Ja, wer wohl? Bei SPARGEL Online dürfen sich zwei „Pauschalisten“ auf fünf Seiten Gedanken machen, wer die Energiewende bezahlt! In diesem Deppenland Deutschland perpetuieren sich solche Fragen tatsächlich in Endlosschleifen, dabei genügt ein Satz!. Wer wird denn die Energiewende bezahlen? Natürlich der Stromkunde und der Steuerzahler! Wer sonst?

Hören wir dagegen die zwei „Pauschalisten“ Florian Gathmann und Veit Medick im SPARGEL:

Der Strom wird wohl teurer, was zum einen am verknappten Stromangebot liegt und zum anderen daran, dass die Energiewirtschaft die Kosten des Umbaus teilweise auf die Verbraucher umlegen dürfte.

Wieso denn teilweise? Wer ist denn der andere Teil? Zahlt der Kaiser von China, zahlt der Goldesel aus Grimms Märchen „Tischlein deck dich“, zahlt Muttis Ehegespons oder Jürgen Trittin? Wie doof sind die Leute eigentlich? Und wie lange lassen sie sich noch für doof verkaufen? Tut mir leid! Habe das die letzten sechs Jahre bestimmt schon sechzig Mal geschrieben, zögere aber nicht, es sechshundert Mal zu wiederholen.

Alles zahlen die Endverbraucher, die Kunden und die Steuerzahler, seien es LKW-Maut, Lokführer- und Pilotengehälter, die Gleichstellungsbeauftragten und Gender-Kommissariate, die Griechen-Milliarden, die Krötentunnel, die Feinstaub-Plaketten, die Windmühlen, HartzIV, die Integrationshilfen, die Boat People aus Lampedusa, die Drogenkuren und Intensivtäter, die Hamas-Subventionen und die für das Solarauto und die Heranführung der Türkei an die EU, die Asylanten, den neuen Merkel-Airbus, die Knäste und ihre Psychologen, die Moschee in Marxloh, den Kachelmann-Richter, die Polizei in Neukölln und Gorleben, das asoziale Gesockse in Friedrichshain, die abgebrannte S-Bahn in Berlin, die tausend Studien über Gentechnik und ungesunde rote Rüben. Alles, einfach alles, zahlen die betreffenden Kunden und die Steuerzahler. Wer denn sonst?

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Sehr guter Kommentar. Wo bitte kann ich dieses geniale T-Shirt mit Merkels Logo bestellen. Yes we pay! Weil wir Deutsche sind.

  2. ich kann mich nur anschließen. Ich hätte auch gerne so ein T-Shirt. *Argh* auch wenn das Merkel Logo drauf ist.

  3. aber mal ehrlich, es gibt wirklich leute die denken das zahlt der staat (der druckt das geld ja) und die wundern sich dann das es steuererhöhungen statt senkungen gibt… vom selben schlag sind die leute die sich fragen warum nicht alle so „schlau“ sind und „harzen“, der staat und das volk sind in deren welt zwei völlig voneinander unabhängige dinge.

  4. ZU DUMM DAS MERKEL DEN ATOMKÖDER VON DER FDP GESCHLUCKT HAT OBWOHL DAS NICHT IHRE SCHULD WAR. DIE GRÜNSOZIALISTEN LACHEN SICH JETZT TOD!

  5. Hallo,
    ich habe immer wieder den Eindruck das ein Teil der „Wähler“ in diesem Land, auch Bürger genannt einen Defekt in seinem Denkapparat hat. Natürlich bezahlt alles und jedes der Verbraucher. Sicher es gibt da Geber und Nehmer. Der Nehmer ist z.B. der Harzer4 und die so genannten Zuwanderer in unsere Sozialsysteme. Der Geber ist immer der der an den Staat Steuern und Abgaben zahlen muss, also der Arbeitnehmer und Unternehmer. Der Nutznißer kann Z. B. der Aufsteller einer „WINDMÜHLE“ sein oder DER ERZEUGER von noch abartiger Ernergieerzuegung über Solarzellen.
    Der große Knall kommt wenn es an das Bezahlen der Energierechnung geht. Da wird dann den Traumtänzern ein Licht aufgehen: Der Strom kommt zwar aus der Dose aber das Geld dafür von seinem Konto. In diesem Fall, vom „Bürger“die Abgabenpflichtig sind. Ich wechsel jedes Jahr meinen Energieanbieter. Z. Z. werden fast nur noch Verträge über 2 Jahre angeboten, mit dem Hinweis auf die Kostenentwicklung auf das zweite Jahr. Wer da böses denkt liegt da sicher richtig.

  6. #6 WahrerSozialDemokrat (02. Jun 2011 21:16)
    „Ob es mal ohne Bedenkenträger geht???“

    Wüsste nicht, warum man ihm in diesem Fall nicht zustimmen sollte. Ist aber auch ein sehr dankbarer Allgemeinplatz 😉
    Wer bis heute noch nicht geblickt hat, dass Kunden und Steuerzahler immer die Dummen sind, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

  7. Die grünlinke Deindustrialisierungsfront hat sich ein hübsches Feindbild zurecht gezimmert:

    die Stromkonzerne sind gross, reich und böse aber vor allem reich. Und da die ja so reich sind wird uns die „Energiewende“ auch überhaupt nichts kosten. Wir nehmen das alles von den Reichen wie Robin Hood.

    Und dann werden wir den Strom aus kleinen, niedlichen, basisdemokratischen und dezentralen Stadtwerken beziehen, die klein, arm und harmlos sind.

    Die Stadtwerke sind die größten Beutelschneider.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mainova

    Die Mainova AG steht wie viele andere Energieversorger in der Kritik, ihre marktbeherrschende Stellung auszunutzen, um überhöhte Preise zu fordern. Seit 2007 läuft ein Kartellverfahren in Hessen, in dem die Landeskartellbehörde festgestellt hat, dass die Wasserpreise 37 % zu hoch seien; der entsprechende Bescheid der Behörde erwuchs jedoch nicht in Bestandskraft und entfaltet keine Rechtswirkungen. 2005 hatte der BGH festgestellt, dass die Mainova unzulässigerweise Mitbewerbern den Zugang zu ihrem Stromnetz verwehrt hatte.

    PS:
    Merkel-Ferkel-T-Shirt inkl. Maske wie bei den französischen Aktionstagen wär ein Verkaufsrenner.

  8. Der einzig RICHTIGE Kommentar ist:

    die CDU wird ihre „Energiewende“ mit einer mind. 8-jährigen Abstinenz von der REGIERUNGSVERANTWORTUNG bezahlen…

  9. #1 daddy0 (02. Jun 2011 21:03)

    Sehr guter Kommentar. Wo bitte kann ich dieses geniale T-Shirt mit Merkels Logo bestellen. Yes we pay! Weil wir Deutsche sind.

    Ich bin auch Deutscher, zahle das aber nicht!

    Strom monatlich umgerechnet ca. 8,00 Teuronen.

    Zigaretten die Stange ca. 6,00 Teuronen.

    Öko-aber-nicht-logisch-Steuer? Hamma nich.

    Usw. Weiterhin viel Vergnügen beim Ali-Mentieren!

  10. @ kewil

    Die Gedankenlosen werden es nie kapieren.
    Dafür sorgt schon unser linkes Schulsystem.
    Hoffentlich bleibst DU uns noch jahrelang treu und gesund.

    Kewil der Unermüdliche 🙂

  11. Nachdem jetzt in D ein paar KKWs abgeschaltet wurden und weitere Abschaltungen in Planung sind, und auch in CH das Ende der KKWs mindestens von der Regierung geplant ist, warte ich mal einen recht kalten Winter ab. Dann wird es garantiert knapp mit dem Strom in Europa, weil die vorgesehenen Kohle- (Kombi) Gaskraftwerke, Speicherkraftwerke inklusive leistungsfähigeren Stromnetze nicht so schnell stehen werden.

    Wenn dann vielleicht für einen Tag oder so der Strom an gewissen Orten ausfällt und gewisse politische Wahlen vorbei sind, wird sich die Meinung schnell ändern.

    Die Versorgungssicherheit wird dann plötzlich unheimlich wichtig sein. Sie ist es zwar jetzt schon, aber die Öffentlichkeit nimmt sie als (Gott)gegeben selbstverständlich.

  12. Genau Kewil. Zahlen darf der Steuerzahler. Das ist ein altes überkommenes Prinzip, das schon so lange Gültigkeit hat, wie es menschliche Gemeinschaften gibt.
    Dieses Prinzip wird sich nicht ändern. Das einzige was sich geändert hat ist, dass wir, d.h. der Wähler, bestimmen wer unser Geld auf den Kopf hauen darf.
    Früher bestimmte das der Häuptling, der Pharao, der König, Kaiser oder so.
    Dafür sind wir in der Entwicklung schon ganz schön weit gekommen.
    Wer ein System kennt, das Grundprinzip zu ändern, möge sich melden. Ich wäre begeistert.

  13. Zahlen werden die „Migranten“.

    Denn wir werden sie nachhause schicken müssen. Wenn wir nicht mehr genug Strom haben, muss er eingeteilt werden.

    Die Industrie, besonders die Autoindustrie wird jetzt schon beginnen abzuwandern. Russland, Rumänien bieten Absatzmärkte, Rohstoffe,Arbeitskräfte und Energie im Überfluss.

    Wo ist der Kontaktbutton hin?

    Neue Terrorwarnung gegen Deutschland:

    http://www.focus.de/politik/ausland/afghanistan/videobotschaft-neue-terrordrohung-gegen-deutschland_aid_633528.html

  14. #19 unrein (02. Jun 2011 21:45)

    Legger Deerns ❗
    Die hätten ihre Männer bestimmt glücklich gemacht.

  15. In diesem Deppenland Deutschland

    Danke, Kevil, dass du das „Deppenland“ endlich öffentlich gemacht hast!

  16. #4 Grummel (02. Jun 2011 21:10)

    Strom kommt aus der Steckdose;
    Geld kommt aus der Kasse.

    Wie einfach die Welt sein kann!?

  17. Ja,wer bezahlt denn jetzt die Energiewende?

    Kommt mir vor wie ein Zechgelage in der Kneipe, bei dem niemand weiß, wer am Ende die Zeche zahlen soll.

    Erst die Energiewende herbeischreiben und dann hinterher einen auf ökonomische Vernunft machen…..

    So sind sie und so waren sie schon immer, die Sozialisten- bigott bis ins Mark ihrer Knochen.

  18. Möchte mal gerne wissen, wenn die Luxus-Öko-Herrschaften vom Rotweinäquator für die neuen Engergien auf die Hälfte ihres Wohlstandes verzichten müssten, ob sie dann auch noch für die Energiewende wären? Ich glaube nicht!
    Es ist ja immer einfach, wie in der Bonner Südstadt z. Bsp. sich den „Atomkraft nein Danke“-Aufkleber auf den dicken Familien-Van zu kleben und schön das Leben mit Öko-Strom im Gründerzeit-Haus zu verbringen.

  19. #28 Jeremias (02. Jun 2011 22:07)

    Für die Mophamedaner die in D leben ist es so.

  20. ….Deppenland Deutschland

    als Ergebnis der 68-ger (V)Erziehung. Jetzt lässt sich das verblödete Volk durch ex-kommunistischen Kader* einfacher manipulieren.
    * – siehe den Werdegang und Umfeld (Seilschaften) unserer „Superkanzlerin“ in letzten Ausgaben der Jungen Freiheit.

  21. Verrückt, jeden Tag eine neue Schreckensmeldung!Ich sehe mich schon in ein paar Jahren, wie ich mit meinen Kindern (sind erst in Planung)schön bei Kerzen, Kartoffelsuppe und Spinnrad die Abende verbringe. Back to the roots… 🙁

  22. #33 Chopin (02. Jun 2011 22:26)

    Häte einen Vorteil: endlich wieder Zeit für die Kinder zu haben und für die Erziehung.

  23. #11 unrein (02. Jun 2011 21:33)

    Besser wäre ein Rettungsschirm mit vielen EURO-Noten-und Münzen aufgemalt, darüber das Konterfei der Merkel mit dem Satz drunter: „Mein Rettungsschirm!“

    Und das kommt der Realität sehr nahe. Denn hinter dem EURO-Rettungs-Schirm versteckt sich Frau Merkel. So steht nicht jeden Tag in den Medien: „Frau Merkel bürgt für den 120-Milliarden-Kredit für Griechenland. Frau Merkel bürgt für den 80-Milliarden-Kredit für Irland. Frau Merkel bürgt für den 40-Milliarden-Kredit für Portugal. Frau Merkel bürgt für den …-Milliarden-Kredit für Spanien.“
    Nach dem Sommer würden die Medien schreiben: „Frau Merkel überweist 200 Milliarden nach Griechenland. Frau Merkel überweist ….. Milliarden ….“
    Der EURO-Rettungs-Schirm schützt nur Frau Merkel. Alle anderen werden nass.

  24. Vielleicht muss es erst ganz schlimm kommen, damit es besser wird.

    Erst wenn der Steuersatz auf 124% geklettert ist, erst wenn die Krankenkasse 1200 € im Monat beträgt, erst wenn der Strom 50 ct/kWh kostet, dann werden ihr sehen, dass linksgrün Euch verarmt hat!

    1914 haben die Deutschen „hurra!“ geschrien und sind in die Urkatastrophe marschiert, 100 Jahre später marschieren sie mit „hurra“ in den Stromausfall!

  25. Wieder einmal ein Versuch von Kewil, den Leuten 1+1=2 zu verklickern.
    In der Ingenieurswissenschaft rechnet man staendig mit der Kontinuitaetsgleichung, grob was irgendwo rauskommt muss dort auch rein gegangen sein.
    Jedes Kind kennt das.
    Gibt aber auch das Vogel Strauss Prinzip, also Realitätsverweigerung.
    Der Strauss wird dann den Kopf aus dem Sand der Mainstream Medien ziehen, wenn ihm der Bürzel ordentlich brennt.
    Dann ist die Zeit gekommen, ordentlich Knete zu machen und seine Gold/Silberbestände in Sachwerte zu wandeln.
    Sowas managed man am besten aus dem Ausland.
    Jede Kriese beinnhaltet Chancen, ja so ist das.

  26. Warum hacken so viele auf Kewil herum?

    Mein Energieversorger hat mir mitgeteilt, daß zum 01.07.2011 die kWh um 3,9 cnt teurer wird. Wie üblich in diesem unseren Lande, wird mit einer angekündigten Verteuerung an anderer Stelle etwas verbilligt, bei mir der Grundpreis gesenkt.
    Hochgerechnet auf meinen jährlichen Verbrauch (wenn der bleibt wie in 2010), werde ich ca. 30,-€ mehr bezahlen müssen.

    guude ts

  27. # Eurabier :
    YO, so sehe ich das auch wenn ich die ganzen Ökodeppen in der Nachbarschaft mit Atomkraftneindanke-Aufkleber und Fahnen sehe.
    Sehr praktisch wären nebenbei ein paar Totalstromausfälle.
    Schade nur das mich das ebenso betreffen wird, denn ICH werde das nicht verdient haben !

  28. … habe mir gerade vor Wut wieder mal in die Hose gemacht.

    Ja, wir Steuer-Trottel zahlen das alles, scheinbar noch mit Vergnügen.

    Erstaunlich ist, dass ein Volk, das ich mal für recht aufgeklärt und einigermaßen intelligent gehalten habe, diese dreiste Mega-Abzocke scheinbar noch nicht mal im Ansatz erkennt.

    Hauptsache, die albernen „Atomkraft nein danke“-Fähnchen wehen fröhlich bunt im Wind …

  29. Nachtrag:

    Hier in Deutschland werden natürlich nicht die Lichter ausgehen (auch in einem harten Winter nicht), denn wir sind ja in einem europäischen Energieverbund.
    Die fehlende Leistung wird einfach (noch) teurer aus den Atomkraftwerken der Nachbarländer zugekauft.

    Deshalb meine Idee!

    Wind- und Sonnenstrom werden in Summe erfasst, und gegengerechnet gegen den Verbrauch der Ökostrom-Habenwoller. Liegt die Erzeugung niedriger als der jeweilige Verbrauch, werden Teile der Stromverbraucher (aber ausschließlich die Bezieher von Ökostrom) abgeschaltet. Ja ja, sowas ging schon früher mit Rundsteueranlagen, und geht heute noch besser per Internet.

    Dann müßten wenigstens nur diejenigen leiden, die das Unheil gewollt haben.

    guude
    ts

  30. Hi kewil.

    Eigentlich würde ich Dir gerne schreiben das ich Deinen Stil und Deine Art die Dinge Bitter auf den Punkt zu bringen Gern mag.

    Ich habe vor einer Woche einem „Linienorientierten“ PI-Aspiranten von unserer Seite erzählt. Er hat sie sich angesehen. Dann hat er abgewinkt und gesagt „Das ist mir viel zu Heftig.“

    Auf meine Nachfrage hatte er mir 2 Deiner Artikel genannt und sich über die Plattheit des Artikels und über die entsprechenden Kommentare beschwert.

    Sicher eines der Kommentare die er las könnte meines gewesen sein.

    Eine Bitte kewil:

    Du hast es Kapiert. Du weißt sehr viel darüber warum unsere Zukunft „Ungewiss“ ist.

    Aber hast Du schon mal darüber nachgedacht das „fact-fiction“ Kreisklasse war und Du jetzt Bundesliga spielst?

    Meine es nicht Kontra, sondern Kritisch.

    LG
    P.B.

  31. Da eine Mehrheit der Deutschen laut Meinungsumfragen (vorausgesetzt man kann denen trauen) für den Atomausstieg ist, haben sie auch nichts Besseres verdient als hohe Strompreise. Ich gehe aber davon aus, dass wenn die Umfrage gelautet hätte „Sind Sie für den Ausstieg aus der Atomkraft und bereit, dafür deutlich höhere Preise in Kauf zu nehmen“ ganz andere Ergebnisse rausgekommen wären.

  32. Nach der grünen Waldsterben-Lüge, der Migrationslüge, der “Ihr müsst nur die deutsche Sprache lernen” (und dann ist alles gut) Lüge, der gigantischen Klima-Lüge, der Fukushima-Lüge nun die
    “sichere, verlässliche und wirtschaftliche Energieversorgungs-Lüge” (durch erneuerbare Energien).

    Übrigens, die “sicherste” und am wenigsten unfallträchtiste Energie-Versorgung ist die der AKW´s!”

    Aber unabhängig davon sollte der/die interessierte
    KommentatorIN dies mal zur Vermehrung der Ein- und Ansichten lesen:

    Dr. Großmann (RWE) – Klartext zur Energie-Ideologie…äh Energie-Politik:

    Frage: Wäre die Energiewende bis 2021 zu schaffen, wie von der “Ethikkommission” vorgeschlagen?

    “Man kann alles Mögliche schaffen, wenn man die richtigen Rahmenbedingungen setzt und gewisse Konsequenzen akzeptiert. Was ist unsere Energieversorgung im Moment? Die besteht zu 17 % aus Erneuer baren. Diese 17 Prozent werden zu Kosten erzeugt, die im Schnitt viermal so hoch sind wie der Börsenpreis für Strom. Sie wissen, dass diese Erneuerbaren nicht Marktkräften unterliegen sondern gesicherte Einspeisevergütungen haben, die zum Teil extrem hoch sind.
    Nehmen wir an, die Kilowattstunde Kernenergie, die unter 3 Cent liegt, wird ersetzt durch die Kilowattstunde Fotovoltaik, die 38 Cent kostet, das zwölffache, dreizehnfache. Das könnten Sie naiv als Summenrechnung machen und trotzdem sind Sie damit falsch, denn (…) die Kernenergie bietet gesicherte Leistung ist, die können Sie abrufen zu Tag und Nacht, ob’s gewittert oder die Sonne scheint, ob Wind bläst oder nicht.

    Wir können nicht einfach kWh durch kWh ersetzen. Sie müssen dazu noch zur Netzstabilisierung Kraftwerke laufen lassen. Sie müssen um Photovoltaik abzusichern, praktisch 100 % der Leistungen standby haben, bei Windenergie etwa 80 %. Das muss der der das Netz betreibt beistellen. Diese Kosten kommen noch dazu.” (….)

    http://www.deutschlandwoche.de/2011/05/19/dr-jurgen-grosmann-rwe-klartext-zur-energiepolitik/

    Die erneuerbare Energien Lüge – 13 Energiewende – Märchen – Teil 1 und 2
    Seit dem 17. März 2011 importiert Deutschland im Mittel täglich eine Energiemenge von durchschnittlich 45 Millionen Kilowattstunden (KWh)!!

    überwiegend aus Frankreich und Tschechien, aber auch aus Polen und der Schweiz. Das ist überwiegend Atomstrom. Die Betreiber dieser Kraftwerke orientieren sich für ihren Abgabepreis an dem Niveau der Strombörsen – und der liegt um rund 50 Euro pro 1000 KWh über den Kosten der stillgelegten deutschen Kernkraftwerke. Damit zahlen die Deutschen seit dem 17. März täglich gut 7 Millionen Euro mehr für ihren Stromverbrauch.
    Die ausländischen Atomkraftwerke zahlen ihre Steuern nicht in Deutschland, auch nicht die Brennelementesteuer.

    http://www.science-skeptical.de/blog/dreizehn-energiewende-marchen-teil-1/004727/

    Uns Angie (im Schulterschluß mit Linken und Grünen) schafft das, was der Morgenthau-Plan nicht geschafft hat, die De-Industrialisierung Deutschlands und die Transformation der einstigen Forschungs- Wissenschafts- und Technik-Nation in einen 3. Welt-Staat.

    Wer wissen will wie die Zukunft Deutschland´s als “Turd World Staat” (Scheißhaufen Staat) aussieht, sollte sich mal einen “Abenteuer-Urlaub” gönnen und einen “Bummel” durch die für den Islam bzw. das Groß-Osmanische Reich eroberten, einschlägigen Ghettos äh..Stadtviertel in Berlin oder Duisburg (oder Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München usw., usf.) machen.

  33. #45 KDL (02. Jun 2011 23:23)

    „Da eine Mehrheit der Deutschen laut Meinungsumfragen (vorausgesetzt man kann denen trauen) für den Atomausstieg ist, haben sie auch nichts Besseres verdient als hohe Strompreise…“

    ———————————————–

    Genau so ist es ! Wer nicht hören will muss fühlen.

    Und wieder ein ausgezeichneter Artikel mit ordentlich Tacheles- Potential, der einen zum Haare raufen treibt. Aber die Realität ist nunmal kein blinder Spiegel und auch nicht seitenverkehrt.

    Übrigens: jeden Tag ein geballter Kewil, und die Woche ist gerettet ! 😉

  34. Na ja, anders kann es zumindest bei vom Staat verordneten (insofern passen die Pilotengehälter auch nicht so recht in die Aufzählung hinein) Ausgaben ja auch nicht sein.

    Umso alberner ist es natürlich, daß man uns erzählen will, es wäre anders. Selbst wenn die höheren Kosten für den Strom teilweise auf die Gewinne der Konzerne drücken würden, würde das die Gesamtgesellschaft schädigen. Es sei denn man meint, der (immaterielle) Nutzen für die Gesellschaft sei größer als der entstehende materielle Schaden.

  35. #43 Peter Blum (02. Jun 2011 23:14)

    Bei einem andern Artikel nachdenkenswert, aber wer will, findet auch immer etwas zum Verweigern. Und wenn es nur ein hüpfendes Komma ist…

    Damit mein ich nicht dich!

    Ich sag es mal ganz platt:

    Wenn Kewil ein Problem ist, habt ihr das wirkliche Problem nicht erkannt!

    Und manchmal würde ich ihm auch gerne in den Arsch treten! Das ist aber der Witz bzw. die Erkenntnis dabei!

    Und ich weiß, wir müssen alle schonend heranführen, aber hallo, das machen Islam, Politik und Medien genug…

    Und ich weiß, wir sollen uns auf eins konzentrieren, während uns dabei alles andere trennt? Und wir uns noch nicht mal über Ursprung und Annahme, geschweige Ziel verständigen können? Und der Zeitgeist als Selbstverständlichkeit das Diktat vorgibt?

    Aber eins weiß ich wirklich, alleine und einsam wird es nicht funktionieren und auch nicht mit Träumereien und Verleugnung! Mit Einigkeit, Recht und Freiheit haben wir eine Chance, dessen muss sich jeder bewusst werden, egal wo er steht oder wo er hin will! Und sie natürlich auch. 😉

    Doch dazu gehört die verlorene Tradition wieder zu entdecken. Unsere Familie ob Klein oder Groß!

    Für Gott und Vaterland zum Schutz der Familien!

    R.A.D. – Verrat an unseren Deutschen Vorfahren – Zensierte Fassung
    http://www.youtube.com/watch?v=fOLVJXniaoQ&feature=channel_video_title

  36. Fehlt in der Strom Debatte so ein Typ wie Anwald Schwenn im Fall Kachelmann.
    Einfach mal danach auf http://www.youtube.com googlen.

    Der Erntefaktor bei Windkraft Anlagen, also wieviel Energie muss aufgewand werden um eine Anlage zu erstellen + unterhalten, verglichen mit der Energieausbeute während der Laufzeit war wärend meines Maschinenbau-Studiums (1996) kleiner=1.
    bei Solarenergie ist das weniger.
    Zu deutsch, die Anlagen produzieren in ihrem „Leben“ weniger= viel Strom, als zu deren Herstellung benötigt wurde.
    Mag sich im Fall von Windkraft geändert haben.
    Wenn ich google liegt der Erntefaktor mittlerweile bei Windkraft im Bereich 19-48.
    Technisch ist das gigantisch, minimal 19 * mehr Ausbeute innerhalb von wenigen Jahren.
    Rein technisch halte ich das für unmöglich.

    Nur wenn ich grob vorgebe, dass der Wert des Ökostroms aus solchen Anlagen nicht 4 sondern 40 cent pro KW beträgt, und ich damit faktoriere, kann ich auf solche Steigerungen kommen.

    Windkraft Anlagen sind technisch auffwändig, gigantische Betonfundamente, Verschleiss infolge mechanischer Belastung-im Meer auf Plattformen noch schlimmer, sau teuer in Herstellung wie Wartung.

  37. Emüdend ,traurig aber ja ,auch nicht zu ändern .Wir werden doch nicht aufmüpfig oder gar pampig wegen solchen Marginalien.Klar zahlen wir das ,wir zahlen auch für grüne falsch beschuldigte Gurken ,nichtbegangene Morde,Naturkatastrofen,dummgeile Pfaffen,unfähige ,käufliche Propagandisten(Medienschaffende) ,Kriege in demokratieresistenten Drogenstaaten,für frühverrentete Helenen,vergewaligende ägyptische Botschafter der neuen Zeit,wen vergessen?Michel geh früh schafen ,und steh zeitig auf ,die Welt braucht dein Geld.

  38. #43 Peter Blum (02. Jun 2011 23:14)

    Na das ist doch mal ein Zufall!

    Genau so eine Geschichte hat Israel_Hands zwölf Stunden vorher geschrieben:

    http://www.pi-news.net/2011/06/ole-von-beust-und-seine-first-lady/?wpc=dlc#comment-1489609

    #322 Israel_Hands (02. Jun 2011 11:15)

    Eine Freundin von mir, die ein Anti-Salafisten-Bog betreibt und die ich erst seit Kurzem als PI-Leserin gewonnen hatte, stieß natürlich auf Kewils erste schwulenfeindliche Predigt, worauf sie mir schrieb: “PI ist für mich gestorben.”

  39. #53

    Zitat:
    Sollte der Faktenficker

    Kein Wunder, wenn Geister mit einem solchen Jargon hier herumturnen!

  40. OT

    @ alle: Mal doof in die Runde gefragt: Wer hat eigentlich diesen Brief bekommen, der ihn zur Sozialwahl 2011 berechtigt?

    Irgendwie wurde ich lupenrein demokratisch wohl „vergessen“…

  41. Ach was, das bisschen Geld muss uns unser Grünland doch wert sein.
    :mrgreen:

    Wir werden alle noch richtig kotzen, weil einige Atompaniker durchgedreht sind.

    Aber gut, der Wutbürger hat bundesweite Begrünung gewählt, dann muss er auch zahlen. Hoffentlich noch früh genug, damit sich der begrünte Panikbürger auch noch an die Schuldfrage erinnern kann.

    Nein, es geht nicht um „die paar Öcken“, um welche sich der Strom verteuert, das ist nur die Spitze des zwangsbegrünten Eisberges.

    In der Münchner Prawda TZ war ein richtig böser, weil ungrüner, Artikel zu einer der drastischeren Auswirkungen von unrationalem Wähler- und Regierungsverhalten.

    Mieterverein warnt: Wohnen 50 Prozent teurer

    München – Die Regierung plant ein Energiespargesetz für Häuser – und die Mieter sollen’s zahlen. Experten haben errechnet, dass mit Mieterhöhungen von der in der Spitze 320 Euro pro Monat zu rechnen ist.

    Die Mieter-Anwältin Anja Franz (41) hat so einen Fall am Dienstag noch verhandelt: In der Isarvorstadt, fast am Ufer, will ein Vermieter seinen Altbau sanieren: Aufzug bauen, Keller trocknen und auch zum Klimaschutz Fenster und Heizung erneuern. Die 20 Mieter wohnen seit Jahrzehnten im Haus und zahlen bisher 300 bis 500 Euro im Monat kalt. Dann kommt die Quittung für die Modernisierung: „Teilweise sollte die Miete um 300 Euro steigen – also um 80 bis 100 Prozent!“, sagt die Anwältin des Mieter­vereins.

    So ein Schock könnte bald vielen Münchnern drohen! Der Mieterverein warnt: Die Bundesregierung plant ein Gesetz, nach dem Häuser künftig 80 Prozent Energie sparen sollen – wegen des Atom-Ausstiegs und des Klimawandels. Doch die Kosten für die Modernisierung darf sich der Eigentümer bei den Bewohnern holen. „Da drohen Erhöhungen von 50 Prozent“, warnt die Mietervereins-Chefin Beatrix Zurek. Die Mieter sollen das Klima alleine retten! Schon bisher können Eigentümer pro Jahr elf Prozent der Kosten für Dämmung, Fenster, Heizung und Co. auf die Mieter umlegen – ohne sich an den Mietspiegel zu halten. Künftig sollen die Bewohner in dem geplanten Gesetz noch schlechter gestellt werden.

    I­nstalliert der Vermieter Solarzellen, soll er die Kosten umlegen können, obwohl nur er daran verdient. Außerdem müssten Mieter künftig jede Klima-Sanierung dulden und dürften nicht einmal in den ersten drei Monaten der Bauzeit die Miete mindern. Obwohl sie auf einer Baustelle leben! „Klimaschutz ist ein wichtiges Ziel“, sagt Zurek, „das aber nicht einseitig auf Kosten der Mieter realisiert werden darf.“ Beim Klima-Schock sind sich Mieter und Vermieter sogar ausnahmsweise einig.

    Haus+Grund-Chef Rudolf Stürzer hat die Lage für München durchgerechnet: Derzeit seien von den 570?000 Mietwohnungen 150 000 ganz neu, nur weitere 100?000 energetisch voll saniert, weitere 120?000 nur teilweise saniert. Die übrigen 200?000 Wohnungen vor allem aus den 50er- bis 70er- Jahren seien dringend sanierungsbedürftig, weil sie nach dem Krieg in dürftiger Qualität hochgezogen worden seien und darum umgerechnet im Schnitt 20 Kubikmeter Gas oder 20 Liter Öl pro Quadratmeter Wohnfläche im Jahr verbrauchen. Soll aus dem 20-Liter- ein 10-Liter-Haus werden, müsse der Eigentümer eines Hauses mit zwölf Parteien ca. 200?000 Euro in die Hand nehmen. Umgerechnet auf eine 70-Quadratmeter-Wohnung steige die Miete im Monat um 160 Euro! Für ein 7-Liter-Haus, was in Berlin auch diskutiert wird, seien sogar weitere 200?000 Euro notwendig. Die Miete stiege dann um 320 Euro im Monat. Bei einer Miete von bisher laut Mietspiegel 685 Euro, entspräche das einer Erhöhung von 47 Prozent! Und das sind alles durchschnittliche Werte?…

    Natürlich würden die Bewohner auch von der Sanierung profitieren und Heizkosten sparen. Den Effekt berechnet Stürzer so: Statt im Schnitt 84 Euro monatlich vor der Sanierung, zahlen die Mieter danach noch 28 Euro. Der Erhöhung von 320 Euro stünde eine Ersparnis von 56 Euro gegenüber. „Die Kosten werden nicht annähernd kompensiert“, klagt selbst Stürzer. „Das sprengt jede Miete“, warnt Zurek, „und vernichtet jeden bezahlbaren Wohnraum in München!“

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/mieterverein-warnt-wohnen-prozentteurer-1267093.html

    Tja, schon blöd, wenn man sich als begrünter Wutbürger selbst um sein Wohl wählt.
    Das Ganze wird sich logischerweise nicht auf München beschränken, Gesetze gelten bundesweit und die Kostensteigerungen ebenso logisch auch.

    Es sei denn, man ist selbst ein zwangsbegrünender Überzeugungstäter und muss weder für Miete noch für Stromkosten arbeiten, weil man autonomer Staasknetebezieher und Grünwähler aus Überzeugung ist.

    Der Rest kann ja noch etwas mehr buckeln und dafür etwas weniger Freizeit und Wohlstand geniessen, weil er die Kohle für die Umsetzung des neugrünen Morgenthauplanes heranschaffen „darf“.

    Danke auch schön dafür.

  42. Ach so….wer als Kleinhäusler die Kosten für die gesetzlich vorgeschriebene Zwangsmodernisierung nicht aus der Kaffeekasse stemmen kann, wird sein Häuschen wohl verkaufen müssen.
    Und das mit Sicherheit weit unter Wert, weil der „Wert“ eines Hauses durch diese vorgeschriebenen Umbaumassnahmen neu definiert wird: Ein Haus ohne Umbau ist nichts wert.

    Aber wozu braucht man als Normalbürger schon ein eigenen Haus oder ne eigene Wohnung?
    Eigentum ist kapitalistisch.

  43. YES WE PAY! ist gut (als Spruch, meine ich 🙂 )

    Leider zeigt die Merkel dazu auf dem T-Shirt kein strahlendes Lächeln. Wäre passender.

  44. Macht euch keine so großen Sorgen, das Volk wird wieder mehrheitlich vernüftig werden, Parteien aber, die etabliert sind,werden von dieser neuen Vernuft wohl zwangsläufig ausgeschlossen sein….und das ist gut so . 😀

    Gruß

  45. SPD will Atomausstieg im Grundgesetz verankern

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13409359/SPD-will-Atomausstieg-im-Grundgesetz-verankern.html

    „Wenn wir im Grundgesetz festlegen, dass nach 2021/22 der Betrieb von Atomkraftwerken in Deutschland nicht mehr zulässig ist, dann würde der Energiekonsens zu einem echten Gesellschaftsvertrag, der nicht mehr einseitig gekündigt werden könnte“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann…

    ja, natürlich… am besten gleich die Strafbarkeit der Fukushima-Lüge mit rein ins Strafgesetzbuch: Wer leugnet, dass die Kernschmelze in Japan 20.000 Menschen getötet hat, wird mit Gefängnis nicht unter 5 Jahren bestraft…

    Was könnte man noch so alles im Grundgesetz verankern™…? am besten was, was dann gleich ab 1.7.2011 in Deutschland nicht mehr zulässig ist – bitte um Vorschläge!

  46. #57 nicht die mama (03. Jun 2011 00:57)

    Das hat doch System. Was unsere Regierung abzieht, ist an Perfidität einfach nicht mehr zu überbieten. Schon Hartz IV ist ein widerwärtiges, rot/grünes Enteignungsgesetz, von dem nur Dahergelaufene und Berufsarbeitslose profitieren.
    Mein Vater hat fast 40 Jahre gearbeitet. Mit 59 hat man ihn auf die Straße gesetzt. Natürlich hat er in dem Alter keine Stelle mehr gefunden (und das als Maschinenbauingenieur, Stichwort: „Fachkräftemangel“). Nachdem das Arbeitslosengeld eingestellt wurde, hat man ihm Hartz IV verweigert, weil sein Haus zu groß wäre (normales Einfamilienhaus, nichts Luxuriöses). Da haben diese Ratten doch tatsächlich gefordert, dass er sein Haus, in dem er über 30 Jahre gelebt und 3 Kinder großgezogen hat, verkaufen soll, und erstmal von dem Erlös leben muss, bevor es überhaupt Kohle vom Staat gibt. Nach ner Gerichtsverhandlung und nachdem meine Geschwister und ich ihren Zweitwohnsitz bei ihm angemeldet hatten, konnte er es doch noch behalten. Ich will mir aber gar nicht ausmalen, wie viele Deutsche, die ihr Leben lang gearbeitet haben, nicht in der Lage waren sich zu wehren und alles verloren haben, was sie sich mühsam aufgebaut haben. Und irgendwelche Asozialen, die nie eingezahlt haben, kriegen es hinten rein gesteckt und werden noch vom Amt gehätschelt.
    Mit denen hatte mein alter Herr aber auch nichts zu Lachen. Die haben ihn erstmal in blödsinnige Umschulungsmaßnahmen gesteckt, wodurch eh nur Steuergelder verbrannt wurden. Und dann gab’s noch die obligatorischen 1-Euro Zwangsmaßnahmen, die ihn zum Straßenkehren und Küchendienst verdonnern sollten. So ne Scheiße ziehen die mit nem 60-Jährigen ab, der 30 Jahre am Reißbrett stand und dadurch unter akuten Rückenbeschwerden leidet. Um dann nicht mehr auf Hartz-Niveau leben zu müssen, ist er mit 62 in Rente gegangen. Natürlich mit erheblichen Abzügen. Da krieg ich echt nur noch das Kotzen.

    Sorry für die lange Schimpftirade, aber wenn ich sehe, wie hier alles vor die Hunde geht und von den Verantwortlichen nie jemand zur Rechenschaft gezogen wird, brennen bei mir einfach alle Sicherungen durch.
    Den Leuten geht es aber scheinbar noch viel zu gut. Wer bei den jetzigen Zuständen immer noch die Verursacher wählt und nicht auf die Straße geht (davon schließe ich Anti-AKW-Demos explizit aus, dafür finden sich komischerweise immer genug Deppen), hat es meiner Meinung nach verdient, dass dieses Land den Bach runtergeht.
    Ich wünschte nur der Zusammenbruch würde eher kommen, damit man wenigstens für einen gescheiten Neuanfang sorgen könnte, bevor hier alles zu spät ist.

  47. #63 Heinz Peter (03. Jun 2011 03:36)
    @
    Dein Wurausbruch ist nur zu gut zu begreiefen, denn er sollte noch stärker erfolgen, dein Beispiel mit dem Haus deines Vaters zeigt es deutlich, die Verachtung sollte aber verstärkt Rot-Grüne Wähler treffen die die Faschisten 1998 in die Regierungsämter wählten. gut die Anderen sind auch nicht das Gelbe vom Ei, aber wenigstens keine Migrantenjunkies. 😀
    Aber zum wählen empfehle ich seid Jahren niemanden mehr, der etabliert ist, oder war….[…] … 😈

    Gruß

  48. Dein Wutausbruch und begreifen…natürlich…sorry…kleiner Systemfehler war da ..! :mrgreen:

  49. Wenn es dieses Angela-T-Shirt irgendwo zu kaufen gibt – muss ich haben!

  50. Schade, T-Shirt unverkaeuflich: ich gehoere jedenfalls nicht zu denen, die mit einer Kapuze rumrennen. Wie waer es denn mit ner Wollmaske dazu?!

  51. @18 theshowmustgoon

    Z.Zt nimmt der Staat dem durchschnittl. Steuerbuerger von einem eingenommenen Euro 72ct wider ab. Das hat mit dem „Zehnten“ aus dem Mittelalter nichts mehr zu tun…

    Ach, und nochwas: erklaere mir doch mal den Unterschied zwischen Prinzip und „Grund“prinzip.

  52. #68 what be must must be (03. Jun 2011 05:17)

    Ohne Kapuze? Das war mein zweiter Link, siehe

    #26 Stefan Cel Mare (02. Jun 2011 21:59)

  53. Wie läuft eigentlich so ein Ausstieg ab?

    Kompensation mit Kohle- und Gaskraftwerken, unterstützt von importiertem franz. Atomstrom?

    + Zwei, drei „Alibi-Windparks“?

  54. Die kriegen doch kein einziges neues Kraftwerk gebaut, da hagelt es doch 10 Jahre Einsprüche! Das gleiche bei den neuen Stromleitungen! Im Endeffekt kann es nur auf Atomstromimport rauslaufen.

  55. Der Pulli-Aufdruck ist genial!

    YES we pay!

    „Deutschland zahlt ALLES“

    „Wer zahlt, schafft an!“

  56. @ 72 kewil (03. Jun 2011 06:56
    … Die kriegen doch kein einziges neues Kraftwerk gebaut …

    Dafür will Weißrusland mit Hilfe Russlands ein AKW an der Grenze zu Litauen bauen. Die entsprechenden Verträge wurden kurz nach dem Erdbeben in Japan Mitte März unterzeichnet.
    Nun braucht Lukaschenko nur Geld von IWF.

    Erste Stromlieferung: Jahr 2017.
    Abnehmer: Westeuropa.

    Bald werden Bauer aus Weißrusland für Stromlieferungen in die EU die Verantwortung übernehmen. Schöne, heile Welt bahnt sich da nicht weit von uns an.

    P.S.
    Ich mag Dein Hardcore–Augenöffner-Still sehr.
    Die Wahrheit darf nicht verschwiegen werden.

    Wem die Wahrheit zu hart ist, der sollte auf weichere Drogen-Medien umsteigen, etwa auf Spargel-Online.

  57. @ #61 unrein (03. Jun 2011 03:01):

    Aus Sicht der SPD ist es nur konsequent, jetzt ein „Nein“ zur Kernenergie für alle Zeit (bzw. bis zum Crash des Staates) ins Grundgesetz schreiben zu wollen.

    Die Merkel-Regierung springt schließlich derzeit über jedes Stöckchen, das ihr von links-grüner Seite hingehalten wird, schließlich träumt sie von einem „Konsens“. Nicht Bestandteil dieses „Konsenses“ sind dabei freilich die Zweifler am Ausstieg bzw. an der Ausstiegs-Hektik. Dazu gehört auch ein wesentlicher Teil der (ehemaligen?!) Anhängerschaft der Unionsparteien.

    Mit einer solchen Anti-Kernkraft-Festlegung im Grundgesetz würde man auch gleich die Warnung von Friedrich Merz gleich wieder in die Tonne treten (danke für den Link @ #73 kewil):

    In Wahrheit hat die Suche nach Antworten gerade erst begonnen. Auf der Basis unseres heutigen Wissens kann man keine Entscheidungen treffen, die das Leben von Generationen von Menschen beeinflussen werden – und deren Folgen eintreten, wenn vermutlich keiner der heute verantwortlichen Politiker mehr im Amt ist.

    Eben weil ich keinerlei Vertrauen mehr in so etwas wie Vernunft bei der Regierung habe, halte ich es für wichtig, dass alle Ausstiegs-(Tempo-)Skeptiker gegen den Grundgesetz-Plan der SPD öffentlich Protest erheben. Wenn wir es nicht tun, wird es keiner tun!

  58. #10 Moralist
    Wer interessiert sich denn für die CDU?
    Die ist seit langem nur noch eine Sozialistische Einheitspartei mit dünnem konservativen Anstrich.
    Wenn wir in Deutschland wieder konservative Politik vertreten haben wollen müssen wir uns Gedanken über neue Bewegungen machen.
    Die Freiheit, BIW, und die PRO’s sind auf einem guten Weg.
    Noch fehlt der richtige Biss.
    Aber was in Holland, in Österreich und in der Schweiz geht, klappt vielleicht irgendwann auch in Deutschland.
    Dazu muß aber sicher der Leidensdruck der konservativen Wähler noch viel stärker werden.

  59. @80: Was in unserem Land leider fehlt, ist ein TV-Kanal ala FOX News. Die Medien sind dermaßen grün-links in ihrer Gesamtheit, daß das Volk gar nicht anders denken KANN. Da muß es erst so schlimm kommen, daß es dann fast zu spät ist.

  60. Liebe Redax, Liebe PI-Fanten,
    ich habe keine Kraft mehr.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Mitschreiber

    diese Nachricht betrifft den Bericht über den Iman Bajrambejamin Idriz und den Bericht über Ihn in der “Zeit”, welchen Herr Michael Stürzenberger am 31.05.11 auf PI deriviert und reflektiert hat.

    Ich bin darauf angesprungen, und habe mir den Zeit-Artikel wie auch den Kommentarbereich durchgelesen, welcher mittlerweile (Stand 01.06.11) 57 Seiten und 451 Kommentare umfasst.

    EINE GRUPPE ISLAMISTEN BRACHTE MIT EINER UNGLAUBLICHEN MASCHE DEN KOMMENTARBEREICH
    DER ZEIT ZU DEM IRDIZ ARTIKEL UNTER IHRE KONTROLLE UND DIE ZEIT TUT NICHTS !!!!!!!!

    http://www.zeit.de/2011/20/DOS-Penzberg

    Ich habe mir die Mühe gemacht von ges. auf h. alles erstmal zu lesen. Auf S. 52 bin ich eingestiegen. Ich meldete mich unter dem Nick “Halbgarer Autodidakt” an, um mitzureden.

    Zur Sache:

    Nach eingehender Mühe musste ich feststellen, dass eine Gruppe Islamisten oder/und Irdiz-Kumpanen den Komentarbereich eines der “großen” deutschen Massenmedien zu Ihrem persönlichen Spielplatz umfunktioniert hat.
    2-3, vieleicht mehr Leute benutzen die unterschiedlichsten Niks, treten paralel als

    “Juden”,
    “gläubige Muslime”,
    “radikalere Muslime”,
    “Christen”,
    “Atheisten”,
    “Gutmenschen” aller Coleur,
    “Verfassungsschützer/Gegner”

    auf, und veranstallten dort eine unglaubliche Show um ahnungslose User welche Bereitschaft zeigen sich am Diskurs zu beteiligen, und Irdiz und/oder den Islam/den Koran
    kritisieren, auf eine verwirrend-halbintelektuelle Art und Weise zu zermürben, und den Anschein zu erwecken all diese User seien im “Unrecht” oder seien “Nazis”, mal grob ausgedrückt.

    Sogar User (echte user, wie ich glaube) die Religionswissenschaften studiert haben,
    gaben mit der Zeit auf. Sie glaubten mit “anderen echten Usern” zu diskutieren, die einfach anderer Meinung waren, wobei die Tendenz EINDEUTIG war.

    DIE MASCHE IST SO KREATIV, DASS ES MIR DEN ATEM VERSCHLAGEN HAT.

    Hat ein User einen von Ihnen “festgenagellt” und/oder stellte klare Fragen, werden von anderen “Nicks” völlig sinnlose Monologe und Dialoge eingefügt, die mit den angesprochenen Wiedersprüchen, ja mit dem ganzen Thema fast nichts zu tun haben, welche die Leser verwirren, und dafür sorgen das der Komentarbereich “WEITERLÄUFT”,
    und ein neuer Leser der (wie die Meisten) sich aus Neugier nur die letzte/n 1-2 Seiten durchliest, nicht auf die “expliziten” Sachen stößt.

    Um den Eindruck einer seriösen Disskussion aufrecht zu erhalten, treten diese verschiedenen Nicks scheinbar gegeneinander an, ODER BEZICHTIGEN “ECHTE” User, die “Aussagen tun, welche Ihnen nicht passen” sich mehrmalls unter verschiedenen Nicks einzuloggen und beziehen Diese auf diese Art und Weise in Ihr eigenes Spiel mit ein, und schaffen so noch mehr Verwirrung.

    ALS AUßENSTEHENDER LESER IST MAN NICHT IN DER LAGE DIESES SPIEL ZU DURCHSCHAUEN. MAN MUSS EIN PAAR EIGENE POSTS SENDEN UND DANN DIE REAKTION DARAUF BEOBACHTEN. ERST WENN MAN SICH UNTER DIESEN GESICHTSPUNKTEN DEN KOMMENTARBEREICH ANSCHAUT FÄLLT DER TRICK AUF.

    Die Zeit Redaktion, hat aufgrund häufig wechselnder Moderatoren dieses Threads, keine Übersicht/Ahnung oder tut einfach nur so.
    Es wird nur auf bestimmte “Signalwörter” geachtet, bzw. darauf, dass die Regeln der Pol-Korr. eingehalten werden, und dass, das was gepostet wird wenigstens marginal mit dem Thema zu tun hat. Der Zusammenhang wird den Moderatoren nicht ersichtlich, weil diese vom Thema keine Ahnung haben, und/oder den kompletten Thread nicht gelesen haben oder sie lassen diese Leute einfach gewähren.

    Für den “normalen Leser” der einfach Mal aus Neugier hereinschaut, entsteht zu JEDER TAGES-UND NACHTZEIT DER EINDRUCK, der arme Iman ist ein Opfer des Verfassungsschutzes, der Koran sei die Lösung aller Probleme und wer den Islam “denuziert” denuziert jeden Menschen der sich für einen Befürworter der Meinungsfreiheit hällt,…..u.ä.
    Erst wenn man z.B. die Zeiten der Postings abgleicht bekommt man mit dass der Kommentarbereich dieses Artikels
    ZU JEDER UND-NACHTZEIT VON MINDESTENS ZWEI LEUTEN ÜBERWACHT WIRD.

    Sie nennen sich sokrates Ali Sina oder benutzen jüdische Nicks wie Goldblum o.ä.

    Ersparrt es Euch ALLES ZU LESEN.
    Steigt auf S. 52 mit dem Lesen ein.
    Ich opperierte mit dem Nick
    “halbgarer autodidakt” unter dem ich weniger als 1 Dutzend Posts schrieb, bis ich merkte dass was nicht stimmt, und tiefer grub.

    Hätte ich mir nicht die Mühe gemacht ALLES erstmal zu lesen, wäre mir nichts aufgefallen.

    PROBIERT ES SELBST AUS.
    LEST DIE LETZTEN 5-6 SEITEN UND VERSUCHT DIESE LEUTE AUF BEGRIFFE wie

    “Abrogation”, “Taqia”,
    “Kairoer Menschenrechtserklärung”
    “Forderung nach Unschuldsvermutung für den Iman Irdiz”, bei einer gleichzeitigen “Nazi-Stigmatisierung für alles was nach ERNSTHAFTER Diskussion oder Kritik riecht”.

    festzunageln und wartet ab was passiert.

  61. #11 Ausgewanderter (02. Jun 2011 21:32)

    Ich bin auch Deutscher, zahle das aber nicht!

    Strom monatlich umgerechnet ca. 8,00 Teuronen.

    Zigaretten die Stange ca. 6,00 Teuronen.

    Öko-aber-nicht-logisch-Steuer? Hamma nich.

    Usw. Weiterhin viel Vergnügen beim Ali-Mentieren!

    …………………………………

    Wo leben Sie denn, wenn man fragen darf?
    Ich suche ja auch nach einem Ruhesitz.
    Bei den Preisen bleibt ja nur Afrika oder Südamerika.
    Gott sei dank ist meine Bude schon bezahlt.
    Ich zahle für zwei Personen gut 500€ Nebenkosten im Monat.

  62. #37

    So ist es – nur dass für die „tollen“ Krankenkassenzusatzbeiträge die Facharbeiter-zu-Sklaven-Partei verantwortlich ist

  63. Ich kenne da ein schönes Beispiel:

    Treffen sich jeden Sonntag 6 Arbeiter in der Kneipe und trinken ein Bier.
    Eines Tages sagt einer „Es tut mir leidt aber ich habe keine Arbeit mehr.“
    Da sagt der Wirt zu allen anwesenden:“ Ist doch kein Problem dann legen wir alle zusammen und bezahlen das Bier, eines mehr oder weniger Kostet uns doch nichts.“

    Die Zeit vergeht und Sie treffen sich wieder, da sagt ein weitere Arbeiter „Es tut mir leidt, aber ich habe kein Geld mehr“

    Und schon wieder sagt der Wirt „Na eines mehr oder weniger, kriegen wir auch noch bezahlt.“

    Nachdem sich die Arbeiter wieder trafen und ein weiterer Arbeitslos war, sagte der Wirt „Nun 3 Arbeiter und 3 Arbeitlose, das ganze wird langsam teuer“, aber die Arbeiter zeigten Ihren Guten Willen und bezahlten jedem ein Bier, obwohl es im Portemonaise sehr eng wurde.

    Eine Woche später kamen Sie wieder beisammen.
    Ein weitere war arbeitlos, so dass nun schon 4 von 6 keine Arbeit hatten. Die 2 letzten verbliebenden Arbeiter schüttelten nur den Kopf und der Wirt sagte „Jetzt ist Schluss, 2 Arbeiter können niemals für 4 bezahlen, das reicht vorne und hinten nicht mehr!
    Jetzt gibt es kein Bier mehr für euch. Schluss aus!“

    Und der Kern der Geschichte … naja brauch ich euch doch nicht zu erläutern oder?!

    Gruß eurer Miikey

  64. #62 Heinz Peter

    Genauso ist es.Sehr guter Artikel,der mich sehr berührt hat.Hoffentlich hat Ihr Vater die Demütigungen einigermaßen gut überstanden.An unsere „Kulturbereicherer“ trauen sie sich nicht heran.Sie vergreifen sich an die Leute,die jahrelang gearbeitet haben und den Wohlstand erst ermöglicht haben.

Comments are closed.