Windelkraftwerk Meckenbeuren ersetzt AKWFür alle diejenigen, denen der planwirtschaftliche Atomausstieg etwas komisch vorkommt, der demnächst mit einer Mehrheit von 99% durch Bundestag und Bundesrat gepeitscht wird, Prozentzahlen, die es bisher nur in kommunistischen DDR-Wahlen gab, für alle diejenigen, die einen Stromausfall, der dann die Grünen hinwegfegt, fürchten – es ist alles halb so schlimm, denn Deutschland ist immer noch ein Land der Tüftler und Erfinder.

Bevor Sie meckern, schauen Sie sich das Windelkraftwerk in Meckenbeuren an, von dem derzeit alle Blätter erfreut berichten! Es kann bis zu 4200 Tonnen Windeln pro Jahr verbrennen, völlig CO2-frei natürlich, und es erzeugt ungefähr soviel Strom wie ein AKW. Nur ein Problem gibt es, das mich beunruhigt. Wo sollen all die Windeln herkommen, wenn Deutschland ausstirbt? Sie sehen, liebe Leser, schon aus diesem Grund brauchen wir mehr gebärfreudige Einwanderer. Vielleicht kann dann aller Strom mit Windeln erzeugt werden?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. schon aus diesem Grund brauchen wir mehr gebärfreudige Einwanderer

    Wir brauchen sie nicht erst. Wir haben sie schon längst.

  2. …schon aus diesem Grund brauchen wir mehr gebärfreudige Einwanderer…

    *omg*

    Ich hoffe, Du hast hier nur das [Ironie off] vergessen!? 😉

  3. Jetzt wissen wir endlich warum wir soviele Gebärmaschineneinwanderer brauchen. Mehr Babys, mehr Schiss und somit mehr Strom. Das ist alles von der Regierung seit Jahren geplant um den Stromerzeugermarkt zu revolutionieren. Womöglich noch Halal und Bio zugleich ?

  4. Würde mann politisch-geistigen Dünnschiss verbrennen können, hätten wir genug Energie um den gesamten Planeten 1000 Jahre zu versorgen. Es würde dabei nur ein Abfallprodukt entstehen und zwar reine Denkkraft und die wäre nicht einmal schädlich.

  5. Wo sollen all die Windeln herkommen, wenn Deutschland ausstirbt?

    Kewil du verstehst das nicht. 9 Monate nach einem Stromausfall werden auch wieder Windeln gebraucht.

  6. Kewil springt zu kurz. Er ist offenbar zu jung, um die Berge von Senioren-Inkontinenzprodukten auf dem Schirm zu haben, die da natürlich mit verbrannt werden… 😉

    Insofern hat die „Entsorgung“ der Biodeutschen im Germanistan der nächsten 50 Jahre durchaus auch noch einen Beitrag zur Energiesicherheit zu leisten…

  7. Wir werden uns dann wohl einen Generator kaufen. Kenn ich ja noch aus Nigeria, da fiel der Strom auch regelmäßig aus.
    Da haben wir dann das laute Knatterdings angemacht und hatten wieder Strom für die Kühltruhen (Vorratshaltung wichtiger Lebensmittel). Hätte ich nie gedacht, dass wir in Deutschland mal soweit runterkommen…

  8. Die Dreizehn Energiewende-Märchen

    http://www.science-skeptical.de/blog/dreizehn-energiewende-marchen-teil-1/004727/

    Nr. 1: Das Märchen vom deutschen Vorbild

    Nr. 2: Das Märchen von der Überflüssigkeit der sieben abgeschalteten Kernkraftwerke

    Nr. 3: Das Märchen von den geringen Kosten der “Energiewende”

    Nr. 4: Das Märchen von den umweltfreundlichen “erneuerbaren” Energien

    Nr. 5: Das Märchen vom großen Energie-Einsparpotenzial

    Nr. 6: Das Märchen von den neuen Stromspeichern

    Nr. 7: Das Märchen vom Elektroauto als Stromspeicher

    Nr. 8: Das Märchen von der Sonne, die keine Rechnung schickt

    Nr. 9: Das Windstrom-Märchen: “Der Windpark XY kann Z-tausend Haushalte versorgen.”

    Nr. 10: Das Geothermie-Märchen

    Nr. 11: Das Märchen vom Technologiesprung

    Nr. 12: Das Märchen vom Segen der Dezentralisierung

    Nr. 13: Das Jobwunder-Märchen: “Erneuerbare” Energien schaffen viele Arbeitsplätze”

  9. Aber wo hat Kewil den Quatsch her, dass dort so viel Strom wie in einem AKW erzeugt würde? Da hat er sich wohl um einen Faktor 1000 vertan?!

  10. Wir brauchen keine Babys! Wie ein Freund von mir mal feststellte, ist Deutschland bald nur noch eine “ Rentnerseichburg „, da fallen genug volle Windeln an. Das haben wir den sogenannten unterschiedlichen Lebensentwürfen heute zu verdanken. Schaut Euch doch mal im Bekanntenkreis um: die Hälfte sind doch garantiert irgendwelche verschrumpelte Jungfern und Hagestolze, die noch mit fünfzig auf Kinderpartys rumhängen, der Rest konsumgeile Doppelverdienerpaare, die keine Kinder wollen.
    Habe gestern auf youtube ein Video über Islamisierung durch Demographie gesehen: wir können nur noch weinen! Der Kampf gegen diese Pest hat noch gar nicht begonnen und ist schon längst verloren!
    Uns wird nur bleiben, unsere Haut so teuer, wie möglich zu verkaufen.

  11. Gestern kam im BR ein ähnlicher Bericht über den Standort eines abzuschaltenden AKW in Bayern. Es wird „ersetzt“ durch irgendein Alternativ-Öko-Kraftwerk, weil die Stadt Kraftwerksstadt bleiben möchte.

  12. Aber wo hat Kewil den Quatsch her, dass dort so viel Strom wie in einem AKW erzeugt würde?

    Naja im Beitrag steht wörtlich

    Die Energie reicht für eine Wäscherei, die täglich acht Tonnen Wäsche verarbeitet, eine Großküche, die bis zu 3000 Essen täglich kocht, und für Gewächshäuser mit einer Nutzfläche von 96 000 Quadratmeter. „Die Energie wird also zu 100 Prozent genutzt.

    Und hier hast wahrscheinlich sogar du dich noch um einen Faktor 1000 vertan.

  13. Zum Thema „Ökoschei*e“:

    Krankheitserreger aus Biogas-Anlagen

    Während es unter Experten als unstrittig gilt, dass der wahrscheinlichste Infektionsweg für die EHEC-Erkrankungen über mit kontaminierten Fäkalien gedüngtem Gemüse ist, besteht über den im vorliegenden Fall konkreten Weg der Erreger noch mehr oder minder völlige Unklarheit.

    Wobei es zunehmend Stimmen gibt, welche die Ursache für den Ausbruch in den heimischen Biogasanlagen sehen. Schließlich bieten die Gärbottiche in denen vermeintlich umweltfreundlich Nahrungspflanzen, Schlachtabfälle und Mist und Gülle vergoren werden ideale Brutbedingungen für zahllose pathogene Keime.

    Die Gärrückstände werden anschließend als Dünger auf die Felder aufgebracht, wobei Krankheitserreger über Tierfutter oder direkt über pflanzliche Nahrung in den Lebensmittelkreislauf gelangen. Inzwischen konkretisieren sich etwa Hinweise, dass die zunehmenden Fälle von chronischem Botulismus bei Menschen und Tieren ihre Ursache in den Biogasanlagen haben (hier hier und hier).

    Und auch im aktuellen EHEC-Fall sieht der Leiter der Agrar- und Veterinär-Akademie aus dem münsterländischen Horstmar, Ernst-Günther Hellwig, Hinweise auf einen Zusammenhang mit Biogas-Anlagen:

    „Es ist möglich, dass die EHEC-Erreger aus Biogasanlagen kommen“

    http://www.science-skeptical.de/blog/die-deutschen-ehec-und-die-risikotechnologie/004783/

  14. Das Grüne Paradoxon

    Das Paradoxe an der heutigen Situation ist, dass vor vermeintlichen Gefahren, wie etwa Rückständen von Pflanzenschutzmitteln im Spurenbereich oder vor genetisch veränderten Pflanzen am meisten gewarnt wird, obwohl es hier in den letzten 20 Jahren weder zu Erkrankungen, geschweige denn zu Todesfällen gekommen ist. Ganz anders liegt der Fall bei Infektionen durch verunreinigtes oder mit pathogenen Keimen belastetes Obst und Gemüse. Aufgrund dieser Gefahren sterben und erkranken Menschen ganz real.

    Besonders deutlich drückt das der Schweizer Immunologe Prof. Dr. Beda M. Stadler aus:

    „Seit mehr als fünfzehn Jahren behaupte ich, dass an Genfood noch nie jemand gestorben ist, an Biogemüse hingegen sterben jährlich Menschen. Das war und ist keine Provokation.“

    Angesichts der Tatsache, dass in Deutschland jedes noch so kleine theoretische Risiko vermieden werden soll fragt man sich schon, wann auch die Bio-Produkte in den Fokus rücken und vor den “unberechenbaren Risikotechnologien” Bio-Gas und Bio-Anbau gewarnt wird.

    http://www.science-skeptical.de/blog/die-deutschen-ehec-und-die-risikotechnologie/004783/

  15. And the winner is: France!

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/welt/newsticker/Atom-Frankreich-Deutschland;art7323,3795371

    Sarkozy will Deutschland Strom verkaufen

    Nachbarländer wittern beim geplanten Atomausstieg Deutschlands Vorteile für sich: Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy sieht darin eine gute Chance für französische Stromexporte.

    Man biete sich gerne an, Strom an Deutschland zu verkaufen, sagte er der Nachrichtenagentur AFP. Indirekt warf er der deutschen Regierung vor, sich von einer emotionellen Debatte in den Medien beeinflusst haben zu lassen. Bloß weil es einen Tsunami in Japan gegeben habe, bedeute das ja nicht, dass die Sicherheitsvorschriften nun auch in Regionen gelten müssen.

  16. #14 Wolfgang

    Nein, nur um einen Faktor 2,5… 😉

    Habe gerade nachgerechnet, dass es 2500 solcher Windelkraftwerke bräuchte, um z.B. das AKW Gundremmingen zu ersetzen (Basis: ca. 20.000 GWh p.A. dort gegenüber 8 GWh p.A. in 800.000 Liter Heizöl, die Meckenbeuren spart).

  17. Der sozialistische Staat vergesellschaftet dann eben die Windelherstellung, sodass diese nicht mehr für den Bedarf von Babys, sondern für nachhaltige Energieversorgung produziert werden.

    Der Ökofaschismus will ohnehin die planmäßige Bevölkerungsreduktion, da wäre das nur ein wichtiger erster Schritt…

    OT

    Nachlese des Wächterrats zum Grenzzwischenfall am Wochenende… 🙂

    http://bluthilde.wordpress.com/2011/06/08/solidaritatsadresse-des-wachterrats-ruhm-und-ehre-dem-propheten-dem-frieden-und-dem-aufrechten-syrischen-bruder-volk-asbv/

  18. #8 Reconquista2010

    Stimmt! Leider hab ich die Windeln im Altersheim vergessen! Also das Windelkraftwerk hat doch Zukunft!

  19. Damit ihr auch morgen noch kraftvoll posten könnt, ein kleiner Ernährungstipp:

    Wer heute sicher gehen will, beim Genuss von rohen Tomaten oder Gurken nicht mit Botulismus oder EHEC infiziert zu werden, der fährt am besten mit Gemüse aus nicht-Bio-Anbau. Gerade die häufig verteufelten Produkte aus holländischen Gewächshäusern, die auf Steinwolle wachsen und mit einer künstlichen Nährlösung ganz ohne organische Dünger gezogen werden, bieten optimale Sicherheit vor solchen Infektionen.

  20. Übrigens Leute die Windelkraftwerke haben einen Nachteil. Die kann man nicht mehr so einfach abschalten. Wohin dann mit den Windeln?

  21. ein kleiner Ernährungstipp:

    By the way, der Betrieb in Uelzen war es wohl nicht, oder?

    Gerade die häufig verteufelten Produkte aus holländischen Gewächshäusern, die auf Steinwolle wachsen und mit einer künstlichen Nährlösung ganz ohne organische Dünger gezogen werden, bieten optimale Sicherheit vor solchen Infektionen.

    Das ist schon richtig aber – sorry – holländische Tomaten schmecken mir einfach nicht. Hast du schon mal richtige Tomaten aus dem Garten gegessen? – Wobei ich sagen muss, dass diese in den letzten Jahren auch schlechter und schlechter wurde. Es ist kein richtiges Saatgut mehr zu bekommen. Das ist das Problem.

  22. Besonders deutlich drückt das der Schweizer Immunologe Prof. Dr. Beda M. Stadler aus:

    Leute das kann doch gar nicht soo kompliziert sein.

    1. Ein menschlisches Imunsystem braucht Training. Das sieht man insbesondere an den Kinderkrankheiten, die dann sogar eine Grundaktivierung eines kompletten Schutzsystems sind. Das sieht man aber und vor allem auch an Menschen, die viel mitgemacht haben und bei denen der Körper auch „wenig hygienischen Belastungen“ ausgesetzt war und die trotzdem kerngesund sind.
    2. Bleibt das Training aus, dann wird der Körper anfälliger und kleinste Infektionen können zu relativ schweren Erkrankungen führen oder gar töten.
    3. Ist das Training zu hart – also die Erkrankung zu schwer – dann stirbt der Mensch auch.

    Wir haben eine Mischgesellschaft. Die einen haben so gut wie kein Training und ernähren sich steril und dann gelegentlich eine „biologische Sprotte“ und die anderen essen nur biologisch. Es ist klar, dass dann diejenigen, die sich gesund ernähren diejenigen gefährden, die es nicht tun.

    Es gibt nur die Alternative dass man gelegentlich ein ehec-problem hat oder das wir alle nur Astronautenkost futtern. Nur im letzteren Fall reicht wahrscheinlich eine wirkliche Infektion aus für ein Massensterben.

  23. Oh, Windeln verbrennen, das ist so unökologisch und unökonomisch, man denke nur an die Herstellungskosten der Windeln. Das ist, als würde jemand stolz darauf sein, fabrikneue Stühle zu verfeuern, die mußten ja auch einmal kostenintensiv hergestellt werden. Der Klimabewusste macht sich in die Hosen, da braucht es keine Windeln, die Politiker gehen mit gutem Beispiel schon seit längerem voran.

  24. Der Klimabewusste macht sich in die Hosen, da braucht es keine Windeln, die Politiker gehen mit gutem Beispiel schon seit längerem voran.

    Das wäre auch ein guter Spruch:

    Sch…t CO2-Neutral, macht euch in die Hosen!

  25. @Fluchtbegleiter
    Das wird solange verheimlicht, denn man stelle sich mal vor, was in Norddeutschlandmit der höchsten Biogasanlagendichte los wäre, wenn sich herausstellt, daß die Biogasanlagen riesige EHEC-Brutstätten sind? Der Deutsche hat vor Fukushima Angst, wie reagiert der, wenn er in unmittelbarer NAchbarschaft eine Ehec-Biogasanlage hat? Und das alles zur Zeit der großen Energiewende!
    Dann werden die oben genannte Windelverbrennungsalternativenergieanlagen wie Pilze aus dem Boden schießen. Oder ist das dann die nächste Quelle für irgendwelche Mutanten, Lastzüge voll voller Windeln quer durch die Republik?

  26. @ #22 Fluchbegleiter (08. Jun 2011 08:44)

    Du kannst aber auch Bio-Salate essen, wenn du sie vorher gut abkochst
    :mrgreen:

    Kochsalat …

  27. Der Autor hat gleich 2 Fehler in seinem Beitrag:

    1. Haben Atomkraftwerke normalerweise eine elektrische Leistung von mindestens 600 MW, kleinere Versuchsreaktoren auch mal deutlich weniger, aber 1,2MW sind schon sehr klein.

    2. AKW`s erzeugen in erster Linie Strom, „Windel Willi“ aber lediglich thermische Energie in Form von Wasserdampf oder Warmwasser.

    Wir brauchen also keine Angst haben, dass wir in Zukunft zur Rettung des Planeten staatlich verordnet Windeln tragen müssen.

  28. #16 Fluchbegleiter; Wobei das mit dem Ehec auch überwiegend Panikmache ist. Gestern hab ich gehört es wären 2300 LEute erkrankt von denen 23 gestorben sind. Also ne Quote von 1%.
    An Grippe sterben jährlich 30.000, wenn man da ne Quote von 1% unterstellt, müssten 3 Mio krank werden. Ich vermute mal, allerdings ohne jeglichen Beweis, dass die Erkrankten da deutlich weniger sind.

    #29 mvh; Man könnte ja die S… aus den Biogasanlagen in den Windelkraftwerken mitverfeuern. Irgendwie erinnert mich das ganze an arabische Beduinenverhältnisse, die heizen auch mit Kameldung.

  29. Ich bin der Ansicht, daß zukünftig der Bundestag den Durchschnitt der deutschen Bevölkerung repräsentieren soll. Der Anteil an Beamten, Juristen, Sozialarbeitern und Lehrern ist zu begrenzen. Hierbei ist eine Art Numerus clausus einzuführen. Jeder Abgeordnete muß in den MINT-Fächern mindestens eine 2 auf dem Zeugnis und 10 Jahre Berufspraxis nachzuweisen können. Mit solchen Leuten ließe sich Deutschland regieren. Blinder Aktionismus, wie alleiniger Atomkraftausstieg ließe sich so verhindern.

  30. …für alle diejenigen, die einen Stromausfall, der dann die Grünen hinwegfegt, fürchten…

    Ja genau, als ob. Wir sind heute dumm genug die Grünen in die Parlamente zu wählen und werden morgen auch noch dumm genug sein, den Ausflüchten der Grünen zu glauben, wenn es denn soweit ist und wir im Dunklen und in der Kälte sitzen. Die Grünen werden die Schuld schon auf die Schwarz-Gelben schieben können, mit Unterstützung der Presse, die ja nie wirklich verlegen war, uns das Weltbild dieser neo-kommunistischen Deutschlandhasser-Partei aufzuzwingen.

  31. Jeder Abgeordnete muß in den MINT-Fächern mindestens eine 2 auf dem Zeugnis und 10 Jahre Berufspraxis nachzuweisen können.

    Du verstehst das Problem nicht. Der einzige Weg in die Politik führt über ein Lehramt oder ähnliches. Die Industrie bietet dir nach einem Absturz kein Comeback, das kannst du vergessen, es sei denn du warst Kanzler(kandidat) oder Minister, dann vielleicht. Aber ein einfacher Abgeordneter, der die zweite Periode nich schafft, der ist draussen.

  32. Wir sind heute dumm genug die Grünen in die Parlamente zu wählen und werden morgen auch noch dumm genug sein, den Ausflüchten der Grünen zu glauben, wenn es denn soweit ist und wir im Dunklen und in der Kälte sitzen.

    Die Sündenböcke werden doch schon gesucht.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/energiewende-das-kann-kein-ministerium-stemmen_aid_632816.html

    Irgend ein Ingenierbüro bekommt einen dreistelligen Millionenbetrag dafür dass es hinterher Schuld ist wenn was schief geht. Glaubst du das wäre ein Problem?

  33. Warum muss PI sich immer so lächerlich machen und all seinen Gegnern Wasser auf die Mühlen kippen?

    Der „Artikel“ ist fast so schlecht, wie der „Strom aus Scheisse“-Eintrag.
    Als wenn es nicht ausschliesslich positv wäre, wenn aus Abfallprodukten Energie gewonnen und somit zB Importe von Öl usw. reduziert werden können.

    schon aus diesem Grund brauchen wir mehr gebärfreudige Einwanderer. Vielleicht kann dann aller Strom mit Windeln erzeugt werden?

    Hätte man mal einfach nur den verlinkten Artikel gelesen, dass wüsste man, dass das Windelkrafwerk zu einem SENIORENHEIM gehört und deren Windeln dort energetisch verwertet werden.
    Und Senioren haben wir genug…

  34. @33:
    Stimmt genau es sind thermische 1240kW, da bleiben aller hoechstens die Haelfte fuer Strom, der Rest ist Abwaerme.

    Wie man eine Muellverbrennungsanlage so feiern und hoch loben kann, zeigt wie tief wir in Deutschland gesunken sind. Kein Wunder, dass sich im Ausland kein Schwein dafuer interessiert…

  35. Bin gestern nach unserem Freiheitstreffen mit anderen Parteimitgliedern, auf ein paar alte CDUler getroffen. Es regnete und wir hatten uns untergestellt und kamen, nachdem wir ihnen unsere Flyer in die Hand gedrückt hatten, ins Gespräch. Erstens wurde uns mitgeteil, dass alles SCh.. ist auf den Flyern. Auf Nachfrage, was genau, wurde uns natürlich keine Auskunft erteilt. Ich stellte dann unsere Vorstellung von Volksentscheiden nach Schweizer Vorbild vor. Wir alle haben doch eine Meinung zum Atomstrom, wir hatten eine, die alten CDU – Funktionäre auch. Warum soll das deutsche Volk dann nicht entscheiden können, wie es weiter geht? Ich wurde dann darüber aufgeklärt, dass es das deutsche Volk nicht gibt und das Volk zu dumm zum entscheiden ist. Und meine Argumentation ist auch Sch…
    So siehts aus. Sowas regiert uns. Noc ein Grund mehr, die Freiheit bekannt zu machen!

  36. #16 Fluchbegleiter (08. Jun 2011 08:25)

    Das werden die MSM einfach nicht thematisieren. Wie war es den mit den Sprotten aus dem Gärtnerhof? Das Präfix „Bio…“ wurde einfach nicht gesagt. Denn

    „Es kann nicht sein, was nicht sein darf!“

  37. #41 kewil (08. Jun 2011 12:02)

    Röttgen und Pofalla: Diese Namen müssen wir uns merken. Das ist purer Opportunismus in Person.

    Pofalla: Im November 2010 – also vor über einem Halben Jahr schrieb er das Plädoyer für den „Ausstieg aus dem Ausstieg“ und jetzt macht er den Salto und schreibt das Plädoyer für den „Einstieg in den Austieg“. So ein Windei.

    Und wenn ich den Röttgen seh, wie er „treuherzig“ zu „Mutti“ aufschaut. Ekelhaft.
    Seine Worte zur EthikKommission:
    Merkels Minister für Umweltschutz, Norbert Röttgen, der auch dem einflussreichen CDU-Landesverband von Nordrhein-Westfalen vorsteht, hat in einem Interview mit der FAZ auf die Frage, ob die «Wucht der Ereignisse in Japan» es ihm leichter mache, seine ­Politik «durchzusetzen», geantwortet:
    «Es gibt dazu nahezu ­einen parteiübergreifenden Konsens. Ich wage sogar die Prognose: Parteien wie auch Unternehmen, die sich ausserhalb dieses Konsenses stellen, werden das Schicksal der Dinosaurier teilen und aussterben.»

  38. Kinder, Kinder scheisst mehr in die Windeln, möglichst bis 10 Jahre, damit der Strom ohne AKW fliessen kann….

    Ab 3 Kinder ist der Strom dann frei!!!!

    Welch eine Vergeudung der Kacke die letzten 40 Jahre!!!!!

  39. Bei 4200 To Windeln ein AKW erswetzen?? Hat das Frau Dr. Fourotan ausgerechnet????

    Da lache ich ja, da brauche ich gar nicht rechnen. Da fehlen bei den 4200 To noch einige Nullen….

    Man kann nicht mit 4200 To Kohle ein AKW ersetzen und auch nicht mit 42000 To, eventuell mit 420000 To und das ist noch fraglich!!!!

  40. Ich finde es sozial ungerecht, dass man auf diese Weise die Jünger der „Grünen“ von der Teilhabe an Deutschlands ökologistischer Energieerzeugung ausgrenzt.

    „Grüne“ wickeln ihre Kinder doch wahrscheinlich alle mit waschbaren Leinen-Mehrwegwindeln, um Müll zu vermeiden.

    Oder nicht?

  41. Deutsche Gründlichkeit ist eine Tugend in der Technik, in Künsten und im Sport. Und immer das Menschliche nicht vergessen.
    Aber in der Politik wird sie missbraucht.

    Ich wünschte mir diese Gründlichkeit im „kritischen Denken“.

    Winston Churchill:
    „Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder an den Füssen!“ Dazwischen existiert nicht!

  42. #42 Chopin (08. Jun 2011 12:47)

    Wenn ich solche Leute treffe und ihre Meinung höre. Ich achte besonders auf den Ton. Dann sage ich und schlage die Hacken zusammen(manchmal schmerzt es).

    „Jaawolll! Gelernt ist gelernt!“

    Wenn die Leute in der Umgebung dann herschauen, gucken diese Herrschaften verlegen. Und ich kann mir ein leises Lachen nicht verkneifen.

  43. #10 Fluchbegleiter

    DANKE FÜR DEN LINK!! 🙂
    Mir ist von anfang an klar gewesen, dass die ganze Scheiße nicht funktionieren kann, so wie es die Ökos gerne hätten.
    Aber versucht mal einem ideologisch verblendeten Öko mit gesundem Menschenverstand zu kommen.
    Da bei dem genannten Link auch Quellenangaben sind kann man das denen beim argumentieren um die Ohren hauen! 🙂

  44. #34 uli12us (08. Jun 2011 10:21)

    #16 Fluchbegleiter; Wobei das mit dem Ehec auch überwiegend Panikmache ist. Gestern hab ich gehört es wären 2300 LEute erkrankt von denen 23 gestorben sind. Also ne Quote von 1%.

    2300 Menschen mit schwersten Magendarm-Erkrankungen in den Krankenhäusern. Bleibende Nierenschäden sind bei vielen nicht nur zu befürchten, sondern zu erwarten. 23 Tote sind bisher zu beklagen.

    Panikmache? Ich würde meine Nieren gerne noch behalten….

  45. Aus gebrauchten Windeln Strom zu quwetschen, das ist Öko, das ist GRÜNE Hight Tech.
    Ja das ist geradezu MAGIE,.. 🙄
    ..brauner Strom sozusagen. 😯

  46. #34 uli12us (08. Jun 2011 10:21)

    Wobei das mit dem Ehec auch überwiegend Panikmache ist. Gestern hab ich gehört es wären 2300 LEute erkrankt von denen 23 gestorben sind. Also ne Quote von 1%.

    Panikmache wie Hühner- und Schweinegrippe. Welt Online machte daraus heute schon ein „globales“ Problem. Bullshit. Hier bei uns ist davon keine Rede. Übrigens haben die hiesigen Staaten auch nur bei der Hühnergrippe mitgezogen, bei der schweinischen haben sie sich nicht mehr verarschen lassen von den Farangs.

    2003 hatten sie noch Grippe-Kontrollen an den Grenzen, danach nie wieder. Ich habe das an der Grenze zwischen Laos und Thailand mitbekommen. Zettelchen ausfüllen usw., Fieber messen.

    Übrigens habe ich heute gelesen, daß es in „arm aber sexy“ einen ziemlichen Stromausfall gegeben haben soll.

  47. #52 MuXel go Home (08. Jun 2011 15:38)

    Aus gebrauchten Windeln Strom zu quetschen, das ist Öko, das ist GRÜNE High-Tech.
    Ja das ist geradezu MAGIE,.. 🙄
    ..brauner Strom sozusagen. 😯

    10/10

    #8 Reconquista2010 (08. Jun 2011 08:06)

    Kewil springt zu kurz. Er ist offenbar zu jung, um die Berge von Senioren-Inkontinenzprodukten auf dem Schirm zu haben, die da natürlich mit verbrannt werden… 😉

    Vergiss die Feuerbestattungen nicht.
    Mit Kraft-Wärmekopplung dran!

    Oder noch besser: Alkalische Hydrolyse!
    Da bleibt nur eine braune Soße aus Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten übrig.
    Aus der Soße macht man dann wieder Cremes und Essen. Mehr „nachhaltig“ und „bio“ geht nicht!
    :mrgreen:

  48. denkt den wirklich jemand das es nicht genügend Strom ohne AKW gibt? mal im ernst

  49. #46 Icetrucker66

    Der Dr. Fouotan-Vergleich der sitzt aber… 😉 Den muss ich mir merken… 🙂 – Hat übrigens deren Dr. schon mal jemand als „Fou-Plag“ zum Überprüfen ins Netz gestellt… 😉 – Aber wahrscheinlich haben da ein paar linke Professoren einen garantiert wasserdichten „Migrationsbehinderten-Doktor“ gebastelt… 🙁

Comments are closed.