© 2011 by Daniel Haw


Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Autor, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachar in Hamburg. Der Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI. Zuletzt erschien Daniel Haws Roman „Saphir – Abenteuer eines Hofnarren in Abschweifungen“.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI

image_pdfimage_print

 

20 KOMMENTARE

  1. Den heutigen Koran-Terror auf eine Ebene mit der altbackenen Nazi-Keule zu stellen, ist ja (gääähn!) super lustig.

  2. Kluger Hund, nur etwas vorlaut, das gibt Ärger mit Bischof, Rabbi und Scheich.

    Am Ende des Islamisierung genannten Reinigungsprozesses steht der totale Tugendstaat, das Kalifat. Zum kosmischen Saubermachen gibt es neben Burka und Bombe auch den echten alten Exorzismus nach Koran und Sunna.

    Ruqya Shariya (Islamic Exorcism)

    http://www.ummah.com/forum/showthread.php?180651-Ruqya-Shariya-%28Islamic-Exorcism%29

    Wer macht Exorzismus?

    Bielefeld: Bruder Rida

    Bonn: Bruder Abdul Jalel; Bruder Abu Sufyan; Bruder Abdul Kadir

    Mönchengladbach: Bruder Mokhtar

    Dinslaken: Bruder Mustafa

    Oberhausen: Bruder Abdullah Rasheed

    http://www.koranheilung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=111:wo-finde-ich-einen-raqi&catid=25:das-projekt&Itemid=72

  3. BRAV lesend verspürt Herr Birnbaum Blitz und Donner, doch verlässliche Hunde sind wetterfest. Aber wer vertreibt die koranisch verbürgten bösen Geister? Teufelsgepeinigte Marokkaner in Nöten:

    Suche Imam der Ruqya macht!

    http://www.maroczone.de/forum.php?forum_url=/forum/showthread.php%3Ft%3D16085

    In meiner Familie gab es auch schon diesen Fall und Rukya wurde beim Si Mokhtar in Mönchengladbach gemacht.

    http://www.maroczone.de/group/42/discussion/64385/&p=2

    si mokhtar / moschee mönchengladbach-rheydt

  4. Das nach Sigmund Freud erklärte Unbewusste war gestern, jetzt kommen die Geister in unsere Städte zurück.

    Si Mokhtar, einst ar-Rahman-Moschee Düsseldorf, nun Moschee Mönchengladbach-Rheydt, bespricht die Dschinn, bannt sie und treibt sie aus:

    assi r Mokhtar ist wirklich ok, hab einmal, also in den 90er jahren als er noch in der Masjid-arRahman in Ddorf gepredigt hat, wie er einen Wahnsinigen von djinns befreit hat: er konnte mit ihnen kommunizieren…oh man, das war gänsehaut pur.

    http://www.maroczone.de/forum.php?forum_url=/forum/showthread.php%3Ft%3D23231

  5. Daniel.. diese Aussage war wieder sooooooo treffend von Dir!!!! Ich danke Dir dafür!!!!
    Liebe Grüße!!!!

  6. … und genau die „schweigende Mehrheit“ wurde nach dem Fall des „dritten Reiches“, wirklich herangezogen.

    Und ich bezweifle, daß sie nix wußten (damals wie heute), … sie haben geschwiegen und sie schweigen.

    Wer sich nach dem großen Donnerwetter die „Dummtüte“ aufsetzen muß, weiß ich noch nicht, aber man wird sich wieder gegenseitig die Schuld zuschieben.

    Geschichte und Zukunft sind wirklich nur was für „gebildete Menschen“, … da würde ich bei keiner Börse auch nur einen Cent auf Deutschland oder Europa setzen, … woran das wohl liegen mag?

  7. Danke für ins Schwarze treffenden Cartoons.

    1000-fach gedacht,
    von Daniel H. mutig auf den punkt gebracht.

    DANKE!

    Sehe immer noch die Jubelfeiern der Palaraber und anderer MUSLIME WELTWEIT nach den 9-11 Jihad-Attentaten vor meinem inneren Auge –

    wie sie durch die Straßen tanzend den vielfachen Tod der Menschen an Ground Zero bejubelten- ich war fassungslos (auch weil diese Dokumentationen im Dhimmi-Fernsehen anschließend NIE MEHR gezeigt wurden).

    Ganz zu schweigen von den täglichen Jihad-Morden in ISRAEL – und das seit endlos vielen Jahren!

  8. @ #4 Hundewetter

    Koranischer Exorzismus hat zur Folge, dass die bereicherten am Ende wie ihr Führer – mindestens – unter Epilepsie, Wahnvorstellungen und Jihad-Sehnsucht leiden…

  9. @ #11 Wonderland

    Die schweigende Mehrheit haben wir leider auch heute wieder… erfolgreich von Geistlichen in Elfenbeintürmen herangezüchtet… 🙁

    Danke, Daniel – wie immer ein Volltreffer!

  10. Lieber Rabbi Birnbaum

    Wenn ich überlege ,wie lange man uns schon die Kreuzzüge vorwirft,
    kann das mit Hitler ja noch ein paar Jahrtausende dauern.
    Dazu geschwiegen wird ja,die Beteiligten liegen stumm unter der Erde.

  11. Ich freue mich. dass Moishe Hundesohn offensichtlich hier wieder regelmäßig erscheint. Die Comics sind eine echte Bereicherung (diesmal im positiven Wortsinne 😉 ) für PI. Auch der heutige ist überaus gelungen.

  12. Sehr treffend! Irgendwann wird es wieder heißen: „Wie konntet ihr das zulassen?“ Nur dass es diesmal wohl eher die Mädchen von morgen sind, wenn sie mit Kopftuch und schicken langen Mänteln herumlaufen müssen, um nicht Opfer von Triebtätern zu werden. Während anderswo auf der Welt die Mädchen und Frauen auch weiterhin die Freiheit genießen, sich freizügig zu bewegen…

Comments are closed.