In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in dem ostschwäbischen 3.500-Einwohner-Flecken Abtsgmünd zu einem Brandanschlag auf die örtliche St.-Michaels-Kirche (siehe Bild). Das Vorgehen der Täter legte dabei beträchtliche kriminelle Energie an den Tag. Nicht nur, dass in eine Tür ein Loch gewuchtet wurde, um eine brennbare Flüssigkeit ins Innere der Kirche zu schütten. Es wurden auch noch drei weitere Türen mit Brandbeschleuniger präpariert und angezündet. Es ist daher davon auszugehen, dass man es darauf anlegte, die jahrhundertealte Kirche bis auf die Grundmauern abzubrennen.

(von Thorsten M.)

Nur durch glückliche Umstände blieb es bei einem Sachschaden von etwa 5.000 €. Die „Schwäbische Zeitung“ berichtet weiter:

Abtsgmünd Samstag gegen 8 Uhr: Die Mesmerin Birgit Braun macht sich auf den Weg zur katholischen Kirche St. Michael. Bereits beim Öffnen der Tür kommen ihr Rauchschwaden entgegen, das Kirchenschiff ist voller Qualm und es riecht verbrannt. Sofort alarmiert die Abtsgmünderin die Polizei. Wenig später sind die Beamten der Spurensicherung vor Ort und nehmen den Tatort vier Stunden lang unter die Lupe.

„Wir hatten Glück im Unglück, dass die Feuer nach kurzer Zeit von selbst erloschen sind und nicht auf das Kircheninnere übergegriffen haben“, sagt der zweite Kirchengemeinderatsvorsitzende Maximilian Dreher, der gleich am Samstag selbst vor Ort war und auch mit den Anwohnern gesprochen habe. Sie hätten von dem Vorfall nichts mitbekommen.

Über die kriminelle Energie des Täters oder der Täter sei Dreher mehr als schockiert. Auch Pfarrer Andreas Ehrlich, der derzeit im Urlaub ist, und von dem Vorfall erst am Telefon erfahren hat, habe den Brandanschlag nicht fassen können. Sein Pfarrhaus liegt nur wenige Meter neben der Kirche. Den Tränen nahe sei die Mesmerin Brigit Braun beim Anblick der verkohlten Nordseitentüre gewesen, die erst vor einem Jahr repariert und renoviert wurde.

„Die Tat ist für uns mehr als bitter, vor allem, da unsere Kirche derzeit saniert wird“, sagt Dreher. Er und auch Pfarrer Ehrlich könnten sich nicht vorstellen, wer hinter dem Anschlag steht. Bereits vor drei Jahren hätten Unbekannte in der Zeit des Summer-Breeze-Festivals eine Gartenbank vor der Tür an der Nordseite der Kirche abgebrannt. Unklar sei auch, ob es sich um einen Dummen-Jungenstreich handelt – wenn man die Tat überhaupt als einen solchen bezeichnen kann – oder um eine Tat mit kriminellem Hintergrund. Eine Antwort darauf werden die Ermittlungen der Polizei ergeben, die noch bereits am Tatort das Loch an der Türe des Südflügels versiegelt hat.

Nun kann man trefflich darüber mutmaßen, ob es sich bei dem oder den Tätern um einen Irren, einen Christenhasser oder gar um einen Jihadisten z.B. aus der benachbarten 66.000-Einwohner-Stadt Aalen handelt. Ganz sicher hat dieser Vorgang aber nicht einmal im Ansatz etwas mit der Begrifflichkeit „Dummer-Jungenstreich“ zu tun, die hier Kirchenvorstand Dreher und/oder die Zeitung halb entschuldigend ins Erklärungsangebot mit aufnehmen.

Einem Land, dessen Einwohner sich gegen das eigene kulturelle Erbe wenden, stehen nach aller historischer Erfahrung gewalttätige und entbehrungsreiche Zeiten bevor.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

65 KOMMENTARE

  1. Solche Wahnsinnstaten insbesondere mit Wiederholungscharacter sind meist von ortsnahen Personen. Mehr wie 20 Kilometer muss man da sicher nicht absuchen.

  2. passend zum Thema möchte ich nochmal gerne auf die letzte BR-Sendung „quer“ mit dem Beitrag „Vandalismus bedroht Münchner Pfarrei“ hinweisen (hier anzuschauen):

    http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/quer/quer-video-kirchen-schaender-ID1311888364301.xml

    Kirchen-Schänder: Vandalismus bedroht Münchner PfarreiSie machen Kirchenbänke kaputt, verwüsten den Friedhof und legen Feuer. Sogar während des Gottesdienstes urinieren die Täter in das Weihwasser. Seit Jahren beschädigen Jugendliche regelmäßig die Münchner St. Georg-Kirche und stören das Gemeindeleben…

  3. #2 Jens T.T (07. Aug 2011 17:52)

    Wir durfen auch nicht vergessen, dass Christenhas auch ein Merkmal der Linke ist.

    Und auch bei einigen PI-ler immer gerne ein Leitmotiv ist…

    Wir wollen diese aber nicht als geistige Brandstifter bezeichnen!!!

    Doch eins ist klar, es wird kein „Einzelfall“ bleiben!

  4. Das ist wohl erst der Anfang:-(. Wenn die Wirtschaftskrise weiteren Schaden anrichtet und den Friedenslegionären das Geld gestrichen wird, brechen weitere Dämme. Ein heisser Herbst wartet.

  5. Bei all den Vorbereitungen, die nötig waren, waren das sicher keine „dummen Jungs“, die hätten sich den Brandbeschleuniger auf die Füße gekippt (wenn sie überhaupt Ahnung von soetwas hätten) und wären heulend zu Mama gelaufen.

  6. Egal, wer die Kirche angezündet hat, es waren bestimmt die Rechtspopulisten, und wenn sie es nicht waren, dann hatte der Täter sicherlich mal etwas von Sarrazin, Broder, Wilders, Giordano oder PI gelesen, und somit wird dann ganz klar sein, bei wem die Schuld liegt.

  7. Hier ein Fall aus dem März, bei dem eine katholische Kirche in Balingen durch Brandstiftung vollständig zerstört wurde.

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/baden-wuerttemberg_artikel,-Katholische-Kirche-durch-Feuer-vollstaendig-zerstoert-_arid,127828.html

    Hier ein Fall vom Juni letzten Jahres bei dem das Edith-Stein-Kinderhaus der Gebhardspfarrei in Konstanz vollständig durch Brandstiftung zerstört wurde.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Kinderhaus-Edith-Stein-Brandstiftung-war-Feuer-Ursache;art372448,4331846

    Die Häufung dieser Fälle spricht schon dafür, dass man es mit mohammedanischen Tätern zu tun hat. Vor der mohammedanischen Masseneinwanderung gab es ja solche Fälle nicht.

  8. Da wären wohl nur Alarmanlagen und Funkkameras mit abseits untergebrachten Recordern zu empfehlen!

    Und die Scharia für die Täter, falls man sie denn erwischen will!

  9. Das ist erst der Anfang. Die linke Satansbrut wird ihr Ziel, die Zerstörung deutscher Kultur und Identität nicht außer acht lassen!

    Germaniam esse delendam!

  10. Warum erfährt man über solche Brandanschläge nichts in den großen Medien? Wenn jemand an einer Moschee kokelt, kommt es gleich in der Tagesschau. Und Aiman Mazyek hat sich auch noch nicht dazu geäußert.

  11. „Über die kriminelle Energie des Täters oder der Täter sei Dreher mehr als schockiert. “

    Die kriminelle Energie der christlich getauften Europäer, die Millionen Indianer ermordet haben, war aber auch nicht so ohne.

  12. Die katholische Kirche ist ein Hassobjekt der
    Linken,denn es gibt noch zu viele konservative
    Mitglieder, die es gilt zu bekämpfen.

    Wer den evangelischen Kirchentag via Medien
    verfolgt hat, weiß, anhand der grünen Schals,
    daß es hier nicht mehr um Werte der evangelischen
    Kirche, nicht um Luther,
    sondern um PARTEIEN_POLITIK geht.

  13. #6 WahrerSozialDemokrat (07. Aug 2011 18:08)

    Nur weil man sich gegen den radikalen Fundamentalismus zur Wehr setzt, der hier teilweise verteten wird, heißt das noch lange nicht, dass man Christen hasst.

  14. Einzelfälle?
    Das ist Teil des Djihads für Arme, wie auch Vandalismus auf Friedhöfen, Brandstiftung in Wäldern und natürlich die Angriffe auf Deutsche überall, speziell in U-Bahnen und auf Schulfesten.

    Einige Einzelfälle, die Methode haben:

  15. Leute

    Wählt nicht die Parteien,
    die Euch das eingebrockt haben:

    CDU/CSU
    FDP
    SPD
    Die Linke

    Ich wähle die Freiheit.

  16. Naja, die katholische Kirche hat sich bisher ja nun nicht gerade mit Ruhm bekleckert, wenn es darum geht, die Muslimifizierung unseres Landes zu verhindern. Ganz im Gegenteil sogar. Ich sehe in der katholischen Kirche immer mehr ein Teil des Problems, als ein Teil der Lösung.

  17. @ #20 sincimilia (07. Aug 2011 18:31)

    ha ha der ist gut:

    ++Dobrindts Forderung nach einem Verbot der Linken sei „ungeheuerlich“, auch weil CSU-Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich zurzeit alles unternehme, dass ein NPD-Verbotsverfahren nicht in Gang gesetzt werde.++

  18. Die katholische Kirche ist dabei, sich selbst
    auszurotten.

    Eine gutmenschliche Frauenorganisation unter sich, die den Papst abschaffen will.
    Männer sind Beiwerk:(Die Hälfte der Bevölkerung!)

    Niemals werde ich diesem KaffeetrinkerInnenverein
    beitreten, geschweige denn helfen.

  19. @ PI:

    Kann AntiVirus diese Doku sichern und hier posten!?

    Der grüne Irrsin wird hier dokumentiert. Kinder in Indonesien verhungern damit hier Bio-Diesel verfügbar ist. Bärbel Höhn wird da zerrissen. Bitte macht was draus!

  20. Leider gibt es bei den HartzIV Tätern aus Soozialhilfedynastien meist ja auch nichts zu holen, um den Schaden wieder gut zu machen.

  21. #28 TomcatK (07. Aug 2011 18:53)

    OT

    Jetzt auf Phönix

    Die Bio-Sprit Lüge

    Nein, auf EinsExtra

  22. Sorry! Nicht auf Phönix sondern auf Eins Extra!!!!!!!!!!!!!!!

    ………. Reissdorf war Schuld! 😉

  23. Eins ist so sicher wie das Allahu Akbar in der Moschee:

    Es waren Christenhasser, also Links_Grün_Innen oder Anhänger der „Friedensreligion“.

    Geistige Brandstifter sind sie sowieso.

  24. und auf Radio PSR lief gerade eine Werbesendung für den Ramadan…
    gesponsert von der Kirche.

  25. Kein wunder. Die antikirchehetze ist seit vielen jahrzehnten schleichend gesteigert worden.
    Besonders gegen die katholische.
    Viele jahre gegen papst pius mit ns-lügen.
    Der letzte schlag die kinderschänder.
    Dass die grünen das als gesetz wollten – abgehakt.

    Da finden sich nicht nur islamanhänger sondern auch durch und durch indoktrinierte deutsche zur kirchenschändung bereit.

    Schon mal bei kath.net gefunden

    „Im mittelfränkischen Dinkelsbühl rissen Unbekannte die sterblichen Überreste des Märtyrers Aurelius im Münster Sankt Georg aus seinem Glasschrein und entwendeten das linke Bein. Die Verwüstung war am Montagnachmittag entdeckt worden.
    Im oberbayerischen Bad Aibling benutzte ein Täter am Freitag ein Gesangbuch als Toilettenpapier und beschmierte es mit Kot. Zudem urinierte er in die Kirche.

    In Oberpolling bei Passau zündeten Unbekannte am vergangenen Samstag in der Filialkirche St. Hartmann Gebetbücher, eine Altardecke, Sitzkissen und Glockenseile an und warfen mehrere Fensterscheiben ein.
    Blinder Zerstörungswut fiel am Wochenende auch ein Flurkreuz im niederbayerischen Landkreis Kelheim zum Opfer.
    Der drei Meter großen Christusfigur in der Sandharlandener Heide bei Abensberg wurden Arme und Beine abgeschlagen.
    Wegen schwerer Brandstiftung in einer Kirche im oberpfälzischen Bärnau ermittelt die Weidener Kripo. Die vor acht Tagen begangene Tat verursachte einen Schaden von rund 30.000 Euro.“

    Solche berichte bisher gehört über türken christlichen kirchen.

    Kein aufschrei.
    Was wäre wenn eine moschee oder synagoge so geschändet wäre?

    Bestimmt wieder npd-verbot gefordert.

  26. Der Multikulturalismus von heute ist der Bürgerkrieg von morgen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  27. Auch wenn ich mich hier wiederhole, aber wegen Vandalismus werden Kirchen hier im Fränkischen schon seit Jahren abgeschlossen, oder von Anwohnern schichtweise bewacht. Wertvolle Bilder etc. finden sich sonst schnell im „Osten“ wieder, aber die ob des geschändeten Kirchleins verletzten Gefühle der Einheimischen interessieren anscheinend keinen Menschen.

  28. Falls es sich bei diesen Kirchenschändungen um mohammedanische Täter handeln sollte, dann wäre das natürlich unter Religionsfreiheit zu verbuchen. Schließlich sind den Mohammedanern derartige Handlungen im Koran vorgeschrieben und demnach auch nicht strafbar.

  29. Wo bleibt der Aufschrei der Medien? Niemand scheint es zu kümmern was den Christen angetan wird. Ein Jahrhunderte alte Kirche anzuzünden und alle halten still?? Was wenn das bei einer Moschee passieren würde?? Da würden sich die Journalisten überschlagen mit ihren Meldungen über Nazis u. Rassimus die den friedlichen Islam angreifen. Dann erst die beliedigten Moslems dazu oh Gott was hat man uns nur angetan als die nicht da waren gab es sowas niemals. Sofort Kirchen bewachen mit allen technischen Mitteln. Die Christen müssen wehrhafter werden mit den laschen Träumerle kann man ja machen was man will.

  30. Mit dem Artikel geschilderten Anschlag sind es, rechnet man die Angaben der kommentierenden User hinzu, an die 12 verlinkten Fälle von Brandschatzungen und Anschlägen auf Kirchen und kirchliche Einrichtungen allein auf dieser Seite. Das ist zu viel, um nicht von einer Tendenz zu sprechen.

    Daß einige dieser Anschläge selbst vor Kindergärten nicht halt gemacht haben, zeigt die Verrohung der Täter, wie man sie sonst nur noch von Anschlägen und Bombardements der vom Gazastreifen aus gegen Israel operierenden Terrororganisation Hamas gewohnt war. Hier agieren demnach Brüder im Geiste.

    Auch die antichristliche und gegen das Bürgertum gerichtete Hetze, die aus dem Anschlag des norwegischen Attentäters und Mörders Breivik sich erhoben hat, obwohl dieser nach eigenem Bekunden kein gläubiger Christ war und Religion für Schwäche hielt, dürfte bei einigen der jüngsten Vorfälle eine Rolle gespielt haben. Es ist nicht die Argumentation der Islamkritiker, die Haß gebiert. Als Breivik vor neun Jahren mit seinen Vorbereitungen begann, war PI gänzlich unbekannt. Nein, es ist genau diese Hetze, die nicht nur einen Breivik hervorbrachte, wenigstens aber begünstigte; sie ist es auch, die solche Gewalt gebiert, und was wir sehen, sind deren erste Früchte.

    Während man bei „Anschlägen“ gegen Moscheen, deren Urheber sich oftmals aus den eigenen Reihen rekrutieren, schnell dabei ist den Staatsschutz zu bemühen, ist hier, mit Ausnahme weniger Provinzblätter, Schweigen im Walde. In den Medien, die sich sonst in glühenden Tiraden ergehen, wenn es um den Schutz ihrer Klientel geht, liest, hört und sieht man kaum etwas davon. Das ist eine für den gesellschaftlichen Frieden äußerst gefährliche Entwicklung, die noch voranschreiten wird, wenn man nicht alsbald mit der Politik, den Deckel auf dem Topf der allgemeinen Diskussion zu pressen, indem deren Akteure kriminalisiert werden, radikal und für alle Zeiten brechen wird.

    Fährt man damit jedoch fort, bleibt kaum etwas anderes übrig als Vorsatz zu vermuten, der mehr will als solche Dinge nur einzukalkulieren. Dann, unterstelle ich, will man die Gesellschaft destabilisieren, um daraus Profit zu schlagen.

  31. #50 terminator:

    Ja, danke, bestens! Haben Sie eine weitergehende Frage oder Kritik an Selbstverständlichem? Oder wollten Sie sich nur nach meiner Gesundheit erkundigen? Dann schmeichelt mir Ihr Interesse jedenfalls 🙂

  32. Der Islam ist keine Religion sondern eine Irrlehre.
    Und der angebliche Prophet Muhammad ist ein falscher Prophet, er ist der vorausgesagte Lügenprophet, der Antichrist welcher von den Aposteln, Jesus Christus selbst, und seinen Apostel Johannes vorausgesagt worden ist. daher benehmen sich die Anhänger dieser Sekte grundsätzlich feindselig gegenüber allen anderen Religionen. Denn sie benehmen sich wie Tiere und erhalten auch Befehle von Tieren.

    Hier Beweise das der Koran eine Lügenschrift ist falsch kopiert aus der Bibel, die Bücher Mose, das Lukasevangelium. Sie wurde erst vor 1000 Jahren editiert, die arabische Schrift ist die umgewandelt Schreibschrift der aramäischen Schrift.

    Die westeuropäischen Kreuzritter wurden lange Zeit vom oströmischen Reich unterstützt, die Geschichte des oströmischen Reiches wurde von der deutschen Geschichtsschreibung unterschlagen, insbesondere der Generation der sechziger Jahre die da ihre eigene Lügen-und Märchenversion ausgedacht hat.

    Weitere Informationen:

    http://www.inarah.de/cms/hinweise-auf-eine-neue-religion-in-der-christlichen-literatur-unter-islamischer-herrschaft-1-teil.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Byzantinisches_Reich

    http://www.antikefan.de/kulturen/byzanz.html

    http://www.lsg.musin.de/geschichte/!daten-gesch/MA/byzanz.htm

    http://www.messala.de/byzantinisches-reich.htm

    http://www.beholdthebeast.com/

    http://religionresearchinstitute.org/

    Die Wiederentdeckung der Antike in Italien geschah aufgrund der byzantinischen Flüchtlinge, denn Byzanz hat die griechische Philosophie bewahrt.
    So um 1000 AD. haben die Islamisten die griechische Philosophie verboten. Alles Lügen und Märchen von den angeblichen goldenen Zeiten des sogenannten Islam.

  33. Die westliche Gesellschaftsordnungen beruhen auf die römische Rechtsgrundlagen und der griechischen Philosophie. Die islamische Gesellschaftsordnung beruht auf Gesetze von barbarische Wüstennomaden und ist auch jünger als die griechische und römischen Grundlagen. Sogar die altägyptischen Gesellschaftsgrundlagen waren besser als diese barbarischen Sarazenengesetze. Und Sarazene heißt übersetzt Räuber, so nannten die spätantike römische Gesellschaft die Araber.
    Wer aber um die Fundamente und Grundlagen der westlichen Gesellschaft nichts weiß der ist schlichtweg ungebildet.

  34. #talkingkraut
    Bevor Sie sofort kategorisch die Moslems beschuldigen,würde ich an Ihrer Stelle zuerst die Beweise dafür liefern.
    Auch wenn Sie beweisen,dass es ein Moslem gewesen ist,heisst das lange nicht ,dass alle Moslems dafür die Verantwortung tragen müssen.
    Als Moslem verurteile ich diesen Akt der Brandlegung schaerfstens.
    Aber ich stelle hier bedauernd fest,dass Sie schon Ihre einseitige und verleumderische Meinung in Ihrem Kopf schon vorher fest eingraviert haben und warten nur noch darauf ,dass dazu passende Ereignisse geschehen.
    Mit solchen Rufmorden kommen Sie vielleicht nur an ein Paar gleichgesinnten Leuten,aber nicht weiter.
    Versuchen Sie doch einmal wenigstens einen einzigen Grund anzugeben,warum ein Moslem diesen Brand an diese Kirche gelegt haben sollte.

  35. Ob jetzt durch die deutschen Feulletons die Forderung geistern wird, man müsse „endlich entschieden gegen Christen-Kritiker und Kirchen-Gegner vorgehen, da diese den geistigen Nährboden für derlei Brandstiftungen“ bereitet hätten?

    Das wage ich doch wohl auszuschließen.

    Oder sollten die Qualitätsmedien eine „Neudefinition der Meinungsfreiheit“ fordern, Karlheinz Deschner und Richard Dawkins in Zukunft den Mund verbieten und die katholiken- und kirchenkritischen GRÜNEN und LINKEN aus dem Bundestag ausschließen wollen?

    Wie? Nichts von alledem?
    Na, wenn ein „Christentumskritiker“ nicht gleich der Wegbereiter von Brandstiftungen ist, dann wird sich vielleicht auch bald die Ansicht durchsetzen, dass einem Islamkritiker nicht die Verantwortung für einen kaltblütigen Massenmord an Jugendlichen zugeschoben werden kann.

    Man male sich einmal für diesen Fall ähnlich hysterische Schuldzuschreibungen gegen Atheisten und Christenkritiker quer durch alle Qualitätsmedien aus, wie wir sie gegen Islamkritiker gesehen haben.
    Dann kann man leicht sehen, wie Absurd die Schmutzkampagne gegen Broder, Kelec, Hirsli Ali etc ist.

    gruß
    Roger

  36. Nun möchte ich noch auf die Atheisten und Agnostiker hinweisen welche in islamistischen Ländern wohl gewiß verfolgt werden müssten.
    Und in USA gibt es auch die tolerierte Church of Satan
    http://www.churchofsatan.com/home.html
    http://www.churchofsatan.com/Pages/Feardeutsch.html
    Aber es gehört nicht zu den Regeln von der Church of Satan in Kirchen zu vandalisieren oder zu randalieren.
    Und wenn nun die Atheisten, dazu gehören auch die Sozialisten die Islamisten nicht kritisieren, dann aber sind sie entweder feige oder die Islamisten sind einfach auch Gottlose.

    Möglicherweise ist der Isma die erste Church of Satan.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Agnostizismus

    http://de.wikipedia.org/wiki/Atheismus

  37. Das ist ganz normal. In Ägypten verübten die friedlichen Muslime und Salafisten alle drei Monate einen Brandanschlag auf eine Kirche. Das war zur Zeit von Mubarak. Heutzutage verüben sie jede Woche einen Brandanschlag auf eine Kirche. Die Militärregierung ist auch damit ganz und gar einverstanden, so dass es auch nicht mehr eine Meldung wert ist.
    Gestern, am Sonntag, wurde z.B. die Kirche und die Häuser von Christen in Al-Minya im Dorf Farag-Allah mit Brandsätzen beworfen. Die Leiche des ermordeten Christen Talat Nassif Tobia liegt bis jetzt noch auf der Straße. Das Haus von Arsenius Asmi Fuad brannte nieder. Die Christen des Dorfes haben sich in ihren Häusern zurückgezogen und wagen es nicht, ihre Häuser zu verlassen.

  38. Nicht voreilig gleich auf Muslims als Täter schliessen! Muss nicht sein. Der deutsche Katholikenhass funktioniert heute wieder wie zu Bismarcks und Hitlers Zeiten. Ist nichts Neues. Es sind die gleichen Geister, die heute andere Mäntelchen tragen: einst nationalistisch, imperialistisch, dann nazistisch und heute rot, rosa-rot und grün.

  39. War ja nur eine Kirche.

    Ist also keine Meldung wert für den SPIEGEL und die linke Presse.

    Es war keine Moschee, also wird Deutschland das nicht erfahren und es wird auch keine betroffenheitsschwangeren Talkrunden im öffentlichem Fernsehen geben.

    Es war ja nur eine Kirche.

  40. Aber es gehört nicht zu den Regeln von der Church of Satan in Kirchen zu vandalisieren oder zu randalieren.

    Richtig.
    denn die sehen sich hauptsächlich als rein dialektischer Widerpart zur Kirche.

    Und als Solcher können sie ihren Widerpart nicht zerstören, da sie sonst ihre eigene Existenzgrundlage löschen würden.

    Das wäre für die absolut kontraproduktiv.

  41. #54 keremboy (07. Aug 2011 23:47) bzgl. #talkingkraut

    Bevor Sie sofort kategorisch die Moslems beschuldigen,würde ich an Ihrer Stelle zuerst die Beweise dafür liefern.

    „Die“ Moslems dürfte hier keiner beschuldigt haben. Wir sprechen hier im Übrigen nicht über „die“ Moslems, sondern über islamische Indoktrination. Dies ist ein Unterschied.

    Diese Indoktrination aber ist es nachweislich, die Moslems z. B. in Ägypten, aber auch anderswo nicht nur gleich reihenweise Kirchen abfackeln, sondern, zu großen Teilen gewaltsam, gegen Christen vorgehen, sie morden und in Einzelfällen sogar lebendig verbrennen läßt.

    Ich verkenne dabei nicht, daß Haß gegen Christen und auch Juden keine nur mohammedanische Angelegenheit ist. Sie kommt unter anderem auch aus den zumeist dunkelroten bis braunen Lagern der radikaleren Einfärbung.

    Die Belästigungen und Zerstörungen von Kruzifixen, Heiligenfiguren und dgl., wie hier geschehen, lassen sich zudem durchaus aus dem Koran herleiten. Auch die Entweihungen, die z. B. durch Urinieren in Weihwasserbecken etc. geschehen sind, sind sehr häufig durch Jugendliche aus dem entsprechenden Milieu geschehen. Das ist bekannt und verweist auf den abgrundtiefen Haß und die ebenso tiefe Verachtung, die Leute aus dieser Kultur der unseren entgegenbringen und mit der schon deren Kinder geimpft, sprich aufgehetzt worden sind.

    Bevor Sei nun aufheulen, man würde hier „die Moslems“ alle in Generalhaftung nehmen, sei Ihnen gesagt, daß sehr wohl die Möglichkeit besteht, daß einzelne Moslems so etwas tun; das heißt nicht, daß nun alle Moslems so etwas täten. Daß Sie Sich davon distanzieren, ehrt Sie; nur ist die Frage, ab andere Moslems das auch so sehen, mehr als berechtigt. Nicht nur die Geschichte, sondern auch die Gegenwart zeigt, daß dem, in der Summe gesehen, nicht so ist.

    Aber ich stelle hier bedauernd fest,dass Sie schon Ihre einseitige und verleumderische Meinung in Ihrem Kopf schon vorher fest eingraviert haben und warten nur noch darauf, dass dazu passende Ereignisse geschehen.

    Diesen Satz empfinde ich anhand des medialen und „sich hoch empörenden“ Aufruhrs, den Leute aus Ihrem Lager zusammen mit den Medien aufgrund der Geschehnisse in Oslo entfacht haben, indem allen denen, die eine kritische Meinung zum Islam haben, eine Schuld an dem Verbrechen des dortigen Attentäters und Mörders in die Schuhe geschoben worden ist, als pure Heuchelei.

    Mit solchen Rufmorden kommen Sie vielleicht nur an ein Paar gleichgesinnten Leuten, aber nicht weiter.

    Sie und Ihre Protagonisten sind doch mit genau denselben Rufmorden ihren Kritikern gegenüber, wie ich sie oben beschrieben habe, ganz offensichtlich weiter gekommen, was also wollen Sie?

    Kehren Sie vor der eigenen Haustür.

  42. Als Moslem verurteile ich diesen Akt der Brandlegung schaerfstens.

    Als Christ danke ich Ihnen dafür.

    Gotteshäuser abzufackeln gehört ja jetzt nicht gerade zu irgendwelchen Heldentaten.Das ist genauso heldenhaft, als würde man gegen wehrlose Kinder vorgehen.

    Ein Soldat kann hier keinen echten Ruhm einfahren, nur Feiglinge machen so etwas.

  43. Ein Jahrhunderte alte Kirche anzuzünden und alle halten still??

    Ja, die Verschwörung des Schweigens funktioniert hier bei der Presse offensichtlich gut.

    Das gilt auch noch bei anderen Themen.

Comments are closed.