Im Zusammenhang mit den Doctores exitus Guttenberg und Koch-Mehrin hat heute Jan Fleischhauer in seinem Schwarzen Kanal zu Recht darauf hingewiesen, daß eigentlich seit 1968 die ganze Universität verlottert ist. ProfessorIn kann jede(r) werden, der/die telegen daherschwafelt und links steht. Dazu ist nicht einmal mehr ein Abi notwendig, geschweige denn eine Habilitationsschrift. taz-Chefredakteur genügt, schreibt Fleischhauer.

Und in der Schweizer WELTWOCHE stand am 9.  März 2011 die Geschichte einer Frau Katharina Prelicz-Huber, die ohne Abi und ohne je eine Universität von innen gesehen zu haben mit ein oder zwei Workshops und einem Zeitschriften-Artikel zur Professorin für Soziale Arbeit an der Hochschule Luzern (HSLU) ernannt wurde. Sie gehört zu den Grünen. Wer aber weder eine Doktorarbeit noch sonst je eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben hat, kann auch nicht mit Plagiaten erwischt werden.

Und dazu ein wichtiger Punkt. Warum erwischt man keine falschen SPD-Professoren und grünen Doktoren? Ganz einfach! Die Rechten sind zu faul zum Suchen. Die Linken arbeiteten wie die Ameisen, um Guttenberg zu überführen. Konservative Internetnutzer rühren keinen Finger, und der klägliche CDU-Anhang recherchiert auch nichts. Lieber schafft die CDU die Hauptschule ab. Sozialistisches Langziel mit gleichen Bildungschancen für alle: Jeder kann Professor werden, ohne je eine Schule von innen gesehen zu haben! Reicht für den Haitek-Standort Germany.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Traurig, aber wahr!

    Nur:
    „Warum erwischt man keine falschen SPD-Professoren und grüne Doktoren?“

    Weil die gegenwärtigen „SchnüfflerInnen“ DAFÜR nicht bezahlt bzw. prämiert werden! Sondern, um umbequeme Querdenker konservativer Natur mundtot zu machen.

    Dass dennoch einer erwischt wurde (ex-Juso-Funktionär aus HH), wird von den MSM geflissentlich unter den Teppich gekehrt.

  2. Linke und Grüne dürfen alles:

    Gegen Juden hetzen,
    Pol Pot und Mao verherrlichen,
    das Studium abbrechen,
    Terror unterstützen.

  3. Aber der Steine-schmeißer vom Foto ist doch nur Doktor, oder habe ich was verpasst?

  4. Irgendwie erinnert mich der auf dem Foto abgebildete Joseph Martin Fischer an den Kasper aus dem Puppentheater. Der Kasper haut immer mit einem Knüppel auf den bösen Räuber und auf gefräßige Krokodiele rum. Der abgebildete grüne Kasper haut aber nur auf Polizisten rum. Manchmal schlägt er auch mit der Nazikeule um sich.

  5. Die Linken arbeiteten wie die Ameisen, um Guttenberg zu überführen

    Man brauch nicht nur die „Arbeiter“, sondern natürlich dann hinterher die Medien, die den Druck aufbauen und bis zum Rücktritt halten.

    Da haben wir aber schon öfters erlebt, wie die Medien in berechtigten Fällen bei Linken schnell auf andere Themen wechseln.

  6. Ein Depp wer sich noch anstrengt!
    Übe Dich lieber im Steinewerfen.
    Deutschland hat schon lange fertig!

  7. Siehe Dr. h.c. Schröder. Doktortitel verliehen von der „Elite“uni Göttingen. *brech*

    Es lebe die Freiheit! Die Freiheit und die erstarkenden konservativen Parteien Europas werden den linken Schleier wegwischen und Europa zur Neovernunft (Zugeständnis an die PC) führen.

    Würde ja jetzt gerne einen Kommentar aus Hellraiser bringen, von wegen: Your leftish Mothers su** Co**s in Hell, aber ich lass es lieber :mrgreen:

  8. Wie einem der nur sehr sehr wenigen MSM-Berichte zum linken Plagiator in

    http://www.fr-online.de/wissenschaft/studium/plagiator-gibt-den-doktortitel-zurueck/-/5027854/8570238/-/

    zu entnehmen war, müssen Linke den Dr.-Titel nur schnell selber zurückgeben, dann findet keine Hexenjagd beim linksverseuchten Twitter, in der linksdominierten Bloggosphäre oder eben in den Mainstreammedien statt:

    „(…) Die Uni hat in der Zwischenzeit noch kein förmliches Aberkennungsverfahren eingeleitet und brütet nun darüber, ob sie mit dem Rückzieher des Plagiators die Akten über den Wissenschaftsbetrug geräuschlos schließen kann – und soll. (…)“

  9. #11 Antipode (27. Jun 2011 22:18)

    Auf dem Bild sieht man den Joschka, wie er zum Honorarprofessor in Hogwarts berufen wird. 😆 😆 😆

  10. Off Topic:
    Lauter politisch incorrekte im Spiegel-Online Forum:
    SPON-Forum

    Wenn das dort so weiter geht, regt sich niemand mehr auf über die Kommentare bei PI 🙂

  11. Der Doktor ist der höchste akademische Grad. Professor ist dagegen kein akadimischr Grad, sondern eine Funktionsbezeichnung bzw. Amtsbezeichnung. Um Professor an einer Universität zu werden, waren und sind i.a. Doktor und Habilitation (Lehrbefähigung) Voraussetzung. An Technischen Hochschulen/Universitäten waren auch bisher Habilitationen eher unüblich. Und ein hervorragender Industrie-Wissenschaftler konnte ggf. auch ohne Doktor „Prof.“ an einer TU werden. D.h. es war eigentlich immer schon vieles „flexibel“ möglich. Es kam und kommt auch vor, daß der „Dr. hc“ gerne an Sponsoren vergeben wurde und wird.

    Natürlich kommt alles letztlich auf die Person selbst an, ob derartige „Ehrungenen“ gerechtfertigt sind. Und manchmal ist es eben schlicht und einfach nur eine Schweinerei.

  12. Das ist natürlich eine tolle Sache. Die Linken schmeißen mit Dreck also sollen die Rechten auch. Sorry aber mal ganz ernsthaft. Wenn ich jemanden zu Fall bringe bekomme ich dann sein Gehalt? – Nein es bekommt ein Anderer. Also soll der Andere auch die Drecksarbeit tun.

  13. Die Frau Professor ist laut Lebenslauf Sozialarbeiterin, hat also – wenn es in der Schweiz nicht anders ist als in Deutschland – studiert.

  14. Ja also das mit den verschiedenen Schulen und Uni und so ist doch voll uncool. Ist total rassistisch und elitär. Wenn jemand kein Abitur bekommt liegt das doch nur an dem schwierigen sozialen Umfeld und der ständigen Ausgrenzung durch Rassisten und Kapitalisten. Jeder sollte Abitur bekommen und Professor oder Doktor werden können. Auch in nicht-wissenschaftlichen Bereichen, wie Kunst oder Esoterik. Professor für Astrologie wäre echt voll knorke.
    So ich bau mir jetzt erstmal nen Jollie und dann sieht alles wieder viel entspannter aus.

  15. Nein stimmt nicht:

    „Warum erwischt man keine falschen SPD-Professoren und grünen Doktoren? Ganz einfach! Die Rechten sind zu faul zum Suchen.“

    Falsch!

    Die Ge(Rechten) gehen zur Arbeit!

    Deshalb wirst Du auch kaum vernünftige Leute auf Demos usw. finden.

  16. Narren-Flottille Richtung Gaza abgelegt

    Die Flotille kommt, die Flottille kommt.

    Europäische und nordamerikanische Aktivisten, Journalisten und Söldner haben auf fünfzehn Schiffen mit Passagieren aus zweiundzwanzig hauptsächlich westlichen Ländern die Segel gesetzt – oder sind dabei das zu tun – um „die israelische Blockade des Gazastreifens zu durchbrechen“. Angetrieben von antipotemkinschen Dorfbildern palästinensischer Araber, die in erbärmlichen Flüchtlingshütten leben, eingezäunt von einer israelischen, angeblichen „Apartheid“-Mauer, unterdrückt von israelischen „Nazi“-Soldaten, aus „rassistischen“ Gründen (und nicht weil die Palästinenserführung sowohl islamische Geschlechter- Religionsapartheid sowie Terrorismus praktiziert) – die Guten Menschen fahren, um sie zu retten.

    Schlimm genug, dass Israel von zweiundzwanzig feindlichen arabischen Staaten umrundet sowie einem völkermörderischen antijüdischen und antiisraelischen Iran, der Soldaten im Libanon, dem Gazastreifen und Syrien stationiert hat.

    Schlimm genug, dass die Vereinten Nationen und die Palästinenserführung planen einseitig einen Palästinenserstaat auf souverän israelischem Land zu gründen.

    Schlimm genug, dass die westlichen Mainstream-Medien und Universitäten die bösartigsten Antisemiten und Antizionisten ehrbar gemacht und Studenten mit endlosen Wiederholungen von Gaza am Hudson, Gaza am Atlantik und Gaza am Pazifik eingeschüchtert haben – jetzt kommt also auch noch die Flottille. Sie sagen, sie planen Israel „gewaltlos“ zu „provozieren“, dass es ein verbotene Selbstverteidigung zur Schau stellt.

    Schiffe legen aus Irland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, der Schweiz, Norwegen, Griechenland, der Türkei, Kanada wie auch den USA ab oder haben das schon getan. Diese Europäer glauben eindeutig nicht, dass im europäischen Holocaust ausreichend Juden starben und/oder wollen nicht sehen, dass die Nachkommen der Holocaust-Überlebenden weiterhin in Israel gedeihen…..

    http://heplev.wordpress.com/2011/06/27/narren-flottille-richtung-gaza-abgelegt/

  17. Ob die Amis wissen, dass Joschka ein Bücherdieb war? Eine bessere Tarnung als die auf dem Foto ist gar nicht vorstellbar. Die Sozialprognose für Fischer ist außerordentlich schlecht.

  18. Doktortitel, Bundesverdienstkreuze, Ehrenmedaillen für jeden Schwachsinn, etc., etc., sind in unseren Tagen wie Hämorrhoiden, inzwischen hat jeder Arsch welche.

  19. Der Steinewerfer war nur zu dumm um abzuschreiben. Wenn der IQ dazu ausreichend gewesen wäre, hätte er es mit Sicherheit gemacht! Unabhängig davon finde ich es gut, wenn Abschreiber erwischt werden, egal welcher Partei sie angehören. Leider werden Politpromis mit Dr.hc überschüttet, was sie gegen Plagiataffären immunisiert. Dabei kann durchaus davon ausgegangen werden, dass die Wahrscheinlichkeit für die Verleihung eines hc mit sinkendem IQ steigt.

  20. Sorry, bei aller verständlichen Abneigung gegen Joschka Fischer, aber das Bild oben ist im falschen Kontext.

    In den USA, wo der oben abgebildete Joschka Fischer eine Dozententätigkeit angenommen hat, ist es nun einmal so, dass man ohne Studium dozieren darf, weil die Amis diesbezüglich eine andere Tradition und Mentalität haben. Der Jungautor Benjamin Lebert hat ja auch nach dem Welterfolg seines Buches „Crazy“ an der NYU doziert.

    Deshalb ist es eigentlich absurd für ein sich „pro-amerikansich“ nennendes Blog, mit einem Bild des in amerikanisches „Cape and Gown“ gekleideten Joschka Fischer den absolut kritikwürdigen deutschen Universitätsbetrieb anzuprangern.

  21. Na danke, das Foto ist dermassen gruselig, hoffentlich hab ich jetzt keine Albträume. Grenzdebil grinsendes Backpfeifengesicht mit Kaspermütze. Man könnte nur noch reintreten.

  22. @ #15 lorbas (27. Jun 2011 22:21)

    1966 wurde der spätere Professor, Joseph Martin Fischer, sogar als Ausreißer im Hamburger Hauptbahnhof aufgegriffen und wohl nicht ganz ohne Grund in ein geschlossenes Erziehungsheim eingewiesen, was aber anscheinend auch nichts brachte, denn auch hier schaffte er keinen Schulabschluß.

  23. … Schwarzen Kanal zu Recht darauf hingewiesen, daß eigentlich seit 1968 die ganze Universität verlottert ist. ProfessorIn kann jede(r) werden,

    Natürlich!
    Zum Professor wird man von einer Uni berufen. Auch wenn man gemeinhin davon ausgeht aber mit Studium oder Dr. Titel hat das gerade mal gar nichts zu tun.

    Nehmen wir an jemand hat besonders in seinem Leben geleistet oder Spezialwissen und soll darüber dozieren hat aber nicht studiert. Solche Leute gehen bestimmt nicht als Hilfskraft um Vorlesungen zu halten.

    Ich kann aktuell auch nicht sagen, dass unsere Intelligenzen kapieren, was sich in der Welt tut. So klug sind diese Bescheuklappten offensichtlich also nicht.

  24. #24 lorbas

    deine quelle sieht mir aber sehr sehr sehr unseriös aus und das interview mit „jack the ripper“ auch

  25. @ #26 Rojas (27. Jun 2011 22:40)

    Auch in den USA wird selten jemand ohne highschool degree zum Professor ernannt, das schafft nur Joschka Fischli.

  26. Was für eine lächerliche Visage oben vom Taxifahrer, Bücherdieb und Polizisten-Schläger.

    Ich muß speien …

  27. Die Linken arbeiteten wie die Ameisen, um Guttenberg zu überführen. Konservative Internetnutzer rühren keinen Finger,

    Gut erkannt! Ich bin davon überzeugt, dass gerade bei den Grün-Linken wesentlich mehr Schummler zu finden sind.

  28. Fischli’s Professoren-Laufbahn ist schnell beendet gewesen s.u.

    Joschka Fischer & Company

    Joschka Fischer hatte von 2006 bis 2007 eine Gastprofessur an der Woodrow Wilson School der Princeton University (USA) inne. Er ist Vorstandsmitglied der International Crisis Group und Mitglied des Führungsgremiums des European Council on Foreign Relations.

    http://www.jfandc.de/de/team/fischer/

  29. @#26 Rojas Das sehe ich ähnlich,wen man sich über die 2Dr h.c. von Joseph Martin Fischer aufregt dann muss in der Universität Haifa und Tel Aviv etwas nicht stimmen.

  30. > Joschka Fischer hatte von 2006 bis 2007 eine
    > Gastprofessur an der Woodrow Wilson School der
    > Princeton University (USA) inne. Er ist
    > Vorstandsmitglied der International Crisis
    > Group und Mitglied des Führungsgremiums des
    > European Council on Foreign Relations.

    Genau. Die dauerte 3 Monate und wurde uns verauft als Herr Fischer wird als Dozent tätig von der Tagesschau. Doziert hat er dort zwei oder dreimal.

    In Wirklichkeit ging das Sackgesicht in seine 9.300 Euro Rente – die wie wir heute wissen ihm auch noch nicht zum Leben reicht – und wollte das nur schön bunt verkaufen.

  31. Seit Fischer ist ein umfangreich ausgefülltes Polizeiliches Führungszeugnis in der Bunten Republik die Garantie für politischen Erfolg, Reschpeckt und Ehrendoktorwürden.

    Wie sich doch manche Anschauungen mit der Zeit und vor allem durch die „richtige“ Politik verändern lassen…

  32. #27 William T. Riker (27. Jun 2011 22:41)

    Nicht treten, das könnte er Dir übelnehmen.

    Mach es wie Fischer, nimm einen Stein.
    Das findet Fischer legitim und er wird nicht weinend zu den „Scheissbullen“ laufen…
    😉

  33. @#38 nicht die mama (27. Jun 2011 23:32)

    ein umfangreich ausgefülltes Polizeiliches Führungszeugnis in der Bunten Republik

    Vom berufslosen Taxifahrer mit Vergangenheit in der organisierten Kriminalität zum zweithöchsten Amt im Staate eine erstaunliche Karriere. Aber auch in diesem Amt diente der Mann, der als Grüner dem Frieden besonders verpflichtet sein sollte, nicht gerade der friedlichen Co-Existenz der Völker – indem er als erster Politiker nach dem Zweiten Weltkrieg Deutschland wieder in einen Angriffskrieg verwickelte, ein Engagement, aus dem wir bis heute nicht herausgekommen sind. Nur, dass man für Bücherklau und Schlägertruppen in der Regel höhere Haftstrafen erhält als für das Führen völkerrechtswidriger Angriffskriege, aber das ist der alltägliche Wahnsinn der Bunten Republik.

  34. Linke Widerwärtigkeiten im akademischen Mäntelchen sind Berliner „Institut für kritische Theorie“ (FU) oder auch die „Arbeitsstelle Neonazismus“ (FH Düsseldorf). Treffender wären Bezeichnungen wie Institut für angewandten Stalinismus und Gesinnungsterror.

  35. Kewil! Wir denken weiter! Wir müssen nur den Instanzen erklären das wir schon weiter sind… 😉

    Das wissen die auch! Wir müssen nur noch aufrecht stehen! Aber wer hat schon Eier dafür…?

    Der Witz ist: ALLE! 🙂

    Den Marsch durch die Instanzen haben wir schon hinter uns und keiner versteht deren Stimme zu sein…

    Wach werden, hat auch mit dem Wecker zu tun!

  36. Wenn man davon ausgeht das ein Teil unserer vollbeamteten Prof-Eliten eine acht Wochenstunden Pflichtarbeitszeit arbeitet fragt man sich doch ob wir auch sonst in der Zeit der Zünfte stehengeblieben sind …Konkurrenzfähig gegen Indien , Brasilien, und China sind wir damit keine zehn Jahre lang mehr …Aber egal wir werden alles tun damit die Statistiken hingebogen werden damit der Steuermichel schön seine Gartenzwerge hütet bevor er aufwacht…und zum Islam konvertiert weil die Katholiken doch alle Kinderschänder waren ?

  37. # 36

    Also wenn ich dieser gesuchte Terrorist wäre, hätte ich mich auch an meinen Führungsoffizier mit RAF Erfahrung gewendet… 🙂

  38. #7 Islam-Nein-Danke; Ich glaub eher nicht, für nen Doktor muss man arbeiten, den Prof kriegt man umsonst, aus unterschiedlichsten Gründen, je nach Uni. Ausnahme ist Dr.h.c.

    #40 Lady Bess; Das mit der Ranghöhe müssen wir noch mal üben, Fischa war bestenfalls Witzekanzler. Der Kanzler selber ist aber nur der Vierthöchste, davor kommen der BP und die Präsidenten des Bundestags und Rats. Möglicherweise sind sogar die Vizepräsis höher.

  39. Die „Ex-Bischöfin der Herzen“, Margot K., wird inzwischen von einigen Medien als „Professorin“ tituliert, nur weil ihr die Uni Bochum einige Dozentenstunden eingeräumt hat, um über Soziales zu fachsimpeln.

    Darüber regt sich natürlich keiner auf, zumal die SPD sich zur Zeit wohl überlegt, diese in gewissen Kreisen überaus beliebte Frau, möglicherweise für höhere Ämter zu gewinnen!? Kanzler-Kandidatin? Nachfolgerin von Bupä Wulff? Oder als Ersatz für den immer dicker werdenden ehemaligen Sozialkunde-Lehrer „Chef“ Gabriel? In diesem Lande ist mittlerweile alles möglich!

  40. Was sich Kewil jetzt über die Cdu aufregt ist doch lächerlich, er hat für BW doch händeringend die Leute aufgefordert, diese CDU zu wählen. Bloß keine Rep oder ähnliches.
    Mit dem üblichen Blödsinn „verschenkte Stimme“, „RotGrün verhindern“ und „ein letztes Mal“.
    Einfach grotesk lächerlich wenn gerade er sich jetzt über die CDU aufregt.
    Er ist persönlich mitverantwortlich.

    Und bei den „Rechten“ findet man die Betrüger in Bezug auf Dr-Titel halt extrem einfach,weil es sie gibt.

    Und auch den famosen Dr.Guttenberg hat Kewil zu Beginn bejubelt.

  41. Und es gab mal eine Zeit, das kamen die meisten Nobelpreisträger aus Deutschland. Vor rd. 100 Jahren.

    Heute kann man wohl die Professur mit dem Parteibuch erwerben.

  42. ich glaub die meisten hier haben wohl noch nie eine Uni von innen gesehen.
    Macht doch erstmal euren Phd an einer technischen deutschen Hochschule und dann redet weiter.

  43. Im Sozialismus war es schon immer Gang und Gebe, dass unverdiente Menschen zu den höchsten akademischen Ehren kamen.
    Da tauchen dann PhysikerInnen auf, die noch nicht einmal die Grundlagen der Wirtschaft verstehen- siehe unsere Kanzleuse oder Dachdecker mit höchsten akademischen Abschlüssen.

    Bei den Grünsozialisten ist es dann der berühmt berüchtigte Taxifahrer, der jede Menge akademische Titel abgeräumt hat.

    So werden sämtliche Abschlüsse mit der Zeit entwertet.

  44. #47 john3.16 (28. Jun 2011 00:35)

    Frau Margot Kässman ist durch ihre Vita geradezu prädestiniert für das Amt einer Verkehrs- oder Justizminister_In.
    Wenns nicht ganz so hochgeriffen sein soll, wäre auch der Posten einer Drogen- und Suchtbeauftragten drin.
    Lediglich als Gleichstellungsbeauftragte ist sie nicht ganz so hervorragend geeignet…
    😉

  45. Warum recherchieren Sie nicht minderwertige Dissertationen, Promotionen oder Habilitationsschriften von Linksfaschisten ?

    🙂

    Broder hat doch mal einen guten Artikel über die minderwertige Promotion von Gysi geschrieben:

    Inhalt zusammengefasst: „Die Partei hat immer Recht!“

    Igitt 🙂 Noch dümmer geht es wohl nicht! Und so ein dünschissverbreitender Dünbrettbohrer wagt es, sich über andere zu erheben!

    http://www.welt.de/kultur/article12656728/Als-Gysi-das-sozialistische-Recht-vervollkommnete.html

  46. Apropos Kässman…weiss irgendwer, ob die verkehrsgefährdende Saufziege mit Normalbürgern gleichgestellt wurde und ihren Führerschein abgeben, eine Anti-Alkoholtherapie sowie eine MPU aufs Auge gedrückt bekam?

  47. #8 FuerstPueckler (27. Jun 2011 22:12)

    Irgendwie erinnert mich der auf dem Foto abgebildete Joseph Martin Fischer an den Kasper aus dem Puppentheater.

    Habe die ganze Zeit überlegt, an wen er mich erinnert. Wahrlich, er sieht wirklich wie so ein Kasper aus dem Kasperle-Theater aus!

  48. Wenn Hitler so einen Hut aufgehabt hätte, wäre ideologisch zum Träger wohl kaum ein Unterschied. :mrgreen:

  49. Wird aber auch langsam mal Zeit, dass die Fundamentaltechniken, die in der
    BRIGITTE seit bestimmt 35 Jahren propagiert werden, endlich Anerkennung finden.
    Nach Josef Beuys 1975 : „Jeder Mensch ein Künstler“, nun also aktuell :“jeder Mensch ein Prof“. An Wilhelm Heitmeyer (Bielefeld) kann man sehen, wie das die akademische Landschaft bereichert. Sowas ist doch gelebte Demokratie, wenn jeder mit dem, was er besonders gut kann , akademische Himmelfahrten erleben darf.

  50. ****off topics***

    1) Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke für Moslem-Schreie vom Turm. Der Weihbischof glaubt an die 72 Jungfrauen ?

    2) Osterholz-Scharmbeck – moslemische Festlichkeiten mit Knüppeln und Eisenstangen in der Drosselstraße. Deutsche Polizeibeamte mit Rücken-und Kopfverletzungen im Krankenhaus.

    3) Berlin – Moslemischer Intensivtäter versucht, Polizeibeamte zu überfahren. Die Staatsanwaltschaft: „Laßt den Mann sofort frei.“

    Mit Videos und Links zu unserer Polizei….

    http://deutschelobby.wordpress.com/

    Weitere Neuigkeiten über Verbrechen von Moslems in Deutschland….

    http://www.akte-islam.de/3.html
    (Jeweils mit Links zu unserer Polizei und zur örtlichen Presse)

  51. OT
    Die MSM (aktuell ARD/ZDF Moslemmagazin) trommeln daß „ökonomisch benachteiligte“ Bürger die Angebote aus der Bildungspaket nicht nutzen. Die Behörden müßten „mehr tun“. Übersetzt heißt das für mich: Die Moslems wollen keinen Geigenunterricht für Murat, die wollen lieber Kohle auf Kralle sehen. Wäre finde ich einen eigenen Thread wert.

  52. Wer untersucht in diesem Zusammenhang mal die Doktorarbeit von Frau Merkel?

    Soweit ich weiss, geht das gar nicht, weil sie nicht mehr frei zugänglich ist. Stimmt das eigentlich?

  53. bei den linkInnen doctores gibt es keine wissenschaftliche arbeiten zu beanstanden.

    außer manInnen erkennt das menschInnen verachtende schmatotzersystem sozialismus als wissenschaftlich an.

    hm…. ❓
    p.s.: die F.D.P ist sozialistisch. von daher ist die aufregung nur die linke sucht bei den rechten nach anders riechenden mist, nicht korrekt. richtig ist vielmehr, dass es sich um innersozialistische auseinandersetzungen handelt.

  54. #31 M1o

    Hier die Orginalquelle des Interviews:

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=1192

    Ich hatte seinerzeit mit dem Herausgeber der Donaufalterzeitung telefoniert. Er bestätigte mir, das das Interview authentisch und die Journalistin Marie Sacher zuverlässig sei.

    Es mag uns bizarr vorkommen, solche Aussagen der muslimischen Invasoren. Aber es passt doch ins Bild. Die Moscheegemeinden werden überwiegend von der türkischen Regierung gesteuert. Andere von arabischen.

    Es ist eine geplante Landnahme, die auf Jahrzehnte, Jahrhunderte angelegt ist.

    Es wird langsam Zeit, aktiv dagegen anzugehen. Der nächste Kanzler ist wahrscheinlich schon ein Muslim (Der Bonusmeilenpreller Cem Özdemir).

    Also rein in Die Freiheit oder Pro Deutschland, keine Grabenkämpfe untereinander. Getrennt marschieren. Denn das Ziel ist klar: Ein freies demokratisches Europa der Vaterländer.

    Wichtig auch, BPE-Pax Europa unterstützen.

    OT:

    3700 Unterschriften bei 45 tausend Pi Lesern hier?

    http://www.dr-hankel.de/ein-europaischer-marshall-plan/

  55. Warum ist das eigentlich so oft, dass die Grünen nichts gelernt, keinen Studienabschluss haben, evtl. Berufsdemonstranten- und Bullenprügler, und heute Politiker sind. Wie, zum Teufel, passt das zusammen?</blockquote

    Weil die Parteien sich aus dem dreckigsten und unmoralischsten Volk zusammensetzten, das es gibt, und in dieser Form der Demokratie den Parteien das Recht zusteht, die Posten zu besetzen. Wenn ich König werde, ist es das erste, was abgeschafft wird! Die Parteiendemokratie gehört in den Mülleimer der Geschichte….

  56. Warum erwischt man keine falschen SPD-Professoren und grünen Doktoren? Ganz einfach! Die Rechten sind zu faul zum Suchen. Die Linken arbeiteten wie die Ameisen, um Guttenberg zu überführen. Konservative Internetnutzer rühren keinen Finger

    Warum sucht der Autor nicht selber, anstatt hier einen Beitrag nach dem anderen rauszuhauen?

  57. Immerhin eine gute Chance für Taxifahrer, mehr Professoren aus ihren Reihen zu stellen. Fischers Taxifahrlizenz ist doch wohl wenigstens redlich erworben? Oder hat er die aus jemandem rausgeprügelt?

  58. @ #52 spiegel66 (28. Jun 2011 00:46)

    Kewil hatte was die letzte BaWü-Wahl betrifft , völlig recht. Zu diesem Zeitpunkt war es die beste Strategie gewesen die CDU zu wählen , da es um Mehrheiten ging, als Gegengewicht zu den Grünen + Roten.

    Mit Ewig Gestrigen kommen wir NIE weiter.
    Das nächste mal werde ich Die Freiheit wählen.

  59. Seit ewigen Zeiten weise ich auf die russische Dissertation von Dietmar Bartsch SED-Die Linke Mauermörderpartei hin.

    An seiner Dissertation ist was faul !

    Nach Auskunft von Bartsch liegt sie in der Akademie für Gesellschaftswissenschaften in Moskau, wo er 1990 promovierte.

    Dort ist sie bis heute NICHT AUFFINDBAR.

    Kann man das Beweisstück nicht finden, macht sich der Beschuldigte erst recht verdächtig !

    Siehe kritische Fragen zu seiner Dissertation. aseine antworten sind BLA BLA :

    Hallo Herr Dr. Bartsch,

    nachdem Sie schon so klar zu Ihrer Promotion in der Vorfrage Stellung bezogen haben, würde mich schon auch interessieren, in welchem Thema Sie promoviert haben und natürlich auch, ob man Ihre Promotion lesen kann.

    Viele freundliche Gruesse aus FFM Florian Weisspfenning

    http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_dietmar_bartsch-575-37465–f262356.html

    und
    Broder: „im Falle von Gysis Parteifreund Dietmar Bartsch sind dagegen Zweifel angebracht, weil das Corpus delicti nicht zu finden ist“:

    http://www.welt.de/kultur/article12656728/Als-Gysi-das-sozialistische-Recht-vervollkommnete.html

  60. Sie könnten sich ja mal der verschwundenen Doktorarbeit des Abgeordneten, der Partei „Die Linke“, Dietmar Bartsch widmen, vielleicht wird sie ja aufgefunden, dieser ist eine Person des öffentlichen Interesses, er lebt von unserem Steuergeld.

    Bartsch, dessen Doktorarbeit nicht auffindbar ist, hat ihr, so scheint es, selbst keine allzu große Bedeutung zugemessen, sonst hätte er wenigstens noch ein persönliches Exemplar. Er wird schon wissen warum.

    Bartsch, dessen Doktorarbeit nicht auffindbar ist, hat ihr, so scheint es, selbst keine allzu große Bedeutung zugemessen, sonst hätte er wenigstens noch ein persönliches Exemplar. Er wird schon wissen warum.

    Auf die Anfrage eines Bürgers antwortete er, dass seine Doktorarbeit mit dem Titel „????????????????? ????????? ? ???????? ?????????????? ???????????????? ?????????“ nicht auffindbar sei und die Akademie nicht mehr existiere. Er fand es nicht einmal der Mühe wert dem fragenden Bürger den Titel auf deutsch mitzuteilen, der da lautet: „Verteilungsverhältnisse unter den Bedingungen einer Intensivierung der sozialistischen Wirtschaft“.

    Die Nichtnennung des deutschen Titels, ist schon eine Unverschämtheit für sich.
    Es wäre sicher spannend zu lesen, was der Kommunist Bartsch hier an wissenschaftlichen Erkenntnissen gesammelt und produziert hat. Wie erpressbar ist Bartsch, welche Erkenntnisse sind in den Akten des KGB und nun russischen Geheimdienstes?

    Die wissen sicher, wo seine Doktorarbeit ist und wahrscheinlich noch mehr.

    http://deutscheseck.wordpress.com/2011/04/04/von-vroni-plag-zu-hahn-plag-plage-ohne-ende/

  61. Wenn „Doktoren“ heucheln

    Die von Dr. Dietmar Bartsch (Die Linke). Ende Februar zerfleischte er Guttenberg regelrecht im Bundestag. Unter dem ordinären Gejohle seiner Genossen.

    Ausgerechnet Bartsch! Die Frage ist nämlich …

    Hat dieser Dr. Bartsch überhaupt das Recht, Doktorarbeiten Anderer zu bewerten? Ich meine nicht.

    Bartsch kann seine Doktorarbeit nicht zeigen!

    Und plötzlich hagelte es Doktortitel …
    In der DDR konnte an 61 Stellen promoviert werden. Also über 4mal soviel als in der viel größeren Alt-Bundesrepublik. Wohlgemerkt …

    http://www.dietrich-finanz-info.de/?p=481

  62. #78 JeSuis

    Immerhin sind Sie lernfähig,freut mich sehr.

    Allerdings war es noch nie eine gute „Strategie“ seine Schlachter selbst zu wählen.
    Hat ja auch super geklappt in BW,aufgrund des Wahlverhaltens hat sich die CDU endgültig nach links begeben,da sie „rechts“ kein Wählerpotential vermutet.
    Auch Ihr „Erfolg“ JeSuis durch diese „Strategie“.

  63. In Leipzig steht die gute alte Deutsche Bücherei, die man nun Nationalbibliothek nennt, seit 100 Jahren.

    Dort wurde und wird das gesamt dt. Schriftgut aufbewahrt. Auch die Dissertationen.
    Ich weiss das, weil ich dort selbst vor Jahrzehnten Informationen für meine Dipl.-Arbeit gesucht habe.

    Es müsste doch
    Reiner Zufall
    sein, dass ausgerechnet die Diss. von Bartsch, auch von merkel, nicht dort lägen.

  64. Joschka Fischer sowieso:

    Zunächst: ein Verräter seiner Ideale, da vom Linksradikalen Steinwerfer zum fettbäuchigen Vollkapitalisten und Lobbyisten (u.a.für die Pipeline Nabucco).

    Durch seinen Posten als Außenminister legt er langsam sein pazifistisches Grün hinter den Ohren ab, da er in dem Jugoslawienkrieg mit der Bombardierung Belgrads erkennt, dass Gewalt manchmal nötig ist (wenngleich dieser Einsatz völlig unrechtmäßig war) und setzt sich gar heute noch für Kriege ein, etwa gegen Lybien (auch ein unrechtmäßiger Krieg).

    Jetzt trägt er Dr- oder gar Professorwürden, obwohl er nichts anderes als ein – zwar eloquenter – Lump ist…

  65. Frage von Radio Moskau an eine ehem. SED-Parteigenossin:
    „Bedauern Sie es, nicht mehr die SED wählen zu können?“
    Die alte Dame etwas irritiert über die Frage: „Aber wir haben doch die Frau Merkel, die ist doch …“
    ACHTUNG: Das ist doch bloß ein Witz,
    über den sicher nicht nur Frau Merkel nicht lachen kann, andere vielleicht, weil sie es weniger als Witz, denn als Teilrealität betrachten?

    Manche sagen:
    Deutschland (nicht allein) beherrscht nicht das Prinzip der demokratischen 3-Gewalten-Herrschaft, sondern die 4-Gewalten-Mediokratie; in solcher entschiede die darin erste Gewalt, wer was wird und was wahr.

    Wenn dem so sein würde, sollte niemand wundern, so diese Gewalt entschiede, wann einer Professor sein, oder Doktor nicht sein dürfe – was der Anstössigkeit von Betrug auch dann nichts nähme, wenn andere nicht aufgedeckt würden.
    Doch wer sagt denn, ob in einer gedachten Mediokratie nicht auch die Aufdeckung eines Betruges anderer gewollt unterbleiben könnte??

  66. Die Rechten sind zu faul zum Suchen. Die Linken arbeiteten wie die Ameisen, um Guttenberg zu überführen. Konservative Internetnutzer rühren keinen Finger, und der klägliche CDU-Anhang recherchiert auch nichts./blockquote>

    Irrtum! In der Linken gilt Denunziantentum viel, da suchen die Blockwarte nach Möglichkeiten andere zu denunzieren. Und sie können sich sein, daß man ihnen die Schulter wohlwollend tätscheln wird. Rechte runzeln da eher die Stirn.

Comments are closed.