Halalkarte DeutschlandSeit dem letzten Artikel der PI-Reihe „Halal in Deutschland“ am vergangenen Freitag hatten wir die bislang größte Zahl an Lesereinsendungen zu verzeichnen. Es gab so viele Einsendungen, dass nicht alle von ihnen in diesem Artikel präsentiert werden können, sondern auf zwei Artikel aufgeteilt werden müssen. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihren Einsatz, liebe Leser.

In Oelde bietet Marktkauf Halal-Pizza zum Verkauf an – bezeichnend dabei ist die Marke des Produkts: „Mekkafood“:

Halal-Beef Jerky wurde in einer Bahnhofsbuchhandlung in Dinslaken entdeckt:

Beim Kaufland in Schrobenhausen wurden Halal-Lahmacun, Halal-Pide und Halal–Rindersalami ausfindig gemacht – und diese Produkte sind nicht nur irgendwoher importiert, sondern eigens für den deutschsprachigen Markt produziert, wie es sich leicht von der Sprache auf der Verpackung ableiten lässt:

Interessantes gab es auch aus Neunkirchen zu berichten. Dort nämlich wird Halal-Pizza in einem Imbiss angeboten – und der Betreiber der Imbissbude ist allem Anschein nach selber gar kein Moslem:

Eine exzellente Recherche wurde schließlich von einem PI-Leser in Hildesheim geleistet. Er entdeckte Halal-Produkte sowohl bei Aldi als auch Real, und außerdem drei Halal-Dönerbuden. Damit ist Hildesheim die Stadt mit den bisher am meisten dokumentierten Halal-Unternehmen dieser PI-Aktion:

Wir danken an dieser Stelle noch einmal den PI-Lesern für die bisherige Unterstützung der PI-Aktion „Halal in Deutschland“, die besonders in den vergangenen Tagen herausragend war. Um ein klareres Bild über die Verbreitung des Halal-Handels in Deutschland zu bekommen, bitten wir unsere Leser, uns auch weiterhin Fotos von Unternehmen in Deutschland zu schicken (info@blue-wonder.org), die Halal-Produkte zum Verkauf anbieten. Jede neue Stadt, von der ein Foto mit dem Halal-Siegel eingesendet wird, wird auf der PI-Halal-Deutschlandkarte, die sich stetig füllt, eingetragen:


Bisherige PI-Beiträge zur Halal-Aktion:

» Lesereinsendungen 1
» Lesereinsendungen 2
» Lesereinsendungen 3
» Lesereinsendungen 4
» Lesereinsendungen 5
» Lesereinsendungen 6

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

25 KOMMENTARE

  1. Ich wusste ja schon, dass Hildesheim mit seiner bereicherten Nordstadt ziemlich heftig ist, aber das hätte ich nun ausgerechnet nicht erwartet. Hildesheim Nummer 1 Halal bei Pi-News….

  2. Die Stadt Hüldüshüm geht einer goldenen Zukunft entgegen unter dem Halbmond.Unsere Vorfahren müssen doch im Grab rotieren.

  3. Es ist so lächerlich – Zitat aus einem Forum auf die Frage, ob man ein bestimmtes Hähnchen nun essen dürfe:
    „theoretish dürfte man schon, denn wenn jemand sagt das es halal ist dann ist er schuld wenns net so ist“

    http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/20603-halal/

    Wie ich darauf komme? Gerüchteweise verkauft LIDL nun auch Halal-Geflügel. Habe es aber selbst noch nicht überprüft.

  4. Hildesheim Nummer 1 Halal bei Pi-News….

    Zeigt nur , wie weit die freundliche Übergabe der Städte an Erdo-Wahn schon fortgeschritten ist

  5. #8 Heimat (24. Aug 2011 13:58)
    Stadtkewitz warnt vor finanzpolitischem Ermächtigungsgesetz und fordert den Verfassungsschutz auf, gegen die Bundesregierung tätig zu werden

    Es gab am 23.031933 schon einmal ein Ermächtigungsgesetz – die Folgen sind uns hinreichend bekannt…

  6. Ich weiss ja nicht was ihr immer mot Halal habt. Ich finde Halal und Koscher beides lecker und kaufe auch selber beim oertlichen Metzger (Pakistani) geschaechtetes Zicklein und Lamm. Nicht nur, dass Sie solches Fleich sonst ueberhaupt nicht frisch bekommen, sondern nur gefroren, ich unterstuetze beim Einkaufen auch gerne lokale Lebensmittelhersteller. Der Pakistani ist ein Anstaendiger, der futtert auch im Ramadan seine Kuerbiskerne hinter der Theke und seine Frau rennt ohne Kopftuch rum und schreit ihn immer an. Also ganz so wie bei uns. Vermutlich ist Schaechten das einzige was er in seinem kleinen Laden hinbekommt und ich habe damit kein Problem. Wenn ich selber Schlachten muesste wuerde ich auch Schaechten.

  7. Ich sehe nicht das Problem an Halal Fleisch für uns Deutschen. Schließlich ist dieses Fleisch auch Koscher und für die Juden essbar. Und für die, die es noch nicht wissen auch Juden dürfen kein Schweinefleisch verzerren.

  8. #15 Markus S

    Achtung!

    Jetzt kommt gleich ein Jude und erklaert Ihnen, warum halal ueberhaupt nicht koscher ist, sondern…ich greife jetzt nicht vor.

    Abgesehene davon hat noch jeder Moslem und jeder Jude in meinem Haus Schwein gegessen. Am Stueck auf dem Teller und nicht versteckt als Hack.

  9. Am 3. April 2003 erschien in der renommiertesten israelischen Tageszeitung Haaretz ein Bericht über die Fastfood-Kette
    „Kentucky Fried Chicken“. Diese schließe ihre
    israelischen Filialen, hieß es. Infolge des in
    Israel üblichen Schächtens (betäubungsloses
    rituales Schlachten), würden Hühner langsam unter Zuckungen und Krämpfen sterben, wodurch die Poulet-Haut hart und runzelig werde. Darum habe die Fastfood-Kette
    in Israel nicht den Erfolg, den sie in den USA und anderen Ländern hat.

    Die israelische Tierschutzorganisation
    „Anonymous for Animal Rights“ kämpft unter
    anderem auch gegen das Schächten.

  10. @ #14 Her Meggido

    Also ist dir auch egal, dass wir ein Tierschutzgesetz haben. Der Todeskampf, den das unbetäubte Tier durchleiden muss, ist also auch ok.

    Pfui!

  11. „Halal“ bedeutet für mich, dass jenes Tier tierqälerisch abgeschlachtet wurde, was niemals einem zeitgemässen Tierschutz entsprechen kann. Das Schächten ist deshalb in der Schweiz seit 1884 weitgehend verboten, leider ist der Import von „Halal“ und „koscherem“ Fleisch immer noch gestattet.

    Fleisch zu essen ist kein Menschenrecht, es soll allerdings unter massvollen und tierschützerisch vertretbaren Voraussetzungen allen ermöglicht werden.

    Interessanterweise gibt es, überall und zu jeder Zeit, einen tieferliegenden Zusammenhang zwischen der Einstellung des Menschen gegenüber dem Tier und gegenüber seinem Mitmenschen: Gibt es heilige Tiere so gibt es heilige Menschen – werden Tiere mit Anstand und Respekt behandelt so wird auch mit Menschen entsprechend umgegangen – werden Tiere geschunden und geqäuält so werden auch Menschen geschunden und gequält … wird mit Tieren experimentiert … werden Tiere ausgebeutet … werden Tiere qualgezüchtet … werden Tiere mit einem Schnitt durch die Kehle abgestochen … es lassen sich schier unendlich weitere Vergleiche anstellen.

    Diese simple Erkenntnis ist für mich der Grund, weshalb der optimalste Tierschutz anzustreben ist. Doch davon sind wir bedauerlicherweise noch weit entfernt.

  12. Und ich stamme aus Hildesheim 🙁

    Naja, aber ich lebe seit fuenf Jahren in Australien und lasst Euch sagen: Ich komme nicht zurueck!

  13. Ich wünschte es gäbe Haram Kuffar Produkte mit HELAU! Zertifizierung kaufen, um dem unheiligen Trend (un)sinnvoll etwas entgegensetzen zu können…

Comments are closed.