Der deutsche Islamisten-Guru Pierre Vogel (Foto) plant am 9. Juli seine aufstachelnde Hetze in Hamburg fortzusetzen. Der Verfassungsschutz beobachtet wieder besorgniserregend hinterher. Der Ort wird von den Veranstaltern bisher noch geheimgehalten, um Gerichtsverbote und Gegendemonstrationen zu vermeiden.

Die „Hamburger Morgenpost“ schreibt:

Der radikal-islamistische Hassprediger Pierre Vogel (32) kündigt für den 9. Juli einen Auftritt in Hamburg an. Der Ort ist noch geheim, um Proteste und gerichtliche Verbote zu erschweren. Der Verfassungsschutz ist besorgt.

Derartige Auftritte außerhalb von Moscheen sind neu in der radikalen Islamistenszene: „Wir sehen mit Besorgnis, dass Pierre Vogel öffentlich für den radikalen Islamismus wirbt und damit auch Gegenproteste provoziert“, so der Chef des Hamburger Verfassungsschutzes Manfred Murck.

Vogel hatte in den vergangenen Monaten mehrere Massenveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen in verschiedenen Städten abgehalten. Er werde in Hamburg darüber sprechen, ob der Islam die Frau unterdrücke und warum die Bundeswehr Afghanistan verlassen sollte, kündigt der Rheinländer in einer Videobotschaft an.
Im April hatte Vogels in der Frankfurter Innenstadt eine Kundgebung vor etwa 1500 Zuhörern abgehalten. Das Verwaltungsgericht hatte ihm zuvor allerdings untersagt, das geplante Totengebet für Bin Laden zu sprechen.

Auch in Koblenz und Mönchengladbach hatte der Konvertit zahlreiche Anhänger versammelt. Er prophezeit Angela Merkel einen Platz in der Hölle, wenn sie nicht zum Islam übertritt und fordert die Einführung der Scharia in Neukölln.

Der 32-Jährige, der durch Talk-Show-Auftritte bekannt wurde, genießt in der salafistischen Szene Kult-Status. Die Salafisten legen den Koran wörtlich aus, gelten als integrations- und demokratiefeindlich, lehnen Terroranschläge allerdings ab. Islamismusexperten aber sehen Vogel als „Durchlauferhitzer“ für spätere Gotteskrieger.

Sobald wir erfahren haben, wo der genaue Veranstaltungsort ist, teilen wir es hier auf PI mit. Gegendemonstranten wie die mutige Heidi sind herzlich erwünscht!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Andere werden für Angeblichen Rassismus etc. vor Gericht gezehrt und solche Leute dürfen Schalten und walten wie so wollen.

    ARMES DEUTSCHLAND…

  2. Wieso macht kein Verantwortliche gegen den Vogel was? Oder haben die alle nen Vogel?

  3. Darauf hatte ich schon hingewiesen 🙂

    Hoffe Ihr nehmt das auch zur Kenntnis.

    53 Pony_Slaystation (27. Jun 2011 14:04)

    ++++ OT ++++

    Salafisten machen mobil gegen Geert Wilders Besuch am 3 September.

    Zitat

    Lasst uns organisieren und inshAllah eine große Demonstration, gegen den geplanten Auftritt, von dem Islamhetzer Geert Wilders planen

    http://dawa-news.net/2011/06/27/an-alle-facebooknutzer/

  4. #3 Karabiner
    Ich hoffe das die Freiheit vor Ort sein wird. Ich werde als Fotojournalist ebenfalls dort sein,und für einige Medien tätig sein. Nur nicht für die Grünen,CDU,SPD,FDP usw.

  5. Der Kackvogel plant also eine nichtgenehmigte Versammlung.

    Das wird lustig, lustig und augenöffnend, wenn sich nach abgebrochener Hetzrede die aufgestachelten Mohammedaner gegen die Polizei zur Wehr setzen.

    Oder wenn die aufgestachelten Mohammedaner aus Deeskalationsgründen ihre Hetztreden ungestört fortsetzen dürfen.

    Egal, wies läuft, einige Bürger werden merken, dass der Ausspruch „nichts ist gut in Deutschland“ zutrifft.

  6. Ich wollte mein Vater sowieso besuchen,
    passt wie die Faust auf Auge 😉

    Kann ich auch endlich die Mitglieder „der Freiheit“ kennenlernen deren Mitglied ich bin, aber Aufgrund meiner ausserländlichen Abwesenheit nie kennenlernen konnte.

    Schön das die Medien berichten, aber das trauen sie sich nur weil er (ethnisch)deutsch ist.

    WAS WIR SOFORT BRAUCHEN IST EIN BRAINSTOARMING

    Also eine „wirf-Ideen-rein-Runde“.

    Hamburg meine Perle, wenn wir das nicht nutzen (kurzfristig auf Berlin bezogen und langfristig auf die Bewegung)

    Also Leute:

    Die Freiheit Hamburg auf Facebook

    http://www.facebook.com/pages/Die-Freiheit-Hamburg/244856418863980

  7. Der Verfassungsschutz beobachtet besorgniserregend hinterher. BRAVO!!!!

    Was ist das eigentlich für ein Verein?

    Haben die auch so viel zu melden wie der Bund
    der Steuerzahler?
    Hauptsache die Posten sind sicher.

  8. Die Salafisten legen den Koran wörtlich aus, gelten als integrations- und demokratiefeindlich

    na wieso wird der Kloran dann net Verboten?

  9. Der Islam ist toll, Findet Prince schließlich auch.

    In an exclusive interview with the Guardian’s Film&Music, Prince said: „It’s fun being in Islamic countries, to know there’s only one religion. There’s order. You wear a burqa. There’s no choice. People are happy with that.“ When asked about the fate of those unhappy with having no choice, he replied: „There are people who are unhappy with everything. There’s a dark side to everything.“

    Die Menschen sind glücklich damit, also gönnt auch den Deutschen dieses Glück. 😉

  10. Der radikal-islamistische Hassprediger Pierre Vogel

    Das ist doch Verleumdung. Der predigt überhaupt keinen Hass, sondern nur Liebe 😉

  11. Ich kann euch auch sagen, warum die Bundeswehr aus Afghanistan abziehen sollte. Dieses undankbare P*ck ist das Blut unserer Söhne, Väter, Brüder und Freunde (natürlich auch Schwestern, Mütter, Töchter und Freundinnen) einfach nicht wert. Für diese Feststellung muss ich keinen Vogel haben. Und ob der Islam Frauen unterdrückt ist mir eigentlich auch egal, solange sie (die Moslems, männlich wie weiblich) nicht hier sind.

  12. Nostradamus Kontraya sagt: In 5 Monaten macht es booom und der Staat fegt diesen Salafistenschwachsinn hinweg. Geduldet euch noch ein paar Monate 😉

  13. Also Bundeswehr raus aus Afghanistan ist auch meine Meinung. Denke Die Freiheit fordert das auch.

    Wir brauchen Kampferfahrene Soldaten in Deutschland, wenn der Euro wertlos wird und der Staat die Ungläubigensteuer nicht mehr an die wahren Gläubigen auszahlen kann (Hartz 4).

    Ansonsten sage ich: Lasst ihn Reden. Er ist der wichtigste Mann von uns. Ich vermute, (habe ich gehört von israelischen Freunden), das Vogel vom Mossad bezahlt wird…..

  14. Also er will die Bundeswehr raus aus Affghanistan, er will Merkel in der Hölle schmoren sehen, er ist für Scharia in Neukölln – man kann sich sicher mit ihm auf ein gemeinsames Programm einigen… :mrgreen:

  15. Liebe PI-Demostranten,

    was wollt ihr eigentlich auf eure Plakate schreiben? zb. sowas:

    Der Pierre ist ein ganz böser Islamist – der wahre Islam geht ganz anders, bedeutet Frieden und hat nix mit Pierre´s Islam zu tun“

    ?

  16. Ich hab ihn in Stuttgart-Wangen gehört. Bei aller Radikalisierung seiner Anhänger. Aktuell ist für die Redefreiheit nicht Pierre Vogel das Problem, sondern die AntiFa, welche Grundrechte beschneidet.

  17. #22 7berjer (27. Jun 2011 21:10)

    Hey, die Cramps. Super, lang nicht mehr gehört.

  18. #27 Stefan Cel Mare (27. Jun 2011 21:53)
    #22 7berjer (27. Jun 2011 21:10)

    Hey, die Cramps. Super, lang nicht mehr gehört.

    ——————————————

    Ja, lang ist‘ s her….

    ********************
    Dann doch lieber den Surfin Bird:

    http://tinyurl.com/5s79y4q

    Na ja die Cramps, alleine schon wegen dem unzüchtigen Fleisch und so… 😉

  19. Wieso darf in einem demokratischen Staat, der Hass- und Gewaltcanon der 114 Koransuren, die sich namentlich Seite für Seite gegen Christen und Juden richten – offen gepredigt, verkündet, gelehrt werden. Wieso spricht man immer von „Islamophobie“ (wenn das so weitergeht hat „Cäsar“ Erdogan gedroht, dann wird er die Möglichkleit haben – einzugreifen. Kann sich ja das 2.grösste l.2 Mill. Heer der NATO leisten, und wird der Kolonie Germanistan schon zeigen – wo der Bartl sein Most holt!)
    In Wien fand am Wochenende eine Islamophobiekonferenz unter Vorsitz des kathol. Kardinals Schönborn statt. Wann findet denn endlich ein „Christen-und Judenphobiekonferenz“ statt. Das wäre bei weitem dringlicher und aktueller als diese unverschämten muslim. „Befindlichkeiten.
    Noch ist dies ein demokratischer Staat – auf dem Papier. Aber schon dürfen die wüstesten Islamisten, Salafisten, Fundamentalisten öffentlich ihren „Ungläubigenhass“ zelebrieren. Unter den wohlwollenden Augen von „Smileywulff, Obama“deco“ Merkel und dem christl. Klerus findet täglich die lustige Party statt. „Lets go „Islam“, its such fun!“

  20. Wahrscheinlich sieht so die Hölle aus: Bis in alle Ewigkeit mit Pierre Vogel in einem Raum eingesperrt zu sein.

  21. #36 Sebastian (27. Jun 2011 22:36)

    Klingt doch nach nem coolen Lineup – wir sollten zu einer Facebook-Party aufrufen…

  22. Wozu ist denn der überbezahlte Verfassungsschutz überhaupt noch da? Nur zum Beobachten? Ist doch im Prinzip ganz einfach: Lau, Vogel und Konsorten in die Ballerburg bringen, für bescheuert erklären und ab in die Gummizelle. Die Gummizelle hat vier Richtungen. Da können die Allah den ganzen Tag anbeten und sehen Richtung Mekka trotzdem immer nur das gleiche.

  23. „Das wird immer einer der besten Witze der Demokratie bleiben, dass sie ihren Todfeinden die Mittel selbst stellte, durch die sie vernichtet wurde.“

    Joseph Goebbels

  24. Setzt ein bisserl Vertrauen in den Staat – nun ja, eher in die Polizei. Das wird schon. Man möchte es zwar nicht meinen. Aber alle sind nicht vollkommen verblödet. Es gärt – das wissen andere auch. Beobachtet die Politik. Wer das liest, was nicht unbedingt geschrieben steht, der erkennt etwas?

    Hört sich zwar lächerlich an – Herr Vogel Vogel … 😉

    Lasst Herrn Friedrich mal machen, der macht was … .

  25. Ungeheuerlich, die salatfistlige Vogelscheuche nennt sich jetzt FRIEDENSAKTIVST.

    Friedensaktivist Pierre Vogel am 9.7. in Hamburg:

    „Du möchtest den Islam Annehmen und weißt nicht wie? Du brauchst Hilfe? Dann rufe unter dieser Nummer (0221-7890887) an. Oder schreibe eine E-mail mit deinem Namen und Telefonnummer an folgende Email (info@diewahrereligion.de). Es wird dann schnellstmöglich zurückgerufen!“

    http://www.youtube.com/watch?v=GCWJs2ExPPo

  26. Die Hassprediger a la Vogel dürfen schon öffentlich hetzen. Die Gesetze erlauben das scheinbar. Ist ja ein Ding da werden Gesetze geschaffen damit sich Deutschland schneller abschafft. Wieso sind alle Politiker so blind; vielleicht gefällt ihnen die Männerreligion der Moslems weil sie das nicht bekämpfen

  27. #41 Schultheiss (27. Jun 2011 22:59)

    “Das wird immer einer der besten Witze der Demokratie bleiben, dass sie ihren Todfeinden die Mittel selbst stellte, durch die sie vernichtet wurde.”
    Joseph Goebbels

    Kannte ich noch nicht, aber den von Lenin:

    „Die Kapitalisten sind so geldgierig,das sie sogar den Strick verkaufen, an dem wir sie eines Tages aufhängen werden!“ …

    Reiner Zufall,
    dass Lenin „erfolgreicher“ war? Und das nicht nur auf die Kapitalisten bezogen.

  28. Ohje, die Süddeutsche hat die Salafisten schwer enttäuscht:

    Hetzbericht! Süddeutsche Zeitung nun auf der schwarzen Liste!
    Publiziert 20. Juni 2011 | Von Abdullah Al-Maghrebi

    Eine perverse Hetze von einem Nachrichtenportal, von dem ich das eigentlich nicht gewohnt bin: Die ‚Sueddeutsche Zeitung‘ hetzte in Anspielung auf die kommende Konferenz am Dienstag gegen den Islam in Deutschland, heftig gegen muslimische Prediger und ihre Organisationen. Seht selbst:
    Stopp für Missionare der Intoleranz…

    http://dawa-news.net/2011/06/20/hetzbericht-suddeutsche-zeitung-nun-auf-der-schwarzen-liste/

  29. #42 Lady Bess

    Ungeheuerlich, die salatfistlige Vogelscheuche nennt sich jetzt FRIEDENSAKTIVST.

    Friedensaktivist Pierre Vogel am 9.7. in Hamburg:

    “Du möchtest den Islam Annehmen und weißt nicht wie? Du brauchst Hilfe? Dann rufe unter dieser Nummer (0221-7890887) an. Oder schreibe eine E-mail mit deinem Namen und Telefonnummer an folgende Email (info@diewahrereligion.de). Es wird dann schnellstmöglich zurückgerufen!”

    Armer Sven Lau! An dem Tag, wo er die Auflösung seines Vereins EZP bekannt gibt, hat Pi-Vogel schon einen neuen Dawa-Verein. Fallen gelassen wie eine heiße kokelnde Kartoffel mit einer Karnevalsfratze und einem Kanaldeckel um den Hals.

  30. „…Der radikal-islamistische Hassprediger Pierre Vogel“

    und warum ist Pierre Vogel gegen den Terrorismus?

    Der pedophiele (65:4) Massenmörder (Massacre of Banu Qurayzah) Muhammad war der ERSTE islamische Terrorist

    “I have been made victorious with terror” Bukhari Vol. 4, Book 52, #220

    Muslim lügen nicht-Muslime an (taqiyyag 3:28, 16:106) mit „Terrorist der Unterdrückung“

    Pierre Vogel ist ein wahrer Muslim, der nur die teuflischen Taten von dem Sadisten Allah in seinem Quran befolgt!

    http://newstime.co.nz/german-taqiyyah-visages.html

    German Taqiyyah visages (3:28, 16:106) 5:51 “O ye who believe! take not the Jews and the Christians for your friends”

    Islam is NOT a Religion of Peace™

    Islam is a „Religion“ of open-ended WAR against the unbelievers (9:5, 9:29), Amputation (8:12, 5:38), Torture (5:33, 24:2,4) & Pedophiles (65:4)

    In Muslims view … when Allah dominates the world (2:193, 8:39, 9:33) then there will be „peace“

    8:12 + 8:60 „…to strike terror into (the hearts of) the enemies (i.e. „unbelievers“ 8:59), of Allah“
    (last chapter #9 Repentance)

    The coward sadist Allah about the „wishy-washy“ (or so-called „moderate“) Muslims in his Qur’an 33:23, 24 „…and punish the Hypocrites“
    Qur’an 33:57 – 61 „unbelievers shall be seized and slain“

    The Quran is „easy to understand“ (44:58, 54:22, …) „no doubt“ (2:2) in it

  31. Gegenstück aus Australien:

    Sheik Mohammed Feiz

    http://newstime.co.nz/video-shek-feiz-australia-wahabbi-means-nothing.html

    (video) Shek Feiz (Australia) “wahabbi (salafist) means NOTHING….”

    1:10 … it’s a meaningless appellation (title)”

    1:55 “… (wahabbi) used by who? The people of novelty … of innovation

    e.g. The West, “wishy-washy” Muslims)
    to slander or insult our fend does that strictly uphold unconditionally the word of Allah to heaven”

    (why “to” and not “in heaven?”)

  32. „…Pierre Vogel öffentlich für den radikalen Islamismus wirbt und damit auch Gegenproteste provoziert“
    Scheinbar hat der Verfassungsschützer mehr Sorge um die Proteste, als um die Verbreitung der Gewaltideologie Islam.
    Das Wort „Gegenproteste“ gefällt mir Zugewanderten sehr gut. Die deutsche Sprache bietet nach über 30 Jahren immer noch Überraschungen…
    Gibt es auch „Dafürproteste“?

  33. DIE FREIHEIT Landesverband Hamburg
    Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie

    Presse-Information des Landesverbandes Hamburg

    HAMBURG gegen ISLAMISMUS!
    Keine Chance für die Salafisten am 9. Juli 2011

    AUFRUF der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT – Landesverband Hamburg
    Hamburg, 27. Juni 2011: Am 9. Juli 2011 plant der radikale Islamist/ Salafist Pierre Vogel alias „Abu Hamza“, in Hamburg eine Kundgebung abzuhalten. Der Hamburger Landesverband der Partei DIE FREIHEIT ruft alle demokratischen Parteien des Landes Hamburg, den Senat, d ie Hamburger Behörden und alle Hamburger Bürger dazu auf, sich mit uns gemeinsam aktiv dafür einzusetzen, daß die Salafisten und Pierre Vogel keine Chance erhalten, ihre demokratiefeindlichen Thesen in unserer Freien und weltoffenen Hansestadt Hamburg unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit zu verbreiten.
    Bei dem deutschen Konvertiten Pierre Vogel ist sein islamischer Name Programm. Genau wie sein Namensvetter, Abu Hamza Rabi´a, bis 2005 die Nummer 3 der Al-Quaida-Hierarchie, steht Vogel für aggressiven, radikalen Islamismus,Antisemitismus, Anti-Amerikanismus und träumt von einem islamischen Gottesstaat auf deutsch em Boden.
    Pierre Vogel tritt für Geschlechterapartheid ein, bezeichnet die Steinigung von Ehebrecherinnen als die „Ausführung des Wortes Gottes“, und stellt offen fest, dass für Ihn Islam und Demokratie nicht vereinbar sind. Sein Hass richtet sich gegen Homosexuelle, sein Gastredner in Frankfurt/M., der Prediger Bilal Philips, tritt offen für das Ermorden von Schwulen und Lesben eintritt. Christen und Juden sind für Pierre Vogel Ungläubige, die es nach dem Koran zu unterwerfe n gilt. Ein Totengebet zum Gedenken an den toten Al-Quaida-Chefterroristen Osama bin Laden konnte bei seinem letzten Auftritt gerade noch gerichtlich untersagt werden.
    Pierre Vogels Auftritte sind keine religiösen, sondern politische Veranstaltungen, die sich gegen die Grundprinzipien unseres Landes richten. Lassen wir uns als mündige Bürger diese Agitation gegen unsere freiheitlichen Werte und unsere Demokratie nicht gefallen!
    HAMBURG GEGEN ISLAMISMUS – Gegendemonstration am 9.7.2011
    Sollte es den Hamburger Behörden nicht mit rechtsstaatlichen Mitteln gelingen, die Veranstaltung der Salafisten im Vorwege zu untersagen, rufen wir alle demokratischen Kräfte in Hamburg auf, sich unserer Protestveranstaltung gegen den Auftritt von Pierre Vogel anzuschließen.
    Da Pierre Vogel und seine Unterstützer den Veranstaltungsort noch geheim halten, bitten wir Jeden, der an unserer Demonstration teilnehmen will, sich mit uns Online zu vernetzen.
    1. per Email: mailto:hamburg@DieFreiheit.org (Bitte im Betreff „DEMO gegen Pierre Vogel“)
    2. Twitter: http://twitter.com/#!/Die_Freiheit_HH
    3. Facebook: http://www.facebook.com/pages/Die-Freiheit-Hamburg/244856418863980
    Wir werden alle Teilnehmer sofort über diese Netzwerke informieren, sobald der Veranstaltungsort bekannt wird.
    HAMBURG GEGEN ISLAMISMUS – Schuhe und Kopftücher zeigen
    Wir rufen Euch auf, es den Demonstranten in Ägypten gleichzutun. Bringt einen alten Schuh mit, um diesen als Zeichen Eurer Verachtung Richtung Bühne zu zeigen.
    Alle Männer sollten sich als deutliches Zeichen gegen die Geschlechterapartheid ein möglichst farbenfrohes Kopftuch umbinden. Den teilnehmenden Frauen möchten wir keine Bekleidungsvorschriften machen. Geeignete Protestkleidung werden sie sicher finden.
    HAMBURG GEGEN ISLAMISMUS! Keine Chance für die Salafisten am 9. Juli 2011!

  34. Paradies-Vogel’s Freiheit verdeutlicht den Niedergang unseres Rechtsstaates am besten. Unter normalen Umständen hätte man seinen Hetzerclub schon längst verboten und er und seine Anhänger würden ein klägliches Dasein hinter Gittern führen müssen.

  35. Thesen dazu:
    Wenn die z. B. die NPD salafistische Inhalte verbreiten würde, wäre sie verboten.
    Wenn DIE LINKE oder Die Grünen desgleichen tun würden, wäre es revolutionär integrativ.
    Wenn Moslems das immer lauter vertreten ist das kulturell hinzunehmen, ggf. nicht richtig interpretiert oder nicht repräsentativ für den Islam.
    Ich hoffe, ich kann dabei sein. Obwohl, ich schon mal in Hamburg eine Islam-Demo am Hauptbahnhof gesehen mit hunderten hasserfüllten Moslems – da dann dagegen friedlich zu protestieren ist schon mit Mut verbunden!

  36. #3 Karabiner (27. Jun 2011 19:56)

    Die Freiheit wird vor Ort sein und demonstrieren

    DIE FREIHEIT ? Ich lach mich schlapp !
    Die kriegen auf Versammlungen nicht mal 10 Leute zusammen(Berlin), wer will den da zu einer DEMO gehen ? 🙂

Comments are closed.