Angst vor Terror-Anschlag legt Lübeck lahmNachdem die Bundespolizei gestern in Berlin zwei Terror-Moslems aus dem Verkehr gezogen hat, gab es heute auch in der Hansestadt Lübeck helle Aufregung. Ein herrenloser Koffer ließ schlimmes befürchten und sorgte für ein riesiges Polizeiaufgebot mit weiträumiger Absperrung.

Die Lübecker Nachrichten berichten:

Der Lübecker Hauptbahnhof war seit 13 Uhr komplett gesperrt. Die Polizei hat einen verdächtigen Koffer im Visier, der sich als harmloses Reisegepäck entpuppte.

Kurz nach 15 Uhr Entwarnung: Die Entschärfer vom Flughafen Hamburg hatten den Koffer nach Angaben der Bundespolizei zunächst geröntgt und festgestellt, dass er zwar Elektrogeräte wie Föhn und Rasierapparat, aber nichts offensichtlich Gefährliches enthielt.

Ein Beamter in Vollschutzkleidung öffnete daraufhin den Koffer, der definitiv keinen Sprengsatz enthielt. Einen Hinweis auf den Eigentümer fanden sie jedoch nicht. Anschließend wurden Mitarbeiter und Reisende wieder in den Bahnhof gelassen.

Um 13 Uhr hatte die Bundespolizei den Bahnhof komplett abgeriegelt, nachdem die Beamten vergeblich versucht hatten, den Besitzer eines dunkelblauen, 30 mal 40 Zentimeter großen Hartschalenkoffers zu ermitteln. Laut Bundespolizei-Sprecher Volker Rodehau hatte ein Bürger den herrenlosen Koffer am Bahnsteig von Gleis 4 neben dem Aufzug entdeckt und um 12.18 Uhr die Beamten verständigt.

Seit 13 Uhr waren sämtliche Gleise gesperrt, alle Züge sind laut Bahn-Sprecherin Sabine Brunkhorst von der Strecke genommen.

Nach Angaben eines Bahnsprechers fuhren die aus Hamburg kommenden Züge bis auf weiteres nur bis Reinfeld (Kreis Stormarn), Züge aus Kiel enden in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein). Die Bahn organisierte für die Reisenden eines Busersatzverkehr.

In Reinfeld drängelten sich zwischenzeitlich bis zu 400 Reisende auf dem Bahnsteig. Viel zu wenig Busse waren in Reinfeld, nachdem die Passagiere ihre Züge verlassen mussten. Einge Fahrgäste nahmen sich ein Taxi, um weiter zu kommen. In Bad Schwartau dagegen strandeten nur 30 Bahnreisende.

Die Züge haben den Verkehr wieder aufgenommen.

Wie es der Zufall so will, war auch PI live vor Ort. Hier ein paar Aufnahmen:

Und ein kurzer Video-Mitschnitt:

Angst vor islamischen Terror – daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

32 KOMMENTARE

  1. Danken Himmel war ein falscher Alarm! Entschuldigen Sie mich für nicht off-Topic, aber die folgenden werde ich denke für Leser von Interesse sein. Die brutale Ermordung eines 15 Jahre alten weißen Jungen in Dijon von was eine 20-köpfigen maghrebinischen Bande gewesen zu sein scheint führte zu einer innovativen Protest gegen Rassismus gegen weiße von der französischen nationalistischen Gruppe Bloc etwa am vergangenen Samstag. Ein ganz neuer Ansatz, dessen bin ich sicher, muss einige Käufer etwas desorientiert gehabt haben. Ihr Stück unorthodoxe ‚Straßentheater“(wenn ich es als solche dub können), ist eine auffällige Veränderung zu den üblichen Formen des Protests: http://durotrigan.blogspot.com/2011/09/bloc-identitaire-stage-die-in-against.html

  2. Entschuldigung, aber dieser Beitrag von PI ist völlig überflüssig! Solche Bombendrohungen sind doch mittlerweile Standard in größeren deutschen Städten. Erst vor 1-2 Wochen wurde die Stuttgarter U-Bahn komplett gesperrt, weil es einen Verdacht auf einen Bombenanschlag gab. Also nichts Besonderes was in Lübeck heute passiert ist.

  3. Früher haben wir so einen Koffer einfach zum Fundbüro gebracht. Das alles haben wir dem Islam zu verdanken.

  4. Ach ja, in dem Koffer wurden nur ein Rasierapparat und ein Föhn gefunden, ganz harmlose Dinge also. Das bweist doch, dass Kofferismus völlig friedlich ist und zu Deutschland gehört.

  5. Italien hatte auch ein 9/11:

    Wie die 9/11-Truther hege ich Zweifel an der offiziellen Version der Geschichte.

    Macht mich das auch zum Verschwoerungstheoretiker, wie mir mein Blog-Stalker einmal unterstellt hat?

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/09/09/italiens-911/

    Beim Anschlag von 9/11 weiss man aufgrund umfassender Ermittlungen, wer die Taeter waren, wer die Hintermaenner waren, und auch wie die Tat vorbereitet und umgesetzt worden war.

    Truther ignorieren all diese Erkenntnisse, und suchen eine Wahrheit, die nichts mit den Fakten zu tun hat.

    Die offizielle Wahrheit ueber den Anschlag von Bologna ist hingegen selbst eine Verschwoerungstheorie, die in langjaehrigen Prozessen nie mit Fakten belegt werden konnte.

  6. Lübeck?
    Die mohammedanischen Halunken von Al Kaida kennen Lübeck?
    Was gibt es dort, das dem Koran gemäß der Vernichtung bedarf?
    Der zwiebelschnippelnde Gross- – pardon – Grassliterat wird es doch nicht sein, oder?
    Ich weiß nicht, aber die Jungs lassen ganz schön nach!

    Kopfschüttend
    Don Andres

  7. Jetzt kann man mal gedanklich das Szenario durchspielen, daß ein zweiter Koffere oder gar weitere Koffer gefunden werden. Dann dürften die Einsatzkräfte schnell an den Grenzen ihrer Kapazitäten angekommen sein.

  8. Irgendwann ist es aber kein falscher Alarm mehr. Ich erinnere auch an Arid Uka, der nur auf Grund einer Ladehemmung kein größeres Blutbad errichten konnte.

    Und ich erinnere an die geplanten Anschläge, die auf Grund vorzüglicher Arbeit verhindert werden konnten. Nicht immer kann so was funktionieren.

  9. „…Ein herrenloser Koffer ließ schlimmes befürchten und sorgte für ein riesiges Polizeiaufgebot mit weiträumiger Absperrung.“

    —————————————————–

    Ein herrenloser Koffer ?

    So alleine, und noch nicht vergewaltigt ? Ein Wunder ! 🙂

  10. Much ado about nothing!
    Hysterie hilft doch nicht weiter.
    Welcher Terrorist wäre heute noch so blöd, eine Bombe in einem Koffer zu verstecken?

  11. 12 Don Andreas, natuerlich kennen die Luebeck. Jemand, der in Hamburg seine Chef-Maertyrer hat 9/11 planen lassen kennt auch dieses Zellennest.

    Aber keine Sorge. Deutschland ist das sicherste Land er westlichen Welt. DIE Herberge fuer TERRORISTEN.

    Die Heimat, die Zukunft und kuenftiger Garant fuer die Finanzierung nie dagewesener Anschlaege. Uberproportionale Anschlaege.

    Bin ich jetzt auch Verschwoerungstheoretiker?

  12. Das ungute Gefühl, das einem jedes Mal bei einem solchen Alarm beschleicht, kenne ich aus den 1980er Jahren in London. Damals ging dort die Angst um wegen der IRA – seit mindestens 10 Jahren verbreitet überall der radikale Islamismus dieses Unbehagen.

    Grossbritannien hatte sich damals nicht mit Appeasement gegen den Terror der IRA durchgesetzt, sondern mit Härte. Wir sollten daraus lernen und die Treffpunkte (getarnt als „Gebetshäuser“) der Islamisten umgehend schliessen und alle islamischen Bartträger und ihre verschleierten Frauen des Landes verweisen.

  13. Was sollen denn nur unsere israelischen Freunde zu so einer Hysterie sagen?

    Die haben das täglich – so zu sagen bereits zum Frühstück serviert.

    A storm in a tea pot 😉

  14. ….der Irrlauf um die Gunst „Allah`s“ bedeutet nach vielen Surenversen nicht unbedingt dabei auch selbst krepieren zu müssen.

    Doch statt beides dies als Irrung anzuprangern welches für solch Mörderisches planende Seelen schwerwiegende Folgen hätte wetteifern viele „Politiker“ und „Kleriker“ in Unterwürfigkeit und Gefälligkeitsbekundungen um den Islam.

    Sie klären nicht auf, etwa dass die Problematik ob der Vater der Zippora nun Reguel hiess oder Jitro eine völlig andere Strittigkeit hat, wie die Tiefenwirkung ob ein Erzengel wegen Dreistigkeiten bestraft oder eine Frage nach einer Bestätigung für ein Zeichen mit etwas bedenkt was von den meisten als Strafe und nicht als Zeichen gewertet würde …… schliesslich führt auch keine Frage um die Bekundung herum, daß der Ewigen ganz bestimmt nur solche unter den Juden losläßt die seinen Regeln nicht folgen und ganz bestimmt nicht ein Gott sein kann, der PAUSCHAL und IM VORHINEIN ALLE JUDEN vernichtet sehen will ……

    Ihr Muslime – ihr betet schlicht zu einem falschen „Gott“. Ihr lebt in der falschen „Ruhe“, steckt fest im falschen Frieden und eure „Freude“ ist so falsch wie eure Wünsche……..

    Nicht DEN Juden gehören die Ränge in der Hölle, sondern ganz gewiß allen solchen, die in ihrer Mordwut ganz hingerissen sind von den Worten eines falschen Gotts.

    Die Wahrheit – ihr Muslime – kann nicht getötet werden…….. und dies zu unternehmen der tiefste Antrieb eures Mohammed gewesen ist, der eventuell – und hier spekuliere ich erstmalig in diesem Text – die Seele Ismaels ist oder diesem sehr nah verwandt ist.

    Ihr müsst den Trotz in eueren Seelen erkennen und ihn überwinden lernen.
    Mohammed fördert vielfach das Böse und diesem Zug folgend stellt Mohammed das Böse vielfach nicht nur straffrei, sondern verknüpft damit sogar „Lob“ und „Anerkennung“ bis hin zur „Paradiesistät“ …… und schüchtert zudem vielfach ein mit der Androhung vor Höllenqualen FÜR DIE ANDERSGLÄUBIGEN …

    Speziell für junge Männer stellt der Koran heute, wie damals auf Grund seiner speziellen „Wackelkontakte“ eine Art Stufenleiter in die Finsternis dar, der viele Seelen willig folgen …. Wer hingegen die Angelegenheit mit Vernunft und Achtsamkeit und die Bibel mit dem Koran vergleichend studiert kommt zum Schluß, daß dieser Allah unbedingt ein anderer sein muß, wie der Gott der den Mose damals wählte …… und dieser kann auch undenkbar der Gott sein von dem im Matthäusevangelium geschwindelt worden ist.

    Wieviel ERNST diese Angelegenheit wirklich beinhaltet ist Seelen vielleicht nicht so bewußt die mehr ihre Triebe walten liessen, wie jenen Seelen, die wissen, daß Geist sehr viel mehr ist wie Trieb.

    Umso unglücklicher machen Geistmissbraucher solche Seelen und sich selbst, wenn sie jenen die der Hilfe dringlich bedürfen nicht helfen, sondern solche auf dem Weg in die Abgründe noch einen Schubs hintendrauf setzen mit dem innigen Wunsch „ab in die Hölle mit dir“ ….. und so denken viele über euch Muslime in Westeuropa.

    Ich kanns ihnen nicht allzusehr verdenken ….. denn wenns ums Lügen geht sind eure Phantasien ausschweifend und langatmig, doch wenn das Ringen um die Wahrheit thematisiert wird ist euere Anstrengung oft in Sekundenbruchteilen wie „fortgeweht“ …….

    …..und ihr sollt den Atheismus der Vielen hier in Mitteleuropa nicht mit dem Glauben an den Ewigen verwechseln.

    Ich rate euch Muslimen dringendst: Kehrt um von einem Weg, der euch ins Verderben führt !

  15. Ach ja, wie trost-, farblos und langweilig war es doch bei uns im Land, bevor der Islam uns zur Bereicherung aufgezwungen wurde?

    Danke, Herr Bundespräser, dass Sie die, welche für die Genralverdächtigung herrenloser Koffer zuständig sind, so herzlich und dumm zum Teil unseres Deutschlands erklärt haben.

    Danke, Frau Böhmer, dass Sie immer so deutliche und erklärende Worte dafür finden, was man ih Ihren Keisen unter Bereicherung versteht.

    Und Danke, Herr Polent, dass Sie uns noch viele von diesen Bereicherern unserer Kultur zuführen wollen, obwohl wir das weder wollen noch brauchen.

    Warum meint eigentlich jeder drittklassige Depp zu wissen, was wir Deutschen zu wollen, zu brauchen und zu tolerieren haben?

    Wir haben das verdammte Recht, ein freies Volk zu sein und, verdammt nochmal, wir wollen unser Land und unsere Freiheit zurück!!

  16. Die Spinnen. Andere Wörter werden dem nicht gerecht. Die beschützen schon lange nichts mehr, die inszenieren nur noch auf der großen Weltbühne zum letzten Walzer.

    Von den Politikern der Freiheit abgesehen ist für mich der Robin Hood Deutschlands Jan Timke und die BIW. Das sind noch Männer und Frauen.

  17. Die Panik um den Koffer lässt nur einen Schluss zu!

    Die Chance dass im Falle eines Anschlags ein Christ dahinter steckt betragen 17.000 : 1. Ergo mehr Geld im Kampf gegen:
    – Rechts
    – Deutschland
    – Christen

  18. Das sowas in PI veröffentlicht wird ist schon erstaunlich, in vielen Bahnhöfen wird schon mal ein Koffer oder eine Tasche liegengelassen.

    Fällt wohl eher unter der Kategorie: In China fällt ein Sack Reis um.

  19. DIE FREIHEIT
    sollte Schusswaffen fordern (wie in den USA!),
    die Wiedereinführung der umlagefinanzierten Rente für die Jungen, die Indizierung (automatischer Inflationsausgleich!) der Rente für die Alten und die Verstaatlichung der Banken,
    damit sie endlich ein vernünftiges Programm und Stimmen bekommt

  20. Ein Nachtrag zu Kommentar 21.

    Mohammed „drohte“ auch seinen Kumpels die allahitische Hölle an …… doch selten direkt, meist machte der den „Druck“ indirekt indem er sie den Juden und Christen und übrigen „Ungläubigen“ als „gewiß Eintretendes“ und „ewig währendes Schicksal“ „zusprach“.

    Sowas bringt innerlichen Spannungsaufbau … und so ist ein beträchtlicher Teil koranischer Glaubensbildung und Glaubenshaftung durch Urängste bestimmt.
    Da bekannt ist das ALLAH`S PFAD der Weg des Krieges ist – und diese Floskel wirklich EINZIG in diesen Zusammenhang genannt ist – wirds klarerweise unmachbar Koranist zu sein UND DABEI NICHT GEWISSENSNÖTE ZU „FÜHLEN“, WEIL SIE EBEN NICHT KÄMPFEN, sondern „friedlich“ sind.
    Dieser „koranische Gewissensnotstand“ verhindert schliesslich jeglichen Protest gegen die koranischen Terroristen und führt dazu, daß Muslime Muslime unterstützen, finanziell fördern und ihnen helfen ihre Pläne zu realisieren um so zumindest indirekt auf „Allah`s Pfad“ mitzuwirken.

    ….dass diese Urängste auch Denkblokaden bewirken, die Mohammed damals zu erreichen suchte, ist diesen Leuten nicht bewußt.

    …. denn FAKT IST: DAS WAS SIE MORDEND TUN IST GEWISSE DAS WAS SIE IN DIE HÖLLE MEINES GOTTS, des EWIGEN, GEWORFEN MACHT, das ist jener Gott der in seinem Codex bereits an sehr vorderer Stelle dem Moses sagte, er solle meisseln: MORDET NICHT !

    Dort werden sie mit Blair, Obama und all den anderen „Islamverherrlichern“ ihr Teil und das Vielfache dessen zu spüren bekommen wie solche anderen getan haben.

    Der Pfad meines Ewigen ist der Pfad des Friedenbringens, des VERMEIDENS VON KRIEG ….. doch auch, wenn Böses getan wurde, das bringen von Genugtuung für jene Seelen, die berechtigten Anspruch auf Rache haben, weil ihre Seelen einst von Bösen geschunden bis gemordet worden sind.

    Nicht das Paradies ist den Mördern Mohammeds beschieden, sondern die Rache all der Seelen die von Ihnen ermordet worden sind und die Rache all der Sellen die durch Mörderhände ihre Geliebten, Väter, Mütter, Kinder, Söhne, Töchter, Onkel, Tanten, Großväter, Großmütter, Cousins, Cousinnen, Freunde, Bekannte, …… verloren.

    Nur Irre, Faule, Träge, …. deren niedrige Herzensgelüste ihr Antriebe sind WOLLENS EINFACH NICHT RICHTIG WISSEN und wählen statt zu PRÜFEN weiterhin den Weg des Hasses, der ihr Verderbnis ist.

    Ein Spruch zum Sabbat in Kriegszeiten …… denn die haben wir bereits in Europa.

  21. Wovor haben denn die Deutschen Angst ?
    Islam ist Frieden, der Antiamerikanismus ist in Deutschland gut etabliert, die Juden werden selbst durch gewaehlte Volksvertreter mit zB Boykottaufrufen immer mehr in die Ecke gedraengt, die Unterstuetzungsmaschinerie fuer die Palestinenser, besonders aus deutschen Toepfen, hat nie dagewesene Ausmasse erreicht (hoechtunterstuetzte ethnische Gruppe in der Geschichte der Menschheit), eine Paralleljustiz fuer moslemische Migranten hat sich bereits fest durchgesetzt (selbst noch nach der x-ten Generation vergibt die dt. Justiz den Migratenbonus), Nukleardaten werden grosszuegig an den Iran weitergeleitet (zwar ueber Umwege, aber immerhin), etc., etc. etc. ´
    Nach all diesem offenen Entgegenkommen muessten die Moslems doch eure besten Freunde sein. Also, bloss keine Islamophobie !

Comments are closed.