Hamburg: FREIHEIT gegen Verfassungsfeinde

Die Polizei mußte wieder einmal aufrüsten, da gestern Verfassungs- und Menschenfeinde in Hamburg im Schutze unserer Meinungsfreiheit ihren zunehmenden Einfluss öffentlich demonstrieren wollten.

(Ein Photobericht über die Gegenkundgebung der neuen Partei DIE FREIHEIT in Hamburg von Mr. Merkava)

Die ersten Ergüsse des sog. Hasspredigers, aber realiter Verfassungsfeindes Vogel gingen für den beklemmend anzuschauenden Haufen ergebener Anhänger und noch ergebenerer Konvertiten erst einmal in einem heftigen Guss von oben unter.

In einiger Entfernung trafen sich Mitglieder und Sympathisanten der neuen Partei DIE FREIHEIT zu einer Gegenkundgebung gegen die islamischen Salafisten-Verfassungsfeinde unter dem Deckmantel der Religion, um ihre Stimme für globale Menschenrechte, Freiheit und unsere westliche Kultur und Lebensart zu erheben.

Eine Kundgebungsteilnehmerin simulierte gleich einmal „live“, wo später auch in Deutschland die ideologischen, angeblich religiösen Konzepte eines Herrn Vogel und seiner Anhänger enden sollen.

Um so erstaunlicher, dass sich westliche, in einer ihnen selbstverständlichen Freiheit aufgewachsene kleine Mädchen und Jünglinge berufen fühlen, die unglaublich frauenfeindliche Steinzeitideologie in versprengten Grüppchen durch Attacken auf DIE FREIHEIT-Kundgebung zumindest indirekt zu unterstützen. Aber links-verblendete junge Leute, die wenig Halt und Korrektur von den heutzutage nachsichtig-gutmenschlichen Institutionen wie Schule, Medien oder Landeskirche erhalten, sind in ihrer jugendlichen Meinungsbildung tatsächlich im wesentlichen auf sich alleine gestellt: da springen linke nützliche Idioten und ausländische Taqiyya-Spezialisten (Taqiyya = gezieltes Lügen) doch gerne ein.

Trotz aller Störungsversuche durch verblendete junge Leute, die sich in kurzen Diskussionen über die Absperrung hinweg

übrigens als größtenteils unglaublich ungebildet erwiesen, führte der Versammlungsleiter souverän und teilweise nicht ohne Humor und Ironie durch die Kundgebung

Die wirklichen Probleme zeigte die Rednerin Nazanin Borumand vom Zentralrat der Ex-Muslime in einer kurzen, spontanen Rede auf

in der sie engagiert darlegte, wie grauenhaft es denn wirklich in einem Land (hier: Iran) aussieht, wenn der Islam ungehindert herrschen kann. Dabei ließ sie sich wie alle Kundgebungsredner und -teilnehmer auch durch Einschüchterungsversuche nicht mundtot machen

Ein beeindrucktes Publikum von Demokraten aus den verschiedensten gesellschaftlichen Gruppierungen dankte es ihr mit hochachtungsvollem Applaus vor ihrem Mut und ihrer Konsequenz

Nach ca. zwei Stunden ging gestern in Hamburg die engagierte Kundgebung der neuen Partei DIE FREIHEIT gegen islamische Verfassungsfeinde zuende und deren verblendete linksextreme Unterstützer blieben – wie zum Glück immer öfter – bedeutungslos im Regen stehen.

Video (mit Dank an Claus Plaass):

(Heute Abend folgt ein zweiter Bericht des gestrigen Tages in Hamburg – diesmal mit einem Schwerpunkt auf die Salafistenveranstaltung)