Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in HildesheimUnter dem harmlos klingenden Titel „Soziale Lage der Jugendlichen in Palästina“ wird an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim ein Seminar angeboten, in dem billigste antiisraelische Hetze betrieben wird.

(Von Steffen L.)

Die Dozentin Ibtissam Köhler gibt sich hierbei nicht einmal die Mühe, dem Ganzen einen seriösen Anstrich zu verpassen. In einer PowerPoint-Präsentation mit dem Titel „Vertreibung – Bilder die fast alles sagen“ heißt es unter anderem „Mit der Gründung Israels begann das Leiden des palästinensischen Volkes!“ und „Das Leiden findet aber kein Ende! Sie sind zu Flüchtlingen gemacht worden!!“. Auf einer anderen Folie wird ein Bild von Kindern, die Steine auf einen israelischen Panzer werfen, mit den Worten „Kinder kämpfen für Freiheit und Gerechtigkeit!“ kommentiert. Die Präsentation endet mit den Worten „Die palästinensischen Kinder streben nach einem sicheren Leben in Freiheit und Gerechtigkeit!!! Unter der Besatzung kann es keine Freiheit und Gerechtigkeit geben!!!!!!!!!“.

In einer weiteren Datei mit dem Titel „Was ist Wahrheit“ findet sich ein Text von Ellen Rohlfs, der „autorisierten Übersetzerin von Uri Avnery“. Darin heißt es unter anderem:

Müssen wir uns dann wundern, dass die muslimische Welt gegen Christen und Juden Widerstand leistet, da sie genau diese zeitlosen Werte, die sie zu verteidigen und weiter zu verbreiten vorgeben, grob mit Füßen treten. Dass Muslime – im Irak, in Palästina oder anderswo – Terrorakte begehen als Antwort auf die viel, viel größeren Terrorakte der westlichen Supermächte mit ihren modernsten und raffiniertesten Waffen,
die keineswegs nur militärische Ziele treffen, sondern ganze Stadtviertel und Dörfer zerstören und vor allem die zivile Bevölkerung treffen, womöglich auf Jahrhunderte hinaus …

Allein vier große Lügen bestimmen die ersten Jahre des neuen Jahrtausends,
1. Das Attentat am 11.9.2001 auf das World Trade Center ist inzwischen ziemlich sicher ein unglaublich obszönes und riesiges Lügengebäude – langsam wird es entlarvt
2. Im Irak habe es Massenvernichtungswaffen gegeben – die es nicht gab
3. es ginge global um den Krieg gegen den Terrorismus – auch dies nur ein Vorwand
4. „der Iran wolle Israel von der Landkarte wischen“ – eine (bewusst?) falsche Übersetzung

Das sind alles nur Vorwände, Vortäuschungen, Angstmacherei, und Augenwischerei. Für die eigene Bevölkerung und die Verbündeten, damit sie willig die Unkosten und den bevorstehenden Blutzoll zahlen …

Es geht um die Vormacht im Nahen Osten, über die Ölländer, das Wasser und Land – und um das irakische und palästinensische Volk auf die Knie zu zwingen oder gar verschwinden zu lassen …

In einem anderen Text mit der Überschrift „Juden und Araber – Zionisten und Palästinenser 60 Jahre Staat Israel – 60 Jahre Katastrophe („Nakba“)“ findet sich folgende Aufzählung:

Haben Sie gewusst, dass

– in Palästina über Jahrhunderte die arabische Mehrheit und die jüdische Minderheit friedlich miteinander lebten und der Unfriede mit der zionistischen Einwanderung (etwa ab 1900) begann ?

– diese „Juden neuen Typs“ behaupteten, dem „unzivilisierten“ Land endlich „Kultur“ zu bringen; was aber jüdische Humanisten – wie Martin Buber – als „westliche Arroganz“ bis heute ablehnen ?

– der Zionismus mit seiner Behauptung, jetzt endlich das den Juden seit Mose gehörende „Land Israel“ wieder in Besitz zu nehmen, sich auf den „Willen Gottes“ beruft ? Heute gelten die Araber als die heidnischen Kanaanäer der Bibel, die Josua mit Feuer und Schwert unterwerfen sollte.

– der vom Zionismus erhobene Anspruch, den Jerusalemer Tempelberg so oder so zu „judaisieren“, für alle Muslime unannehmbar ist, worauf sogar die UNO 1947 Rücksicht nahm (Neutralisierung) ? Das hat der Kriegsverbrecher Scharon mit seinem provozierenden „Spaziergang“ genau kalkuliert !

– der neue Juden-Staat Israel mit gezielten Terroraktionen – organisiert durch Ben Gurion – schon lange vor der Unabhängigkeitserklärung (Mai 1948) seinen blutigen Anfang nahm ?

– sein Ziel war, möglichst viele Araber zu vertreiben, ihre Städte und Dörfer zu zerstören oder zu judaisieren; die Bewohner ihrer Menschenrechte zu berauben ? Denn Ben Gurion hat in seinem Kom- mandostab den UNO-Teilungsplan immer abgelehnt, weil sein Ziel ein araberfreies Groß-Israel war.

– für die Araber das Unrecht schon mit der „Balfour-Deklaration“ (1917 !) begann, die versuchte, aus der „jüdischen Invasion“ Palästinas internationales Recht zu machen ? So sehen die Palästinenser denn auch im UNO-Teilungsplan (1947) nur einen weiteren trickreichen und demütigenden Land-Diebstahl. – Holocaust ?! – sie werden bestraft für etwas, womit sie nichts zu tun haben !

– die „Grüne (Waffenstillstands-)Linie“ (1949) von Israel nicht als „Grenze“ anerkannt wird ? Und so treibt Israel seit 1967 seine Eroberung Palästinas mit List und Gewalt (Siedler!) immer weiter voran.

– die seit ´67 maßgebliche messianische Siedlerbewegung das Ziel hat, ganz Palästina zu „reinigen“ ? Und zwar für den „vor der Tür stehenden Messias“. Da muß der ganze religiöse „Abfall“ hinaus ! Landraub und Schikanen jeder Art werden täglich – bis heute – gegen alle „Ungläubigen“ praktiziert. Bürokratie, Polizei und Militär dulden das fast immer, bzw. unterstützen die Landräuber sogar aktiv.

– seit Ben Gurion alle israelischen Regierungen für das Ausland das sagen, was die „Internationale Gemeinschaft“ gerne über „Frieden“ hören möchte ? In Wahrheit soll aber damit nur weiter Zeit zur endgültigen Vertreibung (Hinaus-Ekelung) aller Palästinenser gewonnen werden.-“

Des weiteren finden sich zahlreiche Gedichte von Erich Fried. Auszüge aus diesen Gedichten:

Mir als Jude fällt der Vergleich von Juden mit Nazis nicht leicht, aber womit kann man diese Worte vergleichen?“

„Wohin gehört Deir Yassin in meinem Kopf? Es gehört zu Guernica und zu Warschauer Ghetto. Es gehört zu Lidice und zu Oradour. Es gehört zu My Lai und zu Bin-Du-Ong in Vietnam (…)

Wir Juden sind groß, so groß wie die größten Völker. Wir haben Marx und Heine und Freud und Einstein. Wir haben Meir-Har-Zion, den großen Arabertöter und Mordechai Ra´anán und Joschua Zetler, die Sieger von Deir Yassin, die jeden Vergleich bestehen mit Leutnant William Calley, dem Besieger des Dorfes My Lai und Jürgen Stroop, S.S. dem Besieger des Warschauer Ghettos“

„Simon der Kameramann sieht die Planierraupen die die letzten Trümmer der Araberhäuser zermalmen“

In einem weiteren Gedicht wird der ISM-Aktivistin Rachel Corrie gedacht:

Rachel,
Du hast gehandelt, wo andere sich von ihren Ängsten fangen liessen, Du hast den Mut gehabt, wo andere vom Mut verlassen waren, Du hast Tatkraft gehabt, wo andere teilnahmslos waren, Du hast den Menschen Hilfe zukommen lassen, die hilflos waren.

Du hast die Kraft gehabt, die andere gerne haben möchten, Du hast für Deine Überzeugungen gekämpft, wo andere sie fallen lassen, Du hast Dich nicht kaufen lassen, wo andere sich bestechen lassen!

Rachel, Du wirst in unseren Gedanken weiterleben, weiterleben als Heldin in einer Zeit, wo Geld und Machtgier
mehr Bedeutung zu haben scheinen, als ein Menschenleben.

Rachel, Dein Mut und Dein Vorbild soll uns der helle Stern in dieser Finsternis sein, der uns zu neuen hellen Horizonten leiten wird.

Rachel, Du wirst den Menschen fehlen!

Ansonsten finden sich noch zahlreiche israelkritische Texte von Norman Finkelstein über Ilan Pappe, Uri Averny und Felicia Langer bis hin zum Friedenskapitän Norman Paech.

Ein paar vielsagende Überschriften:

„Über ‚asymmetrische Kriege‘ und das ‚Tabu‘ der Kritik an Israel“

„Unsere Söhne werden ihrer Organe beraubt“

„Palästinensische Kollaborateure im Dienste Israels“

„Soldaten misshandeln routinemäßig palästinensische Gefangene“

„Israel begeht in Gaza einen Völkermord“

„40 Jahre Entrechtung, Landraub, Vertreibung
Internationaler Aufruf: Die Welt sagt NEIN zur israelischen Besatzung!“

Hier könnten noch etliche weite Beispiele folgen. Wer sich ein genaueres Bild machen möchte, kann sich hier sämtliche Dateien, die in den letzten beiden Semestern für dieses Seminar eingestellt wurden, herunterladen.

Hier noch ein paar der verwendeten Bilder:

Der „Klassiker“ der „Israelkritik“:

Ein Seminar an einer Hochschule sollte kein Ort für politische Propaganda jeglicher Art sein. Dass in diesem Seminar schon seit Jahren billigste Hetze gegen Israel betrieben wird, ist ein unhaltbarer Zustand.

Ansprechpartner:

» Dekanin der HAWK: Prof. Dr. Christa Paulini

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

62 KOMMENTARE

  1. Und weil die SED mehr AntisemitInnen hat als die LinksgrünInnen, trumpfen diese nun auf:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Die-Linke-in-Duisburg-soll-ihr-Verhaeltnis-zu-Israel-offenlegen-id4645080.html

    Duisburg. Die Partei Die Linke in Duisburg soll „klar und deutlich“ ihr Verhältnis zu Israel offenlegen. Das fordern Ratsfraktion und Kreisvorstand der Duisburger Grünen nach der Flugblattaffäre.

    Ratsfraktion und Kreisvorstand der Duisburger Grünen fordern von der Linken vollständige Aufklärung in der Flugblattaffäre. Da offensichtlich die Identifizierung derjenigen, die das antisemitische Flugblatt auf die Seiten des linken Jugendverbandes gestellt haben, aufgrund der bereits erfolgten Löschung der Verbindungsdaten durch die Telekom offenbar an ihre Grenzen stoße, sei jetzt eine Klärung des Umfeldes seitens der Linken erforderlich, in dem eine solche Affäre entstehen konnte.

  2. @ #5 Eurabier (14. Mai 2011 09:02)

    Wohl wahr, das einzig Positive an den Grünen ist, dass sie keine Antisemiten sind.

  3. Das ist ein echtes Steinzeitfan-Seminar, das eine Hochschule anbietet! Das im 21. Jahrhundert – pfui baba!!!
    Eine Konsequenz daraus:
    Umstellung der IT der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim auf steinzeitmäßige Gerätschaften, sprich Computer, die ohne Prozessoren aus Israel arbeiten!

  4. „und Eva sah dass die Frucht SCHÖN ANZUSEHEN war…“

    Ansprechpartner:

    » Dekanin der HAWK: Prof. Dr. Christa Paulini

    Die Emanzipation ist der Untergang Deutschlands !

  5. Ich würde der Realitätsausblender_In Ibtissam Köhler, dringend den Film ALLAHS BRÄUTE empfehlen.

    Warum will sich eine vierfache Mutter für den palästinensischen Befreiungskampf in die Luft sprengen? Eine israelische Regisseurin besuchte über zwei Jahre lang inhaftierte Attentäterinnen, um eine Antwort zu finden.

    Israel nennt sie Terroristinnen, Palästina Märtyrerinnen: Frauen, die terroristische Akte gegen Israel geplant oder ausgeübt haben. Doch was sind die Beweggründe dieser Frauen, ihr Leben, ihre Freiheit, ihre Familie für Palästina zu opfern? Die Regisseurin Natalie Assouline hat Insassinnen eines israelischen Hochsicherheitstraktes zwei Jahre lang begleitet. Ihre Botschaft an den Zuschauer: Entscheide selbst!

    http://www.arte.tv/de/JANUAR-2010/2991620.html

  6. „Kinder kämpfen für Freiheit und Gerechtigkeit!“ nannte man früher, glaube ich, auch „Volkssturm“.

  7. #21 mike hammer

    Boker tov Mike

    Bin auch wieder da 😉

    Soll nicht Morgen die 3.Intifada beginnen 🙁

  8. Also erstmal
    #20 Sonnenreiter

    Du hast Recht: Frauen sollten mit einer Kette an den Herd gefesselt werden.

    Und außerdem:

    Israel IST Besatzer in Palästina. Sie haben ihre Staatsgründung mit einem manipulierten UN-Beschluss legitimiert und erwarten dann, dass die Palästinenser einfach kuschen und sagen okay kommt in unser Land und gründet euren eigenen Staat, das kann es ja wohl nicht sein.

    Haben die PI-User nicht quasi die gleiche Angst vor einer schleichenden Islamisierung Europas?

  9. #25 dummie (14. Mai 2011 10:33) Also erstmal
    #20 Sonnenreiter

    Du hast Recht: Frauen sollten mit einer Kette an den Herd gefesselt werden.

    Und außerdem:

    Israel IST Besatzer in Palästina. Sie haben ihre Staatsgründung mit einem manipulierten UN-Beschluss legitimiert und erwarten dann, dass die Palästinenser einfach kuschen und sagen okay kommt in unser Land und gründet euren eigenen Staat, das kann es ja wohl nicht sein.

    Haben die PI-User nicht quasi die gleiche Angst vor einer schleichenden Islamisierung Europas?

    __________________________________________

    weißt du dummi (nomen est omen) schon, dass bevor der islam in die welt kam, in genau diesem teil der welt (und auch nordafrika, arabische halbinsel, syrien, libanon, irak, iran, indien, afganistan, andere länder asins,….) friedlich viéle christliche, jüdische, buddhisische, hi´nduistische völker lebten. der islam hat im zuge seiner eroberung ca. 300 millionen menschen ermordet, zu einer zeit, als nur 500 millonen auf der erde lebten. ich empfehle die lektüren von mark a. gabriel und bat yeor.

  10. Wer sich gründlich über die historische Entwicklung in Palästina informieren möchte, der lese von H. P. Raddatz „Allah und die Juden“. Er räumt hier gründlich mit dem Mythos von Palästina auf. Palästina war zur Zeit der osmanischen Besatzer ein zerstörtes und ausgeplündertes Land. Einige wenige Juden lebten dort noch, um den biblischen Verheißungsanspruch aufrecht zu erhalten. Sie nahmen ein elendes Leben auf sich. Von moslemischen Arabern kaum eine Spur. Es gab ja absolut nichts mehr zu holen. Erst mit der Besiedlung und dem Wiederaufbau Palästinas durch die Juden folgten auch die Moslems (Kulturfolger), um vom Fleiß und Erfindungsreichtum der Juden zu profitieren.
    Ich wollte diese Darstellung erst gar nicht glauben und habe mir deshalb Reiseführer aus dieser Zeit besorgt. Die Beschreibung von einem armen, ausgeplünderten Land ist ähnlich. Aber heute beten alle die Pali-Version runter, dass die Araber seit mehr als einem Jahrtausend das Land kultiviert haben und die Juden es ihnen raubten…

  11. @ #25 dummie (14. Mai 2011 10:33)

    du trägst deinen Namen nicht zu Unrecht.
    Wer ernstlich solche Forderungen stellt wie du dies tust dass Frauen mit Ketten an den Herd gefesselt werden sollen, was im islamischen Raum durchaus möglich ist…und sich selbst noch „dummie“ nennt, zeigt wie treffsicher sein Name auf ihn selbst zutrifft.

    Desweiteren sind nicht Israel die Besatzer,
    sondern die Judenmörder Deutschlands und die judenhassenden Moslems haben die Überlebenden des Holocauts dazu GEZWUNGEN den Staat Israel zu gründen…denn wohin sonst sollten die flüchtenden Juden vor dem Naziwahn der Deutschen und der Araber flüchten ?????

  12. @ #25 dummie (14. Mai 2011 10:33)

    Haben die PI-User nicht quasi die gleiche Angst vor einer schleichenden Islamisierung Europas?

    ach nochwas…wieso sagst du „die PI-User“ ???
    BIST DU SELBST KEINER ?????

  13. Ihr könnt immer direkt nur beleidigen. Glaubt ihr wirklich jemand, der sich dummie nennt, muss dumm sein, nur weil ihr seine Meinung nicht teilt.

    #Sonnenreiter

    Es gibt Leute hier, die haben die Ironie verstanden. Du nicht.

    # melli

    Weißt du melli, bevor Juden in diesem Land aufgetaucht sind, lebten die Palästinenser auch in Frieden. Und zwar nicht im 5.Jh vor Christus sondern im 20.

    Außerdem waren die Araber am Holocaust nicht beteiligt. Und die Judenmörder Deutschlands hatten nach dem 2.Weltkrieg nicht mehr viel zu melden.

  14. @dummie, nochmal für dich: das ist/war für jahrhunderte christlich-jüdisches und zoroatsrier land , viele christliche völker (jakobiter, nestorianer lebten dort. im heutigen medihna lebten juden, die von mohammmed persönlch getötet wurden. lern geschichte, du dummie (nomen est omen). der islam tötete in seiner gesamten geschichte 300 millionen menschen, allein 100 millioen hindus und buddhisten. und das morden geht weiter, auch bei uns in europa. denn islam heißt frieden, und die erde ist eine scheibe

  15. Weißt du melli, bevor Juden in diesem Land aufgetaucht sind, lebten die Palästinenser auch in Frieden. Und zwar nicht im 5.Jh vor Christus sondern im 20.

    Bevor die Diaspora-Juden in ihre Heimat zurückkehrten, gab keine Palästinenser. Die arabischen Wirtschaftsflüchtlinge, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in das Land kamen, bezeichnen sich erst seit 1964 als solche (Gründung PLO). Davor haben die Araber sogar vehement bestritten, dass es jemals einen Staat „Palästina“ gab (womit sie recht hatten).

    Außerdem waren die Araber am Holocaust nicht beteiligt

    Falsch. Armin al Husseini, der sogenannte Mufti von Jerusalem, war direkt am Holocaust beteiligt. Er sollte die Vernichtung der Juden im britischen Mandatsgebiet Palästina übernehmen. Durch seine Schuld wurden ca. 5000 jüdische Kinder ermordet. Als er nach dem zweiten Weltkrieg in die arabischen Länder zurückkehrte, wurde er dort als Held gefeiert.

    Darüber hinaus gab es die Handschar, die mit über 20.000 Soldaten die zweit- oder drittgrößte (müsste ich nochmal nachlesen) SS-Division war. Die Handschar bestand ausschließlich aus Moslems.

  16. @dummie, ergänzung. hast du gewußt, dass hitler und der mufti von instanbul (mohammed al-husseini (ein muslimbruder) gemeinsam eine ss-division unterhielten. sie mordeten und brandschatzten am balkan.
    das „mein kampf“ bis vor kurzem auf türkischen bestsellerlisten zu finden war??
    dass hitler in der arabischen welt ein volksheld noh immer ist??
    gell, das alles weißt du nicht, bist halöt ein dummie.

  17. # melli

    Also liebe melli, ich heiße zwar dummie, aber ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung und Interpunktion besser als du. Das sollte dir zu denken geben.

    Außerdem ist deine Argumention hinfällig, denn die Europäer haben auch Amerika besiedelt und haben gegen die Indianer gekämpft ( und höchstwahrscheinlich sind dabei auch ein paar umgekommen). Soll das Land jetzt wieder den Indianern zurückgegeben werden? Außerdem stimmt es nicht, dass der Islam 300 Millionen Menschen dahingerafft hat. Das sind Zahlen, die du nicht belegen kannst.

  18. Ich habe mich leider bei der Zitat-Kennzeichnung vertippt. Zitiert habe ich von dummi Folgendes:

    Weißt du melli, bevor Juden in diesem Land aufgetaucht sind, lebten die Palästinenser auch in Frieden. Und zwar nicht im 5.Jh vor Christus sondern im 20.

    Außerdem waren die Araber am Holocaust nicht beteiligt

  19. @ #32 dummie (14. Mai 2011 11:44)

    Weißt du melli, bevor Juden in diesem Land aufgetaucht sind, lebten die Palästinenser auch in Frieden. Und zwar nicht im 5.Jh vor Christus sondern im 20.

    die einzigen „Palästinenser“ die dort vor Israel gelebt hatten waren ein kleiner Rest Juden diese von aller Welt „Palästinenser“ genannt wurden und dies schon seit der römische Kaiser vor tausenden Jahren den dort lebenden Juden den Namen „Palästina“ GEGEBEN hatte.
    Dass der römische Kaiser damals den Staat Israel in Palästina UMBENANNT hatte ist eine historische Tatsache und FAKT.

    Außerdem waren die Araber am Holocaust nicht beteiligt.

    Sehr Wohl…die moslemische Waffen-SS.
    Die Partnerschaft Hitlers mit den Arabern und auch heute gilt das Hitler-Buch „mein Kampf“ immer noch auf den arabischen Bestsellerlisten an führender Stelle.

    Und die Judenmörder Deutschlands hatten nach dem 2.Weltkrieg nicht mehr viel zu melden.

    Die Juden flüchteten WÄHREND und MITTEN des 2. WK dorthin.

  20. @ #36 dummie (14. Mai 2011 12:09)

    Also liebe melli, ich heiße zwar dummie, aber ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung und Interpunktion besser als du…

    na wenn du wenigstens die deutsche Rechtschreibung beherrschst (welche eigentlich…die wird ja ständig verändert)….bist du nur darum ein Dummie, weil du eben so heisst und von der Geschichte selbst wohl keine Ahnung hast 😉

  21. ich bin student an der hawk hildesheim. schade das ich da nicht mitbekommen habe, sonst hätte ich da ordentlich aufgeräumt.

  22. #35 melli

    Das waren keine Araber sondern Türken ( in Istanbul lebten damals Türken)

    Der Rest deiner Argumente gehen am Thema vorbei, deshalb gehe ich nicht drauf ein.

  23. An Alle:

    Fakt ist: Palästina war damals ein souveräner Staat. Und heute ist es das aus fadenscheinigen Gründen nicht mehr.

  24. palästina war noch niemals ein souveräner staat!!!! in istanbul resp. konstantinopel resp. byzanz lebten über 1400 jahre chriszliche völker, auf dem gebiet der heutigen türkei = byzantinisches reich lebten voralem armenische christen, bis die osmanen fast alle christen ausrotteten. du forumstroll, mach dich vom acker.
    LERN GESCHICHTE!!! und außerdem stimmen meine zahlen, lässt sich leicht googeln

  25. Fakt ist: Palästina war damals ein souveräner Staat. Und heute ist es das aus fadenscheinigen Gründen nicht mehr.

    Auch falsch. Es gab niemals einen Staat „Palästina“. Seit über 2000 Jahren steht das Land unter ständiger Besatzung: Erst die Römer, die das Land in Palästina (Wortursprung: Philister) umbenannten, um die Juden zu demütigen. Anschließend folgte die byzantische Besatzung, dann die arabische. Darauf schloss die Besatzung durch die Kreuzfahrer an. Später kamen die Osmanen, die nach dem ersten Weltkrieg von den Briten abgelöst wurden.

    Ein Volk „Palästinenser“ hat es bis 1964 nie gegeben! Früher wurde der Begriff sogar für die Juden verwendet, die in dem Land lebten.

  26. @simon,
    völlig richtig, die sogennanten paläsinenser sind einfach muslimische araber, sonst gar nix. die sollten sich aus gaza verrollen, die arabische welt ist groß genug. und der islam sollte dahin zurückgebomt werden, wo er herkam, in ein beduinenzelt irgendwo in der wüste im 622 n. chr.

  27. Es gibt keine „Palästinenser“ Volk. Es gibt keine „Palästinenser“ Sprache, keine „Palästinenser“ Geschichte, keine „Palästinenser“ Kultur. Es gibt 22 künstliche arabischen Staaten unter 56 muslimischen Staaten. Transjordanien ist eine solche künstliche arabischen Staat. Es gibt keinen Unterschied zwischen Arabern aus dem Ostufer des Jordans und die Araber aus dem Westufer des Jordans. Die „Palästinenser “ Staat ist bereits vorhanden. Es heißt Jordan und es ist dreimal größer als Israel. Araber sind nicht heimisch in die Levante. Arabisch-muslimischen Horden des Nahen Ostens im siebten Jahrhundert erobert und zerstört seine einheimischen Bevölkerungen und Kulturen. Wenn 22 Staaten ist nicht genug für die Araber, können sie zurück in die Wüste gehen sie herkamen.

  28. #48 mike hammer

    Irgendwann heute Nacht zwischen 1 und 5 Uhr 🙄

    boxt der König 😀

  29. Wenn in Europa von Migranten gesprochen wird, werden ausnahmslos Muslime damit gemeint. Denn alle Zuwanderer integrieren sich, Muslime nie. Und wenn SPD-Gabriel jetzt 15% Migranten in den Führungsgremien befiehlt, kann man annehmen, dass schon weit mehr als 15% Islamanhänger, also glühende Feinde der Christen und Juden, überall schon mitregieren, und die Kluft zwischen einer feigen, blinden Politallianz, und einem ohnmächtigen, wuterfüllten Volk täglich grösser wird.
    Da wundern solch offen gezeigte Apartheitunterstützung einer feindlichen Religionsgemeinschaft, deren Religion toleranzlos, deren Leben freudlos, und deren Koran sinnlos ist gar nicht. Man will sich halt anbiedern, wer weiss vielleicht lohnt es sich.
    War bis dato eine Exclusivhörerin von DLF, aber habe dies seit heute aufgegeben. Denn wenn es IslamFunk heissen würde – wäre das bestechender.
    Gestern eine glühende Rezension eines offensichtlichen Scharrns, einer Biographie einer deutschen Konvertitin „Islam – Weg zum Herzen“, wo nur ein naiver Waldschrasck noch glauben kann, so etwas wunderbares gäbe es noch- wie diesen Konvertitenroman. Heute Mittag eine Beitrag über die Unverschämtheit Dänemarks Grenzen zu schliessen. Sofort meldete sich ein grosser „Eurpäer“ Cohn Bendit – mit dem Vorschlag , zur Strafe dafür sollten alle EU-Staaten Visapflicht für Dänemark einführen. Ja, und dann empörte sich der Sprecher, dass der
    dänische „Integrationsminister“ kalmierte, und erklärte, es würden nur verdächtige Autos, die überbesetzt, mit ausländischem Aussehen wären – kontrolliert. Des Himmels Zorn brach los. So würden arme Ausländer (Muslime) in einem vereinten Europa diskriminiert werden. Schande für Dänemark. Ja – es würde gefährlich werden in Europa zu leben, ween der rechte >Populismus weiter ansteigen würde. Eine Islamisierung dagegn hält er wohl eher für harmlos,
    Warum müssen sich steuerzahlende Eurpäaer von ihrer eigenen unfähigen Politallianz, und islamunkundigen, unwissenden Journalisten, solchen Stuss täglich anhören.
    Es geht immer schneller bergab, und um zu kalmieren, erfindet man täglich neue Geldkrisen. Muslime sind ja weltbekannt als harmlos!
    Danke -ihr Versager!

  30. #50 Michael Westen
    ja das wird was neues, bin gespannt.
    sorry das ich mich rar mach, mein
    kompagnion hatte nen unfall , viel
    arbeit! 😉

  31. ad: melli39ibk
    Der von ihnen erwähnte Artikel ist von Eugen Flaig, den ich neben Sarrazin, Hans-Peter Raddatz zu den bedeutesten und bestinformiertenIslamkritikern halte.
    Am 16. Sept 2006 erschien in der FAZ Wochenausgabe, auf Seite 35 sein seitenlanger Artikel: Der Islam will die Welteroberung!
    Eigentlich nichts besonderes, denn steht ja auf beinahe jeder Koranseite, dass es Pflicht jedes Muslime wäre, die ganze Welt in Allah’s gottesreich zu verwandeln.
    Aber offensichtlich hat man da tief einen Islamnerv getroffen:
    Um 4 Uhr früh wurden gleichzeitig – in Kairo, Tunis und Tripolis alle FAZPostillen beschlagnahmt als Isalmhetze!
    Nun muss mir einer erklären, welcher Musli um 4 Uhr früh eine ausländische Zeitung in die Hand nimmt, und bis zur 35. Seite durchblättert. Ich musste unlängst auf dem Weg nach Indien, un Dubai um Mitternacht landen, und bis 4 Uhr früh auf einen Weiterflug nach Kerala warten.
    Die einzigen arbeitenden Mandln waren arme Gastarbeiter (Glaubensbrüder) die Wände malten und Böden reinigten!
    Also muss das Zensurverbot schon von Frankfurt in der Druckerei ausgegangen sein. Das hat man davon wenn man die „integrierten“ Muslis anstellt. Denunzianten, Verräter, und beim kommenden djihad – Täter
    1400 Jahre hat man mit Ausnahme Spaniens, Andalusiens, und dem Balkan dieses christen- und judenfeindliche „bereichernde “ Volk von Europa anhalten können.
    Jetzt hat man dieselbe militante, rückständige Agressions- und Expansionsclientel mitten unter uns.
    Da kann es nur schlimmer werden.
    Wir werden von absoluten Versagern regiert.
    Und meine Meinung: In der Medienlandschaft und in den Gewerkschaften floss mit Sicherheit golfiges Ölgeld.
    Früher hiess es „cherchez la femme“ das ist längst vorbei. Jetzt kann man aus gutem Grund sagen „cherchez l’argent“. Sonst wären unsere lieben Parteien, Medien, Volksvertreter doch kaum sooooo islamfreundlich!

  32. #54 mike hammer

    Es geht um seinen Platz in der Bestenliste.Dann tikva das es ihm bald besser geht.Hatte auch nen (PC) Unfall 🙁 .Dachte schon bist bei dem Wetter zum Biergarten Besitzer geworden :mrgreen:

  33. #42 dummie

    Ich empfehle die Lektüre des Buches „Der ewige Sündenbock“ von Tilman Tarach. Der legt anhand von Fakten dar, wie über Israel und Juden gelogen wird.

    Antisemitismus und Judenhass sind identisch.

  34. #58 mike hammer

    Dafür gibts Kellner_innen 😆
    Wünsch dir noch schönen Abend und viel spass beim schauen wenn du dazu kommst 😉
    Werde Morgen I-Net und TV anlassen 👿

  35. Ich bin in Israel geboren, bin Israeli und BLEIBE HIER! Da kann die Mehrheit der Welt machen was sie will!

    Und an all die Hetzer und Geschichtsfälscher:
    Schlagt Euch die Idee eines palästinensischen Staates vom Jordan bis zum Meer aus dem Kopf! Schlagt Euch die Idee aus dem Kopf, das auf Kosten Israels zu machen, um es somit zu zerstören! Umso schneller Ihr das macht, umso besser für Euch!

    maccabi

  36. #35 melli39ibk (14. Mai 2011 12:07)

    kleine Korrektur und Ergänzung: Der Mufti (al Husseini) war nicht der Mufti von Istanbul, sondern von Jerusalem.

    Er lebte sogar ab 1941 in Berlin, um Goebbels internationale Radiostation ‚Radio Zeesen‘ zu unterstützen, indem er der arabischen Abteilung des Senders zuarbeitete. Hitler und der Mufti vereinbarten sogar, dass wenn Deutschland das britische Mandatsgebiet Palästina erreicht, ein KZ für Juden nahe Nablus gebaut wird, um alle zu vernichten. Nach der Kapitulation Deutschlands konnte er mit Hilfe Frankreichs nach Ägypten fliehen.

    #42 dummie (14. Mai 2011 12:27)
    Sehenswert:
    http://www.youtube.com/watch?v=iH0bT3XbfmA
    http://walloflies.org/

Comments are closed.