Anbei lesen Sie den Schriftwechsel zur Schließung einer deutschen Anti-Islamseite durch den Internetprovider 1&1. Der Vorgang zeigt den Zustand der Meinungsfreiheit im Land, wenn es um den Islam geht. Wir veröffentlichen den Text auf die ausdrückliche Bitte der Betreiber hin. Die Namen sind PI bekannt.

Hallo PI,
ich bin ein aktives Mitglied der Antiislamisten und ich möchte euch mitteilen, dass nun auch unsere Website www.antiislamisten.de aufgrund von „Volksverhetzung“ geschlossen wurde.

In einer Nacht- und Nebelaktion vom 23. auf den 24. August hatte unser Provider „1und1“ die o. g. Website ohne vorherige Ankündigung kommentarlos rausgeworfen. Auf unsere Nachfrage schob man die Schuld der DENIC in die Schuhe und betonte, dass 1und1 da nichts tun könne und man sich an die DENIC wenden müsse.

Als wir dort nachfragten, erhielten wir die Auskunft, dass nicht DENIC, sondern 1und1 schuld an der Sperrung sei. Erneut wandten wir uns an 1und1 und betonten mehrfach die Sachlichkeit, wahrheitsgemäße Darstellung und ehrliche Analytik dieser Seite. Die Antwort kam prompt:

Sehr geehrter Herr Dr. NN,

vielen Dank für Ihre Frage, die an uns als spezialisierte Fachabteilung weitergeleitet wurde. Nach Überprüfung des Sachverhaltes teilen wir Ihnen mit, dass die Domain antiislamisten.de mit Hinweis §§ 130 ff. StGB und unseren AGB zu sofort gekündigt wurde. Dies wurde Ihnen per Brief mit Datum vom 17.08.2011 mitgeteilt.

Mit freundlichen Grüßen

Sandra Leppert
Technischer Support 1&1 WebHosting

Der Paragraph §§ 130 ff. StGB steht für „Volksverhetzung“. Den Brief haben wir nicht erhalten. Aber wir haben darauf wie folgt geantwortet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Begründung auf Berufung des Paragraphen §§ 130 ff. StGB stellt für mich den Tatbestand einer schweren Beleidigung dar. Sie werfen mir also wie der allgemein feige und äußerst dumme Pöbel „Volksverhetzung“ vor?? Das weise ich mit aller Vernunft und Härte entschieden von mir. Die Domain antiislamisten.de ist höchst anständig, sachlich, analytisch und ehrlich. Die Antiislamistische Wochenschau enthält wahre Nachrichten über den Terrorismus, die Sie offensichtlich verhindern wollen, damit der Terrorismus sich auch in Deutschland ungestört ausbreiten kann. Sie haben mich belogen und auf erbärmliche Weise versucht, Ihre Handlung DENIC in die Schuhe zuschieben.

Ich bin mir der Situation aber durchaus bewusst: Sie haben islamistische Aktionäre, auf deren Profit Sie nicht verzichten wollen und nun alles daran setzen, islamkritische Kunden auf deren Druck hin mundtot zumachen. Wie erbärmlich Sie doch sind! Wie ich schon ahnte, geht es mit diesem Sauladen „1und1“ immer weiter bergab. Sie haben sich seit gut 2 Jahren derart verschlechtert, dass mich solch widerwärtige Charakterlosigkeit nicht mehr wundert.

Der Verfassungsschutz ist hier gefragt, um die volksdienliche Frage zu klären, wie viele Islamisten bereits in Ihren eigenen Reihen stecken. Ich werde einen solch widerwärtigen profitgierigen, volksverachtenden Club nicht länger unterstützen und dafür sorgen, dass Ihren Kunden schnellstmöglich die Augen geöffnet werden.

Mit freundlichen Grüßen
NN

Machen wir wahr, was wir angedroht haben! Wir fordern alle Kunden dieses Konzerns, die das jetzt lesen, auf, diesem Laden unverzüglich den Rücken zu kehren und ihren Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Außerdem fordern wir alle anständigen Aktionäre auf, ihr Vermögen von 1und1 abzuziehen.

Wir alle sollten damit ein Zeichen setzen: Wer auf islamistische Aktionäre setzt, setzt auf seinen eigenen Untergang! Wir machen weiter und werden demnächst unter www.antiislamisten.org erreichbar sein und auch weiterhin den Islamisten die Stirn bieten!

Die Nachrichten (Antiislamistische Wochenschau) haben wir uns wie auch PI nicht ausgedacht. Wer wahre Nachrichten verbietet, unterstützt die Lüge und das Verbrechen! Nachrichtensperren gab es schon ab 1933! Wir hoffen, dass dieser Skandal an eine breite Öffentlichkeit gelangt!

Die Antiislamisten
Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Ende des uns zugesandten Textes.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

164 KOMMENTARE

  1. 1&1 ist bei DSL-Angeboten ja oft durch extrem schlechten Kundenservice aufgefallen. Diese Firma sollte man schon deshalb meiden.

    Ich hoffe der Blog wird irgendwo in den USA wieder neu gehostet. Fragt PI wie das geht.

  2. Bitte wirklich Strafanzeige wegen Beleidigung,Verleumdung und falscher Verdächtigung mit dem Hinweis auf Schadenersatz stellen!

  3. „die Begründung auf Berufung des Paragraphen §§ 130 ff. StGB stellt für mich den Tatbestand einer schweren Beleidigung dar. “

    Dann sollte auch eine entsprechende Strafanzeige gestellt werden.

  4. Schade, dass ich kein Kunde von 1&1 bin.

    Diese Kündigung hätte mir Spass bereitet.

    Man müsste 1&1 eigentlich umbenennen.

    „Hohes Gericht“ oder „Grossinquisitor“ wären passend.
    Alternativ ginge aber auch „Beschuldigter wegen dem Vorwurf der Amtsanmassung“.

    Immerhin obliegt es in Deutschland den Gerichten über die Schuld und die Verurteilung von Beschuldigten zu verhandeln, die wegen dem Vorwurf der „Volksverhetzung nach § 130“ vor einem Gericht stehen und durch einen Anwalt verteidigt werden und diesem Gericht obliegt dann auch der Schuldspruch und die Strafzumessung.

    Soweit mir bekannt ist, ist im Vorstend von 1&1 kein amtierender Richter vertreten, der einem Bürger eine Schuld zuweisen und eine Verurteilung aussprechen darf.

  5. Meinungsfreiheit ade!

    Die Gutmenschen helfen der Schria zum Druchbruch. Nach islamischen Recht ist jedliche Kritik am Islam unter Todesstrafe verboten.

    So sagt Mohammed: „Der Islam ist Wort für Wort Allahs Wille und unabänderlich bis ans Ende der Welt!“

    Die Islamisten lachen sich ins Fäustchen und die Gutmenschen-Spinner wollen nicht verstehen, dass sie das höchste Gut unserer Demokratie, die Meinungsfreiheit, für diese steinzeitliche und extrem untolerante Terror-Religion zu Grabe tragen.

  6. Unglaubliches Verhalten von 1&1 da kann man wirklich nur jedem Empfehlen der dort Kunde ist und unsere richtigen Ansichten teilt, diesem islamofaschistischen 1&1 Laden die rote Karte zu zeigen und den Vertrag zu kündigen. Ich hoffe viele werden dem folgen.

  7. Jetzt wissen wir, warum man die §§ 130ff StGB kreiert hat. Die Islamkriecher merken, daß der Druck wächst, jetzt greifen sie zur Keule.

  8. Hallo PI, hallo Mitstreiter.
    Na, dann verabschieden wir uns doch ganz einfach?
    Wir sollten natürlich noch fragen, mittels welcher Methoden wir uns selbst liquidieren sollen, um nicht den letzten großen Zorn auf uns zu laden, oder ob es genehmer ist, tatenlos zuzusehen, wie unsere Nation, unser Land, unsere Werte, unsere Kultur, unser Glaube…
    Ein Trost bleibt uns:
    die Medien, die diesem Todeshauch ihre Plattform gewährt haben, unterliegen denselben Kriterien wie wir, die wir vor ihren Machenschaften gewarnt haben:
    S C H U L D I G .
    Dazu lässt sich ja auch fast nichts mehr ergänzen…

    Willkommen
    auf INTEGRATIONSNETde, der Plattform, auf der sich Muslime zu Wort melden, um offen über ihre Integrationserfahrungen in der Bundesrepublik Deutschland, in der Republik Österreich und in der Schweiz zu sprechen.

    ++++++++ AKTUELLES unter Nachrichten & Diskussion ++++++++

    Fotomontage: INTEGRATIONSNETde
    In der Bundesrepublik Deutschland, in Österreich und in der Schweiz leben mehr als fünf Millionen Muslime. Nach ihrer Einwanderung glaubte man, die Bindung an die Religion werde nachlassen, Integrationsbemühungen sollten deshalb im Bereich der Sozialpolitik angesiedelt sein. Man hatte nicht damit gerechnet, dass das Bekenntnis zum Islam in der zweiten und dritten Einwanderergeneration eher zunimmt. Es gibt jede Menge Integrationsseiten im Internet, die sozialpolitisch argumentieren. Wir wollen unser Augenmerk mehr auf den Islam richten.

    Ihre Diskussionsbeiträge hierzu und zu unseren Interviews sind erbeten unter der Rubrik Nachrichten und Diskussion.

    Hier finden Sie Übersichten über alle Nachrichten und alle Interviews.

    Musa
    29. August 2011 um 10:24
    Entweder gewinne wir oder wir sterben,Aristot-du Kafir-Ungläubiger.Du wirst solange (verbal) bekämpft bist du besiegt bist-Aristoteles-(H.).Ihr von-Integratiosnet.de(Redaktion)sei nicht viel besser,ihr unterstützt die Aussagen und Hasstiraden der Kuffar hier in Deutschland.Das Blut klebt auch an euren Händen.Muslime sollen sich hier zu Wort melden,KEINE KUFFAR.,dass steht deutlich in eure Initiative.

  9. Dieser Vorgang ist wieder ein Beleg dafür, dass die Zensur heutzutage zwar nicht direkt vom Staat ausgeübt wird, aber von vielen Medien. Im weiteren Sinne ist ja wohl auch ein Internetprovider unter „Medien“ zu zählen.

    Wie können eigentlich Medien politisch zur Verantwortung gezogen werden für die Folgen ihres Tuns, z.B. für die fortschreitende Islamisierung unseres Landes, die auch deshalb möglich ist, weil eine politische Diskussion hierüber in weiten Bereichen mundtot gemacht wird?!

  10. Machen wir wahr, was wir angedroht haben! Wir fordern alle Kunden dieses Konzerns, die das jetzt lesen, auf, diesem Laden unverzüglich den Rücken zu kehren und ihren Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

    Geht klar, ich habe ein Komplettpaket bei 1und1 und kann zum Januar 2012 raus. Habe ich soeben überprüft. Meine Kündigung mache ich noch heute fertig.

    Tschüss 1und1, niemals unterstütze ich antidemokratische, freiheitsfeindliche Bestrebungen.

  11. Ich dachte bisher, die Schuld jedes Einzelnen, nachweislich eine Straftat begangen zu haben müsste in Deutschland vor einem Gericht bewiesen werden.
    Dass schon eine Sandra Leppert, Technischer Support 1&1 WebHosting sich auf einen StGB-Paragraphen beziehen und SELBSTJUSTIZ üben darf, ist mir neu.

    Ist das nun „Hausrecht“ eines Providers oder eindeutige Diskriminierung „Andersdenkender“???

  12. Der Antwortbrief liest sich wie naiver Blödsinn eines halben Kindes. Unterstellungen, 1&1 würde dadurch die Ausbreitung islamischen terrorismus fördern wollen, die islamistischen Aktionäre, Sauladn, widerwärtige Charakterlosigkeit, wieviele Islamisten in Ihren Reihen stecken, „widerwärtigen profitgierigen, volksverachtenden Club“…

    die Mitarbeiter werden sich einen ablachen, den Brief in den papierkorb wandern lassen und weiter ihre Arbeit machen. Das soll also eine ernsthafte Antwort sein? Ich kannte eure Seite nicht, aber wenn da im selben Stil geschrieben wurde, dann ist eure Sperrung kein großer Verlust…

    Im Übrigen: 1&1 ist ein privates Unternehmen, für das vertragsfreiheit gilt. Sie sind nicht dazu verpflichtet, jemandes Seiten zu hosten. Und wenn ständig Beschwerden über eure Seiten kamen (und dafür dürften linke, Multikultis oder Nicht-Islamkritiker gesorgt haben), dürfte eine Überprüfung eurer Seite, ihre offen islamfeindliche Ausrichtung und wahrscheinlich der ein oder andere beitrag, der weit über Meinungsfreiheit hinuas geht, dazu geführt haben, dass der zuständige Mitarbeiter das nicht weiter hinnehmen wollte. Keine islamistischen Auktionäre, keine Islamisten „in deren Reihen“, sondern ganz normale Menschen, die ihre Arbeit machen. Mit Meinungsfreiheit hat das rein gar nichts zu tun, das ist ein Recht, dass jeder Bürger gegenüber der Staatsgewalt hat. Das hier hat etwas mit Vertragsfreiheit zu tun und damit, dass manche eurer thesen oder Beiträge für den zuständigen Mitarbeiter als radikal oder gar volksverhetzend erschienen. Wenn man bedenkt, dass Dutzende Millionen Bundesbürger PI als rassistisch bezeichnen würden, ohne dass sie gleich Linke sind oder von islamisten bezahlte „widerwärtigen profitgierigen, volksverachtenden Clubs“ hinter ihnen stehen. Sondern einfach weil hier tatsächlich oft ein rüder, höhnischer Ton herrscht, und so mancher Beitrag im Kommentarbereich hier würde unter Volksverhetzung fallen. Bei eurer Seite dürfte das nicht anders gewesen sein.

    Wer sich wirklich mit 1&1 anlegen wollte, hätte das Unternehmen auffordern sollen, konkrete Belege vorzubringen, die beweisen würden, dass tatsächlich volksverhetzende Inhalte auf der Seite standen. Dann könnte man weitersehen.

  13. Wenn ich also richtig verstanden habe, ruft Hr. Dr. NN zum Boykott von 1&1 auf, weil er dort islamistische Aktionäre vermutet, in seinem Zornanfall ist er sich auch nicht zu gut um die Nazikeule dafür zu bemühen, was eigentlich eine humoristische Note darstellt die ihn auch wieder ein wenig sympathisch erscheinen lässt.

    Das ist alles zu optimistisch!

    Ich vermute meinerseits, dass dort gar keine islamische Aktionären für das Ereignis verantwortlich sind, sondern u.U. Deutsche Geldgeber die sich in Harmonie und vorauseilender Gehorsam suhlen und üben.
    Die Memluken sind doch immer noch nicht so dreist dem Wirtsvolk gegenüber, so dekadent sind doch vorläufig nur die Hiskariots in den eigenen Reihen.

  14. Der Vorwurf, 1&1 handle (auch) auf Grund eines möglichen Drucks islamistischer Aktionäre (und also nicht nur aus überbordendem Gutmenschentum heraus), ist gesellschaftspolitisch interessant. Allerdings sehe ich bislang noch keinen Beleg für diesen Vorwurf. Gibt es solche Belege, z.B. in Form von Internet-Veröffentlichungen?

  15. Einen schallend lachenden Gruß an Islamisten.de!

    Euer Antwortbrief ist absolut daneben, unsachlich, von Verfolgungswahn geprägt und beleidigend. Wenn eure Seite auch so aufgebaut war, bin ich froh, dass sie vom Netz ist.

    Der Aufruf zum Boykott ist lächerlich. Er geht davon aus, dass Nutzer und Anbieter die selben Rechte und Pflichten besitzen. Aber da muss man nur einen Blick in die AGB´s werfen.

    Logik und Vernuft dürft auch Ihr – Ihr vonehmlichen Streiter für Demokratie und Bürgerrechte – nicht außer Acht lassen –
    Lelex

  16. Schade dass ich bereits vor Monaten wegen permanenter technischer Probleme und grottenschlechtem Service von Schnellkurs-Vollidioten, gekündigt habe.

    Den Aufruf zum Boycott darf ich trotzdem unterstützen. Das ist die einzige Sprache welche diese Anti-Demokraten verstehen!

  17. Das ist das neue Verständnis von Meinungsfreiheit. 🙁

    #4 spiegel66 (04. Sep 2011 12:23)

    Bitte wirklich Strafanzeige wegen Beleidigung,Verleumdung und falscher Verdächtigung mit dem Hinweis auf Schadenersatz stellen!

    Würde ich auch begrüssen, jedoch stossen die Gerichte meistens ins gleiche Horn.

  18. An 1und1

    Hiermit protestieren wir ausdrücklich gegen die Schließung der Seite: http://www.antiislamisten.de Die freie Meinungsäußerung zu beschneiden ist ein Unding! Ich habe alle Verträge gekündigt und werde auch dagegen Stimmung machen, was Sie sich hier leisten. Firmen wie 1und1, beschneiden uns von den Freiheiten um solche ultrafaschistische Systeme, wie den Islam auf den Thron zu setzen. Sie machen sich keine Vorstellung von dem, was Sie tun!

    Aber mit uns nicht mehr. Ich werde mich auch von web.de verabschieden, weil ich die Einschnitte in die Meinungsfreiheit nicht unterstützen werde.

    Sehr empört

    MT

  19. Unabhängig davon, ob die mir bislang unbekannte Seite antiislamisten.de und das Verhalten von 1&1 ihr gegenüber eine sofortige Kündigung rechtfertigen würde, ist diese in vielen Fällen kaum möglich, da sich viele DSL-Verträge nur zum Ende einer Mindestlaufzeit kündigen lassen. Natürlich kann man die Kündigung jetzt mit Verweis auf oben geschilderte Vorgänge aussprechen, doch wirksam wird sie möglicherweise erst deutlich später.

    Etwas anderes: In der ARD wird im Presseclub die Zukunft der FDP diskutiert – so die eingeladenen Journalisten eine solche ihr denn überhaupt zusprechen. Diese kommen vom Spiegel, von der Zeit, vom Tagesspiegel und von der Süddeutschen. Geleitet wird die Runde von Volker Herres. Ausgeglichenheit schaut anders aus!

  20. Kolleginnen und Kollegen,
    mit solchen „Aktivitäten“ müssen wir jederzeit und künftig verstärkt rechnen. Die sogenannten „Entscheidungsträger“ in Politik, Wirtschaft,
    Kirchen und Gesellschaft wollen oder können nicht anders. Ich halte
    meine Forderung aufrecht uns nicht länger in die Defensive drücken zu lassen, sondern wo immer möglich offensiv zu agieren. Tretet wert-
    konservative Parteien bei, stellt Euch für Kommunalparlamente zur Verfügung, übernehmt Verantwortung in Vereinen und Organisationen
    und sagt Allen was Ihr denkt.
    Die Stärke der links-grünen ist, dass diese Gesellschaft meist nur zu egoistisch und feige ist.

  21. Ich habe vor, in den nächsten Wochen eine Website für mein Übersetzungsgeschäft aufbauen zu lassen. Als Provider dafür werde ich jetzt 1&1 bestimmt nicht wählen.

  22. „Wie erbärmlich Sie doch sind! Wie ich schon ahnte, geht es mit diesem Sauladen “1und1? immer weiter bergab“

    Beim besten Willen, aber bei so einer niveaulosen Antwort an 1und1 kann man sich gut vorstellen, wie die Website ausgesehen hat. Genau mit dieser Niveaulosigkeit wird der Islamkritik immer wieder ein Bärendienst erwiesen!

  23. 1&1 ist eh müll, ratet mir jeder von ab.

    Da wir gerade von Sperrung reden, auf you tube werden auch immer wieder Konten gelöscht z.b. AkteIslam, eines meiner Lieblingskonten auf you/dhimmi tube. Schade weiß einer seid wann das gelöscht worden ist?

  24. Sehr schön, werde bei nächster Gelegenheit den Provider wechseln unter Hinweis auf diese Unterdrückung der Meinungsfreiheit.

  25. Obwohl die BIG-Partei (trojanisches Pferd der AKP in Deutschland) noch keine besondere Rolle im deutschen Parteiensystem spielt, meint man, deren Funktionäre säßen bereits in den höchsten Entscheidungsgremien und Parlamenten. Totalitäres Vorgehen gegen „Islamhasser“ und Verbreitung von „Kultursensibilität“ stehen jetzt schon ganz hoch auf der politischen Agenda.

  26. Und …. Zitat vom Dr. : „Wer auf islamistische Aktionäre setzt, setzt auf seinen eigenen Untergang!“Zitat Ende ….. der Satz behinhaltet die wirkliche unumstössliche Wahrheit in der Tiefe. Oberflächlich könnte das Gegenteil eintreten.

    Längerfristig betrachtet stimmt der Satz jedoch auch in seiner irdischen Kernaussage!

    Dies sind die Perspektiven, die vielen „Wirtschaftstreibenden“ und vielen „Politikern“ wirklich fehlen und so verhökern sie die Zukunft ihrer Kinder und Enkel an solche die auf das Böse hoffen.

  27. 1&1 drohen weitere Sanktionen der Normaldenkendemenschen, sollte das Regime von 1&1 an seinem brutalen Vorgehen gegen die Demokratie und freiheit festhalten. Drohen wir mit Sanktionnen alle Christliche Kunden zu Kündigen.

    Sanktionen gegen weitere Unternehmen verhängen die so etwas unterstützen.

    Keine Macht den Islam.

    Mit freundlichen Grüßen

    Christen in Freiheit

  28. Der 1&1 Drecksladen ist sich andererseits nicht zu schade, als Provider und Steigbügelhalter der wahabitischen Extremisten rund um Pierre Vogel zu agieren:

    Domain: diewahrereligion.de
    Nserver: ns55.1und1.de
    Nserver: ns56.1und1.de

    Status: connect
    Changed: 2010-12-05T21:08:09+01:00

    [Tech-C]
    Type: ROLE
    Name: Hostmaster EINSUNDEINS
    Organisation: 1&1 Internet AG
    Address: Brauerstr. 48
    PostalCode: 76135
    City: Karlsruhe
    CountryCode: DE
    Phone: +49.721913747660
    Fax: +49.72191374246
    Email: hostmaster@1und1.de
    Changed: 2009-04-24T16:52:08+02:00

    [Zone-C]
    Type: ROLE
    Name: Hostmaster EINSUNDEINS
    Organisation: 1&1 Internet AG
    Address: Brauerstr. 48
    PostalCode: 76135
    City: Karlsruhe
    CountryCode: DE
    Phone: +49.721913747660
    Fax: +49.72191374246
    Email: hostmaster@1und1.de
    Changed: 2009-04-24T16:52:08+02:00

    1&1 zensiert und kündigt also demokratischen, islamkritische Bügern, macht es sich aber gemein mit vom Verfassungsschutz beobachteten islamistischen Feinden der Freiheit, die in Deutschland die Scharia und das Steinigen von unzüchtigen Frauen einführen wollen.

  29. Am 05.09.2011 werden alle Verträge mit United Internet in Karlsruhe gekündigt.
    Alle Endkunden die durch uns geworben wurden werden aus ethischen Gründen aufgefordert das gleiche zu tun (intensive persönliche Beratung wird stattfinden).
    Wir werden mit einem andern Internet Anbieter zusammenarbeiten.

  30. @ #29 Sisal:

    Gleiches dachte ich auch. Wer so formuliert, zumal als offenbar promovierter Akademiker, verspielt die Chance auf breite Unterstützung.

  31. Das Antiislamisten-Seiten in Deutschland geschlossen werden, halte ich für sehr vernünftig.
    Hauptsache die Islamistenseiten bleiben am Netz. 🙄 🙄 🙄

  32. Bei 1&1 habe ich vor drei Wochen gekündigt, aber aus anderen Gründen.
    Ich hatte seinerzeit EINE Unterschrift für EINEN Vertrag geleistet. Wie man das als Privatperson so tut.

    Auf meine Kündigung bekam ich folgende Antwort:

    Wir bedauern sehr, dass Sie Ihren Vertrag kündigen möchten.
    Aktuell ist leider unklar, welchen Ihrer Verträge Sie kündigen möchten.

    Vertragsnr. 3345234 Doppelflat 16.000
    Vertragsnr. 5995940 Handyflat
    Vertragsnr. 9948883 PC-Dayflat
    Vertragsnr. 9367566 DSL Entertainment

    Bitte nutzen Sie für die Kündigung von Zusatzartikeln einfach Ihre Vertragsseite.
    Wichtig: Eine Kündigung von kostenlosen Zusatzleistungen ist nicht möglich, diese können Sie einfach deaktivieren.

    Sie können auch ein formloses Kündigungsschreiben einreichen, das muss aber eigenhändig unterschrieben sein.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Man muss für eine Kündigung bei 1&1 wesentlich besser Bescheid wissen, als bei einem Vertragsabschluss.
    Ich werde diese 4 Kündigungen für 4 Verträge, die ich Doofi ohne mein Wissen als einen einzigen Kombi-Vertag abgeschlossen habe, heute noch abschicken.

    Sollte noch jemand kündigen wollen, schreibt am besten gleich rein:
    Ich kündige alle meine Verträge bei Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

  33. Und es geht vielsagend weiter:

    Domain islam.de
    Nserver ns65.1und1.de
    Nserver ns66.1und1.de
    Status connect
    Changed 2011-02-08T13:46:21+01:00

    [Tech-C]Type PERSON
    Name M. Mazyek
    Address none
    PostalCode 52080
    City Aachen
    CountryCode DE
    Phone +49.2411692739
    Fax +49.2411692739
    Email admin@sinux.de
    Changed 2008-02-08T01:44:03+01:00

    [Zone-C]Type PERSON
    Name M. Mazyek
    Address none
    PostalCode 52080
    City Aachen
    CountryCode DE
    Phone +49.2411692739
    Fax +49.2411692739
    Email admin@sinux.de
    Changed 2008-02-08T01:44:03+01:00

    Dämmert es?

  34. OT: Bereicherung vom „Feinsten“
    Berlin
    Mutmaßlichem Doppelmörder drohte Abschiebung

    „Ich bringe euch alle um, ihr werdet schon sehen“: Mehmet Y., ein mutmaßlicher Doppelmörder aus Berlin, sollte nach SPIEGEL-Informationen bereits vor seiner Tat abgeschoben werden. Doch er wandte sich an den Senat, blieb und soll dann zwei Frauen erschossen haben.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,784278,00.html

  35. #39 Irgendwer

    Ich fand das auch unpassend, weiss aber nicht, ob da noch andere Schreiben dazwischen lagen.

  36. Gutmenschen schuld am Doppelmord in Berlin?

    Mehmet Y., ein mutmaßlicher Doppelmörder aus Berlin, sollte nach SPIEGEL-Informationen bereits vor seiner Tat abgeschoben werden. Doch er wandte sich an den Senat, blieb und soll dann zwei Frauen erschossen haben.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,784278,00.html

    Liebe Gutmenschen-Spinner und Islamverstehr: An eueren Händen klebt wegen euerer falsch verstanden Toleranz Blut!

  37. Die Antwort finde ich jetzt etwas zu emotional und unsachlich, bei all dem Geschimpfe wird man sich denken: „Bellende Hunde beißen nicht“.

    Bei sowas am besten ab zum Anwalt mit der Anregung, der Anwalt „soll es denen mal richtig geben“. Und Ansatzpunkte für ein anwaltliches Vorgehen gibt es allemal, z.B. könnte man prüfen, ob die Kündigung nicht sittenwidrig war, ggf. an eine einstweilige Verfügung denken, Klage auf Vertragserfüllung (min. bis zum Zeitpunkt einer ordentlichen Kündigung nach Ablauf der Kündigungsfrist) bzw. Schadensersatz, Unterlassungsklage, Feststellungsklage oder was auch immer dem Anwalt dann bei Prüfung der Unterlagen einfällt – Anwälte sind bei solchen sachen ja oft sehr erfinderisch.

    Allgemeines Herumgeschimpfe bringt gar nichts, vielleicht sogar noch zusätzlichen Ärger, wenn das – wie hier – öffentlich gemacht wird. Bei all dem verständlichen Ärger sollte man sich vielleicht dennoch überlegen, wie man den Feind am effektivsten angreift (und das sollte einem eine anwaltliche Erstberatungsgebühr schon wert sein), anstatt emotional zu werden und sich der Lächerlichkeit preiszugeben.

  38. „Natürlich ist 1&1 ein Sch…..laden. Aber wo sind die Alternativen?“

    Genau, wäre auch gut wenn man sich auf ein gute Empfehlung einigen könnte, um als größere Gruppe auch evtl. Schutz zu haben.

  39. Dürfte eine weitere „Massnahme“ der sozialistisch islamischen Regierung in Berlin sein und endgültig die Diktatur des Islams einzuführem, also der des Kalifates AllahMANIEstan.

    Eine gute Gegenmassnahme wäre jetzt die islamischen Terrorseiten zu überprüfen die von 1+1 gehostet werden und nicht nur die deutschen Providern.

    Wenn ich was nachsehen will ist:

    http://internet.robert-scheck.de/

    ist eine gute Seite zum Thema
    wer was wo im www.

    Übrigens: Den da http://tinyurl.com/yedjfkc
    kann man unter davis@1und1.de anmailen

  40. @#17 Neunmalklug

    Wieviele Millionen freier Menschen würden diese primitive islamische Hetze als RASSISTISCH und VOLKSVERHETZEND bezeichnen?

    Sure 98,6: „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.“

  41. Wo die Alternativen sind ?

    Leute….

    webhosting deutschland als Abfrage bei Google bringt:
    Ungefähr 4.820.000 Ergebnisse (0,16 Sekunden) und ansonsten:

    http://www.hosting-tipps.net/
    Achja vielleicht sollte man sich einfach mal eine Webhoster in den Niederlanden raussuchen schön inner Nähe und dennoch in einem Land wo wenigstens ein Basis für den Widerstand gegen die Islamisierung vorhanden ist.

    PS:
    [Abfragen von whois.domain-registry.nl]
    [whois.domain-registry.nl]
    Domain name: geertwilders.nl
    Status: active

    Registrar:
    http://www.eatserver.nl
    Gaasterland 2 (2 hg)
    1948RG BEVERWIJK
    Netherlands

    Domain nameservers:
    ns.eatserver.nl 195.20.8.100
    ns2.eatserver.nl 195.20.11.100

    Record maintained: NL Domain Registry

    Na ?
    🙂

  42. Ich bin vor 2 Jahren vom 1&1-Konzern über den Tisch gezogen worden. Seitdem werde ich nicht müde, vor diesem Saftladen zu warnen.

  43. #51 Meister Herrmann

    gut wenn man sich auf ein gute Empfehlung einigen könnte

    Wofür? Hosting oder Anbindung? Erstes sollte wohl einfach sein, zweites eher nicht.

  44. Die gleiche Erfahrung habe ich vor längerer Zeit mit meinem Forum bei Parsimony (zum Glück inzwischen verblichen) und WebMart gemacht. Beide löschten unser antiislamisches Forum wg. Volksverhetzung, wobei WebMart interessanterweise den Foren stehpinkelnder Frauen und Windelträgern eindeutig den Vorzug gab.

  45. Die 68er merken, dass die antisislamischen Seiten äußerst erfolgreich sind.
    Sie kommen gegen die Wahrheit nicht an. Also wollen sie die Wahrheit verbieten.
    Das gelingt bloß nicht.
    Sie werden scheitern.

  46. Nachtrag.
    Als Bloghoster würde ich WordPress empfehlen. Über diesen Hoster ist mir nichts Negatives bekannt.

  47. In einem solchen Fall sollte man das Gericht beauftragen, zu prüfen, ob hier wirklich ein § 130 vorliegt. Falls dem nicht so ist, muss die Seite wieder ans Netz und es gibt nen netten Schadenersatz. Davon abgesehen ist das Schreiben des Herrn Dr. nicht gerade toll.

  48. 1&1 macht nicht nur den Buckel vor Taqiyya-Altmeister Mazyek und seinem „islam.de“ sowie Pierre Vogel und seinem Islamisten-Gangsterverein „diewahrereligion.de“, sondern stellt auch den israelhassenden und volksverhetzenden Organisatoren des unsäglichen „Al Quds“-Marsches aus dem Umfeld der Hamas und Ayatollah Khomeini technischen Service gegen islamistische Euros zur Verfügung:

    Domain: qudstag.de
    Nserver: ns55.1und1.de
    Nserver: ns56.1und1.de

    Status: connect
    Changed: 2009-04-30T23:53:53+02:00

    [Tech-C]
    Type: ROLE
    Name: Hostmaster EINSUNDEINS
    Organisation: 1&1 Internet AG
    Address: Brauerstr. 48
    PostalCode: 76135
    City: Karlsruhe
    CountryCode: DE
    Phone: +49.721913747660
    Fax: +49.72191374246
    Email: hostmaster@1und1.de
    Changed: 2009-04-24T16:52:08+02:00

    [Zone-C]
    Type: ROLE
    Name: Hostmaster EINSUNDEINS
    Organisation: 1&1 Internet AG
    Address: Brauerstr. 48
    PostalCode: 76135
    City: Karlsruhe
    CountryCode: DE
    Phone: +49.721913747660
    Fax: +49.72191374246
    Email: hostmaster@1und1.de
    Changed: 2009-04-24T16:52:08+02:00

  49. Das wäre doch mal eine gute Gelegenheit zu testen, welche Marktmacht die islamkritische Bewegung hat. Hat jemand von Euch ein Blog (falls PI dies nicht machen will), die Tatsachen gegenüberzustellen:

    A) Inhalte der Antiislamisten-Seite

    B) URLs und Inhalte der Islamisten-Seiten, die bei 1&1 gehostet sind

    Das Ganze selbstverständlich verbunden mit einem Aufruf an 1&1-Kunden, ihren Status bei der Firma zu überprüfen.

  50. Wie ich schon ahnte, geht es mit diesem Sauladen “1und1? immer weiter bergab. Sie haben sich seit gut 2 Jahren derart verschlechtert, dass mich solch widerwärtige Charakterlosigkeit nicht mehr wundert.

    Sehr lustig! Da haben die „Antiislamisten“ Herrn Dommermuth (Umsatz: zwei Milliarden!) aber mal ordentlich den Marsch geblasen. Kannte eigentlich jemand diese Webseite?

  51. Dem Google-Speicher zufolge könnte bei der Netzseite tatsächlich § 130 StGB verwirklicht gewesen sein. So hieß es dort unter „Fakten“:

    Nur dem Islam haben wir es zu verdanken, dass…

    … die Umwelt und das Klima immer mehr Schaden nimmt, weil der Muslim kein Umweltbewusstsein kennt!
    … Menschen sich in manchen Gegenden kaum noch auf die Straße trauen!
    … die Zukunft der Erde bald ein Ende hat, da sie den Muslimen nur als “Allahs Kriegsschauplatz” gilt!
    … jedes Jahr dreistellige Milliardenbeträge aus Steuergeldern für die Sicherheit ausgegeben werden müssen!
    … bald unschuldige Bürger vom staatlichen Militär in der Luft abgeschossen werden!
    … unschuldige Bürger wie Verbrecher behandelt werden, indem sie für den Reisepass einen Fingerabdruck hinterlegen müssen!
    … Frauen in der Öffentlichkeit anzüglich belästigt werden!
    … anständige Bürger vom Staat per “Trojaner” ausspioniert werden müssen (wodurch ihre Computer Schaden nehmen)!
    … Kinder und Jugendliche sich nicht mehr zur Schule trauen!
    … die deutsche Sprache zu einer slangigen Fäkalsprache verkommt!
    … schon die Seelen der Kleinsten von Grund auf verdorben werden, nachdem sie eingeschult wurden!
    … ganze Stadtteile unbewohnbar werden und aussterben!
    … jeden Tag überall in der Welt zahlreiche Terroranschläge mit Hunderten von Toten verübt werden!

    Mit der Verfassungstreue schaut es nicht besser aus. So wurde etwa unter „Ziele“ postuliert:

    1. Weltweite Aufklärung über die äußerst weltbedrohliche Ideologie Islam

    2. Aufbau einer maßgeblichen, politischen Partei auf europäischer Ebene, um politisch das umzusetzen, was juristisch ausgefochten wurde

    3. Weltweite Unterstützung von Christen, Aufnahme von christlichen Flüchtlingen aus aller Welt

    4. Einschränkung bis ersatzlose Streichung von Kindergeldzahlungen bei Muslimen ohne einwandfreie deutschsprachige Erziehung

    5. Aberkennung der Staatsbürgerschaft und sofortige Ausweisung bei islamistisch-gewaltbereiten Muslimen

    7. Einstellung sämtlicher Hilfeleistungen an islamische Länder (inklusive Afghanistan)

    8. Verfassungsklage gegen den Koran, um ein Verbot des Korans zu bewirken

    9. Juristisches Verbot des Islam in Europa und Amerika

    10. Rückführung aller Muslime mit Migrationshintergrund aus den europäischen Ländern

    11. Enteignung und Abriss aller Moscheen in Europa und Amerika

    12. Verhinderung eines nuklearen Holocaust und der mit ihr verbundenen drohenden Vernichtung allen Lebens durch den Islam

    Die Punkte 10 und 11 sind verfassungsfeindlich, Punkt 4 wohl ebenfalls.

    Um nicht missverstanden zu werden: Ich halte § 130 StGB für eine unzulässige Einschränkung der Meinungsfreiheit, die äußerst effektiv für die berühmte Schere im Kopf sorgt. Allerdings muss ein Unternehmen die geltenden Gesetze befolgen. Es ist insofern verständlich, dass sich 1 & 1 nicht strafbar machen will. Wobei das Löschen von Inhalten meines Erachtens nur auf Aufforderung der Staatsanwaltschaft erfolgen sollte.

    Im konkreten Fall muss zudem als schuldmindernd gewertet werden, dass der Autor so angreifbar wie nur eben möglich formuliert hat. Und Verschwörungstheorien bezüglich angeblicher islamischer Aktionäre sowie Beleidigungen sollte man besser lassen…

  52. Die 1&1 AG gehört zu 100% der United Internet AG deren Besitzer sind Ralph Dommermuth \t40,00 % : Warburg Pincus & Co. :\t5,29 % Anteil am Grundkapital: Deutsche Bank AG 4,86 % Anteil am Grundkapital:Allianz Global Investors 3,23 % Kapitalanlagegesellschaft mbH 46,93 % \tStreubesitz . Wo sind die Aktionäre aus dem arabischen Raum? Wenn man eine Aussage trifft, sollte man sie auch belegen können wir sind hier schließlich nicht beim Mainstream, wo man hemmungslos lügen darf. Da ich noch nie etwas von dieser Seite gehört habe, kann man die Aussagen im obigen Text nicht angemessen verifizieren. Ich halte diese Seite aber eher für bizarr und weniger im Bereich seriöser Islamkritik angesiedelt.

    Der obiege Brief scheint diese Vermutung zu belegen. Also keine Wellen auf den Pudding machen.

  53. #42 muezzina (04. Sep 2011 13:12)

    Am besten ist, sich sogleich an die Verbraucherzentrale, oder, noch besser, an einen Rechtsanwalt zu wenden.
    Leider kommt man in der Telekommunikationsbranche oft vom Regen in die Traufe, wenn man sich mit viel Kampf aus einem Vertrag heraushangeln konnte, um bei einem Konkurrenzunternehmen einen neuen Vertrag einzugehen…

  54. Das zeigt doch, wo die Reise hingeht. Abbau der hinderlichen Grundrechte!

    Nun wünscht sich ExBK Schröder genau wie U.v.d.L. ein vereinigtes Europa. In der DDR war das die wahre Freiheit. Die Einsicht in die Notwendigkeit.
    Nun hat Gerhard nicht etwa eine Testosteronentziehungskur hinter sich, weil er sich das Gleiche wünscht wie Zensursula.

    Er weiß nur, wie jedes brave Kind, was er sich wünschen darf und was nicht!

  55. Generell sollte jeder die Finger von Deutschen Providern lassen. Egal ob 1&1, freenet, Host-Europe und Konsorten.

    Empfehlenswert sind Provider in den USA die Whois-Schutz anbieten und die Server in den USA stehen.

    Auch die Verwendung von Providern in Europa ist nicht zu empfehlen da auch hier die Ermächtigungsgesetze der EU greifen und ein Schutz der eigenen Privatsphäre nicht gewährleistet ist.

  56. Auch Yavuz Özoguz, die iranophile Dreckschleuder lässt bei 1&1 hosten:
    domain: muslim-markt
    IPv4-adress: 212.227.146.230
    addr-out: muslim-markt.de

    Domainname: muslim-markt.de
    IP-Adresse (IPv4): 212.227.146.230
    WWW-Homepage: http://muslim-markt.de

    inetnum: 212.227.144.0 – 212.227.159.255
    netname: SCHLUND-CUSTOMERS
    descr: 1&1 Internet AG
    descr: NCC#1999110113
    country: DE
    admin-c: IPAD-RIPE
    tech-c: IPOP-RIPE
    status: ASSIGNED PA
    mnt-by: AS8560-MNT

  57. Moslems sind bei 1&1 eine relevante Kundengruppe. Mit der will es sich der Laden nicht verscherzen.
    Nicht aufregen sondern Alternativen ergreifen. Es gibt sie zu Hauf.

  58. @#17 Neunmalklug
    Volle Zustimmung!

    @antislamisten.de

    Leider ein sehr schwacher Antwortbrief. Lasst euch die Volksverhetzung beweisen, ansonsten Klage einreichen und vorher einen Rechtsbeistand suchen.
    Noch ist Selstjustiz strafbar, auch für 1&1!

  59. Selbst wenn man mit vielen Thesen hier übereinstimmt…
    Summa Summarum:
    #1 Briefe wie oben an 1&1 lächerlich
    #2 Kündigung? Selbst wenn die seit langem fast gleiche (leider) Max-Besucherzahl von PI gleichzeitig bei 1&1 kündigen würde, wäre es für die zwar ärgerlich aber nicht schlimm
    #3 Nicht sachlich geführte Sites etc. machen auch PI für die Gleichmacher angreifbar
    #4 Erst wenn hier Besucherzahlen steigen, kann man Hoffnung haben wirklich etwas zu erreichen
    Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt

  60. Prima, ich hab sogar noch einen 1&1 Vertrag für meinen UMTS-Stick.

    Kündigung geht morgen raus mit Verweis auf islam.de und die Kündigung von antiislamisten.de

  61. Meine Internetadresse habe ich damals über 1u1 bezogen. Kann ich die mitnehmen? wenn dies möglich ist kündige ich den vertrag

  62. Die Stellungnahme entbehrt genau der Dinge, die der Antiislamist betont, auf seiner Website vereint zu haben…sie ist weder analytisch, noch sachlich, noch anständig formuliert. Schrill, hysterisch und beleidigend träfe es eher.

    Sorry, aber Teilnehmer wie dieser Dr.(bei der Rechtschreibung fast unglaublich, dass er promoviert haben soll) ziehen den wirklich seriösen Islamkritikern und Anti-Islam-Aktivisten komplett den Boden unter den Füßen weg. Nicht die Analytiker und Statistiker unter uns werden zitiert werden, wenn es um die Islamkritik(er) geht, sondern diese Birnen, die es nicht schaffen, ihren Unmut über das Geschehen im Lande wenigstens in der Öffentlichkeit zu zügeln.

    Und 1&1? – War noch nie eine gute Adresse…siehe Herausgabe von Nutzerdaten an die Musik- und Filmindustrie zum Zwecke der Geldabpressung aufgrund von nicht legalen Downloads. OHNE richterliche Anordnung oder polizeiliche Verfügung. Und außerdem gegen die eigenen Datenschutzrichtlinien. Einfach auf Anfrage. Service übrigens auch unterste Kajüte, da kann man jeden Kunden oder Ex-Kunden fragen. Trotz Marcell Davies und netter TV-Spots. Alles Gute nach Montabaur – ich hoffe, der Laden geht bald pleite.

    (Weder hatte ich jemals noch habe ich aktuell einen 1&1 Anschluss unterhalten – ich habe nur Augen und Ohren offengehalten)

  63. Ich habe zwar glücklicherweise mit diesem Schwachsinnsladen nichts zu tun (weder als Aktionär noch als Kunde), aber der Verweis auf das StGB unterstellt dem Vertragspartner nach meiner Auffassung explizit strafbare Handlungen. Das wäre wohl eine Strafanzeige gegen den Vorstand des Konzerns wert, um mal zu sehen, wann die Herrschaften einknicken. Natürlich muss man eine solche Anzeige publik machen (u.a. hier), um Druck auszuüben.

  64. Arabische Aktionäre

    Reiche arabische und muslimische Staaten haben ihre Geld unter anderem in allen erfolgreichen westlichen Firmen/Länder investiert insbesondere durch Staatsfonds. Genau zu sagen welche und wo ist meist nur durch aufwendige Recherche herauszufinden.
    Viele Deutsche Firmen wären ohne die Araber schon von anderen Firmen durch feindliche Übernahmen übernommen worden. Also kein Wunder dass die Wirtschaft und indirekt die Allgemeinheit keine Interesse an den „nicht hilfreichen“ islamfeindlichen und kritischen Gruppen/Informationen hat.
    Es ist nur verwunderlich, dass Holland, Dänemark etc. trotz Boykott muslimischer Länder immer noch gut im Geschäft sind. Ich meine was soll schon passieren. Die können ihr Geld kurzzeitig abziehen nur sind die genauso geldgierig um auf lukrative Gewinne zu verzichten.

  65. 1&1

    Wie sieht es mit einem Boykott aus? Vielleicht auf Facebook?
    >>Boykott 1&1 <<
    Kann man das einfach so einrichten oder gibt es da rechtliches zu beachten?

  66. Wieiviel ist das Christentum bereit, im Kampf gegen Islamismus aufzugeben? Ziel einer Gemeinschaft sollte es sein, eine gemeinsame Basis herzustellen. Religion kann diese Basis nicht sein und wenn die kirchlichen Träger von sich aus aus den staatlichen Verflechtungen zurückziehen, mit dem Hinweis, dass der Weg Gottes nicht durch schulischen Zwang und den Missbrauch des Staates als Inkassounternehmen erreicht werden kann, sondern NUR durch den eigenen freiwilligen Willen, nimmt sie jeden Christenkritiker den Wind aus den Segeln. Dazu hat die Kirche das Wohlwollen der Bevölkerung. Zugleich werden die unfreien Muslime auch von den feindlichen Machenschafften absehen und das Ziel wäre erreicht oder sie sehen nicht davon ab und wären die einzige Religion, die sich aggressiv im Staat verankern möchte. Religionskritik statt Islamkritik, mit Unterstützung der Selbstkritik von Kirchen würde den Islam in die Schranken weisen! Unterdrückung der Meinungsfreiheit auf Grund nichtiger Gründen, wie die Kritik an einem Glauben sollte unter Strafe gestellt werden. Egal welche Religion kritisiert wird. Nur so können sich auch Religionen weiterentwickeln, was auch einer der Gründe ist, dass sich der Islam nicht weiterentwickelt. Selbstkritik tabu! – Die Kirchen sollten nicht den gleichen Fehler machen, wir (mehrheitlichen Atheisten) brauchen sie im Kampf gegen den Islam

  67. Spende

    Wenn die Betreiber von Antiislamisten.de von einer Klagen wegen Verleugnung aus finanziellen Gründen absehen-wäre ein Spendenaufruf hilfreich. Dafür würde ich in jedem Falle spenden.
    Die freie Meinungsäußerung ist mir heilig nur schäme ich jedes mal ein Pseudonym verwenden zu müssen um dies zu tun.

  68. Der Antwortbrief an 1und1 ist nicht sachlich.

    Das sehe ich ähnlich.

    Es kommt hinzu, dass ich in 1und1 keine Gefahr für die Meinungsfreiheit sehe. Die wirkliche Gefahr ist das öffentliche Desinteresse.

  69. @#88 Tedesci (04. Sep 2011 16:01)
    „Spende

    Wenn die Betreiber von Antiislamisten.de von einer Klagen wegen Verleugnung aus finanziellen Gründen absehen-wäre ein Spendenaufruf hilfreich. Dafür würde ich in jedem Falle spenden.
    Die freie Meinungsäußerung ist mir heilig nur schäme ich jedes mal ein Pseudonym verwenden zu müssen um dies zu tun.“

    BIN SOFORT DABEI!

  70. Gott sei dank bin ich nicht bei diesen 1&1 Demokratie -Faschisten.

    Ich werde jedem abraten bei solch einem Werte und Kultur vernichtenden Provider, der unserem Land Schaden zufügt durch sein Verhalten, sein Geld anzulegen, ganz gleich in welcher Form auch immer.

  71. 1 & 1 hat fertig, man muss froh sein, wenn die einem kündigen, weil man selber denen ja nicht kündigen kann:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,779033,00.html (interessant vor allem auch das Forum)

    Vermutlich nur deshalb dürfte der verfassungsschutzbeobachtete „Muslim-Markt“ dort noch Kunde sein.

    Besser als jeder ohnehin ratsame eigene Boykott ist die Weiterverbreitung des SPON-Links im www.

  72. #48 Demokedes (04. Sep 2011 13:23)
    Natürlich ist 1&1 ein Sch…..laden. Aber wo sind die Alternativen?
    —————
    Vodafone kostet z.Z. für 2 Jahre 19,90 Euro/mon., danach 24,95 Euro.
    Es gibt kostenlose Servicenummern, die auch gut erreichbar sind.
    Ich habe das gemacht.

  73. ich bin auch der Meinung – wenn es so ist gehört 1& 1 boykottiert. Ich wollte wieder zu 1 & 1 wechseln – werde es nun aber unterlassen.

  74. # 17

    lesen ist nicht deine Stärke….

    Es ging auf der Seite nicht gegen den Islam, sondern gegen „Islamisten“ und den „Islamismus“!!!!! Auf diesen Unterschied pochen doch auch alle Politiker. Der Islam habe nichts, aber auch gar nichts mit dem Islamismus zu tun!!

  75. @ 88

    Der Antwortbrief an 1und1 ist nicht sachlich.
    ______________________________________________

    das ist nicht so tragisch.Ohne den Antwortbrief wüssten wir nichts von dieser Ungeheuerlichkeit.
    Sachlich kann die weitere Vorgehensweise gestaltet werden.

  76. 1&1 sind doch wohl die größten Verbrecher, hatte mit denen nur negative Erfahrungen und habe schon vor 5 Jahren gekündigt. Slebst die Kündigung war eine Rießenaktion, man hat versucht, mit allen möglichen und mießen Tricks die Kündigung unwirksam zu machen. Ich kann vor den Pennern nur warnen und hoffe, dass ihnen die Kunden scharenweise davonlaufen… Habe auch fast die Vermutung das Muselmänner ihre Hände mit im Spiel haben!

  77. Ich denke mit dieser Aktion von 1&1 im Rücken kann man jeden Knebelvertrag fristlos kündigen.
    Ich werde nichts aulassen diesen Scheissbetrieb zu verunglimpfen. Allerdings sympatisch war der mir e nie!

  78. Kommt das überraschend?

    Die Korananalyse war schon lange nicht mehr aufzurufen, obwohl sie ebenfalls sachlich abgefasst worden ist und definitiv nicht einmal den Anfangsverdacht einer sogenannten Volksverhetzung nach 130 StGB erfüllt hat.

    Nicht dass ich mich über die Entfernung der kompletten Seite freue, aber wundern tut mich im Irrenhaus Deutschland gar nichts mehr. Durch Unterjochung und Engagement schaffen es gewisse Leute halt immer wieder, ihre Version des Strafgesetzbuches in die Köpfe der anderen zu pressen.

    Deutschland schafft sich ab

  79. @#98 ich2:
    Nicht vergessen: Die angeführten Namen gehören alle zur United Internet AG, die wiederum eine Tochter eines amerikanischen Unternehmens ist.

    Alles unübersichtlich.

  80. Das mit dem Aufruf war nicht nötig, jeder kann sich seine eigenen Gedanken machen.

    Wenn aber auf der Seite keine falschen Behauptungen standen und keine Beleidigungen oder sonst was was mit dem Gesetzt im Konflikt steht, dann würde ich mich mal umgehend an einen Anwalt wenden und 1&1 verklagen. Die bieten was an und werden dafür bezahlt. Wenn die nicht liefern wofür die bezahlt werden, dann ist das schlicht Betrug. Und wenn man auch noch einen Verlust geltend machen kann, oder einen Aufwand, dann sind die auch ersatzpflichtig.

  81. #90 Wolfgang

    Es kommt hinzu, dass ich in 1und1 keine Gefahr für die Meinungsfreiheit sehe.

    Nein? Es findet also Ihre Unterstützung, dass ohne rechtskräftiges Urteil ein Hoster Inhalte aus dem Netz nimmt? Das bedarf einer Erklärung. Oder vielleicht so: Wäre es in Ihrem Interesse, Seiten wie diese hier würden verschwinden, weil ein Hoster in D meint, §130 StGB wäre sinngemäß erfüllt, ohne dass es dafür den geringsten, rechts sicheren, Anlass dazu gibt? Wenn sie beide Fragen mit „JA“ beantworten können, stehen Sie für mich in einer Reihe mit Edathy. Wäre Ihnen das angenehm? Ich würde mich dafür schämen.

  82. @ 102

    @#98 ich2:
    Nicht vergessen: Die angeführten Namen gehören alle zur United Internet AG, die wiederum eine Tochter eines amerikanischen Unternehmens ist.

    Alles unübersichtlich.
    ______________________________________________

    Dann beobachtet einmal die Spur des Geldes und dann landen wir woooo?
    Geld regiert nun mal die Welt und Europa hat kein Geld mehr, wenn man dem Gejammere glauben darf.

    Aber wenn des Geldes kleine Kinder (1&1) Mist bauen, dann werden sie bestraft .Wenn sie aber noch genug Geld zusammenscheffeln, dann werden sie gelobt. Mal sehen wer ihre wahre Kundschaft sein wird.

  83. Bei allem Ärger über das Verhalten von 1&1:
    Den Aufruf an die Kunden und Aktionäre von 1&1, sich zurückzuziehen halte ich für übertrieben und auch sehr gefährlich!
    Das ist doch genau das, was wir sonst kritisieren: Das Ausschließen von Menschen/Gruppen aufgrund ihrer (vermeintlichen) Gesinnung. Ich ärgere mich über 1&1, aber den Aufruf unterstütze ich nicht!!!

  84. Wenn die guten 1&1 hier mitlesen, haben sie gleich noch mehr in der Hand „gegen die Rechtspopulisten“, wenn sich hier so offen darüber ausgetauscht wird, dem Laden geschäftsschädigende Propaganda zukommen zu lassen…
    Wenn die schon mit unlauteren Methoden arbeiten, müssen ihre Gegener -„wir“- dies noch lange nicht kopieren:
    im Bekanntenkreis ansprechen, „was die gemacht haben“ ist ein anderes Ding, als „#
    Ich werde nichts aulassen diesen Scheissbetrieb zu verunglimpfen. “
    Da sollte man ziemlich vorsichtig mit sein, gerade weil das so ein Bin DER Laden, sorry, Big Brother Is Watching You ist.
    Ein Big Brother Is More Powerful Than You kann DAGEGEN sicher AUCH „rechtliche Schritte in die Wege leiten“…

  85. Ich habe von diesem Saftladen ausschließlich negatives gehört und alle bereuten, jemals bei 1&1 gewesen zu sein. Also wundern tut mich das gar nicht, dass die Seiten so einfach sperren.

  86. #21 Cedrick Winkleburger (04. Sep 2011 12:38)
    Ich bin bei 1&1, morgen geht die Kündigung raus. Obwohl ich zufrieden mit der Leistung von 1&1 bin. Aber das o.g. verhalten geht nicht.

    …du kannst zwar morgen die Kündigung rausschicken, der Vertrag wird dennoch erst nach Vertragsablauf aufgehoben werden. Ohne Wenn und Aber. Das ist in dieser Branche üblich.
    Es ist ratsam, bei etwaigen „Fragen“ sich eines Rechtsbeistandes zu vergewissern.

  87. #90 Wolfgang (04. Sep 2011 16:06)
    Der Antwortbrief an 1und1 ist nicht sachlich.
    Das sehe ich ähnlich.
    Es kommt hinzu, dass ich in 1und1 keine Gefahr für die Meinungsfreiheit sehe. Die wirkliche Gefahr ist das öffentliche Desinteresse.

    #110 UeberzeugterAntisozialist (04. Sep 2011 17:40)
    #105 Jaette:
    Der Wolfgang ist Edathy!

    NEIN! Der Wolfgang ist einer von uns, wir sind nicht Edathy.

    Tiger ist Tiger und Wolf ist Wolf

  88. Der Antwortbrief liest sich wie naiver Blödsinn eines halben Kindes.

    Seh ich auch so. Peinlich, als Mitarbeiter von 1&1 würde ich mich schlapplachen. Und PI „druckts“ ab …

  89. #113 UeberzeugterAntisozialist (04. Sep 2011 17:55)
    @#112 Mambo:
    Lasse doch den Smiley nicht weg. Der Smiley symbolisiert den Joke.

    Tschuldigung 🙂

    Also: Edathy ist Edathy und Joke ist Joke 😉

  90. Ich wollte sowieso noch irgendetwas schreiben, aber mein System stürzt dauernd ab und wenn ich es erst wieder hochgeladen habe, haben sich meine Gedanken manchmal verfl…
    na, egal.

  91. @#116 Mambo:
    Also ich erschlaffe erst nach dem „Point Of No Return“. Dann stürze ich regelrecht in ein Tief ab und bin völlig fertig.

    Egal ist das der Gegenseite aber irgendwie nie…

  92. 1 & 1 lieferte bei mir die versprochene Leistung DSL 6000 sondern nur DSL 2000. Als ich nach 3 Monaten reklamierte, sperrten die einfach meinen DSL-Zugang ohne Vorwarnung an einem Samstag 12 Uhr mittags…

  93. #117 UeberzeugterAntisozialist (04. Sep 2011 18:09)

    is scho klar, dass das ehwer schwach is von mir…

    ich wollte ja auch „nur“ sagen, dass der Wolle nix schlimmes gsagt hat, wenn er die ewigbekannte Tatsache des öffentlichn Desinteresses erwähnt…

  94. Ich hab mich auch beschwert, auch wenn das wenig bringen wird. Solche Vorkomnisse haben bei diesem Sau-Verein Methode:
    Bei Anti-Abtreibungsseiten machen diese Spinner auch Terror und drohen mit der Abschaltung der Seite.

    Ganz klar: Solche Meinungstyrannen muss man boykottieren!

  95. #110 UeberzeugterAntisozialist

    :mrgreen:

    #112 Mambo

    NEIN! Der Wolfgang ist einer von uns, wir sind nicht Edathy.

    Von uns? Also von 0&0? 😆

  96. #118 Icetrucker66 (04. Sep 2011 18:15)

    das hat aber nicht automatisch was „gegen“ 1&1 zu sagen: kann durchaus sein, dass das an deiner vorinstallierten Leitung liegt, die 1&1 womöglich von der Telekom anmietet, um dein Provider zu sein…
    So isses jedenfalls mit 1&1 und auch freenet bei uns gewesen: jetzt erhalte ich die vollen 16000, weil vodafone über zwei Leitungen geht, Telefon seperat vom Internet…oder es hat was mit digital und analog zu tun, ist mir auch pupsegal…nervt irgendwie alles…

  97. #120 Jaette (04. Sep 2011 18:18)
    #110 UeberzeugterAntisozialist
    #112 Mambo
    NEIN! Der Wolfgang ist einer von uns, wir sind nicht Edathy.

    Von uns? Also von 0&0?

    Si!
    Null und Null gesellt sich gern, und wenn sie sich an die Einsen (unter uns Nullen) hängen, werden die gleich zu Hundertern und kriegen sich gar nicht mehr ein vor Freude :mrgreen:
    (oder wie ging noch diese schöne Übung für die Nullen, lach)

  98. #117 UeberzeugterAntisozialist (04. Sep 2011 18:09)
    @#116 Mambo:
    Also ich erschlaffe erst nach dem “Point Of No Return”. Dann stürze ich regelrecht in ein Tief ab und bin völlig fertig.
    Egal ist das der Gegenseite aber irgendwie nie…

    …und ist der Point Of No Return bei dir PIs Vierundzwanzigstundenklausel oder deine ultimativ abgeschickte Aussage??? Hab ich nich ganz verstanden, gell

  99. Das Problem ist in diesem Land nicht die freie Meinungsäußerung .
    Die ist nach wie vor gegeben.
    Das Problem wird in diesem Land immer mehr die Freiheit nach der Meinungsäußerung.
    Jeder kann in diesem Land frei seine Meinung
    äußern, nur immer weniger können sich die Konsequenzen leisten.
    Das gilt nicht nur für Deutschland das ist auch in China so.

  100. Ich habe mit diesem Drecksladen sehr viel Geld verloren. Als GMX die DSL-Anschlüsse an 1&1 übergeben hat, habe ich dabei nichts böses geahnt. Dann kamen die ersten Störungen und die 0190-Servicenummer. Wochenlang ohne Internet. Dann zog ich innerhalb einer WG in eine andere Wohnung um. Der Anschluss sollte problemlos umgeschaltet werden. Das hat 2 Monate gedauert und hat mich mehrere hundert Euros gekostet. Ich rate allen von diesem Saftladen ab. Schlimmer geht’s nimmer.

  101. @#128 Martin Schmitt:
    Danke für den Tipp. Aber GMX ist meiner Meinung nach nach wie vor top.

  102. Ich bin eh grad dabei meine HP’s neu zu gestalten, jezt wird es gleichzeitig einen Auszug bei 1und1 geben 🙂

  103. #128 Martin Schmitt (04. Sep 2011 18:36)

    Die mehreren hundert Euro…alle innerhalb der Bankfristen rückbuchen lassen! 6 Wochen oder wie lang kann man sich sein Geld wiederholen! Mal nachfragen und MACHEN! Denn nur auf diese harte Tour kapieren die, dass sie nicht machen können, was sie wollen! Und zeitgleich Erkundigungen bei der Verbraucherzentrale…ich wiederhole mich…
    Nur, wer bereit ist, mit ultimativen Bandagen zu kämpfen, hat eine Chance gegen die! Zur Not wegen unlauterem/betrügerischem Wettbewerb oder da war noch irgend so ein Stichwort…eine Klage androhen…
    Nicht kirre machen lassen!!!
    Vielleicht ist auch die Bundesnetzagentur in einem solchen Falle eine gescheite Adresse???

  104. @#130 dw-seneca:
    100% Vergeltung für diesen unverschämten Akt. Diese Firma erlaubt es sich sogar, die Webseiten von verfassungswidrigen Gruppierungen online zu lassen, sperrt aber eine Webseite, die juristisch einwandfrei ist – und lediglich gegen die politische Korrektheit verstößt.

    Mittlerweile steht diese schon über dem GG.

    Deutschland schafft sich ab

  105. #123 Mambo

    Na so ein Heidenspaß am Tag des Herrn. :mrgreen:
    Aber Wolfgang muss sich doch noch äußern. Es wäre mir peinlich, ihn grundlos zum Sebastian gemacht zu haben. 😆

    Achso. (Wegen 2 Mbit statt 6 Mbit,#118 Icetrucker66) Typischer Fall von „bis zu“. Kann man wenig machen (AGBs). Lediglich Totalausfall berechtigt zur Vertragsauflösung… Und der ist eher selten.
    Tip: Zahlung einstellen bzw. kürzen, weil Leistung zu gering/nicht vertragsgemäß. Mehrfach schriftlich anmahnen! I.A. wird dann(!) der Vertrag vom Anbieter(!) gekündigt. Und nein, das war keine Rechtsberatung! Nur Hörensagen… 😉
    Natürlich ist 0&0 auch nicht glücklich, wenn pro Monat Terrabyte an Daten über den Anschluss gehen. Gerne wird dann ein Vertrag „aufgehoben“ 😉
    So jetzt ist aber Schluss mit dem Thema.

  106. #4 spiegel66 (04. Sep 2011 12:23)
    Bitte wirklich Strafanzeige wegen Beleidigung,Verleumdung und falscher Verdächtigung mit dem Hinweis auf Schadenersatz stellen!

    Ja, wenn man sich aaaanstrengt, kriegt man da evtl. relevante Punkte zusammen, gegen die man klagen sollte. Ich sage sollte, denn zwischen machen und tun gibt es so eine Art Point Of No Return…*lol*
    Aber ich finde ja auch, man sollte sich nichts gefallen lassen. Kostet nur immens viel Hinterfüße 🙁

  107. Wer Verträge bei 1&1 kündigen will, dem rate ich Folgendes mit:

    1. Eine schriftliche Kündigung mit Vertragsnummer.
    2. Einschreiben eigenhändig mit Rückschein!
    3. Keine Faxe, Emails, Webformulare – nützt alles nichts!

  108. #131 Mambo

    Danke für den Tipp aber die Sache ist schon einige Jahre alt. Ich wollte nur vor diesem Laden warnen. Die Emails von 1&1 habe ich noch gespeichert.

  109. #135 Mambo

    grundlos zum Sebastian. äähhh…welcher Sebastian????

    #111 UeberzeugterAntisozialist (04. Sep 2011 17:40)

    #105 Jaette:

    Der Wolfgang ist Edathy!

    MdB Sebastian Edathy! Liegt es am Wetter, danach zu fragen? Hallo: Wolfgang = Sebastian (Edahty [mutmaßlich]), weil er Zensur gut findet. 😆 Noch Fragen?

  110. Ich bin empört! Bei Durchsicht meines Portfolios musste ich feststellen, das ich in erschreckendem Umfang Aktien der United Internet AG, also der Mutter des?Internet-Dienstleisters 1&1, besitze. Ich werde sie umgehen abstoßen, nachdem Herr Dr. NN schlüssig nachgewiesen hat, dass an diesem Verein auch
    islamistische Aktionäre beteiligt sind.Vom Erlös kaufe ich mir dann doch lieber einen weiteren Oldtimer.

    Des weiteren werde ich auf der Montagskonferenz unserer Kanzlei das Thema 1&1 als unseren Provider diskutieren lassen.

    Kopf hoch Herr Dr. NN, nicht unterkriegen lassen!

  111. 1&1 ist sowieso lausig. Da spielt es gar keine Rolle, ob zusätzlich noch einige Mitarbeiter etwas unintelligenter sind, als für ihre Tätigkeit angemessen ist.

  112. Ich stimme mit dem letzten Absatz von PI in fogender weise nicht überein: 1&1 sollte von den PI Investoren nicht abgestoßen werden ich habe leider keine WKN gefunden. Ich würde allen, denen es nichts ausmacht mal ein paar weniges Euros locker zu machen, sich in der Manier des Clubs kritischer Aktionäre zusammen zu schließen und die Redezeit auf der Jahreshauptversammlung zu nutzen. Die Redezeit steht jedem Aktionäre normalerweise zu. Stoßen sie nicht die Aktien ab, sondern verhindern sie Übernahmen durch Muselmänner, dann können sie auch bestimmen, wie die Musik im Unternehmen gespielt werden soll!!!

  113. @#102 UeberzeugterAntisozialist

    @#98 ich2:
    Nicht vergessen: Die angeführten Namen gehören alle zur United Internet AG, die wiederum eine Tochter eines amerikanischen Unternehmens ist.

    Alles unübersichtlich.

    Eigentümerstruktur:
    46,93 % Streubesitz
    41,86 % Ralph Dommermuth (CEO)
    5,67 % United Internet AG (eigene Aktien)
    5,54 % Warburg Pincus LLC, New York

    Also als Tochter der Warburg Pincus LLC würde ich so etwas nicht bezeichnen

  114. #27 WahrerSozialDemokrat (04. Sep 2011 12:45)

    Danke für den Jahresbericht!

    Ich habe mir die Liste der Beteiligungsgesellschaften ausgedruckt. So kann ich prüfen, ob ich über eine andere Firma 1&1 unterstütze.

  115. #145 Danke das hilft mir WKN von united Internet AG ist WKN 508903
    ISIN DE0005089031

    Für Kritische Aktionäre ein Muß!

  116. Der Protestbrief ist ziemlich niveaulos.

    Aber andererseits ist es ungeheuerlich, dass 1&1 Seiten von Pierre Vogel, Qudstag usw. im Netz läßt. Dies verstößt gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz.

    Aber 1&1 ist kein Staatsunternehmen. Gegen Vertragsfreiheit läßt sich juristisch wohl kaum was machen.

  117. Foren, wie PI werden auch von Marktanalysten gelesen. Die Entwicklungstendenzen einer Aktie hängt auch von solchen Stimmungsbildern ab. Wenn also bekannt wird, dass eine politische Gruppe Aktien auf dem Markt werfen will, werden die Ratingagenturen der Börsen bereits im Vorfeld die Preise puzeln lassen

  118. Ich gebe #148 Ossi recht. Die Antwort war alles andere als sachlich und niveauvoll. Ob die antiislamisten-seite ebenfalls dem Stil des Briefes entsprach? Das frage ich mich nicht, sondern im Falle einer Klage werden Gerichte sich dies fragen. Eine erfolgreiche Klage ist somit unwahrscheinlich.

  119. was?! diesem miesen linken 1und1 pack werde ich keinen cent mehr überweisen! na die werden staunen wenn die merken dass ich meine rechnungen bei ihnen nicht mehr bezahle. ich unterstütze doch keine verräter! dies sollte jeder gutbürgerliche christ genauso machen!

  120. Es ist gottsjämerlich naiv, eine solche Webseite anderswo als in den USA zu hosten. Genauso bescheurt, wie diese Email an denic zu schreiben, die ja nun wirklich nichts dafür können. Beschweren bei den Falschen ist reine Zeitverschwendung.

    Btw. Ich habe noch nie von eurer Webseite gehört, vielleicht auch noch ein Fehler in der Kommunikation. Und jetzt hier rumzunöhlen anstatt die Webseite neu zu hosten… Eine Tüte Mitleid!

  121. Sehr geehrter Herr Dr. NN,

    mit ihrem netten Antwortschreiben, dürften Sie sich Ihren juristischen Erfolg wohl selber verwehrt haben.

    Es ist völlig irrelevant wer von uns hier bei 1&1 kündigt, das juckt die nicht. United Internet ist Weltmarktführer.

    Ich empfehle Ihnen und allen hier Anwesenden sich an die Presse zu wenden und überall die „Whois-Recherche“ Kund zu tun.

    United Internet Ag, Ihr freundlicher HalaL-Provider ;D

  122. Hallo,

    nun mal ganz langsam.
    Kennt (kannte) hier jmd. diese Seite? Existierte diese tatsächlich oder ist das ein schmutziger Trick?

    Dann würde ich mich rechtskundig machen ob diese Kündigung rechtens war. Vertragsfreiheit ist m. E. richtig, aber ob ein Sonderkündigungsrecht bestand bezweifele ich.

    Das Antwortschreiben ist für einen Dr. (?) eher uncool. Wörter wie „Sauladen“ sind zu vermeiden. Der Trick: Schreibe saftig und beleidigend, schicke es nicht ab und formuliere es am nächsten Tag (oder drei) Tage später besser.

    Ich würde auf die Schiene „vorauseilende Unterwerfung vor dem Islam“ setzten. Natürlich elegant formuliert.
    —————————————————————————

    nb. Mc.Pomm – ich krich das abkotzen, jetzt ist die grüne Pest auch dort im Landtag.

    Wir dürfen 2013 wählen zwischen sofort einknicken (SPD) und nicht einknicken wollen aber tun (CDU).
    Gute Nacht Deutschland

  123. @Ginko

    Das hat die israelische Führung auch gedacht als ein paar Dutzend Hanseln auf die Straße gingen. Gestern waren es 450.000. Das wären in Deutschland über 6 Millionen.

    Z1

  124. #156 Zack1 (05. Sep 2011 00:28)

    Ja, tatsächlich. Es scheint mir um einen Fake zu handeln und PI-News übernimmt mal wieder ungeprüft Artikel ohne jede Recherche. Was soll man sagen, PI schafft sich ab?

  125. Könnte denn nicht statt „1&1“ ein anderer Provider eure Seite hosten?

    Eventuell im Ausland? Russland, Baltikum oder so?

    Vielleicht kann sogar PI euch was vermitteln?

    Die gibt es ja schließlich auch noch.

    Im Übrigen:

    (…)

    1&1 schnitt in Umfragen von Computerbild zur Leistung von DSL-Anbietern mehrfach nur mit „ausreichend“ ab. In der Auswertung für Juli 2008 bis Juni 2009 wurde 1&1 15. von 20 getesteten Anbietern[16], in einer Auswertung für 2009 14. von 18 getesteten Anbietern[17] und in einer Auswertung für 2010 11. von 15 getesteten Anbietern[18]. Der schlechteste Einzelpunkt der Auswertung war hierbei zumeist der Kundendienst. Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität vom September 2009 erreichte 1&1 im Bereich Service nur einen Platz im unteren Mittelfeld.[19]

    (…)

    http://de.wikipedia.org/wiki/1%261#Kritik

    Also ich wäre so oder so nicht freiwillig bei denen Kunde.

  126. Ich habe mir die Seite angesehen – die Texte sind so miserabel, dass die Schließung kein großer Verlust ist.

    Beispiele:

    „III. Glaube – Vernunft = Terror

    Die Menschheit darf nicht zur Marionette eines einzigen Buches werden. Die Vernunft gebietet uns dieses Buch zu verbieten, weil wir unsere Erde vor diesem Wahn schützen müssen. Der Terror wird immer weiter gehen, solange ein Großteil der Menschheit glaubt, dass dieses Buch gottgegeben sei.“

    IV. Der Koran wird das Schicksal der Menschheit besiegeln

    Nur indem der Koran als das erkannt wird was er in Wahrheit ist, nämlich die größte Blasphemie und Gefahr für unser aller Überleben, kann das größte Unglück für die Menschheit vielleicht noch verhindert werden. Indem wir ihn aber weiter tolerieren, rasen wir mit entsetzlicher Geschwindigkeit auf den Abgrund zu, der für alle den Tod und die völlige Selbstauslöschung bedeutet. Die Erde wird nicht überleben sondern sterben, wenn wir uns von diesem Buch wie Esel vor den Karren spannen lassen…

    Es ist die Pflicht der Menschheit gegen diesen verrückten Wahn aufzustehen, der uns alle zu Sklaven macht und mit festen Griffen in den Tod führen wird!“

  127. „1u1“ ist wie es der Name schon sagt: Programm. Wer bei Verstand ist und zählen kann, hostet da nicht mal seinen, kleinen blauen Kampfhamster.

  128. Daß man einseits islamkritische Seiten sperrt und andererseits die Islamisten wie Pierre Vogel & Co. weiter hostet zeigt wie verkommen dieser Laden ist.

    Bin bereits aktiv geworden und gestern noch 2 Personen, denen ich leichtsinnigerweise 1&1 vor kurzem erst empfahl, rechtzeitig wieder ausreden können.

    Werde auch prüfen (und entsprechenden Einfluß nehmen), wo genau wir in unserem Unternehmen 1&1 einsetzen.

    Auch „kapitalmarktrelevant“ als auch medientechnisch müsste man noch schauen. Da hätte ich auch noch die ein oder andere Idee, wie man hier 1&1 etwas kritischer betrachten könnte. Mehr kann ich hier aber nicht sagen.

  129. Ohje ist das nun auch schon bei dem meiner Meinung nach toleranten 1und1 soweit?

    Ganz übeles Zeichen!

    ich bin mit allem bei 1und1 🙁 da muss etwas getan werden.

Comments are closed.