Print Friendly, PDF & Email

Markus PoschPI hatte ja bereits darüber berichtet. Die „ultrakonservative“ Piusbruderschaft plant eine ihrer Schulen mit 15 Grundschülern vom dörflichen Haslach in die vormals Freie Reichsstadt Leutkirch im Allgäu umzuziehen. Der „antifaschistische Widerstand“, der sich nun regt, hat etwas von  Provinzposse, Trauerspiel und Sommertheater gleichzeitig.
 
(Von Thorsten M.)
 
Wie die örtlichen Qualitätsjounalisten von der Schwäbischen Zeitung berichten, hagelt es in der 22.000-Einwohner-Stadt nun von allen Seiten Proteste, dass man glauben könnte, der Leibhaftige selbst wolle Einzug halten.

Der selbe parteilose Bürgermeister Hans-Jörg Henle, der keine Berührungsängste mit frauendiskriminierenden türkisch-islamischen Kulturvereinen hat und in der Mimar-Sinan-Camii-Moschee in Leutkirch ein gern gesehener Gast ist, ereifert sich: „Die passen nicht zu unserer offenen Stadt. Die christlichen Konfessionen haben ein gutes Verhältnis, der Kontakt zu den Muslimen ist ebenfalls gut.“
 
Aber es kommt noch besser. Die Schwäbische berichtet:

In der Geschichte des Ortes spiele die Religion eine wichtige Rolle, sagt Henle. Zwei Bürger der Stadt seien Bischöfe von Rottenburg-Stuttgart gewesen „und standen hinter dem 2. Vatikanischen Konzil“. Das ist als Seitenhieb gegen die Bruderschaft zu verstehen, die gegen viele Neuerungen in der katholischen Kirche war und ist.

Aha! Die Katholische Kirche vor dem 2. Vatikanischen Konzil war also eine schreckliche (Seelen-)Terrororganisation, die offenbar zwingend einem Exorzismus – oder gar einer Entnazifizierung – unterzogen werden muss bzw. musste. Wie zum Beweis gräbt man dann auch noch den in der Bruderschaft längst kalt gestellten Bischof Richard Williamson aus, dessen schiere Existenz bei 300 Euro monatlichem Taschengeld und ohne Funktion auf dem Altenteil in London die Phantasie beflügelt. Die Schwäbische weiter: 

Inge Aicher-Scholl, Schwester der NS-Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl, lebte lange mit ihrem Mann, dem Designer Otl Aicher, im Ortsteil Rotis. Da sei es absolut unpassend, wenn die Piusbrüder, die den Holocaust-Leugner Bischof Richard Williamson in ihren Reihen haben, eine Schule im Ort unterhielten, meinen viele Bürger.

Dass sich dann ausgerechnet die Junge Union (JU) in ihrem verzweifelten Bemühen um Relevanz an die Spitze der Gegenbewegung setzt, untermauert einmal mehr nachdrücklich, wie orientierungslos die „Generation Merkel“ durch das Weltgeschehen irrlichtert. Der in der freien Wirtschaft bisher gescheiterte hauptamtliche Nachwuchs-Parteiapparatschik Markus Posch (Foto oben) erblödet sich inzwischen sogar Unterschriften gegen die Schule zu sammeln, um „Druck auf den künftigen Vermieter auszuüben“. Ob er sich beim Kampf gegen die Islamisierung genauso wacker aus dem Fenster lehnen wird?
 
Und natürlich kennt auch das Web 2.0 keine Gnade: Eine „junge Leutkircherin“ macht mit einer Facebookseite gegen die geplante Schule mobil und hat schon mehrere hundert Unterstützer aus der „Gefällt mir“-Liga.
 
Da nützt es auch nichts, dass es an der bisherigen schulischen Wirkungsstätte in Haslach, wie der dortige Bürgermeister ehrenrettend einräumt, keinerlei Probleme gegeben hat, die Bruderschaft dort „völlig unauffällig und zurückgezogen“ agiert hat.
 
Nun wollen die Piusbrüder das Gespräch mit den Bürgern in Leutkirch suchen. „Viele kennen uns nur aus den Medien. Dort wird oft ein sehr einseitiges Bild vermittelt“, meint der zuständige Pater Steiner gegenüber der Schwäbischen Zeitung. Ob es etwas nützen wird gegen so viel intolerante Verbohrtheit? – Vermutlich eher nicht.

» info@cdu-leutkirch.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

137 KOMMENTARE

  1. Ich bin nicht katholisch, weiß, dass es an dieser Kirche viel zu kritisieren gibt, denke auch, dass manches vor dem Vatikanischen Konzil nicht so toll war (vieles danach ist es auch nicht), aber diese einseitige Hetze gegen die Katholische Kirche, die keine Gelegenheit auslässt, ist im Endeffekt zerstörerisch und böse.

    Was hat der verrückte Holocaustleugner mit dieser Schule zu tun? Nichts! Trotzdem wird er wieder mit Schwung aus der Schublade gezogen.

    Achso, Piusbrüder, Katholische Kirche: jetzt können die Dawkins- und Mohammed-Jünger wieder aus ihren Höhlen kriechen und posten, dass auf Kreuzzügen gemetzelt, dass Ketzer und Hexen verbrannt etc. etc. … – Gähn!

  2. Danke für den Artikel.

    Die Facebookseite gegen die geplante Schule hat gerade ein „Gefällt mir“ mehr erhalten, hoffentlich schließen sich mehr Leser hier an.

  3. Als zwinglianisch-protestantisch erzogener Mensch möchte ich diese Brüder aber auch nicht bei mir um die Ecke haben, denen ist so ziemlich alles zuwider, was eine offene, freie und demokratische Gesellschaft halt auszeichnet und toleriert. Irgendwie sind die ideell schon fast mit den Moslembrüder verwandt.

  4. 2. Vatikanisches Konziel lasst mal grübeln. Ich meine da ging es auch darum, dass mulime und Christen den gleichen Gott anbeteten, was der Islam natürlich ausnutzt für Zwangskonversionen. Wäre nett da mal was zu erfahren, muss mal bei Christliche-mitte fragen gehen, bei der Frau bin ich schon berüchtigter Stammgast har har har!

  5. Die Piusbrüder wollen ja wieder „zurück in die gute alte Zeit“ der lateinischen Liturgie.
    Warum denn nicht, wenn man schon manche Kirchgänge nicht vermeiden kann, dann würde man von dem Aberglauben und den ganzen kindischen Geschichten wenigstens überhaupt nichts mehr verstehen und müsste sich nicht darüber ärgern, für wie dumm man von den Kirchenmännern wohl gehalten wird.

    Wann wird sich die Menscheit endlich von den Zwangsjacken der Religionen befreien und aufhören, sich „aus religiösen Gründen“ zu bekämpfen und möglichst auszurotten?
    Jede Zusammenrottung von Fanatikern der hierzulande vertretenen Religionen ist gefährlich und deshalb zu verhindern.

  6. email Dass sich dann ausgerechnet die Junge Union (JU) in ihrem verzweifelten Bemühen um Relevanz an die Spitze der Gegenbewegung setzt, untermauert einmal mehr nachdrücklich, wie orientierungslos die „Generation Merkel“ durch das Weltgeschehen irrlichtert. Der in der freien Wirtschaft bisher gescheiterte hauptamtliche Nachwuchs-Parteiapparatschik Markus Posch erblödet sich inzwischen sogar Unterschriften gegen die Schule zu sammeln, um „Druck auf den künftigen Vermieter auszuüben“. Ob er sich beim Kampf gegen die Islamisierung genauso wacker aus dem Fenster lehnen wird?NEIN …

    Streichen SIE SOFORT das Christlich aus ihrem Partei-Namen.

    Nennen Sie sich Islamische xy Partei

    http://bp0.blogger.com/_VTb0S_3Jrsg/RxIP2HHgdWI/AAAAAAAAAHc/RxCrQVlbBcc/s1600-h/die+neue+CDU.jpg

    oder so ?

    http://www.bilder-hochladen.net/files/b8yx-x-gif.html

    Der selbe parteilose Bürgermeister Hans-Jörg Henle, der keine Berührungsängste mit frauendiskriminierenden türkisch-islamischen Kulturvereinen hat und in der Mimar-Sinan-Camii-Moschee in Leutkirch ein gern gesehener Gast ist, ereifert sich: „Die passen nicht zu unserer offenen Stadt. Die christlichen Konfessionen haben ein gutes Verhältnis, der Kontakt zu den Muslimen ist ebenfalls gut.“

    Sie haben rein garnichts mehr mit Christlich zu tun .. nein sie Paktieren mit dem Stellvertreter des Teufels
    Warum ?
    Jesus sprach das Gott nicht Lügen kann und das Satan der Vater der Lüge ist

    So spricht der Taquiya- Allah von sich selbst ganz anders
    Sure 3: 54 ist zurzeit mein Favorit in der Islam – Angelegenheit.

    Allah der Listenschmied (laut Koran)

    Sure 3:54: Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied. Quelle

    List: Durchtriebenheit, Verschlagenheit bis Gerissenheit über klug, Schlauheit.
    Also, wenn sich jemand schlau gibt aber verschlagen denkt nennt man das hinterhältig. Ein Listenschmieder eben. Allah der beste Listenschmied.

    List: Arglist; Verrat, Falschheit, Unaufrichtigkeit, Hinterhältigkeit, Doppelzüngigkeit, Hinterfotzigkeit; Doppelspiel, Heimtücke, Hinterlist, Ränke;

    Schmieden (Listen schmieden): intrigieren; jemanden gegen jemanden ausspielen.

    Das Gegenteil ist Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Geradheit o.ä. bzw. nicht zu lügen.
    Allah ist auch noch stolz darauf, da er sich für den besten Listenschmied bzw. Lügner hält. Das heißt, tut es ihm gleich – mit seiner List. Wenn jemand meint dieser Spruch fördert Vertrauen ist er schief gewickelt.

    Also ist Allah = Satan!
    und der hat mit seinen islamisten alleine in den letzten Jahren einige Millionen Christen in Ägypten Türkei Elfenbeinküste NIGERIA Tschad Senegal usw usw ermordet!

    RAUS aus der CSU/CDU Nie wieder Volksverräter und Christenhasser wählen

  7. #7 MZeus (24. Aug 2011 15:04):
    „2. Vatikanisches Konziel lasst mal grübeln. Ich meine da ging es auch darum, dass mulime und Christen den gleichen Gott anbeteten, was der Islam natürlich ausnutzt für Zwangskonversionen. Wäre nett da mal was zu erfahren, ….. “

    In den Dokumenten „Nostra aetate“ und „Lumen gentium“ des II. Vatikanischen Konzils (1962-1965) wird unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass die Christen zusammen mit den Muslimen den einen und denselben Gott anbeten.

    1.) Hier der entscheidende Satz aus dem Dokument „Nostra aetate“ des Konzils:
    „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und in sich seienden, barmherzigen und allmächtigen, den Schöpfer Himmels und der Erde, der zu den Menschen gesprochen hat“ (Art.3).

    2.) In dem Dokument „Lumen gentium“ kommt die Identität von Allah und dem Christengott in der folgenden Passage zum Ausdruck:
    „Der Heilswille umfasst aber auch die, die den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslime, die sich zum Glauben Abrahams bekennen und mit uns den einen Gott anbeten, den barmherzigen, der die Menschen am Jüngsten Tag richten wird“ (Kap.16).

    3.) Papst Johannes Paul II. hat in seinen öffentlichen Äußerungen die Konzilsaussagen stets bestätigt, wie das auch im folgenden Zitat aus ´Der Dialog ist heute nötiger denn je!´ von Mattias Kopp zum Ausdruck kommt: „Vor allem war es die Reise des Papstes nach Marokko (19. bis 20. August 1985), die mit seiner Rede vor mehr als 100 000 muslimischen Jugendlichen im Sportstadion von Casablanca zu einem historischen Meilenstein wurde. In Erinnerung an das Erbe der abrahamitischen Religionen betonte der Papst: ´Wir glauben an denselben Gott, den einzigen, den lebendigen, den Gott, der die Welten schafft und seine Geschöpfe zur Vollendung führt …. Deshalb komme ich heute als Glaubender zu euch´“.

    4.) In der Arbeitshilfe der Deutschen Bischofskonferenz „Christen und Muslime in Deutschland“ vom Jahre 2003, ist zu lesen: „Christentum und Islam stellen zwei verschiedene Zugänge zu dem selben Gott dar“.

    In dem folgenschweren Irrtum, der darin besteht, dass die Katholische Kirche und ebenso die Evangelische Kirche den islamischen Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt hat, liegt die tiefere Ursache für die Erkenntnisblindheit der Kirchenoberen und ihr Versagen gegenüber dem Islam. Wenn sich der satanisch-böse Geist ein braunes Hemd überzieht, oder sich in das Mäntelchen einer Weltreligion einhüllt, ist offenbar das Erkenntnisvermögen der Kirche und der gesamten westlichen Welt restlos überfordert.

  8. die kirche hat eben noch nicht erkannt das der eine gott einen sohn hat und der andere nicht – wie kann das dann derselbe sein ?

  9. …….jaaaa, genau, Religion ist scheisse und verfassungsgefährdend und sollte dementsprechend insgesamt verboten werden.
    Boah, dass die Leute immernoch nicht verstehen, dass es unterschiede zwischen Lehre und Handlung gibt!?
    Toleranz heißt bekanntermaßen „erulden“/ „erleiden“, nicht dass man den IST-Zustand als non-plus-ultra sieht, wie es Demokratisten[nicht Demokraten!] linker coleour gerne hätten!

  10. manchmal möchte man meinen,das gerade wir Deutschen,(jedenfalls sehr viele),besonders anfällig sind für mediale Gehirnwäsche in jedweder ,ich betone in jedweder Richtung.Es ist nicht zu fassen mit wieviel Dummheit und Selbsaufgabe der Mediengesteuerte Pöbel gegen das vermeintlich “ Politisch Incorrecte“ Front macht.Diese Menschen sind in ihrer Kurzsichtigkeit einfach nur peinlich.Hoffentlich müssen sie die Suppe noch bei klarem Bewusstsein auslöffeln, die sie sich mit ihrem Tun eingebrockt haben!!!

  11. Toleranz heißt bekanntermaßen “erulden”/ “erleiden”, nicht dass man den IST-Zustand als non-plus-ultra sieht, wie es Demokratisten[nicht Demokraten!] linker coleour gerne hätten!

    Danke, darum geht es mir mit dem Artikel.

    Die „wehrhafte Demokratie“ ist zur Totschlagsvokabel gegen jede mißliebige Meinung und Lebensform geworden und man unterscheidet nicht einmal mehr danach, ob etwas der Gesellschaft nutzt oder schadet. Entscheidend ist nur noch, ob es ins Linksgrüne Geschäftsmodell passt.

    Die Schüler der Schulen der Piusbrüder haben was ich gehört habe meist überdurchschnittliche Notendurchschnitte bei zentral vorgegebenen und korrigierten Prüfungen…

  12. Bei mir ganz in der Nähe ist eine Kirche der Pius-Bruderschaft. Die verhalten sich vollkommen unauffällig. Dass das Pius-Brüder sind habe ich nur rausgefunden, weil ich im Internet gesucht habe, wo die überall sitzen.

  13. Ich traue der Pius-Bruderschaft genau so wenig über den Weg, wie verschiedenen Vereinigungen, die man schon sektenähnlich nennen könnte. Die braucht kein Mensch – auch kein Christ, so wie kein Moslem die Salafisten braucht!

  14. Ich habe noch von keinem Piusbruder gehört, dass er Ungläubige verfolgen und ausrotten will. Auch ist mir kein Piusbruder bekannt der mit dem Flugzeug in Wolkenkratzer fliegen will oder das bejubelt. Ich kenne auch keinen Piusbruder der Frauen unterdrücken und verschleiern will. Ich habe nie gehört, dass sich Piusbrüder gegen das Grundgesetz stellen.

    Warum also sollte man denen nicht die Freiheit lassen, zu wohnen wo die wollen? Wenn der Bürgermeister so gute freiheitliche Argumente gegen die hat, werden Eltern bestimmt nicht ihre Kinder zu denen in den Unterricht schicken. Wenn ich jedoch dort wohnen würde, meine Kinder dürften die erziehen.

  15. An Newworder!

    Haben Sie sich, lieber Protestant, schon einmal mit den Piusbrüdern näher befasst, sich mit einem von ihnen persönlich unterhalten? Da wo diese sind, sind deren Gottesdienste voll mit jungen Menschen; die Predigten sind von gutem intellektuellem Niveau und selten eimal dogmatisch. Auch wird wunderbare Kirchenmusik auf hohem Niveau gepflegt. Die Brüder erhalten die Tradition, so wie auch orthodoxe Juden Glauben und Kultur der Väter pflegen.
    Man mag dies nun mögen oder nicht: solche Traditionalisten sind das Rückgrat jeder Gesellschaft, sonst bricht der Link mit der Vorgeschichte ab. Alles, was heute ist – im Positiven und Üblen – ist Folge des Gewesenen. Nur so können wir das Aktuelle verstehen.
    Jeder, der eine tridentinische Messe besucht, kommt bereichert zurück, sogar wenn er ein liberaler Denker ist.
    Lieber Protestant, Du sagst, Du möchtest keine Piusbrüder um die Ecke haben. Deine Aversion gegen andere erlaubt wahrscheinlich auch keine Juden, Schwule, Romas, Invalide etc. in der Nachbarschaft. Solche Ausgrenzungen kommen alle aus dem gleichen Gehirnkonstrukt, aus dem sich einst der Nationalsozialismus.
    entwickelte.
    Und nun zu Williamson: Dessen Verurteilung in Deutschland ist pure Hypokrisie. Als Deutschland bereisender Ausländer habe ich festgestellt, dass ungefähr jeder dritte Deutsche – hinter vorgehaltener Hand – in etwa das gleiche sagt, nachdem er sich zehn mal umgeschaut hat, ob nun wirklich keiner zuhört. Je weiter man nach Norden kommt, umso häufiger wird man mit dieser Art von historischem Relativismus konfrontiert.

  16. #5 neworder (24. Aug 2011 15:02)

    Als zwinglianisch-protestantisch erzogener Mensch möchte ich diese Brüder aber auch nicht bei mir um die Ecke haben, denen ist so ziemlich alles zuwider, was eine offene, freie und demokratische Gesellschaft halt auszeichnet und toleriert. Irgendwie sind die ideell schon fast mit den Moslembrüder verwandt.

    Sorry, selten solch einen hirnlosen Stuß gelesen. Obwohl ich aus der evangelischen Kirche ausgetreten bin und wert darauf lege nicht als Christ bezeichnet zu werden.

    > Die Pfarrer im christlich-islamischen Dialog in dem ich bin, sind antisemitisch, antiamerikanisch, gegen Meinungsfreiheit und ein Alt-Stalinist.

    > Der Piusbruder den ich kenne ist israelfreundlich, Dankbar gegenüber USA dass sie uns von der Hitler-Diktatur befreit haben, er ist sehr, sehr tolerant. Die Lateinische Messe, ist das, was als ich in den 50-er Jahren aufwuchs praktiziert wurde in der katholischen Kirche. Ich weis wovon ich rede, wuchs ich doch gegenüber der katholischen Kirche auf, und war in deren Kindergarten. Zu Bischof Richard Williamson: Der ist mit dem genauso unglücklich, wie mein katolischer Pfarrer vom christlich-islamischen Dialog mit seinem Papst in Rom. Das gleicht sich also aus. Zu Homosesxualität: Es ist das gute demokratische Recht eines Piusbruders homosexualität aus religiösen Gründen abzulehnen, sie aber zu tolerieren.

    Mein Fazit aus praktischer Erfahrung und stundenlanger Diskussion mit beiden:

    Piusbruder = toleranter Demokrat
    Katolischer Pfarrer = diktatorischer Altstalinist

  17. Ich habe nichts gegen Piusbrüder – im Gegenteil.

    Aber ich muss hier mal los werden, dass sich pi aus der Berichterstattung über den Euro-Rettungsschirm vollständig verabschiedet hat. Das finde ich angesichts der Tatsache, dass das Thema in 4 Wochen entschieden sein wird, gelinde gesagt „grob fahrlässig“.

    Es sind eine Menge Dinge passiert, über die Ihr hier überhaupt nicht mehr berichtet: Streit um Goldreserven, Kritik der Bundesbank, Wulffs Kritik, Klage gegen das BVG, neue Initiativen gegen den ESM… Ihr könntet hier wenigstens mal auf die entsprechenden Initiativen verlinken, damit möglichst viele Unterschriften zusammenkommen.

    http://www.zukunftskinder.org/?cat=164

  18. Offensichtlich gilt den linksverspackten Mainstreamtrotteln der Krampf gegen Rechts, welcher sowieso schon zur Religion geworden ist, mehr als das Grundgesetz mit seiner Religionsfreiheit. Diese wird ja mittlerweile nur noch missbraucht, wenn es darum geht irgendwelche islamistischen Extrawürste zu rechtfertigen.

  19. „Schwäbische Zeitung“: Ein weiteres Argument gegen die Piusbrüder: Inge Aicher-Scholl, Schwester der NS-Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl, lebte lange mit ihrem Mann, dem Designer Otl Aicher, im Ortsteil Rotis.

    Die hamse doch nich mehr alle! Inge Aicher-Scholl ist vor dreizehn Jahren gestorben, Otl Aicher vor zwanzig Jahren. Den hat übrigens ein Leutkircher Bürger, kann man vermuten, auf dem Gewissen: Er wurde bei der Gartenarbeit vor seinem Haus von einem
    Motorrad angefahren, Aicher, ein der ganz großen Designer (Olympische Spiele München, Lufthansa, ZDF…), starb im Alter von nur 69 Jahren.

  20. Das ebenfalls der Piusbruderschaft nahestehende Mädchen-Gymnasium und Internat St. Theresia in Schönenberg ist eine der erfolgreichsten Einrichtungen seiner Art in NRW. Und zwar gemessen an dem NRW-Zentralabitur und den vielen Preisen, die die Schule bei allen möglichen überregionalen Wettbewerben erringen konnte. Unlängst überreichte das Institut Français, die Kulturabteilung der französischen Botschaft und das NRW-Schulministerium dem Gymnasium eine Urkunde, in der der Schule für ihr Engagement bei den staatlichen französischen Sprachprüfungen DELF gedankt wird. Aber auch bei Musik- und Sportwettbewerben macht die Schule mit hohen Auszeichnungen von sich reden.

    Der Ortsbürgermeister jedenfalls ließ es sich nicht nehmen, beim ersten Spatenstich für einen nun notwendig werdenden Erweiterungsbau zur Schaufel zu greifen. Der Politiker weiss aus Erfahrung, was er für das Ansehen seines Ortes dem Gymnasium an Dank schuldet!

    http://www.st-theresia-gym.de/

    Esw wäre für die info-dementen Polit-Heinis in Schwaben besser gewesen, sich vorher gründlich informiert zu haben!

  21. Und das soll eine Weltoffene Stadt sein ?. Offen vielleicht, aber höchstens im Sinne von undicht.

  22. Hier erleben wir eine Herrschaft des Pöbels. Und niemand hat offenbar die Stirn, sich dem entgegenzusetzen. Diese Gesellschaft will mit Gewalt verblöden.

  23. Bei de.Indy****.org erscheint eine Liste von Strassennamen, wo PRO-Plakate hängen. Na für was diese Liste wohl gut ist…?

    Und wie machen es die Leute von DieFreiheit? Die haben Infostände, fahren durch die Strassen, verteilen Flyer oder mit einem Flashmob-Banner und machen für sich Werbung. Nächste Woche dann mit LKWs und Bannerwerbung.

  24. Der vorauseilende Gehorsam gewisser Politiker ist bemerkenswert.
    Diese Typen werden noch, wenn die Ayatollahs sie zum Baukran führen behaupten, dass niemand vorhat, Deutschland zu islamisieren.

  25. und der KBW/Grüne hat doch auch schon verlangt, daß die Piusbruderschaft vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Mich hat diese eklelerregende Hetze dazu bewogen regelmäßig für die Bruderschaft zu spenden. Die Wallfahrt von Chartres nach Paris ist ungeheuer eindrucksvoll, wers kann, im nächsten Jahr einfach teilnehmen. Die Gutlinge, die vor den mörderischen moslemischen Landnehmern auf den Knien rutschen und die kattholische Kirche bis auf Messer mit ihrer geballten Niedertracht bekämpfen sind einfach primitive Soziopathen.

  26. Wenn es in Ordnung ist, dass die Pius-Brüder ruhig und ohne die Anwohner zu belästigen gegen freiheitliche Werte arbeiten, warum regt sich hier sonst jeder über Moscheen auf, die auch keinen stören, wenn sie nur in Ruhe eine antidemokratische Grundeinstellung haben wollen?

  27. Vielleicht sollte man dem Herrn einmal dieses Video zukommen lassen:

    Caroline Rausch In Stuttgart in den Räumen der Piusbruderschaft, die den Mitgliedern und Gästen von BPE Unterschlupf gewährte, als die Antifa mit Gewalt gegen die Veranstaltung vorging.

  28. #1 AtticusFinch fragt:

    „Was hat der verrückte Holocaustleugner mit dieser Schule zu tun? Nichts! Trotzdem wird er wieder mit Schwung aus der Schublade gezogen.“

    Das müssen wir Deutsche auch aushalten, denn kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht als Mörder in die Haftung gezogen werden.
    Und kein Bericht ohne unsere Vergangenheit. Selbst Reiseberichte in den tiefsten Dschungel.

    Kein
    Reiner Zufall,
    denn Propaganda braucht immer Schuldige.

  29. #37 WSD:

    Was ist denn dass für ein Quatsch? Wer nicht ausdrücklich für die einen Extremisten ist, ist wohl automatisch für die anderen Extremisten, oder wie soll ein vernünftiger Mesnch diesen Unsinn verstehen?

  30. Die erzkatholische Gruppierung möchte ein Wohngebäude am Stadtrand umnutzen, direkt an einer vielbefahrenen Straße. Es steht schon seit Jahren leer. (…)

    Aktiv geworden ist auch die örtliche Junge Union (JU). Sie sammelt Unterschriften gegen das Projekt und will auf den Vermieter einwirken.

    Was für Helden… Dieser glorreiche JU Ortsverband könnte ja auch durch eine Kundgebung vor dem in Rede stehenden Gebäude auf den Vermieter „einwirken“. Plakattext: „Deutsche! Wehrt euch! Vermietet nicht an Piusbrüdern!“

  31. An diesem Beisiel zeigt sich, wie geisteskrank die Deutschen sind. Die Last einer beschissenen Kindheit und den gebeutelten 68ziger Kinder taumelt dieses Land ins leere. Hinzu kommt, das der Deutsche gerne „Klagen“ führt, das es sämtliche Urwälder an Papier leerfegt.
    Ich behaupte, 80 % der deutschen haben dadurch einen linksknick im Schädel, sonst würde nicht die gesamte Presse ihre linkspopulitische Multikulti Verblödung unter die Leute bringen können. Da sitzen sie, Erna, Hubert und Tochter Claudia beim netten Mustafa und hauen sich ihren Döner in die Birne, während Ali von diesem Geld Mietshäuser kauft und erstmal alle Kartoffel vor die Tür setzt. Schwiebschwager Hans interessiert es nicht. Er hat ein schickes Reihenhäuschen und macht regelmäßig Türkeiurlaub. Für ihn ist die Welt total in Ordnung.

  32. Die Merkel-CDU ist für keinen Christen wählbar.
    Eine ehemalige Kommunistin und Pastorentochter an der Spitze der Union, was will man anderes erwarten.
    Das Christentum wird bekämpft und der Islam hofiert.

  33. #38 WahrerSozialDemokrat (24. Aug 2011 17:13)

    #35 Gutm3nsch (24. Aug 2011 16:59)

    Gegen welche freiheitliche Werte arbeiten denn die “Pius-Brüder”???

    Abtreibung natürlich! Das Non plus ultra der „freiheitlichen“ Werte. Wer sich dagegen engagiert, wird in der Bunten Republik Deutschland geächtet.

  34. Schon komisch, gegen die Piusbrüder darf man ganz offen hetzen, obwohl das Leute sind, die fest auf dem Boden unserer Gesetze verwurzelt sind. Aber wehe man sagt was gegen die Moslembrüder, dann wird man medial hingerichtet oder wenn man sich in München gegen Ziem wendet, dann riskiert man einiges bis hin zum Berufsverbot. Und dieser Verein, ist alles andere als gesetzestreu, zumindest wenn man mal in den Koran schaut, der für die Moslems ja massgeblich ist.

  35. Die Piusbruderschaft ist nun mal sehr konservativ, so konservativ wie Teile aus anderen Religionen auch.
    Ihre Auffassung vom christlichen Glauben sei ihnen doch gestattet. Herr Vogel wird ja auch geduldet.

    Lutheraner haben übrigens auch so ihre Geschichte in der aalde gesagten Worte Luthers auch nicht die Feinsten waren.

  36. „Da sei es absolut unpassend, wenn die Piusbrüder, die den Holocaust-Leugner Bischof Richard Williamson in ihren Reihen haben, eine Schule im Ort unterhielten, meinen viele Bürger.“

    Ja, so ist das. Bleibt nur hinzuzufügen, daß die Piusbrüder die alte Messe zelebrieren, die Messe, in der für die Erleuchtung der Juden gebetet wird.

    Arroganter kann man garnicht sein, als die Christen es sind, die sich anmaßen, für das Seelenheil der Juden beten zu können.

  37. Kleines Lexikon der Vorurteile gegen die Piusbruderschaft

    http://www.piusbruderschaft.de/ueber-uns/ueber-uns

    Hier kann man sich mal an der Quelle kundig machen. Ich denke, daß man als Angestellter bei Mercedes auch keinen BMW verkaufen darf. In Sachen Islam scheinen sie jedenfalls den Durchblick zu haben und keine Korane zu küssen. Und ihre Schüler müssen – wie alle anderen Schüler auch – die Prüfungen beim Staat machen.

  38. @ #3 cgs

    Die Möglichkeit besteht, aber die lange Vorbereitungszeit sowie die Subversivität des Handelns lassen, meiner Meinung nach eher auf einen „nerdigen SAW-Ich-will-auch-mal-mächtig-sein Typen“ schlussfolgern.

  39. „#12 Iring (24. Aug 2011 15:42)
    die kirche hat eben noch nicht erkannt das der eine gott einen sohn hat und der andere nicht – wie kann das dann derselbe sein ?“

    Vor allem hat der Dreieinige Gott gesagt du sollst nicht töten und liebet eure Feinde, während der Allah den Befehl an seine Gläubigen gab, alle zu töten, die nicht an ihn glauben. Außerdem haben die Moslems keine Ahnung vom Heiligen Geist.

    Ich habe immer noch vor Augen, wie der polnische Papst den Koran küßt. Dafür wurde er wohl selig gesprochen.

  40. Unsere tägliche Medienindoktrination gib uns heute und führe uns nicht in Versuchung…

    Der japanische Premier Naoto Kan tritt zurück, weil das Land lieber in Konformität verharrt. Seine eigene Partei hat ihn gestürzt. Sie wird auch seinen Nachfolger festlegen – von dem nicht viel Gutes zu erwarten ist.

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/japans-premier-bereitet-ruecktritt-vor/4532664.html

    Woher weiss dieser grünlinks-gewendete Tageslügel-Flegel eigentlich, dass von einem zukünftigen japanischen Premierminister „nichts gutes zu erwarten sei“.

    Japan heute, das ist das Italien Ostasiens: Die Politik im Land der aufgehenden Sonne ist ein selbstbezogener, instabiler, vom Volk entfernter Machtapparat geworden.

  41. Die katholische Kirche von heute hat mit der vor dem II. Vaticanum nur noch wenig gemeinsam. Wer die alte Kirche kennen lernen will, der geht in das Umfeld der Piusbruderschaft. Diese Eidverweigerer stehen fest in ihrem Glauben.

    Dass in dem ländlichen, früher gut katholischen Leutkirch nun solche Hassgesänge aus allen Erdspalten dringen zeigt, wie selten die wahren Tempel Gottes geworden sind.
    Wir werden bald eine Staatskirche und eine Untergrundkirche haben.

  42. #41 fritzberger78 (24. Aug 2011 17:20)

    Mein Unsinn ist so zu verstehen, das Sie mich danach bewerten mit wem ich mich „bette“ und ich Sie danach bewerte mit wem sie sich „betten“!

    Sprich, welches Lied ich sing, dessen Genossen ich bin!

    Oder dessen Fahn ich schwenk, für den in den Krieg ich zieh!

    Ist doch nicht so schwer…

    Und hören Sie endlich auf, sich den linke Extremismus-Wahn unterzuordnen. Das Hütchenspiel ist nicht zu gewinnen…

    P.S. Sie brauchen ja kein Fan von Christen zu sein, aber Sie sollten schon überlegen, mit welchen Extremisten Sie da gemeinsam gegen Christen „kämpfen“… 😉

  43. Die Schwäbische (…)

    Inge Aicher-Scholl, Schwester der NS-Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl, lebte lange mit ihrem Mann, dem Designer Otl Aicher, im Ortsteil Rotis. Da sei es absolut unpassend, wenn die Piusbrüder, die den Holocaust-Leugner Bischof Richard Williamson in ihren Reihen haben, eine Schule im Ort unterhielten, meinen viele Bürger.

    Dies grenzt bereits an Volksverhetzung, die wiederum die Opfer des Nationalsozialismus für ihre Zwecke instrumentalisiert. Williamsons Antisemitismus ist seitens der Bruderschaft eindeutig verurteilt worden und entspricht nicht der Haltung derselben. Daß der christliche Glaube sich vom jüdischen notwendigerweise unterscheidet kann schwerlich als Antisemitismus gewertet werden.

    Man muß nicht mit allem einverstanden sein, was die Piusbrüder so praktizieren. Aber man kann es zumindest tolerieren. Damit wären wir dann beim Kernthema: Toleranz gibt es bei manchen Leuten eben nur für „ganz bestimmte“ andere Leute. Sie müssen nur den Islam hofieren und auch sonst dem Zeitgeist angepaßt sein. Nur ist das alles mögliche, nur keine Toleranz. Toleriert werden kann nur ein „Anders-Sein“, so dieses „Anderssein“ der Toleranz selbst nicht im Wege ist.

  44. Den protestantischen Kritikern der Pius-Brüder sei dies ins Log-Buch geschrieben: Der Gründer der katholischen Kirche, Sankt Petrus, selbst Jude, hat sich nie in irgend einer Form anti-semitisch geäussert. Der Glaubensbegründer des Protestantismus, Martin Luther, hingegen fordert seine Gläubigen auf, Juden, wo immer man sie trifft, zu schlagen, sie zu körperlicher Arbeit zu zwingen und ihre Synagogen und Wohnhäuser nieder zu brennen. Dies ist der Unterschied! So was gibt`s nicht einmal im Islam! Der Protestantismus ist weltweit die einzige Religion, die sich – wie aus der eigenen Namensgebung hervorgeht – über die Negation eines anderen Glaubens definiert.
    Übrigens : Der Gründervater des Protestantismus wirft Juden, Katholiken und Muslims in den selben Topf. Sie sind das Dreigestirn des Bösen! So was tun nicht einmal die stursten Pius Brüder.

  45. #58 WSD:

    Im Gegensatz zu Ihnen bin ich gegen jede Form von Extremismus, sondern für vernünftige Aufklärung über Extremismus – denn nur das wird uns im Kampf gegen moslemischen Extremismus weiterbringen.

    Extremismus lässt sich nicht mit Extremismus bekämpfen – dat wird nix!

  46. #19 Ben Kafir und #20 GrundGesetzWatch

    Als freier Schweizer darf ich auch anderer Meinung sein, doch dass ihr mir so heftig an den Karren fährt und ihr mir Sachen unterstellt, die ich niemals unterschreiben würde, haut dem Fass den Boden raus! Ihr entlarvt euch selbst. Sind denn nur die Piusbrüder die „richtigen“, echten Christen? Ich glaube, da liegt euer Problem mit mir. Dann schimpft mich eben einen Heiden, doch ich bin alles andere als ein Antizionist, etc. Einfach widerlich!

  47. #54 salzkorn (24. Aug 2011 18:24)

    „Vor allem hat der Dreieinige Gott gesagt du sollst nicht töten und liebet eure Feinde, während der Allah den Befehl an seine Gläubigen gab, alle zu töten, die nicht an ihn glauben.“

    Allerdings hat Jesus in seiner Bergpredigt bestimmt nicht gemeint, dass wir Christen um jeden Preis, nämlich um die Vernichtung unserer Religion der Liebe und Vergebung, uns alle abschlachten lassen.

    Es wäre mehr als
    Reiner Zufall,
    wenn er gemeint hätte, daß nach rd. 2000 Jahren die Christen durch eine Mordreligion verschwinden sollten.

    Das ist nicht zu glauben!

  48. Es ist nicht allein das Religiöse sondern hauptsächlich das „Konservative“ der Pius-Brüder, das hier immer wieder links-Liberale Atheisten auf den Plan ruft, da konservatives Denken nichts in deren Vorstellung einer „offenen Gesellschaft“ zu suchen hat. Bedauerlicherweise finden sich in politisch links/liberalen, relevanten Kreisen keine nenenswerten Islamkritiker, sodaß sie gezwungen sind sich hier auf PI zu tummeln. Schade für uns Alle!

  49. 1. 1 AtticusFinch (24. Aug 2011 14:59)
    Ich bin nicht katholisch, weiß, ….Was hat der verrückte Holocaustleugner mit dieser Schule zu tun? Nichts! Trotzdem wird er wieder mit Schwung aus der Schublade gezogen.
    ====================================
    Bischof Williamson, gilt in Fachkreisen als einer der „belesensten“ Gelehrten. Er ist auch als Wissenschaftler anerkannt.

  50. @edc

    Der Herr läßt Seine Sonne über Kluge und Doofe gleichermaßen scheinen, wie man an Ihnen so eindrucksvoll sieht.

    So haut Kampfatheismus nicht hin – entweder ich halte eine oder alle Religionen für falsch, dann sind deren Andachtsübung zur Bekehrung irriger Ungläubiger nur warme Luft, die mir so egal ist wie der kalte Kaffee in der Kantine vor sieben Jahren.

    Oder ich habe doch irgendwie den dumpfen Eindruck, daß da etwas dran sein könnte … dann ist die Panik gerechtfertigt.

    Mir beispielsweise ist es völlig wurscht, ob MohammedanerInnen, MormonInnen, die Zeugen Jehovas oder sonstwer täglich um meine Bekehrung beten.

    Ein kultivierter Mensch könnte darin sogar eine nette Geste der mitmenschlichen Besorgnis sehen und daher sogar ein bißchen gerührt sein.

    Aber dazu braucht es jene Gelassenheit, die eine Frucht der Intelligenz und Seelengröße ist; Eigenschaften, die unter atheistischen GiftpilzInnen erfahrungsgemäß eher dünn gesät sind.

    Die hams vielmehr mit kleinlichem Gekeife oder hysterischem Aktionismus wie man an den HeldInnen des Artikelchens oben einmal wieder sehen kann.

  51. Bei Katholens sollte man nicht nur die Übersetzungen der Konzilstexte beachten, sondern das lateinische Original, was nicht durch schlechte Übersetzer verfälscht wurde.

    In Nostra Aetate heißt es: Ecclesia cum aestimatione quoque Muslimos respicit qui unicum Deum adorant…

    Also Muslime beten einen einzigen = unicum Gott an und nicht den einzigen = unum Deum.

    Der Konzilstext sagt also prinzipiell das gleiche, was Paulus im Areopag den Griechen Apg 17,23 sagte:“ Was ihr da verehrt, ohne es zu kennen, das verkünde ich euch“.

  52. #61 fritzberger78 (24. Aug 2011 19:06)

    Und wer definiert was Extremismus ist!?

    Die Linken? Die Rechten? Sie? Die universellen Menschenrechte? Frau Merkel? Der Stadt-Anzeiger? Der Zeitgeist? Oder jeder gerade so, dessen Nase einem mal nicht gefällt?

    Was ist denn nach Ihrer Auffassung die extremistische Bestrebung bei der Priesterbruderschaft St. PIUS X ?
    Das totale Gebet?

    Sorry, aber man muss schon sehr blöd sein, wenn man die Priesterbruderschaft St. Pius X, auf eine Extremismus-Ebene mit Scharia-Verfechter oder Antifa-Schlägertrupps, Sprengstoff-Attentäter, RAF oder SS, Gestapo und Stasi, Stalin, Mao, Mohammed und Co stellt.

    Oder man ist einfach nicht mehr in der Lage von seinem eigenen Fanatismus abzulassen?

    Evtl. sind Sie ja nach irgendeiner Definition selber ein Extremist? Viel Spaß beim Hütchenspiel…

  53. es wird erst ruhe sein, wenn die letzten christen umgebracht worden sind. da freut sich das linkslinke herz im verein mit den mohammedanern.

    wie hat der kommunismus so ein linkslinkes gsindel genannt: nützliche idioten.

  54. #2 Maher (24. Aug 2011 14:59) Danke für den Artikel.

    Die Facebookseite gegen die geplante Schule hat gerade ein “Gefällt mir” mehr erhalten, hoffentlich schließen sich mehr Leser hier an.

    ——————-

    und dir wünsche ich aus ganzem herzen, dass du so richtig die segnungen des islam erlebst, dass du erleben musst, dass der mohammedaner alles mit dir machen kann, dass dein wort vor gericht gegen einen mohammedaner nichts zählt.

    und falls du mit dem gedanken spielst, dann zu konvertieren, das kann ich dir versalzen, denn es werden nur geborene mohammedaner als solche anerkannt.

    dir und deiner frau und deinen töchtern, so du welche hast, wünsche ich die segnungen der scharia. wenn eine deiner töchter vergewaltigt worden ist, dass sie dann wegen unzucht gesteinigt wird.

    du wirst dann an meine worte denken, du christenfresser.

    gott verzeiht, ich nicht.

  55. wenn die libyschen Mörderbanden in die Luft feuern und ihren Allah anrufen , meinen sie bestimmt nicht den christlichen Gott. —

  56. #34 fritzberger78 (24. Aug 2011 16:49) #2 Maher:

    Die einzig richtige Konsequenz!

    ——————

    und dir wünsche ich das gleiche wie maher. du wirst noch an mich denken, wenn du erlebst, wie dich der islam behandelt.

    du bist ein feind des christentums? sehr gut, dann wird gott auch dein feind sein.

  57. Hier kann man einmal mehr den wahren Charakter friedlicher Christen studieren 🙁

    Beim geringsten Wort der Kritik oder auch nur des Bedenkens wird man in eine Ecke gestellt, in der man nun wirklich nicht ist, und die schlimmsten Verfluchungen werden einem an den Hals gewünscht. Kein Humanist würde dergestalt reagieren.

    Fragte da nicht irgendjemand, was Extremismus ist? Der sollte hier mal nachlesen 😉
    Und ob Gott der Feind der Vernünftigen ist, sei einmal dahingestellt. aber Gottseidank gibt es ihn ja nicht, sonst würde er allenfalls seine bigotten Schafe schlachten 🙂

  58. #78 fritzberger78 (24. Aug 2011 20:05)

    Hier kann man einmal mehr den wahren Charakter friedlicher Christen studieren

    Blödsinn! Da sollten Sie besser in die Kirchen gehen und da gibt es gewaltige Unterschiede! Aber Sie brauchen das anscheinend so!?

    Und hören Sie auf rum zu jammern, wer austeilt, muss auch einstecken können und von einen auf alle schließen ist ja wohl auch sehr extrem. Musste ich auch lernen. 🙁

    Und der Frage bzgl. Extremismus die Ihnen gestellt wurde, wollen Sie wegen Unmöglichkeit der Beantwortung auch nur umgehen.

  59. #1 AtticusFinch

    Moment und Schublade auf:

    „Dort wurden keine Juden in den Gaskammern getötet! Das waren alles Lügen, Lügen, Lügen! Die Juden erfanden den Holocaust, damit wir demütig auf Knien ihren neuen Staat Israel genehmigen. [..] Die Juden erfanden den Holocaust, Protestanten bekommen ihre Befehle vom Teufel, und der Vatikan hat seine Seele an den Liberalismus verkauft.“
    sagte Richard Nelson Williamson, bekanntlich ein Bischof der besagten Bruderschaft nachweislich. Oder anders argumentiert: Ein Teil von einer Vereinigung ist nicht repräsentativ? DAS sollten sich dann hier ALLE verinnerlichen, die permanent Einzelfälle zitieren, um dann zeitnah das entsprechende Umfeld ebenso in Sippenhaft zu nehmen, insbesondere wenn es um den sog., gefühlten, „politischen Gegner“ oder andere, vom „Normalen“ abweichende, Lebensentwürfe geht.
    Sollten die „Piusbrüder“ einen adäquaten Unterricht bieten, der sich an den Werten der FDGO orientiert, dürfen sie sicherlich verfahren, wie es ihnen beliebt, sollten die Anvertrauten freiwillig daran teilnehmen. Zweifel daran bleiben mir aber. Wer sie zerstreuen mag, ist eingeladen, es zu versuchen. Mit der „Last“ Williamson tue ich mich jedoch schwer, es zu akzeptieren, denn Holocaustleugner hasse ich, egal welcher Religion oder Ideologie sie sich verpflichtet fühlen.

  60. Mit dem etwas angeknaksten Williamson – übrigens ein vom Protestantismus zur Bruderschaft konvertierter Theologe – zu operieren, ist ebenso doof, wenn man bei Kritik am Luthertum ständig den Reibi, den evangelischen Reichsbischof von Hitlers Gnaden und Oberhaupt der sog. Deutschen Christen erwähnen würde.

  61. Nach kurzem suchen, habe ich christliche Lebensschützer gefunden, die wohl nach mancher Meinung Extremisten sind! Bezahlte Demokratieschützer sorgen allerdings ganz unaufdringlich für die richtige Ordnung:

    Psychoterror vor der Abtreibungsklinik „Gynmed“
    http://www.gloria.tv/?media=777

    Wiener Abtreiber übt weiterhin Gewalt gegen Lebensschützer aus
    http://www.gloria.tv/?media=95774

    Sind das eure Freunde #fritzberger78 und Genossen?

    Ich hab noch einen mit voller Sprachgewalt: 🙁

    Schmähungen vor der Wiener Abtreibungsklinik Gynmed
    http://www.gloria.tv/?media=787

  62. mene mene tekel
    Wer bei dieser Meldung aus dem katholischen Allgäu meint, sein eigenes atheistisches oder sonstiges Süppchen hier kochen zu müssen, hat nichts kapiert und erkennt die überdeutlichen Zeichen der Zeit nicht, noch werden die Gegner nur geächtet und ausgegrenzt, noch werden sie nur bespuckt und angerempelt, die Kreuze niedergerissen oder Wahlplakate zerstört. Wo sind die anständigen Bürger geblieben? Wo sind die Christen? Wie ist es möglich in einer kleinen Stadt im Allgäu dermaßen Stimmung gegen die Piusbruderschaft zu erzeugen? Welcher zerstörerische Geist breitet sich in diesem Land aus?

  63. Erstaunlich finde ich, dass die Piusbrüder diese St. Aloysius Grundschule mit bislang 14 Schülern unterhält. Das heißt, jede Klasse hat drei bis vier Schüler.

    Freie Schulträger erhalten Landesfördermittel, die jedoch gering ausfallen und die Elternbeiträge müssten utopische höhere vierstellige Summen pro Kind/monatlich ausmachen, um den Betrieb zu gewährleisten.

    Also investieren die Piusbrüder einiges für die Führung ihrer Schulen.

  64. #83 La ola (24. Aug 2011 20:54)

    Erstaunlich finde ich, dass die Piusbrüder diese St. Aloysius Grundschule mit bislang 14 Schülern unterhält. Das heißt, jede Klasse hat drei bis vier Schüler.

    Da werden verschiedene Schuljahre gemeinsam unterrichtet! 😉

    Ist kein ungewöhnliches Konzept! Finden Linke auch ganz toll! 🙂

    „In den Montessori-Klassen arbeiten mehrere Jahrgänge gemeinsam in einem Raum, an unserer Schule Kinder vom 1.- 4. Schuljahr. Das erlaubt eine große Spannbreite an sozialen Beziehungen und Erfahrungen.“

  65. #85 WSD

    Danke sehr für die Antwort. 😉

    Ich hatte noch nie von so kleinen Schulen gehört. Irgendwie bezweifle ich da die Planungssicherheit.
    Wenn sie ihre Viertklässler verlieren und im ganzen Kreis melden sich keine Erstklässler an, weil alle Nazi, Nazi schreien, scheint das Modell gescheitert.

  66. Die Piusbrüder sind knallharte katholische Theologen. Ihrer Logik nach (und das ist die eigentliche Logik der kath. Theologie): Wer nicht an Gott glaubt, kann nicht erlöst werden und ins Paradies gehen. Nun aber ist der christliche Gott Vater und Sohn und heiliger Geist. Dementsprechend wird für alldiejenigen gebetet, die nicht an den christlichen Gott glauben, damit sie sich bekehren und endlich an den christlichen Gott glauben und ins Paradies kommen. Es geht also nicht, nebenbei gesagt, um die Kirchensteuer.

    Ich kenne einige Anhänger der Piusbrüderschaft, in Spanien, Frankreich und Österreich gibt es sehr viele, auch noch dazu kluge Köpfe die von der kath. Theologie viel mehr verstehen, als der Durchschnittspfarrer hier um die Ecke. NIEMAND hat mich, als Juden, beschimpft oder verdammt. NIEMAND von ihnen kann den Williamson leiden, alle halten ihn für einen Irren und begrüßen, dass er zwangspensioniert wurde.

    Ich habe des Öfteren und mit vielen Katholiken theologische Gespräche, dieses Thema interessiert mich eben. Über ihren Messias und die Dreifaltigkeit werden wir uns nie einigen, ich bin halt Jude. Aber: Dass sie für mich und meine Erlösung beten, finde ich teilweise niedlich, teilweise rührend. Ich würde es nie als einen Akt der Feindseligkeit auffassen. Ich halte es, im Gegenteil, aus ihrer Perspektive gesehen, für einen Akt der Logik und der Nächstenliebe.

    Mir sind im Endeffekt traditionelle Katholiken, die für meine Erlösung beten, tausendmal lieber, als wischiwaschimoderne Christen, die jeden Tag irgendetwas von Toleranz gegenüber Andersdenkenden erzählen, und dann von den armen Palästinensern im Gaza-Streifen und den bösen Israelis predigen – ohne sich für das Seelenheil beider Parteien zu interessieren.

  67. Bei dem Schaum, den hier Alt68er, Sozialisten und andere Atheisten vor’m Maul haben, muss man sich nochmal näher mit der Piusbruderschaft beschäftigen. Die völlig klare Abgrenzung von dem englisch-anglikanischen U-Boot, dessen genau getimte Interviews gegen den Papst gerichtet war, konnte ich mir schon mal auf der Website ansehen…

  68. Die Pius-Bruderschaftler sind also religiöse Fundis.
    Na und?
    Wofür stehn denn Fundamentalchristen?

    Extrem-Backen hinhalten?
    Extrem-Feindesliebe?
    Extrem-Vergebung?
    Extrem-Latein?

    Leute, damit könnte ich aber leben. 😀

    Aber womit ich nicht leben mag, ist das Bewusstsein, dass in Deutschen Städten Mohammedaner eher akzeptiert werden als Christen.

    Das ist nämlich nur in mohammedanischen Ländern üblich.

  69. #88 schmibrn (24. Aug 2011 21:38)

    Habe Einiges von ihm und über ihn gelesen. Ich denke nicht, dass er ein U-Boot war. Eher ein Bekloppter mehr auf diesem Planeten. Ansonsten siehe mein Zeugnis unter #87 Osiris Iffla (24. Aug 2011 21:37)

  70. #91 Charles Calson (24. Aug 2011 21:53)

    Jew mit ausgezeichneten Katho-Kenntnissen! (Lässt sich von meinem Kommentar doch klar ableiten, oder?)

  71. @ #19 Ben Kafir (24. Aug 2011 15:59)

    Vielen Dank für Ihre Kommentare! Ich stimme Ihnen vollkommen zu.

    #5 neworder (24. Aug 2011 15:02)
    Irgendwie sind die ideell schon fast mit den Moslembrüder verwandt.

    Dieser ist einer der schlechtesten Kommentare, die ich bisher auf PI las.
    Neworder, bevor Sie eine solche Behauptung aufstellen, sollten Sie eine vergleichende Analyse anstellen und nicht nur relativierenden Unsinn schreiben. Das setzt jedoch voraus, dass Sie lesen und dann Erkenntnisse gewinnen, die Ihnen ermöglichen, die Unterschiedlichkeit dieser beiden Bewegungen zu verstehen sowie die Unterschiede benennen zu können. Darin unterscheiden sich gute von schlechten Beiträgen.

    Hier ist ein lesenswerter Artikel über die Muslimbruderschaft:
    http://nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/0Dann101017.html

    Bezeichnend für die USA ist auch, dass die muslimische Studenten-Vereinigung den Dschihad in die Herzen der amerikanischen hochgebildeten, jugendlichen Muslime brachte, und etablierte damit eine politische Organisation von Muslimen im Sinne der Durchsetzung islamischer Interessen, einen Zweig der Muslimbruderschaft, die in 70 Staaten ihre Ableger hat. Ihr Slogan lautet:
    „Allah is our goal,
    the prophet Muhammad is our leader,
    the Qu´ran is our constitution,
    Jihad is our way.
    And death in the way of Allah is our promised end.“

    Falls Sie sich darüber hinaus noch über die Schandtaten der (ägyptischen) Muslimbrüder – die Muslimbruderschaft wurde 1928 von dem Ägypter Hassan Al-Banna gegründet – informieren möchten, empfiehlt sich folgende Seite:
    http://koptisch.wordpress.com/category/moslembruder/

  72. #86 La ola (24. Aug 2011 21:33)

    Wenn sie ihre Viertklässler verlieren und im ganzen Kreis melden sich keine Erstklässler an, weil alle Nazi, Nazi schreien, scheint das Modell gescheitert.

    Es schreien „alle“ Nazi, weil das Konzept erfolgsorientiert ist und entspr. arbeitet und Warteplätze bestehen. Auch ist es in sich ein reproduzierendes System und bietet auch Außenstehenden unter klaren und unveränderbaren zu akzeptierenden Werten die Teilhabe. (Nicht wie sonst in christlichen 68er-Einrichtungen). Auch basiert das System auf Trägerschaft, neuer Sponsoring, aber halt ohne beliebiger Zeitwendung, sondern mit zeitloser Wertorientierung und auch mit Sozialkomponente für Einkommensschwächere. Eine Art Elite des „kleinen“ Mannes oder der „kleinen“ Frau.

    Und nur das wird scheinbar wirklich bekämpft! Einerseits die Dynamik, anderseits die beschränkte staatlich Kontrolle!

    Nun könnte man aber bei dieser Logik, den gleichen „Volksverhetzungseinsatz“ „unserer Eliten“ bzgl. Islam und Dingsbums erwarten, wären sie konsequent und es ginge wirklich nur darum?

    Ich muss da jetzt selber drüber nachdenken! 🙁

  73. @ #90 nicht die mama (24. Aug 2011 21:44)

    Mit fundamentalistischen Christen, also mit Menschen, die das Fundament des Christentums, nämlich die Lehre Jesu, sehr ernst nehmen, kann auch ich sehr gut leben; nicht jedoch mit Fundamentalmoslems, also mit extrem gewalttätigen Dschihadisten.

  74. #96 Gabriele (24. Aug 2011 22:22)

    Mit fundamentalistischen Christen, also mit Menschen, die das Fundament des Christentums, nämlich die Lehre Jesu, sehr ernst nehmen, kann auch ich sehr gut leben;

    Ich auch, mir haben sie nie Böses angetan.

    nicht jedoch mit Fundamentalmoslems, also mit extrem gewalttätigen Dschihadisten.

    Aber ich! Ich stehe auf klare Fronten!

    In meinen Augen sind Biervogel und Zawahiri um Meilen „lieber“, als der smarte Inhaber einer GmbH, der im Anzug herumläuft und auf nett macht und hinterrücks Tausende von Euros für die zwei Erstgenannten spendet, nämlich im Bewusstsein, dass er mich eines Tages durch seine Spenden mittelbar umbringen wird.

  75. #93 Osiris Iffla

    Sorry die vermutung liegt auf Katho. mit ausgezeichneten Jew-Kenntnissen!

  76. #98 Charles Calson (24. Aug 2011 22:33)

    Ja, die Vermutung wird öfter geäußert (sogar von Juden). Nicht erstaunlich beim spanischen Sefarad, der in einer afrikanischen Grundschule „allein unter Kathos“ aufgewachsen ist.

    Bin aber hier auf PI langsam bekannt, keine Angst, bin kein V-Mann der Schweizergarde 😉

  77. #87 Osiris Iffla

    Sie haben da einen tollen Kommentar geschrieben. Danke!

    Kennen Sie den schon? (Er soll von einem Rabbi stammen, weiß aber nicht, ob das ein Gerücht ist):

    Wir (Christen und Juden) warten bekanntlich beide auf den Messias. Warum sollten wir ihn nicht fragen, wenn er wiederkommt, ob er nicht schon mal dagewesen ist?

    Oder ist das jetzt zu christlich kess?

  78. #97 Osiris Iffla (24. Aug 2011 22:31)

    Ja und nein. Einerseits unterstützen Sie meine These, dass die „wahren Täter“ die Helfershelfer der Moslems bzw. die Unterstützer des Islams sind, andererseits wird es aber ein Moslem sein, der das Schwert führt, um die „Ungläubigen“ zu enthaupten. Das Böse an sich ist die Ideologie des Islams, das Böse für sich sind dessen Handlanger. Wie die Geschichte zeigt, ist das Ende aber immer das gleiche: Tod.

  79. #101 AtticusFinch (24. Aug 2011 22:47)

    😆

    Denn kannt ich in der Tat schon von Großrabbi Josef Sitruk, der in meiner Jugend lauter Witze erzählte…

  80. #103 Osiris Iffla

    Wow, jetzt weiß ich ja, dass er tatsächlich von einem Rabbi stammt – und sogar von welchem. Vielen Dank für die Info. Und ja, weil es spät ist und ich morgen schaffen muss: Guts Nächtle!

  81. #100 Osiris Iffla

    ich schätze mal die frage war mir gegolten?

    Nichts der gleichen.Ich bin Frei 😉

  82. #102 Gabriele (24. Aug 2011 22:52)

    Wir widersprechen uns also nicht. Bei dem von mir erwähnten „smarte Inhaber einer GmbH“ sollte es sich um einen Moslem handeln, könnte aber als Solcher auch ein Gemüse- oder Gebrauchtwagenhändler sein, wie hinlänglöich bekannt.

  83. @ #87 Osiris Iffla

    Ich kenne einige Anhänger der Piusbrüderschaft, in Spanien, Frankreich und Österreich gibt es sehr viele, auch noch dazu kluge Köpfe die von der kath. Theologie viel mehr verstehen, als der Durchschnittspfarrer hier um die Ecke…….Mir sind im Endeffekt traditionelle Katholiken, die für meine Erlösung beten, tausendmal lieber, als wischiwaschimoderne Christen, die jeden Tag irgendetwas von Toleranz gegenüber Andersdenkenden erzählen, und dann von den armen Palästinensern im Gaza-Streifen und den bösen Israelis predigen – ohne sich für das Seelenheil beider Parteien zu interessieren.

    Exakt auch meine eigene Erfahrung mit einem Piusbruder mit dem ich stundenlang privat diskutieren konnte. Er ist hochintelligent, enorm gebildet und jedem gegenüber der nicht seine Sichtweise vertritt absolut tolerant. Durchschnittspfarrer welche ich vom christlich-islamischen Dialog kenne (ich bin kein Christ) haben sind meistens intellektuell unterster Durchschnitt, sprich unter 100 IQ. Dafür aber intolerant und Faktenresistent.

  84. #105 Charles Calson (24. Aug 2011 22:57)

    Frei was: -denker? -kirchlich? Aus dem Baumwollfeld entlassen? von Schulden? jeglicher Schuld? -maurer? -schwimmer? -er? -beuter? -todgefährdert?

  85. #95 WSD

    Logisch wird es bekämpft, alleine schon weil man ein guter Mensch ist, wenn man gegen die Piusbrüder ist. Steht doch oben in dieser Schwäbischen Zeitung, dass man die Schule verhindern möchte. Da werden so lästige Sachen wie Gründe gar nicht benötigt.

    Das von dir beschriebene „erfolgsorientierte Konzept“ für so eine Mini-Schule von 15 Schülern kann ganz schnell kaputt gemacht werden.
    Schon beim Umzug von Haslach nach Leutkirch können schöne Bedingungen für die abzusichernde Schülerbeförderung gesetzt werden.
    Danach kommt der Verantwortliche von der Bezirksregierung, der darauf besteht, dass nur barrierefrei und mit weiteren Fluchttüren in Leutkirch eröffnet wird. Dass dies 300.000 Euronen an Umbau kostet, ist doch ihm und dem Bürgermeister Henle egal. Sie lassen diese Hütte lieber weiter vergammeln, als dass sie eine Schule für die Bösen zulassen

    Und schon ist deine Warteliste verpufft, weil die Eltern wissen müssen, wo die künftige Schule ist.

    Trotzdem wünsche ich ihnen wie du Erfolg. 😆

  86. @ #62 neworder

    Bitte den Ball mal flach halten. Ich behaupte nicht dass die Piusbrüder die „richtigen echten“ Christen sind. Ich schrieb nur zutreffend – was niemand abstreiten kann – dass sie die Messe so zelibrieren wie in den 50-er Jahren wo ich aufwuchs. Dadurch dass es von deren Chef in Rom geändert und reformiert wurde, heist dies nicht das dass die eine traditionelle Form richtig, und die andere Form falsch ist. Ich schimpfe sie nicht einen Heiden, sie nennen sich ja selbst zwinglianisch-protestantisch erzogenen. Jeder soll mit und in seiner Religion-Variante oder Nicht-Religion (letzteres betrifft mich) selig und glücklich werden und bleiben. Zu Antizionist. Ich redete von meinen diversen Pfarrern vom chistlich-islamischen Dialog (also nicht von ihnen), alles Antisemiten. Im übrigen darf man dem Zionismus mit daraus resultierenden Gebietsansprüchen durchaus kritisch gegenüberstehen, nur muss man meines Erachtens Palis und Juden bei gleicher Ausganglage mit dem gleichen Maßstäben messen.

  87. Im übrigen, mitten in Köln nahe der Megamoschee haben die eine Kirche gekauft. Respekt ihr Piusbrüder, ihr habt meine Hochachtung und weiter so.

  88. #8 Yanqing (24. Aug 2011 15:16)

    Nachdem sich die Menschheit mit Mühe von Atheiisten wie Hitler , Stalin , Polpot , Mao und ihren atheistischen Systemen befreit hat stellt sich überhaupt nicht die Frage : wie man sich vom Christentum befreien könnte .Wer allerdings meint der Atheiismus hätte eine kleine Chnace gegen den Islam wenn das Christentum ersteinmal kaputt gemacht wurde -der irrt.Und so irren eben unsere linken Medien bzw es scheint reine Dummheit bzw Unkenntnis zu sein was sie antreibt wahrscheinlich ist es aber den Verantwortlichen einfach nur egal was sie gerade anrichten.

  89. #114 Akkon (24. Aug 2011 23:22)

    Nachdem sich die Menschheit mit Mühe von Atheiisten wie Hitler , Stalin , Polpot , Mao und ihren atheistischen Systemen befreit hat…

    Ich weiß schon, was Sie meinen, aber denken Sie scharf darüber nach: Hat das, was Sie schreiben, tatsächlich stattgefunden?

  90. Was hat der Artikelschreiber Thorsten M. mit den Leitlinien von PI gemein?

    Ist er ein Verfechter der Meinungs- und Informationsfreiheit? Ist er proamerikanisch und proisraelisch? Steht er ohne Wenn und Aber auf der Seite des Grundgesetzes und der Menschenrechte? Ist er ein überzeugter Demokrat ?

    Thorsten M. solidarisiert sich hier nicht zum ersten Mal mit den Pius-Brüdern (FSSPX). Damit verneint er alle Werte, die PI in seinen Leitlinien festschreibt.

    Wer nach dem Glaubens- und Weltbild dieser katholischen Sektierer sucht, stellt schnell fest, dass es sich mit dem von PI vertretenen Normenkanon nicht vereinbaren lässt.

    Ich rate allen engagierten PI-Lesern, sich zu informieren, bevor sie eine Gruppe wie die Pius-Brüder unterstützen.

    Die Piusler vertreten die vorkonziliare, antimodernistische und antidemokratische Kirchenpolitik des Papstes Pius X., den sie zu ihrem Namensgeber erheben. Sie tragen den kirchlichen Antijudaismus / Antisemitismus von fast 2000 Jahren in das 21. Jhdt. und hofieren faschistische Diktaturen wie die von Franco, Salazar und Pinochet. Sie verteidigen Petain und Jean-Marie Le Pen.

    Wikipedia gibt einen ersten Überblick über Pius X., Antimodernismus, Modernismus (Katholizismus) und Priesterbruderschaft St. Pius X.

    Wer wissen will, womit die Adepten der Piusler im www missionieren, schaue auf kreuz.net.

    Ich kann es nicht fassen, dass PI sich mit solchem Gesocks verbrüdert. Soll der Teufel mit Beelzebub ausgetrieben werden?

  91. #115 Osiris Iffla
    ich bin einer der juden die sicher sind das du
    kein jude bist. du bist katolik, kein jude
    schreibt katolische dogmen und schließt
    sich diesen an und sefarden wie ich
    einer bin tun das nicht mal
    unter folter!
    die nummer ist alt, judespielen um etwaige
    gegenreaktionen auf sie prallen zu lassen.
    find das nicht lustig.

  92. #109 La ola (24. Aug 2011 23:11)

    Verzeihung! Aber Sie denken kleingeistlich!

    Allerdings muss ich das besonders allen christlichen Islam-Verharmloser vorwerfen…

    Der Islam und seine Anhänger sind sich dessen im Klaren und beten halt zeitlos für Nächstenhiebe!

  93. #101 AtticusFinch (24. Aug 2011 22:47)

    Wir (Christen und Juden) warten bekanntlich beide auf den Messias. Warum sollten wir ihn nicht fragen, wenn er wiederkommt, ob er nicht schon mal dagewesen ist?Oder ist das jetzt zu christlich kess?
    …………………………………….
    du kennst es doch, juden antworten angeblich öfter mit gegenfragen.
    was ist wenn er mit NEIN antwortet?
    was ist wenn er echt ist und NEIN sagt?
    ist natürlich humbug, der jüdische mütos
    hat mit dem was christen als messias bezeichnen wenig gemein, vor allem ist für juden dieser kein gott.
    N8

  94. @ mike hammer

    Hier schleicht sich eine 5. Kolonne ein, die mit den Zielen von PI nichts am Hut hat, sondern ihre ganz eigenen antidemokratischen und kath. reaktionären Ziele verfolgt. Dass sich da einer als Jude verkleidet, um sein antisemitisches Süppchen zu kochen, ist seit Justinus – und das ist 1600 Jahre her – nichts Neues.

    Gruß

  95. #118 WahrerSozialDemokrat

    Entschuldigen auch Sie, aber ihre abwegige Meinung findet keineswegs meine Verzeihung.

    Ich würde mich persönlich nicht als kleingeistlich bezeichnen würde, alleine schon weil mir dieses Adjektiv der deutschen Sprache unbekannt erscheint.

    Geradezu skandalös erscheint mir aber ihre Unterstellung, ich sei ein Islam-Verharmloser. 😉

    Ich schlage vor, wir gehen vor Fortführung dieses Meinungsaustausches in uns.

    Gute N8, WSD!

  96. #120 La ola (25. Aug 2011 01:48)

    Nein! Nein! Nein! Entschuldigung! Das war blöd von mir!

    Zwischen kleingeistlich und Islamverharmloser gehört ein riesen großer Absatz und ist unabhängig von einander zu betrachten!

    Die Schuld liegt bei mir!!!

    „Ihre Kleingeistigkeit“ meinte ich lediglich bezogen auf die längerfristige Wirkung der „PIUS-Gemeinschaft“…

    Mit Islamverharm-loser oder besser „-looser“ habe ich alle aber nicht uns gemeint! Und mich doch als Teil leider selbstkritisch eingeschlossen!? Ist wirklich ein Problem!

    Nochmals Verzeihung! Das kam super blöd von mir rüber! Habe ich aber auch selber gemerkt, sonst würde ich mich jetzt gerade nicht selbst geißeln! 😉

    Hoffe Sie lesen es…

  97. #120 La ola (25. Aug 2011 01:48)

    … kleingeistlich …, alleine schon weil mir dieses Adjektiv der deutschen Sprache unbekannt erscheint.

    Echt? kleingeistig wäre wohl besser und richtiger! Aber irgendwie so unspirituell… 😉

    Sie haben aber dudisch Recht!

  98. #8 Yanqing (24. Aug 2011 15:16)

    Zeigen Sie mir die Jacke, die Sie zwingt.

    Sie müssen von den PiusBrüdern aus nichts tun, was gegen ihren Willen ist.

    Gehen Sie mal in die islamischen Länder und lästern über Allah. Da segnen Sie in null Komma nichts das Zeitliche.

    Nehmen Sie mal den Balken aus ihrem Auge und sehen Sie sich mal in der Welt um.

    Wie die Landkarte nicht das Land real abbildet, so beschreibt die Schwäbische und mit ihr die Medien nicht das reale Leben.

    Vertrauen Sie endlich mal ihren Sinnen, und Sie werden glücklicher leben.

  99. #121 Geehrter WSD,
    Bin noch wach, obgleich ich in vier Stunden raus muss. 😉

    Es bedarf keiner Entschuldigung, denn wir beide sind nicht erst seit letzter Woche hier.

    Und mein Kommentar #120 sollte dir sagen, dass wir am nächsten Tag ohnehin wieder auf einer Linie sind. 🙂

    Jetzt aber wirklich, gutes nächtle,

    La Ola

  100. #116 Caldonazzi (25. Aug 2011 00:41)

    Kennen Sie Voltaire. Der war Priester. Der hat wirklich und leibhaftig unter der Kirche gelitten. Wie leiden Sie unter der Katholischen Kirche? Haben Sie Striemen auf dem Rücken? Wurden Sie gezwungen, in die Kirche zu gehen? Wurde ich auch, als ich klein war. Aber ich erinnere mich gerne an das Hochamt, das im alten Ritus gefeiert wurde. Da war noch Spiritualität erfahrbar.
    Ich komme aus dieser Gegend. Ich habe als Kleinkind noch die katholische Lebensart erlebt.
    Und ich bin auf der ganzen Welt gewesen. Ich habe viele Kulturen am eigenen Leibe erlebt. Ich hätte sie alle nicht ertragen, wenn ich als Kleinkind nicht die katholische Lebensart in Oberschwaben mitbekommen hätte. Wenn ich in Rente bin, werde ich nach Oberschwaben ziehen. Aber nie und nimmer nach Leutkirch. Dort herrscht ja schon die Engstirnigkeit des Islams.
    Um noch einmal auf Voltaire zurückzukommen, der sagte: „Ich teile ihre Ansichten nicht, aber ich werde dafür sorgen, daß Sie sie frei und ohne Gefahr äußern können.“ Soviel zur wahren Toleranz.
    Was in Leutkirch geschieht ist Tolleranz. Genau mit zwei l.

  101. #114 Akkon (24. Aug 2011 23:22)

    Wie schon Jesus am Kreuz sagte: „Denn sie wissen nicht, was sie tun!“

  102. #11 Hezott

    Sie haben völlig recht, mit der Ethik des Nazareners geht der säkulare Rechtsstaat bestens zusammen, mit einem wörtlich verstandenen Koran nicht. Doch die Parteigänger Allahs sickern in unser menschenrechtsuniversalistisch gemeintes Bildungssystem:

    Duisburg. Vorläufiges Aus für das geplante proschariatische Privatgymnasium in Meiderich:

    „Außerdem hat die obere Schulaufsichtsbehörde die bisherige Kandidatin des Rhein-Ruhr-Bildungsvereins für das Amt der Schulleiterin mangels genügender Qualifikationen abgelehnt. Kritiker des Projektes werden aufatmen: Denn besagter Verein soll der umstrittenen islamischen „Gülen-Bewegung“ nahe stehen. Benannt ist das weltweit agierende Netzwerk nach ihrem Vordenker Fethullah Gülen. … Sein Netzwerk ist in weiten Teilen der Welt mit Schulen, Medien, Elite-Universitäten oder humanitären Hilfsorganisationen vertreten.

    Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, die laizistische türkische Republik zu unterwandern und durch einen islamischen Staat ersetzen zu wollen.“

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Projekt-Privatgymnasium-in-Duisburg-ist-gestoppt-id4991782.html

    Neues aus Absurdistan, man staunt nicht wenig: Allahkratie statt Demokratie – eine steuerfinanzierte schariatreue Lehrstätte?

    „Bis zu 87 Prozent der Kosten der Privatschule werden vom Land Nordrhein-Westfalen getragen. Die restlichen 13 Prozent muss der Verein selbst tragen. … Einen Antrag auf Genehmigung einer Schule hat der Trägerverein bereits am 19. April bei der Bezirksregierung in Düsseldorf eingereicht.“

    http://www.derwesten.de/nrz/niederrhein/Tuerkischer-Verein-eroeffnet-privates-Gymnasium-in-Duisburg-Meiderich-id4871494.html?quelle=staedte::duisburg::rut

  103. #50 edc (24. Aug 2011 17:54)

    Wenn ich für Sie bete, bin ich in ihren Augen arrogant.

    Was befürchten Sie, wenn ich für Sie bete?

    Daß Sie vom Weihwasser nicht benässt werden wollen kann ich verstehen. Wenn ich aber für Sie bete und Sie wissen nichts davon. Können Sie dann auch behaupten, daß ich arrogant bin.
    Oder bin ich arrogant, weil ich mir erlaube Sie anzusprechen und dazu noch mit Worten, die Ihnen nicht gefallen. War das nicht so in der Apartheid in der SüdAfrika. Du Neger darfst mich nur ansprechen, wenn ich dir das erlaube.

    Die Leutkircher sind so stolz darauf, daß zwei Bischöfe aus ihrem Gemeinwesen gekommen sind. Leider haben Bischöfe keine Nachkommen. Somit konnten Sie ihre christliche Demut nicht vererben.

  104. bei odin!

    gott war schon vor 150 jahren vom alten nietzsche eindeutig für verstorben erklärt worden. der typ war sehr schlau, sehr vertrauenswürdig. wir können davon ausgehen, dass er mit der leiche in direktem kontakt stand.
    wird es nun nicht endlich mal zeit, die trauerspiele zu beenden und ihn schlussendlich zu beerdigen? der alte kerl hat wirklich ruhe verdient- das metzeln ging ja schier ewig.

    ehrlich gesagt konnt ich ihn eh nie leiden 😉

    …und guten morgen alle

  105. der „Theologe“ oder „Pfarrer“ von nebenann sieht in seinem tun in aller regel kein hin zum größeren mehr ,nach dem es mit moral tugend und aufrichtiger ehrlichkeit zu trachten gillt . er begreift seinen „beruf“ eher als „gelderwerb der bequemeren art“. rundumversorung auf kirchensteuerzahlers kosten – da viele kirchensteuer zahlen und man auch jene nicht verlieren will die , die abstrusesten vorstellung bei ihrer hochzeit , taufe oder sonnstwas verwirklicht sehen wollen müssen diese „pfarrer“ sehr schnell ihre ideale aufgeben .

    bei den piusbrüdern ist das nicht der fall . für mich die einzige bruderschafft die noch märtyrer hervorbringen könnte .

  106. Leutkirch macht sich lächerlich, bis weit ins benachbarte Ausland.
    H.J. Henle sollte sich einen guten Psychiater suchen, Vielleicht findet der die Wurzel seines Leidens. Oder ist vielleicht der Henle gar nicht so krank und blöd, wie es scheint, sondern einfach einer der antizipatorisch auf den Zeitgeist von morgen setzt. Bye, bye Christentum und hello , welcome Islam. Dies sind die Wähler von morgen!

  107. #129 Jeremias (25. Aug 2011 03:43)
    meine fresse, bist du ein heuchler, da verblasst ja jeder pharisäer dagegen.
    wofür betest du?
    für die erleuchtung der juden!
    was bedeutet das?
    das sie christen der piusbrüderlichen art werden.
    ERGO betest du für die endlösung der judenfrage und die kannst du dir mit samt deiner arroganz, bischof wiliamson und allen heiligen, mitsamt
    deiner ERLEUCHTUNG du weisst wohin schieben.
    mit großer abscheu,
    Mike Hammer,
    EIN JUDE DER DEINE GEBETE UND „ERLEUCHTUNGEN“ NICHT BRAUCHT!

  108. Wieso sollen Eltern, die der Piusbruderschaft nahe stehen, nicht, wenn sie es sich leisten können, eine Schule sich schaffen, wo sie ihre Kinder gut aufgehoben sehen.
    Die Piusbrüder machen nirgendwo Schwierigkeiten.
    Freilich haben sie den Mut, etwa bei einer love parade, in nur kleiner Zahl, ohne Polizeischutz fänden sie sich im Krankenhaus wieder, für vernünftige, verantwortungsvolle, natürliche Sexualität einzutreten oder vor einer Abtreibungsklinik den Frauen Rat und Hilfe anzubieten.
    Dies sind freilich in heutiger Zeit Verbrechen.
    Für Ehrenmorde findet man Verständnis.

  109. Gerade wir sollten doch Toleranz üben gegenüber verschiedenen christlichen
    Strömungen. Das ist doch die Lehre, die unsere Ahnen aus dem dreissig-
    jahrigen Krieg zogen, oder?
    Wir sollten uns empören, dass die Junge Union, der christliche Bürgermeister
    u.a. zu den unwürdigen Mitteln eines Stegemann greifen, um die Pius-
    Bruderschaft zu diskreditieren.
    Aber zu den Machenschaften der (noch) kreidefressenden islamischen
    Feinde im eigenen Hinterhof aus Feigheit beredt schweigen, um des lieben
    Friedens willen.
    Alle christlichen Strömungen sind m.E. kritikfähig und kritikwürdig, daher
    braucht es keine feigen Anwürfe und Hinterhältigkeit, ein freier Diskurs ist
    möglich und stellt die Basis unserer Zivilisation dar.
    Mit welcher gesellschaftlichen Gruppe dieser Diskurs offensichtlich tatsächlich
    nicht möglich ist, sehen wir regelmäßig auf den Islamkonferenzen.
    Wir sollten uns hüten auf das erbärmliche Niveau der Moslems und Antifas
    herabzusinken.

Comments are closed.