Christian JungUm weiter jegliche Islamkritik zu unterbinden und die Schaltstellen der Stasi zu festigen, wird jetzt der Landeschef der neuen islamkritischen Partei DIE FREIHEIT, Christian Jung (Foto), von den Kommunisten zur Zielscheibe erkoren. Jung, der bisher für die Ausländerabteilung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) gearbeitet hat, dürfe nicht in sein Amt zurückkehren, fordern „Die Grünen“. Der Bayerische Flüchtlingsrat verlangt zudem, alle von Jung bearbeiteten Fälle durch externe Experten zu überprüfen, und gegebenenfalls abgeschobenen Menschen die Möglichkeit zur Wiedereinreise zu geben.

Die linke „Junge Welt“ schwadroniert:

Nach dem Vorbild des ehemaligen Berliner CDU-Politikers René Stadtkewitz, der im Oktober 2010 einen Landesverband der rechten Partei »Die Freiheit« in der Hauptstadt gründete, versammelten sich am Wochenende knapp 50 Rechte in Unterhaching bei München und gründeten den dortigen Landesverband der rassistischen Kleinstpartei. Zum Landesvorsitzenden wählten die Anwesenden Christian Jung, der – Informationen des bayerischen Flüchtlingsrates zufolge – bis vor kurzem noch in der Ausländerabteilung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) München beschäftigt war.

Der Flüchtlingsrat geht davon aus, daß Jungs politische Überzeugung Einfluß auf seine Tätigkeit beim KVR gehabt hat. Ob er hierbei den rechtlich möglichen Rahmen überschritten habe, sei zwar zum gegenwärtigen Zeitpunkt unklar. Daß er seinen behördeninternen Handlungsspielraum im Regelfall kaum zugunsten der Betroffenen genutzt haben dürfte, liege jedoch auf der Hand, so der bayerische Flüchtlingsrat in einer Erklärung am Dienstag.

Für die Befürchtung der Organisation spricht, daß Christian Jung zu den Verfassern eines Papiers mit dem Titel »Sichere Grenzen – Münchener Thesenpapier zur Zuwanderungs- und Integrationspolitik« gehört. Darin fordern die Autoren unter anderem, daß eine Verurteilung wegen bestimmter Delikte zu einer »automatischen Ausweisung« von Migranten führen solle. Und nicht etwa wie nach geltendem Recht das Strafmaß entscheidend sein soll.

»Wenn man in einer Ausländerbehörde einen offensichtlich rechtspopulistischen Mitarbeiter über Flüchtlingsschicksale entscheiden läßt, macht man den Bock zum Gärtner«, so Matthias Weinzierl vom bayerischen Flüchtlingsrat, gegenüber junge Welt. Der Flüchtlingsrat fordere daher »die nachträgliche Überprüfung sämtlicher von Christian Jung bearbeiteten Fälle durch externe Experten und gegebenenfalls die Möglichkeit der Wiedereinreise für die von Abschiebung betroffenen Personen«. Außerdem müsse sichergestellt werden, daß Jung in Zukunft nicht wieder in der Ausländerabteilung des KVR arbeiten werde, so Weinzierl weiter.

Auch die Süddeutsche berichtet:

Ausgerechnet in der Ausländerabteilung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) hat Christian Jung gearbeitet, ehe er als Landeschef der neuen islamkritischen Partei ‚Die Freiheit‘ in den Blick der Öffentlichkeit geriet. Der Bayerische Flüchtlingsrat hat nun gefordert, alle von Jung bearbeiteten Fälle durch externe Experten überprüfen zu lassen und gegebenenfalls abgeschobenen Menschen die Möglichkeit zur Wiedereinreise zu geben. Vize-KVR-Chefin Claudia Vollmer hält das jedoch nicht für nötig, weil die Entscheidungen der Sachbearbeiter ‚zu 90 Prozent gerichtlich überprüft werden‘. Die Grünen verlangen, dass der derzeit beurlaubte Jung nicht auf seinen Posten zurückkehren darf.

Es ist förmlich zu greifen. Die links-grüne Fraktion spürt den Aufbruch der neuen Konservativen im Land. Mit blinder Hetze und naiver Propaganda versuchen sie verzweifelt, ihre totalitären Einflüsse zu retten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

173 KOMMENTARE

  1. Wenn ein Richter Gewalt verurteilt, müssen dann auch alle abgeschlossenen Fälle neu bearbeitet werden?

  2. „…versammelten sich am Wochenende knapp 50 Rechte in Unterhaching bei München und gründeten den dortigen Landesverband der rassistischen Kleinstpartei.“

    KLAAAAAGEN!

  3. bayrischer Flüchtlingsrat?

    Sind wir hier in einer Räterepublik?

    Wer hat diesen Rat gegründet, durch was legitimiert er sich?

    Und bayrisch….süüüüücher, des san ois Preisn!

  4. Die Angst der Linken macht mir Hoffnung.

    Du sagst es. Damit hätte ich nicht gerechnet.

  5. bayrischer Flüchtlingsrat?

    Gemeint sind Flüchtlinge nach Bayern nicht von Bayern …

  6. Jung, der bisher für die Ausländerabteilung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) gearbeitet hat, dürfe nicht in sein Amt zurückkehren, fordern „Die Grünen“.

    Kein Wunder!
    Der kennt die Wahrheit von der Front!
    Das passt natürlich den grünen Multikulti-Gutmenschen nicht!

  7. Der Flüchtlingsrat geht davon aus, daß Jungs politische Überzeugung Einfluß auf seine Tätigkeit beim KVR gehabt hat.

    ,

    Vielleicht ! Aber es ist – mit 100% Sicherheit – davon auszugehen dass eine linksgrüngutmenschliche politische Überzeugung ebenfalls Einfluss auf eine Tätigkeit beim KVR hätte.

    Das müsste dann auch von externen Experten geprüft werden und unrechtmäßig erteilte Aufenthaltsgenehmigungen müssten dann alsnoch rückgängig gemacht werden. Der betroffene Mohammedaner & seine Sippe wären dann auszuweisen.

  8. Der Flüchtlingsrat fordere daher »die nachträgliche Überprüfung sämtlicher von Christian Jung bearbeiteten Fälle durch externe Experten und gegebenenfalls die Möglichkeit der Wiedereinreise für die von Abschiebung betroffenen Personen«.

    Ich habe solch einen Dünnschiss noch nie gehört. Entweder, diese Leute sind inzwischen in ihrer Heimat vom Staat gemeuchelt oder in den Knast gesteckt worden. Dann hat sich das Thema „Wiedereinreise“ eh erledigt. Oder aber sie leben dort friedlich und sind damit das, was Herr Jung ihnen unterstellt hat, nämlich Asylbetrüger… 🙁

  9. Die Roten werden sicher noch eine Schulbank finden,in die Jung ein Hakenkreuz geritzt hat.

  10. Billige und schäbige Polemik unterhalb der Zurechnungsfähigkeit war schon immer das charakteristische Ausdrucksmittel rotgrüner Schmierenjournaille!

  11. @#2 Pazifaust

    Sehe ich genauso! Es gibt doch sicherlich genug Juristen bei der FREIHEIT oder bei den Sympathisanten.

    Sofort klagen, und zwar jede Lüge und Hetze, damit diese Drecksblätter nicht mehr gedruckt werden.

    DIE FREIHEIT ist viel zu vorsichtig. Ist doch egal, was sie sagt, macht oder welche Mitglieder sie hat:
    Unsere Faschomedien werden weiter hetzen, daß sich die Balken biegen.

  12. »Wenn man in einer Ausländerbehörde einen offensichtlich rechtspopulistischen Mitarbeiter über Flüchtlingsschicksale entscheiden läßt, macht man den Bock zum Gärtner«

    Arbeiten dort linkspopulistische Mitarbeiter, die bekanntlich oft gegen die Interessen des Deutsches Volkes handeln, ist das natürlich unbedenklich. Schaltet mal Euer Hirn bei der Jungen Welt ein!
    Da 90% der Fälle gerichtlich überprüft werden, verläuft so eine Forderung doch sowieso ins Leere!

  13. Der Flüchtlingsrat geht davon aus, daß Jungs politische Überzeugung Einfluß auf seine Tätigkeit beim KVR gehabt hat.

    Ganz im Gegensatz zu linksgrünen OberstudienrätInnen für Deutsch und Quasselfach, die niemals ihre Schüler in Sachen Ökofaschismus, Kliamlüge, Multkulti oder Atomkraft indoktrinieren würden, gell?

  14. #2 Pazifaust (08. Jun 2011 16:31)

    “…versammelten sich am Wochenende knapp 50 Rechte in Unterhaching bei München und gründeten den dortigen Landesverband der rassistischen Kleinstpartei.”

    KLAAAAAGEN!

    Absolut einer Meinung! Dafür würde ich sogar etwas spenden!

    An die mitlesenden Anwälte: Wäre das nicht ein ideales Betätigungsfeld für Abmahnungen? Es wurden schon Kleinstwebseitenbetreiber wegen geringerer „Vergehen“ finanziell in den Ruin getrieben, mittels kostenbewehrter Abmahnungen. Warum sollte man die „Junge Welt“ und andere Gesinnungs-SA nicht auch mit denselben Werkzeugen bearbeiten können?

  15. Grünrot:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/383/383120.deutschland_muss_endlich_fluechtlinge_au.html

    8. Juni 2011
    Deutschland muss endlich Flüchtlinge aus Nordafrika aufnehmen

    Zum morgigen Treffen der EU-Justiz- und Innenminister zur Flüchtlingssituation in Nordafrika und im Mittelmeerraum erklären Josef Winkler, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Flüchtlingspolitik, und Viola von Cramon, Sprecherin für EU-Außenbeziehungen:

    Wie viele Menschen müssen noch auf der gefährlichen Überfahrt im Mittelmeer ertrinken, damit Deutschland endlich auf die Hilferufe des UN-Flüchtlingskommissars reagiert?

    Seit Wochen fordert der UNHCR die Aufnahme von rund 11.000 anerkannten oder sich im Verfahren befindenden Flüchtlingen aus Libyen. Rund 6.000 von ihnen befinden sich in auswegloser Lage in Flüchtlingslagern im tunesisch-libyschen Grenzgebiet. Mehr als 1.600 Flüchtlinge sind in den letzten Monaten bei dem Versuch, das Mittelmeer in Richtung Europa zu überqueren, ums Leben gekommen. Bei den aktuellen Verhandlungen über das Mandat der Grenzschutzagentur Frontex muss sich die Bundesregierung deshalb dafür einsetzen, dass Frontex endlich auch die Aufgabe der Seenotrettung wahrnimmt.

    Die Bundeskanzlerin hat auf dem Kirchentag die Bereitschaft Deutschlands zur Aufnahme von Schutzbedürftigen aus Nordafrika erklärt. Der Bundesinnenminister muss auf dem EU-Innenministertreffen entsprechende Zusagen machen. Alles andere wäre unglaubwürdig und eine menschenrechtliche Bankrotterklärung. Denn das unsolidarische Verhalten der Bundesregierung trifft in erster Linie die Flüchtlinge, die auf schnelle Hilfe angewiesen sind und nicht warten können, bis der Zuständigkeitsstreit in der EU gelöst ist.

  16. Ich könnte immer wieder anfangen zu lachen, wenn ich soetwas lese.

    … Konservativ= Rechts=Nazi (und/oder) Rassist …

    Grün-Rot bastelt es immer wieder so schön zusammen.
    Wer sie nicht wählt, läuft wohl demnach mit spitzer weißer Kaputze und Hitlergruß durch die Gegend? :0

    Ein Glück wurden wir von doesen Spinnern aufgeklärt ! [ironie off] 😀

  17. war doch klar

    der Ultra-links-grüne Ventilator läuft auf Hochtouren gegen die Freiheit

    Einfach Eimerweise den eigenen Scheisse in den Ventilator .. wird schon was hängenbleiben

    Jung sollte SOFORT gegen den „Ausländerrat“ auf Unterlassung klagen

  18. Und schon wieder ein Novum in der Geschichte der Bundesrepublik.

    Erst gehen OberbürgermeisterInnen bereits bei der Gründung eines Landesverbandes einer neuen Partei auf die Strasse, dann folgt wenige Tage nach Gründung eines weiteren Landesverbandes bereits die Forderung nach einem Berufsverbot.

    Beides gab es in der Geschichte der Bundesrepublik noch nie. Weder bei NPD, DVU etc., noch bei DKP, KPD-AO, KBW, KPD-ML oder MLPD. Geschweige denn bei den Grünen, der PDS oder der Linken.

    Menschenskind, müssen diese Burschen von der FREIHEIT gefährlich sein…

  19. Warum sollte man die “Junge Welt” und andere Gesinnungs-SA nicht auch mit denselben Werkzeugen bearbeiten können?

    Weil man bei Abmahnungen einen Kläger braucht und das darf nicht der Anwalt sein. Beispiel: Musikindustrie, hier tritt die Musikindustrie als Betroffener auf und versendet eine Abmahnung. In vielen Fällen gibt es eine „Partnerschaft“. Ein Anwalt eröffnet einen Webshop und der andere mahnt für den einen ab.

    Aber niemals kann ein Anwalt autark – also ohne einen weiteren Betroffenen – abmahnen.

    Im politischen Schlagabtausch würde ich das übrigens nicht empfehlen. Zum einen ist zu erwarten, dass die Richter das durchgängig ablehnen und zum anderen würden die politisch korrekte Kaste verlieren weil hier nur eines zählt – Manpower.

  20. Das Ziel der Rot/Grünen ist eindeutig die Vernichtung des ihnen verhassten Deutschlands. Das wird mir immer klarer!

  21. Die Bezeichnung „rassistische Kleinpartei“, mit der DIE FREIHEIT von der linken Presse tituliert wird, fällt hierzulande unter die Meinungs- und Pressefreiheit. Die Rechtsprechung ist da sehr großzügig, vor allem wenn solche Äußerungen im politischen Meinungskampf fallen. Dagegen zu klagen ist praktisch aussichtslos.

  22. Traurig….aber war klar. Mit Toleranz
    und Beschwichtigung gegenüber linken Hetzern wird „Die Freiheit“ nicht wahrgenommen. Zumal das beim Wähler ankommt, als sei man zu Recht in der Defensive. Offensive Blossstellung verleumderischer Subjekte incl. Anzeige ist das Mittel der Wahl.

  23. Das ist die Folge grenzenloser Grenzen:

    http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/18-Jaehrige-in-Recklinghausen-brutal-zusammengeschlagen-id4742056.html

    Recklinghausen. Eine 18-Jährige ist am Dienstagabend von zwei Jugendlichen am Busbahnhof in Recklinghausen brutal zusammengeschlagen worden. Die 15 und 17 Jahre alten Täter traten der jungen Frau, als sie schon am Boden lag, mehrfach ins Gesicht.

    Eine 18-jährige Oer-Erkenschwickerin wurde am Dienstagabend, 7. Juni, gegen 18.45 Uhr am Busbahnhof am Europaplatz Opfer von zwei Hertener Jugendlichen brutal zusammengeschlagen. Der eine Täter ist 15, der andere 17 Jahre alt.

    Die Tat bahnte sich nach Aussage von Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber so an, dass die junge Frau bereits bei der gemeinsamen Busfahrt von Oer-Erkenschwick nach Recklinghausen mehrfach von den beiden ihr nicht bekannten Jugendlichen im hinteren Bereich des Busses provoziert und verbal beleidigt wurde.

  24. Liebe PI-Redaktion:

    Eine Serie über das „Führer“personal der Grünen, ihre Ansichten und woher sie kommen, wäre sicherlich interessant.

    Dann wird vielen klar, daß die Grünen kein Interesse an der Natur haben, sondern knallharte Rotfaschisten sind, die mit dem Trojaner „Grün“ ganz anderes im Schilde führen.

    Fischer, Roth, Ströbele, Cohn-Bandit, TrittIhn, Künast usw. haben Gründer wie Ökobauer Baldur Springmann, die gute Absichten hatten, hinausgemobbt und die grüne Idee für ihre kommunistischen Ziele „gekapert“.

  25. #18 SachsenGung (08. Jun 2011 16:48)

    Von uns erwarten diese grünen Deppen übrigens immer eine genaue Differenzierung, wenn es Moslems geht. Aber sie kämmen gerne alles Rechte über einen Kamm.
    Daran wird gut deutlich, wer hier intolerant und voreingenommen gegenüber anderen ist.

  26. #4 Wolfgang

    Endlich mal eine Partei mit Potential. Die AUF Partei war auch Hoffnungsvoll, weil Eva Hermann sie unterstützt hat. Von dieser Partei hört man leider nichts. Aber die “ Die Freiheit“ hat viel mehr Power, allein schon die prominenten Unterstützer. Wenn noch ausgeschieden CDU Politiker mitmischen würden, wie Jörg Schönborm, Henry Nietzsche, Martin Hohmann etc, was meinst du was für ein Potential dahinter steckt.

  27. Ich würde Herrn Jung raten mit Herrn UHL zu telefonieren. Der ehemalige Leiter des KVR in München kann ein Lied davon singen wie brutal und hinterhältig in Münchens Amtsstuben gegen andersdenkende vorgegangen wird. Natürlich ohne das unser hochverehrter gottgleicher OB was damit zu tun hätte. Nein nein, der weiß von all diesen Dingen bestimmt nichts.

  28. #28 Mueslibruder (08. Jun 2011 16:55)

    Mein Tip: Rot Grune Lebenslügen. Wie die 68er Deutschland an die Wand gefahren haben.

    Gibt es sogar kostenlos im Inet!

  29. #16 Cidalm

    Das muss sich ändern. „Kampf gegen Rechts“ abschalten. Stattdessen „Kampf gegen Links“

  30. @Cidalm“

    Faschismus pur würde ich sagen, setzen wir doch die Antifaschisten drauf an 😀

    Peng, zwei fliegen mir einer Klappe! [ utopie leider off]

  31. Der Flüchtlingsrat geht davon aus, daß Jungs politische Überzeugung Einfluß auf seine Tätigkeit beim KVR gehabt hat. Ob er hierbei den rechtlich möglichen Rahmen überschritten habe, sei zwar zum gegenwärtigen Zeitpunkt unklar. Daß er seinen behördeninternen Handlungsspielraum im Regelfall kaum zugunsten der Betroffenen genutzt haben dürfte, liege jedoch auf der Hand, so der bayerische Flüchtlingsrat in einer Erklärung am Dienstag.

    Genau! Denn das dürfen in Deutschland schließlich nur die Linken!!!!!

    Denn nur die Linken haben die richtige politische Überzeugung.

  32. @#1 Jens T.T:

    Die Angst der Linken macht mir Hoffnung.

    100%.

    Die links-grüne Fraktion spürt den Aufbruch der neuen Konservativen im Land. Mit blinder Hetze und naiver Propaganda versuchen sie verzweifelt, ihre totalitären Einflüsse zu retten.

    Hierzu kann ich nur noch sagen:

    „Ein marxistisches System erkennt? man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ – Alexander Issajewitsch Solschenizyn

  33. Ich fordere:

    Jede Grün_Innen mit Migrantenhindergrund die aus rassistischen Gründen sagt:“…dann wandern sie doch aus, wenn es ihnen nicht passt!“
    Sollte man aus Deutschland rausschmeissen…“Skandali-Grünberg“ die persische Rassistin sollte man aus Deutschland schmeißen.

  34. Die Äußerungen der Grünen zu Jung untermauern meine Meinung: die Grünen sind die Nazis von heute im vermeintlich harmlosen „Ökomantel“.
    Ich hab´s schon immer gesagt und sag´s nochmal: Deutschland sollte sich vor kranken Köpfen wie Künast und Co. wirklich fürchten.

  35. Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen. Dieses ganze linksgrüne Pack in Politik und Medien sollte beim kleinsten Mucks wegen Diffamierung angeklagt und vor den Richter gezerrt werden.

  36. Der Flüchtlingsrat geht davon aus, daß Jungs politische Überzeugung Einfluß auf seine Tätigkeit beim KVR gehabt hat.

    Ich vermute eher das ist umgekehrt gewesen. Der hat den ganzen Missbrauch gesehen und tagtäglich mitbekommen, und versucht jetzt das zu ändern, weil das bei den etablierten Parteien aber nicht geht, ging er den Weg der Freiheit.

  37. @#39 Mythenputze:
    Bei Künast reicht schon ein Foto.

    die Grünen sind die Nazis von heute im vermeintlich harmlosen “Ökomantel”.

    Nein. Die Grünen sind die Nazis von damals, ideologisch nahezu identisch. Fällt leider den wenigsten auf, mitnichten war die NSDAP rechts.

  38. Wenn ich mir die Seite der Jungen Welt auch nur oberflächlich durchlese könnte ich kotzen….Wie dreist da das blaue vom Himmel gelogen wird und ein Mist verzapft wird. Unglaublich!!

  39. #34 Jens T.T (08. Jun 2011 16:58)

    Mir würde schon ein Mittelweg genügen, aber davon sind wir sehr weit entfernt. IM Erika Merkel läßt sich lieber in Washington für ihre erbärmliche Politik feiern.

  40. #46 Cidalm

    Stimmt schon. Wenn den Ex CDU Politiker was an ihrer Heimat liegen würde, hätten sie schon längst eine alternative chr. Konservative Partei gegründet.

  41. #29 Mueslibruder

    „Eine Serie über das “Führer”personal der Grünen, ihre Ansichten und woher sie kommen, wäre sicherlich interessant.

    Dann wird vielen klar, daß die Grünen kein Interesse an der Natur haben, sondern knallharte Rotfaschisten sind, die mit dem Trojaner “Grün” ganz anderes im Schilde führen.“

    Volle Zustimmung. Das kann nicht oft genug herausgestellt werden!

  42. #44 Ruesselkaefer

    Lass sie doch. Einer der ansatzweise Ahnung vom Kommunismus haben, kann über so eine Propaganda nur lache. UUUU, hilfe Rechtpopulisten kommen. Ich kriege ja so eine Angst, dass sie ihr Land vor Gefahren schützen wollen.

  43. Der Flüchtlingsrat geht davon aus, daß Jungs politische Überzeugung Einfluß auf seine Tätigkeit beim KVR gehabt hat. […]Daß er seinen behördeninternen Handlungsspielraum im Regelfall kaum zugunsten der Betroffenen genutzt haben dürfte, liege jedoch auf der […].

    Dann gehe ich davon aus, dass die politische Überzeugung jedes Mitarbeiters der Ausländerbehörden mit sozialdemokratischem bzw. grünem Parteibuch Einfluss auf deren Tätigkeit gehabt hat. Das diese den behördeninternen Handlungsspielraum kaum zugunsten des Deutschen Volkes genutzt haben, liegt da jawohl auf der Hand.

    Ich fordere daher eine generelle Überprüfung der Nichtabschiebungsfälle, die von Mitgliedern der rotgrünen Parteien getroffen wurden.

    Christian Jung wünsche ich viel Stehvermögen. Mit zunehmendem Erfolg werden auch die Attacken der Rotfaschisten zunehmen.

  44. Ich hab mich schon gewundertm, daß ein Oberer der „Freiheit“ noch so ein Amt innehat.
    Der „Flüchtlingsrat“ bezieht seine Daseins“berechtigung“ auch nur aus selbstdefinierten Problemen.

  45. Und wieder sieht man, was das Abgrenzen von PRO, FPÖ, usw. usf. bringt. Nichts.

  46. Sollte man etwa die Frösche (Mohammedaner) fragen, ob der Sumpf trockegelegt werden soll?

  47. #22 Wolfgang (08. Jun 2011 16:52)

    Weil man bei Abmahnungen einen Kläger braucht und das darf nicht der Anwalt sein.

    Wo steht denn das? Empfehle z. B. einen Blick in § 91 II. 4 ZPO.

    Oder was ist in Fällen, in denen – wie Ende letzten Jahres – mein Mail-Account zugemüllt wird? Kann ich mich nicht selbst vertreten? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mitteilungsdrang unterdrücken!

    Aber niemals kann ein Anwalt autark – also ohne einen weiteren Betroffenen – abmahnen.

    Also: Der Anwalt ist in der Regel gar nicht „Betroffener“ (weiterer Betroffener), kann es aber durchaus sein. Z. B. bei Verstößen gegen Standesrecht kann er als Geschäftsführer ohne Auftrag (GoA) tätig werden, in anderen Fällen auch.

    Im politischen Schlagabtausch würde ich das übrigens nicht empfehlen. Zum einen ist zu erwarten, dass die Richter das durchgängig ablehnen und zum anderen würden die politisch korrekte Kaste verlieren weil hier nur eines zählt – Manpower.

    Wie bereits oben ausgeführt, kann man Deine „Empfehlungen“ getrost in der Pfeife rauchen.

    Auch Stuß. Gerade wenn eine Partei als „rassistisch“ diffamiert wird, kommt das Käseblatt, das das verzapft hat, nicht mit einem blauen Auge davon. Das ist nämlich nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt!

    „Zum einen“. Ja, Satz nicht zu Ende gedacht. Wo ist die Rede von Weiteren?

  48. Schon besorgniserregend, so etwas zu lesen. Sieht aus wie der erste Schritt in Richtung Berufsverbot im Öffentlichen Dienst für Angehörige der Partei DIE FREIHEIT.

    Es wäre zu wünschen, dass einige namhafte Persönlichkeiten, die die Probleme (EU, Euro,Verschuldung, Islamisierung, Meinungsfreiheit etc.) teils schon seit Jahren beim Namen nennen und Lösungsansätze aufzeigen, ihr „Inseldasein“ aufgeben und sich in dieser neuen Partei engagieren würden. Das würde zum einen die Kräfte bündeln, zum anderen den Druck auf die Startmannschaft – wie hier bei Herrn Jung – abmildern.

  49. #60 Techniker (08. Jun 2011 17:33)

    Wie kann Elend ins Elend absteigen? Verstehe ich nicht.

  50. Gut, dass die Bande im Kollektiv aufschreit.
    Das zeigt, dass die Sozen und Heimatverweigerer sehr gut über die Stimmung im Volk Bescheid wissen.

    Der bairische Flüchtlingsrat ist aber ganz bestimmt objektiv in seiner Einschätzung der Lage.
    😆

    Wir kämpfen für ein echtes Bleiberecht für alle Flüchtlinge und MigrantInnen. Abschiebungen lehnen wir strikt ab. Die Rückkehr von Flüchtlingen darf nur frei und selbstbestimmt erfolgen.

    http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/wir-ueber-uns.html

    Im Gegensatz zu den Machenschaften privater Schleuser selbsternannten Menschenrechts-Aktivisten unterliegt jeder Vorgang im KVR einer strikten Uberwachung, erstens vom gutmenschendurchsetzten KVR selbst und zweitens gerade durch die diversen Schleuser-Orgas und deren „Rechtsanwälten“.

    Für diese Schleuser-Orgas zählen die Rechte der Einheimischen nichts, die herbeikonstruieren „Rechte“ illegaler Einwanderer hingegen alles.

  51. Es ist förmlich zu greifen. Die links-grüne Fraktion spürt den Aufbruch der neuen Konservativen im Land. Mit blinder Hetze und naiver Propaganda versuchen sie verzweifelt, ihre totalitären Einflüsse zu retten.

    Ich weiß nicht, aber diese Deutung scheint mir dann doch etwas zu optimistisch. Ein wirklich konservativer Aufbruch ist jedenfalls nicht zu spüren, zumindest nicht da, wo ich herkomme. Und blind gehetzt haben diese linksgrüngutmenschlichen Neokommunisten schon immer. Das ist kein Ausdruck ihrer Verzweiflung, sondern die Methode ihrer Einflusssicherung. Das steht ja sinngemäß sogar in „Mein Kampf“: Erzähle immer wieder das selbe und es bleibt was kleben. Und genau das machen diese Schmeißfliegen…

  52. #66 nicht die mama (08. Jun 2011 17:41)

    Mit anderen Worten, freie Fahrt für Terroristen!

  53. #3 Pazifaust (08. Jun 2011 16:31)
    #13 Mueslibruder (08. Jun 2011 16:43)

    Man kann gegen sowas nicht klagen, die Zeitungen haben Narrenfreiheit. Ich habe gerade erst einen Brief an den Presserat geschrieben, indem ich auf die Machenschaften der bei uns ansässigen Nordsee-Zeitung hingewiesen habe, die haben nämlich genau das Gleiche mit den BIW gemacht. Ich kann gar nicht sagen, wie angepisst ich bin, dass man sich nicht dagegen wehren kann.
    Ich war deswegen sogar beim Anwalt. Keine Chance.
    MfG ThePit aus Bremerhaven

  54. untersucht wurde zwar nichts, bewiesen ist erst recht nichts, aber ein Berufsverbot zu fordern ist allemal sinnvoll.
    Da ist es doch genauso überzeugend, Christian Jung als langgesuchten EHEC Übertäger zu identifizieren -Kot ist nun mal braun und somit per se rechts!- und prophylaktisch in ein Quarantänelager einzuweisen, zwangsweise, natürlich.
    All dieses dient natürlich ausschließlich zum Schutz der wahren Demokraten, die per Definition von den Orwellschen demokratischen Printmedien wie SZ und der JW und ihrer Gefolgschaft bestimmt werden.

    Die Gedanken sind nun mal leider nur frei, solange sie dem ideologischen linkspopulistischem „Ideal“ entsprechen.

    Josef Stalin hätte seine helle Freude und würde auch optisch gut neben der Roth aussehen.
    Als Gastautor für die SZ und die JW würde er allemal taugen…

    Wobei mir beim Schreiben dieser Zeilen gerade auffällt, das Durchfall gelegentlich ziemlich grün aussieht.

    Frau Roth, Herr Beck, Herr Trittin, wo sind Sie????

  55. irgendwie fühl ich mich in die unsäglichen 20er und 30er jahre zurück versetzt. man glaubt es nicht. aber ich nehme an, das kostet dem chriatian nur ein müdes lächeln.

    scheiß grün-rot faschos (grün+rot=braun)

    lg melanie

  56. Jeder der sich konservativ verhält, muss damit rechnen in seiner Existenz zerstört zu werden, gerade natürlich als verwaltungs Angstellter oder Beamter.
    Meinungsfreiheit gilt nur für „links zertifizierte“ Menschen.
    Das ist ein scharfes Schwert, was von den Verwendern bisher absolut gefahrlos eingesetzt werden kann.
    Genauso kann man in Überzahl und bewaffnet, Einzelpersonen erledigen, letzendlich ist es das.

  57. Und ich verlange,daß die Linkspartei (SED) für jeden einzelen Mauertoten,oder andere DDR Opfer jeweils ein 10 Jähriges Parteiverbot bekommt.
    Dürften dann grob geschätzt,zusammengezählt so um die 300 + – Jahre sein.

  58. #69 ThePit

    Es kommt meines Erachtens gar nicht darauf an, gegen die grünlinken Anwürfe vorzugehen. Im Gegenteil, die verschaffen DER FREIHEIT die Aufmerksamkeit, die sie dringend braucht.

    Solange die Positionen, die DIE FREIHEIT vertritt, dabei richtig dargestellt werden, ist das sogar die beste aller Wahlwerbungen.

    Die Parteimitglieder, an denen die Welle sich jetzt bricht, brauchen starke Nerven und uneingeschränkte Unterstützung der anderen Mitglieder. In diesem Sinne, auf geht’s!

  59. #62 Cidalm (08. Jun 2011 17:35)

    Wie kann Elend ins Elend absteigen? Verstehe ich nicht.

    Ich auch nicht!
    Das können halt nur Gutmenschen aus dem Dunst der Sozen und Grünen verstehen! 😉
    Jedenfalls haben alle Nichtsozen und alle Nichtgrüne, – also Nazis und Rechtspopulisten – Schuld an der Sache.

    Und noch etwas:
    In Afrika vergehen jede Stunde 60 Minuten!
    Ist das nicht schrecklich?!
    Helfen Sie!

  60. Wo gilt denn hier zuerst die Unschuldsvermutung? Herr Jung wird hier von vorneherein unter Generalverdacht gestellt… Dieser Verdacht von linker Seite lässt allerdings Rückschlüsse auf die Arbeitsweise linker oder grüner Vertreter in der Ausländerbehörde ziehen.

    Wenn Jungs Fälle also überprüft werden sollen, sollte man Fälle linksdemagogischer Sachbearbeiter umgekehrt daraufhin überprüfen ob hier nicht unangebrachte Milde angewendet wurde und evtl. nachträglich eine Ausweisung anordnen. Gleiches Recht für alle.

    Ich kann dieses Gegeifer nicht mehr nachvollziehen. Die Freiheit steht mit beiden Füßen auf dem Boden des Grundgesetzes und trotzdem schwadroniert man hier über Berufsverbote! Das ist Grundgesetzwidrig! Und im Spiegel fragt man sich in den letzten Tagen zurecht wo die Unterschiede zwischen den großen Parteien überhaupt noch zu finden sind.

    Man sollte vor der nächsten Bundestagswahl eine Facebook-Gruppe gründen wo an den Wähler appeliert wird sich einmal bewusst mit den kleinen Parteien auseinanderzusetzen. Dort findet sich garantiert für jeden etwas was Prozentual mehr der eigenen Überzeugung entspricht als dieser gleichgeschaltete EUDSSR Bullshit.

  61. Jede dieser Begebenheiten zeigt, wie notwendig die Gründung der FREIHEIT war.

    Umso entschlossener müssen wir sie verteidigen, die Freiheit.

    Die Freiheit, seinen Beruf ausüben zu dürfen beispielsweise, ohne eine politische Gesinnungsprüfung.

    Das ist doch ein Skandal! Wenn die damit durchkommen, dann haben sie unsere demokratische Ordnung bereits unterlaufen.

    Das müssen wir jedem erzählen.

  62. Langsam wirds peinlich. Jede Lappalie im Zusammenhang mit der FREIHEIT wird hier als Aufhänger für einen ausführlichen Artikel genommen, und die Gründung des bayerischen Landesverbandes wird zum „epochalen Ereignis“ hochgejubelt.

    Mein Vorschlag: Die für diesen Blog Verantwortlichen sollten pi-news.net in freiheit-news.net umbenennen. Damit wäre dann auch offiziell klar, dass es sich bei diesem Blog um ein Parteiorgan der FREIHEIT handelt und dem unbedarften Leser würde sich erschließen, weshalb hier täglich zwei bis drei Jubelartikel zur Stadtkewitz-Partei veröffentlicht werden.

    Früher war dieser Blog einmal ein Anlaufpunkt für ALLE Islamkritiker, und genau das hat PI groß gemacht. Heute wird leider nur noch ein zunehmend kleiner werdendes Segment dieses Spektrums bedient, nämlich das Umfeld der FREIHEIT. Schade!

  63. Ich verstehe euch nicht. Da bringen euch die Linken auf eine Idee und ihr beschimpft sie? Anstatt dankbar zu sein?

    Es ist doch eine ganz einfache Sache: In jedem Gremium, auch auf Behörden, welche sich mit Ausländerangelegneheiten beschäftigen (und entscheiden dürfen!), wird von nun an deren Objektivität in Frage gestellt. Dies kann entweder durch Öffentlichmachung (auch des Sachverhalts) aber und vor allem durch Einsprüche sowie der Forderung nach Überprüfung geregelt werden – im behördlichen oder gerichtlichen, staatsrechtlichen Verfahren.

    Koch, Gärtner – wenn ich das schon lese. Ultra-Linke Staatsfeinde unterrichten unsere Kinder in den Schulen – darf das denn sein? Wieso springt ihr hier dann nicht auf so etwas an? Da kann man kreativ tätig werden und vor allem den Ausschluss solcher Lehrer’Innen fordern! Wenn sie gar bei der Partei: Die Linke sind. Hier sind die Verfassungsfeinde zu finden. Widerstand.

    Tja, die lieben Grünen Ideologen haben euch einiges voraus … die wissen genau wie das Spiel zu spielen ist.

    Also bitte nicht herumheulen: Ihr könntet es genauso tun mit euren politischen Gegnern. Ihnen auf die Nerven gehen – und Fakten schaffen.

  64. #77 Techniker (08. Jun 2011 17:58)

    Es geht noch viel schrecklicher, in jeder Minute vergehen 60 Sekunden und in jeder Sekunde 1000 Millisekunden.
    Ist das nicht ungerecht?

  65. AN :#81 Thundergod (08. Jun 2011 18:04)

    Was Du da sagst ist der größte Quatsch, den ich heute gehört habe. Nur gut dass Du es so offensichtlich tust, dann weiß sofort jeder woran er ist.

    Heul‘ doch und bind‘ Dir ein Schleifchen ins Haar!

  66. Wir sollten auch unser Mitgefühl für Christian Jung zeigen. Es ist alles andere als angenehm, so diffamiert zu werden. Und Sorgen über seine berufliche Zukunft wird er auch haben. In den Medien wird erzählt, dass er nicht im Dienst sei, weil er krank wäre. Ich wünschte eine Erklärung; denn aktive Teilnahme bei einer Parteigründung und Abwesenheit am Arbeitsplatz verträgt sich nicht.

  67. Zum Glück wird durch die EUDSSR das Geld so masslos verfeuert, dass man nichts mehr zum zudecken der eigens verursachten Probleme hat.
    Die Masse, Angestellte, Arbeiter, Beamte sind von der staatlichen Rentenzahlung abhängig.
    Die staatliche Rente ist ein Anspruch auf etwas, was mal da sein sollte.
    Nur wird nichts mehr da sein, weil verfrühstückt in den PIGS und sonstwo.
    Mal schauen wie das kommt.

  68. @#84 Techniker:
    Du bist ja ein Scherzkeks ;-). Der Kommentar hat hier jedenfalls für Erheiterung gesorgt; meistens bin ich auf PI immer im Depri-Modus 🙁

  69. #82 Cidalm (08. Jun 2011 18:07)

    Es geht noch viel schrecklicher, in jeder Minute vergehen 60 Sekunden und in jeder Sekunde 1000 Millisekunden.
    Ist das nicht ungerecht?

    Total ungerecht!
    Und das alles passiert in Afrika!
    Jeden Tag aufs Neue!

    Wir sollten einen gemeinsamen deutsch-afrikanischen Frauenradlertag in Berlin vom Grunewald zum Reichstag veranstalten, um auf die Notsituation aufmerksam zu machen!
    Danach abends eine multikulturelle Lichterkette bilden und anschließend ein gemeinsames Döneressen.

    Pobereit kann dann vor den Fotografen der taz den Abend mit dem traditionellen Döneranschnitt eröffnen! 🙂

  70. #88 marooned84 (08. Jun 2011 18:21)

    Du bist ja ein Scherzkeks 😉 . Der Kommentar hat hier jedenfalls für Erheiterung gesorgt; meistens bin ich auf PI immer im Depri-Modus 🙁

    Unsere rot/grüne Politikergilde ist dermaßen deprimierend, dass man aus Überlebensgründen so posten muß! 😉

  71. …und ich fordere die Überprüfung sämtlicher „Kuschelurteile“ in Bezug auf „Migranten“ (Kolonialisten) durch unabhängige Prüfungskommissionen!
    Die würden zu 100% fündig!

  72. @#90 Techniker:

    Unsere rot/grüne Politikergilde ist dermaßen deprimierend, dass man aus Überlebensgründen so posten muß!

    Dann versuche ich das mal zu beherzigen! Hin und wieder bin ich auch mal lustig, aber eben nur hin und wieder. Aktuell lese ich, was Doktor Udo Ulfkotte bezüglich EHEC zu vermelden hat. Meistens Interessantes, ich mag Ulfkotte.

    Ansonsten bleibe ich heute einfallslos bei meinem Solschenizyn-Zitat.

  73. #91 Wotan47 (08. Jun 2011 18:26)

    …und ich fordere die Überprüfung sämtlicher “Kuschelurteile” in Bezug auf “Migranten” (Kolonialisten) durch unabhängige Prüfungskommissionen!
    Die würden zu 100% fündig!

    Das glaube ich auch ganz sicher!

    Gibt es rechtlich relevant solche Prüfungskommissionen?

  74. #89 Techniker (08. Jun 2011 18:21)

    Bis auf das Döneressen einverstanden. Vielleicht können wir das durch türkisches Gemüse ersetzen, um diese kulturelle Bereicherung noch lange zu erhalten und nicht wie kürzlich erst berichtet bald ausstirbt. Denn das wäre ein wirklicher Verlust für das Land der „Dichter“ und „Denker“.

  75. #92 marooned84 (08. Jun 2011 18:29)

    Aktuell lese ich, was Doktor Udo Ulfkotte bezüglich EHEC zu vermelden hat.

    Hat der was Neues zum Thema EHEC?
    Deinen Link mit Doktor Udo Ulfkotte hatte ich vor ein paar Tagen schon gelesen.

  76. Je mehr ich von dem linksrotgrünen und migrantenfaschistischen Geschwafel lese umso grösser die Gefahr, dass mein Geduldfaden reisst und ich meine viel strapazierte Toleranz mal kurz abschalte…
    Es ist purer Faschismus, was diese Antifa-Helden absondern. „Andersdenkende“ verfolgen, mundtot oder sogar physisch tot machen. Wie bei Stalin, Mao, Guevara, Pol-Pot, Chavez oder Castro…
    Wann stehen die echten Demokraten endlich auf?

  77. Oh es ist ja auch kaum hinzunehmen, das jemand der ein Amt ausübt auch über eine eigene Meinung verfügt. Sollen sie doch gleich irgendeinen Imam auf den Posten setzen, der entscheidet sicherlich völlig objektiv.

  78. #94 Cidalm (08. Jun 2011 18:29)

    Denn das wäre ein wirklicher Verlust für das Land der “Dichter” und “Denker”.

    Ich glaube, dass mit dem Land der “Dichter” und “Denker” ist schon ziemlich obsolet.

    Gegenwärtig haben wir nur noch Politiker, die nicht „dicht“ sind.
    Das „Denken“ beschränkt sich auf ein paar Ingenieure, Techniker, Facharbeiter, Handwerker und Angestellte in der freien Wirtschaft, die den ganzen Multikultischeiß, die Arbeitslosen, die Politiker, die PIIGS-Staaten, die Klimahysterie etc. bezahlen müssen! 🙁

  79. #14 Cidalm

    Linksextreme aufzufordern ihr Hirn einzuschalten,ist wie ner leeren Flasche bezubringen sich von alleine aufzufüllen.

  80. Warum wird Claudia Roth nicht längst vom Verfassungsschutz beobachtet,wenn sie unter fadenscheinigen Argumenten im Iran umherreist? Warum stellen deutsche Eltern nicht die Vertrauensfrage, wenn Roth u. Özdemir Schuhlkinder für die Zwecke der Grünen mißbrauchen? Wissen diese Eltern nicht, das der Iran Kindersoldaten mit Handgranaten unter Panzer geschickt hat? Die ‚Freiheit‘ ist nicht mehr aufzuhalten. Nur Mut Herr Jung! Der Clown lacht nicht mehr lange. Wir sind die schweigende Mehrheit, wir wählen ‚Sie‘ und die ‚Freiheit‘!

  81. Die Grünen und die Linken zeigen immer öfter das sie eigentlich Braune sind.

    Die Grünen verlangen, dass der derzeit beurlaubte Jung nicht auf seinen Posten zurückkehren darf.

    Wieso ist dieser äußerst sympathische junge Mann beurlaubt.

  82. #98 sunsamu (08. Jun 2011 18:36)

    Wann stehen die echten Demokraten endlich auf?

    Können sie nicht!
    Weil sie unter der Last von Sozen, Grünen und der MSM bereits plattgedrückt sind!

  83. #102 tadema (08. Jun 2011 18:42)

    Warum wird Claudia Roth nicht längst vom Verfassungsschutz beobachtet,wenn sie unter fadenscheinigen Argumenten im Iran umherreist?

    Die Claudia wird ganz sicher vom Verfassungschutz beobachtet.
    Deshalb wollen die Sozen und Grünen ihn ja auch abschaffen!

  84. @#106 Techniker:
    Schön wäre das, aber ich befürchte, dass der Verfassungsschutz schon in Linker Hand ist… Die Linke wollen diese präventiv abschaffen, aber aktuell ist dieser in sicherer Hand.

  85. #101 widerstand (08. Jun 2011 18:41)

    Linksextreme aufzufordern ihr Hirn einzuschalten,ist wie ner leeren Flasche beizubringen sich von alleine aufzufüllen.

    Vielleicht gibt’s da doch eine Lösung mit Synergien.
    Schließlich ist die leere Flasche und das Hirn von Linken gleichermaßen hohl! 😉

  86. #106 marooned84 (08. Jun 2011 18:47)

    … aber aktuell ist dieser in sicherer Hand.

    Optimist!

  87. Die Junge Welt. Also die kommunistische Zeitschrift, die am 12. Februar 1947 in der SBZ gegründet wurde; die seit dem 12. November 1947 den Untertitel „Zentralorgan der Freien Deutschen Jugend“ hatte, ab dem 1. März 1952 den Untertitel „Organ des Zentralrats der FDJ“ führte.

    Auflagenstärkste Tageszeitung der DDR vor dem Neuen Deutschland. Strammes Agitprop-Organ der SED. Nach der Wiedervereinigung kroch sie zügig zurück in den kommunistischen Schoß.

    Und was war die Aufgabe des „sozialistischen Journalismus“, wie er im „Roten Kloster“ Leipzig gelehrt wurde?

    Journalismus
    Der sozialistische Journalismus der DDR kann seine Aufgabe als Führungsinstrument nur ausüben als ein „Bestandteil der organisierten, planmäßigen Parteiarbeit“ (Lenin, Werke Bd. 10, S. 31), d.h. als untrennbarer Teil der Führungstätigkeit der Partei der Arbeiterklasse, des sozialistischen Staates (…)

    Der sozialistische Journalismus der DDR, dessen Kernstück die Presse der SED ist, verwirklicht als kollektiver Agitator, Propagandist und Organisator bei der Gestaltung der Entwicklung entwickelten Gesellschaft im Auftrag der Partei unter Anleitung ihrer Organe seine Aufgabe als Führungsinstrument.

    Er begründet Inhalt, Ziele und Strategie der gesellschaftlichen Entwicklung auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus, bekämpft offensiv die Überreste der bürgerlichen Denk- und Verhaltensweise, die der Klassengegner versucht, von außen hereinzutragen, und weckt und fördert auf diese Weise die Bereitschaft der Menschen, aktiv und schöpferisch am gesellschaftlichen Aufbau (Sturz der alten Gesellschaftsordnung, Aufbau der neuen Gesellschaft) mitzuwirken.

    Und ein Journalist?

    Journalist
    Der sozialistische Journalist ist Funktionär der Partei der Arbeiterklasse, einer anderen Blockpartei (bei Mehrparteiensystem im Sozialismus) bzw. einer gesellschaftlichen Organisation und der sozialistischen Staatsmacht, der mit journalistischen Mitteln an der Leitung ideologischer Prozesse teilnimmt. (…)

    Er fördert die Herausbildung und Entwicklung des sozialistischen Weltbildes und der leninistisch-marxistischen Weltauffassung … bekämpft Überreste der bürgerlichen Ideologie im Denken und Verhalten der Menschen sowie alle Versuche ideologischer Diversion durch den imperialistischen Klassengegner. (…)

    Die Berufsbezeichnung Journalist ist in der DDR gesetzlich geschützt. Sie darf nur von PersoJournalistik der Karl-Marx-Universität Leipzig oder an der Fachschule für Journalistik des Verbandes der Journalisten der DDR erworben hat und darüber eine amtliche Urkunde besitzt.

    Wörterbuch der sozialistischen Journalistik, Karl-Marx-Universität Leipzig, Sektion Journalistik, 1973, S. 114f.

    Klarer Klassenstandpunkt. Nur wer den im Sinne des ML hatte, durfte evtl. ins feindliche kapitalistische Ausland.

    Ist mit dem Islam ähnlich. In Saudi Arabien kann sich bsp. nur jemand für ein Auslandstipendium bewerben, der im Islam (und der Islam und seine Dogmen nehmen denselben über die Karriere entscheidenenden üppigen Raum an den Schulen und Unis ein wie der ML im Kommunismus) tadelos sattelfest ist und da bombennoten hat (eine korrupte Familie, kelien Erpressungen oder gute Beziehungen zu den Tausenden von Prinzen helfen allerdings auch – ähnlich wie bei der DDR-Nomenklatura).

  88. Es ist die nackte Angst, die die GRÜNEN und LINKEN vor der Bürgerrechtspartei „Die FREIHEIT“ hertreibt. Sie merken mehr und mehr, dass ihre „Privilegien“ in Gefahr sind, und diese unbedingt auf Biegen und Brechen auf Teufel komm raus, mit Schwindel und Unwahrheiten, behalten möchten. Es ist aber schon jetzt abzusehen, wann wir dieses verlogene GRÜNE und ROT/-LINKE Klientel auf demokratischer Art und Weise aus ihren Ämtern hebeln werden. An alle PI-ler,werdet Mitglied in unserer Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT. Gemeinsam können wir es schaffen und Deutschland vor Schlimmeren bewahren.

  89. Es muss endlich endlich endlich ein Ende finden, dass Menschen, welche die Wahrheit ansprechen, aussprechen und gegen Missstände konsequent vorgehen wollen (Missstände anprangern und nach Lösungen suchen) sogleich in die Rechts-Nationale Ecke gestellt werden. Man spricht diesen Menschen nämlich Logik ab – und sieht in ihnen eine Gefahr (anstatt sich der Gefahr von Linken und Linksextremen bewusst zu werden). Genau dies ist auch in diesem Fall wieder mal das Ziel dieser Linksfaschisten. Und jetzt hört es auf! Mich kotzt diese böse linke Spiel so langsam bis zum Erbrechen dermaßen an!

    Sollen diese Linken Ärsche Gehirnwäschen wen sie wollen – ich kämpfe dagegen an. Dann bin ich eben ein Rechter. Und? Wo ist eigentlich das Problem? Links ist Hipp und Rechts ist Scheiße? Lange genug wurde einem das ins Gehirn gepresst. Damit ist Schluss!

    Ich unterstütze Die Freiheit. Schon um obiges zu durchbrechen. Sollte es eine Partei werden, welche wirklich nicht mehr verantwortbar erscheint, dann eben nicht mehr. Aber gleich mal hier viele viele Menschen als Rechte und Neos (Seitens Linksextremen) dahinzustellen … jetzt reicht es Linke Brüder und Schwestern. Übertreibt es bloß nicht. Sonst muss ich noch gewaltig kreativ werden.

    Linke, Grüne, SPD: „Überlegt euch ganz genau, was ihr tut“. Meine Aussage.

    Ich habe die Schnauze voll von diesem ewigen Nazi-Geschwätz der Linken und auf ihrer Seite sitzen die wirklichen Serien-Straftäter und Faschisten zuhauf! Es reicht so langsam! Und zwar gewaltig!

    Yup … ich bin nicht der einzige, der so denkt. Ihr bringt es so langsam auf die Gefühlsebene – selbst bei Konservativen.

  90. #88 freidenker07

    Wir wissen doch was dann kommt.Wir werden dann Auseinandersetzungen bekommen,die vielleicht sogar in einen Bürgerkrieg münden werden.Tolle Aussichten!Aber die Leute haben es nicht anders gewollt.

  91. #100 Techniker (08. Jun 2011 18:40)

    Das “Denken” beschränkt sich auf ein paar Ingenieure, Techniker, Facharbeiter, Handwerker und Angestellte in der freien Wirtschaft

    Bei dem stark anhaltenden Braindrain, ist Deutschland die bald los. Sogar in wirtschaftlich guten Zeiten, ist diese Bananenrepublik für (angehende) Akademiker und Doktoren total uninteressant. Nur die schlechten Absolventen, die fast keiner will, bleiben, die guten suche das Weite.

  92. @#111 guenni:
    Bin ich seit Anfang Dezember. Aber ich fühle mich arglistig von der Freiheit getäuscht und die Nähe zum Nationalsozialismus ist mehr als frappierend.
    So sprechen Stadtkewitz und Doll ausschließlich Deutsch, was die ideologische Nähe zum Nationalsozialismus verdeutlicht.

    Außerdem noch das hier:
    http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/die-freiheit-2415

    Ich habe mich umfassend informiert und kann nur vor dieser Partei warnen.

  93. „Die links-grüne Fraktion spürt den Aufbruch der neuen Konservativen im Land. Mit blinder Hetze und naiver Propaganda versuchen sie verzweifelt, ihre totalitären Einflüsse zu retten.“

    Besser hätte man es nicht zusammenfassen können.
    Die scheinen echt Angst zu haben, sonst würden sie nicht so hysterisch reagrieren.

  94. #97 marooned84 (08. Jun 2011 18:35)

    Eines davon lokalisierten die chinesischen Wissenschaftler in der Zentralafrikanischen Republik. Exakt 93 Prozent des gefährlichen deutschen Ehec-Bakteriums stammen aus dem zentralafrikanischen Bakterium, das Wissenschaftler EAEC 55989 nennen.

    Stammt also doch als zusätzliche Bereicherung aus den Ekskrementen islamischer Schaumkuß-Athleten?

  95. #110 Babieca

    Die sogenannte “ Junge Welt “ sollte man nun wirklich nicht zitieren.Wer dort alles seinen “ geistigen Dünnschiss “ abladen kann,spottet jeder Beschreibung.Von der Terroristin Vieth bis zur verlebten politisierenden Friseurin Jelpke,scheint sich dort alles zu tummeln.

  96. @#116 WolfTroll:

    Lasst die ihren Sieg feiern. Aber eines sage ich euch: Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus. – René Stadtkewitz, DIE FREIHEIT

  97. @#118 Techniker:
    Wer weiß!

    Ich habe von Anfang an mit einer gezielten Verseuchung gerechnet, durch Fachmann Ulfkotte wurde ich bestätigt. Ich bin davon überzeugt, dass EHEC bis zum Himmel stinkt, leider fehlt mir Fachwissen.

    Warten wir es mal ab, aber ich gehe aktuell nach wie vor von einem „Anschlag“ aus. Ob Afrika, Deutschland oder England: Der Sachverhalt stinkt zum Himmel; und zum Himmel stinken tun immer nur der Sozialismus oder der Islam.

  98. #107 Techniker

    Obwohl die Flaschen wenigstens noch einen Nutzen haben @wiedervertbar

  99. #81 Thundergod (08. Jun 2011 18:04)

    Langsam wirds peinlich.

    Diesen Beitrag finde ich schon notwendig, allerdings hast Du im Großen und Ganzen natürlich Recht.

    Allerdings erschrickt mich das Kindergarten-Niveau einiger PI-User auch, die in der Freiheit ihren Erlöser auferstehen zu sehen meinen. Für sie wird das Erwachen schrecklich sein.

  100. #3 Pazifaust (08. Jun 2011 16:31)

    KLAAAAAGEN!

    .————————–.

    Richtig! Ich weiss die Mittel für juristischen Rat sind teuer, aber vielleicht ist ein Anhänger der Freiheit mit passender Berufung bereit, Zeit für die richtige Sache zu opfern und den faschistischen Hetzern das Maul über Gerichtsverfahren zu stopfen.

    Auch Sarrazin war seinerzeit zu nachlässig mit den Hitlervergleichen.

    Das bringt Publicity !

  101. Darin fordern die Autoren unter anderem, daß eine Verurteilung wegen bestimmter Delikte zu einer »automatischen Ausweisung« von Migranten führen solle. Und nicht etwa wie nach geltendem Recht das Strafmaß entscheidend sein soll.

    Das Strafmaß für „Kaputttreten“ unter linken Diktaturen: 2 Jahre auf Bewährung.
    Die Linken begehen m.E. Landfriedensbruch und Hochverrat, wenn sie weiter Volkes Willen ignorieren und damit einen Bürgerkrieg anzetteln.
    Wahrscheinlich wollen die meisten derer das auch, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, dass sie dabei nicht gewinnen werden.

  102. Klagen wegen Verleumdung.
    Wieso kann Jung „beurlaubt“ werden, wenn er seine demokratischen Rechte in Anspruch nimmt?

  103. Für die „Mitleser“
    Wer Fitna gesehen hat, sich die Reden von Nigel Farage anschaute usw., sich noch einen Funken Courage bewahrte, der kann nicht anders als für Die Freiheit zu sein.
    M. Broder zu Fitna: http://www.youtube.com/watch?v=PWE9qOpWloE
    Den Linken gehen die Argumente aus, wenn es schon keine Fakten gibt.
    Ein EU-Abgeordneter zahlt 1% Einkommenssteuer und wie viel zahlst Du? , wenn Du kein Linker bist, der von der Umverteilung profitiert!
    http://www.kopp-online.com/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/europaeische-union-bruesseler-eu-beamte-zahlen-nur-1-1-prozent-steuern.html

  104. Jung, der bisher für die Ausländerabteilung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) gearbeitet hat, dürfe nicht in sein Amt zurückkehren, fordern „Die Grünen“.

    Das wär‘ doch mal was.
    PI-Serie: Die Grünen, wer sie sind und was sie wollen.

  105. #116 marooned84

    „Außerdem noch das hier:“

    Du weißt aber schon,daß dieses „Netz gegen Nazis“ ziemlich linkslastig ist,die Antifa und den Islam(ismus) beschönigen?!

    Und ob nur deutsch zu sprechen unbedingt was mit rechts zu tun haben muß weiß ich auch nicht.Dann müßten die meisten Leute über 50 die ich kenne eigentlich alle rechts sein.

  106. @#130 widerstand:
    Mein Beitrag war auch sarkastisch gemeint ;-).

    „Netz gegen Nazis“ wird von Marxisten unterstützt sowie von linkslastigen Medien wie DIE ZEIT.

  107. Revangismus!

    Die LINKEN machen nun mit den Konservativen dasselbe (Radikalenerlaß), was zu Beginn der BRD mit den Kommunisten gemacht wurde… es wird ihnen die Berufsausübung verboten!!!

    Einziger Unterschied: die linken Radikalen von damals wollten die BRD abschaffen und in einen kommunistischen Staat überführen…

    … die Konservativen von HEUTE jedoch wollen den demokratische Staat Deutschland ERHALTEN!!!

  108. „#81 Thundergod (08. Jun 2011 18:04) Langsam wirds peinlich. Jede Lappalie im Zusammenhang mit der FREIHEIT wird hier als Aufhänger für einen ausführlichen Artikel genommen, und die Gründung des bayerischen Landesverbandes wird zum “epochalen Ereignis” hochgejubelt.“

    Darum geht es doch gar nicht, sondern um die Tatsache, mit hierzulande „Meinungsfreheit“ in Wirklichkeit aussieht – nämlich so, dass Leute, deren Meinungen nicht ins Schema des Establishments passen, wenn sie nicht vorsichtig sind, ihren gesellschaftlichen Suizid vollführen.
    Und ein Christian Jung ist gerade dabei genau das zu tun. Das kommt davon, wenn jemand „islamfeindlich“ ist. Er wird multimedial zerfetzt.
    So wollen wir denn hoffen, dass möglichst viele abgeschobene „Flüchtlinge“ wieder zurück geholt werden und hier tunlichst zu Lasten des Steuerzahlers leben können.

  109. KORREKTUR

    „Darum geht es doch gar nicht, sondern um die Tatsache, wie hierzulande “Meinungsfreiheit” in Wirklichkeit aussieht.“

  110. @ marooned84
    „Lasst die ihren Sieg feiern. Aber eines sage ich euch: Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus.
    René Stadtkewitz, DIE FREIHEIT“
    ——————–
    Das hoffe ich sehr, sehr, sehr.

  111. #137 WolfTroll (08. Jun 2011 20:11)

    Das hoffe ich sehr, sehr, sehr.

    Dann mal weiter schöne Tagträume.

    Noch einmal Ulfkotte, der hier doch so bejubelt wird: Eine neue Partei wird nichts mehr reißen, wenn es hart auf hart kommt, ist jeder auf sich selbst gestellt!

  112. @#138 Ausgewanderter:
    Deine Kommentare gehen mir langsam auf den Wecker! Natürlich ist jeder auf sich alleine gestellt, wenn die Mega-Krise ausbricht.

    Andererseits werden in Krisenzeiten Parteien wie DIE FREIHEIT an Zuwachs gewinnen. Nicht immer so negativ sein, bitte. Und: Eine Quelle für das oben Zitierte wäre nett.

  113. #139 marooned84 (08. Jun 2011 20:21)

    Ich bin halt Realist.

    Die Quelle findest Du hier bei PI, da hat Ulfkotte im März dieses Jahres einen Vortrag bei PAX oder so gehalten. Mit Baldrian-Tropfen für die Zuhörer.

  114. @#141 Ausgewanderter:
    Doktor Ulfkotte ist Mitbegründer von Pax, aber er hat sich schon seit Längerem von Pax getrennt!
    Baldrian hat er während einer Vortragsreihe verteilt, die er im Zuge seines Buches „Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.“ ins Leben gerufen hatte. Den Vortrag kenne ich, aber diese Aussage ist mir wohl entgangen.

  115. #116 marooned84 (08. Jun 2011 18:57)
    Ich habe mich umfassend informiert und kann nur vor dieser Partei warnen.

    #131 marooned84 (08. Jun 2011 19:43)
    Mein Beitrag war auch sarkastisch gemeint .
    ————-
    Na, Ihr Sarkasmus ist allerdings schwer zu durchschauen.

    Bei “Netz gegen Nazis” kann man leicht einige Aussagen widerlegen.
    Die Störfakten in Stuttgart mit Flaschenwerfen und anschließendem Auto-Verbrennen usw. haben eine deutliche Sprache gesprochen und gezeigt, dass diese Leute selbst Nazis sind.

    Aber vergessen wir das! Es lebe DIE FREIHEIT!

    Und zu Christian Jung: Natürlich hat jeder „Beamte“ wie jeder andere Mensch eine persönliche Meinung, aber ich glaube es einfach nicht, dass C.J. sich illegal betätigt haben könnte. M. E. muss er sich keine Sorgen machen!
    Dann sollte auch diese türkische Ministerin in Hannover, die die Kreuze abhängen wollte, schleunigst aus dem Dienst entfernt werden, weil sie nicht neutral sein kann. Überhaupt darf dann kein Mitglied irgendeiner Partei noch im Staatsdienst beschäftigt sein. So ein Unsinn von Links-Grünen!
    PI-Leute sollten nicht auf jeden Blödsinn reinfallen. 😉

  116. @#143 menschenfreund 10:
    Nachtrag: Es gibt Hadithe, aus welchen zu entnehmen ist, dass Mohammed Kreuze aus seiner Wohnung entfernen ließ; insbesondere aber Kruzifixe scheuen Muslime wie der Teufel das Weihwasser.

    Der Grund: Sie lehnen die bildliche Darstellung von Propheten ab. Erst recht, wenn Jesus als Gottes Sohn angesehen wird. Deswegen sollen die Kreuze auch aus den Klassenzimmern verbannt werden, die Endchristianisierung soll schließlich Erfolg haben.

  117. #144 marooned84 (08. Jun 2011 20:39)
    Alles klar. Jetzt bin ich im Bilde.

    Wir brauchen DIE FREIHEIT. Darum soll Christian Jung wie alle anderen Landesverbandsvorstände Erfolg haben! Und die Miesmacher sollen Angst bekommen und sich verziehen.

  118. Daß er seinen behördeninternen Handlungsspielraum im Regelfall kaum zugunsten der Betroffenen genutzt haben dürfte, liege jedoch auf der Hand …

    Na und? Deshalb heißt es ja auch Handlungsspielraum. Gäbe es eine Pflicht, den zugunsten der „Betroffenen“ zu nutzen, wäre es ja kein Spielraum mehr.
    Nach der „Objektivität“ linksgrüner Volksverdünner auf solchen Posten fragen die natürlich nicht. Denn sie fordern Parteilichkeit sogar – aber die richtige, die linksgrüne.

  119. Leute, wenn wir im Herbst ins Berliner Abgeordnetenhaus einziehen, können die Linksgrünen noch so viel schreien, wie sie wollen. Wenn wir drin drin, dann rollt das ganze Projekt an und die neue politische Kraft ist geboren!

    Deshalb: Unterstützt den Berliner Wahlkampf, sei es durch Spenden oder Mitgliedschaft oder einfach nur das Bekanntmachen bei Freunden!

  120. Man kann Weinzierl und seiner Kamarilla nur raten, ihr Gehirn einzuschalten, bevor sie ihre Klappe aufreißen – falls sie denn überhaupt genug Grips haben, um die Sachverhalte zu beurteilen. Jung hat beamtenrechtlich keinerlei Verfehlungen begangen, und wegen seiner politischen Überzeugung könnte er nur dann aus dem Dienst entfernt werden, wenn er verfassungsfeindlichen Organisationen angehören würde. Es ist nicht ersichtlich dass die Partei DIE FREIHEIT zu dieser Kategorie gehört.

  121. Der Grund: Sie lehnen die bildliche Darstellung von Propheten ab. Erst recht, wenn Jesus als Gottes Sohn angesehen wird.

    Das ist nicht die islamische Begründung sondern die christliche. Diese Bilddarstellung war eines der Dinge die mit der Reformation im evangelisch protestantischen Bereich abgeschafft wurde.

    Die Islamische Begründung ist die das man keinerlei christliche Zeichen duldet und dazu gehören auch einfache Kreuze oder zum Beispiel der Fisch.

    Und darüber hinaus sind es nach meinen Informationen Atheisten, die gegen das Kreuz/Kruzifix klagen und nicht die Mohammedaner.

  122. Es ist nicht ersichtlich dass die Partei DIE FREIHEIT zu dieser Kategorie gehört.

    Ich würde sogar noch weiter gehen:

    Es ist ersichtlich dass die Partei DIE FREIHEIT nicht zu dieser Kategorie gehört.

  123. Unter den Gutmenschen gibt es einen Wettbewerb: Wer ist der Guteste aller Guties.

    Für Alle, die noch ihre 5 Sinne beisammen haben heißt das: Wer ist der Dümmste aller Dummen.

  124. Die beste Antwort darauf hat Rene Stadtkewitz gegeben:

    Rene Stadtkewitz, Bundesvorsitzender der FREIHEIT unterstützte die Forderung des Bayerischen Flüchtlingsrates umgehend und forderte darüber hinaus, in den Ausländerbehörden alle Entscheidungen zu überprüfen: „Es stellt sich tatsächlich die Frage, warum nach Erkenntnissen eines Expertenrates nur 14,8 Prozent der ausreisepflichtigen Ausländer tatsächlich ausreisen und lediglich 5,7 Prozent abgeschoben werden“, sagte der Berliner Abgeordnete. „Hier müssen wir tatsächlich eine andere Praxis etablieren, die das geltende Recht auch in die Tat umsetzt.“

    http://www.diefreiheit.org/stellungnahme-zum-bayerischen-landesvorsitzenden-christian-jung-und-seiner-tatigkeit-in-der-auslanderbehorde/

  125. 81 Thundergod (08. Jun 2011 18:04)
    Langsam wirds peinlich. Jede Lappalie im Zusammenhang mit der FREIHEIT wird hier als Aufhänger für einen ausführlichen Artikel genommen, und die Gründung des bayerischen Landesverbandes wird zum “epochalen Ereignis” hochgejubelt.“

    VOLLSTE ZUSTIMMUNG!

  126. Außerdem müsse sichergestellt werden, daß Jung in Zukunft nicht wieder in der Ausländerabteilung des KVR arbeiten werde, so Weinzierl weiter.

    Dazu Artikel 21 der EU-Grundrechts-charta (Stichwort Anti-Diskriminierung): „Diskriminierungen insbesondere wegen des Geschlechts, […] der Weltanschauung, der politischen oder sonstigen Anschauung, […] oder der sexuellen Ausrichtung sind verboten.“

    Aber es scheint die Grünen in diesem Fall nicht zu stören, dass sie mit ihren Forderungen Grundrechte verletzen.

    Übrigens macht man den Bock zum Gärtner, wenn jemand von den Grünen im Ausländeramt arbeitet und dort gar Asylanträge bewilligen darf.

  127. @#150 Wolfgang:
    Deine Informationen sind völlig verkehrt!!!

    Mit Leuten, die keine Ahnung haben, möchte ich nichts zu tun haben. Ich bin diese unnötigen Diskussionen auf PI leid.

  128. Ist den Deppen jemals in den Sinn gekommen, dass wenn ein Politiker einer Links-Mitte Partei wie der CSU, der in einer Ausländerabteilung arbeitet und sich danach ein klitzekleines Stück nach rechts orientiert, möglicherweise gerade durch seine Erlebnisse bei der multikulti-fetisch übersättigten Arbeitsumgebung und den Diskrepanzen zur Realität dazu veranlasst worden sein könnte?

    So herum macht es Sinn. Wenn Herr Jung als „eingeschleuster Ausländerhasser“ so viel „Unheil“ an seiner Stelle ausrichten gekonnt hätte, wäre er Blöd gewesen dies zu gefährden.

  129. … den dortigen Landesverband der rassistischen Kleinstpartei

    Gegen das „rassistisch“ würde ich sofort Verleumdungsklage, Presseratsbeschwerde sowie eine Unterlassungserklärung in Gang bringen. Sonst reisst dieser Unsinn auch noch bei der Qualitätspresse ein…

  130. @#158 Obama im Laden:

    Dirk Stegemann wurde bereits angezeigt und die Partei hat mich als Mitglied dazu ermutigt, ebenfalls Anzeige zu erstatten; die Kosten werden von der Freiheit übernommen.

    Und: Man bleibt selber anonym, weil das über die Partei läuft. Mehr als Deinen Namen erfahren die nicht.

  131. Mit Leuten, die keine Ahnung haben, möchte ich nichts zu tun haben. Ich bin diese unnötigen Diskussionen auf PI leid.

    In vielen islamischen Ländern ist zum Beispiel das Abzeichen des Roten Kreuzes verboten und das ist noch nicht mal ein christliches Zeichen sondern nur die farbinvertierte Flagge der Schweiz. Nur damit du mal ein Beispiel hast als Beleg für meine „Ahnungslosigkeit“.

    Reicht es nicht völlig aus, wenn die Mohammedaner die Geschichte umschreiben? Müssen das die Christen nun auch tun?

  132. @#160 Wolfgang:
    Falls Du meinen Kommentar vollständig gelesen hättest, so wüsstest Du auch, dass ich das weiß!!! Kreuze sind im Allgemeinen ein Symbol, welches Muslime ablehnen – egal ob Kruzifix oder nicht. Und meine Erklärung bezüglich Propheten ist richtig gewesen: taschbih. Das Assimilieren von Gott

    Die Christen brauchen nichts umschreiben. Verbrechen, die im Namen des Christentums verübt worden sind, können nicht mit den Lehren Jesu begründet werden. Das ist immer so eine Masche der Linken. Leider sind sie damit erfolgreich. Insbesondere die Kreuzzüge wird immer wieder angeführt, obwohl das Schwachsinn hoch hundert ist. Dafür werden in Deutschland Moscheen nach Christenhassern benannt…

  133. Das Verhalten des sog. „Flüchtlingsrats“ ist anmaßend. Wieso soll jemand, den selbsternannte Mitglieder eines sogenannten „Flüchtlingsrats“ als „rechtspopulistisch“ (was genau bedeutet das eigentlich?) ausgemacht haben wollen, nicht als Beamter tätig sein dürfen?

    Art. 33 Abs. 3 Satz 2 des Grundgesetzes bestimmt ausdrücklich, dass niemand wegen seiner Weltanschauung benachteiligt werden darf, was seine Ernennung zum Beamten angeht:

    Art 33
    (1) Jeder Deutsche hat in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und
    Pflichten.
    (2) Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen
    Zugang zu jedem öffentlichen Amte.
    (3) Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte, die Zulassung zu öffentlichen
    Ämtern sowie die im öffentlichen Dienste erworbenen Rechte sind unabhängig von dem
    religiösen Bekenntnis. Niemandem darf aus seiner Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit
    zu einem Bekenntnisse oder einer Weltanschauung ein Nachteil erwachsen.“

    Es gibt auch keinen Grund, Entscheidungen von Herrn Jung in seiner Eigenschaft als Beamter nachträglich anzuzweifeln oder in Frage zu stellen. Die Vorgehensweise im Fall der Besorgnis der Befangenheit eines sachbearbeitenden Beamten ist in § 21 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Verwaltungs-Verfahrensgesetzes eindeutig und klar geregelt:

    Art. 21
    Besorgnis der Befangenheit

    (1) 1 Liegt ein Grund vor, der geeignet ist, Mißtrauen gegen eine unparteiische Amtsausübung zu rechtfertigen, oder wird von einem Beteiligten das Vorliegen eines solchen Grundes behauptet, so hat, wer in einem Verwaltungsverfahren für eine Behörde tätig werden soll, den Leiter der Behörde oder den von diesem Beauftragten zu unterrichten und sich auf dessen Anordnung der Mitwirkung zu enthalten. “

    Jeder, der in einem Verfahren betroffen war, das von Herrn Jung bearbeitet wurde, hatte die Möglichkeit, den Behördenleiter zu unterrichten, dass aus seiner Sicht die Besorgnis der Befangenheit gegeben sei.

    Gebrauch genmacht hat von dieser Möglichkeit wohl niemand.

    Es steht irgendeinem selbternannten, privaten „Flüchtingsrat“ nicht an, sich hier nachträglich zur Kontrollbehörde aufzuspielen.

    Leider kommt auch hier – wie schon bei Sarrazin – die Neigung zum Ausdruck, Amtsträger mit „unbequemen“ Ansichten aus dem Öffentlichen Dienst zu mobben.

  134. #81 volle Zustimmung.
    Und mit der Reaktion der Linken hat Jung rechnen müssen.

  135. Der Flüchtlingsrat geht davon aus, daß Jungs politische Überzeugung Einfluß auf seine Tätigkeit beim KVR gehabt hat.

    „Fluechtlingsrat“! Hohoho!

    Stellt das mal vom Kopf auf die Fuesse, so wird ein Schuh draus:

    …daß Jungs Tätigkeit beim KVR Einfluß auf seine politische Überzeugung gehabt hat.

  136. @32 aminschwuiiblein

    Ich würde Herrn Jung raten mit Herrn UHL zu telefonieren. Der ehemalige Leiter des KVR in München kann ein Lied davon singen wie brutal und hinterhältig in Münchens Amtsstuben gegen andersdenkende vorgegangen wird. Natürlich ohne das unser hochverehrter gottgleicher OB was damit zu tun hätte. Nein nein, der weiß von all diesen Dingen bestimmt nichts.

    1.

    Uhl ist laengst wie Gauweiler in die Riege der Islamapologeten gewechselt.

    2.

    Im 3. Reich hiess es auch immer:
    „Wenn das der Foehrer wuesste“…

  137. #153 Israel_Hands

    Sehr gut! Klasse Konter von René Stadtkewitz. 🙂

    Gibt’s auch hier:
    http://www.diefreiheit.org/stellungnahme-zum-bayerischen-landesvorsitzenden-christian-jung-und-seiner-tatigkeit-in-der-auslanderbehorde/

    „Es stellt sich tatsächlich die Frage, warum nach Erkenntnissen eines Expertenrates nur 14,8 Prozent der ausreisepflichtigen Ausländer tatsächlich ausreisen und lediglich 5,7 Prozent abgeschoben werden“, sagte der Berliner Abgeordnete.

    Volltreffer!

  138. #166 what be must must be

    Im 3. Reich hieß es auch:

    „Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock!“
    – Joseph Goebbels

  139. #163 Rationalist64

    “rechtspopulistisch” (was genau bedeutet das eigentlich?) –

    Volksnah, basisdemokratisch, für Volksabstimmungen und direkte Demokratie. Ein Alptraum für die korrupte rotarische DEUTSCHENFEINDLICHE Elite.

    WELT-Umfrage, sorgfältig versteckt:

    – Was halten Sie von der EU:

    77%: Ich wünschte, Deutschland würde austreten

    Studie:
    Mehrheit der Europäer sieht die EU negativ

    http://www.welt.de/politik/article2145728/Mehrheit_der_Europaeer_sieht_die_EU_negativ.html

  140. Aus: ‚Junge Welt‘ – Nach dem Vorbild des ehemaligen Berliner CDU-Politikers René Stadtkewitz, der im Oktober 2010 einen Landesverband der rechten Partei »Die Freiheit« in der Hauptstadt gründete, versammelten sich am Wochenende knapp 50 Rechte in Unterhaching bei München und gründeten den dortigen Landesverband der rassistischen Kleinstpartei. …

    Wie kommen nun ausgerechnet Antisemiten auf „rassistisch“?

    Aus: ‚Suedeutsche‘ – … Vize-KVR-Chefin Claudia Vollmer hält das jedoch nicht für nötig, weil die Entscheidungen der Sachbearbeiter ‘zu 90 Prozent gerichtlich überprüft werden’. …

    Nun, Christian Jung wird nichts dagegen haben, wenn seitens d.Behoerdenleitung oder Oberbehoerde d.restl.10% seiner, von ihm bearbeiteten, Faelle nochmals v.d. behoerdlich geprueft werden sollten. Warum auch. Seine Sachbearbeitungsfaelle beruhen auf geltendem Recht u.Gesetz, auf Aus-, resp. Durchfuehrungsvorschriften in d.relevanten RVO’en und Verwaltuingsrichtlinien. Und wo ein Ermessenspielraum b.d. Bearbeitung vorlag, wird Hr.Jung diesen sicher korrekt ausgeuebt haben.

    Allerdings sollte i.d.Zusammenhang der administrativen Vollzugsunterlassungen bzgl. vieler Auslandsaemter und Vollzugsbehoerden nachgegangen werden die, gesetzeswidrig, und gem. vorl. Erkenntnisse, die Ausreisepflicht von 85,2% der ausreisepflichtigen Auslaender nicht ueberwacht, resp. durchsetzt, bzw. 94,3% der urteilsflichtig abzuschiebenden Auslaender dennoch im Lande verweilen laesst.
    Das ist zumindest eine eklatante sowie vor allem offensichtliche Nichtbeachtung des nationalen Rechts.
    Ich nenne so etwas „Widerstand gegen Vollstreckungstitel durch den Staat und dessen Vollstreckungsbehoerden“.
    Das allerdings ist absurd.

    Da fertigen also Richter Abschiebe- und Ausreiseurteile aus, und der Staat und dessen Untergliederungen sagen, „na und, wen interessieren Urteile unserer Gerichte!?“

    Wenn das Praxis im Staat und Volk machte, brauchte sich niemand mehr um Gerichtsurteile scheren. Dann kann man sich allerdings auch Richter und Gerichte, nur als sinnlose Arbeitsplatzbeschaffungsmassnahme, einsparen.

  141. #78 Chaoslord (08. Jun 2011 18:00)

    Und wenn wir noch so viele Gruppen gründen, es wird nichts bringen. Die Menschen müssen endlich begreifen, dass die etablierten Parteien eine unheimliche kriminelle Energie haben, die auch bis zum Letzten ausgereizt wird.
    Ich weiß nicht, ob Du auf Facebook unterwegs bist. Ich habe meinen Account gelöscht. Warum? Ganz einfach, ich glaube, dass es auch dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Wie soll man sich sonst erklären, dass man es nicht schafft, über drei Monate „lächerliche“ 10.000 Menschen zu mobilisieren, eine Petition zu unterzeichnen, die uns Steuerzahler seit 1964 etliche Mrd. gekostet hat, aber auf der anderen Seite hat es keine drei Tage gedauert, 15.000 Jugendliche für eine Party zu mobilisieren?
    Des Weiteren, auf Facebook gibt es hunderte von Gruppen, ein regelrechter Wahn ist entstanden. Einige Gruppen haben über 1000 Mitglieder. Kann man sich vorstellen, was selbst 100.000 Mitglieder ausrichten können? Richtig, gar nichts.
    Es ist ja toll, dass man andere Leute auf Missstände hinweist, aber es sind nicht die richtigen Leute. Alle, die auf diesen Seiten unterwegs sind, informieren sich sowieso, und das dürften nicht mal 20% sein. Den anderen geschätzten 80% ist es doch egal was hier passiert, solange diese sich Bohlen, Klum, BB und Fußball im Volksverblödungsmedium Nr.1 ansehen können. Diese Menschen müssen wir versuchen zu erreichen, aber das ist vergebene Liebesmühe.
    So lange es in Deutschland 93% Menschen gibt, die sich nicht die Bohne für Politik interessieren, haben wir ein riesiges Problem, und dieses wird sich nicht durch Facebook lösen lassen.

    FG ThePit

  142. Nachtrag

    Chaoslord, schön, dass Du das Grundgesetz ansprichst, aber was glaubst Du wie viele Leute wissen, dass wir eigentlich gar keine gültige Verfassung haben?

Comments are closed.