Da verüben in Berlin Linksautonome – schon dieser Begriff eine Schönfärberei – einen schweren Brandanschlag  auf die S-Bahn (wir haben berichtet), sodaß die halbe Stadt zum Stillstand kommt, und was ist die Reaktion? Einige Berliner lachen noch wie einst das Liebespaar auf dem Foto, und viele Blätter, Politiker und Einwohner greifen jetzt die Bahn an, weil die Kabel nicht gut genug geschützt gewesen seien. Die mangelnden Sicherheitsvorkehrungen seien schuld. Entschuldigung, in einem normalen Staat zünden Bürger nicht einmal freiliegende Kabel an.

Und was sagt der Herr Trittin im Bundestag? „Das waren keine AKW-Gegner, das waren einfach Idioten.“ Wie bitte? Nochmals Entschuldigung: Das waren keine Idioten, sondern schlicht und einfach Verbrecher. Das Strafgesetzbuch ist eindeutig und läßt keine Interpretationen zu:

§ 12 Verbrechen und Vergehen
(1) Verbrechen sind rechtswidrige Taten, die im Mindestmaß mit Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber bedroht sind.
(2) Vergehen sind rechtswidrige Taten, die im Mindestmaß mit einer geringeren Freiheitsstrafe oder die mit Geldstrafe bedroht sind.
(3) Schärfungen oder Milderungen, die nach den Vorschriften des Allgemeinen Teils oder für besonders schwere oder minder schwere Fälle vorgesehen sind, bleiben für die Einteilung außer Betracht.

Und solange das die rotrotgrünen Parteien nicht klar und deutlich aussprechen, darf man sie ruhig der klammheimlichen Freude am Anschlag bezichtigen. Wenigstens die Polizei spricht von Terror, die den linken Verbrechern geneigte Politik nimmt auch dieses Wort nicht in den Mund!

» Tagesspiegel: Linke Straftaten steigen rapide

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Es gibt keinen linken Terrorismus, auch keinen islamischen.

    Der Kapitalismus ist schuld und der Weihnachtsmann wohnt bei mir Haus.

  2. Aber nicht doch herr Trittin…
    das waren aufrechte Nazigegner.
    Jetzt zahlen sich die ganzen Geldmittel für den kampf gegen Rechts aus.
    Die Penner, sollte man sie Erwischen, sollten für den wirtschaftlichen Schaden Haften.
    Und wenn sie nicht Zahlen können, abarbeiten bei wasser und Brot.
    Es Reicht mir mit diesen Spinnern.
    Und dem Trittin glaube ich kein Wort.
    Insgeheim lacht der sich nen Ast.

  3. Das ist die immergleiche kranke Logik der Massenmedien. Sprengt eine bestimmte Kültür Flugzeuge mit Unschuldigen in die Luft, waren es die pöööösen Sicherheitsvorkehrungen, nicht die Schätze. Werden Kinder in Schulbussen oder Schulen umgebracht, sind es die fehlenden Integrationsbemühungen, nicht die Täter, die untersucht werden müssen.
    Wenn Linksfaschisten ganze Stadtteile zerlegen, dann sind es die politischen Gegner, die ja eigentlich dafür verantwortlich sind, weil sie genau das getan haben, was die Linksfaschisten ihnen befohlen haben.
    Dringen massenhaft junge, hochaggressive Schätze illegal in ein Land ein bzw. werden von staatswegen als Waffe zur Erpressung demokratischer Staaten benutzt, sind das arme, wehrlose Menschen, die uns bereichern wollen und nichts dafür können.
    Wird Israel permanent angegriffen und provoziert, dann ist das aggressive Israel der eigentlich Schuldige wie man die Tage wieder in deutschen Medien entnehmen kann.

    Diese Strategie nennt man Ent-Kriminalisierung und wurde von Habermas aus der Frankfurter Schule heraus entwickelt. Die Jünger der Frankfurter Schule haben als 68er Ihre Marsch durch die Institutionen glorreich absolviert – bis in die Köpfe der Menschen.

  4. Das ist schon komisch. Da schmeißen faschistische Antifa Splitterbomben auf Polisten und versuchen eine ganze Polizeistation in Brand zu setzen. Auch brennen fast täglich in unseren Großstädte Autos fast schon wie in einem Bürgerkrieg!

    Und was machen unsere rotgrüne Gutmenschen-Spinner? Die haben beschlossen in den von ihnen beherrschten Massenmedien nicht groß darüber zu berichten oder sie reden linksextreme Gewalt klein.

    Und dabei agieren linke faschistische Antifa fast schon wie die Schlägertruppen der SA in der Weimarer Republik. Diese linken Schläger- und Brandrodungstruppen schrecken nicht mal vor Gewalt gegen Menschen zurück.

    Und was ich am gefährlichsten dabei finde ist die Tatsache, dass sich linke Antifa mit moslemischen Islamsiten und Terroristen zusammentun um unsere Gesellschaft zu destabilisieren. Und Antifa und Islamisten leben auch noch parasitär von unseren Hartz4-Zahlungen. Der einheimische Steuerzahler finanzieren indirekt auch noch islamischen und linksextremen Terror mit!

    Und rotgrüne Dumm-Menschen finden das auch noch cool! Unglaublich!

  5. http://sosheimat.wordpress.com/2011/05/25/bulgarische-christen-provozieren-muslime/

    DAS ist die richtige Antwort auf die falsche Frage: WIR lassen unseren Glauben nicht wegschreien durch widerwärtigste Muezinnasallaute, wir machen Musik zur Ehre GOTTES!
    Die falsche Frage lautet: warum lasst ihr uns nicht in Frieden beten?

    Ja, die linken Terroristen…wie sollten sie von der Obrigkeit auch als Terroristen gebrandmarkt werden, dann würden sich die linken Politiker ja eine Laus in ihren eigenen Pelz setzen! Oder eher: dann würden die linken Politiker ja ihr eigenes Fell anzünden…

    Ich finde es einfach erschreckend, dass das nur so wenige Menschen erkennen!

  6. Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF!

    Reaktion der linksgrünen Gesinnungsgenossen und naivdoofen grünen Gutmenschen-Spinner?

    Sie verstärken daraufhin den Kampf gegen Rechts!

    🙂

  7. Hellgate (25. Mai 2011 07:52)

    Und rotgrüne Dumm-Menschen finden das auch noch cool! Unglaublich!

    Die rotgrünen Dumm-Menschen finden das nur so lange gut, wie sie selbst und ihre Besitztümer nicht betroffen sind. Dann aber ist das Geschrei gross, jede Wette.

  8. Das ist eben der Ausdruck einer besonders engagierten Art, „Politik“ zu „machen“. Wer rumrandaliert und dabei irgendwie gegen irgendwas ist, was mit „dem System“ zu tun hat, wird in linksrotgrünen Kreisen beklatscht.

  9. Linksgrün ist der Marsch in die Institutionen gelungen. Sie wollen die bürgerliche Gesellschaft destabilisieren, in der Hoffnung auf den Sozialismus. Dazu benötigen sie auch die linken Extremisten auf der Straße.

    Sie sähen Wind und werden den Sturm der Islamisierung ernten. Wir leider auch …

  10. Ja, als ich die Aussage von Herrn Trittin gelesen habe, hat es mich auch geschüttelt. Das ist genau das Prinzip der Linken (wenn es nicht gerade von Rechts kommt): Verniedlichung, irgendwie Verständnis suchen und finden. Man schwimmt ja doch irgendwie auf der gleichen Welle? So funktioniert unser Linksdurchsetztes Strafsystem seit geraumer Zeit auch? Da hier eine hohe Anzahl ausländischer Delinquenten und Migranten zu finden sind, muss man zumindest für diese Täter ob ihrer sogenannten beschissenen Situation Verständnis finden? Streichelzoo Roth und Co lässt grüßen?

    Na, dann freut euch darauf, wenn grün-rot im Bund regiert, sie ihren Streichelzoo ausdehnen und Du als böser Deutscher Nazi (wer kritisch denk und redet als Deutscher) das willkommene Opfer sein wirst. Ob Schule oder U-Bahn, spielt wohl keine Rolle mehr, wer dich wann wo ins Koma schlägt, abzockt, sonstwie ausnimmt oder gar umbringt. Normal sollte man nicht wenige Politiker wegen unterlassender Hilfeleistung eben durch Unterlassen zur Anzeige bringen. In Massen … als symbolischer Akt, dass hier was ganz und gar nicht stimmt.

    Ja ja Herr Trittin, ihr Linken denkt und handelt einseitig – aufgrund eurer Ideologie und genau deshalb seid ihr Hauptverantwortlich für Intoleranz, Rassissmus, Ausgrenzung, Hass, Gewalt und für viele viele Opfer. Das wird man euch noch ins Gesicht schreien, sobald man aus dem Tiefschlaf erwacht ist.

    Aber, dieses nachhaltige Chaos aus allen Richtungen ehr kommend, bekommen wir meiner Meinung nach eh nicht mehr in den Griff. Zu spät … zu spät … ätsch. Da müsste ein kompletter gedanklicher und im Handeln ehrlicher Schwenk geschehen – und wenn man betrachtet wie die politische Landschaft und die Tiefschlafgesellschaft gerade aussieht, habe ich dahingehend keine Hoffnung mehr. Ist eben so. Dummes, dummes Deutschland, dumme dumme Politik.

    Danke Claudia Roth, Herr Trittin und KonsortenInnen, was ihr diesem Land antut, so dass man sich nicht mehr wirklich wohlfühlen darf. Nein, nicht wegen der Vielfalt, sondern der vielen Kriminellen, die ihr hier einschleust und kein Ende zu erkennen ist.

    Hoffentlich gelesen, Herr Trittin, Frau Claudia.
    Gute Nacht im Chaos, das nur noch zum Hyperchaos mutieren kann.

  11. Die rotgrünen Dumm-Menschen finden das nur so lange gut, wie sie selbst und ihre Besitztümer nicht betroffen sind. Dann aber ist das Geschrei gross, jede Wette.

    ja nee is klar, ne

  12. Das ist eben der Ausdruck einer besonders engagierten Art, “Politik” zu “machen”. Wer rumrandaliert und dabei irgendwie gegen irgendwas ist, was mit “dem System” zu tun hat, wird in linksrotgrünen Kreisen beklatscht.

    dann müssten aber doch die rechtsextremen Kräfte auch beklatscht werden
    Fragezeichen

  13. Ja, hier liegt einiges im Argen. Linke dürfen alles, gegen Rechts wird gekämpft. Die Linksgrünen haben wirklich ganze Arbeit geleistet. Hätte ich Anfang der 90er so nicht erwartet. Hier auch ein Beispiel, wo es für autochthone Deutsche Knast und noch vor wenigen Wochen Sicherheitverwahrung gegegeben hätte, der (die) Kulturbereicherer, der (die) zudem seit 16 Jahren von der dummen Steuerkartoffel lebt, einmal mehr vom „Kultur“bonus profitierte(n).

    http://www.noz.de/lokales/54431487/mutter-draengt-sohn-zum-missbrauch-einer-elfjaehrigen-landgericht-osnabrueck-verurteilt-26-jaehrigen-und-eltern

  14. Klar waren das Verbrecher. Aber wen in Berlin interessiert das? In Berlin gelten Chaos, wirtschaftliche Unmündigkeit und Charakterlosigkeit ja als chic. Besonders, wenn sie im Gewand linker „Ideale“ daherkommen.

    Sonst wäre ja auch nicht die SED (heute nennen sie sich Linke, aber sie propagieren immer noch den mörderischen Kommunismus) schon wieder in Berlin an der Macht.

  15. Das ist mal ne geile Sache die Homepages von unserem lieben Salafisten Freund wurden gehackt, Totalausfall! Eine Notseite ist nun in betrieb, vor lauter angst um das ausbleiben der Besucher in Koblenz Veröffentlichen die auf der NOTSEITE sogar ihre Handynummer.
    Also jeder der sich schon immer mal mit den jungs persönlich unterhalten wollte kann dort anrufen Tel. 01577-70 57 526 !

    http://www.pierrevogel.de/

    @PI
    Warum gibt es keine Artikel bei PI über die gegen Demo in Koblenz zu der die PI-Gruppe Koblenz, Pax-Europa und die Interessengemeinschaft gegen Salafismus auftrugen haben?

    http://www.express.de/news/politik-wirtschaft/stadt-koblenz-kann-pierre-vogel-nicht-stoppen/-/2184/8485166/-/

  16. Das ist mal ne geile Sache die Homepages von unserem lieben Salafisten Freund wurden gehackt, Totalausfall! Eine Notseite ist nun in betrieb, vor lauter angst um das ausbleiben der Besucher in Koblenz Veröffentlichen die auf der NOTSEITE sogar ihre Handynummer.
    Also jeder der sich schon immer mal mit den jungs persönlich unterhalten wollte kann dort anrufen Tel. 01577-70 57 526 !

    http://www.pierrevogel.de/

    @PI
    Warum gibt es keine Artikel bei PI über die gegen Demo in Koblenz zu der die PI-Gruppe Koblenz, Pax-Europa und die Interessengemeinschaft gegen Salafismus aufgrufgen haben?

    http://www.express.de/news/politik-wirtschaft/stadt-koblenz-kann-pierre-vogel-nicht-stoppen/-/2184/8485166/-/

  17. Linksgrün teilt immer ein: in Gut und Böse

    Es gibt böse Verbrecher – siehe Kinderschänder in der Kirche

    und es gibt gute Verbrecher – siehe Kinderschänder Cohn-Bendit

    Der Brandanschlag wurde von guten Verbrechern verübt und ist somit als Kavaliersdelikt einzuordnen. Auch ein Hitler wurde damals als guter Verbrecher bezeichnet;
    (Zitat: Das Gericht betonte Hitlers „ehrenhafte Gesinnung“ und lehnte die im Gesetz zum Schutz der Republik für straffällig gewordene Ausländer vorgesehene Ausweisung mit der Begründung ab, Hitler denke und fühle deutsch)

  18. Erinnert mich an ImamInnen, die nach mohammedanischen Terroranschlägen in die Kamera lügen, dass der mohammedanische Terroranschlag nichts mit dem Mohammedanertum zu tun hätte!
    Die S-Bahn-TerroristInnen sind die die Exekutive des linksgrünen Zeitgeistes, an deren Spitze der Kommunist Jürgen TrittIn in 2013 BundeskanzlerIn werden will!

  19. @#24 Denker:

    „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ – Alexander Issajewitsch Solschenizyn

    Zu Hitler: Er und seine linken Freunde kämpften ebenfalls gegen Rechts. Ein Umstand, der gerne vergessen wird.

  20. Was ist denn los? Irgendwer hat was abgefackelt – das kommt doch dauernd vor. War etwa einer von der Abteilung BesondersWichtig betroffen und deshalb die Aufregung? Wurde vielleicht der werte Herr Trittin mitten im Handygespräch unterbrochen? Oder kam vielleicht seine Sekreträrin zu spät zur Arbeit weil irgendwo eine Bahn nicht fuhr und er musste deshalb seinen Kaffe selbst kochen?

    Die normalen Sicherheitsvorkehrungen sind schuld? Dazu kann ich was sagen: Vor ein paar Jahren ist hier in der Gegend mal ein Autofahrer im Rahmen eines ganz normalen Verkehrsunfalls in eine Verteilerstelle reingefahren und hat die damit sozusagen fachgerecht zerlegt. Also: Es war wirklich ein Unfall und keine Sabotage. Wenn ich aber zurückdenke was dann alles wie lange nicht lief, dann weiß ich, was alles so über solch einen Schrank gesteuert wird.

    Wenn ich mir aber diesen Kasten ansehe und auch alle anderen hier in der Gegend, dann frage ich mich allen ernstes wie hier überhaupt noch jemand einen wie auch immer ausreichenden Vandalismusschutz installieren will, der gegen einen solchen Unfug schützt.

    Das einzige was wirklich hilft ist hartes durchgreifen. Sorry aber alles andere ist Humbug. Und mir kann keiner Erzählen dass man diesen Pappnasenverein nicht ausfindig machen kann – wenn man es denn will.

  21. Das Strafgesetzbuch ist eindeutig und läßt keine Interpretationen zu…

    Lieber Kevil, § 12 StGB ist lediglich eine Definitionsnorm. Um festzustellen, ob die Täter ein Verbrechen oder Vergehen begangen haben, muß man ins materielle Recht sehen, hier §§ 306 ff. StGB.

    Danach handelt es sich zunächst um Verbrechen, allerdings läßt etwa § 306 II. StGB auch ein niedrigeres Strafmaß als ein Jahr zu, normiert also ein Vergehen.

    Kleiner Tip für die Zukunft. Die Wissenschaft macht diese Unterscheidung zwischen Vergehen und Verbrechen nicht sondern spricht in allen Fällen einer tatbestandlichen, rechtswidrigen und schuldhaft begangenen Handlung von „Verbrechen“. Ausnahmslos.

    Des Rätsels Lösung.

    Und: Immer in die Straftatbestände sehen und nach dem Strafrahmen suchen!

  22. @#15 lupe:
    Es scheint genau das einzutreffen, was Doktor Udo Ulfkotte (und andere) prognostiziert haben!!!

    Unabhängig von den Sicherheitsexperten warnt unter anderem Gerald Celente vor der Apokalypse. Und er meint Apokalypse.

  23. Na, das ist doch selbstverständlich. Jetzt muß die Bahn ihre Anlagen eben „besser schützen“.

    Ich liebe diese „Logik“ unserer obrigkeitsverliebten Zeit. Ihr zufolge muß sich jedes Opfer von U-Bahn-Attacken besser schützen. Mein Vorschlag: nachts nur noch in Ritterrüstung das Haus verlassen oder wahlweise im Leopard-Panzer durch die Straßen knattern.

    Auch wenn der Sesselnachbar im Kino klammheimlich einen steigen läßt, ist nicht etwa der unmanierliche Furzknoten schuld, der´s nicht halten wollte, sondern derjenige, der´s gerochen hat: hätte er sich doch vorsorglich eine Wäscheklammer auf die Nase gesetzt! Man weiß ja ohnehin nie, welche Gerüche einen in der freien Welt erwarten!
    Kluge Bürger bauen eben vor.

    Auch die Schlägertrupps der Nationalsozialisten traf damals natürlich überhaupt keine Schuld, wenn sie die Scheiben von Juden betriebener Geschäfte eingeschlagen haben. Hätten die Juden halt ihre Geschäfte besser absichern sollen! Vor jedem Schaufenster dicke Gitterstäbe oder gleich zumauern!

    Auch Deutschland trifft überhaupt keine Schuld, daß Hitler in Polen einmarschiert ist. Hätten die Nachbarländer doch einfach 30 Meter hohe und 20 Meter dicke Mauern an den Grenzen errichtet! Rund um die Uhr bewacht von bis an die Zähne bewaffneten Truppen! Wieso wurde das verabsäumt? Dummköpfe!

    Merke: Es gibt heute nunmal keine Eigenverantwortung mehr, keine Täter, keine Schuld. Schuld haben immer die Umstände: die gesellschaftlichen, die sozialen, die ökonomischen, what the fuck ever. Schuld ist nie der Täter, denn es gibt in Deutschland keine Täter mehr. Es gibt nur Opfer von Umständen.

  24. #31 Mythenputze (25. Mai 2011 09:17)

    Schuld ist nie der Täter, denn es gibt in Deutschland keine Täter mehr.

    Doch!
    Nur Links-Grüne und Islamisten sind nie Täter!

  25. Die Mohamedaner sagen ja auch, dass
    diejenigen unter ihnen, die im Haus des Krieges (dar al Harb) Kuffar_Innen schächten
    mit dem Islam nichts zu tun hätten.
    Und bringen damit zum Ausdruck, dass der Islam (nach den Regeln der Taqiyya) mit dem Islam nichts zu tun hat.

    Und was sagt der Herr Trittin im Bundestag? “Das waren keine AKW-Gegner, das waren einfach Idioten.”


    …womit er sagt, dass auch die Grünen nichts mit den Grünen zu tun haben. Von den Mohamedanern her wissen wir bereits, wie man sowas nennt.

  26. Wenn ich in unseren Medien immer von Demonstranten lese, die Polizisten mit Steinen beworfen, Schaufenster eingeworfen oder Autos in Brand gesetzt haben…
    Das sind keine Demonstranten sondern Verbrecher, Ihr Schmierfinken. Aber ihr schreibt nicht die Wahrheit weil ihr insgeheim mit denen sympathisiert, gebt es doch zu.

  27. Ein kleiner Muselmann und seine Freunde haben einen Negativbewertungsanschlag auf Islamkritische Kommentare bei noz-news gestartet. Um diesem Effekt eine ehrliche Bewertung beizumessen, bitte ich euch um eure Bewertung der Kommentare zum Burkaverbot für Beamte unter http://noz-news.com/islam/deutschland/2156-berliner-senat-erklaert-burka-verbot-fuer-beamte.html#comments

    Wie ihr zu bewerten habt, entscheidet ihr selbst. Bitte nehmt euch mal die 5 Minuten Zeit, oder hinterlasst auch eine Nachricht. Besten Dank!

  28. Apropos, in einer Anstalt, in der haufenweise
    Un- und Entmündigte herumrennen, wie in Berlin, da tragen eben die paar Mündigen auch die Verantwortung dass sich die Doofen nicht selbst und andere beschädigen. Deshalb ist die schrille Schuldzuweisung der Linken und Unmündigen an die Bahnbetreiber auch gut zu verstehen.

  29. Ist das Bild zum Artikel (Andreas Baader und Gudrun Ensslin) bewußt gewählt worden? Denn zwischen der ersten RAF-Generation und der Berliner S-Bahn gibt eine Verbindung: Ab 1967 versorgte Peter Urbach, ein V-Mann des Berliner Verfassungsschutzes, die linke Szene mit Feuerwaffen. Seinen Spitznamen „S-Bahn-Peter“ erhielt er wegen seiner Tätigkeit bei der Berliner S-Bahn, die damals in der Gesamtstadt Besitz der Deutschen Reichsbahn der „DDR“ gewesen ist. Wie ein Angestellter des SED-Staates für einen westlichen Geheimdienst arbeiten konnte, ist äußerst merkwürdig. Jedenfalls übergab Urbach ungefragt an Horst Mahler eine Pistole. Die früheste Phase der RAF-Bewaffnung ist auf Urbach zurückzuführen.

  30. Wir entwickeln uns immer mehr hin zu einer dystopischen Gesellschaft…

    Irgendwie erinnert mich das ein ganz klein wenig an den Film „Brazil“. (Ist aber jetzt weit hergeholt…)

  31. #31 Mythenputze (25. Mai 2011 09:17)

    Merke: Es gibt heute nunmal keine Eigenverantwortung mehr, keine Täter, keine Schuld. Schuld haben immer die Umstände: die gesellschaftlichen, die sozialen, die ökonomischen, what the fuck ever. Schuld ist nie der Täter, denn es gibt in Deutschland keine Täter mehr. Es gibt nur Opfer von Umständen.

    Ja, so sieht es aus!

    Bin immer noch total irritiert darüber wie blöd anscheinend das Bremer Wahlvieh ist.
    Aber die Leute wollen es wohl nicht anders als so wie es ist. In Berlin und Bremen herrscht das Chaos, die Kriminalität und Armut, und die Leute fühlen sich dabei offensichtlich wohl…

  32. Also legt Euch nie mit Linken an, die dürfen Euch die Fresse einschlagen und dann seid Ihr daran Schuld, dass die Zähne ausgefallen sind, weil Ihr ja geradezu in die Faust den Linken gelaufen seid. Schließlich hätte man sich ja ducken können.

    Dumm, dummer, Trittin.

    In diesem Sinne

  33. @ #38 rheinsilber (25. Mai 2011 09:45)

    Bin immer noch total irritiert darüber wie blöd anscheinend das Bremer Wahlvieh ist.

    Wieso denn? Ist doch gar nicht so schlecht gelaufen, für diese miese Gesamtsituation.

    – BIW hat sich vervierfacht und ist massiv im Aufwind,
    – Rot-Grün bleibt weiter an der Macht und hilft dadurch BIW zu weiteren Stimmengewinnen bei der nächsten Wahl
    – Wahlbeteiligung rund 50%: das heißt: die anderen 50% der Wähler warten auf den Erlöser Jan Timke, nur kennen sie ihn noch nicht;

    Alles auf Kurs!

  34. @#15 lupe:
    Problem allerdings auch: Viele Muslime haben den deutschen Pass und wählen grün. Viele andere Migranten wählen ebenfalls grün, obwohl ihnen das nichts bringt – eines der größten Probleme!!!

    Sie müssen begreifen, dass die bösen Nazis – Wilders und Co – eben doch nicht so böse sind, wie man es ihnen erzählt.

  35. Wenn man davon ausgeht, dass Verbrecher grundsätzlich Idioten sind, dann hat Trittin schon Recht…

  36. So ist es. Linksextremisten oder Terroristen werden als Autonome kategorisiert, Rechte, bürgerlich konservative noch mit Bodenhaftung und gesunden Menschenverstand als Populisten oder gar Extremisten, als Europaabzockerfeindlich 😉 oder Ausländerkriminalitätsfeindlich. 😉

    Der Politik und der Empörungsindustrie ist der zerfall deutscher Großstädte (besonders moralisch gesehen) egal. Das es den Bürgern auch egal ist, sieht man an Bremen. Nun ja, jeder Gedanke vom gesunden Menschenverstand getragen und als Kritik gegenüber dem Zerfall der Gesellschaft geäußert führt unweigerlich zur Verdammnis. Wer schön träumt möchte nicht geweckt werden.

  37. WSD:Nicht sehr weit hergeholt.Dieses System kann man nur noch verachten.Vor 30.Jahren hätte man diese Tat als das benannt was sie ist:TERRORISMUS.Bin über 20.Jahre Mitglied der SPD gewesen,und hätte mir nicht träumen lassen,führende Vertreter dieser Partei in stummer Kumpanei mit Terroristen zu erleben.Kann man nur gespannt sein,wann die stumme Kumpanei in offene Kumpanei übergeht.Berliner,geht mit Verstand zur Wahl.Wowereit muß weg.Künast darf niemals Verantwortung für meine Geburtsstadt übernehmen.Als ehemaliger Sozialdemokrat bitte ich euch,flehe ich euch an,appelliere ich an euer Verantwortungsbewusstsein:WÄHLT „DIE FREIHEIT“

  38. @#46 pellworm:

    Da kannste Gift drauf nehmen! Es gibt neben BIW im Grunde genommen auch nur die Freiheit; denn schließlich ist die CDU mitunter schon sozialistischer als grün – das will was heißen.

  39. #6 schmibrn (25. Mai 2011 07:51)
    sehr gut. Besser hätte man es nicht beschreiben können.

  40. Berlin liebt seine autonome Terrorbande. Sie hat kaum was zu befürchten.

    Kommen aus ihrer Reihe doch aalglatte Terrorhelfer wie der radfahrende BLUTGREIS aus Kreuzberg, die den Nachwuchs in eine selbstbestimmte, demokratie-und menschenrechtsfreie Diktatur der Ökofaschisten führen.

    Sollte die Berliner Polizei weiterhin so sparsam mit dem Knüppel umgehen, wird die Saubande wohl kaum zu stoppen sein. Denn sie haben es sich gut eingerichtet in einer mit hunderten Millionen Euro vom Staat finanzierten „sozialen“ Infrastruktur.

  41. @ #43 marooned84 (25. Mai 2011 10:07)

    Bitte!

    Wilders ist aber in Bremen nicht zur Wahl angetreten, sondern Timke! Und in meinem kleinen Beitrag ging es nur um Bremen und dessen letzte Wahl.

  42. Es gab gestern um 21 Uhr in meiner Nachtschicht einen weiteren Brandanschlag auf die Bahn. Diesmal am Bahnhof Halbe, dieser befindet sich an der Ausbaustrecke Berlin Cottbus.
    Ob es sich um Linke oder Trittbrettfahrer handelt kann man noch nicht sagen, heute Vormittag nehmen die Brandermittler die Untersuchung auf.
    Es wurden ausgebaute Hölzerne Schwellen, die durch Betonschwellen ersetzt wurden, angezündet.
    Da es sich hierbei um sehr dickes, getränktes Holz handelt und auch Kabeltrommeln mit auf den Haufen geworfen wurden, kann man eine Selbstentzündung wohl ausschließen.
    Die Freiwillige Reuerwehr Halbe hatte den Brand dann bis 22.30 Uhr gelöscht und die Bundespolizei sowie die DB Sicherheit hielten dann Brandwache um ein weiteres entflammen zu verhindern. Die glühenden Metallteile sorgten immerwieder für kleine Brandnester.
    Leider vergessen die Wähler bis September wieder wer für diese Anschläge verantwortlich ist und machen ihr Kreuzchen wieder bei der Mauerpartei oder den Ökofaschisten, aber auch wenn sie Momentan lauthals den Anschlag in Berlin verurteilen, diese Leute sind die geistigen Brandstifter und müssen zur Verantwortung gezogen werden.

  43. Bei so einem terroranschlag, der eine millionenstadt fast lahmlegt, hätten die medien sich tagelang damit beschäftigt, fahndungsmeldungen gesendet und eine belohnung ausgesetzt.

    Hier jedoch werden diese terroristen vom bund allein mit 25 millionen euro gefördert für ihren KrAMPF GEGEN RECHTS.

    Man kann nur gespannt sein, wo das mit den kommunisten enden wird….

  44. Die linksfaschistischen Schwerverbrecher der RAF, werden von Teilen der Politik und dem größten Teil der Journaille immer noch verharmlost und gepampert.
    Und die „Lappalien“ des oben gezeigte Verbrecherduos Ensslin- Baader, wurden von den Vertretern aus der Elite der deukischen Kultur- Bolschewiki S. Aust und B. Eichinger noch einmal in verharmlosender Weise wiederaufbereitet, und der r evolutionär- sozialistischen Jugend, gemäß einer modernen Bonnie & Clyde Schmonzette als Vorbild für ihr Handeln dargeboten.
    Über die Folgen braucht man sich nicht zu wundern. Und solche die sich klamm heimlich darüber freuen und offen oder verdeckt Beifall klatschen gibt es zuhauf. :mrgreen: :mrgreen:

  45. Das ist ein linker, terroristischer Anschlag. Das sind Terroristen, unrechtmäßige Kämpfer. Die gehören nach Guantanamo!!

  46. @#51 Denker:

    Mir ging es um den Begriff „Erlöser“, welchen ich seit Jahren für meine große Liebe – Geert Wilders – für mich beanspruche. Ich bin sensibel, aber Timke ist auch super.

    Keine Frage.

  47. Das schlimme an der ganzen Sache ist, dass wenn man logisch denkt und etwas „fordert“ man sogleich in die rechte Ecke gepresst wird – und sogleich die Überlegung angestellt wird: Ist der Rechtsradikal?

    Wer Links denkt, ist ein Samariter (obwohl nicht selten genau das Gegenteil der Fall ist, weil Realitätsverleugung und hierdurch bedingt die Verursachung von Opfer um Opfer) und wird nicht selten gestreichelt und gar geschont. Wer Links ist, da fragt man gar nicht wirklich nach, ob er extrem sein könnte, gar Linksextrem – also ein Straftäter. Da hält man die Hand vor den Mund, weil die Grundeinstellung ja dem Guten dient. Ein Ziel, das „die Linken“ vereint.

    Dass es in der Linken Szene aber drastischer abgeht, wenn es um kriminelle Akte geht, wie man jeden 1. Mai und an brennenden Autos und nun eben dies hier erkennen kann (das waren nur Beispiele!), da genau da hat die Politik seit Urzeiten die Hand vor den Mund gehalten. Dann kommen ein paar Phrasen Seitens der Politik und alles läuft so weiter wie bisher – wie man es von der Deutschen Politik auch seit jeher kennt. Sobald es sich wieder legt – die ungute Stimmung in der Bevölkerung ist es wieder gut. Vielleicht eine kleine Verordnung oder eine Gesetzesänderung, damit man seinen guten Willen zeigt – und gut is. Der wirkliche Willen, etwas verändern und positiv gestalten zu wollen, fehlt allerdings komplett. Was anderes kann ich nicht erkennen.

    Das katastrophale an dieser Sache: Die Menschen werden mehr und mehr radikalisiert, weil sie diese Missstände erkennen. Und zwar auf beiden Seiten findet eine Radikalisierung statt. Dies könnte nur durch die Politik verändert werden. Alles andere würde zum Exzess führen. Und es könnte ganz schnell zum Exzess führen/kommen.

    Wenn wir weiter und weiter nach links rutschen, in Richtung Ideologie, dauert es nicht mehr lange, bis wir wahrlich die Zustände haben, welche Dr. Ulfkotte beschreibt – und eine andere Ideologie Einzug halten wird. Viel schneller könnte es gehen, wenn mal ein Terrorist durchs Netz schlüpft und es viele viele Tote in diesem Land geben wird. Viele warten bereits darauf und viele werden sich vom Hass anstecken lassen. Und viele werden kein Halten mehr kennen. Dann wird sich die Opferlage umdrehen? Dann wird das schick werden, was derzeit als unschick gilt? Dann kommt es zu dem, was die Linken bekämpfen, durch ihr Verhalten aber selbst herbeiführen? Ausgrenzung (noch und nöcher), Rassismus (ausufernder Art – in alle Richtungen gedacht … auch ein Türke kann Rassist sein), Hass (unglaubliche Emotionen) und Gewalt als Folge von all dem.

    Mir wird schon wieder am Morgen übel … .

  48. Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass von kleinauf schon die Kinder gegen den Staat aufgewiegelt werden.

    Man braucht schliesslich Nachwuchs für die kämpfende Truppe. Die schwarzen Blocks müssen auch ständig neues menschenmaterial haben, denn die Alten wollen sich nicht mehr den Kämpfen mit der Polizei aussetzen, sonders hängen lieger im Bundestag herum.

    So ein Scheissstaat, der aus Deutschland geworden ist.

  49. #53 7berjer (25. Mai 2011 10:27)

    Oops, vergessen…..

    Bei der verfilmten Schmonzette handelte es sich um das große literarische „Werk“ von S. Aust: „Der Baader-Meinhof-Komplex“.

    Als Verfilmung:

    Freigegeben ab 12 !!! :mrgreen:

  50. Konkretisierung zu:

    „Wer Links denkt, ist ein Samariter (obwohl nicht selten genau das Gegenteil der Fall ist, weil Realitätsverleugung und hierdurch bedingt die Verursachung von Opfer um Opfer) und wird nicht selten gestreichelt und gar geschont. Wer Links ist, da fragt man gar nicht wirklich nach, ob er extrem sein könnte, gar Linksextrem – also ein Straftäter. Da hält man die Hand vor den Mund, weil die Grundeinstellung ja dem Guten dient. Ein Ziel, das „die Linken“ vereint. „

    Dies beziehe ich auf die Szene selbst – auf die Linksdenkenden, nicht auf die breite Masse der Bevölkerung gesehen. Nur zur Verdeutlichung. Es wird innerhalb der Linken Szene viel zu viel geduldet – wie es die Muslime zum Beispiel vormachen. Scheint ein ähnlicher Effekt zu sein. Es geht bei Letztegannten um die Ummah, um etwas lange Gewachsenes (in welcher man sich aufhält und i.d.R. wohl fühlt). Da kann man nicht einfach gegen das System vorgehen – und gegen die Ummah arbeiten. Weil dies einen verwerflichen Akt darstellt, gar zur Ausgrenzung führt (also muss ich mich für einen Weg entscheiden).

    Und der Faktor Angst vor den eigenen Reihen kommt dann eben auch hinzu (eben vor den Radikalen, vor denen wo man nicht wirklich weiß, wie sie ticken und wie weit sie gehen werden). Also schweigt man, wird regungslos, selbst wenn man es wahrlich nicht für gut erachtet. Genau hier beginnt das Gefährliche … dort wird Ideologie gefährlich. Wenn die Menschen einseitig denken und handeln oder eben nicht handeln.

  51. Folgender Fall in meiner Stadt:
    16 jähriger Zuwanderer schlägt Lehrer, der Anzeige (Körperverletzung) erstatten will. Sein Direktor hält ihn davon ab, weil seine Schule ihren Status als „Agressionsfrei Schule“ nicht aberkannt haben will.
    Frage ist Körperverletzung eine Straftat, die man anzeigen mussss? Oder begeht der Direx hier
    Strafttatsvereitelung?

  52. Halb OT

    Hört euch doch diesen Stasi-Liebhaber Gabriel von der SEPD ähm, SPD an:

    Gabriel wirbt um Linke

    „Kommt zu uns Genossen, willkommen in der SPD“
    „Eine frühere SED-Mitgliedschaft soll laut Gabriel kein Hindernis mehr sein. „Ich wünsche mir, dass wir nicht jedem Straftäter mehr Resozialisierungschancen geben als jemandem, der mal in der SED war“, sagte er.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13392985/Kommt-zu-uns-Genossen-willkommen-in-der-SPD.html

    Linkestes übles Volk sitzt in der SPD und es wird mehr und mehr Linkestes übles Ideologenvolk darin zu finden sein. Ich weiß gar nicht, wieso die Parteien nicht fusionieren. Dann hat’s ne Ruh ! Dann müssen wir uns nicht mehr um zwei Parteien kümmern, und fragen wo sich die Staatsfeinde herumtummeln. Herr Gabriel wird SED-Bundeskanzler und Frau Wagenknecht, die Frau mit den eiskalten Augen, Fizekanzlerin. Ist doch ne schöne Frau, Herr Gabriel – da lässt es sich gut mit umgehen, nicht wahr?

  53. Beim „Spreeradio“ wird von diesem Terroranschlag in totaler Verharmlosung von einem „Kabelbrand bei der S-Bahn“ geschwafelt. Teil eines Eigenwerbespotes des Senders „in Berlin brennen 50 Nobelautos ab“ ! Ich frage mich echt, was ist an einem Corsa, Fiesta, Golf usw. ein NOBELAUTO??? Oder meinten die Nobelauto im Vergleich zu einem Eselskarren? Berlin ist in fester Hand von Rot/Grün/Dunkelrot in der Politik und in den Medien! Wie hat Honny gesagt „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“ oder „Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf!“ Nach der Wende haben wir darüber gelacht, das ist mir aber mittlerweile vergangen.

  54. Die wenigen Hauptstädter, die sich über diesen Brandanschlag aufregen, weil er von Verbrechern begangen wurde, kann man an einer Hand abzählen. Also worüber aufregen? Die Berliner Deppen sind doch geradezu prädestiniert irgendwelchen marodierenden Banden hinterherzurennen, früher die ausgestreckte Hand und heute die geballte Faust. Wartet mal ab, ob die Künast den Wowereit ablöst, ist zwar wie Pest und Cholera, aber der Wahlpöbel kann den Zusammenhang von Brandanschläge der AKW-Gegnern zum grünen Politpöbel nicht herstellen.

  55. #61 PeterT. (25. Mai 2011 11:11)

    Kärperverletzung ist ein sog. Antragsdelikt, wird also, anders als ein Offizialdelikt, nicht von Amts wegen verfolgt. Der Geschädigte selbst muß Strafanzeige erstatten (oder erstatten lassen), allerdings könnte es ihm passieren, auf den Privatklageweg verwiesen zu werden.

    Der Direktor ist kein Teil der Strafverfolgungsbehörden, kann mithin auch keine Strafvereitelung begehen. Er kann den Lehrer aber auch nicht davon abhalten, Strafazeige zu erstatten. Der muß eben Kojones haben.

  56. „Antifa“ (und ähnliches Dreadlocks-Gesindel) sind wie die Grünen und das muslimische Prügel-Prekariat nur ein Ausfluss des morschen A-Sozialstaates.
    Wenn der erst (wie in Bälde zu erwarten) auf Grund der Umkehrung des Hilfe-zur-Selbsthilfe-Prinzips zusammengebrochen ist, wird das Gesindel entweder arbeiten müssen, oder eben verhungern. Der Rest ist Polizeiarbeit.

    Zumindest bei uns.
    In Deutschland sieht es leider anders aus. Aktuell das einzige Land in Europa mit Hang nach EXTREM LINKS.
    Ermöglicht durch ein Dickicht aus Feigheit, formelhaft „antifaschistischem“ Konformismus; Unfähigkeit (Merkel, Westerwelle); Opportunismus (Seehofer) sowie wahnhaften Ideologen (Grüne & „Linke“), die ihrerseits von einer verdorbenen Justiz und gekauften Massenmedien gestützt werden.

    Der deutsche Sonderweg dauert also an…ich frage mich, ob in Bälde wieder deutsche Panzer rollen werden…und zwar nach Österreich, Dänemark, Holland, in die Schweiz, nach Polen, Ungarn, Finnland, Italien, Frankreich, also überall hin, wo „Rechtspopulisten“ und sonstige „Faschisten“ schon wieder ihr schmutziges Haupt erheben…Krieg aus politischer Korrektheit, das wäre ja mal was Neues.
    Ironie off…

    Quo vadis, Germania?
    Was ist nur aus dem Land der Dichter und Denker geworden? WIE KONNTE DAS PASSIEREN???

    Gruß aus den Alpen

  57. Vermutlich ist der deutsche Soldat selber Schuld, er hätte sich ja in einen dicken Bunker setzen können….

  58. #67 Ausgewanderter (25. Mai 2011 11:24)

    Nachtrag:

    Sollte der Direktor den Lehrer mittels Drohung davon abzuhalten versuchen, käme – je nachdem – versuchte oder vollendete Nötigung (§ 240 StGB) in Betracht.

  59. Hallo, war nun 3 Tage nicht auf „Sendung“, was folgenden Grund hatte, der zu diesem Thema passt, wie die Faust auf´s Auge .

    Ich kürze die Geschichte mal etwas ab und bringe, nach Abschluss der Ermittlungen etc. evtl noch einmal einen detaillierten Beitrag .

    Ich fahre einen Geländewagen, einen Mercedes G 320 (dient nur zur Erklärung) .
    Als ich am Sonntag Nachmittag, meine Tochter und ihre Freundin von einem Flohmarkt in Berlin – Friedrichshain abholte und wir auf dem Weg nach Hause waren, bemerkten wir, dass es bereits kurz nach dem Antritt der Fahrt, irgendwie nach verschmortem Plastik im Innenraum roch . Beim nächsten Ampelstop, kamen bereits weisse Qualmwolken unter der Motorhaube hervor . Ich stellte den Motor aus, schickte die Kinder auf den angrenzenden Gehweg und öffnete die Motorhaube um zu schauen, woher der Qualm kam. Mittlerweile gab es schon eine 10 x 10 cm grosse Flamme, die ich mit der Jacke meiner Tochter 🙁 löschen konnte . Ich ließ das Auto am nächsten Tag vom ADAC, zu Mercedes schleppen, die mir dann nach kurzer Inspektion mitteilten, dass jemand Grillanzünder in flüssiger Form durch die Fronteinlässe gespritzt hatte und zusätzlich einen Grillanzünder in fester Form am Auspuffkrümmer befestigte, der sich auch entzündete !
    Einzelheiten, über die genaue Verfahrensweise, dieser tollwütigen geisteskranken Arschlöcher, möchte ich – um Nachahmer keine Bedienungsanleitung zu geben – hier im Moment nicht veröffentlichen . Das Auto steht momentan noch bei Mercedes, da der gesamte Kabelbaum gewechselt werden muss und die „Ermittlungen“ dauern an . Ich halte Euch, sobald Neuigkeiten bekannt werden, natürlich auf dem Laufenden !

    BETTER DEAD THAN RED !!!!

  60. #69 Ausgewanderter

    Täuschen Sie sich in diesem Fall nicht doch? Es gibt ja absolute und nun ja, „nicht absolute“ Antragsdelikte, welche bei öffentlichem Interesse wahrlich verfolgt werden?

    In dem genannten Fall sollte es eigentlich (vermutlich) von öffentlichem Interesse sein? Der Lehrer muss nix anzeigen (einen Mörder schon), aber wenn die Polizei von dem Fall Kenntnis erlangt, muss sie ermitteln? Was der Staatsanwalt daraus macht, das ist aber eine andere Sache?

    Eine gefährliche Körpderverletzung oder gar schwere Körperverletzung fällt im Übrigen nicht mehr unter Antragsdelikt?

    Oder täusche ich mich da irgendwie? Stand so ähnlich mal irgendwo rum, habe ich noch im Kopp.

  61. Ah ja, genau, nennt sich absolutes und relatives Antragsdelikt. Beleidigung dürfte wohl ein absolutes sein, bei KV hört es aber auf?

  62. @ #59 johann (25. Mai 2011 10:43)

    SPD nur noch bei 21 Prozent

    Vor 15 Jahren haben das schon viele Parteien-Kenner prophezeit:
    Wer mit den Grünen kuschelt, wird von ihnen ausgesaugt!

    Damals hat die SPD darüber gelacht, heute lachen die Grünen darüber.

  63. @ #71 delablake (25. Mai 2011 11:25)

    Der deutsche Sonderweg dauert also an…ich frage mich, ob in Bälde wieder deutsche Panzer rollen werden…und zwar nach Österreich, Dänemark, Holland, in die Schweiz, nach Polen, Ungarn, Finnland, Italien, Frankreich, also überall hin, wo “Rechtspopulisten” und sonstige “Faschisten” schon wieder ihr schmutziges Haupt erheben…Krieg aus politischer Korrektheit, das wäre ja mal was Neues.

    Soviel Ironie ist das gar nicht!
    Mich würde es nicht wundern, wenn mal deutsche U-Boote zur Jagd auf Walfänger und Treibnetzfischer auslaufen müssen.

    Um Europa vor Wilders zu schützen, wird auf einem Grünen Reichsparteitag mit Sicherheit eine große Zustimmung zusammenkommen, so daß „die Bundeswehr zur „Rettung Europas“ loslegen muss.

    Für Libyen wird ja genau DAS bereits öffentlich gefordert!

  64. Apropos, in einer Anstalt, in der haufenweise
    Un- und Entmündigte herumrennen, wie in Berlin, da tragen eben die paar Mündigen auch die Verantwortung dass sich die Doofen nicht selbst und andere beschädigen. Deshalb ist die schrille Schuldzuweisung der Linken und Unmündigen an die Bahnbetreiber auch gut zu verstehen.

    Sehr gut!!!
    Ja, aus dieser stechend logischen Sichtweise ist es auch nur wünschenswert, dass die einzig Vernünftigen die gesamte Schuld für jeglichen Unmut in diesem Land an den Latz geknallt kriegen und eben immer noch sachlich bleiben, statt nun selber terroristisch auszuflippen.
    Das ist alles sehr logisch und sehr konsequent: danke für diesen wirklich wichtigen Hinweis mit der Anstalt.

  65. Zunächst war es lt. Medienberichten lediglich ein Feuerchen, Fremdeinwirkung wurde ausgeschlossen. Dann plötzlich Brandstiftung doch nicht ausgeschlossen, aber keine politischen Motive. Wenn die Zündler sich nicht gemeldet hätten, würde man das bis heute so behaupten. Und nun hat der Staatsschutz übernommen. Das sind die Steuergeldschmarotzer, die den Autozündlern seit 20 Jahren hinterherhecheln, aber noch nie einen dingfest gemacht haben. Die Linken pinkeln sich ein vor Lachen.

  66. #7 Hellgate
    (25. Mai 2011 07:52)

    Und was ich am gefährlichsten dabei finde ist die Tatsache, dass sich linke Antifa mit moslemischen Islamsiten und Terroristen Und rotgrüne Dumm-Menschen finden das auch noch cool! Unglaublich!

    Nicht nur die rot-grünen Gutmenschen, sondern auch die vielen Nichtwähler sind mit diesen Zuständen einverstanden und zufrieden.

    Wer schweigt, stimmt zu.

  67. “Das waren keine AKW-Gegner, das waren einfach Idioten.” Da hat der Trittin zwar recht, aber der Unterschied zwischen AKW-Gegnern und Idioten ist meißtens nicht sehr groß.

  68. SPD bei 21%, CDU bei 20%, FDP bei 5%….da fehlen noch 54%. Bekommen die Grünen etwa 50% ???
    Ich wander wohl auch bald aus.

  69. VOLDEMORT:Das waren keine Idioten,das waren Verbrecher.In einer ordentlichen und funktionierenden Gesellschaft würden diese Leute lange Jahre im Gefängnis schmoren,um darüber nachzudenken,was sie falsch gemacht haben.Hier werden sie “ linksgerichtete Autonome “ genannt,und das,in einen beinahe liebevollen Tonfall.

  70. Man stelle sich vor, nicht rote, sondern braune Faschisten hätte den verkehr und mehr in Berlin lahmgelegt. Politik und MSN würden anders reagieren.

    Linke Straftaten steigen rapide. Die Zahl der linken Straftaten geht steil nach oben. Nach Informationen des Tagesspiegels haben Autonome und andere Linke in den ersten drei Monaten des Jahres bundesweit mindestens 1626 Delikte verübt. Nahezu verdoppelt hat sich die Zahl der verletzten Opfer linker Gewalt (181 nach 97).

    Aber egal: der Kampf gegen Rechts ™ muss natürlich verstärkt werden!

  71. #88 Voldemort (25. Mai 2011 12:54)

    “Das waren keine AKW-Gegner, das waren einfach Idioten.” Da hat der Trittin zwar recht, aber der Unterschied zwischen AKW-Gegnern und Idioten ist meißtens nicht sehr groß.

    Da kennt sich Trittin bestens aus, weil er beides selber ist! 😉

  72. Na also wirklich! Redundante Systeme müssen schon sein. Vor allem wenn sie so kritsch sind, dass da ’ne halbe Stadt dranhängt und ein Mobilfunknetz. Da hat die Bahn am falschen Ende gespart. Denn als Ausfallursache können auch andere Dinge vorkommen als Brandstiftung.

    Aber ganz klar: Auch ich bezeichne die Täter als Verbrecher! Und ich hoffe, dass sie gefasst und zur Rechenschaft gezogen werden. Und dann können sie den Schaden von ihrem Hartz-4-Geld abstottern.

    Nun zum „Feuersport“ gegen die 20 Jahre alten Autos (ohne Kat) und die Fahrräder der Linken Spinner und 68er-Greise in Kreuzberg und Friedrichshain aufzurufen, wäre auch nicht hilfreich.

  73. Im aktuellen Spiegel findet sich wieder ein herrlicher Bericht über den Fall des 77-jährigen Rentners aus Sittensen, der von 5 Schätzchen überfallen wurde und einen von ihnen in Notwehr erschossen hatte.

    Der Spiegel-SchmierfinkIn versucht im Bericht mit den üblichen infamen Methoden

  74. Das Wort „Idioten“ macht in Zusammmenhang mit dem Dosenpfanderfinder Trittin natürlich schon eine gewissen Sinn. Aber die Brandstifter waren keine Idioten, sondern linke Terroristen, die die in der Bunten Republik Deutschaland herrschende Atom-Hysterie, die insbsondere von den Grünen gepusht wird, einfach wörtlich nehmen.

  75. #98 Prussia (25. Mai 2011 15:49)

    Aber die Brandstifter waren keine Idioten, sondern linke Terroristen, die die in der Bunten Republik Deutschaland herrschende Atom-Hysterie, die insbsondere von den Grünen gepusht wird, einfach wörtlich nehmen.

    Weshalb sind linke Terroristen der Atom-Hysterie nicht gleichzeitig Idioten?

    Trittin ist einer der Anführer!

  76. Idioten, sondern linke Terroristen, die die in der Bunten Republik Deutschaland herrschende Atom-Hysterie, die insbsondere von den Grünen gepusht wird, einfach wörtlich nehmen.

    Weshalb sind linke Terroristen der Atom-Hysterie nicht gleichzeitig Idioten?

    Trittin ist einer der Anführer!

  77. #78 Mokkafreund !

    Ha ha ha! Buschkowsky ist ein Nazi! Er ist rechtser als Rechts … ja, Rechtsradikal etwa?
    Nein, nein, Herr Buschkowsky, Sie sind bei der SPD und einer der ehrlichsten Politiker, der wahrhaftigsten Politiker, welche ich kenne. Trotzdem würde ich Ihrer Partei niemals eine Stimme geben, obwohl es wenige normal denkende Menschen innerhalb gibt, weil die meisten von Ihrer Partei etwas fern von jeglicher Realität denken und leben – aus welchen Gründen auch immer.

    Herr Buschkowsky … meinen ganzen Respekt für Ihre Gedankengänge – und vor allem wegen Ihres Handelns (so wenig es auch bringen möge). Gut, dass es Sie gibt!

    Kontraya

  78. #97 Gegendemonstrant (25. Mai 2011 15:20)

    Im aktuellen Spiegel findet sich wieder ein herrlicher Bericht über den Fall des 77-jährigen Rentners aus Sittensen, der von 5 Schätzchen überfallen wurde und einen von ihnen in Notwehr erschossen hatte.
    Der Spiegel-SchmierfinkIn versucht im Bericht mit den üblichen infamen Methoden.

    Habe den Bericht auch gelesen.
    Köstlich für mich war trotz allem die Darstellung der verwandten Mischpoke des erschossenen Einbrechers und seiner typischen Täterkarriere.

    Der Rentner war mal Bestatter und ich hoffe doch, dass er wirklich aus Notwehr und nicht wegen geschäftlicher Interessen geschossen hat!

  79. #97 Gegendemonstrant

    Hab ich heute morgen auch gelesen. Würde mich nicht wundern, wenn ihn die 60-köpfige bosnische Großfamilie ermordet!

  80. „Das waren keine AKW Gegner, das waren einfach Idioten“
    Herr Trittin, das EINE schließt das ANDERE nicht aus.
    Es ist ein Skandal, wie linke brutale Gewalt auch von Parlamentsmitgliedern geduldet, wohl auch gedeckt und verharmlost wird.
    Wie zu RAF-Zeiten werden Tote billigend in Kauf genommen.

  81. #98 Prussia (25. Mai 2011 15:49)

    Das Wort “Idioten” macht in Zusammmenhang mit dem Dosenpfanderfinder Trittin natürlich schon eine gewissen Sinn.
    Aber die Brandstifter waren keine Idioten, sondern linke Terroristen, die in der Bunten Republik Deutschaland herrschende Atom-Hysterie, die insbsondere von den Grünen gepusht wird, einfach wörtlich nehmen.

    Weshalb sind linke Terroristen der Atom-Hysterie nicht gleichzeitig Idioten?

    Trittin ist einer der Anführer!

  82. „…Atom-Hysterie, die insbesondere von den Grünen gepusht wird…“

    Je weiter weg man vom Ort der Katastrophe ist, um so leichter gehen einem solche Sätze über die Lippen. Ob die Sperrzonenevakuierten von Fukushima auch „hysterisch“ reagieren, wenn sie an ihr Kraftwerk denken? Die stolzen japanischen „Mein Haus – meine Yacht – mein AKW hinterm Kirschbaum“-Bewohner des Küstenstädtchens hätten bis vor kurzem jeden „hysterischen“ Grünfuzzi mit einem Tritt in denselben durchs Stadttor gejagt – heute gäben sie alles her, um selbst dort hindurch wieder zurückkehren zu können. Alle Katastrophen von morgen wachsen aus der ruhigen Gewissheit von heute, dass auch morgen noch alles so gut läuft wie gestern.

    Aber, wie ein Dichter mal sagte: „Je planmäßiger die Menschen vorgehen, um so sicherer trifft sie der Zufall“ (Dürrenmatt).

  83. Was sollen die Rotgrünen denn auch sagen, wenn ihre SA mal über die Stränge schlägt. Es gibt wohl zuwenig regimekritische Demonstrationen zu verhindern und nicht genug Anti-Atomdemos um sich auszutoben, da sind die Schlägertrupps halt nicht ausgelastet.

  84. Sozialist_Innen wie Trittihn halten ideologiebedingt nichts von Eigenverantwortung.

    Eigenverantwortung passt nicht in ein sozialistisches System, in welchem der Staat, der Führer oder das Zetralkomitee alle Entscheidungen für das Herr der Proletarier die Ameisen treffen.

    Das geht dann soweit, dass diese Ideologen selbst Verbrechern die Eigenverantwortung absprechen.
    Schuld sind immer die Anderen.

  85. #9 Karl Eduard (25. Mai 2011 07:54)

    >>Verbrecher? Das waren Aktivisten!<<

    stimmt, daß waren und sind aktive Verbrecher!
    Kriminelle der schlimmsten Kategorie!

  86. Hallo kewil,

    in dem verlinkten Artikel des TAGESSPIEGELs wird keineswegs die Bahn angegriffen und es wird der Bahn auch nicht vorgeworfen, dass mangelnde Sicherheitsvorkehrungen schuld seien. Vielmehr kommt der Autor zu einem ganz klar gegenteiligen Resümee:

    Aber grundsätzlich übersehen die Bahnkritiker in diesem Falle nicht nur, dass ein wegen der umfangreichen Baumaßnahmen am Ostkreuz notwendiges Provisorium nicht so langfristig geplant sein kann wie eine auf Dauer ausgelegte Installation. Diese Kritik verkennt aber auch, dass es gegen Terrorismus nur bedingten Schutz gibt. Und um Terrorismus, um nichts anderes, handelt es sich hier, wenn ein gezielter Brandanschlag die Infrastruktur einer Millionenstadt weitgehend lahmlegt.

    ……

    Es gibt in Berlin Menschen mit einer latenten klammheimlichen Sympathie für Gewaltakte, die als ethisch besonders wertvoll dargestellt werden, weil sie sich „nur“ gegen Sachen und nicht gegen Menschen richten. Es gab diese verbale Umwertung von Gewalt in vermeintlich legitimen Widerstand in Deutschland schon einmal. Wie das eskalierte und wohin es führte, ist bekannt.

    Was ist da schiefgelaufen? Hast du den Artikel selbst gar nicht gelesen???

  87. #106 Mokkafreund (25. Mai 2011 16:23)

    Hallo Mokkafreund, deinen Beitrag finde ich sehr gut!

  88. #76 Sebastian (25. Mai 2011 11:36)

    Hallo, das ist übel! Wünsche dir, dass du irgendwie befriedigend aus diesem Schaden wieder rauskommst!
    Wenn ich mir vorstelle, dass die das mit allen öffentlich geparkten Fahrzeugen machen können, wird mir schlecht!

  89. #13 Crisp   (25. Mai 2011 07:58)  
    Hellgate (25. Mai 2011 07:52)

    Und rotgrüne Dumm-Menschen finden das auch noch cool! Unglaublich!

    Die rotgrünen Dumm-Menschen finden das nur so lange gut, wie sie selbst und ihre Besitztümer nicht betroffen sind. Dann aber ist das Geschrei gross, jede Wette.

    Ich kenne einige solcher Typen aus dem Rotweingürtel, die gutes Geld verdienen und in ihrer heilen Welt leben. Einer hat mir mal gesagt: Ich bezahle lieber viel Steuern, dafür hab ich dann meine Ruhe vor den Ausländern und Hartzern.

  90. #112 Mambo (25. Mai 2011 17:58)
    Hallo, das ist übel! Wünsche dir, dass du irgendwie befriedigend aus diesem Schaden wieder rauskommst!
    Wenn ich mir vorstelle, dass die das mit allen öffentlich geparkten Fahrzeugen machen können, wird mir schlecht!

    Danke, für Deine Anteilnahme, jedoch befriedigend kann ich aus dieser Sache nicht mehr rauskommen .

    Kostenvoranschlag Mercedes = 1830, 00 €
    Mietwagen von Montag bis Freitag = 280,00 €
    Die Angst, die jetzt ständiger Begleiter ist = nicht zu beziffern .

    Die Ohnmacht, nicht handeln zu können, da man den Tätern wahrscheinlich eh nicht habhaft werden kann ist das Schlimmste an dieser ganzen Situation !!

  91. Hallo,
    ich kann nur Jedem raten sich auf das vorzubereiten was uns unweigerlich ins Haus steht.

  92. Im bunten kuscheligern rot-roten Berlin brennen häufig Autos. Das gehört nunmal dazu und ist auch irgendwo gerecht.
    Nun brennen auch die oft gepriesenen öffentlichen Verkehrsmittel. Paßt nicht ganz ins grüne Weltbild. Aber irgendwo ist das auch revolutionär und gehört zu einem „bunten“ Großstadtflair dazu. Irgendjemand war irgendwo gegen. Das ist schonmal sehr grün und auch gut so.

  93. Der Anschlag war Linksterrorismus. Und die Bahn hätte mehr Sicherheitsvorkehrungen einleiten sollen, gerade weil hier in unserer (eigentlich) schönen Stadt soviele Kriminelle rumlaufen. Es ist erbärmlich, was diese Spackos da anrichten. In ihren Köpfen in nur eine Ansammlung von Scheisse. Sorry aber so ist das leider, ich schäme mich oft für unsere Stadt. Über das ganze Gesindel und den Linksblock, der sich „Regierung“ nennt.

Comments are closed.