In Deutschland ist Hausbesetzung die Domäne linker Krawallmacher und künftiger Außenminister. Das muss nicht überall so sein. Hausbesetzung? Können wir auch – dachten sich in Belgien Mitglieder und Funktionäre des Vlaams Belang, einer islamkritischen Partei, die bei Wahlen im flämischen Teil des Landes immer hervorragende Ergebnisse erzielt.

Der „Blick nach Rechts“ überliefert uns die schöne Geschichte:

20 Abgeordnete und Aktivisten des rechtspopulistischen belgischen Vlaams Belang (VB) haben über Tage zeitweilig ein mehrere tausend Quadratmeter großes Gebäude in Antwerpen besetzt.

Die Immobilie soll laut Plänen der Stadtverwaltung von Antwerpen zu einer Moschee umgebaut werden. Unter den Hausbesetzern waren unter anderem die flämischen Parlamentsabgeordneten Filip Dewinter, Jan Penris, Wim Wienen, Pieter Huybrechts, Anke van Dermeersch und Frank Creyelman.

Um das Gebäude zu entweihen, haben die VB-Aktivisten auf dem Dach demonstrativ ein Grillfest mit Schweinefleisch und Wein zelebriert. Dewinter (Jg. 1962) ist Fraktionsvorsitzender des Vlaams Belang und Gemeinderatsmitglied in Antwerpen.

Das ist bewusst bescheiden ausgedrückt, denn Dewinter ist auch Fraktionsvorsitzender des VB im flämischen Parlament, wo seine Partei zu den drei größten gehört. Umso erfreulicher, dass man sich nicht zu fein ist, erfolgreiche Strategien der Linken auch einmal im Interesse des eigenen Volkes einzusetzen. Von solchen spektakulären Aktionen sind islamkritische Parteien in Deutschland weit entfernt. Leider.


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. Um das Gebäude zu entweihen, haben die VB-Aktivisten auf dem Dach demonstrativ ein Grillfest mit Schweinefleisch und Wein zelebriert.

    HAHAHA….großartig. :mrgreen:
    Bitte um Fortsetzung.

  2. Sehr gute Aktion !

    PS
    Kennt den keiner einen Bauern der 1000l SCHWEINEGÜLLE übrig hat ? ^^

  3. Kann mir jemand eine besonders gute Sorte Schweinefleisch empfehlen, das auch am Geruch als solches erkennbar ist?
    Ich würde am Wochenende gerne im Park grillen gehen. Also her mit den Tipps. 🙂

  4. das ist einfach nur zu gut .
    leider haben wir deutsche
    noch nicht genug eier in der
    hose um soetwas nachzumachen.

  5. Die Belgier haben wenigstens noch nen Arsch in der Hose.
    Hoffentlich darf ich den Tag noch erleben wo so eine Aktion hier in D auch mal stattfindet.

  6. Kann man Moscheen also schon entweihen, indem man ’ne Scheibe Salami in den Briefkasten wirft?

  7. Belgien das Land der Flamen und Walonen die nicht in Holland(Niederlande) oder Frankreich wohnen.

    🙂

    Warum?

    Weil immer noch zusammengepresst wird was nie zusammengehörte.

    Und der holländische(niederländische) Teil hat schon neue Ziele…was auch verständlich ist.

    Bloggy

    Nichts ist beständiger als der Wandel.

  8. #12 digestif

    Nur wenn es eine Schweinesalami ist. Und dann leider wohl auch nur den Briefkasten. 🙁

  9. In Deutschland ist es sicherlich Volksverhetzung und Religionsbeleidigung wenn man auch nur in der Nähe einer Mosche sein Salamibrot auspackt.
    In Hamburg gibt es ja noch die gute Schweinske Restaurantkette (www.schweinske.de) 100% Haram und lecker!

    Wäre ne Idee einfach mal ein paar Schweinefüße anonym an Moscheen zu schicken?

  10. #15 Dichter (05. Jul 2011 19:54)
    #12 digestif

    Futterzwille
    Speckwürfel
    sichtgeschützte Schussposition
    Freitag
    Ballistischer Bogenschuss
    man will ja keinen verletzen)
    –> Unheiliger Regen

    (Nein, sowas macht man nicht!)

  11. #16 Fleischer
    Schweinske (super Laden übrigens) gibt es auch außerhalb Hamburgs, so bspw. in Kiel, Hannover und sogar in Berlin.

  12. #17 Prof.Kantholz (05. Jul 2011 20:02)

    Schweinefleisch ist blödsinn, man muss die Schwulen-Gemeinde dort hin locken.

    So mit Gay-Bar gegebüber mit Sommergarten 😉

    Wobei, das geht bestimmt nach hinten los, da Moslems die tolerantesten Menschen dieses Universums sind und Islam Frieden ist, werden die Gläubigen bestimmt zum Dialog in die Gay-Bar gehen und dort bei Joga-Tee im Stuhlkreis das nächste gemeinsame Toleranz-Strassenfest planen.

  13. @#16 Fleischer (05. Jul 2011 19:58)

    Wäre ne Idee einfach mal ein paar Schweinefüße anonym an Moscheen zu schicken?

    Das funktioniert… weiss von Leuten, die zum Schlachter gegangen sind.. n Karton abgeschnittene Schweineohren geholt..und per mail-express an ne Moschee geschickt haben… 😀

  14. #20 Irish_boy_with_german_Father
    (05. Jul 2011 20:17)

    Den widerlichen Ausblick würde ich keinem einzigen meiner schwulen Freunde zumuten 😀

  15. Auch eine Methode nach Europa zu kommen – und besonders um BLEIBEN zu können.

    Kicken für Asyl – oder so…

    Berlin freut sich über neue AsylanwärterInnen

    Kreuzberg dankt…

    ***

    Illegaler Aufenthalt nach Turnier : Polizei fahndet nach Fußballerinnen aus Afrika

    Fußballspielerinnen aus Kamerun und Togo haben sich nach einem Turnier in Kreuzberg offenbar abgesetzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen illegalen Aufenthalts.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-fahndet-nach-fussballerinnen-aus-afrika/4361124.html

  16. #23 Prof.Kantholz (05. Jul 2011 20:35)

    Wäre auch zu riskant !

    Auf Hamburg St. Georg besteht dieses Problem.

    Dort wo auch die berühmte Centrums-Moschee (9/11) ist. Daurt nicht lange und es endet wie in Holland oder GB mit Sharia-Patrol. Zu Angriffen auf die dortige Schwulen-Szene gabs schon, Grün_Innen Politiker_Innen waren natürlich „schwer bestürzt“ und konnten nicht „fassen“ und waren „verwundert“ 😉

  17. #23 Prof.Kantholz (05. Jul 2011 20:35)

    „Grün_Innen Politiker_Innen waren natürlich “schwer bestürzt” und konnten nicht “fassen” und waren “verwundert”“

    Manchmal wünsche ich mir, auch wieder so völlig ahnungslos zu sein und mich wieder wundern zu können über unsere geliebten Fachkräfte und Charmebolzen.
    🙁

  18. Eine echte subversive Aktion, Respekt. 😆

    Die Linksextremen vom Blick nach Rächtz verteufeln doch einfach alles, was nicht linksextremen Zielen dient, von Extremisten kann man keine Objektivität erwarten.

    ————————-

    #24 SaekulareWelt (05. Jul 2011 20:37)

    Tja, da wäre ein gewisser Generalverdacht durchaus angemessen gewesen.
    😉

  19. Nun ist die Antwerp Politie durchaus noch okzidental zusammengesetzt, hätte die Aktion in Charleroi, Anderlecht oder Luik stattgefunden, dann wäre die wallonische Police gekommen, die hätten auch ohne Befehl geknüppelt.

    Der Kunststaat Belgie/Belgique/Belgien ist nicht nur sprachlich-kulturell getrennt sondern mittlerweile auch christlich/mohammedanisch.

    NRW ist quasi eine beligische Variante ohne KRAFT! 🙂

  20. #26 Prof.Kantholz (05. Jul 2011 20:54)

    Wenn unsere Gutmeschen_Innen
    hin und wieder aus der „Matrix“ gerissen
    werden und die schreckliche Realität sehen – schlucken sie schnell ne „blaue Pille“ um in ihre Rosawelt zurück zukehren.

    Hoffe Ihnen ist der Film Matrix bekannt ?!

  21. #29 Irish_boy_with_german_Father
    (05. Jul 2011 21:19)

    Hoffe Ihnen ist der Film Matrix bekannt ?!
    —————————————–

    Ich komm ja nicht vom Mars 😀

  22. #31 Prof.Kantholz (05. Jul 2011 21:26)

    Naja gibs ja ältere Herren und Damen hier 😆

  23. „Um das Gebäude zu entweihen, haben die VB-Aktivisten auf dem Dach demonstrativ ein Grillfest mit Schweinefleisch und Wein zelebriert.“

    Sehr gut und kreativ! Mit sowas erregt man Aufmerksamkeit und rüttelt ggfs. Teile der Öffentlichkeit wach. Unsere Islamkritiker sind viel zu brav.

  24. #34 Selbsterhaltung (05. Jul 2011 21:55)

    „Sehr vorbildlich! Kann ich mir in Deutschland auch sehr gut vorstellen.“

    ————————————————

    Ich mir auch, aber nur im Traum. 🙂

  25. Um das Gebäude zu entweihen, haben die VB-Aktivisten auf dem Dach demonstrativ ein Grillfest mit Schweinefleisch und Wein zelebriert.

    Gleich noch 10 Liter Schweineblut im Gebäude verspritzt und das Haus ist gesichert.
    Das wirkt mit Sicherheit besser als Weihwasser 🙂

  26. #35 7berjer (05. Jul 2011 22:00)

    Vielleicht werden die Deutschen diese Stufe überspringen und gleich einen Gang höher schalten. 🙂

  27. #38 NewWriter (05. Jul 2011 22:07)

    Da kommt ja künftig viel Arbeit auf deutsche Abrissfirmen zu.

  28. @ #7 Nie wieder (05. Jul 2011 19:12)

    Für sotwas eignet sich richtig altes Eberfleisch sehr gut. Das kann man zwar nicht essen, aber das riecht so intensiv, da kannst Du wahrscheinlich beim Grillen noch nicht mal daneben stehen bleiben. 😉

  29. Gute Ideen sind besser als viele Worte.
    Ideenkonferenz? – Ja!
    Machen? – Ja!
    Ich hoffe, dass wir aktiv werden!

  30. Im Zuerst Juli 2011 wird Herr Dewinter auch zur Lage in Deutschland befragt.

    Dewinter: „Der VB arbeitet beispielsweise eng mit der bundesdeutschen PRO-Bewegung zusammen…..“

    Er weiß natürlich, das PRO noch nicht flächendeckend in ganz Deutschland vorhanden ist und noch wachsen muß. Aber:

    Dewinter: „Ich glaube aber auch, daß die PRO-Bewegung ein Erfolgmodell für Deutschland ist. Sie ist eine neue, moderne Rechspartei, die es schaffen könnte.

  31. Man sollte bei jeder Grundsteinlegung ein paar Schweineknochen mit einbuddeln um so die Gebäude für immer für Moslems unbrauchbar zu machen. 😉

  32. Dabei fällt mir ein – was macht eigentlich die Konservativ-Subversive Aktion um Götz Kubitschek?
    Die hatten glaube ich 2009 ihren letzten Auftritt…wäre dringend mal wieder Zeit.

    Die wenigen Aktionen der Gruppe waren echt vom Feinsten…wäre wirklich schade, wenn das keine Fortsetzung mehr fände.

  33. Ein solches Gebaren ist und bleibt ein antidemokratischer Gesetzesbruch. Ob dieser nun von Linken oder Rechten ausgeht, ist unerheblich.

  34. #47 Columbin (06. Jul 2011 00:52)

    Ein solches Gebaren ist und bleibt ein antidemokratischer Gesetzesbruch. Ob dieser nun von Linken oder Rechten ausgeht, ist unerheblich.

    —————–

    (Ironie off) haste vergessen,

    „unlieber“ Columbin.

    Oder meinste dein Geschwurbel ernst

Comments are closed.