Print Friendly, PDF & Email

Türkische und arabische Bereicherer unserer ärmlichen Kultur verspüren zunehmend den Wunsch, auch Einheimische an den traditionellen Festschlägereien bei ihren Hochzeiten teilhaben zu lassen. Aus diesem Grunde geht man dazu über, die bereits kaum noch beachteten hupenden Autokorsos an verkehrstechnisch sensiblen Punkten mit quergestellten Wagen anzuhalten. Unser Bild zeigt den Vorgang, neulich auf einer Kölner Brücke, über die der Autobahnverkehr aus dem Frankfurter Raum; der Messe und dem Flughafen in die Innenstadt geführt wird.

Aber während die Kölner, Bürger wie Polizisten, nach jahrhundertelanger Besatzungserfahrung erzogen sind, in solchen Fällen zu Boden zu schauen und sich den Anschein zu geben, den Stau für eine verkehrsbedingte Gegebenheit zu halten, gibt es in der deutschen Hauptstadt noch preußische Polizisten, die glauben, deutsches Verkehrsrecht auch gegenüber mohammedanischen Immigranten durchsetzen zu sollen. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Die BZ berichtet:

Insgesamt 36 Polizisten waren am Freitagabend in Wedding notwendig, um die aggressiven Gäste einer türkischen Hochzeitsgesellschaft in Schach zu halten. Bis zu 30 Gäste der Feier hatten zwei Polizisten bedroht und bespuckt, nachdem sie ihren Auto-Korso gestoppt hatten.

Gegen 18.30 Uhr hatten die Polizisten die Fahrer eines Audi Cabrios und eines festlich geschmückten Chryslers angehalten. Sie hatten einen Stau verursacht, indem sie mit 20 Autos langsam in einer Kolonne über die Pankstraße rollten und immer wieder anhielten.

Als die beiden Beamten die Hochzeitsgäste zum zügigen Weiterfahren aufforderten, stürmten sofort mehrere Männer auf sie zu. Plötzlich sahen sich die Beamten bis zu 30 Personen gegenüber, die sie bedrohten und bespuckten. Übergriffe konnten die Polizisten nur verhindern, indem sie den Angreifern mit Reizgas und Schlagstöcken drohten.

Erst nachdem weitere Polizisten eingetroffen waren, konnte die aufgebrachte Menge beruhigt werden. Die Polizisten leiteten Ermittlungen wegen Nötigung, Beleidigung sowie Widerstands ein. Ein Teil der Hochzeitsgäste verschwand aber unerkannt.

Vielen Dank allen Spürnasen zum Thema!


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Wo steht im Koran was von Hup-Konzerten in Slow-Motion???

    Ah, endlich werden die Hadithe reformirt: Hupe=Persönlichkeitsprothese

    Das kommt dabei raus, wenn Mohammedaner Thesen entwickeln.

    Dieses Gelärme haben sie bestimmt von den Linken abgeguckt.
    Hast du keinen Topf, nimmste ’ne Hupe

  2. #5 raymond a

    Berlusconi:„Mailand kann doch kurz vor der Weltausstellung 2015 keine muslimische Stadt werden“

    GENIAL wie provokant 😀

  3. Das bleibt nicht ohne Folgen, das war euer letzter Satz.
    Ich hoffe, dass nicht die Berliner Polizisten die Folgen spüren werden, wenn Politik und Justiz den Fall bewerten.

  4. Das Frankfurter Oberlandesgericht war letzte Woche auch mit dem Thema Türkische Hochzeit befasst, es ging dabei aber nur um Habgier, nicht um Gewalt: Eine türkische Familie wollte einen Hochzeitsveranstalter auf Schadensersatz verklagen, weil das junge Hochzeitspaar nur mit 420 Gästen feiern konnte und nicht, wie geplant, mit 600, mit 600 Gästen hätte das Paar nämlich 8250 Euro mehr an Schmuck und Bargeld „eingenommen“. Also haben die Türken, die 12.000 Euro für die Hochzeit hinlegen konnten, erstmal Prozesskostenhilfe beantragt: abgelehnt, die Beschwerde dagegen wurde abgewiesen: Zweck einer Hochzeitsfeier sei doch wohl nicht, wie bei einer gewerblichen Veranstaltung Gewinne zu erzielen, die Entscheidung ist unanfechtbar:

    http://www.arndt-und-wuthenow.de/ranewsflashnews.news11709.htm

    Leute, wenn Ihr die technischen Probleme nicht bald in den Griff kriegt, kann PI einpacken.

  5. Kreuzberg
    Erst flogen Fäuste, dann ein Stuhl: Schlägerei bei arabischer Hochzeit
    Eine arabische Hochzeitsfeier endete in der Nacht in einer Schlägerei. Dabei wurde auch ein Polizist verletzt. Ein Mann wurde festgenommen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/erst-flogen-faeuste-dann-ein-stuhl-schlaegerei-bei-arabischer-hochzeit/v_detail,3810320.html
    10.02.2011

    Um kurz vor Mitternacht waren mehrere Funkstreifenbesatzungen zu einem Festsaal in der Markgrafenstraße gerufen worden. Dort waren etwa 30 Gäste „in einer Rangelei verwickelt“, wie es bei der Polizei hieß. Insgesamt waren laut Veranstalter rund 250 Leute bei der Feier anwesend.

    Als die Beamten die Kontrahenten trennen wollten, seien die Gäste gegenüber der Polizei aggressiv geworden. Einer aus der Menge warf einen Stuhl nach den Beamten und traf dabei einen Polizisten. Dieser wurde leicht verletzt.

    Die Festnahme eines Hauptverdächtigen gestaltete sich für die Beamten anschließend schwierig: Eine Vielzahl der Gäste behinderte die Polizisten bei der Arbeit, so dass die Beamten sich mit ihren Mehrzweckstöcken und mit der Hilfe von Pfefferspray den Weg durch die Menge bahnen mussten.

    Nach der Festnahme erklärte die Polizei die Veranstaltung für beendet und erließ mehrere Platzverweise. Die Besatzung eines Krankenwagens kümmerte sich um einige der Gäste, die durch das Pfefferspray Augenreizungen erlitten hatten.

    In der Vergangenheit war es schon häufiger bei arabischen oder türkischen Hochzeitsfeiern zu Handgemengen oder Schlägereien gekommen. Häufiger auch im Festsaal in der Markgrafenstraße. Im November vorigen Jahres wurde die Polizei zu einer Schlägerei zwischen Teilnehmern einer türkischen Hochzeit und Besuchern eines Cafés in die Markgrafenstraße alarmiert. 50 Leute prügelten dort mit Stühlen und Knüppeln aufeinander ein. Als die Beamten dazwischen gingen, wurden auch sie angegriffen.
    Schöne neue un-kultur, aber die machthaber verkaufen uns das noch als familiensinn und -zusammenhalt, den sie uns ausgetrieben haben.

  6. Der link hinter dem Bild enthält lediglich einen „Tippfehler“: …beliner-polizei/

  7. man sollte mal lesen, was Necla Kelek zu türkischen Hochzeiten schreibt. Mit „Liebe“ hat das meist recht wenig zu tun

    aber tolle Autos!

  8. Ist doch gut so – damit machen sie sich noch unbeliebter als sie ohnehin schon sind! Und irgendwann wird auch der letzte Deutschdeutsche merken, was hier los ist.

    Saftige Strafen werden diese Rechtsbrecher hoffentlich erhalten.

  9. @Quotenqueen

    Was verstehen Sie unter „jahrhundertelanger Besatzungserfahrung“? Soweit ich mich entsinne, sind die Alliierten nur ein paar Jahrzehnte in Deutschland geblieben und sie haben dem Deutschen Volk geholfen, sei es finanziell als auch aktiv bei dem Wiederaufbau. Wenn wir den WWI und den WWII nicht angezettelt hätten, dann wäre uns das alles erspart geblieben.

    Und jetzt zum Thema hier, ja es nervt, wenn die Orientalen hier ihre Heiratsriten ausufern lassen. Die Hochzeit hat anscheinend den höchsten Stellenwert im Islam und ist eine teure Angelegenheit. Selbst bei moderaten Muslimen wird keine Unpäßlichkeit hingenommen, um diesem Event fern zu bleiben. Das ist auch für mich ein Mysterium, sie darf allerdings nicht gegen unsere StVO verstoßen.

    Eine Parallele fällt mir allerdings auf zwischen Deutschen und Türken:

    Die Liebe zum Auto, BMW + heiligs Blächle 🙂

  10. Halten wir mal fest :

    1. Hochzeit auf Transferleistungskosten der Allgemeinheit

    2. Großeinsatz der Polizei auf Kosten der Allgmeinheit

    3. Sollte Punkt 1 nicht stimmen dann sind es Drogengelder oder Nuttengelder

    Wann hört der Spass endlich mal auf ? Ich fordere sofort Kindergeld an Ali und CO sofort zu stoppen sowie sämtliche Transferleistungen ab sofort einzustellen.

  11. #19 exKomapatient (29. Mai 2011 16:54)

    @1 lorbas (29. Mai 2011 15:49)

    10 Kommentare, aber alles nur Beschwichtiger.

    Realität in der „Armen aber Sexy“ Bunteshauptstadt Berlin.

  12. MannOmann was ist in diesem Land los. 🙁

    Hochzeits-Mob attackiert und bespuckt zwei Polizisten

    Bis zu 30 Gäste einer türkischen Hochzeitsgesellschaft haben in Berlin-Wedding zwei Polizisten bedroht und bespuckt. Zuvor hatten sie am Freitagabend einen Stau verursacht, indem sie mit 20 Autos langsam in einer Kolonne über die Pankstraße rollten, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

    Als die beiden Beamten die Hochzeitsgäste zum zügigen Weiterfahren aufforderten, stürmten mehrere Männer auf sie zu. Übergriffe konnten die Polizisten nur verhindern, indem sie den Angreifern mit Reizgas und Schlagstöcken drohten.

    Nachdem weitere Polizisten vor Ort eingetroffen waren, konnte die aufgebrachte Menge beruhigt werden. Die Polizisten leiteten Ermittlungen wegen Nötigung, Beleidigung sowie Widerstands ein. Ein Teil der Hochzeitsgäste verschwand aber unerkannt.

    http://fakten-fiktionen.de/2011/05/29/eine-hochzeit-in-deutschland/

  13. #19 exKomapatient (29. Mai 2011 16:54)

    @1 lorbas (29. Mai 2011 15:49)

    10 Kommentare, aber alles nur Beschwichtiger.

    Ich konnte schon mehrmals erleben, dass im Tagesspiegel viel zensiert bzw. gelöscht wird.
    Leichte Kritiken gehen durch. Aber so bald man zur Sache kommt, wird der Radiergummi gezückt.

  14. Es ist wirklich irre: Man kann in jedem Lokalteil jeder x-beliebigen Zeitung aus ganz Deutschland Tag für Tag über die zahllosen Bereicherungen der türkisch-arabisch-libanesischen usw. Talente nachlesen.
    Ich würde mal sagen, dass mindestens 70 bis 80% der täglichen gemeldeten schweren Straftaten auf das Konto unserer Fachkräfte aus dem islamischen Ausland gehen. Trotz Medienzensur und Gutmenschenindoktrination ist es ist inzwischen kaum noch zu verheimlichen, in welchem drastischen Mass unsere moslemischen Mitbürger mittlerweile für Gewalt in unserem Land sorgen.

  15. Ich bin inzwischen zu folgender Ansicht gelangt:

    Wenn Deutschland Einwanderungsland wie die USA sein soll, dann braucht Deutschland auch Cops wie die USA und Law&Order wie die USA.

    Denn US-Cops würden die „Kulturbereicherer“ nicht so auf der Nase herumtanzen.

    Also, wenn schon „wie die USA“, dann auch richtig.

    Und das heisst auch z.B. konsequent unerwünschte Einwanderer abschieben wie die USA:

    http://www.youtube.com/watch?v=3xkw1ny3iWg

  16. Ich hatte in einem anderen Thread schonmal nachgefragt aber der war zu schnell zu.

    Was ist eigentlich aus der Petition geworden gegen die Krankenversicherung von Familien im Ausland von zugewanderten ?
    Gibt es da schon neuigkeiten ? Oder ist die Petition abgelehnt worden ?

    Wäre schön wenn ich da was Infos drüber bekomme.

  17. schon vor jahren als sie noch nicht sooooo zahlreich in deutschland war, ging mir die türkische volksgruppe mit ihrem lärmigen verhalten auf den keks. für mich als hörgeräteträger ist hupen ohne ersichtlichen grund ein massiver angriff auf meine gesundheit. denn lärm, zumal unnötiger, ist gesundheitsschädigend. der lärm ist in diesem fall unnötig und überflüssig, denn ich meine, was geht es mich an oder interessiert es mich, wenn die x-te importbraut aus der türkei geheiratet wird.

  18. Das ist auch für mich ein Mysterium, sie darf allerdings nicht gegen unsere StVO verstoßen.

    Hallo Erde an Raumstation – erde an Raumstation – die haben nicht nur gegen die StVO verstoßen, die haben die Polizisten verprügelt, die gesagt haben sie sollten weiter fahren.

  19. #26 doktor

    Ich würde mal sagen, dass mindestens 70 bis 80% der täglichen gemeldeten schweren Straftaten auf das Konto unserer Fachkräfte aus dem islamischen Ausland gehen.

    Ja das deckt sich ja auch mit der Anzahl der in deutschen Gefängnissen einsitzenden islamischen Bereicherungen.

  20. Ich gehe ernsthaft davon aus, dass dieses merkwürdige Verhalten der meisten Türken mit ihrem einzigartig ausgeprägten IQ korrelliert 🙂

  21. #28 Mason (29. Mai 2011 17:12)

    Wäre schön wenn ich da was Infos drüber bekomme.

    Das Weltsozialamt Bananistan zahlt! Bitte nicht mehr nachfragen, da es sich lediglich um unser Geld handelt.

    #25 TheNormalbuerger (29. Mai 2011 17:04)

    Kritik geht natürlich gar nicht.

  22. In USA würden die Polizei erst mal richtig den „Knüppel aus dem Sack “ kreisen lassen ..
    Anschliessend die wimmernden Knülche ne 8 auf den Rücken drehen und 30 Tage einsperren .. dann kommt der Schnellrichter

  23. Das Hupen und durch die Gegend fahren ist kein Problem, wird ja auch bei deutschen Hochzeiten geduldet. Damit aber den Verkehr zu blockieren und dann auf die Polizisten los zugehen ist natürlich vollkommen inakzeptabel.

  24. #18 Gingko (29. Mai 2011 16:52)
    ..Wenn wir den WWI und den WWII nicht angezettelt hätten, dann wäre uns das alles erspart geblieben..

    „angezettelt“ haben die ja wohl andere. Wer ist bei Dir „wir“? Ich jedenfalls nicht. Ich kann das langsam nicht mehr hören.

  25. Und immer und immer wieder stellt sich mir bei solchen Meldungen die Frage: Wie würde es in deren Heimatländern enden, wenn „Zugereiste“ sich ihre eigenen Regeln machen. Die Antwort dürfte klar und deutlich ausfallen. Zudem noch schmerzhaft. Ich bin nur noch wütend. Nicht so sehr auf die Mu…ls. Nein, unser Staatssystem geht langsam aber sicher vor die Hunde. Aber, Freunde von PI, wem erzähle ich das.

  26. #18 Gingko (29. Mai 2011 16:52)

    QQ meint sicher die preußische Besatzung des Rheinlands im 19. Jahrhundert. Folge davon sind u.a. die Kölner Karnevalsgrden, die das preußische Militär karrikierten.

    (War das Rheinland nicht wiederholt französisch besetzt?)

  27. @25 TheNormalbuerger (29. Mai 2011 17:04)

    Genau, sie wollen uns entmutigen.
    Ich hab‘ da so ne komische Eigenschaft.
    Ich kann Andere in Sek-Schnelle zur Weissglut bringen. Weiss auch nich wie mir das immer passiert, es kommt einfach so. Umgekehrt funzt das aber sehr schlecht, genauso wie mit der Entmutigung(-mündigung).

    Umso wichtiger isses, den MSM weiter auf den Keks zu gehen.

    Und immer überall auf diesen Ort hier zu verweisen…..

    Dies ist eine Einladung zum Mitmachen…..

  28. @40 lorbas (29. Mai 2011 17:31)

    o bosche kochanie

    Grübel, Kopfkratz ????

    Soll so was wieAch du leiber Gott

    oder frei in deinem Sinne:“Mein lieber Schollie“ 🙂

  29. @All

    Danke für die Info. Selbst wenn das Ergebnis etwas ernüchternd ist.
    Aber der Artikel im Spiegel ist mal wieder typisch linksversaut. 0,01% der Kosten sollen das sein ? Wers glaubt … Vor allem die Formulierung : „Die paar Mitversicherten“. Da die Familien da eben etwas größer sind kommen da sehr schnell Summen zusammen die eben mehr als nur 0,01% ausmachen. Aber sowas wird vom Qualitätsblatt Der Schniedel eben wohlwissend ausgeblendet.
    Aber dennoch schön zu wissen das wir „nerven“. 🙂

  30. Die Gutmenschen werden schweigen und gar nicht auf die Idee kommen, dass es eine erzwungene Heirat war.

    Diese „Migranten“ (Synonym für Türken und Araber) werden nicht gebraucht. Und über die berechtigte Ablehnung der Hochzeitsgäste werden sich die Gutmenschen aber aufregen.

  31. Aber der Artikel im Spiegel ist mal wieder typisch linksversaut. 0,01% der Kosten sollen das sein ?
    ##############################

    Es kommt auf die Gesamtkosten im Gesundheitswesen an und da sind 0,01 von Milliarden auch eine große Summe.

    Und wenn die Politik die Krankenkassen auch über Steuern finanzieren muss, und nicht nur über Beiträge, dann müssen halt unnötige Kosten eingespart werden.

    Es wird sich auch immer über die Paläste der Krankenkassen aufgeregt. Die Mieten für diese Gebäude werden aber nicht höher sein als „0,001 Prozent“. Nach dieser Logik dürften sich der Spiegel darüber auch nicht aufregen.

  32. Dieser Artikel ist mehr als schwach. Kein Wunder, dass da der Server abschmiert.

  33. Ja,isses denn wahr, kriegen die in Frankfurt keine Polizeibeamten mit Musel-Background zusammen? Die hätten mehr Verständnis für derartige Trachtengruppen und würden vielleicht noch eine Motorradeskorte mit Blaulicht vorausschicken!

    Stimmt auch wieder!, die Musel-Rocker können ja auch kein Motorrad fahren.

  34. @ #36 JFS

    Das Hupen und durch die Gegend fahren ist kein Problem, wird ja auch bei deutschen Hochzeiten geduldet.

    Und warum wird es geduldet? Damit niemand die Duldung bei unseren Fachkräften als eine „Extra-Behandlung“ und als „Kapitulation“ denunzieren kann. Dabei ist es in Wahrheit natürlich für alle verboten, ohne verkehrsbedingten Grund hupend stundenlang durch die Städte zu lärmen.

    Wir haben es mit polizeilicher „Toleranz“ aus purer Feigheit zu tun, vergleichbar einem Laster, das sich als Tugend ausgibt. Wir integrieren uns in die „Kultur der Einwanderer“, damit wir keinen Ärger bekommen – durch sie natürlich. Diese Assimilation ist natürlich immer gerne gesehen.

  35. Leserbrief an die FAZ (Thema Bahners/Özdemir):

    Eine Bekannte von mir war in einem deutschen Krankenhaus in einem Zimmer, in dem auch eine tuerkische Frau lag. Irgendwann wurde ihr der viele Besuch der Tuerkin, die Lautstaerke, in der die Leute sich verstaendigten, zu viel und sie beschwerte sich, schliesslich hatte sie gerade eine OP hinter sich und sie brauchte Ruhe. Da bekam meine Bekannte richtig Aerger mit der kranken Tuerkin und ihr wurde unverhohlen gedroht: <bald gehoert uns das alles hier und ihr habt nichts mehr zu melden….. Wir sind es eh satt, unter den euren Gesetzen leben zu muessen, wir werden das aendern, sobald wir an der Regierung sind.

    So sehen und erleben viele Deutsche die Bereicherung aus der Tuerkei und dann behauptet ein Oezdemir, dass die Deutschen das Problem sind und der Grund weil viele Muslime, sprich Tuerken sich nicht integrieren. Dieser Tuerke im schwaebischen Tarnanzug sollte nicht bis in den Bundestag oder gar ins Kanzleramt kommen.

  36. Jetzt fehlt hier noch der dumme Spruch von dieser bekloppten Maria Boehmer. Ihr wisst schon.

  37. #48 Wolfgang (29. Mai 2011 17:46)

    Und immer wieder die Lüge, wir hätten die Türken angeworben.

    Umgekehrt war es. Sie wurden uns von den USA aufgedrängt. Der Vertrag wurde vom Aussenministerium abgeschlossen.

    Der damals zuständige Minister, Blank, hat damals schon die Probleme, die wir heute haben, gesehen. Das sind echte Visionen.

    Merkels Visionen sind dagegen Alpträume.

  38. Lappen abnehmen ! Sollen sie doch Esel reiten, wenn sie nicht in der Lage sind ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr zu benutzen wie es die StVO vorgibt.

  39. Es kommt auf die Gesamtkosten im Gesundheitswesen an und da sind 0,01 von Milliarden auch eine große Summe.

    Die Gesamtkosten betrugen 2009 280 Milliarden Euro, also wären es nach meiner Berechnung 28 Millionen, was nie und nimmer stimmt. Es ist im 100 Millionen Bereich.

  40. Umgekehrt war es. Sie wurden uns von den USA aufgedrängt. Der Vertrag wurde vom Aussenministerium abgeschlossen.

    Auch das ist mir klar. Im Grunde ging es um die Nato und der Preis dafür war dass die Türken Deutschland „wieder aufbauen durften“ und nicht wir das alleine machen mussten. Deshalb konnten dann die Amis dort Raketen stationieren. Nur: Die Amis wollen die Türkei doch ohnehin rauswerfen. Warum tun sie es nicht endlich?

  41. na schön, wenn man einen dicken Schlitten hat, der darf dann ja wohl gepfändet werden, wenn die
    Strafe wegen schweren Eingriffs in den Strassenverkehr, nebst Beleidigung nicht gezahlt wird….Und glaubt mal es gibt eine Art Sippenhaft, wenn der Täter aus einer Gruppe nicht zu identifizieren ist, haftet die Gruppe.
    Da habe ich mich belehren lassen.

  42. Die Gesamtkosten betrugen 2009 280 Milliarden Euro, also wären es nach meiner Berechnung 28 Millionen, was nie und nimmer stimmt. Es ist im 100 Millionen Bereich.

    Hast du ernsthaft geglaubt der Spiegel würde solche Zahlen prüfen wenn doch mittlerweile die Statistiken so verdröselt sind dass selbst die Experten nicht mehr wissen welche Auswertungen zuverlässig sind und welche echt. Die brauchen doch nur die Statistik teilen in Türken und Südländer und dann für die Presse bei Türken reinschauen.

  43. schön, wenn man einen dicken Schlitten hat, der darf dann ja wohl gepfändet werden, wenn die
    Strafe wegen schweren Eingriffs in den Strassenverkehr, nebst Beleidigung nicht gezahlt wird….Und glaubt mal es gibt eine Art Sippenhaft, wenn der Täter aus einer Gruppe nicht zu identifizieren ist, haftet die Gruppe.
    Da habe ich mich belehren lassen.

  44. der darf dann ja wohl gepfändet werden

    Mit wievielen Polizisten willst du denn anrücken?

  45. Erfahrungsgemäß verläuft die Ermittlung gegen das Feiervieh ohnerhin im Sande, stattdessen wird Anzeige gegen die Beamten, wegen irgendwelchen fadenscheinigen und an den gegelten Haaren herbei gezogenen Gründen erhoben…

  46. Türken sind in der Masse immer stark.
    Alleine sind sie Schisser !
    Warum zahlen die Türkenpapis 10 Tausend Euro,
    Damit ihre stahlharten Gangstarbubis nicht
    denn kompletten Wehrdienst in der Türkei
    mitmachen müssen ??
    Und warum tragen diese Türken immer ein
    Messer ?? Ich als deutscher Mann trage
    keins, OK ich habe ja auch keine Minderwer-
    tigkeitsgefühle.
    Ich schlage vor, das diesen kriminellen
    Übermenschen bei Straftaten die wahl bleibt,
    1 Jahr bootcamp oder Ade für immmer.
    Am besten noch mit Familiennachzug in die
    wunderschöne Turrikai

  47. …und jeden Tag gewinnen sie durch ihr Verhalten weitere Fans hinzu. DANKE 🙂

  48. Man das ist doch alles echt harmlos. Man stelle sich vor die hätten nach libanesischen Brauch mit den AK 47 ihrer Freude Ausdruck verliehen !
    Selbst Schukd wenn man sich unseren Gästen in den Weg stellt !Und dann diese Polizei, statt mit Verständnis zu reagieren , gehe sie auf die Gäste los.

  49. #28 Rojas (29. Mai 2011 17:10)
    ——————————————
    Volle Zustimmung! Die Cops in den Gefängnissen und an den Grenzen kennen genauso wenig Spaß.

  50. #19 Gingko (29. Mai 2011 16:52)
    … Soweit ich mich entsinne, sind die Alliierten nur ein paar Jahrzehnte in Deutschland geblieben und sie haben dem Deutschen Volk geholfen, sei es finanziell als auch aktiv bei dem Wiederaufbau. Wenn wir den WWI und den WWII nicht angezettelt hätten, dann wäre uns das alles erspart geblieben…

    Die Geschichte sieht anders aus. Zumindest den Ersten Weltkrieg haben nicht wir angezettelt. Beim Zweiten Weltkrieg ist die ganze Vorgeschichte zu beachten, wie und warum der Österreicher deutscher Kanzler wurde. Diese Vorgeschichte und die Hintergründe gehören mit zum Verständnis der Geschichte.

    Zur „Hilfe“ der Allierten: Flucht, Vertreibung, Teilung Deutschlands, Abtrennung großer Teile des Staatsgebiets, absichtlich herbeigeführte jahrelang andauernde Hungersnot in den Jahren 1945 bis 1947, Millionen getötete Deutsche nach dem 8. Mai 1945, jahrelang anhaltender Abbau der Industrieanlagen, Abholzung des Schwarzwaldes, Wegnahme der Patente und des deutschen Auslandsvermögens, auch des zivilen Auslandsvermögens, nicht nur das des Staates usw.

    Des Weiteren haben wir immer noch viele zehntausend ausländische Soldaten im Land, obwohl der Krieg seit 66 Jahren vorbei ist. Deutschland ist Drehscheibe der USA für ihre Kriege in Europa, Afrika, dem Nahen Osten. Zur Zeit wird gerade bei Wiesbaden ein neues Deutschland-Hauptquartier des us-amerikanischen Militärs gebaut. Das ist kein Zeichen für einen in näherer Zukunft beabsichtigen Abzug. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

  51. Ich versteh es nicht. Wenn ich Polizist bin und auf mich würde ein Mob von 30 Männern zustürmen, unverkennbar in der Absicht micht in der Ausübung meiner Aufgabe zu behindern.

    Ich der mehr oder weniger die Realisierung der executiven Gewalt dieses demokratischen Staates bin, dann würde ich in so einer Situation zu meiner Dienstwaffe greifen und mindestens 6 niederstrecken. Oder soll ich warten bis mich der Mob am Baum aufgehängt hat und wir in den Zeitungen am nächsten Tag über die Opfer der Hochzeitsfeier die provoziert worden sind lesen können?

  52. @58 Mosigohome (29. Mai 2011 20:07)

    Jetzt fehlt hier noch der dumme Spruch von dieser bekloppten Maria Boehmer. Ihr wisst schon.

    Wir sind reich, raaiiich rraaaaiiiiichhhh

  53. Bei uns im Viertel gab es mal so eine Türkische Hochzeit, bei der im Auto Korso „Amok“ gefahren wurde. Absolut unglaublich und Surreal wurde es als aus den Autos mit KALASHNIKOVS in die Luft geschossen wurde. ich bin von Stuhl gefallen habe mir eine Videokamera geschnappt, konnte den Vorgang jedoch nicht erfassen. Das glaubt mir kein Mensch. Von Polizei war weit und breit nichts zu sehen.

Comments are closed.