber anfangen. Und dann kam dieser Familien –
    Nachzu dazu.

  57. bei der Auseinandersetzung mit jüdischen Bürgern
    kam es zwischen 33-45 zu Personenschäden, ein Teil konnte jedoch fliehen.

  58. „Diese Menschen mit ihrer
    vielfältigen Kultur, ihrer
    Herzlichkeit und ihrer
    Lebensfreude sind uns
    willkommen, sie sind eine
    Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer

    Frau Böhmer und ihre Kolleg_Innen scheinen es für eine wertvolle und integrationswürdige Kulturleistung zu halten, wenn man wegen jeder Kleinigkeit austickt und blindwütig mit Waffen auf andere Menschen losgeht.

    Von mir aus kann er das gerne dort machen, wo es den landesüblichen Sitten und Gebräuchen entspricht, aber nicht hier.

    Natürlich geht das nach Meinung unserer Regierung nicht, wetten, dass er nicht ausgewiesen wird?
    Wir müssen weiterhin durch solche „Kulturleistungen“ bereichert werden.
    Und natürlich ist es dem Kulturträger Roy El-Halabi auch nicht zuzumuten, in Zukunft alleine für den Lebensunterhalt seines Opfers aufzukommen, das macht, falls es nötig ist, die schuldige Beutegesellschaft.

    Dankeschön.

  59. # 7

    Ja bei dir wäre es natürlich mindestens Mordversuch oder versuchte Tötung. Schwere Körperverletzung alle Mal.

    Bei Moslems ist das natürlich nur ein „Versuch“ denn wenn ein Moslem will bist du tot….

  60. # 80

    Die Türkei hat sich ja nie an den Vertragt gehalten, im Vertrag steht, dass die Türkei nur Personen zu uns als Gastarbeiter für 2 Jahre schickt, die aus dem europäischen Teil der Türkei stammen. Aber die Türkei hat von Anfang an nur Personen zu uns geschickt die aus Ostanatolien stammen…, also Asien!!

  61. # 10

    JEDE moslemische Familie hat eine Schusswaffe gebunkert…. aber darüber traut sich niemand zu schreiben oder deren Einziehung zu fordern!

  62. # 15

    Nürnberg hat 165 verschiedene Kulturen und Sprachen, davon können wir locker 164 abgeben…

  63. # 31

    Ach so, die Moslems heilen ihre Töchter von schwerer Krankheit indem sie 4 x auf sie schiessen und auch treffen…

    Vermutlich landet die Tochter im Rollstuhl.. da Kniescheibe zerschossen ist!

  64. # 78

    „Krav Maga“ ist auch nicht viel anders, wie unsere Nahkampfausbildung bei den Fallschirmjägern in den 60ern

  65. Ach ja, fällt mir gerade ein…

    Hatte Roy nicht zufällig „CoD-Black Ops“ oder ein anderes Killerspiel auf dem Rechner?

    Ich meine, irgendwas muss doch die Schuld für sein soziales Unvermögen tragen…

  66. # 61

    Das waren noch Zeiten, als wir noch Negerküsse KAUFEN durften.. Leider gibts die nicht mehr!

  67. Wer bezahlt eigentlich den Polizeieinsatz.

    Wer bezahlt eigentlich den Krankentrnsport?

    Wer bezahlt eigentlich den Aufenthalt im KH?

    Wer bezahlt eigentlich die Intensivstation?

    Dem wird doch bestimmt die Sozialhilfe mssiv
    gekürzt wenn er nächste Woche wieder auf
    freiem Fuss ist.

    Er hat ja einen festen Verbrechersitz. Äh
    Wohnsitz.

  68. # 57

    „Islamkonferenz ist Demütigungsveranstaltung“

    Damit hat doch Frau Özoguz recht oder werden wir Deutschen bei diesen Veranstaltungen nicht schwer diskriminiert und gedemütigt??

  69. #93 Feuersturm (03. Apr 2011 18:18)

    „Wer bezahlt eigentlich den Polizeieinsatz.

    Wer bezahlt eigentlich den Krankentrnsport?

    Wer bezahlt eigentlich den Aufenthalt im KH?

    Wer bezahlt eigentlich die Intensivstation?“

    Du stellst ja „ulkige“ Fragen 🙁
    Na wer wohl, der Steuermichel mit Kartoffelhintergrund

  70. @ #66 froschy @ #64 Fensterzu

    Das VORISLAMISCHE Karthago war damals eine Weltmacht

    Ja, richtig, dass du das vorislamisch betonst! Ich wollte nur sagen, dass ständige Wiederholung eine Wirkung haben kann, auch wenn’s bei „Der Islam an sich ist friedlich“ halt einfach nicht klappt.

  71. Häää??? Er hat doch gesagt, es tut ihm Leid! „Verzeih mir bitte“. Das muss für Erste reichen!

  72. @ #98 Centurio65

    Moderation? por que ?

    Das kann alles mögliche an sich Harmlose sein, das halt wegen verdächtiger Wörter oder zu viel Links erst mal angesehen wird. Es gab hier immer mal Leute, die versuchten, mit rechtsradikalen Parolen PI anzuschwärzen.

  73. Warum ermittelt die Kuscheljustiz wegen versuchter schwerer Körperverletzung ? Versuch Hä ?
    Ist wohl Migrantenbonus.

  74. @ #99 Koltschak

    Häää??? Er hat doch gesagt, es tut ihm Leid! „Verzeih mir bitte“. Das muss für Erste reichen!

    Aber bestimmt, und nicht nur fürs Erste! Diesem Mann gebührt eine Sondersendung als leuchtendes Beispiel für gelebte Reue und Einsicht! Oh, wollten doch alle unsere eigenen Schläger und Mörder sich ein Beispiel nehmen an diesem edlen Manne aus dem Morgenland!

  75. Wer solche Typen in Deutschland /Europa duldet begeht selbst ein Verbrechen. Wann werden Behördenmitarbeiter und Justiz zur Verantwortung gezogen?

  76. lorbas
    Die ulkigen Fragen dienen der Aufklärung.
    Hoffentlich.
    Wir müssen ja auch mal über die Kosten der
    Folklore reden.

  77. Alles nur gelebte Religionsfreiheit:

    […] Diejenigen aber, deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet, warnt sie, meidet sie in den Schlafgemächern und schlagt sie.

  78. Hey, „die Waffe war doch schuld“ (Zitat sinngemäß nach Renate Künast).

    Wir verschärfen einfach mal wieder das Waffengesetz, verbieten dem einfachen Bürgertrottel 2. Klasse alles bis zur Zwille und alles passt.

  79. Für diesen Einzelfall gibt es ein vielversprechenden, sozialpädagogisches Angebot, welches als Standardprogramm von der deutschen Justiz gerne auf Staatskosten vergeben wird: Antigewalttraining.

    Normalerweise werden die Schätze in Boxcamps geschickt. Da es sich hier um Schusswaffengebrauch handelt, sollte man den Herren auf dem Schießstand einer Bundeswehrkaseren austoben lassen, natürlich unter hervorragender Aufsicht und mit ausgebildeten Personal…

  80. Wie kommen sie an die Waffen? Habe ich etwas verpasst? Man hört ständig von Arabern und Türken mit Schusswaffen (siehe Ehrenmord & Co.) Bekommt man die Schießeisen in einer Dönnerbude?

  81. #32 Rationalist64

    Arabische Christen intergrieren sich nunmal auch in die Gesellschaft. Viele oder einige arabische Christen kopieren auch den Judenhaß der Islamisten, um sich in die muslimische Gesellschaft einzuschleimen.

  82. @ #111 Martin Schmitt

    Habe ich etwas verpasst? Man hört ständig von Arabern und Türken mit Schusswaffen (siehe Ehrenmord & Co.) Bekommt man die Schießeisen in einer Dönnerbude?

    In der Dönerbude natürlich nicht, aber wahrscheinlich dahinter.

  83. Wenn man die Geschichte so liest, könnte ich mir irgendwie vorstellen, daß der Stiefvater mit ihr eine sexuelle Beziehung hatte. Das würde seine heftige eifersuchtgetriebene Attacke besser erklären, auch wenn er z. B. gar kein islamischer Despot wäre (was wir nicht genau wissen, evtl. ist die Familie nicht moslemisch) und eben nicht ihr richtiger Vater – sondern ihr heimlicher Liebhaber.

    Interessant ist auch immer wieder dieser sentimentale Begleitirrsinn derartiger „südländischer“ Gewaltverbrechen. Das Szenario wiederholt sich: Ein Südländer richtet ein Blutbad an und heult danach wie ein Schloßhund darüber, wie grausam doch die Welt sei (vor allem natürlich ihm gegenüber).

    Warum nicht die ganze Familie wieder in die Heimat schicken? Weder brauchen unsere Gefängnisse (noch mehr) südländische Wahnsinnige, noch brauchen wir hier in Wahrheit Boxerinnen. Das Mädel hätte bei uns auch mal was vernünftiges lernen können. Auf Kosten des Steuerzahlers werden die hier schon all die Jahre gut gehaust haben.

  84. Der Vater (eine verirrte Seele), der seine Tochter mit Pistolenkugeln beglückt hat, wird sicherlich auch wieder einen „Migrantenbonus“ erhalten. Denn was der Ex-Verfassungsrichter (s. unten) zu Ehrenmorden sagt, wird bei den deutschen Gerichten ja mittlerweile grundsätzlichen bei Straftaten der Migranten angewandt.

    Ex-Verfassungsrichter will Milde bei Ehrenmorden
    Winfried Hassemer (Foto), ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe (1996-2008), plädiert dafür, bei “Ehrenmorden” auch “den sozialen Kontext und die Sozialisation des Täters” zu brücksichtigen. Das sagte er in einem Spiegel-Interview. Da der Täter in “anderen sozialen Mustern lebe, müsse man auch einen sogenannten Verbotsirrtum in Erwägung ziehen.

    http://www.pi-news.net/2009/05/ex-verfassungsrichter-will-milde-bei-ehrenmorden/

  85. @ #115 Thoma

    Wenn man die Geschichte so liest, könnte ich mir irgendwie vorstellen, daß der Stiefvater mit ihr eine sexuelle Beziehung hatte.

    Das ist doch fast original das Leben Mohammeds. Dieser Mann ist ein Heiliger, ein Nachfolger, ein Prophet des Propheten!

    Warum nicht die ganze Familie wieder in die Heimat schicken?

    Und unsere Universitäten? Unsere in aller Welt hochgeschätzten Maschinenbau-Betriebe und Hightech-Schmieden? Wo sollen sie ihre Fachkräfte hernehmen, wenn du alle diese herrlichen Begabungen einfach heimschicken willst?

    Ich muss es jetzt einmal ganz offen schreiben, wie oft und sehr ich betrübt bin über manche PI-Kommentatoren, die leichtfertig unsere Zukunft in die Wüste schicken wollen.

    Gute Nacht und schick nur weiter! 🙂

  86. @ #115 Thoma

    Solltest du jetzt auch noch mit deinem Namen den guaten alten Ludwig meinen, das Aspirin gegen den Islam?

  87. Eigentlich erstaunlich: Waehrend nahezu alle „Religionen“ und sozialvertraeglichen „Philosophien“ Gedankenkonstrukte darstellen, die nebst moralischen – und anderweitig assortierten, eher sinnlosen – Geboten und Verboten allzumenschliche Alleinstellungsmerkmale a la „Wir sind die besten, besser als andere allemal“ das Mensch-sein zu verbessern beabsichtigen und ueber das Dasein eines anderen, beliebigen Tieres zu stellen versuchen, stelle ich fest, dass ich nicht einmal einen Hund nach den Prinzipien des Koran erziehen moechte; er wuerde eine asoziale, gefaehrliche, unkontrollierbare Bestie werden.

    Schade, eigentlich. Ueber tausend Jahre ist es her, dass der Herr Mohammed gewuetet hat, seine Ideologie scheint schlecht gereift.

  88. Was hat der Fall mit dem Islam zu tun?
    Viele werden jetzt lachen, aber – Tatmotiv:
    Eifersucht.

  89. Eifersucht!
    Hier bei diesem verrückten Libanesen handelt es sich ganz sicher um einen sexuellen Hintergrund. Anders ist diese Tat nicht zu erklären. Ist ja nichts Neues, dass ein Stiefvater sich an seiner Stieftochter vergeht.

    Ob er auch Verbindung zum herrschenden Miri-Clan in Bremen und sonst wo hat? Aber na klar doch, mit absoluter Sicherheit.

    Und die Masse schweigt weiterstill vor sich hin.

  90. Wo kamen denn die „Polizisten einer Spezialeinheit“ so schnell her?

    Achso, war ja keine U-Bahn….

  91. #111 Martin Schmitt (03. Apr 2011 20:34) Wie kommen sie an die Waffen? Habe ich etwas verpasst? Man hört ständig von Arabern und Türken mit Schusswaffen (siehe Ehrenmord & Co.) Bekommt man die Schießeisen in einer Dönnerbude?
    ********************************************************************************************
    Nein, viel schlimmer ❗
    Waffen werden vor Allem in der Moschee gehandelt, einem rechtfreien Raum in dem bei Gefahr im Verzug das SEK, oder der normale Streifenpolizist erst mal die Schuhe ausziehen muss – welch ein Schwachsinn ❗

    Rechtsfreie Räume verbieten oder schließen und zwar nachhaltig hier bei uns in Deutschland. Was anderswo auf der Welt passiert sollte uns nicht so tiefgründig interessieren.

  92. Sofortiges Verbot von Waffen in Privathand! Nur so können solche Taten verhindert werden!
    Vielleicht auch lieber ein Islamverbot?

  93. das Ganze passierte am Freitagabend gegen 23.00 Uhr. Erst war von einer Schießerei die Rede, dann vom Verdacht einer Geiselnahme. Ale Funkwagen, die dort irgendwo in der Nähe waren, fuhren dann dorthin. Eine ZUFÄLLIGERWEISE im Bereich fahrende Sonderstreife eines MEK, die auch noch ZUFÄLLIG den richtigen Funkkanal eingeschaltet hatten, fuhren ebenfalls dorthin. Die SEKs waren bereits informiert, allerdings kam es aufgrund der unübersichtlichen Lage zu einem Notzugriff.
    Es konnte glücklicherweise eine komplette Panik verhindert werden. Die Bearbeitung mit diesem Fall dauerte noch mehrere Stunden.
    Es handelt sich bei dem Fall um Schwere Körperverletzung, wenn dauernde Schäden zurückbleiben. Durch das gezielte Zerstören von Knien und Hand brachte der Schütze zum Ausdruck, daß er seine Stieftochter nicht töten wollte, sondern NUR die Fortsetzung ihrer Karriere verhindern wollte. Leider ist sowas strafmildernd.

    Leider werden solche Täter nicht angemessen bestraft, sonst würde er nach langer Haftstrafe SOFORT ausgewiesen werden, und zwar für immer.

Comments are closed.