Der deutsche Bundesinnenminister Friedrich warnt vor der Ausbreitung der radikalislamischen Salafisten. 2500 Anhänger dieser Ideologie sollen in Deutschland bereits vor Ort sein. Nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes wird die Gruppierung durch Saudi-Arabien unterstützt.

Die FAZ berichtet:

Die radikalislamische Bewegung der Salafisten wächst in Deutschland nach Angaben der Sicherheitsbehörden in besorgniserregender Weise. „Salafisten streben eine völlige Umgestaltung des Staates, der Gesellschaft und unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung an. Deswegen muss die Sicherheitspartnerschaft zwischen muslimischen Verbänden und Behörden weiterhin gestärkt werden“, sagte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.). Diesem Ziel habe auch der Präventionsgipfel vorige Woche gegolten, sagte der Innenminister.

„Der Salafismus in Deutschland nimmt sprunghaft zu“, warnte auch ein hoher Sicherheitsbeamter gegenüber der F.A.S. Es gebe schon 2500 Anhänger in Deutschland, etwa hundert betrieben aktive Missionsarbeit. Es gelinge ihnen, vor allem Jugendliche mit tiefgreifenden Problemen anzusprechen. In städtischen Ballungsräumen wie dem Ruhrgebiet sei das Phänomen besonders stark. Im Unterschied zu anderen islamistischen Bewegungen komme der Salafismus in Deutschland immer mehr „in Mode“.

„Idealer Nährboden für eine weitere Radikalisierung“
Der Salafismus ist eine fundamentalistische Glaubensform des Islam, die das staatliche, gesellschaftliche und persönliche Leben allein nach den Prinzipien des Koran und den vermeintlichen Vorstellungen der islamischen Frühzeit ausrichten will.
Das Schwarz-Weiß-Denken, das nur zwischen „wahren“ Gläubigen und Ungläubigen unterscheide, das Bewusstsein, einer angeblichen Elite anzugehören, und die bedingungslose Abschottung gegenüber anderen seien „der ideale Nährboden für eine weitere Radikalisierung“, die auch zur Gewalt und zu Anschlägen führen könnten, heißt es unter Verfassungsschützern.

Die Ausbreitung der Bewegung wird nach Beobachtungen des Verfassungsschutzes wesentlich durch Kräfte in Saudi-Arabien unterstützt. „Die salafistische Bewegung in Deutschland wäre ohne den saudischen Einfluss niemals so groß geworden“, sagte Benno Köpfer, Islamwissenschaftler beim baden-württembergischen Verfassungsschutz, der F.A.S.
Missions-Büros, Islam-Seminare, Info-Tische und zum Teil auch die Propaganda im Internet seien nur möglich durch die finanzielle und logistische Unterstützung aus dem arabischen Land. „Saudi-Arabien gibt dafür sehr viel Geld aus“, sagte Köpfer.

So seien radikale Islamisten, etwa aus der Ulmer Szene, in Saudi-Arabien damit beschäftigt, salafistische Literatur aus dem Arabischen ins Deutsche zu übersetzen. Bei Durchsuchungen habe die Polizei „kistenweise“ salafistische Broschüren und „tonnenweise“ Bücher gefunden. Solche Literatur werde kostenlos verteilt.

Entscheidend für die Ausbreitung der salafistischen „Mode“ sei nicht zuletzt das Internet. Insbesondere würden Ansprachen verschiedener Prediger über die Plattform „Youtube“ verbreitet, sagte Köpfer. So lande man, wenn man sich über den Islam informieren wolle, im deutschsprachigen Internet zwangsläufig auf salafistischen Seiten.

Zwar sind bei weitem nicht alle Anhänger des Salafismus Befürworter des gewaltsamen Dschihad, des heiligen Krieges. Doch sind, so vermerkt der gerade veröffentliche Verfassungsschutzbericht 2010, „fast ausnahmslos alle Personen“, die den Dschihad befürworten, durch den Salafismus geprägt.

Es wird beobachtet, es wird erkannt, und es wird gewarnt. Doch deutsche Politik, – warum handelst du nicht? Warum lässt du all das (wieder) zu und schützt deine Bürger nicht?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Was ist an diesen Erkenntnissen neu? Das ist doch alles seit Jahren bekannt.

  2. George Bush knutscht mit den Sau dischen König.
    Obama macht eine tiefe Verbeugung um seine Unterwürfigkeit zu bekunden und wickelt eine millardenschwere Waffenlieferung nach Sau di Arabien ab.
    Und Queen Elisabeth kommt nur mit Kopftuch.

    Zu Gast bei Freunden also

  3. Saudi-Arabien bekommt ja Leopard-Panzer. Wann werden die ersten Salafisten damit durch Deutschland fahren?

  4. „Salafismus“ – das neue, erleicht eingeführte Codewort (statt „Islamismus“), um sich vor der Erkenntnis zu drücken, daß der Islam das Problem ist.

    Neues aus Saudi: Die Indonesierin Ruyati binti Sapubi, 54, wurde am 18. Juni geköpft, weil sie ihren greisen Arbeitgeber in Notwehr tötete, als der sie mal wieder nach guter islamisch-saudischer Sitte vergewaltigte (Moslems unter sich: arabischer islamischer Herrenmensch contra indonesischer islamischer Untermensch, besonders Untermensch, wenn er Frau und nicht-arabisch ist).

    Das islamische Indonesien hat daraufhin erneut angekündigt (nachdem es gerade wegen vorheriger Vergewaltigungen, Notwehr, und anschließener Köpfungen der Vergewaltigten einen 2-jährigen Gastarbeiterstop aufgehoben hatte), keine Gastarbeiter mehr nach Saudi zu schicken. Soll angeblich ab 1. August 2011 gelten.

    http://www.care2.com/causes/indonesian-maid-beheaded-in-saudi-arabia.html

  5. Rizana Nafeek wird wohl als nächste geköpft. Bitte googeln und informieren!

  6. Jetz bin ich aber fertig. Das hätte ich nicht gedacht, dass die saudischen Whahabiten, die Salafisten unterstützen!

    Die großen Summen, die wir für unsere Verfassungsschutzämter ausgeben, scheinen sich doch zu amortisieren.

    Hat der Verfassungsschutz dann auch realisiert, dass die König-Fahd-Akademie ein islamo-faschistisches Rattenloch ist? Oder gehört dieser Hort der Bildung- und Kultur nicht zum saudischen Terrornetzwerk?

    Jeder halbwegs Interessierte weiß doch, dass die Saudis die Terror-Unterstützer schlechthin sind. Viele der Ratten, die hier maßgeblich an Terroranschlägen im Umfeld agiert hatten, haben doch ein „Stipendium“ der Neanderthaler-Universität Medina im Fachbereich Islamwissenschaften erhalten. So auch unser polnisch-stämmiger, fleißiger Konvertit, dessen Helfershelfer hier in Deutschland vollkommen unbehelligt rumlaufen können.

    Und noch etwas:
    Die Familie Bin Laden hatte keinen abtrünnigen Sohn! Die ganze Familie ist so gepolt, wie Usama bin Laden. Allerdings ist die Bin-Laden-Gruppe ein Top Geschäftspartner für Deutschland. Mercedes, Krupp, alles, was kein Charakter hat, trifft sich dort. Eingefädelt von der K-Vereinigung FDP, die alte Kontakte von Möllemann u.a. Antisemiten weiter pflegt.

    Um das bekräftigen ist sich selbst Westerwelle, der im System der Saudi-Neanderthaler als Vorzeigeschwuler Deutschlands normalerweise mit dem Tode bedroht wäre, nicht zu schade, vor dem Oberschweinepriester der „Königsfamilie“ einen Knicks zu machen.

    Geiler Grundgesetzschutz, geile Nachrichten!

  7. @ #11 HaGanah (02. Jul 2011 21:42)

    Die Linken setzen sich aus dem Abschaum der deutschen Gesellschaft zusammen.

  8. Genauso wenig, wie man zwischen Islam und Islamismus unterscheiden kann, weil der Islam per se islamistisch ist, kann man zwischen Islam und Salafismus unterscheiden, weil der Islam per se salafistisch ist. Man meint, mit einer Sicherheitspartnerschaft zwischen den Muslimen und der Polizei würde man den Salafismus bekämpfen können. Man stärkt dabei den Islam, und weil dieser salafistisch ist, zugleich das, was man bekämpfen möchte oder was man zu bekämpfen vorgibt.

    Mohammedaner sind immer gern bereit, die Probleme, die eine Gesellschaft nicht hätte, wenn sie nicht in Massen hier wären, zu bekämpfen. Letztlich dient es aber nur dazu, einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Scharia machen. Sie bekommen ein Heidengeld, schaffen eine gewisse Sicherheit, die ohne sie nicht mehr aufrecht erhalten werden könnte. Der Staat gibt hierbei das Gewaltmonopol scheibchenweise an die Mohammedaner ab, von deren Wohlwollen es dann abhängig ist, ob die Muslime friedlich bleiben oder uns mit Krieg überziehen.

  9. Herr Rüttgers fordert mehr Moscheen.
    Herr Polenz möchte die Türkei in der EU haben.
    Frau Schavan bewundert die Frömmigkeit der Moslems.
    Die Grünen möchten den Islam einbürgern.
    Herr Karamba möchte Sarrazin verurteilt sehen.
    Herr Schäuble heißt den Islam willkommen.

    Die Liste ließe sich noch kilometerweit fortsetzen.
    Es ist doch nur eine Frage der Zeit, wann unsere Politiker dem Pierre Vogel die Füße küssen werden, weil er sich so sehr für den Dialog der Kulturen und Religionen einsetzt und ihm das Bundesverdienstkreuz verleihen, während für die Islamkritiker schon die Baukräne anrücken.

  10. Jeder Muslim ist gefährlich. Lasen wir heute nicht, das es 400000 radikaliserbare Muslime hier gibt? Jeder Muslim, also etwa 4 Millionen, warten nur darauf, das sie den Befehl vom Imam zum losschlagen bekommen.

  11. @ #14 talkingkraut (02. Jul 2011 21:50)

    Die Österreicher und die Ungarn haben einst unter großen Anstrengungen alles unternommen um die Türken / den Islam fernzuhalten, und wir Deutschen haben sie eingeladen. Dümmer geht nimmer.

    Das einzig Positive an Saudi Arabien ist, dass der König Abdullah den irren Ahmadinedjad wie die Pest hasst.

  12. Nicht die vielen hundert Millionen verslumter Mohammedaner um uns herum sind die wirkliche Gefahr, sondern diese edlen Herren oben in ihren weißen Gewändern. Sie können sich alles leisten, die besten Spezialisten und Berater, Beteiligungen an den mächtigsten Firmen der Welt, ob in den USA oder Deutschland, und Geld, Geld, Geld überall, falls sie wider Erwarten doch einmal fliehen müssten.

    Die kleinen Wichser bei uns, die kleine Mädchen und Rentner überfallen, sind die Ausgestoßenen, die Großnasen mit den Kopftüchern könnten uns alle mit einem Nieser wegpusten, wenn sie wollten, der Messias Obama und alle anderen würden zufällig grade woanders hinsehen.

  13. #18 Lady Bess

    Das einzig Positive an Saudi Arabien ist, dass der König Abdullah den irren Ahmadinedjad wie die Pest hasst.

    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

  14. Diese Erkenntnis ist alles andere als neu. Saudi-Arabien ist neben dem Iran der größte Investor in den Terror und die Forcierung der Islamisierung Europas. Das Perfide ist, dass wir über die Ölkäufe diese selbst finanzieren.

    Neu ist allerdings, dass wir jetzt immerhin einen Innenminister haben, der sich zumindest traut, dieses Problem aufzuzeigen. Er ist der beste Innenminister, den wir seit Jahrzehnten haben. Ob sich dadurch was ändert, ist natürlich die andere Frage. Probleme aufzeigen und entsprechend handeln, sind schließlich 2 Paar Schuhe …

  15. Nicht das die Führer der deutschen Salafisten am Ende wieder als Unterabteilung des Verfassungsschutz auffliegen und man deshalb den Rest nicht verbieten kann. Das muss Pierre seine Schnappespullen gut verstecken … :=)

  16. Es ist möglich, dass die besondere Heraussonderung des Salafismus durch Staat und Medien diesen, den Salafismus, bei Moslems nur noch beliebter macht.

  17. OT: Auf ARTE läuft gerade eine widerliche Pro-Islam Schmonzette. Die „Handlung“: Ein moslemischer Wissenschaftler 😉 in Deutschland, mit blonder Dhimmi-Frau und kleinem Bengel, der natürlich die Koranschule besucht wird nach dem 11. September gar schröcklich diskriminiert. Überall wird er verdächtigt, Terrorist zu sein, bekommt kein US Visum und das Kind muss sich auch als Islamistenbrut beschimpfen lassen. Dabei ist doch nur gelegentlich mal ein moslemischer Bruder zu Gast, der das Gebet und den Kampf gegen die Ungläubigen ziemlich ernst zu nehmen scheint.
    Tiel: „Folgeschäden“, D 2004

  18. OT: Wenn man uns nicht anlügt, hat Herr Strauss-Kahn (potenter Ex-Direktor des Internationalen Währungsfonds) die Möglichkeit seiner gerichtlichen Unschuld mit einer Party in einem Edelrestaurant gefeiert.

    Die französischen Sozialisten feiern die baldige Rückkehr ihres bevorzugten Spitzenkandidaten.

  19. @ #28 Maitre

    OT: Auf ARTE läuft gerade eine widerliche Pro-Islam Schmonzette. Die “Handlung”: Ein moslemischer Wissenschaftler in Deutschland

    Boah, ein Islamwissenschaftler! Ich bin immer wieder beeindruckt von der mühelosen Aufnahme westlicher Spitzenwissenschaft und -technologie durch mohammedanische Akademiker!

  20. #31 Rheinlaenderin

    So einen niedlichen Terrorvogel würde ich selbst gerne großziehen, aber ich würde ihn auf keinen Fall Pierre nennen. Da wäre zu viel der Ehre.

  21. Die Ausbreitung der Bewegung wird nach Beobachtungen des Verfassungsschutzes wesentlich durch Kräfte in Saudi-Arabien unterstützt. „Die salafistische Bewegung in Deutschland wäre ohne den saudischen Einfluss niemals so groß geworden“, sagte Benno Köpfer, Islamwissenschaftler beim baden-württembergischen Verfassungsschutz, der F.A.S.

    Aha, gehts schon los…

    Will der Verfassungsschutz nun etwa von nichts gewusst haben?

    Will die Regierung und andere Verantwortlichen Stellen auch von nichts etwas gewusst haben?

    Weil dass der Salafismus, ebenso wie die anderen unterschiedlichen Islame, alles Andere als „Frieden“ ist sondern, im Gegenteil, demokratiefeindlich, verfassungsfeindlich, westenfeindlich und darüber hinaus faschistoid, herrschaftsbeanspruchend, diskriminierend, apartheitsfordernd und gewaltverherrlichend ist, das wird seit einigen Jahren ja von vielen sogenannten „Islamophoben“, „Rechtsradikalen“, „Rechtspopulisten“, „Fremdenfeinden“ und „Volksverhetzern“ angemahnt.

    Aber die Verantwortlichen wollen ja natürlich mal wieder von nichts gewusst haben.

    Blöd nur, dass ihr aus dieser Sache nicht mit „Ich hab nix gewusst“ rauskommt, weil wir es Euch oft genug gesagt haben.

  22. …Und übrigens ist das Salafisten- und anderes Mohammedanerzeug nicht wegen der saudischen Spendenpraxis so gross geworden.

    Diese Mohammedanisierungsverbände sind nur so gross geworden, weil sie sich ungestört etablieren und vergrössern konnten und nicht, weil die Verantwortlichen nichts gewusst haben, sondern weil die Verantwortlichen nichts getan haben.

    In der mohammedanischen „Heiligen“ Hass-und Eroberungsanleitung Koran steht nämlich alles genau und wortwörtlich drin, was der Islam ist und es steht noch deutlicher drin, was der Islam nicht ist… am allerwenigsten ist der Islam „Frieden“.

  23. Wer ist schlimmer?Das iranische Regime oder die saudi-arabische Unterdrückungsbande?Aber gut,dass die deutsche Rüstungsindustrie dem saudi-arabischen Königshaus mit Panzern aushilft. Damit sie die eigene Bevölkerung auch ja glaubhaft unterdrücken können und sie sich im Notfall auch vor westlichen-imperialistischen Eingriffen sicher sein können-:). Und falls es nicht gut läuft, könnten sich die arabischen Länder zusammenschließen, Israel als Sündenbock ausmachen und unter saudi-arabischer Führung in Krieg gegen Israel ziehen können. Und das mithilfe deutscher Waffensysteme. Ein Hoch auf unsere politische Führung, die den Deal zuließ.

  24. Grundmodell: Mohammedaner (= Moslem/Islamer)

    Aktuelle Modellpalette:

    1. Islamist -> radikaler Islamist -> moderater/gemäßigter Islamist
    2. Taliban -> radikaler Taliban -> moderater/gemäßigter Taliban
    3. Moslembruder -> radikaler MB -> moderater MB
    4. Wahhabi -> Wahhabist -> radikaler Wahhabist -> moderater/gemäßigter Wahabist
    5. Salafist -> radikaler Salafist -> gemäßigter/moderater Salafist

    Alle Modelle auch in der (aufpreisfälligen) Zusatz-Version „Friedlich“ (z. B. „friedlicher radikaler Salafist“) zu erwerben.

    Alle Modelle sind überdies in jeder beliebigen Konfiguration zu haben. Sonderwünsche führen wier gerne aus – solange sie auf der islamischen Plattform laufen.

    Das Standard-Betriebssystem für jegliche Hardware ist Islam 1.0.

    Viel Spaß bei umserem IslamScout24.com

  25. Nicht vergessen, Bundestags-Petition unterschreiben.
    Hinweis: Wenn nach der ersten Anmeldung nicht sofort eine Bestätigungsmail mit Eurem „Benutzernamen“ kommt, mal einen Tag warten. Hat bei mir auch gedauert. Evtl. ein zweites mal anmelden. Dann Petition mitzeichnen. Läuft bis 02.08.2011

    Text der Petition

    „Der Bundestag möge beschließen, sich umfassend gegen den geplanten künftigen Europäischen Stabilitätsmechanismus – ESM – auszusprechen.“

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=18123

    ———————-

    „ESM“ plant vollständige Entmachtung der nationalen Parlamente

    http://www.freiewelt.net/nachricht-7521/%22esm%22-plant-vollst%E4ndige-entmachtung-der-nationalen-parlamente.html

  26. Politisch korrekt gehöre ich zu den “Islamophoben”, “Rechtsradikalen”, “RechtsPopulisten”, “Fremdenfeinden” und “Volksverhetzern”.
    Meine direkten Nachbarn sind deutscher, polnischer, russischer, portugisischer und vietnamesischer Herkunft.
    Es ist wirklich blöd! Mit diesen Nachbarn habe ich keine Probleme. Aber gehe ich knapp einen km weiter, sieht es anders aus! Dort herrscht UNSERE ZUKUNFT!

  27. #34 nicht die mama (02. Jul 2011 23:13)

    Aha, gehts schon los (…)
    Aber die Verantwortlichen wollen ja natürlich mal wieder von nichts gewusst haben. Blöd nur, dass ihr aus dieser Sache nicht mit “Ich hab nix gewusst” rauskommt, weil wir es Euch oft genug gesagt haben.

    Exakt. Hier wieder und wieder nachzulesen, seit es PI gibt. Wenn die Fäkalie richtig dampft, war es keiner gewesen – am wenigsten der, der stur und jenseits jeglicher Warnung begeistert in den Haufen Biomasse reingesemmelt ist. Ist wie ein Pilot, der sich Dreck um ATC (Air Traffic Control) kümmert. Geht immer schief.

  28. PS:
    Leider habe ich etwas gegen diese ZUKUNFT und bin deshalb Mitglied der „DIE FREIHEIT“.

    UND DU?

  29. #38 Rheinlaenderin (02. Jul 2011 23:29)

    „Ein Nichtmuslim kann Führungspositionen einnehmen, aber er darf niemals Muslime führen.…“

    Mohammedaner haben niemals eigene Gedanken. Manche scheinen für Westler neu und originell, weil sie sich noch nie mit so etwas Absurdem beschäftigt haben und die Blaupausen nicht kennen.

    Aber alles, was von Moslems kommt, sind seit 1400 Jahren monoton wiedergekäute Phrasen aus Koran, Hadithen oder Sunna, die als höchstes der Gefühle (was zur Umständlichkeit, Langeweile und Monotonie beiträgt) wiederkäute Sätze von anderen Leuten enthalten, die Koran, Hadithe und Sunna wiederkäuen.

    Das ist übrigens die vielbeschworene mohammedanische Gelehrsamkeit: In einer Reihe aufzählen, wer wen wie zitiert hat. Und da alle den Koran zitieren, ist das eine endlose, auswendig gelernte und abgeschriebene Litanei des ewig gleichen, die – weil ewig gleich – für wahr gehalten wird.

    Hier ist es Koran 4:140 in Verbindung mit der Fatwa des saudischen Scheiches und Scharia-Fuzzi Manaa K. al-Qubtan:

    “Nicht-Moslems dürfen nach Allahs Gesetz keine Befehlsgewalt über Moslems haben. Denn Allah sagte: „Ich werde den Ungläubigen keinen Weg gegen die Gläubigen zeigen. Qur’an 4:140].”

  30. Doch deutsche Politik, – warum handelst du nicht?

    Israel und Dänemark können sich deswegen konsequent gegen radikalen Islam wehren, weil dort die Menschen demnächst flächendeckend mit Elekroautos fahren werden.

    Diejenigen, die am längesten mit benzinbetriebenen Fahrzeugen fahren werden, sind wir. Solange das so ist, sind unsere Salafisten freilaufend. Dank der Grünen.

    Es würde mich nicht wundern, wenn Organisationen wie Avaaz und Campact, mit denen die Atomkraftgegner rekrutiert und bei der Stange gehalten werden, auch von den Saudis gesponsert werden.

  31. warum verschwinden die nicht einfach in ihre paradiesischen moslemischen Heimatländer?
    Es ist zum Kotzen!

  32. Saudi-Arabien unterstützt deutsche Salafisten

    nein, ist nicht die Möglichkeit – wer hätte das gedacht? Diese Meldung ist ungefähr so sensationell wie:

    „Bill Gates schenkt seinem Neffen ein nigelnagelneues Notebook!“

    Schreibt mal lieber einen Artikel, wieviele Petro-Milliarden täglich seit ca. 100 Jahren nach Mohammedanistan gespült werden und wieviele Anteile an westlichen Unternehmen bereits in mohammedanischen Händen sind, und welch unvorstellbarer Reichtum & Einfluss sich damit bereits aufgetürmt hat!

    Dagegen ist Pierre´s Taschengeld so belanglos wie nur irgendwas…

  33. @ #44 TRS

    warum verschwinden die nicht einfach in ihre paradiesischen moslemischen Heimatländer?

    Auch im Paradies muss jemand den Dreck wegmachen und manchmal zur Vergewaltigung bereitstehen.

    Andere müssen intelligent genug sein, alle die schönen Maschinen zu erfinden und zu bedienen, die man heutzutage als großer Monarch im Namen des Propheten braucht, der seinen Anhängern leider nicht die geistigen Fähigkeiten mitgegeben hat, mehr zu tun als zu stehlen, morden und von dem zu leben, was Allah ihnen unter den königlichen Hintern geschissen hat.

    Ich habe ehrlich Angst vor diesen Öl-Potentaten, aber ich freue mich auch auf das Geräusch, das zu hören sein wird, wenn dieser gewaltige Furz explodiert!

  34. „Doch sind, so vermerkt der gerade veröffentliche Verfassungsschutzbericht 2010, „fast ausnahmslos alle Personen“, die den Dschihad befürworten, durch den Salafismus geprägt.“

    Falsch!

    1.gibt es neben dem gewalttätigen Jihad noch den taktischen Jihad durch gewaltfreie Überflutung anderer Länder,durch Masseneinwanderung,hohe Geburtenraten,Unterwanderung in Politik und Medien,etc.
    Und an diesem nehmen weitaus mehr Moslems Teil,als nur die Salafisten.
    Das Ziel (Eroberung) und die brutale Regierungsform danach sind aber gleich.

    2.wurden sehr viele,jetzt islamische Länder auch ohne Salafisten mit Gewaltjihad ein- oder unter Kontrolle genommen.
    Die Osmanen/Türken sowie Hamas zB. waren/sind hauptsächlich Sunniten,die iranischen Mullahs oder die Hizbollha Schiiten,usw.

    Der Jihad,ob mit oder ohne Waffen dominiert jede islamische Richtung,außer das Alevitentum.

    Salafisten,Zentralräte usw.werden von den Saudis finanziert;
    Türkisch islam.Verbände und Gemeinden werden von der Türkei finanziert.

    Wo ist wohl der Zusammenhang und aus welchem Grund,hmm?

  35. Saudi-Arabien ist ein Sch***land allererster Kajüte!
    Es wird allerhöchste Eisenbahn, dass ein Schwarzes Loch Saudi-Arabien aufisst!

  36. Deswegen muss die Sicherheitspartnerschaft zwischen muslimischen Verbänden und Behörden weiterhin gestärkt werden“, sagte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich

    Hab ich da nur Bauchschmerzen?

    2500 Anhänger dieser Ideologie sollen in Deutschland bereits vor Ort sein.

    Es werden sehr schnell noch viel mehr werden.

    Der Salafismus ist eine fundamentalistische Glaubensform des Islam, die das staatliche, gesellschaftliche und persönliche Leben allein nach den Prinzipien des Koran und den vermeintlichen Vorstellungen der islamischen Frühzeit ausrichten will.

    Und da geht Niemanden ein Licht auf? Solche Menschen, solch eine Religion lassen wir unter uns weilen. Wie tolerieren die Intoleranz!

  37. Was fuer eine erbaermliche Heuchelei, damit man den Tatsachen nicht ins Auge sehen muss.

    Die paar Salafisten sind doch nur der Bodensatz. Die WAHREN Strippenzieher operieren hinter den Kulissen, IN DER POLITIK und APPARATUR, unterwandern das System von innen her, bestimmen heute schon die Gesetze mit, fuehren schleichend die Scharia ein, korrumpieren, manipulieren…

    Armes kleines Verfassungsschutzlein, benimmt sich wie ein Kindergarten.

    Haben die sogenannten „moderaten“ Muslime eines nicht existierenden moderaten Islam etwa einen anderen Koran als die Salafisten, und somit ein anderes Glaubensbekenntnis ????Wisst ihr nicht dass der Koran keine freie Interpretation zulaesst? Wisst ihr nicht dass heute schon 40% der Moslems die Scharia befuerworten [in weiter islamisierten Laendern liegt dieser Prozentsatz bei 90%!] und die 3. und 4 Generation weit radikaler ist als die erste ?

    Alles laeuft wie vor 70 Jahren. Wuerdet ihr die haelfte Deutschlands die damals die Nationalsozialisten waehlten heute als „moderat“ bezeichnen?

    WAS HEUCHELT IHR FEIGEN Verfassungsverbrecher denn herum. Wisst ihr doch ganz genau dass der Supergau programmiert ist weil ihr nicht den Mumm habt den Tatsachen in die Augen zu sehen !!!

    5VOR[20]12 !!!

  38. Merkt Euch eines:
    Wer einmal OBEN ist, der ist IMMER MODERAT ! und diese Entwicklung ist auf dem Boden des Islam nur eine Frage der Zeit.

    „During the past month, Imam Yusuf al-Qaradawi, spiritual guide to the Muslim Brotherhood, has called on Muslims to acquire nuclear weapons „to terrorize their enemies.“ He also boycotted an interfaith meeting with Jews on grounds he believes they support murdering Muslims in Palestine, and he additionally said Muslims are permitted to kill Israeli women because they serve in the army.“

    http://www.investigativeproject.org/2315/moderate-qaradawi-defends-hitler-and-nuclear

  39. Merkt Euch eines:
    Wer einmal OBEN ist, der ist IMMER MODERAT ! und diese Entwicklung ist auf dem Boden einer politischen Ideologie nur eine Frage der Zeit.

    Andrew Roberts, the historian and a recognized authority on the Nazi regime, said: „This is a classic example of the Nazis playing ‚good cop, bad cop‘. They often tried to paint Hitler as a moderate and other members of his entourage such as Goebbels as extreme. At the time this was written they were trying to lull the pro-appeasement Neville Chamberlain government into believing that Goering was also a moderate.

    http://www.fpp.co.uk/Hitler/docs/Goebbels/angerat.html

    [..]but it also presents Hitler as a moderate, opposed to excessive use
    of violence. ‚Whence the double operation: on
    the one hand, the enlargement of the field of acceptability, on the other hand, the return-effect in favour of the focal point of the national-social field thus enlarged, that is,
    in favour of the National-Socialists properly speaking. The extraordinary effect which presents Hitler as a ‚moderate‘ in
    the political field
    [..]

    http://books.google.com/books?id=z0FBVLqceJgC&pg=PA221&lpg=PA221&dq=Hitler+sich+als+moderat&source=bl&ots=-k-mJgvV6V&sig=RhDNQhzs3j-_Q7fzpgXmGv7udaQ&hl=en&ei=kQwQTvSLMMbGswbQq_zMDg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6&sqi=2&ved=0CDkQ6AEwBQ#v=onepage&q=as%20a%20moderate&f=false

    Heute 70 Jahre spaeter werden die Schergen des Halsabschneiders an den Spitzen der Islamverbaende die Funktionaere einer in Grund und Boden faschistischen demokratiefeindlichen Ideologie als „moderat“ bezeichnet, denen man die innere Sicherheit Deutschlands anvertrauen muss.

    GUTE NACH DANN AUCH lieber Verfassungs_WAS ???

    5VOR[20]12 !!!

  40. WER bestimmt was moderate ist im Islam wenn es einmal soweit ist, ausser Allah und seinem Halsabschneiderpropheten?

    WER unter den Funktionaeren dieser Faschistenideologie ist hoeher als Allah und sein Vorbild den Halsabschneiderpropheten, sodass er es besser wissen moege als sein Gott und sein Vorbild ???

    Was luegt ihr Heuchler vom Verfassungs_WAS? den einfachen ehrlichen Menschen schamlos ins Gesicht, um das Dilemma das ihr gewollt habt noch lange genut zu vertuschen bis man vor vollendeten Tatsachen steht. Hinterher ist es dann wieder einmal niemand von denen gewesen. WAS FUER EINE FALSCHHEIT, WAS FUER EINE FEIGHEIT, WAS FUER EINE HINTERHFOTZIGE HEILIGTUEREI.

    Ich sage euch eines.
    IHR WERDET MIT DER WAHRHEIT RAUSRUECKEN.
    IHR HABT KEINE ANDERE WAHL, SOWAHR ES GOTTES WILLE IST!!!

    5VOR[20]12

  41. Es wird beobachtet, es wird erkannt, und es wird gewarnt. Doch deutsche Politik, – warum handelst du nicht? Warum lässt du all das (wieder) zu und schützt deine Bürger nicht?

    Die Frage ist leicht zu beantworten, man muss nur die Zeichen erkennen:
    Um einen Überwachungsstaat zu gestalten, muss man zuerst eine reale Gefahr schaffen. Wenn sich nun jeder Bürger unsicher fühlt, kann man so einige fragwürdige Gesetze durchpauken. Jeder ehrliche Bürger denkt, er habe nichts zu verlieren als braver Bürger, und alles diene ja nur dem Schutz. Doch wenn diese Schutzfunktionen ersteinmal in Kraft treten kann da auch jeder politisch unbequeme Mensch mühelos irgendwelcher Verbrechen beschuldigt werden, Konten eingefrohren werden oder sonnst wie Kalt gestellt werden.
    Es muss euch doch auffallen wie die Probleme ständig wachsen, immer mehr ignoriert werden, immer lauter nach besserer Überwachung geschrien wird. Und immer wenn irgendwas neues beschlossen wird (Scanner an Flughäfen, Biometrischer Abgleich der EU, digitale Ausweise, Onlinedurchsuchungen, RFID in Spanien, Abhören und Überwachung ohne gerichtlichen Beschluß usw), es trotzdem keinen Fetzen sicherer wird.
    Man konstruiert ne reelle Gefahr (da ja das mit Umwelt und Klima nur schleppen läuft), sobald diese ihr Maximum erreicht hat wird sich der Staat mit einer neuen Schutzfunktion als Retter aufspielen (ich schätze ein Chip-Implantat), dieses dann durchpauken ohne wirklichen Wiederstand.
    Jeder der nun glaubt: ist doch ne gute Sache, man weiß welcher Chip an einem Verbrechen ebenfalls Anwesend war.
    Aber Fakt ist die können dann ein Verbrechen verüben und durch Manipulation z.b. charismatische Jungpolitiker oder „Internethetzer“ (so wie wir) das direkt Anhängen und sie somit Kalt stellen.
    Da wir keine Geschworenen in Gerichtsaalen haben, der Richter aber selbst Angst hat morgen schon mit dem nächsten Mord in Verbindung gebracht zu werden, wird er den Chip (oder was auch immer) alls einzig relevanten Beweis anerkennen. Chips lügen ja nicht, oder doch?
    Zusatzinfo: Es wurde bewiesen das alle Klima-pc-berechnungen Manipuliert waren. Sollte das uns nicht jetzt schon zu Bedenken geben?

  42. Sau Dische Scheißkönige und deren degenerierte Brut wird eines Tages revolutionär vom Antlitz dieser Erde getilgt. Alle islamischen Monarchen sind Parasiten und Schmarotzen, Hyänen und Aasfresser, die keine Existenzberechtigung haben.
    Salafisten ist die neue Krebsart von Schweinepriestern, die so bekämpft werden müssen, wie eine ansteckende Krankheit.

    Europa erhebe dich!
    Nonmoslems aller Ländern seid wachsam!

  43. Doch deutsche Politik, – warum handelst du nicht? Warum lässt du all das (wieder) zu und schützt deine Bürger nicht?
    ————————
    Weil deutsche Politik das so will.

    Wer immer noch glaubt, daß unsere Volkszertreter Demokraten sind, die gemäß ihrem Eid Schaden von Deutschland abwenden wollen, der hat`s immer noch nicht kapiert.

    Die Vernichtung Deutschlands steht ganz oben auf der Agenda unserer Volkszertreter und dazu müssen die sich nicht einmal selbst die Hände schmutzig machen…

  44. Es gibt keine Politiker mehr. Es gibt nur Verräter und Betrüger.

    Wir brauchen keinen Klimaschutz, sondern eine Antiislamische Schutzfront.

  45. Rezept wie man Wählern das wählen gehen abgewöhnt:
    Man nehme: Krieg gegen Gadhafi wg. angbeblichen „bösen Sachen die er macht“ Aber, nein, wir machen nicht mit. Wir verkaufen nur unsere Waffen für den Krieg uns stellen uns hin und sagen, dass wir die Guten Krieger wären.
    (Man nennt sowas Schizophrenie)
    Und dann küsst man den Arsch der Chinesen und lobt sie für ihre „tollen Sachen“, wie Freilassungen von Eieiwei oder sonstigen Unbekannten die wichtige Zeugen für eine „positive“ Entwicklung dort wären.
    Das ganze lasse man während man die Eurokrise weiter ziehen lässt als Top Thema durch die Medien geistern, lügt den Massen vor man wolle die Steuern senken, wohlwissend das man bei der nächsten Eurokrise diese Lügen wieder einkassieren kann und ein Männlein im Rollstuhl nach Fassung ringend den Massen wieder erklären muss warum es doch nix wird.
    Nach dem Abkühlen kann man diese Politik servieren und wird sich wundern warum es für so viele reicht!!

  46. Die radikalislamische Bewegung der Salafisten wächst in Deutschland nach Angaben der Sicherheitsbehörden in besorgniserregender Weise. „Salafisten streben eine völlige Umgestaltung des Staates, der Gesellschaft und unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung an.

    Wow, wir haben doch einen tollen Verfassungsschutz. Der passt aber auf!
    Was soll diese Verarsche? ALLE Moslems streben die Umgestaltung des Staates an, sie streben die Abschaffung bzw. Enteignung Deutschlands an. Koran ist Koran, an dessen Inhalte glauben alle Moslems, nämlich an die Offenbarungen Allahs. Die Salafisten sind nur ehrlicher als die anderen Moslems, die auch den Dschihad durchführen, aber subtiler – durch Unterwanderung, durch Stellen von Forderungen im Namen der Antidiskriminierung, also im Namen der Schwächung, durch Übervölkern Deutschlands infolge Geburtendschihad und Masseneinwanderung, durch Destabilisierung Deutschlands infolge Segregation, übermäßigem Sozialhilfetransfer und der „richtigen Erziehung“ in Moscheen.
    Von der Sorte Moslems haben wir schon gefühlte 10 Millionen in Deutschland, die sieht man schon in jedem kleinen Dorf und die schließen sich gern, wenn die Anzahl groß genug ist, dem gewaltsamen Dschihad an. Alle Moslems sind doch Brüder und Schwestern und gerade die fundamentalistischen Moslems werden doch verehrt, da sie handeln wie der große Prophet. Wenn es anders wäre, wären diese Moslems längst „exkommuniziert“ worden, also aus der Umma ausgeschlossen worden.
    Ob Salafisten oder nicht, in 20 Jahren, wenn der Moslemanteil 40% beträgt, geht es sowieso los, denn der Islam ist salafistisch, man muss nur zwischen ehrlichen und Taqiyya-Moslems unterscheiden. Aber kein Moslem wird den anderen denunzieren.

  47. Und zum Dank liefern wir unsere tollen Panzer an die Saudies. Was soll man da sagen…

  48. #65 Minarett-Bieger (03. Jul 2011 11:36)

    „Und zum Dank liefern wir unsere tollen Panzer an die Saudies. Was soll man da sagen…“

    …..dass wir von Verrätern regiert werden, die auch nur an den Fäden fremder Mächte hängen.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass auch daran wieder nur die verdienen, die schon die Milliarden abgefasst habe.

    Der sogen. Bundessicherheitsrat hat zugestimmt, aber was will man auch von diesen Mitgliedern erwarten?

    Bundeskanzlerin,
    Chef des Bundeskanzleramts,
    Außenminister,
    Finanzminister,
    Innenminister,
    Justizminister,
    Wirtschaftsminister,
    Entwicklungshilfeminister,
    Generalinspekteur der BW.

  49. (…)

    „Der Salafismus in Deutschland nimmt sprunghaft zu“, warnte auch ein hoher Sicherheitsbeamter gegenüber der F.A.S. Es gebe schon 2500 Anhänger in Deutschland, etwa hundert betrieben aktive Missionsarbeit. Es gelinge ihnen, vor allem Jugendliche mit tiefgreifenden Problemen anzusprechen. In städtischen Ballungsräumen wie dem Ruhrgebiet sei das Phänomen besonders stark. Im Unterschied zu anderen islamistischen Bewegungen komme der Salafismus in Deutschland immer mehr „in Mode“.

    „Idealer Nährboden für eine weitere Radikalisierung“
    Der Salafismus ist eine fundamentalistische Glaubensform des Islam, die das staatliche, gesellschaftliche und persönliche Leben allein nach den Prinzipien des Koran und den vermeintlichen Vorstellungen der islamischen Frühzeit ausrichten will.
    Das Schwarz-Weiß-Denken, das nur zwischen „wahren“ Gläubigen und Ungläubigen unterscheide, das Bewusstsein, einer angeblichen Elite anzugehören, und die bedingungslose Abschottung gegenüber anderen seien „der ideale Nährboden für eine weitere Radikalisierung“, die auch zur Gewalt und zu Anschlägen führen könnten, heißt es unter Verfassungsschützern.

    (…)

    Damit tritt der „Salafismus“ (sprich: der Islam) das Erbe der sogenannten „Jugendsekten“ an, die in den 1970er und 1980er Jahren hochaktuell diskutiertes Thema waren, von denen man aber, abgesehen von Scientology, heute nicht mehr so viel hört.

    Im „Spiegel“ 29/1978 liest man:

    (…)

    „Unzählige Tragödien, zerbrochene Familien, verpfuschte Laufbahnen. ruinierte Freundschaften. kaputte Ehen“ registrierte das Elternblatt „schule und wir“ im Zuge der Erweckungswelle, die von den USA herüberschwappte. Daß zunehmend Jugendliche sich den Muns und Konsorten binnen weniger Tage übereignen, erklärt der Bonner Jurist Klaus Karbe. Ministerialrat im Finanzministerium und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft. der Elterninitiativen, so: Die neuen Kulte

    * „gehen gezielt auf Jugendliche zu, und in der Regel auf solche, die sich mit persönlichen Problemen herumschlagen“; > „kommen einem Bedürfnis der Jugendlichen nach Sinngebung und Geborgenheit in einer Gruppe entgegen“ — wobei sie ihnen in der Phase der Eingliederung ein besonderes Maß an Zuwendung entgegenbringen, die Umwelt jedoch zum Feind hochstilisieren;

    * bieten den Jugendlichen eine vereinfachte, scheinbar logische Erklärung für die Ursachen ihrer Probleme und Ängste und stellen ihnen eine Lösung ihrer Konflikte in Aussicht.

    (…)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40942715.html

    Warum bittschön soll man mit dem Islam anders umgehen als mit anderen totalitären Weltanschauungen wie z.B. der Scientology-Church?

    Warum sollte der Islam unter dem Aspekt der Religionsfreiheit mehr „Respekt“ verdient haben als „Zeugen Jehovas“ oder Scientology?

    Zeugen Jehovas haben zwar sicherlich einen Knall bezüglich ihrer Verweigerung von Bluttransfusionen, aber sie sind abgesehen davon zumindest friedliche Zeitgenossen. Oder wieviele Terroranschläge im Namen der Zeugen Jehovas könnte man nennen?

    Trotzdem ist es „schick“, über Zeugen Jehovas oder Scientology die Nase zu rümpfen, kein Mensch spricht von „Zeugen-Jehovas-Phobie“ oder „Rassismsus gegen Zeugen Jehovas“ (obwohl Zeugen Jehovas im „Dritten Reich“ im KZ einsaßen, während Moslems auf Seiten der Nazis kämpften) – aber beim Islam soll das anderes sein?

    Warum?

    Sehe ich überhaupt nicht ein!

Comments are closed.