Der Islamexperte der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung, Johannes Kandel, warnt in seinem neuen Buch: Zehn Prozent der deutschen Muslime seien anfällig für islamistische Werbung. In einem Interview, das die WAZ veröffentlichte, äußerte sich Kandel besorgniserregend.

Herr Kandel, bedeutet das 400.000 potenzielle Glaubenskämpfer?

Nein. Ich sage nicht, dass sich alle sofort in den Heiligen Krieg stürzen, aber die Empfänglichkeit ist da. Es sind über 400.000 Menschen, die unter bestimmten Umständen für radikalisierte Botschaften anfällig wären. Das ist das Ergebnis einer Integrationsstudie von 2007. Ich halte das für besorgniserregend.

Gibt es eine neue Qualität der Bedrohung?

Es gab die geplanten Anschläge der Kofferbomber und der Sauerlandgruppe. Es gibt das größer werdende Netz deutscher Talibane in Lagern in Afghanistan oder Pakistan, die zum Teil für den Kampf in Deutschland ausgebildet werden. Neu ist auch, dass es sich dabei oft um Deutsche handelt, die zum Islam konvertiert sind.

Warum ist der Islam für sie so attraktiv?

Es ist sehr einfach, Muslim zu werden. Man braucht nur das Glaubensbekenntnis in Gegenwart von muslimischen Zeugen zu sprechen. Die Lehre – ich sage das nicht abwertend – ist sehr einfach und damit attraktiv für Menschen, die in unserer unübersichtlichen Welt nach Orientierung, Geborgenheit, Sicherheit suchen.

Sicherheitsbehörden halten die Salafisten für die am schnellsten wachsende islamistische Gruppierung in Deutschland
.

Man muss dazu nur mal Pierre Vogel beobachten, das ist einer der führenden Prediger der Salafisten, auch ein Konvertit. Der kommt sehr volkstümlich rüber, der trifft den Ton der jungen Leute und sagt ihnen klar, wo es lang geht. Er gibt sich strenger als viele Autoritäten – das imponiert. Bei seinen Auftritten treten reihenweise junge Leute zum Islam über.

Bald eine halbe Million gewaltbereite „Friedensboten“ in Deutschland. Und Europa öffnet weiter die Tore…

Buchtipp:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

72 KOMMENTARE

  1. „Die Lehre – ich sage das nicht abwertend – ist sehr einfach und damit attraktiv für Menschen, die in unserer unübersichtlichen Welt nach Orientierung, Geborgenheit, Sicherheit suchen.“

    Er sagt`s nicht abwertend um wohl nicht unhilfreich sarazzinisiert zu werden.
    Doch im Endeffekt, meint der werte Herr doch, dass die Islamische Lehre (wenn das Lehre nennen kann) bei Dummköpfe und Pissbaggen direkt ohne Umwege in die Pierre Vogel artige Matschbirne ankommt.
    Hinterfragt wird nicht, solche Leuten glauben alles wenn man es nur oft genug wiederholt.

  2. Also wenn jetzt noch Mehr Mitglieder der SPD mit derlei rechtspoppulistischen Äußerungen auftreten, dann müssen sie bals gegen sich selber demonstrieren und kommen auf den Index beim Verfassungsschutz. 😉

  3. Also wenn jetzt noch Mehr Mitglieder der SPD mit derlei rechtspoppulistischen Äußerungen auftreten, dann müssen sie bald gegen sich selber demonstrieren und kommen auf den Index beim Verfassungsschutz. 😉

  4. Das ist doch nix neues. Bekannt ist auch, das je höher die Bildung ist, desto höher die Bereitschaft zum töten für den Glauben. Ebenso lehnt ein noch höherer Prozentsatz offen die Demokratie ab.

  5. Hier ein Leserbrief an SOSheimat.

    „Meine Damen und Herren, Sie haben alle keine Ahnung, wie diese Menschen ticken. Und zwar nicht persönlich, privat, denn innerhalb ihrer Community gibt es Menschen wie du und ich. Da gibts den Faulen, den Dummen, den Schnorrer, den Tolpatschigen, aber auch den Klugen, den Fleißigen.
    Aber wenn es um Dinge geht, die nicht türkisch sind, dann wird es bitterernst. Dann halten alle zusammen, dann zählt nur die Türkei, MHP, bozkurt, der Feind gehört vernichtet.

    Ich sage Ihnen meine Damen und Herren, diese zahlreichen jungen Burschen träumen alle von einer Türkei hier in Österreich. Und glauben Sie mir, ich war in dieser Community jahrelang verankert, ich kenne deren Gedankengut in- und auswendig. Wir haben es hier mit einem Feind zu tun. Die meinen es ernst. Das ist für die nicht Krieg spielen oder sowas, die würden uns alle tatsächlich töten, wenn sie die Mittel hätten.“

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/07/01/brief-aus-meiner-unruhmlichen-zeit/

  6. Zehn Prozent der deutschen Muslime seien anfällig für islamistische Werbung.

    Dann haben wir aber wirklich die edlen Muslime hier in Deutschland. Weltweit sind nach Angaben von Brigitte Gabriel ca. 15-15% wirklich gewaltbereit. Sie beschreibt das mit den Worten: (übersetzt)

    Diese Menschen würden nicht zögern einen Krieg gegen die Ungläubigen zu beginnen und ein großes Morden zu starten.

    Wenn wir „Durchschnittsmuslime“ hätten, dann wären also 600.000 bis 1.000.000 Muslime nicht nur „anfällig“ sondern konkret bereit zur Gewalt.

  7. Ich gehe davon aus, dass die potentiellen Gefährder noch weitaus höher zu veranschlagen sind als die genannten 400.000.
    Vor allem deshalb, weil wir uns täglich frischen „Nachschub“ ins Land holen, von dem wir nicht wissen, womit er hier seinen Lebensunterhalt verdienen wird. Und dann sind da schließlich noch die vielen, die täglich hier „nachwachsen“, die noch Kleinen und Jungen!

  8. … anfällig für islamistische Werbung …

    Ist jemand folglich „anfällig“ für „islamistische Werbung“, wenn er nur das befolgt, was der Koran jedem Moslem unmissverständlich vorschreibt ?

  9. Meiner Meinung nach ist die Zahl eine Untertreibung. Wie werden ja bald in Ägypten sehn wie viele die Muslimbrüder wählen.
    Die Zahl wird noch dramatischer wenn man die absolut Sekularen rausrechnet.
    Der Punkt ist, Salafisten und andere Extremisten praktezieren Koran und Sunna so wie es geschrieben steht. „Moderate“ Muslime können sich von denen nicht wirklich distanzieren, denn dann würden sie sich von Koran und Sunna distanzieren und in ihrerer Logik sind das ja Allahs Worte.

  10. Offensichtlich ein „moderater“ Sozialdemokrat, der noch zur Gruppe der Verstandessozen gehört, eine aussterbende Spezies.

    400.000 gewaltbereite MohammedanerInnen!

    Die heute am 1. Juli 2011 abgeschaffte Bundeswehr hatte 500.000 Soldaten, aber das ist passé!

    Wenn ein Staat das Gewaltmonopol aufgibt und zudem größere mohammedanische Bevölkerungsanteile hat, dann lehrt die Erfahrung aus dem Libanon, dem Kosovo, Nigeria, Indien, den Philipinen, Thailands usw., dass es zu größeren inneren Unruhen kommen wird, sei es durch Terroranschläge, durch erhöhte Gewaltkriminalität im öffentlichen Raum, durch Segregation und Abspaltung von Landesteilen, wie z.B. NRW.

    Die Atommacht Frankreich listet bereits 750 “Zones Urbaines Sensibles”, in denen die staatliche Autortät an die allochthonen Bevölkerungsteile abgegeben wurde.

    http://sig.ville.gouv.fr/Atlas/ZUS/

    Die Atommacht Großbritannien ist derart bankrott, dass sie zwei aus früheren Zeiten bestellte Flugzeuträger bauen lässt, aber dort keine Flugzeuge mehr stationieren kann.

    Im niederländischen Zaltbommel, der Heimat der Philips-Glühbirnen, bat der Bürgermeister letztes Jahr um Unterstützung der Landmacht, weil man der Gewltkriminalität der “Kaanse Jeugd” mit polizeiliche Maßnahmen nicht mehr Herr wurde.

    Und wie sieht es vielleicht eines Tages bei uns aus?

    Wie wären wir eigentlich als ungläubige, autochtone Biokartoffeln geschützt, wenn die ImamInnen der türkischen Kolonialverwaltung DITIB einen Befehl zu Aufständen in 10 großen deutschen Städten geben würde?

    Gar nicht, dazu wurden uns linksgrün die Eier abgschnitten!

    Wenn Hamburg als zweitgrößte deutsche Stadt gerade mal über 500 Bereitschaftspolizisten verfügt, so entspricht das in etwa der Mannschaftsstärke eines Panzergrenadierbataillons, wobei früher fast jede Kreisstadt über ein Bataillon verfügte.

    Im Ernstfall stünden diesem Land gar nicht genug Einsatzkräfte zur Verfügung.

    Offensichtlich wissen das die Planungsstäbe in den Innenministerien und daher wird vermutlich auch jeder mohamedanischen Forderung nachgegeben, man verheizt lieber das autochthone Steuervolk anstatt den durch unbegrenztes Hartz IV (jetzt auch mit Bildungsgutschein) genährten InvasorInnen Grenzen zu setzen.

    So etwas stimmt bedenklich….

    Diese unsere Polizei kann uns gar nicht mehr schützen, das staatliche Gewaltmonopol, im Falle eines kosovarisch-libanesischen Showdown mit der Staatsmacht würde es zerbröseln und das autochthone Volk ans Schächtmesser liefern!

    Und dabei wird erst 2013 Jürgen Trittin BundeskanzlerIn!

    Und nach dem Staatsbankrott 2015, wenn die Hartz IV-Zahlungen ausbleiben werden, dann werden Ahmed, Murat und Osama in die Rotweingürtel ausschwärmen, ihre von den linksgrünen HochverräterInnen stets propagierte „Teilhabe“ einfordern, dummerweise auch vom linksgrünen Oberstudienrat für Deutsch und Sozialkunde…..

    Es werden grausame Szenen werden im Rotweingürtel, wenn Björn-Thorben Heitmeyer-Dummkopf sein Solardach verteidigt, wenn Lea Sopie Bredehorst trotz Antirassismustraining Opfer einer mohammedanischen Gruppenvergewaltigung wird, wie heute schon in den Banlieus Frankreichs zu beobachten!

    Familie Doppelname-Dummgrün, einst ganz vorne bei der von Moskau und Ostberlin finanzierten “Friedensbewegung”, wird nach der Bundeswehr rufen, die sie einst mit Sitzblockaden abschafften.

    Aber der Leopard 2, der Lea Sophie vor der Vergewaltigung schützen könnte, wurde von rot-grün an die Türkei verkauft, der Marder verschrottet, die Wehrpflichtigen ins FSJ (Freiwilliges soziales Jahr) gesteckt, zum Antirassismustraining.

    Die größten OpferInnen der mohammedanischen Machtübernahme werden die linksgrünen TotalversagerInnen sein…

    Deutschland schafft sich ab!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  11. Kandel ist damit schon mal für den nächsten Verfassungsschuztbericht vorgemerkt, von wegen „Rechtspopulismus“, wenn nicht sogar schlimmeres.
    Eins ist aber klar: Wir PI-Leser wissen das schon seit Jahren.

  12. 400000 Potentielle Selbstmordattentäter ! Na toll!
    Relevant anscheinend nur für uns! Und schlimm ist das nur für „Nazis“ ! Denn deswegen sind wir ja welche! und jeder der 3,6 Millionen übrigen! OH Gott soviele sinds schon!Kann jederzeit von einem angepassten zum Attetäter Mutieren!

    Die einzigen die den Mut haben öffentlich gegen den Islam anzutreten werden von Presse und Gesellschat zu Parias erklährt!
    Hier die Presseschau zu Kreuzberg
    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?55653-ProDeutschland-Berlin-Wahlkampf-zur-Senats-und-Bezirkswahl-2011/page10

    Andre

  13. Ja wenn es doch nur 10% wären es sind sicher viel mehr. Europa ist voll mit gewaltbereiten und um einiges mehr bereiten Personen der Moslems. Da leben so einige terrorbereite des islamischen Glaubens die nur darauf warten einberufen zu werden um endlich los zu schlagen um das ungläubige Europa zu beherrschen. Ob es dann in Schutt und Asche liegt ist denen egal das kennen sie ja von ihrer Heimat wo sie ja auch nichts anderes als mordend herumziehen. Menschen vor alle Christen und Juden sind bei Moslems unwertes Leben das man auslöschen muss. Das die Europäer trotzdem so vielen von denen Heimat und Unterschlupf bieten ist echt krank und auf Selbstzerstörung aus.

  14. Wie viele gewaltbereite Neonazis gibt es eigentlich?

    Vielleicht 1.000!

    Wie viel Rummel veranstalten die linksgrünen VollpfostInnen beim „Kampf gegen Rechts“?

    400.000 gewaltbereite MohammedanerInnen!

    Was fordern die linksgrünen VollpfostInnen?

    Mehr mohammedanische Massenmigration!

    Deutschland schafft sich ab!

  15. Vor allem deshalb, weil wir uns täglich frischen “Nachschub” ins Land holen, von dem wir nicht wissen, womit er hier seinen Lebensunterhalt verdienen wird.

    Bei dem aktuellen „frischen Nachschub“ kannst du getrost von 100% ausgehen. So gut wie kein Mohammedaner würde zur Zeit des Mahdi und der Kalifatsgründung aus einem anderen Grund auf diese Art nach Europa kommen.

  16. #14 Eurabier (01. Jul 2011 21:59)

    Du hast vergessen: Es gibt 32000 Gewaltbereite Linksextremisten

    Aber wie Prussia schon sagt,in Deutschland ist das Scheißegal

  17. Was sind denn nun „radikale“ Ideen?

    Im letzten Buch von Mark Gabriel, Swislam, bin ich auf eine sehr aufschlussreiche Tatsache gestossen:

    In der ersten Sure, die jeder gläubige Moslem mehrmals (!) am Tag betet, steht am Ende (1,7): „(leite uns den Pfad)… nicht derer, denen Du zürnst, und nicht der Irrenden.“
    Mark Gabriel weiss – und jeder Rechtgläubige auch -, wer damit gemeint ist: Die ersten sind die Juden, die zweiten die Christen. Ist das schon „radikal“?

    Dazu noch „Allahu akbar“ – eine regelrechte Kriegserklärung an jede andere Religion!
    Wer den Koran gelesen hat, weiss, dass Integration niemals Ziel eines Rechtgläubigen sein wird.

    Wie radikal muss jemand sein, dass er für unseren Rechtsstaat zum Sicherheitsrisiko wird?

  18. „Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“

    Recep Tayyip Erdogan

    Demzufolge sind ALLE gläubigen Müslis „anfällig für radikale Ideen.“ Der Koran ist per se eine radikale faschistoide „Religion.“

    Man kann auch nicht ein „bisserl schwanger“ sein.

  19. Zu Kreuzberg ist noch zu sagen:

    Die ganze Scheiße was da Passiert hat der GRÜNE Bezirksbürgermeister veranstaltet…

    Sollte man nicht vergessen.Die Grünen sind doch noch Linker als die DunkelRoten.

    Kommunisten halt.

  20. #19 Islam-Nein-Danke (01. Jul 2011 22:06)

    Kommunisten in der Farbe des Islams

  21. Ich dachte, wir wären uns hier einig, das „islamistisch“ ein PC-Neusprechwort ist ?
    Hat übrigens auch Adolf Erdogan festgestellt in seiner erfrischenden Offenheit .Islam ist per se radikal .Auch wenn jemand den lockeren Türken kennt, der mal ne Currywurst isst oder ein Bier trinkt. Während du mit dem netten Türken ein Bier trinkst, kommen tausende übers Mittelmeer geschippert – und letzlich ist es sogar egal, ob sie den anstrengenden Unterwerfungsquatsch noch mitmachen, die jüngsten Nordafrikaner- Wellen kommen ja besoffen und hoch aggressiv in die Gutmenschen-Aufnahmestationen marschiert .
    Väter, holt eure Töchter rein .Ihnen wird es egal sein, ob das gewaltsam vordringende Membrum virile islamisch oder islamistisch ist

  22. Ein gewaltiges total faschistisches Potential im Vergleich zu den wenigen tausend unverbesserlichen deutschen Nazi-Anhängern. Nur sind die neuen Islamo-Faschisten zumindest derzeit noch die Busenfreunde der Links-Faschisten.

  23. Gewaltbereite Hartz IV-MohammedanerInnen eine Erfindung von PI?

    Man achte auf das Fahndungsfoto:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Brutaler-Ueberfall-auf-junge-Frau-in-Duisburg-Hamborn-id4825853.html

    Duisburg. Der Angreifer schlug auf die 25-jährige Frau ein und versuchte, ihr die Hose herunterzuziehen. Sein Opfer wehrte sich mit Erfolg, erlitt aber eine Gehirnerschütterung. Nach dem Überfall in Hamborn fahndet die Polizei mit Phantombild nach dem Täter.

  24. #4 DK24 (01. Jul 2011 21:47)

    Kann ich so Unterschreiben, aber nur wenn es heißt:

    Wenn es gegen den Islam geht halten alle Zusammen!

  25. Der politische Islam, der sich heute besonders durch seine Grossmachtsansprüche und seine Gewalttaten, außerdem durch seine Intoleranz gegenüber anderen Religionen charakterisiert, gehört nicht zu Europa.

  26. #22 Eurabier (01. Jul 2011 22:23)

    Ich frage mich wieso die Polizei noch nach unbekannten Tätern sucht. Die müssten doch alle schon Stadt bekannt sein.

  27. Mehr mohammedanische Massenmigration wagen!

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/Ich-werd-Hartz-IV-Fuer-Hauptschueler-ist-Lage-am-Arbeitsmarkt-Dortmund-oft-aussichtslos-id4822567.html

    „Ich werd Hartz IV“ – Für Hauptschüler ist Lage am Arbeitsmarkt Dortmund oft aussichtslos

    ….

    Dass es selbst im laufenden Jahr für eine Ausbildungsstelle nicht zu spät ist? 1235 sind allein in Dortmund noch unbesetzt – vom Heizungsbauer bis zum Servicefahrer. Das reicht allerdings nicht für alle Jugendlichen, die noch einen Platz suchen (in Dortmund: 1795). „Für die künftige Fachkräfteversorgung“, so Kulozik, „ist das kein gutes Signal“.

    Und Fachkräfte, auch dafür steht der Gastgeber, werden gesucht. Die 67 Mitarbeiter der Werkstatt Solidarität, alles Festangestellte, können ein Studium vorweisen, sind entweder Erzieher, Sozialarbeiter oder Diplom-Pädagogen

  28. eher 4.000.000 als nur die 400.000 potente Terroristen…. die Ummah hat gerufen!!!

  29. @ PI

    Wurden eigentlich die Moslemischen Frauen in der Studie Berücksichtigt bzw Raus gerechnet?

  30. #25 Islam-Nein-Danke (01. Jul 2011 22:27)

    Hier noch einen für den Blutdruck:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Burkinis-sind-uns-in-Essen-willkommen-id4826982.html

    Burkini-Debatte „Burkinis sind uns in Essen willkommen“

    Essen, 01.07.2011, Martin Spletter

    Essen. Muslimische Frauen dürfen in Essener Bädern die umstrittenen Ganzkörper-Badeanzüge „Burkini“ tragen. Trotzdem stellen muslimische Eltern, die ihre Töchter vom Schwimmunterricht abmelden, die Schulen regelmäßig vor Herausforderungen.

    Muslimische Frauen dürfen in Essener Schwimmbädern den umstrittenen „Burkini“ tragen. Der „Burkini“ – das Wort setzt sich aus „Burka“ und „Bikini“ zusammen – ist ein mehrteiliger Ganzkörper-Badeanzug. „Burkinis sind uns willkommen, wir würden keine Frau deshalb des Bades verweisen“,

  31. Islamkritik ist keine „Diffamierung von Religionen“ mehr

    Der UNO-Menschenrechtsrat hiess am 24. März 2011 eine Resolution gut, welche Islam-Kritik nicht mehr als „Diffamierung von Religion“ einstuft. Diese Resolution wurde von pakistanischer Seite für die Islamische Konferenzorganisation eingebracht und trägt dem westlichen Widerstand gegen die Forderung Rechnung. Die islamischen Staaten hatten diese Forderung jahrelang unterstützt und aufrechterhalten.

    Der Entwurf wurde ohne Änderung angenommen. Westliche Staaten hatten sich dagegen gewehrt, dass im Rahmen der Menschenrechte auch Religionsgemeinschaften gegen Diffamierung zu schützen seien. Die Resolution bekräftigt das Grundrecht des Einzelnen auf Gewissens- und Glaubensfreiheit, welches auch die Wahl einer Religion und ihre gemeinschaftliche Praxis einschliesst.

    US-Aussenministerin Hillary Clinton begrüsste den Entschluss als einen «bedeutenden Schritt vorwärts» in den globalen Bemühungen, religiöse Intoleranz zu bekämpfen. Nach der Ermordung führender pakistanischer Politiker, die sich für die Menschenrechte einsetzten, ist zu hoffen, dass der Genfer Resolution gerade in jenem Land Aufmerksamkeit geschenkt wird. Sie „verurteilt jede Förderung religiösen Hasses, die einen Aufruf zu Diskriminierung, Feindschaft oder Gewalt darstellt, in Print-, audiovisuellen oder elektronischen Medien oder mit irgend anderen Mitteln“.

    http://zukunft-ch.ch/themen/islam/?newsid=884

  32. Der Islamexperte der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung, Johannes Kandel, warnt in seinem neuen Buch: Zehn Prozent der deutschen Muslime seien anfällig für islamistische Werbung.

    Achso, dann haben sie ne Umfrage gemacht, wo sie Moslems getestet haben ob sie anfällig für islamistische Werbung sind.

    …und da haben 10% gesagt, dass sie islamistischen Kram das ganz toll finden?
    Solche Zahlen in „Studien“ sind doch was fürn Hintern (falls sie auf weiches Papier gedruckt sind).

    Da könnte man auch die Leute auf der Strasse darauf ansprechen, wie oft sie im Internet Pornos gucken oder illegal Musik runterladen – das Ergebnis wäre ähnlich ausagekräftig. 🙁

  33. Richtig es gibt vor allem keinen moderaten Islam kann es nicht geben wird es nie geben und damit lügt man sich selber an wenn man das glaubt. Der Koran ist unveränderbar genauso unveränderbar wie seine Hassideologie wo nur der Moslem ein wertiger Mensch sei. Ist nichts anderes wie die arabische Ausgabe für mein Kampf Hitlers. Er hatt ja auch eine freiwillige SS Brigade der Moslems die da gerne mitmachten. Damit haben die Moslems bewiesen das es Nazis sind.

  34. Die kleine unschuldige Muslima Nafi, die Strauss-Kahn zu Fall brachte hat mit dem Tragen des Kopftuches die Ermittler faul werden lassen.Kopftuchträgerinnen sind nicht kriminell. Sie werden in Europa fast wie Heilige behandelt.

    Sie hat bewusst eine Straftat begangen, weil ihr eh nichts passiert. Sie ist ja eine arme HIV-Positive mit Migrationshintergrund. Da kann man den IWF-Chef locker drankriegen, ohne Konsequenzen.

    Sein Image hat sie beschädigt, sie kassiert ab(mit Kopftuch wahrscheinlich auf dem Gebetsteppich)

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=1273

  35. 400.000?

    Ich tippe mal 400.000 ist eher die Zahl der derjenigen Mohammedaner, die im Falle eines Bürgerkrieges überhaupt noch loyal zu ihrer Wahlheimat bzw. der restlichen Bevölkerung stehen würden!

    Nicht dass ich ü90% der deutschen Mohammedaner für gewaltbereit halte, aber man braucht auch keine 90% um einen Bürgerkrieg loszutreten, 400.000 reichen dafür locker – man braucht noch 90% Passive, die meinen damit „nix_zu_tun_zu_haben“ und die Klappe halten!

    Diese Relationen sind bereits heute gegeben…

  36. Die von Kandel erwähnte Studie stammt aus dem Jahre 2007. Heute sind es weit über eine Million Moslems, die bereit sind, die Befehle Mohammeds auf deutschem und europäischen Boden in die Tat umzusetzen.

    Staat und Gesellschaft müssen nun unverzüglich reagieren,um schreckliche Zukunftsvisionen abzuwenden….

    http://tinyurl.com/6arm775
    (Schreckliches VIDEO, nur für Erwachsene !)

  37. Lust einen Blick in die Zukunft zu werfen – leider ist die Kristallkugel nicht greifbar . . . ABER wie können eben mal in die Gegenwart 2011 blicken . . . http://www.youtube.com/watch?v=UuHec7SbZXQ&NR=1 . . . ERSCHROKEN . . . wenn das schon die Heuteigen Verhältnisse in unserem Deutschland sind ist was blüht und dann in 20 Jahren.
    Nach dem 1. Weltkrieg war EINES klar KEINER will mehr einen Vielvölkerstaaten wie zuvor, aus gutem Grund, aber die Umerziehung hat alles wieder zurückgedreht – es herrschen jetzt auch hier solche negativen Verhältnis wie zuvor nur noch in den USA, erinnern Sie sich z. Bsp. NEW York war kein sicheres Pflaster und erst durch massive Polizeipräsenz wurde zumindest Manhattan wieder sicher . . . die Welt ist im Wandel, verteidigt die FREIHEIT!!!

  38. Jede Wette, es sind wesentlich mehr Deutsche anfänglich für die radikale Idee, den gegenwärtigen deutschen Bundestag in eine Rakete zu verfrachten und auf den Mond zu schiessen. Den Schaden, den unsere Volksvertreter bei ihrer Rettungsschirmerei und ihrer Klimawandellügnerei angerichtet haben, wie sie ihn so vermehrt haben, für das deutsche Volk, den Schaden, da müssen Moslems sich ganz schön zusammenreissen, um da mitzuziehen.

  39. Hat sich einer von Euch schonmal ernsthaft gefragt, ob das alles hier nicht Schwachsinn ist? Ob hier nicht übertrieben wird und der Islam eigentlich doch nicht so schlimm ist wie oft behauptet? Ob die anderen nicht vielleicht doch recht haben und hier nur unsachliche Hetze betrieben wird?
    Ich habe mich diese Dinge gefragt, da ich gerne gegenüber allem kritisch bin, auch gegenüber meiner eigenen Meinung (kann ich übrigends nur empfehlen, hin und wieder öffnen sich einem so ungeahnte Wahrheiten).
    Nun ich bin zu dem Ergebnis gekommen: Nein. Es ist leider wirklich so schlimm. Es gibt einfach viel zu viele Fakten, die man einfach nicht wegdiskutieren kann. Wie zum Beispiel die o.g. Studie. Oder die Studie über Vergewaltigungen in Oslo. Oder die Tatsache, dass ein Pierre Vogel, dessen extremistische und Verfassungsfeindlichen Lehren sehr schnell durchschaubar sind, aus dem stehgreif 1000 fanatische „Jünger“ um sich scharen kann, die gemeinsam Alahu akhbar schreien.
    Und die Tatsache, dass selbst die besten und tollsten Vorzeige-Imame Kontakte zu Islamisten haben und von Radikalen aus Saudi-Arabien finanziert werden. Die Faktenlage ist einfach zu dicht, um hier noch im Zweifel für den Angeklagten zu sein.
    Und der Angeklagte ist nicht „der Moslem“, sondern der Islam. Die meisten Moslems sind auch nur die ersten Opfer des Islam.
    Genauso wie man nicht den Deutschen Soldaten, der im 2ten Weltkrieg für Deutschland gekämpft hat pauschal als Bösen hinstellen kann. Das „Problem“ war die Ideologie des Nationalsozialismus und der dazugehörige Kern von Sadisten und Geistesgestörten.
    Trotzdem haben die Alliierten gegen Deutschland gekämpft. Und das mussten sie auch. Und nur durch das anfängliche Appeasement ist es doch erst so weit gekommen. Zum totalen Krieg.
    Wer aus seiner Vergängenheit nicht lernt, ist dazu verdammt sie zu wiederholen. Diesmal vielleicht aus einer etwas anderen Perspektive.

  40. Ob das 40, 400, 4000 oder 400 000 sind ist doch völlig wurscht!

    Es sind zu viele und sie haben hier nichts verloren.

    Heim ins Umma-Paradies!

  41. Ob nun 400.000 oder 100.000 oder 2.000.000.

    Allerdings hat die BRD fast vor 100 RAF-Terrorsisten in die Knmie gehen müssen…

    Denkt mal darüber nach, was nur 1.000 irre Islam-Fanatiker (ich sage mit Absicht nicht Islamisten) anrichten können. Und die hätten 4.000.000 Unterstützer allein in Deutschland.

  42. Ey, und Leute, hab in den letzten 8 Monaten hier kein einziges!!!! Kopftuch gesehen:)

  43. #9 Eurabier (01. Jul 2011 21:55)

    sehr guter beitrag!!

    langsam aber sicher beschleicht mich auch das gefühl, man sollte sich persönlich bewaffnen und für krisenzeiten vorsorgen!

    man kann heute einfach kaum noch damit rechnen, daß der staat den (deutschen) bürger vor den (z.T. passdeutschen) migranten schützt, wenn man dieses szenario mal als beispiel nimmt …

    in jedem falle wird es hier auf absehbare zeit nicht besser, eher schlechter!
    vielleicht kommt ja wirklich der grosse knall, laut studie von celente, und dann geht’s hier richtig rund … sozusagen der finale endkampf …

    angesichts der derzeitigen krisen und entwicklungen halte ich dahingehend nichts für unmöglich, wobei btgl. griechenland wieder mal ruhe eingekehrt ist, was aber wiederum massive MEHR-schulden für D und F usw. einbringt, zumal wir ja auch nur noch auf schulden leben – aber D bekommt ja noch geld, zum schulden machen – wie lange noch???

    bis das fass überläuft … bald ??!!

  44. #45 Deutscher in Irland (02. Jul 2011 02:19)

    du glücklicher 🙂

    da ist die welt wohl noch in ordnung …

  45. Danke Eurabier Nr. 9!

    Deine Posts sind schon immer „am Puls der Zeit“ und leicht sarkastisch.

    Aber dieser rührt einfach nur in der Mitte des Elends, wo es nichts zu lachen gibt!

    Nochmals Danke!

  46. „radikale Ideen“

    http://de.wiktionary.org/wiki/radikal
    Bedeutungen:
    [1] denken: in besonderem Maße von der Norm abweichend.
    [2] handeln: unnachgiebig, hart, rücksichtslos, unerbittlich
    [3] Politik: eine Bestrebung die Gesellschaft radikal (an der Wurzel) zu verändern

    So wie sie der feige Sadist Allah in seinem Qur’an (der gegen das deutsche GG verstößt) vorschreibt … ausgesprochen von dem pedophilen Massenmörder (Massacre of Banu Quraiza) Muhammad:

    9:29 FIGHT THOSE who believe not in Allah nor the Last Day (1.), nor hold that forbidden which hath been forbidden by Allah and His Messenger (2.), nor acknowledge the Religion of Truth, from among the People of the Book (Bible, 3.), until they (only for Jews & Christians for „corrupting“ the Bible) pay the JIZYA (high protection tax; page 166 [vers. #2] „…this is how the mafia operates“ AliSina.org) WITH WILLING SUBMISSION, and feel themselves SUBDUED. (to live as DHIMMIS, 2nd class citizens under Islamic rule)

    9:5 „KILL THE MUSHRIKUN (polytheists, pagans, idolaters, disbelievers in the Oneness of Allah, kuffar [sing. kafir] UNBELIEVERS — i.e., ALL non-Muslims (najis [filthy] 9:28) WHEREVER YOU FIND THEM.“

    8:39; 2:193 „…and religion should be only for Allah“

  47. Mir hat ein sachkundiger und aufgeschlossener Moslem gesagt: Es ist nicht nur der Islam, der die Massen von Moslems zu Gewalttätern, Kriminellen und äusserst gefährlichen Zeitgenossen macht. Es ist eine Kombination von Wut, Neid und Ohnmacht gegenüber der gesamten westlichen Gesellschaft, in ihren Ländern und selbst nichts erreicht zu haben, überall hinten nach zu hinken, nichts zu können, keinerlei Perspektiven zu sehen, Hoffnungslosigkeit. Dies alles wiederum hängt auch mit dem sehr tiefen Bildungsstand dieser Massen zusammen. Anderseits sind dieselben Massen aber auch nicht fähig und bereit, sich das notwendige Wissen zu erarbeiten, um in einer modernen Gesellschaft bestehen zu können und das wiederum hängt halt doch wieder eng mit dem Islam zusammen. Daher suchen diese Massen sehr empfänglich für die Botschaften des Gewalt-Islam. Dieser Islam ist das einzige was sie vereint, wodurch sie sich Macht verschaffen und Hoffnung schöpfen, eines Tages noch Macht zu bekommen und etwas in dieser Gesellschaft zu gelten. Insgesamt äusserst gefährliche Horden und inzwischen richtige Unterschichten-Massen in unseren Breitengraden. Eine Finanzkrise mit unabdinglichem massivem zurückfahren des Sozialstaates und der Teufel kann losgehen. Daher meine Ueberzeugung, jeder Bürger sollte ein Schusswaffe mit Munition zuhause haben, damit er sich zur Wehr setzen kann.

  48. #4 DK24 (01. Jul 2011 21:47)

    Aha, „innerhalb ihrer Community“ …., ein Wortgewandter ….., intelligent und Weltoffen.

    Und weil wir gerade dabei sind: was heist „community“? ich verstehe das nicht, warum nicht „society“ oder warum nicht „Gemeinschaft“ :?:; oder gibt es das Wort nicht mehr ❓

    Wir verstehen hier Alle deutsch, …….ehrlich ❗

  49. Dass das wirklich nur 10% sind, wage ich zu bezweifeln. Dennoch – selbst wenn nur ein geringer Anteil der Moslems wirklich gewaltbereit ist, so sind wohl 90% derer, die nicht gewalttätig sind, im Geiste deren Unterstützer und heißen alles gut, was im Namen des Islam (oder der Türkei) passiert.

    Gewalt ist für mich auch, wenn eine Gruppe versucht, ohne öffentliche Kriegserklärung ein Land einzunehmen. Und das trifft auf alle zu.

  50. Die Lehre ist sehr einfach und damit attraktiv für Menschen

    die kein Interesse mehr haben zu Denken und sich mit Big Brother und Dschungelcamp die letzten Gehirnzellen abtöten.

  51. Die Überschrift dieses Artikels ist genial daneben. 😉
    Der Islam ist eine radikale Idee!

  52. „Zehn Prozent der deutschen Muslime“ Das ist falsch. Bei diesen Muslimen handelt es sich nicht um Deutsche, sondern um Araber und andere Personen aus dem Orient.
    Deutsche Muslime sind beispielsweise gescheiterte drittklassige Boxer mit Minderwertigskeitskomplexen.

  53. Dies Prozente Rechnerei ist voellig nutzlos. Tatsache ist da steht ein Allahs Reservistenheer von 4 oder 5 Mio mitten in Deutschland.

    Die einen bekennen sich aktiv zur Doktrin, die anderen -zur Zeit- nur passiv. Doch ALLE bekennen sich dazu.

    WER verdammt noch mal garantiert dass jene zur Zeit passiven morgen – wenn es darauf ankommt- nicht aktiv werden ???

    WER verdammt noch mal garantiert das und auf wessen Basis ???

    Wir haben heute in DE soundsoviele Nazis. Alle passiv. Keiner vergast Juden. Kommen wir deshalb auf die Idee den Nationalsozialismus als harmlos anzusehen? Niemand kaeme auf die Idee, nur beim Islam verhaelt man sich so verlogen…
    weil alle die Hosen gestrichen voll haben.
    Eine Gesellschaft voller Hosenschei…er !!!

    5VOR[20]12 !!!
    Ogmios – biblical Spirit of Truth

  54. Die Lehre – ich sage das nicht abwertend – ist sehr einfach und damit attraktiv für Menschen, die in unserer unübersichtlichen Welt nach Orientierung, Geborgenheit, Sicherheit suchen.

    ….kommt einem bekannt vor….1929 nach der Weltwirtschaftkrise gabs auch schon mal eine „einfache Lehre“, vor 1929 hatte die kaum was zu melden.

    Hab heute durch Zufall
    http://www.wdr.de/tv/cosmotv/sendungsbeitraege/2011/2606/uebersicht.jsp

    gesehen…. den Bericht über den Terroristen Sympathisanten P.V. und für WDR Verhältnisse erstaunlich „objektiv“.

    Übrigens P.V. ist durchaus eine Art A.H. der Gegenwart – auf einer seiner WWW-Seiten taucht unter anderem auf.

    „Demokratisierung NEIN Danke“ komisch das es der VS nicht schafft seine Alkaida-Freunde Bande zu verbieten.

    D-land braucht sowas wie P.V. nun wirklich nicht.

  55. deutschland werd doch endlich mal wach!!
    diese leute stellen eine bedrohung für uns dar!!

    wollt ihr den 11. septemer 2001 auch hier haben ?
    lasst es dioch nich soweit kommen das sich hier auch noch solches pack wegsprengt!!!

  56. Bald eine halbe Million gewaltbereite „Friedensboten“ in Deutschland.

    Das setze mal ins Verhältnis zu den hier lebenden Mu-sels, dann kommt man auf mehr als 10 Prozent!

    Nehmen wir jedoch mal die NPD-ler mit ihren unter 5.000 mitglieder bei ca. 75 Mio Deutschen.
    Das sind 0,00666 %, wenn man noch ein paar von den kameradschaften dazuzählt, dann 0,007%!

    Da kann es doch kein
    Reiner Zufall
    sein, wenn uns ständig die paar sogen. Neonazis als Popanz vorgeführt werden, während sich die Gefahr für unser Volk bei den Mu-sels entwickelt. Die übrigens auch noch überall UNGEHINDERT ihre Aufläufe und -rufe abhalten dürfen.
    Wer degegen ist, ist ein Nazi, wie z. Bsp. die Bürgervereinigung im Mönchen-Gladbach.
    Da wurde jetzt der Vorsitzende zusammengeschlagen.

  57. Fast eine halbe Million „islamistischer“ Mohammedaner.

    Noch nicht gewalttätig, aber gewaltbereit – so heißt’s im aktiellen „Verassungsschutzbericht“.
    Da sind wohl noch einige Korrekturen erforderlich:

    Bei der hier vorliegenden Broschüre handelt es sich um die Vorabfassung. Wir werden Sie informieren*, sobald der Verfassungsschutzbericht in der Endfassung vorliegt und bestellt werden kann.*

    *BMI gibt einen Newsletter heraus.

    bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2011/vsb2010.html

    Berliner „kulturbereichernder“ Lynchmob grölt:

    „Wir bringen euch um, ihr deutschen Drecksschweine!
    Das ist unser Bezirk, verpisst euch!“
    „Ihr lebt nicht mehr lange, wir schlitzen euch deutsche Schweine auf!“

    http://www.focus.de/panorama/welt/migranten-gewalt_aid_125798.html

  58. #56 Hagenbuch klärt:

    „Der Islam ist eine radikale Idee!“

    Experten:

    „Der Koran ist die verbale Offenbarung Gottes“
    (Islamische Charta, Art. 3, Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.).

    Sure 4,74: „Es sollen für Allah kämpfen diejenigen, die das irdische Leben für das Endzeitliche verkaufen. Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet, werden wir ihm gewaltigen Lohn zukommen lassen.“

    Sure 54,17: „Der Koran soll leicht verständlich und für jedermann zu begreifen sein.“

  59. Wer vorsorgt, hat zu Hause, z.B. im Kleiderschrank, ein paar nützliche Utensilien für den Ernstfall, von denen nicht unbedingt Jeder was weiss. 😉

  60. #54 Paroline

    „Dass das wirklich nur 10% sind, wage ich zu bezweifeln.“

    Zu Recht!

    Heitmeier-Studie:

    Laut dieser Studie sind über 30% der jungen Türken in Deutschland bereit für den Glauben zu töten, fast 40% sind bereit andere für ihren Glauben zu erniedrigen.

    Die Studie beruht auf einer Befragung von insgesamt 1221 Jugendlichen türkischer Herkunft im Alter zwischen 15 und 21 Jahren. Die Befragten gehören also zur dritten Generation der «türkischen Inländer» in Deutschland. Durchgeführt wurde die Befragung 1995 an insgesamt 63 allgemein- und berufsbildenden Schulklassen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Auf Grund der Verteilung der Quotierungsmerkmale (Alter, Geschlecht, Schulform, Erhebungsregion) ergebe sich – so die Wissenschafter – «ein hohes Mass an Verallgemeinerbarkeit der Ergebnisse».

    Desintegrationserfahrungen

    In einem «vorläufigen Fazit» heisst es: «Als Gesamtergebnis wird hier festgehalten, dass es ein erhebliches Ausmass an islamzentriertem Überlegenheitsanspruch und religiös fundierter Gewaltbereitschaft zu registrieren gibt.» In der Hauptsache gründet dieses Gesamtergebnis auf den ermittelten Zustimmungen zu Aussagen wie:
    «Wenn es der islamischen Gemeinschaft dient, bin ich bereit, mich mit körperlicher Gewalt gegen Ungläubige einzusetzen» oder: «Wenn es der islamischen Gemeinschaft dient, bin ich bereit, andere zu erniedrigen» oder: «Gewalt ist gerechtfertigt, wenn es um die Durchsetzung des islamischen Glaubens geht» und schliesslich:
    «Wenn jemand gegen den Islam kämpft, muss man ihn töten». Die Anteile der Zustimmung zu den aufgeführten Items des Fragebogens liegen zwar nur zwischen 32,2 Prozent für die zuletzt genannte und 35,7 Prozent für die erste Position; dennoch kommen die Wissenschafter zu dem Schluss, dass ihre «Berechnungen auf einen überaus starken Zusammenhang zwischen einem islamzentrierten Überlegenheitsanspruch mit einer vorwiegend konservativ-traditionellen Sichtweise und einer religiös fundierten Gewaltbereitschaft» hinweisen.
    Quelle: Amazon

    Fundort:
    http://vitzliputzli.wordpress.com/2011/06/03/fatwa-wann-soll-der-kampf-gegen-die-unglaubigen-beginnen-2/

  61. Hallo #62 Phylax2000!

    Weil uns das nicht passt:

    „Wir bringen euch um, ihr deutschen Drecksschweine!
    Das ist unser Bezirk, verpisst euch!“
    „Ihr lebt nicht mehr lange, wir schlitzen euch deutsche Schweine auf!”…

    stempelt uns unser Staat zu Staatsfeiden, zu Nazis ab, anstatt diese Brut abzuschieben, sofort!

    Dieser Staat gehört doch abgeschafft!

    Das kann doch nicht nur
    Reiner Zufall
    sein, dass wir uns das alles gefallen lassen müssen?
    Warum unter den Umständen nicht mehr Widerstand vorhanden ist, kann ich nicht begreifen.

  62. Was? 400.000 Einzelfälle?

    Das hält unsere Demokratie doch locker aus! Ein paar mehr Kursangebote, Moscheen und „halal-für-alle“ – und schon haben wir die wieder im Griff. 🙂

Comments are closed.