Print Friendly, PDF & Email

Im heute viel diskutierten Manifest des norwegischen Terroristen Breivik kommt auch ein Auszug aus einem Interview Henryk M. Broders vor. Der Tagesspiegel kontaktierte Broder darauf in England, wo er sich gerade aufhält, und fragte, wie er sich dazu stelle und ob er sich Sorgen mache. Broders Antwort:

„Das einzige, worüber ich mir Sorgen mache, ist, woher ich Ersatzteile für meinen Morris Traveller aus dem Jahre 1971 bekomme. Sogar in England werden die Teile knapp.“

Eine sehr gesunde Einstellung meiner Ansicht nach!

63 KOMMENTARE

  1. Wann kommt eigentlich Frau Schavan, um sich über die unglaubliche Vitalität zu freuen, mit der die Norweger ihr Gedankengut verbreiten?

  2. Kewil,

    Sie haben es einfach nicht so mit dem richtigen zitieren (eventuell sind Sie ja ein eingeschlichener FDP´ler)

    Geschrieben steht: „Sorgen mache, dass er nun weltweit in so einem Zusammenhang exponiert werde“ Es ist okay wenn Broder sich keine Sorge um seinen Ruf macht.

    Ich hoffe aber, dass er sich durchaus Sorgen macht um Menschen die seine u.a. Polemik mißdeuten.

    Das führt mal wieder, und dürfte auch für Sie interessant sein, zur Frage des Stils zurück.

  3. Liebe Güte, wie kann man nur einen 1971er Morris Traveller fahren? Habe mir das Ding gerade mal angeschaut. Das muss ein Fetish sein.

  4. Waren das jetzt eigentlich Kinder, Jugendliche („Teenager“) oder junge Erwachsene?

    Warum kann die Presse keine vernünftigen Angaben dazu machen?

  5. @9:

    „A spokesman for the National Police Directorate under the Ministry of Justice and Police reported that most of the casualties were youths of about 15 and 16 years old.“

  6. 6.famos —- Warum soll Broders sich Sorgen machen was er gesagt hat ? Es ist doch wahr ,die jungen Europäer sollten sich wirklich überleben ob sie ihre Heimat nicht verlassen sollen ! Europa soll nach den Wünschen der europäischen Politiker Islamisch werden ,und da haben freiheitsliebende junge Menschen wirklich keine Chance in Europa eine Zukunft aufzubauen . Was ist daran falsch ? Oder misszu verstehen ,von wegen Polemik mißdeuten . Was soll das ,wollen sie jetzt alle Islamkritiker ,die zu Recht den Islam kritisieren verdammen oder maßregeln? Oder sind sie nur einer der sich im Blog verirrt hat ?

  7. Da hat sich der schwer nach links driftende Tageslügl aber sicher eine brisante Antwort erhofft, um die deutsche Bewegung der Islamkritik möglichst tief mit reinzuziehen.
    Aber nicht mit Broder…der weiß, wie man mit linken umgeht.

  8. Ganz allgemein teile ich H. M. Broders Ansichten.

    Nur in einem Punkte kann ich ihn nicht verstehen:

    Morris Traveller! 🙂

  9. “Das einzige, worüber ich mir Sorgen mache, ist, woher ich Ersatzteile für meinen Morris Traveller aus dem Jahre 1971 bekomme. Sogar in England werden die Teile knapp.”

    ——— ———— ———— ——

    Kurz und trocken; – Ein echter Broder ! 😉

  10. #Hokkaido

    Ich bin jetzt mal zynisch, was sich eigentlich unter dem Eindruck der Geschehnisse verbietet.

    Da wurde, so wie es sich hier darstellt,

    http://www.israelnetz.com/themen/nachrichten/artikel-nachrichten/datum/2011/07/24/oslo-simulation-der-graeuel-israels/

    ein autorassistisches & antisemitisches Hass-Projekt gegen Israel seitens der norwegischen Sozialisten veranstaltet.

    Wer weiß, was die Sozialisten sonst noch so alles in Norwegen veranstalten. Da sollten wir einmal genauer hinschauen.

  11. naja ich weisse es nicht. Bin eigentlich ein Broderfan, aber diesmal bin ich echt enttäuscht. Er macht sich eher sorgen um sein Auto als um Menschenleben. Sorry das geht mir zu Weit. Wenn man die Moslems für ihre Aussagen verantwortlich machen will ( zurecht) so soll es auch mit der anderen Seite geschehen. Meinungsfreiheit bringt mit sich nicht nur Rechte sondern auch Pflichte.

  12. [QUOTE=Schwäbische Zeitung]Hallo talkingkraut,

    Sie haben im Schwäbische.de Forum eine Warnung erhalten.

    Grund:
    ————–
    Unangemessene Ausdrucksweise

    Hallo talkingkraut,
    sie werden verwarnt, weil Sie jetzt schon zum zweiten Mal bestimmte Gruppen diskriminieren. Das verstößt gegen unsere Forenregeln. Bitte unterlassen Sie das künftig.

    Team Schwäbische.de
    ————–

    Original-Beitrag:
    [post]22144[/post]
    [quote]Dass die Sozialisten 600 Jugendliche auf einer winzigen Insel zusammensperren, um sie einer Gehirnwäsche zu unterziehen, kann man nur aufs Schärfste verurteilen. Verantwortungsbewusste Eltern sollten ihre Kinder vor so einer Indoktrination schützen. Meine Kinder dürfen nicht auf politische Jugendlager. Jugendlager der Kirche sind natürlich in Ordnung. Den Kindern wird auf den Jugendlagern der Sozialisten die MultiKulti-Ideologie eingetrichtert, was darauf hinausläuft, dass unsere Wertordnung relativiert wird und andere Wertordnungen ihr gleichberechtigt an die Seite gestellt werden. Eltern sollten ihre Kinder nicht in die Obhut von Sozialisten geben. Die Kinder sind nicht in der Lage, eine kritische Distanz zu sozialistischen Ideologien zu wahren.[/quote]

    Warnungen dienen als Erinnerung an die Forumregeln, welche Sie verstehen und einhalten sollten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schwäbische Zeitung Online[/QUOTE]

  13. #11 max

    „Warum soll Broders sich Sorgen machen was er gesagt hat ?“

    Er soll sich nicht Sorgen machen um das was er sagt, sondern sich Gedanken um die Wirkung des „wie“ machen und da es immer mehrere Arten gibt eine Mitteilung kund zu tun oder das dadurch der Inhalt verfälscht wird, hat er auch einen Spielraum.

    Der Volksmund würde sagen: „der Ton macht die Musik“

  14. #9 Hokkaido

    „Waren das jetzt eigentlich Kinder, Jugendliche (“Teenager”) oder junge Erwachsene?“

    In diesem Fall, wo ihnen Böses angetan wurde, waren die Jugendlichen Kinder.

    Wenn ältere Jugendliche Straftaten verüben und Mihigru haben, sind sie Jugendliche so lange wie möglich, jüngere Jugendliche sind auch noch Kinder.

    Wenn es darum geht, ihnen ein reifes Urteilsvermögen und das Wahlrecht zuzugestehen (ab 16), sind sie (junge) Erwachsene.

    Mich stört diese tendenziöse Etikettierung auch. – Nichtsdestotrotz ist es eine unvorstellbare Grausamkeit, wehrlose Jugendliche zu ermorden. Aber wie man 14 – 18 Jahre alte Menschen bezeichnen will und was man von ihnen erwartet (in anderen Zusammenhängen) sollte schon ein bisserl einheitlicher sein.

  15. Diesen Amoklauf des irren Norwegers wird die deutsche Politik jetzt zum Anlass nehmen, wieder zig Millionen für den Kampf gegen „rechts“ locker zu machen. Jeder der jetzt noch den Islam oder die ungezügelte Einwanderung von Moslems kritisiert, wird ganz schnell und nachhaltig als rechtsradikaler Rassist und Brandstifter verfolgt. Die Linken und Gutmenschen haben jetzt ihr neues Symbol für die rechte Gefahr in Europa…

  16. Je sauberer man agiert desto weniger muß man sich Sorgen machen, so einfach ist das.
    An Broder sollten sich manche Hitzköpfe hier mal ein Beispiel nehmen.

  17. Zugegeben off-topic:

    „In 2010, 249 terrorist attacks were reported in nine Member States, while 611 individuals were arrested for terrorism-related offences. The majority of these attacks were in France (84) and Spain (90). A recent fall in attacks in the EU was reflected by a drop of nearly 50% in attacks in Spain. …

    Islamist terrorists carried out three attacks on EU territory. Separatist groups, on the other hand, were responsible for 160 attacks, while left-wing and anarchist groups were responsible for 45 attacks. One single-issue attack was reported from Greece.“

    Europol Jahresbericht 2010

    https://www.europol.europa.eu/sites/default/files/publications/te-sat2011.pdf

  18. Jeder Hanswurst bedient sich aus dem Zitatenschatz bei Goethe, oder Schiller, ohne gleich um sich zu schießen. Nun ja,die Beiden sind schon tot. Gott sei Dank; Herr Broder lebt noch!

  19. #6 famos,

    so ist es im Original:

    Auf die Frage, ob er sich jetzt irgendwelche Sorgen mache, dass er nun weltweit in so einem Zusammenhang exponiert werde, antwortete Broder, der zurzeit in England ist:

    „Das einzige, worüber ich mir Sorgen mache, ist, woher ich Ersatzteile für meinen Morris Traveller aus dem Jahre 1971 bekomme. Sogar in England werden die Teile knapp.“

    Der Unterschied ist winzig, Teil 1 und Teil 2.

    Also, bitte nicht immer so auf „dicke Hose“ machen. Vor einigen Monaten gab es schon mal so einen BVWLer, der alle lebenden Nobelpreisträger spielend an die Wand „klatschte“.

    Heute kennt ihn keiner mehr.:-))

  20. Ich kann Broders Aussage schon verstehen, trotz seiner saloppen Ausdrucksweise.

    Die einzige Verantwortung, die man in seiner Rede hat, ist der Wahrheit gegenüber. Man kann nie abschätzen, was ein Idiot/kranker Mensch macht. Und zur Gewalt, hat Broder (und auch PI und Geert Wilders) nie aufgefordert. Nie wurde jemand ermuntert darin, die Waffen sprechen zu lassen.

    Ein friedliebender Ire, der sich nach der Einheit seines Landes sehnt, trägt auch keine Verantwortung für die Verbrechen der IRA im Namen der Einheit Irlands. Diese Verantwortung liegt bei denen die Gewalttaten begehen oder befürworten oder Leute zu diesen auffordern. Nichts davon ist bei Henrik Broder, bei Mark Steyn oder bei PI-News usw. der Fall.

  21. Jugendlager der Kirche sind natürlich in Ordnung

    So etwas tue ich meiner kleinen Prinzessin sicher nicht an. Sie wird atheistisch erzogen.

  22. OT: Zum Artikel (Interview) in der WON mit dem Titel:

    „Die Anti-Islam-Szene in Deutschland wächst“

    kann man eine klasse Antwort eines Kommentatoren zu folgendem Beitrag eines anderen Lesers entdecken. Hier der Beitrag:

    Hier werden (wieder) einmal die Begriffe Islam und Islamismus synonym verwendet.
    Islam verhält sich zu Islamismus wie Sinn zu Unsinn.

    und die hervorragend treffende Antwort des anderen Kommentatoren darauf:

    Hier wird lediglich der rhetorische Kunstbegriff „Islamismus“ als das entlarvt was er ist: der gekünstelte Versuch von interessierter Seite, den vorgeblich spirituellen Teil – den Islam – vom angeblich entarteten, mißverstandenem und politischen Teil – dem „Islamismus“ – zu trennen. Islam und Islamismus sind ein- und dasselbe, oder , um in Ihrer Art zu formulieren: Islam verhält sich zu Islamismus wie Terror zu Terrorismus!

    Hier der Artikel:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13505100/Die-Anti-Islam-Szene-in-Deutschland-waechst.html

  23. Leider aber auch mit Sicherheit hatten und haben wir Recht!

    Jetzt ist etwas geschehen, was schon seit Jahren auf ziemlichen allen Islam- und Gesellschafts-Kritischen-Blogs immer wieder thematisiert wurde, in Artikel oder besonders in Kommentaren und das besonders warnend: Die Stichwörter waren „Bürgerkrieg“ oder „Durchknallen“!

    Während die etablierten Meinungsmacher sich in Träumereien eines ethnischen, kulturellen, ideologischen, religiösen Einheitsbreis, im aufgeklärten Europa suhlten, haben wir vor diesen Spannungen gewarnt und auf die kritische Masse der Verlorenen einer scheindemokratischen Korrektheit hingewiesen!

    Dafür brauchen wir uns nicht zu schämen!

    Es ist doch das Geschehen, wovor wir die ganze Zeit ungehört gewarnt haben: Die Kehrseite der geplanten Islamisierung Europas, wenn die Demokratie politisch korrekt versagt!

    Auch Helmut Schmidt hat davor gewarnt!

    Kanzler Helmut Schmidt bestätigt Aussagen von Sarrazin
    http://www.youtube.com/watch?v=kgqWPqnqJMg

    Helmut Schmidt redet über die ersten 25 Jahre des 21. Jh. (1_6)
    http://www.youtube.com/watch?v=oFDhf1U2LLE

    Oder ist er auch nun ein Verursacher???

  24. #24 SilenusTheCrusader (24. Jul 2011 22:42)

    So etwas tue ich meiner kleinen Prinzessin sicher nicht an. Sie wird atheistisch erzogen.

    Wie klein ist sie denn, deine Prinzessin und wird sie schon sexualisiert im Kindergarten, damit sie ihre Froschkönigin kuschelt… 😉

    Evtl. hat die hinterlistige Königin ja nur eine durchsichtige Burka an… 🙁

  25. #15 AYALON (24. Jul 2011 22:25)

    naja ich weisse es nicht. Bin eigentlich ein Broderfan, aber diesmal bin ich echt enttäuscht. Er macht sich eher sorgen um sein Auto als um Menschenleben. Sorry das geht mir zu Weit.

    Deswegen gibt es auch E10! Nicht für Autos, sondern für die Menschen… 🙄

  26. #30 WahrerSozialDemokrat
    war das gerade einer Ablenkungsmanöver ??? so witzig wie es sein mag, mir ist nicht danach. 90 Menschen sind, grundlos erschossen worden und Sie versuchen hier zu relativieren.

  27. #16 AYALON

    naja ich weisse es nicht. Bin eigentlich ein Broderfan, aber diesmal bin ich echt enttäuscht. Er macht sich eher sorgen um sein Auto als um Menschenleben. Sorry das geht mir zu Weit.

    Wenn es um Menschenleben gehen würde müsste man jede Sekunde Trauer tragen.
    Die meisten sind hier, weil sie sich über die menschenverachtende Ideologie des Islam aufregen und haben eigentlich genug damit zu tun.
    Über die somalischen Flüchtlinge, die verhungern regt sich kaum jemand auf oder tust Du es?
    Ich tue es, und es ist mir egal dass es Muslime sind die Hilfe brauchen.

    Während der Attentäter schon lange auf die eine oder andere Art durchgedreht war ist es im Islam Programm zu morden.
    Der ekelhafte Muslimmarkt ist bestes Beispiel für Steinigungsbeführwortung. Dort ist Abschlachten Program.

  28. Wie können Eltern zulassen, dass die Kinder so ein Jugendlager besuchen? Dort werden sie doch von diesen Sozialisten nur indoktriniert mit den kranken Ideologien dieser Sozialisten, und dann noch ein Jugendlager auf so einer winzigen Insel, was den Politkommissaren der Sozialisten doch ermöglicht, eine totale Kontrolle auszuüben, um ihre Gehirnwäsche durchzuführen. Kinder, die so ein Jugendlager durchlaufen haben, sind doch in ihrer Seele dauerhaft geschädigt.
    Das Verbrechen ist wahnhaft, aber genauso wahnhaft ist es, so ein Jugendlager zu veranstalten.

  29. Wäre der Killer aus Norwegen ein Moslem hieße es natürlich es handle sich um eine Einzeltat und wir hätten Verständnis aufzubringen. Wetten!

  30. #32 AYALON (24. Jul 2011 23:12)

    Ich schäme mich! 🙁

    Wollen wir eine Wette machen, wieviele Menschen in Deutschland in einem Monat noch den Namen des Täters oder der Insel wissen und ob es mehr sind als BigBrother Zuschauer…

    Das war weder witzig noch relativierend, sondern einfach nicht übergebührend Naturschuldig!

  31. #32 AYALON (24. Jul 2011 23:12)

    In Islam-Somalia sterben grundlos 100.000 Menschen, besonders viele Kinder, den Hungertod und Sie regen sich auf über Broder…

    Wieviele Tränen fließen da? Oder zu weit weg…

    Nee, nee! Mit Toten und Trauer, wird keiner Lebend und Freudig!

    Dazu braucht es Liebe, Hoffnung und Glauben!

    Dann darf man auch mal angeblich Böse sein für Gutmenschen!

  32. #33 Jochen10 ;
    natürlich mache ich mir auch sorgen um Menschen die nichts zum essen haben (unabhängig von der Religion). Ich bin sogar der Meinung dass obwohl 90% der Terror von den Moslems ausgeht, 99% der Moslems habe mit dem Terror nichts am Hut, genau so wenig hat ein Wilder mit der Tat in Norwegen zu tun. Jeder Mensch ist für seine Taten verantwortlich.
    Für einige hier bin ich einfach ein dummer Linker . Mir ist aber egal was man von mir hält.

    Gute Nacht morgen muss ich früh los.

  33. #38 WSD ergänzend:

    Und E10 oder auch nur E5 ist nicht nur ökologischer und ökonomischer Schwachsinn, sondern tötet Menschenleben!

    Da werden keine 10 Atom-Gau´s mitkommen!

    Aber anderes Thema…

  34. #38 WahrerSozialDemokrat
    Es gibt einen weit verbreiteten moralischen Grundsatz: Man darf keine Toten aufrechnen!
    Es gibt nur zwei Ausnahmen:
    1. Tote durch islamistische Terroristen und Gewalttäter sind Einzelfälle, sind somit nicht systematisch und zählen daher überhaupt nicht!
    2. Atomtote, d.h. Tote durch Nuklearunfälle, sind immer aufzurechnen, zählen aber völlig anders und sind grundsätzlich mit mindestens Hunderttausend zu multiplizieren.

  35. Somalia war auch mal ein christliches Land! Wurde aber von islamischen Herrschern mit Gewalt islamisiert! Gespendet haben wir schon seit den 60er Jahren, komisch wie die Zeit vergeht und immer noch sind die in Afrika am hungern ,woran liegt das wohl ???

  36. Mit diesem einen Satz hat Broder sehr viel ausgesagt. Und zwar sehr viel Zutreffendes. Broder geht hoch erhobenen Hauptes zu Recht durch diese Katastrophe hindurch.

    Auf Broder ist Verlaß. Nie habe ich ihn so geschätzt wie nach dieser Antwort.

  37. Merkel,die die Schuld für Oslo auch bei „fremdenhassenden“ Rechtspopulisten sieht,wird bei linken Multikultis jetzt selbst zur Zielscheibe.

    Im Tagesspiegel schreibt zB. ein „Hr.Professor“:

    „Wenn Frau Merkel noch vor einem halben Jaht sagt :
    „MULTIKULTI“ ist gescheitert , so trägt auch sie zu eine ablehnenden Stimmung bei.
    Ich lebe multikulti jeden Tag und zwar mit großer Lebenserfüllung . – Bis heute verstehe ich Merkels Sätze nicht.“

    http://www.tagesspiegel.de/medien/broder-ueber-broder-bei-breivik/4427010.html

    So kanns gehen,wie man in den Wald ruft,schallts zurück.
    Plötzlich ist man in der gleichen Situation,wie die die man anprangert.

  38. Frau Merkel hat ja auch dem sogenannten „Islamhetzer“ Kurt Westergaard den Deutschen Medien Preis (im Bezug auf Meinungsfreiheit)überreicht,oder sich zusammen mit Sarkozy dafür ausgesprochen „der Türkei keine falschen Hoffnungen auf einen EU-Beitritt zu machen“.
    http://www.youtube.com/watch?v=P8f4J34MpLM&feature=related

    Mit solchen Taten,(welche ich übrigens im Gegensatz zu manch anderen Aktionen von Merkels Politik für richtig halte) ist sie genauso wie große Teile der Union nicht unbedingt meilenweit von anderen seriösen Islamkritikern entfernt.
    Noch spitzer hat ihr Parteifreund Schä(u)ble sich zu Guantanamo geäussert:

    „Dijenigen,die sagen Guantanamo ist nicht die bessere Lösung,müssen dann sagen,was denn die bessere Lösung ist.Denn mit Kritik allein ist kein Problem gelöst.“
    http://www.youtube.com/watch?v=Q3as91uqtWY

  39. # 47

    der schlaue Hr. Professor sollte mal zu mir kommen, dann zeige ich ihm, was multikulti ist: Lärm, Dreck, Müll, Kippen, Spucke, Kaugummi, Sperrmüll überall, verschmierte Hauseingänge, rumstehende Einkaufwagen von 10 verschiedenen Super- und Gemüsemärkten, die teilweise bis zu 700m weit weg sind…, Schlappen, Schuhe, Kinderwagen, Schränke, Kinderspielzeug und Räder auf den Fluren, jeder Feuerschutzregel zuwider…

  40. „Diejenigen,die sagen Guantanamo ist nicht die richtige Lösung,….“ sollte es heissen.

  41. #15 Antidote (24. Jul 2011 22:21)

    Mehrere jugendliche Überlebende des Massakers berichteten, dass sie die Schießerei des als Polizist verkleideten Mörders zunächst für eine Simulierung israelischer Verbrechen an Palästinensern in den besetzten Gebieten hielten. Sie glaubten, dass ihnen so die „Gräuel der israelischen Besatzung“ vor Augen geführt werden sollten.

    DAS IST DER HAMMER!

    Mit anderen Worten: hätten sie zuvor etwas sinnvolles angestellt (schwimmen, Völkerball spielen, mit Mädchen rummachen..) anstatt indoktriniert zu werden, hätten wahrscheinlich bei vielen die natürlichen Fluchtreflexe gegriffen und sie könnten jetzt noch am Leben sein….

    Ich fasse es nicht!

  42. Eine gute Antwort, denn die linken Medien wollen jetzt ehrenwerten Leute wie Broder, Sarrazin oder der PI Community (Spiegel Bericht) Schuld einimpfen.
    Und sogar wenn man sich von der Tat distanziert, wird dies als perfide gegeißelt.

  43. @ #49 Icetrucker66 (25. Jul 2011 01:24)

    Multikulti ist nichts anderes als Rassismus!

    Und dieser Rassismus wird von Politikern gefordert und gefördert!

  44. Die Sozialisten müssen die Kinder auf eine solche Insel zusammenpferchen, damit sie an ihnen ihre Gehirnwäsche vornehmen können. Die Kinder sind danach Zombies ohne eigene Identität, die den Sozialisten als Vehikel ihres Israelhasses dienen. Nur durch solche Zombies können sie ihre MultiKulti-Ideologie gesellschaftlich durchsetzen.

  45. #42 max; Du hast völlig recht, durch Entwicklungshilfe schafft man verhungernde.
    Wenn man nichts gäbe, dann wären wesentlich weniger Leute da die verhungern könnten.
    Ist es da wirklich besser, für solche Leute was zu tun?


  46. Es müssen kulturelle Nischen und kulturelle Spielräume geschaffen werden, die diskriminierten jugendlichen Tempelrittern Perspektiven eröffnen.

    Es müssen Ritterbeauftragte ernannt werden und eine nationale Tempelritterkonferenz einberufen werden, wo die Ritter mit unserer Regierung über ihre religiösen Gefühle sprechen können.

    Wer Vorurteile gegen das Manifest entwickelt, der verfolgt die Tempelritter heute genau so, wie in der Nazizeit die Juden verfolgt wurden, da muss die Antisemitismusforschung wachsam sein und ihre Forschungsergebnisse auf iranischen Internetseiten veröffentlichen.

    Tempelritterkritiker stehen unter Rassismusverdacht und bedürfen einer genaueren Beobachtung und Maßregelung. Der Kampf gegen Tempelritterkritiker muss staatlich subvensioniert werden. Kritik gegen Königsritter, Rittersport und arme Ritter bleibt aber weiter erlaubt.

    Der Anwalt des Tempelritters muss in den Bundestag und die Taten von Tempelrittern in Talkshows verteidigen, schließlich ist Breiviks Manifest ja auch so etwas wie die CSU, da muss man in kulturellem Dialog treten.

    Wir brauchen Templerbeauftragte um kaleidoskoptische Templeridentitäten besser zu verstehen.

    Auf der Wiese vor dem Bundestag muss kalorienreiches Gemüse angebaut werden, um Tempelritter nicht zu provozieren.

    Da wir Gräben zuschütten müssen, muss in Köln eine große Tempelritterburg mit Burggraben und Zugbrücke gebaut werden. Widerstände müssen vom Bündnis „Linkspopulismus stoppen“ mit Knüppeln und Fäusten beseitigt werden.

    Außerdem müssen auf der ARD Verschwörungstheoretiker zu Wort kommen, die hinter Breivik einen Inside Job der norwegischen Regierung und des Mossad vermuten.

    Und was wir am dringensten brauchen, ist ein Arzt.


  47. Das Christentum gehört zu Deutschland, das Judentum gehört zu Deutschland, und selbstverständlich gehören Tempelritter und das Manifest auch zu Deutschland.

    Menschen die Tempelritter und das Manifest nicht mögen und dadurch die Tempelritter provozieren, leiden unter einer rassitischen psychischen Krankheit namens Templophobie!

  48. Wenn ein irrer blonder blauäugiger Norweger so ein wahnsinniges Massaker veranstaltet wird von den Medien scheinbar ganz genau untersucht
    A)mit wem er Kontakt hatte

    B)in welcher Szene er sich bewegte

    C) was seine politischen und religiösen Ansichten sind

    D) wer seine Vorbilder sind bzw. welche Werke ihn inspirierten

    Ich verurteile dieses Verhalten auch nicht es ist auch normal dass man sich mit dem Background und Beweggründen solch eines Massenmörders beschäftigt und gegebenenfalls Rückschlüsse zieht, aber warum werden wieder mal diese Maßstäbe nicht auch auf andere Fanatiker angewandt?

    Wenn andere Terroristen mit Flugzeugen in Hochhäuser fliegen oder Bomben an belebten Orten zünden und allen ist gemein dass sie gläubige Moslems sind, die regelmäßig gewisse Moscheen besucht haben und den Koran als heiligstes aller Bücher ansehen. Hier werden keine Rückschlüsse gezogen, ganz im Gegenteil es wird geradezu versucht diese natürliche Reaktion, parallelen und Rückschlüsse zu ziehen, zu unterbinden und diese als verirrte schwarze Schafe einer friedlichen glücklichen Familie/Religion darzustellen.
    Und warum das Ganze? Weil sie nicht blond und blauäugig sind?
    Ist das sind Rassismus?

  49. Die Antwort war doch die einzig richtige.

    Was soll der Unsinn, als Broder etwas dafür kann, wenn er auf einem „Manifest“ eines Killers verlinkt wurde, von dem er selber gar nichts wissen konnte ?

    Oder sind „wir“ schon jetzt soweit Maul Halten sonst Kopfschuss ? Wenn das soweiter geht können ja gleich Demokratiebeauftragte und Wahlbeobachter aus dem Iran aus Nordkorea Burma und Venezuela

    Aber das pass genau zu der Art von MASSENGEHIRNWÄSCHE die jetzt angelaufen ist um entgültig 1984 in der EUSSR durchzusetzen.

    Angst erzeugen um die Leute mundtot zu machen und dem Antichristen den Weg zu ebnen.
    Und das ganze getarnt als Multikulti“Freiheit“ + Frieden.
    Es ist im Grunde genau das was vorrausgesagt wurde.

    @H.M.Broder

    take a look here:

    http://www.morrisminorspares.net/

  50. Die Antwort wird man ihn natürlich negativ auslegen. Das moralische erbrechen einer verkommen politischen und Medialen Schickeria wird ihn überkommen. Da können einige ja froh sein, nicht von Hitler zitiert worden zu sein. Fakt ist, Norwegen ist mit seinen ca. 5 Millionen Einwohner recht klein und gilt als das friedlichste Land der Welt. Dort ist ein Autodiebstahl schon ein Ereignis. Natürlich ist das Volk unter Schock. Da dieses Land so klein ist, kennt irgendwie fast jeder einen, der einen geliebten Menschen verloren hat. Vom Königshaus bis zum Untertan. Das ist etwas, was die Juden kennen. Herrn Broder damit zu kompromittieren ist schon eine Frechheit in sich. Nichtbeachtung wäre die vollkommene Verachtung gewesen. Das muss man sich jetzt mal die Tage anschauen, was die Bundesregierung und die Presse für eine Welle reiten wird. Bis jetzt ist es unsäglich.

  51. Nicht immer ist jüdischer Witz genießbar. Wenn W. Allen spottet, dass der fehlende Klempner am Wochende schlimmer sei als der Tod Gottes – na ja!
    Man kann die Reaktion Broders aber auch jesuitisch deuten. Als der Gründer des Ordens bei einem Ballspiel gefragt wurde, was zu tun sei, wenn sie jetzt sterben müssten, rieten die Freunde zur Beichte und Kommunion. Ignatius sagte, er würde das Ballspiel in aller Ruhe zu Ende spielen.

Comments are closed.