Gary SmithVier Muslime haben sich letzten Sommer darüber empört, dass ein „ungläubiger“ Religionskundelehrer an einer Londoner Schule muslimischen Mädchen etwas über ihren Glauben erzählt hat (PI berichtete). Gemäß eigenen Aussagen wollten sie den „Hund schlagen, niederstrecken und töten„. Das ist ihnen auch fast gelungen. Sie schlugen dem jungen Lehrer Gary Smith (Foto – vor dem Angriff) den Schädel ein, was zu einer Gehirnblutung führte.

So nebenbei brachen brachen sie ihm noch den Kiefer. Nebst äußeren Narben trug das Opfer einen Gedächtnisverlust und den Verlust des Geruchssinns davon. Kein Grund für die Täter zur Reue. Wer etwas über den Islam erzähle, ohne selbst Muslim zu sein, mache sich über Allah lustig und säe Zweifel am Islam, begründen die Prügler ihre Tat vor Gericht. Die Verteidigung plädiert darum auch auf mildernde Umstände, weil durch die Tatsache, dass an der Schule allgemeine Religionskunde gelehrt werde, streng gläubige Muslime beleidigt würden. Die Verhandlung wurde auf Donnerstag vertagt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Wenn die Politik in Europa nicht bald wieder zur Normalität umschwenkt, wird das sehr, sehr böse enden.

    Ich denke nicht, dass sich die Menschen das unendlich lange gefallen lassen.

    Bürgerkrieg vorprogrammiert …

  2. Sie werden die „mildernden Umstände“ anerkennen was ein Ausdruck der Wurmhaftigkeit ist und ich sage:
    den Würmern was den Würmern gebührt.

    Derweil ist es 5vor (20)12 !!!

  3. Von mir aus sollen die die Täter freisprechen. Das Opfer, welches sich ja ganz offenbar freiwillig an der Islamisierung Europas beteiligt hat, hat jedenfalls kein Mitleid verdient.

  4. „Die Verteidigung plädiert darum auch auf mildernde Umstände, weil durch die Tatsache, dass an der Schule allgemeine Religionskunde gelehrt werde, streng gläubige Muslime beleidigt würden.“

    Genau dieses Denken macht uns kaputt!!!

    Ich bleibe dabei, wir sind das Problem! Und die Islamisierung Europas nur die Folge!

  5. #1 terminator (24. Mai 2011 13:19)

    Wenn die Politik in Europa nicht bald wieder zur Normalität umschwenkt, wird das sehr, sehr böse enden.

    Ich denke nicht, dass sich die Menschen das unendlich lange gefallen lassen.

    Bürgerkrieg vorprogrammiert …

    Und es wird immer schlimmer! Wenn mir dies einer vor zehn Jahren gezeigt hätte…

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13390990/Fischer-haelt-Oezdemir-als-Kanzler-fuer-ungeeignet.html

    Fischer hält Özdemir als Kanzler für ungeeignet

    Joschka Fischer hält nichts von Cem Özdemir als Kanzlerkandidat der Grünen. Begründung: „Der ist noch zu jung“. Liebäugelt Fischer mit einer eigenen Kandidatur?

  6. Mögen die Spiele beginnen !
    Mann kann keinen Moslem töten,mann kann ihn
    nur ins Paradies bringen ! Zu Allahhhhhhhh

  7. Wieder mal so eine absolute Falschmeldung von PI. Es soll mal wieder die toleranteste und friedfertigste Religion die wir auf der Erde haben diffamiert werden.

    Es kann nicht sein dass Moslems einen Menschen totschlagen wollten, nur weil er etwas aus dem Christentum erzählte. Islam ist doch Frieden. Und noch nie seit dem Urknall haben Moslems Ungläubige ein Leid angetan.

    Islam ist nicht nur Frieden sondern die Materialisierung der Toleranz auf Erden. Ja und diese Erde ist eine Scheibe, Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut!

  8. Ich werde PI 2 Wochen nicht besuchen.

    Grund: ständiger Ärger über die Server-Ladezeiten von oft über 1 Minute je Klick. Zu über 50% wird sogar überhaupt nicht geladen wegen „Laufzeitüberschreitung“ und Sonstigem.

    Ist es in 2 Wochen noch so, dann werde ich PI komplett fernbleiben, denn es ist wirklich absolut unerträglich.

    Stört das sonst niemanden?

    Ich habe schnellen Rechner und schnellen Internetzugang, daran liegt es also nicht.

  9. ein klarer Einzelfall, völlig unbeachtlich bestimmt ein Nachfahre eines Kreuzritters (Smith deutet auf Schmied, bestimmt von Kreuzfahrerschwertern), der der Entfaltung der Persönlichkeit von neuen Mitbürgern nur zufällig im Wege stand….

    Vergessen wir Herrn Smith, denn wir sollten dies kultursensibel betrachten, die wahren Opfer sind die vier armen als Täter dargestellten Talente, für deren gesellschaftskonforme Entwicklung wir sofort zmindestens acht neue steuerfinanzierte PädagogInnenplätze für die Mitarbeiter der Migrationsdindustrie schaffen sollten

  10. @# 7 Iwan:

    Du kannst gerne eine Spende für PI lockermachen, damit sie sich einen grösseren Server leisten können … oder noch besser, du könntest einen Server spendieren…

  11. #7 Iwan Sirko 1969 (24. Mai 2011 13:50)
    @
    kam gerade auch nicht rein, da habe ich ausgeschrieben oben http://www.pi-news.net eingegeben und es war gleich da, irgentwie eigenartig, funktionierte aber.

  12. #10 Biker (24. Mai 2011 13:52)

    Sprichst Du für PI?

    Weißt Du, dass es daran liegt?

  13. Das hier ist eine der schrecklichen Nachrichten, die uns in den deutschen Medien gänzlich verschwiegen werden.

    Warum hören wir eigentlich in den öffentlichen Medien wie BILD oder auch Phönix nichts vom in Deutschland bald eingeführten Islamunterricht? Selbst bei der Islamkonferenz kam das Thema Islamunterricht eher rüber als eine Basta-Angelegenheit, die bereits ausgeklüngelte und beschlossene Sache ist, und wo Otto Normalbürger nicht mitzureden hat.

    Aber ist das nicht ein Thema, das mit den Bürgern gemeinsam diskutiert werden müsste, bevor Tatsachen geschaffen werden, die die Abschaffung des Islamunterrichtes dann unmöglich machen?

    Warum bringt es niemand fertig, den menschenfeindlichen Kern des Islam öffentlich bloßzustellen, dass alle Welt erkennt, womit wir es im Islam zu tun haben?!

  14. Wie durchgeknallt die Gutmenschen sind kann man sehr gut an solchen Beispielen sehen.

    Da gibt es linksgrüne Gutmenschen die verteidigen das Totschlagen von so genannten Ungläubigen durch Moslems. Das gehöre nach diesen linksgrünen Gutmenschen zur freien Religionsausübung gemäß den Vorschriften des Korans! Das müssen wir halt aushalten wen die Moslems ihre Religionsvorschriften hier frei ausleben. Und jeder Protest gegen moslemische Religions-Apartheid und religiöse Gewalt sei einfach nur rechtsradikaler Populismus!

    Und es gibt Gutmenschen-Frauen, die setzen sich für das Recht eines jeden Moslem-Mann ein sich hier in Deutschland bis zu vier Sklaven-Frauen zu halten und für das Recht auch die Kindfrauen unter einem Burka zu verstecken.

    An solchen Beispielen kann man sehen dass der durchschnittliche Gutmenschen-Spinner etwas an der Waffel hat. Und das nicht wenig!

  15. Die Verteidigung plädiert darum auch auf mildernde Umstände, weil durch die Tatsache, dass an der Schule allgemeine Religionskunde gelehrt werde, streng gläubige Muslime beleidigt würden.

    Woher stammt diese Information? In den verlinkten Artikeln der „Daily Mail“ und des „Telegraph“ steht davon nichts.

    Ich hoffe, dass dieses Köter- und Wutzenquartett die mögliche Höchststrafe empfangen wird.

  16. Das ist genau das Problem, das (seriöse) Islamwissenschaftler im Zusammentreffen mit Muslimen – früher eher noch im msl. Ausland – hatten und haben. Der Täter Hussein sagt es: „How can somebody take a job to teach Islam when they’re not even a Muslim?”

  17. Ein klassischer Fall einer Verwechslung.
    Die Mohammedaner haben zugegeben einen „Hund schlagen, niederstrecken und töten“ zu wollen.

    Freispruch.

  18. #8 Iwan Sirko 1969 (24. Mai 2011 13:50)

    Ich werde PI 2 Wochen nicht besuchen.

    Grund: ständiger Ärger über die Server-Ladezeiten von oft über 1 Minute je Klick. Zu über 50% wird sogar überhaupt nicht geladen wegen “Laufzeitüberschreitung” und Sonstigem.

    Stört das sonst niemanden?

    Doch, mich stört das ebenfalls.

    Aber lieber PI mit Ärger über Ladezeiten als Konditionierung durch die MSM.

  19. Das liegt nicht an PI, das die Seite so lamarschig ist. Das liegt daran, dass der Server in der Türkei steht, und die beim 5maligen Beten vergessen in ihren alten 368-Servern Brikets nachzulegen. 🙂

  20. @# 13 Iwan: Ich spreche nicht für PI, ich bin hier ein Leser wie Du.

    Aber ich weiss, dass es sehr teuer ist, so etwas wie PI zu betreiben.

    Könnte aber auch sein, dass Du ein DNS-Problem hast

  21. Wie würde ein derartiger Prozeß in Deutschland ablaufen?

    Erinnern wir uns… im Rahmen des föderalen Systems nehmen die Justizminister der Länder unmittelbaren Einfluß a.d. Justiz… bedeutet in der Praxis auch a.d. Staatsanwälte.

    Die Realität: würde ein Staatsanwalt eines Rot-Grünen Landes zu „scharf“ an eine Sache herangehen, so wird er zum Amtsleiter zitiert… so läuft das in Deutschland.

    Deshalb werden nach echten Machtwechseln in den Ländern erst einmal die Behördenleiter auf die richtige „Farbe“ ausgewechselt.

    Ich will die Fachleute nicht langweilen mit dieser kleinen Exkursion ins „Recht“… aber ich denke 99% der OTTOS wissen das vielleicht NICHT…

  22. #9 Bernhard von Clairveaux (24. Mai 2011 13:50)

    Das stört wohl alle!!! Und ist mehr als ärgerlich…

    Die Logik der angedrohten Konsequenz erschließt sich mir allerdings nicht? Wen wollen Sie damit bestrafen? Sich selber?

  23. @# 13 Iwan: Ich spreche nicht für PI, ich bin hier ein Leser wie Du.

    Aber ich weiss, dass es sehr teuer ist, so etwas wie PI zu betreiben.

  24. #3 Krefelder (24. Mai 2011 13:22)

    Zu: Das Opfer, welches sich ja ganz offenbar freiwillig an der Islamisierung Europas beteiligt hat,

    Im brit. Artikel ist wohl eher vom Gegenteil auszugehen. Der Lehrer hatte demnach wohl eher aufklärend üher den Islam gewirkt. Vgl.: „He’s mocking Islam and he’s putting doubts in people’s minds,…“ sagt einer der Täter; außerdem habe er über die Rechte der Frauen etc. gesprochen.

  25. #21 Biker (24. Mai 2011 14:03)

    @# 13 Iwan: (…)

    Könnte aber auch sein, dass Du ein DNS-Problem hast.

    Ja, genau! Das liegt an den Genen … Nur darf man nicht laut sagen, denn das wäre Sarrazin.

  26. #21 Biker (24. Mai 2011 14:03)

    Könnte aber auch sein, dass Du ein DNS-Problem hast

    Das glaube ich nicht, denn alle anderen Seiten laden sofort bei mir.

    Das Problem liegt bei PI.

  27. #27 Israel_Hands (24. Mai 2011 14:08)

    #21 Biker (24. Mai 2011 14:03)

    @# 13 Iwan: (…)

    Könnte aber auch sein, dass Du ein DNS-Problem hast.

    Ja, genau! Das liegt an den Genen … Nur darf man dies nicht laut sagen, denn das wäre Sarrazin.

  28. „beleidigt“ – na dann ist die tat doch schon gerechtfertigt! Also Freispruch und Verfahren gegen den Religionskundelehrer!

  29. Das Problem mit der Erreichbarkeit von PI ist meist vormittags und nachmittags. Abends habe ich nie Probleme.
    Einfach ein wenig in Geduld üben.

  30. +++Ahmadinejad survives assassination attempt +++

    A large explosion set fire to an oil refinery unit in Abadan, Iran’s biggest oil city, during a visit by Iranian President Mahmoud Ahmadinejad Tuesday, May 24. He came to inaugurate a unit for expanding production capacity by 4.2 million liters a day. Two people were killed and 12 injured

    http://www.debka.com/article/20963/

  31. #28 Iwan Sirko 1969 (24. Mai 2011 14:08)

    In dieser extremen Form habe ich das Problem nicht. Allerdings ist mir eins aufgefallen: wenn PI nicht lädt (z.B. wenn ich aus einem Artikel auf „Home“ gehen will), hilft eines: Browser schliessen, neuen Browser aufmachen. Meistens ist PI dann sofort da.

    Ich empfehle bei extremen Ladezeiten mal einen Traceroute durchzuführen. Da kann man vielleicht sehen, wo es dran hängt. DOS-Fenster aufmachen und

    tracert http://www.pi-news.net

    eingeben.

  32. @ #3 Krefelder: Diese „kein Mitleid“ Sprüche nerven mich tierisch. Selbst, wenn er dem Islam Vorschub leisten wollte (was ja nicht stimmt). Du begibst dich damit auf Täterniveau! Jemandem aufgrund von Worten den Schädel einzuschlagen sollte nicht deine Unterstützung erfahren, und wenn es „nur“ Gleichgültigkeit ist. Du ergreifst indirekt damit Partei für die Täter. Wenn das nicht stimmt, dann schreib so einen Müll bitte nicht oder formulier es anders. :o/

    Zum verlorenen Geruchssinn: Damit ist natürlich auch der Geschmackssinn weg. Das ist ein wirklich krasses Handicap.

  33. Man kann im arabisch-sprachigen Ausland kaum irgendwelchen msl. Gesprächspartnern eine größere Freude machen auf die Frage, warum man Arabisch spreche, als wenn man antwortet, daß man sich mit dem Islam/Islamischen Recht beschäftige. Natürlich kommt als nächstes die Frage, ob bzw. wann man denn konvertiere. Wenn man dann ehrlich erklärt, man habe dies gar nicht vor, werden sie sehr schnell sehr pampig. Allein und außerhalb eines geschützten Umfelds sollte man sich dann nicht befinden.

  34. #15 Hellgate (24. Mai 2011 13:57)
    zitat
    ….Und es gibt Gutmenschen-Frauen, die setzen sich für das Recht eines jeden Moslem-Mann ein sich hier in Deutschland bis zu vier Sklaven-Frauen zu halten und für das Recht auch die Kindfrauen unter einem Burka zu verstecken.
    zitatende
    und das sind nicht wenige westfrauen, die einen an der waffel haben. jede dieser „waffelfrauen“ hat leider auch eine wahlstimme. und mit jeder wahl wählen sie die etablierten parteien, die uns die ganze sch… eingebrockt haben. denn, frauenh sind ja immer soooo diplomatisch, mal klare kante zeigen liegt ihnen nicht.

  35. #8 Iwan Sirko 1969 (24. Mai 2011 13:50)

    Mir gehts genauso.Liegt nicht an der Verbindung und auch nicht am Rechner.Nach der letzten Spendenaktion wurde es schlagartig langsam,erinnert mich ein bißchen an 56k.

  36. Sie schlagen zu, weil sie wissen, dass sich keiner wehrt. Der Staat sieht nur zu. Die Richter und Staatsanwälte glauben/hoffen, dass siemal verschont werden. Sie irren sich. Die Kopten sind ein gutes Beispiel.

  37. #35 9 n.u.Z.

    Dass man sich als „Kuffar“ im Umgang mit muslimischen Arabern, wenn er denn nicht vermeidbar ist, nicht „allein und außerhalb eines geschützten Umfelds“ befinden sollte, trifft eigentlich immer zu.

    Die Islam“wissenschaften“ sollte man der Sparte Kriminalistik, Abt. Täterforschung zuordnen.

  38. Wer etwas über den Islam erzähle, ohne selbst Muslim zu sein, mache sich über Allah lustig und säe Zweifel am Islam, begründen die Prügler ihre Tat vor Gericht. Die Verteidigung plädiert darum auch auf mildernde Umstände, weil durch die Tatsache, dass an der Schule allgemeine Religionskunde gelehrt werde, streng gläubige Muslime beleidigt würden. Die Verhandlung wurde auf Donnerstag vertagt.

    Warum macht man da so viele Worte?

    Die Gesinnung des Verteidigers und vieler „Gut“menschen kann man auch viel kürzer ausdrücken:

    „Selber schuld, näää-nä-nä-nä-näää“

    Übrigens ist dieses zynische, menschenverachtende Gedanken“gut“ auch in den Köpfen von „Deutschen“ zu finden.

    Nun ist der 52-jährige Jessen kein blutiger Anfänger, dem die publizistischen Pferde durchgegangen sind. Er ist seit fast 20 Jahren Kulturredakteur unter anderem bei der „FAZ“ und der „Berliner Zeitung“ gewesen. Als eine seiner Spezialitäten wird „politisches Feuilleton“ genannt. Jetzt muss er damit leben, dass „Bild“ seine Thesen mit den Worten zusammenfasst: „Rentner und Kleinbürger sind selbst schuld“, wenn sie verprügelt werden.

  39. „Die Verteidigung plädiert darum auch auf mildernde Umstände, weil durch die Tatsache, dass an der Schule allgemeine Religionskunde gelehrt werde, streng gläubige Muslime beleidigt würden.“

    Dann ist das Vereinigte Königreich eben der falsche Lebensmittelpunkt für Mohammedaner – sollte man meinen.

    Leider sieht die Realität in Umma Kingdim eher so aus das es genau das Richtige Lebensumfeld für junge Djihadisten ist. Schlampen, Schutzgeld, Soialhilfe und Sozialdemokraten(Labour) die aktiv für die Überschwemmung des Landes mit Glaubensgenossen sorgen.

    Das der ein oder andere Engländer dabei sein Leben oder seine Gesundheit verliert interessiert keine Politik, keine Polizei und kein Gericht.

    Ganz wie bei uns, nur das England die EDL hat die sich wehrt.

  40. Also ich hatte jetzt ja schon jede Menge amüsanter Verbindungsprobleme mit PI – aber das ich in einem Artikel eingeloggt bin und im nächsten nicht ist neu.

    Liebes PI Team:

    Erklärt euren Anhängern doch woran es liegt. Wenn es technische Probleme sind lässt sich das bestimmt Regeln. Ich spreche in diesem Punkt zwar nur für mich, aber denke das es anderen genauso geht: Wenn man mit Geld oder Sachverstand helfen kann findet sich bestimmt eine Lösung, wenn eure treuen Leser wissen woran es liegt.

    Probiert es doch mal aus!

    LG
    PB

  41. @#1 terminator (24. Mai 2011 13:19):

    Das Gift ist Hartz4. Solange die Leute faul, fett und warm gehalten werden, rebelliert niemand. Die anderen sind alle beschäftigt mit arbeiten.

  42. @ #8 Iwan Sirko 1969

    Mit Deinen Boykottankündigungen kommst Du in etwa so rüber wie der Elefant im Porzellanlade, der sich beschwert, daß es neben kaputten Porzellan nicht noch für umsonst Cocktails zum saufen gibt.

    Wenn Du Dein Hirn einschalten würdest könntest Du erkennen, daß

    1. Mietserver bei Providern im Ausland oft inkompetent/unzuverlässig gewartet bzw. „monitored“ werden

    2. auch der/die schnellste/n und dickste/n Server an einer externen Internetleitung hängen muß/müssen und deren Bandbreite die Performance naturgemäß limitiert

    3. PI reichlich Traffic hat

    4. nicht jeder ein IT Spezailist sein kann

    Die Konnektivitäts-Probleme bei PI hängen meiner Meinung nach in der Hauptsache an der Bandbreitenbereitstellung des Providers und in einer stark optimierungsfähigen Serverkonfiguration. Das geht in der Tat schon länger so und man sollte die Hoffnung nie aufgeben. 🙂

  43. # PI

    Ich schließe mich meinen Vorrednern (Mitmeckerern) an; habe in letzter Zeit viele Probleme mit PI – und nur mit PI.

    Das war schon mal besser!

  44. Iwan Sirko 1969

    (…)Grund: ständiger Ärger über die Server-Ladezeiten von oft über 1 Minute je Klick. Zu über 50% wird sogar überhaupt nicht geladen wegen “Laufzeitüberschreitung” und Sonstigem.

    Das liegt an dem Ihnen zugeteilten Überwachungsbeauftragten. Wegen Migrationshintergrund kann dieser nicht so schnell lesen und hat deshalb die Möglichkeit, Ihr Internet zu verlangsamen…

  45. 46 Peter Blum (24. Mai 2011 16:15)

    Also ich hatte jetzt ja schon jede Menge amüsanter Verbindungsprobleme mit PI – aber das ich in einem Artikel eingeloggt bin und im nächsten nicht ist neu.

    Das Problem kenne ich auch. Allerdings war es vor einigen Wochen schlimmer, als so absurde Meldungen wie „Du tippst zu schnell!“ die Regel waren.

    Im Moment ist es besser geworden.

  46. #37 noreli
    „und das sind nicht wenige westfrauen, die einen an der waffel haben. jede dieser “waffelfrauen” hat leider auch eine wahlstimme.“

    Und die Konvertiten wie ein Herr Vogel haben wohl keinen an der Waffel???? auch der darf wählen und mit ihm viele andere bescheuerte Männer. also kommt nicht immer mit Eurem Geschwafel von den dummen Frauen, es gibt genau so viele dumme Männer!!!

  47. Find ich richtig gut. Weil, ne Kartoffel – so sehr sie auch innerlich grummelt – hätte so was nie getan. Leider. Der Typ gehört aber geschlagen, weil er dem Islam Vorschub geleistet hat.

  48. Wie kann sich auch ein Kuffar erdreisten, die Friedensreligion zu lehren.

    So ein dreckiger haram-Hund besudelt die halal-Religion.

  49. Einzige Lösung: Die Kerle verprügeln, daß sie mal selbst spüren was das bedeutet. Dann abschieben dorthin wo ihre Wurzeln sind, egal ob sie einen britischen Paß haben oder nicht.

  50. Ich weiß nicht, wieso ihr euch aufregt, der Fall ist doch ganz klar:

    Der Mann hat den Islam beleidigt, also Freispruch für die Jungs, noch eine Medallie für Zivilcourage und ab in den Knast mit dem Nazi-Lehrer!

  51. #56 Aufpasser
    sofern die englische pässe haben gehören diese eingezogen da sie einer frendmänischen macht als spione/agenten dienten ihre staatliche zugehörichkeit aufgaben.

  52. @ #35 Pazifaust (24. Mai 2011 14:39)

    Wenn Dich meine Beiträge nerven, dann wirst Du sie wohl „überlesen“ müssen. Ich sag so etwas ja auch nicht zum ersten Mal. Der Typ ist Religionskundelehrer in London. Und so wie man die Briten kennt, werden die tunlichst alles vermeiden, um ihre muslimischen Mitbürger auf irgendeine Art und Weise zu beleidigen. Also kann sich jeder von uns hier denken, wie man dort den Schülern im Unterrichtsfach Religionskunde die „Religion des Friedens“ nahe bringen wird. Er hat sich also mit an 100% grenzender Wahrscheinlichkeit der Verharmlosung dieser Barbaren- und Kinderschänderideologie schuldig gemacht. Mit so jemandem muss man nicht nur kein Mitleid haben, man müsste ihn sogar auslachen. Genauso wie man kein Mitleid mit uns Deutschen haben sollte, die sich durch die Wahl ihrer Politiker eine derartige Sch…e eingebrockt haben. Über die hier in Deutschland schon fast zum Alltag gehörenden U-Bahn-Opfer rege ich mich jedenfalls schon lange nicht mehr auf. Ich sag mir stattdessen: Hat mit 98%iger Wahrscheinlichkeit den oder die Richtige getroffen. Es lebt sich wesentlich angenehmer wenn man sich das erst einmal bewusst gemacht hat

  53. #59 Krefelder (24. Mai 2011 20:51)

    Nee, ich werde deine Beiträge trotzdem nicht überlesen. Ich kann dich sogar irgendwie verstehen. Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung. Zugegeben, du hast es jetzt abgekriegt, bist ja nicht der einzige, der sowas schreibt.

    Über die hier in Deutschland schon fast zum Alltag gehörenden U-Bahn-Opfer rege ich mich jedenfalls schon lange nicht mehr auf. Ich sag mir stattdessen: Hat mit 98%iger Wahrscheinlichkeit den oder die Richtige getroffen. Es lebt sich wesentlich angenehmer wenn man sich das erst einmal bewusst gemacht hat

    Den Teil hättest du dir aber nun wirklich sparen sollen. Wut schaltet Hirn aus?
    Ich appelliere an deine bestimmt vorhandene Kombinationsgabe. Mit deiner Einstellung bist du der ergebenen Resignation nahe, auch, wenn in dir etwas Gegenteiliges kocht. Ich lese lieber einen Aufruf zur Gegenwehr als ein verstecktes „bravo“.

    Ich hoffe, dass der Lehrer daraus etwas gelernt hat. Und ich habe weiterhin Mitleid mit ihm. Dies nicht zu haben bestätigt die Täter nur. Siehst du das nicht? Ich zeige lieber Härte ggü. dem Islam als gegenüber seinen Opfern.

    Aber was mir ebenfalls fern liegt, ist, dass wir (beide) uns gegenseitig bewerfen, obwohl wir doch dasselbe wollen. Fühl dich auf ein Bier eingeladen. 😉

  54. #8 Iwan Sirko 1969 (24. Mai 2011 13:50)

    Hallo,

    schon einmal an DOS-Angriffe der Antifanten gedacht? Es ist nicht das erste mal, das WordPress von denen lahmgelegt wird.

    Wurde hier auch schon thematisiert.

    (Denial Of Service- Attacks)

  55. ….Und es gibt Gutmenschen-Frauen, die setzen sich für das Recht eines jeden Moslem-Mann ein sich hier in Deutschland bis zu vier Sklaven-Frauen zu halten und für das Recht auch die Kindfrauen unter einem Burka zu verstecken.

    Das hat nichts mit „gutmensch frau“ zu tun sondern mit Frau.

    In der Reformationszeit gab es in Münster eine Zeit der Vielweiberei.

    http://www.societyofcontrol.com/ppmwiki/uploads/Main/Mueller_Vielweiberei_Taeuferherrschaft_Muenster_1534-35.pdf

    Seite 16 unten

    Unter den 8-9000 befanden sich 6000 Frauen. Dieser große Frauenüberschuss stellte ein erheblicher Unruhefaktor für die soziale Stabilität der Täufergemeinde dar. Gründe für den Frauenüberschuss waren vermutlich der Tod vieler Männer in Kämpfen, die Auflösung einiger Frauenklöster in und um Münster und ein überproportionaler Zustrom von täuferischen Frauen aus dem Umland.

    Diese Vielweiberei war seinerzeit auch von den Frauen gewollt. Die Frauen suchen eben irgend eine Beziehung zu einem Mann und wenn sie nur eine von Vieren sind, dann ist es auch gut.

    Offenbar findet Gutmenschin nicht genug Mann an einem Gutmensch Ehepartner und sie versucht es dann gerne auch mal mit einem Moslem. Ihr ist nur nicht klar, dass das noch viel schneller scheitert. Die Scheidungsquoten sind wohl deutlich höher. Sie bekommt dann offenbar „zu viel Mann“ aber bis sie das merkt, so lange ist sie auf der Seite des Islams.

  56. #52 Neugieriger (24. Mai 2011 17:28)

    #37 noreli
    “und das sind nicht wenige westfrauen, die einen an der waffel haben. jede dieser “waffelfrauen” hat leider auch eine wahlstimme.”
    zitat
    Und die Konvertiten wie ein Herr Vogel haben wohl keinen an der Waffel???? auch der darf wählen und mit ihm viele andere bescheuerte Männer. also kommt nicht immer mit Eurem Geschwafel von den dummen Frauen, es gibt genau so viele dumme Männer!!!
    zitatende
    du hast das nicht kapiert. dass es genauso viele männer mit waffelschaden sind, wird doch niemand in abrede stellen. nur: die frauen hätten und haben doch vieeeeel mehr grund den islam abzulehnen als die männer. und das meine ich, sie sind doch durch den islam viel mehr benachteiligt als männer. dass sie trotzdem es nicht tun, erscheint mir seeeehr verdächttig und bedarf mal einer speziellen untersuchung.

  57. #52 Neugieriger (24. Mai 2011 17:28)

    #37 noreli
    “und das sind nicht wenige westfrauen, die einen an der waffel haben. jede dieser “waffelfrauen” hat leider auch eine wahlstimme.”
    zitat
    Und die Konvertiten wie ein Herr Vogel haben wohl keinen an der Waffel???? auch der darf wählen und mit ihm viele andere bescheuerte Männer. also kommt nicht immer mit Eurem Geschwafel von den dummen Frauen, es gibt genau so viele dumme Männer!!!
    zitatende
    du hast das nicht kapiert. dass es genauso viele männer mit waffelschaden sind, wird doch niemand in abrede stellen. nur: die frauen hätten und haben doch vieeeeel mehr grund den islam abzulehnen als die männer. und das meine ich, sie sind doch durch den islam viel mehr benachteiligt als männer. dass sie trotzdem es nicht tun, erscheint mir seeeehr verdächtig und bedarf mal einer speziellen untersuchung.

  58. Den Teil hättest du dir aber nun wirklich sparen sollen.

    Nein, tut mir leid, auch das musste mal gesagt werden.

    Mit deiner Einstellung bist du der ergebenen Resignation nahe, auch, wenn in dir etwas Gegenteiliges kocht.

    Die Grünen stehen in Umfragen bei 26% (!!!) und wären damit 2.-stärkste Partei in Deutschland. Will sagen: Ich habe resigniert.

    Ich lese lieber einen Aufruf zur Gegenwehr als ein verstecktes “bravo”.

    Ich frage mich: Wogegen soll ich mich den wehren?? Den Islam?? Oder die schier grenzenlose Dummheit meiner Landsleute? Dann ruf ich doch lieber „BRAVO, Ihr habt es ja nicht anders gewollt“.

    Ich hoffe, dass der Lehrer daraus etwas gelernt hat.

    Hat er nicht. Wahrscheinlich sucht er selbst gerade nach einer religiös-kulturbedingten Erklärung für das Verhalten seiner Peiniger.

    Und ich habe weiterhin Mitleid mit ihm. Dies nicht zu haben bestätigt die Täter nur. Siehst du das nicht?

    Doch, ich sehe das genauso. Ich finde ja, dass die Täter nur „ihren Job“ gemacht haben. So sind die halt. Deswegen will ich die ja auch nicht hier haben. Siehst Du das nicht so?

    Ich zeige lieber Härte ggü. dem Islam als gegenüber seinen Opfern.

    Das Täter-Opfer-Schema zieht heutzutage nicht mehr. Ich sehe das so: Wer sich nicht direkt gegen den Islam stellt und ihn bekämpft, oder wnigstens die Parteien unterstützt, die den Islam bekämpfen, wer also schweigt und zusieht, macht sich mitschuldig, macht sich zum Mittäter.

    Fühl dich auf ein Bier eingeladen.

    Ist zwar noch ein bisschen Früh, aber gut: Prost 🙂

Comments are closed.