Von der taz zur FAZ, vom FOCUS zum SPIEGEL

Und umgekehrt! Das ist die hundertfache Regel, das ist völlig normal bei Journalisten. Ralph Bollmann ist nach 13 Jahren taz eben zur Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gewechselt, wie der Kress-Report berichtet. Man muß Bollmann nicht kennen, er ist nur ein Beispiel. Aber man darf  fragen, wie das so leicht funktioniert. Die taz ist doch öko-rot, die FAZ sei doch eigentlich konservativ, heißt es immer wieder. Wie kann man da so barrierefrei wechseln? Es gibt nur zwei Erklärungen: Entweder Journalisten haben keinerlei Gesinnung, oder die deutschen Journalisten sind alle rot-grün. Tertium non datur! Suchen Sie es sich heraus!

Nachtrag in eigener Sache: Gestern gab es Irritationen. Wer die URL meines alten Blogs http://fact-fiction.net eingibt, landet jetzt auf einer pro-islamischen Seite! Die haben offenbar die Domain gegrapscht. Freut mich, daß die meine Arbeit so wichtig nehmen. Mein altes Blog ist aber gespiegelt. Siehe hier!