„Nächste Woche provoziere ich Dich. Wehe, Du wehrst Dich.“ Sagt wer? Sagt die islamische Regierung der Türkei zu Israel. „Die Türkei wird auf eine nochmalige Provokation Israels auf offener See die erforderliche Antwort geben.“ Und noch etwas sagt sie: Leider könne sie aus rechtlichen Gründen auch die zweite Gaza-Blockadebrecher-Flotte nicht daran hindern, von der Türkei aus auszulaufen.

(Von Leo Sucharewicz)

Das macht zunächst sprachlos. Mittlerweile wurde durch Videoaufnahmen ausreichend dokumentiert, was auf der Mavi Marmara, dem Hauptschiff der ersten „Hilfsflotte“, tatsächlich passierte: eine entfesselte Meute „Friedensaktivisten“ drischt mit Eisenstangen und Messern auf die israelischen Soldaten ein, die sich einzeln vom Hubschrauber herablassen.

Sprachlos macht die Perfidie, mit der das Erdogan-Regime seinen Weg in einen islamischen Gottesstaat pflastert. Zur Erinnerung: Auf den Rückzug Israels aus dem Gazastreifen reagierte die Hamas mit einem anhaltenden Raketenbeschuss auf die israelische Stadt Sderot. Erst daraufhin verhängte Israel eine Seeblockade, um Waffenschmuggel zu unterbinden. Über 8.000 Raketen sind eine achttausendfache Kriegserklärung. Die Blockade war und ist völkerrechtlich legitim.

Sprachlos macht die türkische Drohung vor dem Hintergrund ihrer eigenen Geschichte und Politik. In türkischen Gefängnissen wird brutal gefoltert. Oppositionelle werden ermordet. 114 Massengräber mit ermordeten Kurden wurden laut der Gesellschaft für bedrohte Völker entdeckt. In den vergangenen Jahrzehnten zerstörte das türkische Militär ca. 3.000 (!) kurdische Dörfer, teils durch massive Luftangriffe. 17.000 (!) Kurden wurden verschleppt und sind wahrscheinlich ermordet worden. 7.000 Kurden, darunter 3.000 Kinder und Jugendliche vegetieren als politische Gefangene in türkischen Gefängnissen.

Sprachlos bleibt die Türkei selber, wenn es um Verbrechen seiner Glaubensgenossen und politischen Freunde geht: kein Wort zu den Hinrichtungen von Jugendlichen und Kindern im Iran – alleine 140 in diesem Jahr. Kein Ton zu Syriens Assad, der innerhalb weniger Wochen über 800 Demonstranten erschießen ließ. Diese Sprachlosigkeit spricht: nämlich Bände zur politischen Ethik und Glaubwürdigkeit der Türkei.

Der Genozid an 2 Millionen christlicher Armenier muss nicht strapaziert werden, um zu zeigen, wer hier Israel droht. Ein Beitritt der Türkei zur EU bedeutet unter anderem, einem Element der politischen Heuchelei die Tür zu öffnen.

Zum Autor: Leo Sucharewicz, geboren in Lodz, aufgewachsen in München, gilt als Koryphäe in der modernen Kommunikationspsychologie. Er ist Gründer und Ehrenmitglied von ILI und war sowohl Teilnehmer am Sechs-Tage- als auch am Yom Kippur-Krieg.

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. der politiker, der ob dieser faktenlage
    immer noch den EU beitritt der türkei fordert,
    hat jegliche moralische integrität verspielt!

    ich hoffe die wähler nehmen dies zur kenntnis!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST IMMER NOCH DAS BESTE BRECHMITTEL

  2. Sprachlos macht die Perfidie, mit der das Erdogan-Regime seinen Weg in einen islamischen Gottesstaat pflastert. “

    Nicht nur die Türkei, auch Deutschland verwandelt Erdogan und seine türkischislamischen Statthalter, unter tatkräftiger Mithilfe der „demokratischen“ BRD-„ElitInnen“, in einen islamischen Gottestaat!

  3. newstime.co.nz/free-gaza-from-hamas.html
    Befreie Gaza von Hamas

    Nicht Arabisch genug? In Gaza sind keine hungernden Muslims, aber dafür jede Menge in Darfur. Wo ist deren „Hilfs Flotte“?

    http://newstime.co.nz/video-there-is-a-battle-being-waged-in-america.html
    Fromme Muslim Brotherhood (cf. Qur’an 9:33, 8:39, 2:193 and 61:9)

    „Eliminating and destroying Western civilization form within and ’sabotaging‘ its miserable house so that it is eliminated and God’s religion is made victorious over all other religioins.“

    (…den Westen von Innen heraus zerstören)

  4. #2 5to12

    Die deutschen Wähler kannste in der Pfeiffe rauchen! Die nehmen doch nicht einmal zur Kenntnis, dass wir in Deutschland längst flächendeckende autonome türkisch-islamische Siedlungen haben, die sich nach Erdogans Wünschen ausrichten, und die sich immer mehr ausbreiten! Und diese dämlichen Wähler die nicht merken was in Deutschland abgeht, sollen raffen was in der Türkei abgeht?

  5. Haftminen mit Drei-Meilen-Zone-Annäherungszünder.

    In sha Allah… 😆

    Die Regierung Erdogan ist radikal-mohammedanisch islamvorbildlich durch und durch.
    Heucheln, lügen, Verträge brechen, djihadisieren und gnadenlose Assimilation von Minderheiten unter den Nationalislamismus.

    Assimilation ist nämlich nur dann ein Verbrechen gegen die Menschlickeit, wenn nationalislamische Türken assimiliert werden sollen.
    Andersherum ist es kein Verbrechen sondern ein Befehl Allahs.

  6. Immer offener zeichnet sich der türkische Weg in den Islamismus ab. Auf europäischer Seite herrscht hierzu ohrenbetäubendes, beängstigendes Schweigen.

    Für Israel eine fatale Situation: Landen die Schiffe, wird dies in der arabischen Welt als Niederlage gewertet, werden sie gestoppt schreit die linke Presse im Westen.

    Es ist Ärgerlich zusehen zu müssen wie ein Freund von der „eigenen“ Presse verraten wird. Aber hat nicht Hussein Obama noch etwas gutzumachen? Ein Anruf von Ihm und Lideri Erdogan müsste dieses Theater beenden.

    Eine gute Gelegenheit eine Freundschaft zu Beweisen…..

  7. ENDE JUNI wird der laufende uranus im widder
    ein exaktes quadrat zur venus im israelischen
    staathoroskopes bilden.
    wie ich bereits vor einem jahr darauf hingewiesen habe, wird das eine höchst
    dramatische zeit für israel werden.
    (besonders auch dadurch, dass pluto gleichzeitig in opposition zur israel-venus
    stehen wird.)

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EWIGE GEISTERBAHN

  8. #10 mike hammer (23. Mai 2011 15:42)

    Leider aber NATO-Mitglied.
    Ich bin gespannt a) wie lange noch, und b) die Handhabung der Bündnisfallregel 🙁

  9. Der Artikel fasst sehr gut und prägnant die Situation zusammen, mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

    Nur erschreckend, dass unsere „Gutmenschen“ diese einfachsten Zusammenhänge – wieder mal – negieren.

    Noch ein paar Gedanken von mir dazu wie das im Kopf von Erdogan und allgemein so weiter gehen könnte:

    Die Israelis bringen wieder die Schiffe auf, die Türkei meint nun ihren „bedrohten“ Landsleuten zu Hilfe eilen zu müssen, natürlich mit dem Militär. Es kommt zu Auseinandersetzungen Türkei – Israel auf See. Die Türkei ist zwar glücklicherweise (noch?) nicht in der EU, aber sie ist unglücklicherweise schon lange in der NATO. Ergo: Nach den Auseinandersetzungen zwischen Israel und der Türkei wird Erdogan den NATO-Bündnisfall gegen Israel ausrufen wollen – und die ganze Papiertiger-Bande NATO wieder in heillose Ratlosigkeit und Verwirrung stürzen.

    „Die Linke“ wird den Bündnis-Fall als gegeben ansehen und die deutsche Marine schicken wollen, Merkel wird gar nicht mehr wissen, was sie sagen soll, Westerwelle wird ganz energisch sein, er wird nur nicht wissen, wofür oder gegen was. Claudia wird mit den Augen rollen und etwas faseln, dass sich „alle an einen Tisch setzen müssen“ und die SPD muss erstmal eine Deligierten-Konferenz darüber abhalten. Leider haben sie erst nach der Sommepause einen Termin gefunden. Die „bösen Rechtspopulisten“ ala der Freiheit oder „Bürger in Wut“ werden sich wieder gnadenlos als rechtsradikal outen, indem sie dem jüdischen Staat vorbehaltlos Rückendeckung geben, da er sich völkerrechtlich im Recht befindet (so etwas geht ja nun schon mal gar nicht).

    Das kann alles noch heiter werden …

  10. Btw.:

    Das mit den See-Minen ist wirklich nicht die schlechteste Idee. Da liegt die Entscheidung ganz beim Eindringling …

  11. #16 Brak

    Erst jetzt gemerkt? Was erwarten Sie wenn diese Nazi-Tusse dort moderiert.

    Es geht kaum um Islam, praktisch nur um gegen Osteuropäer und Israel.

  12. @ #17 NigelF (23. Mai 2011 16:13)

    Kopp = Anti-Israel, Anti-USA und der böse CIA.

    Der Kopp Verlag schadet der Würde aller demokratischen Menschen.

  13. #21 JeSuis

    Ich gebe zu, dass ich mir jeden Tag die Kopp Nachrichten ansehe, weil ich vorallem diese Verschwörugnstheorien vom Bürgerkrieg liebe.

    Udo Ulfkotte mag ich sehr und er ist auch bei Kopp.

    Aber mit dieser Eva Herrmann Nazibraut hat sich Kopp in eine eklige Richtung entwickelt.

    Immer dieses Frauengebärmutter-Gerede, alles ausländische ist schlecht, das gute alte „Deutsche“, Schiebergärtenfaszination und Israelkritik sind große Negativaspekte…

  14. terminator (16:05):
    >>Nach den Auseinandersetzungen zwischen Israel und der Türkei wird Erdogan den NATO-Bündnisfall gegen Israel ausrufen wollen …<<

    Der NATO-Bündnis-Fall kann nur einstimmig von allen Mitgliedern erklärt werden. Kanada als NATO-Mitglied hat gerade Obamas Palästinavorschlägen eine klare Abfuhr erteilt und erklärt, dass es in seiner Tradition bleibt, in dieser Region zuallererst an Israels Seite zu stehen.
    .
    Berlusconi – Italien ist NATO-Mitglied – hat Obama ebenfalls den Stinkefinger ob seiner tollen Vorschläge für Israel gezeigt.
    .
    Wenn die Türkei Ärger mit Israel anfinge, würde das nur den Rauswurf der Türkei aus dem Bündnis beschleunigen. Konservative in den USA fordern dies seit längerem laut und die Kanadier lassen durchblicken, dass sie mit der jetzigen Situation nicht glücklich sind, was ohne diplomatische Höflichkeit heißt: Wann schmeißen wir sie endlich raus?
    .
    Israel könnte, wenn es die Türkei darauf ankommen lässt, das ganze Land mit Kernwaffen pflastern; und es gäbe keinen Bündnisfall.

  15. Graue Eminenz:

    Schon klar. Deswegen schrieb ich ja auch „wollen“.:)

    Nun ja, ich glaube nur nicht, dass im Fall der Faelle die Entscheidungen wirklich so klar laufen wuerden wie von Dir dargestellt.

    Das Statement von Kanada ist allerdings sehr interessant.

  16. Ein Beitritt der Türkei zur EU bedeutet unter anderem, einem Element der politischen Heuchelei die Tür zu öffnen.

    Ach, wenn’s nur das wäre … politische Heuchelei ist in der EU wie fast überall schon jetzt allgegenwärtig.
    Nein, es ist viel schlimmer: Erdogan ist die Reinkarnation Adolf Hitlers. Schon die politischen Lebensläufe der beiden Größenwahnsinnigen ähneln einander bestürzend (staatsfeindliche Umtriebe, Haft, nach der Entlassung Missbrauch demokratischer Institutionen zur Machtergreifung, Umbau der Republik in eine Diktatur, offene Androhung von Deportationen, offener Antisemitismus, Weltmachtswahn, …)

  17. @ #26 terminator:

    Der NATO-Bündnis-Fall ist schon so geregelt, dass er nicht ein Freibrief für einzelne NATO-Staaten ist, den wilden Max zu spielen.

  18. @ #22 NigelF (23. Mai 2011 16:30)
    Ulfoktte ist natürlich super, ohne wenn und aber, der Rest ist schon mit Vorsicht zu genießen.

  19. Jeden Tag neue türkische Kültür-Vereine und Moscheen in Deutschland und Europa.

    Walsum : Moschee-Verein öffnete sein Gemeindehaus

    „Die Kritik der Nachbarn und der Politik nahm der Verein ernst. Sie bemängelten 2010, dass niemand so recht weiß, wer eigentlich hinter dem schwammigen Namen „Walsumer Bildungs-, Kultur- und Sportverein“ steckt. Georg Berner, SPD-Ratsherr aus Walsum, lobte die Bemühungen, aber so recht überzeugt war er von den Absichten des Vereins noch nicht.“

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/Moschee-Verein-oeffnete-sein-Gemeindehaus-id4677265.html

    SCHWEDEN

    Streit um Moschee in Göteborg
    Gegner und Befürworter demonstrieren

    http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/streit_um_moschee_in_goeteborg_1.10662984.html

  20. Die UNO wird nichts zu melden haben, wenn sich China-Russland und Pakistan/Indien zusammentun.

    Das Weltgleichgewicht hat sich bereits Richtung Asien verlagert.

    Mich persönlich freut es, diese destabile Weltlage lässt es vielleicht offen, gegen den Islam radikal vorzugehen (zb. Massenabschiebungen).

    Wenn die Welt am Rande stehen wird, wird sowas keinen mehr jucken.

  21. NigelF (17:21):
    >>… wenn sich China-Russland und Pakistan/Indien zusammentun.<<

    Ist Ihnen eigentlich klar, dass sich China bei Pakistan einschleimt, da die Pakistaner die Erzfeinde Indiens sind und die Chinesen die indische Konkurrenz in Süd-Ost-Asien fürchten?
    .
    In Russland sind in 10 Jahren eh über die Hälfte der Wehrpflichtigen Mohammedaner und dann wird das letzte Kolonialreich angefangen im Kaukasus zerbröckeln. Die Chinesen interessiert Russland einen Sch..ßdreck, weil die nicht in größerem Umfang ihren Plastikkram kaufen; allerdings möchten sie die russische Nukleartechnik und wollen sich die Rohstoffe in Sibirien sichern — notfalls auch militärisch: Das heißt, dass die russisch-chinesischen Beziehungen momentan nicht unbedingt nur herzlich sind. Wieso Sie nun ausgerechnet darauf kommen, dass Russland und China bzw. Pakistan und Indien sich „zusammentun“, erschließt sich wohl nur Ihnen ganz allein.

  22. @NigelF

    Ich halte Frau Herrmann nicht für eine Nazi-Tusse. Ich weiss auch nicht, ob Frau Herrmann redaktionelle Verantwortung trägt.

    Es ist aber interessant, daß Sie jemanden, der für traditionelle Werte und Familie steht, ein Totschlag-Etikett anhängen. Sind Sie ein U-Boot?

  23. Na ja, wohin der Türke Erdowahn steuert, wird doch ganz offen zugegeben:

    Ein Interview, wo keine Kreide gefressen wird:

    Soll das neue Ägypten den Friedensvertrag von Camp David (siehe Spalte) für null und nichtig erklären?

    Selbst wir sagen nicht: Hebt das Camp-David-Abkommen als Ganzes auf. Wir zählen vielmehr Punkt für Punkt auf, welche negativen Auswirkungen der Vertrag auf Ägypten hat. Viele Menschen sind der Ansicht, daß ein Rücktritt von diesem Vertrag gleichbedeutend mit einem Krieg wäre. Niemand will einen neuen Krieg. Die ägyptische Unterwürfigkeit gegenüber Israel ist nicht allein dem Friedensvertrag von Camp David geschuldet. Als Ägypten 2007 die Grenze zum Gazastreifen geschlossen hat, behauptete das Regime, daß es laut Friedensvertrag dazu verpflichtet gewesen sei. Doch dem ist nicht so. Wir sind für ein schrittweises Vorgehen: Zuerst Israel boykottieren, alle anderen Verträge für ungültig erklären, und dann eine Allianz mit der Türkei und dem Iran gegen Israel bilden, die es unter Umständen ermöglicht, Camp David zu annullieren.

    Falsch wäre es dagegen zu sagen: Im Falle eines Wahlsieges würden wir Camp David aufkündigen. Sogar die Bruderschaft hat erklärt, daß sie, sollte sie an die Macht kommen, die bestehenden Verträge akzeptieren würde.

    http://www.jungewelt.de/2011/05-21/001.php

  24. #7 Peter Blum (23. Mai 2011 15:39)
    Aber hat nicht Hussein Obama noch etwas gutzumachen? Ein Anruf von Ihm und Lideri Erdogan müsste dieses Theater beenden.

    Eine gute Gelegenheit eine Freundschaft zu Beweisen…

    Hat die USA schon getan, leider erfolglos, Israel hat sich auch an die UN gewandt, die Türkei verar…. alle und geht auf Konfrontation.

  25. Soll die Erdogan-Türkei „ihre richtige Antwort“ geben. Vorher sollen sich die türkischen Islamisten aber vielleicht einfach mal Geschichtsbücher zum 6-Tage-Krieg zu Gemüte führen. Den Arabern wurde damals bekanntlich sehr von schnell und gründlich der Arsch versohlt.

    Bin auch gespannt, was in solchem Fall die NATO dann zu ihrem Mitglied Türkei sagen würde.

  26. wenn die erneute Provokationsflotte vor der Küste auftaucht stellt sich die Frage ob wohl die Besatzung schwimmen kann?

    Das nächste Mal werden die israelischen Soldaten wohl keine Paintball „Waffen“ dabei haben!

    Israel sollte die Pötte bei Überfahren der roten Linie versenken anstatt ihre Soldaten dem Mob auszuliefern.

    Ich vertraue Israel, daß es das Richtige tun wird!

  27. #15 Brak (23. Mai 2011 16:06)

    Die leiden unter dem Merkel-Syndrom:

    „Jetzt erst recht!“

  28. @ Besatzung der neuen Gaza-Flotille:
    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  29. Ja, nur gab es eben keine toten israelischen Soldaten sondern neuen (?) tote „Aktivisten“. Egal wie man zu deren Aktionen steht, die Opferstatistik ist leider eindeutig. Sowas schafft schlechte Presse und kratzt am Image. Dass es zudem den alternativlosen Friedensprozess torpediert muss wohl nicht extra erwähnt werden. Es gibt bessere Wege, auf Provokationen zu reagieren – u.a. sie gar nicht erst notwendig zu machen und der Zweistaatenlösung der EU, USA und fast aller Staaten der Welt zuzustimmen.

  30. ..muss natürlich „neun“ Aktivisten heißen – sorry. War eben ein langer Tag.

  31. #51 Euro-Vison (23. Mai 2011 23:43)

    Als diese Sache geschah, habe ich die ganze Nacht wachgesessen und mir den Livestraem der Türken (Schon bei der Abfahrt in Istambul wurden Kampflieder gesungen – Khaibar, Khaibar, die Armee Mohammeds wird kommen zum Beispiel) angeschaut und ich WUSSTE, daß diese Sache nicht friedlich ausgehen konnte und genau so geschah es auch, die Soldaten sind mit Knüppeln und Molotowcoktails empfangen worden, die ersten vier Soldaten wurden schwer verletzt, wenn du also genaue Infos haben möchtest und nicht nur den Mainstraem glauben willst, kannst du hier auf PI den Monat Mai und Juni 2010 suchen, wenn du dann immer noch nicht überzeugt bist, daß, gemessen an dem, wie das Ding inszeniert wurde, es relativ wenige Tote gab, dann kann dir niemand mehr helfen, oder bekommt man jetzt nur noch Recht, wenn die Todesanzahl höher liegt? Die Meisten diesre „Aktivisten“ hatten vorher Testamente hinterlassen, die waren bereit, zu sterben – aber das Perfideste kommt jetzt erst. Blutüberstömte, jüdische Soldaten werden als Foto des Jahres prämiert – WO – in der Türkei.

    Presse-Foto des Jahres in der Türkei: „The Winner is“:

    Türkisches Foto des Jahres: Blutender israelischer Soldat.

    ANKARA (inn) – Ein Bild von einem blutenden israelischen Armeeangehörigen auf dem Schiff „Mavi Marmara“ ist in der Türkei zum „Foto des Jahres 2010“ in der Kategorie „Nachrichten“ gewählt worden. Bei der Erstürmung des Schiffes am 31. Mai vergangenen Jahres waren acht Türken und ein türkischstämmiger US-Bürger ums Leben gekommen. Mehrere Menschen waren verletzt worden, darunter auch durch Schussunden israelische Soldaten.

    Anschauen:

    http://radio-schwachsinn.blogspot.com/2011/03/presse-foto-des-jahres-in-der-turkei.html

    Bezüglich dessen, daß die Türkei im eigenen Land ja ALLES kontrolliert und sie jetzt sagt, sie könnte nichts tun, steht auch diese zweite Flotte als gezielte Provokation der Türkei im Raum – und, es war nicht das erste Mal, schon im Februar 2010 hat die Türkei logistische und personelle Unterstützung bei einem Vorfall an der ägyptischen Grenze zu Gaza fungiert – hier bei PI kann man sich bilden, wenn man will.

    http://backsp.wordpress.com/2010/07/21/flottilla-lektionen-turkische-unterstutzung-bei-zusammenstos-mit-ihh-konvoi-in-agypten/

  32. Schalom liebes Israel,
    sorge für tierischen Katzenjammer bei der Besatzung der neuen Gaza-Flotille, lasse diese Flotille voll abgluckern! Besorge eine neue Unterwassersehenswürdigkeit für Taucher. Die Taucher werden es dir danken.

  33. Einkaufstechnisch bleibt es dabei, dass ich garnix aus der Türkei kaufe, aber dafür viele Waren aus Israel!

    Bei mir zu Hause und auf Arbeit gibt es nur israelischen Honig. Türkischer Honig hat absolutes Hausverbot bei mir.

Comments are closed.