HenkelDer ehemalige BDI-Chef Hans-Olaf Henkel (Foto), hat Verständnis für die europaweite Wut auf die politischen Entscheidungsträger. „Scheitert der Euro, scheitert Europa“, sagte Henkel der Bild am Sonntag. Dagegen will Volker Kauder, der Vorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion, wie seine Kanzlerin Merkel noch mehr deutsches Geld in dieses Chaos stecken.

Der Focus schreibt:

„Scheitert der Euro, scheitert Europa“, sagte Henkel der „Bild am Sonntag“. Insofern müsse man sagen: „Der Euro bedroht Europa.“ Henkel machte ökonomische Unterschiede zwischen den Euroländern für die anhaltende Währungskrise verantwortlich. „Es wird Zeit, dass sich die Politik mit der wahren Ursache der Misere befasst: dem sturen Festhalten am Einheitseuro für unterschiedliche Wirtschaftskulturen“, sagte der frühere BDI-Chef weiter.

Dadurch würden südeuropäische EU-Staaten daran gehindert, ihre Währungen abzuwerten und so wieder wettbewerbsfähig zu werden, kritisierte Henkel. Umgekehrt würden die übrigen EU-Staaten so gezwungen, immer neue Rettungspakete zu schnüren. Zwar wäre es heute sicher sehr schwierig, die Einheitswährung aufzugeben, doch „es ist unverantwortlich, weiter zu behaupten, es gäbe keine Alternative“.

Der ehemalige BDI-Chef äußerte Verständnis für europaweite Wut auf die politischen Entscheidungsträger: „Die deutschen Steuerzahler werden langsam sauer, die Griechen sind es schon länger. Kein Wunder, von hier werden dauernd neue Rettungspakete versandt, dort würgen immer neue Sparpakete die Wirtschaft ab. Obwohl wir immer mehr zahlen, schimpfen die Studenten in Athen, die Arbeitslosen in Lissabon und die Protestierenden in Madrid immer öfter auf Deutschland. Kein Wunder, wenn unsere Politiker sich gezwungen sehen, die Schuldnerländer im Süden dauernd zu schulmeistern.“

Kauder befürwortet Hilfen für Griechenland

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) warnte währenddessen davor, Griechenland neue Hilfen nicht zu gewähren. In diesem Fall drohe eine neue Wirtschafts- und Finanzkrise, sagte der CDU-Politiker ebenfalls der „BamS“.
„Ich kann die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger gut verstehen, aber die neuen Hilfen nicht zu gewähren, wäre hochriskant und damit unverantwortlich“, mahnte Kauder. Er sprach sich allerdings zugleich dafür aus, neue Hilfen an harte Bedingungen zu knüpfen.

Am Vortag hatte bereits Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihrer wöchentlichen Videobotschaft ein eindringliches Plädoyer für Griechenlandhilfen gehalten. Sie warnte davor, dass sich die Schuldenkrise andernfalls zu einem Wirtschaftsabschwung in Deutschland führen könnte.

Warum hört unsere Regierung nicht auf solche Fachleute wie Hans-Olaf Henkel? Warum hört sie nicht auf sämtliche kompetenten Wirtschaftsökonomen, die vor diesem Wahnsinn warnen?

Die CDU/CSU ist bis auf wenige Ausnahmen jetzt auch völlig im EU-Taumel. Dass der Aufschwung Deutschlands nur durch die „Griechenlandhilfen“ zu erhalten sei, ist eine „Beruhigungspille“ für den besorgten Bürger. Offensichtlich hoffen Merkel, Kauder & Co, dass sie ihre „Karriere“ mit Hilfe des Imperiums der Europäischen Union erhalten können. Für diesen „Erfolg“ legt man dann halt auch Deutschland mit seiner starken Wirtschaftskraft auf den Opferaltar der EUdSSR.

(Von Michael Böthel)

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. Ich war nicht immer ein Freund von Henkel, aber in den letzten Jahren hat er immer öfter recht – hier auch.

    Henkel, Sarrazin, Merz – das wäre ein Team.

  2. es wird allerhoechste zeit fuer neue parteien.bevor der karren im dreck fest stecken bleibt…

  3. Europa wird nicht durch den Euro sterben.

    Wie sich an der Zusammenarbeit von Parteien wie DF, Pro, Vlams Belang, etc zeigt, beginnen die Europäer sich selber um ihre Angelegenheit zu kümmern.

    Ein einiges Europa ist das Ziel der Bürger.

    Die EU ist eine undemkratische Ausbeutungsorganisation. Sie muß weg.

  4. merz?bist du verrueckt?

    das ist politikmafia erster klasse.der typ hat als abgeordneter sage und schreibe 18nebenjobs.da weiss man von was der seine entscheidungen abhaengig macht…

  5. Zwar wäre es heute sicher sehr schwierig, die Einheitswährung aufzugeben, doch „es ist unverantwortlich, weiter zu behaupten, es gäbe keine Alternative“.
    ———————————————
    Alternativlosigkeit ist weiter nichts als ein Euphemismus für Phantasielosigkeit!
    Und davon scheint bei unserer Kanzleuse eine Menge vorhanden zu sein 🙁

  6. Es läuft alles auf einen Bürgerkrieg hinaus. Die Grünen wollen nochmehr Talente reinholen, die Anderen retten den kaputten Euro. Bald merkt der Michel das Erspartes und Rente verteilt wurde und seine Familie und sein Häuschen nicht mehr sicher sind.

  7. Her Henkel sagt die Wahrheit, der EURO hat keine Zukunft. Die nicht gelöste Schuldenkrise in der Euro-Zone wird zum Fass ohne Boden: Griechenland, Portugal, Irland, Spanien, Frankreich und Italien schwächeln ebenso.

  8. Ich krieg mich nicht ein….
    Zitat:
    Welcher Muslim will schon in einem Land leben, in dem Westergards wohnen?
    Oder haben die Dänen etwa Angst?

    Zum letzten Satz. „Du doofe Nuss! Wenn man Dich
    mit dem Tode bedroht…..was dann? Du Kretina!
    Wach auf, bevor es Dich trifft, von den eigenen
    Leuten!“

  9. Deutschland 2011: Eine Regierung die vor lauter Deppenhaftigkeit unfähig zum Regieren ist und ein Parlament voller Huren!

  10. Warum hört unsere Regierung nicht auf solche Fachleute wie Hans-Olaf Henkel? Warum hört sie nicht auf sämtliche kompetenten Wirtschaftsökonomen, die vor diesem Wahnsinn warnen?“

    Weil die Alt-BRD-Eliten meinen, wir Deutsche hätten eine ewige Zahlungsverpflichtung wegen WK 1+2, und/oder weil sie meinen dies wäre die gerechte Strafe für den 1+2 Weltkrieg (so wie die Islamisierung/MultiKulti)! Das die BRD-Eliten mit ihrer wahnsinnigen, gutmenschlichen Euro-„Rettungs“politik allerdings ganz Europa bedrohen und gefährden merken die überhaupt nicht. Die sind in ihrem Wahn „Gutes“ zu tun derart verblendet, dass sie keinerlei Beratung annehmen werden.

    Ztitat Schäuble:
    „The euro is guarantor of Germany’s continued economic success, Mr Schäuble argued, thus its defence is part of Berlin’s obligation to a EU that offered Germany a way back after the second World War.

    “We wouldn’t have had a second chance to become a dependable partner if we hadn’t had dependable partners in Europe,” he said.“

    http://www.irishtimes.com/newspaper/finance/2011/0611/1224298736676.html

  11. Unser Wirtschaftsaufschwung ist also in Gefahr. Hört,hört!
    Bisher ist davon bei mir noch nichts angekommen. Millarden versickern in europäischen Pleiteländern, ganze Völkerscharen bildungsferner Zuwanderer fluten unser Land, die Migrantenkriminalität explodiert und der Biodeutsche und geduldsame deutsche Michel macht sein Auto auf schauerlichen Schotterpisten kaputt, deren Sanierung wohl nicht mehr in diesem Jahrtausend zu erwarten sein dürfte.
    Bin Mitglied in Die Freiheit geworden.

  12. „Scheitert der Euro, scheitert Europa“, sagte Henkel der Bild am Sonntag.
    ———–

    Ist auch so geplant…

  13. BePe (18:12):
    >>Weil die Alt-BRD-Eliten meinen, wir Deutsche hätten eine ewige Zahlungsverpflichtung wegen WK 1+2, und/oder weil sie meinen dies wäre die gerechte Strafe für den 1+2 Weltkrieg (so wie die Islamisierung/MultiKulti)!<<

    Gehörten denn z.B. Frankreich und die Niederlande am Ende des II. Weltkrieges auch zu der geschlagenen Seite? – Was die tumbe Deutschtümelei verbunden mit diesem elenden Selbstmitleid nämlich immer gerne übersieht, ist dass auch andere Länder zahlen; die Holländer pro Kopf dabei mehr als der Deutsche.
    .
    Im Übrigen empfinde ich das kommunistische Kampfkürzel „BRD“ als eine absolute Zumutung.

  14. Ob Islam oder Euro, die Probleme kann mann nur im europäischen Rahmen lösen.
    Dafür brau man Verbündete in allen Ländern.

    Was die Verteufelung von Strache und FPÖ „Pfui“ betrifft, sollen manche nochmal ihr Gehirn einschalten.

    Woraus speisen sich diese „Urteile“? Aus aus dem Zusammenhang gerissene und im Munde umgedrehten Zitaten? Aus kleinen Momentaufnahmen?

    Ich denke die Österreicher sind da näher dran, sind besser und umfassender Informiert.

    Wenn die Strache/FPÖ so wäre, wie hier teilweise angenommen, läge sie in den Werten in Österreich höchstens bei knapp über 5%.

    Da sie dort aber z.Zt. Spitzenwerte in Richtung 30% aufweisen, sehen die „Einheimischen“ das wohl anders.

    Also bitte nochmal nachdenken.

    2. Beispiel: Die Vorsitzende der rechten Front National (FN), Marine Le Pen, käme demnach auf 20 Prozent der Stimmen in Umfragen zur Präsidentenwahl. Da denken die Franzosen wohl auch anders.

  15. Herr Henkel war damals ein vehementer Befürworter des Euro,während Prof.Otte u.a.immer auf die Gefahren aufmerksam gemacht haben.Jetzt,wo das Kind in den Brunnen gefallen ist,schreien sie auf.Quartalsirre wie Kauder wollen weitere Milliarden in ein totes Projekt pumpen.Das gierige Großkapital hat uns in diese Situation gebracht,aufkommen sollen dafür die Steuerzahler.

  16. „Herr Henkel war damals ein vehementer Befürworter des Euro,während Prof.Otte u.a.immer auf die Gefahren aufmerksam gemacht haben.“

    Immerhin war Henkel a) bereit seine eigene Position zu überdenken (was vielen schwerfällt und b) tut es unseren politischen „Eliten“ vielleicht besonders weh, wenn jemand der früher mit den auf einer Linie war jetzt zum Euro – Kritiker wird. Wobei Henkel sich vom Polit- Establishment erfreulicherweise schon seit längerem absetzt, siehe auch die Nähe zur JF.

  17. #19 pellworm (12. Jun 2011 18:43)
    Herr Henkel war damals ein vehementer Befürworter des Euro

    MERKE : Ein Top-Manager MUSS , wenn seine Planungen in die falsche Richtungen laufen , FRÜHZEITIG sofort Gegenmassnahmen einleiten , zum Wohle seiner Firma.. also hat Henkel VÖLLIG richtig gehandelt

    Henkel hat auch seine Meinung über Einwanderung 189 Grad gedreht , nachdem seine Familie Bereichert wurd

    Der Mann hat eine extrem hohe Lernkurve .. er lernt schnell aus fehlern und führe Gegenmassnahmen durch !

    Perfeekt !

  18. #23 Chester

    Ein wahrer Hidden Champion lernt lieber aus den Fehlern anderer, bevor er selbst welche macht. 🙂

  19. Ein Fachmann ist er. Auf sein Gebiet beschränkt sollte er allerdings bleiben.
    Wenn Herr Henkel in seinem Buch „Die Abwracker“ positiv über „affirmative action“ schreibt kommt mir das blanke Kotzen.

  20. Kauder befürwortet Hilfen für Griechenland

    Kauder ist ja auch geistig extrem beschränkt.

    Wir müssen raus aus dem Euro und der EUDSSR.

    Der Euro ist nämlich gescheitert und die EUDSSR ist auch gescheitert.

    Noch mehr Geld nach Griechenland….
    dafür sind nur Deppen.

  21. Wenn man Prof. Wilhelm Hankel glauben darf, wird uns der Euro noch dieses Jahr um die Ohren fliegen.

  22. a) Herr Kauder, Sie gehören vor Gericht gestellt!!!

    b) Wo immer der Staat tätig ist, es gibt nur Verlierer: Wir bezahlen immer mehr und die Empfänger erhalten immer weniger.

  23. #27

    Neee, der Euro wird (um JEDEN Preis) überleben, in dieser oder vielleicht anderer Form, aber er wird überleben.

    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

  24. was wäre falsch daran, wenn eine am Reißbrett von Politikern aufgebaute Ideologie namens Europa scheitern würde????

    Ich persönlich vertraue dieser am Reißbrett entworfenen Ideologie nicht mehr! Sie kostet zu viel und sie läßt meine eigenen Wurzeln verschwinden!

  25. Verzeihung fürs OT: Das ZDF zeigt „Das Maß aller Dinge Von Kartenmachern, Forschungsreisenden und Astronome“ mit Professor Harald Lesch (ein wunderbarer Erklärer). Schöne Sache, aber ganz am Anfang zeigt das ZDF ein Beispiel für frühzeitliches Messen: Zwei Araber in der Wüste, die vermutlich den von einer Karawane zurückgelegten Weg genau messen wollen.

    Der eine Araber hält ein Stück Seil an eine Stelle, der zweite kniet an der Stelle, wo die Karawane auf ihren Kamelen eben vorbei geritten ist. Der erste rennt schnell hinter dem zweiten vorbei um die nächste Etappe zu markieren, und der erste dreht sich um 180°, um wieder den nächsten Anfangspunkt zu markieren und das Seil nicht aus der Hand gerissen zu bekommen, anstattt dass der erste vor ihm vorbei rennt, um das Seil immer grade zu halten.

    Treffen hier zwei Hochkulturen (Arabien und ZDF) aufeinander, um zu beweisen, dass beide nicht für den unglaublichen technischen Fortschritt der letzten Jahrhunderte verantwortlich sein können? Ist dem ZDF ungewollt eine leise Kritik an sich selber rausgerutscht? Oder bin ich zu ungeschickt, um das ganz richtige Vorgehen der beiden Messingenieure im Burnus zu verstehen?

  26. # 27

    Das wird garantiert passieren.Prof.Hankel war übrigens auch ein Kritiker der Einführung des Euro.Hr.Henkel hätte damals die Risiken sehen können,aber als BDI-Chef war es wohl opportun,nicht so genau hinzuschauen.Er war ein treuer Erfüllungsgehilfe siner Herren.

  27. #1 Emitron

    „Henkel, Sarrazin, Merz – das wäre ein Team.“

    Na, den Merz haben Ihnen andere schon ausgetrieben. An seiner Stelle sollte der FDP-Politiker Frank Schäffler stehen. Der traut sich was und hat sehr gute Ansichten. Bald kommen Leute, die an Geldpolitik interessiert sind, auch in den Genuss, ein Buch von ihm zu lesen. Ich freu mich schon!

  28. by the way.. stehen nicht die Beitrittsverhandlungen von Kroation bevor? Wieder ein Land, wo man genau weiß, es kostet sehr viel Geld!

  29. DIE FREIHEIT könnte einen bekannten, vermögenden und gescheiten Kopf wie Hans Olaf Henkel gut gebrauchen. Dort kann er etwas bewegen und den Worten Taten folgen lassen……..

  30. Die EUdSSR sorgt nicht für Frieden. Die EUdSSR gefährdet den Frieden!
    Die Spaltung Belgiens droht. Viele Experten halten die EU als Ursache dafür. Diese EU schwächt die Nationalstaaten das wird zu einer Gefährdung des Friedens führen.
    Auch ohne EUdSSR wird es offene Grenzen gäben.
    Auch ohne EUdSSR würden deutsche Unternehmer überall auf der Welt ihre Waren verkaufen können! Einfach weil sie gut sind .
    Die EUdSSR bedroht den Wohlstand in ganz Europa.
    Das Brüssel-Europa kommt dem Bürger vor wie eine ferne Galaxis. Unmächtigt muß der Bürger zuschauen wie dort Entscheidungen gegen seine Interessen gefällt werden (EU Gerichtshof für Kinder-Schänder). Der Koloss Eurokratie ist blind für die Ökonomie. Der starrsinnige Super Staat wird nicht reagieren können in Krisenzeiten. In National Staaten können Regierungen noch abgewählt werden. Die Eurokratie bleibt uns auf ewig.

  31. Wann begreift man endlich „da oben“, dass es in Wahrheit um Kreditrettung von von Banken aus Profitgier an wirtschaftsschwache Länder wie GR ausgeliehenes Geld geht? Insbesondere französiche Banken sind da groß im Spiel! Kein Wunder, dass nun französische Politiker allesamt eine bestimmte Haltung einnehmen.

    Obwohl ich Henkel häufig recht gebe, in dem Punkt Abwertung irrt er: Eine Ware oder Dienstleistung billiger zu machen geht nicht nur über eigene Währungen und Abwertungen, sondern auch dadurch, sie einfach billiger zu machen: Statt 0,99 Euro nun 0,49 Euro. Und schon ist man wieder wettbewerbsfähig.
    Man darf auch nicht vergessen: Wärungsabwertungen verteuern Importe (also u. U. Vorleistungen).

  32. „Obwohl wir immer mehr zahlen, schimpfen die Studenten in Athen, die Arbeitslosen in Lissabon und die Protestierenden in Madrid immer öfter auf Deutschland. Kein Wunder, wenn unsere Politiker sich gezwungen sehen, die Schuldnerländer im Süden dauernd zu schulmeistern.“

    Der Euro ist nicht der Klebstoff sondern der Sprengstoff für die EU!

    Griechenland war schon mehr als einmal pleite. Auch z.B. Argentinien. Was hat es geschadet? Nichts?
    Kalifornien ist pleite! Sprengt das die USA?
    Natürlich nicht!

    Jedes Volk hat seine eigene Art seine Währung zu sehen. Keine davon ist Falsch!
    Für die Deutschen ist sie Symbol der Stabilität.
    Für andere nur Mittel zum Zweck. Für wieder andere eine Notwendigkeit. Für wieder andere ein politisches Druckmittel. Für die nächsten nur etwas, das man eben hat und mit dem man seine Spielchen treibt.
    Für die einen ist eine Währung etwas Wichtiges. Für andere eben nicht so wichtig.

    Das war alles völlig normal und ohne Probleme. So lange jeder mit seiner Währung machen konnte was er wollte.
    Wie oft wurde Italien für pleite erklärt?
    Wie oft wurde prophezeit das Italien morgen schon untergeht.

    Man stelle sich vor:
    Zwei Familien, zwei Konten!
    Die eine spart und sorgt vor. Dafür verzichtet sie auf Luxus jetzt gleich.
    Die andere nimmt Kredite auf und lebt in Luxus jetzt. Wenn es schief geht hat sie eben einige trübe Jahre dafür aber heute gut gelebt.
    Beides ist abhängig von der persönlichen Einstellung.
    Beide müssen mit den Konsequenzen leben.
    Der eine hat heute nicht viel, der andere eben morgen.
    Na und?
    Jeder eben so wie er mag. das schadet dem anderen nicht.
    ABER!!
    Wenn jetzt beide gezwungen werden nur noch ein Konto zu haben?
    Dann spart der eine und der andere gibt es aus!

    Das ist das Prinzip des Euro.
    Das kann nicht Gut gehen.
    Keiner von beiden Lebt Falsch im Sinne von Schlecht.
    Beide leben nur anders.
    Beide haben das Recht dazu.
    Beide tragen die Vorteile und Nachteile ihrer Lebenseinstellung.
    Zusammengezwungen kann es aber nur zur Katastrophe führen. Nämlich zu gegenseitigem Neid und Ablehnung.
    Das ist die Konsequenz des Euro!

  33. Noch ein Quatsch: So manipuliert man Leute: Kaum wird die (Ex-Blockföten-)Kanzlerin von Sarkozy angetriggert, verbreitet die schon wieder so einen Mist: „Am Vortag hatte bereits Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihrer wöchentlichen Videobotschaft ein eindringliches Plädoyer für Griechenlandhilfen gehalten. Sie warnte davor, dass sich die Schuldenkrise andernfalls zu einem Wirtschaftsabschwung in Deutschland führen könnte.“

    So, jetzt mal Rational: Wie wenig Prozent des gesamten Außenhandels macht Deutschland mit Griechenland? Wie wenig Prozent trägt der gesamte Außenhandel zum Bruttosozialprodukt der BR Deutschland bei? Wir sind im Promillebereich!

    Und noch was: Was bedeutet eigentlich der Ausfall eines Abnehmerslands, das die Waren dann eh nicht bezahlen kann?

    So sind sie, unsere Politikclowns. Echtes Pausenprogramm.

  34. #28 Huizilipochtli (12. Jun 2011 19:09)
    Wenn man Prof. Wilhelm Hankel glauben darf, wird uns der Euro noch dieses Jahr um die Ohren fliegen.

    Nicht ganz. Prof. Dr. Hankel hält es für möglich, daß die Bundesregierung die Politik der gezielten Insolvenzverschleppung noch lange aufrechterhalten wird.
    Das Ende des Euro hat er genau prognostiziert: Es wird gleichzeitig mit der Zahlungsunfähigkeit Deutschlands eintreten.

    @PI: Wo bleibt übrigens der Artikel über die heutige Parlamentswahl in der Türkei? Herr Erdogan hat seine angestrebte Zweidrittelmehrheit schließlich deutlich verfehlt. Das muß man doch beinahe feiern, nicht wahr? 😉

  35. #40 Diapedesee (12. Jun 2011 20:08)

    „Die EUdSSR gefährdet den Frieden!
    Die EUdSSR bedroht den Wohlstand in ganz Europa.“

    Das erinnert an die UdSSR. Soll es wohl auch.
    Nur – die UdSSR, besser gesagt, der Warschauer Pakt, mit den Sowjetkommunisten als führung haben auch den kurs vorgegeben für ihre vasallenstaaten, aber es gab ständig ausscherungen: Jugoslawien, ungarn, tschechen, auch polen teilweise.

    Aus dem kreml kamen nie präzise vorgeschriebene gesetze wie aus der EU-kommission, die dann in den einzelnen staaten umgesetzt werden müssen, bis auf punkt und komma.
    Die EU schickt laufend kontrolleure, die die letzte akten einsehen, wie alles abgelaufen ist.

    So souverän und demokratisch sind wir – angeblich.

  36. #5 Antonius
    ———————————————
    „Alternativlosigkeit ist weiter nichts als ein Euphemismus für Phantasielosigkeit!“

    ———————————————

    DER ist gut! Den merke ich mir!!! Danke!!!

    Aber es ist auch Rabulistik, das bewusste Mund-tot-machen politische Andersdenkender zum eigenen Machterhalt. So „reGIERt“ sie, die Kanzlerin.

    Was haben wir verbrochen, um so schlechtes Personal zu bekommen?

  37. #8 JeSuis
    „Her[r] Henkel sagt die Wahrheit, der EURO hat keine Zukunft. Die nicht gelöste Schuldenkrise in der Euro-Zone wird zum Fass ohne Boden: …“

    ———————————————

    Nein, das sehe ich anders! Es ist nicht die Schuld der Währungseinheit!

    Denkspiel: Was wäre, wenn GR sich in US-Dollar verschuldet hätte? Wäre dann deswegen der US-Dollar in Gefahr?

  38. Wann stellen wir endlich alle Politiker, die uns das Europa-Desaster beschert haben, vor Gericht?? Angefangen bei Kohl bis hin zu Merkel.

  39. #102 Stresemann zum Kartell-Thread:

    Du bist ein Lügner und Troll.

    John F. Kennedy:

    Als Volk haben wir eine natürliche und historische Abneigung gegen Geheimgesellschaften und Geheimbünde.

    Und du willst uns ‚was vom Kommunismus vorlügen.
    Bush und Kerry sind beide in der Skull&Bones Freimaurer-Satanistenloge. Du weißt überhaupt nicht, wovon die Rede ist, und wer statt mit Fakten und Argumenten mit der Rechtspopulisten- Islamofobie- und VerschwörungstheoretikerInnen-Keule komm, hat sich als bildungsfern oder als TROLL geoutet.

    Die Frontschweine der Hochgrad-Satanisten sind hier die Rotary-Lions-Korruptionsnetzwerke, von Experten „Scientology für Besserverdienende“ genannt.
    Schon klar, daß sich der BRD-GmbH-Qualitätsjournalismus hierzu ausschweigt, genauso wie zu den Bilderberger-Nazis, deren bewaffneter Arm GLADIO, und Kinderschänder-Netzwerken.

    Nochmal JFK:

    „Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluß mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag.
    Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die miltärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet.
    Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt.“

    Kein Wort von Kommunisten, auch wenn die ideologische Nähe durch Hochgradsatanisten gegeben ist, Lügner. Der Eugeniknazi Rockefeller outet sich explizit als Internationalist.

    Seine Brüder / neulich im Rotary-Club:

    Es gibt zahlreiche Einzelheiten im Zusammenhang mit dem Fall Dutroux in Belgien, die einer besonderen Erwähnung bedürfen. Bei der Verbindung der Verbrecher, die in die höchsten Kreise der Regierung, der sozialistischen Partei und anderer Parteien in Belgien reichen, ist auffällig, daß es eine enge Verbindung zwischen dem belgischen und italienischen Mafiaunwesen gibt.
    Offensichtlich sind ähnliche Strukturen, wie sie im Zusammenhang mit der Freimaurerloge „P2“ in Italien aufgetreten sind, auch in Belgien wirksam. Die „P2“ war eine Loge von Finanzleuten, Mafiosi, Geheimdienstleuten und von rechtem und „linkem“ Terrorismus, mit dem in blutiger Weise die Öffentlichkeit aufgeschreckt wurde.

    http://neue-einheit.com/deutsch/extras/extra28d.htm

    De Maizière ist in Dresden in Kinderschänderskandale vrwickelt, hat diese gedeckt, und wird dann Kanzleramtsminister und damit Führer der Geheimdienste BND, MAD und BfV. Ein schlechter Witz.

  40. #27 BePe

    „Die Holländer wollen die Bailouts nicht mehr mitmachen! Niederlande droht Griechenland mit Kreditstopp“.

    (Aus einer Umfrage ergab sich, dass 88% der Niederländer Griechenland nicht unterstützen wollen).

    Aber: Erst sehen, dann glauben. Unser Finanzminister De Jager behauptet, Griechenland benötigt wie denn auch Geld vom IMF und EU. Wieviel extra Geld Griechenland benötigt, und wer das zahlen wird, ist nocht nicht klar. Der Minister behauptet, dass die Regierung sich noch in keinerlei Weise verpflichtet hat Griechenland weiter zu unterstützen als voriges Jahr Mai verabredet wurde. Seiner Meinung nach müssen auch die Banken und Rentenversicherungsanstalten (!!!) zu der Rettung des notleidenden Griechenland beitragen.

    http://www.trouw.nl/tr/nl/4504/Economie/article/detail/2442664/2011/06/07/De-Jager-Banken-moeten-helpen-bij-redding-Griekenland.dhtml

    Dienstag wird im Parlament weiter geredet.

  41. #46 Holzer fragt:

    „Was haben wir verbrochen, um so schlechtes Personal zu bekommen?“ –

    Das kommt auf die Perspektive an.
    Wenn sie den „internationalistischen“ Geheimbefehl ausführen, Deutschland zu zerschlagen, machen sie ihren Job hervorragend. Das wird wohl keiner bestreiten. Die Freimaurer-Hochburg Aachen machte den Kriegsverbrecher und „Hochgradler“ Churchill zum EHRENBÜRGER!

    „Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht.
    Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist.“

    – Winston Churchill 1945

    Wieviel Steuerknete man wohl in Aachen im „Kampf“ gegen Rassismus und „Rechts“ verbrennt?
    EHRENBÜRGER:

    Einige Tage nach Dresden auf die indische Unabhängigkeitsbewegung angesprochen, ließ Churchill seinem Rassismus freien Lauf. Er meinte, die Hindus seien ein widerliches Volk, „das sich nur durch seine große Gebärfreudigkeit vor dem längst fälligen Schicksal des Aussterbens“ rette.
    Er wünschte, „Harris könnte einige seiner überzähligen Bomber hinüberschicken, um sie auszulöschen“.

    http://www.bombenkrieg.net/Bombenkrieg ausrotten.htm

  42. Olaf Henkel: Immerhin sagter die halbe Wahrheit.

    „Scheitert der Euro, scheitert Europa

    Falsch. Nicht EUROPA, sondern das EU-Korruptionsnetzwerk zerbricht (hoffentlich bald).
    EU ist NICHT Europa! Im Gegenteil.

    „Der Euro bedroht Europa.“ – Treffer.

    Wer hat sie denn verbrochen, diese währungspolitische Mißgeburt?

    „Es wird Zeit, dass sich die Politik mit der wahren Ursache der Misere befasst“

    Allerdings. Das ist auch gar nicht so schwer.

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das Finanzsystem so zu verändern ist, dass nicht mehr die Banken das Geld durch Kredite schöpfen, bei einer Kapitaldeckung von gerade einmal 8%, sondern der Staat das Geld selbst schöpft und in angemessenem Umfang im öffentlichen Interesse in Umlauf bringt, bzw. ausgibt.

    Begründung

    In unserem Wirtschaftssystem schöpfen die Banken das Geld durch Kredite, die durch nichts gedeckt sind. Banken müssen lediglich 8% Kapitaldeckung vorweisen um 100% Kredite vergeben zu können, also Geld zu verleihen, welches sie nicht besitzen und Zinsen darauf zu verlangen. Der größte Kreditnehmer: Der Staat… WIR.
    WIR haben die Banken in diese Position gebracht,
    WIR stehen durch das Vertrauen in unsere Wirtschaftsleistung als Garant hinter dem Kredit des Staatshaushalts und damit als Garant hinter unserer Währung, da die Zentralbank Bundesanleihen zur Verpfändung akzeptiert und Bargeld dafür ausgibt.

    WIR könnten dieses Geld also auch selbst schöpfen und müssten dann an niemanden Zinsen zahlen.
    Der Haushalt wäre ausgeglichen und die Staatsverschuldung wäre lediglich ein Protokoll über die Menge Geld, die in Umlauf gebracht wurde!

    Auch eine Finanzkrise wie die gerade laufende konnte sich in diesem Umfang nur ereignen, da das gesamte Wirtschaftssystem auf Krediten, auf Schulden aufgebaut ist.

    Da Banken für vergebene Kredite Zinsen verlangen, also mehr Geld zurück fordern als sie ursprünglich ins System gegeben haben, wächst das gesamt Schuldenaufkommen stärker an, als das durch Kredite zur Verfügung stehende Geld. Es müssen also immer höhere Kredite vergeben werden, um immer höhere Kreditforderungen bedienen zu können.
    Die Schulden wachsen also exponentiell und werden uns immer wieder in noch schlimmere Finanzkrisen führen als der gerade laufenden.

    Der einzige Ausweg ist die Abkehr von unserem auf Kredit bzw. auf Schulden finanzierten Wirtschaftssystem, hin zu einem System in dem demokratisch geschaffenes Geld vom Staat – von UNS allen – zum Wohle aller eingesetzt wird, schuldenfrei ist und frei ist von Zinszahlungen.
    Die Kapitaldeckung der Banken muss auf 100% hochgefahren werden, so dass die Banken nur noch Geld verleihen können, welches sie tatsächlich besitzen, so dass sie an der Geldschöpfung nicht mehr beteiligt sind.“

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8867

    Hauptpetent Stand der Bearbeitung Anzahl Mitzeichnungen
    Löhr, Marian In der Prüfung seit 11.03.2010 4254 Mitzeichner
    543 Forenbeiträge
    ___

    Selbstredend wurde diese SPEKTAKULÄRE, SENSATIONELLE und GENIALE Petition vom BRD-Journalismus totgeschwiegen. Beachtlich auch das Schweigen der sog. Linken.
    Konfuzius: „Beharrlichkeit führt zum Erfolg.“

  43. Herr Henkel hat sehr Recht!

    Nicht nur das: Durch die auferlegten Sparmaßnahmen in Griechenland, Spanien, Portugal (noch mehr Länder werden wohl folgen) wächst der Zorn und die Wut in den Völkern. die momentanen aggressiven Demonstrationen werden zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen, schließlich zu Bürgerkriegen; Bürgerkriege, die dann schliesslich auf weitere Länder überschwappen und schon haben wir Krieg in Europa.

    WEG MIT DEM EURO – ZIEHT DIE NOTBREMSE UND ZWAR JETZT!

  44. Die Politiker, die uns jetzt weiter vor sich hertreiben wollen mit Behauptungen wie: ein Schlußstrich unter die bisherigen Illusionen wäre teurer als unser Geld anderen weiter in den Rachen zu werfen sind teilweise identisch mit jenen Politikern, die uns vor wenigen Jahren in die EU, in die EZB und in den Euro getrieben haben mit ebensolchen substanzlosen Behauptungen.

    Beispiel Schäuble:

    Der Mann, heute Finanzminister und verantwortlich für Ausgaben, für die Finanzsituation der BRD war [b] damals in sämtlichen Kabinetten[/b] vertreten, die uns diesen Mist eingebrockt haben.

    Mit der Beteuerung, der Euro werde genauso stabil wie die D-Mark, die EZB wäre genauso seriös wie die damalige Bundesbank, und der Mastricht-Vertrag würde gar sicherstellen, daß wir niemals, niemals Staatsschulden anderer Länder übernehmen werden.

    Wer noch dickere Lügen benötigt, um zu einer Einschätzung zu kommen, was von den heutigen Statements vor allem der CDU- Führung zu halten ist: DEM IST NICHT ZU HELFEN.

    Mehr Beweisführung gibt es auch diesem Globus nicht

    Die Politiker wissen garnichts. Sie haben es bereits bewiesen, daß sie nichts wissen. Daß sie falsch lagen. Dennoch folgen wir denen ungerührt weiter.

    Behauptung Merkel: Bedrohung des derzeitigen Aufschwungs, wenn wir Griechenland bitten die Konsequenzen zu ziehen. Damit wir uns wieder auf unsere Verträge zurückziehen könnten, keine Transferunion darstellen zu können.

    Tatsache: der Aufschwung in der BRD klappt langsam zusammen. Die größten Investoren auf dem deutschen Börsenmarkt kommen aus dem Ausland, aus London und dem Dollarraum. Wer von denen soll es riskieren, Dax- Werte zu kaufen und dadurch das Risiko des Euro eingehen zu müssen? Ich würde es nicht machen.

    Damit ist der wachstumsstärkste Markt in Europa, das ist Deutschland, off limits.

    Danke, Frau Merkel.

    Aber sie sind ja ohnehin der Meinung, daß wir unsere Industrietätigkeit anpassen, d.h. zurückfahren müssen.

    Frau Merkel ist nicht nur der Sargnagel unserer Industrie, indem sie als Staatsvertreterin glaubt vorgeben zu dürfen, welche Produkte diese Industrie in Zukunft produzieren sollte. Nennen wir sowas mal das Trabbi-Syndrom, die prinzipielle Uneinsichtigkeit eines Sozialisten, begreifen zu können, daß andere Menschen andere Bedürfnisse haben dürfen, und daß davon unsere, daß davon sämtliche Industrie leben.

    Mittlerweile gebärdet sich Frau Merkel jedoch eher wie eine Abrißbirne.

    Diese Griechenland- Geschichte können wir nicht einfangen, die hinter den EU-Ländern befindlichen Industrien. deren Leistungsfähigkeiten sind zu unterschiedlich.
    Ohne Transfer geht das nicht. Eine gigantische Lebenslüge der EU und aller Protagonisten dieses Monstrums.

    Die Deutschen holt dabei die Katz.

    Geben wir den Griechen jetzt einen Aufschub, wie immer man das nennen wird, dann werden sich Iren, oder Portugiesen fragen, warum sie denn ihre Schulden vollständig bedienen müssen. Nicht zu reden von denen, die demnächst die Segel streichen bei anstehenden Refinanzierungen.

    Die Sache klappt zusammen. Nicht der dabei notwendige Betrug wird die Politiker daran hindern, ihre Wähler zu hintergehen, es ist deren Unfähigkeit, einen Strich ziehen zu können, der uns am Ende über die Klippe schickt.

    Die Frage ist allenfalls: wann! Zu viele Dilettanten am Werke, die von Geld nichts verstehen, ich meine: absolut nichts! und sich mit heißer Luft seit vielen Jahren in den Spitzen der politischen Eliten festgebissen haben.

    Das gilt für alle deutschen Parteien.

    Vielleicht haben wir Glück, den Wilders in Holland nun auf einem völlig anderen Gebiet als Retter zu entdecken. Die Holländer, seit jeher kaufmännisch gut aufgestellt, könnten die Ersten sein, die diesen Wahnsinn beenden werden. Die dem Junckers in den Arsch treten. Man muß verdammt viele Blumenzwiebeln verkaufen, um damit das bodenlose Faß Europa retten zu wollen.

    Wir haben eine Systemkrise. Keine Führung. Kein Plan. Kein Durchblick. geht schon lange so, aber mittlerweile ist es bedrohlich.

  45. In einem Sketch ließ Michael Mittermaier ein amerikanisches Mädchen (Tiffany oder so) mal fragen: „Warum habt Ihr in Europa so viele unterschiedliche Sprachen?“
    Die Antwort mit 2 Finger senkrecht zur Oberlippe und GRÖFAZ-Stimme: „Weil Deutschland den 2. Weltkrieg nicht gewonnen hat.“
    Egal, fiel mir eben so ein – das ist doch gerade das Tolle – das ist die Vielfalt, die ich an Europa schätze. Oder würdet Ihr Euch gerne eine Whisky-Brennerei-Führung auf bayrisch anhören? (sorry, meine lieben Bayern). Würden wir uns auf unsere Werte besinnen, die nationalen wie auch die europäischen, dann wäre für eine EU allerhand Zusammenhaltendes vorhanden und zu tun. Das sehen wir doch täglich mit unseren europäischen Kollegen, Freunden, Nachbarn. Da kommt man auch schnell darüber hinweg, wenn der Euro nicht mehr überall gilt oder wieder die gute alte Mark da wäre.

    Die Demokratiefeindliche Einstellung der EU-Politiker und Ihrer „Anwärter“, also die hiesigen Politiker jetzt, ist unser Hauptproblem. Das Volk will es doch ganz anders (ja es gibt ein Volk!).

    Wir wollen nicht weiter bereichert werden – wenn wir das wollen, fahren wir in Urlaub!

    Der 2. Punkt neben der Demokratiefeinlichkeit der Eliten ist der unsägliche Kulturrelativismus. Diese furchtbare Gleichmacherrei. Der Islam gehört eben nicht nach Europa, das war die letzten Jahrhunderte so und das wird auch immer so sein!!! Und wenn ich damit ein Problem habe, dann bin ich plötzlich in meinem eigenen Land der Böse, der Nazi, der Intolerante! Leck mich am Ar…, so nicht! Ich kämpfe hier zwar mit der Tastatur aber erstens habe ich Kinder, die ich erziehen kann und zweitens beteilige ich mich umgehend bei der FREIHEIT und bei anderen Vereinen, die meine Interessen zusammen mit mir vertreten.

    Und allen, die hier nur negative Wellen aussenden kann ich sagen: eine schnelle Lösung (bereinigendes Gewitter = Bürgerkrieg) wird es auf absehbare Zeit nicht geben (beim deutschen Michel??? Merkt Ihr’s noch? Der steht doch am Fließband, statt auf ’ne Demo zu gehen…) und falls es doch los geht, kann ich nur jedem halbwegs Intelligenten raten, beschäftigt Euch mal mehr mit der Natur, geht mal in den Wald, aufs Land, hört Euch mal die Tiere im Morgengrauen an….und macht den Jagdschein!

  46. Manchmal frage ich mich ernsthaft, wozu unsere parlamentarische Demokratie noch gut ist, wenn die Abgeordneten („…nur ihrem Gewissen verpflichtet“) anscheinend inzwischen aber auch ALLES abnicken und durchwinken, was die Staatsratsvorsitzende ihnen vorlegt!

  47. #3 Freikorps, knapp, klar, wahr:

    Die EU ist eine undemokratische Ausbeutungsorganisation. Sie muß weg.

    VOLKSABSTIMMUNG JETZT!
    ___

    @#58 frohundheiter

    Kompetenter Beitrag,
    bis auf „Die Politiker wissen garnichts.“

    Sie wissen wohl.
    Sie handeln vorsätzlich!

    Ehrlichen und aufrichtigen Menschen fällt das schwer zu glauben, weil sie nicht wissen und sich kaum vorzustellen vermögen, welche Menschenverachtung und welcher Zynismus bei der „Elite“ herrscht.

    „Mittlerweile gebärdet sich Frau Merkel jedoch eher wie eine Abrißbirne.“ –

    Volltreffer. Sie macht ihren Job gut und bekommt nach dem Kanzlerjob mit Sicherheit ein höchst lukratives Pöstchen vom Führer, so wie Joseph alias „Joschka“ Visafischer für seinen praktizierten Deutschenhaß mit einem Pöstchen in Rockefellers CFR-Eugenik-Loge belohnt wurde.

    Fehler im Text:

    „Der Council ist das entscheidende Verbindungsglied zwischen den großen Konzernen und der Regierung“ äußerte sich der amerikanische Politologe William Domhoff 1975 gegenüber dem deutschen Nachrichtenmagazin Der Spiegel und stellte fest, dass „die Wichtigkeit dieser Vereinigung für das Verständnis der Grundmotive und der Grundlinien amerikanischer Weltpolitik kaum hoch genug veranschlagt werden kann“ obgleich „die allermeisten Bürger dieses Landes, das sich für das bestinformierte Gemeinwesen aller Zeiten hält, keine Ahnung von der Existenz eines solchen privaten Gremiums haben“

    Der Führer und Eigentümer vom CFR ist bekennender Internationalist, der scheißt auf die USA so wie Visafischer auf das Deutsche Volk.

    Ein wichtiges Grundmotiv der CFR-Loge:

    “Deutschland muß von außen eingehegt und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden”.
    Joseph ”Joschka” Martin Fischer, dt. Außemninister 1998-2005, CFR

    Verabschiedet Euch von der naiven Vorstellung, daß die rotarische Politelite es doch irgendwie gut meint, aber irgendwie halt ein wenig beschränkt und dümmlich ist. Die hassen und verachten uns!

    Wie oben zu lesen ist, wächst in Spanien und Griechenland der Haß auf Deutschland, und in Deutschland der Haß auf „die Griechen“ –
    alles läuft nach Plan.
    -> Wenn Zwei sich streiten, freut sich DER DRITTE.

    Aufgewacht, Landsleute!

  48. Herr Henkel hat recht,für uns Griechen ist es äusserst Demütigent diese Rettungspakete nehmen zu müssen.Wer leiht sich gerne von anderen Geld?Daraufhin werden alle Griechen und Südeuropäer als Faul hingestellt.So fangen wir uns an zu hassen.Warum?Weil unsere Politiker in Griechenland uns mit falschen Zahlen gefüttert haben (Schuld:80%)und die Politiker der EU die das nicht kontrolieren wollten,obwohl schon ein Jahr später gerüchte um falsche Zahlen kursierten(Schuld 20 %).Die Leute haben die Schnautze voll,deswegen gehen sie auf der Strasse.

  49. #61 byrdland

    Wahr ist: Wir haben keine Demokratie, sondern eine rotarische Parteiendiktatur von korrupten und erpreßten Weisungsempfängern.
    Beweis: Augenschein, Seehofer u.A.

    Knallharte Realitätsbeschreibung:

    „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt,
    und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!“

    Horst Seehofer in: Pelzig unterhält sich, ARD, 20.05.2010

    Seehofer hat als Gesundheitsminister im TV-Interwiew klar und unmißverständlich zugegeben, daß kein Politiker gegen die Übermacht der globalen Pharma-Loge ankommt. In einer ernstzunehmenden Demokratie mit einer glaubwürdigen Presse hätte diese verifizierbare Aussage einen Sturm der Empörung ausgelöst.

    btw: Cooler Nick. 😉

  50. Das Unternehmen €UdSSR sollte generell in R€TTUNGSSCHIRMUNION umbenannt werden oder Umbrella Corporation, klingt auch irgendwie chic. :mrgreen:

  51. Die Leute haben die Schnautze voll,deswegen gehen sie auf der Strasse.

    Eine gute Einstellung

    300 Spartaner schaffen da viel weg

    Da können sich auch dieleider verfetteten Deutschen ein Beispiel nehmen.

    The germans

    keep them fat

    but impotent

    (Churchill)

  52. #60 Werner-T5

    Mittermeier macht linientreue deutschenfeindliche GEZ-Propaganda und ist ein gehirngewaschener Lemming. Als die Wehrmacht in Frankreich einmarschiert ist, befürchteten die Pariser das schlimmste. Sie waren zutiefst überrascht, daß Wehrmachtssoldaten (KEINE occulten SS-Logenbrüder!) in Champs-Élysées-Bistros brav ihren Kaffee mit Trinkgeld bezahlten. Sozialistische Befreiung ging dann so:

    Schätzungsweise bis zu 1,9 Millionen deutsche Frauen wurden 1944/45 von Angehörigen der Roten Armee vergewaltigt, vom siebenjährigen Kind bis zur über achtzigjährigen Greisin, viele davon mehrfach, oft Dutzende Male. Drei Viertel der Verbrechen geschahen in Ost-, die übrigen in Mitteldeutschland. Viele Frauen starben oder trugen bleibende Schäden an Leib und Seele davon. –

    In der aktuellen WELT ist zu lesen, daß Hannelore Kohl als 12jährige von zwei russischen „Befreiern“ vergewaltigt worden ist und dann wie ein Müllsack aus dem Fenster geworfen wurde, wodurch sie einen irreparablen Wirbelsäulenschaden erlitt.

    À propos Champs-Élysées:

    „Unsere Sache ist, Deutschland – dem Staatsfeind Nr.1 – erbarmungslos den Krieg zu erklären.“
    Bernhard Lecache, in „Le droit de vivre“, am 09.11.1938

    „Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen…
    Es ist unsere Sache endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken.“
    Bernhard Lecache, in „Le droit de vivre“, am 18.11.1938

  53. #63 Orestias11 (12. Jun 2011 22:25)
    Herr Henkel hat recht,für uns Griechen ist es äusserst Demütigent diese Rettungspakete nehmen zu müssen.Wer leiht sich gerne von anderen Geld?Daraufhin werden alle Griechen und Südeuropäer als Faul hingestellt.So fangen wir uns an zu hassen.

    Leider ist dies der Fall, obwohl für das derzeitige »Griechen-Bashing« absolut kein Grund vorliegt: Griechenland hat eine Währung bekommen, die mit der Ökonomie des Landes absolut inkompatibel ist, und dieser Mißstand soll jetzt dadurch aufrechterhalten werden, daß man erstens Deutschland für immer finanziell zur Ader läßt und gleichzeitig Griechenland durch ein Austeritätsprogramm, welches auch noch die letzte verbliebene Wettbewerbsfähigkeit zerstört, gegen die Wand drückt.
    Neudeutsch könnte man so etwas eine Lose-lose-Situation nennen: Beide Völker stehen auf der Verliererseite als Ergebnis dieser Schieflage.
    Der Euro ist unnötigerweise zum Dynamit zwischen Völkern, die sich eigentlich in Sympathie verbunden fühlen, geworden, und dies nur aufgrund der Fehlentscheidungen sowohl deutscher als auch griechischer Politiker.
    Die einzige Lösung, die Griechenland wieder stabil machen und Deutschland die Transferunion, die auf Dauer auch von unserer Volkswirtschaft nicht getragen werden kann, ersparen würde, wird von der Politik (noch) nicht in Erwägung gezogen: die Wiedereinführung der Drachme.
    Anstatt Griechenland dadurch zu retten, drückt man das griechische Volk so lange zu Boden, bis nicht nur der Euro, sondern auch die Demokratie der Hellenen (ja, diese wurde durch sie erfunden) in ernste Gefahr gerät. Wir müssen hoffen, daß dies nicht geschehen wird.
    Mit den besten Grüßen nach Griechenland – eine Nation, die ich nach wie vor bewundere und der ich wünsche, daß man sie aus dem Zwangskorsett des Euro endlich entläßt, so daß das Land endlich eine Chance für eine echte Sanierung erhält.

  54. #62 Steppenwolf

    Wie Graue Eminenz sagt, wir Holländer bezahlen tatsächlich pro Kopf mehr als der Deutsche.

  55. #67 joghurt

    Das Fett macht’s nicht. Schau mal auf deine Zahnpastatube oder in der Küche auf dein „Ökotest“-zertifiziertes Jod-Fluor-„Speise“-Salz.

    – United States Air Force Major George R. Jordan bezeugte vor dem Komitee für Un-amerikanische Aktivitäten des US-Kongresses in den 50ern, dass in seiner Position als U.S.-Sowjet Verbindungsoffizier, die Sowjets offen zugaben „Fluorid in der Wasserversorgung der Konzentrationslager zu nutzen, um die Gefängnisinsassen dumm, gefügig und unterwürfig zu machen.“

    – Das erste Auftreten von fluoridiertem Trinkwasser auf der Erde wurde in Konzentrationslagern der Nazis entdeckt. Die Gestapo hatte wenig Bedenken über die der Fluoridierung zugesprochenen Wirkungen auf die Zähne von Kindern; der vorgebliche Grund für die Massenmedikation des Wassers mit Natriumfluorid war die Menschen zu sterilisieren und die Bevölkerung in den Konzentrationslagern zur ruhigen Unterwerfung zu zwingen (Ref.: „The Crime and Punishment of I.G. Farben“ v. Joesph Borkin).

    Na sowas. Müssen unsere hochdotierten Superexperten in den BRD-Gesundheitsministerien doch glatt übersehen haben. So ein Zufall auch …
    Hochinformatives Dossier über das RATTENGIFT Fluor (Natriumfluorid), insb. für Eltern:

    http://propagandaschock.blogspot.com/2008/01/gedankenkontrolle-und-eugenik_20.html

  56. #70 Stekel

    Euch Niederländern hat man durch die Euro-Zwangsumstellung 10% Eures Volksvermögens gestohlen. Uns Deutschen sagt man’s vorsichtshalber erst garnicht.

  57. #73 Phylax2000

    Das wir bestohlen wurden, ist uns seit vielen Jahren (fast schon vom Anfang an) bekannt. Das hat der damalige NL Finanzminister so entschieden, wäre „besser“ für unsere Wettbewerbsposition. Ich dachte, der DM war damals besser positioniert.

  58. Wo Herr Henkel Recht hat, da hat er Recht .
    Endlich mal ein Wirtschaftsexperte der tacheless redet. Er verteidigt die heimische Volkswirtschaft und unterscheidet die unterschiedlichen Wirtschaftskulturen in der EUdSSR, die nicht zusammen passen.

    Und die CDU/CSU schickt mit Kauder einen Phrasendrescher , der die regierungstreuen Durchhalteparolen verkündet.

  59. Der Autor scheint nicht wirklich Ahnung zu haben, wenn er sagt:

    „Die CDU/CSU ist bis auf wenige Ausnahmen jetzt auch völlig im EU-Taumel.“

    Die Union ist DIE! Europapartei, wie auch in anderen Ländern die konservativen Volksparteien es waren die die europäische Integration bzw. Entnationalisierung vorranbrachten.

    Man muss sich nur Logos der CDU anschauen:

    http://www.im-quartier.de/CDU_BF_UW_4C.gif
    http://www.vereinsring-sossenheim.de/wp-content/uploads/2008/11/cdu-logo_150x78.gif
    http://www.kreis-mettmann.de/media/custom/478_335_1_k.GIF?1074913232
    http://www.thilo-fink.de/Hobbys/Politik/cdu-logo.gif
    http://dorfinfos.dorfinfo.de/sundern/_data/CDU-logo.gif
    http://www.cdu-duisburg-marxloh.de/CDU%20Duisburg_files/ob_frame_files/cdu_logo.gif

    Die Befreiung von der EU-Diktatur kann nur mithilfe von nationalen Parteien geschehen, nicht mir restkonservativen Altparteien.

    Dazu auch besonders erschreckend:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=6nzAwNoSbUw

  60. #69 _Kritiker_

    Korrekter Beitrag, Zustimmung.
    Allerdings:

    „… aufgrund der Fehlentscheidungen sowohl deutscher als auch griechischer Politiker.“

    Du hältst das tatsächlich für ein Versehen oder für Inkompetenz grotesken Ausmaßes?

    Der Führer spricht:

    „Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die ‘Neue Weltordnung’ akzeptieren.”
    David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern

    Radio Basel:

    Polizei lobt Bilderberg-Kritiker :mrgreen:

    radiobasel.ch/aktuell/nachrichten/polizei-lobt-bilderberg-kritiker-2011-06-12

    Schöne neue Bilderberger-Welt – KLAR, daß man von den extremhumanistischen Plänen dieser Nazi-Satanistentruppe nichts erfährt. Böse Nazi-Elite hat Menschen zwangssterilisieren lassen. WER hat’s erfunden? WER hat’s finanziert?

    Von 1907 bis 1960 wurden mehr als 100.000 Personen über 30 Staaten der USA aus eugenischen Gründen zwangssterilisiert.

    Es ist unwahrscheinlich, dass die wohlbekannte und schreckliche Nazi-Variante der Eugenie, brutal umgesetzt in Labors und Konzentrationslagern während des II. Weltkriegs und deren hunderttausenden Opfern, so hätte stattfinden können, wenn nicht vorher die Theorie der Eugenie von britischen und amerikanischen Wissenschaftlern und Medien so populär gemacht und durch amerikanische und britische Finanz-Interessensgruppen finanziert worden wäre.

    In Deutschland wurden Eugenie-Studien organisiert und finanziert von der Rockefeller-Foundation (in Familienhand) und ihren Verbündeten aus Medizin, Industrie und Politik.

    Große Zuwendungen bekamen das Kaiser-Wilhelm-Institut für Psychiatrie und das gleichnamige Institut für Antropologie, Eugenik und Menschliche Vererbungslehre in München. Letzteres wurde geleitet von dem faschistischen schweizer Psychologen Ernst Rudin …

    Die Finanzmittel der Rockefellers für eugenische Forschungen in Deutschland dauerten den II. Weltkrieg über fort, mit der Rechtfertigung, der Krieg dürfe wissenschaftliche Forschung nicht verhindern. …“

    http://www.smilenow.de/s00025.htm

    Rockefeller-Eleve und Hochgrad-Freimaurer Bill Gates hat 10,2 Mrd (10.200.000.000) US$ für die Pharma-Eugenikloge „gespendet“, um möglichst alle Kinder in der 3. Welt mit hochtoxischen Quecksilber-Impfchemikalien zu kontaminieren.

    Eugenik-Billie:
    Die kommenden Jahre müssten zu einer „Dekade der Impfungen“ werden.

    Die notleidenden Spendenempfänger:

    „Gates‘ Geld fließt vor allem der Global Alliance for Vaccines and Immunization (GAVI) zu, der unter anderem UNICEF, die WHO, die Weltbank, zivilgesellschaftliche Organisationen, die Gates-Stiftung und Regierungen angehören.“

    Anm.: Gates hat seine Befehle letztes Jahr von Eugenik-Rocky empfangen, seine Superfrau Melinda ist schon seit Jahren dabei.

    Satte 10 Mrd. extrem wohltätige US$ – da blieb nix mehr für Internetrecherche.
    Die spende ich jetzt mal :mrgreen:

    ‚Im Jahre 1977 hat Dr. Jonas Salk, der den ersten Polio-Impfstoff entwickelt hatte, zusammen mit anderen Wissenschaftlern bezeugt, dass die Massenimpfungen gegen Polio die Ursache der meisten Polio-Fälle in den USA seit 1961 waren.‘
    (Science 4/4/77 „Abstracts“)

  61. #75 Stekel

    Recht verstanden, sagt der schamlose Dieb dem Opfer, daß der gigantische Diebstahl besser für seine Wettbewerbsposition ist.

    Ich vermute, die Idee kam von „Tricky Trixie“, vom Töchterchen des SS-Prinzen und Bilderberger-Gründungsvaters, von seinen Fans zärtlich „Zyklon-Bernhard“ genannt. :mrgreen:

    Den WWF hat er auch gegründet;
    das sind die Naturfreunde mit dem putzigen Pandabären.
    Auch putzig – Echte WWF-Naturfreunde – Klimaschützer sowieso:

    Initiator Prinz Bernhard der Niederlande.
    Er wurde 1934 an der Universität Berlin in den Nachrichtendienst der Nazis aufgenommen und schließlich zum Chemiegiganten IG Farben abberufen, der auch während des Krieges seine Geschäftsverbindungen zur britischen Imperial Chemical Industries pflegte und das Zyklon B für die Gaskammern produzierte.

    – Dr. Luc Hoffman: Vizepräsident von WWF-lnternational und der IUCN (1966-69); Direktor beim Schweizer Pharmaunternehmen Hoffman-LaRoche.

    – Gustavo Cisneros: Venezuelanischer Milliardär, verfügt über enge Beziehungen zur Familie Rockefeller und zu Kreisen der Rauschgiftgeldwäsche.
    Anfang 1994 brach die Banco Latino der Cisnero-Familie zusammen und wurde von der Regierung Venezuelas beschlagnahmt. Sein Bruder Ricardo Cisneros, einer der Direktoren der Bank, ist flüchtig. Gustavo Cisnero leitete die führende Umweltorganisation des Landes (BIOMA), bis diese dabei erwischt wurde, ein Gemetzel an Delphinen für einen Propagandafilm gestellt zu haben, und aufgelöst wurde.

    – D.K. Ludwig (gest.): Geschäftsmann, der mit der Zerstörung des Regenwaldes im Amazonas sein Vermögen machte und später dem Syndikatchef des organisierten Verbrechens Meyer Lansky beim Aufbau seines Drogengeldwäsche-Imperiums auf den Bahamas zur Seite stand.

    – Fred Meuser: Er überbrachte die 1,1 Mio. $ Bestechungsgelder der Lockheed Corp. an Prinz Bernhard.
    – Tibor Rosenbaum (gest.): Erster Logistikchef des Mossad. Seine Banque du Crédit International (BCI) mit Sitz in Genf wurde 1967 vorn Life Magazin als Geldwäsche-Institut für Meyer Lansky bezeichnet.
    Zusammen mit dem verstorbenen „1001-Club“-Mitglied Major Louis Mortimer Bloomfield finanzierte Rosenbaums Netzwerk Permindex, jene Firma, die vom Bezirksstaatsanwalt von New Orleans Jim Garrison mit dem Mord an John F. Kennedy in Verbindung gebracht wurde.
    Der französische Geheimdienst wies nach, daß Permindex 200.000 $ durch die BCI schleuste, um mehrere Attentatsversuche gegen Charles de Gaulle zu finanzieren.

    – Robert Vesco: Nach ihm wird international gefahndet, angeblich ist er die „American Connection“ zum Medellin-Kartell.
    Anfänglich war ihm der schweizerische Ableger der Rothschild-Familie in der Schweiz dabei behilflich, die Lansky-Filiale Investors Overseas Service (IOS) zu übernehmen. Letzter bekannter Aufenthaltsort: Havanna, Kuba.
    – Anton Rupert: Mitbegründer des „1001 Club“ und Vorsitzender des WWF-Südafrika. Rupert ist Anteilseigner der Rembrandt Tabake und Protegé von Sir Stuart Menzies, dem Chef des britischen Geheimdienstes MI-6 im Zweiten Weltkrieg. … “

    http://freenet-homepage.de/Der-Maulwurfhuegel/wwf-info-2.htm

  62. Dass die derzeitige Regierung derart grottenschlecht ist wäre in einer Demokratie normalerweies kein Problem, denn man weiß, dass nach der nächsten Wahl alles nur besser sein kann. Dummerweise sind die Alternativen aber noch viel schlechter. OK, als kleines Fünkchen Hoffnung gibt es noch die Freiheit …

  63. #70 _Kritiker_

    Für das normale griechische Volk tut es mir Leid, aber die meisten Niederländer wollen nicht noch mehr für griechische Betrüger und Steuerhinterzieher bezahlen, uns dafür noch weiter zu verschulden, und sogar unsere Renten zu gefährden.

  64. @ #77 Phylax2000 (12. Jun 2011 23:38)

    Rockefeller-Eleve und Hochgrad-Freimaurer Bill Gates hat 10,2 Mrd (10.200.000.000) US$ für die Pharma-Eugenikloge “gespendet”, um möglichst alle Kinder in der 3. Welt mit hochtoxischen Quecksilber-Impfchemikalien zu kontaminieren.

    Eugenik-Billie:
    Die kommenden Jahre müssten zu einer “Dekade der Impfungen” werden.

    Die notleidenden Spendenempfänger:

    “Gates’ Geld fließt vor allem der Global Alliance for Vaccines and Immunization (GAVI) zu, der unter anderem UNICEF, die WHO, die Weltbank, zivilgesellschaftliche Organisationen, die Gates-Stiftung und Regierungen angehören.”

    Anm.: Gates hat seine Befehle letztes Jahr von Eugenik-Rocky empfangen, seine Superfrau Melinda ist schon seit Jahren dabei.

    Das ist ja ekelhaft. Bitte, PI, sperren Sie diesen Foristen! Was immer der geraucht hat: Es war das falsche Kraut.
    In #69 fabuliert er von anständigen deutschen Wehrmachtssoldaten, die während ihres unfreiwilligen Paris-Aufenthaltes im Cafehaus Trinkgeld gaben und von unprovozierten sowjetischen Aggressoren, die 1944/45 deutsche Frauen vergewaltigten.
    Pfui Teufel.
    Sowas geht nur nachts, wenn niemand von PI hier mitliest.

  65. Als Kind in den 60er und 70er Jahren hatte ich schon immer nebenbei über meine Mutter und Großmutter mitbekommen:

    HENKEL – ein ECHTES DEUTSCHES QUALITÄTS-PRODUKT,

    was schlicht und einfach in keinem guten DEUTSCHEN HAUSHALT fehlen darf, oder?

    *GRINS*

  66. Warum hört unsere Regierung nicht auf solche Fachleute wie Hans-Olaf Henkel?

    Vielleicht weil Herr Henkel Werbung für sein Buch machen möchte und sein „Vorschlag“ (also die „Teilung“ des Euro) nicht mit der Realpolitik vereinbar ist? Warum soll bitte Herr Schäuble weniger Sachverstand haben, als Herr Henkel? Und nun sagt nicht, dass Schäuble noch weitergehende Karrierepläne hat – ihn geht es wirklich um die Sache und die Interessen Deutschlands. Übrigens sagt Henkel doch auch, dass Europa scheitert, wenn der Euro scheitert. Und das ist sicher nicht im deutschen Interesse.

    Nur um nicht falsch verstanden zu werden: mir geht es nicht um Griechenland, das seine Notlage weitgehend selbst zu verantworten hat. Mir geht es um Deutschland und die Zukunft der EU. Die „Rettungsschirme“ retten in erster Linie deutsche und französische Banken – GR aus der Euro-Zone zu kicken würde bedeuten, keinen Cent zu sehen und wie die Regierung richtig festgestellt hat, für zusätzliche Instabilität und einen nicht zu unterschätzenden Vertrauensverlust in den Euro und die EU an sich bedeuten. In Zeiten neu auftretender Großmächte und Wirtschafts/Handelskriege, eine nicht zu unterschätzende Gefahr.

    Für diesen „Erfolg“ legt man dann halt auch Deutschland mit seiner starken Wirtschaftskraft auf den Opferaltar der EUdSSR.

    Populistischer Unsinn – wenn jemand an der kurzen Leine gehalten wird, sind es die Empfänger der Rettungsgelder. Es wird permanent unterschlagen, dass es diese EU&IWF-Gelder nur unter bestimmten Bedingungen und verbunden mit strengen Auflagen gibt. Praktisch verliert etwa GR die Souveränität über seinen Haushalt, es ist sogar die Rede von einem speziellen EU-Kommissar, der darüber wacht, ob die Reformen auch umgesetzt werden. Und es sind harte Einschnitte, soviel steht fest. Das Ergebnis dieser harten Reformprozesse ist dann aber mehr Stabilität, wovon wieder die gesamte Euro-Zone profitiert. Also auch Dt!

  67. #72 Phylax2000

    Sehr aufschlussreich die Sache mit der Fluoridierung (da rollen Kinderärzte ja schon vom ersten Lebenstag mit an!).

    Hast Du zufälligerweise auch etwas über die Zwangsjodierung herausgefunden, der wir seit Jahren ausgesetzt sind? Ich bilde mir ein, deutlich unangepasster zu sein, seitdem ich versuche, unjodierte Produkte einzukaufen (die es allerdings kaum noch gibt)…

  68. Dass Kauder solchen Mist mitmacht, enttäuscht mich sehr. Der Typ war (wegen Engagement gegen Christenverfolgung) noch irgendwie meine letzte Hoffnung. Na dann Auf Nimmerwiedersehen, CDU…

  69. #85 Euro-Vison:

    Alleine schon die Lanze, die Sie für den Polit-Autisten Schäuble brechen, der – wenn mal einmal seinen Rollstuhl-Bonus, von dem er lange gezehrt hat, ausklammert – eine kaum zu toppende politische Versagensbilanz aufweist, zeigt, in welchen weltfremden Sphären Sie schweben. Die durchschaubare Propagandamaschinerie der Regierung Merkel scheint also doch noch bei einigen Zeitgenossen zu wirken.

  70. Fest steht: unsere Eliten verprassen gigantische Unsummen. Ihnen ist nichts mehr heilig. Sämtliche Dämme sind längst gebrochen. Das sind keine Versuche mehr, um mal zu sehen, wann die Bevölkerung sich zu wehren beginnt. Das ist ein gnadenloser Saustall und Selbstbedienungsladen. Eine irrsinnige Plünderung der Zukunft unserer Kinder. Und kaum einer in diesem überalterten Europa wehrt sich ernsthaft.
    Dieser Kontinent blutet aus tausenden von Wunden.
    Wir werden Zeugen eines europäischen Alptraums und wählen massenmanipuliert die Verprasser noch intensiver – der kollektive Irrsinn…

  71. Bill Gates

    Sein Vater war ranghoher Eugeniker im Dunstkreis von Planned Parenthood.

    http://karlmartell732.blogspot.com/2011/06/eugenik-stiftung-von-bill-gates-belohnt.html

    Die tiefergehende Verbindung von Bill Gates zur „Rassenhygiene“ bzw. Eugenik ist damit erklärt.
    „Planned Parenthood“, eine Organisation, die ganz unmittelbar aus den Sterilisationsprogrammen der amerikanischen Regierung hervorgegangen ist.

    Wie wir alle wissen, war die Rockefeller-Stiftung eine der treibenden Kräfte, die in den 1920iger Jahren die bereits in England und den USA vorherrschenden „wissenschaftlichen Standards und Praktiken“ der Eugenik nach Deutschland zu bringen. Maßgeblich mit amerikanischem Geld (Rockefeller und Andere) wurde die NSDAP, die SA und ein Großteil der NS-Rüstungsindustrie und das Kaiser-Wilhelm-Institut finanziert. Gegründet 1926 in Berlin hieß es zunächst Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft und bekam später dann den aussagekräftigeren Namen Kaiser-Wilhelm-Institut für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik.
    Im sog. „Dritten Reich“ wurde es eine der „wissenschaftlichen Keimzellen der Rassentheorie und Rassenhygiene“, die insbesondere im englischsprachigen Raum bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts unter dem Begriff „Eugenik“ praktiziert wurde.

  72. Kopp Nachrichten (Internet) Endlich Termin:Bundesverfassungsgericht verhandelt Klagen gegen Euro-Rettungsring am 5.Juli 2011
    ebenfalls Kopp Nachrichten FDP ruft Bürger zum Bankrun auf und bereitet sie auf Verlust ihrer Ersparnisse vor von UDO Ufkotte.Unbedingt lesen! Ob die Deutschen erst wach werden wenn das Geld futsch ist?

  73. Die Versuch von EU-Kommission, IWF, EZB, EU-Regierunge erinnert „alternativlos“ an den Narren, 😆 der ein bodenloses Fass abdichtet, indem er den Daumen 🙁 fest auf das Spundloch presst.

  74. #92 joghurt (13. Jun 2011 07:54)

    „Bill Gates

    Sein Vater war ranghoher Eugeniker im Dunstkreis von Planned Parenthood.“

    Es gibt schlimmeres als Eugenik….Was daran schlimm sein soll, später.

    Es gibt einen „ETHIKER“, Peter Singer, der sich dafür ausspricht, Säuglinge zu töten, zur Organgewinnung oder weil sie krank sind – weil sie noch kein SElbstbewusstsein haben:
    http://www.schule-bw.de/schularten/berufliche_schulen/berufsschule/hls_berufe/sozialpaed/mensch/sterbehilfe_anderer_laender.html

    Besondere Beachtung fand weltweit der australische Philosoph Peter Singer.

    Für ihn ist nur ein rationales und selbstbewusstes Lebewesen eine Person. Nur einer solchen Person steht seiner Meinung nach der Lebensschutz zu, nicht dem Menschen an sich. Zu den Personen zählt er dafür einige Tierarten, wie zum Beispiel Menschenaffen, Hunde und Katzen. Er argumentiert damit, dass sie selbstbewusst seien, bestimmte Formen von Sprache benutzen könnten und Gedächtnis und Zukunftsabsichten hätten. Ein Neugeborenes hat hingegen für ihn noch keinen Anspruch auf Leben. Erst ab dem zweiten bis dritten Lebensjahr könne ein Kind sich als in der Zeit existierende Einheit begreifen und könne dann als Person betrachtet werden, die den vollen Lebensschutz genieße.

    Die nichtfreiwillige Sterbehilfe; darunter versteht Peter Singer die Tötung von menschlichen Wesen, die unfähig sind, die Entscheidung zwischen Leben und Tod zu verstehen. Dazu zählen für ihn zum Beispiel schwer behinderte Säuglinge oder Menschen, die diese Fähigkeit, zwischen Leben und Tod zu unterscheiden, auf Dauer verloren haben.

    Peter Singer hält das Töten eines Säuglings für gerechtfertigt, da dieser nach seiner Auffassung noch keine Person ist. Die Tötung eines gesunden Säuglings, im Gegensatz zu einem Schwerstgeschädigten, besteht für Peter Singer nur in der Wirkung auf die Eltern, die sich auf diese Kind gefreut hätten. Ebenso hält Peter Singer die aktive Tötung von Menschen, die durch einen Unfall, hohes Alter oder Krankheit die Fähigkeit der Zustimmung zu einer aktiven Sterbehilfe für immer verloren haben, für legitim.

    Dagegen ist doch die Eugenik, die Erbschäden im Vorfeld ausschalten soll, ein Segen.
    Etwa nicht?

    Und ausgerechnet in unserer BRD erhielt dieser Schreibtischmörder einen Ethik-Preis, im Lande mit unserer Geschichte.

    Da können wir uns noch auf einiges gefaßt machen. Wenn wir mal alt, krank und „unnütz“ geworden sind.

  75. Noch ein Beweisstück dafür, dass die EU(EUdSSR)-Fahne einer der ollsten Drecklappen dieser Welt ist, die EU(EUdSSR) abgeschafft gehört!!!

  76. @ Wettfreunde in aller Welt:
    Wann werden die Sterne auf dem Drecklappen namens EU(EUdSSR)-Fahne rot???

  77. #88 Tiefseetaucher Ich bin kein CDU-Mitglied, habe aber Respekt vor Schäubles Leistungen. Von der Chaostruppe, die uns momentan regiert ist er noch der Fähigste. Ich frage mich wirklich, warum beinahe kritiklos geglaubt wird, was Henkel von sich gibt, Experten die ihm widersprechen aber ignoriert werden? Können wir wirklich sicher beurteilen, wer recht hat und wer nicht?

    Welche Konsequenzen hätte es, den Euro zu teilen (Henkels Vorschlag) oder GR. Aus der Euro-Zone zu kicken, wie es etwa die FPÖ fordert? Das wird überhaupt nicht diskutiert. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es ein starkes und geeintes Europa braucht. Zu diesem Europa gehört ein gemeinsamer Markt, von dem insbesondere die dt. Wirtschaft profitiert, und zu diesem Markt gehört eine gemeinsame Währung. Diese darf man nicht leichtsinnig verspielen.

  78. @ Stekel:

    Seiner Meinung nach müssen auch die Banken und Rentenversicherungsanstalten (!!!) zu der Rettung des notleidenden Griechenland beitragen.

    Aber das fordert die Bundesregierung doch auch….ich habe doch schon geschrieben, dass es Auflagen gibt und die Gelder mit harten Einschnitten und Reformen verbunden sind. Wie dürfen und nicht gegeneinander ausspielen lassen, darauf warten die Antieuropäer doch nur. Scheitert der Euro wird es nicht den einzelnen, kleinen europäischen Nationalstaaten nützen, sondern nicht europäischen Großmächten, die dann die zukünftige Weltpolitik bestimmen, in der europäische Werte keine Rolle mehr spielen. Das wird keine schöne Zukunft werden.

Comments are closed.