Thilo Sarrazin in KreuzbergIn der Welt am Sonntag schildert Thilo Sarrazin heute, wie er die teils unflätigen Reaktionen während seines Besuchs am vergangenen Dienstag in Kreuzberg erlebte. Er habe Kreuzberg tief nachdenklich verlassen: „Ein verdienter ehemaliger Berliner Senator, der sich nichts hat zuschulden kommen lassen, außer ein Buch mit unwillkommenen Zahlen und deren Analyse zu schreiben, wird aus einem zentralen Berliner Stadtteil, der nach eigenem Selbstverständnis die Speerspitze der Integration in Deutschland darstellt, förmlich herausgemobbt. Wehe uns, wenn, wie viele hoffen, Kreuzberger Zustände die Werkstatt des künftigen Deutschland sind“, so der Ex-Bundesbanker. Hier der komplette Artikel!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

161 KOMMENTARE

  1. Ich habe mir die Mitschnitte angesehen. Es war wie immer: Daten und Fakten trafen auf rein emotionale Argumentation. Natürlich kann so erst garkeine Debatte entstehen, soll aber wahrscheinlich auch nicht.
    Dass Herr Sarrazin sich das überhaupt antut, ist hoch respektierlich. Traurig finde ich, dass mittlerweile reine Emotionen als Gegenargumente zugelassen werden.
    Wie sagte doch einst Niedersachsens türkische Ministerin: „Mich interessieren keine Zahlen, wir müssen doch an die Menschen denken…“
    So, oder so ähnlich!

  2. Auf dem blog von Cigdem Toprak habe ich einen Kommentar gelesen, in dem Sarrazin dafür angegriffen wurde, dass er es geschafft hätte, die Aleviten zu spalten.

    Liebe Türken, ihr habt es auch geschafft, durch eure Anwesenheit die deutsche Bevölkerung zu spalten.

  3. Interessant finde ich auch, dass die besagte Gruppe derart mit Kritik umgeht (die sich wirklich belegen lässt).
    Sie sind es einfach nicht gewohnt, sich rechtfertigen oder gar erklären zu müssen.
    Wenn es um Leistungsvergleiche geht, wollen sie immer, dass DIE Migranten im Fokus liegen. Geht es um Forderungen, sind es plötzlich DIE Muslime. So kann man sich auch verstecken.

  4. Natürlich werden die Deutschen bald aus ihrem eigenen Land gejagd. So wie Sarrazin in Kreuzberg geht es vielen Deutschen Schülern auf den Pausenhöfen. Die Deutschen sind aber selbst schuld. Ich wähle seit vielen Jahren schon eine Rechtspartei, die Masse der Deutschen aber wählt weiterhin die etsblierten Parteien. Und die Natur will kämpferische Menschen, deshalb werden die Deutschen und auch die übrigen Europäer in den nächsten Jahrzehnten zurecht aussterben.

  5. Na ja, die Mehrheitsbevölkerung will eben keine extreme rechte Partei wählen. Was ich verstehen kann, ich wünsche mir auch, dass die Problematik vom muslimischen Mono-Kulti in der Mitte der Gesellschaft ankommt. Speziell natürlich bei den etablierten Parteien.
    Ein Extrem mit einem anderen Extrem bekämpfen, ist keine dauerhafte Lösung.

  6. Jetzt hat Er mal selbst gesehen wie der Normalo Deutsche Lebt. Zwar bekommen wir (noch) nicht jeden Tag das zu hören. Aber denken tun das unsere Kültübereicherer alle mal…

    Aber unsere GrünLinken lachen ja nur über solche Rufe und geben nur Thilo die Schuld. Schuld sind aber die Betroffen selber. Weil wieso hat Thilo nicht ein Buch über Buddhisten, Christen oder Hindus geschrieben. Ja richtig es ist der Selbe Grund wieso es in Deutschland eine Islam-Konferenz gibt. Der Koran ist das Problem und nichts anderes. Und unsere MSM müssen endlich mal Verstehen. Auch wenn der Islam Friedlich wäre( was er nicht ist): Es Regiert immer die Minderheit und die Mehrheit schaut Tatenlos zu. Sie NS Zeit oder Kommunismus oder auch andere Diktaturen haben dies sehr Lebhaft gezeigt.

  7. @#5 enidblytonfan:
    ja, die Natur entscheidet sich für die Moslems und gegen die “ aufgeklärte“ westliche Zivilisation, der Biologe nennt dies „natürliche Selektion“…beim Fehlen natürlicher Feinde ist die Geburtenrate ein sehr großer selektiver Vorteil…

  8. Ich nehme das Günstigste an, nämlich dass sich der Restaurant-Manager und der alevitische Gemeinderat dem Druck von radikaleren Elementen aus der türkischen Gemeinschaft beugten.

    In diesem Fall, lieber Thilo, liegst du falsch. Du bist das Opfer radikaler Elemente aus der deutschen(!) Gemeinschaft geworden – radikaler Elemente, die ansonsten bevorzugt Gruppen wie die FREIHEIT oder PRO DEUTSCHLAND zum Opfer machen. Und dafür, lieber Thilo – und das ist das Perverseste daran – seitens deines obersten Parteifreundes im Berlin Verdienstorden verliehen bekommen.

    Unsere gemeinsamen Feinde, lieber Thilo, haben Gesichter:

    http://rechtspopulismusstoppen.blogsport.de/images/20110608Preisverleihung3.jpg

    Und sie haben Namen: Stegemann und Wowereit.

    Hier ein Bericht zu der Veranstaltung auf Stegemanns Website:

    http://rechtspopulismusstoppen.blogsport.de/2011/07/12/sarrazin-bei-alevitischer-gemeinde-berlin-unerwuenscht/

    Man sieht ihn persönlich bei 2:13. Bitte auf den auffälligen Ring achten.

  9. Das Verhalten der Türken gegenüber Deutschen – wobei Sarrazin nur als Vertreter der deutschen (Noch-)Mehrheitsgesellschaft gesehen wird – ist militant, aggressiv und hasserfüllt. Offenbar scheint es unter Türken in Mode gekommen zu sein, über Handies ind iphones Zusammenrottungen zu organisieren, wenn es gegen deutsche geht. Hier wird versucht, eine Pogrom-Atmosphäre gegenüber Deutschen zu erzeugen. Das ist es, was die Türken wollen: Die Deutschen durch Pogrome aus ihren Städten und letztlich aus ihrem Land zu vertreiben.

    Darin haben die Türken schon historische Erfahrung. Auf dieselbe Weise wurden in der Vergangenheit etwa die Griechen aus ihren Städten in Kleinasien und Konstantinopel vertrieben. (Seit dem letzten großen Pogrom von 1955 ist bis in 15. Jhdt. rein griechische Istanbul [Konstantinopel] praktisch griechenfrei.)

    Noch ist Zeit (und die Möglichkeit), uns gegen unsere beabsichtigte Vertreibung zu wehren. Aber wir müssen handeln.

  10. Sarrazin ist nur einer der Ersten, die weggemobbt wurden. Die anderen Nazikartoffeln werden bald folgen.

  11. Wehe uns, wenn, wie viele hoffen, Kreuzberger Zustände die Werkstatt des künftigen Deutschland sind.

    So wird’s wohl kommen, wenn politisch weiter nur links gefahren wird.
    Für mich ist die Integration der Moslems in Deutschland schon seit Jahrzehnten gescheitert. Momentane Integrationsversuche seites der Regierung verschlimmern die Situation nur weiter.
    Deutschland braucht einen radikalen Schnitt. Eine Zuwanderungsstopp für Moslems, Unterschichten, eine konsequente Abschiebepraxis für alle Ausländer, die hier den inneren Frieden stören oder auf Kosten anderer leben. Genauso sollte darüber nachgedacht werden, ob Islam und deutsches GG vereinbar sind.

  12. „Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein.“
    Recep Tayyip Erdogan

  13. Sarrazin hat wohl eines mit seiner Aktion bewiesen. Die Türken darunter fallen auch die Aleviten, haben vornehm ausgedrückt kein interesse an ein freundschaftlichen Verhältnis mit den Deutschen.

    Die Frage die sich die Deutschen stellen müssen ist:
    Welches Recht haben die überhaupt hier zu sein, wo sie doch den Deutschen überwiegend feindlich gesonnen sind?

  14. #3 spiderPig (17. Jul 2011 10:50)

    Die Spaltung gab’s schon bevor die Türken kamen.

    #8 Mathilde (17. Jul 2011 11:06)

    Irgendwann muß sich jedes Volk entscheiden, was es genau will, sonst könnte es zu spät sein.

    Ein Extrem mit einem anderen Extrem bekämpfen, ist keine dauerhafte Lösung.

    Sicherlich nicht, aber Krieg mit Krieg zu bekämpfen ist manchmal keine schlechte Idee, sonst würde hier vielleicht noch der NS herrschen.

  15. #11 Stefan Cel Mare (17. Jul 2011 11:10)

    Wenn das auf dem Video wirklich der Stegemann ist, muss er ja vorher einen Tipp bekommen haben, dass Sarrazin dort auftaucht, und dann die Aleviten aufgestachelt haben.
    Da sollte man mal nachhaken…

  16. gestern bei PI ca. 40000 Besucher. Nehmen wir realistisch einen Schnitt von 10000 pro Tag an:

    die FREIHEIT hat gerade mal unter 2000 Mitglieder…

    wenn nur die Hälfte der hier ständigen Mitleser sich bei der FREIHEIT anmelden würden, würde sich etwas tun. Nur hier posten bringt gar nichts.

    Das Problem ist, fast alle Türken hier können JEDERZEIT über Handy innerhalb von Minuten mind. 50 Leute, meistens wesentlich mehr, mobilisieren. Weil sie zusammenhalten.

    Kann das einer hier von sich sagen?? Nein, und das ist das Problem. Die Türken wissen das, und wie im Artikel schön zu sehen, reicht einfach die Überzahl an Menschen, um Argumentation zu ersticken.

    Und das, zusammen mit der guten Vernetzung der Linken, wird IMMER ausreichen, um Menschen mundtot zu machen und Veranstaltungen zu kippen.

    Wenn PI-Gruppen oder Leute von der FREIHEIT irgendwo mit nem Sonnenschirm einen Mini-Stand aufbauen, stehen da 5-7 Leute. Im Problemfall wird dann versucht, die Polizei anzurufen. Ach ne, süß! Die anderen haben inzwischen eine Kette von Menschen um den Stand gebildet und erdrücken ganz einfach mit ihrer Masse die paar Hanseln da vorne, die noch dazu nichtmal ein paar Leute als Security dabeihaben. Warum man immer wieder so blauäugig weitermacht, bleibt mir ein Rätsel.

    Die Antwort kann nur sein, dass anscheinend einfach nicht genügend Leute zu mobilisieren sind, und das, obwohl hier und in anderen Blogs anscheinend tausende einer Meinung sind – leider nur im virtuellen Raum.

    P.S. (Ich bin Mitglied bei der Freiheit).

  17. Bervor es wieder jemand nicht kapiert
    Satire on
    Das einzig Unglückliche was Sarazin sagte war das mit den Genen (Erbschäden).
    Das war verheerend, zumindest aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht.
    Aber gebildete Menschen wissen, dass es KEIN Genproblem gibt, es sei denn es handelt sich um das uns Deutschen innewohnenden Nazigens.
    Das ist sehr ernst zu nehmen und das gibt es!
    Satire off

  18. Der Euro-Crash, die Geburtenschwäche, die MINT-Ferne, der Atomausstieg mit Deindustrialisierung, die Enteignung durch EEG und „Klimaschutz“sanierungen…..

    Wer wird den Hartz IV-MohammedanerInnen in Kreuzberg, Neukölln, Ehrenmordfeld, Choranweiler, Bickendorf, Ossenfeld, Neuperlach, Wilhelmsburg, Hausen und Sahlkamp das Schutzgeld zahlen, wenn die Party vorbei sein wird?

    Deutschland schafft sich ab!

    Auch die 68erInnen werden lernen müssen, dass Wohlstand nicht aus der Steckdose kommt!

  19. #16 NewWriter (17. Jul 2011 11:32)

    Sarrazin hat wohl eines mit seiner Aktion bewiesen. Die Türken darunter fallen auch die Aleviten, haben vornehm ausgedrückt kein interesse an ein freundschaftlichen Verhältnis mit den Deutschen.

    Wir riefen Menschen und es kamen Eroberer!

  20. Thilo sollte endlich raus aus der SPD und in eine vernünftige Partei….

    Ich verstehe einfach nicht, wieso er immer noch Mitglied bei denen ist…

    Raus aus dieser Dreckspartei und rein in „die Freiheit“ oder „Pro“….
    Dann gibt es auf Anhieb 20%….

  21. Liebe Muslime damit sind – trotz Geschlechtertrennung im Islam – auch die muslimischen Frauen gemeint!),

    Trotz der Bemühungen unsererseits zeigen die Erfahrungen aus den letzten Jahrzehnten, dass wir zusammen nicht leben können. Auch künftig wird das Zusammenleben mit euch nicht möglich sein – insbesondere wenn wir euch die Sozialhilfe einstellen, denn das haben wir auf jeden Fall vor! Wir wollen nicht mehr Menschen durchfüttern, die hasserfüllt zu uns „Haut ab!“ rufen

    Überlegt euch, mit eurem Leben etwas Anderes ggf. anderswo anzufangen, als uns ständig finanziell zu belasten und mit eurer unerträglichen Arroganz täglich zu belästigen!

  22. Die Reportage wird bestimmt zu so später Stunde ausgestrahlt,damit die dumme arbeitende Bevölkerung, meist schon ruht. Denn sie müssen ja wieder früh hoch,um für die Muselmänner das Hartz4 zu verdienen.

  23. Zahlen hin oder her-was zählt ist der Mensch. Der Mensch als Individiummuss immer im Fokus stehen!!!Über Sarra-zin brauche ich meine Zeit nicht zu verschwenden.

  24. Im Grunde genommen geht es doch auch gar nicht um die Migranten die arbeiten.Damit meine ich,die wirklich arbeiten für den Deutschen Staat. Was mich und die meisten Menschen beunruhigt sind doch die Leute die nur Hartz4 bekommen,und keinen Nutzen für den Staat Deutschland bringen,weil sie uns auf der Tasche liegen und keiner macht etwas.Von den Schlägern ganz zu schweigen.So etwas wollen wir nicht. Aber das begreifen einige nicht.

  25. Ein chinesisches Sprichwort sagt: „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!“

    Und solange WIR ALLE zulassen, dass Pferde für die Flucht vor der Wahrheit missbraucht und geschändet werden, wird sich gar nichts ändern!

    Im Gegenteil: Die „schnellen Pferde“ werden (halal natürlich!) geschlachtet, damit niemand mehr die Flucht ergreifen kann!

    Irgendwie erinnert mich dieser Modus operandi an ein Regime, von dem wir uns 1989 verabschiedet haben. Damals hatten die friedlichen Demonstranten noch Eier in der Hose und standen jeden Montag auf der Matte – bis dieses drittklassige, heruntergekommene und durch und durch verkommene Regime nach germanischer Art geschlachtet wurde!

  26. Moammedaner sind

    -Diskussionsunfähig
    -Argumentationsunfähig
    -Kritikunfähig
    -und Integrationsunfähig

    Egal ob es sich dabei um Shiiten, Sunniten oder Aleviten handelt.
    In deren Heimatländern argumentiert man seit Jahrhunderten mit Waffengewalt.

  27. Diese Sarrazin-Szene ist so typisch. Auf Gewalt reagieren „wir“ mit Statistiken und wohlmeinenden Gesprächsangeboten. Wenn das nichts bringt empören wir uns resigniert.

    Was mag da bloß hinter stehen? Der etwas naive Wunsch die Gegenseite möge doch endlich Vernunft annehmen?

  28. #26 Xrist (17. Jul 2011 12:01)

    Wir wollen nicht mehr Menschen durchfüttern, die hasserfüllt zu uns “Haut ab!” rufen

    Überlegt euch, mit eurem Leben etwas Anderes ggf. anderswo anzufangen, als uns ständig finanziell zu belasten und mit eurer unerträglichen Arroganz täglich zu belästigen!
    ———————————————
    Ja, so ist es!
    Allerdings wissen diese Mohammedaner nicht, wen sie vor sich haben, sonst würden sie sich uns gegenüber nicht in dieser kulturverneinenden Performance präsentieren!

  29. #18 Landsmann (17. Jul 2011 11:42)
    Sehe ich nicht so. Die Deutschen wurden durch die Grünen auseinanderdividiert und die tauchten erst nach der ersten Einwanderungswelle der Türken auf.

  30. also ich weiß nicht. was hat er denn erwartet? dass ihn die gemüse…händie..döner… – spezialisten abküssen vor freude über den hochgeschätzten gast? hat er denn in seinem buch geschrieben, wie unschätzbar wichtig die islamische einwanderung in deutschland ist? hat er nicht? dann braucht das auch niemand zu wundern…affentheater, mehr nicht das ganze 🙁

  31. Jetzt ist Thilo Sarrazin in der Realität angekommen – was und in Zukunft mal blühen wird konnte man in Kreutzberg jetzt sehen – fanden sich die Türken/Araber bisher noch gut in der Rolle die, die Unsere Republik mal übernehmen werden. So beschwören sie neuerdings sie hätten sie sich an irgendwelchen „Aufbauleistungs-Szenarien“ wie Toilette reinigen oder Müll wegmachen beteiligt – wie das Wort schon sagt waren sie „Gast-Arbeiter“ woraus sich keinerlei Ansprüche die nicht finanziell abgegolten wurden ergaben.
    Schauen wir doch mal zum Beispiel in die Emirate da wimmelt es nur so von europäischen Gastarbeitern die die Ölförderung möglich machen welche Ansprüche sind für die vorgesehen?

  32. #29 Turkiye Cumhuriyeti (17. Jul 2011 12:07)
    zitat
    …Zahlen hin oder her-was zählt ist der Mensch. Der Mensch als Individiummuss immer im Fokus stehen!!!Über Sarra-zin brauche ich meine Zeit nicht zu verschwenden.
    zitatende
    das sag mal deinen glaubensbrüdern. im islam ist der einzelne – das individuum – eine nullnummer, schon vergessen? 🙁

  33. Ich tue mir gerade den Presseclub an. Völlig unfähige euro-bonds-Ideologen sitzen dort, bis auf eine wohltuenden Ausnahme: Roland Tichy von der Wirtschaftswoche.
    Immer deutlicher wird, was für unfähige und verbohrte Leute die Politik bestimmen, denn dazu gehört ja auch der ganze Tross der gleichgeschalteten Medien. Wieso hat man eigentlich von diesen „Experten“ vorher nie etwas zu Griechenland u. Co. gehört?

  34. Solange es Leute gibt, die denken, man könnte mit „moderaten“ Mohammedanern gemeinsam gegen „radikale“ Mohammedaner kämpfen, brauchen wir nicht anzufangen.

    Ich stelle mir immer bildlich vor, die Allierten hätten mit „moderaten“ Nationalsozialisten verhandelt. Was hättern wir erhalten? NS Diktatur light? Humaneres morden in den KL?

    Gegen den Mohammdanismus hilft nur konsequente Ablehnung. Keinerlei Zugeständnisse!

    „Moderater Mohammedaner“. Das klingt für mich wie “ Ein bischen schwanger“… Und bei letzterem würde keiner auf den Gedanken kommen, das das geht. Schwanger oder nichtschwanger…ein bischen geht nicht!

    aufbruch2011@yahoo.de

  35. #27 Lindener (17. Jul 2011 12:01)

    Stegemann alias „southcross“ bekommt aktuell im Kommentarbereich des Tagesspiegel richtig Gegenwind:

    Linksfaschisten im Bündnis „Rechtspopulismus stoppen“
    Dem Bündnis „Rechtspopulismus stoppen“ gehören gewaltbereite Gruppen an, die es auch gerne bei den entsprechenden Blockade-Aktionen, vom Bündnis und den Medien selbst gerne euphemistisch als „Gegendemonstration“ bezeichnet, krachen lassen und militant mit Stein- und Flaschenwürfen sowie Schlägen und Tritten gegen Polizisten vorgehen und dabei nach Lage der Dinge auch schon mal ein Kind schwer verletzen.

    Solange sich das Bündnis nicht explizit von diesen Gruppen (nicht nur halbherzig von deren Aktionen) abgrenzt und gemeinsame Mobilisierungen ablehnt, bzw. die gewaltbereite Gruppen öffentlich ächtet und als das bezeichnet und behandelt, was sie sind, nämlich Kriminelle, wird es sich den Vorwurf gefallen lassen müssen, sich mit ihnen gemein zu machen und im Namen der „guten Sache“ eine Allianz mit Kriminellen einzugehen.

    Das, werter @southcross, können Sie natürlich auch weiterhin versuchen zu ignorieren, schön zu reden und zu verschleiern, es ändert nichts daran, dass sich das Bündnis mit militanten Linksfaschisten ins Bett legt und dafür auch noch Gelder aus dem Steuertopf kassiert.

    Siehe:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/kind-bei-demo-von-pflasterstein-schwer-im-gesicht-verletzt/4400332.html?pageNumber=7#kommentare

    Das, nachdem die Linksfaschisten auf einer „Anti-Nazi-Demo“ einen 13jährigen aus den eigenen Reihen(!) mit einem Pflasterstein schwer verletzt haben – was natürlich jetzt den „Nazis“ untergeschoben werden soll, obwohl die polizeilichen Erkenntnisse hier eindeutig das Gegenteil belegen.

    Die aktive Sturm- und Eingreiftruppe scheint wohl die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin(ARAB) zu sein.

  36. #29 Turkiye Cumhuriyeti (17. Jul 2011 12:07)

    Und damit das gelingt, werden Zahlen gebraucht.

    #35 spiderPig (17. Jul 2011 12:16)

    Eigentlich fing die Spaltung mit der 68er Generation an. Zu einer Zeit, in der es kaum Türken in Deutschland gab. Die Grünen von heute setzen nur das fort, was die 68er damals begannen.

  37. #19 DK24 (17. Jul 2011 11:42)

    In den linken Medien gibt es genügend Tipgeber. Und ja, es ist eindeutig Stegemann, immer eindeutig an den auffälligen Ringen an beiden Mittelfingern zu erkennen.

  38. #43 Stefan Cel Mare (17. Jul 2011 12:31)
    stegemann ist also „southcross“, danke für die info. Ich lese da immer mit und wundere micht über ganz bestimmte Dauerkommentatoren und Aufseher. Wer ist denn eigentlich „mogberlin“?

  39. Tja, war wohl nichts mit dem viel beschwörten DiaLüg. Denn die Gegenseite hat gar kein Interesse am Austausch mit Einheimischen.

  40. #35 spiderPig (17. Jul 2011 12:16)

    Falsch. Die „Grünen“ entstammen den „K-Gruppen“ der 70er Jahre, diese wiederum aus der Studentenbewegung der 60er. Also zeitgleich mit dem Auftauchen der ersten türkischen Gastarbeiter – wobei die damals nicht das Problem waren.

  41. @#19 DK24, nochmal ein anderes Bild von Dirk Stegemann, von vorne, vergleiche folgendes Bild mit dem Video, dann gibts keine Zweifel mehr.

    http://www.dkp-queer.de/2011-06-08/ausgezeichnet-dirk-stegemann-dkp-queer-gratuliert-dem-sprecher-des-berliner-buendnisses-rechtspopulismus-stoppen-3/

    Und dazu die Stelle im Video, ab 2:13
    http://www.youtube.com/watch?v=ZQOu4Ljbl10

    Stegemann war aber nicht der einzige, der hier seine Finger im Spiel hatte.

    Zum Beispiel der kahlköpfige Mann der am Ende des Videos spricht. Der war auch vorab über diesen Protest informiert
    Er ist von der Gewerkschaft ver.di, der Name ist mir aber gerade entfallen.

  42. #46 johann (17. Jul 2011 12:37)

    Gute Frage. Werden wir auch noch herausfinden…

    Stegemann hat halt einen Fehler gemacht: zuviel mit seinen „Heldentaten“ als southcross herumzuprahlen.

  43. #48 Faktencheck (17. Jul 2011 12:39)

    Wiegand ist der Name des ver.di-Mannes.

    ver.di stellt wiederum die Infrastruktur für Stegemanns Aktionen. Schon damals bei Wilders oder beim geplatzten Parteitag der Freiheit.

  44. @#50 Stefan Cel Mare, ahh, danke. Das wusste ich noch nicht, dass Wiegand mit Stegemann zusammenarbeitet.

    Auch mit dabei war Muharrem Aras von der SPD
    Arras, SPD-Kandidat für Kreuzberg: Macht sich gut für den Wahlkampf, GEGEN Sarrazin sich zu positionieren. Hätte er FÜR Sarrazin Position bezogen, wäre er er für die Kreuzberger Wähler unmöglich gewesen.

    (Das fand ich in der taz:
    „Auch vor der Gemeinde skandierten Demonstranten: „Hau ab!“ – unter ihnen befand sich neben Grünen und Linken auch der SPD-Kandidat des Wahlkreises, Sarrazins Parteigenosse Muharrem Aras.“
    http://www.taz.de/Was-macht-eigentlich/!74515/

    Die Grünen und Linken haben doch sicher auch Namen.
    Aber nicht zuviel verraten taz, sonst könnte jemand auf den Gedanken kommen, dass dieser

  45. …Protest von langer Hand und von vielen fremden Interessen manipuliert war.

    (Rest meines Beitrages #52 Faktencheck wurde gekappt.)

  46. Wenn man diesen Artikel gelesen hat, gibts nur eins: nichts bei diesen verdammten Mohammedanern kaufen, keine Handyverträge dort abschliessen, kein Gemüse, keine Döner kaufen bei diesen Invasoren, nichts nada!!

    In keinem Restaurant essen, in kein Cafe gehen, in kein Hotel, das diesen Dumm-Dödeln gehört oder von diesen kontrolliert wird. Nicht mal reingehen, wenn der Kellner ein mohammedanischer Immigrant ist…..

    Das in Deutschland von diesen unwillkommenen Invasoren und Sozialgelder-Abzockern, eine Frechheit und Beleidigung der Deutschen sondersgleichen…

    Jetzt ist bei mir das Fass voll

  47. #20 Jochen10; Mag sein, dass das schlecht kommuniziert war, trotzdem ist es wissenschaftlich belegbar. Wenn man alles, was einem vielleicht von irgendwem übelgenommen werden kann, runterschluckt, dann darf man überhaupt kein Wort mehr sagen.

    #37 malleusmaleficarum; Hm, kann sein dass ich mich irre, ich hab mal was davon gelesen, wenn die ihren Job verlieren, dann haben sie Anspruch drauf, binnen 3 Wochen das Land zu verlassen.

    #39 noreli; Die Welt behauptet in ihrem Islamquiz aber konstant, dass das Individuum die höchste Instanz ist, dass das nicht stimmt weiss aber jeder, der sich selbst oberflächlichst damit beschäftigt hat.

  48. # 37

    das ist die gleiche Lüge wie der „Aufbau von Deutschland durch die Türken nach dem Krieg“…

    Weder auf den Toiletten, noch bei dem Müllmännern gibts Immigranten. Deutsche Toilettenfrauen und deutsche Müllmänner… Die Immigranten legen sich doch lieber ins gemachte Hartz IV Bett, dort bekommen sie den gleichen Verdienst und können noch dazu schwarz arbeiten….

  49. Es ist immer wieder schön, Orient und Okzident im direkten Vergleich zu erleben.

    Sarrazin schreibt 2011 über sein Erlebnis mitv dem Orient in Deutschland/Kreuzberg:

    „Das junge Paar verfolgte uns, der Mann dabei brüllend „Da kommt Sarrazin, der Rassist“. Als wir das Restaurant betraten, flippte er fast aus vor Empörung. Die Frau rief laut ins Lokal: „Ich als Kreuzbergerin möchte nicht mehr in diesem Laden essen gehen, da er so verpestet ist, nach dem Besuch von Sarrazin mit seinen Thesen. Ich werde Freunde anrufen.“

    Der Mann brüllte ununterbrochen weiter, zog sein iPhone hervor und sprach in den Brüllpausen ins Telefon. Das Gebrüll, das er durch das offene Fenster in das Lokal hinein fortsetzte, zog allmählich einen Menschenauflauf zusammen.“

    Zum Vergleich: Carsten Niebuhr schreibt 1761 über sein Erlebnis mit dem Orient in Mohammedanien/Jemen(Entdeckungen im Orient, Reise nach Arabien und anderen Ländern 1761 bis 1767, S.96):

    „Dort (in einer Gegend, in der bisher noch keine Europäer gesichtet wurden) war bekannt geworden, daß wir … durch die Stadt kommen würden. Da wir befürchteten, in einer Herberge ständig begafft und belästigt zu werden, mieteten wir uns, um die Nacht ruhig zu verbringen, ein Haus. Doch auch das blieb nicht verborgen.

    Die Leute sammelten sich rund um das Haus und warfen Steine in die Fensteröffnungen (Glasscheiben kannte man in dieser Gegend nicht). Nun schickten wir unsere Bediensteten auf die Straße, um den Pöbel zu vertreiben. Doch das half nur für kurze Zeit. Darauf schickten wir einen Boten zu dem Dola und baten um eine Wache. Die Antwort des Dola war, daß er selber nur 30 Soldaten habe und sich selber vor dem Pöbel fürchte.“

  50. @ #11 Stefan Cel Mare (17. Jul 2011 11:10)

    Super beobachtet! Der besagte Mensch trägt seinen Ring auf beiden Bildern am Mittelfinger. Wer macht das schon?

    Das wirft natürlich ein ganz neues Licht auf die Sache. Die Aleviten waren einfach nützliche Idioten eines Linksextremisten!

  51. Die „Vertreibung light“ der Deutschen aus Kreuzberg ist nicht das Schlimmste Szenario unserer Zukunft sondern das Vorgeplänkel zum richtigen Bürgerkrieg und vollendeter muslimischer Landnahme wie im Kosovo. Zitat einer deutschen Soldatin aus dem Kosovo aus dem Buch „Mit der Hölle hätte ich leben können“:

    „Ich sah gepfählte Menschen. Ich sah Frauen und Männer, die mit unaussprechlichen Gegenständen gefoltert geworden waren. Ich sah Menschen, denen Rasierklingen unter den Fingernägeln steckten. Ich sah eine Frau, die in einem Dorfbrunnen ertränkt wurde, indem man eine lebendige Kuh auf sie geworfen hatte. Ich sah geköpfte Menschen.“

    Hoffentlich führt bei Sarrazin die neue Nachdenklichkeit dazu, dass er endlich sein nutzloses SPD-Parteibuch abgibt und sich an die Spitze einer neuen Partei stellt, die auf Anhieb die 20% Stimmen derjenigen bekäme, die die stückchenweise Enteignung ihres Landes nicht weiter hinnehmen wollen.

  52. #37 malleusmaleficarum
    (17. Jul 2011 12:19)

    Schauen wir doch mal zum Beispiel in die Emirate da wimmelt es nur so von europäischen Gastarbeitern die die Ölförderung möglich machen welche Ansprüche sind für die vorgesehen?

    Wenn Du dort arbeitslos wirst, mußt Du umgehend das Land verlassen.
    Arbeitslosengeld oder gar Sozialhilfe gibt es dort, zumindest für Ausländer, nicht.

  53. #8 Mathilde (17. Jul 2011 11:06)
    Na ja, die Mehrheitsbevölkerung will eben keine extreme rechte Partei wählen. Was ich verstehen kann, ich wünsche mir auch, dass die Problematik vom muslimischen Mono-Kulti in der Mitte der Gesellschaft ankommt. Speziell natürlich bei den etablierten Parteien.
    Ein Extrem mit einem anderen Extrem bekämpfen, ist keine dauerhafte Lösung.

    Wenn aber die etablierten Parteien nichts tun? Wenn sie es zulassen, dass uns eine fremde Kultur übergestülpt wird? Meinen Sie, dass man dann auch weiter diese Parteien wählen soll?

    Hauptsache keine rechte Partei?

  54. Muharrem Aras müsste der Mann mit dem helblauen Polohemd und den schwarzen Querstreifen sein.

    Im Video zu sehen ganz am Anfang, bei der vierten Sekunde:
    http://www.youtube.com/watch?v=ZQOu4Ljbl10

    Vergleich mit diesen Bildern:
    http://muharrem-aras.de/page/2/
    Aussagefähigere Bilder fand ich sonst nicht, aber auffällig sind seine schmalen langen Ohren, und die passen mit dem Mann im Video überein.

    Und Aras ist erklärter Anti-Sarrazinist (da gibts zahlreiche Fundstellen dazu im Internet)
    Und tritt auch noch für die SPD als Spitzenkandidat in Kreuzberg zur Landtagswahl in Berlin an.
    Da muß Aras schon fast mit dabei sein, wenn Sarrazin nach Kreuzberg kommt.

    Leider fand ich noch keine Fundstelle, ob Aras zur alevitschen Gemeinde gehört oder nicht.

  55. „Und Aras ist erklärter Anti-Sarrazinist …“

    Und ich bin Anti-Aras! Klare Verhältnisse und Meinungen sind am besten! Dann funktioniert die Takiyya nicht mehr.

  56. @ #54 Icetrucker66 (17. Jul 2011 13:03)

    Ganz meine Meinung! Bei mir ist das Maß schon lange voll.

    „Hau ab!“, „Sarrazin muss weg!“, „Jeder, der Rassismus und Vorurteile schürt, ist in unserem Haus nicht willkommen“.

    Was bilden diese Invasoren sich eigentlich ein? Undankbarer, unhöflicher, undemokratischer und mieser geht es ja wohl nicht. Deutsche werden von türkischen (in diesem Falle alevitischen und damit kemalistischen Nationalisten) Zuwanderern aus dem eigenem Land gejagt. Auch die Opferrolle wurde wieder exzellent gespielt. Man sollte sie zurückschicken in ihre tolle Heimat und dort können sie über ihre Undankbarkeit nachdenken.

    Hier dürfen sie alles, bekommen alles und beschimpfen Thilo Sarrazin als Rassisten. Pfui! Die Political Correctness ist eine schwere Krankheit, die unheilbar zu sein scheint. Nichts darf man kritisieren, nicht die Integrationsunfähigkeit der Moslems, die enormen Kosten, die die arbeitslosen und lernunwilligen Moslems verursachen, nicht ihre Schandtaten und ihre absurden Verhaltensmuster und Forderungen. Ansonsten schürt man Ressentiments gegen Moslems, gilt als fremdenfeindlich oder schürt Rassismus. Mein Gott, ist das krank. Rassismus bedeutet, wenn man jemandem aufgrund seiner wie auch immer gearteten Andersartigkeit Dinge, wie z.B. den Besuch einer Schule oder irgendeine Teilnahme, verwehrt. Aber sie bekommen doch alles. Nicht rassistisch ist demnach, wenn ich alles, was den Moslems eigen ist, gutheisse, auch wenn es in meinen Augen absurd, verfassungswidrig und menschenrechtsverletzend ist, wenn ich mich also unterwürfigst vor ihnen in meinem Land in den Staub werfe. Und das tue ich schon, da ich mit Zahlung meiner hohen Steuern aufgrund meiner Arbeit diese Schmarotzer ernähre. Das ist rassistisch, das ist Ausbeutung fleissiger Menschen zugunsten fauler und lernunwilliger Migranten (und die gibt es genug, allein 90% aller hier lebenden Libanesen sind H4-Empfänger, die Zahl der türkischen H4-Empfänger ist auch nicht gerade gering).

    Nichts anderes hat Sarrazin angeklagt, denn aufgrund der Verantwortungslosigkeit und Kurzsichtigkeit unserer Politiker, die die nachhaltigen Folgen der Masseneinwanderung von integrationsunfähigen und -unwilligen Moslems, die sich hier nur in die soziale Hängematte legen wollen und hier von H4 besser leben als von ihrem Gehalt in ihrer Heimat, nicht bedacht haben, werden deutsche Steuerzahler immer mehr zur Kasse gebeten. Der fleissige Deutsche zahlt für den faulen und berechnenden Immigranten, der nicht einmal in seiner Heimat politisch oder religiös verfolgt wird, Asyl benötigt, sondern größtenteils hierhin einheiratet. Das ist Rassismus gegenüber den Deutschen, die obendrein noch „abhauen“ sollen.

    Es ist absolut legitim und angesichts der Aufgabe eines Nationalstaates, zunächst für das Wohlergehen und Überleben der autochthonen, der eigenen Bevölkerung zu sorgen, Einwanderung nach Kosten-Nutzen-Kategorien zu beurteilen. Das ist völlig legitim und notwendig und in jedem Staat üblich, auch die Türkei berücksichtigt den Kosten-Nutzen-Faktor, die sogar irakische Flüchtlinge wieder abschiebt, denn sie tragen nicht zum Bruttoinlandsprodukt bei. Ein Nationalstaat muss im Sinne des eigenen Überlebens selektieren, was richtig und erforderlich ist, denn nicht jeder Pappkopf kann eine Brücke konstruieren, sondern nur ein Statiker. Nicht jeder kann operieren, sondern nur Ärzte. Selektion ist überall geboten. Auch Deutschland hat in erster Linie seinen steuerzahlenden, arbeitenden Menschen z.B. Renten zu zahlen, Deutschland ist ein Nationalstaat und keine Wohlfahrtsorganisation. Ökonomen haben im Interesse des Weiterbestehens eines Staates Kosten-Nutzen-Berechnungen anzustellen. Es ist krank, die vorrangige Pflicht eines Staates, für seine eigenen Bürger zu sorgen, als Sozialdarwinismus zu bezeichnen, zumal jeder politisch Verfolgte hier noch Asyl genossen hat und auch soll. Wohlstandsflüchtlinge, die im Heimatland keinerlei Gefahren ausgesetzt sind, sollten im Heimatland bleiben. Schmarotzer, die die Bürger des Gastgeberlandes hassen und sich nicht integrieren wollen, können wir uns nicht leisten. Und Aleviten, die ihnen androhen, dass sie verschwinden („abhauen“) sollen und „in unserem Haus nicht willkommen sind“, wollen wir uns nicht leisten. Sie sind auch uns nicht willkommen.

  57. @#45 Stefan Cel Mare,
    Köstlich auch, wie Stegemann den Reporter mimen will, mit seiner Mini-Videokamera. Als Sarrazin kommt fängt er mit dem Filmen an, so ab der zwanzigsten Sekunde tut er so als wäre die Kamera defekt. Jedenfalls nach 20 Sekunden vergisst er das Filmen, will aber auch nicht als Demonstrant dastehen, macht sich klein, ist dann doch bei den „hau-ab“-Rufen dabei, aber nur halblaut…

    Nun gut. Aber Stegemann war nur Einer unter Mehreren, die ihre Finger da mit im Spiel hatten.

  58. Herr Sarrazin hat Mut und Engagement aufgebracht, um seinen Worten reale Beweise folgen zu lassen. Vielen Dank dafür!

    Ich hoffe, dass Berlin es irgendwann schafft, wieder völlig in deutscher Hand zu liegen. Diese momentanen Zustände sind untragbar.

  59. #63 Faktencheck (17. Jul 2011 13:51)

    Am Ende stellt sich raus, dass der Sprecher – der deutlich verlegen die offensichtlich die nicht von ihm verfasste Erklärung verliest – der einzige Alevit bei der ganzen Veranstaltung gewesen ist.

  60. @ThenormalBürger: das geht einzig und allein durch Wählen. Und zur alternativen rechten Wahl sind ja nicht mal die PI-ler bereit.

  61. #68 Stefan Cel Mare, hehehe, köstlich!

    Aber soweit bin ich mir sicher, dass es noch etliche Strippenzieher und Falschspieler zu enttarnen gibt.

  62. Wehe uns, wenn, wie viele hoffen, Kreuzberger Zustände die Werkstatt des künftigen Deutschland sind”

    Sind sie aber leider schon in der Bunten Republik! Es wird einen linksgrünen Vernichtungsfeldzug gegen alles Deutsche geben, und wenn wir so ehrlich sind uns das einzugestehen, dann wissen wir doch alle, dass der schon längst angelaufen ist, und in einigen west-„deutschen“ Städten bald von Erfolg gekrönt sein wird.

  63. Stefan Cel Mare, natürlich auch Wowereit.
    Sarrazin, wegen dem schon viele aus der SPD ausgetreten sind, kommt nach Kreuzberg.

    Dann tritt Muharrem Aras als Spitzenkandidat für Kreuzberg zur Landtagswahl an, will endlich Erster werden und von den Grünen den Spitzenplatz in Kreuzberg zurückgewinnen.

    Da darf es keine Zustimmung für Sarrazin in Kreuzberg geben, das muß verhindert werden.

  64. #58 uli12us
    Bei mir muss man oft zwischen den Zeilen lesen …
    Natürlich kann man das belegen.
    Es ist auch keine Schande genetisch verschieden zu sein. Hätten wir alle die gleichen Gene wäre das schlimmer wie Inzucht.
    Eine Schande ist aber Fehlentwicklungen vertuschen zu wollen. Und Verwandtenehen sind glatte Fehlentwicklungen.
    Wir hatten selbst einen Fall im Verwandtengreis wo Cousin und Cousine geheiratet haben und alle Kinder haben ein ausgeprägtes Sprachproblem.

  65. Richtig schön entlarvend mit anzusehen, wie die Moslems „beleidigt“ reagieren, wenn man ihnen den Spiegel vorhält. Sarrazin’s Besuch scheint die Bereicherer auf dem falschen Fuss erwischt zu haben. Mal schauen was passieren wird, wenn mal richtig deutscher Gegendruck kommt. Dann werden einige Moslems-Sicherungen durchbrennen. Die Zeit drängt.

  66. Sarrazin sollte endlich das herumtingeln lassen. es drängt sich doch wirklich der verdacht auf, er würde nur geld verdienen wollen. denn die interviews mit den fernsehsendern ändern doch nichts. ändern würde vielleicht ein parteiaustritt aus der spd, die ihn doch immer wieder nur verrät.

  67. #68 Gabriele

    Die bunte BRD-Republik ist der deutschfeindlichste Staat der Welt! In keinem anderen Land gibt es so viele Deutschenhasser wie in der Bunten Republik, und die dürfen das offen ausleben und sogar im Bundes-/Landtag sitzen. Und in keinem anderen Staat der Welt richtet sich die Politik so offensichtlich gegen das eigene Volk wie in der Bunten Republik.

    Unter den BRD-Politikern (Bundestags-, Landtagsabgeordneten) und BRD-Journalisten gibt es schlimmere Deutschenhasser als Lord Vansittart oder Ilja Ehrenburg es waren! Anders ist die Politik, und der heutige Zustand Deutschlands und der BRD-Medien nicht zu erklären.

  68. Das spielt uns doch in die Hände. Intern in der linken Szene findet man sich für so etwas toll, aber in der Außenwirkung machen die den guten Thilo Sarrazin zum Märtyrer für die deutsche Sache.

    Sarrazin selbst sollte aber mal realisieren, dass der Krebs, der im Begriff ist Deutschland abzuschaffen, in seiner eigenen Partei kräftig Metastasen gebildet hat. Auch in der SPD brüllt man lieber „Hau ab! Hau ab!“, als sich mit seinen Thesen ernsthaft auseinanderzusetzen.

  69. Als Kunstaktion getarnt:
    Was würde passieren, wenn jemand mit dem Megaphon auf dem Platz in einer belebten Einkaufszone stünde und riefe: „Tötet, Ja tötet,
    die Ungläubigen!“…und alle weiteren Gewaltsuren zitiere?
    Wäre da nicht das Dilemma erfahrbar. Freie Religionsausübung gegen Aufruf zum Mord?
    Wie ist die Gesetzteslage?

  70. #83 PeterT. (17. Jul 2011 14:48)

    Wie ist die Gesetzteslage?

    Kommt im Zweifel auf den MiHiGru an.

  71. …..aber Etwas wird doch verboten sein?
    A. Das Zitieren aus einem Buch.(Mordaufruf)
    B. Das Buch.
    Wenn aber A. verboten ist müsste auch B. folgen.
    Wenn aber B. nicht verboten ist, ist auch A. erlaubt.
    „Oh schlagt ihnen Hände und Füße wechselseitig ab ! „

  72. #85 PeterT. (17. Jul 2011 15:04)

    …..aber Etwas wird doch verboten sein?

    Verboten ist, wenn Islamkritiker aus diesem Buch zitieren. Dann ist das menschenfeindliche Hetze. Mal bei Sabbaditsch-Wulf und Wilders nachfragen.

    Nicht verboten ist, wenn Rechtgläubige – bevorzugt mit MiHiGru – aus diesem Buch zitieren. Das ist dann Religionsfreiheit.

  73. Und jetzt stellen wir uns mal die ganzen friedlichen Moslems, die Aleviten (Liebe für Alle Plakate), Vorzeige Integrierten whatever noch einmal vor. Wie Sarrazin zu Besuch kommt, um sich Ihrer Kritik zu stellen und mit Ihnen offen zu sprechen.

    – O H N E K A M E R A T E A M –
    – O H N E S I C H E R H E I T S L E U T E –

    Dann hätten wir den Hauch einer Ahnung was aus unserem schönen freiheitsliebenden dekomokratischen Deutschland geworden ist.

  74. … Wehe uns, wenn, wie viele hoffen, Kreuzberger Zustände die Werkstatt des künftigen Deutschland sind …

    Genauso wie die braunen nationalen Sozialisten unter A*olf, steuern auch ihre rechtmäßigen Nachfolger, die roten und grünen Sozialisten Deutschland in eine blutige Katastrophe. Diesmal in einen Bürgerkrieg.

    Eines werde ich in diesem Fall unter keinen Umständen hinnehmen. Das sich die dafür verantwortlichen Politiker mit fetten Pensionen unbehelligt zur Ruhe setzen.

    Sollte es soweit kommen, dann müssen die Politstrolche wie Wowereit, Schröder, Wulf, Merkel, Beck, Fischer, Roth usw. für ihre Fehlverhalten und ihre Politik gegen die Interessen der Mehrheit auch teuer bezahlen.

  75. Den Türken wäre Sarrazin vermutlich gar nicht bekannt, wenn die deutsche Mainstreammischpoke nicht in einhelliger Weise von ihm das Bild des bösen, rechtsradikalen, rassistischen Ausländerhassers konstruiert und den Fernseh- und Zeitungshörigen so eingebleut hätte. Bereits im Titel seines Buches heisst es nämlich nicht: Die Ausländer schaffen uns ab, sondern Deutschland schafft sich ab, und Adressat des Buches waren in erster Linie die Deutschen, denen anhand einer statistisch fundierten Bestandsaufnahme die Augen über die menschenverachtende und feige Politik der Volkszertreter geöffnet werden sollte.

  76. #88 Platow
    Eben. Sarrazin würde schon längst am Baukran hängen.
    Die Gefängnisse währen voll mit Biodeutschen, der Rest draußen hätte Armbinden mit einem „D“ drauf und wären vogelfrei.

  77. @20
    gestern bei PI ca. 40000 Besucher. Nehmen wir realistisch einen Schnitt von 10000 pro Tag an:

    wenn nur die Hälfte der hier ständigen Mitleser sich bei PRO Deutschland anmelden würden, würde sich etwas tun. Nur hier posten bringt gar nichts.
    ———————————————-

    Noch vor der Berlinwahl sollte Thilo aus der SPD austreten, damit nicht noch so viele Idioten (die haben wir genug) seinetwegen die SPD wählen. Weil er ja noch drin ist!

    Am Besten, wenn er dann noch eine andere „nicht-Alt-Partei“ unterstützen würde. Ich empfehle hier PRO Deutschland. Aber auch bei einer anderen wär ich ihm dankbar, denn es wäre im Ergebnis auf alle Fälle ein Schlag ins Gesicht für die Alt-Parteien.

  78. Viele argumentieren „Komm mir nicht mit Zahlen, ich kenne doch die Menschen“. Die so argumentieren sind Ideologen und müssen ihren Kindern eines Tages sagen „Wir haben von nichts gewusst!“. Schön dass sich in Kreuzberg gezeigt hat welche Kultur dort vertreten wird. So wissen wir nun umso genauer, was auf uns zukommt, wenn wir uns nicht wehren. Wenn wir diesem Kulturbruch nicht energisch entgegentreten, wir er Nachhaltigkeit erlangen.

  79. Das ist ein schreckliches Pack! Wo bleibt die Ausschaffungsinitiative für Mihigrus unter IQ 90?

  80. #20 Silke52

    “ … wenn nur die Hälfte der hier ständigen Mitleser sich bei der FREIHEIT anmelden würden, würde sich etwas tun. Nur hier posten bringt gar nichts …“.

    Da bist du leider nur einseitig informiert, Silke52.

    DIE FREIHEIT scheint in Sachen Islamkritik bereits wieder zurück zu rudern. Wie scheint es sonst möglich zu sein, dass sich Mitglieder auf den Foren der Partei gegenseitig „Islamophobie“ vorwerfen?

    Die Partei muss sich zuerst intern solide ausrichten, sonst wird sich eben gar nichts tun. Oder warum meinst du, dass Mitglieder der Partei den Rücken kehren?

    Die Pro-Parteien gehen mit dem Thema Islamisierung konsequenter und ehrlicher um.
    Man kann eben nicht mit einem halb vollen Glas Absichtserklärungen und einem halb vollen Glas Ängstlichkeiten gegen die Islamisierung antreten. So gewinnt man definitiv keine Wähler. Das lässt sich anhand historischer Beispiele zu Genüge belegen.

    Nicht immer ist in der Packung drin, was drauf steht (Vance Packard).

  81. Ich wiederhole: Die Türkei ist ein Verbündeter Deutschland’s. Was wir in den letzten Jahren hier aufgenommen haben, sind die kopftuchbewehrten AKP-Musliminnen und deren Besitzer. Die will auch die Türkei nicht.

    Das Problem sind die Deutschen selbst.

    Die Natur fegt ein nicht wehrhaftes Volk sowieso hinweg.

  82. @jochen10: Da gebe ich dir Recht. Ich erinnere mich da an eine deutsch-türkische Wissenschaftlerin, die sich diesem Thema gerne im Rahmen ihrer Promotion widmen wollte. Man versagte ihr die Forschungsgelder, kein Prof. wollte ihre Doktorarbeit betreuen. Jetzt schreibt sie hübsch massenkonform über die Parteiarbeit unter türkischen Migranten. Steckt da politischer Wille dahinter? Vermutlich ja.

    Dass mittlerweile nicht einmal mehr über die Gefahren von Inszest gesprochen werden darf, ist gefährlich.

  83. Mir sind diese Türken fast lieber als die intellektuellen Türken. Sie sagen offen, dass man als Deutscher zu verschwinden habe (im Gegensatz zu den Intellektuellen, die vom friedlichen multikulturellen Zusammenleben reden). Sie sind ehrlicher und verstellen sich nicht. Hier wird offen die Meinung kundgetan. Ein Wunder, ist es nicht noch zu Schlägereien gekommen.

  84. #5 enidblytonfan

    Natürlich werden die Deutschen bald aus ihrem eigenen Land gejagd. So wie Sarrazin in Kreuzberg geht es vielen Deutschen Schülern auf den Pausenhöfen. Die Deutschen sind aber selbst schuld.“

    Stimmt! Vor lauter Selbsthaß erkennen sie nicht was in Deutschland gerade passiert! Hab mich mal mit einem West-Deutschen über die Vertreibung der Ost-Deutschen unterhalten (so vor 10 Jahren ungefähr). Der war der Meinung die Vertreibung war nicht so schlimm, gab ja schließlich „dicke“ Entschädigung und da hätten alle Deutschen beschissen und noch ein Geschäft gemacht!! Dem habe ich damals an den Kopf geknallt, er solle mit offenen Augen durch die Städte gehen, und dass so wie die Ost-Deutschen bald er seine Heimat verlieren wird, der hat nur blöde gegschaut und nichts begriffen. Damals meinte ich mit „verlieren“ noch die kulturelle Heimat, heute denke ich aber eher dass du recht bekommst mit deiner Prognose.

  85. Tief bestürzt und mit grosser Sorge haben wir den Besuch eines nicht immer liebsamen aber wegen seiner Offenheit von unseren Mitbürgern mit Migrationshintergrund verschmähten einstigen Senators Sarrazin verfolgt.
    Wer seinen Lebensmittelpunkt und den seiner Familie aus welchem Kulturkreis er kommen mag wann auch immer nach Deutschland zu verlegen gedenkt,sollte sich zwangsläufig mit der Geschichte des Landes in dem er leben möchte vertraut machen.66 Jahre nach dem Holocoust hat niemand das Recht deutsche Staatsbürger wegen freier Meinungsäußerung als Rassisten zu bezeichnen.Diese unwissende Kleikariertheit bestätigt doch nur das gesagte wie auch das Zitat Deutschland schafft sich ab.
    Es ist traurig und erbärmlich das man sich wegen Unkenntnis anders denkender aktuell noch positionieren muss.

  86. Dieser Stegemann ist auch schon während der Ankunft des ehrenwerten Dr. Sarrazin zu erkennen. Bei 2:26 merkt er dann, dass er voll im Bild ist (sic) und duckt sich weg.
    Sehr heldenhaft, sehr heldenhaft.
    Zurückblaaben bidde ffffffchchchchchhh

  87. #229 Jaette (17. Jul 2011 11:18)
    #226 Sebastian
    Differenzieren können Andere, ich nicht mehr !
    ………………………………………………………………
    Was aber trotzdem nicht dazu verleiten sollte, denen die es noch “wollen”, vorzuwerfen, sie wären Teil der Ideologie Islam, nur weil sie differenzieren.

    Da stimme ich Dir zu .

  88. Das Problem liegt doch einfach darin, dass sich Intellekt noch nie gegen Primitivität und Dummheit durchsetzen konnte. Der eine argumentiert, der andere haut zu. Wer von beiden liegt wohl am Boden?
    In diesem Sinne war die Mission von Sarrazin von Anfang an ein aussichtsloses Unterfangen, sollte es ihm tatsächlich um den Dialog gegangen sein. Wie kann man erwarten über den Inhalt gewisser, in seinem Buch beschriebener Thesen diskutieren zu können, mit Menschen, welche kaum der deutschen Sprache mächtig sind und deren einziges Buch zu Hause der Koran ist. Nicht mal Frau Merkel, noch Herr Beck konnten in der Kürze der Zeit das Buch gelesen haben, als sie bereits Meinungen entwickelten, ein Skandal!
    Da Sarrazin nicht nur ein absolut sauber wissenschaftlich arbeitender Autor, sondern auch ein ausgebuffter Realist und Politiker ist, könnte es natürlich auch sein, dass er genau dieses Ergebnis erwartet hatte. Es ging ihm möglicherweise darum, uns die Augen noch mehr zu öffnen, was sich in Deutschland tut und er hat damit ein nicht unerhebliches persönliches Risiko auf sich genommen, was Anerkennung verdient.
    Er hat Glück gehabt, von unseren „Gästen“ und „Neubürgern“ nicht verprügelt zu werden.
    Delikat ist es ja schon, dass es in unserem Land nun schon Enklaven gibt, welche von Zuwanderern besetzt sind, die entscheiden wer da hinein darf und wer nicht. Wann kommen dort die Schlagbäume mit Personen- und Kopftuch-Kontrolle.
    Was hilft hier? Intellekt und Dialogsbereitschaft, wie wir sehen, nicht.
    Wir müssen halt auch ein Stück primitiver werden, im Sinne des alttestamentarischen „Auge um Auge, Zahn um Zahn“. Das fällt uns, die wir nach dem großen Krieg zu Pazifismus und Toleranz erzogen wurden, natürlich schwer. Die rechte Backe hinzuhalten, wenn wir auf die linke geschlagen wurden, bringt uns hier aber nicht weiter. Dieser Gegner hätte, im Gegensatz zu den tradtionellen Erwartungen zu einem derart signalisierten Friedensangebot, seine helle Freude und würde gleich mal in üblicher Manier mit den Stiefeln gegen den Kopf treten, wenn man ihm schon die Chance dieser „intellektuellen Verteidigung“ gibt.
    Was nun die deutsche linke Unterschicht anbetrifft, ist dies halt das Sammelbecken der Gescheiterten, welche irgendein Ventil für den Frust ihres Versagens brauchen. Wo dieses Ventil hinbläst ist eigentlich sekundär. Zur Zeit haben die islamischen Migrationsverweigerer und die deutschen Arbeitsverweigerer einen gemeinsamen Feind entdeckt. Dass die einen erklärte Atheisten und die anderen zum größten Teil religiöse Fanatiker sind, stört beide vorerst mal nicht. Das wird zwangsläufig irgendwann kommen.
    Im Moment ist auch für die linke deutsche Unterschicht demonstrierte Staatsmacht gefragt. Massive Verstärkung der Polizei in diesen Vierteln, Anonymität und garantierte Straffreiheit für die eingesetzten Polizisten, Einsatz von Anti-Terror-Einheiten der Armee, welche gemeinsam mit der Polizei patroullieren.
    Das sind keine intellektuellen Waffen, sondern wirksame. Leider!

  89. zu #89 unauthorized user (17. Jul 2011 15:37)

    genau gut geschrieben, wäre noch zu ergänzen das die Oberhoheit in den islamischen Ballungszentren in Deutschisstan ja längst nicht mehr bei der Exicutive liegt.

    Von daher ist Kreuzberg einer der Orte die bereits an die Islamisierung Germanistans verloren gegangen sind.

    Wenn Sarrazin tatsächlich erwartet hätte dort eine wie auch immer streitbare und oder kritische Diskusion führen zu können, hat er sich wohl in einen Gutmenschentraum „geflüchtet“, …schade da hätte ich Ihm mehr Tiefensachkenntnis gewünscht und vielleicht auch mal den Koran gelesen zu haben, dennoch das Buch von Ihm hat einiges bewirkt schon das ein Pole sich da einmischt und klar Posstion bezieht immerhin ein kleiner Streif an Horizont aber ohne die Polen wäre die M´s ja schon 1683 hier „durcherobert“.

  90. Sehr geehrter Herr Doktor Sarrazin,

    die deutschen Demokraten wissen es, die nichtmuslimischen Migranten wissen es, die muslimischen Migranten wissen es und sogar die Sozialisten wissen es: Sie haben Recht!

    Deshalb ernten Sie Hass. Deshalb ernten Sie diese ausschließlich von Emotionen oder Manipulationen geführten Gegenargumentationen, welche lediglich darauf aus sind, Sie als einen Lügner abzustempeln. Als einen Hetzer. Geert Wilders, der Sie ebenfalls gelobt hat, kennt diese sozialistische Masche nur zu gut.

    Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher. – Galileo Galilei

  91. Die grössten Nazis und Rassisten, die es zur Zeit auf dem Planeten gibt, die muslimischen türkischen Fachisten beschimpfen Sarazin als Nazi und Rassisten. Das ist wirklich sehr witzig.
    Es wird höchste Zeit, dass die Gäste in ihre Heimat Türkei verabschiedet werden.

  92. Bei 1:55 sieht man auch deutlich Stegemanns mitskandieren:“Sarrazin muss weg“.

    Später bei 2:28 ist noch kurz eine Fahne zu sehen mit der Aufschrift: Selber Terror.
    Was das nur heissen soll….
    wir machen selber terror
    Bin gespannt wie die MSM das wider mal zurechtschneiden werden:->

  93. @58 Icetrucker66 (17. Jul 2011 13:03)
    Grundsätzlich nix bei DENENkaufen.
    Mach ich schon lange so. Und die Umgebung briefen. Jeder, der bei DENEN kauft, ist ein Veräter.

  94. Ich habe gar keine Lust mehr, so einen Artikel zu Ende zu lesen. Die Zeit dafür ist abgelaufen. Jetzt muss es nur noch heissen: Moslems raus aus Deutschland!

  95. #82 BePe (17. Jul 2011 14:44)
    #68 Gabriele
    Die bunte BRD-Republik ist der deutschfeindlichste Staat der Welt! In keinem anderen Land gibt es so viele Deutschenhasser wie in der Bunten Republik, und die dürfen das offen ausleben und sogar im Bundes-/Landtag sitzen. Und in keinem anderen Staat der Welt richtet sich die Politik so offensichtlich gegen das eigene Volk wie in der Bunten Republik.

    Anders kann ich mir diese Politik auch nicht erklären. Väter und Söhne der Frankfurter Schule haben ganze Arbeit geleistet. Dennoch ist dieser Deutschenhass, der ja von den Linken ausgeht und diese diesen Hass geschürt haben, das gesamte Volk dahingehend indoktriniert und manipuliert haben, für mich nicht einsichtig, auch wenn einiges ursächlich sein könnte.

    Erstens sind braune und rote Sozialisten Brüder im Geiste, beide sind Antisemiten. Keiner kann so blöd sein anzunehmen, dass zwischen National-Sozialisten und Inter-Nationalsozialisten (= Kommunisten) ein Unterschied bestünde. Schließlich entstand der Nationalsozialismus (erstmalig in Böhmen), der Sozialismus auf nationaler Ebene, weil es irrational erschien, ihn auf internationaler Ebene etablieren zu können. Einziger Unterschied: Aus dem Klassenkampf – auch wenn die Braunen antikapitalistisch und antiklerikal gesinnt waren – wurde der Rassenkampf, die Gulags wurden KZs genannt. Allerdings dienten diese nicht erst als Zwangserziehungsarbeitslager, sondern gleich der Vernichtung. Hass auf „Nazi-Deutschland“ kann man keinem Linken abnehmen, vielmehr sollten sie ihren Bruder Adolf doch verehren, diesen Juden- und Christenhasser, der dem Islam Bewunderung entgegenbrachte.

    Zweitens sehen die Roten auch in den Moslems ihre Freunde. Aber auch das nimmt ihnen keiner ab, vielmehr wollen die Roten die Moslems nur benutzen als Vehikel zur Etablierung des Kommunismus (das kommt zudem den Globalisten entgegen). Die Ideologien sind gleich, Gewalt wird befürwortet und keiner hat soviel Menschenleben auf dem Gewissen wie die Moslems im Zuge ihrer weltweiten Islamisierung. Beide vereint ein imperialistisches Sendungsbewusstsein. Hier das „kommunistische Paradies mit der klassenlosen Gesellschaft und der Aufhebung aller Grenzen“, dort die weltweite Ummah.

    Drittens denke ich, dass niedere Instinkte regieren, nämlich der Neid. Kein Staat der Erde hat es geschafft, nach 2 verlorenen Weltkriegen, also aus Schutt zur Weltwirtschaftsmacht aufzusteigen, kein Volk ist so fleissig, ehrgeizig und intelligent wie das deutsche (sollte das rassistisch klingen, entschuldige ich mich nicht, denn für nachvollziehbare Fakten bedarf es keiner Entschuldigung und als Patriot darf ich schließlich mein Land loben). Das ich diesen Satz schreibe, ist schon ein Unding und Indiz für den Erfolg unserer politisch-korrekten Gesinnungsdiktatoren! Deutschland besitzt unzählige Nobelpreisträger und Wissenschaftler (vor allem Naturwissenschaftler, Mediziner, Deutschland ist auch das Land, in dem sich die Tiermedizin etablierte, Deutschland ist das Land der Dichter und Denker), Erfinder und alle Welt studiert an deutschen Universitäten, wobei ich die Amerikaner und andere Europäer keinesfalls unerwähnt lassen möchte.

    Ja, Neid führt bei den Linken zur Totalmobilmachung des Neides, an Instinkten, aber nicht an den Verstand wird appelliert. Erkenntnis ist auch nicht die Sache der Linken, sie wollen nur Recht haben und bedienen sich immer billigster Rabulistik und glauben, man merkt das nicht. Was hat Kritik an unseren haltlosen sozialen Zuständen im Land mit Rassismus oder Sozialdarwinismus zu tun? Warum werden Argumente ignoriert? Und wenn diese Rabulisten in der Zwangsjacke sitzen, werden sie aggressiv und beleidigend. Ihre „Argumente“ sind oft zynisch und menschenverachtend, das zeigt ihren Charakter, der längst offensichtlich wurde anhand dessen, wie sie die Menschen in der Vergangenheit behandelt haben, und das verkaufen sie als soziale Gerechtigkeit, als Kampf um Menschenwürde, aber wer nicht mitkämpft, wird einen Kopf kürzer gemacht, z.Zt. wird er mundtot gemacht und ins soziale Abseits bugsiert, aber die Zukunft verheisst nichts Gutes, wir gehen wieder rückwärts.

    Jeder benutzt jeden, aber keiner liebt den anderen. Auch die Moslems betrachten mit Verachtung ihre dummen Handlanger. Eine durch und durch verlogene Gesellschaft.

    Welchen Grund gibt es, dass Deutschland so gehasst wird? Ich verstehe es nicht, zumal man nicht den Ast absägt, auf dem man sitzt und dieses auch widernatürlich ist. In der Tierwelt werden auch Raubtiere nicht gut Freund sein mit ihren Beutetieren. Also wie kann man (die atheistischen Linken) gut Freund sein mit denen, die man verachtet, die religiös sind, die völlig anders sind? Die Linken haben sich in etwas hineinmanövriert, aus dem es kein Entkommen gibt, das macht sie krank und diese Krankheit wird immer offensichtlicher. Sie haben für Dinge gekämpft, die dem Islam entgegenstehen, z.B. Gleichberechtigung der Geschlechter, sexuelle Promiskuität, Areligiosität. Ihnen entgleitet alles, aber sie wollen es nicht wahrhaben, ihr Weltbild würde zusammenbrechen, sie würden ihre Identität verlieren. Sie verbreiten eine Krankheit, die alle infiziert hat, die vernichtend ist.

    Warum?
    Ich werde es nie begreifen.

  96. #46 Stefan Cel Mare (17. Jul 2011 12:31)

    Stegemann= Southcross? Angeblich ist dieser Pfosten Jurastudent. Altermäßig wohl eher an der Berentung, als an Studi. Hat dieses Brot gelogen oder sieht er einfach so bescheiden aus? Ich bin beim TSP schon lange gesperrt (was für ein Ritterschlag :-)), dieses Dummbrot southcross hat mich schon damals genervt.

  97. #107 lorgoe (17. Jul 2011 16:47)
    Die grössten Nazis und Rassisten, die es zur Zeit auf dem Planeten gibt, die muslimischen türkischen Fachisten beschimpfen Sarazin als Nazi und Rassisten. Das ist wirklich sehr witzig.

    Ja, richtig. Islamische Ultranationalisten beschimpfen im Gastland Sarrazin als Rassisten.
    Das ist aber nicht witzig, das ist krank, so krank, dass der Tod unausweichlich ist.

  98. Ein weiteres Video, das zeigt mehr vom Protest vor dem Aleviten-Kulturzentrum, ein paar Sekunden mehr vom Anfang plus weitere Interviews am Ende, diese leider nur auf Türkisch:
    http://www.youtube.com/watch?v=yXqAziCQ9WM

    Dass die Person mit dem hellblauen, schwarzgestreiftem Polohemd Muharrem Aras ist, da bin ich mir jetzt sicher. Bei dem hier angegebenen Video ist er bei der fünften Minute gut in der Nahaufnahme zu sehen. Da sieht man auch seine Narbe / Falte in der Kinnmitte. Und markant sind auch seine schmalen, langen Ohren.
    Und dann Muharrem Aras zusammen mit Wowi,
    beim Klick auf das Bild zum Vergrößern ist die Kinnnarbe gut zu erkennen:
    http://muharrem-aras.de/

    Und bei der Suche mit
    „Muharrem Aras“ Alevit
    gibts keinen einzigen verwertbaren Treffer. (bzw nur 6, die führen aber in die Irre).
    So. Wenn nun Muharrem Aras kein Mitglied dieser Alevitengemeinde ist, dann soll er doch bitte die Aleviten für sich sprechen lassen und sich da raushalten.

  99. #113 Gabriele

    Ja, richtig. Islamische Ultranationalisten beschimpfen im Gastland Sarrazin als Rassisten.
    Das ist aber nicht witzig, das ist krank, so krank, dass der Tod unausweichlich ist.

    Pervers ist das ! Hochgradig pervers!

  100. #102 Sebastian

    Da stimme ich Dir zu .

    Danke, zumal es extra aus dem alten Thread hier eingestellt worden ist.
    Nun zum Fazit dieser Triologie hier auf PI:
    Fakt ist, dass Dr. Sarrazin, den ich übrigens nicht nur wegen seines letzten Buches schätze, mit seinem Auftritt eines bewirkt hat: Obwohl sein Erscheinen in K-Berg von Stegemann und seinen Horden instrumentalisiert wurde und hernach gebührend bejubelt wurde, hat es dafür gesorgt, dass der geplante Filmbeitrag, der zur Unzeit gesendet, kaum Menschen erreicht hätte, die nicht ohnehin Interesse an diesem Thema haben und nun, ausgelöst durch die bekannten Vorfälle, in seinen Artikel in der „Welt am Sonntag“ breit publiziert worden ist und selbst diesem Publikum zeigen sollte, was hier im Land falsch läuft. Dr. Thilo Sarrazin hat seinem Land wiederholt den Dienst erwiesen, auch sog. „normalen“ Bürgern ein Thema nahe zubringen, was sie normalerweise für zu „rechtslastig“ halten. Er ist weiterhin einer der wichtigsten Kritiker der bekannten Probleme, DER Integrationsfaktor, um auch „Bürgerliche“ und „Zweifler“ aus allen Lagern abzuholen, die sich zwar die selben Fragen wie die meisten Foristen hier stellen, aber sich niemals öffentlich dazu äußern würden. Das macht ihn so wertvoll.

  101. #112 Herr Schmitt (17. Jul 2011 17:10)

    Er macht da durchaus widersprüchliche Angaben, was ihm auch schon von anderen Kommentatoren beim TSP unter die Nase gerieben wurde.

  102. „Das Dschihad-System“. Ich weiss, es gibt schönere Dinge, aber man kann sich sehr viel Literatur, ja, sogar das Lesen des Korans, sparen, wenn man dieses Buch gelesen hat.

    Es reisst die Maske des Islam herunter und zeigt, dass es eigentlich längst zu spät sein könnte.
    Pflichtlektüre.

  103. Diese Nachricht geht an Thilo Sarrazin: Treten Sie endlich aus der SPD aus. Und evtl. der FREIHEIT bei. Und lesen Sie das von mir soeben empfohlene Buch. Sie werden anschliessend deutlich klarer sehen und die Aha-Effekte werden sehr häufig sein.

  104. @#112 Herr Schmitt, tja das meinen manche User beim Tagesspiegel, dass er Jurastudent ist. Er gibt sich als Rechtsexperte aus(und sagt dann gerne zu anderen, dass sie null Ahnung von Rechtsstaatlichkeit haben).
    Von sich selber hat er aber noch nie gesagt, dass er Jura studiert oder Jurist ist, wenigstens habe ich davon noch nichts gelesen, und auch keine Zustimmung von ihm gelesen, wenn er als Jurastudent oder Jurist angesprochen wurde.

    Juristisch ist er halbgebildet. Beim Ausländerrecht weiß er mehr als der Durchschnitt. Bei anderen juristischen Gebieten hat er wiederum weniger bis kaum Ahnung. Andererseits macht er auch erhebliche Patzer bei juristischen Themen.
    Volljurist ist der nie. Ich kann den Unterschied einschätzen, weil ich eine kenne, die Volljuristin ist. Vielleicht hat er mal ein Semester Jura studiert, aber nicht viel mehr.
    An dieser Person ist so vieles falsch. Als Hüter des Rechtsstaates auftreten, andere ermahnen, dass sie außerhalb des Rechtsstaates sich bewegen, aber im wirklichen Leben mit Linksextremen Schlägertrupps gemeinsame Sache machen, mit Schlägertrupps Gastwirte drohen, wenn
    Die Freiheit oder Pro Berlin dort sich treffen will.

  105. @#118 Pazifaust:
    Das Buch habe ich nicht einmal aufgeschlagen, jedoch kenne ich den Islam gut genug und weiß daher genau, womit wir es hier zu tun haben. Was sagt Frau Doktor Wafa Sultan eigentlich zum Islam? Also aus psychologischer Sicht:
    http://www.youtube.com/watch?v=U_k2opaKvFY (Direkt am Anfang, übel! So krass drückt sich nicht einmal Geert Wilders aus)

  106. Was soll man zu Kreuzberg noch sagen, wo Touristen verjagt werden sollen aber eingewanderte soziale Verwahrlosung erwünscht ist? Oder zum seit knapp einem Jahrzehnt von SPD/SED (und bald wohl von Grün/Rot) regierten Berlin insgesamt

    Denn was ist das für eine krank gewordenen (oder besser: gemachten) Hauptstadt, in der praktisch jeden nicht nur Autos, sondern auch Wohnhäuser in Brand gesetzt werden?

    Nur ein aktuelles Beispiel von heute:

    25 Verletzte: Brandstifter zündeln in Prenzlauer Berg und Wedding

    Aber die Mehrheit der Berliner will das alles offenichtlich so, denn sie wählen den Wahnsinn freiwillig!

  107. #121 Faktencheck (17. Jul 2011 17:36)

    Doch, ich habe es von dem höchstpersönlich gelesen, dass er Jura studiert resp. studieren soll. Dass der Typ linksextrem und radikal ist, daran hat er auch nie einen Zweifel gelassen. Naja und sehr arrogant…Dummheit und Stolz…
    Der hat wirklich jede Diskussion gesprengt und man könnte meinen, dass der bei der Stasi zur Schule gegangen ist. Außerdem glaube ich, dass der TSP von diesen Leuten unterwandert ist. Seht euch vor denen vor!! Die lassen für „ihre Sache“ andere über die Klinge springen! Denen traue ich ALLES zu!

  108. @#124 Herr Schmitt, soso, das hat er von sich selbst so gesagt.
    Auch im Tagesspiegel hat er mal geschrieben, dass er bei einem Berufsfortbildungsinstitut arbeitet und sein Chef Türke ist…

    Arrogant und sehr selbstdarstellerisch und aufmerksamkeitssüchtig. Einmal schrieb er, dass die vielen roten Balken ein Zeichen sei, dass seine Beiträge oft gelesen werden, und das sei ihm das Wichtigste.
    Was solls. Solche Typen gibts überall in jedem Forum. Mir tun nur die Leute leid, die auf seine Fassade reinfallen.

  109. #122 marooned84 (17. Jul 2011 17:42)

    Auch ich habe gedacht, ich wüsste genug vom Islam. Aber dieses Buch hat tatsäächlich weitaus mehr Inhalt zu geben, als ich anfänglich erwartet hatte. Du wirst mir mit Sicherheit zustimmen, wenn du es gelesen hast. 😉
    Es bringt sehr viel auf den Punkt. Mehr, als ich erwartet hatte.

  110. @#126 Pazifaust:
    Du reitest ja richtig drauf rum!
    Okay, überzeugt ;-). Ich schaue gleich mal ob ich es günstig auf eBay finden kann. Möglicherweise bestelle ich es mir dann auch.

    Dein Nickname beinhaltet offensichtlich das Wort Pazifismus. Nicht Panzerfaust, sondern Pazifaust?

  111. Da zeigt sich doch mal ganz ungeschönt wie tolerant die anhänger der Friedensreligion sind.

    fragt sich doch der zuschauer, wer hier die Rassisten sind.

    die dame spricht aus politischer überzeugung kein deutsch, und der nette mann mit der Sonnenbrille, welcher Sarrazin das betreten kreuzberger bürgersteige untersagen will… die dame die meint das menschen wie TS. bicht in Restaurants bedient werden sollen…

    Das alles geschah schon mal, in den 30ern, mit den Juden.

    Toleranz auf Mu.slimisch!

  112. #127 marooned84 (17. Jul 2011 18:12)

    Wafa Sultan ist mir seit längerem Bekannt und ich habe sie natürlich schon seinerzeit auf meinem eigenen Blog verlinkt. (Wenn ich sie pers. treffe, wird sie von mir überfallartig geküsst werden)
    Nicknames sollte man nicht überbewerten. Allerdings habe ich diesen Namen bewusst gewählt, weil ich pazifistisch eingestellt bin und die Gewalt nur als allerletztes Mittel, eigentlich nur zur Notwehr, zur Anwendung kommen lasse. Wenn ich allerdings zurückschlage, werde ich dies so tun, damit ein erneuter Angriff im Idealfalle unmöglich wird oder wenigstens als eine Art Suizid erkennbar wird (für den Angreifer). Konsequenz nenne ich das. Mit Panzerfaust hat dies nichts zu tun.
    Mangels Angriffe, obwohl ich in Berlin lebe, kann ich aber diesbezüglich nur wenig Erfahrung vorweisen. Meine Entschlossenheit ist aber gegeben. Das ist mir wohl anzusehen, weshalb es eben kaum zu Übergriffen kommt.
    In islamischen Ländern hatte man regelmässig Angst vor meinem „bösen Blick“, der allein schon deeskalierend zu wirken scheint.

  113. Die Berliner haben es im September selbst in der Hand, ob sich die Zustände weiter verschlimmern oder solches Pack wie die Randalierer demnächst dort landen, wo sie hingehören: Kreuz an der richtigen Stelle machen!

  114. #129 Pazifaust, der „böse Blick“, ja der ist von den Türken gefürchtet, und da gibts so schöne Arm- und Halsketten mit blauen Augen drauf, die vor dem bösen Blick schützen sollen.
    Habe erst vor ein paar Wochen so eine Kette gesehen, zum ersten Mal.
    Dann im Internet gegoogelt, was es mit diesem bösen Blick auf sich hat, warum die blauen Augen auf der Kette.
    Der Grund: Die Türken haben seit Alters her und schon lange vor der Islamisierung eine Phobie vor Menschen mit blauen Augen. Und denen mit blauen Augen wird der böse Blick unterstellt.

  115. Ich habe dunkelbraune Augen, und dennoch haben sie Angst davor gehabt. Dies habe ich überhaupt nur über Dritte erfahren. Dies mir selbst zu sagen, hätten sie wohl nicht gewagt.
    Zum Video mit Wafa Sultan: Sie beklagt u.A., dass Al-Qaradhawi ein Forum bekommt, um sein Gift zu verbreiten. Schwer vorstellbar, aber selsbt dieser Typ hat auch mal etwas zu sagen, was zu einem großen Teil meine Zustimmung erfährt:
    http://www.youtube.com/watch?v=KRxMwEEdu8E
    :o)

  116. #120 Pazifaust
    „Diese Nachricht geht an Thilo Sarrazin: Treten Sie endlich aus der SPD aus. Und evtl. der FREIHEIT bei.“
    In „die Partei zum Buch“ würde TS definitiv nicht hineinpassen. Bitte mal ganz genau hinschauen …

  117. #130 realist2010, ich für meinen Teil als Nichtberliner bin mir da überhaupt nicht sicher, ob sich bei der Landtagswahl erheblich was ändert.
    Annähernd 50 Prozent der Berliner beziehen Sozialleistungen. Und die wählen bevorzugt SPD,“Die Linke“. Teils auch die Grünen.

    Die Konstellation in Berlin ist schon irrwitzig. Ein „Die-Linke“-Politiker, Harald Wolf, ist Wirtschaftssenator. Der kein wirkliches Interesse hat, was für die Wirtschaft zu tun, Arbeitsplätze zu schaffen. Denn die Leute müssen arm gehalten bleiben, damit sie wieder „Die Linke“ wählen.

  118. #133 sanktgeorg (17. Jul 2011 18:35)

    Hmm, aber deutlich besser als zur SPD. Und anstatt nur eine fruchtlose Diskussion anzuregen, würde er damit tatsächlich etwas bewegen. Aber ich glaube, ehrlich gesagt, selbst nicht daran. :-/

  119. @#129 Pazifaust:
    Danke für die Antwort. Die Buchbeschreibung ist interessant, wird also gekauft. Zu Deiner Augenfarbe:

    Im Koran steht hütet „Euch vor Blonden und Blauäugigen“. Na denn.

  120. Kreuzkümmelberg ist wie Kosovo, nur ohne Krieg.

    Interessant ist, dass selbsterklärte Türken in Deutschland Deutschen das Viertel verbieten dürfen und dass Türken in ihren Restaurants sehr wohl entscheiden dürfen, wen sie bedienen und wen nicht.

    Andersherum ist es nämlich „übelster Rechtsradikalismus“, wenn man als Deutscher einem Ausländer, dem es hier nicht gefällt, die Heimreise vorschlägt.
    Und es ist gleichfalls „übelster Rassismus“, wenn man zu einem Taliban-Trachtler oder zu einem sprechenden Müllsack sagt, „raus aus meinem Laden, sowas wie dich bediene ich nicht“ weil einem die mit der Kleidung transportierten Ansichten nicht passen.

    ——————-

    #116 Jaette (17. Jul 2011 17:27)

    Hut ab, wenn Sie mal nicht auf Kleinigkeiten herumreiten, sind Sie richtig gut.
    😉

    Es würde mich nicht wundern, wenn Sarrazin nur in der SPD bleibt, um einige Wähler davon abzuhalten, der SPD Stimmen zu geben…

    Dazu mehr nach der Wahl in Berlin.

  121. #135 Pazifaust (17. Jul 2011 18:42)

    Wenn du beispielsweise beurteilen willst, ob zwei Ehepartner zu einander passen, musst du dir beide genau ansehen. Ich gehe mal davon aus, dass du dir Sarrazin genau angeschaut hast …

    Nur soviel:
    Freiheit gehört zu den wichtigsten und komplexesten politischen (und philosophischen) Begriffen der Neuzeit. Kaum eine politische Strömung kann darauf verzichten, sich allgemein zur Freiheit zu bekennen. Welche unterschiedlichen Zielsetzungen und unterschiedlich definierten Freiheitsbegriffe verstecken sich allerdings hinter dem Begriff?

    Finde es heraus!

  122. #125 Faktencheck (17. Jul 2011 18:05)

    Gerade heute hat er ein schönes Beispiel dafür geliefert:

    Und ich bin dennoch links und bin mit absoluter Sicherheit besser, klüger und überhaupt „Guter“ als diese hohlköpfigen geistig-rechten Flachzangen, Schläger und Mörder.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/kind-bei-demo-von-pflasterstein-schwer-im-gesicht-verletzt/4400332.html?pageNumber=5#kommentare

    Und sein „Musiktipp zum Wochenende“:

    http://tinyurl.com/6hwohw9

  123. #138 sanktgeorg (17. Jul 2011 19:24)

    Nö, ist mir zu banal. Mir geht es um Inhalte. Wenn DIE FREIHEIT anders heissen würde, vielleicht GNLMPFT, wäre es mir auch egal. Das jegliche Freiheit zu Anarchie führen würde, ist mir klar. Ich habe keine Lust über Parteinamen zu streiten. Die Meinungen und Ziele der Mitglieder sind maßgeblich.
    Ich bin übrigens selbst Mitglied dieser Partei.

  124. #137 nicht die mama

    …, wenn Sie mal nicht auf Kleinigkeiten herumreiten,…

    Nun, leider bin ich sozusagen gezwungen, mich immer mit dem Ganzen zu befassen, was auch immer für manche noch so unwichtige Kleinigkeiten einschließt. Aber ich werde Sorgfalt aufbringen, mich hier – u.a.- nur noch den wirklich wichtigen Kleinigkeiten zu widmen, die in Summe mehr Schaden anrichten können, als es manchmal scheint. 😉

  125. #116 Jaette (17. Jul 2011 17:27)

    Na endlich mal ein Kommentar von Dir, an dem ich nichts zu meckern habe ! 😉

    Grüsse aus Berlin, Sebastian

  126. #138 sanktgeorg (17. Jul 2011 19:24)

    Freiheit gehört zu den wichtigsten und komplexesten politischen (und philosophischen) Begriffen der Neuzeit. Kaum eine politische Strömung kann darauf verzichten, sich allgemein zur Freiheit zu bekennen.

    Karl Marx hat es noch prägnanter ausgedrückt:

    Kein Mensch bekämpft die Freiheit; er bekämpft höchstens die Freiheit der anderen.

  127. Hallo,
    wer bis jetzt nicht begriffen hat was dem DEUTSCHEN in der ?Zukunft? bevorsteht hat nichts begriffen und wird auch erst begreifen wenn ihm ein türkisches Messer den Hals durchschneidet.
    Das ist nach meiner Erkenntnis der letzten 10 Jahren die Feststellung die ich gemacht habe.
    Das stehte Zurückweichen aus unseren Position en wird auf eine Katastrophe hinführen, das ist für mich so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Den einzigen Trost dem ich habe ist das die Steigbügelhalter aus den linken Bereich das selbe Schicksal teilen werden wie alle Deutschen in diesem Land. Die Mohamedaner kennen da nur ihre Glaubensbrüder und sonst keinen das sagt steht so im Koran und damit basta.

  128. Folgendes ist bezeichnend zu Sarrazins Erlebnissen in Kreuzberg:

    Wowereit zu Migrantengewalt: Wir müssen Toleranz vorleben!

    Die Berliner CDU setzt sich in ihrem Wahlprogramm für Null Toleranz bei Hassgewalt gegen Schwule ein und fordert, auch das „Augenmerk auf Herkunft und kulturellen Hintergrund der Täter“ zu werfen. Unterstützen Sie das?

    Ich bin kein Freund martialischer Drohungen. Hass und Gewalt muss man zuerst in den Köpfen bekämpfen, muss Überzeugungsarbeit leisten, muss Toleranz vorleben. Das ist ganz klar ein schwieriger Weg. Aber es ist der richtige, im Gegensatz zu Versuchen, welche Gewalt auch immer Migrantinnen und Migranten in die Schuhe zu schieben.

    Dafür werden dich deine Wähler ganz doll lieb haben. Nur mit eiserner Toleranz geht das.
    Klare Kante geht gar nicht. Das wäre Autobahn. Geht gar nicht.

    http://noz-news.com/parteien/spd/2730-wowereit-zu-migrantengewalt-wir-muessen-toleranz-vorleben.html

    (übernommen von „quer.de“ – damit ist wohl das Magazin quer vom Bayrischen Rundfunk gemeint).

  129. #140 Pazifaust
    „Die Meinungen und Ziele der Mitglieder sind maßgeblich.“

    Und genau davon hatte ich gesprochen. Wenn die Partei also GNLMPFT heißen würde und sich herausstellen würde, dass sie das Gegenteil von GNLMPFT praktiziert, wäre dir das dann auch zu banal? Wenn sie vorgeben würde, sie ist gegen Salami, aber sie isst auch gerne mal Salami, würdest du dich dann aufgehoben fühlen?

  130. ich finde es toll, dass Herr Sarrazin den Mut hatte, im muslimisch dominierten Kreuzberg den Dialog mit den Muslimen zu suchen!

    Bitte weiter so!

    Der offene Entschuldigungsbrief führender Aleviten zeigt, dass längst nicht alle Muslime einer fundierten Islamkritik abwehrend bis beleidigt (wie üblich) gegenüber stehen, sondern sich so einen Dialog gewünscht hätten.

    Diesem Teil der Muslime gebührt unser Dank!

    Und Herr Sarrazin hat – dank der offenen Debatte zur richtigen Zeit – mehr für unser Land getan, als mancher es wahr haben will.

    Nur durch einen fairen, faktenbetonten Dialog können sich die Dinge ändern.

    Je länger ich die Sache beobachte, desto symphatischer wird mir Thilo Sarrzin! Der Mann erweist sich als klar und gleichzeitig fair!

    Weiter so, Thilo!

  131. #145 sanktgeorg (17. Jul 2011 20:47)

    Sorry, aber das ist für mich nur vernebelndes bla, bla eine Möchtegern-Besserwissers (Bis Sie mich anderweitig überzeugt haben). Werden Sie doch ruhig etwas konkreter! Wie ich bereits sagte, ist Freiheit für alles und für jeden Anarchie, also nicht wünschenswert. Wenn ein Terrorist sich die Freiheit nehmen will, sich unter Ungläubigen in die Luft zu sprengen, werde ich alles daran setzen ihn in dieser Freiheit zu beschneiden, diese zu verhindern, gerne mit Unfreiheit. Es ließe sich 1000fach fortsetzen. Letztendlich ist Freiheit immer Auslegungssache. Mein Begriff von Freiheit wird zu einem Löwenanteil von dieser Partei vertreten und daran bin ich nicht ganz unbeteiligt, denn im Gegensatz zu den etablierten Parteien werden Meinungen der Mitglieder hier noch gehört und – bei entsprechender Mehrheit – auch beachtet und berücksichtigt. Diese Mehrheiten sind (noch?) vom einzelnen Individuum abhängig. Bei Abstimmungen wird entschieden, wie es jeder einzelne für sich sieht. Es interessiert dort keine Sau, WER der Antragsteller ist oder WEM man mit der Abstimmung gefallen könnte oder welche Konsequenzen diese oder jene Meinung für die eigene Karriere hat. Es interessieren nur Fakten, Ideen und mögliche Wege und Ziele. Neue Besen kehren gut. Wie kommen sie darauf, dass DIE FREIHEIT entgegen ihres Namens handelt? So etwas werfen uns höchstens extremistische Antifa-Denunzianten vor, die meinen, wir würden als Mitglieder von der Führung missbraucht. (Weil sie im Programm nichts angreifbares finden, also wird erfunden).

    Butter bei die Fische, bitte!

  132. #146 Obama im Laden (17. Jul 2011 20:48)

    Ach, das haben Sie aber schön geschrieben!
    Allerdings bin ich anderer Ansicht, denn Integration ist eine Bringschuld und Höflichkeit im Gastland eine Selbtverständlichkeit. Da die Zuwanderer an allem, was der deutsche Staat bietet, partizipieren, gebührt den Deutschen Dank.
    Ein Dialog ist nicht vonnöten, sondern Maßnahmen, die unseren Invasoren die Grenzen aufzeigen. Verlogenes Gerede bringt niemanden weiter, es ist reine Zeitverschwendung.

    Thilo Sarrazin suchte auch gar nicht den Dialog, denn er weiss, dass dieser zu nichts führt und nicht notwendig sein sollte. Er sah vielmehr seine Thesen bestätigt. Ein Pluspunkt für sein Buch!

    In einem Punkt stimme ich Ihnen aber zu: Mir ist Dr. Thilo Sarrazin auch sehr sympathisch, denn er hat ein Tabu gebrochen, er hat Menschen zum Nachdenken gebracht.

    Ist es nicht eher traurig, dass man als Deutscher wie Sarrazin Mut besitzen muss, um durch seine eigene Hauptstadt zu gehen?

  133. #58 Icetrucker66

    Genau richtig. Boykottiert dieses Pack. Die sind ja nur hier um Geld zu machen. Wenn wir sie boykottieren kommt kein Geld mehr rein. Und dann vergeht ihnen die Lust auf Deutschland. Ich mache es schon seit einigen Monaten. Geht ganz einfach, es gibt immer einen anderen Bäcker, Inbiss, Gemüseladen. Wir müssen nicht bei denen kaufen.
    Übrigens: Döner schmeckt sowieso nicht 😀

  134. Verdammte Scheisse! Was ist das hier für eine Diskussion? Vielleicht fahrt Ihr mal nach Saudi-Arabien, dann wisst Ihr zumindest, was Unfreiheit ist. Vielleicht besichtigt Ihr auch mal ein KZ, stellt Euch vor, dass dort Menschen vergast wurden – wegen ihres Kampfes für die Freiheit, die sie nämlich nicht hatten. Für das Recht auf die Äusserung der eigenen Meinung, für das Recht auf freie Rede und Versammlung, für das Recht, an allem in gleichem Maße teilhaben zu können, nicht diskriminiert zu werden etc. nicht sterben zu müssen, das ist Freiheit.

  135. Das macht mich auch tief nachdenklich..
    ist das noch Deutschland.
    Wir leben in einem islamistisch besetztem Land.

  136. Demokratie, Meinungsfreiheit ist abgeschafft!
    Dank der Islamisten, Politiker,MSM,Juristen
    grüne,rote,blaus Guttis usw..

  137. Es ist schade das man die Demokratie und die Freiheit in Deutschland so verschenkt hat.
    Mann/Frau kann seine Meinung nicht mehr sagen ohne Berufsverbot oder Mobbing zu erfahren.

Comments are closed.