Der Terror von Oslo hat linksgrünen Politikern die Chance gegeben, islamkritische Meinungen mundtot zu machen. Sie nutzen dies leidenschaftlich. In ihrer blindwütigen Verdammung all jener, die die Fakten über den Islam ansprechen, anstatt sie zu vertuschen, gehen Linke wie Jelpke, Edathy, Roth & Co. auf den Überbringer der schlechten Nachricht los: Politically Incorrect wird zum Sündenbock erklärt. Mit Ruprecht Polenz hat sich nun auch ein CDU-Politiker in die Phalanx der Heuchler eingereiht.

(Von Michael Stürzenberger)

All dies erinnert an schlimme Zensurzeiten vergangener Jahrhunderte, als beispielsweise Galilei Kirchenvertretern die Bewegung der Erde um die Sonne erklären wollte. Aber sie weigerten sich und stellten ihn vor Gericht, denn sie sahen ihr biblisches Weltbild gefährdet. Genauso ist es heutzutage. All die linksgrünen Politiker ignorieren den Koran hartnäckig, da er ihr rosarotes Multlikulti-Weltbild zerstören würde. Und so bekämpfen sie PI, anstatt sich mit den Fakten zu beschäftigen. Die Frankfurter Rundschau widmet dem Anschlag auf die Meinungsfreiheit der Politisch Inkorrekten, die sich der kollektiven Gehirnwäsche entziehen, einen kompletten Artikel mit dem bezeichnenden Titel „Überwachung von Radikalen – die Szene im Auge“. Zunächst darf sich Ulla Jelpke empören, die innenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag:

„Auf einschlägigen Internetforen wie ,Politically Incorrect‘ mit Hunderttausenden Lesern werden tagtäglich Muslime beschimpft und erniedrigt“, sagte etwa Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, der Frankfurter Rundschau. „Selbst vor offenen Gewaltfantasien schrecken die Autoren nicht zurück.“ Durch diesen „Islamhass in der Mitte der Gesellschaft“ würden „terroristische Akte wie in Oslo regelrecht ermutigt“, findet Jelpke. „Doch für die Bundesregierung ist dieser antimuslimischen Rassismus bislang kein Thema, da sich diese Websites als proamerikanisch und proisraelisch bezeichnen.“

Auf diesen Zug springt nun auch „Die-Türkei-muss-in-die-EU“-Polenz auf:

Dagegen haben aber auch konservative Politiker Bedenken. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Ruprecht Polenz (CDU), beklagte jetzt ebenfalls die wachsende rechtsextremistische und antiislamische Hetze im Internet. „Die Sprache ist teilweise außerordentlich rabiat“, sagte er. „Wir müssen über den Zusammenhang zwischen Unworten und Untaten neu nachdenken.“ Verbale Gewalt dürfe nicht hoffähig werden, wenn man reale Gewalt ächten wolle, so Polenz. „Die Gewalt beginnt im Kopf.“ Polenz kritisierte in diesem Zusammenhang auch den Verfassungsschutz: „Wenn ich mir die Seite Politically Incorrect anschaue, dann wundere ich mich schon, dass der Verfassungsschutz bisher meint, das sei unter den Gesichtspunkten, unter denen er Extremismus beobachtet, nicht einschlägig. Da käme ich persönlich zu einem anderen Urteil.“ Noch am Sonntag hieß es auf der Seite, was der Attentäter von Oslo in seinem Manifest kund tue, „sind großenteils Dinge, die auch in diesem Forum stehen könnten“.

Die Ströbeles, Fischers, Trittins und Roths teilten auch viele ihrer ideologischen Überzeugungen mit der RAF, ohne dass sie für die Toten des linken Terrors mitverantwortlich erklärt worden wären. Aber Linke messen ohnehin mit zweierlei Maß. Es gibt schließlich auch „gute“ Massenmörder wie Che Guevara, Mao, Lenin und Stalin, solange sie nur die richtige politische Überzeugung vertreten. Diese ganze heuchlerische Doppelmoral ist wirklich nur noch schwer zu ertragen. Die politisch-mediale Kaste versucht, ein ganzes Volk einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Aber man kann nur einen Teil des Volkes auf Dauer in die Irre führen, niemals das ganze.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

141 KOMMENTARE

  1. Irre, wie die politischen Eliten die Wahrheit verdrehen, ohne mit der Wimper zu zucken.

    Irgendwie bekommt man mittlereile den Eindruck, wie es für selbstdenkende Demokraten zu Beginn des Jahres 1933 gewesen sein muss…

  2. Lieber Michael Stürzenberger,

    bei Galilei ging es nicht darum, ob die Erde eine Kugel ist oder eine Scheibe. Es ging darum, ob Erde oder Sonne im Mittelpunkt des (damals bekannten) Universums ist und was sich um was dreht.

    Das sich kirchliche Vertreter weigerten, im Fernrohr die von Galilei entdeckten Jupitermonde anzuschauen, ist wahrscheinliuch auch Legende.

    Ansonsten: bei Polenz wundert es mich nicht, dass er in Sachen Breivik mit den Wölfen heult.

    Ich frage mich nur, warum die Islamgegner sich den Schuh überhaupt anziehen. Breivik hat doch keinen Terror gegen Moslems ausgübt, sondern gegen die Regierung und gegen Urlauber. Was hat das mit dem Islam oder mit Islamkritik zu tun?

    Dass man nun sein Manifest liest und analysiert, und dem Irren die Öffentlichkeit gibt, die er wollte, ist ein großer Fehler.

    Ob er in seinem kruden Weltbild was gegen den Islam hatte, ist unwichtig. Wenn in seinem 1500-seitigen Pamphlet auch steht, dass er keinen Spinat mag, hetzten Polenz und die linksgrünen Hirnies auch gegen Spinatesser?

    Seine Taten zählen! Der Anschlag richtete sich nicht gegen Moslems, sondern gegen Jugendliche in einem Ferienlager, und Breivik ist ein ganz normaler Irrer.
    Leider, tragischerweise, da dieser Umstand viele Leben kostete. Dennoch – seine Tat hat mit Islamkritik genauso wenig zu tun wie mit der Abneigung gegen Spinat.

  3. In den 19 späten, den endgültigen Suren des Korans aus medinesischer Zeit hat sich der Islam zu einer Hass-, Gewalt- und Terror-Ideologie entwickelt.

    Und dies „zufällig“ parallel zur Vita des „Propheten“.

    Na so was !

  4. Viele dieser Gutmenschen sind entsetzt angesichts der für sie aus heiterem Himmel zu Tage getretenen akuten Gefahr, ihr Lebenswerk als Lebenslüge enttarnt zu sehen.

    Sie stemmen sich verzweifelt gegen die Entwicklung.

    Besorgniserregend empfinden sie insbesondere die Tatsache, dass außerhalb der Gutmenschen-Riege – also in der Bevölkerung – immer mehr Menschen nicht nur nicht mehr dem Mainstream folgen, sondern offen zugeben und erklären, dass sie in Wirklichkeit dem Mainstream nie angehört haben.

    Die Gutmenschen ahnen: Der Status-Quo kommt nie wieder. Sie wären die Ersten, denen es gelänge, die Zahnpasta wieder in die Tube zu bekommen

  5. Dagegen haben aber auch konservative Politiker Bedenken. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Ruprecht Polenz (CDU), beklagte jetzt ebenfalls die wachsende rechtsextremistische und antiislamische Hetze im Internet.

    Ich bezweifele, dass man Herrn Polenz als „konservativ“ bezeichnen kann… Seine Positionen bezüglich Abtreibung, Einwanderung und Islam sprechen da für sich. Aber die Frankfurter Rundschau legt da wohl naturgemäß einen anderen Maßstab an als wir.

    Es gibt schließlich auch “gute” Massenmörder wie Che Guevara und Mao, solange sie nur die richtige politische Überzeugung vertreten.

    Apropos Che Guevara: Schaut mal dort. 😉

    Aber man kann nur einen Teil des Volkes auf Dauer in die Irre führen, niemals das ganze.

    Schön wär’s. Solche Umfrageergebnisse bringen einen schnell wieder auf den harten Boden der Realität zurück.

  6. Was Polenz aber bewusst ausblendet, wie auch die Mainstreammedien, um in mißbräuchlicher Instrumentalisierung des Massakers von Oslo kurzerhand Israel und die Freunde Israels zu verleumden ist, das der Terrorist in seinem „Manifest“ auch massive antisemitische Tiraden abgesondert hat:

    Der verschwiegene Antisemitismus des Anders Breivik:
    Paranoia mit Parallelen

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=6027

  7. „unter den Gesichtspunkten, unter denen er Extremismus beobachtet, nicht einschlägig. Da käme ich persönlich zu einem anderen Urteil.“

    Was ein Vollpfosten! Da scheint wohl unbewusst das Nachholbedürfnis für Extremismus als allgemeines durch zu schimmern. Er währe gut beraten sich die Hetze und Gewaltbereitschaft der „Gegenseiten“ anzuschauen. Vieleicht schafft er es dann ja PI in einem besseren Kontext zu betrachten und den Verfassungsschutz besser zu beurteilen.

  8. Und was glauben Leute, wie Polenz und andere linke Anti-Demokraten, dass dann passieren wird? Glauben die wirklich, dass sich die Realität ändert, wenn PI verboten würde?
    Alles was sie erreichen würden, wäre ein bißchen mehr Zeit, ihre Funktionärspöstchen zu genießen. Früher oder später – und das wissen sie bereits – werden sie gegangen. Dann werden die Probleme in Deutschland nicht mehr multi(kulti)pliziert, sondern reduziert.

  9. Von der Kommunistin Jelpke ist ja nichts anderes zu erwarten. Das aber „Konservative“ ins gleiche Horn blasen ist ein Grund mehr zu sagen :

    CDU wählen –
    Das war einmal

  10. Da die Islamkritik sachlich fundiert ist, ändert sich durch die Tat des Verrückten von Oslo nichts an der Sachlage. Im Gegenteil, die Islamkritik muß jetzt erst recht in breite Bevölkerungskreise getragen werden, die aus Angst, ausgegrenzt zu werden oder andere Nachteile zu erleiden, bisher still waren. Polenz und Co. mögen noch so sehr versuchen, diese schrecklichen Taten den angeblich rechten Islamkritikern in die Schuhe zu schieben,es ist geradezu widerwärtig, daß sie den Tod der jungen Leute für ihre multi-Kulti-Idee instrumentalisieren. Eine sachliche Auseinandersetzung ist offenbar unerwünscht.

  11. _____________________________Eine Religion, ich nenne bewusst keine bestimmte,die andere Menschen unterdrückt gehört einfach verboten“!“, und wer das nicht erkennt sollte vielleicht mal auf seinen Geisteszustand untersucht werden. Ich verstehe nicht das eine Religion im 21. Jahrhundert unter aufgeklärten Menschen immer noch so einen hohen Stellenwert hat.__________

  12. Ulla’s Aussage ist symphtomatisch für linke Arguemtation.

    „…werden tagtäglich Muslime beschimpft und erniedrigt.“

    Die Fakten dahinter hat niemanden zu interessieren. So wurde es mit Sarrazin doch auch gemacht. „er hat Kopftuchmädchen gesagt“, „er sagt alle Türken sind nur für den Gemüsehandel gut“ (was zu dem auch noch falsch zitiert ist, aber das stört linke nicht). Und das dahinter? Die Sätze bestehen nicht nur aus „Kopftuchmädchen“ oder „Gemüsehandel“.

    Nicht nur das man den Überbringer der Nachricht in die Verantwortung zieht, nein, man beschränkt sich auf Aussagen von wütenden Bürgern und nennt es Hetze.

    Dann liebe Ulla, erkläre mir doch bitte mal, wie ein Intensivtäter, wo mir die Herkunft vollkommen egal ist und ich über die Tatsache das gegen ihn in 200 Einbruchsfällen ermittelt wird, läßt mir noch mehr den Atem stocken, als die Tatsache der er einen Mann niedergeschlagen hat.

    WIE KANN DAS SEIN?

  13. Nicht nur in der Frankfurter Rundschau, sondern sogar im morgen erscheinenden Spiegel ist in der Titelstory (!) ausführlich von PI die Rede:

    Was der Attentäter in seinen Kommentaren auf einer norwegischen Islamkritik-Website geschrieben habe, seien „großenteils Dinge, die auch in diesem Forum stehen können“, heißt es in einem 24 Stunden nach den Morden von Oslo und Utøya geposteten Text auf der Website pi-news.
    „PI“ steht für „politically incorrect“ und ist mittlerweile zum Kampfbegriff geworden, mit dem sich die Autoren von fremdenfeindlichen Texten vom vermeintlichen Mainstream der „politisch korrekten“ gesellschaftlichen Toleranz und des gegenseitigen Respekts distanzieren.
    „PI“ markiert den Anfang einer Spur, ebenso wie das Klima, das durch den belustigten Gebrauch des Wortes von den „Gutmenschen“ entsteht.
    Der 2004 von Stefan Herre, einem Sportlehrer aus Bergisch Gladbach, gegründete Blog wird nach eigenen Angaben von 50 000 Besuchern täglich angeklickt und gilt als das wichtigste antiislamische Netzforum in Deutschland. Bis zur Debatte um die dänischen Mohammed-Karikaturen 2005 war Herre dessen einziger Autor. Danach kamen Mitstreiter, deren Zahl ebenso unbekannt ist wie ihre Identität. Seit Ende 2007 liegt die Internetadresse der Truppe, die sich als „proamerikanisch“ und „proisraelisch“ bezeichnet, im Ausland. Angeblich wegen massiver Drohungen, denen sich die Kämpfer „gegen die Islamisierung Europas“ ausgesetzt sahen.
    Zwei Tage nach dem Massenmord beschreibt ein Autor mit dem launigen Pseudonym Frank Furter die eigentliche Katastrophe von Oslo, die Tat sei „eine konservative Katastrophe“. Denn die Probleme, die Breivik „zu der Tat bewegt“ hätten, existierten wirklich: die „allgegenwärtigen Integrationsprobleme mit vielen eingewanderten Moslems, die Sorge vor einer schleichenden Islamisierung, die zunehmende Gesinnungsdiktatur aus dem politisch linken Lager, der Werte- und Identitätsverlust europäischer Völker und die mutmaßliche ,Abschaffung‘ derselben“.
    Viele der rechten populistischen Blogs benutzen den Vorwand legitimer Auseinandersetzung mit den Werten und der Religion des Islam, um in Wahrheit rassistische Islamophobie zu schüren. Auf der Website finden sich immer wieder Wortmeldungen (in schlechtem Deutsch, auch kommafrei) wie die von „Warwolf“: „Ich hoffe nur das wenn das Töten hier in Deutschland und Europa anfängt das die ersten die geköpft werden die Linken sind. Ich Bete für Krieg.“
    Von hier bis in die Wahnwelt des Anders Breivik sind es nur noch ein paar Schritte.
    Dennoch ist pi-news kein Fall für den Verfassungsschutz: „Wir haben die Szene zwar im Blick, aber die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Aufnahme in den Verfassungsschutzbericht sind nicht erfüllt“,
    sagte eine Sprecherin der Behörde in der vergangenen Woche. Als rechtsextremistisch
    könne das Weblog, angesichts seines expliziten Bekenntnisses zu Israel, Amerika und dem Grundgesetz ohnehin nicht eingestuft werden. Und so können sich „Warwolf“ und „Proxima Centauri“ unbehelligt auf eine Veranstaltung der Partei „Die Freiheit“ vorbereiten, deren Chef René Stadtkewitz dem pi-news-Gründer Herre eng verbunden ist – den Auftritt des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders am 3. September in Berlin.

    Der Spiegel 31/2011 vom 1. August 2011, S. 76

    Kommentieren möchte ich so etwas kaum.

  14. Man muss der Öffentlichkeit immer und immer wieder klarzumachen versuchen, dass Menschen wie Polenz Islam- und Türkei-Lobbyisten sind – keinesfalls Sachwalter deutscher Interessen -, wobei es natürlich auch ein gewisses Licht auf die CDU wirft, die Figuren wie ihn oder Laschet nach oben gehievt hat. Es wäre im Übrigen auch interessant zu wissen, ob ein Polenz sein Salär nicht durch zusätzliche Zahlungen aus Riad oder Ankara aufbessert – ich will es nicht unterstellen, ohne es beweisen zu können, halte es aber für durchaus denkbar.

  15. Leuten wie Polenz kann man am besten diverse Zitate angesehener Politiker wie z. B. Altkanzler Helmut Schmidt entgegenhalten. Bei Ulla Jelpke fallen mir spontan nur zahlreiche Verfassungsschutzberichte ein.

    ……Eine „kulturelle Einbürgerung“ der ausländischen Einwohner sei bisher nur „sehr unzureichend gelungen“, schreibt er zum Beispiel in „Außer Dienst“, seinem vor zwei Jahren erschienenen politischen Vermächtnis, und folgert: „Wer die Zahlen der Muslime in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.“ Als damaliges Kabinettsmitglied wirkte er am Anwerbestopp von 1973 mit, den die Regierung Brandt infolge der ersten Ölkrise erließ…..

    http://www.faz.net/artikel/C30864/auslaender-in-deutschland-einwanderungsland-wider-willen-30312148.html

  16. Lieber Michael Stürzenberger,

    der Vergleich mit der kath. Kirche und Gallieo hinkt! Schon ca. 50 Jahre vor dem Konflikt kath. Kirche vs. Gellileo war die Kugelgestallt an allen kath. Universitäten Lehrmeinung ( Kopernikus). Der von Dir angesprochene „Diskurs“ hatte den Hintergrund, das die kath. Kirche es unterbinden wollte, das Gallileo seine Pläne von, damals, neuen Kriegswaffen auf den „freien Markt“ brachte. Die Geschichte von: „…. und sie bewegt sich doch …..“ ist anerkannte Geschichtsklitterung! Etwas mehr Recherche und etwas mehr Geschichtskenntnis bitte! 😉
    Ansonsten, i.B., auf Polenz natürlich volle Zustimmung!

  17. #10 HaGanah (31. Jul 2011 21:01)

    Vielen Dank für diese wichtige Information. Ich will aus dem verlinkten Dokument mal zitieren:

    Und gehört nicht auch Anders Breivik zu diesen Unterstützern? Man munkelt ja, er sei ausweislich seines „Manifestes“ ein Freund des jüdischen Staates und überhaupt der Juden. Dass Breivik die hellsichtigen Kritiken der Frankfurter Schule als das Werk destruktiver, linker, „kulturmarxistischer“ Juden betrachtet, die Europa eine „Political Correctness“ aufgezwungen und es in den „Multikulturalismus“ (also in den Untergang) getrieben hätten, dass er glaubt, die USA habe ein „Judenproblem“, dass er von einer „Holocaust-Religion“ fabuliert, die der Erkenntnis im Wege stehe, dass der Islam weitaus gefährlicher sei als der Judenhass und erheblich mehr Menschenleben gefordert habe als die Shoah – all dies und noch viel mehr wird schlichtweg ignoriert. Die Stellen im „Manifest“, wo Breivik sich auf bekannte Islamkritiker wie Henryk M. Broder bezieht, werden medial begierig aufgegriffen, um den Bezugsgrößen und ihrem Umfeld anschließend eine Komplizenschaft zu unterstellen und eine Mitschuld am Massenmord zu geben; die Passagen jedoch, in denen er sich antisemitisch äußert, unterschlägt man. Andernfalls würde ja auch die gar nicht einmal sonderlich subtil vermittelte Botschaft gefährdet, dass es mal wieder die Juden waren, die der Welt – in Person eines norwegischen Verbündeten und mit der Rückendeckung durch dessen Umfeld – ein mörderisches Unglück beschert haben.

    Damit dürfte der Judenhaß des Breivik durchaus erwiesen sein. Das wiederum wirft ein bezeichnendes Licht auf die derzeit vorherrschende Debatte, die sich in Anschuldigungen ergießt, die man gerade jenen angedeihen läßt, die hinter Israel stehen. Damit aber wird die Fratze des Hasses dieser Kreise sichtbar, der im Grunde dahinter steht und der selbst auch vor Teilen der CDU nicht halt gemacht zu haben scheint.

  18. Herr Polenz, scheint mit der ach, „so neuen “
    Gedankenwelt vieler Bundesbürger, Sarrazin und Broder Anhänger, Wilders und Strache Verehrer,
    restlos überfordert zu sein. Wer hindert ihn daran in der Türkei Politik zu machen. Wer hindert Claudia Roth daran,ihr ach so herbeigesehntes Bürgermeisteramt in Istanbul anzustreben. Herr Polenz, Frau Roth, und linke Genossen, wenn sie, die „ach so neue Situation“ überfordert, reichen sie doch ihren Rücktritt ein.

  19. Also wollen die jetzt wieder, den Artikel 5 GG
    Retuschieren damit jeder Kritiker mundtot gemacht
    werden kann und darf.

    In 10 Jahren wenn hier in Deutschland mehr als 20% der Bevölkerung
    dem Islam zuzuordnen sind und sich die ersten anhänger dieser Religion in der regionalen Politik gefestigt haben, werden die Altpoliter hier wohl täglich mit einer Träne vorbeischauen.
    Und auf die gute alte Zeit von vor dem 21. Jahrhundert zurückblicken.

    Die Damen und Herren Politiker merken vor Lobbyismus
    gar nicht mehr wie kaputt unser Land in den letzten
    zwei Wahlperioden regiert wurde.
    Ganz zu schweigen von dem Fachkräftemangel der nachweislich nie existiert oder bestanden hat.

    Liebe Politiker,

    kümmert euch um Politik und übernehmt nicht die Aufgaben des Verfassungsschutzes.

    Ich sag nur Verfassungsschutzbericht 2009

  20. Die politisch-mediale Kaste versucht, ein ganzes Volk einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Aber man kann nur einen Teil des Volkes auf Dauer in die Irre führen, niemals das ganze. – aus dem Artikel

    Man kann einen Teil des Volkes
    die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit.
    Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen. – Abraham Lincoln

  21. Dem Polenz fehlt jede logische Denkfähigkeit, wenn er aus islamkritischen Ansichten, die auch der Täter niedergeschrieben hat, einen ursächlichen Zusammenhang von der Islamkritik zur Tat ableitet. Offensichtlich schlägt sein Hang zur Zersetzung und Verdrehung auf seine geistige Kapazität. Er ist nicht nur ein Heuchler, sondern ein linker Hetzer zum Schaden Deutschlands. Was hat der in der CDU verloren?

  22. Im Grunde sind die zahlreichen Nennungen von PI in den Medien nur zu begrüßen. So können immer mehr poltisch interessierte Bürger hier die Sachen erfahren, die ihnen die Medien mit vereinten Kräften verschweigen.
    Oder hat man jemals irgendwo z. B. über die Versuche, in GB die Sharia einzuführen, gelesen? Oder über die Repressionen gegen jüdische Bürger in Malmö oder woanders? usw… Sicher, hier und da, versteckt zwischen anderen Meldungen, wenn überhaupt.
    Ohne PI und verwandte blogs würde Dunkelheit herrschen. Klar, dass Polenz das nicht gut findet.

  23. Last ihn reden.

    Wir wissen, das alle etablierten Parteien für die Einführung einer Diktatur sind.

    Also lieber auf die neuen Parteien konzentrieren.

  24. Skurril, ja irgendwie fast amüsant, dass jenes links-dümmliche Agit-Prop-Blatt, das das Andenken eines seiner früheren führenden Köpfe, des freiheitlich-liberalen Karl-Hermann Flach, inzwischen „brutalstmöglich“ zertreten hat, die Sprecherin der Mauermörder-Partei als Kronzeugin gegen angeblich radikale Umtriebe Andersdenkender aufruft (!). Diese Frau steht ebenso für den politischen Totalitarismus, für Diktatur und Intoleranz wie die religiös ummantelte Polit-Ideologie Islam. Aber zu letzterem haben linke Kampfblätter wie die FR ja nur zu sagen, dass dieser gut und friedlich sei, weil es eben so zu sein habe und ja alles Deutsche bereits schlecht sei, folglich also der Islam unbedingt zu unterstützen sei. Bestenfalls kommt auf Nachfrage noch die Phrase, dass es den einen Islam ja gar nicht gebe und man immer differenzieren müsse. Einer tiefergehenden inhaltlichen Analyse des Islam weicht die komplette Linke bewusst aus.

    In welcher geschlossenen Abteilung namens Deutschland leben wir eigentlich?!

  25. Die Politiker schäumen ob der positiven Entwicklung der politischen Blogs, mithin PI als Flagschiff.

    Schön war zu sehen, wie Sebastian Edathy ein Statement dazu abgegeben hat. Er war sichtlich erregt – und das ist gut so.

    Die „fünfte“ Gewalt, die Blogs im Internet, sind die Seele im verkommenen, gleichgeschalteten Politik-und Medienbetrieb.
    Diese lassen sich nicht zensieren oder einschüchtern.
    Der aufgeklärte Bürger hat ein Recht, sich umfassend zu informieren und seine Meinung angemessen kundzutun.

    Ghandi sagte: Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

  26. Neulich sah ich eine Reportage über Istanbul. Besagtes Istanbul ist eine weitgehend verwestlichte Stadt.

    Die jungen Leute dort laufen NICHT in Kartoffelsäcken und Kopftüchern rum sondern sind modern-westlich gekleidet. Denen liegt eine Lady Gaga wohl wesentlich näher als ein Mohammed.

    Ich vermute, dass den meisten jungen Türken der Islam sch-BEEEP-egal ist und der ganze muslimische Aberglaube denen total am A… vorbeigeht.

  27. „Auf einschlägigen Internetforen wie ,Politically Incorrect‘ mit Hunderttausenden Lesern werden tagtäglich Muslime beschimpft und erniedrigt“, sagte etwa Ulla Jelpke

    Stimmt nicht. Ein paar Kommentare hier sind grenzwertig, das nervt mich auch. Aber das hat ja nichts mit den Artikelschreibern zu tun. Ich vermute, hier sind ein paar Kommentatoren aus dem ganz rechten Spektrum, aber das ist nicht das Gesicht von PI.

  28. Vielleicht ist Polenz ja auch ein Kreuzritter gegen PI, wer weiß?

    Übrigens, die modernen Kreuzritter zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihr Kreuzchen mit Bedacht auf den Wahlschein setzen. 😉

  29. #34 Cendrillon (31. Jul 2011 21:32)

    Neulich sah ich eine Reportage über Istanbul. Besagtes Istanbul ist eine weitgehend verwestlichte Stadt.

    Die jungen Leute dort laufen NICHT in Kartoffelsäcken und Kopftüchern rum sondern sind modern-westlich gekleidet. Denen liegt eine Lady Gaga wohl wesentlich näher als ein Mohammed.

    Da war die Reportage aber nicht neutral. In Istanbul hat das Kopftuchtragen die letzten Jahren extrem zugenommen. Es gibt viele Stadtteile, in denen nur mit Kopftuch gelaufen wird.

  30. Frau Jelpke,

    als kleiner Kommunalpolitiker muß ich sie fragen, ob Sie eigentlich den Mist, den Sie in der Öffentlichkeit verbreiten, selbst glauben? Wenn ja, hätten Sie niemals in ein deutsches Parlament gewählt werden dürfen. Ich schlage Ihnen vor, ins „Arbeiterparadies“ Nord-Korea auszuwandern, um dem von Ihnen herbeihalluzinierten „Faschismus“ in der Bundesrepublik Deutschland zu entkommen.

  31. #18 Tiefseetaucher

    CDU habe ich lange gewählt als das kleinste Übel unter den anderen.

    Unterm Strich merkt es jeder: Deutschland wurde verkauft. Was sonst könnte Politiker der Christunion dazu bringen, selbst auf den Karren der stillen Islamisierung aufzuspringen.

    Hier schrieb ein Forist: Freiheit wählen.

    Wie bitte? Wir haben die Auswahl zwischen lauter verseuchten Parteien – und alle bedeuten für uns Unfreiheit bis hin zu einer direkten Versklavung unserer Kultur.
    Und ehrlich: Wer hat das bisher gewußt und geahnt, wie weit das alles durchdrungen ist?
    Jetzt merkt man erst, wer alles da drin steckt. Manch einer hat sich über absonderliche Entscheidungen gewundert, die vom Parlament durchgewinkt wurden. Ekelhaft.
    Allmählich eröffnet sich uns das ganze Bild.

    Hat auch wieder sein Gutes. PI wird immer bekannter durch seine Feinde.

  32. Die Gewalt beginnt im Kopf.

    Da muss man doch was machen können, Herr Polenz? Wie wäre es mit dem Straftatbestand des Gedankenverbrechens? Abschaffung der Meinungsfreiheit? Verpflichtung zum Neusprech? Ihr Kopf ist immer voller wunderbarer Ideen.

    Polenz kritisierte in diesem Zusammenhang auch den Verfassungsschutz: „Wenn ich mir die Seite Politically Incorrect anschaue, dann wundere ich mich schon, dass der Verfassungsschutz bisher meint, das sei unter den Gesichtspunkten, unter denen er Extremismus beobachtet, nicht einschlägig. Da käme ich persönlich zu einem anderen Urteil.“

    Auch da muss man doch was machen können. Es reicht ja nicht, dass man Politiker wie Sie (dank Landeslisten) niemals aus dem Bundestag bekommt. Nein man sollte Ihnen zu ihrer Ämterfülle unbedingt noch ein paar weitere Ämter zuschanzen. Wie wäre es mit dem Verfassungsschutz, Herr Polenz? Das wäre doch offensichtlich auch was für Sie.

  33. #7 Haydon: „Viele dieser Gutmenschen sind entsetzt angesichts der für sie aus heiterem Himmel zu Tage getretenen akuten Gefahr, ihr Lebenswerk als Lebenslüge enttarnt zu sehen. Sie stemmen sich verzweifelt gegen die Entwicklung. Besorgniserregend empfinden sie insbesondere die Tatsache, dass außerhalb der Gutmenschen-Riege – also in der Bevölkerung – immer mehr Menschen nicht nur nicht mehr dem Mainstream folgen, sondern offen zugeben und erklären, dass sie in Wirklichkeit dem Mainstream nie angehört haben. Die Gutmenschen ahnen: Der Status-Quo kommt nie wieder. Sie wären die Ersten, denen es gelänge, die Zahnpasta wieder in die Tube zu bekommen.“

    —–

    Ein sehr guter, treffender Beitrag mit einem wirklich überzeugenden Vergleich am Ende!

  34. Für die Neu-Leser und auch die Mit-Leser in den zahlreichen Mitarbeiter-teams der MdBs:
    Bei PI werden größtenteils nur Meldungen aus der Presse und TV gesammelt, die immer frei zugänglich sind. Wenn das oft Meldungen sind, die von Polenz, Jelpke u. a. am liebsten nicht so in aller Öffentlichkeit gesehen werden möchten, kann man das verstehen.

    Manche Meldungen sind aber so brisant, dass sie alle Bürger angehen, so wie diese Vorabmeldung des Spiegel:

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,777483,00.html

    Im Falle eines mehrtägigen Stromausfalls werden in Berliner Problembezirken Plünderungen und Ausschreitungen von migrantischen Wutbürgern befürchtet.

    Die politisch korrekte Begründung wird gleich mitgeliefert:
    Das größte Risiko sind laut der Studie die Problembezirke der Hauptstadt: Deren Einwohner fühlten sich ohnehin schon benachteiligt. Wenn sie dann noch das Gefühl hätten, im Katastrophenfall nicht beachtet zu werden, würden sie schnell “sehr, sehr wütend”.

  35. „Auf einschlägigen Internetforen wie ,Politically Incorrect‘ mit Hunderttausenden Lesern werden tagtäglich Muslime beschimpft und erniedrigt“

    Respekt PI, hält euer Server überhabt so viele Besucher aus? 😉

    Durch diesen „Islamhass in der Mitte der Gesellschaft“ würden „terroristische Akte wie in Oslo regelrecht ermutigt“

    Wir sind also die Mitte der Gesellschaft, na wenn sie das sagt!

    terroristische Akte werden ermutigt.

    Wie kann man Akte den ermutigen? Versteh ich net.

  36. Man soll ja nicht auf die Fassade eines Menschen sehen, aber dieser Türken-Freund Polenz ist extrem widerlich und ein Verräter deutscher Interessen – das steht ihm ins Gesicht geschrieben.

    Als außenpolitischer Sprecher der „C“DU hätte er u.a. schon längst den immer selbständiger werdenden Vize-Außenminister Niebel (FDP) zurückpfeifen müssen, der überall in der Welt herumreist und besonders in islamischen Ländern Millionen aus Steuergeldern verteilt, ohne von den Arabern je Rechenschaft darüber zu fordern! Einfach nur widerlich!

    Man ist erinnert an Wieczorek-Zeul (SPD), die ebenso sinnlos verteilte und an Möllemann (FDP), der schon damals die Araber mit Panzern und anderem Kriegsgerät belieferte. Warum ausgerechnet der reiche Terroristenstaat Libyen 500 Millionen Euro aus Deutschland erhielt, ohne dass dieser Polenz Einspruch einlegte, zeigt, dass diese Bande unter einer Decke steckt!

  37. „Auf einschlägigen Internetforen wie ,Politically Incorrect‘ mit Hunderttausenden Lesern werden tagtäglich Muslime beschimpft und erniedrigt“, sagte etwa Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, der Frankfurter Rundschau.

    Jelpke, Jelpke, Jelpke? Da war doch was? Ach ja, genau. Jelpke.

  38. Die CDU/CSU war jahrzehnte ein Sammelbecken Persilgewaschener Alt-Nazis und Polenz ist ein Überbleibsel davon. Wenn man auf der Lohnliste der islamischen Schurkenstaaten steht, dann muss man auch etwas für diese tun. Und wie macht man das am besten? Mit geschickt lanzierten Interviews, Artikeln etc. in den BRDDR-Staatsmedien.

  39. #44 Islam-Nein-Danke

    Schließen wir daraus, dass die linke Tante die Mitte der Gesellschaft verbieten lassen will?

    Polenz ist da „gemäßigter“. Er will die Mitte erstmal nur durch den Verfassungsschutz (MfS?) beobachten lassen?!

  40. #41 Toytone

    Danke, hab´s gespeichert. Bis zur nächsten großen Wahl wird es noch paar Tänzchen geben, denke ich.
    Am besten alle in Quarantäne nach Bad Islamabad schicken, bis sie wieder geheilt und sauber sind.

  41. Und während des Ramadan nun täglich ein Zitat von Bassam Tibi aus dem Jahre 1997!!!!

    14 Jahre sind ins Land gegangen!!!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-wider-den-getto-islam_aid_163944.html

    Integration gelingt allerdings nicht nur durch Abstandnahme von der Multikulti-Ideologie, sondern auch durch eine Begrenzung der Zuwanderung unter Berücksichtigung der Aufnahmekapazität europäischer Gesellschaften.

    Sollte aber der Multikulti-Kommunitarismus siegen und mit unkontrollierter Zuwanderung ohne Integration einhergehen, dann ist der innere Frieden in Europa gefährdet. Beim hohen Informationsstand unserer Zeit werden die Deutschen im 21. Jahrhundert – anders als in der Vergangenheit – nicht verlogen sagen können: „Wir haben es nicht gewußt.“

    Polenz, rausreden ist dann nicht mehr!

  42. #27 Karl Martell: „Er ist nicht nur ein Heuchler, sondern ein linker Hetzer zum Schaden Deutschlands. Was hat der in der CDU verloren?“

    —–

    Die CDU ist längst so verkommen und versaut, dass er da offenbar ganz prima hinpasst, leider!

  43. Ich war nach den Anschlägen von Oslo zunächst geschockt.

    Wenn ich aber sehe mit welchem Gift versucht wird die Islamkritik in DDR 2.0 zu unterdrücken – wenn ich sehe das ein legitimer und nötiger demokratische Diskurs unterdrückt wird, da ist für mich eines völlig klar:

    Jetzt erst Recht ! – Ich sage es allen Bekannten, Freunden und Feinden, – Islamkritik ist bald so selbstverständlich wie das Amen in der Kirche, wartet es ab ihr Wegducker und Schönredner aus der Politik; dieser Tag wird kommen.

  44. Die Wahrheit über den Islam steht im Koran und wird durch die Geschichte des Islam eindrucksvoll bewiesen.
    Der Islam ist faschistisch, undemokratisch und menschenverachtend.

    Die Wahrheit werden gutmenschelnde 68er-Narren wie Polenz und Konsorten nicht aus der Welt schaffen können.
    Auch die Tat eines Wahnsinnigen wird daran nichts ändern.

  45. Schaut Euch doch mal die Augen von dem Typen an!
    Wenn der nicht dem holden Trunke zugeneigt ist, bin ich meine eigene Großmutter!

  46. @#53 Winrich:

    Jetzt erst Recht ! – Ich sage es allen Bekannten, Freunden und Feinden, – Islamkritik ist bald so selbstverständlich wie das Amen in der Kirche, wartet es ab ihr Wegducker und Schönredner aus der Politik; dieser Tag wird kommen.

    Sollen die ruhig weiter über PI Lügen verbreiten, die kostenlose Werbung nehmen wir dankend an. Immer mehr wachen auf. Möglicherweise ist diese PI Hetze der zweite große Fehler neben dem sozialistischen Prozess gegen Geert Wilders, Gottes Segen und Friede auf ihn.

    Die ganze Welt weiß jetzt, dass der Islam tatsächlich so schlimm ist, wie von Geert Wilders, Gottes Segen und Friede auf ihn, dargestellt; denn ansonsten hätte er nicht freigesprochen werden können. Sollen die Sozis ruhig so weiter machen, wie bisher ;-).

  47. #24 wolaufensie (31. Jul 2011 21:19)

    Von Polenz diesem (W)Irrlicht hat man
    nichts anderes erwartet…

    😆

    Leider ist dieser Mann gefährlich, Zitat von CDUlern

  48. Vor kuzem hatte ich an meine unbekannten Freunde von PI die Frage gestellt, ob es denn richtig ist, meine Wählerstimme der Partei „Die Freiheit“ zu geben, laufe ich doch Gefahr, damit einer zukünftigen grün-roten oder gar grün-rot-roten Regierung Vorschub zu leisten, weil „Die Freiheit“ eine Randerscheing bleiben wird. Sollte ich nicht doch meine mir wertvolle Stimme dem vermeintlich kleinerem Übel CDU/FDP geben?
    Nun, die Frage ist jetzt dank Herrn Polenz (ich bin ihm für die deutliche Standortbestimmung wirklich danbar!) und seinen geistig Verwandten beantwortet.
    Ich werde „Die Freiheit“ wählen, in der Hoffnung, dass bis zu den Wahlen viele unserer Mitbürger die gleiche Abscheu empfinden, wie ich dies, als alter Wähler der „bürgerlichen Mitte“ (und Koranleser) jetzt tue und die gleiche Entscheidung treffen. In der Hoffnung auf einen politischen Erdrutsch!

  49. #51 marooned84 (31. Jul 2011 22:00)

    Ja, klar. Bin bis zum dritten Teil gekommen. Werde mir das aber auf jedenfall bis zum Ende ansehen.

    Ich freue mich Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.

    Bin schon sehr Lange bei PI dabei, schreibe nur nicht immer, da ich sehr oft über Handy-Internet rein gehe…

    🙂

    🙂

  50. Wenn man mit Westfalen spricht, die bisher durchaus CDU-Wähler waren, so hört man immer wieder, dass Polenz jemand ist, der es den Wählern schwer macht, noch einmal die CDU zu wählen.

    Polenz schadet der CDU und muss deshalb weg.

  51. @#60 Yanqing:
    Neulich das war IRONIE: Den Koran kann man nicht übersetzen und die Verse wurden aus dem Kontext gerissen…

    @#61 Islam-Nein-Danke:
    Alles klar ;-). Und, Dein Eindruck bisher? „Diese Frage muss der Westen verstehen: Welchen Teil von Töten verstehen sie nicht?“

  52. @ #10 HaGanah (31. Jul 2011 21:01)

    Der Verschwiegene Antisemitismus von Breivik ist sicher keine korrekte Headline und passt auch nicht zum Inhalt des Artikels.
    Im Gegenteil: In dem 1.500-Seiten „Werk“ von Breivik, kommt Israel 359 x vor. Breivik sympathisiert stark mit Israel und kritisiert die westliche Presse , die wie er sagt, Israel in den Medien unfair behandeln.

  53. Ist Polenz überthaupt noch tragbar für die CDU?

    Passt er nicht besser zu den Linken oder den Grünen?

    Irgendwie ist der alte Mann doch in der falschen Partei.

  54. Auch wenn es 100.000 mal behauptet wird, stimmt diese Linke-Propaganda auch so nicht:

    „als beispielsweise Galilei Kirchenvertretern die Kugelgestalt der Erde erklären wollte. Aber sie weigerten sich, durch sein Fernrohr zu sehen, denn sie sahen ihr biblisches Weltbild gefährdet.“

    Selbst Wiki weiß mehr, betrachtet es differenzierter und die sind bestimmt nicht kirchennah einzuordnen…
    http://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_Galilei

    Ansonsten guter Artikel…

  55. #62 sabinesiebert: „Polenz schadet der CDU und muss deshalb weg.“

    —–

    Ihr Herz für die CDU ist ja goldig, aber meinen Sie nicht, dass es da nicht bloß des Rauswurfs eines Polenz bedarf, um die „Christen“union wieder wählbar zu machen. Ich könnte Ihnen da auf Anhieb 30 bis 40 Politiker der höheren Chargen benennen, die auch weg müssten, um wieder ein klein wenig Sympathie empfinden zu können – und das wäre nur die Spitze des Eisbergs.

    BTW: Ich war mehr als 20 Jahre Mitglied dieser inzwischen total versauten. prinzipienlosen Partei, die auch ein Veteran wie Teufel nicht mehr retten kann.

  56. Zum „Stilthema“ der Kommentare habe ich mich auch bereits einige male geäussert und den Verantwortlichen bei PI ans Herz gelegt, aggressive und saublöde Kommentare, wie sie leider vorkommen, nicht zuzulassen. Sie schaden unserem gemeinsamen Anliegen ungeheuer. Mit Wonne verwenden unsere Gegner einige ja wirklich unakzeptablen Sprüche als Beispiel für den Geist unserer gemeinsamen Arbeit.
    Ich kann verstehen, dass es einigen unserer Freunde ab und zu darum gehen kann, sich einmal auszukotzen, wenn es ihnen mal zu viel wird. Dann wird verbal der Bürgerkrieg oder die Zurückführung der Muslims oder sonstwas Dummes ausgerufen. Aber, die Kommentare hier sind kein Computerspiel, sondern sie sind Teil einer öffentlichen politischen Auseinandersetzung. Denkt bitte daran und verhaltet euch klug und „listenreich“. Hierzu könnt ihr auch Tipps aus dem Koran lernen.

  57. Schariafreund Polenz will die Türkei in die EU integrieren:

    „Unsere Werte sind mit dem Islam kompatibel“

    Ruprecht Polenz ist CDU-Abgeordneter im Bundestag, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses und Autor des Buches ‚Besser für beide. Die Türkei gehört in die EU‘.

    http://www.faz.net/artikel/C31147/gespraech-mit-ruprecht-polenz-unsere-werte-sind-mit-dem-islam-kompatibel-30072484.html

    Mit Mustafa Ceric, Günter GraSS und Barbara John sitzt auch Ruprecht Polenz im Kuratorium der proislamistischen GRÜNHELME (um Neudeck und Mazyek)

    http://www.gruenhelme.de/15.php

  58. Genossen Gutmenschen, der Endsieg klopft an die Tür!

    Anders Breivik hat uns die eierlegende Wollmilchsau vor die Füße gelegt und wir müssen jetzt mit dem Hexenhammer das Eisen schmieden, solange es noch heiß ist.

    In der Roten Fahne haben wir das Massaker der Jüdischen Weltverschwörung in die Schuhe geschoben und die Boykott-Israel-Fraktion hat freudig zum Halali geblasen.

    In Berlin werden wir mit brennenden Sarrazin-Puppen aufmarschieren und die Herzen und Wählerstimmen der Moslems werden uns zufliegen.

    Jetzt wo die Tempelritter quer durch Europa galoppieren, werden viele Umma-Sozialisten unter unsere Rote Fahne flüchten.

    Der Islam ist der Fleischwolf mit dem wir die bürgerliche Gesellschaft verwursten, deshalb seid freundlich zu den Moslems, es sind unsere neuen Trotzkisten.

  59. Zunächst darf sich Ulla Jelpke empören, die innenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag:

    Das ausgerechnet die linksextreme, antidemokratische Jelpke jetzt empört rumkeift, ist der Gipfel der politischen Perversität in Deutschland. Wie krank sind diese linksrotgrünen Gehirne bereits, dass sie es wagen, bürgerliche Demokraten, die nichts anderes wollen, als unsere freiheitlich-demokratische-Grundordnung zu behalten, die Meinungsfreiheit zu beschneiden.

  60. Die „kruden“ Weltbilder unserer Politfuzzis und Lügenmedienhuren zeigen immer mehr Risse. Diese hysterischen Reaktionen beweisen nur, wie sehr man die Wahrheit fürchtet.

    Vertrete mittlerweile die dezidierte Ansicht, daß dieses schreckliche Gewaltverbrechen in Norwegen nur aufgrund der verlogenen Ignoranz unserer Eliten aus Politik und Medien zustande kommen konnte. Das sind die wahren Verursacher dieses Amoklaufes. Beweis: Breiviks eigene Begründung!!! Keiner muss also rumrätseln.

    Frage mich, warum darauf von unseren „Qualitäts“journalisten niemand darauf hinweist. Bislang dort natürlich keine Spur von Selbstkritik!

    Der Verfassungsschutz ist bestens im Bilde, wer die wahren Feinde unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung ist, bestimmt nicht PI.

    Es wird langsam Zeit, dass der Verfassungsschutz die heimlichem Kolaborateure der Islamisierung aus CDU, SPD oder Grüne observiert!

    P.S.: Frankfurter Rundschau Insider-Info: Der Laden macht es nach interner Einschätzung nur noch max. 2 Jahre.

  61. „Auf einschlägigen Internetforen wie ,Politically Incorrect‘ mit Hunderttausenden Lesern werden tagtäglich Muslime beschimpft und erniedrigt“, sagte etwa Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, der Frankfurter Rundschau. „Selbst vor offenen Gewaltfantasien schrecken die Autoren nicht zurück.“

    Liebe Ulla, was steht im Koran über Töten von Christen / Ungläubigen?

  62. #69 Tiefseetaucher (31. Jul 2011 22:49)
    #62 sabinesiebert: “Polenz schadet der CDU und muss deshalb weg.”

    —–

    Ihr Herz für die CDU ist ja goldig, aber meinen Sie nicht, dass es da nicht bloß des Rauswurfs eines Polenz bedarf, um die “Christen”union wieder wählbar zu machen. Ich könnte Ihnen da auf Anhieb 30 bis 40 Politiker der höheren Chargen benennen, die auch weg müssten, um wieder ein klein wenig Sympathie empfinden zu können – und das wäre nur die Spitze des Eisbergs.

    BTW: Ich war mehr als 20 Jahre Mitglied dieser inzwischen total versauten. prinzipienlosen Partei, die auch ein Veteran wie Teufel nicht mehr retten kann.

    Ich kann Ihnn da grundsätzlich nicht widersprechen!

  63. #66 Wilhelmine: „Ist Polenz überthaupt noch tragbar für die CDU? Passt er nicht besser zu den Linken oder den Grünen? Irgendwie ist der alte Mann doch in der falschen Partei.“

    —-

    An Sie die Frage: Meinen Sie, die CDU habe noch irgendetwas von ihren Wurzeln und ihrem einst konservativ-christlichen Credo bewahrt, so dass ein Polenz dort unangenehm auffallen könnte? Der letzte Rest von Unions-Ethos wurde unter der Dame im Hosenanzug in die Altpapiertonne entsorgt. Es gibt keine evidenten Unterscheidungskriterien mehr zwischen CDU, SPD und Grünen – nur Nuancen und öffentlichkeitswirksam hochgespielte Differenzen in belanglosen Tagesfragen. Polenz führt sich in der jetzigen CDU ebenso pudelwohl wie Laschet, Böhmer, Süßmuth, Geißler, Schavan (die so unglaublich angetan ist von islamischer Frömmigkeit), von der Leyen, De Maiziere oder unser hochgeschätzter Bunter Präsident.

  64. @#69 Yanqing:

    Zum “Stilthema” der Kommentare habe ich mich auch bereits einige male geäussert und den Verantwortlichen bei PI ans Herz gelegt, aggressive und saublöde Kommentare, wie sie leider vorkommen, nicht zuzulassen.

    Und die Umsetzung Deines Vorschlages? Es gibt einen Filter, der böse Wörter filtert. Ansonsten gehen die Kommentare erst einmal durch.

    Sie schaden unserem gemeinsamen Anliegen ungeheuer. Mit Wonne verwenden unsere Gegner einige ja wirklich unakzeptablen Sprüche als Beispiel für den Geist unserer gemeinsamen Arbeit.

    Schon mal was von U-Booten gehört, die bewusst Negatives schreiben um uns in Verruf zu bringen? Man sollte lieber darauf hinweisen, als auf die Gegner hinzuweisen, die auf diese U-Boot Kommentare hinweisen.

    Ich kann verstehen, dass es einigen unserer Freunde ab und zu darum gehen kann, sich einmal auszukotzen, wenn es ihnen mal zu viel wird. Dann wird verbal der Bürgerkrieg oder die Zurückführung der Muslims oder sonstwas Dummes ausgerufen. Aber, die Kommentare hier sind kein Computerspiel, sondern sie sind Teil einer öffentlichen politischen Auseinandersetzung. Denkt bitte daran und verhaltet euch klug und “listenreich”. Hierzu könnt ihr auch Tipps aus dem Koran lernen.

    Es ist nicht ungewöhnlich für PI, PI zu sein. Und die Ausweisung krimineller Migranten zu fordern ist – sofern juristisch durchsetzbar – PI, aber eben daher auf PI auszusprechen. Wir haben auch ein Recht auf Artikel 5 GG. Es schade vielmehr darüber nachzudenken, wie man sich artikuliert. Es geht um nackte Fakten, sonst nichts!!!

  65. Ehrlich gesagt kann ich es nicht verstehen, warum PI bzw. seine Kommentatoren rechtsextrem sein sollen. Nicht nur wegen der „pros“ am Kopf der Seite, sondern auch wegen der Inhalte. In vielen Fällen wird doch zu den MSM verlinkt und die Gastbeiträge sind zu 99,9 % absolut PC :-))
    Da ich in Anbetracht des hohen Ausländeranteils in D derzeit gegen fast jede Form der Zuwanderung bin, zumindest für die nächsten Jahre, zähle ich für diese Leute zu den rechtsextremen? Ich kann das wirklich nicht nachvollziehen.

  66. # 83: Sorry, sollte heißen:

    Polenz FÜHLT sich in der jetzigen CDU ebenso pudelwohl wie …

  67. Polenz sieht auf dem Foto aus, wie ein frustrierter Alkoholiker. Das osmanische Bakschisch allein scheint auch nicht gerade glücklich zu machen. Vielleicht fordern sie ja jetzt von ihm mit gewissem Nachdruck, dass er „liefert“.

  68. Polenz ist Vorsitzender der Christlich-muslimischen Friedensinitiative und Kuratoriumsmitglied der Christlich-Islamischen Gesellschaft.

    Noch Fragen?

  69. OT: Meine Mutter hat mir gerade ’ne Mail gschrieben, dass der heutige ARD-Tatort recht gut gewesen sei und es in diesem um Ehrenmorde gegangen sei. Ich habe nichts mitbekommen, kann das jemand bestätigen oder widerlegen?

  70. @ #81 Tiefseetaucher (31. Jul 2011 22:56)

    Neeeeeeein, die CDU ist für mich nicht mehr wählbar. Früher war ich Stammwählerin, aber das ist jetzt vorbei. Bin schon Mitglied in Der Freiheit.

  71. Viele der rechten populistischen Blogs benutzen den Vorwand legitimer Auseinandersetzung mit den Werten und der Religion des Islam, um in Wahrheit rassistische Islamophobie zu schüren.

    Was wollen wir denn: Laut Spiegel ist die Auseinandersetzung mit den Werten und der Religion des Islam doch legitim.

    Und Kritik an Religion und damit auch am Islam ist schon deshalb kein Rassismus, da der Islam keine Rasse ist.

    Rassismus attackiert Menschen für das, was sie sind: schwarz, arabisch, jüdisch, weiß. Der kritische Geist dagegen zersetzt offenbarte Wahrheiten und unterwirft die Schriften einer Exegese und Anverwandlung. Dies in eins zu setzen heißt, die religiöse Frage von der intellektuellen auf die juristische Ebene zu verschieben. Jeder Einwand, jeder Witz wird zur Straftat.

    (Pascal Bruckner: Die Erfindung der Islamophobie)

    Und der Islam wird in diesem Blog auch nicht qua Islam angegangen sondern als totalitäre (Gewalt-)Ideologie entlarvt.

    Der Spiegel kann uns ja darin Fehler nachweisen und uns über die wahren Werte des Islam aufklären.

  72. #69 marooned84 (31. Jul 2011 22:42)

    Wie bereits erwähnt schaue ich es mir bis zum Schluß an…

  73. #85 wayfaring stranger (31. Jul 2011 23:00)

    Ob er trinkt, weiß ich aber nicht, aber nach dem Foto zu urteilen, könnte man auf Fettleber schließen. Mal schauen, wann es zur Leberzirrhose wird. Dann sind die Augen quittegelb, weil Leber chronisch entzündet. Ist irreparabel. Kein schönes Ende. Man kann froh sein, wenn es schnell und ohne große Verdummungserscheinungen über die Bühne geht.

  74. #87 Tiefseetaucher (31. Jul 2011 23:06)

    War ein alter Tatort und wurde auf PI schon vor Jahren behandelt. Autoren waren Thea Dorn und die Ates.

  75. Polenz ist der Heßling der deutschen Politik. Jene Gestalt in Heinrich Manns Roman „Der Untertan“, die den klassischen Mitläufer, Kriecher und Denunzianten in der zeitlosen deutschen Geschichte darstellt.

    Polenz hätte in fast allen System der Erde die gleich Position inne, wie jetzt auch. Er gehört zu jenen Vertretern (Zertretern) des Volkes, die sich immer so hinstellen, dass ihnen der Wind in den Rücken fällt und nicht ins Gesicht.

    Auch Erika ist eine solche Person. Ich erinnere, dass Erika zum Demokratischen Aufbruch ging, weil damals alle einen hohen Wahlsieg dieser Partei voraussagten. Sie wurde schließlich dort Pressesprecherin. Als sich am Wahlabend herausstellte, dass die CDU haushoch gewonnen hatte, hat die Mutti ihre festen Interviewtermine sausen lassen und ist geradewegs zur Wahlpartie der CDU maschiert.

    Gleich und gleich gesellt sich gerne.

    Wer heute noch C*DU wählt, realisiert auch nicht annähernd, was um ihn herum passiert.

  76. @

    Der Spiegel kann uns ja darin Fehler nachweisen und uns über die wahren Werte des Islam aufklären.

    DER SPIEGEL sucks! Seite 59 der Ausgabe Nr.24 vom 11. Juni 2011 (Hitler gegen Stalin, nur wegen der DVD gekauft):
    In dem Artikel Liebliche Hirschkuh wird relativiert was das Zeug hält und Fakten verschwiegen, die diesen kolossalen Blödsinn widerlegen würden… SPIEGEL eben, alles muss gleich sein. Es geht um den Umgang mit Sexualität:

    In einer Religion, die sich auf die Bibel stützt, werden Kondome verboten, weil der Geschlechtsakt eine Einrichtung zum Kinderkriegen sein soll. Ihre Priester vergreifen sich im Dunkeln an Ministranten. In der Religion, die sich auf den Koran gründet, kommt es zu Analverkehr, weil die Frauen jungfräulich in die Ehe gehen sollen.
    Christentum und Islam sind sich eigentlich sehr nahe, das ahnt man, als Margot Käßmann und Rabeya Müller nach eineinhalb Stunden auseinandergehen. Die Praxis ist kompliziert, die Theorie doch so einfach: Hirschkuh und Saatfeld.

    Was das alles bedeutet, wird freilich nicht erläutert. Die Frau wird im Islam als ein Saatfeld denunziert, welches dem Mann immer zur Verfügung stehen muss; so wie es das Eherecht vorsieht. Frau Müller sagt aber, dass es sich um eine Art Gottesdienst handelt. Auffallend auch, dass die Bibelzitate nicht belegt werden, während man die Aussage mit dem Saatfeld sofort mit Sura und Vers belegt.

    DER SPIEGEL macht sich nicht die Mühe, die Unterschiede zwischen Christentum und Islam abzulichten – nein, das würde dem Weltbild widersprechen…

  77. # 81 Tiefseetaucher: „Polenz führt sich in der jetzigen CDU ebenso pudelwohl wie Laschet, Böhmer, Süßmuth, Geißler, Schavan (die so unglaublich angetan ist von islamischer Frömmigkeit), von der Leyen, De Maiziere oder unser hochgeschätzter Bunter Präsident.“

    ——

    Da habe ich wohl etwas geschludert und einige besonders „liebenswerte“ CDUler doch glatt unter den Tisch fallen lassen. Hiermit soll nun auch dem polit-autistischen Steuergeld-Verschleuderer und mehr oder weniger heimlichen Islam-Bewunderer Schäuble Gerechtigkeit widerfahren, ebenso Herrn Röttgen (Mensch, was für eine arrogante, technokratische Großfresse!), Generalsekretär Gröhe (ohne Worte!) oder dem schleimigen Berliner CDU-Chef Frank Henkel. Alles Polit-Koryphäen, die mit großem Eifer daran arbeiten, die CDU zur 20-Prozent-Partei zu machen. Ich wünsche den hohen Herren gutes Gelingen!

  78. Polenz ist nur noch peinlich! Der war früher echt mal ein Nachbar von mir. Insoweit ist fremdschämen angesagt.
    Münster hat bis zum heutigen Tage noch KEINEN guten Politiker hervorgebracht (auch Büning nicht, obwohl ihm die Hände gebunden waren).

  79. Meine Meinung ist: Gegen linkspopulistische Hass-Äußerugen wie die von Ulla Jelpke müssen wir Rechtspopulären uns wehren!
    Da gehört unbedingt eine Stellungnahme oder Gegendarstellung im rechtlichen Sinne her!
    Wir können und sollten uns diese Verunglimpfung als „Rechtspopulisten“ nicht mehr länger bieten lassen! Die Linken meinen wohl, sie wären allein auf der Welt.
    Gegen die propagandistische Hetze gegen uns müssen wir etwas unternehmen, sofort!

  80. Und auch diese Behauptung von der Grün-Tussi ist krass: „Doch für die Bundesregierung ist dieser antimuslimischen Rassismus bislang kein Thema, da sich diese Websites als proamerikanisch und proisraelisch bezeichnen.“

    Genau andersherum wird ein Schuh draus: Gerade WEIL wir „proamerikanisch und proisraelisch“, und eben nicht im Sinne der Dagegen-Partei Bündnis90/Die Grünen „Anti-Amerikanisch und Antiisraelisch“ sind, bekämpfen sie uns!

  81. #58 Winrich (31. Jul 2011 22:12)
    Ich war nach den Anschlägen von Oslo zunächst geschockt.

    Wenn ich aber sehe mit welchem Gift versucht wird die Islamkritik in DDR 2.0 zu unterdrücken – wenn ich sehe das ein legitimer und nötiger demokratische Diskurs unterdrückt wird, da ist für mich eines völlig klar:

    Jetzt erst Recht ! – Ich sage es allen Bekannten, Freunden und Feinden, – Islamkritik ist bald so selbstverständlich wie das Amen in der Kirche, wartet es ab ihr Wegducker und Schönredner aus der Politik; dieser Tag wird kommen.

    ja, mir scheint da überhaupt eine gesunde Gegenreaktion zu entstehen, viel Feind, viel Ehr!

    viele Grüße aus dem Münsterland zur „Sauerlandgruppe“!

    johann (vormals johannwi)

  82. #17 _Kritiker_ (31. Jul 2011 21:09)
    Nicht nur in der Frankfurter Rundschau, sondern sogar im morgen erscheinenden Spiegel ist in der Titelstory (!) ausführlich von PI die Rede: […]

    ———————————————-

    Typisch SPARGEL, etliche Tatsachen so verdreht, dass sie in das linke Weltbild ihrer Aktionäre passen, aber so what? Anyway, gute (und kostenlose) Werbung (für die wenigen SPARGEL-Leser) für PI!
    Ich hoffe, dass manche (der wenigen) SPARGEL-Leser nun auch mal pi-news.net aufrufen, um sich ein eigenes Bild und eine eigene Meinung machen! Diejenigen, die nur vorgekautes Zeug wiedergeben, haben’s auch nicht besser verdient.

  83. #79 Fischelner (31. Jul 2011 22:54)
    Vor zwei Jahren war ich mal auf einer Diskussion über Asyl, Abschiebungen von Roma etc., wo auch Ulla Jelpke auf dem Podium saß. Sie hat dort lautstark den MdB Reinhard Grindel (einer der letzten halbwegs fähigen CDU-MdBs) wegen seiner „hartnäckigen“ Befürwortung von Abschiebungen als „Schreibtischtäter“ bezeichnet. Auf meinen Einwand, ob das nicht etwas „gewagt“ sei angesichts ihrer Zugehörigkeit zu PDS-SED, blieb sie unbeeindruckt bei der Bezeichnung; ich hatte aber auch nichts anderes erwartet…..
    Vor dieser Frau braucht jedenfalls kein Demokrat Respekt zu haben. Ihre Äußerungen sind nichtig und brauchen nicht weiter beachtet zu werden.

  84. Speziell zu Polenz fällt mir da noch was zum Schmunzeln ein.
    Es ging in der besagten Versammlung um die Verhinderung der Abschiebung von Roma in Münster. Dafür sollten sich alle möglichen Leute solidarisieren. Ein propagandistisches Mittel sollte ein Foto mit jeweils einem Roma und einem Münsterschen Bürger als „Paten“ sein. Wie der Oberaktivist bei diesen Sachen dann den Versammelten zur allgemeinen Erheiterung mitteilte, hatte sich auch Ruprecht Polenz für ein „Solidaritätsfoto“ mit einem Roma bereiterklärt. Zur Bedingung hatte er aber gemacht, dass dieser nicht vorbestraft sein sollte……

  85. PI darf nicht ähnlich wie Sarrazin zum Sündenbock für eine völlig verfehlte Zuwanderungspolitik werden. Die Schuld an den schwerwiegenden sozialen Folgen einer völlig verfehlten Zuwanderungspolitik liegt einzig und allein bei der deutschen Politik, bei fast allen Parteien!
    Die Politik muss endlich zu ihrer Verantwortung stehen. Die Hetze gegen Islamkritiker dient zur Ablenkung von der eigenen Schuld.

  86. Polenz sieht auf dem Foto aus, wie ein frustrierter Alkoholiker. Das osmanische Bakschisch allein scheint auch nicht gerade glücklich zu machen…

    #85 wayfaring stranger (31. Jul 2011 23:00)

    …äh, vermutlich übt er nebnbei noch einen Job aus, für den er wahrlich prädestiniert ist…

    Ob er trinkt, weiß ich aber nicht, aber nach dem Foto zu urteilen, könnte man auf Fettleber schließen. Mal schauen, wann es zur Leberzirrhose wird. Dann sind die Augen quittegelb, weil Leber chronisch entzündet. Ist irreparabel. Kein schönes Ende. Man kann froh sein, wenn es schnell und ohne große Verdummungserscheinungen über die Bühne geht.

    #91 Herr Schmitt (31. Jul 2011 23:11)

    es ist zu befürchten, dass er sich gegenwärtig in haargenau diesem fortgeschrittenen Stadium befindet.

  87. Die CDU/CSU gehört abgeschafft. In meiner Nachbarschaft laufen denen die Wähler in Scharen davon.

  88. # 46 wieso sind das „Problembezirke“ und wer wohnt denn dort, dass „Probleme“ auftreten??

    Wohnen denn dort Mohammedaner? Denn die machen doch überall auf der Welt Probleme. Können die nicht die Bio-Einwohner ärgern oder sind die unter sich, bringen die sich doch gegenseitig um. Die Schiiten gegen die Sunniten, beide gegen die Aleviten und alle 3 gegen die moslemische Sekte, die auf die Niederkunft des 12. Onkel des Mohammed warten… und alle 4 wiederum gegen alle Ungläubigen, Juden, Affen und Schweine…

  89. Für den Polenz kenne ich genau die richige Therapie, die in seinem Wahlkreis entwickelt wurde. Ludgerikirche, 5. – 7. Stock, Frischluftkäfig. Da hängen wir ihn mal ein paar Wochen zum Durchlüften seiner übersichtlichen Hirnwindungen auf. Diese Therapie ist ein altes Hausmittel und wurde bereits erfolgreich angewendet. Bei korrekter Durchführung wird Herr Polenz bereits in einigen Wochen keinen Unsinn mehr verzapfen: garantiert!

  90. Also, wenn ich mir so anschaue gegen welche Gesetze im Grundgesetz die Parteien der Kommunistin Jelpke, des wackeren Edathy und des Knechtes Puprecht Polenz so ansehe, dann ist mir schon klar, warum diese Personen mit ihren Fingern auf Nachrichten- und Meinungsportale wie PI richten.

    Alte Verbrechrerregel:
    „Mach andere lautstark schwarz, um von Dir selbst abzulenken.“

    Na, Herr Polenz, wie schaut es aus?
    Möchten Sie nichtmal ihre Bankkonten offenlegen, wer Ihnen da Geld für Ihre Propagandareden überweist?
    Oder wie stehen Sie zu den Vertrags-, Verfassungs- und Grundgesetzbrüchen, welche Ihre Partei in den letzten Jahren so begangen hat?
    Verspüren Sie nicht das Bedürfnis, dagegen zu protestieren und Ihren Stall zu säubern?

    Herr Edathy, wie schaut es bei Ihnen aus?
    Keine Gewissensbisse wegen ihren antidemokratischen Versuchen, die Freie Meinungsäusserung gerichtlich unterdrücken zu lassen, wenn die geäusserte Meinung Ihnen nicht gefällt?

    Und Frau Jelpke, was sagen Sie dazu, dass Ihre sozialistischen Führer und Vorbilder die Vorreiterrolle bei den Internierungen von Andersdenkenden in Konzentrationslagern und bei der systematischen Vernichtung von Menschen in diesen Lagern inne hatten?
    Massenmörder wie Mao oder Stalin können für moralisch hochstehende Menschen kein Vorbild sein.
    Für Sie aber schon? Aha….

    Ich sag ja, allesamt moralischer Sondermüll höchststehende Menschen….

  91. „Wir müssen über den Zusammenhang zwischen Unworten und Untaten neu nachdenken.“

    „Die Gewalt beginnt im Kopf.“

    Was soll denn daran falsch sein? Das war ja auch mein Vorwurf an Wilders – es geht nicht um berechtigte Kritik, sondern wie diese Kritik geäußert wird – konstruktiv oder entmenschlichend („Kopflumpen“). Schwache Persönlichkeiten, die sich zudem nur einseitig informieren, können im schlimmsten Fall Worte in Taten umsetzten.

  92. Dhimmiknecht Ruprecht Polenz vereint mit der verfassungsfeindlichen Linken Jelpke.

    Zwei Blockflöten der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED).

    Meinungsdiktatoren par excellence.

  93. Ach, ja: Herr Polenz soll konservativ sein? conservare (lat.) = erhalten, bewahren

    Herr Polenz ist eher das Gegenteil: er versucht mit allen Mitteln Europa und Deutschland zu zerstören.

  94. „Selbst vor offenen Gewaltfantasien schrecken die Autoren nicht zurück.“

    Ihr wisst schon, wer die meisten Mädchen in Norwegen vergewaltigt ?
    Das ist allerdings keine Fantasie, sondern bittere Realität.

  95. #99 Holzer (31. Jul 2011 23:31)

    Die verrücke, links runtergefallene Tussi meint doch, das der „Islamhass“ in der „Mitte der Gesellschaft“ angekommen sei….

    Was sind wir denn nun?

    Rechts- oder Mittepopulisten?

    Und warum eigentlich Populisten?

    Ist es populär, was wir tun? Ich denke nicht, denn alles drischt auf uns ein. Wenn ich populär sein wollte, würd ich genau den gleichen geistigen Dünnpfiff verzapfen und auf dem Mainstream schwimmen, wie diese verbohrten Radikalinskis.

    NUR TOTE FISCHE SCHWIMMEN IMMER MIT DEM STROM!

  96. Die vergammelten Altparteien müssen abgewählt werden.

    Schon aus Gründen der inneren Sicherheit.

  97. „Wir müssen über den Zusammenhang zwischen Unworten und Untaten neu nachdenken.“

    Genau Herr Polenz und das tue ich auch.

    Ich denke jeden Tag an den armen deutschen Maler der unschuldig auf dem U-Bhf Lichtenberg ins Koma getreten wurde. Welche Unworte wohl diesen Untaten vorausgegangen sind? Ich vermag mir das gar nicht erst vorzustellen.
    Ich bin sicher, wir werden beide gemeinsam dafür eine Antwort finden und bin mir ganz sicher, daß sie sich persönlich dieses Falles annehmen werden um diesen Zusammenhang näher zu eruieren.

    Vielleicht sind Sie ja anschließend auch so nett und stellen den Usern und Lesern hier Ihre bahnbrechenden Erkenntnisse über diesen Zusammenhang zur Verfügung.

    Wir sind schon alle sehr gespannt.

  98. @ 17 -Kritiker-:

    Ich bin regelmäßiger Leser von PI und den Kommentaren. Wer soll denn „Warwolf“ sein? „Proxima Centauri“? Nie gelesen!

    @ all:

    Hab ich die beiden Typen übersehen, oder waren das U-Boote?

  99. Bosbach ist ein geistiger Minderleister dessen Realitätssinn nur noch von seinem Demokratieverständnis unterboten wird.

    Statt die Wahrheit der „Bio-Deutschen“ wahrzunehmen will er die Kritik an den desaströsen Zuständen in der postmultikulturellen Gesellschaft verbieten:

    Die harte Realität würde Ihn sicherlich völlig überfordern, wenn er folgende Dinge tun würde bevor er sich das nächste mal Äussert:

    1) Mit Rettungssanitätern/Notärzten aus den „Problemzentren deutscher Großstädte“ sprechen.

    2) Mit Bürgern (gerne auch CDU Mitglieder) aus Gemeinden in denen eine Moschee gebaut werden soll über ihre Ängste reden.

    3) Einmal des Nachts mit dem ÖPNV in einer ehemals deutschen Großstadt zwischen 23.00 Uhr und 2.00 Uhr ohne Bodyguard pendeln

    Und Bitte: Er möge Frau Dr. Böhmer mitnehmen, die hätte eine kleine „Realitätsdusche“ genauso Nötig.

  100. Die CDU sollte es endlich gespannt haben.

    Die Menschen haben die große Vorsitzende und ihren Mitarbeiterstab satt.

    Entweder Austausch der Führung, oder der Wähler wird diese CDU austauschen.

    Die CDU kann jetzt noch wählen.

  101. Was für ein erbärmlicher Kotau vor den Lebenslügen des politischen, kulturellen und sozialen Establishments. Polenz ist einer der schlimmsten Prototypen des Verräters, ein mieser Anal-Tourist Erdowahns… des Islam!

  102. Der Polenz liest PI! Ist doch wunderbar. Viele andere von seinem Schlag werden ebenso bei PI reinschauen! Noch besser! Und jetzt kommen noch neugierige Spiegelleser dazu… So schlimm kann PI gar nicht sein, wenn schon solche Leute PI lesen!!! Die Sache gewinnt an Dynamik! Diese Leute haben ANGST vor der WAHRHEIT!! Wenn die nämlich rauskommt, müssen solche Leute ganz schnell die Koffer packen. Und „der Geist der Wahrheit ist aus der Flasche“. Die wissen, ihre Zeit läuft ab.

    Der Unterschied zwischen uns PI-lern und unseren Kritikern ist folgender:

    http://www.WIR-LIEBEN-DIEFREIHEIT.de

    Schalom

  103. Den besten Beweis für die Dummheit der PI-Kritiker liefern diese selbst, indem sie PI islamkritisch UND „rechtsextrem“ nennen.
    Nach meinem Verständnis sind „Rechtsextreme“ die Nachfolger und Verehrer der Nazional-Sozialisten. Die Nazis waren und sind aber mit dem Islam geistig verwandt, quasi geistige Zwillinge: totalitäre Herrschaftsideologie, menschenfeindlich, judenfeindlich, gegen die Demokratie und die Freiheit des Einzelnen ausgerichtet. Beide dulden keine Andersdenkenden…
    Beide nutzen Gewalt als Mittel, ihre Herrschaft durchzusetzen. Da sind sie auf Augenhöhe mit den roten Sozialisten und Kommunisten.

  104. #129 GO4JESUS (01. Aug 2011 15:31)

    Pi ist wie die Bildzeitung.

    Keiner wills gelesen haben, aber alle wissen genau, was drinnen steht.

    Und dazu brauchen wir nicht mal ein Cover-Girl.

  105. Von Polenz habe ich nichts anderes erwartet, der sagt und macht nur das, was diejenigen wollen, die ihm ähm… na ihr wisst schon… einen dicken Umschlag übergeben. *räusper* SchwarzgeldCDU halt. 😉

    Aber seht es von der positiven Seite, wenn ihr so viel Hass in den Herzen dieser Gesäßviolinen wie Roth und Polenz säht, dann wisst das ihr es genau richtig macht, das ihr die zum schwitzen bringt und das es für uns bergauf geht.

  106. Diese Leute haben ANGST vor der WAHRHEIT!!

    Und was lesen wir in der Bibel dazu ?

    Die Wahrheit wird euch frei machen.

    Die Arbeit ist es nicht.

  107. Ihr könnt P I gerne verbieten – aber dann muß auch der Islam verboten werden…und das Kommunistische Manifest und,und,und…

  108. #130 sunsamu (01. Aug 2011 15:43)

    Sehr richtig!!
    Der tragende Unterschied: Wir „Scharia-nein danke!“ stehen an der Seite Israels!

    Der Hass auf Israel ist, was sie eint: Nazis, Scharianer, Rotgrünlinkisten.

    Dabei hängt unser gesamtes Wohl in Deutschland von der Israel-Politik ab!:
    Adenauer leistete Reparationszahlungen an Israel. Uns ging es gut! Wir konnten reisen wohin wir wollten.
    In der DDR hieß es „Agressorstaat Israel“. Was war da mit Wohlstand und Reisen?

    Der allmächtige Gott hat versprochen:
    1. Mose 12,3 Ich will segnen, die dich (Israel) segnen, und verfluchen, die dich verfluchen;

    Genau nach diesem Schema läuft es. Überall und jederzeit, im Großen wie im Kleinen. Gott kann nicht anders, ER ist an SEin Versprechen gebunden. Brauchst Du Segen? Dann bete für Israel!

    Für die Feinde Israels kann es noch schlimmer kommen, wie jetzt im Anti-Israel-Agitationscamp der Regierungs-Partei in Norwegen.
    Natürlich beklagen die Menschen ihr Leid. Aber was macht Ramses Stoltenberg I? Er bleibt stur bei seinem Anti-Israel-Kurs und klappert Moscheen ab!

    Er lässt, ganz wie sein Vorbild damals in Ägypten, den Ratschluß und Willen des lebendigen Gottes völlig außer acht. Und das ist gefährlich, denn:

    Sacharia 2,12: Denn so spricht der HERR Zebaoth, der mich gesandt hat, über die Völker, die euch beraubt haben: Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an.

    Alle Völker, die das nicht beherzigen, wandern in ihr Verderben!
    Solange Deutschland sich nicht zu einer eindeutigen Pro-Israel-Politik durchringen kann, wird es mit uns bergab und mit den Scharianer bergauf gehen.

    DIE FREIHEIT ist die einzige Partei, die glaubwürdig eine PRO-ISRAEL Politik vertritt.

    DARUM ist es so wichtig, dass DIE FREIHEIT, ich hoffe schon bald, die Außen – und Innenpolitk massgeblich beeinflußt!

    Wir hier auf PI lieben und schätzen die Freiheit!

    Schalom

  109. Herr Polenz ist ein Dünnbrettbohrer, einer der zahlreichen Nullen, die einzeln nicht ins Gewicht fallen, aber in ihrer Summe gefährlich werden können.

  110. #133 joghurt (01. Aug 2011 16:11)

    Johannes 8,36 Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

    Wer gerne den wirklich freimachenden HERRN Jesus näher kennenlernen möchte, hier…

    http://www.missionswerk-heukelbach.de

    …gibt es Gottes Wort unverfälscht!

    Schalom

  111. Der Verfassungsschutz sollte auf verfassungsmäßig korrektes Verhalten duch einen „KorrektVerfassungs-Verfassungsschutz“ überwacht werden!Wenn die Parlamentarier nicht mit seiner derzeitigen Arbeit einverstanden sind,brauchen sie doch nur eine solche neue Behörde einzurichten.Zur Überwachung der Überwachung.Das setzt man soweit fort bis es passt.Dann bekommen sie die gewünschten Bewertungen…
    Die Freiheiten des Verfassungsschutzes gehen nun mal zu weit.
    Unabhängige Richter werden bei manchen Prozessen ja auch nicht geschont.Was soll überhaupt dieser Unsinn mit der Unabhängigkeit von Gerichten? Wo die doch oft unliebsame Enscheidungen treffen…
    Es lebe die Demokratie!

  112. #125 Peter Blum (01. Aug 2011 14:06)
    @ 17 -Kritiker-:

    Ich bin regelmäßiger Leser von PI und den Kommentaren. Wer soll denn “Warwolf” sein? “Proxima Centauri”? Nie gelesen!

    @ all:

    Hab ich die beiden Typen übersehen, oder waren das U-Boote?

    Und so können sich „Warwolf“ und „Proxima Centauri“ unbehelligt auf eine Veranstaltung der Partei „Die Freiheit“ vorbereiten, deren Chef René Stadtkewitz dem pi-news-Gründer Herre eng verbunden ist – den Auftritt des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders am 3. September in Berlin…… aus dem Spon/FR-link

    @ peter Blum:
    Mir sind „warwolf“ und „alphacentauri“ auch nicht in Erinnerung. Wenn sie nur ganz kurz irgendwo mal geschrieben haben, dann muß man immer die U-Boot-Möglichkeit im Kopf haben. Es ist ja auch nichts leichter als sich hier anzumelden, ein paar „verfassungswidrige“ Gedanken zu äußern und dann wieder zu verschwinden. Das sollten die Kritiker ruhig mal wissen.

  113. #131 joghurt
    Und dazu brauchen wir nicht mal ein Cover-Girl.
    —————————
    Wir haben doch eins (ab und zu):
    Fatima Roth, der Elefant terrible der Grün_Innen!

  114. Wenn ich mir das Foto von Polenz so angucke:

    Der scheint unter seiner Islamophilie sehr zu leiden.

Comments are closed.