Vernichtungslager Sobibor heute

Nachdem wir das Thema des Vernichtungslagers  Sobibor hier bereits vor einiger Zeit im Zusammenhang mit der Verurteilung des KZ-Aufsehers John Demjanjuk behandelt hatten, sind wir jetzt auf einen uns bis dato unbekannten Spielfilm gestoßen. Der amerikanische Film von 1987 beschreibt das Leben in Sobibor und den Aufstand der Häftlinge, der nach einjährigen Bestehen des Lagers zu dessen Schließung führte.

Man kann den Film kostenlos und in voller Länge in gut verständlichem Englisch auf Youtube ansehen. Unsere Sonntagsempfehlung statt seichter Fernsehunterhaltung:


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

34 KOMMENTARE

  1. Man kann den Film kostenlos und in voller Länge in gut verständlichem Englisch auf Youtube ansehen. Unsere Sonntagsempfehlung statt seichter Fernsehunterhaltung:

    Macht Ihr jetzt auch einen auf Volkspädagogik? Da gucke ich doch lieber heute nochmal „Die Queen“ mit Helen Mirren – oder vielleicht doch „Inspector Linley“?

  2. #1 Heta (22. Mai 2011 13:44)

    Schauen Sie doch was Sie wollen, wen interessiert es? Oder habe ich Ihren Humor nicht verstanden?

    Ich bedanke mich jedenfalls für die Empfehlung und speichere es ab.

  3. #2,3: Brave Buben! Es ging, nebenbei, weniger um den Film, sondern um die pädagogisch wertvolle Empfehlung. Erinnert an öffentlich-rechtliche Medienkritik der Siebziger Jahre.

  4. Nochmal, ihr braven Buben: Es ging um Quotenqueens pädagogisch wertvolle „Sonntagsempfehlung“, „statt seichter Fernsehunterhaltung“ den Sobibor-Film anzuschauen, nicht um den Film selbst – jetzt kapiert?

  5. @Heta

    Du reagierst für meinen Geschmack ein wenig zu empfindlich, aber irgendwie auch gut, wenn die verbliebenen Reste der linksideologisierten Erziehung mancher PI-Autoren aufgedeckt werden.

  6. Wie ist denn der Einwand der „Volkspädagogik“ in Bezug auf den Holocaust zu verstehen?

  7. Die Moslems bezeichnen sich als Juden. Sie berufen sich auch auf die Juden beim Thema Schweinefleisch.(kommt einer Blasphemie gleich)
    Wir würden versuchen, die Diskriminierung und Verfolgung der (Juden) MUSLIME mit Gesetzen zu legalisieren. Die Aktivitäten der (Juden) MUSLIME würden scharf von NS-Behörden überwacht. Zudem würde verstärkter Druck erzeugt, um Auswanderungen zu erzielen.

    Haben wir NS-Behörden?

    Ein sehenswerter Hetzfilm.

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=452

  8. Ich bedanke mich bei Quotenqueen für die
    Empfehlung.

    Vernichtungslager Sobibor, man könnte es
    auch mit einer „Fabrik zur Verwertung mensch-
    licher Überreste“ vergleichen. Es überkommt
    mich jedes Mal ein kalter Schauer. Das ist kein
    Film für schwache Nerven. Trotzdem, das muß man
    aushalten, die Juden hatten auch keine Wahl.

  9. @ 5#5 Erwin Mustermann (22. Mai 2011 14:05)

    Spitzenthemenauswahl auf Pi. Deutsche gegen Südeuropäer, Deutsche gegen Polen, Deutsche gegen Juden. Wie wärs mal, wenn sich einer der Autoren den wirklichen Problemen annimmt, welche nicht durch Geld oder Diskussionen zu lösen sind:

    Bist Du nicht selbst PI-Autor? Wie wärs mal, wenn Du Dich „der wirklichen Problemen annimmst, welche nicht durch Geld oder Diskussionen zu lösen sind“ statt Kollegen in den Rücken zu fallen?

  10. Hab den Film auf Grund des letzten Sobibor Artikels hier schon vor ein paar Tagen gesehen.
    Der Film ist schon gut gemacht und hat seine Wahrheiten doch leider muss ich mich der Kritik von videovista.net anschliessen. In dem Film wird sehr stark vereinfacht und laut wikipedia werden dort Fakten aus Interviews Überlebender verdreht.
    Ich schau lieber Dokus, die auf Fakten beruhen und es vielleicht sogar schaffen vom alle Deutschen sind Nazis und alle Nazis sind Mörder Image wegzukommen. Na gut wenn man sagt, dass nicht alle Nazis Mörder waren dann ist man ja wieder selbst ein Nazi.

  11. #23 HaGanah (22. Mai 2011 17:07)

    Die Geschichte wiederholt sich,siehe Sobibor!

    Menschen, egal aus welchen Ländern oder
    Kulturkreisen können abgrundtief grausam sein.

  12. Kleines OT:

    Deutscher Konvertit aus Bonn in Pakistan festgenommen:

    Berlin (dpa) – Ein zum Islam konvertierter Deutscher ist in Pakistan festgenommen worden. Der Mann sitzt in Pakistan in Haft, bestätigten Sprecher des Auswärtigen Amtes und des Bundesinnenministeriums in Berlin. Nach Angaben des «Focus» hatte sich der Konvertit im vergangenen Jahr aus der Bonner Islamistenszene an den Hindukusch abgesetzt, um dort in ein Terrorlager zu gehen. Das Auswärtige Amt setze sich dem Bericht zufolge für die Freilassung des Mannes ein. Ein AA-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern.

    http://www.morgenweb.de/nachrichten/newsticker/index.html?dpa_artikel=iptc-hfk-20110522-80-dpa_30508704.xml

  13. Hat jemand eine Erklärung, warum man auf WON oft dies zu sehen bekommt?

    Sorry, you have been blocked from commenting on this site

    Ich habe es auch mit einer völlig harmlosen Sache probiert.

  14. Was früher und in manchen Ländern heute noch in sog. Lagern geschieht, geschieht heutzutage in Absurdistan-Bananistan auf offener Strasse.

    #20 potato (22. Mai 2011 16:50)

    OT: Wieder ein Toter in Wiesbaden:
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43562/2048903/polizeipraesidium_westhessen_wiesbaden

    Dunkelhäutige töten 19 jährigen Deutschen

    Die MoKo Wiesbaden berichtet :

    In der vergangenen Nacht ist bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung auf dem Gelände der Hochschule Rhein Main ein 19-jähriger Wiesbadener so schwer verletzt worden, dass er noch am Tatort verstorben ist. Ein weiterer 18-jähriger Bekannter des Opfer, der auch aus Wiesbaden stammt, wurde bei der Auseinandersetzung ebenfalls schwer verletzt und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Nach derzeitiger ärztlicher Auskunft besteht für ihn jedoch keine Lebensgefahr. Bei der Tat setzten nach dem aktuellen Ermittlungsstand zwei Täter mindestens ein Messer ein, wodurch den beiden Opfern erhebliche Stich- und Schnittverletzungen zugefügt wurden.

    Gegen 00.40 Uhr wurde die Polizei von Zeugen zunächst über eine lautstarke Schlägerei informiert. Beim Eintreffen der Beamten wurden die beiden 18 – und 19-Jährigen bereits von Rettungskräften versorgt. Reanimationsmaßnahmen bei dem 19-Jährigen verliefen jedoch erfolglos. Der 18-Jährige wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen und konnte durch Polizeibeamte bereits zum Tatablauf befragt worden.

    Danach waren die beiden Opfer Teilnehmer einer Grillparty in einem Schrebergarten, der sich in der Nähe des Hochschulgeländes befindet. Als dabei festgestellt wurde, dass noch einige Sachen für die Party fehlten, machten sich die beiden 18- und 19-Jährigen auf den Weg zu der nahegelegenen Shell-Tankstelle am Kurt-Schumacher-Ring, um diese zu besorgen. Als sie dabei auf dem Rückweg über das Gelände der Hochschule liefen, begegneten sie den beiden Tätern, wobei sich aus bisher ungeklärter Ursache ein lautstarker Streit entwickelte, bei dem schließlich die Täter ein Messer einsetzten.

    Bei der Fahndung nach den Tätern bittet nun die Kriminalpolizei um Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen beschrieben die beiden Täter als ca. 20 Jahre alt, dunkelhäutig, mit dunklen, kurzen Haaren. Einer der beiden sei mit einem weißen T-Shirt bekleidet gewesen und habe eine kräftige, muskulöse Figur. Der andere sei erkennbar dünner als sein Komplize und trug bei der Tat schwarze Bekleidung. Nach der Auseinandersetzung flüchteten die beiden in Richtung Klarenthal.

    http://www.einzelfaelle.net/navigation/index.php?seite=1&lk=198

  15. Gestern Abend liefen auch wieder etliche Filme über 1933 bis 1945.
    Als ob unsere Geschichte nur 12 Jahre betragen hatte.
    Da wundere ich mich auch nicht, wenn die Ausländer auf uns spucken. Wenn wir das kritisieren, dann sind wir Rassisten und – oder Nazis.

    Was soll diese Propaganda?

  16. #4 warum (22. Mai 2011 14:00)

    Ich habe genug GEschichte für heute
    hab mir heute schon den Untergang geuckt

    Hast wohl schon um 12:00 die Bremer Wahlergebnisse in Google gegooglet!

  17. Sorry for O.T.

    Bin in einem anderem Forum gerade am Kämfen.

    Ich habe hier schon oft die Zitate von J.Goebbels & und anderen Nazi Größen hinsichtlich ihrer linken sozialistischen Gesinnung gelesen.
    Könnte mir das jemand mit aussagekräftiger Quelle nochmals verlinken ?
    Danke schonmal ..

  18. #16 Jochen10 (22. Mai 2011 16:06)

    Sobibor als Film gibt es hier auf deutsch …

    Super! Den ganzen Tag bin ich schon auf diesen Film gespannt. Und jetzt stelle ich fest, dass es nur eine Amazon-Seite ist. 👿

  19. Danke, PI, dass ihr den Film eingestellt habt. Sehr wertvoll!

    Wenn man bedenkt, wie jetzt alle anfangen, wieder auf ISRAEL loszugehen…

Comments are closed.