Heute abend um 23.00 Uhr bringt Phoenix einen Film über Kinderschänder in Afghanistan. „Baccha Baazi“ – „Knabenspiele“ wird dieses archaische Ritual genannt, bei dem sich Männer mit „Tanzjungen“ amüsieren und sie sexuell missbrauchen. Laut FAZ ist der Film heftig. Einer der afghanischen Kriegsfürsten brüstet sich, 2000 solcher Kinder „gehabt“ zu haben. Wenn die Mißbrauchten nicht mitmachen wollen oder „verbraucht“ sind, werden sie oft einfach ermordet. Besonders pikant an der Sache ist auch, daß diese Dinge ablaufen, solange wir die Bundeswehr und andere Organisationen in Afghanistan haben, welche dort angeblich die Demokratie einführen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Die BW will in Afghanistan die Demokratie einführen?
    Ich dachte die suchen in Afghanistan nach Bin Laden.

  2. Na zum Glück sind die nicht katholisch.

    Die gesammelte Empörung des deutschen Blätterwaldes wäre Ihnen sicher.

    So aber ist es vermutlich Folklore.

  3. Das mit den Tanzjungen beschreibt schon Khaled Hosseine in seinem Roman „Drachenläufer“.
    Ich hatte mich gefragt, was für eine sadistische Gesellschaft das ist und was für einen Hass auf das eigene Geschlecht diese Psychopathen haben müssen.

  4. In England denkt man schon weiter, falls die Krawalle wieder ausbrechen sollten:
    http://www.taz.de/Krawalle-in-London/!76098/

    Im Augenblick wird unser Parlament durch eine Petition dazu gedrängt, die Todesstrafe wieder einzuführen. Deportation nach Australien ist keine Option mehr. Daher wäre es keine große Überraschung, wenn in der britischen Regenbogenpresse demnächst gefordert würde, dass man diese Jugendlichen hängen sollte, wenn die Unruhen weitergehen.

  5. Wer denkt, das westliche Engagement in Afghanistan könnte das Land innerhalb der nächsten 50 Jahre zivilisieren, ist naiv.

    Jeder deutsche Steuereuro nach Afghanistan ist ein verschwendeter Euro. Jeder tote Soldat ein verschwendetes Leben.

    Deutsche Truppen raus aus Afghanistan.

  6. Londoner Polizeichef feiert feiges Zurückhalten seiner Kollegen:
    http://www.faz.net/artikel/C31325/krawalle-in-grossbritannien-es-gibt-dafuer-keine-entschuldigung-30483148.html

    Der Londoner Polizeichef Tim Godwin sagte, alle Anschuldigungen, seine Beamten hätten sich zu sehr zurückgehalten, seien falsch. Die Polizei habe sich „noch nie dagewesener Gewalt und Kriminalität und Plünderungen“ gegenübergesehen. Das Land solle stolz darauf sein, dass es trotz aller Tragödien nicht noch mehr Verletzte und Todesopfer gegeben habe. Das sei seiner Ansicht nach in keinem anderen Land der Welt so möglich.

    Das nennt man gemein auch falsche Toleranz! Dafür ist der Sachschaden um so größer:

    Der Sachschaden durch die Krawalle werde sich voraussichtlich auf bis zu 200 Millionen Pfund belaufen.

  7. Wie heißt es in AFG: „Frauen sind für Kinder, Jungen sind für Spaß“

    Es muß einen wirklich nicht wundern das dort keine normale Gesellschaft entstehen kann.

  8. Bei der oft von Linken oft gepriesenen „Toleranz“ gegenüber Homosexualität in islamischen Kulturraum handelt es sich meistens um die Vergewaltigung oder den Missbrauch von Knaben oder jungen Männern, die sich kaum wehren können.

    Freiwillige Homosexualität unter Gleichen, das was wir und heute meist unter Homosexualität vorstellen, ist jedoch in der islamischen Welt bis heute eher die Ausnahme und gedeiht so gut wie immer im Verborgenen.

    Toleranz ist westlichen Sinne sieht jedenfalls ziemlich anders aus.

  9. Das im Islam.
    Das ist Sharia.
    Das ist der Glaube.
    Das ist von Gott (angeblich)
    Das müsst ihr machen.

    Hauptsache Blind bleiben.
    Wer nicht glauben will ist Ungläubiger und somit zum töten frei gegeben.

    Wenn der Prophet so war, was soll aus sein Folk werden. Genau so.

    Das ist Islam, wer es Glauben mag oder nicht, alles steht in den erfunden Buch Namens Koran.

    Keine macht den Islam.

  10. Bah, mir wird kotzübel, wenn ich sowas höre. Ich dachte Homosexualität sei im Islam eine Sünde? Langsam verliere ich den überblick.

  11. In Deutschland heissen die Kinderschänder Daniel Cohn BAndit, Umvolker Beck und Andere der Kinderschänderpartei Porno90/Die Kinderschänder.

  12. „ironie on“
    Ach das machen sie doch nur weil sie von den westlichen Soldadten rassistisch Diskriminiert werden. Es ist ein Schrei nach Hilfe, sozialer Gerechtigkeit und fehlender Sozialarbeiter.
    „ironie off“

    Also wegen mir können die alle Sozial!arbeiter! haben.
    Vielleicht helfen aber auch gemeinsame Gebete von betrunkenen Pfarrerinen die auch noch Auszeichnungen bekommen für Zivilcourage (war es glaub ich).
    Schon ein jammer wenn die Realität die Scheinwelt terminiert. Ebenfalls traurig das die Gutmenschen diese Tatsache nicht mal erkennen, wenn sie in ihrem eigenen Haus passieren würde.

  13. #12 Jens T.T (11. Aug 2011 16:42)

    Bah, mir wird kotzübel, wenn ich sowas höre. Ich dachte Homosexualität sei im Islam eine Sünde? Langsam verliere ich den überblick.

    ——————————————————-

    Bei den Mohammedanern ist nicht der Aktive Schwul, sondern nur der Penetrierte. 😉

  14. #12 Jens T.T (11. Aug 2011 16:42)

    Bah, mir wird kotzübel, wenn ich sowas höre. Ich dachte Homosexualität sei im Islam eine Sünde? Langsam verliere ich den überblick.

    +++

    siehe:
    #7 Ralf Uhlemann (11. Aug 2011 16:38)

    Wie heißt es in AFG: “Frauen sind für Kinder, Jungen sind für Spaß”

    +++

    Der Koran sagt: Frauen sind unrein, Männer sind rein. Also ist nur Sex unter Männern rein. Zwickmühle.

  15. Ich bin mir sicher, dass die NATO-Truppen mit Amerika an ihrer Spitze alles wissen, was da vorgeht, aber solange die kein Stress machen bleibt alles „unbemerkt“. Wie gesagt, Amerikaner arbeiten auch mit Faschisten (z.B. Portugal bei der Gründung der NATO) und Diktatoren (z.B. Saudi-Arabien), solange diese sie unterstützen.

  16. Um 23.00 Uhr ist die Sozialwissenschaftlerin Dr. Ann-Kathrin Doppelnamen-Hintergrund von der Hauptberuflichen Empörungsfront vermutlich schon in der Heia. Ein euphemistischer Titel wie „Knabenspiele“ wird sie ohnehin nur an Fußball denken lassen.

  17. #17 Pecos Bill (11. Aug 2011 16:57)

    „..Sozialwissenschaftlerin Dr. Ann-Kathrin Doppelnamen-Hintergrund..“

    😛

  18. Wenn die Mißbrauchten nicht mitmachen wollen oder “verbraucht” sind, werden sie oft einfach ermordet. Besonders pikant an der Sache ist auch, daß diese Dinge ablaufen, solange wir die Bundeswehr und andere Organisationen in Afghanistan haben, welche dort angeblich die Demokratie einführen.


    ES GIBT IM ISLAM KEINE DEMOKRATIE – UND WENN SICH DAS DER GEMEINE GUTMENSCH NOCH SO SEHR WÜNSCHT

  19. OT

    S. Edathy wird bei „abgeordnetenwatch“ zu den aktuellen Ereignissen in GB, der Massenschlägerei von Türken und Libanesen in Hameln, No-Go-Areas in D und, ob es mit Rechtspoulismus bzw. dem Attentat in Norwegen zusammenhänge, befragt:

    Glauben Sie, dass die Ursache dieser interkulturellen Meinungsverschiedenheit auf den grassierenden Rechtspopulismus hierzulande zurückgeführt werden kann oder ob das abscheuliche Verbrechen eines Rechtsradikalen in Norwegen – wie viele Politiker befürchten – diese Menschen erst zu solch einem Konflikt aufgewiegelt hat? Oder sind die Perspektivlosigkeit und die fehlenden Jobs für Fachkräfte als ursächliche Faktoren zu erwägen?

    Des Weiteren frage ich mich, ob Sie meine Besorgnis teilen, dass ein derartiger Zwischenfall und der dadurch resultierende (Groß-)Einsatz unserer Polizei der Zündfunke für ähnliche Ausschreitungen, wie derzeit in GB, sein könnte?

    Zu einem vergleichbaren Thema (rechtsfreie „No-Go-Areas“ in der BRD)
    äußerte sich der GdP-Vorsitzende Bernhard Witthaut jüngst folgendermaßen:(…)

    http://www.abgeordnetenwatch.de/sebastian_edathy-575-37545.html

    Wer Lust und Zeit hat, bitte als Interessenten eintragen…

  20. Sex-Sklaven in Afghanistan

    von Antonia Rados, Fernsehreporterin

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0401/meinung/0045/index.html

    _

    So liebt Afghanistan:

    Liebe, was ist das?

    Zweisamkeit von Mann und Frau, Heirat aus Zuneigung, zärtliche Stunden – all das ist verpönt, oft verboten oder gar lebensgefährlich. Nur an wenigen Orten können sich Pärchen treffen. Reiche Männer vergnügen sich deshalb lieber mit hübschen Knaben. Von Christoph Reuter

    http://www.stern.de/panorama/so-liebt-afghanistan-liebe-was-ist-das-1503082.html

  21. #11 Jens T.T (11. Aug 2011 16:42)
    Also soweit ich weiß, nutzen die dafür nicht ihre eigenen Kinder. Ich glaub Schwul an sich ist verboten ausser es dient dazu den „Feind“ zu erniedrigen.
    Die holen sich ihre Lustsklaven eben von anderen nichtislamischen Dörfern oder von islamischen Gruppen die in ihren Augen den Koran beschmutzen.
    Salafisten von den (nicht so extremen) Schiiten, die Schiiten von den Sunniten, die Sunniten von den Aleviten.
    Das ist nur so ein ungefähres Beispiel, aber alle holen bei den Schwarzafrikanern (bitte nicht Wundern Sklaverrei gibt es aber noch).

  22. Hallo? Das ist kaleidoskopische Vielfalt (Pleonasmus?)! *würg*

    #12 Mueslibruder

    Porno90/Die Kinderschänder

    😀

  23. All diese Länder des Islam, welche eine gegen die Natur gerichtetes Frauenbild pflegen und Ihre Frauen wie die Hühner unter Verschluss halten, produzieren zwangsläufig eine große Zahl an Perversen.

    Es ist halt nicht mehr so einfach, wie zu Zeiten Muhammeds, andere Völker zu überfallen, die Männer zu ermorden und die „ungläubigen“ Frauen als Sexsklavinnen zu benutzen.

    Dieses, einem Muslim an sich zustehende Ventil fehlt denen jetzt. Was sollten sie denn machen, mit dem drückenden Testesteronspiegel? Dafür muss man schon Verständnis haben.

  24. Das hat nichts mit dem Islam zu tun!!!
    Merkt endlich: Mit dem Islam hat nichts und niemand etwas zu tun!
    Sagt nicht immer: Das ist der böse Islam. Tut das nicht, denn:
    Der Islam ist unschuldig!
    Der Islam ist friedlich!
    Der Islam ist bereichernd!
    Der Islam existiert ohne jeden Bezug zur Realität!

  25. Off-Topic noch zur Löschung der alten Seite kewil.myblog.de (KEWIL vom 8.8.11)

    Ich selbst habe schon die Seite kewil.myblog.de mehrere Jahre lang fast täglich kritisch gelesen und verdanke ihr unzählige wichtige Hinweise auf politische, historische und philosophische (ja, ja, liebe Verächter) Veröffentlichungen bzw. Dispute in den Medien und auf gesellschaftliche Entwicklungen, insgesamt Hunderte von Stunden spannender Lektüre.

    Die Löschung hunderttausender archivierter Beiträge, Hinweise und Dokumente bedeutet nicht zuletzt für eine künftige Mentalitäts- und Zeitgeschichtsforschung die Vernichtung eines unersetzlichen Kompendiums. Wer Eigentum gegen Sozialisierung und Ent-Eignung verteidigt, muss freilich hinnehmen, wenn ein Eigentümer im Rahmen von Vertrag und Gesetz auch ressentimentbestimmt über seinen Besitz verfügt. Unabhängig davon ist die zunehmende Ausgrenzung all derjenigen, die vor wenigen Jahren noch die Mitte der Gesellschaft darstellten, in höchstem Maße Besorgnis erregend.

    Die Zunahme totalitärer Tendenzen ist zuverlässig daran abzulesen, dass Selbstverständlichkeiten wie die Informations- und Meinungsfreiheit und die Freiheit der Weltanschauung auch im Privat- und Geschäftsleben immer weniger akzeptiert werden. Bei ‚webmaster@myblog.de‘ kann man gegen die administrative Löschung Protest einlegen.

    Kewils Kritiker werfen ihm, so weit überhaupt erkennbar, hier in der Regel vor, dass er bei P.I. (wie schon vor seiner Kooption) nicht akkreditierte Themen behandelt, auch oft reaktionär oder ausfällig sei. Damit haben sie zwar Recht. Die Meisten sind halt nicht an einer vielfältigen und vielschichtigen, sondern an einer affirmativen Kommunikation innerhalb eines speziellen Horizontsegmentes interessiert. Damit waren sie möglicherweise bei PI bisher bestens bedient. Immer nur monothematisch das zu lesen, was die eigene Meinung noch einmal bestätigt, erscheint Anderen freilich langweilig, steril und vielleicht auch ein bisschen einfältig. Im Übrigen: Wenn Denken Grenzen überschreitet und überschreiten muss, sollte man das tolerieren. Politisch inkorrekt.

  26. Dazu passt, dass ca. 90% des weltweit verkauften Heroin aus Afghanistan stammt.

    Warum steckt „unsere“ Regierung Millionen von Euro in den angeblichen Wiederaufbau von diesem ekelhaften Dreckloch Afghanistan und keinen Cent in die Vernichtung der Opiumfelder?!

    Aber es ist ja auch nur die deutsche Jugend, welche durch das afghanischen Heroin zerstört wird. Dass nimmt man ja gerne in Kauf.

    Hauptsache die Afghanen können ihren Wohlstand sichern. Und glaube nur niemand dass die alle arm sind.

  27. Kulturbereicherung sollen sie sein, Kriminalität bringen sie nach Deutschland:

    Eine Schießerei vor einem Lokal im Hamburger Stadtteil Barmbek hat zwei Menschen das Leben gekostet. Ein Mann starb noch am Tatort, ein zweiter erlag später seinen lebensgefährlichen Verletzungen.

    Die beiden Opfer und der Tatverdächtige stammen aus dem Iran.

    Die Toten sollen jeweils stadtbekannte Zuhälter sein.

    Die „Chill inlounge“ wirbt auf ihrer Internetseite mit entspannter Atmosphäre, einem jungen Publikum und Wasserpfeifen. Gegen Mitternacht war es in der Bar nach Angaben der Polizei zwischen mehreren Menschen zu Streitigkeiten gekommen. Die Auseinandersetzung sei anschließend auf der Straße weitergegangen
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/hamburgschleswigholstein_nt/article13539443/Zwei-Tote-nach-Schiesserei-Streit-im-Rotlichtmilieu.html

  28. Ich habe mir einige der von den Kommentatoren beigefügten Links angesehen bzw. die Artikel durchgelesen – das sind Einblicke in eine absolut kranke, gestörte Welt. Ekelhaft, widerlich, vor allem aber eins – absolut unverständlich.

  29. #38 WahrerSozialDemokrat

    So klar ist die Entscheidung m.E. nicht. Immerhin haben die Proler nicht mit „Sarrazins Thesen“ geworben.
    Sofern Pro in die nächste Instanz ginge (was ich nicht glaube) könnte ich mir vorstellen, dass das Urteil bzw. der Beschluß wieder aufgehoben würde.

    Aber ist ja auch egal. Lese jetzt erstmal, was Pro dazu schreibt.

  30. http://www.irinnews.org/report.aspx?reportid=93318

    Kabul, 25.July 2011 (IRNI) Afghanistan sollte einen Mechanismus aufbauen, um die Aufmerksamkeit über die Gefahren des Menschenhandels zu schärfen, den Opfern zu helfen und die Täter zu bestrafen, sagen Menschenrechts Aktivisten.
    (…)
    Die meisten der gehandelten Frauen wurden vor dem legalen Heiratsalter verheiratet, belegt der Bericht. Etwa 81 % werden vor dem 18. Lebensjahr, davon 50% vor dem 15. Lebensjahr verheiratet. Etwa 29% werden in die Ehe gezwungen nachdem sie entführt, vergewaltigt, gedemütigt oder Gewalt ausgesetzt waren steht in dem Report, der 1889 Fälle des Handels mit Frauen und Kindern belegt.

    Afghanistan ist nach einem Bericht des US Department of State eine Quelle, Transitraum und Bestimmungsort für Männer, Frauen und Kinder die Zwangsarbeit (Sklaverei) und sexueller Ausbeutung unterworfen werden.

    60% der Verkauften werden in Afghanistan gehandelt, 40% werden in den Iran, Pakistan und einige andere Länder gebracht. Im Iran sind die meisten der verkauften Menschen Jungen, die drogenabhängig sind und schwere Arbeit auf Farmen und in Fabriken leisten oder sexuell missbraucht werden. In Pakistan werden Frauen und Mädchen gezwungen Teppiche zu knüpfen oder zur Prostitution gezwungen.
    (…)

  31. Eine sinnvolle Gegenmaßnahme wäre die Entsendung von Exilafghanischen Aufbauhelfern
    welche eine exellente Ausbildung in Deutschland genossen haben. Die gilt es im Interesse ihres Heimatlandes in das soooo friedliche Afghanistan zu schicken um dort
    „kultursensibel“ Gutes zu tun.

    Es gibt viel zu tun, packen wir es an…

    😯 😆

  32. Die Sendezeit spricht ja wieder Bände: So gelingt der öffentlich-rechtliche Spagat zwischen „Wir kommen unserem Informationsauftrag nach“ und „Hoffentlich schaut niemand zu, wenn wir den Islam kritisieren“…

  33. Hallo,
    die westliche „Welt“ und hier im besonderem Deutschland sind durch die Umerziehung in den Medien schon so verblödet das man denen alles vorerzählen kann und das dumme, verblödete durch Grüninnen geschädigte „Hirn“ nimmt alles als bare Münze. Leithammelin Merkel und Co. treiben ein böses Spiel mit der Bevölkerung. Der große Knall kommt die Frage ist nur wann.
    Wenn der Euro endgültig explodiert oder wenn es die Krawalle wie in England und anderen Staaaten gibt?

  34. Und im Unterschied zum vergangenen und gegenwärtigen Kindesmissbrauch in Deutschland bzw. im Westen (Kirche, Odenwaldschule etc.) ist sexueller Kindesmissbrauch in der islamischen Kultur gesellschaft akzeptiert, weshalb er ja auch ganz offen stattfinden kann…

  35. Interessant,die Bundeswehr und Amis als Pädophilenbeschützer.Wo sind wir gelandet?Da wird Volker Beck einer Mandatsverlängerung selbtverständlich zustimmen,getreu dem Motto,Pädophilenliebhaber aller Länder vereinigt euch.Leisten wir demnächst auch noch Amtshilfe beim Verscharren der mißbrauchten Kinderleichen.Das hat natürlich alles nichts mit dem Islam zu tun.Diese Gesellschaft macht mich krank.

  36. Solange selbst in der Bundesprepublik rückständige Wilden offen an gesunden Geschlechtsteilen von Kindern rumschnippeln dürfen, ist eine Verurteilung der Zustände in Afghanistan etwas scheinheilig.

    Besonders auch das Herumschneiden an den Genitalien von Muslimischen Jungen in einem psychisch schwierigen Alter dürfte entscheidend mitverantwortlich für die hohe Zahl geistig schwerst gestörter muslimischer Jugendlicher sein, die wir hier zur genüge erleben.

    So können päderastische Praktiken in Afghanistan auch wenig erstauen.

  37. #48 Kooler (11. Aug 2011 18:03)
    Solange selbst in der Bundesprepublik rückständige Wilden offen an gesunden Geschlechtsteilen von Kindern rumschnippeln dürfen, ist eine Verurteilung der Zustände in Afghanistan etwas scheinheilig.

    Besonders auch das Herumschneiden an den Genitalien von Muslimischen Jungen in einem psychisch schwierigen Alter dürfte entscheidend mitverantwortlich für die hohe Zahl geistig schwerst gestörter muslimischer Jugendlicher sein, die wir hier zur genüge erleben.

    So können päderastische Praktiken in Afghanistan auch wenig erstauen.

    ********************************************************************************************
    EINSPRUCH ❗

    Geistig schwerst gestörte muslimische Kinder
    können ebenso aus der Verpaarung zwischen Verwandten (vornehmlich Cousin&Cousine)entstanden sein.

  38. Viele „kulturelle Besonderheiten“ islamisch geprägter Gesellschaften würden sich schnell erübrigen, wenn jedes muslimische Paar nur zwei bis drei Kinder hätte. Der Kinderüberschuss ermöglicht es, einen Teil des Nachwuchses für Selbstmordanschläge und sinnlosen Terror gegen Andersdenkende/-gläubige zu missbrauchen. Kinder wären ein kostbares Gut und sexueller Missbrauch (Kinderbräute, Lustknaben etc.) wären gesellschaftlich geächtet. Mohammed wusste schon, warum er den göttlich verordneten Kindersegen in den Koran schreiben ließ: Wer zehn bis zwanzig hungrige Mäuler stopfen muss, der ist auch bereit Söhne zu Opfern, um neuen Nahrungsgründe zu erschließen. Die gefallenen Söhne kommen ja eh ins Paradies …

  39. Man mag zu diesem hier aufgerührten Knabenproblem stehen wie man will, aber es ist nicht so einfach wie es aussieht.
    Es hat eine lange Tradition das Männer in Frauenkleidern wie früher auf dem Jahrmarkt durchs Land ziehen und neben der Show auch noch gewisse Bedürfnisse befriedigen. Das hat zunächst mit Knaben nichts zu tun. Das war und ist nicht das Ziel dieser Veranstaltungen. Inwieweit man nun denen männliche Prostitution ankreiden will, soll jeder mit sich selbst abmachen. Travestie ist auch im westlichen Kulturkreis verbreitet. Man muss aber fairerweise sagen, daß bei all diesem nicht das Augenmerk auf Knaben liegt oder gelegen hat. Die Knaben, stolz präsentiert als Nachwuchs, die wurden nicht verbraucht! Das war Kapital zum anheizen, zu teuer für die Allgemeinheit.
    Wir sollten uns hüten über solche Dinge in einem fernen Land den Stab zu brechen, das ist den Gutmenschen vorbehalten, die alles und jeden bekehren wollen. Es gibt ganz andere Probleme in diesem unseren Land, also hört auf ewig mit Steinen nach was zu werfen was uns derzeit nicht tangieren sollte, wir sollten lieber mal uns an unsere Nase fassen und unsere Probleme lösen, das sind ja nun reichlich.
    dara2007

  40. #25 Rojas (11. Aug 2011 17:06)

    Danke für die Links! Je mehr man sich damit beschäftigt umso gruseliger wird es …

  41. Den Filmemachern dieses international preisgekrönten Dokumentarfilms gelingt der Zugang zu dieser verstörenden Welt.

    T’schuldigung…aber ich verstehe nicht, was daran “preisgekrönt” sein soll ?

    Gut…okay…die Filmemacher haben sich wahrscheinlich unter Einsatz ihres Lebens bis da hin vorgewagt…aber das auch noch zu “krönen” ??? Das geht mir nicht in den Kopf!!!

    Anstatt sowas “zu krönen” sollten diese “Intellektuellen” lieber mal was gegen solche Zustände tun!

  42. @#58 Dara2007 (11. Aug 2011 18:24)
    „Man mag zu diesem hier aufgerührten Knabenproblem stehen wie man will, aber es ist nicht so einfach wie es aussieht.“
    Aha… nach was sieht es denn aus?? Jedermann/frau ist m.E. gross genug sich diesbezüglich selber zu informieren, bzw. selber zu recherchieren.
    Das Resultat wird immer wieder dasselbe sein!!
    Garantiert.
    http://www.google.ch/#hl=de&rlz=1W1GDNA_de&tbm=vid&q=Bacha+Bazi+Child+abuse&aq=f&aqi=&aql=&oq=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=dbcb1b9ad166c7b7&biw=1024&bih=569

  43. #61 Zirze (11. Aug 2011 18:42)

    Hä? Was ist denn ihr Problem? Wenn der Film hält was er verspricht, hat er jeden Preis verdient. Solche Filme sind wichtig!

  44. #62 Hedwig
    Lassen wir das. Es ist nicht gut aus einem Ausschnitt aufs Ganze zu schliessen.
    Ich habe mich doch deutlich genug ausgedrückt. Sie müssen mich nicht belehren, ich war zumindest schon etliche Male in Afghanistan, weiß also, wovon ich rede.
    Ich verachte das mit den Knaben genauso wie Sie, nur, sind sie sicher das in Ihren Google Videos die gesamte Veranstaltung dargestellt wurde oder nur Ausschnitte, das was sie zurecht woanders bemäkeln.
    Wir sollten nicht den Fehler machen uns nur auf Ausschnitte zu versteigern, Das Leben ist vielschichtiger. Und glauben Sie mir eines, von hier über solche Dinge zu urteilen, dann hat ja der Koran doch recht? Die einen sehen nur ihn, schlecht, zugegeben und Sie sehen nur das was Sie sehen wollen ohne es zu reflektieren. Bekämpfen wir zunächst das was uns hier bedroht und spielen uns nicht wie die Gutmenschen als Heilsretter für die ganze Menschheit auf.
    dara2007

  45. nur was für ein Zufall das die Sendung wieder so spät gezeigt wird. Gut für Kinder bestimmt nich geeignet aber man merkt schon das Themen über die man nicht denken soll relativ spät kommen.

  46. #5 Moppel) Zufällig habe ich heute vormittag bei bbc reingesehen, die e-petition zur Einführung der Todesstrafe war um 6 Uhr früh mit 20.000 Stimmen bereits auf Platz 2 abgesackt, Platz 1 belegte zu dieser Uhrzeit mit 90.000 Stimmen die e-petition zur Streichung der Sozialleistung (!) für die überführten Vandalen der letzten Tage. Diese e-petition hat momentan gut 97.000 Stimmen, bei 100.000 muß die Petition vom Parlament verhandelt werden. Wenn ihr also ein paar Engländer kennt, die noch mitmachen wollen …

    Quelle:
    http://www.bbc.co.uk/news/uk-politics-14474429

  47. Man sollte raten, jedem und insbesondere Frauen nur bloß nicht in diese Sekte Islam beizutreten oder dahin zu konvertieren. Es soll ja Frauen geben die aus Liebe konvertieren, aber man wird sofort zum Eigentum der Sekte deklariert, vollständiger Besitz des Islams, in Ketten gelegt und wird zum ewigen Sklaven dieser Islamsekte.
    Es ist doch wirklich ein Gewinn für die Freiheit, das ein jeder aus den Kirchen austreten kann, niemand läuft einen nach und verlangt Todesstrafe dafür. Die sind so zurückgeblieben. Und ich verstehe so manche sogenannten Linken wirklich nicht, das sie immer Rassist schreien, wenn man die Sektenlehre Islam kritisiert. Die meisten Sozialisten sind doch Agnostiker und Atheisten, die sind doch sowieso des Todes im Islam, sind doch Ungläubige und Gottlose.
    Im Iran wurden sehr viele Sozialisten und Kommunisten von den Mullahs umgebracht, das haben so manche Sozialisten irgendwie komplett vergessen.

  48. #63 William T. Riker

    Natürlich sind solche Beitäge/Filme wichtig, nur ich verstehe den Zusammenhang nicht…da werden kleine Jungs missbraucht und weil diese Filmemacher das aufgeklärt bzw. dokumentiert haben, kriegen sie einen Preis dafür ???

    Eine Frage: Haben Sie Kinder Mr. Riker ?

  49. #61 Zirze

    Anstatt sowas “zu krönen” sollten diese “Intellektuellen” lieber mal was gegen solche Zustände tun

    Guter Journalismus klärt auf. Tun müssen die anderen was dagegen.

  50. Buddhism is really peaceful!
    Buddhismus ist die wahre Religion des Friedens.

    Es wurde noch nie ein Krieg wegen Buddhismus geführt.

  51. Gefunden bei Jungleworld

    Samstag, 13.?August

    Erlangen. »Islamophobie – Kampfbegriff gegen Islamkritik?« Klaus Blees (Kompetenzzentrum Islamismus der Aktion 3.Welt Saar) spricht zum Unterschied zwischen linker, aufgeklärter Islamkritik und rechtspopulistischer Moslemfeindschaft. Im »Freizeitzentrum Frankenhof«, Raum 20, Südliche Stadtmauerstrasse 35, um 19?Uhr.

    http://jungle-world.com/artikel/2011/32/43773.html

  52. #64 Dara2007 (11. Aug 2011 18:53)
    #62 Hedwig
    „Lassen wir das. … Ich habe mich doch deutlich genug ausgedrückt. Sie müssen mich nicht belehren.“
    —–
    Wunderbar – da ist ja endlich Dr. Allwissend! Zwar weiß er nicht, was ein Diskussionsforum ist, zwar ist ihm völlig unklar, daß man unterschiedliche Meinungen vertreten kann, aber er weiß Bescheid und wird uns über alles aufklären. Lange schon haben wir auf solch einen Heilsbringer gewartet, der uns jeglichen diskursiven Austausch erspart. Zwar hat man bisher in keinem Strang von ihm gehört, aber bei diesem Thema hier tritt er endlich mit seiner erleuchtenden Sachkenntnis in unsere demütige Mitte und wird sie hoffentlich nicht eher wieder verlassen, bis er jeden von uns aufgeklärt, belehrt und beschieden hat. Wir dürfen uns glücklich schätzen. Überlasset ihm also den Ring und vernehmet demütigen Schweigens seine Worte, auf daß er uns nicht tadeln muß!

  53. Saul sprach zu David: Wo ist jemand, der seinen Feind findet und lässt ihn mit Frieden seinen Weg gehen?
    1.Samuel 24,20

  54. Ich erinner nur zu gerne das auch in Süd-Serbien(Kosovo)die Kirchen erst brannten als die Bundeswehr,Nato,Kfor und andere Friedensbringer mein Land besetzten,um es den Muhammedanern auszuhändigen.

  55. Habe nun diesen Bericht gesehen. Dieses Land ist nicht zu sozialisieren. Holt unsere Soldaten da raus.

  56. Islam ist doch das widerlichste und perverseste, was die Welt je hervorgebracht hat. Aber was wollt Ihr? Die eifern doch alle nur dem perversen selbsternannten Propheten nach.

    „Islam is evil, Islam is vile, Mohammed was a pedophile“, beste amerikanische zeitgenössische Poesie.

    #80 ratko (11. Aug 2011 22:32)

    Mit Dir fühle ich, es war eine absolute Sauerei, was da passiert ist und besonders, dass die Deutschen wieder auf der Seite der Naziverbündeten kämpfen mussten. Die Serben haben uns Juden immer beschützt.

  57. #27 WahrerSozialDemokrat –

    Ich fassungslos, dass sowas in Deutschland im Fernsehen gezeigt werden kann.

    Das ist hart an der Grenze zum Kinderporno!

  58. Ich habe mir den Bericht eben angesehen. Das ständige Grinsen des Oberschurken, Kindermissbrauchers und offenbar gelegentlichen Kindermörders, machte deutlich genug, dass hier keinerlei Schuldbewußsein existiert.
    Einerseits die in Mädchenkleidern tanzenden, zum „Sex“, besser gesagt zum perversen Missbrauch freigegebenen kleinen Jungs, andererseits die gezeigten, mit Burka total verhüllten Frauen und „schamhaft“ zurückhaltenden Mütter, sprechen doch eine deutliche Sprache darüber, wie krank dieses Volk und ihre, das alles zu verantwortende Religion ist.
    Was soll aus jungen Männern werden, welche nie ein junges Mädchen zu Gesicht bekommen haben, nie ein paaar harmlose Worte wechseln konnten, nie eine erste Verliebheit spüren durften? Schwere psychische Beschädigungen sind die Folge. Wir kennen hier doch auch solche Einzelfälle von Männern, welche schon in ihrer Kindheit psychisch so deformiert wurden, dass Ihre Sexualität mit schweren Folgen aus dem Ruder lief. Was hier die Einzelfälle sind, ist dort die Norm.

    Die Abartigkeit liegt nicht einmal so sehr bei diesen Schurken, welche ja auch irgendwo zum Opfer geworden sind, sondern bei der „Kultur“ (man sträubt sich, diesen Begriff zu verwenden) und bei der alles bestimmenden unmenschlichen und die menschliche Natur missachtenden Religion.

    So traurig das für die Zurückgelassenen sein mag, aber eine umgehender Rückzug unserer Bundeswehr wäre das einzig Richtige. Wie sich zeigt, kann man diesem Volk ohnehin nicht helfen. Die Englische Kavallerie und die russischen Panzer hatten das auch nicht geschafft. Sollen noch weitere unserer jungen Männer für diesen Wahnsinn ihr Leben lassen. Unsere Freiheit verteidigen wir eben nicht am Hindukusch, in Berlin, Köln, Duisburg, Pforzheim, Offenbach usw., usw., gäbe es genug aufzuräumen!

  59. @ #80 ratko

    Ich habe die Geschichte der bösen Serben damals unseren Massenmedien auch abgekauft. Erst als ich mit Serben und serbischen Mönchen gesprochen, die andere Seite gehört und selbst recherchiert hatte, wendete sich mein Bild.
    Voller Scham über die einfach übernommenen Märchen aus unseren Medien muss man sich letztlich bei Euch Serben einfach nur entschuldigen – Izvinite…

  60. Gott ist das alles widerlich. Was braucht es denn noch, damit die Menschen, und auch unsere Massenmedien verstehen, dass das keine Religion des Friedens und der Menschenrechte ist, sondern ene schreckliche, menschenverachtende Ideologie, die darauf ausgerichtet ist, dem Schwächeren möglichst viel anzutun?

  61. Kann einen denn das wirklich noch wundern?
    Ich bin auch noch auf einen interessanten Link zu einem ähnlichen Thema gestoßen – nämlich Sodomie im Islam. Ein guter Freund von mir war in diesem wundervollen Land und konnte es selbst beobachten (von einem Wachturm aus) – kein Witz!

    http://www.kybeline.com/2008/08/09/islamische-sodomie/

    Wie wäre es mit Sendungen zu diesen Themen um 20.15 bei der ARD? Ach ne, da wird ja meistens gesungen oder die Volksverblödung von den Privaten kopiert….

Comments are closed.