Wahlsieger in Finnland: Timo SoiniBei den Parlamentswahlen heute in Finnland zeichnet sich ein starkes Ergebnis der EU- und islamkritischen „Wahren Finnen“ ab. Nach Auszählung von gut einem Drittel der Stimmen kommt die Partei von Timo Soini (Foto) auf 18,7 Prozent, was mehr als einer Vervierfachung ihres Ergebnisses von 2007 entspricht. Neuer Ministerpräsident wird voraussichtlich der bisherige Finanzminister Jyrki Katainen. Seine Konservative Nationalpartei kam auf 20,2 Prozent und überholte damit das Zentrum von Ministerpräsidentin Mari Kiviniemi. Die bäuerlich-liberale Partei der Regierungschefin erhielt nur 17,3 und war damit klare Verliererin der Wahl.

Der Spiegel berichtet:

Die Wahl wurde jedoch dominiert von der rechtspopulistischen Partei Wahre Finnen, die den Teilergebnissen zufolge auf den dritten Platz kam. Die betont EU-kritische Partei erhielt demnach 18,6 Prozent. Sie konnte damit ihre Stimmenzahl bei den letzten Wahlen 2007 mehr als vervierfachen.

Die Wahren Finnen sind strikt gegen den EU-Stabilitätspakt mit Hilfen an überschuldete Länder wie Griechenland, Irland und Portugal. Sie verlangen Verschärfungen bei der Ausländerpolitik, das Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen sowie ein umfassendes Abtreibungsverbot.

Die Konservativen sind zu einem Regierungsbündnis mit den Rechtspopulisten bereit, aber auch deren Parteichef Timo Soini hatte im Wahlkampf eine Zusammenarbeit angeboten.

Lediglich die Grünen hatten eine Koalition mit den Wahren Finnen ausgeschlossen. Sie waren bisher mit dem Zentrum, den Konservativen sowie der liberalen SVP (Partei der schwedischsprachigen Minderheit in Finnland) in der Regierung.

Das Wahlergebnis in Finnland ist ein guter Tag für Europa. Der Triumph der „Wahren Finnen“ könnte den Euro-Rettungsschirm noch zum Scheitern bringen, denn die Hilfskredite sind an einstimmige Entscheidungen aller EU-Staaten gekoppelt.

Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. Das macht Hoffnung!
    Aber sind die Deutschen klug genug, um den Finnen nachzueifern und DIE FREIHEIT zu wählen?
    Ich bin skeptisch!

  2. Es gibt 15 Wahlkreise, die nach dem d’Hondt-Verfahren ausgezählt werden. Es ist mit Rundungsdifferenzen zu rechnen.

  3. Europa wird vernünftig. Ganz Europa? Nein, nur Deutschland beschreitet einmal wieder den linksgrünen oder besser grünlinken Sonderweg!

    Heute 21:45 auf ARD Dr. Thilo Sarrazin bei Anne-Maybrit Kerner-Will!

  4. „Die Wahl wurde jedoch dominiert von der rechtspopulistischen Partei Wahre Finnen“

    Davon können wir in Deutschland nur träumen. 🙁

    Hoffentlich räumt BiW wenigstens in Bremen ab !

  5. die PÖSEN PÖSEN „Rechten“…aber auch…
    eine Zeit in der Wertechaos herrscht und seit ewigen Zeiten bestehende Werte einfach umgedeutet werden, da sind die Guten plötzlich die „bösen Rechten“ und die damahligen Rechten heute die Gutmenschen.

  6. Ganz Europa scheint mittlerweile erwacht zu sein. Nur in Deutschland geht man nach wie vor den schlafwandlerischen Sonderweg und wählt die grün lakierten Kommunisten in die Parlamente. Einfach nur traurig.

  7. Die Wahren Finnen sind strikt gegen den EU-Stabilitätspakt mit Hilfen an überschuldete Länder wie Griechenland, Irland und Portugal. Sie verlangen Verschärfungen bei der Ausländerpolitik, das Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen sowie ein umfassendes Abtreibungsverbot.

    Spitze!

  8. Tatsächlich ein guter Tag für ein Europa der Vaterländer. Die Reconquista rollt.

    Sobald nun der Euro zerbricht, werden die Eurabisierungsgangster in Scharen aus Brüssel flüchten.

    Dann muß strikt daran gearbeitet werden, die empörte Bevölkerungsmehrheit in Europa von einer Ceausescuisierung der Gangster abzuhalten.

    Denn sie sollen der rechtsstaatlichen Justiz zugeführt werden.

  9. Kein Wunder, die Finnen liegen nicht umsonst in der Pisa Studie immer vorne, ein kluges Volk.
    Deutschland wird leider immer dümmer.

  10. Ich mache ein Fass auf. Triumphiert DIE FREIHEIT, so mache ich was anderes… Ich hoffe, dass sich diese Partei schnell wird etablieren können. Potential ist definitiv da, wie Umfragen bezüglich Sarrazin bewiesen haben.

    Sind die Deutschen trotzig genug, um anstelle der CDU oder CSU DIE FREIHEIT zu wählen??? Es wäre wünschenswert, aber nur, wenn es viele tun.

    GEFAHR: Sind es nicht viele, so verlieren die etablierten Parteien stimmen, während DIE FREIHEIT auch nicht auf die Beine kommt… Das ist dann gravierend, wenn die anderen nicht DIE FREIHEIT wählen. Dann verlieren wir noch mehr an Boden.

  11. Das reicht ab sofort lerne ich finnisch und plane Auszuwandern. Ich liebe Finnland, das hat mehrere Gründe, so viel schöne Natur und dabei so wenig islam.

    Nur ist die Sprache relativ schwer und in meiner Umgebung finde ich auch keine Finnisch kurse. Verdammt warum bietet meine Uni arabisch/türkisch als Fremdsprache an aber nicht finnisch.

    Mal schauen vielleicht kann ich ein Auslandssemester dort auch in englischer Sprache abhalten und dort dann finnisch lernen.

    Ich liebe Finnland in etwa so wie Wilders isreal liebt.

  12. Und der deutsche Michel macht noch nicht einmal bei einer Wahl seinen Finger für die Zukunft seiner Kinder krum. Er bräuchte nur einmal, wirklich nur einmal in seinem Leben einen kleinen Fetzen Mut zeigen und sein Kreuzchen mal woanders machen – für seine Kinder. Selbst dazu fehlt ihm der Schneid. Erbärmlich, dieses Grüne-Gewähle. Feige elitenhörig, wehrlos.

  13. Ein Hoch auf die Finnen ! Hoffen wir, daß sich sogenannte rechtspopulistische Parteien in ganz Europa dauerhaft durchsetzen können.
    Liebe Linke, eure Medienkampagnen gegen islamkritische Parteien sind vollkommen sinnlos, seht es endlich ein !

  14. Scheint ja erfreulich zu sein.

    Eigentlich haben die doch nur gewonnen, weil die Finnen keinen Bock auf die Bezahlung der Pleiteländer haben und weil sie die EU sch**** finden.

    Und die BaWüs haben nur Grün gewählt, weil sie vor der Atomtechnologie Angst haben (hab ich auch ein bisschen).

    Es ist clever, wenn neue Parteien den Unmut der Bevölkerung zum Programm machen.
    Unsere Konservativen sollten das auch mal tun, statt immer so ein blödes Gesülze à la „Unter Dreijährige gehören zur Mutter“ usw. zu posaunen.

    Und für meine drei oben genannten Beispiele, was den Unmut der Bevölkerung ausmacht, hätten eigentlich auch Volksentscheide genützt. Haben die Finnen das nicht?
    Haben wir hier nen Finnen, der mitliest? 🙂

  15. Da werden den Prantls im Blätterwald und und den Kommentatoren in den GEZ-Medien wieder der Geifer aus dem Mund laufen.

  16. Sie sind erfolgreich, weil sie konservative Werte hervorheben und sich gegen Abtreibung, CSD-Klaumauk und gegen den politischen Feminismus positionieren. Damit unterscheiden sie sich vom Mainstream.

  17. #5 Eurabier (17. Apr 2011 20:37)

    Europa wird vernünftig. Ganz Europa? Nein, nur Deutschland beschreitet einmal wieder den linksgrünen oder besser grünlinken Sonderweg!

    Grün-linker-Sonderling_Innen

    Heute 21:45 auf ARD Dr. Thilo Sarrazin bei Anne-Maybrit Kerner-Will!

    😆 😆

    Abstimmung (Ergebnis)

    Soll Deutschland Flüchtlinge aus Afrika aufnehmen?

    Ja.
    11,92 %

    Ja, aber nur Kriegsflüchtlinge (z.B. aus Libyen).
    12,45 %

    Nein, die sollen im Ankunftsland bleiben (z.B. in Italien).
    4,31 %

    Nein, Europa soll Flüchtlinge gleich wieder zurückschicken.
    71,33 %

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/gaesteliste535_poll-flucht111.html

  18. Finnland herzlichen Glückwunsch!!! 🙂
    Das läßt wieder hoffen.
    Hoffentlich sind unsere Bürger auch so intelligent und wählen die Freiheit. Europa bewegt sich und das ist ein sehr gutes Gefühl.

  19. Die dpa übt sich derweil in Volkserziehung:

    Weder die bisherige Regierungschefin noch ihr voraussichtlicher Nachfolger stören sich an den teilweise primitiven ausländerfeindlichen Parolen aus Soinis Populistenpartei.

    Anstatt die Forderungen der Wahren Finnen wertneutral wiederzugeben und den Leser selbst entscheiden zu lassen, ob er diese für „ausländerfeindlich“ hält, wird ihm vorgegeben, was er zu denken hat. Und das von einer „Nachrichtenagentur“, welche vor mehr als einem Monat meldete: „Das Katastrophen-AKW Fukushima steht kurz vor dem Super-GAU.“ …

  20. *singt*
    „Steh‘ auf, wenn du ein Finne bist, steh‘ auf…tralala“

    Schade, dass ich kein finnisch kann, ich würde mich jetzt ZU gern auf den Seiten der finnischen Grünen herumtreiben…

  21. Allein in Beben-Württemberg gaben 250.000 Nichtwähler Fukukretshimann ihre Stimmen, bei uns herrchst Angst vor dem Atom oder so, nicht vor dem Kalifat, das ist unser Problem!

  22. Eine vernünftige Rechtspartei wäre in Deutschland auch möglich, wenn sich führende Köpfe in eben einer solchen Partei engagieren würden.
    Ich denke da zum Beispiel an Herr Sarrazin.
    Solche Köpfe würden auch gleich für Seriösität sorgen und finanz- und wirtschaftspolitische Kompetenzen mitbringen. Da gibt es nicht nur Sarrazin, Deutschland hat einige solcher Persönlichkeiten. Diese Leute bezeichnen sich nur nicht als „rechts“, obwohl sie es eindeutig sind. Das ist die Crux in Deutschland. Was „rechts“ sein bedeutet, ist in Deutschland komplett verloren gegangen. Es gibt nur noch die SED-Sozialisten links außen, NPD-Sozialisten rechts außen und dazwischen die SPD-CDU-CSU-FDP-Grüne-Einheitspartei, die in allen wichtigen Fragen derselben Meinung ist.

  23. Eine kleine Satire auf „Rechts“ und „Links“.

    Wie lange schon gibt das Marxistische Lager die Definition von „Rechts“ vor ?

    Alles was nicht „Links“ genug ist ist „Rechts“ ?

    Und weil die Nazis zuwenig „Links“ gewesen sind sind die auch „Rechts“ gewesen und noch ?

    Und die Basis Finnen sind auch „Rechts“, weil sie nicht FÜR MARX sind ?

    Nochmals zurück zur nunmehr modifizierten Frage: Seit wann lassen sich VERNÜNFTIGE LEUTE ihre Position definieren über die Anhänger einer der mörderischsten Ideologien ?

    Und …. wie lange ist diese „Moderatorin“ schon so dumm sich solch „Zwängen“ zu fügen ?

    Und Kindesmorden im Muttergewölbe (zuerst rufen und dann wieder rausmorden…….) ist „konservativ“ und „Abtreiberinnen“ – die zumeist in Egomanie versunkenen Pseudotrauerinnen (die „Opfer“ ihrer eigenen Lüste) – sind „fort-schrittlich“ ……. doch dass kann meist nur ein FORT-SCHRITT zum Bösen sein.

    Tip: Einfach umdrehen und das GUTE sehen wollen – dann wird der Abschied vom Lustmorden nicht länger als Rück-Schritt gesehen sondern ist zum HIN SCHREITEN zum GUTEN zu sehen ……

    Komisch – und damit komme ich zum Schluß dieser schockierenden Satire —- weil eure Eltern also offensichtlich „nach Definition der Moderatorin“ unfortschrittlich gewesen sind könnt ihr hier auf PI mitlesen und kommentieren ……

    Dass sollen sich Abtreibungs/ergoKindsmordbefürworter mal ins Herz massieren ……. ihr Baalischen.

    Früher mußte meist die Geburt abgewartet werden fürs Morden ……. heute meint ihrs unterm Highttechmantel mit Rechtschaffenheit vereinen zu können …….

  24. #5 Eurabier (17. Apr 2011 20:37)

    Europa wird vernünftig. Ganz Europa? Nein, nur Deutschland beschreitet einmal wieder den linksgrünen oder besser grünlinken Sonderweg!

    tröste dich nicht nur Deutschland. England, Belgien, Schweden und Frankreich schließen sich Deutschland an.

    Kann den Finnen nur raten eine hohe Mauer an der Grenze zu Schweden zu bauen, wenn es keine nicht muslime in Schweden mehr gibt oder die Sozialkassen leer sind wandern die bestimmt nach Finnland aus.

  25. Für Deutschland sehe ich da keine Chance, die Hirnwäsche hat funktioniert, Kreuzzüge und Co. sitzen fest in den Köpfen. Aber so wird unsere ;( Kanzlerin vielleicht von den Finnen gestoppt.
    paljon kiitoksia!

  26. #27 Columbin
    Das ist typisch für die deutschen MSM. Aber leider nicht nur hier, auch in Amerika ist es ähnlich. Aber glücklicherweise nicht ganz so schlimm.

  27. Und Timo !

    Bravo, doch sei achtsam, damit dich die Krawattenträgersekte nicht einkassiert.

    Die ersten Krankheitssypmtome sind bereits sichtbar …….

  28. Twitter:
    Nach Auszählung von 67 %: Wahre Finnen 19,5 %; SDP 19,2 %; Kokoomus und Keskusta 18,4 %

  29. @#25 lorbas (17. Apr 2011 20:54)

    Tja, man muss sich fragen, wer diese 11% sind…

    Den wie heute sogar unsere Multi-Kulti Sendung

    Cosmo TV schweren Herzens mitteilte, sind insbesondere die

    Ausländer in Deutschland gegen eine Aufnahme dieser

    Flüchtlinge.

  30. Ich find’s wirklich erfreulich.
    Jahrzehntelang war jede Intellektualität links.
    Ich mag das Wort links nicht, vielleicht sollte man besser Traditionenen hassend, jedwede Autoriäten ablehnend sagen.

    Der Mainstreamwind hat sich gedreht.
    Die Menschen haben wieder Sehnsucht nach Identität.
    Die Vernunft hält wieder Einzug.
    Für mich ist es ein schönes Zeichen.

  31. #31 Hayek (17. Apr 2011 21:03)
    Salma???

    #38 LinksLiegenLassen (17. Apr 2011 21:07)
    Obama ist mit seinem Vorgänger George Walker Bush verwandt. Unter anderem mit ihm, sein Stammbaum ist höchst interessant, genau wie der von der Elite im Allgemeinen.

  32. Versuche seit geraumer Zeit, im Anne-Will-Blog meine Meinung zu verfassen. Ich habe verschiedene Beiträge versucht, keiner kam durch die Moderatorenprüfung, obwohl ich in den meisten niemanden beleidigt habe (so z.B. die Aufforderung, dass die Befürworter Familien bei sich aufnehmen sollen). Ich habe 4 verschiedene Email-Adressen und Namen versucht. Kann es sein, dass die meine IP geblockt haben????

  33. OT:
    Thilo is back
    Thilo Sarrazin wird heute um 21:45 Uhr bei Anne Will dabei sein zum Thema Flüchlinge vor unseren Grenzen

  34. Man sollte sich mal die Frage stellen wieso die Partei von Timo Soini ihre Stimmer vervierfachen konnten! Liegt es vielleicht daran, dass die finnischen Politiker nicht mehr Politik für die Finnen machen? Kann es sein dass die Politiker wie in Deutschland Politik für eine kleine Minderheiten machen, an der großen Mehrheit der Bevölkerung vorbei. Wenn z.B. ein Bundespräsident nicht mehr als der Bundespräsident der einheimischen Deutschen wahrgenommen wird, sondern als Interessenvertreter von Kopftuch- und Burkaträgerinnen, dann sind die ursprünglichen Bewohner des Landes gezwungen eine Partei zu wählen, die die Interessen der einheimischen Bevölkerung vertritt. Und nichts anderes haben die Finnen gemacht.

  35. #45 mr.scotty (17. Apr 2011 21:19)

    Thilo is back
    Thilo Sarrazin wird heute um 21:45 Uhr bei Anne Will dabei sein zum Thema Flüchlinge vor unseren Grenzen

    Was wird wieder mal eine typische Gutmenschendebatte wie sonst immer in unserem Gutmenschenfernsehen.

    Einer gegen alle! Und jeder der gegen die Vollversorgung der flüchtenden Moslemmänner ist, wird zu einem Nazi erklärt.

    Und dass bei der Umfrage fast 80 Prozent der Bevölkerung gegen die Aufnahme der arbeitsscheuen Moslemmänner aus Tunesien ist, interessiert einen richtigen Gutmenschen nicht.

  36. #16 marooned84
    Ich befürchte der Trotz der Deutschen beschränkt sich nur darauf, kein E10 zu tanken.
    Denn nur beim Autofahren hört für den Deutschen der Spaß schnell auf.

  37. #40 Lindener (17. Apr 2011 21:07)

    @#25 lorbas (17. Apr 2011 20:54)

    Tja, man muss sich fragen, wer diese 11% sind…

    Den wie heute sogar unsere Multi-Kulti Sendung

    Cosmo TV schweren Herzens mitteilte, sind insbesondere die

    Ausländer in Deutschland gegen eine Aufnahme dieser

    Flüchtlinge.

    Es sind auch viele Migranten, die Thilo Sarrazin zustimmen.

  38. #51 Centurio65 (17. Apr 2011 21:26)

    Dann lasst uns eine Islamkritische-Autofahrerpartei gründen. 😆

  39. Man könnte auf die Finnen fast neidig werden.

    Nein, ich gönn ihnen natürlich ihren Erfolg und diesen wichtigen Schritt zum Erhalt Finnlands.

    Leider wird dieses Bekenntnis zu finnischen Identität in den deutschen Medien nicht entsprechend gewürdigt, anstatt den Finnen zum Bekenntnis zu ihren Wurzeln zu gratulieren, wird diese Volksentscheidung verteufelt.

    Seltsam, ein Bekenntnis zu eigenenen Kultur wird von deutschen Medien und ihren linksgrünen Vorständen, Intendanten und Redakteuren wohl nur dann bejubelt, wenn sich Nichtweisse und Mohammedaner zu ihren Wurzeln bekennen.
    Finnen, Deutsche, Franzosen, Niederländer und andere Europäer dürfen offenbar nicht für den Erhalt ihrer Kultur und ihrer Heimatländer kämpfen.

    Übrigens…sind Rechtspopulisten denn schlimmer als Linksextremisten?
    Von rechtspopulistischen Anschlägen und Strassenschlachten hab ich noch garnichts gehört und gelesen, von Linksextremistischen schon.

    Unsere Medien und einige Politiker scheinen bei Rechtspopulisten Berührungsängste zu haben, während sie mit Linksextremen den Schulterschluss praktizieren.

    Das sollte doch zum Denken geben…Gleich und Gleich gesellt sich gern. 😉

  40. Hoffentlich werden die Wahren Finnen in den Koalitionsverhandlungen, die es gewiß mit ihnen geben wird, nicht einknicken.

    Ob Timo Soini weiß, daß die Mehrheit der Bevölkerung in der EU hofft, daß Finnland stellvertretend für die anderen Geberländer aus dem Rettungsschirm austritt, um die Totgeburt Euro endlich ihrem ohnehin nicht mehr abzuwendenden, aber zur Zeit noch vergleichsweise kostengünstig zu habenden Schicksal zuzuführen?

    Wenn Soini den Euro kippt, geht er in die Geschichte ein. Sollte er einknicken, darf er sich in die Reihe der gescheiterten Eintagsfliegen einordnen (Schill etc.), über die schon bald niemand mehr spricht.

    Die Finnen haben klar signalisiert, wohin die Reise gehen soll. Jetzt muß Soini handeln oder in der Bedeutungslosigkeit versinken. Es wird seine Entscheidung sein: Geschichte schreiben oder als No-name-Mann untergehen …

  41. #42 marooned84 (17. Apr 2011 21:13)

    Salma???

    Das meinen erschreckend viele. Aber nein, mein Name spielt natürlich nicht auf Salma Hayek an.
    Schon mal von F.A. Hayek gesehen gehört? Offensichtlich nicht. Stattdessen kennen Deutsche nur diese olle Salma, während Amerikaner wie ich normalerweise gleich an Friedrich August denken. Verrückte Welt.

    Ihr Deutschen haltet euch doch immer für so superschlau und Amerikaner für superdumm. Meine Erfahrung zeigt: absoluter Bullshit.

  42. @#56 Hayek (17. Apr 2011 21:33)
    Das war ein Joke ;-). Außerdem bin ich kein ethnischer Deutscher, wohl aber in der BRD geboren. Und: Ich bin kein Anti-Amerikaner und kenne Hayek.

  43. Super, ein klasse Wahlergebniss. Auch wenn in Deutschland der Wind noch in eine andere Richtung weht, so ist der Trend in Europa eindeutig. Die angeblichen „Rechten“ setzen sich immer weiter durch, Stück für Stück und erhalten von Wahl zu Wahl mehr Stimmen. Wobei diese Parteien nicht wirklich was mit „rechts“ zu tun haben. Sie besinnen sich nur mehr auf Werte, Normen, Sitten und Gebräuche, gesunden Menschenverstand und nationales Denken. Erst ich, dann alle Anderen.

    Die Anfänge sind gemacht und die Marschrichtung steht auch fest, in die Europa marschiert. Die EU wird in absehbarer Zeit in sich zusammenfallen, denn bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Weitere Staatspleiten werden folgen, in der sich dann unsere eigene nahtlos anschließen wird. So viel „geliehenes und erfundenes“ Geld gibt es einfach nicht.

    Tja, und wenn die Staaten dann alle pleite sind und die Bürger aber ihre gewohnten Transferleistungen haben möchten (ob zu recht oder unrecht), dann geht der Hexentanz los. Vorgeschmäcker lieferten schon Griechenland, England und Portugal.

  44. #43 Paroline (17. Apr 2011 21:13)

    Nein, an der IP liegt es nicht.

    Ich habe keine statische IP, wechsle diese öfter, benutze auch mehrere existierende Mailadressen und ich komme auch nicht durch.

    Praktikant liest Probe, ein sogenannter Meinungsfilter. 😉

  45. #53 lorbas
    Ich würde selbst einer Partei für gewaltfreies Töpfern beitreten wenn sie islamkritisch wäre.
    Inzwischen bin ich diesbezüglich zu allem bereit. 🙂

  46. Die „schöne neue Welt“ (pardon weltonline) hat es scheinbar ob diesem Reultat die Sprache „verschlagen“.
    Konntev die Seite gerade nicht erreichen. Und ich wollte unbedingt schauen, was die „Experten“ von diesem Resultat der „Rechtspopulisten“ halten.
    Nun, ich versuche es später noch mal, die Redaktion hat bestimmt eine ausserordentliche Krisensitzung ausgerufen. 😆
    Gratulation an die Finnen, ein kluges Volk.

  47. #56 Hayek (17. Apr 2011 21:33)
    Schon mal von F.A. Hayek gesehen gehört? Offensichtlich nicht. Stattdessen kennen Deutsche nur diese olle Salma, während Amerikaner wie ich normalerweise gleich an Friedrich August denken.

    Dazu paßt folgende Anekdote:

    Auf Facebook fragte ein User Herrn Prof. Dr. Hankel, seines Zeichens Eurokritiker und Keynesianer: »Ihr Mitkläger Prof. Starbatty scheint mir ein bißchen mehr österreichisch angehaucht zu sein. Könnten Sie dazu kurz Stellung beziehen?«

    Darauf antwortete ein anderer User, der sich besonders wichtig nahm: »Mann, welche Rolle soll das denn nun bitte spielen?!?«

    Gag entdeckt?

    😉

  48. Sie verlangen Verschärfungen bei der Ausländerpolitik, das Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen sowie ein umfassendes Abtreibungsverbot

    Irgendwie weiss ich ja nicht… Genau solche Dinge gefallen mir an islamischen Ländern und dem Islam auch nicht.
    Bleibt einem denn nur „konservativ-christlich“ um gegen das „konservativ-muslimische“ zu kämpfen?

  49. PS sorry für die komischen Wörter.

    Reultat = Resultat
    Konntev = Konnte
    Und der Kommentar muss mit „Der“ statt „Die“ anfangen.

    Meine Tastatur spinnt :mrgreen:

  50. Auch für die finnen bestimmt brüssel 85 prozent der gesetze.

    Und da können die wählen, was sie wollen – es bleibt alles beim alten, solange die noch in der eu sind.

  51. #77 Elisa38 (17. Apr 2011 22:42)

    Auch für die finnen bestimmt brüssel 85 prozent der gesetze.

    Und da können die wählen, was sie wollen – es bleibt alles beim alten, solange die noch in der eu sind.

    Das stimmt, aber lustig bzw. augenöffnend könnte die Reaktion der EUdSSR sein, wenn sich eine Nationalregierung weigert, dem Diktat aus Brüssel Folge zu leisten.

  52. Ja, ja, immer diese Rechtspopulisten…

    Wir dürfen da wohl froh sein, dass das ganze linke Spektrum gänzlich frei ist von jeglichem Populismus, was?

  53. An alle finnischen Freunde und wahren Finnen, die der Partei von Timo Soini ihre Stimme gegeben haben:

    Sydánmelliset onnittelut !!

  54. „…das Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen sowie ein umfassendes Abtreibungsverbot.“

    … das Gefällt mir sehr.
    Gratulation auch von mir.

  55. Endergebnis steht fest:
    IOC 20,4% (44) – SDP 19,1% (42) – PS 19,0% (39)

    ,

    So knapp am 2. Platz vorbei, 0,1% trennen die vom 2. Platz.

  56. Das Wahlergebnis in Finnland ist ein guter Tag für Europa. Der Triumph der “Wahren Finnen” könnte den Euro-Rettungsschirm noch zum Scheitern bringen, denn die Hilfskredite sind an einstimmige Entscheidungen aller EU-Staaten gekoppelt.

    Schön wäre das. Aber ich zweifle noch.

  57. Die „welt.de“, versucht seit Tagen gewissenhafte und legitim gewählte Parteien als „Rechtspopulisten“ zu betitelt, mit dem Ziel, das etwas negatives hängen bleibt. Man hat dort seitens der Redaktion eine unglaubliche Löschwelle auf dem Internetportal http://www.welt.de gestartet, zwanghaft hat man das letzte bisschen Anstand und die Meinungsfreiheit versucht weg zu zensieren um die Lage Europas zu vertuschen. Gegen ihre eigenen Leser kämpfen die schon an. Ja sogar Kanzlerin Merkel hat schon wieder zur Zensur und Verharmlosung und Verschleierung der Wirtschaft aufgerufen, ja wo kommen wir denn da hin, wenn das dumme Zahlenende Sklavenvolk in Deutschland die Wahrheit erfährt? Wir haben doch keine Arbeitslosen, der „Aufschwung“ macht alle „Konzerne“ glücklich und hier ist alles Friede Freude Eierkuchen im Monokulti Land und die Renten sind sicher! Nie waren die Pressemeldungen des Orwells Wahrheitsministerium so nahe an der Realität des heutigen Deutschlands. Sollte es mal so weit sein, in Europa, dann werden Reaktionsstuben und Druckerpressen mit als erstes brennen, dessen bin ich mir ganz sicher. Die digitale Welt in der wir heute leben vergisst nichts mehr! Und kein Politiker der heutigen Generation wird noch Frieden oder Altersruhe in dieser Welt finden, diese Zeiten sind vorbei. Und die Grünen werden noch zu Lebzeiten auf ihre Trümmer schauen, die ihre geheuchelte Gutmenschenträumerei angerichtet hat und viele Menschen zerstört hat und kein Journalist wird sich später raus reden können nach dem Motto: Befehlsnotstand!

  58. Übrigens:

    Deutschland mutiert zum Grünen „Nazitum“, um nicht „Nazi“ zu sein. Verrückte Welt.

  59. Lediglich die Grünen hatten eine Koalition mit den Wahren Finnen ausgeschlossen.

    Und im WDR Rotfunk läuft eine Sendung, in der diskutiert wird, warum, ach warum bloß, die Grünen in Finnland im Abwind sind – trotz Fukushima!

    Vielleicht weil denn Finnen Lampedusa oder Brüssel näher ist als Fukushima!?!

    Oder vielleicht weil Bildung vor Dummheit beim Wählen schützt (siehe PISA-Tests)?

    Auf alle Fälle ein Tag zum Feiern.

  60. Ach, und noch etwas zum Nachdenken für alle, die von der deutschen linksgrünen Systempresse informiert werden:

    Wenn bei allen Ländern in Europa ein „Rechtsruck“ diagnostiziert wird, könnte es dann nicht eher sein, dass Deutschland einen massiven Linksruck erfahren hat!?!

    „Natürlich“ werden die Linksgrünen sagen, „wissen WIR es besser als der Rest der Welt“. Und während die Finnen nur in Finnland regieren wollen, müssen unsere deutschen Linksgrünen unbedingt auch in der Innenpolitik anderer Ländern mitmischen.

  61. Beim Blick durch die ideologiegeschulte Meinungspresse ueberschlagen sie sich mit dem Hinweis auf „Rechtsrueckungen“ und „Rechtspopulismen“.

    Fakt ist, Suomi hat der „Dampfkesselsauna“ Bruessel gezeigt, dass das eben nichts mit dem Verstandnis finn. Saunen zu tun hat.

    Und, Merke: Wer sich heute nationalen Interessen -eben auch und noch- verpflichtet fuehlt, ist „Rechtspopulist“.
    Schwarz, weiss, bumms, fertig, aus. So sehen neuerdings die Nationalfahnen der „EU“ wohl aus.

  62. Wer hat eigentlich die Übersetzung „Wahre Finnen“ für perussuomalaiset eingeführt? Müsste doch eher „Die Finnen der Basis“ oder Basisfinnen.
    Wahre Finnen ist eine Agiprob Erfindung.

  63. #89 b.leon

    Völlig richtig was welt.de betrifft. Ich habe einen Kommentar zu dieser unsäglichen Sendung von gestern (Anne Will) geschrieben. Beim Abschicken des Kommentars trat dann ein „technisches Problem“ auf. Zurück zum Artikel musste ich feststellen, dass der Kommentarbereich deaktiviert wurde !

    Ich habe denen ein geharnischtes e-mail geschrieben von wegen Vera***** der weltonline Leser, von wegen unterdrückter Meinungsfreiheit etc. (gut Vera***** ) kam in meinem e-mail nicht vor. 😆
    Jetzt warte ich auf eine Antwort, die wohlverstanden nie kommen wird. :mrgreen:

  64. Politisch rechts wird immer abwertend benutzt. Davon muß man sich einfach lösen können. Vielleicht hilft da folgende Betrachtungsweise- Graf von Stauffenberg
    , der Hitlerattentäter, der unter Einsatz seines Lebens wirklich was gegen Hitler unternommen hat, war politisch rechtskonservativ.Weitere Schlussfolgerungen, wie sein politischer Gegner einzuordnen ist, überlass ich dem PI-Lesern.

  65. Hallo Leute guten Tag,

    Falls ihr etwas Zeit habt, guckt mal bei weltonline nach.

    Da gibt’s einen Artikel in dem beschrieben wird wieso Timo Soini und die „wahren Finnen“ bei der Wahl soviele Stimmen gewonnen haben.

    „Rechtspopulist der die Ungebildeten verführt“

    Das steht tatsächlich als Überschrift zum Artikel.

    Und im Artikel kann man dann lesen, dass Timo Soini schwitzt (nein aber auch), dick ist und erst noch eine Brille trägt. :mrgreen:

    (weltonline dreht am Rad, die sind jetzt total übergeschnappt).

    Das steht tatsächlich so da, ich fasse es nicht. Übrigens ist der Kommentarbereich schon geschlossen, das Übliche eben…..

  66. Der Artikel bei Welt.de ist unterste Schublade.Noch schlimmer,wie die Nachrichten aus dem Radio,wo ich mir den ganzen Tag anhören durfte,das eine Rechtspopulistische Partei in Finnland extrem viel Stimmen bekommen hat.
    Habe mich jedesmal darüber aufgeregt.Da wird eine Partei,die verhindern will,das Ihr Land untergeht,sofort in die rechte Ecke gedrückt.
    *kotz*

    Ein Schelm,wer böses denkt,denn just danach kam die Nachricht,das die Zahl der Rechtsextremen in Deutschland zugenommen hätte.
    *nochmal kotz*

  67. Ich frage mich, wenn die Leser ihre Zeitung derart abwatschen, warum lesen sie sie ueberhaupt noch?!

  68. Wirklich erfreulich.

    Is Euroscepticism On The Rise In Finland?

    Finnland hat eine eindeutige Willensbekundung eines großen Teils seiner Bevölkerung erhalten.

    Klar das das einigen lupenreinen Demokraten an die Leber geht.

    Bald geht es denen an den „Geldbeutel“ Hals.

    Wenn die Mächtigen die kleinen Leute

    Ein Rechtspopulist, der die Ungebildeten verführt

    nicht mehr als mündig erachten und ihre Wähler als unmündige Ungebildete verspottet dann doch bitte im eigenen Land.

    Deutschland ist wieder mal soweit das es anderen vorschreibt wie sie zu handeln haben.

    Wenn Macht bröckelt kommt schimmert unter der hellen Fassade durchaus auch die echte Grundeinstellung durch.

    Und das sind mitunter recht dunkle Farbtöne.

    Ungarn war nicht der Auftakt aber die bisher dreistete Maßregelung aus Deutschland.

    Finnland reiht sich ein in die Abfolge dessen was vielen Politikern der EU zu eigenständig ist.

    Europa wird sich neu aufstellen.

    Die Würfel sind lange schon gefallen.

    Bloggy

  69. Die Grünen haben in Finnland verloren, weil Sie in der Regierung in Finnland in der Atomfrage Kompromisse ohne Ende in der Atomkraftproblematik machten.

    Dies wird in Deutschland auch so kommen.

    Österreich ist atomkraftwerksfrei und hat daher auch niedrige Strompreise. Die FPÖ macht dort die richtige zukunftsweisende Politik.

    Nicht Umfaller – Grün , sondern Standhaftigkeit braucht es beim Atomkraftwerksausstieg in Europa.

  70. #105 PROBayern (18. Apr 2011 18:24)
    ..Nicht Umfaller – Grün , sondern Standhaftigkeit braucht es beim Atomkraftwerksausstieg in Europa…

    Genau. Und deshalb braucht man vernünftige Alternativen anstatt Sonnen- und Windmärchen.

Comments are closed.