Klaus WowereitBei der Abgeordnetenhauswahl heute in Berlin hat es einen Sieg der SPD gegeben, der allerdings geringer als erwartet ausfiel. Nach der ZDF-Prognose von 18 Uhr verteilen sich die Stimmen wie folgt: SPD 28,5 % – CDU 23 % – Grüne 18,5 % – Linke 11,5 % – Piraten 9 % – FDP 2 % – Andere 7,5 %. Die Einzelergebnisse der Anderen liegen noch nicht vor. Die Beteiligung an der Wahl lag bei 59,5 %.

UPDATE: Mittlerweile liegen auch die Ergebnisse der „Anderen Parteien“ vor (Quelle: wahlen-berlin.de). Die Stimmen verteilen sich wie folgt: NPD 2,1 % – Tierschutzpartei 1,5 % – pro Deutschland 1,3 % – DIE FREIHEIT 1,0 % – Die PARTEI 0,9 % – BIG 0,7 % – Konservative 0,2 % – Familie 0,1 %.

image_pdfimage_print

 

518 KOMMENTARE

  1. Dann haben es DIE FREIHEIT und Pro wohl doch nicht geschafft…vielleicht, wenn nur eine Partei angetreten wäre. Dennoch, obwohl Rene Stadtkewitz gemeint hat, es spiele keine Rolle, wie es heute ausgeht, war das ein klarer Wink mit dem Zaunpfahl, was die Ergebnisse in anderen Bundesländern angeht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass DIE FREIHEIT irgendwo sonst mehr Prozent erreichen sollte als in Berlin (Gründungsstandort, Top Wahlkampf Methoden). Dazu bedürfte es schon eines Wunders.

    Gute Nacht Berlin!

  2. Piratenpartei mit dem „Kinderliebhaber“ Jörg Tauss bei 8,5%.

    LOL

    LOL

    NEIN, kein LOL!

    Abartige Berliner

  3. @Columbin;Machen sie keine Sorge, Es wird schon noch kommen;Lassen sie doch die Gutmenschen Feiern…..

  4. #1
    Bei Sonstige 7%
    schätze ich 2-3%
    Nun denn ich hab meine Kreuze gemacht wo sie (meiner Meinung) Hingehören!

  5. wenn nur 42% aller wahlberechtigten berliner einer geregelten arbeit nachgehen, braucht man sich nicht über solche beknackten ergebnisse wundern.

  6. Glückwunsch nach Berlin…Knapp 75 Prozent plus X haben wohl LINKS und somit für die (weitere)Islamisierung und aufs Maulkriegen von Arabern gewählt.Bestimmt einmalig auf dem Globus!?

  7. „Wahnsinn – wer wählt solche Spinner wie die Piraten???“

    Ich zum Beispiel. Und viele andere die ich kenne auch. Problem Sir?

  8. Damit sind die Piraten erfolgreich als „Protest“-Partei etabliert.
    Mission erfolgreich, keine Gefahr mehr von Rechts.

  9. #4 cosanostra100 (18. Sep 2011 18:08)

    +++

    Früher habe ich SOS oft und gerne gelsen, ABER Ihre ständigen OTs mgl. gleich an rerster Stelle gehen mir derart auf den Senkel. Ich finde es unerträglich und ignoriere SOS wegen Ihnen. Es ist unhöflich und außerdem völlig überflüßig mit Ihrem Blog zu nerven und frische Beiträge zu vermüllen!

  10. Na, dann wissen wir ja weider einmal ganz genau, wofür wir in den leistungsstarken Bundesländer ab morgen wieder schaffen gehen!

    Für Linke und völlig Verdrehte, ohne Sinn für Wirtschaft, Kultur und Leistungsstreben.
    Berlin ist eine so häßliche und gefährliche Stadt geworden, wegen der Kasperle, die heute wieder gewählt wurden und gewählt haben.

  11. Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus hat sich bis zum Sonntagmittag (18.09.2011) eine schwache Beteiligung abgezeichnet. Wie Landeswahlleiterin Petra Michaelis-Merzbach mitteilte, gaben bis zwölf Uhr erst 19,1 Prozent der rund 2,5 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Bei der Wahl vor fünf Jahren waren es um diese Zeit bereits 22,3 Prozent. Die Einwohner der Bundeshauptstadt entscheiden über mindestens 130 Sitze des Landesparlaments.

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15397208,00.html

  12. Ich kann diese Rumheuler nicht mehr hören
    Bewegt euch von euren PCs weg und arbeitet mit und tut was für deutschland.
    Ich habe keine Probleme mit den Piraten, denn die haben den grünen, der fdp und den roten Faschisten die Stimmen weg genommen.
    Abzuwarten bleibt das ergebniss von DF

  13. Ob irgendwelche Spinner die Piraten wählen, ist eh schon egal. In Berlin ist eh nichts mehr zu retten. Allen Berlinern herzlichen Glückwunsch zu dem, was sie aus dem Land gemacht haben.

  14. Egal welches Ergebnis am Ende erscheint: Ich danke allen Die Freihet Anhängern für ihren Mut und Einsatz. Bitte macht unbedingt weiter!
    Ohne Euch gibt es gar keine Hoffnung für unser geistig retardiertes Land!!!

  15. Die Piraten drinnen (mit 120’000 Wählerstimmen!) … ‚Die Freiheit‘ unter ‚Andere‘ … SPD mit Wowereit bricht ein und kann trotzdem mit den Grünen koalieren (oder mit der CDU) …
    Was für eine Katastrophe!

  16. Das Ergebnis der „Piratenpartei“ zeigt, wie degeneriert das deutsche Volk inzwischen ist: Eine Partei, deren Name bereits lächerlich ist. Eine Partei, deren einziger Programmpunkt einen Angriff auf das Urheberrecht darstellt. Eine Partei, die aus reiner Machtpolitik das geständige Kinderpornokäufer-MdB Tauss aufgenommen hat. Eine solche Partei zieht mit etwa 9% ins Berliner Abgeordnetenhaus ein?

  17. Sonstige mit 7,5% !

    Und das heißt zunächst mal:

    8,5 Piraten + 7,5 = 16% gegen den Einheitsbrei!

    Und das, muss ich sagen, gefällt mir schon mal sehr.

    Wenn nun noch die Hälfte aller Wähler, ihres Zeichens Nichtwähler, langsam mal sehen:

    bereits 16% zeigen den Etablierten den Mittelfinger. Das können noch mehr werden!

    Zum Beispiel 2013 !!

  18. Obwohl ich DF gewählt habe bin ich enttäuscht von deren Wahlkampf.
    Ich habe genau ein Wahlplakat mit René Stadtkewitz gesehen.
    Pro hingegen hat sich am Donnerstag auf den Leopoldplatz (Wedding, offene Drogenszene) hingestellt und Wahlkampf gemacht.
    Und bevor ich jetzt gebasht werde, die Df will meine Kreuze und ich habe nichts von ihnen gesehen.
    Was soll ein Wähler sagen der das Internet und insbesondere PI nicht nutzt.
    Er würde DF nicht kennen!

  19. das protestpotential das in ö u resteuropa rechtpopulistische parteien bekommen bekommt bei euch eben eine vielleicht von linken unterwanderte spaßpartei .Marihuana freigabe u filesharing + spaß reicht da schon
    vielleicht sollten sich pi freiheit von den piraten was abschauen um erfolgreich zu sein.
    Das gehype der piraten nervt mich aber auch die werden ja schon als bundespoltische kraft gesehen

  20. ARD (DDR1): Hochrechnung

    Andere Parteien 7,5 %

    Andere Parteien verlieren gegenüber voriger Wahl deutlich!

    Nicht zu fassen.

  21. Wahnsinn: Da wählen die Berliner endlich mal Protest, und was wählen sie?
    Wieder links, nämlich die linken Piraten.

    Berlin ist arm, aber sexy und vor allem dumm!

  22. #20 MosheDayan (18. Sep 2011 18:12)

    Entziehe Berlin den Länderfinanzausgleich, Bundesergänzungszuweisungen und den Soli und die sozialistische Party ist vorbei.

  23. #12 maine (18. Sep 2011 18:10)

    wenn nur 42% aller wahlberechtigten berliner einer geregelten arbeit nachgehen, braucht man sich nicht über solche beknackten ergebnisse wundern.

    Auf den Punkt! Mauer drum und gut ist. Und keinen Penny aus dem Länderfinanzausgleich. Das würde lustig werden…

  24. Ich fasse es nicht!! Die Berliner kriegen die Probleme der islamischen Einwanderung hautnah mit und wählen die Parteien, die für diesen Zustand verantwortlich zu machen sind. Und so Zausels wie die Piraten kommen hoch. Unglaublich. In welch geistigem Zustand befindet sich die Bevölkerung??

  25. #34 Mueslibruder (18. Sep 2011 18:19)

    Kommt hin, Berlin ist in Wirtschaft und Bildung Schlusslicht.

  26. Kann es sein, dass das ganze Distanzierungsgedöns, die Rechtsextremismusbeschuldigungen, die Israelverehrung, die „seriöse“ Islamkritik, die „Marktwirtschaftskompetenz“, das unter-falscher-Flagge-Konservative-Wähler-abgreifen, usw. weniger bringt als eine ehrliche und konsequente nationale Positionierung?

  27. #41 Rascasse10 (18. Sep 2011 18:22)

    Dass die Transferleistungen weiterfließen ist denen wichtiger. Und dafür sorgen die Sozialisten nun einmal zuverlässig…

  28. @ #40 Lupulus (18. Sep 2011 18:21)

    Mit 5 % für DF war nicht zu rechnen, aber 1 % wären schon einmal gut.Abwarten.

  29. #41 Rascasse10 (18. Sep 2011 18:22)

    In welch geistigem Zustand befindet sich die Bevölkerung??

    Ich frage dagegen: In welch geistigem Zustand befinden sich Die Freiheit und Pro Berlin, die sich fast bis aufs Messer bekämpfen? Sie haben den zu erwartenden Lohn bei der Wahl bekommen.

  30. Die FDP verliert massiv, obwohl sie sich (aus populistischen Gründen zwar) gegen den Euro stellt.
    Und dass, obwohl 80% gegen den Euro sind.

    Die Berliner haben anscheinend entgegen ihrer eigenen Überzeugung gewählt.

  31. Die Piraten sind eine schräge Truppe, sowas wie ein Sammelbecken für gescheiterte Politiker.

    Angelika Beers, ehemalige Grünen Politikerin mit Alkoholproblemen. Tauß ehemals SPD, kinderpornographische Vorwürfe, Pirat bis 2010.
    Oje,Oje….

  32. #21 Markus89 (18. Sep 2011 18:12)

    Haha, habe ich doch gesagt, PRO und die FREIHEIT haben sich die Stimmen gegenseitig weggenommen.

    Soviel ist schonmal klar, es können nur Prozentpunkte hinter der Null und dem Komma sein!

    Mich interessiert, ob zusammenaddiert überhaupt was grösseres als ne 1 vor dem Komma rauskommt…

  33. Ich würde nie die Piraten wählen. Aber ich finde es sehr gut, dass sie so ein gutes Ergebnis erreichen und das war auch nötig.

    Vor allem die Grünen müssen dadurch die bittere Lektion lernen, dass sie nicht alles haben können: Entweder die wohlhabende, ältere Rotweingürtelklientel, oder die Protestwähler, die Krawalldemonstranten. Beides zusammen kriegen sie nicht.

    Das hat es nur einmal gegeben, in Baden-Württemberg. Aber noch einmal werden sie nicht mal das dumme Wählervieh dermaßen von der Nase führen können.

    Und übrigens:
    Berlin zeigt, was es bedeutet, zu viel Brot und Zirkus dem Volk zu geben. Dann wählen sie nicht mehr diejenigen Parteien, die auch Arbeitsplätze schaffen können, die Wirtschaft ankurbeln und mehr Steuereinnahmen bringen.

    Sie haben es nicht nötig. Sie wählen die Partei, die ihnen mehr Schmarotzertum und Spaß bieten kann, auf Kosten anderer. In diesem Fall sind es die Piraten, da sie ihnen u. a. freie Drogen bieten.

  34. Da wird der ganze Berliner politische Sumpf sichtbar!

    Mord und Totschlag und diese Politiker feiern sich, weil
    sie es wieder geschafft haben den Berlinern eine tolle
    Zukunft vorzugaukeln!

  35. Wie war die Diskussion gestern nochmal?

    Nöööööö die Medien beeinflussen doch keinen Wahlausgang, weit gefehlt. Und Medien“berichterstattung“ kann keine Parteien hochpuschen neiiiiiiiiin Muahaha 😛

    Und das Ignorieren von Parteien wie DF oder Pro sorgt nicht für deren Scheitern neiiiiiin.

    Ick lach mir tot. 😛

  36. Wir 50.000 täglichen Pi Leser müssten einen eigenen Stadtstaat gründen. Entweder müssten wir Land erobern oder eine Insel kaufen!

  37. Ruhig Blut Leute! Im Gespräch mit der JF haben sowohl DIE FREIHEIT als auch Pro Deutschland versichert, sie würden ins Berliner Abgeordnetenhaus einziehen. Bei den Prognosen kann es sich folglich nur um Fehldiagnosen handeln. 🙂

  38. @ #31 DeutscherWedding

    Als ich wegen Wilders in Berlin war, sah ich auch kein einziges Plakat, aber überall Piraten und BIG. Die Strategie von DF mit LKW-Werbung etc. war wohl falsch. Trotzdem, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, macht weiter!

    @ #47 Wilhelmine

    Laut einer Statistik wurde für die Freiheit ein Prozent plus X provezeit. Vielleicht hilft es zusammenzustehen. Dämme brechen werden erst dann, wenn wir in einem Landesparlament sind.

  39. Dass Die Freiheit bei der ersten Wahl nicht ins Abgeordnetenhaus einzieht, wundert mich nicht wirklich.

    Ich habe sie natürlich gewählt und in meiner Familie und meinem Freundeskreis Stimmung gemacht – sogar mit einem gewissen Erfolg.

    Parteien brauchen immer ein paar Jahre/Wahlen um anzukommen. Hoffen wir, dass wir das „Ankommen“ der Partei Die Freiheit noch in Friedenszeiten erleben.

  40. Piraten haben den Boost von Enttäuschten, Wütenden usw. bekommen, den Freiheit und Pro wollten. Naja, beide Parteien haben einen Wahlkampf an Berlin vorbei geführt und das Ergebnis ist nicht weiter überraschend.

  41. @ 41 ich hahe das glück in ö aus 2 rechrpopulitischen parteien wählen zu können
    aber weils in d mit rechtspopulistischen parteien anscheinend nix wird könnte ich mir mal überlegen die piraten zu wählen wenn ich berlin oder d wohnen würde solange deren realen themen nicht zu links sind.
    Chaotisch unorganisiert u sinnloser spaßwahlkampf würde mich nicht stören.
    Unideologische spaßidioten agnostiker atheisten (wahnwitzige)peta tierschützer u sonstige waschweiber wollen die rechten in d im gegensatz zur strache fpö u bzö ja gar nicht .
    Wenn man jeder gruppe mit der man nicht 100% übereinstimmt an bein pisst u kampagnen gegen sie fährt darf man sich nicht wundern das man nicht gewählt wird

  42. Wenn die Berliner von solchen Gestalten regiert werden wollen, dann ist das eben so und muss akzeptiert werden. Und wenn künftig noch mehr Berliner in der U-Bahn vermöbelt werden, müssen das die Berliner akzeptieren. Offensichtlich haben sie sich ja schon weitestgehend daran gewöhnt.

  43. Wie kann man nur den Wahlsieg der Piraten gut finden? Weil sie den Grünen Stimmen weggenommen haben? Es ist doch vollkommen egal, ob der rotgrüne Brei auf drei oder vier Teller verteilt wird.

  44. #40 Lupulus (18. Sep 2011 18:21)

    Dünnsinn!

    Lassen Sie uns doch bitte erst einmal das Ergebnis der „anderen“ abwarten! Wenn dann DF auf 2% kommt, wäre das doch für’s erste Mal ein ganz ordentliches Ergebnis!

  45. #47 Wilhelmine (18. Sep 2011 18:26)

    Mit 5 % für DF war nicht zu rechnen, aber 1 % wären schon einmal gut.Abwarten.

    jaja is schon klar, vermutlich werden auch noch bei 0,1% hier ein paar ganz Hartgesottene von „Achtungserfolg“ etc. jubelpersern… 🙂

  46. Vielleicht sollten sich die Pi-ler die keine Probleme mit den Piraten haben mal mit dieser truppe beschäftigen. Die sind irgendwo zwischen SED und den GRÜNEN zu verorten und somit auch eine weitere LINKE Partei!

  47. Na, wie viele von den Berliner Bloggern hier war denn bei den Auszählungen, die bekanntlich öffentlich sind? Oder habt ihr das auch den (üblicherweise linken) Wahlhelfern allein überlassen?

    Wie oben schon ein Anderer schrieb: Ein schwarzer Tag für die islamkritische Szene! Hier in Europa rennt uns die Zeit weg…

  48. Ca. 3,5 Mio Berliner haben 65 Milliarden Euro Schulden! Sollen sie die mal abbezahlen. Keinen Euro sollten die mehr aus dem Länderfinzanzausgleich bekommen, sondern endlich Geld einsparen und abbauen!

    Ich bin so herb von dieser Wahl enttäuscht, ich kann gar nicht sagen wie…

  49. Dasselbe Desaster wie in Frankfurt und in Bremen.
    Ich denke es lag nicht (nur) an der mangelnden Plakatierung.
    In Frankfurt hatten die islamkritischen absolut demokratischen freien Wähler jede Menge plakatiert, u.a. mit „damit Frankfurt Sarazin beherzigt“ (was anders als bei den rechtsnationalöen Parteien vom Autor wohl geduldet wurde) – nicht einmal 4% kamen heraus!
    Dennoch dürfen wir die Köpfe nicht hängenlassen und müssen weiter streiten.

  50. Solche Wahlresultate in der Mistkübel-Stadt Berlin trotz Sarrazin-Debatte. Für mich nicht nachvollziehbar. Eine Ahnung in diese Richtung hatte ich leider schon. Ich hatte Gelegenheit, in den letzten zwei Monaten mit drei bekannten Deutschen einige Worte zu wechseln und keiner von diesen hat etwas von der Partei der Freiheit jemals gehört, geschweige denn, was diese vertritt. Auch in den Medien wird diese Partei nach meinen Beobachtungen einfach totgeschwiegen. Nun, es wäre nicht das erste Mal, dass die deutsche Bevölkerung unter aktivster Mitwirkung des Mainstreams belogen und betrogen wird. Da treten in ARD und ZDF regelmässig Kommentatoren auf, welche auch ausgezeichnet ins DDR-Fernsehen gepasst hätten. Für Deutschland sehe ich je länger je mehr schwarz.

  51. Das Gemecker über die Piraten ist vollkommen unnötig. Die Jungs und Mädels haben sich seit 5 Jahren den Arsch aufgerissen und bei jeder Wahl, selbst mit schmalem Budget, einen äußerst kreativen und originellen Wahlkampf abgeliefert. Ich gönne ihnen den Erfolg, auch wenn es vielen hier nicht passt.
    Die Freiheit könnte noch viel von den Piraten lernen. Ein Ergebnis über 2% wäre jedenfalls schon beachtlich. Sollte es schlechter ausfallen, ist dafür allein die Freiheit verantwortlich.

  52. #1 Herr Bert (18. Sep 2011 18:06)

    Was haben denn Pro und DF?

    Erfahrungen gesammelt wie man es nicht macht. Z. B. sich gegenseitig madig zu machen, statt den Gegner.

    #2 Columbin (18. Sep 2011 18:07)

    Jetzt kann ich es ja sagen: Das heutige Datum wird als schwarzer Tag in die Geschichte der islamkritischen Bewegung eingehen.

    Jau, wieder so ein Naiver. Hast Du ernsthaft erwartet, daß die reinkommen? Muahahahahaha…

  53. Ich glaube, nach dieser Wahl ändere ich meinen Nicknamen. Ich will nicht mehr mit den Berliner Wählern verwechselt werden.

  54. @71 ich kann nur aus der ferne beurteilen aber wieviel linksradikalismus da im hintergrund ist oder auf den wahlplakaten weiß ich nicht aber
    dies 8 % sind protestpotential das theoretisch auch von rechtspopulisten angezapft werden könnte
    Ich habe noch nie gekifft rauche nicht u trinke nur um mich an nem bier festzuhalten wenn ich mädels aufreißen will aber ich finde Marihuana nicht schlimmer als wodka wer danach nicht autofährt soll sich von mir aus ansaufen u bekiffen dürfen auf ner party .Die bekifften sind ja angeblich friedlicher als die besoffenen

  55. Das einziges Problem DER FREIHEIT ist Unbekanntheit. Das hat der Wahlkampf leider nicht wirklich geändert. Aber wir sind lernfähig…

  56. Na dann soll Berlin von mir aus untergehen, was sollt wer nicht hören will muss fühlen. Länderfinanzausgleich einstellen und dann sehn ma mal wie arm und sexy Berlin wirklich ist !

    Pfuii Deibel ich kenne viele Berliner einige sind dermaßen toleranzverborht ungebildet und naiv dass es weh tut …

  57. #77 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 18:42)

    Wichtig ist jetzt nur das Pro sowie DF Wahlkampfkostenerstattung erhält!!!

    Wieviel Prozent ist dafür nötig?

    1 % mein Bester

  58. Ja, wenn man das so sieht, ist zumindest die Unzufriedenheit über das alltägliche Verhalten bestimmter Mitbürger nicht sehr groß – vielleicht sollten wir uns alle auch damit abfinden, das es kommt, wie es kommen muss ?

    Nebenbei, wer kann mir und meiner Liebsten einen Job – egal was – in Kanada oder Neuseeland anbieten ?

  59. Wir sollten uns nicht auf diese Spinner-Piraten einschießen.Die wirklichen Probleme haben andere Parteien verursacht.Die Mehrheit der Berliner sind offenbar zufrieden mit ihrer Situation.Jedes Volk bekommt die Regierung die sie verdienen.Es soll sich aber keiner beklagen,wenn es weiter bergab geht.Ich bin froh,dass ich meine Geburtsstadt vor einiger Zeit verlassen habe.

  60. Nur nicht traurig sein. Jede Bewegung fängt mal klein an. So etwas braucht einfach Zeit.

    Wer weiß, vielleicht gibt es ja noch eine Überraschung? 😉

    Zu den Piraten: Keine Ahnung, wie die das geschafft haben. Wahrscheinlich durch die positive Medienberichterstattung.

  61. Als Pirat freue ich mich sehr. 🙂

    Und Guido Westerwelle hat bei seiner 18%-Kampagne einen Kommafehler gemacht: 1,8% sind angesagt! :-p

  62. #85 Ausgewanderter (18. Sep 2011 18:45)

    #2 Columbin (18. Sep 2011 18:07)

    Jetzt kann ich es ja sagen: Das heutige Datum wird als schwarzer Tag in die Geschichte der islamkritischen Bewegung eingehen.

    Jau, wieder so ein Naiver. Hast Du ernsthaft erwartet, daß die reinkommen? Muahahahahaha…

    Nö.

  63. Ich kann den Kommentatoren, die die Streitereien zwischen Freiheit und Pro für den schlechten Wahlausgang mitverantwortlich machen, nicht zustimmen, denn ich glaube kaum, dass dies außerhalb der konservativen Blogs irgendjemand mitbekommen hat. Bei 7,3% für Sonstige, könnte ich mir vorstellen, dass beide Parteien je um die 2% bekommen haben und das wäre für den Anfang doch ganz ordentlich. Spannend (aber letztendlich unbedeutend) ist noch, wer von den beiden am Ende die Nase vorn hat.

  64. Ich als DF-Parteimitglied sag mal Glückwunsch an die Piraten! Schön dass den „etblierten Parteien“ auf diesem Weg Stimmen abgenommen werden konnten. Ich schätze dass 4% der bisherigen Sonstigen und die restlichen 4-5% von den Etablierten gekommen sind. Neue Denkanstöße für Berlin sind auf jeden Fall sicher.
    Dann bin ich mal gespannt wieviel % die FREIHEIT erhalten hat. Aller Anfang ist schwer, das wird schon noch 🙂

  65. #98 Besserdenker (18. Sep 2011 18:53)

    Als Pirat freue ich mich sehr.

    Gehen Sie mal besser wieder dem Tauss beim „recherchieren“ helfen, anstatt hier blöde Kommentare abzulassen…

  66. habt ihr genug taschentuecher oder soll ich euch welche geben? Gemeint sind die Leute von der Freiheit die hier auf PI das grosse Heulen anfangen

    ProD hat einen akzeptablen Wahlkampf mit ihren Moeglichkeiten gefuehrt – sie waren praesent und gut sichtbar. Das meine drei Kreuze bei ProD richtig war, zeigen auch die Jammerkomentare der Freiheitler bei PI mir gut. Sicher heisst es jetzt auch fuer ProD Wunden lecken, aber ich hoffe sie fangen nicht das grosse heulen an

    Nicht jammern ist jetzt angesagt, sondern nach vorne schauen und lernen. Lernen u.a. von den Piraten wie man es schafft ca. 9% zu holen. Nicht auf den Boden liegen bleiben sondern aufstehen und weiter kaempfen.

    Liebe Freiheitler wenn euch euer Ergebniss entmutigt und ihr glaubt nichts besser machen zu koennnen, dann tut Deutschland ein gefallen und loest euch wieder auf – oder aber hoert auf das Bild von Jammergestalten abzugeben

    ProD hat es weitaus schwerer als ihr in den Medien, und sie bleiben aufrecht und unverzagt – die FDP-farben gelb-blau passen ganz gut zu euch Freiheitlern, denn ihr seid anscheinend aus den selben weichen Holz wie die FDPler.

  67. #86 WH6315 (18. Sep 2011 18:45)

    Nicht wirklich, den brauchen die für ihren gesunden Geburtenüberschuss.

    Ich sage „die “ und „ihre“ weil ich selbst in Schlesien bin – dauerhaft.

  68. Die Berliner sind für mich bedauernswerte Kreaturen,wählen sie doch ihren eigenen Untergang.
    Warum haben wir deutschen keinen Gert Wilders?
    Die Holländer sind die besseren Deutschen.

  69. Als die Freiheit gegründet wurde hab ich gesagt die kommen nie über 2%.
    denn „Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber“. Bin mal gespannt ob ich recht habe

    Da es in Deutschland oder soll man sagen „Neues großkommunistisches Reich Deutschland“ fast nur satte,dumme und faule Idioten leben. Warum soll es in Berlin anders sein. Die Dummheit wächst exponential. Aber Hauptsache am SA läuft die Bundesliga. Wenn es eine Bundeskigapartei oder Fußballpartei gäbe hätte die in Dummdeutschland auf Anhieb über 10%

    ***Ich schäme mich ein Deutscher zu sein***
    Pfui Deifel

  70. Solange der Geldhahn für dieses sozialistische Experiment nicht zugedreht wird, wird sich in Berlin nichts aendern.

    Jeder bekommt das was er verdient!

  71. neue serie mit al bundy zeigts schwule sind lächerlich aber wer heutzutage das geld u den willen hat kinder großzuziehen sol das machen dürfen
    modern family =al bundy heiratet 2te latino frau mit kleinem kind schwuler leiblicher sohn adoptiert kind aus vietnam
    tochter mit 3 kindern u eheidiot
    lustig u so ist halt unsere westliche kultur wer dagegen ankämpft ist entweder streng gläubiger muslim oder strenger christ u streng gläubige christen gibts in berlin u westeuropa zu wenig um die freiheit über 5 % zu bringen

    http://www.youtube.com/watch?v=O5uuMr1YEyE

  72. „Ich kann den Kommentatoren, die die Streitereien zwischen Freiheit und Pro für den schlechten Wahlausgang mitverantwortlich machen, nicht zustimmen, denn ich glaube kaum, dass dies außerhalb der konservativen Blogs irgendjemand mitbekommen hat.“

    Genau da liegt doch das Problem: jeweils allein hatten die Parteien nicht die Mittel, hinreichend auf sich aufmerksam zu machen. Zusammen hätte mehr erreicht werden können.

  73. #34 Mueslibruder (18. Sep 2011 18:19)

    Berlin ist arm, aber sexy und vor allem dumm!

    Insofern passen sie eben gut zu Deutschland und den Deutschen, die Luther auch so treffend seine „fetten deutschen Säue“ nannte. Oder sieht es irgendwo in der Bimbesrepublik anders aus? In BaWü etwa?

  74. Ich bin mal sehr gespannt auf die konkreten Ergebnisse – so wie das in den letzten Wochen insgesamt gelaufen ist (kein optimaler Wahlkampf der FREIHEIT, praktisch überhaupt keine und wenn dann – noch schlimmer als wirklich „schlechte“ Presse, die ja meist eine üble Gefahr beschwört – der geglückte Versuch des Lächerlichmachens in der Presse, gleichzeitiger Antritt und Knüppel zwischen die Beine von PRO, die schlechte Stimmung – hat ja eh keinen Zweck, wird eh ne Katastrophe – hier usw.), hatte ich zwar schon noch eine kleine Hoffnung auf ein Wunder, also über 3 oder gar über 5 Prozent, aber dachte schon, dass das diesmal noch nichts wird. Aber SEHR WICHTIG ist für mich, dass die Freiheit üer 1% bekommen hat (Wahlkampfkostenerstattung für den weiteren Aufbau) und super wäre, die stärkste der „Anderen“ zu sein, also vor NPD, PRO und vor allem dieser BIG-Moslem-Partei, die ganz Berlin (mit Unterstützung von Erdowahn?) mit Plakaten zugepflastert hat – das wäre schon sehr viel, und darüber ist im Moment noch nichts bekannt … vielleicht kann DIE FREIHEIT ja sogar noch vor der FDP landen, bei den 1,8% ist das ja durchaus auch noch möglich …
    Nichtsdestotrotz wird DIE FREIHEIT stärker werden, da bin ich mir sicher. Ich habe sie jedenfalls bei Abgeordnetenhaus und Bezirksverordnetenversammlung (Neukölln) gewählt – bei der Erststimme gab es sie nicht, da hab ich aus Protest die Piratenkandidatin (ja, hier haben sie tatsächlich ne Frau aufgestellt ;-)) angekreuzt, aber die Erststimme ist eh die unwichtigste …

  75. Hauptsache der Sargnagel für unser Guido Mäuschen wurde gelegt.

    FDP 2%, das würde ich schon mal als Wahlerfolg bezeichnen

  76. #35 Irish_boy_with_german_Father
    Da hast Du mal wieder Recht! Aber wer sollte das machen? Die Freiheit; PRO, NPD u.a. kommen seltsamerweise nie dahin, wo sie eigentlich nach Bürgerbefragungen stehen müßten, um etwas zu ändern…Die anderen, Grüne (Özdemir)oder der Bundeshosenanzug gehören zu den Bilderbergern/Illuminati, und es ist Ihnen egal, wen der dt. Michel wählt, sie (die etablierten Parteien) sind doch alle gleich in Ihren Zielen. Etwaige Differenzen sind nur Show. Ich erkenne da ein System!

  77. Die Piraten lösen wohl die FDP ab, und das ist gut so. Für eine Partei die sich liberal und freiheitlich nennt und immer mehr die Grundrechte beschneiden will, ist eben kein Platz in unserer politischen Landschaft. Und der Rösler hat sich mit seinem Versuch, sich gegen die Kanzlerin zu stellen nur lächerlich gemacht.

    So leicht lassen sich die Wähler nicht mehr veräppeln. Hätte die FDP ihre Stimmen wegen dem Rösler-Manöver halten können, wäre der drei Tage nach der Wahl sowieso umgefallen und das wussten die Wähler. An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen und messen. Die FDP hat ihre Wähler schlicht zu oft verarscht. Bleibt nur zu hoffen, dass die jetzt total in der Versenkung verschwindet: Ruht in Frieden aber ruht.

    Mal sehen was die Freiheit so bekommen hat. Hoffnung besteht ja noch.

  78. Leider mußte ich auch feststellen das die Partei „die Freiheit“ bei vielen Menschen in meinem Berliner Umfeld nicht bekannt ist.
    Man wird oft gefragt was man wählt…und wenn ich dann sage die FREIHEIT werde ich angeschaut als ob ich mir das ausgedacht habe. So sieht es leider aus. Konsequent von den Medien blockiert und totgeschwiegen.

    Aber vielleicht ist das garnicht verkehrt was in unserem Land passiert. Ich sehe dies alles als BRANDBESCHLEUNIGER. Manchmal müssen Dinge zerstört werden (materiell und geistig) damit es einen Neuanfang gibt. Nur wenn es schnell ein Knall gibt haben wir vielleicht eine Chance. Es gibt noch zu viele Rückzugspunkte wo man die Augen von der Realität verschließen kann…nur wenn es diese auch nicht mehr gibt merken es auch (hoffentlich) die letzten Gartenzwergdeutsche.

  79. 91 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 18:49)
    Ich freue mich darauf den DF-NRW-Landesverband in einem Monat zu gründen… “

    Ist das jetzt der Witz des Abends oder habe ich mich verlesen das sagte doch WSD:

    „Gott sei Dank, ist der Scheiß nun vorbei!

    Dann können wir uns endlich wieder der Sache und dem Inhalt widmen!“

    Ach so, falsch interpretiert, jetzt geht der Scheiß weiter auf PI.

    Oh, Graus.

  80. #98 Besserdenker (18. Sep 2011 18:53)

    Und Guido Westerwelle hat bei seiner 18%-Kampagne einen Kommafehler gemacht: 1,8% sind angesagt!

    Dass das „Projekt 5“ von DF auch mit einer Kommaverschiebung endet, habe ich bereits vor 3 Monaten vorausgesagt…

    Erste Erkenntis: von den ehemaligen FDP-Wählern ist schonmal so gut wie KEINER zur DF gewandert!!!

  81. ZDF Hochrechnung: Andere 8%.

    Würde mich ja mal sehr interssieren, was da dahintersteckt.

    Das könnten immer noch FREIHEIT 4%, PRO 1%, NPD 2% sein.

  82. Jeder bekommt das was er wählt. Anscheinend muss erst JEDER mal so richtig zusammen geschlagen werden von einem Migranten,und für mehrere Wochen im Krankenhaus liegen oder Tod,damit die Menschen endlich mal aufwachen,und mal etwas anderes wählen, als nur immer diese Looser parteien. Gut die nächste Wahl dauert ja nun ein wenig. Hoffen wir das dann der EURO in der nächsten zeit endlich mal zum teufel geht. Vielleicht stehen dann ja die Leute auf. Auch die vielen Deutschen,die allimintiert werden vom Staat.Davon gibt es ja genug junge Leute. Denn solange das Geld vom Staat pünktlich jeden Monat auf dem Konto kommt,erheben auch diese Menschen sich nicht. Es muss endlich ein Zusammenbruch des Euro´s kommen. Damit viele erst merken wie gut sie es in der Hängematte hatten. Sorry (Hollywoodschaukel)

  83. Islam ist kein Thema für Berlin. Sogar für mich ist das nicht das Nr.1-Thema. Man sollte auch mal die PI-„Brille“ abnehmen und akzeptieren, dass der Großteil der Menschen nicht durchs Leben gehen und sich über den Islam aufregen.

    Die Piraten haben hier ein Riesenpotenzial, weil sie im ganz direkten Sinne Themen mit Alltagsrelevanz für eine große Zahl junger Berliner ansprechen. Und ja, es gibt mehr Berliner für die Internetüberwachung relevant ist, als der Islam. Mit der Realität muß man arbeiten.

  84. Na ja, man muss dem Ergebnis auch was positives abgewinnen können.

    Berlin gewinnen an Fahrt.
    Das ist zwar normal, wenns bergab geht, führt aber in jedem Fall auch immer schneller Richtung Endstation…….

  85. Ich hab’s geahnt. Selbst wenn Terroranschläge in 5 deutschen Städten gleichzeitig passieren sollten, Otto Normalwähler wird wählen, wie er immer gewählt hat. Auuuuuaaa!

    Ich war schon zu oft nach Wahlen enttäuscht. Jetzt mache ich mir erst gar keine Hoffnungen mehr. Wenn’s doch positiv ausgehen sollte, kann ich mich ja immer noch freuen. Wir gehen zur Tagesordnung über …

  86. Ich lese seit langer Zeit PI und gebe auch ab und zu meinen Senf dazu. Ich bin der Meinung dass hier Meinungen zu Themen zu 95% auch meiner Meinung entsprechen. Ich kann mioch erinnern, wie groß der Frust war, als vor 3 Jahren die Piraten bei Landtagswahlen etc. nur bei 2% lagen. Trotz des großen Hype mit Zensursula – Die Iddee war damals noch zu neu.Jetzt erreichen die Piratenpartei die 5% Hürde und hier herrscht pubertäre Eifersucht. Das kann ich nicht verstehen. Als Mitglied der Piratenpartei freue ich mich natürlich. Andererseits schreiben hier einige saudummes Zeug über die Piratenpartei. Diejenigen sollten sich mal mit dem freiheitlichen Gedanken auseinandersetzen.
    Ich freue mich über den Abgang der Gelbgewandeten und rechne Piratenpartei zu den Anderen und sehe sehr wohl, dass auch in Berlin das Umdenken eingesetzt hat. Am überzeugendsten finde ich die Wahlschlappe der Grünen, speziell vom Künast. Gott sei Dank.

  87. #113 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 19:02):

    Wer angesichts eines Desasters dieses Ausmaßes noch so dümmlich nachtritt, muß wirklich ein wahrer Sozi sein!

    Ich bin froh, daß ich kein Berliner bin und mich heute nicht zwischen DF und PRO entscheiden mußte…

  88. Wo finde ich jetzt im Netz Hochrechnungszahlen für Sonstige, aufgeschlüsselt nach Parteien???
    Wer das weiß, bitte den Link posten. Danke.

  89. Das gibt es doch nicht!

    Die haben noch immer nicht genug vom Elend!

    Oder ES geht IHNEN einfach noch zu gut, dank Länderfinanzausgleich!

    ca.40% hielten es noch nicht mal für nötig wählen zu gehen?!

    Wie sagt man doch so schön:
    >>DER FISCH FÄNGT VOM KOPF AN ZU STINKEN<<

    Armes Deutschland

  90. Was hat man im ZDF gesagt Piratenwähler sind junge Menschen und eher mit Bildung. Nun ja Bildung ist eben nicht alles, besonders nach so einer linkslastigen indoktrination. Zur Politik gehört auch dazu, dass man sich nicht beirren lassen sollte, auch wenn ich ein eher schlechter Politiker wäre. DF muß weitermachen und PRO muß eben seinen eigenen Weg finden und sich mit einer rechten Partei zusammenschließen.
    Ich bin gespannt, wann DF in meiner Stadt einen Standort haben wird. Ich warte das Grundsatzprogramm 2.0 von DF ab, bis ich mir ein eigenes Bild erneut von DF mache. Zufrieden war ich noch nicht, aber ich stamme ja auch aus einer traditionellen CDU-wählerschaft. Da sind eben für mich einige Themen der Linksfachisten schlichtweg und ergreifend überflüssig. Ich will zumindest mal ne Webseite und ein Srammlocal von DF bei mir in der nähe wissen. Mir muß man Politik leider erst noch beibringen.

  91. #108 Irish_boy_with_german_Father

    hmmmm…

    Geburtenüberschuss? (Kopfkratz) Was ist denn das??? Verleihen die da etwa Mutterkreuze?????

    War nur Spaß…

  92. #112 DieterKohlen (18. Sep 2011 19:01)

    “Ich kann den Kommentatoren, die die Streitereien zwischen Freiheit und Pro für den schlechten Wahlausgang mitverantwortlich machen, nicht zustimmen, denn ich glaube kaum, dass dies außerhalb der konservativen Blogs irgendjemand mitbekommen hat.”

    Selbst wenn… Wie ich häufiger geschrieben habe, hätte ich selbst als Berliner DF nicht gewählt, weil mir deren Distanziererei usw. auf den Zeiger ging. Wir gut, die anderen schlecht.

    Und überhaupt: Auch heute wieder Propaganda-Beiträge zu dem Thema. Von F. F, habe ich den Artikel erst gar nicht zu Ende gelesen, da immer das gleiche Gesülze.

  93. Absolut gruseliges Wahlergebniss. Man fragt sich ob die Zukunft wie im Film „Idiocracy“ dargestellt nicht schon längst Realität ist.

  94. #19 Gut_iss (18. Sep 2011 18:12)

    🙄

    Ich finde OT`s gut. Oft der Hinweis auf interessante Themen.

    ********************************************

    Der größte Skandal ist das über 40 Prozent der Wähler sich verweigert haben.

  95. Es hat doch wirklich niemand ernsthaft ein anderes Ergebnis erwartet, oder?

    Wenn man die Wahl hat zwischen:
    „Ich lebe ohne Probleme vom Amt“ und „ich muss was leisten wenn ich was erreichen will“ dann wird man sich für erstes entscheiden.

    Ich hoffe das DF genug Stimmen erhalten hat zwecks Wahlkampfrückerstattung oder wie auch immer das heißt.

  96. Vor Jahren gab es auf berlin.de mal Berliner Wahlergebnisse einzusehen. Detailliert, bis auf den kleinsten Einzelkandidaten, auch wenn der nur drei Stimmen bekommen hat. Und das zurück bis min. 1932.
    Finde diese Seiten nicht mehr.
    Kann mir jemand helfen?

  97. Zum Ausgang dieser Wahl und im Allgemeinen:
    Warum ändern Menschen oft nichts, wenn sie in der Sch?iß* stecken?

    Weil es in der Sche?ß* so angenehm warm und vertraut ist. Da weiß man, was man hat. Das kennt man. Würde man etwas ändern, so wüßte man nicht was man da Neues bekommt. Wird es besser sein? Oder schlechter? Auf jeden Fall etwas Ungewohntes. Das bereitet vielen Menschen erstmal Unsicherheit oder Angst. Also bleibt man in der vertrauten Sc?ei*e.

    So erklärte es mir mal ein Psychotherapeut.

  98. #120 Marti (18. Sep 2011 19:06)

    Das könnten immer noch FREIHEIT 4%, PRO 1%, NPD 2% sein.


    Träum weiter, bei DF und Pro dürfte es nicht mal bei 0,4 % reichen.

  99. Die spinnen, diese Berliner! Die Piraten entern die Stadt und werden das eh schon marode Schiff Berlin ganz zum Kentern bringen. Und in der Schweiz will ein Secondo das Kreuz aus der Fahne streichen. Das werden noch lustige Zeiten, Leute!

  100. Internetüberwachung oder Datenvorratsspeicherung

    Wer sich darüber aufregt kann nur Dreck am Stecken haben.

    Die jungen Leute geben doch heute schon alles private über die sozialen Netzwerke preis!

  101. #123 Jana Bockenscheid (18. Sep 2011 19:08)

    Jetzt mache ich mir erst gar keine Hoffnungen mehr.

    Da hast Du aber eine typische deutsche lange Leitung. Ich wußte schon vor 21 Jahren, wohin ich auswandern will. Da bin ich jetzt seit 10 Jahren. Endlich unter normalen Menschen!

  102. „#79 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 18:42)

    Wichtig ist jetzt nur das Pro sowie DF Wahlkampfkostenerstattung erhält!!!

    Wieviel Prozent ist dafür nötig?“

    1% bei Landtagswahlen, also auch hier in Berlin – bei BTW reichen 0,5%

  103. #132 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 19:13):

    Daß am Ende nie jemand schuld gewesen ist oder sein will, macht die Sache auch nicht besser 🙁

    Heute ist ein Sch**ßtag für Deutschland wie selten.

  104. @#12 maine (18. Sep 2011 18:10)

    „wenn nur 42% aller wahlberechtigten berliner einer geregelten arbeit nachgehen, braucht man sich nicht über solche beknackten ergebnisse wundern.“

    – Arbeitslose wählen weder die SPD (Hartz-4) noch die Grünen und schon gar nicht die CDU. Arbeitslose wählen entweder die Linke oder (so wie ich) eine „rechte“ Partei.

    Es sind die ganz normalen, durchschnittsverdienenden Spinner, die weiter diese Parteien wählen. Und natürlich, im Fall der Grünen, Millionen Zugewanderte mit deutschem Pass.

    Ich habe in den letzten Wochen weder einen Info-Stand der Freiheit, noch von Pro-Deutschland gesehen, die haben einfach nicht genug Werbung gemacht. Hinzu kommt noch, dass der Name „Piraten“ suggeriert, dass man gegen die Mainstream-Parteien ist, während „die Freiheit“ nun so gar nichts aussagt. Freiheit von was denn?

    Berlin ist, wie alle anderen Großstädte, verloren. Das liegt aber daran, dass hier schon zu viele einen deutschen Pass ihr eigen nennen.

  105. #135 Deutschschwede (18. Sep 2011 19:13)

    Absolut gruseliges Wahlergebniss. Man fragt sich ob die Zukunft wie im Film “Idiocracy” dargestellt nicht schon längst Realität ist.


    Das Intro ist zu Geil :mrgreen:

    http://vimeo.com/17487744

  106. #30 le waldsterben (18. Sep 2011 18:17)

    Sonstige mit 7,5% !

    Und das heißt zunächst mal:

    8,5 Piraten + 7,5 = 16% gegen den Einheitsbrei!

    Wir ihr im Fernsehen und im Internet sehen könnt wurde die Partei “ Die Piraten “ zu 80%+ aus Protest gegenüber der aktuellen Regierung gewählt. Diese Leute die diese Partei gewählt haben werden in Zukunft merken, dass diese Partei keine Alternative für Deutschland ist. Dennoch sehe ich eine klare Tendenz im Wahlergebnis: Viele Leute haben die aktuelle Lage in Deutschland satt. Man kann sehen, dass die Leute aufwachen und sich nach Alternativen umschauen. Viele werden sich informieren und dann in Zukunft günstigere Parteien wählen die gegen dem linken Mainstream sind. Dieses Wahlergebnis spricht für uns.

  107. #149 Ausgewanderter (18. Sep 2011 19:16)

    Und wo wäre das?
    Bei Karl May?
    Unter Geiern?

    Bitte um Aufklärung wo auf diesem Planeten normale Leute zu finden sind…

  108. Die CDU macht sich ziemlich lächerlich, wenn sie sich über 2% Zuwachs freut, wenn gleichzeitig die FDP 5% verliert. Der „bürgerliche“ Block hat verloren!

    Auch diese Wahl war also ein weiterer Linksruck.

    Die Piratenpartei ist selbstverständlich eine linke Partei. Viele Leute hier kennen anscheinend überhaupt nicht deren Parteiprogramm. Deren Wähler sind keine Protestwähler und würden nie im Leben eine Law&Order Partei wählen.

  109. Das Herumjammern über das Abschneider DER FREIHEIT ist Quatsch. Die Partei ist erst vor kurzem gegründet worden, dazu noch mit mehr als den üblichen Schwierigkeiten bei anderen Parteien. Berlin ist außerdem noch ein extrem hartes Pflaster nicht linke Parteien.
    Konzentrieren wir uns besser auf weitere Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung. Die Freiheit hat auch nur dann Chancen, wenn mehr Bürger das wissen, was wir schon begriffen haben.

  110. Warum wird die FDP nicht unter „Andere“ Parteien geführt? Mit 1,8 % haben die unter den qualifizierten Parteien nix zu suchen!

  111. #114 Ausgewanderter (18. Sep 2011 19:02)

    So angenehm wie bei dir in Thailand, wo du dir beim mutigen Online-Zetern über das saublöde Deutschland auch noch von einer ganz patenten Thai-Dame die Füße massieren lässt, ist es hier natürlich nicht.

  112. #136 jojo (18. Sep 2011 19:13)

    DF 0,9% gab Deutschlandfunk bekannt.

    Falls das stimmen sollte, dann hab ich heut schonmal nen Kasten Bier gewonnen! 🙂

    Trotzdem, mein aufrichtiges Beileid an DF (kein smilie, ich meine das sehr ernst)

  113. Auch wenn es abgedroschen klingt „Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut“. Jetzt gilt es beharrlichkeit zu demonstrieren und den Berlinern zu zeigen, dass „Die Freiheit“ nicht den Kopf in denSand steckt.

    Eine interessante möglichkeit für Parteiwerbung unabhängig von Wahlen wären über das Jahr verteilt Plakate wie:
    – „X Gewaltopfer in berliner U-Bahnstationen – Nicht mit der Freiheit“

    Um den Berlinern zu aktuellen Problemen aufzuzeigen, dass sie es beeinflüssen können und es im Umkehrschluss selbst zu verantworten haben.

  114. #163 Irish_boy_with_german_Father (18. Sep 2011 19:23)

    Pro- DF 1:0

    Auch wenn es nur 0,4% sind. M;anche Leute die die Klsppe einfach nur aufgerissen haben sind jetzt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Bei einer Fusionierung hätte Pro Fraiheit 2,4% bekommen!

  115. #160 WH6315 (18. Sep 2011 19:19)

    #149 Ausgewanderter (18. Sep 2011 19:16)

    Bitte um Aufklärung wo auf diesem Planeten normale Leute zu finden sind…

    Im Fernen Osten, wo das eigene Land, das eigene Volk noch alles ist.

    Konkret: In Thailand, Tigerstaat, wo man auch mal gegen die Regierung aufmuckt, wenn was nicht paßt. Bis vor einigen Jahren hatten wir hier noch eine Partei die „Thai lak Thai“ hie?, Thais lieben Thais. Und guck mal nach, was für eine verdammt hübsche Ministerpräsidentin wir haben – nicht so`nen fetten Bundeshosenanzug. 😉

  116. Es war eigentlich absehbar, dass der Berliner Senat nur mit linken Parteien besetzt werden wird, denn die Leute sind immer noch weit davon entfernt der Realität ins Auge zu sehen und die politisch korrekte Propaganda abgeschüttelt zu haben.

    Wie weit die Medienmacht in Deutschland immer noch reicht, zeigt sich am Erfolg der Piraten, die zum Ende des Wahlkampfes ordentlich gepusht wurden, um den Einzug weitaus unbequemerer Parteien zu verhindern.

  117. #79 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 18:42)

    Nein. Wichtig ist das hier ein paar Träumer aufwachen, die davon überzeugt sind, man müsse sich nur von allem und jeden distanzieren und eine strikt libertäre Politik vertreten und schon lande die Lieblingspartei im Landtag und rette Deutschland.

    Besonders freuen würde es mich wenn einige Autoren, die geistig schon auf Landtagsmittelfinanzierten Stellen gesessen haben, wieder runterkommen und Journalismus statt Parteiwerbung betreiben würden.

    Für freiheitlich habe ich hingegen keine Hoffnung. Die Seite war nie dem Journalismus verschrieben.

  118. Dann kann Stadtkewitz sein ohnehin zum Scheitern verurteiltes „Projekt“ ja nun endlich einstellen. Hat er ja schließlich auch versprochen.

  119. Nur linke Parteien im Abgeordnetenhaus 🙁

    Freut mich aber, dass die FREIHEIT wenigstens etwas Geld bekommt; hätte mir da allerdings auch mehr erhofft.
    Mal wieder kein schöner Tag für Deutschland.

  120. Deutschland schafft sich ab, sieht man grad wieder ganz deutlich, das Ergebnis ist bezeichnet für den linksgrünninnen Zeitgeist, UNFASSBAR!!! Ich hoffe für DF daß selbst bei nicht Erreichen gesteckter Ziele die Arbeit weiter geht. Außerdem sollte man mal überlegen wieviel inhaltliche Übereinstimmungen zwischen PRO und DF bestehen. Ob sich Stadtkewitz nun immer, nach außen sichtbar von PRO abgrenzt oder nicht, die Medienverbrecher werden die DF trotzdem als RECHTS (oh man ich kanns nicht mehr hören) verunglimpfen. Gerade diese postkommunistischen Schreiberlinge haben doch die neue linke Kraft: PIRATEN durch ihre Berichterstattung in den Landtag gehoben, erinnert Ihr Euch ??? BW läßt grüßen.
    Mal was anderes: Warum machen wir es nicht wie Herr Josef Fischer (der der Polizisten zusammengeschlagen hat) und gestalten diese PARTEI um, sollt man mal drüber nachdenken:-)

    PS: zu 60 Wilhelmine: großartiger Gedanke, ich will Verteidigungsminister werden:-)))

  121. @ #112 Dieter Kohlen

    Ich glaube, es wurde hier schon oft genug erklärt, dass DF und Pro nicht zusammen passen. Ich werde nicht im Detail darauf eingehen, der Herr Stadtekewitz hat es in seinem Antwortbrief an Pro neulich ausreichend erklärt: http://www.pi-news.net/2011/09/offener-brief-an-markus-beisicht/ Was vielleicht geholfen hätte, wenn eine Partei der anderen das Feld überlassen hätte. Aber warum sollten sie das tun? Es sind zwei sehr verschiedene Parteien und beide wollen gewinnen.

    @ #129 Ausgewanderter

    Das Ziel der DF ist es, ein gutbürgerliches, konservatives Image aufzubauen ohne radikal zu wirken. Diese „Distanziererei“ hat bewirkt, dass DF in den großen Medien nicht so schlecht weg kommt, wie Pro. Die stehen mit ihrem agressiveren Tonfall nicht besser da. Was der richtige Weg ist, sei dahingestellt, aber „Distanziererei“ als den Grund dafür zu nehmen DF nicht zu wählen, obwohl man mit ihren Zielen übereinstimmt, ist wahrscheinlich die haarsträubendste Erklärung, die ich bisher gehört habe. Nichts für Ungut.

    LG, Caveman

  122. @Einherjar
    Die Piraten haben ihre Stimmen von den Grünen, SPD- und Die Linke-Wählern, außerdem konnten sie vermutlich viele Erst- bzw. SonstNicht-Wähler mobilisieren.

  123. Wen wundert’s!
    Die „Eventmentalität“ eines großen Teils unserer Gesellschaft setzt sich immer stärker durch.
    Zum Partylöwen Wowereit gesellt sich nun mit den „Piraten“ eine Partei ohne jeglichen wirklichen politischen Anspruch.
    Wer argumentiert, dass damit der FDP der Garaus gemacht wurde, lügt sich in die Tasche.
    Völlig unverständlich ist für mich die Zunahme der CDU-Stimmen.
    Hat denn niemand die Vorbereitungen Merkels für eine große Koalition zur Kenntnis genommen?
    Die Zänkerei zwischen DIE FREIHEIT und ProBerlin dürfte ebenfalls Früchte getragen haben.
    Der Berliner gilt bekanntlich als besonders helle, aber diesmal kam die Erleuchtung wohl eher aus europäisierten Energiesparlampem.

  124. #169 Marti (18. Sep 2011 19:28)

    Und nochmal, mit weniger Rechtschreibfehler…

    Pro- DF 1:0

    Auch wenn es nur 0,4% sind. Manche Leute die hier die Klappe einfach nur aufgerissen haben, sind jetzt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Bei einer Fusionierung hätte Pro/ Freiheit 2,4% bekommen!

  125. Herzlichen Glückwunsch an die Piraten. Ihr seid drin im Berliner Parlament.

    Nun könnt ihr euch für eine neue Politik einsetzen. Euer Spitzenkandidat hat ja auch schon heute in der ARD die ersten Pläne für eine konstruktive Parlamentsarbeit preisgegeben. Das SMS-Schreiben und Twittern soll im Berliner Abgeordnetenhaus auf den Zuschauerbänken erlaubt werden. Danke für diesen geplanten Demokratisierungsprozess. Es ist schön zu wissen, dass Berlin sonst keine Probleme hat.

  126. @mvh 176-

    #176 mvh (18. Sep 2011 19:31)

    FREIHEIT 1%
    PRO 1,4%

    Wo findet man diese Zahlen? Mich würden alle anderen aus der Kategorie „Sonstige“ interessieren.

  127. Auszählungsstand 24,3%

    NPD 2,0 %
    Tierschutzpartei 1,5 %
    pro Deutschland 1,4 %
    DIE FREIHEIT 1,0 %
    BIG 0,8 %
    DIE PARTEI 0,8 %
    Konservative 0,2 %

  128. Wahlomat Berlin 2011

    Piraten sind FÜR:
    – Mehr Freizügigkeit für Asylbewerber
    – Mehr Migranten im öffentlichen Dienst
    – kommunales Wahlrecht für Ausländer

  129. #166 Ausgewanderter (18. Sep 2011 19:27)

    Hübsch ist sie wirklich.

    Wie ist die Sprache so? Schwer zu lernen? V
    or allem, wie sieht mit den Moslems dort aus?

    Langsam muss man ja wohl über ein Exil nachdenken….

  130. Wie ich gesagt habe, PRO und DIE FREIHEIT nicht drin aber die Piraten. Ich hoffe Pi reißt sich jetzt zusammen, trotz dieser Aufhetzungsversuche, seitens Pi, hat PRO mehr Stimmen als DIE FREIHEIT.

    Also, ich hoffe das die Akteure sich jetzt besinnen und endlich Gespräche führen, es muss ja nicht gleich eine Fusion sein, aber man kann doch ganz vernünftig schauen, ob man nicht doch, in irgendeiner Weise, zumindest einen minimalkonsens bilden kann.

    Hier sind die Ergebnisse (vorläufig)

    NPD 2.0%
    pro Deutschland 1.4%
    DIE FREIHEIT 1.0%

  131. #178 Herr Bert (18. Sep 2011 19:32)

    Pro- DF 1:0

    Auch wenn es nur 0,4% sind. Manche Leute die hier die Klappe einfach nur aufgerissen haben, sind jetzt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Bei einer Fusionierung hätte Pro/ Freiheit 2,4% bekommen!

    Mitnichten!

  132. Ahaha, DIE PARTEI fast auf Freiheits-Niveau 🙂
    Tierschutzpartei vor der Freiheit.
    Jo, knallerergebnis.

  133. In Berlin wird sich, auch in den nächsten Jahren, nichts ändern.
    Die Rechnung ist einfach. Lieber mehr Kriminalität, als am Ende noch arbeiten gehen
    zu müssen.

  134. So komme gerade von meinen Wahllokal und ich habe die Erts- und Zweitstimmenauszählung beobachtet, die BVV Auszählung läuft noch, habe ich mir nicht angetan.

    Wie um Himmelswillen können die schon die Ergebnisse dieser Berlinwahl im Fernsehen zeigen, wenn die über 1700 Wahlkreise noch beim ZÄHLEN DER STIMMEN SIND???

    Erststimmen in meinen Wahlkreis sind:

    SPD: 193
    CDU: 63
    GRÜNE: 35
    FDP: 9
    LINKE: 205
    PRO: 46
    FREIHEIT: 44

    Zweitstimmen

    SPD: 181
    CDU: 55
    GRÜNE: 25
    FDP: 6
    LINKE: 133
    PRO: 22
    FREIHEIT: 15
    NPD: 36
    PIRATEN: 95

    Mein Wahlkreis gibt ein ganz anderes Ergebniss PREIS wie wir es schon im Fernsehen sehen, obwohl die Wahlleiterin in meinem Wahlkreis noch nicht mal die Ergebnisse übermittelt hat.
    Wie kann sowas mit Rechten Dingen abgehen???

  135. „Andere Parteien verlieren gegenüber voriger Wahl deutlich!Nicht zu fassen.“

    Irrtum!
    Die Piraten gehören zu den anderen Parteien und wurden nur wegen des Erfolges extra genannt.

    Also haben die Sonstigen den schon sehr hohen Wert der letzten Wahl nochmal vergrößert.

    Das ist leider das einzige positive der Wahl.

  136. Ich kann es noch immer nicht fassen, dass jemand glaubt, die ultra-links-anrachistiche Freibeuterpartei könne in irgendeiner Weise imselben Milieu wie eine Opposition fischen, die sich als re-vitalisierend in Bezug auf bürgerliche Tugenden definiert.

  137. #3 HarryM (18. Sep 2011 18:08)

    Herzliches Beileid liebe Berliner!

    So viel Ignoranz hätte ich Euch nicht zugetraut!

    Meine Worte, Herzliches Beileid liebe Berliner!

  138. Hallo liebe PI Leser,

    was sollen solche Kommentare, von wegen Berlin ist zu dumm um DF zu wählen oder ähnliche. Bevor ich im Internet auf PI gestoßen bin, kannte ich als Berliner weder „die Freiheit“ noch „PRO“
    Alle in meinem Bekanntenkreis fragten, was sollen das denn für Vereine sein.
    Nicht jeder hat Internet und vielen ist mittlerweile vollkommen wurscht, wer regiert, was die hohe Anzahl der Nichtwähler erklärt. In meinem Bekanntenkreis geht fast niemand mehr zur Wahl.
    Mir kommt es auch spanisch vor, dass jede Partei rechts von der CDU keine 5 % Hürde schafft, viele Freunde von mir glauben nicht mehr an die ehrliche Wahl, ich übrigens auch nicht mehr.
    Es ist alles manipuliert und so soll auch, von wem auch immer angeordnet, alles seinen Gang gehen, bis das Endziel erreicht ist.
    Es gab einmal vor vielen Jahren „Die Bürger und Stadt Partei“ ich kannte einige der Mitglieder, die wollten ins Abgeordnetenhaus, damit sie ihre Rente später mal aufbessern können, so und nicht anders sieht die Wirklichkeit aus. Die kamen auch nicht über die 2,5 %. Vier Jahre später gab es sie nicht mehr, genau so wird es mit DF und Pro kommen, bin bereit zu wetten. Dazu kommt noch, wer so einen miesen Wahlkampf führt, braucht sich über das schlechte Ergebnis nicht zu wundern.

  139. #192 stefano (18. Sep 2011 19:37)

    Mega-LOL

    Heute mussten viele Berliner arbeiten…Sie mussten vor 18:00 Uhr aufstehen und Wählen gehen. Ich lieg aufm Boden…lach

  140. @GottesRechterArm
    Was ist das für ein kleiner Wahlkreis das dort nur 595/568 Stimme gezählt wurden?
    Und wo kannst du schon im TV die einzel Auszählung für Wahlkreise sehnen?

  141. Deutschland schafft sich, Berlin machts vor. Die würden auch eine DSDS- oder BigBrother-Partei wählen, BIG gibt’s ja bereits. Wie schnitt denn diese Erdowahn-Gruppe ab?

  142. #152 Ausgewanderter (18. Sep 2011 19:16)

    Die mit Abstand lächerlichste Figur dieses Blogs. Jeden dritten Tag muss er sich selbst beweihräuchern (und andere gleichzeitig verbal erniedrigen), ob seiner Riesenleistung der Auswanderung. Welch defizitäre und ja, auch schäbige Persönlichkeitsstruktur! Eigentlich sollte man Mitleid haben.

  143. Ein absolutes katastrophales Ergebnis…

    Wenn es überhaupt ein Gutes hat, das Pro ein paar Stimmchen mehr als die Freiheit hat…

    An die ganzen Großmäuler hier , wie „Wahre Sozial Demokrat“ und „Anti Islam“ oder wie der Typ heißt….

    Alleine wird es nicht gehen, nur zusammen…

    Aber wahrscheinlich kapiert ihr Deppen das immer noch nicht und sucht schon wieder irgendwelche „Nazis“ bei Pro….

    Ist schließlich ganz wichtig….

    Anstatt für die Sache zu kämpfen…

    In allen anderen Bundesländern wird es genau so schlimm ausgehen, wenn man sich nicht zusammen schließt….

    Kapiert das endlich!!!

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  144. Tja es gibt aber immer noch Menschen in Deutschland die, diese Parteien wählen. Leider fehlt es an Alternativen. Die Pro, oder Freiheit etc. haben kein wirkliches Konzept. Selbst wenn, sind sie außerstande Ihre Positionen so darzustellen daß Sie gehört werden. Armes Deutschland… schaufel dir dein Grab!

  145. An die Freunde der FREIHEIT:

    Die Piraten waren auch enttäuscht, als sie bei der ersten Wahl nicht gleich ins Parlament kamen.

  146. NPD 2,0 %
    Tierschutzpartei 1,5 %
    pro Deutschland 1,4 %
    DIE FREIHEIT 1,0 %
    BIG 0,8 %
    DIE PARTEI 0,8 %
    Konservative 0,2 %

    Dass selbst die Juchtenkäfer-Befreiungspartei besser als Pro und DF abschneidet, ist nochmal ne Klatsche der besonderen Art…

  147. Die meisten unschlüssigen Protestwähler haben wahrscheinlich pro Deutschland gewählt, weil sie mit dem Namen mehr anfangen konnten.

  148. #204 Mohammel (18. Sep 2011 19:41)

    „Dazu kommt noch, wer so einen miesen Wahlkampf führt, braucht sich über das schlechte Ergebnis nicht zu wundern.“

    Mein Kommentar:

    http://www.youtube.com/watch?v=X7mipnPchDs

    Das war der Anfang von Pro und DF und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Man bedenke das Berlin eine sehr Linke Stadt ist!!

  149. # 182 tanjamaria

    Sie haben völlig recht.Tagtäglich werden Menschen in dieser Stadt gemessert,vergewaltigt,beraubt,ins Koma geprügelt,vor Autos gehetzt u.s.w.,und diese Spaßpartei namens Piraten setzt sich für solchen Mist ein.Fehlt nur noch das sie Badewannen statt Sitze im Abgeordnetenhaus fordern.

  150. Bei einem so versifften linkswählendem Bundesland war es von vornerein klar, dass das schwierig sein wird.

    Der echte Test wird ein „normales“ Bundesland sein. Sollten da allerdings ähnliche Ergebnisse kommen sind wir demokratisch in unserer Scheindemokratie gestorben.

  151. In Dänemark hat’s mit den DF – Wählen wieder toll geklappt.
    Ist zwar nicht vergleichbar, aber hey, 1 % hat die Freiheit ja 🙁

  152. #191 Nordischemeinung (18. Sep 2011 19:37)

    Gegen die Tierschutzpartei wurde auch keine Berliner MSM-Kampagne geführt. Sollte man mal überdenken ob die Freiheit sich nicht umbenennen sollte in „Die Freiheit – Bürgerrechtspartei auch für Tiere“

  153. Wahlbeobachter der OSZE wären in DE generel angebracht.

    Man erinnere sich an Bremen wo die Bürger in Wut an 1 Stimme scheiterten.

    Und wo ne bekiffte linke Wahlhelferin erstmal mit den Stimmen nach hause geradelt ist 💡

  154. Auszählungsstand 51,6%

    NPD 2,1 %
    Tierschutzpartei 1,5 %
    pro Deutschland 1,3 %
    DIE FREIHEIT 1,0 %
    DIE PARTEI 0,9 %
    BIG 0,7 %
    Konservative 0,2 %

  155. Nach derzeitigem Stand hätte eine theoretische Vereinigung von Pro und DF ein Ergebnis von 2,3% erreichen und damit die FDP überholen können.

  156. #196 GottesRechterArm (18. Sep 2011 19:37)

    Alter Wahlleiterspruch:

    Es kommt nicht daraus an, was jemand wählt, es kommt darauf an, wie jemand zählt.

    Ironie/Off

  157. Ich liebe die FREIHEIT, versteh etwas aber nicht:
    Ich bin nicht aus Berlin, war aber Mittwoch beruflich in Berlin.

    Ich bin durch jede Menge essentielle Stadtteile gefahren: Mitte, Prenzlberg, Kreuzberg, Friedrichshain, Schöneberg, Regierungsviertel, Gegenden des Publikumsverkehrs wie Hbf, Fussgängerzonen usw. plus 3-4 andere Stadtteile.

    DA WAREN KEINE WAHLPLAKATE!!! Aber alle anderen waren da. Präsenz ist (auch in Plakatform) wichtig, nicht nur Weltmeister in Social Media sein. Ich versteh das nicht. WARUM HABT IHR NICHT MEHR PLAKATIERT?? Parteiinterner blinder Fleck?

    Antwort gerne hier via @Menschenkenntnis.

  158. Die Pro`s haben sich richtig in der Öffentlichkeit gezeigt. Das es keinen Achtungserfolg für die Freiheit gibt war mir klar. Für nächste Mal, “ Die Freiheit, Pro und Deutsche Konservative“ zusammen. Man muss zusammenarbeiten. Es wäre besser gewesen, wenn Rene Stadtkewitz und Co. sich der BIW zusammengesetzt hätten, anstatt eine neue Partei zu gründen. Sie hätten sich in Bremen sich konzentrieren müssen. Berlin ist nunmal ein linksversiffte Stadt.

  159. Mit Islamkritik ist in Berlin kein Blumentopf zu gewinnen. Berlin ist fest in linker Hand, CDU und FDP kommen zusammen grade mal auf 25%! Dabei haben auch letztere Parteien mit Islamkritik nichts am Hut. Ob die Freiheit überhaupt 1% erreicht hat? Nicht die Realität bestimmt das Wählerverhalten, sondern die vorab festgelegte Ideologie. Und die ist nun mal gutmenschlich und politisch korrekt. Dazu kommt, dass das Thema Islam bei den meisten Berlinern wohl nicht die Bedeutung hat, die es haben sollte.

  160. Mit der heutigen Berliner Wahl schafft sich Berlin tatsächlich ab. Wie kann der Wähler in Berlin nur so dumm und blauäugig sein und nicht die Gefahr erkennen, in der er/sie hineinrennt. Nun gut. Jetzt sollte in Berlin auch die Scharia eingeführt werden. Den Koran lesen muß dann zur Pflicht werden.

  161. Zweitstimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18. September 2011
    Hochrechnung 18.09.2011 – 19:25 Uhr
    pro Deutschland 1,3
    DIE FREIHEIT 1,0
    Konservative 0,2

  162. #222 Quotenqueen (18. Sep 2011 19:50)

    Ein Zusammengehen mit der CDU hätte die Freiheit auf deutlich über 20% gebracht. Also wäre ein Zusammenschluss mit PRO doch deutlich weniger attraktiv.

  163. Jetzt kann man es ja sagen….

    Wer hätte im Ernst geglaubt, in einem linken Berlin könne eine rechte Partei Stimmen holen?

    Wer sich die Bevölkerungsstruktur Berlins ansieht, den findet überwiegend Linke, „Ökos“, Transferempfänger und Liebhaber der „für Umme-Philosophie“.

    Keiner würde beispielsweise auf die Idee kommen, in Saudi-Arabien eine Schweinshaxn-Braterei zu eröffnen und damit rechnen, durch den Umsatz reich zu werden. 😉
    Saudis essen ebensowenig Schwein, wie Berlins überwiegende Bewohner Rechte wählen.

    Man muss sein Angebot dort präsentieren, wo es auch eine Käuferklientel gibt.

  164. #196GRA

    Schade,die Leute in ihrem Wahlbezirk sollte man darüber aufklären das die Zweitstimme für kleinere Parteien wichtiger ist.

  165. kann das gesabbere von kühnast und roth nicht mehr ertragen (aber leider müssen wir das die nächsten fünf jahre)

    werd erst mal abschalten und mir genüsslich einen tatort reinziehen……

    Kommissar Thiel und Prof. Boerne wieder in höchstform

  166. #222 Quotenqueen (18. Sep 2011 19:50)

    Auch wenn es „nur“ 0,3-0,4% unterschied sind…

    Pro-DF 1:0

    Zusammen wären Wir stärker…Richtig!

    Wie leise die ganzen Freiheitler hier auf einmal sind. Aber trotzdem gutes Ergebnis aus dem Stand für beide Parteien.

    Hoffe das DF sicher auf 1,0%(oder mehr) kommt, damit die Wahlausgaben gedeckt sind!

  167. Hoffentlich bleibt es bei 1 % für DF wegen der Erstattung der Kosten.

    Das wäre dann schon mal ein erfreulicher Start.

    Na ja, könnte besser sein, aber jetzt nach vorne schaun. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

    Ich hoffe nur, dass die Querelen zwischen DF und PRO bis zur nächsten Wahl ausgestanden sind. Denn sonst wird das Ergebnis nicht besser als jetzt.

  168. Mann muss wohl einfach einsehen, daß den Berlinern ihre Stadt so gefällt , wie sie ist. Wem sie nicht gefällt, der geht nicht wählen, sonderen zieht weg und es ziehen noch mehr zu, denen sie so gefällt und deshalb wählen sie munter linke Parteien. Jetzt ist mit den Piraten eine weitere dazu gekommen.
    An Wahlmanipulation glaube ich nicht, dafür ist das Ergebnis zu eindeutig und das Ergebnis ist auch so, wie es in Berlin zu erwarten war.
    Daß sich daran inbesondere in Berlin noch etwas ändern lässt, glaube ich auch nicht. In der Stadt ist der point of no return erreicht. Die Entbürgerlichung des Elektorats ist zu weit fortgeschritten, dem noch verbliebenen Bürgertum werden die Autos angezündet oder ihre Kinder werden in der U-Bahn verprügelt.
    Nicht auszuschließen ist, daß irgendwann im Zuge von schweren Unruhen die NPD in Berlin doch noch ins Parlament gespült wird, sie ist sozialistisch und anti-bürgerlich genug um einen Teil der Berliner Klientel anzusprechen. Für sowas wie Die Freiheit ist in Berlin aber kein Platz. Der Landesverband sollte das einsehen und sich auflösen.

  169. #155 Malta1565 (18. Sep 2011 19:16)

    Heute ist ein Sch**ßtag für Deutschland wie selten.

    Aber nicht doch! 😉 Jetzt gibt es noch mehr zu tun! Aber Stück für Stück…

    Ich gratuliere beiden Parteien DF und Pro für den jeweiligen individuellen Wahlkampf, hoffe für die Zukunft, das sie sich nicht mehr gegenseitig miteinander beschäftigen und jeder für sich den Fokus auf das richtige Thema richtet und die wahre Gegnerschaft erkennt!

    Es gibt wohl keine anderen Parteien, die so sehr medial angefeindet wurden! Die NPD gehört mittlerweile zum bösen Spiel des etablierten Medien-Parteien-Kartells dazu!

    Die Partei „Konservative“, „Republikaner“ und auch „PDV“ (nicht in Berlin aber mit Potential), sowie viele andere Kleinparteien sollten schauen, unter welchem Dach sie sich jeweils finden können!

    Wir müssen nicht zusammen stehen, wichtig ist nur nicht gegeneinander!

  170. #206 Carsten H. (18. Sep 2011 19:41)

    @GottesRechterArm
    Was ist das für ein kleiner Wahlkreis das dort nur 595/568 Stimme gezählt wurden?
    Und wo kannst du schon im TV die einzel Auszählung für Wahlkreise sehnen?

    Naja es ist ein kleiner Wahlkreis stimmt, dazu in Ostteil, aber mir geht es um die ganzen Wahlkreise von Berlin. Um 18uhr wurden die Lokale geschlossen und mein Wahlkreis hat schon 1,5 Std gebraucht um die Erst-und Zweitstimmen auszuzählen, BVV nicht mal angefangen. Wie können die im Fernsehen denn Hochrechnungen zeigen BITTE???
    Hochrechnungen die sie schon vorher so bestimmen wollten???

    Fazit: Das ganze System stinkt bis zum Himmel 🙁

  171. Erschreckend wie die Sonstigen totgeschwiegen werden. In einigen Bezirken haben die Sonstigen 20 %, aber es gibt keine Details.
    Aber hauptsache die Chaotenpartei Piraten werden ständig genannt.

  172. Aber hey…

    1,0 bzw. 1,3 Prozent sind besser als die 0,7 der BIG-Partei, wenn man die Grösse der potentiellen Zielgruppe beachtet.

    Ganz im Ernst: Es dauert, aber mühsam ernährt sich auch das Eichörnchen.

  173. Ich habe seit vielen Jahren wieder gewählt. Meine Stimme hat Die Freiheit bekommen.

    1% ist ein Anfang. Nicht viel aber ein Anfang.

    Meine Eltern und Geschwister haben auch DF gewählt.

    Geheule und Gejammer nützt nichts. Aufstehen, analysieren und weitermachen.
    Ich werde auch aktiv werden und der DF beitreten.

  174. Abgeordnetenhauswahlkreis 6 im Bezirk Mitte
    Erststimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18. September 2011

    Hochrechnung 18.09.2011 – 19:50 Uhr

    BIG: 5,1

  175. @ McCarthy

    Dein Kommentar hat es ziemlich genau auf den Punkt gebracht. Berlin ist eine verlorene Stadt, die Wahlergebnisse sprechen eine eindeutige Sprache. Traurig, aber wahr. Wer dort lebt, will unter genau diesen Bedingungen dort leben bzw. toleriert sie, und diesen Willen muss man den Wählern eben lassen.

  176. #199 AlexTrekzow (18. Sep 2011 19:38)

    Darf man Ihnen gratulieren? Haben es die Berliner nicht besser verdient?

    Was soll dieses dämliche, selbstgefällige Gefasel? Sitzen sie auch in BKK und lassen sich von einer kuscheligen (bzw. patenten) Thai-Dame die Füße lecken?

  177. Hoffentlich bleibt DIE FREIHEIT bei 1%, um in den Genuss von Kostenerstattungen zu kommen.

    Dann kann René Stadtkewitz bis zum nächsten Wahlkampf brav jährlich zur Gedenkfeier zum 11. September nach New York reisen und sich ein Stück wichtig und bedeutsam fühlen, anstatt etwas für die Menschen vor Ort zu tun.

  178. #248 nicht die mama (18. Sep 2011 20:04)

    So sieht es aus! Aber das scheinen zu wenige zu kapieren.

  179. #235 menschenfreund 10 (18. Sep 2011 19:58)

    Hoffentlich bleibt es bei 1 % für DF wegen der Erstattung der Kosten…

    immerhin, bei € 0,66 pro Stimme wäre für die DF-Parteispitze nochmal nen kurzer USA-Trip (2. Klasse) drin… 🙂

  180. OT
    Sozialhilfe für vermeintlichen Flüchtling
    Hinweise auf die Szene im Umfeld der Berliner Ar-Rahman-Moschee lieferte FOCUS zufolge Russlands Geheimdienst FSB im Juni 2009: Ein Araber bereite mit fünf Komplizen in Berlin einen Anschlag in Russland vor. Handy-Anschlussdaten der Zielperson des FSB führten das Berliner LKA zu A.

    Dieser lebte offiziell als staatenloser palästinensischer Flüchtling in einem städtischen Wohnheim in Berlin-Spandau. Die Ausländerbehörde duldete den Aufenthalt und gewährte Sozialhilfe. Später stellte sich heraus, dass A. Marokkaner ist und sich Aufenthaltstitel und Stütze erschlichen hatte. Im Umfeld der Moschee sammelte der 23-Jährige Rekruten. Zeitweilig hatte er etwa 20 Anhänger.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/terrorismus-berliner-islamist-nannte-breivik-als-vorbild_aid_666563.html

    Ja, die Russen mal wieder. Wir dulden den Kerl hier als „Staatenloser“, zahlen schön Sozialhilfe und der Kerl plant ein Bombenattentat in Russland.

  181. Über solche Wahlerrgebnisse in D wird sich besonders Erdogan freuen. Die TR kann nun munter weiter Kriminelle und Sozialfälle nach D abschieben.

  182. Abgeordnetenhauswahlkreis 1 im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
    Erststimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18. September 2011

    Hochrechnung 18.09.2011 – 20:03 Uhr

    pro Deutschland 5,0

  183. Eine meisterliche Propagandaleistung Berlin als prosperierende Stadt mit Zukunft zu verkaufen und so Wählerstimmen zu erganern.

    An die allzu naiven Optimisten, grämt euch nicht. Wer im Vorfeld von 5+ Prozent sprach war desillusioniert

  184. Auszählungsstand 79,0 X X
    SPD 28,4 27,5 0,9
    CDU 17,3 13,1 4,2
    GRÜNE 5,6 4,3 1,3
    DIE LINKE 27,3 32,5 -5,2
    FDP 1,3 4,8 -3,5
    NPD 3,9 5,4 -1,5
    Tierschutzpartei 1,9 1,1 0,8
    BüSo 0,2 0,5 -0,3
    ödp 0,1 0,0 0,1
    PSG 0,2 0,1 0,1
    Die PARTEI 0,5 X 0,5
    BIG 0,1 X 0,1
    pro Deutschland 2,4 X 2,4
    DIE FREIHEIT 1,3 X 1,3
    ddp 0,1 X 0,1
    DKP 0,4 X 0,4
    Konservative 0,2 X 0,2
    PIRATEN 8,8 X 8,8

    mein Bezirk.

    schade das die 4 Parteien sich die Stimmen weggenommen haben. zusammen 7,6% mit NPD, die hier stärkste Rechte ist.

  185. Meine Prognose stimmte leider:
    97 Prozent der Berliner haben links gewählt!

    An alle Pro- und DF-Mitglieder:

    Berlin ist absolut verloren. Geld und Arbeit für politische Arbeit sind dort zum Fenster rausgeschmissen.

    Da aber ganz Deutschland wie Berlin wählt (gerade im ehemals konservativen BaWü gesehen), sollte man vielleicht „rechte“ Parteien im Ausland unterstützen, damit wenigstens nicht ganz Europa vor die Hunde geht.

  186. Die Narren haben die Narren gewählt!

    Die FDP hat sich selbst zerlegt, ebenso wie der konservative Flügel.
    Bloß gut, dass die Piraten nicht mehr Stimmen bekommen haben, die hätten gar nicht so viele Leute für’s Abgeordnetenhaus.

    Man kann dazu stehen, wie man will, aber ich erkenne immer mehr, dass man, will man die Etablierten wirklich ärgern, nur sein Kreuzchen bei den Nationalen Demokraten machen kann. Das stinkt mir zwar gewaltig, aber alles andere wäre derzeit taktisch das, was die Antideutschen von „guten Demokraten“ erwarten. Nämlich Pipifax.
    Von der Freiheit hatte ich zumindest einen Achtungserfolg erwartet, statt dessen wollen fast 10% der Wähler kostenlos Straßenbahn fahren und sich im Internet frei bewegen – wie süß!

  187. Selbst die Tierschutzpartei hat 50% mehr Stimmen als DF erhalten. Und die NPD 100% mehr.

    Absolut schlechtes Ergebnis.

  188. jetzt muss man den kopf oben behalten und nach vorne gucken
    So kann es nicht weiter gehen. Die freiheit hat Potential und das wird sie auch in zukunft nutzten.
    Spannend bleibt abzuwarten was die FDP macht.

  189. #176 Caveman (18. Sep 2011 19:29)

    @ #129 Ausgewanderter

    Das Ziel der DF ist es, ein gutbürgerliches, konservatives Image aufzubauen ohne radikal zu wirken. Diese “Distanziererei” hat bewirkt, dass DF in den großen Medien nicht so schlecht weg kommt, wie Pro. Die stehen mit ihrem agressiveren Tonfall nicht besser da. Was der richtige Weg ist, sei dahingestellt, aber “Distanziererei” als den Grund dafür zu nehmen DF nicht zu wählen, obwohl man mit ihren Zielen übereinstimmt, ist wahrscheinlich die haarsträubendste Erklärung, die ich bisher gehört habe. Nichts für Ungut.

    Gut bürgerlich, konservativ und radikal schließen sich nach meiner Meinung aus.

    Man muß auch mal deutlich im Ton werden. Mir wurde in meiner Assesorenzeit immer wieder deutlich gemacht: Hier deutlich sagen, der Beklagte hat das gemacht und nicht so verwaschen. Und Politik ist ein derberes Geschäft als die Rechtsfindung.

    Mir fehlt schlicht das Vertrauen in Stadtkewitz, der den Stallgeruch der CDU und deren Denke nicht abgelegt hat. Auf den Gegner kann man einprügeln, aber nicht auf Leute aus der eigenen Richtung.

    Und wie ich auch schrieb, ging mir hier diese DF-Propaganda so auf den Zeiger. Damit haben sich zwei eigentlich gute Autoren selbst verbrannt.Das muß man auseinander halten.

    #188 WH6315 (18. Sep 2011 19:36)

    #166 Ausgewanderter (18. Sep 2011 19:27)

    Hübsch ist sie wirklich.

    Wie ist die Sprache so? Schwer zu lernen? V
    or allem, wie sieht mit den Moslems dort aus?

    Langsam muss man ja wohl über ein Exil nachdenken….

    Nun, schwer oder nicht ist relativ. Ich habe einen zwischenzeitlich über 80-jährigen Freund in Absurdistan, der hat mit 70 noch angefangen Russich (einschließlich Schrift) zu lernen. Hat er locker gepackt. Ich bin eher kein Sprachgenie, aber man lernt es eben. Beruflich spreche ich allerdings ausschließlich Deutsch.

    ***gelöscht*** Aber hier halten sie sich zurück und ich warne meine Gastgeber, zeige z. B. jedem Besucher ein paar nette Videos. Angefangen bei WSD-Produkten bis hin zu Schächtungen, Steinigungen pp. Das sensibilisiert meine Gastgeber.

    Wer jetzt erst anfängt über ein Exil nachzudenken, hat ganz klar verloren, wird den Sprung nie schaffen. Das braucht Vorbereitung. Und wenn ich allein die Verschärfungen des Ausländerrechts hier in den letzten Jahren sehe, stehen die Chancen außerordentlich schlecht.

    Damals war es für niemanden ein Problem, mal eben `ne Runde über Laos zu drehen und 30 Tage in Thailand bleiben zu können. Oder eben O-Visa für 90 Tage. Die bekommen aber ganzjährig auch nur noch Ehepartner von Inländern, von Working Permit (jährliche Überprüfung des Betriebs) abgesehen.

    Überall in Europa wandern die Leute aus, da ist logisch, daß die Zielländer dicht machen. Zumal Thailand sagt: Thailand den Thais.

  190. #176 Caveman (18. Sep 2011 19:29)

    @ #129 Ausgewanderter

    Das Ziel der DF ist es, ein gutbürgerliches, konservatives Image aufzubauen ohne radikal zu wirken. Diese “Distanziererei” hat bewirkt, dass DF in den großen Medien nicht so schlecht weg kommt, wie Pro. Die stehen mit ihrem agressiveren Tonfall nicht besser da. Was der richtige Weg ist, sei dahingestellt, aber “Distanziererei” als den Grund dafür zu nehmen DF nicht zu wählen, obwohl man mit ihren Zielen übereinstimmt, ist wahrscheinlich die haarsträubendste Erklärung, die ich bisher gehört habe. Nichts für Ungut.

    Gut bürgerlich, konservativ und radikal schließen sich nach meiner Meinung aus.

    Man muß auch mal deutlich im Ton werden. Mir wurde in meiner Assesorenzeit immer wieder deutlich gemacht: Hier deutlich sagen, der Beklagte hat das gemacht und nicht so verwaschen. Und Politik ist ein derberes Geschäft als die Rechtsfindung.

    Mir fehlt schlicht das Vertrauen in Stadtkewitz, der den Stallgeruch der CDU und deren Denke nicht abgelegt hat. Auf den Gegner kann man einprügeln, aber nicht auf Leute aus der eigenen Richtung.

    Und wie ich auch schrieb, ging mir hier diese DF-Propaganda so auf den Zeiger. Damit haben sich zwei eigentlich gute Autoren selbst verbrannt.Das muß man auseinander halten.

    #188 WH6315 (18. Sep 2011 19:36)

    #166 Ausgewanderter (18. Sep 2011 19:27)

    Hübsch ist sie wirklich.

    Wie ist die Sprache so? Schwer zu lernen? V
    or allem, wie sieht mit den Moslems dort aus?

    Langsam muss man ja wohl über ein Exil nachdenken….

    Nun, schwer oder nicht ist relativ. Ich habe einen zwischenzeitlich über 80-jährigen Freund in Absurdistan, der hat mit 70 noch angefangen Russich (einschließlich Schrift) zu lernen. Hat er locker gepackt. Ich bin eher kein Sprachgenie, aber man lernt es eben. Beruflich spreche ich allerdings ausschließlich Deutsch.

    Das Moslemproblem haben wir im Süden, hier auf dem Markt sitzen seit einigen Monaten welche in M…s..ken, vor einigen Wochen latsche ein Araber – M…s..k im Schlepptau – bei Seven eleven rein. Aber hier halten sie sich zurück und ich warne meine Gastgeber, zeige z. B. jedem Besucher ein paar nette Videos. Angefangen bei WSD-Produkten bis hin zu Schächtungen, Steinigungen pp. Das sensibilisiert meine Gastgeber.

    Wer jetzt erst anfängt über ein Exil nachzudenken, hat ganz klar verloren, wird den Sprung nie schaffen. Das braucht Vorbereitung. Und wenn ich allein die Verschärfungen des Ausländerrechts hier in den letzten Jahren sehe, stehen die Chancen außerordentlich schlecht.

    Damals war es für niemanden ein Problem, mal eben `ne Runde über Laos zu drehen und 30 Tage in Thailand bleiben zu können. Oder eben O-Visa für 90 Tage. Die bekommen aber ganzjährig auch nur noch Ehepartner von Inländern, von Working Permit (jährliche Überprüfung des Betriebs) abgesehen.

    Überall in Europa wandern die Leute aus, da ist logisch, daß die Zielländer dicht machen. Zumal Thailand sagt: Thailand den Thais.

  191. #262 zombie1969 (18. Sep 2011 20:16)

    Über solche Wahlerrgebnisse in D wird sich besonders Erdogan freuen. Die TR kann nun munter weiter Kriminelle und Sozialfälle nach D abschieben.

    Deshalb ist ja auch heute der Oberste Besatzer Almanyas, Staatspräsident Abdullah Gül ins Kalifat Bürlün gekommen, um Wowereit morgen den Amtseid abzunehmen…

  192. Deppendoof verkündete in der ARD, dass die FDP untergegangen sei, weil sie die Europapolitik der Regierung angegriffen habe… Schwachsinn. Die FDP hat schon lange fertig.
    Zu späterer Stunde palavert Jauch mit diversen politischen Talkgästen aus Berlin.

  193. #192 Honest (18. Sep 2011 19:36)

    BIG 0,8 !! dh ne ganze Menge haben Erdogans Islamuisten partei gewählt

    Und sollte das Kommunalwahlrecht sich zu ihren Gunsten ändern, werden sie die Piraten hinter sich lassen.

  194. #270 7berjer (18. Sep 2011 20:21)

    Ja, Zensursula ist hier wieder unterwegs. Bin auch gerade in Moderation geraten. TEST!

  195. #267 Mueslibruder (18. Sep 2011 20:19)
    Meine Prognose stimmte leider:
    97 Prozent der Berliner haben links gewählt!

    Wenn 97 % der Berliner mal ihren Arsch hoch bekommen hätten, wäre das Wahlergebnis sicherlich ein anderes !

  196. Pro, Die Freiheit und die NPD müssen fusionieren. Nur gemeinsam schaffen wir das und es hilft nicht, trotz gemeinsamer Ziele gegeneinander Wahlkampf zu machen.

  197. @GottesRechterArm
    Ganz ruhig 🙂 langsam kommt licht in Dunkel, okay gut du hast also im TV nicht deinen Wahlkreis gesehen sondern für ganz Berlin. Klar das sich das von deinen Wahlkreis (ein Kreis aus dem Bezirk) unterscheidet
    Ab 18 Uhr kommen die Prognosen!!!!!
    Später dann die ersten Hochrechnungen, die aus Vorm schließen der Wahllokale (durch Umfragen, Erfahrungswerte und Prognosen, erste Auszählung zusammen setzt). 🙂

  198. #285 Cedrick Winkleburger

    Die Linke ist allgemein schon immer im Ostteil stark gewesen, so auch heute 🙁

  199. Hätten Pro und DF mehr als 5 Prozent, würden die Stimmzettel einfach in die Tonne gekloppt.

    Und schon „stimmt“ das Ergebnis wieder.

    Das Links_Grün_Innen-Kartell wird es niemals zulassen, daß ihr Lügengebilde ins Wanken gerät.

    Wie heißt es doch so schön bei den Kommunisten:
    „Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann hau`ich Dir den Schädel ein.“

  200. @ Menschenfreund 10

    Wie versprochen melde ich mich nach den Wahlen bei Dir.

    Und wie ich es gesagt habe ist die Wahl für DF ausgegangen. Und ich sage es wieder: DF hätte ein anderes Schlachtfeld wählen sollen als Berlin für die erste Schlacht.

    Aber immerhin kannst Du so ein Ergebnis ja auch noch schönreden. Vielleicht solltest Du auch politiker werden?

  201. #288 Carsten H.

    Ja schon gut, nur die Prognosen stimmen ja um 1-2% überein…

    immerhin haben die Wähler hier bei den Erststimmen die Grünen (35 Stimmen) und die FDP (9) hinter PRO (46) und Freiheit(44) gelassen 🙂
    es wurden 595 Gültige Stimmen abgeben.

  202. Die Freiheit als neue „Spaßpartei“ , habe es immer befürchtet und in
    dem internem DF-Forum zum Ausdruck gebracht!
    Keine wirklich überzeugenden Persönlichkeitsprofile vorhanden,
    dabei logistisches Fehlverhalten auf der ganzen Linie bzgl. der Wahlkampfgestaltung.
    Wilders und Freysinger reichen einfach nicht um Prozentpunkte von den Wählern im roten Berlin zu erhalten 🙂
    Nun laßt Euch mal etwas einfallen, schlecht ist Euer Grundsatzprogramm
    ja nicht, nur es kennt keiner…….
    Gruß Bruno

  203. #288 Basecap (18. Sep 2011 20:28)

    Mit der NPD? Ich hoffe, das ist nicht dein Ernst…

    Was ist denn an der NPD-Ideologie besser als am Islam??

  204. #238 Herr Bert (18. Sep 2011 19:58)

    Hoffe das DF sicher auf 1,0%(oder mehr) kommt, damit die Wahlausgaben gedeckt sind!

    Was denn für Wahlausgaben?

  205. ich hab jetzt nicht alles gelesen…aber tatsache ist, das man nicht vergessen darf „die nazikeule is allgegenwärtig“

    zumal man nicht vergessen sollte, die jugendlichen welche im grunde ALLE potenzielle „die freiheit “ klientel darstellen kann man mit trockender politdebatte nicht einfangen…..

    da muss man so lächerlich es klingt : klingeltöne, apps und alles was mit handys zu tun hat arbeiten !!!
    denn erst wenn man deren AUFMERKSAMKEIT HAT, kann man mit der politdebatte beginnen.

    gruß

  206. Seht doch mal auf die Seite vom Landeswahlleiter:
    Nix Sonstige 8 %, über 20 %.
    Oder bin ich blind? Bitte mal um Nachprüfung.

  207. #305 beaniberni (18. Sep 2011 20:41)

    Seht doch mal auf die Seite vom Landeswahlleiter:
    Nix Sonstige 8 %, über 20 %.
    Oder bin ich blind? Bitte mal um Nachprüfung.

    Ja die Piraten sind da mit drin, wie alle anderen

  208. DF kommt im Geburtswahlkreis Heinersdorf auf 3,8% bei einen Auszählungsstand von 47,8 %

    mir fehlen die Worte.

  209. Will ich nochmals in die Heimatstadt meiner Mutter zurückkehren? Derzeit wohl nicht! Denn ich bin sehr enttäuscht … über die Berliner. Nicht einmal der fürchterliche Tod von Guiseppe konnte den Wähler zur Besinnung bringen, zur Mitmenschlichkeit umstimmen. Das finde ich beklagenswert traurig :-(!

    Ein bisschen mehr Einigkeit in unserem Lager hätte wohl ein anderes Resultat eingebracht!

    #60 Wilhelmine

    Wie wär ’s mit der Insel Reichenau, im Bodensee? Dort sind gleichgesinnte, fleissige Bewohner anzutreffen, es gibt eine herrliche und fruchtbare Landschaft und ein angenehmes Klima 🙂 der Damm (angelegte Verbindung zum Festland in Richtung Konstanz) kann bestens kontrolliert werden, 😉 damit kein Gesindel auf die Insel kommt. Eine stolze Linde erinnert übrigens an unser Städtchen am gleichen See 😉 wirklich, ich kann die Reichenau empfehlen, zumal sie schon einmal geistiges Zentrum und ein kultureller Ausgangspunkt war … nach dem Ende des spätrömischen Imperiums und zu Beginn der Christianisierung in der Gegend, vor rund 1300 Jahren. Freundliche Nachbarn sind hier am See natürlich willkommen! Ein ‚freies Reservat‘ für heimatverbundene Bewohner … das wirkt bestimmt ansteckend! 🙂

  210. #301 bwoi45 (18. Sep 2011 20:35)

    Die Freiheit als neue “Spaßpartei” , habe es immer befürchtet und in
    dem internem DF-Forum zum Ausdruck gebracht!
    Keine wirklich überzeugenden Persönlichkeitsprofile vorhanden,
    dabei logistisches Fehlverhalten auf der ganzen Linie bzgl. der Wahlkampfgestaltung.
    Wilders und Freysinger reichen einfach nicht um Prozentpunkte von den Wählern im roten Berlin zu erhalten 🙂
    Nun laßt Euch mal etwas einfallen, schlecht ist Euer Grundsatzprogramm
    ja nicht, nur es kennt keiner…….

    ‚Hab es immer gesagt, aber auf mich hört ja keiner‘ sagt der schlaue Biedermeier.

    Vielleicht bringst du dich ja mal persönlich ein und hilfst aktiv mit, anstatt besserwisserische Sprüche zu klopfen… Wer oder was hindert dich?

  211. Schade, Einzug mit 4,6% nur knapp verpasst ( NPD 2,1 – DF 1,0 – ProD 1,3 – Konservative o,2 .
    ) wenn …
    Sämtliche Gegner danken für die Selbstzerlegung.

  212. #276 Sebastian

    Warum so agressiv?

    Natürlich ist Berlin im Eimer! Selbst wenn bei der nächsten Wahl rechte Parteien über 5 Prozent kämen, hätten die Links-Grün_Innen soviel neue muslimische Wähler, daß alles beim alten bleibt.

  213. #307 GottesRechterArm
    Piraten mit drin, klar. Aber die haben nicht 20 %. Was ist den recstlichen Prozenten?

  214. Die Piratenpartei hat auch mit 0,3% vor 3 Jahren angefangen.

    Wir lassen den Kopf nicht hängen und machen weiter 🙂

  215. #306 Gabelzinken

    Ich vermute, da wurde und wird massiv bei der Auszählung beschissen.
    ——————–
    Vermute ich auch, denn so blöd können die Berliner trotz Pisa gar nicht sein.

  216. Die Wähler in Berlin haben die Parteien und Kandidaten gewählt, die sie gewollt haben, und was sie zu wollen gehabt haben, das haben ihnen die Medien mundgerecht serviert und schmackhaft gemacht. Es ist wie beim großen Fressen. Und bei PRO und DF ist es wie mit Pilzen: Wenn man den Konsumenten erzählt, die Pilze seien ungenießbar oder giftig, dann werden sie nicht angenommen.

  217. „#318 Cedrick Winkleburger (18. Sep 2011 20:53)

    Also ich bin ja kein Polit-Profi, aber sind 1% nicht wenigstens ein Erfolg einer erst seit 1 Jahr bestehenden Partei? Klärt mich mal auf…“

    Klar, das hat sehr, sehr selten eine Partei bei ihrem allerersten Antritt bei einer Landtagswahl geschafft, wie schon gesagt wurde, die Piraten hatten bei ihrer ersten Landtagswahl 0,3% und dann noch ein paar Wahlen mit deutlich unter 1% – also an sich ist das für den Start ein Superergebnis — aber die Erwartungen waren halt höher, ich muss gestehen, meine auch, ich hab bis zuletzt noch auf 2,3% spekuliert – aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut 😉

  218. @ #176 Caveman
    Auch aus langen Briefen wird für mich keine grundlegende Unterschiedlichkeit der Parteien deutlich.Die inhaltlichen Schwerpunkte sind mit Islamisierung, Integrationspolitik, Euro- Kritik nahezu deckungsgleich und im Wahlkampf nicht unterscheidbar.

    Der wesentliche Unterschied beider Parteien besteht darin, daß die Freiheit wie verstärkt darauf Wert legt „gutbürgerliches, konservatives Image aufzubauen ohne radikal zu wirken.“

    Das wird allerdings kaum inhaltlich fundiert, sondern besteht darin, daß man auf die mit dem Finger zeigt, die bereits zu den Ausgegrenzten zählen, weil die die Relevanz der o.g. Themen bereits eher aufgegriffen haben.

    Insofern scheint hier das Motiv einer taktischen Distanzierung zu überwiegen.

    Das zeigt allerdings wenig Erfolg. Wer Wilders einlädt wird genauso in die Pfanne gehauen, wie Andere auch, die Freiheit kämpft ebenso Räumlichkeiten wie Pro, und das was zur „Enttarnung“ des Frankfurters geschrieben wurde, war nicht weniger aggressiv als man es anderswo erwartet hätte. Die Distanzierung aus taktischen Gründen ist anders als die aus inhaltlichen Gründen (etwa gegenüber der NPD, die das System überwinden will) völlig sinnlos, da sie nur nach Kriterien des Gegners aufsplittert.

  219. #313 Mueslibruder (18. Sep 2011 20:49)

    Sollte nicht aggressiv rüberkommen, aber es nervt mich ständig zu lesen, wie bekloppt, wie links, wie grün die Berliner sind . Und das alles verloren ist, obwohl dieses Ergebnis doch schon zu großen Teilen im Vorfeld bekannt war .
    Es kann doch nun wirklich keiner glauben, das selbst wenn PRO oder DF die 5% Hürde geknackt hätten, sich hier etwas Entscheidendes in diesem Land verändern würde …
    Ich höre und lese nur noch Gejammere und das kotzt mich an !!!

  220. @#60 Wilhelmine: Staatsgründung? Viel zu kompliziert. Naturschutzorganisation sind da schon weiter als PI. Wie wäre es mit Bauland und Wohnungen für Gleichgesinnte einer Mauer, Stacheldraht und einen privaten Sicherheitsdienst? Gated Communities gibt es überall auf der Welt, kommt hier auch noch, wenn es so weiter geht.

  221. #225 Menschenkenntnis (18. Sep 2011 19:51)
    Viele Plakate von DF, Pro, NPD wurden von abgerissen und beschmiert. Die Plakatierer der NPD hatten wohl die längsten Leitern.
    Wir haben als wir im Stau standen ein Plakat von der DF aufgehoben und im Garten ausgehängt, kommen ja schließlich eine Menge Wochenend-Buletten bei uns vorbei! Die Resonanz war positiv!
    Die Auszählung läuft noch und es gibt Wahlkostenerstattung, für den weiteren Kampf ein nicht zu verachtender Aspekt. Also Kopf hoch, Rom wurde auch nicht an einen Tag erbaut!

  222. #315 beaniberni (18. Sep 2011 20:51)

    #307 GottesRechterArm
    Piraten mit drin, klar. Aber die haben nicht 20 %. Was ist den recstlichen Prozenten?

    Na eben alle anderen NPD, PRO, DF, Tierschutz, BIG(Muslimpartei) usw.

  223. #322 antitotalitaer (18. Sep 2011 20:58)

    Also ich mache weiter bei der FREIHEIT, abwarten was in Bayern läuft. Ich werde aber in Zukunft weniger Kommentarer hier bei PI lesen und mich auf die Artikel beschränken. Zuviel dummes Geschwafel hier. Du natuerlich ausgenommen 😀

  224. #324 schriller

    Nach der Wahl ist vor der Wahl !
    —————
    Stimmt zwar grundsätzlich, aber wir haben nicht mehr die Zeit.

    Die 68er haben 40 Jahre bis zu ihrem Endsieg gebraucht, aber in 20 Jahren gibt es kein Abendland mehr!

  225. #318 Cedrick Winkelburger:
    Ein Prozent ist für den Anfang (zwecks Wahlkampfkostenrückerstattug) nicht übel. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das es bei der Auszählung der Stimmen in jedem Wahllokal mit rechten Dingen zugeht. Die linke Mischpoke wird da wo`s geht schon den einen oder anderen Wahlzettel verschwinden lassen.Ich meine: berlin ist nicht so dumm, wie es hier in den „Wahlergebnissen“ dargestellt wird.

  226. #326 GottesRechterArm
    Auch klar. Aber DF nur 0,1 % oder wie? Und wieso wird das nirgendwo aufgeschlüsselt?

  227. Leute, mal auf dem Teppich bleiben…

    Die „Piraten“ nahmen im Jahr 2008 zum ersten Mal an Landtagswahlen teil und erreichten in Hessen 0,3% und in Hamburg 0,2%.

    Die „Freiheit“ erreicht bei ihrer ersten Wahl – voraussichtlich – 1%.

    Für eine Partei, die es erst seit einem Jahr gibt und die einem Großteil der Berliner immer noch unbekannt sein dürfte, ist das durchaus ein Achtungserfolg.

  228. #318 Cedrick Winkleburger (18. Sep 2011 20:53)

    Natürlich ist das ein bescheidener Erfolg! Und „bescheiden“ nur, wegen der Selbstüberschätzung! Das gilt aber auch für Pro, mit einer viel größeren Erfahrung, mit Medien und Wahlkampf und Kölner Unterstützung!

    Manche denken, die richtige Überzeugung oder Inhalt ist ein Selbstläufer, das war es aber nie!!! Unabhängig von unseren Medien…

    Wichtig sind und ich meine es wirklich so, alte, neue und ewig währende Tugenden: Fleiß, Redlichkeit, Tapferkeit, Einigkeit, Achtung, Strebsamkeit, Recht, Ehrlichkeit, Wissen, Freiheit, Vaterland, Familie… doch ohne Gottvertrauen hat das alles eh keinen Sinn!

    R.A.D. – Wolfgang Grupp redet Tacheles!
    http://www.youtube.com/watch?v=MfyKuhd2RrU

    R.A.D. – Verrat an unseren Deutschen Vorfahren – Zensierte Fassung
    http://www.youtube.com/watch?v=fOLVJXniaoQ

  229. Nachdem DF-Mitglieder drei Stunden lang von der Realität geschlagen wurden, raffen sich die ersten auf und verbreiten Durchhalteparolen.

    Wäre auch zu schön gewesen, wenn man stattdessen mal einige Zeit zum Nachdenken genutzt hätte.

  230. #329 Gabelzinken (18. Sep 2011 21:06)

    #318 Cedrick Winkelburger:
    Ein Prozent ist für den Anfang (zwecks Wahlkampfkostenrückerstattug) nicht übel. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das es bei der Auszählung der Stimmen in jedem Wahllokal mit rechten Dingen zugeht. Die linke Mischpoke wird da wo`s geht schon den einen oder anderen Wahlzettel verschwinden lassen.Ich meine: berlin ist nicht so dumm, wie es hier in den “Wahlergebnissen” dargestellt wird.

    Bist du Berliner?????????
    Wenn ja, hättest dich um 18uhr ins Wahllokal begeben und kannst den über die Schulter schauen.
    Ich habe das auch gemacht und alle Stimmen aufgeschrieben 😉

  231. Bei der miesen Stimmungsmache von überwiegend allen Medien gegen Die Freiheit sind 1% der Wählerstimmen immerhin der Grundstock für richtige politische Arbeit.
    Wie schnell es plötzlich aufwärts gehen kann sehen wir ja aktuell bei den Piraten.

  232. #329 Gabelzinken (18. Sep 2011 21:06)

    @Wahlzettel verschwinden lassen geht nicht, denn dann stimmen die Listen nicht überein, das stinkt zu sehr. Aber ungültig machen wäre bei unachtsammen Wahlleitern möglich.

  233. #332 WahrerSozialDemokrat

    …….
    Wichtig sind und ich meine es wirklich so, alte, neue und ewig währende Tugenden: Fleiß, Redlichkeit, Tapferkeit, Einigkeit, Achtung, Strebsamkeit, Recht, Wissen, Freiheit, Vaterland, Familie… doch ohne Gottvertrauen hat das alles eh keinen Sinn!

    Genauso sieht es aus werter Parteikollege !

  234. #289 Sebastian (18. Sep 2011 20:28)
    #284 Ausgewanderter (18. Sep 2011 20:25)

    Ja, Zensursula ist hier wieder unterwegs. Bin auch gerade in Moderation geraten. TEST!

    ………………………………………………………..

    Für mich nichts ungewöhnliches. Ich habe einen Teil meines Lebens hinterm „eisernen Vorhang“ fristen müssen. 😉

  235. Jetzt ist die Wahl erst 3 Stunden her und mir fehlen schon richtig die Jubelbeiträge der „PI Autoren“, die uns vor der Wahl so kluge Ratschläge gaben. Alle schon „in Urlaub“?

  236. #338GottesRechterArm:
    Ich bin kein Berliner, mein Hauptwohnsitz befindet sich ungefähr 130 km südlich von Berlin und aufhalten muss ich mich gerade 20 km von Marburg entfernt in meinem kleinen Zim,mer, um morgen früh um sechs Uhr wieder meiner geregelten Arbeit nachgehen zu können. Und jetzt Sie!

  237. Plädoyer zum Nichtwählen:

    Die einzigen Berliner die heute wirklich wählen waren, sind jene 40% Nichtwähler! Diese haben sich entschieden sich nicht länger verarschen zu lassen und sich nicht länger von den Verdummungsmedien manipulieren zu lassen. Diese haben entschieden, dass sie kein Interesse mehr am einseitigen, bundesdeutschen Polittheater haben. Amen!

  238. @ 348:

    Wow, Quotenqueen. Da kann sich „Pro“ aber was darauf einbilden. Eine Partei, die – ihre Vorgängergruppierungen miteinberechnet – schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und bereits an mehreren Wahlen teilgenommen hat, schafft es doch tatsächlich, ganze 0,3% mehr zu erringen als eine völlige Newcomer-Partei wie die „Freiheit“.

    Ein Wahnsinnserfolg für „Pro“! Die machen jetzt bestimmt eine Flasche Sekt auf.

  239. Selbst auf Weltonline machen sich die Leser mehr Gedanken als ihr hier.
    Die Piraten fordern die Abschaffung des Videoüberwachung, hoffentlich schnappen sich die Schläger mal ein paar von denen 🙁

  240. Berlin läuft erneut ins Verderb. Wo der Spass mit den Piraten und SPD-Käptn Pobereit noch hinsegelt, bleibt offen. Hier gibt sich eine ganze Stadt auf und der Lächerlichkeit preis. Armes Berlin (nicht mehr sexy) und ein noch ärmeres Deutschland, mit der Eurolast auf den Schultern. Als aussenstehender Beobachter aus der Schweiz wird mir Bange:-(!

  241. #350 Gabelzinken (18. Sep 2011 21:20)

    #338GottesRechterArm:
    Ich bin kein Berliner, mein Hauptwohnsitz befindet sich ungefähr 130 km südlich von Berlin und aufhalten muss ich mich gerade 20 km von Marburg entfernt in meinem kleinen Zim,mer, um morgen früh um sechs Uhr wieder meiner geregelten Arbeit nachgehen zu können. Und jetzt Sie!

    Wie jetzt ich???
    Wollte nur sagen das alle Berliner die Stimmauszählung beobachten und mitschrieben können.

    Ich meine: berlin ist nicht so dumm, wie es hier in den “Wahlergebnissen” dargestellt wird.

    Scheinbar doch, naja ganze Familie hat Die Freiheit gewählt 😉

  242. #351 Carsten H. (18. Sep 2011 21:21)

    Nun gut, dann wird DF halt ein Plus auf dem Konto verbuchen, wenn das mit der LKW-Aktion gesponsert war. Zudem noch die Sammelaktion, die Bombe platzt oder so, kurz vor der Wahl!

  243. Ich als Mitglied von DIE FREIHEIT aus Baden-Württemberg bin absolut enttäuscht über das Wahlergebnis! Das darf doch alles nicht wahr sein…

  244. #325 Sebastian

    Sag ich doch. Selbst wenn Pro und DF erfolgreicher wären, wäre es zu spät.

    Insofern bin ich auch nicht überrascht über das Wahlergebnis.

    Was aber nicht heißen soll, daß wir den Kopf in den Sand stecken.
    Denn es macht ein gutes Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen.

  245. Ein trauriges Ergebnis für unsere Hauptstadt, aber dies war nicht anders zu erwarten: Die Stadt der Transferleistungsempfänger hat traditionell links gewählt, und die mediale Schweigespirale hat, gepaart mit internen Querelen, dazu geführt, daß weder pro Deutschland noch Stadtkewitz ein achtbares Ergebnis erreichen konnten. Während die pro-Bewegung wenigstens in NRW kommunal längst etabliert ist und somit eine Zukunft hat, dürfte das Experiment der Herren Stadtkewitz und Doll nun endgültig Geschichte sein, auch wenn viele das noch nicht wahrhaben möchten.
    Daß die extremistische NPD so stark ist wie die beiden rechtsdemokratischen Parteien zusammen, ist bedauernswert, und daß das zu Recht katastrophale Abschneiden der FDP deren »Euroskepsis« angelastet wird, mutet geradezu absurd an.
    Richtig ist: Die FDP ist für ihre mangelnde Glaubwürdigkeit abgestraft worden. Der gelben Dhimmi- und Europistenpartei nimmt den plötzlichen Schwenk niemand mehr ab.
    Was das NPD-Resultat betrifft, so hat diese gewiß vom Wiedereinzug in den mecklenburg-vorpommerischen Landtag profitiert. Schade aber um jede Stimme für diese antisemitische Truppe …
    Den Berlinern ist viel Spaß bei fünf weiteren Jahren Wowereit zu wünschen. Diesmal mit Rot-Grün, noch ideologischerer Verkehrspolitik und noch mehr Schuldenaufbau.

  246. Demnächst gibt es auf PI wahrscheinlich Jubelbeiträge über die Freibeuter_innen.

    Wir liegen vor Madagaskar und haben die Pest an Bord…. 😉

  247. #273 Mueslibruder (18. Sep 2011 20:19)
    An alle Pro- und DF-Mitglieder:
    Berlin ist absolut verloren. Geld und Arbeit für politische Arbeit sind dort zum Fenster rausgeschmissen.

    Diesen Kommentar habe ich bemängelt !

    #364 Mueslibruder (18. Sep 2011 21:30)
    Sag ich doch. Selbst wenn Pro und DF erfolgreicher wären, wäre es zu spät.
    Insofern bin ich auch nicht überrascht über das Wahlergebnis.
    Was aber nicht heißen soll, daß wir den Kopf in den Sand stecken.
    Denn es macht ein gutes Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen.

    Diesem stimme ich zu !

  248. Ich finde es schon merkwürdig, wenn Pro-Mitglieder jetzt in Jubel verfallen.

    Pro Deutschland hat mehr als doppelt so viele Direktkandidaten wie wir aufgestellt und eine regelrechte Material-Schlacht geliefert. Und trotzdem liegen sie nur etwa um 0,2% vor uns. Und das bei einem Bestehen der Pro-Bewegung von mittlerweile 15 Jahren.

    Wir von der Freiheit haben in einem knappen Jahr 10 Landesverbände gegründet, 2.200 Mitglieder gesammelt und jetzt bei unserer ersten Wahl voraussichtlich 1,0% bekommen, erhalten also Wahlkostenerstattung.

    Das ist zwar immer noch ein eher schwaches Ergebnis, zeigt aber eindeutig, wem die Zukunft gehört: DER FREIHEIT.

  249. Wenn sich die Herren der Freiheit und Pro nicht zusammenreißen können die ihre Parteien in die Tonne kloppen. Heißt: Egos runterfahren, Sache in den Mittelpunkt stellen.

  250. @ #350 Quotenqueen

    Wer ist kahler unter zwei Kahlköpfen?
    Derjenige, der den größeren Kopfumfang hat! 😉

  251. #367 elohi_23 (18. Sep 2011 21:35)

    Auf einmal heißt es „Wir“?!

    Ich lach mich schlapp!

    Was wäre wenn DF mehr % geholt hätte als Pro, dann wären die ganzen DF-Freunde nur vom „Wir-DF“ am reden!

  252. #356 Adi72 (18. Sep 2011 21:22)

    Plädoyer zum Wählen:
    http://korrektheiten.com/2011/09/17/berlin-waehlen-gehen/

    Bei Wahlen in der heutigen Zeit stimmt man nicht für irgendetwas oder irgendjemanden; man stimmt gegen das korrupte kriminelle Machtkartell, das unser Land in einen Abgrund aus Verslumung, Gewalt und Gesinnungsdiktatur führt. Ich gehe davon aus, dass ich in diesem Blog niemandem zu erklären brauche, dass eine CDU- oder FDP-Stimme ebenso eine Kartellstimme ist wie ein Votum für die Grünen. Wer nicht zur Wahl geht, wählt, was Alle wählen, mit anderen Worten eben dieses Kartell.

    Nochmal: Wer nicht wählt, wählt seine Feinde!

  253. Sicherlich kein Festtag heute, aber auch kein Weltuntergang. Was hattet ihr erwartet, Regierungsbeteiligung für Freiheit oder Pro?

    Es ist doch klar, dass für die meisten Leute Islamkritik und Integration nur Nebenthemen sind, obwohl viele sicherlich inhaltlich übereinstimmen.

  254. Leute! Es wird schon nervig wenn die Fans von DF und Pro sich gegenseitig anzicken welche Partei geiler ist und wer schneller/langsamer was (oder auch nicht) erreicht hat.

  255. Wer kann solche Wahlergebnisse in einer Stadt mit diesen Problemen noch begreifen. Eigentlich kann ich es mir nur mit 40-jährigem ideologischem einseifen breiter Massen durch Politik, Schulen, Medien, Kirchen etc. erklären. Die unkritischen Massen-Schäfchen lassen sich irreführen wie zu Göbbels Zeiten.

  256. In meinen Bezirk kommt DF auf 4,2 % bei den 1. Stimmen…Die ganzen altstalinisten und DDR-Nostalgiker bei mir in Ostberlin sollten sich mal mit den Inhalten ihrer Linken Partei näher beschäftigen…Viele Wähler sind ja eig keine echten Linken, die DDR war ja auch kein „linker“ Staat, da gab es heute Zustände nicht…Das verkennen viele Ostberliner

  257. Geil, ne Spasspartei kreigt mehr Stimmen als die BIG. Die Piratenpartei ging voll ab, mal sehn, was die draus machen.

  258. #369 Felicitas (18. Sep 2011 21:40)

    Pfffff….

    Pro Deutschland gibt es in Berlin erst seit 2005, also 2011 minus 15 Jahre= 1996 gegründet…STIMMT nicht!

    Die Bürgerbegung in Köln gibt es seit 15 Jahren(1996). Das wäre richtig. Nur liegt zwischen Berlin und Köln eine Strecke von ca. 600Km! Und somit kann man Pro Köln nicht mit Pro Deutschland gleichsetzen.

    Verstehe ihre Enttäuschung, aber bitte keine Lügen oder Unwahrheiten hier verbreiten. Die Spalter lassen grüßen gell?!

  259. #369 Felicitas (18. Sep 2011 21:40)

    Ich halte fest: Weil die FREIHEIT in ihrer Heimstadt weniger Stimmen hat als PRO, gehört ihr die Zukunft.

  260. „Wir von der Freiheit haben in einem knappen Jahr 10 Landesverbände gegründet, 2.200 Mitglieder gesammelt und jetzt bei unserer ersten Wahl voraussichtlich 1,0% bekommen, erhalten also Wahlkostenerstattung.“

    Das ist leider noch sehr unsicher und wird wahrscheinlich eine Zitterpartie – kein Mensch weiß, ob das momentane 1,0% eher auf- oder abgerundet ist … also, es kam wirklich für ein wichtiges Ziel auf JEDE Stimme an! Wer die Freiheit unterstützen wollte und zuhaus geblieben oder gar Piraten gewählt hat, um gegen die Etablierten zu pöbeln, kann sich bei 0,999% getrost selbst in A…. treten …

  261. #379 Koiti
    Das schlechte abschneiden von DF ist nur durch die Berichterstattung der Medien zu erklären.
    Und diese AssiPartei bei 9 %. Ich könnte kotzen.

  262. #376 Antilinksfaschist (18. Sep 2011 21:45)

    Ich hatte erwartet, dass DF deutlich unter 1% bleibt und zum Nachdenken gezwungen wird, ob ein einfaches weiter-so wirklich die richtige Idee ist.

  263. Weltonline:
    Die neue islamkritische Partei Die Freiheit des früheren CDU-Politikers René Stadtkewitz bekommt in Berlin keinen Fuß auf die Erde. Bei der Abgeordnetenhauswahl am Sonntag stimmte etwa ein Prozent der Wähler für die Neugründung. Das teilt die Landeswahlleiterin nach Auszählung von 88,6 Prozent der Stimmen mit. Stadtkewitz hatte Die Freiheit vor knapp einem Jahr ins Leben gerufen und im Wahlkampf auch mit dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders um Wähler gebuhlt.

  264. Mist, meine Befürchtungen haben sich bestätigt, war wohl eher aufgerundet – neue Hochrechnung, 21:30 Uhr:
    FREIHEIT 0,9% – PRO 1,2%

  265. Dann kann Party-Wowi das Land ja fleißig weiter runterwirtschaften. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Ergebnis schockierend finde. So viel Ignoranz und Dummheit. Einigen Leuten sollte man wirklich das Wahlrecht aufgrund von Unzurechnungsfähigkeit entziehen.
    Aber naja, vielleicht gefallen den Berlinern ja jeden Tag neue U-Bahn Schläger-Geschichten, Ghettoisierung und Parallelgesellschaften.

  266. Es gibt nur eine Freiheit, nur ein bißchen Freiheit ist keine Freiheit.
    Also weiter mit respektablen 1% und ohne Fusionsphantasien mit anderen Parteien die nicht in das Grundsatzprogramm passen.

  267. #326 schriller
    Nach der Wahl ist vor der Wahl !

    ———————————————-

    Na toll. 🙁 Im Falle der Berliner Landtagswahl sind das 5 Jahre! Das ist ein halbes Jahrzehnt!

  268. Sicherlich wird DIE FREIHEIT auch einiges beim Nächsten Mal besser machen können, aber immerhin: Einer von Hundert hat sie gewählt!

    Ich denke sie haben sich jedoch zu sehr an den Intelektuellen orientiert.

    Gerade die Erfolge der BIW zeigen: Offen für politisch-unkorrekte Themen und Themen wie Kriminalität sind vor allem die untere Mittelschicht.

  269. #393 PROBayern
    DF fällt unter 1% und das ist tatsächlich gut so.

    Aha, du gönnst also Islamkritik kein Geld vom Staat? Interessant … übrigens ginge das Geld nicht von PRO ab …

    Neueste Hochrechnung 21:46 wieder 1,0%, allerdings höchstwahrscheinlich aufgerundet, so stark kann sich das jetzt durch die paar Wahllokale nicht verändert haben, ich schätze mal, es schwankt zur Zeit zwischen 0,94 und 0,96 rum – knapp vorbei ist auch daneben 🙁

  270. #362 Stefan1986

    Bin ja auch wie Sie aus „Deutsch-Südwest“ und hätte mir auch mehr erwünscht.
    Wenn DF bei 1 % landet, ist zumindest für mich ein Mindestziel erreicht.

    Unabhängig vom Berliner Ergebnis trete ich der Südwest-Freiheit bei.

    Gruss auch an die PRO-Anhänger in PI!

    @Irish_boy_with_german_Father
    @ WH6315
    Mir gefällt mein Land und mein Volk (bei allen Schwächen) eigentlich immer noch ganz gut, allerdings auf die „grüne Insel“ mit Euch/ Ihnen auswandern (vorzugsweise County Kerry) hätte auch seinen Charme…

  271. Ich würde auch niemals die Freheit und co wählen. Die Parteien sind mir einfach zu einseitig und eine Menschengruppe als Parteiprogramm zu nehmen kann es einfach nicht sein. Leider ist das immmer noch das größte Problem einer rechten Partei.

  272. Auch wenn es schwer fällt: Noch ist nicht aller Tage Abend. Ich hatte zwar nicht mit einem Bombenergebenis für die Freiheit gerechnet aber 1% ist weit hinter den schlimmsten Befürchtungen. In Hannover beispielsweise sind aber die Hannoveraner mit viel weniger Aufwand mit zwei Abgeordneten aus dem Stand bei den niedersächsischen Kommunalwahlen gestartet. Nicht zu vergessen auch BIW in Bremen.

    Es ist nun einmal nicht leicht gegen das wechselweise Totschweigen und verunglimpfen durch die meist linken Medien eine Wahl erfolgreich zu bestreiten. Jede Partei ist auf eine faire Berichterstattung angewiesen. Dies ist auch Auftrag einer unabhängigen Presse. Daran fehlt es einfach. Es braucht auch Printmedien, um das Kartell der Blockparteien zu durchbrechen. Wir können keine Wahl allein mit informierten Islamkritikern aus dem Netz gewinnen.

    Berlin mit seinen unzähligen Transferempfängern, eingedeutschten Türken und Arabern und Autobrandstiftern sowie Antifa Terror ist ein Sonderfall und im Prinzip derzeit nicht zu retten, da sich dort die größten Chaoten der Republik massenhaft versammelt haben. Die Mietpreissteigerungen werden diese linken Kader über kurz oder lang aus ihren Bauten treiben. Wir brauchen dort einen langen Atem.

  273. Das muß man sich unbedingt mal anhören ZDF nimmt die FDP ausseinander, von wegen der Absturz der FDP würde an deren Eurokritik liegen… Dies Meinungsmache ist einfach nur eine Frechheit. Und die tollen Piraten hoch wohl gelobt!

  274. #272 GottesRechterArm (18. Sep 2011 20:18)
    Auszählungsstand 79,0 X X
    SPD 28,4 27,5 0,9
    CDU 17,3 13,1 4,2
    GRÜNE 5,6 4,3 1,3
    DIE LINKE 27,3 32,5 -5,2
    FDP 1,3 4,8 -3,5
    NPD 3,9 5,4 -1,5
    Tierschutzpartei 1,9 1,1 0,8
    BüSo 0,2 0,5 -0,3
    ödp 0,1 0,0 0,1
    PSG 0,2 0,1 0,1
    Die PARTEI 0,5 X 0,5
    BIG 0,1 X 0,1
    pro Deutschland 2,4 X 2,4
    DIE FREIHEIT 1,3 X 1,3
    ddp 0,1 X 0,1
    DKP 0,4 X 0,4
    Konservative 0,2 X 0,2
    PIRATEN 8,8 X 8,8

    mein Bezirk.

    schade das die 4 Parteien sich die Stimmen weggenommen haben. zusammen 7,6% mit NPD, die hier stärkste Rechte ist.

    ———————————————-

    Hey moment mal: Du vergleichst doch nicht wirklich die unsägliche, linke NSDAP-Nachfolgepartei „NPD“ mit der bürgerlichen Partei DIE FREIHEIT, oder?
    Diese Parteien haben ganz unterschiedliche Ziele.

    Und überhaupt hast Du einen anmaßenden Nick!

  275. #405 BeenLaden (18. Sep 2011 22:14)

    Liegen eigentlich Erkenntnisse über die Höhe der Wahlbeteiligung vor?

    ,
    59% 1% höher als letzte bei der letzten Wahl.

  276. mein Gott, seid doch froh, dass es überhaupt so eine Partei wie DF gibt. Und die gibt es ja erst seit kurzem.

  277. 1. Die NPD ist für mich nicht wählbar.
    2. DIE FREIHEIT ist NICHT fünf Jahre alt: Wie die Piraten.
    3. Gratulation an die PIRATEN.
    4. Der ZEITGEIST ist eben linksgrün. Das ist DAS GRÖßTE PROBLEM in Deutschland (und damit FÜR Europa) im Moment.

    5. 16:00 Uhr Kaiserdamm: Demo gegen Ausländergewalt!!!! Bitte den Termin weitergeben!!!!

    DER KAMPF GEGEN DEN FASCHISLAM GEHT WEITER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  278. #253 eidens (18. Sep 2011 20:08)
    Abgeordnetenhauswahlkreis 6 im Bezirk Mitte
    Erststimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18. September 2011

    Hochrechnung 18.09.2011 – 19:50 Uhr

    BIG: 5,1

    ———————————————-

    Das sind die Fakten, die mir richtig Sorgen bereiten!!!
    Aus dem Stand über 5 %. :-(((

    Die etablierten Parteien werden sich dem Thema Islamisierung aber erst annehmen, und solche Parteien politisch bekämpfen, wenn sie eine gewisse Stärke bekommen haben.

  279. #298 Augustus (18. Sep 2011 20:31)
    Und wie ich es gesagt habe ist die Wahl für DF ausgegangen. Und ich sage es wieder: DF hätte ein anderes Schlachtfeld wählen sollen als Berlin für die erste Schlacht.

    Aber immerhin kannst Du so ein Ergebnis ja auch noch schönreden. Vielleicht solltest Du auch politiker werden.
    ………….
    Es ist nett, dass Du wieder an mich denkst. 😛
    Erwartest Du wirklich, dass ich Dir Recht gebe?
    DF musste ja irgendwann mal anfangen. Und RS wohnt nun mal in Berlin und hatte ja auch die Idee der Gründung von DF.
    Also ist es doch logisch, dann auch in Berlin zu starten, wenn die Wahl dort als erstes stattfindet.

    Ja, ich bin schon etwas traurig und versuche, es schönzureden. Aber ich weiß aus meinem allernächsten Umfeld, wie schwer es ist, in der Politik gegen die politischen Gegner in anderen Parteien anzugehen und gegen die Gegner in der eigenen Partei ebenso, und vor allem auch gegen die Macht der Medien.

    Nein, ich und PolitikerIn (bin ja weibl.) niemals! Ich habe Achtung vor allen Leuten, die diesen schweren Kampf in der Öffentlichkeit auf sich nehmen! Ich könnte höchstens im Hintergrund ein bisschen unterstützen.
    Wie gehst Du denn mit dem Wahlergebnis um?
    Wie es aussieht, lässt es Dich kalt?
    Na ja, es kann nur noch besser werden. 😉

  280. #261 unrein (18. Sep 2011 20:12)
    #235 menschenfreund 10 (18. Sep 2011 19:58)
    immerhin, bei € 0,66 pro Stimme wäre für die DF-Parteispitze nochmal nen kurzer USA-Trip (2. Klasse) drin…
    …………..
    Aber dann ohne Grippe, weil man dann mehr davon hat. 😆

  281. Nicht aufgeben. Es geht aufwärts und wird weiter aufwärts gehen, egal wie das Ergebnis jetzt auch ausgehen wird.

  282. #405 Zallaqa

    ———————————————-

    Ja, da ist vieles richtig, was Du schreibst!

    Aber nicht zu vergessen ist der (in meinen Augen) schlechte „Wahlkampf“ der Partei Die Freiheit.

    Als Berliner Bürger oder Besucher hat man ja kaum mitbekommen, dass es so eine Partei überhaupt gibt.

    Ich bin kein „Pro“-Fan, aber Respekt, die haben echt Wahlkampf gemacht, in Millionen Postkästen Flyer geschmissen (sogar in Kreuzberg), viele Plakate aufgehängt etc.

  283. DF liegt hinter der Tierschutzpartei und etwa auf einer Höhe mit „Der Partei“ von Titanic-Sonneborn („Künast frisieren, Knut wiederbeleben“). Desaströs ist das Ergebnis aber nur vor dem Hintergrund der völlig unrealistischen Erwartungen, welche der Vorstand von DF geschürt hat (5-10 %).

    Bis zu den nächsten Wahlen sollte man die Konzepte überdenken und Kärrnerarbeit leisten, um s ich den Bürgern erst einmal bekannt zu machen. Aufgeben sollte man keinesfalls, schließlich wurden erst gerade mit erheblichem Aufwand und Einsatz Strukturen aufgebaut. Nicht nachvollziehbar ist mir allerdings die Fixierung auf Pro und die zwanghafte Abgrenzung. Der Gegner ist die linke Einheitsfront inkl. der europafanatischen CDU und nicht PRO.

    EIn Mitglied von DF

  284. Irgendwann wird DF die Tierschutzpartei noch triumphal überholen. Und wenn es Jahre dauert … Denn eine Menge Esel haben sich ja dort schon zusammen gefunden …

  285. @ 418:

    „Ich bin kein “Pro”-Fan, aber Respekt, die haben echt Wahlkampf gemacht, in Millionen Postkästen Flyer geschmissen (sogar in Kreuzberg), viele Plakate aufgehängt etc.“

    Tja, und wenn man sich das vor Augen führt (das unterschiedliche Ausmaß des jeweiligen Aufwandes), dann ist der Vorsprung von 0,2%, den derzeit „Pro“ vor er „Freiheit“ hat, eigentlich eher läppisch.

  286. für d und europa wird sich dieses wahlergebnis noch als segen erweisen, bringt es doch unsere gemeinwesen schneller an den punkt, da alle umverteilungsmechanismen ihren dienst versagen. seit dem platzen der dotcom-blase und den anschlägen auf die twin-towers fahren nordamerika und europa einen kurs des billigen geldes. jeder krise wurde mit immer mehr billigem geld begegnet. ergo sind alle finanzhilfen an die wirtschaftsschwache peripherie europas nichts anderes als gigantische konjunkturprogramme. dieser irrsinn kann nur im crash enden. von daher ist das berliner wahlergebnis zielführend!

  287. #418 Holzer

    Und was hat es Pro gebracht? 0.2 Prozentpunkte mehr. Und die NPD hat so viele Stimmen wie Pro und Freiheit zusammen.

    Nee, keiner kann sich hier auf die Schulter klopfen.

  288. #421 felix7 (18. Sep 2011 22:41)

    Aber immer noch 0,2% mehr als DF. Bei solch großen Tönen vor der Wahl, die ich hier gelesen habe (auch von ihnen?!) von DF-Anhängern, ist mir fast schon schlecht geworden und jetzt wollen DF-Anhänger noch nicht einmal Pro dazu gratulieren, das Pro besser abgeschnitten hat.

    Hätte…wäre…läppisch…

    Pro- DF 1,2%- 1,0% und somit steht es 1:0 für Pro-Anhänger!!!

  289. Die „Piraten“ treten z. B. für die strikte (!) Trennung von Staat und Religion ein, was ja im Islam unvereinbar ist.

    Damit dürften sie sich in die Reihe der islamkritischen Parteien einordnen können.

    Ob denen das wohl klar ist?

    Dennoch: Unwählbar, weil viel zu viele linke Ansichten!

  290. #424 Herr Bert (18. Sep 2011 22:49)

    Ergänzung:

    Dazu gehört auch Frank Furter!!!!! Ist wohl schon im Urlaub, aber ich vermute bei einem besseren Ergebnis für DF hätte sich Frank Furter auch aus dem Urlaub gemeldet!!!

  291. DIE FREIHEIT 1 %

    Ich wünsche ihnen die 1% wegen der Knete, die die Partei sicher gut brauchen könnte. Hoffentlich wurde sauber ausgezählt.

    Das Problem der FREIHEIT bei dieser Wahl war nicht ihre Thematik, sondern ihre geringe Bekanntheit.
    Menschen treten nicht in eine völlig neue Partei wie DIE FREIHEIT ein, die sich mit dem politischen und medialen Establishement anlegt, weil sie geil auf politische Pöstchen sind.
    Das ginge woanders lockerer.
    Stadtkewitz hätte es in dem, was sich heute noch CDU nennt weitaus bequemer haben können, wenn er sich der neuen Linie gebeugt hätte.
    Die Mitglieder der FREIHEIT haben sich auch bewußt nicht in bestehende Strukturen von PRO eingefügt – aus bekannten Gründen.
    Auch Geltungssucht kann angesichts der Medienblockade kein Motiv sein.
    Bei der FREIHEIT ist es nicht nur unbequem, weil man dem Zeitgeist entgegensteht, potentielle Gewalt von Linksradikalen und Islamisten anzieht und alle wirklich mächtigen Medien und Parteien gegen sich hat. Jetzt gibt es durch die (notwendige und gute) Auseinandersetzung mit PRO zusätzlich noch eine Konkurrenzpartei, die auch noch über mehr finanzielle Mittel und gefestigtere Strukturen verfügt.

    Aufgeben? Alles ist verloren? Die Welt geht unter?

    Nein!

    Die Überzeugungen bleiben, die Themen werden eher an Brisanz gewinnen und die Partei hat in dieser Mediendemokratie zumindest durch den Wahlkampf an Bekanntheit gewonnen.
    Knapp 1% – trotz dieser Startumstände, die übler kaum hätten sein können sind erst der Anfang.

  292. @ 424:

    „Pro- DF 1,2%- 1,0% und somit steht es 1:0 für Pro-Anhänger!!!“

    Also, wenn das für dich bereits ein Grund zum Feiern ist, dann wundert es mich nicht, dass deiner Truppe eigentlich nicht mehr zu helfen.

  293. NPD stärker als FDP

    Nächste Woche ist der Papast in Deutschland

    und das wird auch das Thema unserer nächsten Sendung sein. (Günther Jauch) und auch Montag bei hartaberfair.de.

    Und Koltschak ist auch dabei!

    Endlich mal eine Gute Nachricht.

  294. @#422 teermaschine (18. Sep 2011 22:45)

    Stimme zu, hoffe das wir noch bereit für eine Wende sind.

    Meine einzige Hoffnung ist, das auch ein Hund sich wehrt wenn man Ihn tritt…….

  295. #427 schriller (18. Sep 2011 22:55)

    Wieso Widerstand? Habe weiter oben geschrieben, das es aus dem Stand herus ein sehr gutes Ergebnis für beide Parteien ist(Pro und DF). Zudem bitte das Vorwort von Felix beachten(und einigen DF-Anhänger die vor der Wahl noch große Töne gespuckt haben,IST HALT SO)!

    #428 felix7 (18. Sep 2011 22:55)

    Meine Truppe ist nicht Pro, aber ich habe in Erinnerung, das viele DF-Anhänger HIER vor der Wahl sehr große Töne gespuckt haben und diese jetzt verdammt leise sind.

    Ein Grund zum Feiern ist aber, das die islamkritischen Parteien aus dem Stand heraus mindestens 2,2% geschafft haben. Bitte auch meine vorherigen Einträge lesen und nicht nur einzelne bewerten!!!

  296. das 9% der Berliner eine Kinderpornopartei wählen sehe ich nicht so als Wahlerfolg und empfinde ich mehr arm als sexy

  297. Vergesst Berln.
    Berlin ist Links und wird es immer bleiben.

    Selbst alle rechten Kräfte zusammen – von den konservativen bis zurrechtsextremistischen NPD zusammengezählt – hätten die 5-Prozent hürde nicht geschafft.

    Lasst diese Stadt doch links liegen, da gibt es keinerlei Potential!

  298. Es wäre toll, wenn ab morgen der Kampf zwischen DIE FREIHEIT und Pro Deutschland aufhören würde. Auf parteilicher Ebene und hier im Blog.
    Auch wenn man sich nicht auf eine Linie einigen kann, sollten Respekt und Toleranz im Vordergrund stehen. Sonst können wir in zwei Jahren einpacken.
    Der Feind steht woanders.

    Heute tobt euch noch mal so richtig aus! Mit Schuldzuweisungen, Milchmädchenrechnungen und Punktevergaben. 😈

  299. Wir werden unseren Job tun bis zur letzten Sekunde, denn dies ist des Himmels Wille der den Vorhang fallen lassen wird wann die Uhr auf 12 steht. Diejenigen die trotz allem die Gnade einer zweiten Chance erhalten aber auch dann immer noch Blind und Taub bleiben werden sich den blutigen Job hinterher selbst erledigen muessen. SIE haben es nicht anders verdient. SIE haben es erst recht nicht verdient dass irgendjemand im Universum sich fuer ihnen die Haende mit Blut beschmutzt dessen Urheber sie selbt mit deren eigenem Schlendrian, deren Laxheit, deren unentschuldbaren Taubheit, ja in der Geschichte der Menschheit unuebertroffenen Ignoranz zu verschulden haben.

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011!!!
    Ogmios – biblical Spirit of Truth

  300. #436 TheNormalbuerger (18. Sep 2011 23:07)

    Ich zeige nur Fakten auf, das DF-Anhänger hier vor der Wahl große Töne gespuckt haben, oder Unwahrheiten verbreitet werden, wie z.B. von Felicitas( Eintrag Nr.370 hier nach der Wahl). Warum können sich Pro-Anhänger oder neutrale Personen nicht darüber freuen, das manchen Leuten die Leviten gelesen worden sind? Ich finde, das müssen die, die vorher oder auch nachher noch versucht haben Töne zu spucken, einfach ertragen können!

    So wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus!!

  301. #424 Herr Bert (18. Sep 2011 22:49)

    Pro- DF 1,2%- 1,0% und somit steht es 1:0 für Pro-Anhänger!!!

    Mal abgesehen, das ich alleine durch Bekanntheitsgrad Pro vor DF schon vor Wochen prognostizierte (da ist PI ein Furz! Und selber schuld), werden Sie es aber, wie viele anderen, egal ob Pro oder DF, wohl nie verstehen!!!

    Mir widerstrebt eine permanente Gefühlsharmonie, wenn auch gleich danach strebend, wie aber genau eine ewige gefühlsbedingte Feindschaft, wenn auch gleich danach ebenfalls strebend!!!

    Was Pro-ler, PI so ganz allgemein vorwerfen, ist doch nur die verloren gegangene Lobhudelei, die seit einiger Zeit der Freiheit gegönnt wird! Kann ich sogar nachvollziehen, da offensichtlich! Allerdings war und ist beides falsch!

    PI sollte über Parteien berichten und da gibt es mehr als Pro oder DF! Gleichzeitig aber den Parteien ein Sprachrohr geben! Dies aber nur zur Selbstdarstellung und halt nicht zur persönlicher Abgrenzung, sondern nur zur eigenen Positionierung!

    Darüber muss PI dann großkotzig auch lächeln können, egal wer welche Partei-Ergebnisse unvollständig einfährt!

    Es soll jeder für PI Artikel schreiben, aber es muss erkennbar sein ob PI, BPE, DF, Pro, für sich oder viele andere mehr, die ich mir wünsche!

    Besonders wünsche ich mir, mehr Sachlichkeit!

  302. #439 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 23:18)

    Die Sachlichkeit besatnd vor der Wahl vieler DF-Sympathisanten(auch ihnen?!) nur große Töne zu spucken PUNKT

  303. #440 Herr Bert (18. Sep 2011 23:23)

    Ergänzung:

    Bitte auch meine vorherigen Kommentare lesen und nicht nur einzelne bewerten. Dann kommt der Wunsch nach mehr Sachlichkeit auch zustande!

  304. #442 WahrerSozialDemokrat (18. Sep 2011 23:30)

    Bitte auch meine vorherigen Kommentare lesen und nicht nur einzelne bewerten. Dann kommt der Wunsch nach mehr Sachlichkeit auch zustande!

  305. „Pro- DF 1,2%- 1,0% und somit steht es 1:0 für Pro-Anhänger!!!“

    das ist nun wirklich Kindergartenniveau! Peinlich … mehr kann ich dazu nicht sagen …

  306. Lieber René,

    es liegt nicht an Dir, nicht an dem Programm, es liegt an Gottes Segen!

    Berlin und Schland geht es noch nicht dreckig genug! Dieses Wahlergebnis ist eine Katastrophe für die Berliner. Statt für Wahrheit und Freiheit entschieden sie sich für Lüge und Diktatur.

    Ich meine, die Zeit arbeitet für uns. Je schlimmer es werden wird, desto eher werden die Leute aufwachen. Irgandwann wird ein Punkt erreicht sein, dann läuft es fast von allein.

    Jesus sagt: Ich bin die Wahrheit. Wenn DIE FREIHEIT die Wahrheit vertritt, legt sie sich an mit dem Vater der Lüge, das ist der Satan. Infolgedessen gibt es Contra. Auch das DF- Bashing nach der Wahl s. o. ist Programm, um die neue Kraft im Keim zu ersticken.

    Es ist und war absolut richtig, sich von Pro und so abzugrenzen! Das Programm von DF ist super und hat großes Potential. Das Problem der DF ist die Medienignoranz, das gezielte totschweigen. Noch haben sie Erfolg damit. Wenn wir aber weiter an der Bekanntheit von DF und PI arbeiten, werden wir immer mehr Anhänger finden. Solche Flyer-Aktionen wie in Pinneberg, damit können wir die Bürger erreichen. Das macht zwar viel Arbeit, aber: ohne Fleiß kein Preis!

    Die Parteiführung sollte sich nicht nur gegen Christenverfolgung aussprechen, sie sollte selbst anfangen zu beten!

    Matthäus 7,7: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.

    Umkehrschluß: wer nicht bittet, dem wird auch nicht gegeben werden.

    Bitte nehmt das Wahlergebnis dankbar an. 1 % nach so kurzer Anlaufzeit bei mächtigen Feinden von allen Seiten, das ist ein guter Anfang!

    Der HERR segne alle Kämpfer für DIE FREIHEIT!

    Schalom

  307. #427 Selberdenker

    Die Überzeugungen bleiben, die Themen werden eher an Brisanz gewinnen und die Partei hat in dieser Mediendemokratie zumindest durch den Wahlkampf an Bekanntheit gewonnen.

    Dem kann ich nur zustimmen.

    1. analysieren.
    2. verbessern.
    3. weitermachen.

  308. @ #432peter blum
    ob wir bereit sind oder nicht…darum kümmert sich die wirklichkeit nicht! und ein blick gen griechenland zeigt ein stück weit unsere zukunft. allein die verschuldung der öffentlichen haushalte führt dieses land alsbald an den rand der zahlungsunfähigkeit. hinzu kommen zukünftige lasten für die eurorettung, beamtenpensionen undundund. selbst wenn wir ad hoc die neuverschuldung auf null senken, wächst die pro-kopf-verschuldung in den nächsten jahrzehnten aufgrund des demographischen wandels um ca 25%. dieses system ist längst im rutschen…

  309. #444 antitotalitaer (18. Sep 2011 23:32)

    „das ist nun wirklich Kindergartenniveau! Peinlich … mehr kann ich dazu nicht sagen …“

    Das habe ich vor der Wahl auch gedacht, als sich die ganzen DF-Kommentatoren und Autoren hier zu Wort gemeldet haben!

  310. #444 antitotalitaer (18. Sep 2011 23:32)

    Ich finde, das müssen die, die vorher oder auch nachher noch versucht haben Töne zu spucken, einfach ertragen können!

  311. Und noch mal zu den Leuten, die meinen im Wahlkampf käme es HAUPTSÄCHLICH darauf an, möglichst viele Plakate zu kleben und das Wahlergebnis wäre sowas wie eine Hochrechnung der Anzahl der geklebten Plakate: Ja klar, die Freiheit hätte mehr Plakate kleben sollen, und vor allem nicht die langweiligen mit Stadtkewitz-Bild und „Unsere Leitkultur – Integration ist eine Bringschuld“, die ich fast ausschließlich gesehen habe, sondern die Hingucker, die man auch auf den LKWs hatte — ABER … Die Moslem-Partei BIG hat z.B. fast ganz Berlin mit Plakaten zugehängt, gefühlt so viel wie die Etablierten, ich bin viel in Berlin unterwegs beruflich (allerdings alles West), und in manchen Gegenden waren sie sogar die Partei mit den meisten Plakaten – überdies noch mit „netten“ Slogans wie „Mut zur Vielfalt“, die nicht nur ihre wahren Absichten verschleiern, sondern auch der Mehrheit der linksgrünen BerlinerINNEN sehr sympathisch sind – und am Ende hatten diese Taqqiya-Partei weniger als die FREIHEIT, das nurmal zu denen, die meinen, es hätte nur an den Plakaten gelegen …

  312. #449 Herr Bert

    “Pro- DF 1,2%- 1,0% und somit steht es 1:0 für Pro-Anhänger!!!”

    SOWAS, sowas kindisches kannst du nicht mit Kritik an einer anderen Partei vergleichen … du hast anscheinend nicht mal verstanden, WAS daran so peinlich ist. Du verwechselst Politik mit Mensch-ärgere-dich-nicht oder Verstecken Spielen im Kindergarten …

  313. #451 antitotalitaer (18. Sep 2011 23:43)

    Pffff!!!

    Du verwechselst nicht, du hast meine Beiträge nicht gelesen! Sonst würdest Du es verstehen!

  314. #453 Herr Bert

    Dieser Beitrag spricht für sich … ich kann PRO nicht wählen, weil ich keine Deutschnationalen wählen kann. Wäre die Freiheit nicht angetreten, hätte ich die Piraten oder die CDU gewählt (ich weiß, du liegen Welten dazwischen, aber was soll man in seiner Verzweiflung tun? Nicht hingehen nutzt dann nur GRÜNE/LINKE) – PRO ist nichts für mich, und das geht glaub ich mindestens 95% der Bundesbürger so, die würden nie NPD oder PRO wählen – die Freiheit hätte wesentlich mehr Potenzial, dabei bleibe ich, das kann ähnlich wie bei den Piraten mal explodieren, bei PRO mit den ganzen NPD-Kadern niemals – so, das ist meine POLITISCHE ANSICHT und das hat mit Ätschibätsch-wir haben 0,2 mehr-1:0!!!- Kindergarten-Zeugs nix zu tun …

  315. In Berlin lebt fast jeder Zweite von staatlichen Transferleistungen. Pöbel wählt eben Pöbel.
    Die Piraten sind der sichtbare Ausdruck einer typisch berlinerischen sozialen Verwahrlosung und Verwantwortungslosigkeit, der man auch täglich in den Strassen begegenet.
    Die berliner Probleme werden nicht gelöst, sondern sich weiter verschärfen bis zum grossen Knall.

  316. Das war nun also der Abschluss dieses reichlich katastrophalen Wahljahrs…
    Man merkt, dass immer mehr uninformierte, ahnungslose und dämliche Neu- bzw. Jungwähler dazustoßen. Gut funktionierende Regierungen wie in Baden-Württemberg werden abgewählt. In Bremen oder Berlin, wo katastrophale Zustände herrschen, werden die Unfähigen weiter damit beauftragt, Mist zu bauen. Berlin wurde vom warmen Wowi in Armut und Kriminalität getrieben, während dieser sich lieber auf Partys amüsiert.
    Anscheinend ist die Stadt mittlerweile so verarmt, dass er sich nicht mal mehr ein vernünftiges Toupet leisten kann. 😀

    Wenigstens fliegt die SED Reloaded in Berlin aus der Regierung.

  317. Wurde hier schon erwähnt, dass der Herr Wowereit kein Direktmandat gewonnen hat?
    Etwas peinlich für den Mann, macht aber letztlich keinen Unterschied.

    Gute Nacht, Berlin.
    Gute Nacht, Deutschland!

  318. #454 antitotalitaer (19. Sep 2011 00:03)

    Das Stimmt ja auch das viele bei der Pro-Bewegung aus dem ehemaligen NPD-Kader stammen. Aber bei der DF gibt es ja auch ein Ex-DKP Mitglied. Mal davon abgesehen, war meine Reaktion darauf gedeutet das im Verhältnis sich etwa 7(DF)-1(Neutral)-2(Pro) sich hier zu Wort gemeldet haben vor der Wahl, also überwiegend DF und meistens sehr abweisend Pro gegenüber. Verstehe ich ja auch, nur das müssen die Leute, die vorher so groß rumgetönt haben, jetzt auch abkönnen das Pro ein besseres Ergebnis erzielt hat.

    Habe ja weiter oben geschrieben, das ich hoffe, das DF über 1% kommt und Geld kassieren wird. Und das aus dem Stand heraus die wohl 2 populärsten islamkritschen Parteien zusammen auf 2,2% gekommen sind, hat mich auch gefreut!

    Habe jetzt aber keine Lust mehr, irgendwas für irgendwen zusammen zu fassen, nur weil er zu faul ist die vorherigen Kommentare zu lesen/zu verstehen. Manchmal hat das ja auch auf Aussagen von anderen Kommentatoren aufgebaut!

  319. #21 Markus89 (18. Sep 2011 18:12)

    Haha, habe ich doch gesagt, PRO und die FREIHEIT haben sich die Stimmen gegenseitig weggenommen.

    ….zusammen hätten beide Parteien 2,3% bekommen – weit,weit von der 5% Hürde entfernt. Die mögliche Islamisierung sehe ich auch kritisch, aber dass man mit Euroskepsis keine Wahl gewinnen kann, finde ich beruhigend (siehe auch FDP, die inzwischen wirklich unter die „Anderen“ aufgelistet werden sollte). Wir haben nur ein Europa und eine gemeinsame Währung, beides kann man verbessern, es aber nicht grundsätzlich ablehnen – im eigenen Interesse. Ich hoffe, dass sich diese Erkenntnis durchsetzen wird. gerade wenn man sich (seine Kultur, Werte, Demokratie) doch von außen „bedroht“ fühlt kann die Antwort nur Einheit und nicht Zersplitterung und Kleinstaaterei sein.

  320. #460 Herr Bert

    ich habe auch keine Lust mehr, das weiter auszudiskutieren, zumal du immer noch nicht verstanden hast, dass nicht darum, dass ich nicht „abkann“, „dass Pro ein besseres Ergebnis erzielt hat.“, sondern die Art und das Niveau deines Kommentars unter aller … finde – so, und dieses blöde DKP-Argument kommt natürlich auch wieder, weil es ja so vergleichbar ist, dass auf der einen Seite Leute mit 30,40 oder 50 Jahren Lebensalter vor 5 Jahren noch in der NPD waren – und auf der anderen Seite eine Person als 16-jähriger Schüler vor 41 Jahren in die DKP eingetreten ist, weil er sich damit rebellisch vorkam … jajaja …
    Ich hab auch gar keine Lust, mich hier dauernd auf PRO zu beziehen, die sind für mich unwählbar. Punkt. Das sei auch den Leuten gesagt, die hier munter die Prozente einer „Fusionspartei“ zusammenzählen – ich wär dann weg …

  321. Ich finde, dass 1% für DIE FREIHEIT unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen und von Grundstimmung und Sozialen Verhältnissen in Berlin ein recht ordentliches Ergebnis ist! Es liegt ziemlich genau in der Mitte meines Erwartungskorridors und so halte ich es für einen ganz passablen Anfang. Es ist ein Ergebnis, auf das man aufbauen kann, ein Ergebnis, das aus meiner Sicht keinen Anlass zu größerer Resignation gibt.

  322. Die fast 500 Beiträge hier habe ich nicht lesen können… vielleicht hat ja schon einer darauf hingewiesen, ansonsten tu ich es jetzt.
    Ein gutes Ergebnis hat die Wahl gehabt:
    Rot-Rot ist weg!
    Und mit rot-grün wird es nach meiner Einschätzung auch nicht klappen. Mit gerade einer Stimme Mehrheit kann Wowereit gleich einpacken. Die Grünen werden nur mit Magengeschwüren dem Weiterbau der A 100 zustimmen, und wenn die aufbrechen, dann ist rot-grün geplatzt (die eine Stimme wird sich schnell finden…).
    Wowereit weiß das genau und wird mit der CDU ein Bündnis anstreben.
    Nicht dass ich mich darüber freue, aber das gäbe uns einen kleinen Zeitaufschub. Schließlich wären das 4 Bundesratsstimmen, die nach einer rot-rot-grünen Machtübernahme in 2013 erst mal neutralisiert werden. Ist das nichts?

  323. #464 wayfaring stranger (19. Sep 2011 00:27)

    Finde ich auch, das 1% in der Linken-Hauptstadt ein sehr guter Anfang ist!

  324. Alle Stimmen ausgezählt:

    Auszählungsstand

    100,0

    X

    X

    SPD

    28,3

    30,8

    -2,5

    CDU

    23,4

    21,3

    2,1

    GRÜNE

    17,6

    13,1

    4,5

    DIE LINKE

    11,7

    13,4

    -1,7

    FDP

    1,8

    7,6

    -5,8

    NPD

    2,1

    2,6

    -0,5

    Tierschutzpartei

    1,5

    0,8

    0,7

    APPD

    0,0

    0,3

    -0,3

    BüSo

    0,1

    0,2

    -0,1

    ödp

    0,1

    0,1

    0,0

    PSG

    0,1

    0,0

    0,1

    Die PARTEI

    0,9

    X

    0,9

    B

    0,0

    X

    0,0

    BIG

    0,5

    X

    0,5

    pro Deutschland

    1,2

    X

    1,2

    DIE FREIHEIT

    1,0

    X

    1,0

    ddp

    0,1

    X

    0,1

    DKP

    0,2

    X

    0,2

    Konservative

    0,2

    X

    0,2

    FAMILIE

    0,1

    X

    0,1

    PIRATEN

    8,9

    X

    8,9

    UNABHÄNGIGE

    0,1

    X

    0,1

  325. Offizielles Endergebnis für die Partei Die Freiheit.

    Zweitstimmen

    ENDSTAND Berlin 1,0 %
    ENDSTAND Berlin-Ost 1,1 %
    ENDSTAND Berlin-West 0,9 %
    ENDSTAND Berlin-Mitte 0,8 %
    ENDSTAND Friedrichshain-Kreuzberg 0,5 %
    ENDSTAND Pankow 1,3 %
    ENDSTAND Charlottenburg-Wilmersdorf 0,8 %
    ENDSTAND Spandau 0,8 %
    ENDSTAND Steglitz-Zehlendorf 1,0 %
    ENDSTAND Tempelhof-Schöneberg 0,8 %
    ENDSTAND Neukölln 0,9 %
    ENDSTAND Treptow-Köpenick 1,1 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 1,3 %
    ENDSTAND Lichtenberg 1,0 %
    ENDSTAND Reinickendorf 1,2 %

    BVV Wahl

    ENDSTAND Berlin 0,9 %
    ENDSTAND Berlin-Ost 1,2 %
    ENDSTAND Berlin-West 0,7 %
    ENDSTAND Berlin-Mitte 0,8 %
    ENDSTAND Friedrichshain-Kreuzberg 0,6 %
    ENDSTAND Pankow 1,5 %
    ENDSTAND Charlottenburg-Wilmersdorf 0,9 %
    ENDSTAND Spandau 0,8 %
    ENDSTAND Steglitz-Zehlendorf 1,0 %
    ENDSTAND Tempelhof-Schöneberg 0,0 %
    ENDSTAND Neukölln 0,8 %
    ENDSTAND Treptow-Köpenick 1,1 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 1,4 %
    ENDSTAND Lichtenberg 1,2 %
    ENDSTAND Reinickendorf 1,1 %

    Erststimmen

    ENDSTAND Berlin 0,7 %
    ENDSTAND Berlin-Ost 1,1 %
    ENDSTAND Berlin-West 0,5 %
    ENDSTAND Berlin-Mitte 1 0,9 %
    ENDSTAND Pankow 2 2,5 %
    ENDSTAND Pankow 3 1,8 %
    ENDSTAND Pankow 4 4,2 %
    ENDSTAND Pankow 5 2,9 %
    ENDSTAND Pankow 9 1,2 %
    ENDSTAND Charlottenburg-Wilmersdorf 3 1,1 %
    ENDSTAND Charlottenburg-Wilmersdorf 6 1,5 %
    ENDSTAND Steglitz-Zehlendorf 1 1,2 %
    ENDSTAND Steglitz-Zehlendorf 3 1,5 %
    ENDSTAND Steglitz-Zehlendorf 5 1,7 %
    ENDSTAND Steglitz-Zehlendorf 6 1,1 %
    ENDSTAND Steglitz-Zehlendorf 7 1,1 %
    ENDSTAND Treptow-Köpenick 2 1,4 %
    ENDSTAND Treptow-Köpenick 3 2,0 %
    ENDSTAND Treptow-Köpenick 6 2,3 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 1 4,1 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 2 1,4 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 3 1,7 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 4 2,2 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 5 1,2 %
    ENDSTAND Marzahn-Hellersdorf 6 4,1 %
    ENDSTAND Neukölln 5 1,5 %
    ENDSTAND LICHTENBERG 4 1,8 %
    ENDSTAND Reinickendorf 4 1,4 %
    ENDSTAND Reinickendorf 2 1,9 %
    ENDSTAND Reinickendorf 3 2,3 %
    ENDSTAND Reinickendorf 4 1,7 %
    ENDSTAND Reinickendorf 5 3,3 %

  326. @ euro-vision
    – In Deutschland wollen nur die Menschen die EU, die sich davon weitere Vorteile versprechen, z.B. unsere Parlamentarier, gleiches Geld bei deutlich weniger Arbeit. 80% der Deutschen wollen die EU nicht
    – Der Euro ist eine Totgeburt, da Fiat-Geld ohne Neustart, also de facto schon ca. 60 Jahre alt und damit so ziemlich am Systemende angekommen. Alles „Retten“ wird nichts nützen, tot ist tot, nur der Beerdigungstermin ist noch unklar.
    – es gibt ein deutsches Volk mit Historie (germanische Stämme, hl. röm. Reich DEUTSCHER Nation), ein spanisches (Iberer), ein französisches (Gallier; ja, das sind sie von Asterix), ein eigenes portugiesisches (Lusitanier), ein italienisches, englisches, polnisches, ja sogar ein belgisches, aber kein EUROPÄISCHES!!!
    Es gibt einfach kein definierbares „europäisches Volk“, das können sie drehen und wenden, wie sie wollen. Vergleiche mit USA zeigen lediglich einen eklatanten Mangel an Geschichtskenntnissen.
    – Und deswegen wird ein „Vereinigtes Europa“ früher oder später, eher früher, im Chaos enden. Jeder von Brüssel aufoktroierte Einigungszwang wird den Unmut verstärken, die EU ist kein Friedens-, sondern ein Kriegsprojekt, da die Ressentiments einzelner Mitgliedsländer untereinander bewußt geschürt. In GR kursiert mittlerweile ein unterschwelliger Deutschenhass, den gab es vor der pol. EU und dem Euro nicht.
    – Das Konstrukt der EG von 1982 war ausreichend, wenn man da 50% der Bürokratie rausnimmt, hat man eine Art „Konditionen-Kartell“ (anmeldepflichtig, aber nicht verboten) zum Setzen gemeinsamer Standards auf niedrigem Niveau ohne allzu große Eingriffe in die Souveränität der Mitgliedsländer.
    – Die angeblichen „positiven Auswirkungen“ von EU/ro auf Deutschland sind das Ergebnis einer gleichgeschalteten Clique politischer Claqueure, im Volksmund noch als „Journalisten“ bezeichnet, die überwiegend weder rechnen noch schreiben können oder wollen und Deutschland die stetige Deindustrialisierung mit dem Verlust von Wohlstand und Arbeitsplätzen schönschreiben müssen, auf Anweisung der „Bilderberger“ oder sonstwem, jedenfalls hat das mit der aktuellen Realität oder der wahren Vergangenheit nichts zu tun. Nur weil noch keine rosa Pillen zwangsverabreicht wurden, wissen 80%, daß das nur Propaganda ist (und wählen trotzdem die Abschaffer; Wissen ist leider nicht Denken und Denken heißt noch nicht Verhaltensänderung).
    Selbst FAZ, Handelsblatt und FTD fangen an, die eigene bisher unkritsche Berichterstattung zu hinterfragen, und das will was heißen.

    Sie können ihre EU/ro-Lubhudeleien auf den Seiten der Blockparteien loswerden, da finden sie evtl. Gleichgesinnte. Vermutlich sind Sie aber ein Bezahlschreiber der EU/ro-Lobby, hier wird aber niemand ihre Argumente auch nur halbwegs ernstnehmen. Auf Spon können Sie sich mit „Emil Peisker“ zusammentun, der schreibt auch so einen Mumpitz…

    Wer denken kann, ist gegen EU/ro, und die Allermeisten, die sich hier aufhalten, können denken.

  327. ich bin student, ich komme aus bayern und schätze pi-news als ein medium das meinen horizont in der allgemeinen medienverblödung erweitert aber ich muss wirklich sagen das letztlich die meisten kommentare hier nur die lächerlichkeit dieses blogs spiegeln. die piraten haben diese wahl KLAR gewonnen, die bisherige regierung hat sich ihren wahlsieg auf erbärmlichste art erschustert… das die piraten gewonnen haben sollte als chance der meinungsfreiheit vor allem im internet gewertet werden! das hier alle auf ihrem faulen arsch sitzen und sich über die türken aufregegen aber selber kaum ein fünkchen einsatz ausserhalbs ihres rechners zeigen is wirklich ARM ARM ARM!

  328. Nach Endstand also ein erstaunliches Ergebnis: insgesamt 13,2% für Parteien, die das erste Mal (!!!) in Berlin antreten. Das gibt Hoffnung: hätten die eine gemeinsame Liste (selbst ohne Piraten) und einen gemeinsamen Wahlkampf, wäre ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen, eine große Listengemeinschaft kann man auch nicht einfach totschweigen / diffamieren.
    Nur gemeinsam werden wir etwas erreichen, ab morgen beginnt der Kampf dafür.

  329. #465 Herr Bert (19. Sep 2011 00:30)

    #462 antitotalitaer (19. Sep 2011 00:22)

    Wenn ich Du wäre, dann wäre ich lieber ich!

    ich sag’s doch: Kindergarten. Hat mit Politik nichts zu tun …

  330. Um das Kindergartenkind mal ganz zu ignorieren …

    Nach allem, was ich weiß, hat DIE FREIHEIT leider die Wahlkampfkostenerstattung knapp nicht. Bei amtlichen Ergebnis steht zwar 1,0%, aber wie ich befürchtet habe, ist das aufgerundet: da die Anzahl der Stimmen dabei steht, kann man sich die genaue Prozentzahl selbst ausrechnen: 0.966% Schade …

  331. #473 Aktivposten

    eine Listengemeinschaft von NPD, Tierschutz, PRO, FREIHEIT, DIE PARTEI, BIG, KONSERVATIVE und DKP???

    Für was soll diese Liste stehen???

  332. „0.966% Schade …“

    oder um es mal anders und konkreter auszudrücken: es haben genau 491 Stimmen für die glatt 1,0% und damit die Wahlkampfkostenerstattung gefehlt …

  333. #479 antitotalitaer (19. Sep 2011 01:56)

    Die Wahlkampfkostenerstattung beträgt 66 Cent pro Stimme – macht wieviele Freibier pro DF-Mitglied?

    Dürfte max. reichen, um sich das erbärmliche Wahlergebnis für 1 Abend schön zu trinken… und das ist vermutlich schon heutabend geschehen.

  334. Tierschutzpartei 1,5%
    DIE FREIHEIT 1,0%

    Äh, ja?!

    Ihr müsst das verstehen. Berlin hat absolut richtig gewählt. Die Stütze fürs nichts tun kann weiter über den Länderfinanzausgleich ausgezahlt werden. Was hat man erwartet? Die wählen doch keinen der ihnen sagt, dass sie arbeiten oder die Heimreise antreten sollen.

  335. Als Mitglied der FREIHEIT und Sportsmann gratuliere ich PRO (nicht zum ebenfalls mäßigen Wahlergebnis, sondern dazu, dass PRO uns knapp abgehängt hat und Wahlkampfkostenerstattung bekommt).

    Die Zukunft sehe ich aber bei der FREIHEIT.

    #268 zombie1969 (18. Sep 2011 20:16)

    Über solche Wahlerrgebnisse in D wird sich besonders Erdogan freuen.

    Wieso? Die Erdogan-Partei (BIG) hat doch noch viel weniger als dF und PRO – trotz der türkischen Plakate.

  336. #479 antitotalitaer

    „es haben genau 491 Stimmen für die glatt 1,0% und damit die Wahlkampfkostenerstattung gefehlt“

    Stimmt nicht! Es hat für die Wahlkampfkostenrückerstattung gereicht! Das twittert jedenfalls die Partei auf ihrer Homepage. Außerdem stehen unter wahlen-berlin.de beim vorläufigen Endergebnis glatte 1,0% bei DF…

  337. Wahlrecht.de schreibt:

    Noch härter trifft’s DIE FREIHEIT. Sie verpasst die staatliche Parteienfinanzierung um 492 Stimmen (0,03%).

    Glaube kaum, daß Wahlrecht.de lügt. Bei der NPD stehen in Neukölln übrigens glatt 3,02% , trotzdem haben sie keinen Sitz in der BVV, obwohl dort die 3 % Hürde gilt.

  338. @482

    Als Sportsmann gratuliere ich der pro amerikanischen – pro israelischen ( warum fehlt wie bei PI pro deutschen ? ) Freiheit ausdrücklich nicht dazu, daß sie es erfolgreich geschafft hat, daß freiheitliche Lager in Berlin so zu splittern, daß in den BVVs keine Sitze errungen werden konnten. Anstatt mit PRO Deutschland Bündnisse oder zumindest Wahlabsprachen zu treffen, zu welchen Bezirken pro Deutschland, und zu welchen Die Freiheit antritt, haben sie erfolgreich irgendwelche Unterschiede herausgearbeitet, die weder der Wähler, noch die Kritiker (Antifa: Freiheit, pro Deutschland, CDU – Gebt Rassisten keine Ruh) sehen.

  339. Da hast Du aber eine typische deutsche lange Leitung. Ich wußte schon vor 21 Jahren, wohin ich auswandern will. Da bin ich jetzt seit 10 Jahren. Endlich unter normalen Menschen!

    😉 ganz meine Meinung!

    Apropos Berlin: Zuerst kommt eure mediale Praesenz, dann die Wahlergebnisse.

    Auswandern ist immer eine Option (manchmal denke ich, die Wahlergebnisse beweisen, dass sowieso schon alle klardenkenden im Ausland sind, LOL).

    In manchen Laendern gibt es 50% der Bevoelkerung die so waehlen wie ihr denkt – warum denen nicht ein paar mehr Prozente schenken – besser, als den Linken in Deutschland Steuereinnahmen zuzuarbeiten, die sie dazu benutzen Deutschland und die Zukunft euerer Kinder weiter zu zerstoeren.

  340. #481 b.leon (19. Sep 2011 02:16)

    Tierschutzpartei 1,5%
    DIE FREIHEIT 1,0%

    Äh, ja?!

    sogar die Partei „Ungültige Stimmen“ (1,6%) hat besser abgeschnitten als Tier, Pro & DF!

    …wobei, davon gehen bestimmt die meisten aufs Konto von BIG (wohl irgendwas auf türkisch o. arabisch auf den Wahlzettel gekritzelt) 🙂

  341. „#483 Stefan1986 (19. Sep 2011 02:28)

    #479 antitotalitaer

    “es haben genau 491 Stimmen für die glatt 1,0% und damit die Wahlkampfkostenerstattung gefehlt”

    Stimmt nicht! Es hat für die Wahlkampfkostenrückerstattung gereicht! Das twittert jedenfalls die Partei auf ihrer Homepage. Außerdem stehen unter wahlen-berlin.de beim vorläufigen Endergebnis glatte 1,0% bei DF…“

    – ja, weil es auf die erste Nachkommastelle gerundet ist. Da stehen auch Zahlen:

    Gültige Stimmen 1451053
    DIE FREIHEIT 14019

    Du kannst auf den ersten Blick erkennen, dass das WENIGER ALS 1% ist – glaub mir, ich hatte Mathe-Leistungskurs 😉 (kleiner Tipp, 1% ist 1 von 100, also einfach die letzten beiden Stellen weglassen)

  342. und was die Freiheit twittert weiß ich nicht, auf der Homepage hab ich jedenfalls nichts gesehen, und vielleicht hat man dilettantisch einfach nur die gerundeten 1,0% übernommen ohne nachzurechnen, keine Ahnung …

  343. Wie oft wurde die Freiheit bei Bild erwähnt? Oder bei Spiegel oder Focus? Wie oft wurde die Freiheit in ARD und ZDF genannt?

    Gar nicht!

    Deshalb ist das Wahlergebnis ganz logisch.

    Was der Wähler nicht kennt, das wählt er auch nicht. Die Piratenpartei war in allen Blättern und Radio- und TV-Medien präsent. Das Ergebnis ist wieder logisch.

  344. Aktuellster Artikel auf der Freiheit Seite:

    „Spitzenkandidat der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT und Berliner Abgeordnetenhausmitglied René Stadtkewitz hat als einziger deutscher Politiker anlässlich des zehnten Jahrestages der islamistischen Terroranschläge vom 11. September am Ground Zero gesprochen.“

    Peinlich ! Wie wär es denn mal mit einem Statement zur Wahl ?

  345. Muss ich das jetzt noch verstehen? Hallo, wo seid ihr alle geblieben, habt ihr den Weg zum Wahllokal nicht gefunden, wurdet ihr etwa von den vielen Migranten etwa abgehalten zu wählen? Ich verstehe es einfach nicht, nur ein beschämendes Prozentchen für die Freiheit. Pfui Deibel, schämt euch alle mit einander!

  346. Liebe Freiheit,bloß nicht aufgeben!!!
    1% in einer Stadt,wo sich niemand ernsthaft daran stößt,dass die Autos abgebrannt werden und dass unschuldige Menschen halb und ganz tod geprügelt werden
    und jetzt zu Tode gehetzt werden und wo 9% eine Partei wählen,die Schwarzfahren und Haschich legalisieren will und die freiwillig jemanden wie Wowereit etc gewählt haben,da sind 1% schon was!und alles was jetzt kommt geschieht den Berlinern recht!

  347. Den Kommentar von Klaus Kramer, stv. Chefredakteur der Kieler Nachrichten in der heutigen Ausgabe fand ich gut. Er schreibt:

    Seit Ewigkeiten wird Berlin mit Überweisungen des Bundes und der reichen Länder über Wasser gehalten, ein Ende ist nicht abzusehen. Wenn es ein Regierungschef verdient hätte, dass ihn die Wähler vom Hof jagen, dann Wowereit. Statt dessen wird er vielleicht noch zum Kanzlerkandidaten befördert – so irrational kann Politik sein.

    Tatsächlich ist es wohl so, dass eine große Anzahl der Berliner lieber anderen auf der Tasche liegt, als anständig arbeiten zu gehen. Da muss man dann halt den ultralinken Wowereit wählen. Vernunft hat da keine Chance. So ist das Wahlergebnis wohl zu verstehen. Ich denke, dass Bund und Länder ihre üppigen Subventionen einstellen sollten, denn dieses System belohnt die Asozialen und bestraft die Fleißigen.

  348. Sachthemen oder Lösungsansätze für die bekannten Probleme spielten bei dieser Wahl nicht die geringste Rolle. Offensichtlich ging es nur um persönliche Sympathien und um ein „weitermachern wie bisher“.

    Eine große Anzahl der Berliner hat weder aus dem 3. Reich, noch aus der DDR-Diktatur die nötigen Lehren gezogen. Das Wahlverhalten zeigt, dass auch heute noch Demagogen wie Goebbels und Hitler das Wahlvolk hinter sich bringen können.

  349. Habt ihr gestern RTL gesehen?
    Dort war die Rede von 3 „Deutschen Tätern“,die ihr Opfer in den Tod jagten. Natürlich wurden keine Bilder gezeigt und keine Namen genannt.
    Sonst hätte man vielleich denken können, dass es sich um Türken handelt, hat bis jetzt meine ich nur ein Sender offen gesagt im Fernsehen, die anderen nur entweder, dass es Deutsche waren, oder nur „die Täter“.
    Naja, so ist das heute halt….

  350. #499 Dann müssen wir eben Berlin mal ganz eiskalt erwischen. Wie wäre es mit einer Emailaktion an Parteien Berlin Transfergelder zu streichen. Was auch immer mansche Leute muß man zum Glück verhelfen und wir alle hätten mehr davon, wenn Berlin kein Sozialistenviertel mehr wäre. Wie war das denn bevor das 3. Reich gekommen ist, meine Oma erzählte mir von vielen Linken die in der Politik waren und dort besser nicht die weichen gestellt hätten, denn diese haben mit ihrer eskalationshaltung gegenüber H. Brüning die weichen für den NS gestellt. Ursache -> NS Wirkung! Und heute beschwert sich der Verursacher, dass es gemäßigt rechte Strömungen gegen den Verursacher gibt.

    DF ist eine junge Partei, weiter machen und Mitglieder werben. Diese Piraten tauchten das erste mal in den Medien auf, als diese 10000 Mitglieder hatte. Das will ich jetzt von DF sehen nächstes Jahr bitte die 10k Marke übertreten dann erreicht man auch Leute. Und wenn ihr dann in mein Weltbild noch passt, wenn ihr 10k groß seit, dann kann ich mir eine Mitgliedschaft vielleicht auch noch vorstellen.

  351. Die Freiheit rasselt durch und verfehlt die Wahlkampfkostenerstattung. Man hat zwar gerundet 1,0% bekommen – aber eben nur gerundet. Auf die Stelle genau sind es 0,96%.

    Ich hoffe, dass wird einige hier mal auf den Boden der Tatsachen zurückbringen, dass ein paar lächerliche Internetgimmicks und eine Veranstaltung mit Wilders keinen Wahlsieg bringen.

    Schlimmer noch: durch ihren dilettantischen Wahlkampf haben Stadtkewitz und Co. der islamkritischen Bewegung nicht nur extremen Schaden zugefügt und hunderte ehrliche Mitglieder verprellt, sondern gleich noch Kontakte zu Wilders und in die Schweiz zerstört.

    Oder denkt wirklich jemand noch, dass Wilders zu einer 0,96%-Partei kommt?

    Hört endlich mit dem verfluchten Gegeneinander gegenüber Parteien auf, die mit euch eine inhaltliche Schnittmenge von 80-90% haben!

    An diesem Wochenende hat jede demokratische Partei rechts der CDU einen massiven Rückschlag erlitten. Nun gilt es endlich irgendwelche Eitelkeiten sein zu lassen und zusammen zu arbeiten!

  352. Islamkritische Parteien erreichen gerade einmal 2,3 % der Stimmen und das in einem Berlin mit den bekannten Problemen. Mir bleibt glatt die Spuke weg. Wie ist das zu erklären? Unendliche Toleranz einer Bevölkerung bis zur Selbstverleugnung? Nichtwissen, dass es islamkritische Parteien überhaupt gibt? Gewöhnen an Zustände wie sie nun mal sind? Fragen über Fragen.

  353. Was soll es Freunde, die DIE FREIHEIT lieben und unterstützen, sollen die Berliner doch jetzt in ihrer eigenen Sch…. schmoren. Sie haben nichts anderes verdient. Ich hatte die Berliner eigentlich für intelligenter gehalten. Fehlarlarm!

    Berlin wird sich nun immer mehr der Scharia öffnen und der Koran wird sicherlich bald ein Pflichtfach in den Schulen werden. Nun ja,ein jeder bekommt das, was er verdient hat.

    Jetzt heißt es, nicht aufgeben, nicht den Kopf hängen lassen, sondern auch weiterhin unser Ziel verfolgen, sowie eine bessere Politik für Deutschland zu machen. Es wird schon klappen Freunde. Wenn nicht jetzt, dann eben etwas später. Parteiquerelen wären jetzt das Schädlichste und Letzte was DIE FREIHEIT braucht. Tief durchatmen und weitermachen.

    Irgendwann wird auch mal der Dümmste etwas schlauer werden.

  354. #504 Gutenberg (19. Sep 2011 09:06)

    Du liegst mit deinem Kommentar völlig richtig. Ich sehe es genauso wie du. Was wird wohl Christian Jung denken?

  355. Parteiquerelen wären jetzt das Schädlichste und Letzte was DIE FREIHEIT braucht.

    Ja klar, man wollte 10%+x und bekam <1,0%. Aber jetzt um Himmels Willen keine Parteiquerelen!

    Einfach so weiter machen.
    Einfach so gegeneinander arbeiten.

    Entschuldigung, aber: wie dumm muss man sein, wenn man in so einer Situation keine Veränderung will?

    Die Wahl hat gezeigt, dass das Konzept der Freiheit mit ihren über 2000 Mitgliedern gnadenlos gescheitert ist. Allein wird sie keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen.

  356. http://de.wiktionary.org/wiki/fractio

    …bedeutet ursprünglich: Brechen, das Zerbrechen

    http://de.thefreedictionary.com/fraktionen

    …wurde in „deutscher“ Verwendung vor allem benutzt für: Gruppe (im Sinne einer Teilgruppe einer größeren Versammlung)

    Nun ist die SPD bei weitem NICHT die „“stärkste““ Gruppe (vermutlich auch nicht die „klügste“, nicht die „fiteste“, nicht die „anständigste“,…), sondern von denen die gewählt hatten die mit den meistem Zuspruch (und nicht mit dem wahrhaftigsten Zuspruch,….).

    Die überwältigende Mehrheit und somit die größte Fraktion ist jedoch die Gruppe derer die „NICHTWÄHLEN“ gingen.

    Dieser Fakt ist offensichtlich den meisten in MSM, der Spezies der Entdemokratisierer (wozu viele Politiker und Politikerinnen zu rechnen) sind) und vielen mehr offensichtlich NICHT WICHTIG GENUG.

    Das ein Rene Stadtkewitz nicht mehr an Personen für seine Politik erreichen konnte liegt im Wesentlichen daran, daß heutzutage Reporter ihren Job nicht mehr zufriedenstellend machen.

    Die Anbiederung großer Teile der „Presse“ hat in den damaligen 30-igern zum Machtaufstieg der Nazis wesentlich beigetragen. Vielen „Reportern“ ist offensichtlich noch immer nicht bewußt, daß der Islam eine wesentlich intensivere Bedrohung für zivilisierte Gesellschaften ist, wie der Nationale Sozialismus des Adolf Hitler.

    Solche „Reporter“ wissen entweder nicht von der Amin-al-Husseini-Adolf Hitler-Connection und deren gemeinsamen Zielen, die bei Husseini einen „religiösen“ Urgrund aufweisen, oder „Reporter“ wissen von dieser „Beziehung“, doch verweigern die islame Motivation in Amin-al Husseini für diese Connection zu realisieren.

    Würden meine Kommentare in Buchform veröffentlicht …. ich mutmasse, die Interessentenzahl würde langfristig höher sein, wie für Thilo`s Buch.
    Und da bei dieser PI Artikel- und Kommentarsammlung das Autorenhonorar meinerseits nicht aufgeschlagen werden müßte, wäre auch die Schwelle des Kaufpreises ein wenig niedriger.

    Noch besser wäre natürlich – wenn das Buch verschenkt werden könnte …..

  357. #504 Gutenberg (19. Sep 2011 09:06)

    Du liegst mit deinem Kommentar völlig richtig. Ich sehe es genauso wie du. Was wird wohl Christian Jung denken?

    Ich bezweifle, dass alle aus den Vorständen die richtigen Schlüsse ziehen werden. Schon bei manchen Kommentaren hier wird unverständlicherweise ein „Weiter so“ propagandiert.

    Dennoch denke ich, dass jetzt eine überparteilich Zusammenarbeit ein MUSS ist. Dabei muss es weniger darum gehen, wer wo hingeht, sondern wie man am besten gemeinsam arbeitet.

    Hätte PRO die gleiche Internetarbeit geleistet wie DF und hätte DF die gleiche Wahlkampforganisation gehabt wie PRO, säße man heute in mindestens 3-4 BVVs.

    Im übrigen darf man natürlich nicht vergessen, dass die fehlende Parteienfinanzierung ein schwerer Schlag für eine Partei ist, die alles auf eine Karte gesetzt hat. Sicherlich wird vieles über Kredit gelaufen sein – da wird man jetzt arge Probleme bekommen.

    Irgendwie ists wie bei Griechenland: am einfachsten wäre jetzt ein gnadenloser Schnitt und ein Neuanfang.

  358. #498 weber, oder so theo, oder so (19. Sep 2011 08:25)
    Die Beteiligung an der Wahl lag bei 59,5 %.

    ein klarer sieg derer die wissen, dass

    politik ist nicht die lösung, politik ist das problem!

    „Politik“ bedeutet staatliches Handeln in mehreren Bereichen sowie das auf die politische Willensbildung bezogene Verhalten der Menschen bzw. ihrer Interessendurchsetzung. Das kann auf sehr unterschiedliche Weise geschehen.

    Daher würde ich sagen und habe es immer gesagt, dass die parlamentarisch-repräsentative Demokratie nicht die Lösung ist, sondern sich mehr und mehr zur Tyrannei der Mehrheit – hier der rot-grünen Mehrheit – entwickelt hat. Selbst eine parlamentarische Minderheit, so sie die Meinungsführerschaft erringen kann, kann zur Tyrannis werden.

    Der Bürger glaubt, dass er durch seine Wahl die Politik mitgestalten kann, aber er merkt nicht, dass er 1. zur Untätigkeit verdammt ist, er kann nicht direkt am politischen Willensbildungsprozess teilnehmen, dass er 2. durch diese Untätigkeit verblödet, unpolitisch werden kann und manipulierbar ist, und dass 3. die Parteienoligarchen ihre Versprechen oftmals gar nicht einhalten. Von Repräsentativität kann also auch keine Rede sein.

    Die 40% Nichtwähler zeigten ihre Resignation und Politik- sowie Demokratieverdrossenheit. Die Mehrheit der Berliner Wähler aber zeigten infolge ihrer politischen Trägheit, Unerfahrenheit u./o. Dummheit das systemimmanente Versagens einer repräsentativen Demokratie, deren größte Gefahr der Missbrauch ist (siehe z.B. Weimarer Republik) – durch Manipulation, Lüge und alleinige Machtkonzentration der Parlamente, der Parteien bzw. der Legislative. Daran ändert auch die Judikative mit ihren „unabhängigen Richtern“ nur wenig.

    Die Zustände Berlins sind auch ein Versagen der Politik im allgemeinen. Berlin verfügt über ein hohes Prekariat. Und diesem geht es gut, auch ohne Arbeit und Bildung. Diese Leute wählen natürlich rot-grün zur Erhaltung ihres Status quo. DIE FREIHEIT kann für solche Leute nicht ansprechend sein. Insofern spiegelt das Wahlergebnis wider, dass Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, immer dümmer wird bzw. dumm ist (verdummt worden ist) – dank der Herrschaft unserer Parteien, die zuviel Einfluss haben, nämlich auf die Menschen, auf die Geschicke des Staates, auf die politische Willensbildung. Ein teuflischer Kreislauf.

  359. Der Berliner Wähler hat Humor
    denn Klaus ist nicht als Abgeordneter im Roten Rathaus

    Er verlor seinen Wahlkreis an einen unbekannten CDUler und findet sich nicht auf der Landesliste

    http://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2011/Ergebnis/mandateah/mandateAH_alle.asp?sel1=1052&sel2=0670

    Piraten sind NOCH schlimmer als SPD und schwimmen eher auf Linke-Grün Niveau wenn man folgendes liest

    http://www.migazin.de/2011/09/19/die-integrations-und-migrationspolitik-der-piratenpartei/

  360. Die Partei „DIE FREIHEIT“ wäre wohl besser zuerst ins Ruhrgebiet gegangen. Die Chancen sind hier wesentlich besser in Städten wie DO, GE. Bo, Re, DUIS, usw.

    Selbst PRO hat es z.B. in GE geschafft. Es war ein Fehler, von Anfang an, es zuerst in Berlin zu versuchen!

  361. Die Freiheit hatte in Berlin optimale Startbedingungen:
    – den Parteigründer mit Sitz im Landesparlament, der immerhin eine lokale Bekanntheit erzielt hat.
    – eine noch überschaubare Fläche. Zu Landtagswahlantritten in der Fläche fehlt Neugründungen die Organisation.
    – ein Bundesland, in dem rechtspopulistische Parteien seit langem recht starke Ergebnisse hatten. Die Republikaner hatten nach ihrem 7,5-% Einstieg noch bei drei Folgewahlen zum Abgeordnetenhaus Ergebnisse im die 3 Prozent.
    – Internationale Unterstützung.

    Man hat die Chancen nicht genutzt. Unter anderem, weil man vor Lauter Angst, in die „rechte Ecke“ gedrängt zu werden, sich so langweilig und überflüssig wie möglich dargestellt hat (wo man es denn überhaupt getan hat…). Und in jedem anderen Bundesland sind die Aussichten schlechter. Denn dort hat man keinen Vorsitzenden, der medienwirksam von der CDU her wechselt. Und das ein Wilders noch allzuoft sein Gesicht für eine 0,x- Prozentpartei hergibt ist nicht wahrscheinlich.
    Die Zeit der Zersplitterung und Alleingänge sollte aus diesem Grund vorbei sein.

  362. Nach der Wahlschlappe vom vergangenen Sonntag hat die FDP endlich DAS Rezept zur Wiedererstarkung gefunden:

    Westerwelle wird Wowereit einen Heiratsantrag machen ! 😉

  363. Ich erinnere mich, als die Piraten noch ganz neu waren, da hat man ihnen auch keine Chance gegeben und sie wurden sogar in die rechte Schmuddelecke gestellt, weil einer aus der Partei der Jungen Freiheit ein Interview gegeben hatte.
    Inzwischen hat man das Parteiprogramm politisch korrekt duchsozialisiert und multikulturisiert, schon klappt das mit dem Wahl-Ergebnis.

    Die Piraten haben durchaus ein wichtiges Thema, aber eben nur eines. Der Rest ist linker Einheitsbrei.

    Ob mal einer den Piraten steckt, dass es in einem islamischen Staat selten freies Internet und Datenschutz gibt?

    Wenn sich die FREIHEIT genauso für Datenschutz und unzensiertes Internet einsetzen würde (gehört für mich beides zur Freiheit!), fände ich das formidabelst.

    Voratsdatenspeicherung ist für mich auf keinen Fall ein Weg, um Terroristen aufzuspüren, sondern um das Volk zu kontrollieren und politisch unkorrekte Meinungen aufzuspüren.

    Und die Sache mit dem DNS-Block für Kinderpornographie: Das ist totaler Unsinn,
    mit weniger Mitteln könnte man deutlich effektiver diese Seiten vom Netz nehmen lassen, aber will das denn schon? Das ganze stellt ebenfalls nur eine Methode dar, politisch inkorrekte Meinungen aus dem Internet zu verbannen. (hoppla, wie ist denn PI-news auf der Sperrliste gelandet? Hmm das war wohl ein versehen, da kann ich jetzt aber auch nichts machen…)

Comments are closed.