Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute die Ehe mit eingetragenen homosexuellen Lebenspartnerschaften bezüglich der Berechnung der betrieblichen Altersversorgung gleichgestellt. Bestehende Nachteile seien diskriminierend, so der EuGH.

Der „Focus“ meldet:

In einem Grundsatzurteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) eingetragene Lebenspartnerschaft und Ehe bei der Berechnung der betrieblichen Altersversorgung gleichgestellt. Bestehende Nachteile bei der Zusatzversorgung sind eine unzulässige Diskriminierung wegen der sexuellen Orientierung, wie die Luxemburger Richter am Dienstag urteilten. Öffentliche Arbeitgeber sind daran unmittelbar gebunden (Az. C-147/08).

Der Kläger arbeitete von 1950 bis zu seiner Erwerbsunfähigkeit 1990 als Verwaltungsangestellter bei der Hansestadt Hamburg. Seit 1969 lebt er mit einem Mann zusammen. Nach Verabschiedung des Lebenspartnerschaftsgesetzes im Februar 2001 ging er noch im selben Jahr offiziell die Homo-Ehe ein. Bei der Stadt Hamburg beantragte er daraufhin eine um monatlich 590 Euro höhere Zusatzversorgung unter Berücksichtigung der günstigeren Steuerklasse III. Hamburg lehnte dies mit dem Hinweis ab, dies sei Ehepartnern vorbehalten.

Laut EuGH-Urteil steht dem Kläger die höhere Versorgung zu. Seine Situation sei insgesamt mit der eines Ehepartners vergleichbar. Insbesondere seien sich auch Lebenspartner zu gegenseitigem Unterhalt verpflichtet. Hätte der Kläger 2001 geheiratet, würde er ebenfalls die höhere Versorgung bekommen.

Öffentliche Arbeitgeber sind unmittelbar an Urteil gebunden

Nach dem Luxemburger Urteil können Lebenspartner ab Ablauf der Umsetzungsfrist für die EU-Gleichbehandlungsrichtlinie, also ab dem 3. Dezember 2003, eine Ehepartnern entsprechende Berechnung ihrer Zusatzversorgung verlangen. Öffentliche Arbeitgeber sind unmittelbar daran gebunden. Grundsätzlich ist das Urteil aber auch auf die betriebliche Altersversorgung übertragbar. Sofern private Arbeitgeber unter Hinweis auf deutsche Gesetze die Gleichbehandlung verweigern, können Lebenspartner gegen den Bund einen Anspruch auf Schadenersatz haben.

Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS), Christine Lüders, begrüßte das Urteil. „Wir sehen das als wichtige Stufe auf dem Weg zu gleichen Rechten für Schwule und Lesben und erhoffen uns davon weitere Impulse“, erklärte Lüders in Berlin. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) wies darauf hin, dass die Luxemburger Entscheidung auch für die Bundesländer gelte, die ihre Beamten und Richter in Lebenspartnerschaften zwar schon gleichgestellt hätten, aber nicht rückwirkend zum Dezember 2003. Verbandssprecher Manfred Bruns forderte diese Bundesländer auf, „ihre Gleichstellungsgesetze nachzubessern“. Auch auf Bundesebene müsse die Gleichstellung im Beamtenrecht jetzt „endlich europarechtskonform zu einem Abschluss“ gebracht werden.

Europa arbeitet fleißig weiter daran, alle traditionellen, christlichen Werte abzuschaffen. Die Gleichstellung von Ehe und Lebenspartnerschaften ist der nächste Meilenstein die Familie zu untergraben und zu zerstören.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

322 KOMMENTARE

  1. „Europa arbeitet fleißig weiter daran, alle traditionellen, christlichen Werte abzuschaffen. Die Gleichstellung von Ehe und Lebenspartnerschaften ist der nächste Meilenstein die Familie zu untergraben und zu zerstören.“

    Erschreckend!
    „EUdSSR“ passt leider!!

  2. Dafür ist das „Demokratieverständnis“ bei den Mohameds ein Anderes als bei uns:
    http://de.nachrichten.yahoo.com/merkel-sichert-arabischer-demokratiebewegung-solidarit%C3%A4t-zu-175048444.html

    Unwissenheit schützt auch nicht vor dem Messer an der Kehle

    Und hier gehen die Ereignisse auch keine gleichen Wege:
    http://de.nachrichten.yahoo.com/pakistans-ex-pr%C3%A4sident-musharraf-bestreitet-bin-laden-deal-160328732.html

    Aber das ist Politik, davon verstehen ich nichts. Wichtig ist, daß der endlich weg ist, wie auch immer.

  3. Der Vertrag von Lissabon, so undemokratisch er auch zustandegekommen ist, eröffnet Staaten, die sich nicht mehr von einer fremden Ordnungsmacht dazwischenregieren und ihre nationalen Verfassungen aushöhlen lassen wollen, zumindest die Möglichkeit eines Austrittes aus der EU.

  4. Das ist eine sehr gute Entscheidung. Der Mann, um den es hier geht, hat laut Artikel 40 Jahre lang gearbeitet. Warum sollte er dann nicht das gleiche Recht haben, wie Heterosexuelle?

    Homo-Ehen sind für den Staat insgesamt betrachtet übrigens günstig. Ehepartner sind immerhin für Unterhalt, etc. verantwortlich. Und wenn sich zwei Menschen lieben, warum nicht?

  5. Ja, was denn jetzt? Ist PI ein Portal für westliche Freiheit und Pluralismus? Oder doch nur ein verkapptes U-Boot für christlichen Fundamentalismus? Das war hier auch schon mal wesentlich anders… Ich begrüße dieses Urteil. Und es ist noch ziemlich un-islamisch dazu 😉

  6. Man könnte den Eindruck bekommen dass der EuGH nur aus Linken und Grünen besteht.

  7. Nach der Einführung der Scharia wird dieser Humbug schon sehr bald vorbei sein…..

    Also, warum soll ich mich über so etwas noch aufregen…

  8. Dauert nicht mehr lange bis auch die Pädophilie
    Gesellschaftsfähig ist.
    Man darf schliesslich niemanden ausgrenzen !

  9. Ach naja. Halbsowild. Das einzige was mich bei den Homosexuellen stört ist ihr penetrantes Nachaussentragen ihrer Sexualität.

    Haaaaaaaaaallööchääään. Mein Freund…..(laberlaberlaber)..(gickl)…*schnarch*

  10. @PI, vergesst nicht, Homosexuelle gehören in Zukunft zu unseren Hauptverbündeten. Immerhin hängen die zuerst am Baukran.

    Mit solchen Artikeln schießt man sich nur selbst ins Knie…

  11. „Europa arbeitet fleißig weiter daran, alle traditionellen, christlichen Werte abzuschaffen. Die Gleichstellung von Ehe und Lebenspartnerschaften ist der nächste Meilenstein die Familie zu untergraben und zu zerstören.“

    Homophober Blödsinn!
    Inwiefern berührt es bitte die Geburtenrate oder die Zahl der heterosexuellen Eheschließungen, wenn eingetragene Lebenspartnerschaften vor dem Gesetz gleichgestellt werden? Wo ist der Unterschied, ob ein Arbeitgeber eine Ehefrau/ einen Ehemann oder eine/n eingetragene/ Lebenspartner/in in die Berechnung mit einbeziehen muss? Zumal homosexuelle Paare ohnehin nachgewiesenermaßen deutlich besser verdienen als heterosexuelle und das klassische Versorgermodell nur äußerst selten praktizieren. Wenn sie dieses Versorgermodell aber nun mit „christlichen Werten“ gleichsetzen, was man ja fast befürchten muss, sind es doch viel mehr die Paare in dieser klassischen Konstellation, die Arbeitgebern und Allgemeinheit auf der Tasche liegen. Kurzum: egal in welche Richtung Ihre Giftpfeile zielen, so etwas wie Logik verfehlen Sie weit damit. Ihre Abneigung gegen alles, was mit Homosexualität zusammenhängt, sei Ihnen zugestanden. Aber lassen Sie bitte Ihre Stammtisch-„Argumentation“ da, wo Ihre Kirche steht: im Dorf!

  12. ob sich da nicht kültürbereicherer in ihren religiösen gefühlchen verletzt fühlen könnten, wenn die wirtsgesellschaft solche sodomistereien zuläßt?

  13. Ach naja. Halbsowild. Das einzige was mich bei den Homosexuellen stört ist ihr penetrantes Nachaussentragen ihrer Sexualität.

    diese Aussage würde ich auch unterschreiben.

  14. Solche Dinge werden in 50 Jahren sowieso keine Rolle mehr spielen.

    Der Islam schmunzelt sowieso schon die ganze Zeit ob der Wehrhaftigkeit der Unbgläubigen.

  15. Europa arbeitet fleißig weiter daran, alle traditionellen, christlichen Werte abzuschaffen. Die Gleichstellung von Ehe und Lebenspartnerschaften ist der nächste Meilenstein die Familie zu untergraben und zu zerstören.

    Bist Du ein Mohamedaner-U-Boot, der sich als Christ tarnt?

  16. Ich gehöre noch zu der Generation, für die der Begriff „schwul“ mit „schwuler Hund“ assoziiert war. Mittlerweile drängt sich mir der Verdacht auf, daß – sieht man die Schwulen, die Dummgutmenschen, die feigen Duckmäuser & Moralisten, etc. – unsere Gesellschaft im Innersten sehr krank ist.

  17. @ #6 X-540 (10. Mai 2011 21:15)

    vielleicht gehörst du nicht hierher ?
    PI ist von Christen erdacht worden.
    Stefan H. ist kath. Christ.
    Es waren und sind immer die Christen gewesen welche zu jeder Zeit bei jeder Dikatur Widerstand geleistet haben.

  18. #9 Schwarzbaer (10. Mai 2011 21:18)
    Schon in Arbeit! Die EU erarbeitet zur Zeit eine Richtlinie, zur Homogenisierung des Schutzalters.
    Der europäische Durchschnitt liegt bei 15, gefordert wird aber 14.

  19. ich mag Schwule

    jeder sollte so leben, wie es seiner Natur entspricht

    die Ehe und das Kinderkriegen ist jedoch eine Sache zwischen Mann und Frau.

  20. „Ich weiß nicht, ob es tatsächlich Menschen auf dem Mond gibt, aber wenn, dann dient ihnen die Erde als Irrenhaus.“ – George Bernhard Shaw

  21. Ach naja. Halbsowild. Das einzige was mich bei den Moslems stört ist ihr penetrantes Nachaussentragen ihrer Religion.

  22. Die homophobe Bigotterie hat wieder zugeschlagen. Gleich schwärmen wieder die ersten Idioten von den Umerziehungsländern in M.uselmanistan und wie furchtbar doch das Schwulsein ist.

    Meine Theorie scheint zu stimmen:
    PI darf nicht mehr als 50.000 Klicks pro Tag haben, sonst explodiert es.
    Gestern waren es fast 60.000 – deshalb schnell einen homophoben Artikel, damit die Besucherzahlen wieder sinken!

    Bravo, ihre Betonköppe!

  23. Ist doch okay! Mein Gott, gibts nichts mehr über die Korannazis zu berichten???
    Die sind unser Problem, und nicht irgendwelche belanglosen Meldungen über Homos (die wir eigentlich ja sonst immer schützen (sollten)…!)!!!

  24. #11 Felicitas (10. Mai 2011 21:19)

    @PI, vergesst nicht, Homosexuelle gehören in Zukunft zu unseren Hauptverbündeten. Immerhin hängen die zuerst am Baukran.

    Mit solchen Artikeln schießt man sich nur selbst ins Knie…

    Hier gehts aber um den Untergang unserer Kultur und unserer Werte. Die Homosexuellen haben dann eben Pech gehabt, ich kenne keine Demo von denen wo sie sich gegen die Tötung etc. von schwulen stellen, neiiin das muss schon die werte Gesellschaft übernehmen und ihnen „hintenrein“ kriechen. Nein ich finde das ist grundfalsch und bleibe bei meiner Meinung, und die Schwulen müssen ihren Arsch im Kampf gegen die Islamisierung schon selbst hoch kriegen.
    In einer Wertegemeinschaft hat die Ehe nunmal eine besondere Stellung, weil sie das Gefüge zusammenhält und das Überleben und Fortpflanzen sichert.

  25. #25 tender goat lover (10. Mai 2011 21:32)

    Die homophobe Bigotterie hat wieder zugeschlagen. Gleich schwärmen wieder die ersten Idioten von den Umerziehungsländern in M.uselmanistan und wie furchtbar doch das Schwulsein ist.

    Meine Theorie scheint zu stimmen:
    PI darf nicht mehr als 50.000 Klicks pro Tag haben, sonst explodiert es.
    Gestern waren es fast 60.000 – deshalb schnell einen homophoben Artikel, damit die Besucherzahlen wieder sinken!

    Bravo, ihre Betonköppe!

    Blödsinn!

    Der Schutz der natürlichen Familie hat Vorrang aus gutem Grund. Dieses Gerichtsurteil ist ein Hohn an die Natur.

    Der Staat hat normale Familien zu bevorteilen, weil sie seinen Fortbestand sichern, schon allein aus rationalem Denken. Schwule und Lesben Pflanzen sich nicht fort, demnach sind sie für eine funktionierende Gesellschaft die sich zu erhalten hat irelevat.

  26. @ #23 marooned84 (10. Mai 2011 21:32)

    Auf der einen Seite denke ich, weil ich absolut kein Problem mit Schwulen und Lesben habe, sie sollen doch die gleichen Rechte haben wie alle anderen Menschen auf dieser Erde auch, sie leben nur eine andere Sexualität, und das geht eigentlich niemanden etwas an.
    Auf der anderen Seite steckt in mir doch eine kleine Konservative, die denkt, die Ehe als solches ist eine Institution zwischen Mann und Frau und sollte es auch bleiben.

  27. Endlich mal wieder eine ermutigende Nachricht vom EUGH. Je mehr sich der Gerechtigkeitsgedanke verfestigt, um so schlechter für die Moslems und die hardcor-Katholiban. Danke EUGH!

  28. #27 HomerJaySimpson

    Die Homosexuellen haben dann eben Pech gehabt, ich kenne keine Demo von denen wo sie sich gegen die Tötung etc. von schwulen stellen, neiiin das muss schon die werte Gesellschaft übernehmen und ihnen “hintenrein” kriechen. Nein ich finde das ist grundfalsch und bleibe bei meiner Meinung, und die Schwulen müssen ihren Arsch im Kampf gegen die Islamisierung schon selbst hoch kriegen.

    Richtig so. Die Juden sind auch selbst Schuld an der Shoa. Hätten doch selbst demonstrieren können. Wer das nicht tut, hat kein Recht auf Leben.

  29. #25 isochor (10. Mai 2011 21:32)

    Kann man wohl nicht vergleichen. Die einen wollen dir den Kopf abschneiden und dich entrechten, die anderen deinen *mööööööp* *möööööööpen*.

  30. Da werden bestimmt viele alte Homosexuelle noch einen jüngeren Mann heiraten der dann statt mit einem Stricherlohn mit der Rentenanwartschaft auf Kosten der Allgemeinheit entlohnt wird.

  31. Eigentlich geht es auch so ein bisschen darum, wie der EuGH ihm nicht zustehende Kompetenzen frisst bzw. es überhaupt keine Opposition mehr gibt.

  32. @#31 Lady Bess:
    Sehe ich ähnlich. Diese „Gleichschaltung“ verfolgt indes auch keine Toleranz…

    Mein Zitat, eines meiner Lieblingszitate, war auch auf diesen Wahnsinn bezogen – und keinesfalls gegen Homosexuelle!!!

    Und sonst? Melde mich gleich noch mal…

  33. #29 Augustus

    Nur schätzungsweise: Wie viele Kinder werden jetzt wegen dieses Urteils nicht gezeugt?

  34. #32 iorumisosis
    Du willst doch wohl nicht ernsthaft die Juden im 3. Reich mit den Schwulen heute in Deutschland gleichsetzen. Das ist Argumentationsniveau 6. Klasse !

  35. Ich habe keinerlei Probleme mit Homosexuellen. Diese Gleichstellung kann man akzeptieren.

    Ist jetzt aber die Fahnenstange erreicht?
    Es liegt in der Natur des Menschen, stetig alles weiter zu treiben.
    Was sind die nächsten langfristigen Ziele? Abschaffung der konventionellen Ehe? Das Verbot heterosexueller Beziehungen? Kinderzeugung nur noch im Labor?

  36. #39 HomerJaySimpson
    Das ist Argumentationsniveau 6. Klasse !. Etwas inhaltliches hast du nicht zu bieten? Schade.

  37. @ #37 marooned84 (10. Mai 2011 21:43)

    Grundsätzlich finde ich, dass die Familie vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern ist.

  38. Wo ist da bitte das Problem, PI?

    Wie Familie untergraben? Die Familien sind in Deutschland schon lange zerstoert oder besser gesagt existieren dank Geburtenholocaust erst gar nicht. Das liegt aber wohl kaum an Homosexuellen, denn die gab es vorher schon.

    Vielleicht findet der Verfasser ja in der Moschee um die Ecke einige Gleichgesinnte.

    Peinlich fuer dieses sonst vorzuegliche Forum!!

  39. #38 iorumiosis:

    Nur schätzungsweise: Wie viele Kinder werden jetzt wegen dieses Urteils nicht gezeugt?

    Glaubst Du wirklich, dass das einen Einfluss hat? Hier geht es um Erb- und Versorgungsrecht, das auch für kinderlose Paare gilt – nicht mehr und nicht weniger.

    Insoweit ist das eine völlig unpassende, ja geradezu dümmliche Frage 🙁

  40. @#42 Lady Bess:
    Das erklärte Ziel der Elite ist es, die europäischen Staaten ethnisch auszudünnen, und im Gegenzug Migranten zu holen.

    Die Ausdünnung geschieht durch eine Familien-unfreundliche Politik; durch den 68er Wahnsinn; durch die Abtreibungsindustrie; durch die Lüge, kinderreiche Paare seinen asozial usw.

    Der Europäer bekommt also weniger Kinder, und das entstandene Loch wird dann mi Muslimen gefüllt.

  41. #38 iorumisosis (10. Mai 2011 21:45)

    #29 Augustus

    Nur schätzungsweise: Wie viele Kinder werden jetzt wegen dieses Urteils nicht gezeugt?

    Darum geht es nicht. Es geht darum, dass man nciht gleich machen sollte, was nicht gleich ist. Ich finde es ok, dass es „Homos“ gibt, dass heißt aber nicht, dass ich sie als „gleich“ ansehen muss.

    Es gibt nun einmal Elemente in einer Gesellschaft die elementar sind und eben welche, die sekundär sind. Beschwer Dich bei Mutter Natur 😉

  42. “ und das Kinderkriegen ist jedoch eine Sache zwischen Mann und Frau“

    danke, wieder was epochales gelernt.

  43. #45 Jaette

    Mein Gott, das war Ironie, um aufzuzeigen, dass das Dauerargument ,,Lasst uns Homos die Ehe nicht erlauben, damit sie Kinder kriegen“ Unsinn ist.

  44. @ #29 Augustus

    Die „natürliche“ Familie existiert doch auch nur in deinen Wunschvorstellungen noch.

    Die Heteros heiraten doch nicht mehr (ich übrigens auch nicht) – dann lasst doch halt den Homos ihren Spaß.

    Einerseits bemängelt ihr, dass sie durch ihren ständigen Partnertausch Geschlechtskrankheiten Vorschub leisten, andererseits jammert ihr irgendwas von Christentum, wenn sie sich doch dazu entschließen, monogam zu leben.

    Das ist hochgradig doppelmoralisch und engstirnig noch dazu. Eine Ehe trägt doch angeblich zu einem geregelteren Leben bei und stärkt konservatives Empfinden.

    Also jammert nicht, sondern kümmert euch um eure eigenen verkorksten Existenzen. Wieviele von den Großmäulern hier würden denn die Waffe zur Hand nehmen, wenn der Bürgerkrieg los geht? Immer nur dieses Getöse und Gejammere ohne jegliche Substanz.

    Euer Gott wird euch nicht helfen, genauso wenig, wie Jahwe seine israelitischen Schäfchen vor der Shoa bewahrt hat.

    P.S. Wenn ich die Wahl hätte, neben einer Schwulenbar oder einer Moschee zu wohnen, würde ich ersteres wählen.
    Die einen pfeifen dann vielleicht mir hinterher, aber die anderen vergewaltigen vielleicht meine Freundin und meine Töchter.

  45. Nochmal:

    Ein Schwuler fängt nicht an, mit Frauen Kinder zu zeugen, bloß weil man ihm die Homoehe verbietet.

    Wer sowas glaubt, glaubt auch, dass die Zeugen Jehowas, Jehowa zeugen.

  46. #41 iorumisosis (10. Mai 2011 21:47)

    #39 HomerJaySimpson
    Das ist Argumentationsniveau 6. Klasse !. Etwas inhaltliches hast du nicht zu bieten? Schade.

    Du scheinst es nicht zu verstehen dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen darf !

    Die Homosexuellen hier in Deutschland rennen doch wegen jedem Mist auf der Straße rum und demosnstrieren. Dass die Juden damals im 3. Reich nicht demonstrieren konnten ist mir schon klar, aber allein so einen Vergleich zu ziehen ist echt bescheuert.
    Ich habe angemahnt dass die Schwulen sich auch mal selbst um ihr Schicksal kümmern sollen ! Ich würde sie auch gern in einer Allianz mit uns sehen, aber die Ehe für Homosexuelle mit allen Vorteilen ?? Nö!!

  47. Was hätte man denn vom Europäischen Volksgerichtshof anderes erwartet?

    Ich jedenfalls habe keine Lust, mit meinen Steuergeldern das Leben von perversen zu finanzieren.

  48. Selbst als nichtlinker Heterosexueller sei mir folgende (wenn auch möglicherweise unsachliche, was ansonsten nicht meinem Diskussionsstil entspricht) Bemerkung gestattet:

    Lieber zehntausend homosexuelle Paare mit gegenseitigem Rentenanspruch auf der Straße als eine Burka mit Krankenversicherungsanspruch für deren Anhang in der Türkei!

  49. #47 Augustus (10. Mai 2011 21:51)

    Doch genau darum geht es. Das einzige Argument in diesen Homo-Sachen sind immer die Kinder. Ich frage noch einmal: Wie viele zusätzliche Kinder wird es ohne das Urteil geben? Nicht eins. Es wird genauso kein Kind weniger geben, jetzt.

    Es gibt nun einmal Elemente in einer Gesellschaft die elementar sind und eben welche, die sekundär sind. Beschwer Dich bei Mutter Natu
    Nein, das ist deine persönliche Wertung und Weltanschauung. Sicher nicht die von Mutter Natur. Im Gegenteil. Man könnte genauso behaupten: Sie hat ja auch Homosexuelle geschaffen.

  50. Darf ein Moslem eigentlich vier Frauen heiraten?
    Es sieht so aus, denn im Ausland geschlossene Ehen werden hier wohl anerkannt.
    Darf ein schwuler Moslem dann nach diesem Urteil auch vier Männer heiraten?
    Oder darf ein bisexueller Moslem auch Männer und Frauen heiraten?

    Wer kennt sich aus?

  51. demnächst wird die EU auch den Wichsern erlauben, sich sebst zu heiraten.

    Damit würde man auch gleich die Scheidungsrate drastisch senken.

  52. @ #46 marooned84 (10. Mai 2011 21:51)

    Genau, die Ehe garantiert eine stabile Gesellschaft. Die anderen Lebensformen sollen nicht diskriminiert werden, sollen aber auch keine Sonderstellung erhalten.
    Das ist halt der ganz normale Wahnsinn dieser Tage.

  53. #50 tender goat lover (10. Mai 2011 21:53)

    @ #29 Augustus

    Die “natürliche” Familie existiert doch auch nur in deinen Wunschvorstellungen noch.

    Die Heteros heiraten doch nicht mehr (ich übrigens auch nicht) – dann lasst doch halt den Homos ihren Spaß.

    Einerseits bemängelt ihr, dass sie durch ihren ständigen Partnertausch Geschlechtskrankheiten Vorschub leisten, andererseits jammert ihr irgendwas von Christentum, wenn sie sich doch dazu entschließen, monogam zu leben.

    Das ist hochgradig doppelmoralisch und engstirnig noch dazu. Eine Ehe trägt doch angeblich zu einem geregelteren Leben bei und stärkt konservatives Empfinden.

    Also jammert nicht, sondern kümmert euch um eure eigenen verkorksten Existenzen. Wieviele von den Großmäulern hier würden denn die Waffe zur Hand nehmen, wenn der Bürgerkrieg los geht? Immer nur dieses Getöse und Gejammere ohne jegliche Substanz.

    Euer Gott wird euch nicht helfen, genauso wenig, wie Jahwe seine israelitischen Schäfchen vor der Shoa bewahrt hat.

    P.S. Wenn ich die Wahl hätte, neben einer Schwulenbar oder einer Moschee zu wohnen, würde ich ersteres wählen.
    Die einen pfeifen dann vielleicht mir hinterher, aber die anderen vergewaltigen vielleicht meine Freundin und meine Töchter.

    PISA schein hier im Kommentarbereich wohl voll zugeschlagen zu haben. Du bist der Beweis. Du bist offensichtlich kaum in der Lage auf gesagtes einzugehen, sondern fährst einfach Dein Programm ab. Bravo! 🙂

    Mich würde interessieren, wo meinst du Deine Argumentationsgrundlage in meinen Kommentaren entdeckt zu haben.

    Einerseits sind Dir Christen zu konservativ. Seis drum, dann versuchen Kirchengegner wie Du immer mit Rationalität zu argumentieren, aber sobald es dann rational wird – siehe Fortpflanzung und Sinn und Zweck einer GEsellschaftserhaltung – argumentieren Leute wie Du höchst emotional und politisch korrekt. So kann man eher Dir eine gewisse zwiespältigkeit vorwerfen. Ist mir aber auch egal 😉

    Ich muss morgen pünktlich zum Dienst erscheinen, von daher spiel Du hier mal schön noch ein bischen. Intellektuell anspruchsvoll Gespräche suche ich mir an einem anderen Ort 😉

  54. @ #28 HomerJaySimpson

    Zitat:

    ich kenne keine Demo von denen wo sie sich gegen die Tötung etc. von schwulen stellen, neiiin

    Der leider ermordete Pim Fortuyn, der eigentlich Wilders‘ geistiger Vorgänger ist, war bekennender Homosexueller.
    Nur soviel dazu.

  55. #53 HomerJaySimpson

    1. Gibt es nicht die Schwulen. Wir reden hier nicht von einer Sekte oder Weltanschauung.

    2. Rennen ,,die“ nicht wegen jedes Mists auf der Straße rum. Ich habe noch nie eine Schwulendemo gesehen.

    3. Wäre das ihr Recht.

    4. Widersprichst du dir selbst, wenn du behauptest, ,,sie“ würden dauernd demonstrieren, andererseits nicht für ihre Rechte kämpfen. Überdies: Sie könnens dir nicht Recht machen, oder?

    5. Kann man es insoweit sehrwohl mit den Juden vergleichen, als du ihnen als Minderheit den Schutz der Gesellschaft vor Islam/Nazis absprichst, weil sie (angeblich) zu dumm oder schwach sind, sich selbst zu schützen.

  56. @ #60 Augustus

    Um „intellektuelle“ Gespräche auf deinem Niveau zu führen, müsstest du schon deinen Kopf in deinen Anus einführen und mit deinen Darmparasiten reden.

    Zu PISA: Ich glaube, ich habe mehr von der Welt gesehen und gelernt als Du.

  57. #52 tender goat lover (10. Mai 2011 21:55)
    Nochmal:

    Ein Schwuler fängt nicht an, mit Frauen Kinder zu zeugen, bloß weil man ihm die Homoehe verbietet.

    Wer sowas glaubt, glaubt auch, dass die Zeugen Jehowas, Jehowa zeugen.

    Dito. Das wird immer gerne ignoriert.

  58. @ #60 Augustus

    Ein allerletztes Post Scriptum für dich, bevor du dich ob der bösen schwulen Bedrohung wieder in den Schlaf weinst:

    Wer keine wirklichen Argumente hat, verwendet inflationär Smileys, um Platz zu füllen.

  59. Die paar Schwulen sind im Prinzip egal.

    Es geht um das Prinzip, wie sich eine schädliche, vermeintlich übergeordnete, Institution in der Wahrnehmung der Menschen festsetzt.

    Jedem halbwegs klar denkenden Menschen sollte doch offensichtlich sein, dass der Islam durch chronische Anwesenheit und dementsprechend akuter Bedrohung, das Problem ist.

    Die Ermöglichung eigentlich gar nicht notwendiger Problematik ist das Thema.

    Islam als Symptom und die selbsternannten/demokratisch gewählten Eliten als Ursache sind das Problem.

  60. 1. Homosexuelle dürfen gerne zu unseren Hauptverbündeten gehören. Ich habe nichts gegen Homosexuelle.

    2. Die Nichtgewährung von bestimmten Vorteilen für Homosexuelle ist keine Form der Diskriminierung, sondern schlicht eine Nicht-Privilegierung.

    3. Es ist liegt in der Natur der Sache, dass Privilegien nur privilegierten Personenkreisen gewährt werden sollen. Die Gewährung von Privilegien hat im Normalfall Gründe. Ein Grund der Privilegierung der Ehe ist, dass aus ihr Kinder hervorgehen können. Homosexuelle können keine Kinder zeugen und taugen daher auch nicht als „Keimzelle des Staates“. Entsprechend sind ihnen Privilegien nicht zu gewähren. Homosexualität ist ein Privatvergnügen, Homosexualität bedarf keiner staatlichen Reglementierung und keiner Alimentierung. Im Gegenteil: Finanziert man Homosexualität, schädigt man damit Familien finanziell. Damit delegitimiert sich der Staat selbst.

    4. Es liegt ein ultra vires – Urteil vor. Wieder einmal. Denn niemand hat dem EuGH die Macht verliehen, sich über unsere Verfassung hinwegzusetzen, die die EHE privilegiert. Gemeint ist natürlich die Ehe von Mann und Frau. Nicht von Mann und Mann und nein, auch nicht von Mann und Tier oder Mann und Gummipuppe oder was auch immer.

    Der EuGH gehört endlich durch ein europäisches Kompetenzgericht eingeschränkt oder besser: Wie die ganze EU abgeschafft.

  61. #58 raymond a (10. Mai 2011 22:00)
    demnächst wird die EU auch den Wichsern erlauben, sich sebst zu heiraten.

    Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, die Wichser sind nicht das einzige Problem unserer Gesellschaft.

  62. Um es vorneweg zu sagen : ich bin nicht schwul. Aber jede schöne Zwischenmenschliche Beziehung gründet auf Verliebtheit. Jeder kennt dasSchmetterlinge im Bauch und jungs was kostet die Welt und ich bin soooo happy und der Partner ist das tollste. Daraus wird Liebe und Vertrauen und der Wunsch ein schönes Leben zu führen und die WEelt zu verbessern. Und warum soll ein Paar, egal ob Lesbe oder Mann diesen Wunsch nicht ausleben können und das mit staatlicher Hilfe. Das sind Menschen die sich Lieben und dadurch auch Liebe und Zuversicht ausstrahlen und weitergeben. Auch an adoptierte Kinder, unter dem Schutz des Staates und der Kirche. Die Liebe ist das wichtigste im Leben.

  63. Ich habs auch nicht unbedingt mit den Homosexuellen, vor allem wenn sie sich so aufspielen.
    Sonst sind sie mir Recht wie jeder andre. Ich kenne einige und sie sind ok.
    Auch wenn sie sich selbst gegen den Islam stellen sollen(wie homer schreibt), rechtfertigt das noch lange nicht ,dass die Moslems sie auf brutalste Art und Weise hinrichten, dass sogar ich geheult habe(und das heißt was).
    Ihr findet solche Videos (und links)im Netz und sie sind menschenverachtend.

    Aber auch hier:
    Schaut genau auf die links und auf das Video.
    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=287

  64. Zitat
    |#34 henrik5 (10. Mai 2011 21:41)
    „Da werden bestimmt viele alte Homosexuelle noch |einen jüngeren Mann heiraten der dann statt mit |einem Stricherlohn mit der Rentenanwartschaft |auf Kosten der Allgemeinheit entlohnt wird.“

    Im Gegenzug halte ich es dann für angemessen, alle kinderlosen Ehen zwischen Menschen über dem gebärfähigen Alter und alle Ehen, die zwischen heterosexuellen Menschen über dieses Alter (Rentnerehen) hinaus, bzw. zwischen nachweislich nicht zeugungsunfähigen oder gar -bereiten Menschen geschlossen werden, zu annullieren, bzw, die Rentenvorteile dieser Ehe zu streichen. Wir können es ja schließlich nicht dulden, dass Prostituierten- und/oder Hauswirtschafterinnenlohn auf Kosten der Allgemeinheit geleistet wird.

    Die Ehe hatte übrigens schon in alten Zeiten auch eine Versorgungs- und Unterstützungsfunktion und somit einen die Gemeinschaft entlastenden Sinn. Sie wurde nie als reine Veranstaltung zur Züchtung (rasse- oder religionsreiner) Nachkommen gesehen. Sonst hätte es nie eine Ehe zwischen älteren Menschen geben dürfen.

  65. #69 Markus Oliver
    4. Es liegt ein ultra vires – Urteil vor. Wieder einmal. Denn niemand hat dem EuGH die Macht verliehen, sich über unsere Verfassung hinwegzusetzen, die die EHE privilegiert.

    Der EuGH hat sehr wohl das Recht, zwischen einzelnen Grundrechten abzuwägen, und damit zu einem anderen Ergebnis zu kommen als das BVerfG. Ultra vires ist das noch lange nicht. Und der Verfassungskern ist schon gar nicht betroffen.

  66. Noch mal:

    1. Homosexuelle Ehen bringen dem Staat finanziell gesehen mehr Einnahmen, als Ausgaben.

    2. Mehr Kinder werden durch ein Verbot der Homo-Ehe nicht gezeugt.

    Es gibt also null Argumente gegen die Homo-Ehe. Oder hat hier jemand eins?

  67. Also doch, EU wird Gender durchsetzten, Eltern I und ELTERN II , ich hätte aber auch ein Anliegen::::: ich würde gerne meinen Hund heiraten !!!!!!!!!!!!!!!! ist das möglich??
    Bin halt Tierbesessen!!

  68. Streng genommen möchte ich mich hier dazu nicht mehr äußern! Da auch hier die Homo-Lobby extrem Über-Repräsentierte sein wird und damit meine ich nicht nur Homos!

    Und schon hab ich ausgeschissen! 🙁

    Individuelle Sexualität solange diese mich oder einen Unmündigen oder die Gesellschaft nicht gefährdet, beeinflusst, schädigt ist Privatsache und braucht weder Sanktioniert noch Gefördert zu werden!

    Wir erleben aber genau das Gegenteil! Ich bin „Fan“ von „Lindenstraße“ und stelle fest: Alle Ursprungs- Familien wurden zerstört, nur noch Patch-Work-Family oder Homo-Aids bis hin Lesben mal so oder so und Brutalo-Integration und Frau die Muslimin geworden ist und Kinder-Sex mit Einverständnis. Und irgendwie funktioniert es… Quatsch! Man muss schon Hassen um es zu Lieben!

    Und das ist aus Deutschland geworden!

    Und bevor wir anklagen, sollte sich jeder selber schämen! Und wer beides nicht kann, versteht es nie oder hat es ewig verstanden! Und da wird die Front ob wir wollen oder nicht laufen….

    R.A.D. – Verrat an unseren Deutschen Vorfahren – Zensierte Fassung
    http://www.youtube.com/watch?v=fOLVJXniaoQ&feature=channel_video_title

    P.S. Der Bogen den ich schlug ist ein Kleiner!

  69. Inwieweit dieser Beitrag in dieser Form auf dieser Plattform seine Daseinsberechtigung hat hängt nunmal vom Standpunkt des Einzelnen ab. Bezüglich der Thematik Homosexualität trennt sich wohl die Spreu vom Weizen. Die Konservativen unter uns lehnen die Gleichberechtigung offensichtlich ab, weil sie sich auf christlich-abendländliche Werte berufen. Die Liberalen unter uns sehen in diesem Grundsatzurteil den Ausdruck einer freiheitlichen Gesellschaft. Ich für meinen Teil würde dieses Urteil nicht überbewerten. Haben Gesetze denn Einfluss auf die Sexualität des Einzelnen? Die Gleichberechtigung auf der legislativen Ebene ist meines Erachtens in Ordnung. Vielmehr gilt es den „Hype“ zu unterbinden, der gerne nach außen getragen wird.Beispielsweise großangelegte Gayparaden, die den Beigeschmack eines „Tabubruchs“ suggerieren sollen. Gleichberechtigung bedeutet vielleicht auch ein Schritt aus dem „Besonders-Sein-Status“.

    Gibt dem schreienden Kind den Lolly und es hört auf zu schreien.

  70. #69 Markus Oliver

    3) Wie gesagt, Homo-Ehen sind für den Staat finanziell ein Gewinn. Das Argument gilt also nicht.

  71. @#74 Lady Bess:
    Oscar Wilde war ebenfalls homosexuell, aber der hatte richtig was drauf!

    So sagte er unter anderem:

    „Um den Menschen die Wahrheit zu sagen, sollte man sie zum Lachen bringen, weil sie einen sonst tötet.“ – Oscar Wilde

  72. @ #74 Lady Bess (10. Mai 2011 22:14)

    es ist babarisch das Kind von seiner Mutter wegzureissen.
    Ein Kind gehört zu seiner Mutter.

  73. „EuGH: Homo-Partnerschaft und Ehe gleich“

    Alles abschaffen, was Werte irgendwelcher Art beinhaltet, das ist die Devise !!!!!

    (und der deutsche Dummdödel-Linke-Grünen-SPD-CDU-usw.,usw.-Wähler klatscht Beifall!!)

    wie verkommen ist das denn?

  74. @ #69 Markus Oliver

    Aber du glaubst doch nicht, dass diese „Privilegien“ Heiratsunwillige zur Ehe bringen.
    Genau wie das Elterngeld überhaupt keine Steigerung der Geburtenrate gebracht hat.

    Wer sich nicht fortpflanzen will, wird das auch nicht mit „Privilegien“ tun.

    Deswegen kann man das „Privileg“ der Ehe (viele muslimische Frauen würden wohl dankbar auf das Privileg, ihren Cousin heiraten zu dürfen, verzichten) auch nicht mehr als solches sehen.

    Eine VIP-Loge in einem vor Jahren verlassenen Theater ist auch kein Privileg mehr.

  75. #78 WSD:

    R.A.D. ??

    Was hat denn der Reichsarbeitsdienst mit den Homosexuellen zu tun?

  76. @ #81 Sonnenreiter

    Auch wenn das Kind dann evtl. in der Tiefkühltruhe landet? Wäre ja nicht das erste Mal.

  77. Wenn sich erstmal die Sharia etabliert hat, aus jeder Ritze Tuerkische Musik dudelt, man sich an die totale verschleierung gewoehnt hat und oeffentliche Steinigungen zur Volksgaudi werden, dann werden sich die Fundamental-Christen wohl nicht mehr ueber Schwulitaeten aufregen. Man sollte doch mal hinterfragen, wieviele Schwule Sozialhilfe beziehen.

  78. #78 WahrerSozialDemokrat

    Hach ja, die Homo-Lobby ist mal wieder am Werk. 😀 Kaum sind die Weisen von Zion mal ruhiger, tauchen diese Satansanbeter auf.

  79. #74 Lady Bess (10. Mai 2011 22:14)

    Umso schlimmer. Die Adoption von Kindern durch Homosexuelle gehört verboten, denn Säuglinge und Babies erkennen den Unterschied zwischen Mann und Frau schon sehr früh und bauen vollkommen andere Beziehungen zu den verschiedenen Geschlechtern auf. Ein Säugling erkennt seine Mutter am Geruch, das kann jeder Kinderarzt und jeder Frauenarzt bestätigen.

    Ich habe selbst ein 10 Monate altes Kind, bin mit einer Akademikern verheiratet und wir haben uns schon früh dafür entschieden, dass sie ihre sehr gut bezahlte Stellung aufgibt und sich nur noch um das Kind kümmert. Eben weil das Kind die Mutter braucht.

    Alles was die Politapparatschicks über die „Gleichstellung“ der Frau erzählen wollen, entspringt zumindest mittelbar von Drogen zersetzten Gehirnen. Man muss sich die Volker Becks und Clauda Roths nur einmal genau anschauen. Dann weiß man, es ist wahr.

    Die klassische Mutterrolle ist noch immer das, was am besten für die Kinder ist. Alles andere ist suboptimal. Denn an der Natur und ganz grundsätzlichen menschlichen Regungen wie Saugreflexen, Gerüchen und der aus dem Mutterleib schon vertrauten Stimme, führt kein Weg vorbei.

    Die Adoption von Kindern durch Homosexuelle ist daher ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gehört verboten.

    Noch einmal: Ich habe überhaupt nichts gegen Homosexuelle, solange ihre Sexualität nicht anderen zur Last wird. Eine Homosexualität, die aber dazu übergeht Kindern zu schaden, weil zwei Schwule beispielsweise Angst davor haben im Alter einsam zu sein, ist unannehmbar. Eine politische Homosexualität, die die Grundfesten unser Wertordnung dahingehend ändern will, dass die Familien (Mann + Frau + Kinder) geschwächt werden, ist unannehmbar.

    Das hat nichts mit Intoleranz, sondern mir vernünftiger Gesellschaftsordnung zu tun.

  80. 75 iorumisosis (10. Mai 2011 22:15)

    #69 Markus Oliver
    4. Es liegt ein ultra vires – Urteil vor. Wieder einmal. Denn niemand hat dem EuGH die Macht verliehen, sich über unsere Verfassung hinwegzusetzen, die die EHE privilegiert.

    Der EuGH hat sehr wohl das Recht, zwischen einzelnen Grundrechten abzuwägen, und damit zu einem anderen Ergebnis zu kommen als das BVerfG. Ultra vires ist das noch lange nicht. Und der Verfassungskern ist schon gar nicht betroffen.

    Schwachsinn, der EuGH hat nicht das Recht unsere Verfassungsordnung außer Kraft zu setzen. Und durch steuerliche Eingriffe dieser Art ist das Haushaltsrecht des Parlaments berührt. Wenn es das nämlich nicht wäre, wäre wegen der finanziellen Vorteile schließlich auch nicht geklagt worden, capice?

  81. @#92 Sonnenreiter:
    Das wusste ich jetzt ehrlich gesagt nicht…

    Nach Meinung der südafrikanischen Wissenschaftler Ashley Robins und Sean Sellars handelt es sich um einen Mythos, dass Wilde an der damals unheilbaren Syphilis gelitten habe.[3] Dem steht die Aussage von Wildes Freund Robert Ross gegenüber: Oscar habe sich schon als Student mit der Krankheit infiziert und musste sich vor seiner Ehe einer Quecksilberbehandlung unterziehen. Auf dem Sterbebett trat Wilde zur römisch-katholischen Kirche über. Er wurde zunächst auf dem Cimetière de Bagneux beigesetzt, im Jahre 1909 jedoch auf den Cimetière du Père Lachaise in Paris umgebettet. Seine letzte Ruhestätte ziert ein Grabmal von Jacob Epstein. – Wikipedia

  82. #88 Markus Oliver

    Eine politische Homosexualität, die die Grundfesten unser Wertordnung dahingehend ändern will, dass die Familien (Mann + Frau + Kinder) geschwächt werden

    Nochmal: Wieviele Ehen mit Kindern werden durch dieses Urteil zerstört werden?

  83. @ #92 Sonnenreiter

    Eben. Weil er nicht in einer Ehe gelebt, sondern rumgehurt hat.

  84. @ #87 Aussteiger (10. Mai 2011 22:22),

    du hast recht…dann werden ALLE anderen die Tage der Fundi-Christen noch zurücksehnen.
    Die Moslems werden mit ihrer Sharia die Homos beseitigen.

  85. @ #99 Sonnenreiter

    Die Moslems werden mit ihrer Sharia die Homos beseitigen.

    Gerät da jemand ins Schwärmen?

  86. #93 Markus Olive

    Die Verfassung wird nicht außer Kraft gesetzt. Wie denn?
    Das Haushaltsrecht wird berührt. Ja und? Das wird es durch fast jedes Urteil irgendwie.

  87. in der faz gefunden und für gut befunden:

    Die Ehe hat deshalb besondere Vergünstigung erfahren, da sie prinzipiell den Rahmen für die Gründung einer Familie stellt. Dabei müssen Kinder nicht sofort eingeplant werden. Es kann durchaus die Vergünstigung erst genutzt werden um den Rahmen zu schaffen in dem letztlich die Familie leben kann. Kinder sind teuer.
    Das heute immer mehr Paare bewusst keine Kinder mehr bekommen und damit die Kinder anderer mit Ihren Altersbezügen belasten werden ist bedauerlich und eine der typische Ungerechtigkeit des heutigen Sozialstaates.
    Diese Gruppe jetzt noch auf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften, also Partnerschaften die per se, sieht man mal von den wenigen Fälle bei denen es durch eine Adaption auch zur Bildung eine Familie kommt ab, nicht in der Absicht gebildet werden eine Familie zu gründen zu erweitern, wird dieses Problem nur verstärken.
    Wohlgemerkt es geht nicht um den rechtlichen Rahmen den Partner miteinander eingehen. Der besondere Schutz der Familie und Ihre besondere Förderung hat nichts mit dem Streben nach Rechtssicherheit in Partnerschaften gemeinsam.
    Wer soll das alles bezahlen? Was heisst das für die Renten der Frauen die Ihr Leben damit verbracht haben Kinder aufzuziehen und so die Gesellschaft erhalten?

  88. Gleichgeschaltet, Gleichgeschaltet, würde der Münchner Gstanzlsänger Weiß Ferdl heute singen, wie er es bereits in den 30er Jahren tat.

    Mir ist es wurscht, was jemand daheim tut.
    Sexualität is Privatsache.

    Dementsprechend ergeben sich aus einer sexuellen Beziehung keine Gründe auf Bevorzugung und Benachteilung, es sei denn es ist mit Vorteilen für die Gesellschaft verbunden.

    Und diese entspringen natürlicherweise nur aus der Vereinigung von Mann UND Frau.

    Die Privellegierung der Ehe auf jede andere Form von Beziehungen auszudehnen ist deshalb eine Vergewaltigung des Gedankens der der Ehe zu Grunde liegt.

    Man kann nicht gleichschalten was nicht gleich ist.

    MilitesChristi

  89. Der Islam bekämpft im Übrigen nur die Liebe.

    Genauso, wie er gegen heterosexuelle Liebende vorgeht, wenn diese schon anderweitig versprochen wurden oder nicht verheiratet sind, geht er auch gegen sich liebende Männer vor.

    Homosexuelle Handlung wie das „berühmte“ B.acha B.azi hingegen sind erlaubt. Selbst das ständige Abgeknutsche unter adulten M*selrüden ist ja im allgemeinen akzeptiert.

    Fazit: Der Islam ist nur gegen die Liebe, nicht gegen den Geschlechtsakt.

    Hmm … da gab es doch so eine Institution, wo auch mal gerne Knaben vernascht werden, die aber offiziell Homosexualität verdammt … ich komm nicht drauf …

  90. @ #92 Markus Oliver (10. Mai 2011 22:23)
    Ich denke in der Gehaltsklasse von Sir Elton und Ricky Martin ist auch eine Nanny inklusive, aber klar, normal ist es nicht.

    Lesben gehen in die Spermabank.

  91. @75 erstaunt56
    Die Ehe hatte übrigens schon in alten Zeiten auch eine Versorgungs- und Unterstützungsfunktion

    Das Wort auch ist wichtig. Da merkt man dann schnell, dass da noch etwas anderes zugehört. Ansonsten gilt natürlich keine Gleichbehandlung im Unrecht.
    Es ist wirklich ekelerregend wie diese Plattform für Homopropaganda mißbraucht wird.

  92. #62 iorumisosis (10. Mai 2011 22:05)

    #53 HomerJaySimpson

    1. Gibt es nicht die Schwulen. Wir reden hier nicht von einer Sekte oder Weltanschauung.

    Was ist falsch wenn ich schreibe die Schwulen? Existieren sie nicht oder was??

    2. Rennen ,,die” nicht wegen jedes Mists auf der Straße rum. Ich habe noch nie eine Schwulendemo gesehen.

    3. Wäre das ihr Recht.
    4. Widersprichst du dir selbst, wenn du behauptest, ,,sie” würden dauernd demonstrieren, andererseits nicht für ihre Rechte kämpfen. Überdies: Sie könnens dir nicht Recht machen, oder?

    Ach nein ? Also gibt es keinen CSD ?
    Auch weltweit die ganzen Schwulendemos wo sie für ihre Rechte kämpfen. Gut in Deutschland isses nicht so oft, weil sie hier immer den Arsch gepudert bekommen.
    Aber explizit gegen Schwulenfeindlichkeit im Islam macht keiner sein Mundwerk auf, das überlassen sie irgendwie den Heteros. Mein Empfinden ! Das ist es was ich meine !

    5. Kann man es insoweit sehrwohl mit den Juden vergleichen, als du ihnen als Minderheit den Schutz der Gesellschaft vor Islam/Nazis absprichst, weil sie (angeblich) zu dumm oder schwach sind, sich selbst zu schützen.

    Habe ich nie gemacht, ich meine nur die sollen endlich mal ihren Arsch hochkriegen.
    Reflexartig kriegen Naziphobiker wie du hier wieder Anwandlungen von wegen Hilfe Hilfe… Menschenvernichtung etc. Ich habe lediglich gesagt Pech gehabt, damit aber nicht gemeint dass sie zum Freiwild werden sollen, leidiglich dass sie sich nicht über Repressionen wundern müssen wenn sie gegen die Schwulenhassenden Moslems ihr Stimme nicht erheben.
    Verstehendes Lesen ist nicht so deins oder?? Man merkt du bist noch nicht lange genug auf PI einfach viel zu empfindlich und interpretierst irgendwelches NS zeug wo rein.

    Schönen Abend noch.

  93. Der Islam bekämpft im Übrigen nur die Liebe.

    Genauso, wie er gegen heterosexuelle Liebende vorgeht, wenn diese schon anderweitig versprochen wurden oder nicht verheiratet sind, geht er auch gegen sich liebende Männer vor.

    Homosexuelle Handlung wie das „berühmte“ Bacha Bazi hingegen sind erlaubt. Selbst das ständige Abgeknutsche unter adulten M.uselr.üden ist ja im allgemeinen akzeptiert.

    Fazit: Der Islam ist nur gegen die Liebe, nicht gegen den Geschlechtsakt.

    Hmm … da gab es doch so eine Institution, wo auch mal gerne Knaben vernascht werden, die aber offiziell Homosexualität verdammt … ich komm nicht drauf …

  94. 102 iorumisosis (10. Mai 2011 22:32)

    Eine unbestimmte Anzahl vieler Ehen. Und gerade weil sie so unbestimmt ist, ist es auch so schlimm. Denn jeder vernünftige Mensch macht vor einer Entscheidung von Tragweite eine Risikofolgenabschätzung. Das aber ist den Richtern am EuGH vollkommen egal. Sie wollen der Gesellschaft nur ihr homosexuelles und gegendermainstreamtes Weltbild aufdrücken.

    Abgesehen davon, dass wir bislang nur eine Quasi-Verfassung haben (Grundgesetz), so hat dieses Grundgesetz doch einen gewissen Wertekanon. Die Grundrechte sind nicht ohne Grund in legi speciali eingeteilt. Soll heißen: Nicht jedes Grundrecht soll zu einem Art. 3 GG – Ersatz werden. Das speziell geregelt ist, ist Ausdruck einer Wertentscheidung.

    Und diese in der Vergangenheit liegende Wertentscheidung darf nur durch das Volk, nicht aber einer nicht legitimierten, verfassungsändernden und ausufernden Rechtsprechung stetig ausgehöhlt werden.

    Wie haben im Grundgesetz die Ehe von Mann und Frau auf Grund einer Wertentscheidung. Sie soll privilegiert sind. Von Homosexuellen kann ich in der Norm (Art. 6 GG) nichts finden. Im Gegenteil: Art. 6 GG spricht einzig vom Schutz der Ehe und Familie. Die Mutter genießt sogar besonderen Schutz. Homosexuelle tauchen in dieser Norm überhaupt nicht auf, mit keinem Wort.

    Streng genommen misst der EuGH den Art. 6 GG daher an seinen kruden Vorstellungen von „Gleichheit“ und „Antidiskriminierung“, wobei natürlich offen bleibt, ob denn die Entprivilegierung der Ehe und Familie nicht auch eine Diskriminierung der Menschen ist, die Familien gründen und damit unsere Gesellschaft am Leben erhalten.

    Und nein: Nicht durch jedes Urteil wird das Haushaltsrecht des Parlaments irgendwie berührt. Soweit Urteile Kosten verursachen, sind das bloße „Rechtsreflexe“. Ein Urteil aber, das direkt in die Finanzhoheit eingreift, das berührt das Haushaltsrecht des Parlaments direkt. Und viel schlimmer: Es berührt das Recht des Volkes, sich eine Verfassung nach seinen Vorstellungen, mit seinen ganz eigenen Wertvorstellungen zu geben.

  95. #107 Lady Bess:

    Lesben gehen in die Spermabank.

    Studenten können sich da so zu sagen einen goldenen Pimmel verdienen. 🙂

    Hat man mir zumindest erzählt, öh… 🙁

  96. Vielleicht ist doch schon alles egal, wenn sogar auf PI die User sich absolut von vermeintlichen Nazis distanzieren und Schwule irgendwie toll finden.

  97. …suum cuique !
    ………………………………………………………………………………………………..
    #21 Sonnenreiter (10. Mai 2011 21:29)
    @ #6 X-540 (10. Mai 2011 21:15)

    vielleicht gehörst du nicht hierher ?
    PI ist von Christen erdacht worden.
    Stefan H. ist kath. Christ.
    Es waren und sind immer die Christen gewesen welche zu jeder Zeit bei jeder Dikatur Widerstand geleistet haben.

    3Mo 18,22 Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Greuel.
    3Mo 20,13 Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Greuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.

    Röm 1,26 Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
    Röm 1,27 desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein mußte, an sich selbst empfangen.
    Röm 1,28 Und wie sie es für nichts geachtet haben, Gott zu erkennen, hat sie Gott dahingegeben in verkehrten Sinn, so daß sie tun, was nicht recht ist.

    ……………………………………………………………………………………………….

    #11 Felicitas (10. Mai 2011 21:19)
    @PI, vergesst nicht, Homosexuelle gehören in Zukunft zu unseren Hauptverbündeten. Immerhin hängen die zuerst am Baukran.

    Mit solchen Artikeln schießt man sich nur selbst ins Knie…

    …die hängen neben Christen und Andersdenkenden .

  98. @ #120 marooned84 (10. Mai 2011 22:52)

    Nein, das will ich nicht, Deine Gene sind zu kostbar um sie an 0815 weiter zu geben.

  99. Ich erkenne die EU und ihre diversen Gremien, Gerichte und Regierungsinstitutionen nicht an, diese haben keienrlei Legitimation, sich andauernd in unsere Belange einzumischen.

    Das Urteil in diesem Fall an sich begrüße ich allerdings. Wer den Untergang des Abendlandes darin sieht, das jemand nach zig Jahren Arbeit und 42 Jahren Partnerschaft gerne die gleichen Bezüge bei der Betriebsrente geltend machen kann, dem ist nicht mehr zu helfen. Aber es gibt ja auch alternative Gesellschaftmodelle, die dem bösen homo-Treiben ein Ende bereiten würden. Gefiele manchem Kommentator aber ganz gut, daher verstehe ich deren Ablehnung des Islam nicht.

    Aber ich freue mich, dass hier soviele Leute geschrieben haben, die sich nicht nur einseitig gegen die eine Form der prästeinzeitlichen Unterdrückung stellen, sondern auch gegen andere Formen Position beziehen, die hier sonst von den ultrakonservativen Besserdeutschen und ultrachristlichen Bessermenschen vertreten werden.

  100. #112 Markus Oliver

    Eine unbestimmte Anzahl vieler Ehen.

    Nein! Nenn mir eine denkbare solche Konstellation!

    Über den Rest habe ich jetzt keine Lust zu streiten. Der Bundestag hat die Kompetenz doch abgegeben. Artikel 6 wird nicht abgeschafft sondern nur im Rahmen einer Abwägung anders bewertet. Ein gewisser Spielraum, auch im verfassungsrechtlichen Bereich muss der EuGH haben. DAs ist auch Verfassungsziel. Artikel 23 lässt sich nicht verwirklichen, wenn man keine anderen Entscheidungen zulässt. Über die Intensität kann man streiten.

  101. Jedes Homo-Thema sprengt nüchterne Einheit!

    Dabei gibt es doch gerade Mal nur 4% „männliche“ und 2% „frauliche“ Homo-Minderheiten!

    Aber wenn Minderheiten aktiver sind…

    Kombiniert mit anderen Minderheitenkoalition und der Rest staunt einfach nur!? Ändern wird es auf Dauer aber nichts! Bestenfalls ändern sich Vorzeichen…

    Das geht nicht gut!

    🙁

    Lieber Minderheit! Erkennt die Minderheit!

  102. Wie kann ich soviel Geld wie nur möglich zusätzlich verschenken, diese Frage treibt die EU Justiz zum wiederholten Male um.
    In Zeiten knapper kassen selbstmörderisch, zudem gibt es auch noch katholische Länder wie Polen usw, die ihre christliche Orientierung im Gegensatz zu anderen einfach der EU opfern wollen, benedikt hat sich ja auch klar dagegen positioniert

  103. @#128 Jaette:
    „Keine Angst, der ist ganz klein“

    Ha ha ha Aber ich schießen kann ich gut, nur die Menge wird nicht reichen, um so einen Becher mal voll zu bekommen – dann wäre ich Millionär.

  104. Unfassbar! Erbärmlich!

    Wer als frau jahrelang die kinder aufzieht, mit einem einzigen einkommen für 3, 4 und mehr auskommen muß, bekommt später als mutter eine hungerrente – während unsere kinder den abartigen homos hohe renten zahlen.
    Denn die haben nicht nur ihr geld für sich verprasst, sondern konnten auch in allen zeiten rentenansprüche erwerben, anstatt zum bestand des volkes beizutragen.

    (Wir alten frauen bekommen nur ein jahr pro kind für rente angerechnet.)

    Ein weiterer angriff auf alle normalen menschen, besonders auf die familien, wenn fremde mächte entscheiden:
    „Schwule und Lesben in einer eingetragenen Partnerschaft haben die gleichen Rentenansprüche wie Eheleute. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden; im konkreten Fall muss nun das Arbeitsgericht Hamburg den Richterspruch umsetzen.“

    Hier wird ungleiches gleichgemacht!

    Der sumpf, in dem sich europa/der westen befindet ist grundlos!

  105. Das ist ein klarer verstoß gegen das Grundgesetz und Internationales Recht.

    Auszug Wikipedia
    „In Artikel 16,[1] Abschnitt 3 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist festgelegt:

    Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte legt in Artikel 23 fest:[2]

    (1) Die Familie ist die natürliche Kernzelle der Gesellschaft und hat Anspruch auf Schutz durch Gesellschaft und Staat.

    Art. 6 GG lautet:

    (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.“

    Lasst uns den Europäischen Gerichtshof vor dem Deutschen Verfassungsgericht verklagen.

  106. #134 Elisa:

    Der sumpf, in dem sich europa/der westen befindet ist grundlos!

    Moorleichen hatten wir schon vor urdenklichen Zeiten 🙂
    Reg Dich ab!

  107. Passt mal auf, bald dürfen Schwule und Lesben auch in Deutschland ganz legal Kinder adoptieren. Dann heißt es: „Nein, ich habe keine Mama, ich habe 2 Papas!“

    Was dann wahrscheinlich dabei herauskommt, brauche ich glaube ich nicht weiter zu erklären.

  108. Europa arbeitet fleißig weiter daran, alle traditionellen, christlichen Werte abzuschaffen. Die Gleichstellung von Ehe und Lebenspartnerschaften ist der nächste Meilenstein die Familie zu untergraben und zu zerstören.

    Ja ja, die christlichen Werte, die die antike Hochkultur begraben haben und die Demokratie abschafft haben. Manchmal denke ich, unter PI arbeiten nur bibeltreue Christen, die am Liebsten das Mittelalter zurück haben möchten. Sorry, als Liberaler kann ich die Gleichstellung nur gut heißen.

  109. #21 Sonnenreiter (10. Mai 2011 21:29)

    PI ist von Christen erdacht worden.
    Stefan H. ist kath. Christ.

    Na und? Ist doch deren Privatsache? Der prozentuale Anteil der Schwulen und Lesben ist unter Christen, Atheisten und Moslems gleich gross.

    Es waren und sind immer die Christen gewesen welche zu jeder Zeit bei jeder Dikatur Widerstand geleistet haben.

    http://tinyurl.com/3jh25wc

  110. #133 iorumisosis (10. Mai 2011 23:07)

    #127 WahrerSozialDemokrat

    Richtig. Hängt sie höher!

    Im Gegenteil! Hängt sie tiefer!

    Ob Sie es verstehen, entscheidet ihr wirkliches Demokratieverständnis!

  111. Dieser Gesellschaft ist eine Quote von 100% homosexuellen Ehen zu wünschen, damit ist der Fortbestand der Gesellschaft gesichert!

    Selbstverwirklichung muß sich lohnen.

  112. #97 iorumisosis

    Nochmal: Wieviele Ehen mit Kindern werden durch dieses Urteil zerstört werden?

    Sicher werden dadurch einige Ehen zugrunde gehen, nämlich die, die schon jetzt knapp am Existenzminimum leben.
    Denn durch dieses Urteil wird es irgendwo wieder eine versteckte Steuererhöhung geben.
    Für diejenigen, die schon jetzt an der Grenze leben, reichts dann nicht mehr.

  113. #141 WahrerSozialDemokrat

    Von euch werden die meisten wissen, was es heißt, wenn hundert Leichen beisammen liegen, wenn fünfhundert daliegen oder wenn tausend daliegen. Dies durchgehalten zu haben, und dabei anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht .
    Heinrich Himmler.

  114. #143 Yogi:

    Wer am Existenzminimum lebt, zahlt keine Steuern. Die werden nämlich von den „Bessergestellten“ bezahlt. Und unter denen sind wiederum viele homosexuell. Die finanzieren sich schon selber, keine Sorge!

  115. @#142 WahrerSozialDemokrat:
    Homosexuelle gehören genau so wenig an den Galgen wie wir. Das wolltest Du sagen, oder?

    Grundgesetztechnisch ist der Fall klar, denn die Todesstrafe ist abgeschafft worden, was dann leider auch für Linke gelten tut…

    Die Homosexuellen werden sich bald noch umschauen und zu uns kommen.

  116. #141 Her Meggido:
    Toller Nickname, aber besch*** Foto.

    Der Nationalsozialismus war atheistisch, hat die Kirche indes instrumentalisiert. Die Linken sind heute noch atheistisch, das hat sich nicht geändert:

    Bündnis 90/Die NSDAP und Die Linke (NSDAP)

  117. wenn ich so an die letzten Jahre zurück denke wie viele sich geoutet haben schwul oder lesbisch zu sein….hatte ich eher das gefühl hier es mit einem Modetrend zu tun zu haben.
    Anderer seits bringt es mich echt ins grübeln warum so viele schwul sind…werden oder werden wollen…ist das ein Neben effekt der immer freieren westliche Lebensart inklusive der absoluten Selbstverwirklichung???..oder sollte es sich doch herausstellen das Mann und Frau garnicht zusammen passt und wirkliche Liebe nur unter Männern möglich ist???

  118. #148 marooned84

    EURE Position werdet IHR ganz schnell ändern, wenn die Rahmenbedingungen wieder mal andere sind.

  119. #146 iorumisosis (10. Mai 2011 23:34)

    Du driftest ab und ich weiß nicht wohin?

    Du machst mir angst!

    Ist noch ein normaler Dialog möglich?

    Oder ist „normal“ schon ein Problem?

  120. @#151 iorumisosis:
    „EURE Position werdet IHR ganz schnell ändern, wenn die Rahmenbedingungen wieder mal andere sind.“

    Nein, denn ich bin weder opportunistisch noch homophob. Es verlieren sich indes immer wieder Provokateure hier auf PI, die meinen, uns in eine bestimmte Ecke drängen zu müssen.

  121. #153 marooned84

    Die Geschichte kann einen dazu bringen, das Gegenteil zuglauben.

  122. @#146 iorumisosis:
    Die NSDAP war links und die linke Unterwanderung ist heute wieder sehr aktiv…

    Sie spielt einer gewissen Elite in die Hände. Du bringst nur Blödsinn stelle ich gerade fest. Die Nazis findest Du nicht auf PI – im Gegenteil. Die linken Spinner kriminalisieren ihre Feinde und hofieren gerne mal die wahren Kriminellen.

    Die freiheitliche demokratische Grundordnung definiert das Bundesverfassungsgericht als eine Ordnung,

    „die unter Ausschluß jeglicher Gewalt- und Willkürherrschaft eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt.

    Zu den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zu rechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrheitsparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition“ – (BVerfGE 2, 1 (12 f.); 5, 85 (140); 44, 125 (145)

    Mit dem Islam und mit den Linken hat das oben Zitierte nichts zu tun…

  123. Homosexuelle sind i.d.R. extrem missionarisch, intolerant und totalitär! Sie haben ähnlich wie Linke ein weitaus höheres Gewicht in der Gesellschaft und Politik, als es aufgrund ihrer Anzahl sein sollte, da sie extrem aktiv sind und ihre Ziele agressiv verfolgen!

    Angemessen wäre es, diese Gruppe und ihre Forderungen vollständig zu ignorieren! Die Ehe zwischen Mann und Frau sollte nur deshalb unter einem besonderen Schutz und unter staatlicher Förderung stehen, weil sie eine gute Voraussetzung für geregelte Fortpflanzung ist, die jede Gesellschaft am Leben erhält! Homosex kann dazu KEINEN Beitrag leisten.

  124. @134 Elisa38
    Homosexuelle können zwar keine Kinder kriegen (jedenfalls nicht ohne Hilfe des anderen Geschlechts), aber immerhin Kinder adoptieren und aufziehen. Damit tragen sie ihren Teil zur Gesellschaft bei. Kümmert sich ein Lebenspartner um die Kinder und geht nicht zur Arbeit, bekommt er/sie später genau die gleiche Rente wie Du.

  125. #147 Jaette

    Wer am Existenzminimum lebt, zahlt keine Steuern.

    Doch, das tun die. Mehrwertsteuer, Mineralölsteuer, Stromsteuer um mal ein paar Beispiele zu nennen.
    Irgendwo wird es eine Erhöhung geben, und sei es auch nur für die Industrie, die dann an den Verbraucher weitergegeben wird.

    Die werden nämlich von den “Bessergestellten” bezahlt. Und unter denen sind wiederum viele homosexuell. Die finanzieren sich schon selber, keine Sorge!

    Aus der Luft gegriffene dumme Behauptung.

  126. Jedes „Schwulenpaar“ sind zwei verhinderte Väter…daran geht die Gesellschaft zu Grunde, denn ohne Väter-, keine Söhne und ohne Söhne keine Väter.

  127. #154 iorumisosis (10. Mai 2011 23:42)

    Auch nöö! Normal ist eine Gerade definiert und gradlinig kurvig! Von mir aus auch Gausssche Normalverteilung…

    Normal ist aber keine Ideologie, Politikum oder sozialistische Veränderbarkeit mit der man als Variable eine Konstante bildet!

    Normal geht über Sie und mich hinaus… 😉

  128. @#163 iorumisosis:
    Das habe ich jetzt wirklich nicht verstanden.

    Also die meisten sind verkappte Nazis? Macht aus verschiedenen Gründen keinen Sinn, von daher wäre ich mal auf eine Argumentation gespannt.

  129. 162 Sonnenreiter

    Jedes “Schwulenpaar” sind zwei verhinderte Väter…daran geht die Gesellschaft zu Grunde, denn ohne Väter-, keine Söhne und ohne Söhne keine Väter.

    Ja besonders wen 2 Frauen geheiratet haben.
    Ich bin zwar Atheist aber zuweilen kann man sich ein „ OH Herr wirf Hirn“ nicht verkneifen.

  130. Das ist ja schrecklich !Ein „beliebiges“ Schwulen-Thema, dreistellige Kommentar-Anzahl,dabei wieder die „Bibel-Hirnies“ ,mit ihrem Strafe-Gottes-Gequatsche, die Ich-hab-ja-nix-gegen-Schwule-aber,-Typen, die offenen Schwulenhasser,die mit Wörtern wie „Krankheit“,“Perversion“, „Ekel“ usw.rumnerven, die Pseudo-Wissenschaftler, die das ganze aus dem Tierreich erklären, arrogante Familien-Heteros, die sich für besser halten,die „Hardcore PI ler“, die gegen Schwule hetzen, weil es ja polit.correct wäre, wenn man’s nicht tut….usw. immerhin den einen oder anderen ,der begriffen hat, das man die Islamisierung nur mit vereinten Kräften besiegen kann. Kein Wunder, das gleichgeschlechtl. Orientierte, lieber zu den „Grünen“ laufen! Da bekommt man sowas wie das hier nicht zu hören!
    Aus diesem Grund, kann ich dieses Forum auch keinem weiterempfehlen, das wäre mir entsetzlich peinlich!

  131. Sollten, bei den bisherigen Argumenten, dann nicht alle Menschen die heiraten auf ihre Zeugungsfähigkeit getestet werden? Ehen in zu hohem Alter müssten ebenfalls verboten werden bei der Argumentation.
    Falls dann nach ein paar Jahren noch keine Kinder da waren, müsste die Ehe dann aufgelöst werden, da die Ehepartner dann ja ihrer Pflicht nicht nachgekommen sind, für die sie ihre Privilegien erhalten haben.

    Wenn dies alles so durchgeführt würde, könnte ich die Argumentation akzeptieren.

    #162 Sonnenreiter (10. Mai 2011 23:50)

    Jedes “Schwulenpaar” sind zwei verhinderte Väter…daran geht die Gesellschaft zu Grunde, denn ohne Väter-, keine Söhne und ohne Söhne keine Väter.

    Stimmt, einfach die beiden Homosexuellen dann dazu zwangsverpflichten, mit Frauen Kinder zu zeugen 😉
    Ob sie sich sexuell nicht von Frauen angezogen fühlen ist nur ein unbedeutendes Detail.

  132. #149 marooned84 (10. Mai 2011 23:39)

    Der Nationalsozialismus war atheistisch, hat die Kirche indes instrumentalisiert.

    Der Nationalsozialismus war nicht atheistisch gepraegt sondern theosophisch (z.B. Himmlers Sonnenkult) und Hitler selber ist nie aus der kath. Kirche ausgetreten.

    Die Linken sind heute noch atheistisch, das hat sich nicht geändert:

    Na und? Linke tragen auch in der Oeffentlichkeit Kleider und trinken Wasser, wenn Sie Durst haben.

  133. @#167 Gemuxx:
    „immerhin den einen oder anderen ,der begriffen hat, das man die Islamisierung nur mit vereinten Kräften besiegen kann(…)Aus diesem Grund, kann ich dieses Forum auch keinem weiterempfehlen, das wäre mir entsetzlich peinlich!“

    Widerspricht sich zwar, aber ist wurscht… Hier auf PI kann der ein oder andere ja selber auf die Idee kommen, dass wir zusammen stark sind; dennoch verhinderst Du, dass PI bekannter wird.

  134. #165 marooned84
    Ich habe an keiner Stelle behauptet, die wären Nazis. Es gibt nur Schnittmengen.

  135. #169 Her Meggido (10. Mai 2011 23:58)

    Richtig! Aber den H. hättest Du Dir sparen können, da H. nie katholisch bekennend war! 😉

    Kann man nachlesen…

    😉

    Aber was man so will behaupten…

  136. Immer erschreckender zu beobachten was aus PI wird. Genau wie schon von mehreren festgestellt:

    Von einer erfrischend politisch unkorrekten alternativen Informationsquelle mit klarem aufgeklärten westlichen Weltbild und Faktenbennung noch bis vor 1-2 Jahren wird dieses Blog leider mehr und mehr von christlichen Fundis überrannt und dadurch zunehmend unbrauchbar, widersprüchlich und dämlich. Ich kann PI inzwischen niemandem mehr guten Gewissens weiterempfehlen was ich in den letzten Jahren oft getan habe.

    Ich würde die christlich-fundamentalen Spinner hier zwar niemals mit Islamisten gleichsetzen, wie es die linksgrünen Gutmenschen gerne tun, leider sind aber viele davon tatsächlich intellektuell nicht viel weiter und haben von den letzten ~500 Jahren Aufklärung – die die christliche Welt eigentlich vom Morgenland unterscheiden – nicht viel mitbekommen.

    Eine – leider sehr seltene – gute Entscheidung des EuGH!

  137. Wer gegen die Homo-Ehe ist, hat schon einmal Einiges gemeinsam mit unseren Kulturbereicherern.

    Wer behauptet, die Nazis seien Atheisten gewesen, kennt ganz offenbar die einschlägigen Nazi-Texte nicht (Mein Kampf, Hitlers Reden, Himmlers Äußerungen etc.). Besonders interessant sind die Nazi-Reaktionen auf das Stauffenberg-Attentat (Vorsehung, Führer beschützt, blabla).

  138. #161 yogi:

    Aus der Luft gegriffene dumme Behauptung.

    Und wie soll ich nun mit diesem Urteil bis an mein Ende überleben? 🙁

  139. @#176 iorumisosis:
    Du treibst hier Schnick Schnack; nicht mehr, nicht weniger.

    Möglicherweise bist Du aber auf unserer Seite, das habe ich noch nicht ganz raus. Ich tendiere aber eher dazu, dass Du ein Linker bist, der sich einfach nur amüsieren will… So nach dem Motto: Die dummen Rechten von PI 😉

  140. #175 WahrerSozialDemokrat (11. Mai 2011 00:03)

    #169 Her Meggido (10. Mai 2011 23:58)

    Richtig! Aber den H. hättest Du Dir sparen können, da H. nie katholisch bekennend war! 😉

    Kann man nachlesen…

    😉

    Aber was man so will behaupten…

    Ja, lesen soll man, also tun Sie es bitte auch.

    http://tinyurl.com/42t3eas

  141. #171 marooned84:
    Manchmal steht man im Leben einfach vor einem Interessen-Konflikt !
    Es gibt auch ausserhalb dieses Forums Möglichkeiten gegen den Islam zu kämpfen…
    Und dem einen od anderem Hetero kann ich’s ja doch näherbringen.
    PS: Es haben sich allerdings tatsächlich schon Bekannte von mir abgewand, weil ich PI lese….

  142. #180 marooned84 (11. Mai 2011 00:08)

    Denk, was du willst. Ich äußere nur meine Meinung. Wenn du schon das BVerfG zitierst, wirst du das ja wohl verstehen können. Deine nervige Stigmatisierung von Meinungen als die von ,,Linken“ spricht aber nicht dafür.

  143. #177 Transferleister (11. Mai 2011 00:04)
    Christliche Fundamentalisten sind hier fast vollständig verschwunden. Dafür sind Leute wie Sie in Massen aufgetaucht und machen aus PI langsam aber sicher ein mainstream-konformes Medium, indem jeder Kommentar eines Christen gleich mit Beschimpfungen und Beleidigungen durch einen Rudel gleichgeschalteter atheistischer Übermenschen quittiert wird!

  144. @#182 Gemuxx:
    „PS: Es haben sich allerdings tatsächlich schon Bekannte von mir abgewand, weil ich PI lese….“

    Bekannte sind auch keine Freunde und ganz sicher auch keine Familienmitglieder! Und: Ein Freund, der Dich wegen PI im Regen stehen lässt, ist entweder

    – geisteskrank;

    – links oder

    – doof.

    „Es gibt auch ausserhalb dieses Forums Möglichkeiten gegen den Islam zu kämpfen…“

    Das ist richtig, man kann sich auch politisch engagieren, Mitglied von Parteien und Vereinen werden, Petitionen verfassen, auf die Straße gehen und vieles mehr. Aber PI ist schon ein toller Blog, der diese linke Unterwanderung recht gut verdeutlicht.

  145. #172 iorumisosis (11. Mai 2011 00:00)

    Normal ist erstmal eine semantische Frage.

    Das ist gut!!! Wir nähern uns an! Ob sprachlich oder evolutionär sei dahin gestellt!

    Also Homo könnte semantisch Sein?

  146. #182 Gemuxx:

    Es haben sich allerdings tatsächlich schon Bekannte von mir abgewand, weil ich PI lese….

    Wundert Dich das wirklich? Katholikale Homophobie ist hier leider in der Überzahl.
    Informier Dich doch mal dort, wo man nicht auf Minderheiten rumhackt und auch sehr islamkritisch ist: http://tinyurl.com/6fahzae

  147. @#184 iorumisosis:
    Ich ärgere mich nur über die fehlende Argumentation, das ist alles. Und ja: ich verstehe schon, was ich zitiere.

    Ich denke aber, das Du selber ein Linker bist. Möglicherweise linksliberal, aber links. Ich weiß, ich mache wieder denselben Fehler, aber andererseits kann ich mich diesbezüglich ebenfalls auf das GG beziehen: Ich darf ja grundsätzlich gegen links sein. Ich muss links tolerieren, aber ich muss links nicht toll finden. Dass ich links so oft erwähne, ist Absicht

  148. Ich bekenne, dass ich ein schwuler Nazi mit muslimischen Wurzeln bin und stelle fest, dass die Kommentare, gleich aus welcher Ecke sie kommen, überwiegend zum speien anregen ! Wie kann man sich denn,bei einem so unwichtigen Thema nur so reinsteigern ?
    Hier geht es um die Homo Ehe und ich lese Schlagwörter, wie Christ, Adolf Hitler, Galgen, Islam, NSDAP usw. .

    Sollen sie sich doch heiraten, fisten, die Nüsse küssen, sich zärtlich über die Poritze streicheln oder andere „Schweinereien“ veranstalten . Wen interessiert´s ? Mich jedenfalls nicht ! Lecke jetzt aus Solidarität, meinem Hund die Eier ! Gute Nacht PI !

  149. #190 marooned84

    Bla bla Links bla bla Links. Das ist so fruchtlos. Ich bin dieses dümmliche Linken-Gelaber leid.

    Welche fehlende Argumentation? Wozu? Ich habe mich an keiner Stelle gegen Rechts gewandt. mich stören nur einzelne Ansichten.

  150. #177 Transferleister

    Empfehle PI bitte nicht deinem Umfeld und halte dich von hiesigen „christlich-fundamentalen Spinnern“ fern.

    Schönen Untergang, liebes U-Boot. :mrgreen:

  151. @#188 Jaette:
    Niemand wird bestreiten, dass es bei Katholiken homophobe gibt!!! Insbesondere die Piusbruderschaft kann man hier erwähnen, aber dennoch sollte man hier extrem differenzieren und keinesfalls relativieren.

    Die meisten katholischen Hardcore-Homophoben sind im Grunde genommen harmlos, allerdings hat die aktuelle Situation nichts mit Toleranz zu tun. Sie verfolgt andere Interessen…

    Die schlimmsten Homophoben sind im islamischen Lager zu finden, die – anders als die Christen – ihre Gesetze auch verfolgen möchten: Scharia. Sie wollen einen theokratischen Staat, wo Homosexuelle aufgehangen werden dürfen, das ist ein riesengroßer Unterschied. Es gibt nicht eine Stelle in der Bibel, die einen christlichen Staat vorsieht und erst recht keine Stelle, die einem Christen erlaubt, Gewalt gegen Andersgläubige anzuwenden.

    Jesus und Mohammed kann man nicht einfach in einen Topf werfen, wir schädigen uns selber damit

  152. @#191 Sebastian

    Recht hast!
    Ist schon komisch, immer wenn es um Homos geht stehen hier die meisten Kommentare.
    Von mir aus können die Homos machen was sie wollen. Was für ein Quatsch, jeder Schwule ist ein verlorener Vater. Dier paar macnen den kohl auch nicht fett.

  153. #182 Her Meggido (11. Mai 2011 00:08)

    Wollen Sie mich oder die Welt verarschen?

    Bitte genauer: Hitler war der Kathholik nach Gottes Gnaden! Damit können Sie noch nicht mal einen Atheisten verarschen! Hoffe ich?

    Eine Grafik sollte Klarheit schaffen und Sie zum Schweigen bringen!

    http://tinyurl.com/45czhaa

    Für die Nicht-Katholiken kann ich nichts! Und es war schon damals Atheisten-Land und selbst Protestanten mussten Schweigen!

  154. @#192 iorumisosis:
    „Bla bla Links bla bla Links. Das ist so fruchtlos. Ich bin dieses dümmliche Linken-Gelaber leid.“

    Ich weiß, wo von ich spreche. Möglicherweise ärgerst Du Dich aber über andere PI User, die es nicht wissen.

    „Welche fehlende Argumentation? Wozu? Ich habe mich an keiner Stelle gegen Rechts gewandt. mich stören nur einzelne Ansichten.“

    Welche Ansichten und von wem?

  155. Also Leute, in Israel gibt es diese Gleichstellung – übrigens auch im Adoptionsrecht – schon seit vielen Jahren – ohne das die Werte verloren gegangen wären oder ein „Niedergang“ stattgefunden hätte. Das Problem für heterosexuelle Familien sind nicht die Schwulen und Lesben, sondern die herrschende Politik.

  156. #194 marooned:

    Jesus und Mohammed kann man nicht einfach in einen Topf werfen, wir schädigen uns selber damit

    Als guter Kannibale tue ich das aber.

    Allerdings kommen mir als gutem Christen freitags nur Fischer in den Topf 🙂

  157. Laßt Bischof Dyba – Gott hab ihn selig – sprechen, und es ist alles gesagt:

    „Recht ist es, Gleiches gleich und Ungleiches ungleich zu behandeln. Gleiches ungleich oder Ungleiches gleich zu behandeln, schafft dagegen Unrecht. Das ist der elementare Webfehler des Gesetzentwurfs. Da eine beliebige Freundschaft oder Partnerschaft sich von Ehe und Familie mit all ihren Lasten und Pflichten wesentlich und absichtsvoll unterscheiden, ist es Unrecht, sie gleichzustellen.
    Volker Beck sagt, dass er mit seinen Vorstellungen vor 20 Jahren noch ausgelacht worden wäre. Das stimmt, weil vor 20 Jahren noch jedes Kind wusste, daß zur Ehe Mann und Frau gehören und ein gleichgeschlechtliches Paar, das sich im Standesamt zwecks Eheschließung eingefunden hätte, für geistesgestört empfunden worden wäre. Die natürliche Ordnung der Dinge hat sich inzwischen aber nicht geändert, nur die ideologische Vernebelung der letzten 20 Jahre hat allzu vielen Leuten den klaren Blick auf die Schöpfungsordnung entzogen.
    Die vorgesehene Gleichstellung widerspricht aber nicht nur der Natur, sondern auch unserer Verfassung. Das Grundgesetz stellt in Artikel 6 Ehe und Familie unter den „besonderen“ Schutz des Staates. Das „Besondere“ ist das Gegenteil von Gleichstellung. Verfassungsrechtlichen Anspruch auf die Fürsorge der Gemeinschaft gibt das Grundgesetz den Müttern. Von importierten Lustknaben ist da nicht die Rede, abgesehen davon, dass die Koppelung eines Zuzugs- und Bleiberechts an eine homosexuelle Liaison Erpressung Tür und Tor öffnet.
    Die besondere Förderung von Ehe und Familie hat unsere Verfassung natürlich nicht ohne Grund vorgesehen, sondern weil von gesunden und glücklichen Familien unser aller Zukunft abhängt. Wenn der Nachwuchs ausbleibt und keine starke neue Generation mehr heranreift, dann sind all die Millliardeninvestitionen für wissenschaftliche und technische Zukunftsprojekte in den Sand gesetzt. Wir haben die Familien bisher eher zu wenig gefördert. Wenn wir jetzt die Weitergabe des Lebens mit all den damit verbundenen Mühen mit dem Verzicht auf die Weitergabe gleichstellen, sägen wir den Ast ab, auf dem wir einmal sitzen wollen.
    Kurzum: Die Verabschiedung dieses Gesetzes wäre eine Verabschiedung von der Schöpfungsordnung, eine Aushöhlung des Grundgesetzes und ein weiterer fataler Schritt in die Degeneration – im wörtlichsten Sinne des Wortes.“

    Wir brauchen aber jetzt natürlich – einige Jahre nach Bischof Dyba – nicht mehr sehr viel Nachwuchs. Das übernehmen jetzt unsere Zuwanderer, und wir können endlich die wirklich wichtigen Probleme anpacken, als da wären die absolute „Gleichstellung“.

  158. @#198 HaGanah:
    Richtig und ich habe auch nichts gegen Homosexuelle, indes damit: „Das Problem für heterosexuelle Familien sind nicht die Schwulen und Lesben, sondern die herrschende Politik.“

    Ja, da haste Recht. Die Juden sind bezüglich Homosexualität eh (wesentlich) toleranter als Christen oder Muslime.

  159. #191 Sebastian (11. Mai 2011 00:19)

    Kann ich verstehen!

    Und sehe es genauso, bis es mich betrifft! Doch wenn es mich erst betrifft…

    Genau da liegt aber das Problem!

    Über sich hinaus schauen… und dann auch entsprechend entscheiden…

  160. #197 marooned84
    Ich bin es so leid.

    #58 raymond a (10. Mai 2011 22:00)
    demnächst wird die EU auch den Wichsern erlauben, sich sebst zu heiraten.

    #19 von Starhemberg 1683 (10. Mai 2011 21:29)
    Ich gehöre noch zu der Generation, für die der Begriff “schwul” mit “schwuler Hund” assoziiert war.

    und so weiter. nicht so vergessen die zahllosen wie WSD, die über irgendwelche Homolobbys delirieren und ihre Intoleranz hinter irgendwelchen Schwurbeleien verstecken.

    Ich habe nur Zweifel an deiner Aussage geäßert, dass diese Leute die Moslems oder Fundamentalisten irgendeiner Art davon abhalten würden Schwule einzusperren.

  161. #202 WahrerSozialDemokrat (11. Mai 2011 00:31)

    Arschbacken zusammen und weiter geht´s …….

  162. @196 WahrerSozialDemokrat
    Mit Ihrer Grafik haben Sie leider nichts bewiesen. Die meisten Katholiken müssen Hitler ja nicht gemocht haben, das heißt aber noch langer nicht, dass Hitler kein gläubiger Katholik war.

  163. @#206 iorumisosis:
    Ich bin ein Verschwörungstheoretiker, musst Du wissen. Habe zwei Weltbilder:

    Reptiloide Rasse greift nach der Weltherrschaft, die sie durch links erreicht und die unspektakuläre Version: links.

  164. @#208 iorumisosis:
    Tut es tatsächlich. Du musst nur einem mal leibhaftig gegenübergestanden haben. Glaube mir, Du siehst die Welt mit ganz anderen Augen. Und keinesfalls schwarz-weiß, sondern in Farbe.

    Deshalb bin ich keinesfalls so auf links, rechts, Mitte und Islam und dies und das.

  165. #198 HaGanah

    Gleichfalls in den Niederlanden. Damals auch heftige Diskussionen in NL, jetzt regt keiner sich noch darüber auf. Seit April 2001 können 2 Frauen oder 2 Männer im europäischen Teil der Niederlande eine Zivilehe schließen. Die NL-Ehe von 2 Männern oder 2 Frauen hat grundsätzlich die gleichen Bedingungen und Wirkungen der Ehe einer Frau und einem Mann. Es ist in NL eine Straftat wenn eine kirchliche Trauung nicht durch eine standesamtliche Trauung vorausgegangen wird.

    Kompromiß: Gemeinden dürfen weiterhin entscheiden über die Ernennung von Beamten mit religiösen Gewissenseinwänden gegen Homoehen.

  166. Schwul,Eier,Sack,Arschbacke,Kerzenlicht,Brustwarzenklammer,Oral,Anal,Wowereit,Nazi,Fick von hinten,Jude,Schwulenehe,Blue Oyster Bar,Samen,Sinti & Roma, Grüne,Rektal,Oberlippenbart,Tunte,Gay,Christ,
    Queen,nochmal Wowereit,Adoption,Latte,Blasen,Moslem,Tennisarm, Ejakulation, Pfannengemüse ………………………………………………………..

    So, jetzt habe ich auch alles zu diesem Thema gesagt – hoffe ich !

  167. #188 Jaette:
    Ja, Danke für den Link…
    Das in keinem Kommentar angemerkt wird, das gleichgeschlechtl. Paare auch aus Liebe u. Zuneigung zusammensein möchten, ist schon erstaunlich! Alles wird nur auf Sex reduziert u. in den Dreck gezogen.
    Woher kommt eigentlich dieser Hass auf Menschen, die für andere Menschen, nicht die geringste Bedrohung darstellen?

  168. Hier springt ja eine Reihe Leute herum, die einen Schwulen nur dann anerkennen, wenn er im Iran an einem Kran hängend als Mittel zur Propaganda taugt. Es darf spekuliert werden, was sie sonst mit ihnen anstellen möchten.

    Btw: http://tinyurl.com/6ymwjtd Man stelle sich vor, dass wäre eine muslimische Zeitung gewesen.

  169. @#214 Gemuxx:
    Viele sind selber schul, aber sie haben ein Problem damit und hacken dementsprechend auf anderen rum.

    Siehe diesbezüglich auch American Beauty – toller Film! Alles nur Fassade, der war selber ein Homosexueller. Hammer die Szene, wo er seine geistig behinderte Frau mit einem Nazi Teller in der Hand aufstellt…

  170. #214 Gemuxx (11. Mai 2011 00:58)

    Ich verweise auf meinen Kommentar #121 Sebastian (10. Mai 2011 22:56) . Dort erwähnte ich zumindest die Leidenschaft.

    Röm 1,26 Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
    ………………………………………………………………………………………..

    Nein, Sie haben natürlich recht, mit dem, was sie anmerkten .

  171. #214 Gemuxx (11. Mai 2011 00:58)

    latente homophilie is die antwort.
    freud hatte da interessante theorien drüber.

    @maroone84 die sache mit den aliens erklärt bei dir natürlich so einiges;)

    V- kann ich dir da nur empfehlen.

    zum thema: mir ist es egal wer wann wem was lutscht. die rechtliche bzw ökonomische seite sieht da allerdings ganz anders aus, auch wenn ich mich jetzt als biologist outen mag.

  172. #216 marooned84:
    Hey, glücklicherweise gibt’s bei mir um die Ecke ne gut sortierte Videothek!
    Bin immer dankbar für gute Film-Tips….
    Ich empfehle:
    „Mitternacht im Garten von Gut und Böse“
    „Mein Leben in rosarot“
    „Erdbeer u. Schokolade“

  173. Ich verstehe diese ganze Aufregung hier nicht! Tangiert es irgendeine heterosexuelle Beziehung oder Ehe? Wird jetzt irgend jemand seiner Rechte beschnitten? Wird irgend jemanden jetzt vorgeschrieben anders als bisher zu leben? Nein! Kommt mal wieder klar!

    Wenn ihr sonst keine Probleme habt, dann passt ihr gut nach Saudi-Arabien oder den Iran. Ich habe gehört, dass die dort solche ‚Wertediskussionen‘ sehr wichtig finden und ab und zu sie an Baukränen ausleben.

    Im übrigen haben unter anderem die Beiträge #198 HaGanah (11. Mai 2011 00:27) und #212 Stekel (11. Mai 2011 00:48) meine Unterstützung.

  174. @#218 Guybrush T.:
    „die sache mit den aliens erklärt bei dir natürlich so einiges;)“

    Von Aliens habe ich nichts erzählt: es sind Reptiloide. Dabei habe ich heute sogar das Bundesverfassungsgericht zitiert. Des Weiteren auch Wilde, Orwell oder Bernstein. Ich dachte mir: Der gute Guybrush muss mal sehen, dass ich mir wieder ein bisschen mehr Mühe geben mag 😉

    @#219 Gemuxx:
    Danke. Übrigens: Look closer steht nicht nur auf der DVD Hülle, sondern kann auch zu Beginn des Films entdeckt werden: An der Pinnwand von Lester… Ach ja, der Narzissmus ist schäußlich, insbesondere auch der der Muslime

  175. Ich habe kein Problem damit, wenn schwule oder Lesben heiraten.

    Aber ich habe ein Problem damit, wenn diese verbindungen von der Allgemeinheit finanziell gefördert werden sollen.
    Die Förderung und der besondere Schutz von Ehe und Familie wurde eingeführt, um Paaren ihren Kinderwunsch leichter zu ermöglichen, was der Gesellschaft nutzt.
    Darum ist es in meinen Augen legitim, die Kosten dafür der Gesellschaft aufzuerlegen.

    Bei Homo-Ehen ist das mit dem Kinderkriegen nunmal nicht drin.
    Eine Homo-Ehe hat für die Gesellschaft deshalb keinen Nutzen und deshalb darf der Gesellschaft die finanzielle Förderung auch nicht auferlegt werden.

    Hat eigentlich schonmal eine der Gleichstellungsbeauftragt_Innen Klage gegen die pöhse Natur eingereicht?
    Das wäre doch mal was… 😆

  176. #222 marooned84 (11. Mai 2011 01:18)

    aber du glaubst dran das chris christofferson bzw nick nolte nenn alien ist(ich bringe die immer durcheinander). wie dieser britische ex fussballer immer behauptet.

    gibt reptiloide bilder?

    mich interessiert eigentlich nur wir man sie bei der invasion TÖTEN kann!!!!

  177. #223 nicht die mama (11. Mai 2011 01:19)

    du denkst biologistisch cool ich auch.

  178. @#224 Guybrush T.:
    David Icke heißt dieser Ex-Fußballer. Und ich liebe ihn.

    Ich bin mal so einem Reptil-Menschen begegnet. Seit dem glaube ich daran. Ob die Wikipedia Daten stimmen weiß ich nicht, das ist für mein Weltbild nicht interessant.

    Kleiner Tipp: Beschäftige Dich mal damit.

    „mich interessiert eigentlich nur wir man sie bei der invasion TÖTEN kann!!!!“

    Na ja, diesbezüglich empfehle ich den Film Krieg der Welten.

  179. #226 marooned84 (11. Mai 2011 01:30)

    erzähl mal bitte von der begegnung, das würde mich echt interessieren.

  180. @#228 Guybrush T.:
    War auf der Insel, ist schon was her. Ich habe einem Mann (möglicherweise) das Leben gerettet, da er schon angetrunken den Fußgängerweg ausgemessen hatte…

    Er lud mich ein, mit ihm zu gehen. Nach ungefähr zwanzig Minuten Fußweg haben wir ein Pub erreicht, wo mir zwei Dinge schließlich aufgefallen sind, zumal wir uns über Weltgeschichte unterhalten hatten.

    Als er voll war, hat er mir eine Sache dann erklärt. Und ich habe was gesehen. Das bleibt für die Ewigkeit.

  181. #221 maccabi

    Wird jetzt irgend jemand seiner Rechte beschnitten? Wird irgend jemanden jetzt vorgeschrieben anders als bisher zu leben?

    Ja, das wird es!
    Denn die Lebensmöglichkeiten sind durch meine finanziellen Mittel begrenzt.
    Da das Geld, das die Homos eingeklagt haben, irgendwo herkommen muß, wird es irgendwo eine versteckte Steuererhöhung geben, d.h. irgendwas wird teurer, und ich kann mir weniger leisten.
    Ich soll also mit meinem Geld das Leben von perversen finanzieren, und das will ich nicht.

  182. @#231 yogi:
    Mehr Toleranz wäre angebracht…

    Rechne mal zusammen, was die muslimischen Taugenichtse alles kosten (Knast, Hartz IV, Integration usw.).

    Diese Gleichschaltung verfolgt ein bestimmtes Ziel, ich bin noch bei einem Gastbeitrag…

    @#228 Guybrush T.:
    Und ja: auch diesbezüglich haben die Reptiloiden ihre Freude dran!!!

  183. #232 marooned84 (11. Mai 2011 01:49)

    ok, freimaurer verstehe ich ja noch aber rest.

  184. #231 yogi (11. Mai 2011 01:45)

    Ihr Problem ist nicht der Geldbeutel. Dieses Argument schieben Sie nur vor, da Sie Homosexualität grundsätzlich für pervers, für nicht normal halten. Es geht Ihnen nicht um ein Gesetz oder um Realitäten, es geht Ihnen um die reine Disqualifizierung einer Lebensform, die Sie in keiner Weise tangiert, von der Sie sich aber bedroht fühlen. Aber das ist Ihr Problem, Gott sei Dank!

  185. #231 yogi:
    Mach Dir mal keine Sorgen, Yogi! Das Geld für die bösen, perversen Homos wird den Mohamedanern vom Kindergeld abgezogen!!!
    Von Deinem Geld reparieren wir die A4, die braucht dringend ne neue Decke auf der LKW Spur…

  186. Ich finde diesen Artikel daneben. Homosexualität ist eine Entscheidung für jeden Menschen selbst und beeinflusst in keiner Weise andere (heterosexuelle) Menschen in ihrer Lebenslage (siehe im Gegensatz dazu den Islam, der im übrigen auch zum großen Teil gegen Homosexuelle wettert). Bitte macht mal reinen Tisch und hört auf so homophobe Beiträge zu posten! Das gilt an dieser Stelle für PI, als auch für den Kommentarbereich! Kümmert euch bitte um das, was am wichtigsten ist:

    ISLAMKRITIK!

    Alles andere ist unwichtig!

  187. @#239 WhiteRose2Point0:
    Der Artikel ist nicht homophob, es geht um die sozialistische Umerziehung!!!

    Einige Kommentare sind homophob, aber der Artikel ist es definitiv nicht. PI ist super. Aber Deine Einstellung gefällt mir, denn wer Toleranz einfordert, muss diese auch anderen zugestehen.

  188. Gefunden in den PI Leitlinien:

    „Wir hingegen sehen es als unsere staatsbürgerliche Pflicht an, mit den von diesen religiösen Wahnideen Unterdrückten, Diskriminierten und Verfolgten solidarisch zu sein.“
    …also wenn das nicht zum Thema passt!

    #237 WhiteRose2Point0 : volle Zustimmung !

  189. #235 maccabi

    Ihr Problem ist nicht der Geldbeutel. Dieses Argument schieben Sie nur vor, da Sie Homosexualität grundsätzlich für pervers, für nicht normal halten.

    Richtig, und niemand wird mit verbieten, das offen zu sagen.

    Es geht Ihnen nicht um ein Gesetz oder um Realitäten, es geht Ihnen um die reine Disqualifizierung einer Lebensform, die Sie in keiner Weise tangiert, von der Sie sich aber bedroht fühlen.

    Nicht bedroht, aber beeinträchtigt, wenn man diesen Leuten Sonderrechte gewährt.

  190. #236 WhiteRose2Point0

    Ich finde diesen Artikel daneben. Homosexualität ist eine Entscheidung für jeden Menschen selbst und beeinflusst in keiner Weise andere (heterosexuelle) Menschen in ihrer Lebenslage

    sofern diese Leute unter sich bleiben und uns nicht nerven.

    Bitte macht mal reinen Tisch und hört auf so homophobe Beiträge zu posten!

    Hör bitte auf, falsches Deutsch zu sprechen.

    Das gilt an dieser Stelle für PI, als auch für den Kommentarbereich! Kümmert euch bitte um das, was am wichtigsten ist:

    ISLAMKRITIK!

    Alles andere ist unwichtig!

    Richtig, natürlich ist der Islam die größere Bedrohung.
    Aber die eigentliche Bedrohung ist doch: Political Correctness!
    Dazu gehört eben auch, daß man Homosexualität gut zu finden hat, obwohl das ganz klar gegen die Natur ist.
    Es geht also darum, daß Leute uns vorschreiben, wie wir zu denken haben, und was wir sagen dürfen. Wir sind schon so weit, daß viele Leute meinen, gebetsmühlenartig betonen zu müssen „Ich hab ja nichts gegen schwule“, weil sie Angst haben, sonst schief angesehen zu werden.
    Das Thema ist also durchaus in einem political-incorrect-blog angebracht, weil man hier Sachaufklärung betreiben kann, und den Leuten zeigen kann, daß das Volk nicht so denkt, wie es die Grünen gern hätten.

  191. #69 Markus Oliver hat Recht und wäre höchstens noch durch die darstellende mathematische Wahrscheinlichkeitsformel oder dem diesen Gedanken zugrundeliegenden visuellen Algorithmus zu verdeutlichen. Vereinfacht ausgedrückt vorne 2 Menschen (Mann + Frau), Prozesskosten, hinten x>=1 neue Menschen. Investitionen machen natürlich nur Sinn wenn der Ertrag, hier Kinder, bewertet in der selben Masseinheit wie die Investitionen, zumindest positiv ist. Das hat im Grunde genommen nichts mit Diskriminierung zu tun. Das ist eine reine Wirtschaflichkeitsrechnung und im Grunde universell auf alles anzuwenden. Jeder Input ohne entsprechenden positiven Output ist vollkommen sinnlos. Aus diesem Grunde ist ja auch der Islam oder dessen Integration abzulehnen, da er nur einen negativen Ertrag für uns als Investoren erzielt. Es gibt schließlich auch niemand von uns freiwillig einer Bank sein Geld um negative Zinsen zu erwirtschaften.

  192. All diejenigen, die hier gegen Homosexuelle wettern, wünsche ich die Knute des Islam !

  193. #240 yogi (11. Mai 2011 02:41)

    Political incorrect ist kein Selbstzweck! Aber das was Sie hier machen, scheint dem nahe zu kommen. Die political correctness macht es vor wie Sachen zum Selbstzweck werden.

  194. #58 raymond a (10. Mai 2011 22:00)
    Dann fang schon mal an……
    Stell Dich nackt vorn Spiegel, mit einem Glas Wasser in der Hand und singe – Wein und Weiber !

  195. Also manchmal überlege ich, wo manche PI-ler leben!? Auf nem schwulen Bauernhof? Ich wohne mitten in einer Großstadt, bin häufig unterwegs, hab noch nie ne Schwulenparade gesehen, und an das letzte schwule Paar das ich gesehen habe… da muß ich erst lange überlegen. Nee, fällt mir erstmal nicht ein. Interessant wo so manche zu leben scheinen, muß ne ziemlich warme Gegend sein 😉

  196. #240 yogi
    „Dazu gehört eben auch, daß man Homosexualität gut zu finden hat, obwohl das ganz klar gegen die Natur ist“.

    Formen gleichgeschlechtlicher Sexualität sind bisher bei über 450 unterschiedlichen Tierarten beobachtet worden, von Flamingos über Bisons bis zu Käfern und Guppys. Weibliche Koalas besteigen andere Weibchen und geben „rülpsende Laute“ von sich, wie ein Forscher schrieb. Von männlichen Flussdelfinen weiß man, dass sie sich durchs Atemloch penetrieren. Sehen Sie auch:http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,444512,00.html

  197. PI, bitte. Das ist so lächerlich. Welche Familie wird denn durch eine Homo-Ehe zerstört??? Auauauauauauauau….

  198. Scheint auch irgendwie zu PI zu gehören:
    Ich hab nichts gegen Juden, aber….
    Ich gab nichts gegen USA, aber….
    Ich hab nichts gegen Israel, aber….
    Ich hab nichts gegen Schwule, aber….
    Was Ihr aber ganz genau wisst – Ihr habt was gegen den Islam – nur was genau, wissen nur die Wenigsten.
    Und was kommt zum Schluß raus?
    Archaische Deutschtümelei, dummes Stammstischgelaber (vieles davon aus der ganz rechten Ecke), Halb-u.Unwissen und blanker Wahnsinn

  199. Mir ist es juck egal, ob jemand Schwul oder Lesbisch ist. Vielleicht sollten wir mal klarmachen, das, wenn bestimmte Religionsgruppen was zu sagen haben diese Menschen mit Ihrer Vorliebe als erstes am Baukran baumeln. Siehe Iran.
    Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden!
    Dieser Bericht war echt ein Eigentor!

    Mfg Fritze

  200. Das einzige was den Bestand der Ehe gefährdet ist die Scheidung!

    Wer also meint die Ehe sei eine heilige Institution setze sich doch zuerst für die Abschaffung der Scheidung ein. Von dieser geht eine merhfach größere Gefahr für die Ehe zwischen Mann und Frau aus als von jeder gleichgeschlechtlichen Verbindung.

    *gah* Und man möge doch aufhören von Berufsdemonstranten auf alle zu schließen! Oder sind alle heterosexuèllen Menschen linke Berufsdemonstranten?

  201. Mir sind Homosexuelle zwar nicht immer sympathisch, aber ich sehe keinen Grund sie zu diskriminieren, nur weil sie anders sind. Sie tun niemandem etwas, sie liegen uns nicht mehrheitlich auf der Tasche (im Gegenteil), sie versuchen niemanden zu „bekehren“, vergewaltigen keine Frauen, stechen niemanden für sein Handy ab, etc.

    Und das Bißchen Exzentrik stört mich nicht weniger als der Hund oder das Kind des Nachbars.

    Rein biologisch betracht ist Homosexualität eine Mutation, die zu einer gestörten sexuelle Ausrichtung führt. Machen wir uns nichts vor, Homosexualität ist eine Krankheit, die unheilbar ist, aber sich auch nicht überträgt. Aber das ist kein Grund zur Diskriminierung!

    Genau hier zeigt sich die Toleranz, die wir für uns beanspruchen, und wie weit es mit ihr wirklich bei uns ist. Schwule stellen für uns keine Gefahr da, aber passen bei einigen von uns nicht ins Weltbild. Tolerieren wir sie, auch wenn sie anders sind? Oder versuchen wir ihnen vorzuschreiben was sie tun dürfen und was nicht, welche Rechte sie haben, welche nicht, und vor allem welche Rechte gelten nur für uns und nicht für sie?…

    Hier muß jeder selbt eine moralische Entscheidung treffen. Man kann es sich natürlich einfach machen, und sich von einer 2000 Jahre alten Religion die Entscheidung abnehmen lassen, in welchem Fall man dann ähnlich dumm ist wie gewisse Kulturbereicherer, die gemäß ihrem Buch uns hassen.

    Zu guter letzt: Ich warte bereits auf den Tag, an dem die linke EU zwischen den Rechten der Schwulen und dem Beleidigtsein der Musel abwägen muß. Ich bin mir ziemlich sicher, wie das ausgeht. Und just zu dem Moment müssen WIR da sein, und unsere neuen Verbündeten auffangen.

    Jede Bevölkerungsgruppe, die der Islamisierung geopfert wird, seien es Juden, Schwule, Feministen, Kopten, Serben, Junge, Alte, kann uns Zulauf bescheren und wird uns schlußendlich gegen jegliche Nazi vorwürfe immunisieren.

    an PI: Schwule sind nicht unsere Feinde. Bringt lieber Artikel über Gewalt gegen Schwule, um sie z

  202. oh man ist das wiedermal der alle 14 tage stattfindende christliche fundis gegen homos blog?

    tut mir leid aber ich habe immernoch kein problem mit dem thema schwulenehe, ich finde es immernoch ok und verstehe immernochnicht wo bitte das problem ist….

  203. Gratulation an die Genderverfechter und Gutmenschen. Dann braucht sich aber Deutschland/Europa auch nicht wundern, dass immer weniger Kinder geboren werden. Die klassische Familie hat ausgedient und hat mittlerweile keinen schützenswerten Status mehr. Es ist einfach nur noch traurig und die Gesellschaft und die Kirche lässt das alles mit sich machen, ohne dass Jemand Einspruch erhebt.

    Bereits heute steht es unter Strafe, in der Werbung Rasen mähende Männer und in der Küche tätige Frauen zu zeigen. Danken wir der EU für diesen Schwachsinn.

    Vielleicht ist es wirklich besser, dass wir aussterben.

  204. Liebes PI,

    a) Homophobie ist therapierbar!
    b) Wenn zurecht Burkas, Kopftücher verboten werden um sich mittelalterlichen und damit religiös geführten Gesellschaftformen zu entziehen,kann, darf und muss die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften der nächste logische Schritt zur Weiterentwicklung sein.

  205. Ich finde das Urteil klasse. In eine Freiheitliche Gesellschaft gehört das dazu.

    @PI – Es ist nicht besonders ethisch auf der einen Seite die Intolleranz des Islam anzuprangern und sich dann selbst als intollerant zu erweisen – Eigentor. Zum Glück sehen das viele PIler auch so.

    Ich persönlich finde auch ein gleichgeschlechtliches Adoptionsrecht in Ordnung – Bevor ein Waisenkind ganz ohne Eltern aufwächst, ist es bei Homoeltern sehr viel besser aufgehoben, als bei einer Mutter, die das Baby nach der Geburt in die Mülltonne wirft…

    Homosexuelle sind für uns ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen islamischen Faschismus.

  206. Nicht gut ist, abstoßende Bilder wie das obige als Aufmacher zu verwenden. Wem nützt das?

    In der Sache ist es eine richtige Entscheidung, doch jedwede Propagandea für die Homosexualität muss unterbleiben, Aufklärung über die Ursachen stärker erfolgen.

  207. Wacky, totaler Nonsenz. Homosexualität ist nicht nur eine Störung, sondern setzt ein Trauma voraus. Zudem sind mehr als 95% der Betroffenen absolute „Ideologen“, sodass ein Kind nicht neutral aufwächst. Nein, in der Regel wäre ein gutes Heim besser, als eine Homo-Familie. Ein Kind braucht zur Erziehung verschiedene Geschlechter. Davon abgesehen ist jede Proganda abzustellen und also über die wahren Verhältnisse aufzuklären. Gelebte Homosexualität ist hochgradig ideologisiert.

  208. TanjaK, totaler „Nonsenz“… XD
    Das passt natürlich, erst den Islam als intollerante Politideologie zu entlarven (was er zweifellos ist) und dann Schwule als gestört bezeichnen…
    Versteh mich nicht falsch, ich kenne einige Schwule und von vielen wusste ich lange nicht, dass sie überhaupt schwul sind, weil man es ihnen nicht angemerkt hat. Ich habe es meistens erst dann erfahren, als direkt darüber diskutiert wurde.
    Wenn ich also von Schwulen rede, dann meine ich nicht diese „Christopher-Street-Day“-Clowns, sondern normale Leute, wie du und ich, und das sind weder Ideologen, noch selbstdarsteller.
    Und sei lieber mal froh, dass du nicht in der Situation warst Waise zu sein – da ist es nämlich immer ganz einfach so nen Joghurt zu erzählen, ohne selbst in der Situation gewesen zu sein…

  209. @ #254 Ligatus (11. Mai 2011 08:14)

    der Begriff den SIE da verwenden: „Homophobie“, setzt vorraus dass man vor Homos Angst hat.
    WIESO unterstellen sie gleich den Kritikern mit den Phobiebegriff ???
    GENAU SO machen es ja die linken Gutmenschen wenn man den Islam kritisiert, dann ist man plötzlich „Islamophobie“.
    SIE Ligatus sind also ABSOLUT ganz genauso wie die Gutmenschen welche mit „Phobie“-Begriffen gegen die Kritiker vorgehen.

  210. @ #258 Wacky (11. Mai 2011 08:58)

    ich glaube Tanjak hat zuvor schon gesagt dass bei Homosexualität ein mitunter ein Trauma vorraussetzt.
    So ist eben „Waise“ sein auch ein solches.

  211. Wenn man Ungleiches gleich behandelt, dann ist das auch Diskriminierung.

    In diesem Fall Diskriminierung der Hetero-Ehe.

  212. „Jeder soll nach seiner Facon selig werden“, meinte schon der alte Fritz. Dieser Grundsatz gilt auch für Homosexuelle in unserer Gesellschaft.

    Das heißt aber nicht, daß der Staat jede Lebensform auch finanziell fördern muß und soll. Die auch im Grundgesetz festgelegte hervorgehobene Stellung von heterosexueller Ehe und Familie ist in erster Linie der biologischen Tatsache geschuldet, daß allein die Verbindung von Mann und Frau Kinder hervorbringen und damit den Fortbestand der Menschheit sichern kann.

    Aus diesem Grund lehne ich eine Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften ab, sofern das zu Kosten für das Gemeinwesen führt. Denn dieses Geld fehlt am Ende für die Förderung der Familien.

  213. Also ich begrüße dieses Urteil. Es hat nichts mit Genderwahn zu tun, sondern es gibt den Homosexuellen die gleiche Würde wie den anderen auch.

    Man sollte dies nicht gleichsetzen mit dem multisexuellen Aufklärungsunterricht der Grünen, der 5-Jährigen Kindern zugemutet werden soll. Dieser ist ein Verbrechen, da diese noch nicht mal in der Pubertät sind.

    Es gibt da ganz andere Baustellen in unserem Land. Migrantengewalt, Migrantenbonus, unnütze Integrationskurse… nur 3 Dinge (von > 1000?) die man lieber wieder abschaffen sollte, um die Würde der Deutschen auch mal zu schätzen.

  214. #4 FELICITAS.
    2Das ist eine sehr gute Entscheidung. Der Mann, um den es hier geht, hat laut Artikel 40 Jahre lang gearbeitet. Warum sollte er dann nicht das gleiche Recht haben, wie Heterosexuelle?2
    Es geht um seine Altersversorgung. Ich bin der Ansicht, jeder der zum Kinderzeugen medizinisch in der Lage ist und es nicht tut (warum auch immer), hat keinen vollen Anspruch auf die Rente. Denn er will diese Rente von den Kindern anderer Leute erwirtschaftet bekommen, die sich die Mühe gemacht haben Kinder zu zeugen und gross zu ziehen. Mit schlaflosen Nächten, Stress und erheblichem finanziellen Einsatz. Dagegen müssen freiwillig kinderlose Egoisten bei der Altersversorgung zurück stehen. So wäre es gerecht!

  215. Wacky, ich bin aber auch Heimerzieherin und weiß, dass es für Kinder manchmal auch ein gewisses Glück darstellt, ihren „Familien“ entronnen zu sein. In der Tat muss man differenzieren, also diskriminieren, aber ein pauschales JA zu Homoadoptionen findet meinen Widerspruch. Es mag einige wenige geben, die dafür geeignet sind, bei allen medialen Fällen ist es zu beobachten, dass es nicht gut ging. Das „Klima“ dort ist nunmal in nicht geringer Weise über die Selbstdefinition bestimmt und leider ist es so, dass man diejenigen Schwulen oder sonstigen Gendervertreter suchen muss, die gegen den CSD oder andere, offensichtlich pathologische Formen der Zurschaustellung der eigenen Sexualität und der Nötigung zur Akzeptanz, Abstand halten oder sie verurteilen. Dennoch: die Homosexualität wurde einst nicht von der Liste der psychsischen Krankheiten gestrichen, weil sie keine sei, sondern weil die Psychologen und Psychiater dazu genötigt wurden, mit jenem Terror, den die Szene immer entfacht, sobald jemand Widerspruch gegen ihre Erscheinungsformen äußert, oder Gründe für ihr Verhalten benennt.

  216. Hey..ich verstehe hier vieles nicht!
    Angefangen bei den Machern von PI-News.
    Dachte, das hier tatsächlich pi-unkorrektes angesprochen wird.Ich als normalo Bürger endlich mal eine Alternative zum Mainstream Gelaber bekomme!
    Und das bezogen auf die p korrekten Lügen über Integration, dem Euro, der Kriminalität, deren Hintergründe, der Wahrheit über die massenhafte Zuwanderung in unser Sozialsystem (wo gestern wieder ein Urteil abgeliefert wurde, da der Richter Italien stark angegriff, weil sie illegalen Zuwanderern keine Sozialhilfe, freien Zugang zum Gesundheitswesen etc anbieten.Das sei Menschenunwürdig! Darum wiederum dürfen ja schon Illegale Einwanderer , die aus Grichenland nach Deutschland kommen nicht zurück nach Gr geschickt werden und nun soll das auch mit den Illegalen Nordafrikanern passieren, welche aus Italien zu uns kommen! Das bald wahrscheinlich zu Tausenden!)
    Aber was zum Teufel haben Gleichstellungsurteile für Schwule hier als Kritischer Bericht zu suchen?
    Sollte es nur der >Info < dienen..ok.
    Auch wenn hier so oft dann darauf hingewiesen wird, das Christliche Werte verteidigt werden.
    ..Katholische Werte..bis vor wenigen Jahrhunderten war es für die Christlichen Kirchen normal, Menschen die anders sind als gewünscht war Auszugrenzen- zu verfolgen-zu töten!
    Alles im Namen Gottes!
    Bis vor wenigen Jahren wurde Menschen vieles verwehrt, weil sie anders waren. Die Schwulen haben bis vor wenigen Jahrzehnten Drangsalierung , Demütigung , den Verlust Ihrer Arbeit und auch Gefängnisstrafen zu befürchten zu haben, wenn sie zu sich standen.
    Noch heute werden genügend Homosexuelle Frauen und Männer hier bei uns in Deutschland grundlos zusammen geschlagen,(meist von Menschen Südländischer Herkunft) wenn sie als solche erkannt werden!
    Ich denke, das wir , die westliche Gesellschaft dahin sehend den gleichen "Feind" haben. Und das ist sind nämlich nicht die paar Homos, die die gleichen Rechte (nicht nur die Pflichten!) für sich in Anspruch nehmen wollen wie die heterosexuelle Gesellschaft auch. Auch wenn es in dieser immer mehr Paare gibt, die genauso wenig Kinder zeugen, wie viele Schwule eben auch. Nämlich gar keine! Aber das stellt ja auch niemand in Frage!
    Die Homos haben genauso Probleme mit der Islamisierung der Gesellschaft wie die Heteros auch!
    Sie hätten, genauso wie selbständige Frauen, alleinerziehende Mütter oder einfach nur "Ungläubige" in einem islamischen Europa sehr wenig, bis gar nichts zum lachen!
    Wir erleben genau das gleiche heute hier vom Islam, der immer mehr in unserer Gesellschaft zu tun haben will und immer mehr an Einfluss gewinnt!
    Wir , die Christlich geprägte westliche Welt, hatten unsere Aufklärung im 17/18/19 Jahrhundert.
    Also, welche Werte werden hier verteidigt?
    Und noch etwas. Mir sind Schwule Nachts im Park lieber, die da Ihre Sexualität im Gebüsch ausleben (wobei sie es nicht glauben werden..auch genügend Heterosexuelle Paare werden sie da erleben!) als Jugendbanden Südländischer Abstammung, die Jeden den sie da antreffen ausrauben und zusammenschlagen.
    Pi berichtete ja schon sehr oft von solchen tragischen Ereignissen.
    Noch nie aber davon, das Homos Heteros oder Christen drangalieren, ausrauben, zusammenschlagen oder gar die Gesellschaft ausnehmen wollen etc.!
    Also, lassen wir mal die Kirsche im Dorf und den Homosexuellen Steuerzahler sein Leben leben!
    Der tut niemanden was zu leide und will die Gesellschaft auch nicht umformen!

  217. ich als hetero islam angsthaber finde die homossexuellen sollten unsere wichtigtsen verbündeten werden nur mit mehr offenheit schafft es eine islamkritische partei in d über 5% wenn von 4% homos in d nur die hälfte islamkritsch wählen würde wäre eine pro d wilders fpö bzö ähnliche partei schon fast drin.
    Außerdem ist ehe doch scheiß für mich als mann bedeutet das ich muß mein leben lang für ne frau u deren kiner sorgen bei aufrechter ehe sogar noch viel mehr als alimente u ich müßte mit der selben alten frau ewig bumsen.
    Imho fände ich es viel besser wenn ich genügend geld hätte ich mit mehrern frauen jeweils 1 kind bin mit keiner frau verheiratet zahle alimente habe bischen kontakt zu kindern anonsten leb ich mein leben allein ohne familienstreß.
    Klingt für konservative komisch aber mir wärs so lieber meine hörner abstoßen bin 33 u ich könnte mir je nach einkommen 20 kinder oder mehr leisten weil ja nur aliment zum zahlen wären u xmas geburtstagsgeschenke u abuzu für die exfreundinnen was um die freundschaft zu erhalten.Ich bin auch ohne vater aufgewachsen solange das geld stimmt werden u mit bischen glück werden die kinder auch maturanten oder studenten u islamkritiker

  218. Einige hier haben es offenbar immernoch nicht verstanden! Hier bei PI geht es nämlich darum ALLES kritisch zu dikutieren, was sonst unter dem Deckmantel der political correctness tabuisiert wird!!! Das heisst, dass man hier selbstverständlich auch sagen darf, dass man Schwuchteln im allgemeinen und den Hype, der um sie gemacht wird, nicht mag. Das ist nun mal PI! Findet euch damit ab. Das ist hier KEINE reine anti-moslem-seite, sondern eine anti-PC-Seite.

  219. Ich finde das Urteil völlig ok, wo ist das Problem?
    Familie bedeutet nicht, dass es 2 heterosexuelle sein müssen, Familie bedeutet, dass sich 2 Menschen „gefunden“ haben.

    Dagegen bin ich, dass 2 gleichgeschlechtliche Kinder adoptieren dürfen aber das ist ein anderes Thema.

    Von daher, ein längst überfälliges Gerichtsurteil aus meiner Sicht.

  220. SONNENREITER:
    @ #80 marooned84 (10. Mai 2011 22:19)

    Oscar Wilde starb an Syphilis.

    ja, es ist tragisch,das der schwule Oscar Wilde an der Syphilis starb!
    Soweit ich informiert bin litt auch der heterosexuelle Heinrich 8, Englischer König und Vater von Elisabeth I an der Syphilis…so wie viele andere Heteros und Schwule eben auch…tragisch, tragisch…

  221. @ 273 ich mein ja nur eine erfolgreiche islamkritische partei muß breiter werden u viele gruppen versuchen einzuschließen zb 4% homos die 1 islamopfer
    mit streng christlichen themen bekommt man in ö zb 2 % bei der präsidentenwahl
    das mutter vater kind am idealsten is klar meistens außer es sind besoffene drogenabhängige
    mein motto ist laßt die homos untereinander machen es sind oft gerfolgreiche lustige nette leute ich empfine ihr gehabe zwar oft lächerlich zb bei dancingstars im orf 2 männer tanzen ka warum die noch immer net rausgevotet sind ich ruf für die 2 sicher net an wenn für die halbnackten tanzhaserl
    erfolgreiche homos tragen durch steuern sehr viel bei
    Ich hätte keine bedenken wenn zb bei vielen homo mann nach indien fähr u mit den eiern einer lesbe u ner leihmutter 1 kind bekommt u das großzieht zb Elton john ricky martin

  222. #266 Sonnenreiter (11. Mai 2011 09:13)

    @ #258 Ligatus (11. Mai 2011 08:14)

    achja noch eines…Sie schrieben dass “Homophobie” therapierbar sei.
    Wie schön …dass ist aber Homosexualität auch.
    Viele ehemahlige Homos sind bereits wieder hetero geworden:

    http://www.wuestenstrom.de/index.dhtml/104dca368b68e71823en/-/deDE/-/CS/-/schwerpunktthemen/homosexualitaet/Homosexualitaet

    ..in der tat, es gibt viele Homosexuelle die „geheilt“ dann doch heiraten, eine Familie gründen und Gesellschaftlich anerkannt sind.
    Aber dann heimlich im Internet in schwulen Seiten surfen, kommunizieren, sich auf schwulen Treffpunkten tummeln oder in der nächsten Großstadt in schwulen Bars und Saunen während die liebe Gattin daheim davon ausgeht, ihr von der Homosexualität geheilter Ehemann ist beim Sport, Stammtisch mit Freunden oder hat halt einfach nur den regelmäßig freien Abend , den er mit seinen hetero Kumpels verbringt!

    Man, Homosexualität ist KEINE Krankheit und auch KEINE Lebenseinstellung!
    Es sind die Gene , die in jedem Körper sind..bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger..
    gegen sich selber leben heißt nicht,das man da auf einmal ganz anders ist….und wer das glaubt, der hat wirklich ein Realitätsproblem!

  223. leider ist niemand bereit die privilegien für hetero ehen abzuschaffen die freiwillig keine kinder bekommen.
    Was ist mit denen die keine kinder bekommen können oder wie ich keine frau finden (vielleicht klappts mal auf nem islamkritischen kongreß aber ich fürchte konservative frauen haben zu hohe ansprüche an männer ein haus ein auto 2 kinder kann ich leider nicht stemmen u romantisch soll man nach der arbeit auch noch sein wenn ich nur se serie schauen u nen quickie machen will)
    Und was für sie ein scheisshaufen ist ist für ander vielleicht 1 ernsthafter versuch seine kinder so gut es geht großzuzuiehen.
    Homos könen 1 kind vielleicht nicht ganz so super toll großziiehn wie eine traditionelle ehe aber sicher nicht viel schlecht wenn sie gute jobs haben u sich umda kind bemühen ähnlich wie alleinerziehende die habens auch net leicht aber deswegen verbietet ihnen niemand kinder großzuziehn.
    Ich behaupte außerdem das 1 homoakademiker paar im durchschnitt besser geeigenet ist 1 kind großzuziehne al ich u meine ex freundin ich mit 50 u sie mit 60% einschränkung
    Ich wäre froh wenn so gut sizuierte schwule mein kind falls wir 1 bekommen u zur adoption freigegeben hätten großgezogen hätten

  224. @ #279 lucky004 (11. Mai 2011 11:32)

    es gibt KEIN Homogen.
    Die These vom Homogen ist wissenschaftlich widerlegt.

  225. @281 auf planet-wissen kam aber vor kurzen das das 1 genetische anpassung ist wie zb kugelförmige poersatzbrüste bei frauen um einen vorteil zu haben
    der im fall der homos im tierreich natürlich keiner weil sich im tiereich vermutlich die meisten homos nicht fortpflanzen ka vielleicht ist das net vorstufe zur geschlechtsveränderung gibts ja zb bei fischen wenn grad keine weibchen da sind verwandelt sich eines der männchen in weibchen
    Ich will nicht unbedingt die homoehe nur empfind ichs nicht als schlimm und verschwene energie um gegen homoehe zu kämpfen wir sollten lieber gemeinsam gegen islamisierung u gegen industrieabbau in baden würtemberg kämpfen u das endlich viele öko projekte gegen grüne initiativen durchgeboxt die grüninnen checkens nicht wenn kein atom u keine kohle u wenig gas dann kann nicht auch noch gegen leitungen u windräder u biothermie kämpfen

  226. natürlich kannst du alles genetisch anpassen,
    des ist aber dann nicht von Natur so, sondern von Menschen bewusst herbeigeführt.

  227. Was mich in diesem Zusammenhang mal interessieren würde: Für WEN leben die Homos eigentlich. Für sich selbst etwa ? „Und die Welt ist mir eine Bühne…“ ?
    Ich finde, die Welt sollte den Kindern der Eltern überlassen sein, und nicht dieser schrecklich abartigen Ideologie, die zweifelsfrei eine linke ist, die nur zum Zwecke der Selbstdarstellung und Egozentrik der betreffenden Einzelindividuen dient.
    Und mit der selbstlosen Menschenliebe brauchen die mir auch nicht kommen, denn dazu müssten die erstmal christlicher als der Papst werden, und das sind die nicht, zumal ihr teils ungezügelt unverschämtes Benehmen Menschen gegenüber in die genau andere Richtung zeigen lässt.

  228. „Der Schutz der natürlichen Familie hat Vorrang aus gutem Grund. Dieses Gerichtsurteil ist ein Hohn an die Natur.“

    Ähm, wo bezieht sich das auf das Urteil? Wenn man Nachteile durch die Partnerschaft hat – Versorgung des Partner und damit Entlastung des Staats – dann muss man auch die Vorteile bekommen. Das ist einfach ein logisches Urteil. Nebenbei war ich schon immer gegen das Ehegattensplitting. Warum soll ich die kinderlose Hausfrau meines Chefs bezahlen? Wenn man wirklich Familie fördern will, dann sollte der Staat erst fördernd eingreifen, wenn Kinder da sind. Dafür dann aber richtig. Und nebenbei gehören natürlich auch Ehefrauen und Kinder nicht „kostenfrei“ in der GKV mitversichert. Kinder und Ehefrauen sollten durch die Allgemeinheit bezahlt werden und nicht durch die Mitglieder der GKV. Der Artikel ist deplaziert. War kein Platz mehr auf quotenqueen? Da tummeln sich doch die Ultra-Katholen, denen Opus Dei noch als linker Haufen suspekt ist.

  229. Wir leben in Zeiten der
    sozialgesellschaftlichen Verrohung, in Zeiten sodomitischer Abstrusität. Da kann gerne jemand herkommen und behaupten, weil er/sie ja Sozialarbeiter selbsternannte Besserwisser oder Kindererzieher sind. Diese „Herrschaften“ machen sich nicht im mindesten die Mühe über die Ursachen dieser so verdorbenen Gesellschaft nachzudenken, würden sie das, so kämen sie von selbst zu der Erkenntnis, daß sie eben nur von diesen sozialen Auswüchsen existieren. Würden diese Gutmenschen schon mal anfangen, sich und ihr „soziales Wirken“ in Frage zu stellen, wäre auch schon viel gewonnen.
    Jeder kann seine Meinung äußer, aber wehe er sagt etwas gegen den Strom gerichtetes, dann hau den „Lukas“, dann gibt’s was, mit Schaum vor dem Maul, mindestens virtuell, auf´s Selbige.
    Tatsache ist und bleibt, daß die Familie als ein Auslaufmodell von den Herrschenden den Massen oktroyiert wird. Somit als logisches Kompartiment die „Homoehe“ der überkommenen Familie gleichgestellt werden muss und schon haben die Proleten was zu debattieren und zu diskutieren, sie sind also beschäftigt, während man selbst an der neuen Welt- und Werteordnung „bastelt“. Obschon, die Pläne sind alle vorhanden!
    Im Übrigen: es lässt sich vorzüglich mit „Schwulen“ über dieses Thema reden! Hält man ihnen nur mal die wahren sozialen Gegebenheiten zum selbstreflektieren hin, dann o Wunder, sind es genau diese Mitmenschen, die sofort eine sehr natürliche und klare Denke an den Tag legen, weit weg von allem Gutmenschengequatsche und das nicht weil sie etwa verbal oder sonst wie bedroht wurden. Diese Mitmenschen sind eher in der Lage über politische Mißstände zu denken und zu reflektieren als es die „verbogenen Normalos“ zur Zeit mindestens, je zu tun bereit sind. Die Normalos neigen ja reflexartig dazu, sich für ihre „Meinung“, sei sie auch noch so richtig, zu entschuldigen.
    Nein, Falschheit, Verlogenheit und andere asoziale Egoismen sind es die aufgedeckt gehören, dann kann diese Gesellschaft auch wieder gesunden!
    Solange wir Normalos mit der alles überdeckenden, uns übergestülpten Islamisierung und im „Anhang“ eben mit solchen Nebenkriegsschauplätzen befeuert werden, wird ´s nichts mit dem Kampf gegen die muslimische Verdreckung! Übrigens sind die „Homos „ auch dafür, daß wir dagegen sind.

  230. #185 Heinz (11. Mai 2011 00:12) #177 Transferleister (11. Mai 2011 00:04)
    Christliche Fundamentalisten sind hier fast vollständig verschwunden. Dafür sind Leute wie Sie in Massen aufgetaucht und machen aus PI langsam aber sicher ein mainstream-konformes Medium, indem jeder Kommentar eines Christen gleich mit Beschimpfungen und Beleidigungen durch einen Rudel gleichgeschalteter atheistischer Übermenschen quittiert wird!

    Das mit den Massen u. Rudeln täuscht gewaltig, es ist nämlich in Wirklichkeit nur ein kleiner Kreis von intoleranten atheistischen Eiferen und missionarischen Kampfatheisten mit Mehrfach-Nicks, die hier diesen zahlreichen Eindruck erwecken.
    Jaette(13 Kommentare),iorumisosis(27 Kommentare)

    Hinter Jaette versteckt sich der Christenhasser W(P)issenistMacht=SokratesII=Margarethe=Skander usw.
    Der Name SokratesII wurde letzte Woche gesperrt, deswegen geht es heute unter Jaette weiter.

    Diese Pisser, die alles Christliche verdammen, haben schon den Blog QQ zerlegt weil er ihnen nicht atheistisch genug war und gehen jetzt daran auch PI langfristig zu zersetzen.
    Es sind auch dieselben, die in jedem Artikel von Kewil direkt gegen Kewil schiessen, der scheint ihnen einen besonderer Dorn im Auge zu sein.

    Ihre Leier, dass man PI nicht weiter empfehlen könne, ist niederträchtig vorgeheuchelt. Das Gegenteil ist das Ziel, PI zu zersetzen.

  231. ich bin agnostiker katholisch aufgewachsen es existiert auch noch 1 streng adventit des 7 tages vater u 3 nette streng christliche halbschwestern
    ich bekomm hier langsam angst das die christen mir genauso ihre wahre religion aufzwingen wollen zb heiraten frau versorgen kinder kriegen dazu hab ich aber keine lust u kein geld ich will bumsen vorzugsweise frauen zwischen 18 u 45 bin 33 leider will keine was mit mir machen
    Verbietet bitte den schwulen nicht ihr glück gemeinsam zu gebießen .Sie könnten durchaus etwas beitragen wenn man sie laßtzb als islamopfer u islamkritische wähler
    u gibt es nicht genug kinder aus ehen beziehungen als die homos noch so getan haben als wären sie hetero um von konservativen eltern u gesellschaft aktzeptiert werden könnte doch ne coole patchworkfamily werden kinder asu 1 ehe mit 2ten mutter
    Zitat BRODER: Irgendwann haben die deutschen beschlossen sich nicht mehr von den schwulen belästigt zu fühlen u haben die homo gesetzte geändert.
    Hallo wir sind die toleranten die homos sind keine gefahr die bekommen eher weniger kinder wenn sie nicht heiraten dürfen.
    Gegebüber soner mini minderheit die optisch lächerlich u medialüberrepresentiert ist können wir uns toleranz leisten finaziell sowoeso weil minimale kosten geelschaftlich aus weil nix hassen die intoleranten muslime mehr als die postchristliche spaß geselschaft wo jeder macht was er will so cu hab jetzt arzttermin

  232. #279 plastixat:

    „1. leider ist niemand bereit die privilegien für hetero ehen abzuschaffen die freiwillig keine kinder bekommen.
    2. Was ist mit denen die keine kinder bekommen können
    3. oder wie ich keine frau finden“

    1. Zustimmung!

    2. Das sind höchstens 5-6 prozent (ich jeden nicht von den späten mädchen – 40% der akademikerinnen-, die evt. ihr erstes mal abgetrieben haben. Diese sollten eine erklärung unterschreiben, dass jeden fruhtbarkeitsbehandlung selbst bezahlt wird.)

    3. Suchet, wo werden ihr finden!
    die welt ist halb und halb männlich und weiblich.

  233. Wiederholung wg. unaufmerksamkeit beim schreiben:

    #279 plastixat:

    “1. leider ist niemand bereit die privilegien für hetero ehen abzuschaffen die freiwillig keine kinder bekommen.
    2. Was ist mit denen die keine kinder bekommen können
    3. oder wie ich keine frau finden”

    1. Zustimmung!

    2. Das sind höchstens 5-6 prozent (ich rede nicht von den späten mädchen – 40% der akademikerinnen-, die evt. ihr erstes kind abgetrieben haben. Diese sollten eine erklärung unterschreiben, dass jeden fruhtbarkeitsbehandlung selbst bezahlt wird.)

    3. Suchet, wo werden ihr finden!
    Die welt ist halb und halb männlich und weiblich.

  234. Leute, wo seht Ihr denn, dass PI das positiv oder negativ belegt? Es ist „nur“ ein Bericht!

    Für uns stellt sich doch damit die Fragen:
    Wie ist das mit der Scharia vereinbar?
    Warum nimmt die EU auf einmal keine Rücksicht mehr auf die religösen Gefühle unsere muslimischen Migranten??
    UND WARUM ZUM TEUFEL hört Ihr nicht endlich mal auf Geert Wilders!!????

  235. #287 plastixat (11. Mai 2011 12:46)
    „ich bekomm hier langsam angst das die christen mir genauso ihre wahre religion aufzwingen wollen“
    —————
    Wobei Christen gegenüber Heuchlern noch am ehesten Nachsicht üben. Nicht-Christen sind da weniger tolerabel. Ich präferiere da auch eher zur Null-Toleranz-Strategie.

  236. #250 Stekel

    Formen gleichgeschlechtlicher Sexualität sind bisher bei über 450 unterschiedlichen Tierarten beobachtet worden, von Flamingos über Bisons bis zu Käfern und Guppys. Weibliche Koalas besteigen andere Weibchen und geben „rülpsende Laute“ von sich, wie ein Forscher schrieb. Von männlichen Flussdelfinen weiß man, dass sie sich durchs Atemloch penetrieren.

    Richtig, auch in der Tierwelt gibt es hin und wieder einzelne verirrte Exemplare.
    Was Du verschweigst ist allerdings, daß diese von den Artgenossen ausgestoßen oder gar getötet werden.

    Aber argumentier nur so weiter. Bis die Vergewaltiger kommen und gleiches Recht fordern, weil ihr Verhalten ja auch „natürlich“ sei.

  237. yogi wie kann man den bitte von Homosexualität auf Vergewaltigung kommen? da merkt man doch, dass du alles in eine Schublade schiebst. Als ob jetzt, nachdem Homosexuelle mehr Rechte zugesprochen werden, Vergewaltiger auch mehr Rechte einfordern! Vergewaltiger werden immer geächtet werden, das wird sich nie ändern, weil sie ANDERE Menschen gegen ihren Willen missbrauchen. Homosexualität ist eine Lebenseinstellung die niemand anderes was angeht oder auch nur in irgend einer Weise beeinflusst, als die Person selbst, die sie ist!

  238. @ 250 also bei den bonobos werden die homos nicht ausgestoßen da bumst jeder mit jedem wen er grad lust hat konflikte werden sogar durch consentual sex vermieden auch ein grund warum die sexuell frustrierten muslime so aggressiv sind
    schade das broder zu dem thema nicht in ner diskussion ist er ist rethorisch viel besser als ich unfähiger islamophober hetero dauergeiler
    mich stört der religiös motivierte widerstand ein wenig wenn ne volksabstimmung darüber wär hätt ich vielleciht auch dagegen oder gar net weil besser is natürlich die hetero ehe für kinder aber es is auch besser wenn nur männer wähelen u frauen u schwarze nicht dann gibts langfristig schlechte auswirkungen auf die gesellschaft weil diese gruppen natürlich manchmal abder interessen haben als weiße männer deswegen darf denen aber wählen nicht verbieten.
    Je mehr christlich islamischen widerstand es gegen homo ehen gibt desto mehr bin ich dafür

    vergewaltiger haben übrigens selten das einverständniß des opfers
    naja zumindest gibt es genug willige christliche kämpfer die ihr leben gegen den islam opfen würden
    ich nicht die moslem erst mal 40% haben u ich nen vorteil davon hab oder angst dann plapper ich mal das islamische glaubensbekenntniß runter genau wie sonst 3x im jahr in kirche u hol mir ne 19 jährige islamische jungrau mit mitgift u nutz die muslimische solidariät aus was geht finanziel

  239. #287 plastixat (11. Mai 2011 12:46)

    ich bekomm hier langsam angst das die christen mir genauso ihre wahre religion aufzwingen wollen zb heiraten frau versorgen kinder kriegen dazu hab ich aber keine lust u kein geld ich will bumsen vorzugsweise frauen zwischen 18 u 45 bin 33 leider will keine was mit mir machen 😆 😆 😆

    Kannst du vielleicht mal ein Foto von dir einstellen, dann bekommst du sicher Tipp`s warum es mit den Frauen nicht klappt. 😆

    Aber im ernst, war schon oft in der Dominikanischen Republik, Anteil der Christen an der Bevölkerung 97%, lieb, nett, freundlich, tolerant, hilfsbereit u.u.u. leben wie im Paradies.

  240. #295 plastixat (11. Mai 2011 14:54)

    @ 250 also bei den bonobos werden die homos nicht ausgestoßen da bumst jeder mit jedem wen er grad lust…

    Die Natur schützt sich durch Krankheit!

    Zitiere mal einen Mediziner, der sagte: „Jeder Form der Sexualität, bei der keine Kinder herrauskommen, ist gegen die Natur.“ Soweit der „Fachmann.“

    Ich habe persönlich absolut nichts gegen Homosexuelle, Lesben etc.

  241. @ #295 plastixat (11. Mai 2011 14:54)

    Christen sagen dass Homosexualität Sünde ist und das Wort Sünde übersetzt ins Deutsche heisst „das Ziel ist verfehlt“.
    Und dass ist es auch, zwei Männer die keine Kinder zeugen sondern nur für sich selbst leben, sind zwei verlorengegangende Väter…weniger Kindernachwuchs…somit ist das Zierl verfehlt…ihr Samen geht ins Leere.

    Schwule werden deswegen aber von Christen nicht auf Baukräne aufgehangen…wovor du also Angst hast…ist mir ein Rätsel….

  242. @296 einladuns christlich paradies klingt ja zumindest besser als islamsiche länder blöd nur wenn ich dorthinkäme ohne geld u nur bumsen will dann isses sicher aus mit der hilfsbereitschaft der dom rep frauen
    Ich möchte aber ne frau malirgendwann anal einfach weils enger is mit kondom natürlich dann gibts auch keine krankheiten u hygiene is sehr wichtig
    der arzt is sicher schon etwas älter die kirche sagt ja auch sex is nur zur fortpflanzung u net zum spaß dann hätt ich aber schon viele kinder mit meiner hand
    ch ahbe angst das es wieder wie früher wird als die kirche alles bestimmt das ich von der gessellschaft kirche familie usw nen druck bekomme doch endlich zu heiraten u kinder zu kriegen damit wär ich aber momentan nicht glücklich momentan möchte ich soviele frauen wie möglich mit kondom bumsen udanach keinen streß mit bruder vater kirche imam haben ,
    Der staat sollte ordentlich die kinder förden dann kann ich mir vielleicht auch mal kinder leisten bis jetzt reichts nur zum samenspender für reiche hetero ehepaare die unfruchtbar sind

  243. @298 Ich sage wann immer gott mir eine errektion schenkt benutz ich sie auch ideal am liebsten mit ner frau
    Ich bin mein eigener Prophet allen andern kann ich nicht glauben ob es wirklich von gott kommt zb bibel pfaffen oder nur deren konservatve wünsche das alle so gottfürchtig (im goldenen käfig aus vielen selbstgewählten leider oft aufoktruierten regeln) leben wie sie u die gesllschaft dann besser wäre

  244. Es gibt mehr oder weniger 10% Schwule in der bundesrepublikanischen Gesellschaft. Von diesen 10% ist nur ein Bruchteil bereit sich mit seinem Partner zu verheiraten, und ein weiterer Bruchteil ist bereit sich einer Partnerschaft zu unterwerfen.Ehe man hier vom Untergang des christlichen Abendlandes fantsiert, sollte man sich doch einmal die Zahlen und Verhältinisse ansehen!

    Ich finde diesen Artikel von PI eher enttäuschend und aufwieglerisch gegenüber Homosexuellen. Hat bei PI die Gewohnheit bestanden, das Thema Schwule & islam durchaus fair zu thematisieren (so wie es zum Beispiel „Rechtspopulist“ Wilders in Holland auch macht), scheint PI jetzt zu diesem Thema eine Kehrwendung zu vollziehen, zum Nachteil der 1o% Schwulen und zum Vorteil von jenen, die behaupten PI würde gegen Scghwule hetzen!

    Sehr schade eigentlich…..top

  245. http://www.facebook.com/profile.php?id=100000515933483

    pi mädels meldet euch bin hetero 33 seit april single unromantisch islamophob sexsüchtig edv techniker mit abgebrochenen bwl studim
    agnostiker wenn ihr adventisen seid dann freuen sich meine halbschwestern u mein papa

    genau haider wilders u bim fortyn sind sehr tolerant gegenüber schwulen u wenns bei manchen nur wegen der wählerstimmen war aber keinen auschließen kumpel für jeden sein ist deren motto

  246. So, jetzt möchte ich aber doch noch einmal mitspielen. Dörseln wir mal die sogenannten Argumente von tender goat lover auf. Es ist im Übrigen bezeichnend, dass Du mehrere Postings benötigt hast, die auch noch von mangeldem Intellekt (schein bei Dir wohl so zu sein) geprägt sind.

    #50 tender goat lover (10. Mai 2011 21:53)

    @ #29 Augustus

    Die “natürliche” Familie existiert doch auch nur in deinen Wunschvorstellungen noch.

    Faszinierend. Woher weißt Du wie es in meinem Umfeld aussieht?

    Die Heteros heiraten doch nicht mehr (ich übrigens auch nicht) – dann lasst doch halt den Homos ihren Spaß.

    Wirklich? Fasznierende pauschalisierung. Ich lass ihnen doch ihren Spaß. Wer verbietet ihnen etwas? Ich sage lediglich, dass sie das Privileg einer Familie weder benötigen, noch verdienen.

    Einerseits bemängelt ihr, dass sie durch ihren ständigen Partnertausch Geschlechtskrankheiten Vorschub leisten, andererseits jammert ihr irgendwas von Christentum, wenn sie sich doch dazu entschließen, monogam zu leben.

    Wer ist „Ihr“? Du zitierst mich und anwortest auf meinen Post mit solch einem Nonsens, da frag ich doch mal bescheiden: Wo habe ich das gesagt? Bitte sofort um Quelle.

    Das ist hochgradig doppelmoralisch und engstirnig noch dazu. Eine Ehe trägt doch angeblich zu einem geregelteren Leben bei und stärkt konservatives Empfinden.

    Wieso ist es doppelmoralisch, wenn ich sage, dass die Ehe dem Zweck der Familiengründung dient und nun sage, dass Homos sich ohnehin net fortpflanzen und demnach auch nicht den selben gesellschaftlichen Nutzen bringen?

    Also jammert nicht, sondern kümmert euch um eure eigenen verkorksten Existenzen. Wieviele von den Großmäulern hier würden denn die Waffe zur Hand nehmen, wenn der Bürgerkrieg los geht? Immer nur dieses Getöse und Gejammere ohne jegliche Substanz.

    Beweis für Deine Aussage bitte. Und ich bitte um eine Quelle für Deine Infos. Kennen wir uns?

    Euer Gott wird euch nicht helfen, genauso wenig, wie Jahwe seine israelitischen Schäfchen vor der Shoa bewahrt hat.

    Hmm? Mir muss entgangen sein, dass ich in irgendeiner Weise religiös argumentiert habe.

    P.S. Wenn ich die Wahl hätte, neben einer Schwulenbar oder einer Moschee zu wohnen, würde ich ersteres wählen.

    Dito. Trotzdem total am Thema vorbei.

    __________________________________________

    Nun zu Deinem nächsten Comment:

    #64 tender goat lover (10. Mai 2011 22:06)

    @ #60 Augustus

    Um “intellektuelle” Gespräche auf deinem Niveau zu führen, müsstest du schon deinen Kopf in deinen Anus einführen und mit deinen Darmparasiten reden.

    Zu PISA: Ich glaube, ich habe mehr von der Welt gesehen und gelernt als Du.

    Das Du das Wort Niveau in einem Amtemzug mit diesem kommentar schreibst ist schon lächerlich genug. Offenbar musst Du Dir mangels Argumenten mit Beleidigungen behelfen… erinnert mich leicht an Mohamedaner. Bei dem was Du schreibst, musst Du Dir wohl nicht erst den Kopf in den hintern schieben um mit Darmparasiten in Berührung zu kommen… sie träufeln bereits aus Deinem Munde *lach*

    Vielleicht solltest Du ja doch neben einen derer Tempel ziehen.

    @ #60 Augustus

    Ein allerletztes Post Scriptum für dich, bevor du dich ob der bösen schwulen Bedrohung wieder in den Schlaf weinst:

    Wer keine wirklichen Argumente hat, verwendet inflationär Smileys, um Platz zu füllen.

    Wow… jetzt musstest Du aber wirklich nochmal richtig kräftig nachdenken bis Du Dich in dieser Form mitteilen konntest du drittklassiger Emporkömmling. Ein Billiglöhner bist Du, wie man Deiner Artikulationsweise entnehmen kann.

    Du versinkst doch selbst vollkommen in Deiner poltischen Korrektheit. Sie trieft nur so aus Dir heraus, wie man bei diesem Thema leicht erkennen kann. Hysterisch wie ein linksgrüner Dilletant läuft Dir der Schaum aus dem Mund, weil Du unbedingt von der Richtigkeit Deiner Thesen (die Du ja nicht einmal aufführen kannst) überzeugt bist. Schon fast süß 🙂

  247. Es gibt kein Homo-Gen, kein Transsexuellen-Gen etc. – es gibt nur Traumata und psychische Zustände! Warum wohl haben Wowereit, Praunheim, Lorielle L. usw. DIESE Biographie? Wer diese Zusammenhänge leugnet, lügt oder ist blind.

  248. „P.S. Wenn ich die Wahl hätte, neben einer Schwulenbar oder einer Moschee zu wohnen, würde ich ersteres wählen.

    Dito. Trotzdem total am Thema vorbei.“

    Gut gemeint Augustus, aber mit der Realität hat das nichts zu tun – frag mal die Anwohner von Schwulenbars, sofern diese nicht im Schwulenghetto, z.B. um den Heumarkt in Köln angesiedelt sind. Stell dich mal eine Weile davor und beobachte, schau die Umgebung an!

  249. Die Homo-Hetze hier ist doch absoluter Schwachsinn. Einerseits bringt ihr Artikel über Homosexuelle, die sich gegen den Islam starkmachen, andererseits erdolcht ihr sie hinterrücks. Hier wird immer groß von Freiheit geredet, aber mir scheint, es sind teilweise nur leere Worte. Mir wäre es zumindest neu, dass die Homosexuellen dieser Welt hegemoniale Großmachtbestrebungen hätten, die eine Unterdrückung von Heterosexuellen vorsieht.

  250. #17 Irish_boy_with_german_Father (10. Mai 2011 21:24)

    Jetzt gehen hier wieder die Grabenkriege los 🙁

    Was heißt hier „Grabenkämpfe“? Artikel wie dieser lassen schlichtweg den Schluß zu, daß Liberale bei PI doch nicht allzu gut aufgehoben sind.

    Nocheinmal kurz und prägnant, damit es jeder versteht… Niemand will die Ehe zwischen Mann und Frau abschaffen und niemand möchte Leute „gleichschalten“. Es geht lediglich um gleiche, nachvollziehbare Rechte.

  251. Ah, da kommen sie wieder, die Fundamental-Christen. Wandert aus, in den Iran, nach Saudi-Arabien, da seid ihr in bester Gesellschaft. Lasst bitte die aufgeklärte Gesellschaft mit euren archaischen Ansichten zufrieden.

  252. @ #308 The_Nothing (11. Mai 2011 17:58)

    so aufgeklärt scheint die Gesellschaft ja gar nicht zu sein, sonst würde sie sich ja nicht selbst ausrotten und abschaffen.
    Der Klapperstorch bringt nunmal keine Kinder.
    Sondern Mann+Frau=Kind.

    Übrigens in den Iran und Saudi-Arabien brauchen wir Christen gewiss nicht auszuwandern, denn deine aufgeklärte Gesellschaft holt die Araber und die Iraner alle hierher nach Deutschland 😉

  253. was is eigentlich wenn eine lesbe mit 15 jährigem sohn aus1 ehe u ihrer kampflesben geliebten model russische kugelstoßerin^^ zb zusammenlebt dann stirbt u wie das so is weiß ich aus eigener erfahrung zum vater keine beziehung hat oder will die 2 mami aber mag acuh wenn sie auf mich als kampflesbe zb abstoßend wirkt
    Die leibliche mutter stirbt zb anti homo moslems übern weg gelaufen dann dürfte die 15 jährige eigentlich sich nicht für die 2 mami entscheiden u der christliche vater hat dann alle rechte u die 15 jährige wird gar net gefragt.
    Wenn sie verheiratet sind oder wenigsten verpartnerungsrechte die fast identsich sind dann isses egal ob die 2 mami lesnsich is oder 1 neuer papi

  254. „Europa arbeitet fleißig weiter daran, alle traditionellen, christlichen Werte abzuschaffen. Die Gleichstellung von Ehe und Lebenspartnerschaften ist der nächste Meilenstein die Familie zu untergraben und zu zerstören.“

    Jetzt mach dir mal nicht in die Hose.
    Gott will es nicht anders. Wollte er es anders, wäre es anders – oder ist er nicht allmächtig und vorsehend?

  255. ..man bekommt tatsächlich Angst, wenn man so manche Kommentare hier liest!
    Es scheint so ,das, wenn es möglich wäre, würden treue pi Leser, die sich angeblich der Toleranz und Offenheit verschrieben haben im Fall der fälle doch lieber ein Beil raus holen um unliebsame, in ihren Augen nicht tolerierbare Lebensformen eigenhändig Auszumerzen!!!
    Leute, die hier beklagen vom linken Mainstream überrollt zu werden, bieten aber genau das selbe wie eben diese!
    Nämlich NULL TOLERANZ dem anderen!!!!
    Wer nicht rein passt wird tot gemacht!!!! (wenn hier auch nur Symbolisch)…
    Ja, ja so trennt sich die Spreu vom Weizen!
    Liebe Christenmenschen und Moralisten!
    Jesus würde nur Kopfschüttelt vor Euch stehen, wenn er jetzt da wäre.
    Seine Predigt war tatsächlich…liebet den anderen so wie ihr selber geliebt werden wollt.
    ..und weiter, wer ohne Sünde lebt, werfe den ersten Stein!

    das heißt nicht, das man sich selber zerstören lassen muss, aber dennoch anderen wenn schon nicht mit liebe, dann doch wenigstens mit Toleranz entgegen treten könnte!
    Andere, damit meine ich Menschen, die keinen anderen Menschen irgend etwas zu leide tun wollen, sondern einfach nur in Frieden Ihr Leben leben! Niemanden ihren Lebensweg aufdrängen , sondern nur teil haben wollen an der Gesellschaft und die Früchte Ihrer jahrelangen Arbeit genauso genießen möchten, wie andere Menschen auch!
    Schließlich arbeitet ein Großteil der Schwulen genauso hart für Ihr Geld wie andere auch und ganz im Gegenteil , sie haben kaum die Chance aus der Steuerklasse 1 heraus zu kommen. Was heterosexuelle kinderlose Paare sehr wohl können.
    Und diese leisten Ihren Beitrag für die Gesellschaft genauso, wie die Schwulen und die Familien mit Kindern!
    So funktioniert nun mal eine Gesellschaft. Und besser würde sie funktionieren, wenn der Staat den Familien mehr Chancen geben würde. Den Einheimischen Mitbürgern Unterstützend bei stehen würde, damit diese sich für Kinder entscheiden können!
    Die paar Prozent Homos fallen da gar nicht ins Gewicht!
    Wir haben tatsächliche Probleme hier….
    darüber solltet Ihr Euch sehr viel mehr aufregen!

  256. verschrieben haben im Fall der fälle doch lieber ein Beil raus holen um unliebsame, in ihren Augen nicht tolerierbare Lebensformen eigenhändig Auszumerzen!!!

    die einzigen die des bisher gemacht hatten in Vergangenheit und Gegenwart…die Moslems und die Atheisten (1.+2. WK).

    Jesus den du da zitierst ist keineswegs Tolerant zur Sünde, er fordert uns Christen auch nicht zur Toleranz auf.
    Der Begriff Toleranz kommt auch gar nicht von uns Christen her, sondern kam immer von den Gutmenschen um den Islam in Deutschland zu tolerieren.

  257. #305 TanjaK (11. Mai 2011 17:23)

    “P.S. Wenn ich die Wahl hätte, neben einer Schwulenbar oder einer Moschee zu wohnen, würde ich ersteres wählen.

    Dito. Trotzdem total am Thema vorbei.”

    Gut gemeint Augustus, aber mit der Realität hat das nichts zu tun – frag mal die Anwohner von Schwulenbars, sofern diese nicht im Schwulenghetto, z.B. um den Heumarkt in Köln angesiedelt sind. Stell dich mal eine Weile davor und beobachte, schau die Umgebung an!

    Kannst Recht haben, kann ich nhjur schwerlich beantworten.

    #306 Cobblepot (11. Mai 2011 17:47)

    Die Homo-Hetze hier ist doch absoluter Schwachsinn. Einerseits bringt ihr Artikel über Homosexuelle, die sich gegen den Islam starkmachen, andererseits erdolcht ihr sie hinterrücks. Hier wird immer groß von Freiheit geredet, aber mir scheint, es sind teilweise nur leere Worte. Mir wäre es zumindest neu, dass die Homosexuellen dieser Welt hegemoniale Großmachtbestrebungen hätten, die eine Unterdrückung von Heterosexuellen vorsieht.

    Niemand erdolcht hier Homos, nur weil er der Meinung ist, dass man deren eingetragene Partnerschaft nicht mit einer Ehe vergleichen sollte. Hier haben eher einige eine offensichtliche Wahrnehmungsstörung, die jede Form von Kritik an homos als Angriff ansieht. Erinnert ein bischen an die mohamedaner. Genau wie Lucky hier

    –>

    #312 lucky004 (11. Mai 2011 19:36)

    ..man bekommt tatsächlich Angst, wenn man so manche Kommentare hier liest!
    Es scheint so ,das, wenn es möglich wäre, würden treue pi Leser, die sich angeblich der Toleranz und Offenheit verschrieben haben im Fall der fälle doch lieber ein Beil raus holen um unliebsame, in ihren Augen nicht tolerierbare Lebensformen eigenhändig Auszumerzen!!!
    Leute, die hier beklagen vom linken Mainstream überrollt zu werden, bieten aber genau das selbe wie eben diese!
    Nämlich NULL TOLERANZ dem anderen!!!!
    Wer nicht rein passt wird tot gemacht!!!! (wenn hier auch nur Symbolisch)…

    Ja ja, bla bla, die Homoehe nicht zu akzeptieren ist ja Quasi Mord, bla bla

    Ich bin sicherlich toleranter als Du, ich spreche niemandem das Recht ab so zu leben wie er möchte, aber es ist mein gutes Recht gegen eine Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der Ehe zu sein. Wirklich intolerant, dass bist Du!

  258. …der selbe Jesus jedoch starb am Kreuz für die Sünden der Menschen!!!!…

    ..und wenn es um Verbrechen der Vergangenheit geht!
    Auch das Christentum hat eine leider sehr blutige Spur hinterlassen!!!!

    ..und abgesehen davon..ich kenne auch strengkatholische Linksgrüne…
    auch das gibt es auf Gottes Erde!

  259. ja, ja Sonnenreiter..von der Toleranz, die Sie hier so großzügig in den Anspruch nehmen liest man jedoch sehr wenig in Ihren Statements!

    Vielleicht sollten sie Ihre Statements mal selber durchlesen, bevor sie diese hier ins Forum stellen!

    Aber ich denke Gott wird Ihnen verzeihen!

  260. Ich hab ne prima Idee:

    -Eheverbot für alle unfruchtbaren heterosexuellen Paare
    -Zwangsscheidung für Paare, die mit dem Erreichen der Menopause noch keine Kinder gezeugt haben (da es offenbar „die Natur“ nicht vorgesehen hat, dass man nach dieser Phase noch Kinder bekommen kann… oder um es mit der Gehässigkeit der homophoben Kommentatoren auszudrücken:“Verklagt doch die Natur!“) 😉

    Alternative:
    -Gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern steuerlich benachteiligen… oh warte, diese Gesetzeslage besteht ja schon
    -Gleichzeitig heterosexuelle Paare ohne Kinder in der Ehe steuerlich begünstigen, um die „Familie“ zu schützen…ähm Moment, falscher Text, Entschuldigung.

  261. #317 lucky004 (11. Mai 2011 20:06)

    ja, ja Sonnenreiter..von der Toleranz, die Sie hier so großzügig in den Anspruch nehmen liest man jedoch sehr wenig in Ihren Statements!

    Vielleicht sollten sie Ihre Statements mal selber durchlesen, bevor sie diese hier ins Forum stellen!

    Aber ich denke Gott wird Ihnen verzeihen!

    Keine Bange, ich lese meine Statements grundsätzlich ausführlich.

    Ich bin ebenso tolerant wie Du. Beweis mir das GEgenteil. Zitiere die Stellen die Du intolrant findest.Ich möchte wetten das Du keine Stelle findest, an der ich mich gegen Homos an sich in ihrer Eigenschaft als Mensch äußere, sondern schlicht und ergreifend an der Gleichmacherei von Ungleichem.

  262. Es ist einfach nur eine Schande. Da wird der Geburtenrückgang beklagt und gleichzeitig wird die Auslagerung von Kindern in Kitas und die Schwulenehe gefördert. So schafft ein Volk sich selbst ab. Sarrazin hat leider Recht!

  263. #293 WhiteRose2Point0

    yogi wie kann man den bitte von Homosexualität auf Vergewaltigung kommen? da merkt man doch, dass du alles in eine Schublade schiebst. Als ob jetzt, nachdem Homosexuelle mehr Rechte zugesprochen werden, Vergewaltiger auch mehr Rechte einfordern!

    Es geht darum, daß schwule gern argumentieren, ihr Treiben sei normal, weil es auch in der Natur beobachtet wird.
    Wenn man so argumentiert, müßte man auch Vergewaltigung legalisieren, denn das kommt in der Natur öfter vor als homosexuelle Handlungen, es ist sogar die Regel.

Comments are closed.