Der neu gewählte ZDF-Chef Thomas Bellut mit seiner türkischen Frau Hülya Özkan.Der neu gewählte ZDF-Chef Thomas Bellut ist mit der bekannten Türkin Hülya Özkan verheiratet. Zwar ist eine Ehe grundsätzlich Privatsache, und wir begrüßen ausdrücklich Heiraten zwischen Türken und Deutschen, denn die führen irgendwann zu Integration und Assimilation, und sie finden leider viel zu selten statt. Die Türken heiraten in der überwiegenden Mehrzahl unter sich. Aber wenn Leute mit wichtigen Posten wie der neue baden-württembergische Finanzminister Nils Schmid oder der Chef einer mächtigen Fernsehanstalt wie eben Thomas Bellut mit einer Türkin verheiratet sind, muß man das wissen und im Hinterkopf behalten. 

Oder können Sie sich vorstellen, daß Bellut gegen den EU-Beitritt der Türkei ist? Zudem wirft es ein schräges Licht, wenn eine Frau unter ihrem Ehemann in einer öffentlich-rechtlichen Anstalt Karriere macht. Dazu schreibt sie noch Bücher, die verfilmt werden. Aber daß unser Fernsehen verfilzt ist, wissen wir natürlich! Und schließlich muß noch beobachtet werden, ob der deutsche Ehemann nicht zum Islam übergetreten ist oder übertritt. Wenn ein Mohammedaner eine Christin heiratet, sind die Kinder vollautomatisch Mohammedaner. Deshalb sind solche Ehen für die Moschee kein Problem. Heiratet aber ein Christ oder Atheist eine Mohammedanerin, dann sind die Kinder keine Moslems, und das kann die Moschee nicht leiden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

127 KOMMENTARE

  1. Gratulation Herr Bellut, ich nehme an, daß dieser Schritt Ihrer Beförderung nicht gerade hinderrlich war, liegt er doch im Trend des Politich Opportunen.

    Kennen Sie übrigens die Fatwen zu Ihrem Schritt? Eine lautet:

    Fatwa zu der Frage, wie der Islam die Ungläubigen ansieht

    Der Islam ist die überlegene Religion: „Der Islam erlaubt uns [Muslimen], die Frauen der Juden und Christen zu heiraten. Diese dürfen jedoch unsere Frauen nicht heiraten, denn die Juden und Christen sind uns unterlegen, unsere Frauen sind ihnen überlegen. Der Niedrige darf nicht über dem Hohen stehen. Der Islam ist überlegen…“
    Rechtsgutachten-Nr.: 13759(Institut für Islamfragen, dh, 31.08.2010) http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M5f3228db5e0.0.html

    Viel Spaß Herr Bellut und schauen Sie, daß Sie schnellstmölglich konvertieren, sonst bekommen Sie Probleme (s.o.)

  2. beim kleinen nils in bw klappt das ja mit der integration ganz gut. die haben ihrem kind ja einen der integration und assimilation dienenden namen gegeben… einen tuerkischen… damit klappt die integration der deutschen in die tuerkische community… integration bzw. assimilation sollte zwar andersherum funktionieren, d.h. die einwanderer sollten sich ins aufnahmeland integrieren aber vielleicht habe ich auch irgendetwas falsch verstanden…

  3. Von einer „Wahl“ kann man wohl bei nur einem Kandidaten nicht sprechen! Bellut ist nichts weiter ein Produkt des GEZ-zwangsfinanzierten Staatsfernsehenes „ZDF“.

  4. Na dann kann das ZDF jetzt richtig kultursensibel berichten. Frau Hülya kann ab sofort jedes Script Korrektur lesen und redigieren.

  5. aus Wiki:

    Seit 2001 ist sie Moderatorin des ZDF-Nachrichtenmagazins heute – in Europa. Wegen der Übernahme dieser Sendung kam es nach eigenen Aussagen Özkans zu Diskriminierungen durch Kollegen und Zuschauer.[1]

    Jetzt kommt die Rache durch die Hintertür. Die ehemamligen Kollegen sollten sich warm anziehen.. die Zuschauer müssen eh zahlen.

  6. „Heiratet aber ein Christ oder Atheist eine Mohammedanerin, dann sind die Kinder keine Moslems, und das kann die Moschee nicht leiden.“
    Das kann die Moschee nicht nur nicht leiden, das ist nach islamischem Recht nicht erlaubt: gläubige Musliminnen dürfen keinen „Ungläubigen“ heiraten. Dieses Verbot greift in der Parallelgesellschaft: Nur ca. 5 % der Türkinnen heiraten einen Deutschen, aber ca. 30 bis 60 % der Frauen aus anderen Einwanderergruppen. Das ist ein klarer Beleg für Selbstausgrenzung, durchgesetzt in der Mehrzahl der nahöstlichen Familien mit eiserner sozialer Kontrolle, Drohung oder Gewalt.

  7. Wenigstens trägt sie kein Kopftuch – das ist dann aber wohl schon alles. Es war auch „schön“ im Fernsehen zu sehen, wie der Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates und Islamspezi Ruprecht Polenz den Bellut gekürt hat.
    Wer sich weiter „wundern“ will, kann auf Seite R 15 der Wochenend-SZ nachlesen, daß der frühere bayer. Kultusminister Hans Maier auch für den EU-Beitritt der Türkei ist und sogar Sympathien für Erdogan hegt. Maier wird heute 80 Jahre alt – vielleicht dauert’s noch, bis die Altersweisheit kommt.

  8. Wenn Thomas Bellut Beifall von den LinksgrünInnen bekommt, dann muss er eine Fehlbesetzung sein:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/383/383976.glueckwunsch_an_den_neuen_chef_der_mainz.html

    17. Juni 2011
    Glückwunsch an den neuen Chef der Mainzelmännchen

    Zur Wahl von Thomas Bellut als neuer Intendant des ZDF erklärt Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik:

    Wir gratulieren dem neuen Intendanten des ZDF, Thomas Bellut, zur erfolgreichen Wahl und wünschen ihm alles Gute für die kommenden Jahre. In seiner Funktion als ZDF-Programmdirektor hat Thomas Bellut wichtige Konzepte entwickelt, um das ZDF gerade für jüngere Zuschauerinnen und Zuschauer attraktiv zu machen. Wir wünschen ihm, dass er diese Arbeit erfolgreich weiterführt und das ZDF-Programm auf breiten Zuspruch in der Bevölkerung stößt.

    Wir hoffen, dass Thomas Bellut das ZDF eines Tages in einem besseren Zustand verlassen wird, als er es vorgefunden hat. Die Aufsichtsstrukturen des ZDF sind reformbedürftig. Der ZDF-Fernsehrat, der den Intendanten wählt, ist kein Abbild der Gesellschaft und tagt auch in Programmfragen hinter verschlossenen Türen. Vor allem aber widerspricht die Zusammensetzung des Fernsehrats wie auch des Verwaltungsrats der gebotenen Staatsferne.

    Für die Unabhängigkeit des Senders ist zu hoffen, dass das Bundesverfassungsgericht dazu ein weises Urteil fällen wird. Auch dem neu gewählten Intendanten ist dies zu wünschen. Sonst kann es auch ihm passieren, dass seine Personalvorschläge aus rein parteipolitischem Ränkespiel abgelehnt werden.

  9. Ein ganz wichtiges Thema. Dahin paßt die wahre Bombe hinter „Weinergate“ (Anthony Weiner, der US-Demokrat, der seinen Schniedel per Facebook durch die Welt schickte):

    Er ist seit knapp einem Jahr mit der Mohammedanerin Huma Abedin verheiratet. Diese 34-jährige Frau ist seit 1996 (da war Huma 20!) Hillary Clintons engste Beraterin. Warum sie qualifiziert ist, weiß kein Mensch.

    Abedins Vater Syed Zainul Abedin war auf vielfältige Weise mit der Moslembruderschaft verbandelt.

    Abedins Mutter, Saleha Mahmoud Abdeen, gehört zur Frauenorganisation der Moslembrüder („Moslemschwesterschaft“). Abedins Bruder Hussein ist mit dem britschen Oxford Centre for Islamic Studies (OCIS) der Uni Oxford (England) verbandelt – der Institution, in der die Moslembrüder Jusuf Quaradawi, Rached Ghannouchi, der türkische Minister Gül – eng verbandelt mit Fetullah Gülen und der Gülen-Bewegung)sowie der Saudi Abdullah Omar Naseef sitzen.

    Hillary hob übrigens das Einreiseverbot für Moslembruder Tariq Ramadan in die USA eigenhändig auf. Sie und ihr Mann sorgten auch dafür, daß sich Fetullah Gülen seit 2008 in den USA pudelwohl fühlt, luden ihn mehrmals ein und hielten Lobreden auf ihn.

    Hillary reiste vor kurzem nach Saudi Arabien, um in der Moslemschwesterschule Dar al-Hekma in Anwesenheit von Hamas Mutter (die die Schule mitbegründete) das Hohe Lied auf erfolgreiche Mohammedanerinnen im Westen zu singen.

    Hier eine aktuelle Zusammenfassung (mit vielen Links)

    http://frontpagemag.com/2011/06/17/why-is-weiners-muslim-brotherhood-wife-not-resigning/

    Hier ein 1a recherchiertes, ausführliches Dossier (bereits von 2007):

    http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1924323/posts

    Huma Abedin scheint ein sauber plazierter Trojaner der MB auf höchster Ebene zu sein, wohlwollend von beiden Clintons und dann Obambi gefördert. Sie hat sich durch die Heirat mit Weiner – vor dem Skandal NY-Bürgermeisterkandidat – einen noch besseren Zugang zu Schaltstellen des Westens versprochen. Da Weiner Jude ist, haben bereits diverse Imame die Hochzeit für nichtig erklärt (siehe Links dazu in den verlinkten Artikeln). Die Heirat war taktisch.

    Wann tritt Huma zurück? Warum wurde dieses Sicherheitsrisiko mit keinem Piep von der jeweiligen Regierung gegenüber der Öffentlichkeit erwähnt?

    Bei Mohammedanerin-deutscher-Politiker-Hochzeiten würde ich ähnliche taktische Motive von mohammedanischer Seite nicht ausschließen.

  10. Kieler Indizienprozess
    Autor: Karen Katzke| 13.06.2011

    Behinderte missbraucht, geschwängert und ermordet

    Nein ich bringe diese Meldung dieses Mal nicht, weil der Täter ein Türke ist, sondern wegen der Manipualation mit den Bildern in dem Bericht.

    Es geht um: Ab kommendem Mittwoch (15. Juni) muss sich jetzt der 69 Jahre alte Vater türkischer Herkunft vor dem Kieler Landgericht verantworten. Die Anklage lautet auf Mord.

    Und dann darunter die Überschrift Prozess um Missbrauchsdrama im Westerwald und das Bild von Detlef S.

    Ein dermaßen versauter journalistischer Stil, den aber auch die Kommentatoren gleich beanstanden!

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13427101/Behinderte-missbraucht-geschwaengert-und-ermordet.html

  11. Der Türkei-EU-Beitritt und die Islamisierung Deutschlands sind längst beschlossene Sache! Und das solche Typen wie Schmid und Bellut hohe Posten erhalten liegt daran, weil sie Aufgrund ihrer türkischen Frauen diesen Prozeß wohlwollend begleiten werden.

    Wartet mal ab was die jetzt mit dem ZDF-Programm machen werden. In ein paar Jahren
    ist es vom türkischen Fernsehen kaum noch zu unterscheiden. Und alles mit abgepressten Zwangsgebühren finanziert!

    Ein Bürgerkrieg ist nicht mehr zu verhindern. 🙁 Ob Islamisierung und Untergang Deutschands/Europas noch aufzuhalten sind ist fraglich.

    Buchtipp: Der Westen dankt ab: Bürgerkrieg und Weltenbrand

    Christlos in den Schariastaat / Gideon Wolfsen mahnt den Westen zur Umkehr / Richard Hausner/ Die westlichen Gesellschaften sterben nicht an Überalterung, sondern durch Abtreibung verübten Suizid. Der missionarisch-kämpferischen und kinderreichen muslimischen (Noch-)Minderheit steht eine sterbende säkulare (Noch-) Mehrheit gegenüber, die allenfalls noch über christliche Restwurzelbestände verfügt. So skizziert Gideon Wolfsen die Lage im Dezember 2010. Seine Folgerung: Nur mit einer radikalen Umkehr und Rückbesinnung auf seine christlichen Wurzeln habe der Westen eine Überlebenschance, sonst drohe der Untergang in Bürgerkriegen und globalen Auseinandersetzungen. In einigen Stadtvierteln deutscher Großstädte bahne sich der Bürgerkrieg bereits an.
    Bei seinen Analysen stützt sich Wolfsen ein Pseudonym , der vor seiner Pensionierung an einem süddeutschen Bildungszentrum tätig war, an dem Mitarbeiter der inneren und äußeren Sicherheit ausgebildet wurden, auf Angehörige der Nachrichtendienste verschiedener Länder. Weil sich diese aber nicht öffentlich äußern dürfen, fehlt bedauerlicherweise ein wissenschaftlicher Apparat.
    Der Autor bezeichnet sich als bekennenden Christen und hält es für einen wesentlichen Auftrag der Volkskirchen, der Lehre Mohammeds imperativ die Heilslehre Christi entgegenzustellen. Dieses Versäumnis prangert er ebenso an wie das bewußte Ausblenden der Christenverfolgungen in der islamischen Welt. Mehr Profil seitens der Kirchen wäre zudem bei Abtreibung, Diskriminierung der aus Mann, Frau und Kind bestehenden Familie, kollektivistischer Fremdbetreuung von Kleinkindern und der Verordnung des Gender Mainstreaming erforderlich.

    http://www.amazon.de/Westen-dankt-B%C3%BCrgerkrieg-weltenbrand/dp/3928272985/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1308397236&sr=8-2

  12. Hi Kewil, –
    würde eher sagen, dass der Bellut durch seine
    Ehe mit einer Türckin NOCH kritischer gegen
    eventuell schlechte Einflüsse, die es in
    asiatischen Kulturkreisen geben könnte, geworden ist. Der Mann hat schliesslich Abitur ! Und dann auch noch ein geistgeschliffenes Studienfach erfolgreich abgeschliossen. Weiss zwar nicht mehr was es genau war aber es förderte den kritischen Geist. Und da er ein öffentlich-rechtlicher
    Künstler ist, ist er auch unbestechlich.
    Muss er sein, wg. Beamter.
    Was kann er dafür, wenn die Personalabteilung
    des ZDF seiner begabten Frau Sendungen zur Moderation schenkt ? ….hmmmm ?
    Die ist nun mal begabt. Warumn soll sie also nicht Auftritte im Fernsehen sammeln. …Ist jedenfalls ein Zeichen von Intelligenz. Imelda Marcos sammelte nur Schuhe.
    Also, – ich finde, dass mit ihrem Mann einer der ganz grossen kritischen Geister an die Spitze des ZDF gewählt worden ist.
    Ich seh noch Thomas Bellut vor mir,
    wie er unerschrocken und unermüdlich
    mit seinen GEZ-Kumpels für Kurt Westergaard eintrat.

  13. Der Herr Bellut, -mag er sich heute durch falsche Neutralitaet [Frucht von Feigheit und Prinzipienlosigkeit] aus dem Schneider ziehen-ist im Geiste heute schon Moslem, denn wann immer es erforderlich werden wird, wird er keine Sekunde zoegern AUCH OFFIZIELL ZU KONVERTIEREN.

    Keine Sekunde wird er zoegern!

    Und die Massen die heute zu nichts mehr stehen, ausser zu ihrem neuen Haendy, tragen ihren Teil der Verantwortung mit!
    5VOR[20]12!!!

  14. integration,Integration ,also wenn ich ehrlich bin,möchte ich nicht,das die sich hier integrieren,sie sollen wieder gehen,–Basta!!!
    All das schöne Geld welches für die Migrationsindustrie aufgewendet wird,sollte in die Förderung unseres Nachwuchses gesteckt werden. .Kostenloser Kindergarten und Krippenplätze,kostenloses Schuhlessen und, und ,und….für jedes geborene Kind quasi als Begrüssungsgeld 5 oder meinetwegen auch 10000 euro,ich glaube Deutschland würde auch aus eigener Kraft wieder wachsen!!! Ohne die drohenden Folgeprobleme welche wir uns noch garnicht ausmalen können. Das Geld ist da ,es kommt uns aber nicht zu Gute,und wird gegen uns verwandt.

  15. @ Kewil

    Es wird den Türken doch immer vorgeworfen, sich einer Assimilation zu verweigern, indem sie nur unter ihresgleichen heiraten. Wenn jetzt eine westlich wirkende Türkin einen Deutschen heiratet, wird dies auch wieder misstrauisch beobachtet. Irgendwo muss man den Türken aber auch eine faire Chance zur Assimilation geben.

    Ihr Bericht ist denunziantenhaftes Herumschnüffeln im Privatleben anderer Leute, das weder Sie noch uns irgendetwas angeht.

  16. Hart links und Islamisch?

    Passt!

    Man sieht auch anderswo, dass begabte Muslima’s sich gewisse Leute in Schluesselpositionen ‚angeln‘, wie hier:

    http://sheikyermami.com/2011/06/17/weiners-gone-get-over-it/

    Huma Abedin, ‚tief religioese‘ Mohammedanerin mit Verbindungen zur Muslim Bruederschaft, lange Zeit in den Diensten Hillary Clintons (boese Zungen behaupten dass es ein lesbisches Verhaeltnis war) wurde gewissermassen ‚zwangsverheirated‘ mit Anthony Weiner, weil er so gute Sozialistische Aussichten hatte, bis dieser ueber seinen Internet-porn seinen Ruecktritt einreichen musste.

    http://sheikyermami.com/2011/06/17/weiners-gone-get-over-it/

    Es gibt noch mehr von der Sorte. Der Zweck heiligt die Mittel, Sharia ueber alles, Allahu snackbar!

  17. #1 der lachende Mann (18. Jun 2011 13:04)
    Tja, die Attraktivität wird’s nicht gewesen sein, die unser Propagandachef zur Heirat getrieben hat.

    http://www.fote-press.de/pics/fotoarchiv/promis/promis15/huelya%20oezkan/oezkan1.gif

    Zwangsheirat?

    Eine sehr blöde und und vor allem geschmacklose Äusserung!
    Im übrigen ist Frau Özkan durchaus attraktiv und darüber hinaus eine Persönlichkeit.
    Ich bin mir sicher, sie steht hoch über solchen geschmacklosen Äusserungen.

  18. ZDF-Chef Bellut verheiratet mit Hülya Özkan

    Wieso, hat er keine vernünftige Deutsche abgekriegt?
    …. und ganz nebenbei sollte man auf die kommenden neuen ZDF-Programmschemata sehr gespannt sein.

  19. Mir ist es einfach zuwider, wenn sich Leute zu Blockwarten aufschwingen und meinen, das Privatleben ihrer Mitmenschen kontrollieren zu müssen.

    Es möge sich jeder einmal selbst die Frage stellen, ob er/sie es bei sich selbst wollen würde, sich öffentlich für die Wahl des Ehepartners rechtfertigen zu sollen.

    Die Privatsphäre sollte respektiert werden.

  20. #19 Eurabier (18. Jun 2011 13:47)

    Und die Standard-Ausrede:

    „Wir denken, dass er psychische Probleme haben könnte“ zitiert die Zeitung ein Mitglied der Strafverfolgung.

    Das psychische Problem heißt Islam. Kann ein Hirn vollständig ruinieren.

  21. #28 Rationalist64

    Wenn jetzt eine westlich wirkende Türkin einen Deutschen heiratet, wird dies auch wieder misstrauisch beobachtet.“

    Darüber wunderst du dich noch? Bei der schleichenden Islamisierung und Unterwanderung Deutschlands, die täglich an Fahrt gewinnt! Siehe Islamkonferenz.

    “ Irgendwo muss man den Türken aber auch eine faire Chance zur Assimilation geben.“

    Dazu wird es nicht mehr kommen, der Zug ist abgefahren. Es wird anderes herum laufen, wir Deutsche werden assimiliert. Tausende neue Moscheen und ein sterben des Christentums werden dafür sorgen.

  22. jetzt drehen hier aber einige ganz schön am rad…meine fresse ..lasst die doch in ruhe..
    schon mal was von tolleranz gehört

    das ist doch deren privatsache……

    und ich glaube kaum das die beiden dem koran frönen,den diese religion ist für das geistige präkariat gemacht und dem gehören die beiden sicher nicht an….

    pi muss doch nicht so in der öffentlichkeit auftreten,was sollen den die anderen von uns denken !

  23. #38 BePe (18. Jun 2011 14:44)

    Was einige der Vorredner ja schon gesagt haben:

    Wir wissen überhaut nicht, ob Hülya Özkan (noch) Muslimin ist. Es gibt auch keine Informationen darüber, dass Herr Bellut zum Islam konvertiert wäre.

    Alles im Artikel von kewil ist unbewiesene Verdächtgung.

  24. #17 Eurabier

    Es gibt den schönen alten Witz:

    Unterhalten sich 2 Richter. Sagt der eine: „Warum bist du jetzt plötzlich von der Schuld des Angeklagten überzeugt?“ – „Weil er sich einen Staranwalt genommen hat.“

    Darauf bin ich gekommen, weil der neue Intendant Lob von den Grünen bekommt. Spätestens jetzt weiß ich, wo ich mit dem Mann dran bin! D.h., das ZDF wird jetzt noch mehr mit dem Islam kuscheln, als es vorher eh schon getan hat …

  25. Man muss sich unter dem Gesichtspunkt der Statthaftigkeit der Ehe einer Muslima mit einem Christen mal die Ehe des Hamburger Innensenators Neumann mit der SPD-Bundestagsabg. Özoguz ansehen, der Schwester der Muslimmarkt-Betreiber Özoguz. Frau Ö. ist zudem und laut der Website http://www.muslimische-akademie.de/kuratorium.htm „muslimisches Kuratoriumsmitglied“ einer sog. „Muslimischen Akademie“. Wäre Ö. zum Christentum übergetreten, würde man sie dort bestimmt nicht mehr als „Muslimin“ betrachten und erst recht nicht in einem Kuratorium mit anderen Muslimen behalten, die an ihrer Konvertierung garantiert Anstoß genommen hätten. Nicht Ö., sondern ihr Mann muss also zum Islam übergetreten sein, und Hamburg hätte somit einen muslimischen Innenminister – pikantje, pikantje… In der Diskussionsabteilung des Wikipediabeitrags zu Michael Neumann wird dieser Gedanke, finde ich, richtig dargelegt.

  26. ” Irgendwo muss man den Türken aber auch eine faire Chance zur Assimilation geben.”

    #28 Rationalist64

    …finde, dass hier die Türcken ganz schön damit beschäftigt sind, ihre fairen Chance zur Assimilation wahr zu nehmen. 🙄

  27. bundeswulf lässt sich scheiden und heiratet necla kelek……

    die kommentare möchte ich sehen…lol

  28. einfach beim fachartzt seines vertrauens nachfragen ob er sich beschneden lassen hat…(uiii das tut wehh(weiss ich vom hörensagen ))

  29. #44 wolaufensie (18. Jun 2011 15:02)

    Was hat es miteinander zu tun, wenn eine Frau türkischer Abstammung, die jedenfalls vom äußeren Eindruck her angepasst wirkt, einen Deutschen heiratet, und wenn zwei Jugendliche, die m.W. gar nicht aus der Türkei stammen, einen Rentner niederschlagen?

    Entscheidend ist doch nicht, wo ein Mensch herstammt, sondern wie er sich verhält!

    Wenn sich jemand hier anpasst und an die Regeln hält, spielt es keine Rolle, dass er oder sie keine deutschen Vorfahren hat.

  30. „Und schließlich muß noch beobachtet werden, ob der deutsche Ehemann nicht zum Islam übergetreten ist oder übertritt.“

    Eine legitime Frage bei einer derart mächtigen Person. Die Türkei wird sich sicher schon die Hände reiben und über verschieden Lobbyisten und seine Frau versuchen, an ihn ranzukommen und somit alle uns Zuschauer zu manipulieren.

  31. #49 Rationalist64

    so ist es …voll zustimm…das ist doch auch pigerecht..

    wir sollten mal eine liste aufstellen von menschen die es hier echt geschafft haben und die wir gerne in unserer mitte haben..

    aber wegen der wenigen weitsicht fällt einigen da nicht viel ein…das ist unser dilemma…

  32. #36 Rationalist64

    Die Privatsphäre sollte respektiert werden.“

    Da der Bellut einen der wichtigsten Medien-Posten hat, muß er damit leben. Wenn Bellut Vertreter bei einer Versicherung wäre, wärs mir egal.

    Hinzu kommt, die BRD-Eliten stehen bedingungslos hinter dem EU-Beitritt Deutschlands zur Türkei, warum wohl werden überall Personen auf Posten gesetzt die mit türkischen Frauen verheiratet, oder sonst wie abhängig sind sind. Da mag man nicht mehr an Zufall glauben, schon gar nicht in der Politik. Der bedingungslose EU-Fan Kohl war ja auch verwandschaftlich verbandelt.

    ZDF/ARD sind eh Parteiproporzläden, beide Sender werden den Vereinigungsprozeß vorantreiben. Ist dasselbe wie beim Euro, auch da stehen die BRD-Eliten bedingungslos dahinter, siehe aktuelle ProEuro-Kampagne von 50 Industriebonzen. Genauso verhält es sich mit der Türkei, da sind die auch alle dafür, es dauert nicht mehr lange und Deutschlands Außengrenze liegt an der iranisch-sysrischen Grenze . 🙁 Im BRD-System kommt nbiemand mehr an die Macht, der die Interessen des deutchen Volkes vertritt. Die derzeitige BRD-Elite wird Deutschland zugrunde richten!!!

  33. #50 Stolze Kartoffel

    Aber das ZDF manipuliert uns (*) doch eh schon. Vor ca. 1 Jahr gab es z.B. eine Serie über die Geschichte des Islams, wo alles getan wurde, um den Islam als harmlos darzustellen. Gegen das ZDF ist die ARD sogar vergleichsweiseise islamophob. Und das wird mit Bellut garantiert nicht besser.

    (*): Mit „uns“ meine ich die Zuschauer. Ich selbst schaue das ZDF deshalb prinzipiell nie – außer bei Fußball-Länderspielen. Und das obwohl das ZDF nur ein paar Kilometer von meiner Wohnung weg ist und einige Bekannte dort arbeiten.

  34. @ bepe und all die anderen rassisten hier!
    was hat euch diese frau getan? für was steht ihr eigentlich? ihr seid kleine verpisste schädelvermesser! die dame ist bestens integriert, spricht ausgezeichnet deutsch und es gibt nicht den geringstens anlass, sie mit islamismus oder terrorismus in verbindung zu bringen. sie ist einfach nur ein mensch, basta. und beide haben sich halt am arbeitsplatz gefunden, so what? wie krank muss man im hirn sein, dahinter eine „verschwörung“ zu wittern.

  35. EU-Kommissar Füle: „Geben Sie der Türkei eine Chance“

    Štefan Füle, kündigt im Interview mit der „Presse“ an den EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei eine neue Dynamik zu verleihen.

    http://diepresse.com/home/politik/eu/671120/EUKommissar-Fuele_Geben-Sie-der-Tuerkei-eine-Chance?_vl_backlink=/home/politik/eu/666000/index.do&direct=666000

    Noch Fragen? Der Beitritt kommt, und es dauert nicht mehr lange. Die Industrie will 6-7 Millionen „Fachkräfte“ importieren. 🙁
    Und die sollen aus dem turk-arabischen Raum kommen.

    http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/weise-fordert-zwei-millionen-zuwanderer–45323148.html

  36. …wir begrüßen ausdrücklich Heiraten zwischen Türken und Deutschen,

    Das ist eine interessante Information.

    … denn die führen irgendwann zu Integration und Assimilation,

    Sie führen langfristig betrachtet dazu, dass das geographische Gebiet zwischen Nordsee und Alpen nicht mehr von Deutschen bevölkert ist, die dann in die Reihen der untergegangenen Völker eingehen.

    Daher möchte ich für dieses Gebiet im dem von PI herbeigesehnten Zustand auch nicht mehr den Begriff Deutschland verwenden.

    Wie wärs stattdessen mit Integratien oder Assimilantis?

    @Heinrich Seidelbast: Danke für die Stimme der Vernunft.

  37. Passt nicht direkt zu Thema, aber als Hinweis vielleicht wichtig:

    Bloch: Inschallah
    Heute am Sa 18.06. 20:15 – 21:45 auf Einsfestival
    Psychodrama, D 2011

    Vielleicht hätte mancher diesen Film gerne gesehen, aber es war
    Reiner Zufall,
    dass das nicht klappte.

    Ich habe ihn auch nciht gesehen, aber hier wurde ja darauf hingewiesen.

    Mal sehen, man darf gespannt sein.

  38. Eine Türkin, verheiratet mit einem der einflußreichsten Medienmenschen in Deutschland, ist deshalb ein Politikum, weil nicht klar ist, wessen Interessen sie vertritt, welche politische Agenda sie dank ihrer Möglichkeiten verfolgt und wie sich diese private Liaison auf die Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen ZDF hinsichtlich der Türkei, Türkeithemen und des EU-Türkeibeitritts auswirkt (und auf Islamthemen, weil der Islam nunmal untrennbar mit der Türkei verbunden ist).

    Wäre Bellut mit einer Fondsmanagerin liiert, die in jeder WISO-Sendung als Finanzexpertin auftaucht, wäre ich genauso mißtrauisch. Und das wäre auch richtig so.

    Solange diese Frau auch auf solchen Veranstaltungen rumspringt

    http://www.bteu.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=465

    ist Skepsis geboten.

  39. #55 teermaschine
    wie krank muss man im hirn sein, dahinter eine “verschwörung” zu wittern.“

    Den gleichen Mist habe ich mir anhören müssen, als ich in den 90ern mit Bekannten über den Euro diskutiert habe. Ich wär ein Nationalist, Verschwörungstheoretiker etc.pp. Heute geht der Euro in die Grütze, wie ich damals vorhersagte, und genauso geht Deutschland in die Grütze, wenn erst der Türkei-Beitritt erfolgt, und die 7 Millionen „Fachkräfte“ auf Wunsch der Industrie hier sind.

    Nur gut das ich in den 90ern meinen Euro-Verschwörungstheorien geglaubt habe, denn ich habe mich auf das Euro-Desaster vorbereitet. Während die Masse in den Tag hineindämmert, wie bei der Islamisierung. Im übrigen bestätigt die zunehmende Islamisierung Deuschlands die „Verchwörungstheorie“.

  40. #60 Babieca

    das kapieren die naiven Deutsch-Michel nicht! Die meisten Deutsch-Michel sind politische Naivlinge. 🙁

  41. Ich finde diesen Artikel auch daneben. Wir verlangen alle hier zurecht, dass sich z.B. Türken hier integrieren und anpassen sollen. Aber wie sollen diese davon überzeugt werden, sich anzupassen, wenn man diese, welche diesen Schritt getan haben, ausgrenzt? Da verstehe ich manche Migranten, die sagen, warum soll ich mich anstrengen, wenn die mich nie akzeptieren werden.
    Wir wissen nicht, welche Religion sie hat oder ob er sich ihr unterwürfig angepasst hat. Auch waren die Medien immer schon islamophil. Das hat nichts mit Bellut zu tun.
    Ich glaube auch dem Autor nicht, dass er nichts gegen Deutsch-Türkische Ehen hat. Wenn ich richtig verstehe, darf man als Deutscher nur eine Türkin heiraten, wenn man keine wichtige Position hat?
    Bei Nils Schmid ist es etwas anderes. Der erzieht seine Kinder muslimisch und biedert sich den Türken bei jeder Gelegenheit an. Solche Leute, die sich aus Liebe der islamischen Kultur anpassen kann ich auch nicht ausstehen. Diese darf und soll man kritisieren.
    Ich finde man darf nicht einfach alle Türken prinzipiell als U-Boot darstellen, die nur das Ziel der Islamisierung Europas im Kopf haben. Das klingt nach Verschwörungstheorien.

  42. Betreff Nils Schmid und seinen engsten Verflechtungen zu Fethullah Güelen, den rechtsextremistischen nationalistischen Grauen Wölfen und den Verbindungen zu der Schweizer Konvertitin, welche nur mit Sehschlitz rumläuft schreibe ich mal ín ein paar Monaten wenn ich mehr Zeit habe. Aktuell haben wir aus Stgt wichtigeres zu tun.


  43. Wie die Grünen von den Medien profitieren

    Den dauerhaften Erfolg von Bündnis 90/Die Grünen und ihren augenblicklichen Höhenflug erklärt der Professor für Empirische Kommunikationsforschung an der Universität Mainz, Hans Mathias Kepplinger, damit, dass die meisten Journalisten den Grünen nahestehen. Auf diesen Zusammenhang weist auch der Berliner Journalistik-Professor Wolfgang Stock in der nächsten Ausgabe des Christlichen Medienmagazins pro hin.


    mehr…

  44. Inressant.

    Während Ayshe von Mustafa grün und blau geprügelt wird, wenn sie sich für Kevin interessiert, werden offenbar gezielt türkische Frauen auf einflußreiche Deutsche angesetzt.

    Wie etwa auf die Söhne von Helmut Kohl, auf Siegmar Gabriel (war mit einer Türkin verheiratet), auf den SPD-Chef von Baden Württemberg und noch einige andere Entscheidungsträger.

    Alles klar.

  45. „#40 prinz eisenherz (18. Jun 2011 14:58) jetzt drehen hier aber einige ganz schön am rad…meine fresse ..lasst die doch in ruhe..
    schon mal was von tolleranz gehört“

    Also, von Tolleranz höre ich zum ersten Mal, ich kannte bisher nur Toleranz. Sollte das das Gleiche sein??

    „#46 prinz eisenherz (18. Jun 2011 15:08) einfach beim fachartzt seines vertrauens nachfragen ob er sich beschneden lassen hat…(uiii das tut wehh(weiss ich vom hörensagen ))“

    Was ist denn ein Fachartzt? Ich kenne nur einen Facharzt. Sollten Sie den gemeint haben?

  46. #RDX
    Man sollte schon mal nachfragen, warum gerade das ZDF so extrem politisch korrekt ist. Bei ARD-Sendungen ist die Chance jedenfalls deutlich höher, dass mal die Realität gezeigt wird. #BePe hat schon erwähnt, dass die Özkan-Sendung nur Volksverblödung ist. Ich sehe dort jedenfalls nur Kampf gegen Rechts und positive Berichte zur EUdSSR. Bei Wikipedia kann man auch nachlesen, dass sich Hülya Özkan schnell diskriminiert fühlt, sogar durch Kollegen des ZDF!
    Wenn so eine „Sittenwächterin“ dann auch noch die Frau vom Chef ist, braucht sich niemand zu wundern, dass sich beim ZDF niemand getraut die Wahrheit zu sagen.

  47. Ehrlich gesagt, es ist egal, wenn der Merkel-Nachläufer heiratet oder nicht. Die Medienpolitik wird im Ministerium für Wahrheit (Propagandaministerium) in Berlin gemacht. Und dort sitzt eine ehemalige FDJ-Sekretärin für Propaganda, die genau weiß, wie es geht. Die Schleimer von den Öffentlich-Rechtlichen machen nichts ohne die Mutti. Da spielt es keine Rolle, ob Mohammed oder Aishe im Bett liegt. Erst, wenn Erika das Stöckchen geworfen hat, wird gerannt. Und genau in die Richtung, wie das Stöckchen fliegt.

    Also, wieder locker machen.

  48. Die Häme gegen diesen Mann finde ich nicht nur geschmacklos, sondern dieses Blogs unwürdig.
    Ist hier etwa nur der „political correct“, der gegen Türken – und gegen Islam – polemisiert?

    Jeder Mensch soll an seinem Handeln gemessen und beurteilt werden.
    Bitte gebt diesem Mann und seiner Frau eine faire Chance.

  49. Angeblich soll ja das ZDF entsprechend der momentanen Regierungszusammensetzung eher von konservativen Kräften kontrolliert sein. Das trifft aber wohl, wenn überhaupt eher für den Aufsichtsrat oder Fernsehrat zu. Der scheint sich aber gegen die linke Journaille nicht durchsetzen zu können. Und auch nachdem der linke Nikolaus Brender abgesägt wurde, kann man wohl nicht behaupten, dass das ein überwiegend konservativer Sender ist. Was sich auch gerade bei der Baden-Würtemberg-Wahl gezeigt hat, als auch das ZDF genauso wie ARD Dauerwerbung für Rot-Grün gemacht hat. Und wenn die Grünen dem Neuen gratulieren, weiss man ja gleich woher der Wind weht.

    Ich würde sogar behaupten, dass der öffentlich rechtliche Rundfunk ein medialer linker Terrorist ist, der permanent versucht konservative Politik und Politiker einzuschüchtern und auf politisch korrekte linke Linie zu bringen. Ausserdem ist er demokratiefeindlich und aufgezwungen. Würde man die Bürger abstimmen lassen, ob sie freiwillig für diesen linken Mist die Rundfunkgebühren zahlen würden oder sich lieber sparen würden, würde sich die Mehrheit für Abschalten entscheiden.
    Für mich ist jemand, der noch dazu in führender Position für diesen Terror- und nach Mafiamethoden Zwangsgebühren eintreibenden Sender arbeitet sowieso unten durch.

  50. lest euch mal den Unsinn durch den das ZDF zum Thema Moschee-Wunder von Duisburg-Marxloh vor 5 Jahren verzapft hat. Weltfremdes Auftrags-Gutmenschen-Gelaber, welches einzig dazu dienen sollte, den ZDF-Michel einzulullen und auf islamomultikulti Pro-Moschee-Bau-Linie zu trimmen.

    Moscheebau in Duisburg-Marxloh

    http://sonntags.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,3956571,00.html?dr=1

    Was heute daraus geworden ist weiß ja hier jeder.

  51. #74 Uschi

    so habe ich früher auch gedacht, aber ich muste lernen, wer im BRD-System hochkommt, der rührt keinen Finger mehr für Deutschland, sondern verkauft das deutsche Volk. Deshalb bekommt er ja den Posten! Ich vertraue keinem Politiker im Reichtags od. Brüssel, weder den Ö-R-Medien noch sonst einer einflußreichen Mainstream-Persönlichkeit.

  52. @ #61 bepe
    na, dass du eurokritiker der ersten stunde warst…war mir klar. kannst du dich noch an die einführung des euro erinnern? da träumten wir noch von parität zum dollar. inzwischen haben wir die „weltleitwährung“ lange hinter uns gelassen. bis auf den heutigen tag ist der euro eine erfolgsgeschichte. ein wahrer segen für die deutsche wirtschaft. zugegeben, nicht für jeden einzelnen, auch nicht für das gros der kleinbetriebe und handwerksmeister…aber eben die technologietragende industrie war dringend auf den binnenmarkt angewiesen. man mag sich nicht vorstellen, welche einbrüche in der industrieproduktion wir unter dem d-mark-diktat erlitten hätten. und die probleme jetzt…resultieren einzig aus der unfähigkeit unserer politiker, sich wie ehrliche kaufleute zu verhalten. denn: vertrag ist vertrag! und maastricht schliesst transferleistungen, wie sie griechenland, irland und portugal seit gut einem jahr erhalten, ausdrücklich aus! punkt. mehr gibt es dazu nicht zu sagen. wenn die staaten kein geld mehr haben, schauen die gläubiger in die röhre. aus die maus. niemand hat banken, versicherungen oder fonds mit vorgehaltener waffe gezwungen, anleihen dieser länder zu zeichnen. na, dann sollen sie bitte jetzt ihren anlegern erklären, wo die kohle geblieben ist.

  53. Hier wird immer so sehr bedauert, dass unser allerliebstes Christentum durch die „Mohammedaner“ verdrängt wird. Schaut man sich Zahlen der letzten 30, 20, 10 Jahre an, sieht man doch, dass die Deutschen kaum mehr in die Kirche gehen, nur noch ein sehr kleiner Teil religiös ist. Der Hass auf die betenden Muslime ist bei manchen wohl nur Neid, dass wir Christen unseren Glauben verloren haben ( vielleicht nicht als Einzelne, aber doch als Gesellschaft).
    Ich lese hier, die Muslime würden uns in einigen Jahrzehnten verdrängen, dabei kann doch jeder von Euch nachrechnen, dass das nicht möglich nicht, auch nicht mit einem Vielfachen an Zuwanderung, wie wir jetzt haben.
    Ich lese hier, Muslime (und Zuwanderer generell) würden unsere Sozialkassen über Gebühr belasten, jeder kann nachprüfen, dass das nicht stimmt.
    Mit einer Seite wie dieser und Postings wie den hier zu Lesenden tut Ihr EUrer Sache bestimmt keinen Dienst, Ihr stell Euch in die rechte Ecke, in die dumme Ecke.

  54. Diese Frau ist nun dermaßen westlich eingestellt, dass ich mich frage, was der ganze Beitrag soll.
    Eine Vorzeige-Muslime mit Helal-Küche und Kopptuch ist sie ja nun wirklich nicht.

  55. Bellut war immer ein Vorzeigelinker des ZDF,
    welches sich als Volkerziehungsmedium zu ver-
    stehen scheint.
    Deshalb muß man dieser Eheschließung auch
    besondere Aufmerksamkeit zu schenken, da die
    Islamisierung hinter den Kulissen des öffentl.
    rechtliche Rundfunks und Fernsehens dem auf-
    merksamen Zuschauer nicht verborgen geblieben
    ist.

  56. #78 teermaschine

    man mag sich nicht vorstellen, welche einbrüche in der industrieproduktion wir unter dem d-mark-diktat erlitten hätten. “

    hast du aber brav auswendig gelernt, ist aber trotzdem falsch!

    „und die probleme jetzt…resultieren einzig aus der unfähigkeit unserer politiker, sich wie ehrliche kaufleute zu verhalten.“

    stimmt auch nicht! richtig ist, der euro konnte nicht funktionieren! ist jetzt aber alles scheißegal, weil der karren eh im dreck steht, und der euro in die grütze geht.

  57. Unter „ZDF das Unternehmen“ finden wir folgende ReferentInnen / TeilnehmerInnen.
    Thomas und Hülya sind auch dabei – und unser Freund Alboga und andere:
    http://www.unternehmen.zdf.de/index.php?id=253

    Na, und das „Forum am Freitag“ haben diese Leutchen wohl auch beschlossen.
    Ich habe mal zur Einführung dieses „Islamunterrichts“ im Öffentlich/Rechtlichen protestiert, da bekam ich eine Antwort von Bellut (kann man vergessen)

  58. #79 pent76

    Ich lese hier, die Muslime würden uns in einigen Jahrzehnten verdrängen, dabei kann doch jeder von Euch nachrechnen, dass das nicht möglich nicht, auch nicht mit einem Vielfachen an Zuwanderung, wie wir jetzt haben.“

    Du wirst dich noch wundern. Im Kosovo hat es ohne Zuwanderung funktioniert, und die Kosovo-Serben hatten im Gegensatz zu den Deutschen von heute eine höhere Geburtenrate. Dir scheint wohl auch entgangen zu sein, dass immer mehr Stadtviertel kippen.

  59. #40 prinz eisenherz (18. Jun 2011 14:58)

    schon mal was von tolleranz gehört

    Nö! Von Tolleranz hab`ich nie gehört.
    Is das was gaanz tolles?

  60. Habe auch mal bei Wikipedia geggogelt. Dort ist zu lesen, dass das Paar Özkan/Bellut schon zwei Kinder hat, und Frau Özkan 50 Jahre alt ist.

    Demnach müssen die Beiden ja schon seit geraumer Zeit verheiratet sein (das Heiratsdatum ist mir nicht bekannt).

    Die Frage ist: Warum wird die Eheschließung ausgerechnet jetzt – ohne erkenbaren Anlass – von Kewil „aufgewärmt“ und hochgejubelt?

    Der einzige Grund dürfte sein, dass Kewil kein diskussionswürdiges Thema für den Thread eingefallen ist. Danach ist denn auch das Niveau dieses Threads.

    Ein Wort an Kewil: Manchmal ist es besser, keinen Beitrag zu schreiben, wenn einem die (guten) Ideen fehlen.

  61. Ich selbst kenne nur 2 Ehen zwischen einer Muslima und einem Deutschen – und in BEIDEN Fällen sind die Männer zum Islam konvertiert, obwohl beide Frauen keine bekopftuchten sind und der Glaube offensichtlich nicht praktiziert wird.

    Dass die „Elite“ bei der Islamisierung mitmacht, wäre nicht das erste Mal!!!

  62. Bellut war immer ein Vorzeigelinker des ZDF, welches sich als Volkerziehungsmedium zu verstehen scheint.

    Was wird hier für eine Scheiße zusammengeschrieben! Bellut ist auf dem CDU-Ticket Programmdirektor geworden, was damals, 2002, allseits bedauert wurde. Denn als Gegenkandidat stand der ganz vorzügliche parteilose Hans Janke zur Verfügung, den man im Verwaltungsrat (Stoiber/Koch) als angeblich SPD-nah ablehnte, Programmdirektor müsse ein „Schwarzer“ sein, hieß es, also ist nicht der Beste gewählt worden, sondern der Mittelmäßige. So ist die Farbenlehre beim ZDF.

    Unter “ZDF das Unternehmen” finden wir folgende ReferentInnen / TeilnehmerInnen. Thomas und Hülya sind auch dabei…

    Und was stellen Sie sich unter „ReferentInnen“ im „Unternehmen“ ZDF so vor? Wahrscheinlich gar nichts, passte nur grade gut. Es handelte sich nämlich um die Tagung „Migranten und Medien“, veranstaltet von der ARD/ZDF-Medienkommission am 5. Juni 2007 im ZDF.

    Na, und das “Forum am Freitag” haben diese Leutchen wohl auch beschlossen.

    Welche Leutchen? Die an der Tagung teilgenommen haben? ZDF-Intendant Schächter hatte dem Fernsehrat Anfang 2007 das Vorhaben „Forum am Freitag“ vorgestellt, die Idee zu diesem Forum, sagte Schächter, folge „Anregungen des sogenannten Integrationsgipfels im Kanzleramt sowie Überlegungen des Rates der EKD und der Islamkonferenz von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble“.

    #87 Rationalist64
    Die Belluts sind seit fast zwanzig Jahren verheiratet.

  63. #83 Alster

    und schau mal hier, Mehmet Ali Yalcindag
    CEO Dogan Yayin Holding. Da kann man mal sehen was unsere „Eliten“ hinter unserem Rücken und fern der Öffentlichkeit so alles treiben (bezahlt von Zwangsgebührenzahler). Und die unsägliche Böhmer darf natürlich auch nicht fehlen. Ist dir aufgefallen, neben Deutschen (und einer Quoten-Griechin) waren nur Türken/Moslems anwesend. Ein weiterer Mosaikstein.

  64. an alle verkappten oberlehrer..“ich habe es bemerkt das ich das eine oder das andere wort nicht richtig schrieb“!!!!

    das aber heute fast jeder satz mit “ du hurensohn ..beginnt ,und mit „ich ficke deine mudda „..sonst ict es kein deutscher satz ..stört euch weniger.

    obwohl die Anrede „du hurensohn “ bezeugt ja ,das man von einem rechtschaffenden menschen ,der fleisiig arbeitet und sein lebensunterhalt selber bestreiten kann abstammt.
    ein mensch der bei schnee und regen bei hitze und kälte draussen steht und die stange hält.

    im urdeutschen sprachgebrauch gibt es ja auch den spruch „der ackert ja wie eine nutte“, was als komliment zu verstehen ist.

    bei der leichtfertigen äusserung „ich ficke deine mudda“ handelt es sich in vielen fällen als ankündigung zu einer straftat ,da leichenschändung ein straftatbestand ist.

    ach ja von interpuktion habe ich auch keine ahnung

  65. @ Kewil

    Ich würde gerne mal wissen, warum sie beurteilen dürfen welche Heirat gut und welche böse ist? Es wird sich in diesem Fall nicht um eine ungebildete Hinterland-Türkin handeln, sondern um eine moderne Frau.
    Sie wird vielleicht auch einen ganz anderen Einfluss auf Ihren Ehemann haben als sie denken. Also erst einmal abwarten, dann kritisieren.

  66. ZDF-Chef Bellut verheiratet mit Hülya Özkan

    Wären es ganz normale Leute, dann würde mich das nicht weiter aufregen.
    Hier handelt es sich jedoch um Mitglieder der Medien-Elite. Personen also, die durch raffinierte Manipulation in der Programmgestaltung und Berichterstattung einen enormen Einfluß auf das Denken der Bevölkerung nehmen.

    Bellut ist mit einer Türkin verheiratet. Kann man von so jemandem eine kritische Haltung gegenüber den Türken und der Türkei erwarten?
    Wohl kaum. Bellut ist in dieser Hinsicht befangen.

    Mag der durchschnittliche Moslem noch so dumm sein (in IQ-Tests schneidet z.B. der Türke schlecht ab), die Drahzieher der Islamisierung sind dagegen schlaue Füchse, die genau wissen, wie sie durch die Platzierung der richtigen Leute an den richtigen Stellen Einfluß nehmen können. Machtgewinn durch Heiratspolitik? Nichts Neues, wie ein Blick in die Geschichte zeigt.

    Diese Angelegenheit zeigt uns wieder, wie wichtig der Aufbau alternativer Medien in der BRD ist.

    So lange die Bevölkerung weiterhin der totalen Gehirnwäsche durch die staatlich gelenkten BRD-Medien ausgesetzt ist, so lange wird der Widerstand gegen Machtmißbrauch und Islamisierung schwach bleiben.

  67. „Oder können Sie sich vorstellen, daß Bellut gegen den EU-Beitritt der Türkei ist?“

    Das ist er mit Sicherheit nicht, liegt aber wohl weniger an seiner Frau als an seinen Netzwerkverbindungen mit Ruprecht Polenz (CDU), Vorsitzender des ZDF-Fernsehrates:

    „Ich habe dem Fernsehrat heute den amtierenden Programmdirektor als Kandidaten für die Nachfolge von Markus Schächter vorgeschlagen, …“

    Und Polenz‘ abstandslose Begeisterung für einen EU-Beitritt der Türkei war ja schon mehrfach hier Thema.

  68. Hülya Özkan war übrigens irgendwann in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre nackt im „Playboy“ zu sehen. Sie war zwar nicht die „Hauptnackte“, nicht das „Playboy des Monats“, sondern nur ein „Ferner-liefen-Nackedei“, aber immerhin.

  69. An alle, die mal wieder gegen den guten alten Kewil hetzen, weil sie ihn nicht verstehen oder einfach zu faul zum lesen sind:

    Kewil ist nicht gegen Ehen mit Türkinnen (im Gegenteil), ABER er weist auf die Gefahr hin, dass einflussreiche Leute in Medien und Politik durch eine Ehe mit einer Türkin nicht mehr objektiv gegen gesellschaftliche Fehlentwicklungen urteilen könnten, sondern im Gegenteil die Gehirnwäsche gegen ihr eigenes Volk noch intensivieren könnten.

    Gerade die „gut integrierten Vorzeigemigranten“ arbeiten oft massivst an der Abschaffung Deutschlands mit (siehe Aygül Özkan, Naika Foroutan, oder auch:

    http://korrektheiten.com/2011/06/10/oesterreich-tuerkisch-keine-fremdsprache/

  70. @ #92 adalbert78 @ Kewil

    Ich würde gerne mal wissen, warum sie beurteilen dürfen welche Heirat gut und welche böse ist? Es wird sich in diesem Fall nicht um eine ungebildete Hinterland-Türkin handeln, sondern um eine moderne Frau.

    Ich würde gern mal wissen, warum Sie beurteilen dürfen, dass eine „ungebildete Hinterland-Türkin“ etwas Schlechteres ist als eine „moderne Frau“. Was für ein widerliches Geschreibsel.

  71. #98 Natanaele

    Eben, das sind nur U-Boote! Man denke nur an die erste Amtshandlung der Ökzan, Kreuze müssen weg. Und der Fouratan kann es mit der Abschaffung der Deutschen, durch deren Auflösung in eine islamo-multikulti Umma gar nicht schnell genug gehen. Noch ein schönes Beispiel ist die Eskandari.

  72. #96 Rojas:
    Hülya Özkan war übrigens irgendwann in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre nackt im “Playboy” zu sehen.

    Gibt es dafür einen Beleg oder wird diese sog. Info nur in den Blogs weitergereicht? Halte ich nämlich für eher unwahrscheinlich, dass eine Frau, die grade einen Job beim ZDF bekommen hat, sich für den „Playboy“ auszieht.

  73. @ Natanaele

    GANZ GENAU. Dieses dumme weltfremde Gewäsch von wegen „im Prinzip“, „grundsätzlich“, „Toleranz“, „man muß auch… respektieren“.

    NICHTS DA, wir leben im HIER UND JETZT, wir WISSEN, was läuft. Sand in die Augen streuen und an den Gutmenschen im Dummdeutschen appelieren läuft nicht mehr. Wer diese eklige Özkan im ZDF gesehen hat, weiß ja, was sie von deutscher Leitkultur & Türken hält.

  74. @kewil: Da hast Du aber ein fettes Eigentor geschossen! Die „volksdeutschen“ Kommentare zu diesem Beitrag sind eine Schande für PI. Dabei weiß offensichtlich niemand hier, ob Frau Özkan – die nebenbei ganz tolle Istanbul-Krimis schreibt – überhaupt Muslima ist. Und wenn, hätte keiner dieser Schreiberlinge hier ein Problem, sondern höchstens Frau Özkan. Ich wünsche den Beiden weitere gute Jahre und jedem hier rate ich, einen der Özkan-Krimis zu lesen. Ist erheblich vergnüglicher als so eine Kommentarspalte.

  75. Hülya Özkan-immer wenn ich die im Fernsehen sehe,schalte ich sofort um !
    Da ist mir die Wetterfee Claudia Kleinert lieber 😉

    So also macht die Quotentürkin Karriere im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, sie flirtet mit dem damaligen Programmdirektor des ZDF und bu… sich so nach oben. Jetzt ist ihr Job sicher.Ähnliche Fälle gab es schon bei Mercedes-Benz oder der Lufthansa..

    Frage an den Türkenführer Erdogan : Ist das jetzt echte Integration oder doch schon Assimilierung ?

  76. Gerade in seiner Rolle als mutiger Fürsprecher für die Medienfreiheit, exemplarisch am Fall Kurt Westergaards zu sehen, ragte Thomas Bellut aus all den Schissern und Angsthasen heraus. Wer kann sich nicht an sein hehres Auftreten und Einsetzten für die Pressefreiheit, ohne Wenn und Aber, erinnern ?
    Und überhaupt…..
    Wäre er mit einer Mu?el verheiratet, dann
    hätte er doch gezögert, gezaudert und taktiert oder Kurt Westergaard ganz abgesagt. Also ganz anders, als er es
    tatsächlich gemacht hat. Wahrscheinlich hat ihn seine Frau sogar noch unterstützt,
    Kurt Westergaard unbedingt im ZDF unter Anderem bei Markus Lanz auftreten zu lassen .
    Auch das wäre bestimmt nicht passiert, wenn
    um Bellut herum ein privates muslimaffines und damit totalitäres Klima herrschen würde.
    …finde, den Medienpreis , den er für seine mutigen Einsätze bekam, hat er mehr als verdient. 🙄

  77. #93 Mastro Cecco (18. Jun 2011 18:28)

    ZDF-Chef Bellut verheiratet mit Hülya Özkan

    Wären es ganz normale Leute, dann würde mich das nicht weiter aufregen.
    Hier handelt es sich jedoch um Mitglieder der Medien-Elite.
    ————–
    Ein Mann in einer höheren Position sollte in geordneten Verhältnissen leben. Zu geordneten Verhältnissen zählt meist auch (muss nicht unbedingt!) das Verheiratetsein und Kinder haben. Ein so gestrickter Mensch wird evtl. mehr Verantwortung tragen als einer, der in ungeordneten Verhältnissen lebt und z. B. Kontakte zum Rotlichtmilieu oder Kontakte zu Extremisten pflegt.

    Damit ein Elite-Mann nicht zum Sicherheitsrisiko für D wird, ist sein Privatleben auch von öffentlichem Interesse!

    M. E. sind z. B. die jeweils 3 zerbrochenen Ehen von Schröder und Fischer symptomatisch für ihre politische Einstellung. Das Wohl des Volkes geht denen doch wohl am A… vorbei.

    Und was jetzt über das Privatleben von Helmut Kohl rausgekommen ist, bestätigt leider in erschreckender Weise, wie es wirklich um Kohls politische Verantwortlichkeit stand/steht.

    Da Belluts Frau höchstwahrscheinlich Mohammedanerin und nicht konvertierte Christin ist, könnte Bellut seine Machtstellung durchaus zugunsten einer Islamisierung missbrauchen. Wir werden es an seinen Worten und Taten sehen.

  78. #101

    Mein Beleg jedenfalls ist mein Gedächtnis.
    😉 Ich war damals Teenager und regelmäßiger „Playboy“-Leser (gimme a break, ich war erst 18/19 ;-)) und sie wurde mal irgendwann im Playboy als „Studentin der Kommunikationswissenschaft“ (oder „Medienwissenschft“ oder sowas in der Art, weiss nicht mehr genau) vorgestellt. Ich weiss sogar noch den Eingangtext über oder unter dem Bild ungefähr: „Wer glaubt, dass Türkinnen hierzulande nur tief veschleiert durch die Lande hatschen, kennt Hülya noch nicht.“ – oder so ähnlich.

  79. Wer verstanden hat, was die Stunde in Europa geschlagen hat, was die Durchdringung von Kultur und Politik mit islamisch-steinzeitlichen Vorstellungen angeht, der ist natürlich kritisch gegenüber solchen Eheverbindungen von Leuten mit maßgeblichem politischen Einfluss.
    Ob Bellut nun eine Russin, Japanerin oder Amerikanerin geheiratet hätte, wäre demgegenüber völlig belanglos gewesen. Ebenso belanglos ist aber auch, ob Ozkan säkulare Mohammedanerin ist.

    Der Skandal ist jedoch, wie man es Türkeibeitrittspropagandist Ruprecht Polenz ermöglichen konnte, sein Gefolge in solche Positionen zu hieven. Die angebliche „Wahl“ des ZDF-Intendanten ist faktisch, mangels demokratischer Legitimation, die Einsetzung eines Kommissars für Volkserziehung.

  80. Leider muss ich den Leuten hier im Blog rechtgeben, die der Ansicht sind, dass Autoren wie Kewil das Niveau von PI gewaltig nach unten ziehen.

    Kewil verbreitet nur Hetze und Ressentiments.

    Es gibt bei PI auch eine Fraktion, die sich mit dem Islam auf eine aufklärerische Weise auseinandersetzen will.

  81. #109 Rationalist64

    Sorry, aber wir sind über das Stadium des philanthrophischen Kaffeplauschs im Kamf gegen den Islam schon lange hinaus. Es wird Zeit, Farbe zu bekennen. Zaudern als Abwägen zu etikettieren gilt nicht mehr.

  82. Von wegen, dass Privates nicht von öffentlichem Interesse ist.

    Sarrazin hat privat ein Buch veröffentlicht und wurde aus dem Amt gegangen.

    Christian Jung wird aufgrund seiner privaten Zugehörigkeit zur DF an eine andere Dienststelle versetzt.

    Der türkische Oppositionsführer wurde wegen veröffentlichter Sexvideos im Hotel vor der Wahl bloß gestellt.

    Es gibt sicher noch viele Beispiele (Zu Guttenberg), wo das private Leben Einfluss auf das öffentliche Leben hat.

    Die Sexorgien von DSK blieben nicht ohne Folgen. Gut so!!! :green:

  83. @ Rojas,

    die Tussi hieß aber Hülya Ejder

    ,

    Echt? Ich hätte schwören können, es wäre die Hülya Özkan vom ZDF gewesen.

    Na gut, dann nehme ich alles zurück.

  84. #109 Rationalist64 (18. Jun 2011 19:52)

    Leider muss ich den Leuten hier im Blog rechtgeben, die der Ansicht sind, dass Autoren wie Kewil das Niveau von PI gewaltig nach unten ziehen.

    Wobei es auch nicht das Niveau hebt, wenn man Fakten als bedeutungslos bewertet, die, wenn man darüber nachdenkt, wichtig sind. Es gibt massenweise protürkische und proislamische Leute auf gesellschaftlich einflussreichen Positionen. Dass Bellut dazugehört, daran habe ich keinen Zweifel.

  85. #114 Nelson (18. Jun 2011 20:38)

    Ich komme aus dem liberalen Lager (früheres FDP-Mitglied).

    Im Liberalismus kommt dem Schutz der Privatsphäre ein hoher Stellenwert zu. Dies äußert sich etwa auch bei dem Postulat nach der Unverletzlichkeit der Wohnung (vgl. Art. 13 GG).

    Auch dem politisch oder weltanschaulich Andersdenkenden gebührt Respekt vor seiner Privatsphäre. Jemanden (allein) wegen der Wahl seines Ehepartners öffentlich anzugreifen, ist eine grenzberschreitende Verletzung der Privatsphäre. (Etwas anderes ist es, wenn man jemand wie Nils Schmidt wegen seiner politischen Ansichten oder Verhaltens kritisiert.)

  86. #115 Rationalist64 (18. Jun 2011 21:06)

    Ich komme aus dem liberalen Lager (früheres FDP-Mitglied).

    Da wundert mich nichts mehr; diese Leute tragen ja gern die Wahrhaftigkeit ihrer Gesinnung zur Schau. 😉

    Bellut ist eine Person öffentlichen Interesses auf einem bedeutenden gesellschaftspolitischen Posten. Da muss er sich schon gefallen lassen, dass man ihn nach möglichen Voreingenommenheiten fragt. Ob das auch mit seiner Frau zu tun hat? Möglicherweise, aber nach meiner Einschätzung nicht in erster Linie. Mit Privatsphäre hat das aber nichts zu tun.

  87. Jemanden (allein) wegen der Wahl seines Ehepartners öffentlich anzugreifen, ist eine grenzberschreitende Verletzung der Privatsphäre. (Etwas anderes ist es, wenn man jemand wie Nils Schmidt wegen seiner politischen Ansichten oder Verhaltens kritisiert.)

    Das sehe ich ähnlich und deshalb hatte ich auch so ein Problem mit dem Beitrag.

  88. Bei seinem Einkommen sollte der Mann doch auch eine attraktivere Muslima finden können ….?
    Nun gut, wer natürlich von orientalischen Sitten begeistert ist und europäische gar nicht erst kennengelernt hat fällt auf alles rein ….
    Deswegen gehört der gesammte Ard , Zdf ..und wie sie alle heissen per Volksabstimmung schnellstens abgeschafft -dafür muss man dann Wohl oder Übel „grünlich“ wählen weil alle anderen eine eigene Meinung dem Bürger nicht zutrauen…

  89. #118 Akkon (18. Jun 2011 22:18)

    Bei seinem Einkommen sollte der Mann doch auch eine attraktivere Muslima finden können ….?

    lol, du böses Schmähmaul. Der Mann schaut doch immer fern … 🙂

  90. @ Greif: „Sorry, aber wir sind über das Stadium des philanthrophischen Kaffeplauschs im Kamf gegen den Islam schon lange hinaus“ schriebst Du. Dann sollten wir schleunigst aufhören, plumpe Ressentiments zu schüren und uns überlegen, wer eigentlich Freund und wer Feind ist. Mit einer laizistischen und kosmopolitischen Frau Ökzan ziehe ich jedenfalls lieber in den kampf als mit dummdeutschen Reinrassefans.

  91. Ich lese hier, die Muslime würden uns in einigen Jahrzehnten verdrängen, dabei kann doch jeder von Euch nachrechnen, dass das nicht möglich nicht, auch nicht mit einem Vielfachen an Zuwanderung, wie wir jetzt haben.

    Also, ich kann das nicht nachrechnen.

    Aber vielleicht kannst Du es den Dummis unter uns vorrechnen?

  92. #120 Eulenspiegel141 (18. Jun 2011 22:57)

    Das unterschreibe ich gern , wenn ich nicht wüsste …. dass im Endeffekt sich die hier im Lande vorhandene 0,02 Prozent muslimischen Kosmopolitinnen im Endeffekt (in letzter Sekunde )an ihren fundamentalistischen herrschüchtigen Grossvater erinnern werden (den sie natürlich bewusst oder unbewusst verehren)… genau das ist der auch Grund warum sie mächtige Männer lieben….(s. diesen Medienfuzie) ändern kann und will diese Spezies rein gar nichts -reden schwingen ohne Sinn alla Basar ist hingegen alles was sie könnnen…

    Dummdeutschen Reinrassefans wirst du hier hoffentlich nicht finden -da musst du schon
    dummtürkische Nationalisten suchen -die findest du heute schneller, gut ausgerüstet mit Judenhass und Usa-Hass bzw Christenhass in der Art der Nazis… noch nicht aufgefallen ? woran das wohl liegt ….evtl an den ach so objektiven Medien?

  93. #120 Eulenspiegel141

    Was redest Du da nur? Wer hat hier was von Rasse gesagt? Haltlose Unterstellungen. Was aber Deine alberne Behauptung angeht, jemand, der so tief ins System verstrickt ist wie die Özkan und sich für die Propagandamaschine hergibt, durch Vetternwirtschaft seine Karriere ausbaut und sich damit verstrickt, sei „aufgeklärt“…
    Weltfremd wie nochmal was.
    Abgesehen davon kann man mit Frauen sowieso nicht in den Kampf ziehen wie Du dir das vorstellst, Kampf ist und war immer Männersache; und kosmopolitisch bedeutet tatsächlich nichts anderes als beliebig bzw. werte-los.
    Bitte bei der Argumentation an der Realität orientieren und nicht am Wolkenkukucksheim. Danke an kewil von meiner Seite nochmals, obwohl ich auch nicht immer seiner Meinung bin.

  94. und wir begrüßen ausdrücklich Heiraten zwischen Türken und Deutschen

    Aha, das finde ich ja mal eine interessante Aussage, zumal „Türken“ und „Deutsche“ (absichtlich?) geschlechtlich neutral formuliert ist.
    In welche Richtung wird die „Integration“, zu der solche Heiraten angeblich beitragen, wohl in den meisten Fällen ausschlagen?

  95. Ich finde auch, man sollte die Kirche (nein, nicht die Moschee, die Kirche) im Dorf lassen.

    Ich weiss nicht, ob Hülya Özkan überhaupt gläubige Muslima ist, ich denke aber mal, eher nicht. Deshalb auch mein – wohl falscher – Hinweis auf den „Playboy“.

    (Und dass die Özkan von Erdogan oder sonstwem auf „geheime Mission“ geschickt wurde, glaube ich auch eher weniger.)

    Dreh- und Angelpunkt der Islamkritik sollte m.E. die Doppelmoral sein, die vom Islam praktiziert wird, z.B. dass Konversionen vom Islam zum Christentum von islamischer Seite nicht exakt die gleiche Toleranz entgegengebracht wird, die bei Konversionen vom Christentum zum Islam umgekehrt ganz selbstverständlich erwartet wird. Oder dass Christen und andere Nicht-Muslime sogar in „liberalen“ islamischen wie der Türkei oder Ägypten (ja, auch nach der sogenannten „Revolution“) bei weitem nicht jene Toleranz gezeigt wird, die ganz selbstverständlich von der muslimischen Noch-Minderheit in Westeuropa gefordert wird. Oder dass Hülya Özkan eben die Ausnahme ist, sich moslemische Jungs mit deutschen Mädchen vor der Ehe sexuell „austoben“ dürfen, ein moslemisches Mädchen aber schon für den Kuss eines fremden Jungen einen „Ehrenmord“ riskiert.

    Ebenso auch die Menschenrechtsverletzungen, die in islamischen Ländern nicht nur von der jeweiligen Regierung bzw. dem jeweiligen Diktator sondern auch von der islamischen Bevölkerungsmehrheit selbst begangen werden.

    Da gibt es doch genug zu kritisieren.

    Henryk M. Broder, Necla Kelek, Ayaan Hirsi Ali, Geert Wilders und andere machen vor, wie’s geht.

  96. Hülya Özkan finde ich sehr sympathisch und ich wüsste wirklich nicht, was man an ihr kritisieren sollte – ihr Buch „Güle güle Süperland!“ ist zudem sehr unterhaltsam und nicht ohne Selbstironie.

Comments are closed.