Die Gewalt am Rande eines Straßenfestes in Gladbeck (NRW), bei der ein junger Mann lebensgefährlich verletzt wurde, macht unsere Politiker wieder einmal „ratlos“. Wir können daraus schließen, dass es sich bei den Tätern nicht um solche handelt, gegen die die reichlich fließenden Mittel im „Kampf gegen Rechts“ Abhilfe versprechen. Tatsächlich kommt der WESTEN nach einem langen Artikel, bei dem zunächst 500 anwesende Jugendliche unter Generalverdacht gebracht werden, ganz am Ende doch noch zur Sache: Libanesenbanden überfallen im Land der Hannelore Kraft offenbar gezielt Volksfeste, um Deutsche zu terrorisieren.

Der WESTEN berichtet:

Ein böses Ende nahm das Stadtfest „Gladbeck Total“ für einen Fußballer (21) vom BV Rentfort: Er liegt mit schwersten Kopfverletzungen auf der Intensivstation des Krankenhauses, „Lebensgefahr ist nicht ausgeschlossen“, teilt die Polizei mit.

Der junge Mann war in der Nacht zum Sonntag um 0.40 Uhr auf dem Platz hinter dem Rathaus im Bereich der Sparkasse unterwegs gewesen, offensichtlich auf dem Weg nach Hause. Dort wurde er von mehreren Tätern angegriffen und zusammengeschlagen. Einer der Beteiligten hat sich laut Polizeipressesprecher Andreas Wilming-Weber gestern freiwillig der Polizei gestellt. Er wurde bereits nachmittags von der Mordkommission vernommen. Die weiteren Ermittlungen liegen nun in Hand der Staatsanwaltschaft.

Der gewalttätige Überfall auf den 21-Jährigen war nicht der einzige Vorfall dieser Art beim Stadtfest, bei dem (wie berichtet) rund 500 Jugendliche den Platz hinter dem Rathaus zum inoffiziellen Treffpunkt machten. Schwer verletzt wurde dort in der Nacht zum Samstag ein junger Mann, der ebenfalls auf dem Nachhauseweg war. Er wurde im Bereich des Hallenbads niedergeschlagen. Insgesamt, so die Polizei auf WAZ-Anfrage, hat es bisher acht Anzeigen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung gegeben. Einmal wurde auch mit einem Messer gedroht, tatsächlich verletzt worden sei damit jedoch niemand. In der Nacht zum Sonntag sei das Gelände hinter dem Rathaus nach mehreren Schlägereien um 1.30 Uhr dann geräumt worden.

Dennoch: Abgesehen von den gewalttätigen Überfällen seien die Vorkommnisse nicht ungewöhnlich und auch keine Gladbecker Besonderheit, resümiert die Polizei in Recklinghausen. Der Gladbecker Feuerwehrchef Josef Dehling bestätigt das, die Zahl der Rettungseinsätze an diesem Wochenende im Zusammenhang mit dem Stadtfest sei leicht erhöht (6), aber nicht ungewöhnlich hoch gewesen.

Stadtpressesprecher Peter Breßer-Barnebeck konstatiert zwar: „Gewalt in dieser Form hat es auf einem Stadtfest bisher nicht gegeben“, ansonsten aber sei das Fest wie vorherige auch verlaufen. Dass Gruppen von Jugendlichen sich abseits treffen und dort viel Alkohol getrunken wird, sei seit Jahren eine Tatsache. Die Jugendschutzstreife sei auch diesmal unterwegs gewesen, es habe Ausweiskontrollen und bei Jugendlichen unter 18/bzw. 16 Jahren die Beschlagnahme von Alkohol gegeben. (…)

Sorgen bereitet der Stadt eine andere Entwicklung: Offensichtlich nehmen Gruppen junger Libanesen Veranstaltungen dieser Art zum Anlass, um Randale zu machen. Sie provozierten Schlägereien ganz gezielt. Diese Situation gab es in den letzten Jahren häufiger. „Da sind wir ratlos“, so der Stadtpressesprecher. Als eine erste Maßnahme, so das Ergebnis einer Besprechung am Montag, wolle man nun auf libanesische Familien zugehen, in deren Bereich man die Täter vermutet. Damit habe man vor Jahren, als libanesische Jugendliche im Innenstadtbereich auffällig waren, Erfolg gehabt.

Den ratlosen Politikern sei geraten, einmal bei den Bürgern um Rat zu fragen. Vielleicht verrät ihnen ja einer ein ganz großes Geheimnis: Den größten Erfolg wird man haben, wenn man beim Besuch der behördlich bekannten libanesischen Kriminellenclans gleich den Ausweisungsbescheid mitbringt.

Lesenswert auch der Kommentar derselben Zeitung:

Das Verhalten der Jugendlichen soll hier gar nicht kritisiert werden. Warum jungen Menschen nichts Besseres einfällt, als sich am Wochenende zuzudröhnen, ist eine Frage, der die Gesellschaft sich stellen muss. Vielleicht kommt dann einer drauf, dass Stadtfeste nicht unbedingt mit dem Anstich eines Bierfasses beginnen müssen. Was immer so war, muss ja nicht immer noch passen.

Es war eben nicht immer so, dass der Anstich eines Bierfasses in der Folge zu Mordexzessen geführt hat. Sollen wir in Zukunft lieber einen Hammel schächten, damit es friedlich bleibt?

Vielen Dank allen Spürnasen zum Thema!


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

179 KOMMENTARE

  1. Mann, mann so muss es wohl gewesen sein, als die SA mit Ihren Schlägertrupps klargemacht hat, wer die Macht übernehmen wird…

  2. …offenbar gezielt Volksfeste, um Deutsche zu terrorisieren.

    Das finde ich ein wenig dick. Zumal es sich danach anhört, als wenn diese Kanibalen bei so etwas organisiert vorgehen. Ich denke vielmehr, dass Feste dieser Art dieses Klientel anziehen. Sind Sie dann erst einmal in einer größeren Gruppe anwesend, ohne Geld und voller Neid über die sich amüsierenden Deutschen Kartoffeln, nimmt die „Natur“ Ihren Lauf.

  3. Sollen wir in Zukunft lieber einen Hammel schächten, damit es friedlich bleibt?

    Es wird wohl darauf hinaus laufen, wie auch folgendes Beispiel der Kirmes des „Angtsraums“ Altenessen vom April 2011 zeigt:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Polizei-loest-Massenschlaegerei-und-Tumulte-in-Altenessen-auf-id4540630.html

    Gewalt Polizei löst Massenschlägerei und Tumulte in Altenessen auf

    Essen, 13.04.2011, Markus Grenz

    ….

    Hier sei es zu Tumulten gekommen, an denen rund 100 Libanesen beteiligt gewesen sein sollen. Schließlich habe man sich in Absprache mit den Verantwortlichen vor Ort zum Abbruch der Kirmes und zur Räumung des Platzes entschieden.

    ……

    Daneben kündigt Günter Gerdiken auch Gespräche mit den zuständigen Behörden und Beteiligten an: „Wenn in Zukunft die Sicherheit nicht garantiert ist, beantragen wir im kommenden Jahr diese Veranstaltungen einfach nicht mehr.“

    „Der Islam ist auch ein Teil Deutschlands!“
    Buntespräsident Wulff am Tag der offenen Moschee 2010

  4. Wieso ratlos: PI-Leser wissen: hier setzen Muslime ihre bluttriefende Theorie des Koran einmal in die Praxis um, das Ergbeniss ist Bluvergießen, wen soll das überraschen?

    Die Muslime fangen jetzt schon an, Krieg um den öffentlichen Raum zu führen.

    Besonders hasserfüllt sind sie immer, wenn die Deutschen = “ungläubigen Schweine” sich mal freuen, was aus islamischer Sicht natürlich nicht sein darf.

    Ich habe mittlerweile vielfach beobachtet, dass nach Spielen der deutschen Fußballnationalmannschaft Muslime auftauchen, um Deutschland zu schmähen und Deutsche körperlich anzugreifen.

    Wenn die Nationalmannschaft verliert laufen sie vor Freude johlend auf der STraße rum und rufen höhnisch “Deutschland, Deutschland”, um Passanten zu provozieren.
    Wenn die deutsche Mannschaft gewinnt zetteln sie Schlägereien an.

    100 % dieser Pöbler waren aus dem muslimischen Kulturkreis, abder das hat wohl sicher nichts mit dem Islam zu tun, oder? 😉

  5. @#4 Eurabier

    Und das wirklich erschreckende an Ihrem Bericht ist nicht die Gewalt als solches, sondern es passiert wieder einmal in Deutschland! Wir ignorieren den neuen Faschismus solange bis hier alles in Schutz und Asche liegt!

  6. OT

    Türkei plant verpflichtende Internet-Filter

    Die türkische Behörde für Informationstechnologie plant offenbar ein verpflichtendes Filtersystem für die türkischen Bürger, das künftig den Zugang zum Internet beschränken soll. Demnach sollen die Türken ab dem 22. August 2011 unter vier verschiedenen Filteroptionen wählen müssen (Familie, Kinder, Haushalt,Standard). Je nach Kategorie werden bestimmte Webseiten unzugänglich gemacht.

    http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/2739843/tuerkei-plant-verpflichtende-internet-filter.story

  7. #5 Unzeitgemaesser (10. Mai 2011 12:31)

    Die Muslime fangen jetzt schon an, Krieg um den öffentlichen Raum zu führen.

    Im ehemaligen Pforzheim sind 70% der unter Dreijährigen „Migranten“, man kann sich als vorstellen, wie die öffentlichen Plätze dort in 10-15 Jahren aussehen werden………

    Interessant wird es zu sehen, wie sich dann die RestantifantInnen-SA positionisieren wird, wenn ihnen da jemand den Kampf um die Straße streitig machen wird!

  8. #7 Platow (10. Mai 2011 12:33)

    Naja, in Köln gibt es zumindest noch tapfere „Antifaschisten“, die Bahngleise zivilcouragiert besetzen. 🙂

    Aber die kinderlosen AntifantInnen-SA wird langsam alt und grau und da bricht sich das Neue, Junge, Dynamische Bahn.

    Welcher Rollatorantifant wird sich in 2040 nicht die gute, alte Zeit um 1990 zurück wünschen…….

  9. @#1 Phylax2000

    Und das nicht etwa irgendwo im Busch. Nein. In Europa. In einer der Hauptstädte von Europa!

    Das wäre mal ein Thema für eine aktuelle Fragestunde im Bundestag!

  10. genau, stadtfeste in zukunft nur noch mit hamelbraten und süssem tee und ein paar wasserpfeifen.

    das wird die lösung sein.

  11. #7 platow
    stimmt , haben wir beim alten ja auch so gemacht. oft wird vergessen das hitler nie mehr als 34 % der deutschen stimmen hatte. das hat ihm gereicht um die diktatur einzuführen weil die elite deutschland damals genauso verraten hat wie sie es jetzt wieder tut.
    <<Wir ignorieren den neuen Faschismus solange bis hier alles in Schutz und Asche liegt!<<

  12. #8 Lady Bess

    „OT – Türkei plant verpflichtende Internet-Filter“

    Da sollten die wahren Gründe genannt werden: Türkei Weltmeister!

    Laut Google Trends, einem Service der Suchmaschine Google, stehen auf den ersten fünf Plätzen in einer Liste der Städte, aus denen der Suchbegriff „child porn“ nachgefragt wird, ausnahmslos türkische Städte.
    Innenminister Abdulkadir Aksu nannte das Resultat umgehend eine „Katastrophe“, und Ministerpräsident Tayyip Erdogan zeigte sich? „ernsthaft irritiert“. Die Meldung hat mittlerweile eine lebhafte Debatte in Presse, Parlament und Regierung losgetreten.

  13. #17 meri (10. Mai 2011 12:46)

    Die LinksgrünInnen könnten mittlerweile mit 28% und den 23% der SozInnen an die Macht kommen, Deutschland schafft sich ab!

  14. Wenn Libanesen mit den Verhältnissen im Land der Deutschen nicht klarkommen, haben sich die Libanesen eben das falsche Land ausgesucht.

    Ein Hausherr darf mit gutem Gewissen jeden Gast aus dem Haus werfen, wenn der Gast gegen die Regeln verstösst.
    Das hat nichts mit „Fremdenfeindlichkeit“ zu tun, auch wenn uns unsere Linksgrünen das noch so oft behaupten.

    Aber in den Augen der Linksgrünen sind auch Länder sozialistisches Allgemeingut, die Aufbauleistungen der Einheimischen werden regelmässig geleugnet, um in den Köpfen der Bürger das berechtigte Anspruchsdenken auszulöschen.

    Mein Esel, mein Haus, mein Feld, mein Land, meine Regeln.

    So funktionierte es seit Beginn von Ackerbau und Viehzucht und so wird es auch in Zukunft weiterfunktionieren.

  15. Nur die dümmsten Kälber wählen Ihren Metzger selber. Normalerweise müsste man bewaffnete Bürgerwehren bilden um die Gefahren zu bewältigen.

  16. #4 Eurabier (10. Mai 2011 12:25)

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Polizei-loest-Massenschlaegerei-und-Tumulte-in-Altenessen-auf-id4540630.html….
    Daneben kündigt Günter Gerdiken auch Gespräche mit den zuständigen Behörden und Beteiligten an: „Wenn in Zukunft die Sicherheit nicht garantiert ist, beantragen wir im kommenden Jahr diese Veranstaltungen einfach nicht mehr.“

    Das Gibt es doch nicht !!
    Hier wird Stück für Stück deutsche Kultur für verbrecherische Fremd-Kultur-Anhänger geopfert !

    Völlig unfähige , zu keinerlei Fakten empfängliche Total-Versagende Politiker !!

    nach amerikanischem Vorbild wird auch hierzulande niemand mehr „blind“ genannt, sondern „visuell herausgefordert“.

    Und so sehe ich diese nichtsnutzigen Stadtfraks

    Ähh früher sagte man Stockblinde Leiter

  17. Das kommt davon, wenn man sich für die Zuwanderung
    hirnlosen Gesockses stark macht. Anschließend steht man dann ratlos vor den selbst geschaffenen
    Problemen. Diese Zuwanderung ist zu nichts gut,
    außer Deutschland zu zerstören. Immer schön die
    Asozialen wählen, die werden es schon richten.

  18. man muss stets kausalitaeten beachten.
    das waehlervolk waehlt politiker, die dann ihrerseits politik machen.
    solche politik halt.

  19. @#22 Chester (10. Mai 2011 12:54)
    hat das nun geklappt mit deinem wider dem „dittib“ ???

  20. Ob es dazu einen Bericht in der linken TAZ geben wird. Dumme Frage meinerseits…
    Wohl eher nicht weil die LinkssrotgrünInnen die so das Binnen-I lieben Ausländerkriminalität komplett ausblenden, sie ignorieren, oder den Einheimischen die Schuld dafür in die Schuhe schieben.

  21. Da setzt irgendein deutscher Außenminister in seinem bequemen Büro eine Unterschrift unter ein Papier, mit dem dann ein Kontingent von zehntausend „Flüchtlingen“ aus dem Libanon zu uns kommen darf. Die kommen auch und ab da scheint sich kein Politiker mehr um sie zu kümmern. Und zehn Jahre später wundern sich alle über die Gewalt von libanesischen Jugendbanden, die aus diesem Flüchtlingskontingent hervorgegangen sind. Wie soll das auch gehen, wenn fremdsprachige Leute hier in eine ihnen fremde Kultur kommen, die sie nicht verstehen und schon gar nicht annehmen können, weil es Ungläubige sind, an deren Wohlstand sie aber mangels Mitteln und mangels Einkommen durch Mitarbeit in dieser neuen Gesellschaft nicht teilhaben können. Sie bleiben ewige Außenseiter. Da kommt dann der Hass quasi von alleine. Da gibt es nur eine Lösung, Rückführung in ihre Heimat. Diskussion Ende.

  22. Serap Cileli sagt dazu aktuell im Fokus:

    Die Menschenrechtlerin türkisch-alevitischer Abstammung ist der Ansicht, dass dieser Prozess durch die Forderung der Bundesbildungsministerin Annette Schavan bekräftigt werde, die dazu aufrufe islamische Geistliche zum Religionsunterricht an Schulen zuzulassen; oder eben dank gebetsmühlenartiger Wiederholung, dass der Islam ein Teil Deutschlands sei. “Der gravierende Denkfehler hinter diesen Forderungen und Prämissen ist aber”, so Cileli, die 2005 das Bundesverdienstkreuz erhielt, “dass sie ‘den Islam’ nur als Religion für den Privatgebrauch sehen.” Dies sei falsch. Der Islam wolle die Lebensführung der Menschen bestimmen.

    Hier:
    http://www.via-dolorosa.de/2011/05/10/serap-cileli-denkfehler-hinter-forderungen-und-praemissen/

    oder hier:
    „Der Islam möchte die Lebensführung der Menschen bestimmen“

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=3982

    Wo die Frau recht hat, hat sie nun mal recht! Und zu Gladbeck, da ich in der Nähe wohne, kann ich das „gezielt“ nur bestätigen!

  23. # 10

    In gesamt Nürnberg sind über 66% der unter 6-jährigen Immigrantgen. Jetzt kannst du dir vorstellen, wie es in Stadtteilen mit hohem Immigrantenanteil von 50 bis 70% aussieht: wie in Bangladesh, Kongo, Pakistan, Tunesien, Somalia….

    Und so sieht es auch in diesen Stadtteilen auf den Strassen aus, Dreck und Sperrmüll. Wird einfach alles auf die Strassen geworfen, wie in der Heimat…

  24. @ #23 Livermore (10. Mai 2011 12:55

    Die Zuwanderung nach Deutschland ist leider ein Unterschichtenproblem.

    Fakt ist auch, dass etwa 6,7 Millionen Ausländer in Deutschland mehr oder weniger dauerhaft leben. Oberflächlich betrachtet kann man so von etwa 20,7 Millionen Nicht-Deutschen in Deutschland ausgehen. Türken, deren Eltern in Deutschland geboren wurden, fallen nicht in diese Statistik, sofern sie nie einen türkischen Pass besessen haben.

    Die Zuwanderung nach Deutschland ist auch in unserer heutigen Zeit nicht gesteuert: Es gibt keine Quoten für bestimmte Ursprungsländer, es gibt kein Punktesystem für Bildung oder Vermögen, wie in den USA. Die Folge ist, dass bevorzugt die Unterschicht fremder Länder bei uns einwandert

    Nein Danke, auf diese orientalischen Unterschichten kann ich verzichten.

  25. Was will man eigentlich mit „ratlosen“ Politikern anfangen? Man bezahlt ihnen schweres Geld, damit sie Rat wissen. Und wenn es ernst wird, dann sind sie „ratlos“.

    Man stelle sich nur vor, der Graf Ernst Rüdiger von Starhemberg hätte damals in Wien einfach nur gesagt, er sei ratlos. Oder der Großmeister Jean de la Valette – oder eben der Cid.

    Sie wußten alle Rat, auch wenn sie dabei ihr Leben aufs Spiel setzten.

    Und diese Leute von heute wollen uns führen und regieren?

  26. Wenn ich so etwas lese ( und „sowas“ lese ich leider fast täglich ), dann kommt mir jedes Mal ein Wort in den Sinn, daß es früher kaum gab : Bürgerwehr!

    Das Vertrauen, das ich bis vor einigen Jahren in unser Gesetz und in unsere Justiz hatte, ist schlicht dahin.
    Die Politik will uns nicht schützen und die Polizei kann uns nicht schützen, da sie von gutmenschlichen Politikern ausgebremst wird.

    Was also tun?

    Das beste Beispiel gibt mal wieder Innensenator Mäurer (SPD) aus Bremen, der nach den Bandenkriegen zwischen den Hells Angels und den Mongols am letzten Wochenende jetzt die “ Waffenverbotszone “ erweitern und damit hart durchgreifen will.
    Oh ja, das wird diese Leute bestimmt gebührend beeindrucken und sie werden heute noch ihre Waffen abgeben.

    Über solche Politkasper und Volksverräter wie den Mäurer könnte man lachen, wenn es nicht so traurig wäre!

  27. #7 Platow (10. Mai 2011 12:33)

    @#4 Eurabier
    Und das wirklich erschreckende an Ihrem Bericht ist nicht die Gewalt als solches, sondern es passiert wieder einmal in Deutschland!

    Was soll der Blödsinn? Ist ein und dieselbe Gewalt per se schlimmer, wenn sie in Deutschland passiert?
    Das wäre Gutmenschendogma.

    Durch unsere Schuld, durch unsere Schuld, durch unsere grooooooooooooooooooße Schuld….? ***augenroll***

    Hört sich für mich jedenfalls genau so unsäglich relativierend an wie „Das Verhalten der Jugendlichen soll hier gar nicht kritisiert werden.“

  28. @#33 Icetrucker66 (10. Mai 2011 13:17)

    Mittlerweile haben die religiösen Türken eine extreme Bevölkerungsstärke erreicht. Einher geht dies mit dem Wandel des Stadtbildes deutscher Städte: Sie werden orientalischer.

  29. Was will man eigentlich mit „ratlosen“ Politikern anfangen? Man bezahlt ihnen schweres Geld, damit sie Rat wissen. Und wenn es ernst wird, dann sind sie „ratlos“.

    Man stelle sich nur vor, der Graf Ernst Rüdiger von Starhemberg hätte damals in Wien einfach nur gesagt, er sei ratlos. Oder der Großmeister Jean de la Valette – oder eben der Cid.

    Sie wußten alle Rat, auch wenn sie dabei ihr Leben aufs Spiel setzten.

    Und diese Leute von heute?

  30. Libanesenbanden überfallen im Land der Hannelore Kraft offenbar gezielt Volksfeste, um Deutsche zu terrorisieren.

    Die Libanesenbanden wurden von der CDU-Regierung die letzten 5 Jahre genausowenig bekämpft wie von der roten Regierung jetzt.

    Des weiteren befinden sich nach wie vor CDU-Abgeordnete im Landesparlament, die Opfer von Migrantengewalt besuchen könnten oder Briefe an Tageszeitungen schreiben könnten, wenn Ihnen das Wohl der Bürger am Herzen läge.

    Das, was ich fordere, ist übrigens nichts außergewöhnliches, das nennt man schlicht „gute Oppositionsarbeit“: Die Finger auf das Versagen der Regierung legen.

    Die Tatsache, dass die CDU-Politiker so etwas niemals machen, ist nur dadurch zu erklären, dass die CDU selber Teil des Problems ist und ihr das Volk genauso am Arsch vorbeigeht wie der SPD.

    Wer also explizit die SPD für die Zustände in NRW verantwortlich macht und damit impliziert, dass es in NRW besser zuginge, wenn die CDU regieren würde, ist ein Narr.

    Hören wir dazu Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England, 1924 über das Parteiensystem und seinen Sinn:

    „Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben“.

    Es ist egal, ob die CDU, die SPD, die Grünen oder die CSU regieren. Lediglich die Begründungen für die Politik variieren.

    Bei der CDU können die Polizisten die Schwerverbrecher wegen „Geldmangels“ und „Sachzwängen“ nicht einsperren,
    bei der SPD geht es wegen den „Menschenrechten“ nicht.

    Frei rumlaufen tun sie in beiden Fällen.

    Bei der CDU heißt die islamisierung „Globalisierung“ und muss wegen „Fachkräftemangels und demographischem Wandel“ durchgeführt werden,
    bei der SPS heißt es halt „Multikulti“ und die Begründung dafür ist „soziale Gerechtigkeit“.

    Die Politik ist in jedem Fall dieselbe.

    Die BRD kann nicht mehr durch Wahlen gerettet werden, genauso wie die DDR nicht durch Wahlen gestürzt werden konnte.

  31. wolle man nun auf libanesische Familien zugehen, in deren Bereich man die Täter vermutet. Damit habe man vor Jahren, als libanesische Jugendliche im Innenstadtbereich auffällig waren, Erfolg gehabt. Wären es Rechte gewesen würde man da auch auf die zugehen?

    START TOLERANCE ENJOY DIFFERENT

  32. Die Gewalt am Rande eines Straßenfestes in Gladbeck (NRW), bei der ein junger Mann lebensgefährlich verletzt wurde, macht unsere Politiker wieder einmal “ratlos”.

    Im Jahre 2000 erklärte der Klimalügner und einer der Hohepriester der Ökoreligion; Mojib Latif; dass es in Deutschland wegen des anthropogenen Klimawandels nieeee mehr Winter mit viel Eis und Schnee in Deutschland geben werde. Nach zwei besonders kalten Wintern mit viel Eis und Schnee erklärte er dann dieses Jahr, dass solche kalten Winter gaaanz typisch für die anthropogene Erderwärmung wären.
    .
    In Anlehnung daran schlage ich den ratlosen Politikern vor, hier nicht ratlos zu sein, sondern solche Gewaltexzesse als Beleg für die gelungene Integration speziell von Mohammedanern anzupreisen. Was Herr „Professor“ Latif kann und die MS-Medien so einfach schlucken bzw. feiern, sollte doch in diesem Fall genauso gut funktionieren. Mit selten dämlichen Sprüchen; wie der Islam ist eine friedliche Religion oder Energiewirtschaft aus „Erneuerbaren“ ist machbar“ geht es doch auch ganz einfach.

  33. Als eine erste Maßnahme, so das Ergebnis einer Besprechung am Montag, wolle man nun auf libanesische Familien zugehen …

    Hab noch nie davon gehört, dass die Polizei auf die Familien sog. „rechter Schläger“ zugeht. Im Gegenteil – da gilt oft Sippenhaft. Mit dem Ergebnis, dass es kaum noch „rechte Schläger“ gibt. Im Falle der Bereicherer kommt das erprobte Rezept freilich nicht Frage, das würde nur „provozieren“, „die Gewaltspirale ankurbeln“ und die „Integration“ hemmen – vom „Rassismus“ ganz zu schweigen.

  34. @36 Bastet

    Bürgerwehren sind Unsinn.

    Wir haben die Polizei, die Justiz, die Armee, KSK9, den Grenzschutz, Geheimdienste.

    Warum soll ich als unausgebildeter, unbewaffneter Bürger in meiner Freizeit unter Einsatz meines Lebens umsonst den Job dieser Institutionen machen?

    Mein Job als Bürger muss vielmehr darin bestehen, die versagenden Organe des Staates dazu zu bringen, wieder ihre Aufgabe zu erfüllen.

    Wenn du einer Putzfrau Geld gibts, dass sie das Haus sauberhalten soll, aber diese Putzfrau es im Gegenteil noch verdreckt, was ist dann der richtige Weg?

    a) Die faule Putzfrau weiter bezahlen und selber putzen

    b) Der Putzfrau das Gehalt kürzen und dafür sorgen, dass sie ihren Job macht

    Wenn der Staat seine Organe nicht zum Schutze des Bürgers einsetzt, dann ist der versagende Staat das Problem, nicht die fehlende Bürgerwehr.

    Wer 10.000 Polizisten für eine pro-NRW Veranstaltung aufbringen kann, der kann auch eine Libanesengang einsperren, meint ihr nicht auch?

  35. Zum Glück bekommen wir nun dank dem Papst-Aufruf für „Liebe und Versöhnung und Nächstenliebe“ demnächst noch mehr solche Schätzchen vor den Latz geknallt, die GrünInnen schlagen vor Freude schon Purzelbäume, weil dieser senile Greis nach genug Weihrauchkonsum in seinem Leben auch noch in ihr verkifftes Horn tutet.

    Aus PC und Angst vor der berühmten N-Keule knickt jetzt wieder sicherheitshalber alles ein oder kriegt den Maulkorb, der was sagt ist ja sowieso rechtsradikal, Bereicherung auch um den Preis von Lügen und Märchen.

    Ach so: ISLAM IST FRIEDEN!!!

  36. @ #39 Kybeline (10. Mai 2011 13:25)

    Ein Vorfahr von Napoleon Sarkozy kämpfte bereits gegen die Osmanen als Ungarn um seine Unabhängigkeit rang : Mihaly Sarkozy †1562
    Deshalb kann Napoleon Sarkozy die Türken nicht leiden.

  37. #44 demokratie2.0 (10. Mai 2011 13:36)

    Wer 10.000 Polizisten für eine pro-NRW Veranstaltung aufbringen kann, der kann auch eine Libanesengang einsperren, meint ihr nicht auch?

    Können und wollen….

  38. NRW als erstes islamisches Kalifat auf deutschem Boden ist eben unschlagbar – deshalb macht es auch gerade so viele <b<Schlagzeilen:

    Dreschende Mohammedanerrudel aus dem Libanon und die unsägliche Geschichte aus Essen um den rotzfrechen Mohammedaner Muhammet Balaban und den rückgratlosen OB Pass (ganz grob für Neulinge: Balaban will der Alten Synagoge verbieten, daß es bei ihr Vorträge über den islamimmanenten Judenhaß gibt).

    Jetzt kommt das Interessante: Der Islamfunktionär Muhammet Balaban (u.a. Vorsitzender der „Kommission Islam und Moscheen in Essen“) hat noch am 30. März 2011 „für sein Engagement für die Integration von Migrantinnen und Migranten“ (= Moslems)die Ehrenplakette der Stadt Essen bekommen.

    http://www.essen.de/module/meldungen/m_detail.asp?MNR=17221 (weiter unten im Text)

    Außerdem haben mindestens zwei Kommentatoren bei „Der Westen“ darauf hingewiesen, daß Balaban die Deutsche Staatsbürgerschaft ab- und dann im Eilverfahren wieder zuerkannt wurde:

    1. „Mich würde ja auch mal interessieren, warum Herrn Balaban die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt wurde und dann im Schnellverfahren wieder zugesprochen und noch die Ehrenplakette der Stadt Essen hinterhergeworfen wird. Da ist doch was oberfaul.“

    2. „Unser OB hat dem Balaban eine Ehrenplakette verliehen, obwohl dieser vor ein paar Jahren derart gegen Regeln verstoßen haben muss, dass Ihm und seiner Ehefrau die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen wurde. In einem Schnellverfahren wurde Ihm die deutsche Staatsangehörigkeit wieder verliehen. Dies war unserem lieben OB bekannt!!“

    Und hier ist ein Interview von Balaban mit der „Familien Union“. Die Familien Union ist ein libanesischer Verein in Essen, der für das Bleiberecht aller Libanesen in Deutschland plus Islam, Islam, Islam kämpft.

    Balaban hat seine dreckigen Griffel tief im Libanesensupf. Das Interview zeigt, wie mohammedanische Polit-Steuerung, verbrämt mit vielen Wohlfühl-Phrasen, in Deutschland läuft.

    http://familien-union.net/index.php/de/archiv/137-interview-mit-muhammet-balaban

    Auszüge:

    (… wir haben mit der Konstellation, wie sie der Integrationsrat jetzt aufweist, nach über zwanzig Jahren erstmals die Möglichkeit über die beratende Funktion hinaus einen Einfluss auf die politischen Entscheidungen in dieser Stadt zu nehmen.

    (…)

    Mit diesem starken Gewicht, was die aus dem Libanon stammenden Menschen jetzt im Integrationsrat haben, können die Interessen dieser Menschen auch viel besser wahrgenommen werden. Über den Integrationsrat haben sie jetzt die Möglichkeit, Ihre Anliegen beispielsweise in Richtung Verwaltung (konzeptionelle und finanzielle Unterstützung), Land (über LAGA) und Bund über den Bundesintgrationsrat damit auch in Richtung Innenministerkonferenz (IMK) zu adressieren und das ist eine wesentliche Chance, denn in diesen Gremien werden die Entscheidungen getroffen, für die aus Essener Integrationsrat entscheidende Impulse gehen können.

    (…)

    Das Problem der ungeklärten Staatsangehörigkeit (= „Libanesen“ kurdisch-türkischer Herkunft) muss unbedingt gelöst werden. Das darf dann aber auf keinen Fall dazu führen, dass der Deutsche Staat dann die Betroffenen in die Türkei abschiebt. Da kommt dann beispielsweise die Härtefall-Kommission ins Spiel; auch hier hat der Integrationsbeirat mit seinen Beratern im Gremium die Gründung einer „kommunalen Härtefallkommission“ vorbereitet, zu der der neu gewählte Integrationsrat sich bald äußern wird (Beschlussempfehlung für den Rat).

    (…)

    Schließlich geht es insgesamt darum, eine Kultur der gegenseitigen Anerkennung innerhalb der deutschen Gesellschaft zu erreichen, die an die Stelle der oftmals zu spürenden Islamfeindlichkeit und einer unterschwelligen Distanz zu den Menschen mit Migrationshintergrund treten sollte./blockquote>

  39. @ #44 demokratie2.0 (10. Mai 2011 13:36)

    Wir zahlen doch genug Steuern, dafür sollte unser Schutz vor diesem Gesindel gewährleistet sein, aber sattdessen holt uns unser Staat den Feind direkt ins Wohnzimmer.

  40. demokratie2.0 (13:36):
    >>Bürgerwehren sind Unsinn.
    Wir haben die Polizei, die Justiz, die Armee, KSK9, den Grenzschutz, Geheimdienste.
    <<

    Der teutonische Untertanenstaat begründet sein Verbot des Naturrechts eines freien Menschen, Waffen zu tragen, damit, dass er das Gewaltmonopol habe und er damit für den Schutz und die Sicherheit seiner Bürger verantwortlich sei. Es ist sozusagen ein deal: Ich verzichte auf ein Recht und dafür bekomme ich etwas.
    .
    Was aber, wenn der Staat diesen Schutz und die Sicherheit nicht mehr garantieren kann? — Ich würde sagen, dass der deal damit hinfällig ist.
    .
    An dieser Stelle sei auch mal an die US-Verfassung erinnert, die ihren Bürgern in einem solchen Falle das Recht zuspricht – ich möchte sagen die Pflicht auferlegt – gut bewaffnete und gut ausgebildete & trainierte Milizen zu bilden.
    .
    Felix America!

  41. @45 Peter Gedoens

    Wenn Du in Deutschland lebst, sind die Linksgrünen nicht daran Schuld, dass Du mehr dieser Schätzchen vor den Latz geknallt bekommst.

    In Deutschland regiert gerade die CDU/CSU/FDP und Immigration ist nunmal Bundessache. Alles, was JETZT passiert und NICHT VERHINDERT wird, passiert mit Wissen und Billigung der CDU/CSU/FDP Regierung.

    Wenn Du also das nächste Mal mit gesenktem Blick durch Deine Stadt schleichst, um nicht aufs Maul zu kriegen, solltest Du Deine Wut richtig kanalisieren, indem Du sie auf die Verantwortlichen lenkst-auch wenn Du Claudia Roth noch so sehr hasst.

    Dass die „Linksgrünen“ gefährlich sind, stelle ich nicht in Abrede. Sie sind nur einfach im Moment nicht verantwortlich.

  42. aus dem weiter oben verlinkten Artikel im Stern:

    „Etwa 20 Mitglieder der Jugendgang „Arabian Ghettoboys“ umstellten einen deutschen Jugendlichen. Sie raubten ihm das Handy und machten gleich ein Foto vom Opfer, für den Fall, dass es Anzeige erstattete: „Dann kriegen wir dich!“ Der Junge ließ sich nicht abschrecken und ging zur Polizei. Die fand bei den Tätern diverses Beweismaterial, unter anderem Fotos von weiteren Überfallenen. Doch die Staatsanwaltschaft beantragte für die jungen Araber keine Haftbefehle.“

    Es macht mich einfach nur noch fassungslos…

  43. @ #52 demokratie2.0 (10. Mai 2011 13:45)

    Mehr von unserer Sorte in der CDU & und Co. und sie müssten ihren Kurs ändern. Werdet in den Parteien als Mitglieder aktiv.

  44. @ 10 eurabier:

    Die Restantifant_InnenSA wird sich garnicht positionieren. Die Feiglinge gehen einem nicht angeleinten Gegner wie es die Schauspieltruppe „Innere Sicherheit“ ist aus dem Weg.

    Eine Weitere Möglichkeit ist das dreimalig vor Zeugen ausgesprochene Bekenntnis zu dem Mondgott der Religion des Friedens (TM). Und schon ist man wieder bei den Guten und darf für seine Taten Narrenfreiheit erwarten.

  45. #25 Eurabier (10. Mai 2011 12:57)
    #22 Chester (10. Mai 2011 12:54)

    Das einzige richtige Konzept ist : EINSPERREN und sobald Möglich Raus aus Deutschland

    Ohne
    Mitleid … Knallhart

  46. #52 demokratie2.0

    Natürlich sind die genau so verantwörtlich, dafür gibt es eine Opposition..

    Ausserdem ist das was hier abgeht ja keine sache von 4 jahre daran sind die Grünen und die SPD genau so schuld.

    Ich will hier weder die C*DU noch die FDP in schutz nehmen aber deine Behauptung ist absoluter Schwachsinn. Und um es zuverhindern da ist das Bundesland für verantwortlich die können auch abschieben.

  47. zum Thema ratlose bzw. programm- und rückratlose Politiker !

    betrifft hier die Atom-politik oder den sog. „Atomausstiegskonsens“ ,den es garnicht ,behaupte ich mal ,gibt !

    :

    Wenn Politiker nicht mehr führen , sondern der Panik nachrennen, brauchen wir eine Volksabstimmung !!

    Und ich dachte immer , daß unsere Politiker dafür da seien , als die Weisen , Erfahrenen und Bedachten im Sturm das Ruder mit Bedacht fest in die Hand zu nehmen und das , der Panik anheim fallende Volk so zu führen , das Schaden vom Land und Volk abgewendet werde und der Nutzen des deutschen Volkes gemehrt werde , nicht aber , daß sie den am lautesten brüllenden panischen Chaoten am meisten populistisch nachrennen !
    Aber das war wohl ein Fall von :DENKSTE !

    Eine Volksabstimmung zur künftigen Energiepolitik ist und wird daher jetzt absolut notwendig!
    Presse,Politiker und sogenannte politische “Klasse“sind ungeeignet über das Wohl der Menschen zu urteilen! Die Betroffene müssen selbst entscheiden!

    Viele Parteien und Politiker ,die meinen , wiedergewählt werden zu müssen , erklären jetzt populistisch und opportunistisch eine Kehrtwende in der Energiepolitik sei jetzt nötig und allgemeiner Konsens! Auch machtbewußte Kirchenfürsten wie Erzbischof Marx springen auf diesen Zug auf ! Ist diese Kehrtwende wirklich Konsens der ganzen Deutschen Bevölkerung oder nur der Konsens der machtgeilen Oberen ??

    Die Presse lebt vom Umsatz und den macht man Panikmeldungen !…klar das dies so lief ! Sagt also nichts zu Sache !
    Die Grünen : Atomrisiken : Es ist ihr Thema und Wasser auf ihre Mühlen , dies heißt aber auch , daß sie dies nicht objektiv beurteilen !
    Die Oppositionesparteien SPD= Rot und Linke =Tiefrot wären politisch blöd gewesen , wenn sie nicht auf diesen Zug (siehe Badenwürtenberg ) der Kernkraftablehnung mit aufgesprungen wären ; was sie zum Thema sagen , ist also z.Zt .auch alles andere als objektiv gut für Deutschland und nur objektiv gut für diese Parteien .
    Blieben die Regierungsparteien FDP und CDU/CSU und die heulen auch im Augenblick politikertypisch oportunistisch und populistisch größtenteils mit den Wölfen , um vermeintlich in ihrer Badenwürtenberg-Panik nicht noch mehr an Macht zu verlieren ! Was sie sagen fordern und beschließen , ist also auch nicht als objektiv gut für Deutschland z.Zt zu verwerten !
    Weder die Äußerungen der Politik noch die der Presse sind also zur objektiven Meinungsbildung über die Energiepolitik z.Zt. geeignet und verwertbar !

    Nachdem sich aber jetzt die erste Panik gelegt hat müssen wir , die Bürger und Betroffenen , uns also jetzt selbst fragen …
    …ist es immer noch allgemeiner Konsens so schnell auszusteigen , oder denken vielleicht die Mehrheit der Stromverbraucher , die die Zeche im Endeffekt zahlen müssen , wenn sie sine Ira et Studio die Gefahr eines Tzunamis in der schwäbischen Alp und die Erdbebenwahrscheinlichkeit in Deutschland in ihre Überlegung mit einbeziehen , und daran denken , daß wir auch aus Japan wieder lernen können und werden , und die Sicherheit weiter verbessern können , über die Energiewende ganz anders als die sogenannte politische “Klasse“ im Lande ?!! Die Bürger müssen gesundheitlich , moralisch und finanziell für die Folgen von Kernkraft und CO2-Emissionen und Klimaerwärmung für sich und ihre Kinder ,Enkel und künftige Nachkommen selbst aufkommen und nicht ein paar Schreiberlinge , deren Papier höchst geduldig ist und auch nicht die Mächtigen im Lande , die erfahrungsgemäß zum Machterhalt die eigene Mutter verkaufen würden !

    ICH DENKE HIER WÄRE ERST MAL NACH EINER GEHÖRIGEN DENKPAUSE EINE VOLKSABSTIMMUNG UNUMGÄNGLICH , um SCHADEN vom deutschen Volk abzuwehren und den Nutzen zu mehren , auf Politiker ,Presse und die sogenannte politische “Klasse“ im Lande z.Zt. zu hören ist aber sicher bezüglich des Landeswohls z.Zt. höchst kontraproduktiv und fragwürdig !

    Zusammenfassung !

    Liebe Politiker ! Bitte führen und nicht den lautest kreischenden Panikern nachgackern !

    Liebe Politiker !

    Wenn sie nicht mehr entsprechend Ihrem Amtseid führen , sondern nur noch opportunistisch den lautest kreischenden Panikern und am lautesten gackernden Hennen auf diesem Hühnerhof , eine anderer und passenderer Vergleich zum momentanen Politgeschehen in Deutschland fällt mir nicht ein , panisch Nachgackern brauchen wir keine Politiker mehr , sondern sollten und müssen mittels VOLKSABSTIMMUNG unser Schicksal selbst wieder bestimmen !

  48. Peter Gedoens (13:37):
    >>Zum Glück bekommen wir nun dank dem Papst-Aufruf für “Liebe und Versöhnung und Nächstenliebe” demnächst noch mehr solche Schätzchen vor den Latz geknallt …<<

    Es ist schon atemberaubend, wie sie hier glauben, die Kurve zu kriegen, um antikatholische Propaganda zu verbreiten; als ob es ausgerechnet die Schuld des Papstes wäre, dass links-grüne Faschisten in Germanistan das öffentliche Leben und die Presse nach orwellscher Manier beherrschen.
    .
    Im Ernst: Ich denke nicht, dass angesichts der Schweizer Garde ein mohammedanischer Mob auf dem Hoheitsgebiet des Vatikan an solche Gewalttaten im Namen des Propheten überhaupt nur denken würde. Wenn Sie es nicht glauben, besuchen sie mal die vatikanischen Museen und benehmen sich daneben oder greifen gar andere Besucher an viel Spaß!
    .
    Und, nein; ich bin kein Katholik – nicht mal Mitglied in irgendeiner Kirche.

  49. #

    28 Scorpion (10. Mai 2011 13:04)
    @#22 Chester (10. Mai 2011 12:54)
    hat das nun geklappt mit deinem wider dem “dittib” ???
    /blockquote>

    Nein .. keinerlei Hinweise .. geschweige Details ,,

  50. #51 Graue Eminenz

    Das ist auch mit ein Grund, warum Millionen legale Privatwaffenbesitzer wie Jäger, Sammler, Sportschützen und Detektive z.B. (übrigens alle mit gutem Leumund, gesetzestreu und nicht vorbestraft, sonst nicht möglich) von Linksgrün und den MS-Medien mit Hetzkampagnen nach irgendwelchen Einzelfällen überzogen werden, damit sie nachdems der letzte RTL-Konsument glaubt per „Volkswillen“ einteignet werden können, für die Migranten-Horden wird das natürlich nicht gelten, die sollen ja nach GrünInnen doktrin ja die Deutschen/das Deutschtum ausmerzen.
    Oder ist irgendeiner hier schon mal von einem Jäger oder Sportschützen bedroht worden oder kommt das Bedrohungsrisiko für einheimische Deutsche wohl doch mehr aus der Bereicherer-Ecke?
    Rhetorische Frage…aber Linksgrün ficht das nicht an.
    Alle Waffen aus dem zu unterdrückenden Volk, dann klappts auch mit Diktatur und Endbereicherung.

  51. @ #62 Peter Gedoens (10. Mai 2011 13:55)

    Mittlerweile sind auch viele Bereicherer in den Schützenvereinen.

  52. Peter Gedoens (13:55):
    >>@ #51 Graue Eminenz: Das ist auch mit ein Grund, warum Millionen legale Privatwaffenbesitzer wie Jäger, […] von Linksgrün und den MS-Medien mit Hetzkampagnen nach irgendwelchen Einzelfällen überzogen werden …<<

    Ganz Recht: Nix fürchten totalitäre Staaten mehr, als freie Bürger mit Waffen.

  53. Jahrzehnte lang waren „unsere“ Politiker in Berlin nur hirnlos und haben jeden nicht hierher passenden herein gelassen. Jetzt sind sie auch noch ratlos, weil genau das jeden Tag passiert, was jeder Normalbürger schon vorher gewusst hat, dass es so kommen musste!

    Ratlosigkeit in dieser Angelegenheit ist aber nur ein Vorwand „unserer“ Politiker in Berlin, damit sie nichts „politisch Unkorrektes“ unternehmen müssen.

    Jeder Normalbürger weiß doch, was zu tun ist:
    – sofortiger Einwanderungsstopp für Muslime,
    – nur noch solche Ausländer herein lassen, die unserer Wirtschaft nützen und fähig und willens sind, sich hier zu integrieren,
    – sofortige Abschiebung aller kriminellen Ausländer – mitsamt ihrer Familie,
    – sofort den Familiennachzug stoppen,
    – Sozialhilfe/Hartz4 nur für Biodeutsche,
    – Rentenzahlungen nur für Biodeutsche,
    – raus mit allen Ausländern, die ihren Lebensunterhalt dauerhaft nicht selber erwirtschaften können oder wollen und uns ein Leben lang nur auf der Tasche liegen.

    Es ist nicht so kompliziert, wie „unsere“ Politiker es darstellen. Man muss es nur wollen. – Die JUNGE FREIHEIT will es!

  54. @ Demokratie2.0

    Natürlich haben sie recht und die Polizei kann härter und den Ausschreitungen angemessen durchgreifen.
    Doch was würde passieren, wenn sie das wirklich täte und den Deeskaltionsauftrag der Politiker missachtet?

    Der Polizist bzw. die Polizisten wären sofort bis auf weiteres suspendiert, es folgt eine hochnotpeinliche Untersuchung des Vorfalls, begleitet mit dem Jammergesang der Grün / Linken, daß sie viel zu hart vorgegangen wären und wenn es ganz übel kommt, steht derjenige noch vor Gericht.

    Wie unsere Richter, von denen die meisten Pro Multikulti eingestellt sind, darüber urteilen würden, brauch ich hier nicht auszuführen.

    Im Kern gebe ich Ihnen vollkommen recht, der Staat, bzw. die Justiz hat hier durchzugreifen, nur: Kann man sich da noch drauf verlassen oder ist man verlassen, wenn man darauf vertraut?

  55. @57Beastley

    Merkel wird aufgrund von Leuten wie Dir von ihren Kollegen in Europa beneidet.

    In keinem anderen Land der Erde sind die Menschen so dumm, der Opposition die Schuld am Kurs der Regierung zu geben.

    Dem typischen CDU-Anhänger ist es egal, was die CDU beschließt, was sie duldet, was sie nicht verhindert:
    Die Linksgrünen sind Schuld.

    Auch, wenn die Linksgrünen in der Opposition sind. Sogar wenn die CDU 100% im Bundestag hätte und die Grenzen wegen „Fachkräftemangels“ aufreißen würde, die Linksgrünen sind Schuld. Weil sie irgendwann mal in der Regierung waren.

    Vielleicht, wenn Du Dich ganz unemotional mit Begriffen wie REGIERUNG, KOALITIONSVERTRAG und dem Abstimmungsverhalten der Parteimitglieder im Bundestag auseinandersetzt, wird Dir klar, wer wirklich verantwortlich ist.

    Es gibt jedoch noch eine andere Option, die ich für möglich halte:
    Auf PI tummeln sich extrem viele enttäuschte CDU-Wähler. Es gilt, diese bei der Stange zu halten. Indem man also nun ständig wiederholt, wie schlimm es in SPD-regierten Ländern aussieht, kann man diese Schafe bei der nächsten Wahl mit dem Gespenst „Rotgrün“ dazu bringen, wieder für die CDU zu stimmen, um „rotgrün zu verhindern.“

    Ich beurteile Menschen nach ihren Taten. Solange ich keinen CDU-Politiker am Krankenbett eines Opfers von Migrantengewalt sehe, gibt es von mir auch keine Stimme für die CDU.

    Es ist alles dasselbe opportunistische Geschmeiß. Die etablierten Parteien spielen ein Spiel mit den dummen Wählern, indem sie unterschiedliche Reden im Bundestag ablesen, aber danach gehen sie gemeinsam ein Bier trinken.

    Die von vielen als Hoffnungsträgerin empfundene Kristina Schröder ist übrigens mit Grünen-Politikern befreundet.

    Bei wem es da nicht klingelt, bei dem klingelt es nie.

    „Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben“.

  56. Rojas (14:10):
    >>In den USA wird man schon aus dem Land geschmissen, wenn man nur ein paar Turnschuhe kauft …<<

    Ich habe mir mal die ersten drei Minuten des von Ihnen verlinkten Videos angesehen:

    Der letztliche Auslöser dafür, dass der Mensch ist abgeschoben worden, ist, dass er Schuhe geklaut – nicht gekauft – hat. Zusätzlich liest er vor, dass wenn man in den USA als Nichtamerikaner zu mehr als einem Jahr Gefängnis verurteilt worden ist, ins Geburtsland abgeschoben wird. Ich kann Ihnen versichern, dass der Kerl mit Sicherheit nicht das erste Mal mit dem Gesetz in den Staaten in Konflikt gekommen ist, denn für einen dummen Jungen Streich – wie er die Sache darstellt – gibt es in Amerika nicht ein Jahr Knast.
    .
    Interessant ist zum einen, was Sie daraus machen (abgeschoben, weil Schuhe gekauft) und die wiedermal so typisch antiamerikanische Hetze der grün-faschistischen deutschen GEZ-Medien. Zum Kotzen das Ganze! — Aber das stetige Gift wirkt bekanntlich: Selbst auf PI tun sich ja indoktrinierte Amerikahasser im Kommentarbereich auch beständig hervor und verbreiten den horrendensten Blödsinn und geifern ob ihres Dauerfeindbildes.

  57. @68

    Was Sie anführen, sind in der Tat Gründe.

    Aber sind diese Gründe gut genug?

    Ist es OK, wenn der Polizist sagt: „Ich fälsche Statistiken, damit ich meinen Job behalte“?
    Ist es OK, wenn die Polizisten weitere totgetretene Bürger in Kauf nehmen, weil sie sonst Ärger mit ihrem Vorgesetzten bekommen?
    Ist es OK, wenn man einen bedrohten Bürger mit „Kann ich auch nichts machen“ wegschickt, weil man keinen Ärger möchte?

    Kurz: Ist das Recht eines Polizisten auf „keinen Ärger“ mehr Wert als das Recht von tausenden Bürgern auf Sicherheit?

    Wie gesagt, man kann die Sicherheit tausender wehrloser Bürger und die Kindheit von tausenden Kindern vernachlässigen.
    Man kann langsam dabei zuschauen, wie aus einer Wohngegend ein Ghetto wird. Man kann danebenstehen, wie ein afrikanischer Drogendealer Drogen vertickt. Man kann die Bezirke meiden, in denen sich bewaffnete Gangs herumtreiben.
    Alles mit der Begründung, dass man ja sonst „Ärger bekommt, wenn man damit an die Öffentlichkeit geht“.

    Ich frage: Ist dieser Grund gut genug, es nicht zu tun?

    Nicht für mich. Nur für einen Feigling.

    „Wer will, findet Wege.
    Wer nicht will, findet Gründe.“

    Ein Held ist jemand, der das Richtige tut, obwohl es Konsequenzen haben kann. Darum war z.B. Sophie Scholl eine Heldin. Sie hat Flugblätter verteilt, obwohl sie sich der Gefahr bewußt war. Es gab gute Gründe, einfach die Schnauze zu halten, aber ihr Gewissen war stärker.

    Und ich frage: Was ist von jemandem zu halten, der bereits jetzt, wo er nur „Ärger bekommen könnte“, die Sicherheit der Bürger vernachlässigt?
    Wird derjenige mutiger, wenn nachher noch mehr auf dem Spiel steht?
    Wann, wenn nicht jetzt?

    Der Preis für Mut wird nicht billiger, er wird teurer, je länger man wartet.

  58. „Den ratlosen Politikern sei geraten, einmal bei den Bürgern um Rat zu fragen.“
    ——————–

    Ich schlage vor, dass man den „ratlosen“ Politikern je ein Exemplar des Korans (vorzugsweise die Übersetzung von Max Henning, also keine für die kuffar bestimmte Weichspül Version) und das „Reliance of the Traveller“ [Das Vertrauen des Reisenden], N. Keller, Amana Publications, schenkt.

    Hierbei handelt es sich um den „klassischen Rechtstext“ der Scharia, ein Wälzer mit 1200 Seiten, das folgenden Themen gewidmet ist: Politische Kontrolle der Nicht-Muslime, Gebet, Dschihad, [letzter] Wille und Grundbesitz, Strafen, Geschäftsordnung des Gerichts, und Nutzung des Landes. Er deckt Rechtmäßigkeiten und Theologie ab.

    Da kann ihnen, den „Ratlosen“, geholfen werden!

    Da finden sie dann z.B. unter

    09.0 Dschihad:

    Dschihad bedeutet Krieg gegen Kafire zu führen, um das islamische Recht, die Scharia einzuführen.

    Koran 2:216 Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht.

    Koran 4:89 Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg [Dschihad] wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer.

    Der Dschihad, ist universell und ewig:

    [Muslim 001,0031] Mohammed: „Mir wurde befohlen Krieg gegen die Menschheit zu führen, bis sie akzeptieren, dass es keinen Gott außer Allah gibt, und sie daran glauben, dass ich sein Prophet bin und alle Offenbarungen glauben, die Er durch mich spricht. Wenn sie dies tun, werde ich ihr Leben und ihren Besitz beschützen, wenn es nicht durch die Scharia anderweitig geregelt wird, in solchem Fall liegt ihr Schicksal in den Händen Allahs.“

    [Bukhari 4,52,142] Mohammed: „ Die Kafire in einem Dschihad an nur einem Tag zu bekämpfen, ist eine größere Sache als die gesamte Erde und alles was darauf ist. Ein Punkt im Paradies, kleiner als deine Reitpeitsche, ist großartiger als die gesamte Erde und alles was darauf ist. Eine Tages oder Nachtreise im Dschihad, ist großartiger als die gesamte Erde und alles was darauf ist.“

    09.1 Der verpflichtende Charakter des Dschihad

    Der Dschihad ist eine gemeinschaftliche Verpflichtung. Wenn ihn genug Menschen ausführen, ist er für andere nicht länger verpflichtend.

    (Koran 4:95) Diejenigen unter den Gläubigen, die daheim bleiben – ausgenommen die Gebrechlichen -, und die, welche für Allahs Sache ihr Gut und Blut im Kampf einsetzen, sind nicht gleich.

    [Bukhari 4,52,96] Mohammed: „ Jeder der einen Dschihadisten mit Waffen versorgt wird belohnt, so wie ein Kämpfer belohnt würde; jeder der den Angehörigen eines heiligen Kriegers eine gute Pflege zuteil werden lässt, wird belohnt, so wie ein Kämpfer belohnt würde.

    Und dann steht da etwas sehr Interessantes:

    Die Kriegsbeute

    010.2 Jeder der einen Kafir tötet oder unschädlich macht, kann sich nehmen was immer er will.

    [Bukhari 4,53,351] Mohammed: „Allah hat es mir erlaubt, die Kriegsbeute zu nehmen.“

    Koran 8:41 Und wisset, was immer ihr erbeuten möget, ein Fünftel davon gehört Allah und dem Gesandten und der Verwandtschaft und den Waisen und den Bedürftigen und dem Sohn des Weges.

    Da der Dschihad von Muslimen gegen JEDEN KAFIR geführt werden kann, mit der nötigen Motivation, ist demnach JEDER DIEBSTAHL zu Lasten eines Kafirs DSCHIHAD!!

  59. „Gewaltexzess macht Politiker ratlos“

    Wie sie aber dem deutschen Steuermichel Kohle aus dem Sack schneiden kann, da kennt die Fantasie der Politiker keine Grenzen.

  60. #71 Graue Eminenz

    Natürlich sollte es „klauen“ und nicht „kaufen“ heissen, war ein Fehler meinerseits.

    Ich hatte es ja auch schon verbessert.

  61. Rojas (14:11):
    >> Verbesserung: …<<

    Zu spät gesehen, SRY (ich sitze hier in Kanada und PI lässt sich wiedermal nur äußerst mühevoll und mit schier endlosen Wartezeiten lesen und beschreiben). Beziehen Sie meinen Ausbruch gegen die Amerikahasser also bitte nicht auf Sie selbst. Dennoch bleibt er natürlich richtig. 🙂

  62. #70 demokratie2.0

    Schade das Sie meinen Beitrag nicht richitg gelsen haben, oder ihn nicht verstanden haben.

    Ich war noch nie ein CDU wähler und werde es auch nicht werden. Ich war auch noch nie ein Freund der FDP! Aber es ist einfach dumm die Situation die in diesem Land herrscht nur auf unsere jetzige Regierung zu beziehen. Natürlich hört man auch oft von CDU Politikern wie schön uns unsere hoffnungsträger bereichern, aber man sieht sie eben nicht bei jeder Anti Rechts demo im vordergrund und bei jedem Multikulti treff ihre Reden halten.

    In einem Punkt muss ich Ihnen jedoch recht geben.

    Es ist alles dasselbe opportunistische Geschmeiß. Die etablierten Parteien spielen ein Spiel mit den dummen Wählern, indem sie unterschiedliche Reden im Bundestag ablesen, aber danach gehen sie gemeinsam ein Bier trinken.

    Ja Sie machen fast alle den selben mist, ändert jedoch nichts daran die komplette schuld nur bei der jetzigen Regierung zu suchen ist einfach falsch.

  63. Heiner Geissler 1991:

    Kein Grund zur Angst

    Ein Plädoyer für eine multikulturelle Gesellschaft / Von Heiner Geißler

    Heiner Geißler, 61, ist stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

    Ein bißchen mehr humanistische Bildung könnte in der Asyldebatte von Nutzen sein. Der griechische Philosoph Epiktet hatte schon vor 1900 Jahren die gescheite Erkenntnis: „Nicht die Dinge verwirren die Menschen, sondern die Ansichten über die Dinge.“

    Die Verwirrung in der Ausländerdebatte hat ihre Ursache nicht in den Fakten, sondern in den Meinungen und Reden darüber. Wenn auf die komplexe Situation der Übervölkerung in der Welt bei gleichzeitiger Schrumpfung und Vergreisung der deutschen und europäischen Bevölkerung die Antwort lautet: „Das Boot ist voll“, dann hat dies ähnliche Qualität wie früher „lieber rot als tot“ als Antwort auf den Ost-West-Konflikt. Solche Sprüche sind als Antworten auf komplexe Situationen einfach zu simpel, um richtig sein zu können.

    Was ist, wenn trotz Ergänzung des Artikels 16 GG – die auch ich als Gesetzesvorbehalt notwendig finde – und trotz des nötigen Ausführungsgesetzes die Zahl der Asylbewerber kaum zurückgeht, weil das eigentliche Problem die millionenfache Flüchtlingsbewegung ist?

    Was werden die Menschen eines Tages von Politikern und Journalisten halten, die heute den Eindruck erwecken, als könnten die Deutschen eines Tages wieder unter sich sein, und die in wenigen Jahren den Menschen erklären müssen, daß die wiedervereinigten Deutschen in einem geeinten Europa nicht mit weniger, sondern mit mehr Ausländern zusammenleben werden als heute?

    Der Rechtsradikalismus hat viele Ursachen: Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot, Underdog-Komplexe, die an noch Schwächeren abreagiert werden. Der Streit um das Asylrecht nützt natürlich den Radikalen und schadet den demokratischen Parteien.

    Rechtsradikalismus ist vor allem ein Ergebnis von Desinformation. Zur geistigen Führung gehört, daß man die Deutschen nicht über ihre Zukunft und die künftige Gesellschaft im unklaren läßt. Man muß die Dinge nennen, wie sie sind:

    Erstens: Der Kern der Problematik besteht darin, daß die Zahl der Heimatlosen auf der Welt mehr als eine halbe Milliarde Menschen beträgt. Die ersten Vorboten dieser Völkerwanderung klopfen an die Türen unserer Sozialämter. Sie werden diese Türen eines Tages einschlagen, wenn wir vor diesen neuen internationalen sozialen Fragen versagen.

    Da das soziale Elend der Welt nicht in den Sozialämtern gelöst werden kann, müssen die Fluchtursachen beseitigt werden. Mit einem gemeinsamen Programm der Industrieländer muß internationale soziale Marktwirtschaft durchgesetzt werden, also: Wirtschaftshilfe für Osteuropa, Beseitigung der Handelshemmnisse, Öffnung der Märkte, schnelle Entschuldung der Dritten Welt, deutliche Einschränkung des Waffenexports, beschleunigte Abrüstung und Förderung der Demokratisierung in allen Kontinenten.

    Zweitens: Die Deutschen werden nicht – wie jetzt – mit fünf Millionen, sondern in Zukunft mit sieben, acht, vielleicht sogar zehn Millionen Ausländern zusammenleben. Dies ist kein Grund zur Angst, sondern für ein Volk der Mitte und für unsere ökonomische Entwicklung eine Selbstverständlichkeit und eine Chance. Es gibt zwar Angst vor Ausländern, aber sie ist nicht begründet.

    Die deutsche wie die europäische Wirtschaft brauchen Ausländer als Arbeitnehmer, als Konsumenten, als Steuerzahler. Die Renten sind nach 2015 nicht mehr bezahlbar, wenn wir auf deutsche Beitragszahler angewiesen wären.

    Die Zuwanderung muß gesteuert werden wie in Amerika. Das heißt, wir brauchen in Absprache mit den europäischen Ländern eine Kontingentierung der Zuwanderung. Das kann natürlich nicht für Asylberechtigte gelten.

    Nicht der Zuzug von Ausländern, sondern die mangelnde Verjüngungs- und Anpassungsfähigkeit und das Anti-Immigrationsdenken der deutschen Gesellschaft sind die eigentliche Gefahr für unsere Zukunft.

    Drittens: Es kommt nicht mehr auf die Frage an, ob wir mit Ausländern zusammenleben wollen, sondern darauf, wie wir mit ihnen zusammenleben. Wir können diese Frage nicht beantworten im Sinne des Nationalismus oder sogar des Rassismus, sondern nur im Geiste der Humanität und der Toleranz.

    Die Vorstellung, wir könnten unsere zukünftige Gesellschaft als ein modernes Sparta konstruieren, mit Spartiaten, Periöken und Heloten, also mit Menschen erster und Millionen Menschen zweiter und dritter Klasse, ist das eigentlich Beängstigende und Gespenstische an der jetzigen Diskussion. Als ob Mord und Totschlag von Nordirland über Jugoslawien bis Berg-Karabach nicht damit zu tun hätten, daß eine Bevölkerungsgruppe die andere diskriminiert.

    Eine zukunftsorientierte Ausländerpolitik erfordert eine moderne Einbürgerungspolitik, die das Staatsbürgerrecht nicht mehr völkisch, sondern republikanisch definiert.

    Wenn wir es gut meinen mit unserer Zukunft, muß sich unser Volk auf eine multikulturelle Gesellschaft vorbereiten. Darin bewahren wir selbstverständlich unsere deutsche Identität, leben aber in Toleranz und gegenseitiger Achtung mit deutschen Staatsbürgern zusammen, die sich zu unserer Verfassung bekennen, die aber durchaus eine andere Herkunft, eine andere Hautfarbe oder eine andere Muttersprache haben.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13490787.html

  64. Wer braucht Libanesen in Deutschland? Sie sind laut Statistik die kriminellsten Ausländer und 90% von ihnen leben mit Hartz IV auf unsere Kosten. Wie lange will das Merkel noch zuschauen???

  65. Sie hassen uns weil wir christliche Wurzeln haben und ihre Führer dem Faschismus näher stehen als irgendeiner hedonistischen Demokratieform welche auch immer. Es ist der Kampf zwischen Mittelalter und Neuzeit. Erschreckend!!! Claudia Roth als Messias oder Ströbele helfen hier nicht!!!

  66. demokratie2.0:

    Ich denke, es bedeutet Eulen nach Athen zu tragen, wenn Du hier ausgerechnet auf PI die Leute davon überzeugen willst, dass die CDU/FDP auch nicht besser ist.

    Wir wissen hier alle sicher nur zu gut, dass das auch nur Changierungen der gleichen rot/grünen Farbe sind, Parallelen zu den Blockflöten der „DDR“ sind überdeutlich.

    Denkst Du ernsthaft, dass die PI-Leser nicht sehr genau wissen, was dieses Land an einem Laschet, Schramma, Böhmer, Wulff, Süßmuth, Henkel, Merkel, Leuthäuser-Schnarrenberger, Hirsch, Baum usw. hat?

  67. #40 demokratie2.0: Sehr gut! Volltreffer!

    Zitat:
    “Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben”.

    – Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England, 1924 über das Parteiensystem und seinen Sinn:

    Einfacher formuliert:

    Wenn Zwei sich streiten, freut sich DER DRITTE!

    BRD-Parteiendiktatur: Rotarische SPDCDUFDPSEDGRUENE-Elite kämpft gegen SPDCDUFDPSEDGRUENE-Basis und das Volk.
    Wer das Ganze auf Dummheit und Ignoranz der „Elite“ schiebt und das Bestehen einer Agenda leugnet, ist BLIND. Oder ein Täuscher.
    WARUM wird die durchaus spektakuläre Bilderberger-Geheimkonferenz vom BRD-Qualitätsjournalismus TOT-geschwiegen??

  68. Aber es ist einfach dumm die Situation die in diesem Land herrscht nur auf unsere jetzige Regierung zu beziehen.

    Es wäre im Gegensatz dumm, es nicht zu tun.

    Mir ist klar, dass die Regierung natürlich unter den Vorgaben arbeiten muss, die Vorgängerregierungen geschaffen haben.

    Mir ist jedoch nichts davon bekannt, Fehler von Vorgängerregierungen weiterzuführen und zu verstärken. Wäre es so, wären Wahlen überflüssig, weil die Nachfolgeregierung ja nur den Kurs fortsetzen und verschärfen dürfte.

    Welchen Grund gibt es für das Partnering in Afghanistan?
    Für eine Fortsetzung des Afghanistan Einsatzes?
    Für Sozialhilfe für moderate Taliban?
    Für eine Verschärfung des Volksverhetzungsparagraphen?
    Für die Mitversicherung von türk. Familienangehörigen in der GKV (die noch von der CDU kritisiert wurde, als sie in der Opposition war)?
    Für Quotenregelungen für Migranten?

    Soll jetzt die Vorgängerregierung daran Schuld sein, dass die jetzigen Mitglieder der Regierung so abstimmen, wie sie es tun?

    Das ist lächerlich. Sorry.

  69. „Vielleicht kommt dann einer drauf, dass Stadtfeste nicht unbedingt mit dem Anstich eines Bierfasses beginnen müssen.“

    Das importierte Individuum das einem die Waehlerstimmen bringt aus jeder Verantwortung zu nehmen um alles unter dem Teppich des von denselben linken Scharlatanen ohnehin damit zerstoerten „Kollektivs“ zu kehren das ist wirklich der Gipfel sinistrer Heuchelei und Luegenpropaganda.

  70. #81 Cendrillon

    Fazit: Selbstverteidigung ist „rechtspopulistisch“.
    WEEER hat das geltende Waffengesetz installiert?
    Die NSDAP. Wir hat’s verschärft: Schäuble, mutmaßlich auf Befehl sinistrer EU-Logen.

  71. Niemals vergessen:

    Dresche von Herzen

    Wer an der Schlossparkschule in Stadthagen Geburtstag hatte, dem wurde ins Gesicht geschlagen oder in den Rücken getreten. 36 Schüler stehen nun vor Gericht, die meisten sind Türken. Die Geschichte einer misslungenen Integration.

    http://www.zeit.de/2003/10/Schlossp_schule

  72. @ #81 Cendrillon

    Ja, abgesehen von meinem Verständnis für das Verlangen nach Bürgerwehren, finde ich es verlogen, tatsächliche Neonazis, so wie du es tust, als lupenreine Demokraten hinzustellen.

    Zumindest suggerierst du das.

    Bilder der „Bürgerwehr“:
    http://www.roma-service.at/dromablog/wp-content/uploads/2011/03/pusztaranger2-300×200.jpg

    http://www.fnp.de/sixcms/media.php/rmn01.a.7290.de/thumbnail_514/jpeg-147D2C006CA3D62E-20110422-img_29969638_original.large-4-3-800-231-0-2826-1944.jpg

    http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.1086510.1303114638!/image/image.jpg_gen/derivatives/536×536/image.jpg

  73. „Gewaltexzess macht Politiker ratlos“

    Aha.

    Die freiheitliche demokratische Grundordnung definiert das Bundesverfassungsgericht übrigens als eine Ordnung,

    „die unter Ausschluß jeglicher Gewalt- und Willkürherrschaft eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt.

    Zu den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zu rechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrheitsparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition“

    (BVerfGE 2, 1 (12 f.); 5, 85 (140); 44, 125 (145)

    Mit dem Islam sowie der sozialistischen Staatsunterjochung hat das oben zitierte nicht viel zu tun…

  74. @#74 Dietrich von Bern:
    Der Gutmensch wird dennoch behaupten, dass das mit #88 marooned84 kompatibel sei…

    @#64 Lady Bess:
    Bin auch wieder online… Ohnehin bin ich in letzter Zeit praktisch permanent auf PI drauf.

  75. Das sind die von Rot/Links und BÜRGERKRIEG 90/Die GEGEN, gewünschten Verhältnisse in Deutschland und es wird noch schlimmer.

    Migranten-Gewalt
    Täglicher Terror auf Berlins Straßen

    Um der Jugendgewalt in Berlin Herr zu werden, hat die Polizei sechs „Operative Gruppen“ gebildet. Sie haben fast nur mit ausländischen Jugendlichen zu tun.
    Die 21-jährige Jennifer P. und der 35-jährige Kay L. fürchteten um ihr Leben. Sie waren ungewollt mit Aynur E. in Streit geraten. Der junge Mann hatte die Türkin auf der Badstraße versehentlich angerempelt. Daraufhin prügelte Aynur mit ihrer Handtasche auf Kay ein und holte via Handy Verstärkung.

    „Wir schlitzen euch deutsche Schweine auf“

    Das deutsche Pärchen flüchtete sich in einen Lidl-Supermarkt. „Es dauerte keine fünf Minuten, bis unser Laden voll mit Ausländern war“, berichtet Verkäuferin Denise Schmiechen. 50 junge Männer „türkischer Nationalität“, die vor dem Supermarkt tobten, zählte die Polizei. Es herrschte Lynchstimmung. Die Beamten hörten, wie aus der Menge gerufen wurde: „Ihr lebt nicht mehr lange, wir schlitzen euch deutsche Schweine auf!“

    Jagdszenen auf dem U-Bahnhof

    Wie brisant die Lage in der Badstraße ist, bestätigte sich am 8. Februar. Als Polizisten drei junge Ausländer überprüften, kam es “sofort“, wie es in einem Polizeipapier heißt, zu einer „Menschenansammlung mit 30 Personen, überwiegend mit Migrationshintergrund“. Wieder wurde die Polizei bedrängt. Die Menge versuchte, die Festgenommenen zu befreien.

    Jagdszenen auch einen Tag später auf dem U-Bahnhof Osloer Straße in Wedding. Etwa 20 Mitglieder der Jugendgang „Arabian Ghettoboys“ umstellten einen deutschen Jugendlichen. Sie raubten ihm das Handy und machten gleich ein Foto vom Opfer, für den Fall, dass es Anzeige erstattete: „Dann kriegen wir dich!“

    Überfall im Stadtpark

    Die Polizei tut, was sie kann. Die Beamten Volker Kröger und Sascha Hübner von der „Operativen Gruppe“ Jugendgewalt sind zivil auf Streife im Wedding unterwegs und bearbeiten täglich mehrere Fälle gleichzeitig – genau wie in den anderen fünf Berliner Polizeidirektionen.

    Zum Beispiel den Fall Imran. Gefesselt führen sie den 18-Jährigen in den Weddinger Park Humboldthain. Dort hatte er mit zwei Komplizen zwei deutsche Mädchen, 16 und 18 Jahre alt, überfallen. Er stach der Jüngeren in den Bauch und verlangte Handy sowie MP3-Player. Die junge Frau erlitt zwar nur eine oberflächliche Verletzung, steht aber noch Tage später unter Schock: „Wir haben jetzt Angst vor den Kumpels der Jungs, weil wir sie angezeigt haben.“

    Terror in Schwimmbädern

    Auch den Stadtteil Pankow hat es inzwischen erwischt: Eigentlich eine bürgerliche Gegend mit Schwimmbad direkt am Schlosspark. Der Ausländeranteil ist hier relativ gering. Doch seit zwei Jahren habe sich die Struktur der Badegäste radikal geändert, berichtet ein Mitarbeiter. „Aus dem Wedding kommen neuerdings viele junge Ausländer.“ Das hat Folgen: Die arabischen und türkischen Jugendlichen stehen in großen Gruppen zusammen, verbreiten eine bedrohliche Atmosphäre. „Oft pöbeln sie deutsche Jungs und Mädchen an.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/migranten-gewalt_aid_125798.html

  76. >>Warum jungen Menschen nichts Besseres einfällt, als sich am Wochenende zuzudröhnen, ist eine Frage, der die Gesellschaft sich stellen muss.<<

    Die GESELLSCHAFT gibt es nicht. Es gibt VOLK und BEVÖLKERUNG.

    Wieder so ein begriff, der die fakten verschleiert, semantik zum abwinken.

    Klar will der staat nicht, dass seine jugend erkennt, dass sie hier keine zukunft hat durch deindustrialisierung und ausländerschwemme.

    Alles, was den menschen das bewusstsein trübt, ob rauschgifte oder alkohol, werden lax behandelt, wie jetzt in NRW, so dass man nur auf eine absicht kommen kann:

    Der staat will, dass viele besoffen und bekifft sind, um nicht zu merken, was mit ihnen passiert, allein an täglicher entreicherung …?
    Und nicht vergessen: Ein milliardengeschäft für berater, ärzte, kliniken + anderen dubiosen gruppen, die am elend der süchtigen menschen reich werden.
    Wenn man das nämlich wollte, warum wird der alkohol dann nicht drastisch teurer gemacht wie jetzt erst wieder die zigaretten?

    Das rauchen wird verteufelt, obwohl kein raucher im nikotinrausch gemordet, vergewaltigt, mit auto menschen totgefahren hat, die arbeit verlor, unter brücken landete…..
    Alles das sind aber die schicksale von alkoholikern und rauschgiftsüchtigen und besonders ihrer familien, speziell der kinder. Wieviele tote und verletzte allein im strassenverkehr durch saufen. ….Und die verbrechen…

    Als nichtraucherin wundere ich mich, daß die rauchentwöhnung nicht von den kassen bezahlt wird, die entzugskuren, die der sozialindustrie Millionen einspielen, werden ungeniert finanziert.

  77. Niemals vergessen:

    „Zivilisatorische Standards gelten nicht mehr“

    Hass und Angst gehören in manchen Bezirken zum Alltag. Vor einer neuen Dimension der Jugendgewalt warnen die Richter Kirsten Heisig und Günter Räcke

    (…)

    Die jugendlichen Opfer, überwiegend Deutsche, haben inzwischen schon so eine Art Resignation entwickelt und sagen: „Dagegen können wir nichts machen. Die Gewalt gehört zu unserem Alltag dazu.“ Das ist eine Dimension, die wir bislang nicht hatten. Und in den letzten zwei Jahren hat sich die Situation weiter verschärft.

    Es sind vor allem die türkisch- und arabischstämmigen Jugendlichen, die vermehrt Gewaltdelikte begehen. Diese Straftäter vergiften die Atmosphäre in ihrem Kiez, auch zum Nachteil der der angepasst lebenden ausländischen Familien.

    (…)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/zivilisatorische-standards-gelten-nicht-mehr/778068.html

  78. „Das Verhalten der Jugendlichen soll hier gar nicht kritisiert werden. Warum jungen Menschen nichts Besseres einfällt, als sich am Wochenende zuzudröhnen, ist eine Frage, der die Gesellschaft sich stellen muss.“

    Ich kann solche sozialromantische Kakke gar nicht mehr hören!

  79. @#8 Lady Bess:
    Das riecht nach Zensur… Aber die Türkei ist weder ein Rechtsstaat noch ei europäischer Staat…

    Die Türkei wird ohnehin immer islamischer, wie auch die letzten Gerichtsurteile verdeutlichen.

  80. #96 Rojas (10. Mai 2011 15:12)
    Niemals vergessen:
    „Zivilisatorische Standards gelten nicht mehr“
    ———————————–
    Stimmt!
    Und wir vergessen doch – haben verdrängt – dass schon Andere vor dem Konfliktpotential von Vielvölkerstaaten („Multi-kulti im Neusprech der positiven Diskriminierer) eindringlich warnten:
    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2008/06/09/multikulturalismus-fuhrt-in-den-burgerkrieg-gesprach-mit-prof-dr-flaig-iii_320
    http://www.estelmann.com/private/eibl1.htm

    Das, was als „Jugendkriminalität verbrämt wird, ist in wirklichkeit der beginnende Bürgerkrieg. Und die Deutschen sind dabei NUR die Getriebenen!

  81. @#18 Phylax2000:
    In türkischen Familien ist es auch nicht unüblich, dass der Mann seine Tochter vergewaltigt oder Frauen anal vergewaltigt werden. Stichwort Hymen.

    Dass bei vielen Frauen das Hymen auch vor dem ersten Geschlechtsverkehr reißt, wissen die dummen Muslime meistens gar nicht. Es steht nicht im Koran.

    Dass es Frauen gibt, bei welchen das Hymen auch nach dem ersten Geschlechtsverkehr noch intakt ist, wissen die dummen Muslime nicht. Es steht nicht im Koran.

    Dass es sogar Frauen gibt, die praktisch ohne Hymen zur Welt kommen, wissen die dummen Muslime nicht. Es steht nicht im Koran.

  82. Gewaltexzess macht Politiker ratlos“

    Was heißt hier ratlos? Was seid ihr für Idioten ihr Politiker! Das ist der beginnende Kolonialkrieg gegen das deutsche Volk! Es geht um die Macht in Deutschland. Und der wird von solchen Banden und dem gesamten linksliberalen Establishment gegen das deutsche Volk geführt!!

    Und was mach die Politiker, sie unterwerfen sich den neuen Herren. Sie betteln um Frieden.

    „Als eine erste Maßnahme, so das Ergebnis einer Besprechung am Montag, wolle man nun auf libanesische Familien zugehen, in deren Bereich man die Täter vermutet. Damit habe man vor Jahren, als libanesische Jugendliche im Innenstadtbereich auffällig waren, Erfolg gehabt.“

    Wie wärs mit harten Haftstrafen, und knallharter Abschiebung der Familien!

  83. #10 Eurabier

    Die Deutschen bekommen jetzt die Quittung dafür, dass sie auf die linke und Industriepropaganda reingefallen sind von der Selbstverwirklichung über die Arbeit, die allein Glückseiligmachend sein sollte. Mindestens 5 Millionen deutsche Kinder wurden diesem Wahn in Abtreibungskliniken geopfert, jetzt erhalten die alten deutschen Säcke und Säckinnen die Quittung, die neuen eingewanderten Herren im Lande beanspruchen die Macht und die Gestaltung des von den Deutschen hergestellten Bevölkerungsvakuums für sich. Die Deuschen malochen sich Tode, um über absurd hohe Steuern ihren eigenen Untergang in einem islamisierten multiethnischen Staat zu finanzieren!

    Ja alter deutscher Michelsack, jetzt haste die wahl, Schnauze halten und islamisieren lassen, oder auf die Schnauze bekommen.

    Eurabier, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie ich mittlerweile diesen Staat und seine politische Klasse hasse!

  84. Und da fragt sich einer, warum die Israelis andere Saiten aufziehen! Das Schlimmste ist, so würden die sich zuhause erst gar nicht benehmen. Darum müssen sie zurück in den Heimat, damit sie mal lernen wie man sich zu benehmen hat. Die verstehen Kuschel nicht, diese Typen brauchen autoritäre Führung.

  85. #103 BePe (10. Mai 2011 15:40)

    Dabei geht die Sache unaufhaltsam weiter in Richtung Untergang, Hitler wäre stolz auf die Überlebenden seines Krieges, dass sie nun den Laden komplett an die Wand fahren, nur diesmal ohne äußeren Krieg.

  86. Elisa38 (15:11):
    >>Alles, was den menschen das bewusstsein trübt, ob rauschgifte oder alkohol, werden lax behandelt, wie jetzt in NRW, so dass man nur auf eine absicht kommen kann:
    Der staat will, dass viele besoffen und bekifft sind …
    <<

    Ihrer These nach würden deutsche Behörden (Staat) also wollen, dass viele durch bewusstseinsverändernde Substanzen völlig apathisch die von ihm auferlegten Diskriminierungen hinnehmen würden?
    .
    Erste Frage: Warum bekämpft er dann mit Millionen-Aufwand ausgerechnet z.B. den Heroin-Handel, wo der Konsum dieser Droge sich doch bestens dazu eignet, sich die Konsumenten hörig zu machen? Warum bekämpft er synthetische Drogen noch schlimmerer Couleur, die sich also noch besser dazu eigneten?
    .
    Was ich sagen will, ist, dass Sie es sich vielleicht zu einfach machen und Feindbilder dort suchen, wo überhaupt keine Feinde sind. Wenn Sie jetzt z.B. nach Ihren Argumenten folgerichtig die deutsche Bierindustrie unter einen Verdacht stellen, vergeuden Sie kriminalistische Gedankenressourcen wohlmöglich schon bei sich selbst; allein aus dem Grunde, dass die deutsche Bierindustrie in der Islamisierung Deutschlands oder dessen wirtschaftlichen Niedergang aus reinem Selbsterhaltungstrieb schon keinen Vorteil sehen kann. Wollen Sie ein Verbot von Zweizeh-hafünfoha (ich lehne die Arabisierung der deutschen Sprache durch arabische Worte à la Alkohol ab 😉 ???? Damit würden Sie den Imamen das Wort reden!
    .
    Zweite Frage: Worin sollte das Interesse eines Staates liegen, das wir alle in diesem Moment besoffen oder bekifft wären? Mal ganz ehrlich, dann wäre ich und sie doch auch nicht gerade in der Lage, die Steuerbillionen zu produzieren, die eine gewisse Kamarilla zur Umverteilung (noch) zur eigen Existenz braucht.
    .
    Um es anders und klarer auszudrücken: Sie suchen den Feind an der falschen Stelle und bekämpfen ein Gespenst, dass nur in Ihrer Phantasie existiert. Als ehemaliger Elitesoldat und Offizier möchte ich Sie bescheiden darauf hinweisen, dass diese Art der Kampfführung zu keinerlei Erfolg führen wird, was Ihnen aber ebenso jeder Rekrut spätestens nach der ersten Gefechtsausbildung bestätigen können wird.
    .
    Wenn Sie einen Kampf führen wollen, müssen sie zunächst wissen, gegen wen Sie eigentlich kämpfen müssen. Das für Manche schwer einzusehende Problem ist, dass wir hier nicht allein gegen bestimmte Personen oder Parteien kämpfen müssen, sondern gegen eine Ideologie; und damit eben gegen einen Geist – aber nicht kein Gespenst; wie Andere uns einzureden suchen.
    .
    Untersuchen Sie Ihre Gedanken und fangen Sie an, nach den eigentlichen Wurzeln des Übels und nicht nach dessen Auswirkungen zu forschen. Rupfen sie das Unkraut mit der Wurzel aus; und reißen ihm nicht einfach nur die Blätter ab! Im Moment – so leid es mit tut – reißen Sie lediglich die Blüten des Unkrauts ab und verstreuen die darin enthaltenen Pollen zum weiteren Wachstum des Unkrauts damit umso mehr.
    .
    Um zur Sache zu kommen: Suchen Sie das Problem innerhalb der linken Ideologie und ihren Programmen! Stichwort: Frankfurter Schule.
    .
    Wenn ich Ihnen dabei helfen kann, stehe ich natürlich Ihnen bezüglich Fragen notfalls auch direkt zur Verfügung: grauemeinz@juno.com . (Notfalls!)

  87. WIR MÜSSEN WEITER FÜR PI-NEWS WERBUNG MACHEN: FLYER VERTEILEN, AUFKLEBER. JE MEHR KOMMEN UND SOLCHE NACHRICHTEN LESEN, WIRD SICH DAS SCHNELL WENDEN.

    WAS MEINT IHR WESHALB MOSLEMVERBÄNDE IMMER WIEDER PI-NEWS ERWÄHNEN…..DIE HABEN ANGST, DASS MENSCHEN DIE WAHRHEIT ÜBER ISLAM ERFAHREN WERDEN….

    MOHAMMMAD WAR KEIN MANN GOTTES UND HAT GELOGEN, NUR DAMIT ER ALLES WELTLICHE HABEN KANN.
    KRIEG TERROR GEWALT….ZEIG MIR MIT WEM DU GEHST, DANN SAGE ICH DIR WER DU BIST.

  88. „Dennoch: Abgesehen von den gewalttätigen Überfällen seien die Vorkommnisse nicht ungewöhnlich und auch keine Gladbecker Besonderheit, resümiert die Polizei in Recklinghausen. Der Gladbecker Feuerwehrchef Josef Dehling bestätigt das, die Zahl der Rettungseinsätze an diesem Wochenende im Zusammenhang mit dem Stadtfest sei leicht erhöht (6), aber nicht ungewöhnlich hoch gewesen.“

    jaja, und auf dem Höhepunkt des 2.WK war es auch nicht „ungewöhnlich“ und auch keine „Besonderheit“ das Städte in Schutt und Asche gebombt wurden. Der Deutsche Michel ist ein Gewohnheitsidiot, er gewöhnt sich an alles, sei es das seine Städte in Schutt und Asche fallen, oder dass er sich von importierten Gewaltkrimnellen terrorisieren läßt, er steht fest an der Seite seiner PolitikerInnen die dafür verantwortlich sind, und dummdeutscher Michel kommt gar nicht auf die Idee an der Wahlurne diese PolitikerInnen abzuwählen. Nee, es macht keinen Sinn mehr zu versuchen etwas politisch zu bewegen und Deutschland zu retten, der deutsche Michel wird dich gnadenlos bekämpfen, denn er wird erst aufwachen, wenn es nichts mehr zu zerstören gibt in Deutschland, wie im Mai 45. 🙁 Und dann will er es wieder nicht gewesen sein.

  89. #10 Eurabier (10. Mai 2011 12:35)

    #5 Unzeitgemaesser (10. Mai 2011 12:31)

    Die Muslime fangen jetzt schon an, Krieg um den öffentlichen Raum zu führen.

    Im ehemaligen Pforzheim sind 70% der unter Dreijährigen “Migranten”, man kann sich als vorstellen, wie die öffentlichen Plätze dort in 10-15 Jahren aussehen werden………

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund……

    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Pforzheim/arid,172201_puid,1_pageid,17.html

    #103 BePe (10. Mai 2011 15:40)

    #10 Eurabier

    Eurabier, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie ich mittlerweile diesen Staat und seine politische Klasse hasse!

    Da sind wir dann schon Drei!

  90. @#101 BePe:
    „Wie wärs mit harten Haftstrafen, und knallharter Abschiebung der Familien!“

    Das gilt als rassistisch. Jede rationale Idee, die geäußert wird, wird im Keim erstickt – von der linken Unterwanderung. Man wird als rechtsextrem denunziert. Einfach, aber mit verheerenden Folgen.

  91. Erstaunlich dass die WAZ die Nationalität erwähnt hat. Die folgen sonst streng der Empfehlung des Bundespresserats und verschweigen die. Macht sich immer gut bei dem Vater, der seine Tochter mit 32 Messerstichen niedergestreckt hat und ähnlichen Berichten.
    Da will die WAZ sonst immer, dass wir raten, ob es nicht vielleicht doch der deutsche Rentner war.

  92. @ demokratie2.0

    Bürgerwehren sind Unsinn.

    Wir haben die Polizei, die Justiz, die Armee, KSK9, den Grenzschutz, Geheimdienste.

    Warum soll ich als unausgebildeter, unbewaffneter Bürger in meiner Freizeit unter Einsatz meines Lebens umsonst den Job dieser Institutionen machen?

    Mein Job als Bürger muss vielmehr darin bestehen, die versagenden Organe des Staates dazu zu bringen, wieder ihre Aufgabe zu erfüllen.

    ++++++++

    Nehmen Sie es mir nicht übel, aber Ihre Ansichten muten doch etwas naiv an. Die ganze Diskussion um Immigrantengewalt und PI würde es doch gar nicht geben, wenn wir gewählte Politiker hätten, die das staatliche Gewaltmonopol durchsetzen würden, eine vernünftig gesteuerte Einwanderungspolitik betreiben und für die konsequente Abschiebung von Immigranten sorgen, die als kriminell auffallen oder sich nicht integrieren.

    Nur: Das alles passiert nicht und ist auch gar nicht gewollt. Wir haben eine Politikerkaste, die gegen die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung handelt und sich wie eine „externe Besatzungsmacht“ (M. Mannheimer) verhält. Und dies keineswegs aus Ignoranz oder Inkompetenz, sondern weil die Islamisierung Deutschlands und die damit verbundene unkontrollierte, hemmungslose Masseneinwanderung von Türken und Arabern poitisch gewollt sind und forciert werden.

    (Worin ich mit Ihnen übereinstimme ist, dass in der BRD ein faktisches Blockparteisystem besteht, das strukturelle Ähnlichkeit mit demjenigen der früheren DDR aufweist – was aber auch bedeutet, dass von Wahlen keine Abhilfe zu erwarten ist.)

    Man muss es sich noch einmal vor Augrn hslten: Nach offizieller Statistik macht der mohammedanische Bevölkerungsanteil weniger als 5% dr Gesamtbevölkerung aus. Trotzdem ist es den Mohammedanern in vielen Landesteilen (NRW, Berlin, Bremen, BaWü – um nur einige zu nennen) schon jetzt gelungen, den öffentlichen Raum vollständig zu beherrchen (Auftreten in Rudeln und großen Banden in der Öfentlichkeit, ständige Überfälle und Gewalt gegen Deutsche).

    Jeztt stellen Sie sich mal vor: Was wird denn passieren, wenn die Mohammedaner – was bei der demographischen Entwicklung abzusehen ist – erst einmal 10, 20, 30 oder mehr Prozent der Bevölkerung stellen?

    Wir Bio-Deutschen (ich mag das Wort auch nicht) werden dann nur noch die Wahl haben zwischen Konvertieren zum Islam, Auswandern oder ein Leben als entrechteter und erniedrigter Dhimmi in einer uns fremd gewordenen Umgebung.

    Wenn wir dies nicht wollen, müssen wir uns wehren, solange die Mehrheitsverhältnisse noch nicht „gekippt“ sind. Und da von Staat und Parteien keine Unterstützung zu erwarten ist, sehe ich hier auch keine andere Möglichkeit als die Bildung bewaffneter Bürgerwehren und Milizen
    (so wie das etwa auch die maronitischen Christen im Libanon oder die Kroaten und Serben im ehemaligen Jugoslawien getan haben. – Ansatzweise ist das in den sog. „neuen Bundesländern schon erfolgt, und dort haben die Mohammedaner auch Respekt vor den Einheimischen bzw. wollen dort erst gar nicht hin.)

    Wir leben (noch?)in einer Phase des Vorbürgerkiegs. Leider wird der Aufruf von Michael Mannheimer von PI immer noch nicht thematisiert.

  93. Nachtrag:

    Wahrscheinlich ist, dass es am Ende auf eine „Kantonisierung“ Deutschlands (sowie der übrigen Flächenstaaten Europas) hinauslaufen wird, insoweit vergleichbar mit dem Libanon oder Bosnien:

    Es wird Kantone unter Kontrolle der deutschen Bevölkerung geben und solche unter mohammedanisch-türkisch-arabischer Kontrolle.

  94. Die Auffassung der „Qualitätspresse“ ist haarsträubend. Schuld sind nicht die Täter, sondern die „Verhältnisse“, als wäre es obligatorisch, dass gezielt (deutsche) Minderheiten verprügelt werden. Umgekehrt passt es: Die Hofierung von Menschen, die nicht in die Gesellschaft passen, führt zur Gewalt.

  95. Ist schon toll wenn man in einem Beruf arbeiten kann in dem man offen zugeben kann dass man ratlos ist und seinen Job behalten kann. In der Branche in der ich arbeite (Computer Industrie/Mikroelektronik) hat ein derartiges Eingeständnis in der Regel eine sofortige Kündigung als Folge.

  96. Nicht nur die ach so tolle Toleranz gegenüber den faschistoiden Islamisten, seinen einwandernden Gefolgsleuten (ob sie es nun wollen oder nicht) wird die Bundesrepublik ins wirtschaftliche Abseits katapultieren und kostet den Wohlstand eines ganzen Volkes und seiner nachfolgender Generationen. Im Zusammenwirken mit den anderen Hirngespinsten der rot-grünen Ideologie wird Deutschland zum dritten Mal in den Untergang gehen; diesmal wird es aber schon wegen der Bevölkerungsentwicklung keinen Wiederaufstieg geben. Finis Germaniae!
    .
    Aber das ist auch genau das, was Leute wie Cohn-Bendit und Trittin immer wollten; sie haben es sogar öffentlich – für jedermann nachlesbar – verkündet.
    .
    Was mich so erschüttert ist, dass die linke Kamarilla eine Macht dadurch errungen hat, ihren zuweilen ganz harmlosen Vätern aus Selbstprofilierungsgründen eingeredet zu haben, sie wären schuldig; und nun diese Generation ein politisches Konstrukt geschaffen hat, dass nun zum Untergang einer ganzen Nation- vielleicht eines ganzen Kontinents – führen wird. Erschütternd dabei ebenso, dass unsere Kampfatheisten dabei gewiss großenteils unbeabsichtigt (aber eben nicht ihrer Idee her ursprünglich) Beihilfe leisten und bereits geleistet haben.
    .
    Meine große Hoffnung liegt in einem geistigem Umschwung (nur der kann reale und wirksame Taten nach sich führen), in dem PI geradezu ein Nukleus einer neuen Presseentwicklung ist. Einer Presseentwicklung die speziell in Deutschland weit mehr als überfällig ist — fühlt man sich dort (nach eigenen jüngsten Erfahrungen) doch eher wie in einem Reich à la George Orwell oder Joseph Goebbels bezüglich der Presse und sog. veröffentlichen Meinung: Das Wahrheitsministerium lässt grüßen!
    .
    Wenn Deutschland überleben will, braucht es keine Rückbesinnung auf irgendetwas Altes. Wenn Deutschland überleben will, braucht es Überlebenswilleninstinkt.

  97. Ich wohne selbst in Gladbeck und diese Nachricht überrascht mich gar nicht.Von den 9 Stadtteilen sind mittlerweile 6 eigentlich fest in den Händen von Migranten türkischer Herkunft.Und da ist Gladbeck in recht trauter Eintracht mit Gelsenkirchen, Essen und Bottrop…eigentlich mit dem kompletten Ruhrpott.
    Sämtliche Kampfsportvereine sind fest in türkischer Hand, jedes Wochenende gibt es Massenschlägerein im Rahmen von Kreisligafussball mit türkischer Beteiligung und die Minikirmes in Gladbeck besteht eigentlich nur aus einem Autoscooter, der ab 18:00 von Türken, Libanesen und libanesische Türken (:D ) umzingelt ist…das Abschlussfeuerwerk veranstalten die Genannten in Form einer Massenschlägerei selbst.Stadtbild ist recht deutlich vom Kopftuch geprägt…muslimischer Evergreen der Frauenbekleidung ist Kopftuch, langer Wintermantel, Rock und unter dem Rock lange Hose…ja, auch bei 30°C.Da kann Gladbeck durchaus mit Modemetropolen wie Paris oder Mailand mithalten.Integration wird hier ganz gross geschrieben, samt Dolmetschern bei Elternsprechtagen,Anweisungsschilder beim Einwohnermeldeamt in jeder erdenklichen Sprache der Welt, nur nicht in Deutsch,eine tolle Moschee mit hohen Minaretten, nur leider zu klein, um alle Gläubigen aufzunehmen und somit ungezählte Hinterhofmoscheen und ganz viele orientalische Gemüseläden…ach ja, auch eine Stätte des kulturellen Austausches mit Namen „1001 Nacht“.Und da es in Gladbeck so schön ist, zieht dieser tolle Ort auch die essener Libanesen an…wen wunderts?
    Was im Ruhrgebiet so schönes abläuft wird im eigentlich linken Blatt WAZ/Der Westen schön dokumentiert.Die rechtsradikale Türkenorganisation Graue Wölfe wird langsam zum Problem und unterwandert die Lokalvertretungen der grossen Parteien, die Libanesen in Essen sind nicht in den Griff zu kriegen, die Synagogenposse in Essen, Betrug bei Wahlen zu irgendwelchen Islambeiräten usw. usw.
    Das Ruhrgebiet ist eigentlich ein Panoptikum des zukünftigen Deutschlands…schaut mal genau hin, riskiert ein (blaues) Auge oder zwei und zieht eure Schlüsse daraus.Fängt mit dem Kugelschreiber und 2 kleine Querstriche auf einem bestimmten Blatt, an einer bestimmten Stelle und zu einer bestimmten Zeit an 😉

  98. #117 Graue Eminenz
    Nicht nur die ach so tolle Toleranz gegenüber den faschistoiden Islamisten, seinen einwandernden Gefolgsleuten (ob sie es nun wollen oder nicht) wird die Bundesrepublik ins wirtschaftliche Abseits katapultieren und kostet den Wohlstand eines ganzen Volkes und seiner nachfolgender Generationen. “

    ach i wo, Blödmichel ist sich heute ganz sicher, dass er ExportweltmeisterIn geworden ist. 😉

  99. @#120 BePe:
    „ach i wo, Blödmichel ist sich heute ganz sicher, dass er ExportweltmeisterIn geworden ist.“

    Leider nützen diese Titel nichts, wenn die Muslime uns das Geld aus den Taschen ziehen…

  100. #119 marooned84

    welche MEGAKRISEn-Szenario siehts du, und welcher Zündfunken wird den Laden in die Luft jagen.

  101. @#123 BePe:
    Na ja, wenn Wertpapiere rum zicken, immer mehr Menschen die Schnauze voll haben, der Nationalismus stetig steigt (man merkt es jetzt nur noch nicht) und die Wirtschaftskrise mit voller Wucht zurück kommt, dann ist das schon eine Menge Holz.

    Entzünden könnte die Gewalt ein einziger Terroranschlag, welcher Muslime inspirieren wird, weitere folgen zu lassen. Angst bricht aus, Hass wird geschürt: Mohamedaner gegen Ethnische Europäer

  102. @#123 BePe:
    Na ja, wenn Wertpapiere rum zicken, immer mehr Menschen die Schnauze voll haben, der Nationalismus stetig steigt (man merkt es jetzt nur noch nicht) und die Wirtschaftskrise mit voller Wucht zurück kommt, dann ist das schon eine Menge Holz.

    Entzünden könnte die Gewalt ein einziger Terroranschlag, welcher Muslime inspirieren wird, weitere folgen zu lassen. Angst bricht aus, Hass wird geschürt: Muslime gegen ethnische Europäer heißt es dann.

  103. #124 marooned84

    So ähnlich sehe ich das auch. Was meinste wie lange die derzeitige Schein-/Panikblüte der Wirtschaft noch anhält.

  104. Migration als Chance begreifen:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Dreiste-Einbrecherbande-aus-Duisburg-steht-vor-dem-Landgericht-id4631135.html

    Im Verhandlungssaal der zuständigen Jugendkammer – drei der Angeklagten sind Heranwachsende – herrschte am Montag drangvolle Enge. Die Angeklagten werden von zehn Anwälten verteidigt. Elf Wachtmeister bewachen das Geschehen. Hinzu kommen Dolmetscher, denn neben einem Deutschen sind mehrere Türken, ein Libyer, ein Tunesier, ein Serbe und zwei Staatenlose angeklagt.

  105. @#126 BePe:
    Also da sind sich offenbar auch Experten uneinig. Die schlauen Köpfe der Banken sowie Wirtschafts- sowie Währungsexperten haben schon nach 2008 betont, dass die Krise zurück kehren wird. Das ist wohl unausweichlich, hieß es vor wenigen Jahren noch. Die MSM berichten ungerne über so etwas…

    Allerdings vertraue ich jetzt einfach mal Celente, der sich schon um ein Jahr korrigiert hat: 2011, also dieses Jahr. Möglicherweise bewegt sich bald schon was in diese Richtung, brodeln tut es schon seit Monaten.

    Ich gehöre jedoch nicht zu denen, die an Zufälle oder Dummheit glauben. Das ist alles geplant und wird systematisch umgesetzt: EU

  106. #118 hudson (10. Mai 2011 16:32)

    So hart und bitter das für „Bio-Deutsche“, die im Ruhrpott geboren und aufgewachsen sind und dort ihre Wurzeln haben – die Region wird wohl zu einem mohammedanischen Kanton werden und ist für die authochtone Bevölkerung nicht zu halten.

  107. Bundestag hisst EU-Flagge

    Nicht nur dass Deutschland Hunderte Milliarden für Euro und Europa zahlen muss – jetzt wird auch noch die EU-Flagge auf dem Reichstag gehisst. Bundestagspräsident setzt sich eigenmächtig über Dienstanweisung hinweg. Flaggenordnung soll später geändert werden.

    Wie die “Saarbrücker Zeitung” berichtet, wird die Flagge künftig ständig über dem Südostturm des Parlamentsgebäudes wehen. Eine entsprechende Entscheidung habe Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) gefällt. Seit Montag wehen damit nur noch drei statt vier deutsche Fahnen auf den Türmen des Reichstags. Laut Zeitung will Lammert mit dem Hissen der Europafahne als künftig vierte Flagge die Verbundenheit des Bundestages mit Europa symbolisieren.

    Die Änderung der Beflaggung des Deutschen Bundestages war offenbar wieder mal alternativlos. Die Abgeordneten wurden nicht befragt und durften auch nicht abstimmen. Auch steht ausdrücklich in den Dienstanweisungen zur Beflaggung der Dienstgebäude des Deutschen Bundestages, dass dort selbstverständlich schwarz-rot-gold zu wehen haben. Über all diese Bestimmungen setzte sich der Bundestagspräsident eigenmächtig hinweg.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/7792-bundestag-hisst-eu-flagge

    http://www.reinersailer.de/assets/images/Deutschlandflagge.jpg

  108. @@#126 BePe:
    Auch die Fahne ist kein Zufall…

    Dank an #130 lorbas, dass er das hoch gepostet hat. Das ist nicht nur Stoff, sondern Revolution.

  109. #131 marooned84
    Auch die Fahne ist kein Zufall…“

    denk ich auch nicht, unsere „Eliten“ haben sicher mal wieder am Volk vorbei ein geheimes Zusatzprotokoll unterschrieben. Wie sie es schon beim millionenfachen Islam-Import gemacht haben. Und wie immer, wird das deutche Volk von einem arroganten, dekadenten elitären politischen Sauhaufen ins Unglück gestürzt!

  110. #128 marooned84

    Die schlauen Köpfe der Banken sowie Wirtschafts- sowie Währungsexperten haben schon nach 2008 betont, dass die Krise zurück kehren wird. “

    so schlau können die nicht sein! Ich habe mich nämlich schon nach dem Beschluß der Währungsunion auf das scheitern des Euros vorbereitet. Und nun ist er gescheitert. 😉

    Was unsere PolitikerInnen hier am deutschen Volk verbrechen, ist das wohl riskanteste MultiKulti- und Währungsexperiment der Weltgeschichte! Dieses Experiment wird scheitern, denn bisher ist noch jede Währung außer dem Gold-Geld grandios gescheitert. Und wenn es früher oder später scheitert, wird es katastrophale Folgen nach sich ziehen.

  111. @#132 BePe:
    „Und wie immer, wird das deutche Volk von einem arroganten, dekadenten elitären politischen Sauhaufen ins Unglück gestürzt!“

    Nicht nur Deutschland, sondern praktisch alle europäischen Staaten werden von einer gewissen Elite ausgedünnt, zerstört und sollen nicht mehr souverän sein. Auch verlieren die Staaten ihre Gesichter, so auch Deutschland:
    Nichts gegen Migranten, aber wenn schon fast jeder vierte nicht ethnisch deutsch ist und eine Moschee nach der anderen gebaut wird, dann ist dies nicht mehr Deutschland.

    Größtenteils wurde die NWO bereits umgesetzt, insbesondere in den Staaten (USA). Aber Europa folgt aktuell in riesengroßen Schritten. Sie wurde – in dieser Form – am 11. September ausgesprochen. 1991. Und wird jetzt unter anderem durch Cousin Bush, Obama, weiter fortgesetzt.

    Die nordamerikanische EU, die asiatische EU usw. sollen in einer EU münden. Eine Weltwährung haben wir bereits, nur dass wir mit der selbigen nicht bezahlen. Vieles konnte bereits umgesetzt werden, vieles steht offensichtlich kurz bevor.

  112. #79 Rojas (10. Mai 2011 14:45)

    Heiner Geissler 1991:

    Kein Grund zur Angst

    Ein Plädoyer für eine multikulturelle Gesellschaft / Von Heiner Geißler

    Heiner Geißler, 61, ist stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

    Ein bißchen mehr humanistische Bildung könnte in der Asyldebatte von Nutzen sein.

    Stimmt. Erst recht von mohammedanischer Seite!

    Der griechische Philosoph Epiktet hatte schon vor 1900 Jahren die gescheite Erkenntnis: “Nicht die Dinge verwirren die Menschen, sondern die Ansichten über die Dinge.”

    Ach so!!! Wenn ich also von einem Migranten eins in die Fresse bekomme, dann ist nicht dieser Migrant böse, sondern meine Meinung über ihn…

    A…die komplexe Situation der Übervölkerung in der Welt bei gleichzeitiger Schrumpfung und Vergreisung der deutschen und europäischen Bevölkerung…

    Sowas gab es hierzulande auch schon mal, Herr Geißler – da waren aber wir die Aggressoren. „Volk ohne Raum“ erobert „Raum ohne Volk“ – damals genau so unnötig und verbrecherisch wie heute!

    Solche Sprüche sind als Antworten auf komplexe Situationen einfach zu simpel, um richtig sein zu können.

    Hach ja, alles ist so dermaßen fürcherlich komplex, daß nur noch Genies wie Heiner Geißler, Maria Böhmer, Armin Laschet u.v.a.m. die Lage durchschauen!

    …daß die wiedervereinigten Deutschen in einem geeinten Europa nicht mit weniger, sondern mit mehr Ausländern zusammenleben werden als heute?

    Was nützt es, hier von geeintem Deutschland und Europa, erst recht in inflationärem Ausmaß von AUSLÄNDERN zu faseln? Es geht hier NICHT um Europäer, sondern um muslimisches Sub-Prekariat, um KULTUR-INKOMPATIBLE!

    …und schadet den demokratischen Parteien.

    You give Democracy a bad name!

    Rechtsradikalismus ist vor allem ein Ergebnis von Desinformation. Zur geistigen Führung gehört, daß man die Deutschen nicht über ihre Zukunft und die künftige Gesellschaft im unklaren läßt. Man muß die Dinge nennen, wie sie sind:

    Was für ein rabulistischer Jesuit!!!
    Der Uninformierte ist ein Nazi, der wahrheitsgemäß Informierende aber auch!

    Erstens: Der Kern der Problematik besteht darin, daß die Zahl der Heimatlosen auf der Welt mehr als eine halbe Milliarde Menschen beträgt. Die ersten Vorboten dieser Völkerwanderung klopfen an die Türen unserer Sozialämter. Sie werden diese Türen eines Tages einschlagen, wenn wir vor diesen neuen internationalen sozialen Fragen versagen.

    Wenn alle „Heimatlosen“ die Sozialämter stürmen – ja warum heißen die dann nicht „Heimatämter“???

    Da das soziale Elend der Welt nicht in den Sozialämtern gelöst werden kann, müssen die Fluchtursachen beseitigt werden. […]
    Die Zuwanderung muß gesteuert werden wie in Amerika. Das heißt, wir brauchen in Absprache mit den europäischen Ländern eine Kontingentierung der Zuwanderung.

    Ach neee? Endlich mal in die richtige Richtung gedacht! Allein die UMSETZUNG bereitet offenbar unlösbare Probleme…

    Das kann natürlich nicht für Asylberechtigte gelten.

    Und WIE HOCH ist der Anteil AsylBERECHTIGTER, Herr Geißler?

    Nicht der Zuzug von Ausländern, sondern die mangelnde Verjüngungs- und Anpassungsfähigkeit und das Anti-Immigrationsdenken der deutschen Gesellschaft sind die eigentliche Gefahr für unsere Zukunft.

    Hey, Ureinwohner Amerikas! Der weiße Mann, der euch euer Land stiehlt, euch dezimiert und eure Ressourcen beansprucht, ist keine Katastrophe, sondern eine Chance! Ihr seht das alles nur viel zu negativ!

    Es folgt die massenhafte Verwendung des Begriffes „Ausländer“.

    Als ob Mord und Totschlag von Nordirland über Jugoslawien bis Berg-Karabach nicht damit zu tun hätten, daß eine Bevölkerungsgruppe die andere diskriminiert.

    Hier wird ganz offensichtlich die Ursache mit der Wirkung vertauscht.
    Gemeinsame Nenner sind hier:
    1.) Zeitversetzte, kriegerische Landnahme
    2.) Unterschiedliche Konfessionen/Religionen
    Klingelt’s jetzt bei Ihnen, Herr Geißler?
    Sie züchten die Zustände heran, die Sie kritisieren!

    Wenn wir es gut meinen mit unserer Zukunft, muß sich unser Volk auf eine multikulturelle Gesellschaft vorbereiten. Darin bewahren wir selbstverständlich unsere deutsche Identität, leben aber in Toleranz und gegenseitiger Achtung mit deutschen Staatsbürgern zusammen, die sich zu unserer Verfassung bekennen, die aber durchaus eine andere Herkunft, eine andere Hautfarbe oder eine andere Muttersprache haben.

    Das Dreschen ausgelutschter Phrasen kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß der hehre Anspruch und die deprimierende Wirklichkeit weiter denn je auseinanderklaffen. „Multikulti“, ein Etikettenschwindel für „Islamisierung“, ist grandios gescheitert.

  113. Unsere Politiker sind nicht nur in solchen Fällen ratlos.

    Sie sind allerdings die höchstdotierten Ratlosen in diesem (noch) unseren Lande…

  114. BePe (16:38):
    >>@ Graue Eminenz: … ach i wo, Blödmichel ist sich heute ganz sicher, dass er ExportweltmeisterIn geworden ist.<<

    Die bundesrepublikanische gesamt Wirtschaft ist auch noch (ein) Exportweltmeister. Jeder Michel, der darin oder daran mitarbeitet ist ein Teil davon. Der Michel, der Hartz IV empfängt und hier im Forum laut krakeelt, ist aber weder ein Teil dieses Erfolgs noch ist er ein Verfolgter der Mohammedaner oder gar einer bösen Industrie, die angeblich billige Lohnleute ins Land holen wollte (wie viele Mohammedaner arbeiten denn zu sog. Billiglöhnen?).
    .
    Auf Deutsch: Auf diese billigen Nationalsozialistischen Möchtegern-Argumente sollten wir hier verzichten: Sozialismus, ob kommunistischen, grünen, arabischen oder antiamerikanischen sollten sich manche selbstbeweihräuchernden Hartz –IV- Empfänger für andere Foren aufsparen … besser sie würden einfach mal sich und ihre Kinder (soweit vorhanden) selbst versorgen.
    .
    Meine Erfahrung ist, dass ziemlich jeder (nicht alle!) Kampfatheist z.B. in der Regel arbeits-, frauen- und zukunftslos ist, aber sich beständig quasi als Salonbolschewist wie ein großer Kämpfer für eine Sache aufspielt, die ihm ursprünglich nicht im Geringsten zusagt und damit letztendlich – wenn es d’rauf ankommt – noch viel weniger. Ich möchte diese Damen und Herren mal Maulhelden nennen; Maulhelden, die im Strom der links-grünen Fanatismuswelle mitschwimmen und kaulquappengleich an der Sandbank von PI kurz haltgemacht haben. Sie sind aber auf ihrem Wege, eine richtiger links-grüne Islam-Öko-Kröte im Sinne einer C. Roth zu werden; prinzipiell sind sie es ja schon.
    .
    Atheisten; im Sinne Friedrich des Großen; sind mir willkommen. Heute bin ich einer von Ihnen; morgen des Zweifels darüber einer auf der Christenseite, die zu Friedrich stehen. Übermorgen wieder andersherum: Meiner sozusagen Treue zu Friedrich und seinem Staat und seiner Staatsidee trägt es jawohl keinen Abbruch, dass ich auch meinen Zweifel im Glauben haben darf; den hatte er selbst in seinem ganz bestimmt auch. — Wie auch immer: Die Losung des Königreichs Preussens auf den Koppelschlössern seiner Soldaten hat der alte Atheist jedenfalls nie ändern lassen: so dass sie selbst noch die armen Schweine darauf trugen die für Adolf Hilter aus taditionellen Gründen z.B. gegen die Briten in Nordafrika starben. Die Losung lautete: GOTT MIT UNS!
    .
    Ich will hier gar nicht erklären, ob ich gläubiger Chris bin; darum geht es auch gar nicht. Ich glaube an das, was im folgenden Link (Bild) dargestellt ist:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/51/Eingang_V%C3%B6lkerschlachtsdenkmal.JPG

    Ich glaube an militärische Traditionen. Ich war lange selbst Kommando- und Fallschirmjäger. Ich kenne viel Soldaten aus Elite-Einheiten der westlichen Welt ganz persönlich. Ich habe noch keinen kennen gelernt, der Gott verneinen würde, oder gar an einem Gefallengottesdienst für seinen Kameraden nicht teilnehme würde, weil er atheistisch wäre. Ich kenne auch keine von diesen Soldaten für die Freiheit, die ernsthaft und mit diesem Elan gegen Gottesfürchtigkeit ins Gefecht zögen, wie viele Schreibtischhelden es hier so gerne tun.
    .
    Alle Kameraden, die ich kenne, würden aber gegen eine islamische Bedrohung immer und sofort kämpfen und töten. Das sind Dinge, die unsere heldenhaften Christenbasher, die sich selbst heldenhaft gegen die Folterkammern einer nie existenten Inquisition Schattenkämpfe zur Selbstbeweihräucherung aufführen, wohl weniger könnten: Sie sind ja damit beschäftigt, sich Heldenruhm durch die Bekämpfung einer nicht existenten Gefahr selbst und gegenseitig einzuheimsen. Als ehemaliger und ewiger (und meinetwegen auch alter) Soldat möchte ich diesem scheinheiligen Gesindel hiermit nochmal meine Frage stellen; auf welchen Seite sie eigentlich stehen; wenn nicht nur auf ihrer selbstverliebten?
    .
    Als Soldat weiß ich, dass im Bezug auf Selbstverliebte kein Verlass ist;: Sie wechseln die Fronten schneller als die Italiener* in der jüngsten Historie: Die haben schließlich noch nie einen Krieg an dessen Seite beendet, an der sie ihn begonnen hatten; es sein denn, der Krieg dauerte solange, dass sie die Seiten zweimal wechseln konnten.

    * Italenier meint hier kein Volk oder Individuen … und realiter noch nicht einmal ein historische Wahrheit

    😉

  115. OT Die Dialügner sind wieder unterwegs.

    Vorurteile entstehen durch Unwissenheit. Aufeinander zugehen bedeutet, Toleranz auf- und Befangenheiten abzubauen . Besonders stolz sind Ali Naci Ceyhan (1. Vorsitzende), Muhammet Fethi Deli und Türkmen Ertugul auf das gute Verhältnis zu den Nachbarn der Moschee, und dabei sprachen sie für alle Mitglieder. Nicht immer hatten die bekennenden Muslime es leicht in der Vergangenheit nach dem Terror von Bin Laden, der den Islam für seine Zwecke missbrauchte. Nichts, aber auch gar nichts, verbindet die Gläubigen in Lauterbach mit den Fanatikern.

    Solche Texte machen Angst und Bange. Kein auch nur winziges Eingeständnis das die „ Religion „ deren Teil dieser Herr Ceyhan ist und auf die sich auch der Herr Bin Laden berufen hat, die „Religion“ ist die Schuld trägt an millionenfachen Mord in der Welt. Anstatt die wirklichen Opfer des 9/11und deren Angehörige zu betrauern, stellt man sich selbst als Opfer da. http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/lauterbach/10721017.htm

  116. #135 Hammelpilaw

    Geißler ist nee politische Null, ein Phrasendrescher mehr nicht. Er hat nichts zustande gebracht, was Deutschlands Zukunft sichert, im Gegenteil. Alles für was er politisch gekämpft und umgesetzt hat, wirkt sich heute zum Schaden des deutschen Volkes aus. Tausende PolitikerInnen der letzten 5 Jahrzehnte wie Geißler, Süßmuth und Co. gehörten vor Gericht gestellt, jede einzelene müßte zu Schadensersatzzahlungen an das deutsche Volk in Milliardenhöhe verurteilt werden! Allein EU u. Euro kosten uns 3000 Milliarden Euro. Multikulti/Islamisierung noch einmal bisher mindestens 1000 Milliarden Euro, inklusive anderer Schäden die die Politiker bisher angerichtet haben kommt man mit Sicherheit auf eine Schadenssumme von weit über 5000 Milliarden Euro. D.h. das jedem Deutschen ein Wohlstand von ca. 70000 Euro von den PolitikerInnen gestohlen/umverteilt wurde.

  117. @Hammelpilaw

    Du hast Dir sehr viel Arbeit gemacht und es ist sehr gut geworden!

    Erreicht hast Du dennoch nichts, denn Herr Geißler wusste schon vor 15 Jahren die Wahrheit. Seine Aussagen sind Lügen, Beschwichtigungen, Propaganda.

    Wenn „Unwissen“ nicht die Motivation für sein Handeln ist, kann „Aufklärung“ logischerweise auch nicht zu einer Änderung seines Verhaltens führen.

    Ein Bankräuber stoppt seinen Bankraub nicht, wenn ihm der Kassierer sagt, dass er gerade eine Bank überfällt.
    Ein Politiker, der im Auftrage seiner Lobbies ein Land islamisieren will, hört damit nicht auf, wenn man ihm erklärt, dass seine Politik in einer islamisierung des Landes enden wird.

    Darum macht er es ja.

    Es ist sehr schwer, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er Geld dafür bekommt, es nicht zu verstehen.

  118. #141 demokratie2.0

    eben, der Politikertypus Geißler ist ein Überzeugungstäter, da helfen keine Argumente. Man könnte noch Tausende BRD-PolitikerInnen der letzten 50 Jahre in die Kategorie einsortieren.

  119. #44 demokratie2.0 (10. Mai 2011 13:36)

    Ich warte immer noch auf eine Antwort, wie Sie die staatlichen Institutionen dazu bringen wollen, die Bürger zu schützen, wenn Sie Bürgerwehren für „Unfug“ erklären.

  120. @BePe
    Volle Zustimmung. Die genannten Zahlen sind atemberaubend!

    @demokratie2.0:
    Danke für’s Lob. Mir ist aber schon klar, daß Geißler ein Überzeugungstäter war und ist.

  121. 130 lorbas (10. Mai 2011 17:15)

    Bundestag hisst EU-Flagge

    Die Änderung der Beflaggung des Deutschen Bundestages war offenbar wieder mal alternativlos. Die Abgeordneten wurden nicht befragt und durften auch nicht abstimmen. Auch steht ausdrücklich in den Dienstanweisungen zur Beflaggung der Dienstgebäude des Deutschen Bundestages, dass dort selbstverständlich schwarz-rot-gold zu wehen haben. Über all diese Bestimmungen setzte sich der Bundestagspräsident eigenmächtig hinweg.

    Ja meint denn nach Thierse jetzt auch jede dahergelaufene C*DU-Dronte, sich als autokratischer Herrscher aufführen zu müssen???
    Hoffentlich tun ein paar Berliner ein gutes Werk und holen den Drecksfetzen wieder herunter!

  122. # 14 meri

    Solche Feste-und immer nur mit Schweinebraten
    und Bier- sollten immer öfter stattfinden!

    Den Mohammedanern sollte „huldvoll“ die Wasserpfeife gereicht werden. Die ist ja so was von ungesund!
    Vielleicht könnten wir ja so zur Problemlösung beitragen.

  123. #1 Phylax2000 (10. Mai 2011 12:23)

    Ja, was wäre Berlin ohne den wunderschönen Wedding, mit seiner wunderschönen und weltoffenen Badstraße …
    Ohne das wunderschöne Neukölln, mit dem herrlichen Hermannplatz …
    Ohne das immer wieder gern besuchte Kreuzberg, mit dem immer orientalischer werdenden Wrangelkiez …

    Berlin wäre …

    Eine wirklich liebeswerte Stadt, in der die Inländer alle Bezirke, zu jeder Uhrzeit betreten könnten, wenn man nur die Unmengen an dem kriminellen Müll mit Migrationshintergrund endlich in ihre staubige Heimat ausschaffen würde !! Jetzt !!

  124. #145 Hammelpilaw

    Atemberaubend, aber realistisch! Und die 5000 Milliarden sind die Untergrenze dessen, was unsere PolitikerInnen an Schaden angerichtet haben. Würde mich nicht wundern, wenn da noch die eine oder andere Billion Euro draufgesattelt werden muß!

  125. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte

    „„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen …… wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis Dagegen/Die Kiffer, Kindergärtner a.D.

  126. @#150 Faxendicke76:

    „Deutsche sind Nichtmigranten. Mehr nicht!“ – Frau Claudia Benedikta Roth, Bündnis 90/Die Grünen

    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“ – dieselbe Frau, 6. Februar 2005

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.” – Joschka Goebbels, Bündnis 90/Die NSDAP

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.” – NSDAP, München

  127. Hallo #106 Graue Eminenz :
    Ganz kurz:

    >>Warum bekämpft er dann mit Millionen-Aufwand ausgerechnet z.B. den Heroin-Handel, wo der Konsum dieser Droge sich doch bestens dazu eignet, sich die Konsumenten hörig zu machen? Warum bekämpft er synthetische Drogen noch schlimmerer Couleur, die sich also noch besser dazu eigneten?<<

    Was denn für ´n kampf? Etwa das schaulaufen beim katz-und-maus-spiel in der berliner hasenheide oder die lächerlichen kontrollen auf der autobahn hinter der holl. Grenze?
    Oder die millionenschweren kampagnen zur PRÄVENTION, an der sich die werbefirmen der spezis der politiker mästen?

    Was soll der bezug zu brauereien?
    Als erstes kann die gewisse kamarilla noch mehr abzocken, wenn der alkohol x-mal so teuer ist wie jetzt, wo man sich für das geld, das eine schachtel zigaretten kostet eine flasche schnaps kaufen kann zum besaufen. Die läden, die alk. an jugendliche verkaufen, bleiben auch so gut wie ungeschoren.

    Und dann endet der vermeintliche kampf gegen rauschgift schon damit, daß sie alle laufengelassen werden, die man damit erwischt. Es gibt länder, in denen ist es "lebensgefährlich" ist, rauchgift zu besitzen bzw. zu verkaufen.
    Unsere BW schützt dagegen den mohnanbau der armen afgh. bauern….womit dann die eigenen kinder den tod auf raten bekommen.

    Ich allein reiße gar kein übel mit der wurzel aus. Da müßten schon massenhaft menschen überhaupt informiert sein über das Stichwort: Frankfurter Schule.
    Hier wurde schon neulich die erwähnung der FS als judenfeindlichkeit ausgelegt!
    Ansonsten lassen wir die botanik aus dem spiel, denn der vergleich „Im Moment reißen Sie lediglich die Blüten des Unkrauts ab und verstreuen die darin enthaltenen Pollen zum weiteren Wachstum des Unkrauts damit umso mehr“ ist nicht mal so fruchtbar wie blütenstaub.

  128. Also wirklich.

    Die „Lepranasen“ ..äähhmm….Kurden….ääähhmm Türken…was auch immer wollen doch nur teilhaben.

    Diese offenherzigen netten A..en lassen uns an ihrer Kultur teilhaben und geben schon mal einen Ausblick wie es dereinst hier aussehen wird.

    Nicht über den Eiter klagen wenn die Abszesse weiter anschwellen.

    So wie im Ländle wird es dann auch bald andere Ministerpräsidenten der Ökoterroristinnen/en in Union mit den Rotinnen/en und/oder den absolut Rotinnen/en geben.

    Dann geht der Hass auf der von solchen Politikern lange gesät wurde.

    Bloggy

  129. Ihr Westeuropäer habt es einfach verlernt, euch selbst zu verteidigen wenn es drauf ankommt und dieses Erbe gebt ihr auch euren Kindern weiter, hilft halt nichts wen man alleine dasteht und sein handy zücken will um die polizei zu rufen…

  130. #Sie provozierten Schlägereien ganz gezielt. Diese Situation gab es in den letzten Jahren häufiger. „Da sind wir ratlos“, so der Stadtpressesprecher.#
    Ich hätte einen guten Rat: Ab mit diesem Dreckspack in die Heimat !!!!

  131. @Hammelpilaw145

    Ja, mir war auch klar, dass es Dir klar war ;-).

    Ich möchte ein bißchen gegen die politische Vollkaskomentalität vorgehen, die sich wie eine Pest durch die rechten Foren zieht. Eine Art erlernte Hilflosigkeit, das Harren auf Erlaubnisse, das Warten auf jemand anderen, auf unerfüllbare Ereignisse.

    Schaut euch mal an, wie oft hier auf PI und anderswo die Formulierung „Es müsste mal jemand kommen, der endlich XY macht“ benutzt wird.
    Niemals ist die Rede davon, dass wir es jetzt machen müssen, immer soll jemand anders es machen, man braucht eine offizielle Erlaubnis mit 3-fach Durchschlag und einen Sündenbock, damit man im Falle des Misserfolgs sagen kann: „Ich bin dem nur hinterhergelaufen! Der da vorne ist eigentlich schuld!“

    Auf linken Foren bespricht man etwas und tut es dann.

    Auf rechten Foren schreibt man einem Entscheidungsträger einen „offenen Brief“, in dem zum Beispiel zum dreihundervierundzwangzigtausendsten Mal die üblichen Suren zitiert werden und dann wartet man darauf, dass doch bitte der Politiker aktiv wird.

    Problem: Er wird nie aktiv. Er hat es schließlich verbrochen. Die ganzen offenen Briefe, in denen man Universitätsprofessoren und Politikern, die Zensuren erlassen, den islam erklärt, sind völlig wirkungslos; sie sind sogar hochgradig peinlich.

    Es ist so, als würde man Einstein das kleine Einmaleins schicken, weil man glaubt, dass er es nicht kann. Warum erlassen denn die Politiker Zensuren zum Thema islam? Weil sie ihn nicht kennen? Lachhaft!

    Die Linken erkennen wenigstens, dass sie selber etwas tun müssen.

    Die Rechten schreiben einen offenen Brief und warten dann.

    Es ist auch unglaublich, wie die Rechten sogar in Zeiten wie diesen, wo die Justiz Totschläger laufen lässt, sich sklavisch an Regeln halten, die einzig und allein dazu dienen, die Machthaber gewähren zu lassen.

    Wenn irgendwann mal KZs für die Autochthonen in Deutschland errichtet werden und zugleich ein Gesetz verabschiedet wird, dass man dagegen keinen Einspruch erheben darf (laut Pargraph sowieso), dann ist ein Rechter verloren. Ihm sind die Hände gebunden, er kann nichts machen, die Gesetzeslage gibt es nicht her!

    Der Rasen darf nicht betreten werden!

    Na dann… viel Spass beim Aussterben! *shrug*

  132. #85 demokratie2.0 (10. Mai 2011 14:59)

    .Aber es ist einfach dumm die Situation die in diesem Land herrscht nur auf unsere jetzige Regierung zu beziehen.

    Es wäre im Gegensatz dumm, es nicht zu tun.

    Mir ist klar, dass die Regierung natürlich unter den Vorgaben arbeiten muss, die Vorgängerregierungen geschaffen haben.

    Du hast offenbar vergessen, daß viele Gesetze, die Schwarz-gelb machen wollten, an der Rot-Grünen Ländermehrheit im Bundesrat gescheitert sind (man nehme nur die damals sehr moderne Gesundheitsreform von Seehofer, SPD wollte lieber ein Zweiklassensystem wie wir es heute haben, wo man kräftig umverteilen kann, außer bei den Privilegierten). Die Gesetze, die zustande kamen, waren immer mit faulen Kompromissen behaftet. So hat Rot-Grün gerade aus der Opposition heraus immer kräftig sozialistische Politik betrieben, und die Leute fallen darauf herein.

  133. So hat Rot-Grün gerade aus der Opposition heraus immer kräftig sozialistische Politik betrieben, und die Leute fallen darauf herein.

    Wenn Du weiterhin glauben willst, dass die „Linksrotzgrünen“ in der Opposition für den Kurs der Regierung verantwortlich sind, kann ich Dich nicht davon abhalten.

    Dann musst Du Dir aber die Frage gefallen lassen, warum es dann noch Wahlen gibt:

    Wenn die Grünen in der Regierung sind, bestimmen sie die Politik.
    Wenn die Grünen in der Opposition sind, bestimmen sie auch die Politik.

    Gibt es irgendeine Konstellation, bei der die CDU auch tatsächlich mal für ihre verabschiedeten Gesetze und ihr Abstimmungsverhalten im Parlament verantwortlich ist?

    Diese Unverantwortlichkeit der Verantwortlichen ist ein Phänomen, das es nur bei der CDU gibt.
    Nur so ist es zum Beispiel zu erklären, dass ein Guttenberg, dessen Dissertation zu 60% aus Plagiaten besteht, seinen Anhängern erzählen will, dass er seitenlang abschreibt, ohne zu merken, dass er seitenlang abgeschrieben hat.

    Zuerst dachte ich, der will mich veralbern.

    Doch nachdem ich in den Foren mehr und mehr Einblicke in die Gedankenwelt der „Rechten“ erhalte, bin ich mir sicher, dass es tatsächlich Rechte gibt, die so einen Scheiß glauben. Oder glauben wollen, weil sie in Guttenberg eine Führungspersönlichkeit hatten, der sie unbedingt hinterherlaufen wollten.

    Rechte sind viel mehr Schafe als Linke, zumindest politisch.

  134. > Die türkische Behörde für Informationstechnologie plant offenbar ein verpflichtendes Filtersystem für die türkischen Bürger, das künftig den Zugang zum Internet beschränken soll.

    Lady Bess das kann man drehen und wenden wie man will. Wenn man Kinder hat, dann ist das das vernünftigste überhaupt. Und die Zensur hängt nur davon ab, was bei „Standard“ erreichbar ist.

    Ich würde sowas auch hier begrüßen.

  135. #160 demokratie2.0 (10. Mai 2011 20:13)

    Welche Handlungsvorschläge haben Sie denn nun anzubieten?

  136. #160 demokratie2.0 (10. Mai 2011 20:13)
    ..Dann musst Du Dir aber die Frage gefallen lassen, warum es dann noch Wahlen gibt:..

    Klar, die stelle ich mir selbst immer. Meine Antwort ist: Damit man das Label „Demokratie“ draufkleben kann.

    ..Diese Unverantwortlichkeit der Verantwortlichen ist ein Phänomen, das es nur bei der CDU gibt..

    Sehe ich nicht, Schröders Hartz4 müssen die jetzt auch ausbaden, daß Merkel versucht RotGrün links zu überholen halte ich allerdings für Schwachsinn.

    ..Nur so ist es zum Beispiel zu erklären, dass ein Guttenberg, dessen Dissertation zu 60% aus Plagiaten besteht, seinen Anhängern erzählen will, dass er seitenlang abschreibt, ohne zu merken, dass er seitenlang abgeschrieben hat..

    Was soll mir (uns) das sagen?

  137. > Nur so ist es zum Beispiel zu erklären, dass ein Guttenberg, dessen Dissertation zu 60% aus Plagiaten besteht, seinen Anhängern erzählen will, dass er seitenlang abschreibt, ohne zu merken, dass er seitenlang abgeschrieben hat.

    Diese Zahl ist falsch. Die Uni-Bayreuth hat nach meinen Informationen einen Wert angegeben, der bei ca. 30 % liegt. Die IchKenneMichMitGoogleAusMafia zählt hier nicht. Die haben mehrere Fehler gemacht: http://devsup.de/artikel/guttenplag-oder-guttenplage

    Viel schwerwiegender ist aber die Aussage dar absichtlichen Täuschung und die ist erst Wochen nach dem Rücktritt bekannt geworden und das Gutachten dazu ist noch nicht veröffentlicht (ich glaube es ist nächste Woche soweit).

    Also: Guttenberg war zu diesem Zeitpunkt noch nicht verurteilt und die Aussagen von professionellen Schlammschleudern die zählen nicht.

    Und das wirklich Schlimmste übriges war die Art seines Rücktritts. Sorry aber ich schicke meiner Chefin keine SMS auf die Messe, dass ich gekündigt habe und gerade meine Sachen packe. SO geht man nicht.

  138. Traurig. Und wieder hat Sarrazin recht: Deutschland schaft sich ab.
    Hoffentlich kommt der wirtschaftliche Zerfall schneller, als die Moslems Deutschland (EU) übernehmen können.
    Denn nur wenn das Geld des kleinen Mannes weg ist, gehen alle auf die Strasse und dann bekommen die Mosis für alles die Schuld (auch wenn es nicht richtig wäre, aber verdient haben sie es alle mal)

  139. Alles läuft wieder darauf hinaus, wie es nach der Weimarer Rebublik gelaufen ist. Schütz dieser Staat seine deutschen Bürger nicht mehr,was ja zunehmend der Fall ist, wird sich Geschichte wiederholen.Irgend wann kann der Deutsche Bürger nicht mehr und er wird sich wehren. Die Schuld daran haben einzig und allein die sogenannten Politker zu tragen,die uns diesen Mohamedaner-Horden hilflos ausliefert.

  140. Wir hatten auch das Problem bei uns auf den Festen aber wir das gelöst,weil wir uns einig
    waren deutsche Eiche wirkt Wunder!Aber wir hatten aber keine Lust uns jedes Jahr mit denen zu prügeln und haben schwarze Sheriffe angeheuert mit Wachhunden und wir haben seit dem Ruhe.

  141. @ demokratie2.0

    ihre beiträge sind zwar interessant zu lesen, aber ein paar fragen stellen sich mir dann doch:

    #40 demokratie2.0 (10. Mai 2011 13:28)

    Die BRD kann nicht mehr durch Wahlen gerettet werden, genauso wie die DDR nicht durch Wahlen gestürzt werden konnte.

    wenn die veränderung nicht durch wahlen stattfinden soll, durch was denn dann ? bitte konkrete vorschläge.

    #44 demokratie2.0 (10. Mai 2011 13:36)

    Wenn der Staat seine Organe nicht zum Schutze des Bürgers einsetzt, dann ist der versagende Staat das Problem, nicht die fehlende Bürgerwehr.

    das problem haben sie richtig erkannt, aber was sollen die bürger dann ihrer ansicht nach machen ? etwa einen aufstand gegen die obrigkeit, und das auch noch in D ?

    #70 demokratie2.0 (10. Mai 2011 14:14)

    Es ist alles dasselbe opportunistische Geschmeiß. Die etablierten Parteien spielen ein Spiel mit den dummen Wählern, indem sie unterschiedliche Reden im Bundestag ablesen, aber danach gehen sie gemeinsam ein Bier trinken.

    das ist alles bekannt. was empfehlen sie ? einen wahlboykott ? neue parteien gründen ? man sieht doch, wie pro nrw von der etablierten polit-mafia behandelt wird. und die parteienverdrossenheit spiegelt sich doch längst in der wahlbeteiligung wieder.

    #157 demokratie2.0 (10. Mai 2011 19:35)

    Die Linken erkennen wenigstens, dass sie selber etwas tun müssen. [..] Es ist auch unglaublich, wie die Rechten sogar in Zeiten wie diesen, wo die Justiz Totschläger laufen lässt, sich sklavisch an Regeln halten, die einzig und allein dazu dienen, die Machthaber gewähren zu lassen.

    was empfehlen sie ? so zu werden wie die linken, etwa wie diese beschissene Hanna Poddig: http://www.vorwaerts.de/blogs/radikal-mutig/

    oder sollen wir uns so wie die glatzen und die hell’s angels zu „wehrbünden“ zs.schliessen und generell auf die bullen und den staat scheissen und nach unseren eigenen regeln leben ?

    bürgerlich-konservative halten sich nun mal an die spielregeln und haben daher dieses problem, dass sie nicht einfach rebellieren können wie dieses linke gesocks. die bürgerliche erziehung und das werte system stellen einfach eine zu hohe hürde dar.

    also, wie sehen ihre lösungsvorschläge aus ?

  142. „Jagdszenen auch einen Tag später auf dem U-Bahnhof Osloer Straße in Wedding. Etwa 20 Mitglieder der Jugendgang „Arabian Ghettoboys“ umstellten einen deutschen Jugendlichen. Sie raubten ihm das Handy und machten gleich ein Foto vom Opfer, für den Fall, dass es Anzeige erstattete: „Dann kriegen wir dich!“ Der Junge ließ sich nicht abschrecken und ging zur Polizei. Die fand bei den Tätern diverses Beweismaterial, unter anderem Fotos von weiteren Überfallenen. Doch die Staatsanwaltschaft beantragte für die jungen Araber keine Haftbefehle.“

    Lieber Staat, liebe Damen und Herren Politiker, liebe Justiz … so langsam reichts … ihr macht mich inzwischen richtig sauer – das ist mein voller ernst … . Nicht nur mich macht ihr richtig sauer … .

  143. Das ist ja schon Realsatire hier…

    Ich schreibe, dass „die Rechten“ immer jemanden brauchen, dem sie hinterherlaufen können und der ihnen sagt, was sie tun sollen und ein paar Beiträge später werde ich gefragt, was ICH denn vorschlage, dass getan werden solle…

    „Wer will findet Wege
    Wer nicht will, findet Gründe“

    Die Antworten, was denn getan werden solle, findet jeder, der die richtigen Fragen stellt, denn die Antworten sind leicht.
    Wer sich allerdings die entscheidenden Fragen bisher nicht gestellt hat, hat auch kein Interesse an den Antworten, die ich geben könnte, so dass sie auf taube Ohren stoßen werden.

    Und die letzte Instanz ist immer das eigene Gewissen bzw. das, was man einzusetzen bereit ist.

  144. langsam wird der Wahnsinn so zur Regel, dass sich niemand mehr darüber aufregt.
    Deutschlands Weg in das Dauerchaos

  145. #85 demokratie2.0 (10. Mai 2011 14:59)

    .Aber es ist einfach dumm die Situation die in diesem Land herrscht nur auf unsere jetzige Regierung zu beziehen.

    Es wäre im Gegensatz dumm, es nicht zu tun…

    Na doch, wär schon recht dumm, die Probleme dieses Landes nur auf die jetzige Regierung zu schieben, kann man schon so sagen.

    Ansonsten ist der zitierte Artikel aus dem Westen wirklich krass. Also jetzt mal wirklich krass. Wie da um den heißen Brei rumgeredet wird. Wie da mit doppeltem Maß gemessen wird, wie absurd da die Lage bewertet wird. Dieses völlige Fehlen von Augenmaß. Denen, den Invasoren gehört bald unser Land, wenn es soweiter geht, mit einem resthäufchen eingeschüchterter geknechteter Deutscher. Merken die Deutschen das wirklich nicht? Wollen sie klatschend daneben stehen, wie uns unser Land geraubt wird, oder wird es noch eine Wende geben in dieser Entwicklung?!?!? Der artikel im Westen, einfach krass, lange nicht mehr sowas absurdes gelesen. SHIT!!!

  146. Das Verhalten der Jugendlichen soll hier gar nicht kritisiert werden. Warum jungen Menschen nichts Besseres einfällt, als sich am Wochenende zuzudröhnen, ist eine Frage, der die Gesellschaft sich stellen muss.

    Mit der beste Satz, oder? Eine Frage, der sich die Gesellschaft stellen muss. Der Hammer. Wir sind schuld an dem rassistischen Mohamedanerüberfall, mal wieder, oder wie?! Nicht zu fassen.

  147. Ein Staat, der nicht mehr in der Lage oder besser gesagt nicht mehr Willens ist seine Bürger zu schützen hat seine Legitimität verloren. Im Zweifelsfall schützen unser Staat, seine Politiker und seine Juristen sogar die Täter und statuieren Exempel an Menschen, die sich gegen körperliche Angriffe zur Wehr setzen oder angegriffene Personen verteidigen.
    Wenn hierzulande Menschen brutalst zu Krüppeln geprügelt werden, dann weil unsere Politiker und Juristen als aktive Schreibtischtäter den marodierenden Banden bereitwillig die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen haben.

  148. Also bei uns auf der Maiwoche sieht man fast keinen von den Bereicherern.Ist halt nicht deren Ding,Bier trinken und Spießbraten essen und so.
    Dieser Vorfall zeigt wieder einmal das die immer dreister werden.Man stelle sich vor ein paar Kartoffeln würden auf nem Mohamedaner Festival Terz machen….da kannst du deinen Bestatter gleich mitbringen.
    Aber wisst ihr Leute…..die lassen sich das eben nicht gefallen.Mit uns kann man doch alles machen.
    Da können wir echt von denen lernen.

  149. #87 Phylax2000 (10. Mai 2011 15:03)

    WEEER hat das geltende Waffengesetz installiert?
    Die NSDAP. Wer hat’s verschärft: Schäuble, mutmaßlich auf Befehl sinistrer EU-Logen.

    Irrtum, das war seinerzeit der private Kreuzzug des damaligen Waffenrechtsreferenten im Innenministerium (Name fällt mom nicht ein), und die Abgeorneten haben das Machwerk durchgewunken.

  150. #174 Schmitty (10. Mai 2011 23:02)

    Das Verhalten der Jugendlichen soll hier gar nicht kritisiert werden. Warum jungen Menschen nichts Besseres einfällt, als sich am Wochenende zuzudröhnen, ist eine Frage, der die Gesellschaft sich stellen muss.

    Mit der beste Satz, oder? Eine Frage, der sich die Gesellschaft stellen muss. Der Hammer. Wir sind schuld an dem rassistischen Mohamedanerüberfall, mal wieder, oder wie?! Nicht zu fassen.

    hast du ernsthaft etwas anderes von der Schmierenpresse erwartet?
    Genau das ist doch die linke Denke!
    Ich hoffe nur, daß diese Schreibknechte früher oder später von ihren Schützlingen selbst eins auf die Fresse bekommen!

  151. #171 demokratie2.0 (10. Mai 2011 22:13)

    Die Antworten, was denn getan werden solle, findet jeder, der die richtigen Fragen stellt, denn die Antworten sind leicht.

    na, wenn die antworten sooooo leicht sind, dann schreiben sie sie doch hier mal auf. nur zu, keine scheu. was hält sie ab ?

    Wer sich allerdings die entscheidenden Fragen bisher nicht gestellt hat, hat auch kein Interesse an den Antworten, die ich geben könnte, so dass sie auf taube Ohren stoßen werden.

    ganz im gegenteil, ich bin sowohl an ihren antworten (als auch an den zugehörigen fragen) sehr interessiert. also, nur zu, antworten sie, ich gebe ihnen eine zweite chance.

    Und die letzte Instanz ist immer das eigene Gewissen bzw. das, was man einzusetzen bereit ist.

    oh gott, das eigene Gewissen wird nun wirklich von allen und jedem als argument verwendet. kommen sie bitte mit etwas besserem als diesem abgedroschenen gewissenszeug.

    “Wer will findet Wege Wer nicht will, findet Gründe”

    schlaue sprüche absondern und sich als jemanden zu präsentieren, der über den dingen steht und hinter die kulissen schauen kann, das können sie gut, das zumindest muss ich ihnen lassen.

    aber das reicht mir persönlich nicht. also, wie sehen ihre antworten aus ?

Comments are closed.